Sie sind auf Seite 1von 59

TRANSFERFENSTER So planen die Bundesligisten im Winter

FC BAYERN

Mission
Meisterkampf
GLADBACH

Raffael & Co.:


Österreich € 2,40, Schweiz 4,20 sFr., BeNeLux € 2,70, Frankreich € 3,10, Italien € 3,10, Portugal (cont.) € 3,10, Spanien (cont.) € 3,10, Kanaren (Luftfracht) € 3,40, Ungarn 1 030 Ft., Griechenland € 3,40, Dänemark 29,95,– Dkr

Die Verlierer
des Höhenflugs

DIEDES DEUTSCHEN
RANGLISTEFUSSBALLS
Teil 1: Torhüter und Innenverteidiger – wer vorn steht und wer fehlt

INT E RVI E W S CH M EL Z ER

Über
Pfiffe,
die Binde SCHALKE STUTTGART

und seine Was Caligiuri Das Risiko 3


Zukunft so stark macht mit Matarazzo 2,20
2. 1. 2020
1. WOCHE

¤
2 2. JANUAR 2020
EIN W U R F
Die Rangliste ist ein Beleg für den Rangliste
Formverfall der Nationalspieler
des deutschen Fußballs

D
Ein bisschen
ie aktuelle verschlechterten. Elf
kicker-Rangliste aktuelle Nationalspieler
des deutschen Fuß- tauchen in der Rangliste
balls ist in erster Linie ein überhaupt nicht auf.
Alarmsignal für Joachim Die Gründe dafür
Löw und all jene, die bei Oliver Hartmann sind unterschiedlich.
der Europameisterschaft Chefreporter Manche Hoffnungsträ-
im Sommer ein erfolg- ger wie Leroy Sané von

Weltklasse
reiches Auftreten der Manchester City oder
deutschen Nationalmann- Julian Draxler von Paris
schaft und damit die Rehabilitierung St. Germain konnten verletzungsbe-
für das WM-Fiasko in Russland erwar- dingt nicht oder kaum auf sich auf-
ten. Denn die in dieser und in den merksam machen. Andere wie Emre
kommenden beiden Ausgaben veröf- Can von Juventus Turin spielen im
fentlichten Abstimmungsergebnisse Klub eine untergeordnete Rolle, ka-
der kicker-Redaktion dokumentieren men deshalb nicht auf die notwen-
einen dramatischen Formverfall jener digen Einsatzzeiten. In den meisten
Akteure, mit denen der Bundestrainer Fällen aber reichten schlicht die
in gut sechs Monaten in München die gezeigten Leistungen nicht für die Erstmals seit Sommer 2017 ist die höchste
Gruppenspiele gegen Weltmeister Aufnahme in die Rangliste aus. Kategorie wieder besetzt. Allerdings
Frankreich, Titelverteidiger Portugal
und einen noch zu ermittelnden drit- JONATHAN TAH UND NIKLAS belegt die R A NG LIST E das derzeit
ten Kontrahenten bestreiten will. STARK sind die ersten prominenten überschaubare Niveau in der Bundesliga.
Beispiele, weitere werden in den
NUR IN DER TORHÜTERFRAGE nächsten beiden kicker-Ausgaben
hat Löw keine Not. Manuel Neuer ist folgen. Gerade die aktuelle Rangliste
wieder ganz der Alte und sein Heraus- der Innenverteidiger dokumentiert
forderer Marc-André ter Stegen nach
wie vor einer der Besten seines Fachs.
eines der ganz großen Qualitäts-
Probleme in der Nationalmann-
E s begab sich vor gar nicht allzu
langer Zeit, dass etwas Wun-
dersames geschah. Vor genau
Aufgebot. Beide standen in diesem
Halbjahr nahezu für Fehlerlosigkeit.
Eine Qualität, die Torhüter mit die-
Ganz anders ist die Situation in den schaft. Die Abwehr präsentierte einem Jahr fanden zwei Institutionen sem Potenzial unangreifbar macht,
anderen Mannschaftsteilen. Von den sich häufig und vor allem bei der des deutschen Fußballs erstmals seit ihre Psyche extrem stärkt. Diese ist
27 Feldspielern, die der Bundestrainer 2:4-Nagelprobe vor vier Monaten 2007 nicht zueinander. Seit jenem elementar. Fallen doch auf keiner
in den zehn Länderspielen des abge- gegen die Niederlande arg anfällig. Jahr war Manuel Neuer immer in anderen Position Fehler so stark ins
laufenen Jahres eingesetzt hat, wurde Dass in einer Innenverteidiger-Ran- der Rangliste des deutschen Fußballs Gewicht. Ein Fakt, der Keepern eine
von den kicker-Redakteuren niemand gliste kein einziger deutscher Profi aufgetaucht, falls ihm keine Verlet- große mentale Stärke abverlangt. Bei
in die Weltklasse und lediglich fünf in mindestens Internationale Klasse zung dazwischengekommen war. ihnen sind die Ausschläge am ext-
die Internationale Klasse eingestuft. repräsentiert, gab es zuletzt im War der Nationaltorhüter fit, spielte remsten. Held oder Hampelmann?
Zum Vergleich: In der Sommer-Rang- Sommer 2010! Danach standen er stets so gut, dass er Aufnahme in Welt- oder Kreisklasse? Der Sport-
liste 2019 waren noch 14 (!) deutsche vor allem die Weltmeister Jerome den Kreis der Besten der Liga fand. schau-Effekt schlägt bei niemandem
Feldspieler mindestens in der Interna- Boateng und Mats Hummels jahre- Bis eben zum Winter 2018. Eine so stark durch wie bei ihnen. Dieser
tionalen Klasse vertreten. lang für Qualität und Konstanz, die Momentaufnahme, wie inzwischen gestaltet die Beurteilung dieser be-
ihre Nachfolger vermissen lassen. bekannt ist. Jetzt gehört der Münch- sonderen Spezies auch besonders
NUR FÜNF DER 27 FELDSPIELER Wird sich das in den nächsten fünf ner sogar wieder zur Weltklasse, kompliziert. Ihre Patzer finden Ein-
haben sich gegenüber der letzten Monaten nicht ändern, muss sich womit diese Kategorie erstmals seit gang in jede noch so kurze Spielzu-
Rangliste um mindestens eine Löw – mehr als ihm wohl lieb ist – sammenfassung und brennen sich
Kategorie verbessert. Dem stehen mit der Frage befassen, ob er den Die Internationale stärker ins Gedächtnis ein als die
jedoch 13 Akteure gegenüber, die ausgemusterten Hummels nicht meisten anderen Eindrücke einer nur
sich um mindestens eine Kategorie doch für die EM nominieren sollte. Klasse ist ungewöhnlich minutenlangen Zusammenfassung.
dünn besetzt. Genau dieser Fakt belegt die
Tragik, die Teil des Lebens der Neuers
und ter Stegens, aber auch der Kou-
EDITION 2019 Sommer 2017 wieder von einem Bun- beks und Horns ist. Und deswegen
desliga-Profi besetzt wird. gilt es bei dieser Position besonders
Wer waren die Ersten? Mit Marc André ter Stegen be-
wegt sich ein zweiter deutscher Tor-
genau hinzuschauen. Beispielhaft ist
ein Name, dem eine ähnliche Karriere
Die Chinesen spielten Tsu Chu, die Japaner hüter seit Jahren grundsätzlich auf wie Neuer oder ter Stegen zuzutrauen
Kemari, die Italiener den Calcio storico, und Weltklasseniveau: Drei der jüngsten ist: Alexander Nübel (23). Der Schal-
dann kamen natürlich auch die Engländer. fünf Einstufungen wiesen Barcas ker, der vor einem Sommerwechsel
Wann der Fußball wo entdeckt wurde ist die Nummer 1 auf diesem Level aus. zum FC Bayern steht, weist ein breites
große Einstiegsgeschichte in unserer neuen Zuletzt lieferte er zwar zweimal „nur“ Repertoire an Fähigkeiten auf. Nübel
Edition über die Erfinder des Fußballs. In Internationale Klasse ab, doch auf der ist nicht nur extrem reaktionsschnell,
Deutschland zum Beispiel hatte das Spiel Torhüterposition muss sich Bundes- mit grandiosen Reflexen ausgestattet
zunächst viele einflussreiche Gegner … trainer Joachim Löw keinerlei Sorgen und stark im Eins-gegen-eins. Nübel
machen, hat er mit dem 27-jährigen spielt auch mit. Nübel steht hoch.
Jetzt im Handel! Oder bestellen unter 0911-216 2222. doch den gleichwertigen Nachfol- Nübel hat den Mut, Flanken weit vor
ger des 33-jährigen Neuer bereits im seiner Torlinie abfangen zu wollen.
2. JANUAR 2020 3

DIE KRIT ERIEN

Die Leistung zählt,


nicht das Potenzial
Vor 64 Jahren veröffentlichte der
kicker erstmals die Rangliste des
deutschen Fußballs. Seit jenem
Jahr, 1956, steckt die kicker-Re-
daktion im Halbjahres-Rhythmus
die Köpfe zusammen, argumentiert,
diskutiert und stimmt letztendlich
ab, welche Spieler die Auszeich-
nung erfahren, erwähnt zu werden.

WICHTIG: Für die Einordnung der


Spieler ist nicht deren Potenzial,
sondern nur die erbrachte Leis-
tung im Bewertungszeitraum, also
dem zurückliegenden Halbjahr,
entscheidend. In diesem Fall sind
dies alle Pflichtspiele der laufen-
den Saison: in der Bundesliga, im
Pokal gegen Bundesligisten, in der
Champions und der Europa League
sowie in den Nationalmannschaf-
ten. Aufgeführt werden die Spieler
jeweils auf der Position, auf der sie
die meisten Einsätze absolvierten.
Voraussetzung für eine Einstufung
ist, dass ein Spieler mindestens
neun benotete Partien für seinen
Klub vorweisen kann.

im kicker am 9. Januar), stünden in


der DFB-Auswahl erstmals seit 2013,
als Neuer und Roman Weidenfeller
dieses Prädikat erhielten, zeitgleich
zwei Weltklasse-Torhüter; letztmals
davor war dies 1997 mit Oliver Kahn
und Andreas Köpke gegeben.
Top-Profis sind aktuell im
Jeder Fehler zählt deutschen Fußball rar. In der Liga
Fotos: imago images (2), GettyImages

nahezu doppelt, jede schaffte nur ein weiterer Akteur den


Parade wirkt fast Sprung in die Weltklasse. Auch die
selbstverständlich: Internationale Klasse ist außerge-
Torhüter wie wöhnlich dünn besetzt. Die zweit-
Alexander Nübel, höchste Kategorie hatten im Sommer
Manuel Neuer und 33 Profis erreicht, jetzt nur noch 17.
Marc-André ter In den beiden Top-Kategorien tum-
Stegen wandeln auf meln sich also 19 Akteure, weniger
einem schmalen Grat. waren es zuletzt im Sommer 2011:
Damals 17 inklusive dreier Weltklasse-
Spieler.
Ein wenig Weltklasse also, aber
Qualitäten, die wichtig für eine große Karte. Fehler, die Eingang in jeden ter Stegen erging es in Nübels Alter sonst? Von den Innenverteidigern
Karriere sind. Qualitäten, die aber TV-Bericht finden und die weniger nicht viel anders. Man denke nicht schaffte es kein einziger, sich die
auch das Risiko erhöhen, für alle mutige Torhüter so nicht begehen. nur an den einen oder andern mit Einschätzung als internationaler
deutlich sichtbare Fehler zu begehen. Aber sind diese besser? einem Gegentreffer bestraften Pat- Klassemann abzuholen. Die nahe-
Wer wie Nübel den Anspruch Im Gegenteil. Auch wenn uns zer Neuers beim Mitspielen oder ter zu unveränderte Gesamtzahl von
hat, bei Eckbällen den Torraum dies vorgegaukelt wird, wenn ein Stegens anfangs äußerst unglückli- 111 Nennungen in der Rangliste (113
beherrschen zu wollen, der taucht Torhüter, der bei einer Flanke auf che Auftritte im Nationalteam. Si- im Sommer) liegt im Anstieg Im wei-
schon mal wie beim 1:2 in Leverkusen der Linie kleben geblieben ist, den tuationen, aus denen beide gestärkt teren Kreis (52 vorher 41) und Im
unter einer Flanke hindurch und unplatzierten Kopfball des Stürmers hervorgegangen sind und die ihnen Blickfeld (40 zuvor 36) begründet.
verschuldet so ein Gegentor. Wer spektakulär abwehrt. Das sieht dann heute die Fähigkeit verleihen, selbst Trotz neuer Spannung in der
bereit ist, gegnerische Steilpässe weit jeder in der Sportschau. Die abgefan- nach einem groben Fehler die Sou- Liga: Die Qualität stagniert auf über-
außerhalb des Strafraums zu klä- genen Flanken des mutigen Torhü- veränität nicht zu verlieren. schaubarem Niveau. Auch wenn der
ren, der kommt auch mal wie Nübel ters nicht. Nübel ist so einer, der auch Neuer ist so in die Weltklasse Sportschau-Effekt dem Betrachter
beim 1:0 über Frankfurt gegen Mijat den einen oder anderen Fehler mehr zurückgekehrt. Sollte dies ter Stegen manchmal etwas anderes vorgaukeln
Gacinovic zu spät und sieht die Rote mental verarbeiten muss. Neuer und ebenfalls gelungen sein (Auflösung möchte. STEPHAN VON NOCKS
4 2. JANUAR 2020

Rangliste
des deutschen Fußballs
Neuer ist wieder
9 Tor Platz 1 – auch in Neuer, der vor zwölf Monaten
komplett gestrichen und vor einem
Spieler Alter Land Verein Platzierung im Sommer der Rangliste der halben Jahr zumindest wieder in den
WELTKLASSE Weiteren Kreis vorgestoßen war, hält
1. Manuel Neuer 33 D Bayern K.-7.
TO R H ÜT ER meldet wieder mit Bravour. Mit gewohnter
sich der Bayern-Profi Qualität auf absolutem Topniveau.
INTERNATIONALE KLASSE Er pariert die scharfen Bälle und die
2. Peter Gulacsi 29 HUN Leipzig IK-1. erfolgreich zurück. immer lauter gewordenen Zweifel an
3. Yann Sommer 31 SUI Gladbach IK-2. ihm. Und so wurden mittlerweile die
4. Lukas Hradecky
5. Roman Bürki
6. Koen Casteels
30 FIN
29 SUI
27 BEL
Leverkusen
Dortmund
Wolfsburg

IK-5.
IK-4.
D ie Prüfungen, das hat Manu-
el Neuer in seiner Zeit beim
FC Bayern und auch in der Na-
Rufe nach seiner Ablösung als Num-
mer  1 in der Nationalmannschaft
wieder leiser, weitgehend verstummt
tionalmannschaft gelernt, kommen sind die Kritiker, die den Zahn der
IM WEITEREN KREIS nicht allzu häufig. Und wenn sie dann Zeit am stilprägenden Schlussmann
7. Frederik Rönnow 27 DEN Frankfurt – mal da sind in Form von gefährlichen dieses Jahrzehnts haben nagen se-
8. Mark Flekken 26 NED Freiburg – Angriffen und Abschlüssen der meist hen. Ein schwerwiegender Torwart-
9. Rafal Gikiewicz 32 POL Union – unterlegenen Geg- fehler des Routi-
10. Robin Zentner 25 D Mainz – ner, muss er sie be-
Die ausländischen niers ist nach der
11. Kevin Trapp 29 D Frankfurt IK-6. stehen. Eine große Hinrunde nicht
Prüfung hat Neuer Keeper dominieren verzeichnet, viel-
BLICKFELD in den vergange- das Klassement. mehr aber seine
Rune Jarstein 35 NOR Hertha K-8. nen Monaten mit Großtaten und
Alexander Nübel 23 D Schalke B Auszeichnung ab- die Rückkehr zur
Zackary Steffen 24 USA Düsseldorf – solviert: Nach seiner langwierigen selbstverständlichen Spitzenklasse
Im Blickfeld sind die Spieler in alphabetischer Reihenfolge angeordnet. Fußverletzung sowie anschließenden im Tor der Bayern und der deutschen
Problemen auf dem Weg zurück auf Elite-Auswahl. In Letzterer blieb er
den Rasen musste er demonstrieren, in der EM-Qualifikation ohne Fehl
ob er auch noch einmal zurück zu und Tadel und wehrte so auf sport-
alter Klasse findet. Und ja, so die licher Ebene den Angriff von Marc-
Meinung der kicker-Redaktion, das André ter Stegen ab, der angesichts
hat er geschafft: Ein Jahr, nachdem der eigenen Klasse nachvollziehbare
Neuer erstmals nach einem Jahr- Ansprüche angemeldet hatte.
zehnt aus Leistungsgründen nicht International war Neuer auch
in der Rangliste auftauchte, ist der für die Bayern herausragend auf dem
33-Jährige zurück an der Spitze. Posten: Vor allem beim vermeint-
lich schwersten Auswärtsspiel der
Champions-League-Gruppenphase
in London, als Tottenham mit 7:2

