Sie sind auf Seite 1von 3

Medien im DaF Unterricht

1. Wie werden sie klassifiziert?


2. Wozu werden die Medien im DaF Unterricht eingesetzt?
3. Habt ihr kritische Punkte gesehen? Gibt es Beschränkungen?
4. Können sie den Abbau von kommunikativen Hemmungen begünstigen?
5. Erleichtern sie den Lernprozess? Wenn ja, Wie?
6. Was ist Lehrwerk? Wäre es möglich ohne Lehrwerk im DaF zu unterrichten?
7. Noch Ideen und Anregungen

1. Zuerst ist es wichtig und wesentlich, die unterschiedlichen Kriterien, nach denen die Lehr- und Lernmitte
sichl aufgliedern lassen, zu klassifizieren und authentische Medien (auch „Informationstexte“ oder „Objekte
Texte“) von didaktischen Zwecken zu unterscheiden (auch bekannt wie „instrumentale Medientexten“).
Edelhoff ​unterschied zwei Funktionen von Medien: “primärer”, die Träger von Informationen im Unterricht
sind; “sekundärer”, die eine didaktische Funktion
haben, um bei der Intensivierung von
Lernprozessen zu helfen.
Und zwischen diesen Zwei Funktionen von Medien
unterscheidet ​Mind​:
● Darbietung von Information
● Steuerung von Lernprozessen

Diese Kriterien sortieren nach Gruppen:

● Audiovisuelle Medien
● Visuelle Medien
● Auditive Medien
● Interaktive Medien

2. Es ist wichtig zu wissen, dass es eine Zusammenhang zwischen den Objekte und den Funktionen der Medien.
Das heißt, jeder Objekt hat eine spezifische Funktion. Objektetexte, die eine Darbietung Funktion haben, können
direkt zu Sprachlenzwecken didaktisiert werden und auch sind in eine Steuerungsfunktion einzusetzen. Wird in
einem landeskundlichen Beitrag auf Video zur Informationvermittlung oder in Präsentationstexte/Lerntexte mit
Situationsbild im Lehrbuch und auf audiodigitale Medien eingesetzt.
Instrumentaltexte, die eine Darbietungs- und eine Steuerungfunktion haben, werden eine didaktischen Zwecken
haben, und auch wie eine Steuerungsfunktions einsetzen. Wird in Wortschatzarbeit anhand von
Fernsehenachrichten oder in phonetische Übungen mit digitale Medien eingesetzt.
Als Beispiele dieser Zusammenhang seien genannt, Aktivitäten wie:
● Im Unterricht wird eine Nachricht gehört, die die Hör-Kompetenz verstärkt mit

3. Die Medien werden im Unterricht benutzt, um Realität zu simulieren, trotzdem gibt es einen großen
Unterschied zwischen diesen Übungen und der Wirklichkeit. Die Situationen, die im Unterricht gespielt werden,
erweitern nicht die Kommunikativkompetenzen der Lernenden als der Kontakt mit der Zielsprache im Ausland.
Das passiert, weil im Unterricht die Übungen sich nur auf ein spezifisches Thema beschränken. In einigen
Situationen ist es nicht so einfach für die Lernenden die gesehene Themen im Unterricht mit der Wirklichkeit zu
überbrücken, aus diesem Grund müssen die verwendete Medien passende sein, entsprechen das suchende Ziel.

5. Die Medien sind eine große Hilfe im Lernprozess insbesondere heutzutage, da

6. Das Lehrwerk ist ein Unterrichtsmittel, das für den Fremdsprachenunterricht ganz nützlich ist. Es stellt einen
sehr wichtigen Bestandteil des Lehr- und Lernprozesses dar. Es geht um das Material, das im Unterricht benutzt
wird, so wie andere Mittel; z.B Auditive und Visuelle Medien, Lehrbücher, Zusatzlesetexte, Arbeitshefte, usw.
Diese Mittel haben unterschiedlichen didaktischen Funktionen.

“Das Lehrwerk hat eine wichtige Rolle für die Lehrer/innen, obwohl man eine lange Zeit der Meinung war, dass
„Lehrwerke für Schüler festgelegt sind.“ Die Lehrwerke sind Quellen, mit deren Hilfe die Lehrer/innen den Inhalt
des Lernstoffes planen und diesen Inhalt im
Unterricht auch präsentieren. Sie helfen dem
Lehrer mit der Realisation und mit der
Klassifikation der Bildungsergebnisse”

Es wäre nicht möglich ein erfolgereicher


Unterricht ohne Lehrwerk zu machen Denn das
Material und die Medien eine wichtige Hilfe sind.
Ohne diese wäre es schwierige Aspekte, wie die
Grammatik beizubringen. Das Lehrwerk ist eine
große Unterstützung für Lehrer und Lerner.
Lernen können mit diesem selbständig arbeiten
und Fortschritte machen. Gleichzeitig die Lehrer
können überprüfen, ob die Lernziele erreicht
wurden.