WER WARUM WO STEHT Reifer Sommer, Härtefall Baumann historisch überrollt wurde. Geschrie-
ben und geredet wurde nach diesem
Triumph hauptsächlich über Vier-
Yann Sommer monatiger Verletzungspause auf bis dahin mit seiner gewohn- fach-Torschütze Serge Gnabry und
Hielt sein konstant hohes Ni- hohem Niveau und fehlerfrei. ten Ausstrahlung und Konstanz, Doppelpacker Robert Lewandowski,
veau, wirkte sogar um Nuancen auch ohne ganz spektakuläre weniger über den Weltklasse-Mann
reifer als in den vorangegan- Mark Flekken Leistungen im Eintracht-Trikot. zwischen den Bayern-Pfosten: Neuer
genen Halbjahren  – trotz sei- Vertrat beim SC Freiburg ab dem
nes folgenschweren Patzers bei 9.  Spieltag den verletzten Alex
Gladbachs Europa-League-Aus Schwolow. Hielt einige Punkte WER WARUM FEHLT
gegen Basaksehir Istanbul. fest, auch fußballerisch sicher.
Oliver Baumann
Altbekannt
Lukas Hradecky Rafal Gikiewicz Der Hoffenheimer ist ein echter Stammgast in der In-
Stark auf der Linie und im Eins- Wurde nach anfänglichen Pro- Härtefall. Bewies zum Ende der ternationalen Klasse
gegen-eins, extrem ins Spiel ein- blemen (speziell fußballerisch) Hinrunde mehrmals sein enor- ist Peter Gulacsi be-
gebunden. Sehr beständig in der zur Konstanten bei Union. Auch mes Potenzial. Bot zuvor aber zu reits länger. Wie im
Liga, auch in der Champions als Führungsspieler wertvoll. lange lediglich durchwachsene Sommer sogar an der
League nach dem Fauxpas gegen Leistungen, weshalb er letztlich Top-Position – in die-
Lok Moskau (1:2) stabil. Darüber Robin Zentner ganz knapp außen vor blieb. ser Kategorie. Dass ein starker Ma-
hinaus war Leverkusens Num- Kam am 4. Spieltag für den ver- nuel Neuer ihn in diesem Halbjahr
mer  1 einer der Garanten für letzten Florian Müller ins Main- Timo Horn als Gesamtführenden im Ranking
Finnlands EM-Qualifikation. zer Tor, überzeugte mit Reflexen Brachte erst in der Spätphase ablöste, hat freilich nichts mit den
und physischer Präsenz. der ersten Halbserie Konstanz Leistungen des Leipzigers zu tun. Die
Koen Casteels in seine Auftritte. Zuvor war ein waren im Bewertungszeitraum die
Der Wolfsburger bestätigte sich Kevin Trapp Grund der allgemeinen Kölner altbekannten: solide und ohne ne-
als kompletter Keeper ohne Verletzungsbedingt seit Ende Misere auch auf der Torhüter- gative Ausreißer in der Liga, zudem
Schwachpunkte. Trotz fast zwei- September außer Gefecht. Gefiel position auszumachen. nun auch in der Champions League.
2. JANUAR 2020 5

der Maßstab D ER EXPERTE

aber war es, der im ersten Durchgang


eine deutliche Spurs-Führung ver-
hinderte und auch nach der Pause
zur Stelle war, als sich die Londoner René Adler
noch einmal anschickten, das Spiel Ex-Nationalkeeper und Sky-Experte
beim Stand von 2:4 spannend werden
zu lassen. Neuer demonstrierte Welt-
klasse auf Spitzenniveau. Im kicker Starke zweite
sagte er zuletzt: „Ich hatte nie Zweifel Garde dominiert
an meiner Rückkehr.“
Und so ist Neuer zurück auf
den Weiteren Kreis

B
Platz 1, zurück in der höchsten
kicker-Kategorie. Zum zehnten Mal ei Manuel Neuer stimme ich
ist der 33-Jährige nun Weltklasse, der Redaktion zu. Er war beim
zum 14.  Mal führt er die Ranglis- FCB auch in der schwierigen
te der Torhüter an. Häufiger in der Phase zu Beginn der Saison eine
Weltklasse waren bislang nur Franz verlässliche Konstante auf Top-
Beckenbauer (27-mal), Uwe Seeler Niveau. Hinter Manu sehe ich eher
(14) und Berti Vogts (11) vertreten. Yann Sommer, der einen großen
Vormals konnten Spieler jedoch noch Anteil an der starken Gladbacher
auf verschiedenen Positionen ein- Hinrunde hat. Leipzigs Peter Gulacsi
gestuft werden, Beckenbauer war spielt unspektakulärer als Sommer,
mehrmals sowohl als Innenvertei- er aber rettet seinem Team mit
diger und Mittelfeldspieler gelistet, Ruhe und totaler Klarheit in seinen
kam aber auch so auf 21 Halbjahres- Entscheidungen Punkte – das im-
bewertungen mit mindestens einer poniert mir. Seine Fehler waren un-
Einstufung ganz oben. Bei Seeler gewohnt. Richtig ist es, die Leistung
wiederum stammen sechs der 14 Be- von Lukas Hradecky zu honorieren.
rufungen aus der Vor-Bundesligazeit. Er musste sein Spiel in Leverkusen
Neuer top – und dahinter? Zwei- völlig umstellen. Nach anfänglichen
fel sind weiterhin angebracht, was Problemen hat er sich gerade im
die nationalen Konkurrenten in der Aufbauspiel enorm stabilisiert. Zum
Bundesliga betrifft. Die Dominanz Ende der Hinrunde sicherte er fast
der ausländischen Keeper in der Tor- allein die Leverkusener Punkte –
hüter-Rangliste hält unverändert an, auch auf internationaler Bühne. Das
hinter der Ausnahmeerscheinung auf braucht es für diese Kategorie. Den
Platz 1 folgen in der Internationalen Weiteren Kreis hingegen dominiert
Klasse ausschließlich Schlussmän- eine starke zweite Garde: Frederik
ner anderer Nationen. Mit Robin Rönnow, Mark Flekken und Robin
Zentner, Kevin Trapp und Alexan- Zentner waren vor der Saison die
Foto: Witters

der Nübel schafften nur drei wei- Ersatzmänner, sie konnten ihre
tere deutsche Torhüter den Sprung Chance nutzen. Robin, meinen
in die Rangliste – insgesamt zwei ehemaligen Teamkollegen in Mainz,
weniger als noch vor einem halben Comeback an (fast) gewohnter Stelle: Manuel Neuer ist wieder in der sehe ich mindestens auf einer Ebe-
Jahr. THOMAS HIETE Weltklasse – bereits zum zehnten Mal; so oft wie kein anderer Torhüter. ne mit Flekken. Rönnow hatte den
Vorteil, sich im Europacup auszeich-
nen zu können. Kevin Trapp gehört,
wenn er nicht wie jetzt verletzt ist,
Altbewährt Abgehoben Abgestürzt in die Internationale Klasse. Da kann
Rönnow noch so gut spielen – Trapp
Nicht konstant jene Nach kicker-Noten Werders Absturz ist hat diese Ausstrahlung, die die Ein-
Performance, die toppt er in der Liga nicht nur an ihm tracht als Anker benötigt. Alexander
ihn vor einem Jahr die gesamte Konkur- festzumachen. Aber Nübel ist supertalentiert. Wenn bei
an die Spitze des Ran- renz. Weil auch in eben auch Patzer und jungen Spielern aber die Zukunft un-
kings führte, gelang der Europa League Unsicherheiten ihres geklärt ist, geht das selten spurlos
Roman Bürki. In der die Leistung stimm- Torhüters machten an ihnen vorbei. Das hat man im
Liga konnte er sich – mangels Ge- te, hob Frederik Rönnow sogleich die Bremer zum Team mit den meis- abgelaufenen Halbjahr gesehen.
legenheiten – nur wenig auszeich- von null in den Weiteren Kreis ab. ten Gegentoren. Vielleicht gibt dies Daher passt das Blickfeld.
nen, gegen Leipzig patzte er einmal Frankfurts selbst oft verletzter Däne Jiri Pavlenka etwas Hoffnung: Auch
schwer. International präsentierte profitierte diesmal zum einen von in der vorigen Saison flog der Tsche- Neunmal wurde René Adler (34) in
sich der Schweizer ganz als altbe- der Blessur seines übermächtigen che nach einer instabilen Hinrunde die Internationale Klasse gewählt. Eine
währter Führungsspieler des BVB: Kollegen Kevin Trapp. Zum anderen aus dem Ranking – und kehrte nach Rippenverletzung kostete die damalige
Glanznummern in der Königsklasse davon, dass viele gelungene Paraden deutlicher Steigerung in allen Berei- deutsche Nummer 1 die WM-Teilnahme
gegen Inter und zuletzt Slavia Prag die Defizite in der Raumverteidigung chen im Sommer 2019 sogar in die 2010; für Leverkusen, den HSV und
blieben nachhaltig haften. etwas kaschierten. Internationale Klasse zurück. Mainz bestritt Adler 269 BL-Spiele.
6 2. JANUAR 2020

Rangliste
des deutschen Fußballs
Die große Leere
9 Innenverteidigung In der Rangliste der fast zehn Jahren, bleiben die beiden
obersten Kategorien auf dieser Positi-
Spieler Alter Land Verein Platzierung im Sommer INNENV ERT EIDIG ER on unbesetzt. Kein Innenverteidiger
WELTKLASSE in der Bundesliga verkörperte im ver-
keiner
bleiben die obersten gangenen Halbjahr Weltklasse oder

INTERNATIONALE KLASSE
Kategorien erstmals Internationale Klasse. Ein Umstand,
der dem deutschen Fußball zu den-
keiner seit 2010 unbesetzt. ken geben sollte. Der großen Leere
an der Spitze folgt eine relativ breite

A
IM WEITEREN KREIS
1. Matthias Ginter 25 D Gladbach B n dieser Stelle kam man über Masse mit zwölf Spielern im Weiteren
2. David Alaba 27 AUT Bayern IK-3. Jahre hinweg an zwei Namen Kreis und neun im Blickfeld. 21 Profis
3. Sven Bender 30 D Leverkusen B nicht vorbei: Mats Hummels (davon elf für den DFB spielberechtig-
4. Mats Hummels 31 D Dortmund IK-1. und Jerome Boateng waren im zu- te) sind also insgesamt vertreten, nur
5. Martin Hinteregger 27 AUT Frankfurt K-7. rückliegenden Jahrzehnt die her- zwei weniger als vor einem halben
6. Willi Orban 27 HUN Leipzig IK-3. ausragenden Innenverteidiger der Jahr – damals waren aber noch sechs
7. Niklas Süle 24 D Bayern IK-4. Bundesliga, sie überzeugten in ih- Spieler in der Internationalen Klasse.
8. Dayot Upamecano 21 FRA Leipzig – ren Klubs, waren Das Feld
in der deutschen wird angeführt
9. Nico Elvedi 23 SUI Gladbach B Ginter hat deutlich an
10. Marvin Friedrich 24 D Union – Nationalelf als von Gladbachs
11. Benjamin Stambouli 29 FRA Schalke – Duo gesetzt und Persönlichkeit und Matthias Ginter,
12. Tony Jantschke 29 D Gladbach – dominierten auch Ausstrahlung zugelegt. dessen Leistungs-
die Rangliste des kurve im vergan-
BLICKFELD kicker. Seit Som- genen Halbjahr
Sebastiaan Bornauw 20 BEL Köln – mer 2013 belegten Hummels und stark nach oben zeigte. In der mit nur
Dedryck Boyata 29 BEL Hertha – Boateng je sechsmal den Platz an 18  Gegentreffern besten Defensive
Dominique Heintz 26 D Freiburg B der Spitze. der Liga hat sich der 25-Jährige als
Benjamin Hübner 30 D Hoffenheim – Doch von dieser Dominanz und absoluter Abwehrchef etabliert und
Javi Martinez 31 ESP Bayern K-5. (MF def) Souveränität sind der Dortmunder bei geringer Fehleranzahl deutlich an
Robin Koch 23 D Freiburg – und der Münchner mittlerweile ein Persönlichkeit und Ausstrahlung zu-
Evan Ndicka 20 FRA Frankfurt – ganzes Stück entfernt. Von Bundes- gelegt. Schwächere Leistungen in der
Keven Schlotterbeck 22 D Union – trainer Joachim Löw wurden sie im Europa League, wo Gladbach in der
Kevin Vogt 28 D Hoffenheim – März 2019 aussortiert, geregelt ist ihr Gruppenphase scheiterte, standen
Im Blickfeld sind die Spieler in alphabetischer Reihenfolge angeordnet. Erbe allerdings noch nicht – weder einer Einstufung in die Internatio-
im DFB-Team noch in der Rangliste. nale Klasse entgegen.
Erstmals seit Sommer 2010, also seit Im Nationalteam zählt Ginter
hingegen zu den Gewinnern der ver-
gangenen Monate. Beim 4:0 gegen
Weißrussland im November zum

WER WARUM WO STEHT Auch Ginters Partner überzeugen Beispiel glänzte er als Verteidiger
mit großem Offensivdrang und als
Torschütze, blieb dabei defensiv
Willi Orban Marvin Friedrich WER WARUM FEHLT allerdings nicht ohne Fehler. Der
Der RB-Kapitän spielte sehr soli- Steht für Unions soliden und Bundestrainer will Ginter zum neuen
de, aber nicht mehr ganz so stark pragmatischen Spielstil. Defen- Salif Sané & Ozan Kabak Abwehrchef aufbauen, nachdem der
wie im Halbjahr zuvor, als er in siv stabil, bevorzugt lange Bälle. Zwei Schalker mit starken Leis- eigentlich für diese Rolle vorgesehe-
der Internationalen Klasse stand. tungen, aber nur je acht beno-
Benjamin Stambouli teten Spielen. Sané war bis zu
Dayot Upamecano Bis zu seinem Fußbruch als un- seiner Verletzung souverän und
Seit dem 5. Spieltag immer in
Leipzigs Startelf. Stellte sein gro-
spektakulärer, aber verlässlicher
Verteidiger sehr überzeugend.
zweikampfstark, Kabak ab No-
vember robust und torgefährlich.
Gesteigert
ßes Potenzial in vielen guten Zu Saisonbeginn leis-
Spielen unter Beweis, leistete Dedryck Boyata Dan-Axel Zagadou tete sich Sven Bender
sich aber auch einige Fehler. Nach schwachem Start stabil Der Dortmunder saß lange drau- in der Liga ein paar
und kompromisslos, zeigte bei ßen, erst in der Dreierkette war Wackler, doch im
Nico Elvedi Hertha Führungsqualitäten. er dank seiner Zweikampfstärke Verlauf der Hinrunde
Schnelligkeit, Antizipation ein wichtiger Faktor. Sieben be- hat sich Leverkusens
und Kopfballstärke zeichnen Sebastiaan Bornauw notete Spiele sind aber zu wenig. Abwehrchef enorm gesteigert und
den Gladbacher aus, in puncto Der Kölner erzielte drei Tore. Gu- zum absoluten Kopf seiner Mann-
Ausstrahlung muss er zulegen. tes Stellungs- und Kopfballspiel, Jonathan Tah schaft entwickelt. Vor allem in der
aber große Defizite im Aufbau. Im Sommer stand der Leverkuse- Champions League zeigte er zweimal
Tony Jantschke ner in der Internationalen Klasse, gegen Atletico Madrid und in Moskau
Bei Borussia hinter Ginter und Robin Koch nun ist der Nationalspieler nach überragende Leistungen. Eine gute
Elvedi zwar nur Nummer drei. Ein Anker für Freiburg, wo er einem schwächeren Halbjahr, in Antizipation, das Unterbinden von
Wenn er gebraucht wird, erledigt auch auf der Sechs aushalf. Gab dem ihm Sicherheit und Spritzig- Pässen und wirkungsvolles Gegen-
er seinen Job aber hervorragend. sein Debüt im Nationalteam. keit fehlten, gar nicht dabei. pressing zählen zu Benders Stärken.
2. JANUAR 2020 7

an der Spitze D ER EXPERTE

Jens Nowotny
Ex-Nationalspieler

Die Paradeposition
ist nur noch ein
dünnes Rinnsal

E
s ist schon sehr gewöhnungs-
bedürftig, eine Rangliste der
Innenverteidiger zu studieren
und da, wo früher drangvolle Enge
herrschte, nun gähnende Leere zu
sehen. Keiner in der Weltklasse, kei-
ner in der Internationalen Klasse –
das schmerzt, aber es spiegelt die
Realität wider. Aus dem Überange-
bot vergangener Jahrzehnte wurde
ein dünnes Rinnsal, was ja auch
der Bundestrainer erlebt. Wenn in
Foto: picture-alliance/dpa

meinen Augen auch ein wenig selbst


verschuldet, da Mats Hummels dank
seiner Erfahrung und seiner Spiel-
eröffnung der Nationalelf durchaus
noch helfen könnte.
Ich bin gespannt, ob die Ausbilder
Robustheit gepaart mit einem Schuss Raffinesse: Matthias Ginter führt die Innenverteidiger an. der Klubs das Problem zeitnah in
den Griff bekommen. Stark waren
wir immer dann, wenn gegensätzli-
ne Niklas Süle im Oktober von einem Als defensiver Außenbahnspieler war ballstärke spricht für ihn. Bei Boateng che Typen sich ergänzten, wenn die
Kreuzbandriss gestoppt wurde. Bis zu der Österreicher im Sommer noch reichte es hingegen nicht für einen Zweikämpfe dank Schnelligkeit ge-
dieser schweren Verletzung war der in der Internationalen Klasse, nun Platz im Blickfeld. Der 31-Jährige hat wonnen wurden, wenn ein Team von
24-Jährige auch beim FC Bayern ab- überzeugte der gelernte defensive zwar nach wie vor seine Stärken (An- hintenheraus geführt wurde. Heute
soluter Stammspieler und verpasste Mittelfeldspieler im Abwehrzentrum tizipation, Diagonalbälle), bekommt verlagert sich alles nach vorne. Das
keine einzige Minute. Seine Leistun- vor allem dank seiner Qualitäten im in Laufduellen aber zu oft Probleme. oft radikale offensive Verteidigen
gen waren in allen Wettbewerben Spielaufbau. Hansi Flick sieht Alaba Wie Bayern ist auch Gladbach birgt große Risiken gegen schnelle
solide, aber eben nicht herausragend. derzeit als Abwehrchef. Mit Javi Mar- mit drei Innenverteidigern vertre- Gegner, oft hat der letzte Mann
Auch weil durch Süles Ausfall tinez taucht noch ein dritter Münch- ten. Mit Augsburg, Bremen, Düssel- 40 Meter Rasen im Rücken. Wenn
ein Fixpunkt in der Münchner De- ner in der Rangliste auf. Der Spanier dorf, Mainz, Paderborn und Wolfs- dann ein Timo Werner kommt, wird
fensive wegbrach, wurde David Alaba war trotz seiner Tempodefizite ein burg fehlen sechs Klubs in dieser es kritisch …
zum Innenverteidiger umgeschult. Stabilitätsfaktor, auch seine Kopf- Rangliste. DAVID BERNREUTHER Die Ausbildung muss verändert
werden, wir brauchen wieder
zweikampf- und kopfballstarke In-
nenverteidiger, die ihr Kerngeschäft
Gefallen Getroffen Gelitten beherrschen. Wenn immer nur nach
vorne gedacht wird, leidet die De-
Nach der Rückkehr Dieser Verteidiger ist Als Rekordtransfer fensive. Spieler wie Matthias Ginter,
zum BVB ist der auch in der Offensi- kam Lucas Hernandez Sven Bender, Hummels, Willy Orban
Erstplatzierte aus ve eine echte Waffe: für 80 Millionen Euro oder Martin Hinteregger stehen zu
dem Sommer um Martin Hinteregger im Sommer in die Recht vorne, weil sie auch Führung
eine Kategorie und erzielte in der Bun- Bundesliga. Diese übernehmen können. Doch als Fazit
drei Positionen zu- desliga sechs Tore für Ablöse konnte der bleibt: Es wird Zeit für Veränderung,
rückgefallen. Mats Hummels zeigte Eintracht Frankfurt; dazu kommen französische Weltmeister bislang vor damit aus der einstigen Parade-
zwar einige überragende Spiele (etwa ein Treffer in der Europa League, allem aufgrund von Verletzungen nicht eine Problemposition wird.
beim 0:0 gegen Barcelona), leistete einer für Österreichs Nationalelf so- nicht rechtfertigen. Er kam nach ei-
sich allerdings auch Aussetzer wie wie je eine Vorlage in Liga und Pokal. ner Knie-OP nach München, verpass- Jens Nowotny (45) spielte 46-mal für
in Barcelona oder bei seinem frühen Neben seiner Torgefährlichkeit bei te die Vorbereitung, spielte dann eher die deutsche Nationalelf, war trotz dreier
Platzverweis in Berlin. Nach der Um- Standards überzeugte Hinteregger durchschnittlich und verletzte sich Kreuzbandrisse ein gutes Jahrzehnt
stellung auf eine Dreierkette gelang auch in seinem Kerngeschäft als reso- erneut, diesmal am Sprunggelenk. Im Abwehrchef von Bayer Leverkusen. In der
es ihm deutlich besser, die BVB-De- luter und zweikampfstarker Abwehr- ersten Halbjahr beim FC Bayern hat kicker-Rangliste stand Nowotny dreimal
fensive insgesamt zu stabilisieren. spieler. Hernandez ganz viel gelitten. in der Internationalen Klasse.
8 2. JANUAR 2020

Mission Meisterkampf
Die B AYER N sind wie
im vergangenen Jahr
als Jäger gefordert.
Worauf kommt es in
der Rückrunde an?
Eine Analyse.

Wer aus der Liga die „Art


und Weise“ des FC Bayern
unter Trainer Hansi Flick
beobachtet habe, der wisse,
dass „wir kommen“. Das sagte Tho-
mas Müller kurz vor der Winterpause
Foto: imago images/Action Pictures

mit Blick auf den Titelkampf. Da-


mals, vor dem 15. Spieltag, hatten die
Münchner sieben Punkte Rückstand,
belegten Rang 7. Inzwischen sind
sie Dritter, dem Tabellenführer aus
Leipzig nähergekommen und nur
noch vier Zähler entfernt – trotz zwei
unglücklichen 1:2-Niederlagen gegen
Leverkusen und in Gladbach. Im vo- Bereit zur Aufholjagd: Meister FC Bayern geht von Platz 3 und mit vier Zählern Rückstand ins Rennen.
rigen Jahr zur Saisonhalbzeit waren
es sechs Punkte auf Dortmund. Das
Selbstvertrauen und -verständnis Nationalspieler nicht mehr so häufig SPIELENTSCHEIDER: Robben und Ribery Erscheinung. Die Zeit für seine Ein-
ging trotzdem nie verloren, kündigte auf seiner alten Position aushelfen. machten oft den Unterschied aus. gewöhnungsphase läuft langsam ab.
doch Niklas Süle bereits im Trai- Flick könnte mit dem 24-Jährigen Ein solcher Fußballer könnte und Er und seine Offensivkollegen sind
ningslager in Doha an: „Wir werden fest auf der Sechs planen. Benjamin sollte, so wurde er in München ange- gefordert. Denn: Ein bärenstarker
Meister!“ Jetzt, am 4. Januar 2020, Pavard würde dann in die Innenver- kündigt, Philippe Coutinho sein. Der Lewandowski allein, der ohnehin
reist der Rekordmeister erneut nach teidigung neben Abwehrchef David Brasilianer aber trat bis auf einzelne gefüttert werden muss, reicht nicht
Katar zur Vorbereitung – mit demsel- Alaba rutschen. positive Ausreißer noch zu selten in für die großen Ziele. GEORG HOLZNER
ben Ziel: Aufholjagd im Titelrennen.
Das soll wie folgt gelingen … EFFIZIENZ: Der FC Bayern erspielt sich
BUNDE SL I GA
ligaweit die meisten Torchancen. 156
Verein SP S U N T D P
KOMPENSIEREN DER VERLETZTEN: Mit sind es, Leipzig als Zweiter in diesem
1. RB Leipzig 17 11 4 2 48:20 + 28 37
einem arg dezimierten Kader startet Tableau kommt auf 127. RB aber ver-
2. Bor. Mönchengladbach 17 11 2 4 33:18 + 15 35
der FCB in die zweite Saisonhälfte. wertet 35,4 Prozent aller Möglichkei-
Süle fällt aufgrund seines Kreuz- ten, während die Münchner nur 28,8 3. Bayern München (M, P) 17 10 3 4 46:22 + 24 33
bandrisses weiter aus, die Rückkehr Prozent im Tor unterbringen. An Ro- 4. Borussia Dortmund 17 8 6 3 41:24 + 17 30
von Lucas Hernandez (Sprunggelenk) bert Lewandowski, dem mit 19 Tref- 5. FC Schalke 04 17 8 6 3 29:21 + 8 30
ist noch nicht geklärt. Kingsley Co- fern besten Torjäger der Hinserie, 6. Bayer 04 Leverkusen 17 8 4 5 23:21 + 2 28
man, Kapseleinriss im linken Knie, liegt es gewiss nicht. Gefordert sind 7. TSG Hoffenheim 17 8 3 6 25:28  - 3 27
soll zwar mit nach Doha fliegen, viel mehr die Außenstürmer Ivan 8. SC Freiburg 17 7 5 5 27:23 + 4 26
Bayern hofft auf einen Einsatz zum Perisic, Coman und Serge Gnabry. Ge- 9. VfL Wolfsburg 17 6 6 5 18:18  0 24
Auftakt in Berlin, Gewissheit gibt es rade Letzterer, der zwar im Nationalt- 10. FC Augsburg 17 6 5 6 28:31  - 3 23
allerdings nicht. Beim letzten Hin- rikot und in der Champions League 11. 1. FC Union Berlin (N) 17 6 2 9 20:24  - 4 20
rundenspiel erwischte es zudem Javi beim 7:2 gegen Tottenham glänzte, 12. Hertha BSC 17 5 4 8 22:29  - 7 19
Martinez, der den Münchnern we- schöpfte aber nicht sein volles Poten- 13. Eintracht Frankfurt 17 5 3 9 27:29  - 2 18
gen eines Muskelbündelrisses fehlen zial aus. Häufig unterlaufen ihm noch 14. 1. FSV Mainz 05 17 6 0 11 25:39  - 14 18
wird. Leon Goretzka und Corentin Schlampigkeiten, Konzentrations-
15. 1. FC Köln (N) 17 5 2 10 19:32  - 13 17
Tolisso, jüngst ebenfalls von Mus- oder technische Fehler. Insbesondere
16. Fortuna Düsseldorf 17 4 3 10 18:36  - 18 15
kelproblemen geplagt, sollten zum beim letzten Pass oder beim Torab-
17. Werder Bremen 17 3 5 9 23:41  - 18 14
Start fit sein. Für Wintertransfers schluss. Die Fußstapfen, die Arjen
ließen sich die Verantwortlichen um Robben und Franck Ribery hinterlie- 18. SC Paderborn 07 (N) 17 3 3 11 20:36  - 16 12
Sportdirektor Hasan Salihamidzic ßen, konnten bislang weder Gnabry
18. SPIELTAG Köln (1:2) Wolfsburg
„alle Türen offen“. Trainer Flick sagte noch Coman füllen. Dem Franzosen,
FREITAG, 17. JANUAR 20.30 UHR SAMSTAG, 18. JANUAR 18.30 UHR
im kicker, dass ein neuer Rechtsver- meist sehr aktiv und belebend fürs
Schalke (0:0) Mönchengladbach Leipzig (4:0) Union
teidiger „sehr hilfreich wäre“. Bayern-Spiel, mangelt es an Präzi-
SAMSTAG, 18. JANUAR 15.30 UHR SONNTAG, 19. JANUAR 15.30 UHR
sion beim Zuspiel in den Strafraum.
Hoffenheim (0:1) Frankfurt Hertha (2:2) München
DIE KIMMICH-KLEMME: Von einem mög- Das eine Tor und die beiden Assists
Düsseldorf (3:1) Bremen SONNTAG, 19. JANUAR 18.00 UHR
lichen Zugang für rechts hinten hängt von Coman liegen genauso unter
Mainz (0:3) Freiburg Paderborn (2:3) Leverkusen
auch die Zukunft von Joshua Kim- den Erwartungen wie die je sechs
Augsburg (1:5) Dortmund
mich ab. So müsste der deutsche Treffer und Vorlagen von Gnabry.
2. JANUAR 2020 9

SC HAL K E Caligiuri strebt Vertragsverlängerung an

Stiller Dauerbrenner
muss sich gedulden
Wenn der FC Schalke 04 der vorderen Syndesmose zugezo-
an diesem Freitag ins Trai- gen hatte, konnte er am Saisonende
ningslager nach Spanien 31 Einsätze verzeichnen. Bereits am
aufbricht, geht auch Daniel 28. Spieltag stand er nämlich wieder
Caligiuri mit an Bord. Womöglich auf dem Feld. Um Schalke vor dem
wird der 31-Jährige letztmals ein Win- Abstieg zu bewahren, war er ein ho-
terquartier mit den Königsblauen hes Gesundheitsrisiko eingegangen.
beziehen. Sein Vertrag läuft im Som- Die Quittung dafür bekam Ca-
mer aus. Anders als monatelang (ver- ligiuri in der Sommerpause: Wegen
geblich) bei Torwart Alexander Nübel der Spätfolgen verpasste er große
agiert der Klub hinsichtlich einer Teile der Vorbereitung, wurde in
Verlängerung bei Caligiuri bislang arg der aktuellen Saison aber an allen
zurückhaltend und riskiert einen ab- 17 Spieltagen eingesetzt. Er hatte
lösefreien Abschied des Mannes, der zunächst Probleme, sich im System
eine in ihrer Gesamtheit bemerkens- von Trainer David Wagner zurechtzu-
wert positive S04-Bilanz aufweist. finden, wirkte oft glücklos. Doch die
Foto: firo

Im Winter vor drei Jahren holte Zahlen sind vorzeigbar. Tatsächlich


der damalige Sportvorstand Chris- hat er jetzt schon vier Torvorlagen
tian Heidel den Mittelfeldspieler gegeben, alle per Standard. Nur Phil- In allen 17 Bundesligapartien für Schalke am Ball: Daniel Caligiuri ist derzeit
für 2,5 Millionen Euro Ablöse vom ipp Max (6), Laszlo Benes, Filip Kostic unverzichtbar, sein Vertrag läuft allerdings im Sommer dieses Jahres aus.
VfL Wolfsburg. Und der Halbitaliener und Christopher Trimmel (je 5) sind
liefert sehr beständig ab. Mit 16 To- in dieser Disziplin besser. Zudem
ren und 21 Assists ist er in diesem ist sein Spiel deutlich laufintensiver interessiert sein, Schalke gilt aber FRAGE
Zeitraum Schalkes bester Scorer, geworden, um fast einen Kilometer als erster Ansprechpartner. Sport-
noch vor Stürmer Guido Burgstal- pro Partie (11,34). Auch die Zahl der vorstand Jochen Schneider muss
DER WOCHE
ler (24/10). Beim 4:4 im November Sprints hat sich auf durchschnittlich jedoch allmählich in die Gänge kom-
2017, vor allem aber beim 4:2 in der 30,1 erhöht. Im Team genießt Caligi- men. Möglich, dass er Caligiuri, mit Bringt David Wagner
Vorsaison, avancierte Caligiuri in uri, der sich im Sommer vergeblich rund 2,5 Millionen Euro jährlich eher Schalke nach Europa?
Dortmund zum Derbyhelden. In der Hoffnung auf ein Kapitänsamt ge- Durchschnittsverdiener auf Schalke,
Saison 2018/19 war Caligiuri trotz macht hatte, hohe Akzeptanz, wurde während des Spanien-Trainingsla- Ja 78 %
seiner defensiven Rolle auf der rech- in den Mannschaftsrat gewählt. gers reinen Wein einschenkt und dem
ten Bahn mit sieben Treffern der Caligiuri ist Schalkes stiller Dau- Routinier sagt, ob die Königsblauen Nein 22 %
erfolgreichste Torjäger der Knap- erbrenner in der Warteschleife. Eini- auch eine Vertragsverlängerung wün-
pen. Erstaunlich: Obwohl er sich am ge Vereine aus der Bundesliga sollen schen oder sich im Sommer lieber
78 459 Teilnehmer www.kicker.de
25. Spieltag gegen Bremen einen Riss an dem ablösefreien Führungsspieler trennen wollen. TONI LIETO

LEIPZI G Nach siebenmonatiger Zwangspause gibt es für den US-Amerikaner nur Lob

Rückkehrer Adams ist wieder bei 100 Prozent


Den 86-Minu- spieler, der den Urlaub in sei- und Wettkampf. Zwar gelang es Mit seinem vielversprechen-
ten-Einsatz zum nem Elternhaus bei New York ihm, zum Pokalfinale gegen den den Comeback beim 3:1 gegen
Hinrunden-Ab - verbringt. FC Bayern zurückzukehren, doch Augsburg auf der ungewohnten
schluss gegen den Mit dem Trainingsstart am dieser Kraftakt war im Rückblick Rechtsverteidiger-Position hat
FC Augsburg, sein erster nach Montag will der „gefühlte Neuzu- wahrscheinlich ebenso kontra- Adams den Neuanfang geschafft.
siebenmonatiger gang“, so Geschäftsführer Oliver produktiv wie die folgende Rei- „Der Junge ist erst 20, und dann
Z wa n g s p a u s e, Mintzlaff, neu angreifen. Wie vor se zur US-Nationalmannschaft. nach solch langer Pause mit einer
bezeichnete Ty- zwölf Monaten, als er sich nach Noch vor dem ersten Gruppen- solchen Souveränität zurückzu-
ler Adams (20) seinem Wechsel von den New spiel beim Gold Cup brach die alte kehren ist schon sehr beeindru-
als „vorgezoge- York Red Bulls zum Leipziger Adduktoren-Verletzung wieder ckend“, urteilte Sportdirektor
nes Weihnachts- Schwesterklub auf Anhieb einen auf, weshalb er den Trainings- Markus Krösche. Auch Nagels-
geschenk“. Und als Mutmacher Stammplatz im defensiven Mittel- und Saisonstart unter Julian mann zeigte sich angetan, mit
für die Rückrunde nach einem feld eroberte. Zehn Pflichtspiele Nagelsmann verpasste. Kaum welchem Selbstverständnis der
Jahr 2019, das für den US-Ameri- in Serie setzte ihn Ralf Rangnick hatte er sich ins Teamtraining zweikampfstarke und technisch
kaner so furios begann und dann ein, allesamt blieb RB dabei un- zurückgekämpft, folgte eine Mit- bewanderte Adams aufspielte:
in einer nicht enden wollenden geschlagen. Doch Anfang April telfuß-Entzündung. „Die letzte „Aus der kalten Hose auf einer
Leidensgeschichte mündete. „Ich meldeten sich bei Adams die Ad- Zeit war sehr, sehr frustrierend. ungewohnten Position solch ein
bin endlich wieder bei hundert duktoren als Folge der im Ver- Immer, wenn ich mich nah dran Spiel abzuliefern, verdient großes
Prozent und deshalb glücklich gleich zum US-Fußball weitaus wähnte, kam irgendetwas dazwi- Lob.“ Und weitere Bewährungs-
und zufrieden“, so der Mittelfeld- höheren Belastung in Training schen“, sagt er rückblickend. chancen. OLIVER HARTMANN
10 2. JANUAR 2020

Im Wartestand
Ein prominentes Trio ist in G L ADBACH außen vor.
Dass sich das ändert, ist eher unwahrscheinlich.

Denis Zakaria ist so ein Beispiel. Ag- und viel Tempo verlangt el
fa
gressiv, dynamisch, stark im Umschalt- wird. Indes wird Raffa-
R af
spiel und zwischen den Strafräumen. el ab und zu doch noch
Trotz Rotation wegen der Teilnahme mal benötigt, wenn es
an drei Wettbewerben war der Schweizer gilt, auf engem Raum
Mittelfeldmann bei Marco Rose praktisch den Ball zu behaupten
gesetzt, abgesehen von einer Gelbsperre und oder mit einem Geis-
einer Mini-Verschnaufpause. Kein Zweifel: tesblitz die gegnerische
Zakaria passt ideal zu Roses Vorstellungen Abwehr auszuschalten.
vom Fußball. Und der Mittelfeld-Allrounder, Raffaels Aussichten zu-
unter Hecking zwischendurch mal fast weg mindest auf Kurzein-
vom Fenster, blüht auf unter dem neuen Trai- sätze scheinen derzeit ré
ao
ner. Es gibt allerdings Kandidaten, die unter besser als die von … Tr
Rose überhaupt nicht zum Zuge kommen.Eher
Randfiguren sind, manchmal nicht mal zum Ibrahima Traoré (31) Der Anarchist unter
freilich in Breite und Qualität vorzüglich be- Borussias Angreifern wurde in der Vergan-
setzten Kader gehören. Da ist zum Beispiel … genheit immer wieder mal von Verletzungen
ausgebremst. Als Gute-Laune-Typ grundsätz- wie rechts zum Ein-
on
Raffael (34) Eine der großen Figuren der lich wichtig für das Gesamtgefüge, allerdings satz kommen, bleibt
h ns
jüngeren Vereinsgeschiche (287 Bundesliga- nicht gerade der Spieler, der in Roses Konzept aber allzu oft farblos. Jo
Einsätze, 82 Tore). Der Brasilianer bildete mit passt. Früher verstand er es vorzüglich, auf ei-
Lars Stindl jahrelang das Tandem im Angriffs- gene Faust zu starten, vom Flügel nach innen Ein Trio im Wartestand. Und es
zentrum. Kein typischer Stürmer, eher etwas zu ziehen und den Abschluss zu suchen. Seine ist kaum zu erwarten, dass sich die Situation
zurückgezogen, gleichwohl mit Tordrang magere Bilanz: Ein Mini-Einsatz zum Saison- in der Rückrunde entscheidend ändert. Nach
und feiner Technik. Der Maestro halt, wie er start gegen Schalke, danach entweder verletzt dem Aus im Pokal und in der Europa League
genannt wird. Unter Rose aber spielt Raffael oder zwar im Kader, aber nicht eingesetzt. können sich die Borussen auf die Bundesliga
kaum eine Rolle, kam in der Liga nur auf Nicht viel besser sieht die Situation aus für … konzentrieren. Sucht also einer woanders eine
fünf Kurzeinsätze. Nachvollziehbar, weil der neue Herausforderung? „Dass wir alle oder
Trainer vor allem auf Power und Athletik Fabian Johnson (32) Zunächst wichtig als sehr viele Spieler brauchen, hat die Hinrunde
setzt, weil die Konkurrenz in Form von Mar- Joker und als Allzweckwaffe gelobt von Rose, gezeigt, es gibt halt immer mal Verletzungen
cus Thuram, Breel Embolo und Alassane dann allerdings enttäuschend in der Startelf, oder Formschwankungen“, sagt Sportdirektor
Plea ganz andere Qualitäten einbringt für anschließend wegen Rückenbeschwerden und Max Eberl. „Der Kader wird sich nicht ändern.
die Rolle ganz vorne, und weil auch von den später mit einem Faserriss außen vor. Kann Wie es aussieht, gehen wir auch in dieser
Mittelfeldspielern ein gehöriges Laufpensum als Achter oder als Außenverteidiger links Besetzung in die Rückrunde.“ OLIVER BITTER

F RA NK FU RT Start ins Florida-Trainingslager – Eine Rückkehr von Rebic und Vallejo ist aktuell kein Thema

Sturmtalent Ache kommt erst im Sommer


Nach zehn freien Tagen der 22-Jährige von Real Madrid an die Auch der Traum vieler Fans, chelte, dürfte die Pause zwischen den
bricht die Eintracht an die- Wolverhampton Wanderers ausgelie- Ante Rebic könnte vom AC Mailand Jahren gutgetan haben.
sem Donnerstag ins Trai- hen, wo er jedoch kaum zum Einsatz zurückkehren, wird sich in dieser Kurz vor der Unterschrift steht
ningslager nach Florida auf. kommt. Nach kicker-Informationen Transferperiode voraussichtlich der gebürtige Frankfurter Ragnar
Wie schon vor einem Jahr werden plant Frankfurt indes nicht, Vallejo nicht erfüllen. Eine vorzeitige Rück- Ache (21, Foto, Sparta Rotterdam).
sich die Hessen zunächst in der eine zu verpflichten. kehr des für zwei Jahre ausgeliehe- Das Sturmtalent wird aber erst im
Fahrstunde südlich von Tampa in Die Verantwortlichen vertrauen nen kroatischen Nationalspielers ist Sommer zu den Hessen stoßen. Bis
Bradenton gelegenen IMG Academy darauf, in David Abraham, der seine aktuell kein Thema. Unbestritten ist, dahin soll der 1,87 Me-
auf die Rückrunde vorbereiten. Am Sperre abgesessen hat, und Almamy dass ein wuchtiger, schneller Stürmer ter große Mittelstür-
7. Januar erfolgt der Quartierwechsel Toure zwei Profis für die Position der Marke Rebic das Offensivspiel mer Spielpraxis in der
nach Clearwater, einen Tag später des rechten Innenverteidigers unter der Eintracht bereichern könnte. Eredivisie sammeln,
kommt es in St. Petersburg zum Duell Vertrag zu haben. Gerade Kapitän Allerdings lebt auch die Hoffnung, wo er in dieser Sai-
mit Hertha BSC. Abraham dürfte hochmotiviert sein, dass der technisch hochveranlagte son in 17 Spielen fünf
So wie es aussieht, wird kein mit guten Leistungen Sympathien André Silva sein Formtief überwindet Tore schoss (drei Assists). Kurios:
Fotos: imago images

Neuzugang mit an Bord sein. In den zurückzugewinnen, die er durch die und Bas Dost gesund bleibt, sodass Mitte November hatte der frischge-
vergangenen Tagen kochten medial rüde Attacke an Freiburgs Trainer er endlich richtig fit wird und in der backene U-21-Nationalspieler noch
Gerüchte hoch, die Eintracht sei da- Christian Streich und die darauffol- Rückrunde mehr Tore schießt. Auch erklärt, dass er sich über einen An-
ran interessiert, Innenverteidiger Je- gende siebenwöchige Sperre in der Goncalo Paciencia, der nach vielver- ruf von Sportvorstand Fredi Bobic
sus Vallejo zurückzuholen. Aktuell ist Liga verloren hat. sprechendem Beginn zuletzt schwä- freuen würde … JULIAN FRANZKE
ANZEIGE
HERT HA Youngster Friede ist weg, Covic könnte folgen

Duda: „Einige haben


mich enttäuscht“
Am Mittwoch war die Ten- Konsequenz aus Klinsmanns An-
denz, dass Ondrej Duda spruch, dass der Klub, der an Neujahr
doch Teil der Reisegruppe den Zugang von Santiago Ascacibar
sein wird, die sich an die- bestätigte, seit dem Einstieg von In-
sem Donnerstag ins Trainingslager vestor Lars Windhorst um Spieler
nach Orlando in Bewegung setzte. internationaler Klasse werben kann.
Dass der Slowake, der unter Trainer Noch im Sommer wäre diese
Jürgen Klinsmann keine Rolle mehr Entwicklung kaum vorstellbar gewe-
bei Hertha BSC spielt, wohl mitfliegt, sen. Nach zwei schwierigen Jahren in
dürfte auch mit der Überlegung zu Berlin hatte Duda seine dritte Saison
tun haben, dass der Marktwert des als bester Scorer des Teams abge-
Offensivspielers weiter torpediert schlossen und seinen Vertrag vorzei-
worden wäre, hätte man ihn wie eini- tig verlängert – bis 2023. Dann folgte
ge andere Aussortierte (z.B. Salomon eine Hinrunde, in der er wie fast das
Kalou) in Berlin gelassen. gesamte Team enttäuschte. Vorgefal-
Das ändert len sei nichts, so
jedoch nichts dar- „Will dich jemand nicht, Duda, „ich habe
an, dass das Tisch- meine Einsatzzei-
tuch zwischen ist es nicht möglich ten nicht bekom-
Spieler und Klub zu bleiben.“ men. Vielleicht
– beziehungsweise Ondrej Duda, Hertha BSC
ist das der Grund,
zwischen Spieler dass ich meine
und Klinsmann – Leistung nicht
offensichtlich zer- gebracht habe.“
schnitten ist. „Ich habe für mich be- Sollte nun der Abschied fol-
reits entschieden zu gehen – nicht, gen, fände seine Zeit in Berlin ein
weil ich nicht bleiben möchte, son- ähnlich unerfreuliches Ende, wie
dern weil sie nicht wollen“, sagte es sein von Verletzungen geprägter
Duda dem kicker und betonte: „Ich Anfang gewesen war. „Wenn ich den
will weg. Ich ändere meine Meinung Klub verlasse, möchte ich mich an die
nicht. Wenn dich jemand nicht will, guten Zeiten erinnern, nicht an die
ist es nicht möglich, zu bleiben.“ schlechten“, sagte Duda, auf den jetzt
Nicht möglich erscheint auch „etwas anderes, etwas Neues“ wartet.
eine Wende, zumal Klinsmann bis- Das gilt auch für Sidney Friede,
lang (zumindest öffentlich) keine Ge- der zum Zweitligisten Wehen Wies-
legenheit nutzte, Duda zu umwerben. baden geht, und Maurice Covic. Beim
Das alles hat bei dem 25-Jährigen Sohn von Ex-Trainer Ante Covic soll
Wirkung gezeigt. „Ich bin einfach ein Wechsel in Italiens 2. Liga im
nur enttäuscht, einige Leute haben Raum stehen. Derweil bleibt Ersatz-
mich enttäuscht“, sagte Duda, für den keeper Thomas Kraft krankheitsbe-
Hertha bei einem Wechsel deutlich dingt in Berlin, an seiner Stelle reist
besseren Ersatz besorgen müsste. U-23-Torhüter Luis Klatte mit nach
Zumindest wäre das die logische Orlando. JAN REINOLD
Foto: Koch

Das Tischtuch ist zerschnitten: Ondrej Duda fliegt zwar mit


Hertha ins Trainingslager, forciert aber einen Winterwechsel.
12 2. JANUAR 2020

Es ist kurz vor Weihnach- dass Sie wieder regelmäßig zum Ein-
ten, als sich Marcel Schmel- satz gekommen wären.
zer mit dem kicker trifft. Als ich damals nach fast zweiein-
Zum ersten Mal, seit er vor halb Monaten Pause zurückkam,
anderthalb Jahren sein Kapitänsamt lief es super für die Mannschaft. Es
beim BVB niedergelegt hat, spricht gab für den Trainer keinerlei Veran-
er in der breiten Öffentlichkeit über lassung zu wechseln. Ich bin auch
die Beweggründe für seine damalige nicht so vermessen zu sagen: Ich
Entscheidung, die heftige Kritik an hätte trotzdem sofort wieder in die
seiner Person und seine Pläne für die Elf gehört! Als ich aber nach der

„Ich musste
Zukunft. Zwei Stunden Zeit nimmt Winterpause dann trotz zahlreicher
er sich dafür. Verletzungen auf meiner Position
und wenigen Siegen der Mannschaft
Herr Schmelzer, Sie haben das Ende noch immer vergeblich auf eine
der Hinrunde aufgrund eines Faser- Chance wartete, suchte ich das Ge-
risses verpasst. Sind Sie beim Vor- spräch mit dem Trainer.

extrem
bereitungsstart am 3. Januar dabei? Welche Antwort gab Ihnen Lucien
Ja, ich bin wieder gesund, werde Favre?
aber in Marbella noch etwas Auf- Er sagte mir, er sei zufrieden mit
bautraining benötigen. Die Verlet- meinen Trainingsleistungen. Einen
zung nach dem Spiel in Berlin kam Grund aber, warum ich keine weitere
leider zu einem äußerst ungünstigen Chance bekam, nannte er mir nicht.

mit mir
Zeitpunkt, da ich damals richtig gut Ich war sauer, habe es aber akzeptiert.
drauf war. Ich freue mich jetzt auf Wir hatten damals schließlich die
den Trainingsstart und bin guter riesige Chance, Meister zu werden. Es
Dinge, nach der Winterpause wieder war selbstverständlich für mich, mich
durchzustarten. in dieser Phase hinten anzustellen.
Als Kapitän stan- Die Meisterschaft
den Sie zwei Jahre „Ich muss nicht jede wurde knapp ver-

kämpfen“
lang permanent in passt, Sie aber
der Öffentlichkeit, Woche öffentlich meine wurden nach dem
ohne Amt haben Sie Meinung kundtun.“ 34. Spieltag in
bislang geschwie- Mönchengladbach
gen. Warum? von den mitgereis-
Ich wollte einen kompletten Neu- ten BVB-Fans nach der Mannschaft
start, nachdem ich das Amt abgege- einzeln lautstark gefeiert. Es sah nach
ben hatte. Ich muss nicht jede Woche Abschied aus …
öffentlich meine Meinung kundtun,
ich benötige das nicht für meinen
Damals musste ich extrem mit mir
kämpfen. Ich hatte mir in dieser
Meister, Kapitän, Reizfigur.
Seelenfrieden. Ich bin ein Team- Phase konkret Gedanken darüber M AR CEL SCH M ELZE R (31)
player und versuche im Hintergrund gemacht, den Klub zu verlassen. Zum
hat Höhen und Tiefen erlebt.
Foto: Getty Images/Simoes

alles dafür zu tun, dass wir den ma- ersten Mal, seit ich als Teenager in
ximalen Erfolg haben. die A-Jugend des BVB wechselte. 2020 will er seiner Karriere
Warum gaben Sie die Binde ab? Gesprochen hatte ich darüber aber
Den Ausschlag gaben einige Gesprä- noch mit niemandem im Klub. Als neuen Schwung verleihen.
che mit Personen, deren Meinung umso erstaunlicher habe ich das Ge-
mir wichtig ist, zum Beispiel mit spür der Fans damals empfunden.
Jürgen Klopp. Sie sagten zu mir, im Es war ein unheimlich emotionaler
Moment spiele kein Marcel Schmel- Moment für mich. Wahrscheinlich
zer beim BVB, den sie kennen wür- einer der schönsten in meinem sport-
den. Ich war irritiert, wusste nicht, lichen Leben. niedergeprasselt ist, war es sicherlich zu unserem Job dazu. Ich habe früh
wie sie es meinen. Dann erklärten ein Fehler, sich so zu äußern. gelernt, damit ganz gut umzugehen.
sie es mir: „Wir haben das Gefühl, Und ein Moment, der noch weni- Was hat Sie damals dazu bewogen? Aber in der Zeit nach dem Pokalfina-
du willst es den Fans recht machen, ge Monate zuvor kaum möglich Ich bin ein Gerechtigkeitsfanatiker. le war es extrem. Die Leute hatten,
dem Trainer, den Mitspielern, dem erschien. Seit Schmelzer nach Das brach in diesem Moment zu salopp gesprochen, den Kaffee auf,
Klub. Aber was ist mit dir? Du setzt dem gewonnenen DFB-Pokalfi- stark aus mir heraus, weil ich den was mich anging.
dich zu sehr unter Druck. Versuche, nale im Jahr 2017 öffentlich Partei Umgang mit Nuri als nicht gerecht Dennoch behielten Sie die Binde,
es dir recht zu machen …“ Sie hatten für seinen damaligen Mitspieler empfunden hatte. als Peter Bosz
ins Schwarze getroffen. Nuri Sahin, der überraschend Ich wusste damals „Ich bin ein Spieler, kam – und stan-
Und Sie zogen Ihre Konsequenzen. aus dem Finalkader gestrichen nicht, dass der den anschließend
Mir war klar, ein Teil der Leute würde worden war, ergriffen hatte und Verein sich vom der sich stark auf sich noch stärker unter
sagen, ich hätte sie nicht aus freien Thomas Tuchel wenig später ent- Trainer trennen konzentrieren muss.“ Beschuss, weil die
Stücken weitergereicht. Andere wür- lassen wurde, galt er in Teilen der würde. Davon ab- Leistungen nicht
den denken, ich wäre zu schwach für BVB-Fanszene als Trainer-Killer, gesehen ist es ein mehr stimmten.
das Amt gewesen. Sollen sie nur. Ich was zu heftigen Beleidigungen im Irrglaube zu denken, ein einzelner Wenn du weißt, da sind 80 000 Leute
weiß: Für mich ging es nur darum, in Internet sowie Pfiffen im Stadion Spieler könne bei einem Klub wie im Stadion, die die Schnauze voll ha-
der ersten gemeinsamen Saison mit führte, sobald der Doublesieger Borussia Dortmund für eine Trainer- ben – von der Mannschaft allgemein,
Lucien Favre sportlich wieder eine von 2012 eingewechselt wurde. entlassung sorgen. die sich damals in einer schwierigen
gute Rolle zu spielen. Bis zu meiner Ein Teil der Fans allerdings sah es so. Phase befand, von dir aber ganz be-
Verletzung nach dem 5. Spieltag ist Würden Sie das damalige Interview Bereits zu Beginn meiner Profi-Kar- sonders –, dann macht es das nicht
der Plan auch voll aufgegangen. heute wieder so geben? riere haben mich viele Fans kritisch einfacher, Leistung zu bringen. Du
Seitdem sind allerdings fast drei kom- Mit dem Wissen, was danach alles an gesehen, da ich Dede als Linksver- verkrampfst, wirst dadurch noch
plette Halbserien vergangen – ohne, Anfeindungen öffentlich auf mich teidiger abgelöst hatte. Kritik gehört schwächer, musst nach den Spielen
2. JANUAR 2020 13

das Gefühl hatte, dass ich kaum Ein-


satzchancen erhalten würde. Und
so kam es ja auch. Obwohl mir vom
Trainer attestiert wurde, sehr gut zu
trainieren.

Zweimal nur kam Schmelzer für


jeweils wenige Minuten in der
Hinrunde zum Einsatz  – beim
2:2 in Freiburg und beim 2:1 bei
Hertha BSC. Am Tag nach seinem
Kurz-Auftritt in Berlin verletzte er
sich im Spielersatztraining und
fiel anschließend für den Rest der
Hinserie aus.

Ein weiterer Rückschlag …


Ich hatte damals zum ersten Mal
das Gefühl, als könne sich mei-

„Sollte sich nichts ändern, würde


ich gerne ins Ausland wechseln,
etwas Exotisches machen.“

ne Hartnäckigkeit im Training
endlich auszahlen. Umso stärker
möchte ich in der Rückrunde noch
einmal angreifen.
Ist Ihr Körper noch bereit für Profi-
Fußball?
(lacht) Ich bin 31, nicht 51. Und ich
habe noch große Ambitionen! Mir
fehlt aktuell natürlich ein wenig
die Wettkampfpraxis. Aber ich bin
grundsätzlich topfit, fühle mich
total wohl mit mir und meinem
Körper. Ich habe richtig Spaß dar-
an entwickelt, an mir und meiner
Leistungsfähigkeit auch abseits des
Trainingsbetriebs zu arbeiten. Ich
habe definitiv noch einige Profijahre
in mir.
Ihr Vertrag in Dortmund läuft 2021
aus. Streben Sie einen vorzeitigen
Wechsel an?
Alles von heute auf morgen stehen
zu lassen, das ist nicht mein Ding.
Der Fokus liegt auf dem kommen-
als Kapitän aber dennoch jedes Mal nen – oder aber mich zumindest Wie nah standen Sie im Sommer vor den Sommer. Wenn sich bis dahin
vor die Kamera. Aus dieser Spira- anders zu verhalten, als ich es mit einem Abschied? an meiner Situation in Dortmund
le herauszukommen ist verdammt Binde getan habe. Es war von meiner Seite aus alles nichts geändert haben sollte, würde
schwer. Und um es ganz selbstkri- Wie meinen Sie das? geklärt mit einem Verein aus dem ich gerne ins Ausland wechseln, noch
tisch zu sagen: Es ist mir auch nicht Ich habe mich verstellt, weil mir Ausland, der mir darüber hinaus eine mal etwas Exotisches machen.
gelungen. oft gesagt wurde, ein Kapitän müs- Arbeit als Trainer in einem hochan- Die Bundesliga ist demnach keine
War es ein Fehler, das Kapitänsamt se sich in bestimmten Dingen so gesehenen Trainingskomplex ermög- Option für Sie?
überhaupt anzunehmen? und so verhalten, er müsse mehr licht hätte – parallel zum Trainings- Das ist schwer vorstellbar. Ich könnte
Ich denke rückblickend, dass ich von delegieren, auch mal ein Macht- und Spielbetrieb. Das war für mich mich nie mit einem Klub derma-
meinem Naturell her niemand bin, wort sprechen. Aber das passte alles damals fast der wichtigste Punkt in ßen identifizieren wie mit Borus-
der immer alles kommentieren muss, nicht zu mir. Ich hätte zu 100 Pro- den Gesprächen, weil ich nach der sia Dortmund. Außerdem will ich
insbesondere öffentlich. Ich mag es, zent so bleiben müssen wie ich bin. Karriere in diesem Bereich arbeiten neue Kulturen kennenlernen, neue
Verantwortung zu übernehmen und Damit wäre ich vermutlich besser möchte. Es war ein überaus spannen- Sprachen, auch andere Perspekti-
voranzugehen. gefahren. Das gilt generell für jede des Gesamtpaket und passte perfekt. ven, die mir für das berufliche Le-
Aber? Lebenssituation. Der BVB aber gab mich nicht frei, und ben nach der Profikarriere helfen
Ich bin auch ein Spieler, der sich stark man sagte mir deutlich, dass ich in können. Es geht mir nicht darum,
auf sich selbst konzentrieren muss. Die Versöhnungsgesten der Fans der neuen Saison gebraucht werde. meinen Vertrag auszusitzen und
Ich lebe nicht davon, drei Spieler im Mai 2019 wirkten wie das Dass ich eine wichtige Rolle ein- mir ein ruhiges Leben zu machen –
auszuspielen und danach ein Tor zu perfekte, fast etwas zu kitschige nehmen soll und als erster Back-up weder in Dortmund noch woanders.
schießen. Ich lebe von meinem En- Ende von Schmelzers Zeit beim auf der Linksverteidiger-Position Das bin einfach nicht ich, und dafür
gagement, von meiner Bereitschaft. BVB. Doch der von Spielerseite eingeplant bin. Das hatte ich zu ak- brenne ich noch zu sehr dafür, auf
2016 wäre es rückblickend sicher angepeilte Wechsel scheiterte laut zeptieren, auch wenn ich sehr ent- dem Platz zu stehen.
besser gewesen, dankend abzuleh- Schmelzer am Veto des Klubs. täuscht war. Weil ich damals schon INTERVIEW: MATTHIAS DERSCH
14 2. JANUAR 2020

Alcacer darf gehen, Weigl ist weg


Bei B O RU SS I A DO RT MU ND kommt
nach dem Transfer-Coup mit
Haaland Bewegung in den Kader.

Die Tinte unter dem Ver- die bevorstehende EM im Sommer


trag von BVB-Neuzugang nicht zufriedenstellte. Durch die Ver-
Erling Haaland war kaum pflichtung des europaweit begehrten
getrocknet, da tauchte am Sturmtalents Haaland ist die Kon-
späten Sonntagabend in spanischen kurrenz für die Rückrunde nun noch
Medien der Name Paco Alcacers auf. mal angewachsen. Zumal Alcacer
Der Angreifer wolle Dortmund verlas- in seinen drei Halbserien für den
sen, Atletico Madrid sei interessiert, BVB trotz einer ordentlichen Quote
hieß es in der Marca. Ein Zufall war (26 Tore in 47 Pflichtspielen) bislang
die zeitliche Nähe nicht. Alcacer, den Nachweis schuldig blieb, die kör-
ohnehin seit Wochen unzufrieden perliche Robustheit für Einsätze im
mit seinem Reservisten-Status und Drei-Tages-Rhythmus mitzubringen.
inzwischen ohne Draht zu Trainer Bereits einen Schritt weiter
Lucien Favre, drängt nach Informati- als Alcacer ist seit dem Silvestertag

Foto: imago images/Kirchner-Media


onen des kicker auf seinen Abschied, Julian Weigl: Der als Sechser und
möglichst noch in diesem Winter. Innenverteidiger einsetzbare 24-Jäh-
Gänzlich aussichtslos erscheint die- rige, der 2015 von 1860 München zur
ses Unterfangen nicht: Der BVB wür- Borussia gewechselt ist und seitdem
de ihn ziehen lassen, sollte den Klub 116 Bundesligaspiele für den Klub be-
ein werthaltiges Angebot für den stritt, schließt sich Benfica Lissabon
26-Jährigen erreichen – was bislang an. 20  Millionen Euro kassiert der
noch nicht geschehen ist. BVB für den Verkauf Weigls – exakt
Der 2018 zunächst ausgeliehene jene Summe also, die der Klub für Vergangene Zeiten: Paco Alcacer und Julian Weigl werden
und später dann für eine Gesamt- Haaland an fixer Ablösesumme an zukünftig nicht mehr gemeinsam Schwarz-Gelb tragen.
summe von 23 Millionen Euro (Leih- Salzburg zahlen muss. Der fünfma-
gebühr plus Ablöse) vom FC Barce- lige Nationalspieler hatte in diesem
lona verpflichtete Alcacer hat seit Winter zum wiederholten Male auf der vor einem Jahr aus Argentinien vom möglichen Abgang Alcacers  –
Mitte September nicht mehr für die einen Wechsel gedrängt  – diesmal verpflichtete Leonardo Balerdi eine sind Stand jetzt nicht geplant. Auch
Borussia getroffen. Zuletzt war er auf- mit Erfolg. Nur der obligatorische Stelle auf, im defensiven Mittel- wenn speziell Mahmoud Dahoud
grund einer Serie von Verletzungen Medizincheck steht noch aus. feld soll künftig Thomas Delaney, und Jacob Bruun Larsen in der Hin-
und der Systemumstellung Lucien Der Abgang Weigls führt zu bislang als Achter eingeplant, der runde nicht überzeugen konnten
Favres nur noch Ersatzspieler – ein Verschiebungen innerhalb des Ka- erste Ersatzmann für Axel Witsel und folglich nur wenig Spielzeit
Status, der Alcacer mit Blick auf ders: In der Innenverteidigung rückt sein. Weitere Transfers  – abgesehen bekamen. MATTHIAS DERSCH/hen

U NI O N Neue Vertragsgespräche im Januar – Auch die Zukunft von Ersatzkeeper Nicolas ist ungeklärt

Ruhnert ist in der Causa Gikiewicz „völlig entspannt“


Die kurze Pause zwi- arbeit bemühen dürfe. Im Oktober gehört zum Geschäft, auf beiden Sei- im kommenden Sommer per Option
schen den Jahren nutz- berichtete der Familienvater, dass ten. Die Angelegenheit ist allerdings zurückholen. Verlängert Gikiewicz,
te Rafal Gikiewicz für er sich von seinem Berater getrennt doch nicht ganz so simpel. Zum einen könnte genau das passieren, da
einen Trip nach Dubai. An diesem habe, sich in Eigenregie um seine hat Aufstiegsheld Gikiewicz, der mit sich dann die Aussichten auf mehr
Donnerstag steht für den Torwart Belange kümmere. Ein Austausch 32 erstmals Stammtorwart in der Spielpraxis für die aktuelle Num-
dann beim 1. FC Union Berlin der mit Union hat in der Zwischenzeit Bundesliga ist und auch mit Blick mer 2 der Eisernen kaum verbessern
Start in die Wintervorbereitung an – zwar stattgefunden, ein Ergebnis auf sein Alter auf einen lukrativen dürften. Eine weitere Saison auf der
und damit wohl auch wurde aber nicht vermeldet. Vertrag hoffen soll, nach dem einen Bank ist jedoch weder im Sinne von
die nächste Runde in Ruhnert gibt sich in der Perso- oder anderen Wackler im Sommer Nicolas noch seines Stammklubs
den Gesprächen über nalie weiterhin „völlig entspannt“, eine insgesamt sehr stabile Hinrun- Gladbach.
eine Verlängerung wie der Manager erklärt. Dieser Ge- de gespielt. Außerdem ist der wohl- Da Nicolas für Union noch
seines auslaufenden lassenheit, die der Lokalpolitiker der tuend meinungsfreudige und tat- kein Pflichtspiel bestritten hat,
Vertrags. „Wir wer- Linkspartei bei derartigen Themen kräftige Pole bei Union beliebt. Zum könnte sich im Extremfall sogar
den im Januar noch mal sprechen“, gerne betont, verleiht er Nachdruck, anderen ist mit der Causa Gikiewicz noch in diesem Winter die Frage
kündigt Manager Oliver Ruhnert an. wenn er etwa bemerkt: „Wir haben da auch die Zukunft von Ersatztorwart nach einer Luftveränderung stel-
Bereits seit dem Aufstieg in die nicht so den Druck hinter.“ Oder: „Ich Moritz Nicolas verknüpft. len. Dieser müsste Union allerdings
Bundesliga Ende Mai hat Gikiewicz glaube nicht, dass es die größte Pro- Den 22-Jährigen lieh der Auf- zustimmen. Laut Ruhnert ist eine
wiederholt öffentlich seinen Wunsch blematik wäre, eine neue Nummer 1 steiger im Sommer für zwei Jahre Rückholaktion per Option für Glad-
hinterlegt, dass der Verein sich doch zu holen.“ Und: „Entweder wir ver- von Borussia Mönchengladbach aus. bach in diesem Transferfenster
um eine Fortsetzung der Zusammen- längern – oder auch nicht.“ Klappern Die Fohlen können Nicolas allerdings „nicht möglich“. JAN REINOLD
2. JANUAR 2020 15

T RANS F E R- ÜB E RS I C H T Wer ist da? Wer ist weg? Wer könnte kommen? Wer könnte gehen?

So planen die 18 Klubs bis Ende Januar TR ANSFE R -BI L ANZ I M WINT E R
RB Leipzig Mittelfeld offensiv) und Joel Pohjanpalo
Wer ist da? Keiner
Wer ist weg? Keiner
(25, Angriff) sind Kandidaten für ein
Leihgeschäft, auch Panagiotis Retsos
Seit 2014/15: 152 Zu- und 257 Abgänge
Wer könnte kommen? Benjamin Hen- (21, Innenverteidigung/Außenbahn Zugänge Abgänge
richs (22, AS Monaco, Außenverteidiger/ defensiv). 2018/19
defensives Mittelfeld) Spieler 29 45
Wer könnte gehen? Marcelo Saracchi TSG Hoffenheim Mio. € 80,4 80,9
(21, Außenbahn defensiv, soll an Gala- Wer ist schon da? Keiner 2017/18
tasaray Istanbul ausgeliehen werden), Wer ist schon weg? Keiner 26 58
Matheus Cunha (20, Angriff), Luan Wer könnte kommen? Trainer 91,3 126,2
Candido (18, Außenbahn defensiv), Schreuder fordert Verstärkungen für die 2016/17
Stefan Ilsanker (30, Innenverteidigung) Offensive, denkbar auch: eine Nachbes- 32 57
serung auf der linken Außenbahn. 96,7 80,3
Bor. Mönchengladbach Wer könnte gehen? Philipp Ochs (22), 2015/16
Wer ist schon da? Keiner Robert Zulj (27, beide offensives Mittel- 41 53
Wer ist schon weg? Keiner feld/Angriff), Joshua Brenet (25, rechte 56,2 46,6
Wer könnte kommen? Keiner Außenbahn), Lucas Ribeiro (20), Kevin 2014/15
Wer könnte gehen? Fabian Johnson Vogt (28, beide Innenverteidigung) 24 44
(32, defensive/offensive Außenbahn) 64,5 11,7
SC Freiburg
Bayern München Wer ist schon da? Keiner “infografik
Wer ist schon da? Keiner Wer ist schon weg? Keiner
Wer ist schon weg? Keiner Wer könnte kommen? Ange-
Wer könnte kommen? Ein sichts des breiten Kaders wird nur bei defensiv, für 11 Millionen Euro vom Kandidat; zudem ein oder zwei Defen-
Rechtsverteidiger und ein Flügelspieler einer günstiger Gelegenheit gehandelt. VfB Stuttgart) sivspieler. Positionen: ein Rechtsvertei-
Wer könnte gehen? Sollte für Jerome Wer könnte gehen? Florian Kath (25), Wer ist schon weg? Sidney Friede (21, diger sowie ein Akteur, der im Idealfall
Boateng (31, Innenverteidigung) ein Yoric Ravet (30), Marco Terrazzino (28, Mittelfeld defensiv, ablösefrei zum Innenverteidiger und im defensiven
passendes Angebot eingehen, wäre man alle Mittelfeld) SV Wehen Wiesbaden) Mittelfeld spielen kann wie Kevin Vogt
bereit, ihn ziehen zu lassen. Wer könnte kommen? Granit Xhaka (28, Hoffenheim).
VfL Wolfsburg (27, Mittelfeld defensiv, FC Arsenal) Wer könnte gehen? Matthias Bader
Borussia Dortmund Wer ist schon da? Keiner Wer könnte gehen? Maurice Covic (21), (22, Außenbahn defensiv), Lasse So-
Wer ist schon da? Erling Haa- Wer ist schon weg? Keiner Palko Dardai (20, beide Außenbahn biech (28, Innenverteidigung), Niklas
land (19, Angriff, für 20 Milli- Wer könnte kommen? Der offensiv), Ondrej Duda (25, Mittelfeld Hauptmann (23), Vincent Kocziello (24,
onen Euro von RB Salzburg) VfL hält schon lange nach einem schnel- offensiv), Alexander Esswein (29), Sa- beide Mittelfeld)
Wer ist schon weg? Julian Weigl (24, len Innenverteidiger Ausschau. lomon Kalou (34), Mathew Leckie (28,
für 20 Mio. Euro zu Benfica Lissabon) Wer könnte gehen? Ismail Azzaoui (21, alle Außenbahn offensiv), Eduard Löwen Fortuna Düsseldorf
Wer könnte kommen? Keiner Außenbahn offensiv), Yunus Malli (27, (22, Mittelfeld defensiv) Wer ist schon da? Keiner
Wer könnte gehen? Paco Alcacer (26, Mittelfeld offensiv), Elvis Rexhbecaj (22, Wer ist schon weg? Keiner
Angriff) Mittelfeld defensiv) Eintracht Frankfurt Wer könnte kommen? Ein
Wer ist schon da? Keiner zentraler Mittelfeldspieler und ein Of-
FC Schalke 04 FC Augsburg Wer ist schon weg? Keiner fensivspieler – zum Beispiel Steven
Wer ist schon da? Michael Wer ist schon da? Keiner Wer könnte kommen? Ver- Skrzybski (27, Schalke)
Gregoritsch (25, Mittelfeld Wer ist schon weg? Micha- stärkungen sind in fast allen Mann- Wer könnte gehen? Davor Lovren (21,
offensiv/Angriff, bis Saisonen- el Gregoritsch (25, Mittelfeld schaftsteilen denkbar. offensive Außenbahn), Johannes Bühler
de für 500 000 Euro vom FC Augsburg offensiv/Angriff, bis Saisonende für Wer könnte gehen? Marijan Cavar (21), (22, Mittelfeld)
ausgeliehen) 0,5 Mio. Euro an Schalke verliehen) Jonathan de Guzman (32, beide Mit-
Wer ist schon weg? Keiner Wer könnte kommen? Eduard Löwen telfeld), Simon Falette (27, Innenver- Werder Bremen
Wer könnte kommen? Ein Spieler, der (22, Mittelfeld defensiv, Hertha BSC) teidigung) Wer ist schon da? Keiner
zentral und außen verteidigen kann. Wer könnte gehen? Fabian Giefer (29, Wer ist schon weg? Keiner
Wer könnte gehen? Nabil Bentaleb (25, Tor), Georg Teigl (28, defensive/offen- 1. FSV Mainz 05 Wer könnte kommen? Ein
zentrales Mittelfeld), Fabian Reese (22, sive Außenbahn) Wer ist schon da? Keiner Innenverteidiger, ein Mittelfeldspieler,
Angriff), Steven Skrzybski (27, Düssel- Wer ist schon weg? Keiner ein Stürmer
dorf), Mark Uth (28, beide Mittelfeld 1. FC Union Berlin Wer könnte kommen? Keiner Wer könnte gehen? Sebastian Lang-
offensiv/Angriff, Köln) Wer ist schon da? Keiner Wer könnte gehen? Leandro Barreiro (19, kamp (31, Innenverteidigung), Felix
Wer ist schon weg? Nico- Mittelfeld defensiv), Jonathan Burkardt Beijmo (21, Leihe zu Malmö FF endete
Bayer 04 Leverkusen lai Rapp (23, Abwehr, bis Saisonende an (19, Angriff), Ahmet Gürleyen (20, In- am 31.12.)
Wer ist schon da? Exequiel Darmstadt 98 verliehen) nenverteidigung), Alexandru Maxim (29,
Palacios (21, Mittelfeld de- Wer könnte kommen? Ein defensiver Mittelfeld offensiv), Aaron Seydel (23, SC Paderborn 07
fensiv/offensiv, für 17 Milli- Mittelfeldspieler Angriff) Wer ist schon da? Keiner
onen Euro von River Plate) Wer könnte gehen? Florian Flecker (24, Wer ist schon weg? Khiry
Wer ist schon weg? Keiner Außenbahn offensiv), Julius Kade (20, 1. FC Köln Shelton (26, Angriff, Spor-
Wer könnte kommen? Ein oder sogar Mittelfeld offensiv), Lennard Maloney Wer ist schon da? Keiner ting Kansas City)
zwei Innenverteidiger (abhängig von (20, Abwehr), Moritz Nicolas (22, Tor) Wer ist schon weg? Keiner Wer könnte kommen? Gesucht werden
möglichen Abgängen) Wer könnte kommen? Ein ein Sechser und ein Stürmer.
Wer könnte gehen? Aleksandar Drago- Hertha BSC flexibler Offensivspieler: Mark Uth (28, Wer könnte gehen? Spieler aus der
vic (28, Innenverteidigung, strebt einen Wer ist schon da? Santiago Schalke) ist wohl kaum realisierbar, dritten Reihe mit nur wenig Aussicht
fixen Wechsel an), Paulinho (19, Angriff/ Ascacibar (22, Mittelfeld Amin Younes (26, Neapel) hingegen ein auf Einsatzzeit
16 2. JANUAR 2020

Diskrepanz statt
Dominanz: Nach
Punkten liegt Trainer
Alfred Schreuder voll im
Soll, in der Spielweise
hat die TSG aber noch
viel Luft nach oben.

Sehnsucht nach Sicherheit


Trotz guter Zwischenbilanz nach besser abgesichertem Ballbesitzfußball. Aber Das bedeutet nicht, dass Schreuder Hoffen-
diesbezüglich hinkt die Entwicklung der Mann- heim zu einer mauernden Kontertruppe umbaut.
hadert Hoffenheims Trainer schaft den Ergebnissen noch einiges hinterher. Es ist einer (noch) mangelhaften Zuverlässigkeit
Grundsätzlich war der 47-Jährige mit dem im eigenen Ballbesitz und dessen Absicherung
A L FR ED S C HR E U DE R (47)
klaren Ziel angetreten, der offensiven Hoffen- geschuldet. Ob in einer zu riskanten Eröffnung,
noch mit der Spielweise heimer Grundhaltung ein solideres Fundament in der vernachlässigten Verlagerung oder im un-
zu verpassen. Unter Nagelsmann hatte die TSG präzisen Spiel im letzten Drittel. Überall machen
seiner Mannschaft. die drittmeisten Tore erzielt (70), aber auch technische Ungenauigkeiten oder falsche Lauf-
52 Gegentreffer kassiert. „Das sind zu viele“, hatte und Passwege die Hoffenheimer Kombinationen
Schreuder gleich angemahnt. De facto hat sein instabil und anfällig. Da müssen Neuzugänge wie
Unterm Strich steht er überm Strich. Er- Team im Vergleich zur letzten Hinrunde nun aber Ihlas Bebou, Sargis Adamyan oder Jürgen Locadia
neut Rang 7 und mit 27 Punkten sogar fünf Gegentore mehr hinnehmen müssen. Und ebenso noch zulegen wie eigentlich etablierte
zwei mehr als im Vorjahr – die Ausbeute vorne sieben weniger geschossen. Macht eine Tor- Kräfte. Schlussendlich ist auch die Episode um
des neuen Hoffenheimer Trainers Alfred differenz von minus drei gegenüber plus neun im den zuletzt nicht berücksichtigten und deshalb
Schreuder kann sich absolut sehen lassen nach Vorjahr. Wie passt das zur besseren Punktausbeute? als Kapitän zurückgetretenen Kevin Vogt ein Aus-
seiner ersten Halbserie. Hinter den nackten Zahlen Der Schlüssel liegt in der Unterscheidung der schlag dieses anhaltenden Prozesses.
verbirgt sich inhaltlich freilich eine Großbau- Spiele, in denen Hoffenheim eher agiert oder mehr Ob Schreuder künftig mit Dreierreihe wie zu
stelle. Das ist nicht weiter verwunderlich nach reagiert hat. Ist die Truppe als die spielmachende Beginn oder Viererkette wie zuletzt operiert, ist da
dem personell erheblichen Umbruch im Som- gefordert, hapert es beim Risikomanagement. eher nebensächlich. Der Niederländer verlangt
mer. Schließlich wurde Schreuder die Nachfolge Dafür sprechen nicht nur deftige Heimniederlagen in jeder Hinsicht mehr Verlässlichkeit im Spiel.
Nagelsmanns mit Verkäufen und Verletzungen wie gegen Freiburg (0:3), Gladbach (0:3), Augsburg Und Verstärkungen des Kaders, um das eigentlich
wichtiger Stammkräfte erschwert. Im Vergleich (2:4) oder Mainz (1:5). Das unbefriedigende 1:1 angestrebte dominante Ballbesitzspiel durchzu-
zum ersten Halbjahr 2019 brachen der TSG nicht gegen Düsseldorf fällt ebenso in diese Kategorie, bringen. „Die Analyse zeigt, gegen welche Gegner
nur die verkauften Stars Joelinton, Nico Schulz, auch das 3:2 gegen Bremen hätte anders ausgehen wir einfachere Tore schießen als gegen andere. Im
Kerem Demirbay und Nadiem Amiri weg, sondern können. Und im Grunde stützt auch der über weite Spiel mit dem Ball müssen wir uns verbessern, vor
mit Ishak Belfodil (Kreuzband-OP) sowie lange Strecken durchaus mutige, aber eben erfolglose allem im letzten Drittel“, erkennt Schreuder. Ob
Foto: Getty Images/TF-Images

auch Andrej Kramaric (Knieprobleme) zudem das Auftritt in Leipzig (1:3) diesen Befund. Dagegen mit oder ohne neue Qualität im Winter, die TSG
zuletzt beste Torjägerpaar der Liga. fuhr die auf Defensive getrimmte, abwartende hat trotz der ordentlichen Platzierung noch viel
Die nun verbuchte positive Zwischenbilanz und nur situationsbedingt umschaltende TSG Luft nach oben. „Wir wissen, dass wir noch mehr
ist allerdings das Resultat einer eher zweckmä- nicht nur überraschende Siege in München (2:1) können, das versuchen wir in der Rückrunde
ßigen als überzeugenden Spielweise. Es ist die oder gegen Dortmund (2:1) ein, sondern punktete rauszukitzeln“, versichert Sebastian Rudy. Trainer
Sehnsucht nach Sicherheit, die Schreuder an- und so auch gegen Schalke (2:0), in Leverkusen (0:0), wie Team stehen in der zweiten Saisonhälfte also
umtreibt. Nicht nach Sicherheitsfußball, sondern bei Union Berlin (2:0) oder in Köln (2:1). auf dem Prüfstand. MICHAEL PFEIFER
2. JANUAR 2020 17

LEV ERKUS E N Paulinho fehlt wohl bis Februar

Ein Jahr Bosz:


Wo Rolfes mehr will
Vor einem Jahr über- fast unverändert ist, hat sich die
nahm Peter Bosz die der zugelassenen Chancen deut-
Werkself. Und die Bi- lich von 94 auf 84 verringert.An
lanz, die Simon Rolfes die Topwerte von Boszs Rückrun-

Foto: imago images/Huebner


zieht, fällt positiv aus, obwohl de mit 140:68 Chancen kommt
Bayer mit dem Trainer zwei un- Bayer nicht annähernd heran,
terschiedliche Halbjahre erlebte. was mit Julian Brandts Abgang,
„62 Punkte sind eine gute Ausbeu- der Krise von Kai Havertz und den
te. Und wir haben vor allem in Zugängen, die noch keine Leis-
der Rückrunde der vergangenen tungsträger sind, zu erklären ist.
Saison guten Fußball gespielt. Unabhängig davon möchte
Jetzt müssen wir uns in der Rück- Bayer Bosz halten, dessen Vertrag Mehr Punkte, mehr spielerische Substanz: Trotz einiger sportlicher Dellen sind
runde erneut verbessern, punkte- im Sommer endet. „Wir sind mit Trainer Peter Bosz und Sportdirektor Simon Rolfes zufrieden mit Bayers Halbjahr.
technisch und im Offensivspiel Peter zufrieden“, sagt Rolfes, „wir
gegen tief stehende Mannschaf- gehen das Thema an, wenn alle
ten“, fordert der Sportdirektor, aus dem Urlaub zurück sind.“ Im müssen das Offensivspiel bis zu dem überholt. Rolfes ist trotz der
der Bayers Hinrunde als „durch- Idealfall soll es bis zum Rückrun- einem gewissen Grad forcieren. Delle vor der Pause überzeugt:
schnittlich“ einordnet. denstart abgehakt sein. Das ist immer ein Spagat.“ „Jetzt ist der Grundstock besser:
Nach 34 Zählern im ersten Ab diesem muss Bayer di- Der so gut gelingen muss Wir haben mehr Punkte und mehr
Halbjahr holte man jetzt nur 28 – rekt da sein. „Wir sind voll gefor- wie vor einem Jahr. Denn zwei spielerische Substanz.“
vier mehr als in der Hinrunde dert in allen Wettbewerben. Na- Punkte Rückstand auf Rang  4 Ob Paulinho (19) zur Auf-
2018/19. Vergleicht man die aktu- türlich müssen wir einige Dinge sind trügerisch. Den BVB und holjagd beitragen wird, ist frag-
elle Hinrunde mit der von Boszs verbessern, um unsere Ziele zu die drittplatzierten Bayern dürfte lich. Der Offensivakteur, der nur
Vorgänger Heiko Herrlich, über- erreichen“, weiß Rolfes, den das man eher nicht überholen. „Die sporadisch zum Einsatz kam
rascht das Ergebnis. Schließlich Wechselhafte stört: „Wir hatten Ausgangsposition ist trotzdem (132  Pflichtspielminuten), wird
wird dem Niederländer begeis- viele gute Momente, vielleicht besser“, sagt Rolfes mit Blick auf womöglich verliehen. Klar ist, dass
ternder, aber defensiv anfälliger auch kurze Phasen, aber keine den Zweiten aus Gladbach, der er im Trainingslager in La Manga
Offensivfußball nachgesagt. Doch lange Periode. Wir müssen in sieben Punkte voraus ist. Anfang fehlen wird, weil er mit Brasilien
die Statistik belegt eine andere allen Bereiche stabiler werden.“ 2019 war Borussia neun Punkte ein Qualifikationsturnier (18. 1.–
Entwicklung. Während die Zahl Wobei die Balance stimmen muss. enteilt, nach dem Sieg in Leverku- 9. 2.) für die Olympischen Spiele
der Chancen mit 104 (vorher 101) „Stabilität ist wichtig, aber wir sen gar zwölf – und wurde trotz- bestreitet. STEPHAN VON NOCKS

PA D E RB O R N Stadion-Ausbau startet im Februar und wäre beim Abstieg deutlich schwerer zu stemmen

Fix ist für Baumgart nur der neue Rasen


„Wir freuen uns, dass auch Steffen Baumgart, wenn es Talfahrt mit in die Bundesliga Euro und wäre bei einem Abstieg
wir weiter dranblei- um die Verstärkung seines Kaders genommen. Der Lizenzspieleretat in die 2. Liga deutlich schwerer zu
ben, und können geht. „Wir werden daran arbeiten, beträgt gut zwölf Millionen Euro, stemmen. Auch so erklärt sich das
selbstbewusst in die den einen oder anderen zu holen“, das entspricht eher guter Mittel- Vorgehen auf dem Transfermarkt,
Zukunft gehen“, sagt Innenvertei- stellt der Trainer klar und fügt klasse in der 2. Liga. Immerhin: wo voraussichtlich nur rund eine
diger Sebastian Schonlau. hinzu: „Finanziell muss es Der Aufstieg machte den Verein Million Euro für Einkäufe zur Ver-
Und Klaus Gjasula, der zu- möglich sein. Der Verein schuldenfrei. Er kann erstmals fügung steht und kostenlose Ver-
letzt als Kapitän anschob, hat genug eingenommen, seit Langem wieder längerfristig pflichtungen oder Leihgeschäfte
lässt noch mal die Hinrun- um es klar zu sagen. Aber investieren, steckt das Geld jedoch die Regel bleiben sollen.
de Revue passieren: „Wir das heißt ja nicht, dass wir nicht mit voller Kraft in den sport- Einen zentralen Stürmer
haben in vielen Spielen es machen werden.“ lichen Bereich, sondern zunächst und eine sofort helfende Alter-
gezeigt, dass mit uns zu rechnen Sicher ist nur, dass es in der in die Infrastruktur. Die größte native im defensiven Mittelfeld
ist“, so der albanische National- nächsten Woche einen neuen Sta- Investition stellt ab Februar die wollen sich die Ostwestfalen
spieler. „Daran werden wir auf dion-Rasen geben wird, für knapp gemäß DFL-Regularien notwen- in diesem Winter dennoch an-
jeden Fall anknüpfen und wei- 100 000 Euro. Die weiteren Aus- dige Arena-Erweiterung dar. Bis geln. „Ob es klappt, ist eine an-
ter hart arbeiten, sodass wir die gaben des Vereins sind nach den Januar 2021 werden in mehreren dere Geschichte“, sagt Trainer
Punkte, die wir verpasst haben, schweren finanziellen Turbulen- Bauabschnitten die Tribünen- Baumgart, der dabei nicht kri-
im neuen Jahr holen.“ zen der jüngeren Vergangenheit und VIP-Bereiche vergrößert. tisch oder gar verbittert klingt,
Mit den inzwischen schon von Behutsam- und Nachhaltig- Statt bisher maximal 15 000 sol- sondern unverändert Zuversicht
gewohnt kämpferischen Worten keit geprägt. Hintergrund: Eine len dann 17 700 Zuschauer Platz ausstrahlt: „Klappt’s nicht, ge-
startet Aufsteiger Paderborn an Schuldenlast von knapp acht Mil- haben. Das gemeinsam mit der hen wir erhobenen Hauptes mit
diesem Donnerstag in den zwei- lionen Euro hatte der SCP nach Stadiongesellschaft anlaufende den Jungs, die hier sind, in die
ten Saisonteil. Deutlich klingt teils abenteuerlicher Berg- und Projekt kostet rund 5,5 Millionen Rückrunde.“ MICHAEL RICHTER
18 2. JANUAR 2020

Sahin, Toprak, Lang: Trio unter Druck


In die Vorbereitung startet WER DER noch Die Erwartungen an seine Toprak, der verletzungsbedingt nur
ohne Neuzugänge. Im Fokus stehen aber Profis formulierte Werders
Geschäftsführer Frank Bau-
vier Einsätze absolvierte. Auf dem
Papier ist der 30-Jährige als dynami-
drei Profis, die sich neu beweisen müssen. mann am Neujahrstag im scher, aggressiver und kopfballstar-
Gespräch mit dem kicker so: „Es geht ker Zweikämpfer die Lösung für viele
darum, die Situation anzunehmen, in Probleme. Doch muss er sich den
die wir hineingeraten sind, und dabei Ansprüchen nun gesundheitlich kon-
eine gute Mischung zu finden: die stant gewachsen zeigen. Auch weil im
Verbissenheit, sich herauszukämp- Sommer eine Kaufverpflichtung über
fen, aber auch Freude, Überzeugung fünf Millionen Euro Ablöse greift.
und Selbstvertrauen. Bei aller Diszi- Derweil gilt es für Nuri Sahin
plin dürfen wir nicht verkrampfen.“ und Michael Lang, sich sportlich neu
Inwieweit Neuzugänge das Unter- zu beweisen. Der Rechtsverteidiger,
nehmen Klassenerhalt begünstigen, als Nothelfer aus Gladbach gelie-
bleibt offen. Ins Trainingslager nach hen, begann solide, musste aber auf
Mallorca, so Baumann, starte am die Bank, als die Personalsituation
Freitag „erst mal unser aktueller sich entspannte. Wegen Theo Ge-
Kader. Ob und wie schnell jemand bre Selassies längerfristigem Ausfall
dazukommt, wird man sehen“. wurde und wird Lang nun wieder
Gut möglich, dass sich Bau- gebraucht, enttäuschte aber in Mün-
mann und Trainer Florian Kohfeldt chen (1:6) und gegen Mainz (0:5), so-
ihrer Prioritäten sowieso noch gar dass Kohfeldt in Köln (0:1) auf Langs
nicht sicher sein können. Linksver- Paradeposition sogar den schwer an-
teidiger Ludwig Augustinsson (Fa- geschlagenen Maxi Eggestein vorzog.
serriss) und Innenverteidiger Ömer Einen noch eklatanteren Be-
Toprak (Sehnenverletzung) sind zwar deutungsverlust erlitt Sahin. Der
auf den Flug nach Palma gebucht. 31-Jährige überzeugte lange als Stra-
Doch wann sie wieder voll ins Team- tege und wurde von Kohfeldt sehr
training einsteigen, lässt sich frühes- gelobt. In Wolfsburg (3:2) musste er
tens nach einer Untersuchung an überraschend auf die Bank, war fort-
diesem Donnerstag prognostizieren. an völlig von der Rolle und in Köln
Foto: imago images/Hübner

Egal ob und welche Neuzugän- dann folgerichtig wieder draußen.


ge letztlich kommen – gefragt bleiben Das Risiko mit dem fußballerisch
sowieso vor allem diejenigen, die starken, aber athletisch unzureichen-
schon länger dabei sind. Besonders den Sahin ging Kohfeldt im Sommer
unter Druck fühlen müssen sich da- ganz bewusst ein. Zuletzt deutete
bei drei Routiniers, die sinnbildlich manches darauf hin, dass der Coach
Sinnbildlich für die Bremer Krise: Nuri Sahin spielte in den Planungen von für die verkorkste Hinrunde stehen. diese Entscheidung grundsätzlich zu
Trainer Florian Kohfeldt zuletzt keine bedeutende Rolle mehr. Unverschuldet in dieser Rolle: Ömer korrigieren gedenkt. THIEMO MÜLLER

AUG S B U RG Der Keeper hat sich nach miserablem Start zwar verbessert, macht aber weiter Fehler

Koubeks Quote steigt, das Risiko bleibt


Manchmal bleibt ein einzelner Moment fach zu teuer war, um ihn schon nach sieben dem Tor lief. Und von einem haltbaren Flat-
im kollektiven Gedächtnis und ist dann Spieltagen aus dem Tor zu nehmen. terball-Gegentor gegen Mainz (2:1).
für viele untrennbar mit einer Person Gründe dafür hätte es genügend ge- Koubek hat bewiesen, dass er starke Re-
verbunden. Die Szene, als Tomas Kou- geben. Der 27-Jährige wirkte gerade in den flexe hat und in hektischen Phasen Ruhe aus-
bek Anfang Oktober beim Gegentor zum 0:4 ersten Wochen schwerfällig und nicht austrai- strahlen kann. Doch ein gewisses Risiko bleibt.
in Gladbach (Endstand 1:5) am Ball vorbeitrat niert. Er hielt in den ersten sieben Partien nur Manager Stefan Reuter lobt den Keeper explizit
und dann ziemlich unbeholfen hinterher- 53,7 Prozent der Schüsse auf sein Tor – eine im dafür, dass dieser auch nach dem Fehler in
tapste, war so eine. Seitdem Ligavergleich miserable Quote. Doch Koubek Köln mutig und offensiv agierte. Dass er im
hat der Tscheche, der auch hat sich gesteigert. Seit dem 8. Spieltag hielt Oktober und November erstmals seit Jahren
schon beim 1:5 in Dortmund er 73,3 Prozent der Schüsse auf sein Tor – ein nicht mehr für die tschechische Nationalelf
böse gepatzt hatte, ein Image Wert, der sich sehen lassen kann. Beim 2:2 berufen wurde, setzte Koubek mental zu:
als Pannenkeeper, das wohl gegen Bayern wackelte der Keeper vor der „Das war nicht einfach für meinen Kopf und
nicht so leicht abzuschütteln Pause zwar bedenklich, hielt den FCA dann meine Stimmung.“ Eigentlich wollte er sein
ist. Die Verantwortlichen beim FC Augsburg aber mit mehreren Paraden im Spiel, beim Standing im Nationalteam durch den Wech-
hielten trotzdem unbeirrt an dem Mann fest, 1:0 in Paderborn parierte er einen Elfmeter, sel nach Deutschland verbessern. Passiert
den sie nach lange erfolgloser Torwartsuche auch gegen Hoffenheim (4:2) und Leipzig (1:3) ist das Gegenteil. Das neue Jahr wird zeigen,
für die exorbitante Ablöse von 7,5 Millionen rettete er mehrfach. Überschattet wurde dieser ob Koubek doch noch die stabile Nummer 1
Euro von Stade Rennes verpflichtet hatten. Aufwärtstrend von einem weiteren groben werden kann, die der FCA seit dem Abschied
Vermutlich auch deshalb, weil Koubek ein- Patzer in Köln (1:1), als Koubek unnötig aus von Marwin Hitz sucht. DAVID BERNREUTHER
2. JANUAR 2020 19

ANZEIGE
Frischer Wind beim
FC: Noah Katterbach,
Ismail Jakobs (oben
rechts) und Jan
Thielmann (unten)

KÖLN Neapels Younes soll ein Kandidat sein

Katterbach erhöht
Gisdols Optionen enorm
Sie stehen für die tert. Und links hinten hat der FC
Wende. Beim 2:0-Sieg nun wahrlich keine Baustelle:
gegen Leverkusen no- Neben Hector und Katterbach
minierte Markus Gis- kann auch Jakobs dort agieren.
dol mit Noah Katterbach (18), Hält Katterbach in etwa sein Ni-
Ismail Jakobs (20) und Jan veau, dürfte er sich festspielen.
Thielmann (17) gleich drei blut- Für die zwei Youngster auf
junge Spieler für die Startelf. „Sie den Flügeln wird dies schwie-
waren in einer schwierigen Pha- riger. Jakobs punktete in erster
se stabil und haben die Unbe- Linie mit der Physis. „Er ist ex-
kümmertheit an den Tag gelegt, trem schnell und ausdauernd.
die wir gebraucht haben“, sagt Diese Kombination ist selten.
Manager Horst Heldt über das Er kann immer weiterlaufen, er
Trio. Doch welche Perspektive baut nicht ab“, nennt Heldt die
besitzt dieses in der Rückrunde? größte Stärke des Linksfußes,
Am klarsten ist die von der spielerisch zulegen muss.
Katterbach. Der Linksverteidi- Dies gilt auch rechts für Thiel-
ger präsentiert sich als spiel- mann. „Jan ist ein Spieler, der
starker Techniker mit variablen keine Angst kennt“, sagt Heldt.
Lösungen. Heldt lobt: „Es ist be- Der 17-Jährige, der kurz vor einer
merkenswert, wie er mit seinen Vertragsverlängerung steht, ist
18 Jahren in einer Situation, in schnell, bereits robust und kann
der es nicht einfach ist, wirklich aus der Distanz abschließen.
starke Leistungen abgeliefert Allein auf das Duo Jakobs/
hat. Noah spielt sehr facetten- Thielmann wird man sich beim
reich, hat offensiv gute Aktio- FC aber nicht verlassen. „Das
nen und ein gutes taktisches wäre fatal und zu viel Druck
Verständnis in der Defensive. auf ihren Schultern. Wichtig
Er macht es einfach sehr gut.“ ist, dass wir durch sie ernst zu
So ähnelt Katterbach dem nehmende Alternativen haben“,
als Linksverteidiger eingeplan- erklärt Heldt zu den Jungen.
ten Jonas Hector. Der Natio- Gegen die stärkeren
nalspieler ist damit frei für die Teams, auf die der FC zum Start
Sechs. „Jonas hat es gerade in der Rückrunde trifft, könnten
den letzten Spielen zentral ex- Jakobs und Thielmann als lauf-
zellent gemacht. Tendenziell starke Stressspieler aber erneut
halten wir ihn in der Mitte für gefragt sein. Gegen Gegner auf
uns für sinnvoller. Und da Noah Augenhöhe wird man mehr
es links sehr gut macht, können spielerische Lösungen anbieten
wir Jonas im zentralen Bereich müssen. Ein Ansatz, der sich im
einsetzen“, erklärt Heldt, warum kolportierten Interesse an Nea-
Katterbachs Entwicklung die pel-Außen Amin Younes wider-
Optionen Gisdols enorm erwei- spiegelt. STEPHAN VON NOCKS
20 2. JANUAR 2020

WOL FSBUR G Der VfL-Kapitän über seine Rolle, die

Guilavogui und das


Er ist seit 2014 in Wolfsburg, bequem sei die Mannschaft, so laute-
gehört zu den dienstältes- te der Vorwurf. „Das“, sagt Guilavogui,
ten VfL-Spielern, nimmt „war ein Alarmsignal für uns Spieler.
als Kapitän auf und neben Der Trainer ist sehr ambitioniert,
dem Platz eine bedeutende Rolle er hat das Recht, diese Kritik zu äu-
ein. Das Wort von Josuha Guilavogui ßern.“ Die bewusst erzeugte Reibung
hat Gewicht. Er blickt zurück auf die Glasners hatte Erfolg, anschließend
mitunter komplizierte Hinrunde und trat seine Mannschaft sichtbar verän-
voraus auf – so hofft der Franzose – dert auf. „Es war hart, aber im Fußball
eine bessere Rückserie. Mit dem kicker geht es nicht immer lieb zu“, sagt
sprach der 29-Jährige über … Guilavogui. Der Kapitän erinnert an
… sein Hinrundenfazit: Die Zwischen- vergangene Jahre. „Wir waren lange
bilanz des Anführers fällt zweigeteilt Zeit zu lieb – und wären zweimal
aus. Einerseits sieht Guilavogui das beinahe abgestiegen.“
erste Saisonziel bereits erreicht. „Wir … den Systemwechsel: Nicht nur die
wollten in der Europa League über- öffentliche Kritik des Trainers zeig-
wintern, das haben wir geschafft.“ In te Wirkung, sondern auch dessen
der Zwischenrunde geht der VfL fa- Wechsel vom 3-4-3- zum 4-3-3-Sys-
vorisiert ins Duell mit Malmö FF. „In tem. Guilavogui: „Ich sehe es positiv,
der Liga hatten wir eine schwierige dass wir jetzt zwei Systeme haben, in
Phase, das hat uns wehgetan. Aber denen wir ohne große Umstellung
wir haben am Ende bewiesen, dass spielen können. Wir sind dadurch
mit uns zu rechnen ist.“ Die Leistung flexibler.“ Die neue Ausrichtung
zum Jahresende müsse nun der Maß- mit der Viererkette sieht der Mittel-
Foto: regios24/Simka

stab sein: „Jeder weiß, dass wir es feldmann im Augenblick als „unser
viel besser machen können.“ bestes System“, gegen Topteams
… die Kritik des Trainers: Nach dem könne aber auch die vorherige Aus-
0:1 in Freiburg holte Oliver Glasner richtung helfen. „Im 3-4-3 sind wir
zum verbalen Rundumschlag aus. Zu richtig stabil.“

D ÜSS E L DOR F Sechs Torhüter ins Trainingslager – Steffen nicht am Limit

Starke 1 mit Schwächen


Die ersten Spiele verliefen ideal für den auszuleihen. „Aber Zack weiß natürlich auch, dass
neuen Keeper. Ligaweit verzeichnete er etwas andere Ansprüche und insgesamt nicht
Zack Steffen an den ersten Spieltagen die immer am Limit gespielt hat“, betont Fortunas
meisten Paraden, fing auch schwierige Sportdirektor. „Zum Teil hat er sich wohl auch von
Flanken sehr gelassen und mit großer Selbstver- der Verunsicherung seiner Vorderleute anstecken
ständlichkeit ab. Exzellent auf der Linie, stark im lassen“, glaubt Pfannenstiel.
Strafraum, das klingt nach einem formidablen Unübersehbar im Spiel gegen die Bayern war
Gesamtpaket. Doch gegen Ende der Runde geriet sein schlimmer Fehlpass ins Zentrum, der prompt
Fortunas Nummer 1 ins Trudeln. Sein kicker-Noten- zum Gegentor führte; in Dortmund und Augsburg
schnitt von 3,09 ist nicht mehr überragend, obwohl sah er ebenfalls nicht glücklich aus. Auch wegen
insgesamt der Eindruck bleibt, dass sich Fortuna Problemen an der Patellasehne war Steffen zuletzt
auf der Torhüterposition enorm verstärkt hat. nicht völlig auf der Höhe; schweren Herzens sagte
Der angedachte Zweikampf fiel im Sommer er wegen der Knieverletzung jüngst auch zwei
Foto: picture alliance/dpa/Thissen

aus, weil der bisherige Stammtorhüter Michael Länderspiele ab und machte im Training nicht
Rensing sich beim Radeln im Trainingslager eine immer das volle Programm mit.
Schultereckgelenksprengung zuzog und monate- Als klare Nummer 1 geht Steffen allerdings
lang ausfiel. Der Weg war also frei für den US-Na- dennoch in die Vorbereitung auf die Rückrunde,
tionalkeeper, und Steffen zeigte sich gleich zu keine Frage. Insgesamt bringt er genug Klasse mit,
Beginn äußerst souverän. Ein sehr athletischer dass sich die Fortunen auf der Torhüterposition
Typ, dennoch beweglich und, anders als Rensing, die wenigsten Sorgen machen müssen. Eine starke
sicher auch bei hohen Flanken. Nummer 1 mit leichten Schwächen, dennoch ist die
„Es waren ein paar 50:50-Bälle dabei, die er Rangfolge klar. Allerdings stehen die Konkurrenten
kassiert hat und die er an einem guten Tag hält“, in den Startlöchern: Mit gleich sechs (!) Keepern
resümiert Lutz Pfannenstiel. „Und es waren ein, treten die Fortunen am Samstag die Reise ins Rensing, seit Wochen wieder im Training, sowie
zwei Böcke darunter, die zum Glück aber nicht Trainingslager in Marbella an. Tim Wiesner, den immer wieder Verletzungen
spielentscheidend waren.“ Insgesamt bleibt der Neben Steffen sind das Ersatzmann Florian zurückwarfen. Überdies dabei: Maduka Okoye
von Manchester City ausgeliehene Keeper natür- Kastenmeier, im Sommer vom VfB Stuttgart II ge- aus der U 23, der sogar schon für Nigerias A-Nati-
lich unumstritten, und längst laufen die Gesprä- kommen und bisher noch keine Minute im Einsatz onalmannschaft spielte. Und mit am Ball ist auch
che, Steffen womöglich noch einmal für ein Jahr für seinen neuen Klub. Dazu natürlich Michael Raphael Wolf, Nummer 1 im Aufstiegsjahr, danach
Trainerkritik und Europa

Bauchgefühl
… seine Position: Die Saison begann Auf
einmal
Guilavogui zentral in der Dreierkette,
anschließend wechselte er im 3-4-3
ins Mittelfeldzentrum, nun spielt er
den alleinigen Sechser. „Das“, sagt
er, „ist meine Lieblingsposition.“ Er

cool
weiß seine Stärken und Schwächen
richtig einzuschätzen. „Ich bin kein
so guter Achter, habe nicht die of-
fensive Qualität für fünf Assists und
fünf Tore in einer Saison.“
… Xaver Schlager: Der Österreicher,
der zwischenzeitlich wegen eines
Knöchelbruchs fehlte, ist ein wich-
tiger Faktor für den VfL. Findet auch
Guilavogui: „Er ist überragend, ob-
Der Chancenwucher
wohl er noch gar nicht bei 100 Prozent ist eingedämmt. In der
ist.“ Der Spielführer weiter: „Wenn
Xaver richtig ins Laufen kommt, ist Wintervorbereitung will
er nicht zu stoppen.“ ACHIM BEIE RLORZE R (52)
… das Ziel für die Rückserie: „Wir sind
nicht zufrieden mit der Punktausbeu- nun Konstanz reinbringen.
te“, sagt Guilavogui ohne Umschwei-
fe. 24  Zähler, Platz  9, vier Punkte
Rückstand auf Rang 6. „Wir wollen Der Hinrunden-Abschluss lieferte ein spielen auch Kunde, der davor noch komplett ohne
wieder europäisch spielen“, unter- gutes Beispiel dafür, dass der Patient Treffer war. Wie die meisten seiner Mitspieler hat
streicht der Kapitän. „Mein Bauch- Mainz 05 auf dem Weg der Besserung, er in die Spur gefunden.
gefühl sagt mir, dass wir überraschen aber noch nicht völlig genesen ist. Auch Beim 5:0 in Bremen gelang Quaison sein ers-
können.“ THOMAS HIETE unter Trainer Achim Beierlorzer überlässt der ter Bundesliga-Dreierpack. Was den schwedischen
Klub trotz eines Chancenplus das Toreschießen Nationalstürmer, dessen Vertrag in Mainz 2021
gelegentlich noch dem Gegner, wie beim 0:1 ge- endet, in den Fokus des allgemeinen Interesses
gen Bayer Leverkusen in der Nachspielzeit zu gerückt hat. „Mit den Stammspielern und ihrem
sehen war. Wenn an diesem Freitag am Mainzer Management sind wir grundsätzlich in Gesprä-
Bruchweg die Vorbereitung auf die Rückrunde chen. Aber da ist noch längst nichts spruchreif, es
beginnt, „wird Konstanz reinzubringen einer der wird sich herangetastet und ausgelotet. Man muss
Schwerpunkte sein“, so Beierlorzer. „Wir werden abwarten, wie sich die Dinge entwickeln“, erklärt
an der Chancenverwertung, der Entschlossenheit Rouven Schröder. Der Sportvorstand ist bemüht,
und an der Sicherheit arbeiten“, sagt der Trainer. Quaison weiter an den Klub zu binden, auch um
Die Datenanalyse der Spieltage 1 bis 11, als den 26-Jährigen gegebenenfalls gewinnbringend
noch Sandro Schwarz auf dem verkaufen zu können. Dieser
Trainerstuhl saß, im Vergleich DE R V E R GL E I C H war im Januar  2017 für eine
zu den bisherigen sechs Par- Ablöse von zwei Millionen
tien unter Beierlorzer liefert
ein deutliches Bild (siehe
Die 05er wurden Euro von US Palermo ver-
pflichtet worden und ist mitt-
Infofläche). Fast in allen Be-
reichen verbesserten sich die
fast überall besser lerweile ein Vielfaches wert.
Im Beierlorzer-System
Werte. Dass die Mannschaft Vom 1. bis zum 11. Spieltag saß ist Quaison ein wichtiger
innerhalb kurzer Zeit auch Sandro Schwarz auf der Trainer- Baustein. Zunächst agierte
bei Laufstrecke und Sprints bank, danach Achim Beierlorzer. er in einem 3-5-2-System an
zulegen konnte, spricht dafür, vorderster Linie an der Sei-
dass sie zuvor gut trainierte, ST 1–11 ST 12–17 te von Karim Onisiwo oder
aber ein Kopfproblem hatte. Punkte 0,82 1,50 Adam Szalai. Zuletzt bevor-
Der Chancenwucher, der vor Tore 1,09 2,17 zugte der Trainer zweimal ein
dem Trainerwechsel herrsch- Gegentore 2,72 1,50 4-2-3-1, in dem die Nummer 7
te, wurde eingedämmt, statt Chancen 4,8 4,7 die linke Offensivseite über-
Mit starkem Beginn, verunsichert waren die Spieler Verwertung 22,6 % 46,4 % nahm. So gnadenlos Quaison
zuletzt aber auch mit auf einmal cool. gegn. Chancen 7,8 6,8 gegen Bremen zuschlug, so
Patzern: Zack Steffen Das galt allen voran für abschlussschwach zeigt er sich
Zweikampfquote 47,3 % 51,1 %
Robin Quaison und Levin Öz- am 17. Spieltag gegen Lever-
Passquote 77,2 % 74,6 %
tunali. Brauchte der schwedi- kusen, als keiner seiner vier
Laufleistung/km 113,0 114,7
sche Stürmer bis zum 11. Spiel- Torschüsse das Ziel fand. Laut
Foto: imago images/Simon

Ballbesitz 45 % 43 %


aber wegen einer äußerst langwierigen Nacken- tag noch 6,3 Torschüsse pro Beierlorzer hat Mainz „Clever-
Fouls 13,9 11,5
verletzung mit Schwindelgefühlen eineinhalb Tor, beträgt die Quote seitdem ness und Klarheit im Kopf“
Jahre außer Gefecht. „Jetzt“, so Wolf, „fühle ich 4,7. Der Wert von Öztunali ver- Torschüsse 13,9 14,7 gefehlt. Für einen kurzen Mo-
mich wieder fit. Vielleicht reicht es ja sogar für ein besserte sich von 9,0 auf 6,0. Torschüsse/Tor 12,8 6,8 ment mangelte es dem jungen
Testspiel in Spanien. Ich will mich endlich wieder Auf diese Quote kommt in Sprints 217 250 Team plötzlich doch noch mal
auf dem Platz beweisen.“ OLIVER BITTER den letzten sechs Hinrunden- an Coolness … MICHAEL EBERT
22 2. JANUAR 2020

Neuer Anlauf, neue Konkurrenz Nach einem langwierigen Faserriss ist Keeper
A LEXANDER SCHWO LOW (27) auf dem Sprung.

Eine Ausfallzeit von „voraussichtlich drei Plan von Athletiktrainer Daniel Wolf mit: „Ich
Wochen“ wurde Alexander Schwolow kann auch im Urlaub meine Läufe und Sprünge
prognostiziert, nachdem er Mitte Okto- machen. Das Ziel ist es, beim Trainingstart am
ber im Auswärtsspiel bei Union Berlin 3. Januar wieder voll einzusteigen.“
vor der Pause ausgewechselt worden war. Die In Freiburg und später im andalusischen
Mediziner der Uniklinik Freiburg hatten beim Sotogrande beginnt dann der neue Konkur-
SC-Keeper einen Muskelfaserriss im rechten renzkampf mit Mark Flekken. Der Niederländer
Oberschenkel diagnostiziert, keine ungewöhn- vertrat die etatmäßige Nummer 1 in den vergan-
liche Verletzung für einen Fußballer, auch keine genen Wochen hervorragend. Zwar kassierte
besonders schwere. Doch für Schwolow war es Schwolow nur alle 81 Minuten ein Gegentor,
nach dem 8. Spieltag das Aus für die Hinrunde. Flekken, der alle 58 Minuten hinter sich greifen
„Es war nicht ganz einfach. Der Faserriss musste, hatte allerdings deutlich mehr Beschäfti-
macht mir jetzt noch Probleme, gung und bekam in 810 Minu-
er ist nicht optimal verheilt“, Flekken hat mehr ten Einsatzzeit 64 Torschüsse
erzählt der Keeper: „Mir geht auf seinen Kasten, Schwolow
es aber gut, es wird langsam Beschäftigung und in 651 Minuten nur 31. Flek-
besser.“ Eigentlich verlief die die bessere Quote. kens Quote von 78,1 Prozent
Genesung auch planmäßig, gehaltenen Bällen wird von
der 27-Jährige trainierte be- keinem aktuellen Stammtor-
reits wieder intensiv mit Torwarttrainer Andreas wart getoppt, lediglich die Ersatzkeeper Mar-
Kronenberg und war „im Prinzip fit“, wie er selbst win Hitz (85,7 Prozent in vier Spielen), Markus
sagt: „Im Tor ging alles, die Sidesteps und alles Schubert (83,3 Prozent in drei) und Pavao Pervan
haben funktioniert, das Problem war dann aber (78,9 Prozent in acht) kommen auf eine bessere
das Schießen und Passen.“ Dabei zwickten der Quote. Auch der Notenschnitt von 2,72 spricht
Oberschenkel und die Adduktoren wieder, „das für den Niederländer, Schwolow steht derzeit
hat der Muskel nicht verkraftet. Da habe ich bei einer glatten 3.
gemerkt, dass es noch nicht geht, und das hat Klar also, dass Flekken Ansprüche geäu-
dann noch mal diese Pause nach sich gezogen“. ßert hat. „Das wäre ja komisch, wenn Mark das
Schwolow wurde eingehend untersucht nicht sagen würde“, findet Schwolow: „Es war
und dabei „der Grund gefunden, warum damals schon vorher so, dass er nicht rumgesessen ist
das Problem überhaupt entstanden ist“. Dieser und gesagt hat: Schön, hier dabei zu sein … Das
Grund bleibt zwar sein Geheimnis, die Diagnostik fände ich auch katastrophal, wenn es so wäre, das
brachte aber Erfolg. Schon vor der Winterpause macht keinen Spaß. Konkurrenzkampf ist gut.“
waren die Probleme größtenteils überstanden: Die Entscheidung liegt nun beim Trainerteam.
„Das, was jetzt noch ist, wird sich von selbst Allerdings wäre es eine große Überraschung,
regulieren. Es ist wahrscheinlich eine kleine sollte der langjährige Stammkeeper und Füh-
Foto: A. Keller

Narbe vom Faserriss, die noch etwas schmerzhaft rungsspieler Schwolow nicht ins Tor zurückkeh-
ist.“ Für die kurze Freizeit zwischen den Jah- ren und Flekken wieder verdrängen.
ren bekam das Freiburger Eigengewächs einen PATRICK KLEINMANN, CARSTEN SCHRÖTER-LORENZ

GROSSER AUFTRITT von Max Kruse:


KICKER-KULISSE STAR-APPEAL entfaltet beim VfB
Bremens Ex-Kapitän, seit Sommer für Notiert von Thiemo Müller Stuttgart sogar der Zeugwart. Michael
Fenerbahce Istanbul am Ball, sorgte Meusch folgen auf Instagram knapp
im türkischen Silvester-Special der 10 000 Abonnenten, die der 57-Jäh-
Castingshow „The Voice“ mit einer rige mit bunten Geschichten auf dem
verblüffenden Gesangseinlage für FÜR MISSTÖNE zum Jahreswechsel Pizarro einen Tag länger Ferien machen Laufenden hält. Diese Woche postete
Furore. Im schwarzen Smoking und sorgte unterdessen an Kruses alter darf als die Kollegen, erst im Trainings- Meusch Fotos von seinem Besuch bei
weißen Hemd mit Fliege interpretierte Wirkungsstätte in Bremen ausgerech- lager auf Mallorca zum Team stößt. der Darts-WM im Londoner „Ally Pally“,
der 31-Jährige auf der Bühne stilecht net Claudio Pizarro, der normalerwei- wo er ganz originell Werbung für seinen
den Klassiker „Sway“ von Dean Martin. se auf die Rolle als Everbody’s Darling EIN GESTÄNDNIS von Jimmy Hartwig Arbeitgeber machte. Während viele
Zwar traf der Fußballstar längst nicht abonniert ist. Der 41-Jährige postete überraschte am Neujahrstag die On- Darts-Fans traditionell Schilder mit
jeden Ton, punktete aber durchaus ein Urlaubsfoto aus Thailand, das ihn line-Leser der Hamburger Morgenpost: der Höchstpunktzahl 180 nach oben
mit seiner Stimme – und mit bekann- auf einem Boot mit freiem Oberkörper Das HSV-Idol wurde Mitglied beim recken, hielt Meusch eine 1893 in die
ter Schlagfertigkeit. Auf die Frage der und einer Dose Bier in der Hand zeigt. Erzrivalen FC St. Pauli. „Ich liebe die Kamera – das Gründungsjahr des VfB.
Moderatorin, ob es sein „erstes Lied Gewiss kein Skandal, aber auch nach Atmosphäre am Millerntor“, so der Ebenfalls dabei: Stuttgarts Ex-Vertei-
gewesen“ sei, antwortete Kruse: „Ich Ansicht von Manager Frank Baumann 65-Jährige, „das ist noch echter Fuß- diger Georg Niedermeier, seit dem
singe viel unter der Dusche. Aber es ist („etwas unglücklich“) nicht das pas- ball.“ Hartwigs Wunsch: Ein Hamburger Abschied von Melbourne Victory im
das erste Mal, dass Leute zuschauen.“ sende Signal im Abstiegskampf. Zumal Derby mal wieder „in der Bundesliga“. vergangenen Sommer vereinslos.
2. JANUAR 2020 23

Auf den Spuren von Sané & Co.


Große Vereine sind beim JU NIO R CUP Tradition. Für einige Spieler
war das Turnier der erste Schritt zu einer ganz großen Karriere.

W er wird die 112? Das ist


die große Frage vor der
30. Auflage des Merce-
des-Benz-Junior-Cups an diesem
Wochenende. Bereits 111 Nach-
wuchskicker, die beim renommier-
ten Hallenturnier im Glaspalast
Sindelfingen aufgelaufen waren,
spielten sich später in die Reihen
der A-Nationalspieler ihres Lan-
des, darunter Joshua Kimmich,
Fotos: imago images

Marcus Rashford oder Leroy Sané.


Wer ist der Nächste?
Diesen Weg bereits beschrit-
ten hat ein junger Mann namens
Kossivi Amededjisso aus den Rei-
hen von RB Leipzig. Der 18-Jährige Jungstars im Glaspalast: Frühzeitig auf der Erfolgsschiene:
debütierte in der Afrika-Cup-Qua- Marcus Rashford im Trikot von Joshua Kimmich, da noch im Nachwuchs
lifikation für Togo am 18. Novem- Manchester United und Leroy Sané des VfB Stuttgart, wurde 2013 als bester
ber in Kenia, damit tritt erstmals im Königsblau von Schalke 04 Spieler des Turniers ausgezeichnet.
ein amtierender A-Nationalspie-
ler in Sindelfingen an. Ein heißer
Kandidat, es dem Mittelfeldmann
gleichzutun, ist gewiss Hannibal Jugend-Nationalspieler – aber kein herausragendes Merkmal dieses führen die Tabelle der U-19-Bun-
Mejbri. Ein ausgewiesenes Offen- einziger davon in England, statt- Turniers“. Nicht nur der Chef- desliga Süd/Südwest an, sind Vize-
sivjuwel, das Manchester United dessen aus Tschechien (Ondrej entwickler des RB-Fußballkon- meister und Pokalsieger und ha-
kolportierte zehn Millionen Euro Mastny), Polen (Lukasz Bejger), zerns wird gespannt sein, wie ben mit Nico Willig gar einen bun-
Ablöse wert gewesen sein soll, um Wales (Oliver Denham), Frankreich sich beispielsweise Debütant desligaerfahrenen Coach an ihrer
es im vergangenen Sommer von (Hannibal Mejbri), Niederlande FC Porto schlägt. Schließlich be- Seite. BENNI HOFMANN
AS Monaco auf die Insel zu lotsen. (Dillon Hoogewerf), Schweden kommt es der amtierende UEFA-
Überhaupt steht der Nach- (Anthony Elanga) und Irland Youth-League-Champion in Grup-
wuchs der Red Devils wie wohl (Charlie McCann, Harvey Nevil- pe B neben ManUnited mit Borus- DIE TEAMS
keine zweite Auswahl aus dem le). Letztgenannter ist übrigens sia Mönchengladbach und dem Gruppe A Gruppe B
Teilnehmerfeld für die Interna- der Sohnemann von Phil und der VfB Stuttgart zu tun. Die Talente Eintracht Frankfurt VfB Stuttgart
tionalität im Juniorenbereich: Neffe von Gary Neville. des Lokalmatadors, dessen Vor- Glasgow Rangers FC Porto
Von den zwölf aus Manchester Jene Internationalität be- standschef Thomas Hitzlsperger RB Leipzig Borussia Mönchengladbach
gemeldeten Talenten sind acht zeichnet Ralf Rangnick als „ein die Schirmherrschaft übernimmt, Rapid Wien Manchester United

N AC HR I C HT EN

Trauer um Rühl
Der frühere Bundesliga-Profi, Trainer
96 trauert um Krämer
Wie Hannover 96 mitteilte, verstarb
tv Fußball
und Manager Carl-Heinz Rühl ist tot. der ehemalige Torhüter Hans Krä- DONNERSTAG
Er starb am Montag im Alter von 80 mer am 23. Dezember 2019 im Al- 21.00 Uhr Sky: FC Liverpool – Sheffield United (Premier League)
Jahren nach schwerer Krankheit in ter von 90 Jahren. Er absolvierte
Köln. Der gebürtige Berliner hatte für 96 bis 1959 über 200 Spiele in FREITAG
als Spieler unter anderem für den der Oberliga Nord und gelangte über 21.00 Uhr DAZN: FC Sevilla – Athletic Bilbao (La Liga)
Meidericher SV, den 1. FC Köln und Phönix Lübeck zum Hamburger SV,
Hertha BSC in der Bundesliga 204 für den er zwischen 1964 und 1965 SAMSTAG
Spiele bestritten und 65 Tore erzielt. zu fünf Bundesliga-Einsätzen kam. 12.00 Uhr Sport 1: Mercedes-Benz-Junior-Cup (Hallenturnier aus Sindelfingen)
Seinen größten Erfolg feierte er im Den Höhepunkt der Karriere erlebte 16.00 Uhr DAZN: FC Getafe – Real Madrid (La Liga)
Trikot des FC mit dem Gewinn des Krämer mit dem Gewinn der Deut- 18.30 Uhr DAZN: Manchester City – Port Vale und zwei weitere Spiele (FA Cup)
DFB-Pokals 1968. Seine Trainerkar- schen Meisterschaft 1954. In der 18.30 Uhr DAZN: Atletico Madrid – UD Levante (La Liga)
riere begann Rühl 1973 beim KSC, er als „Wunder von Hamburg“ in die 21.00 Uhr DAZN: Espanyol Barcelona – FC Barcelona (La Liga)
arbeitete in dieser Funktion zudem Endspielgeschichte eingegangenen
für den MSV, Borussia Dortmund, den Partie besiegte Außenseiter Hannover SONNTAG
VfL Osnabrück und 1860 München. den 1. FC Kaiserslautern mit 5:1.     9.00 Uhr Sport 1: Mercedes-Benz-Junior-Cup (Hallenturnier aus Sindelfingen)
Auch als Manager war er in Karlsruhe 12.30 Uhr DAZN: Brescia Calcio – Lazio Rom (Serie A)
beschäftigt und stand in den 90er Testspiel 15.00 Uhr DAZN: Chelsea – Nottingham und drei weitere Spiele (FA Cup)
Jahren zudem bei Hertha BSC und Samstag: SC Paderborn – SF Lotte 17.00 Uhr DAZN: FC Liverpool – FC Everton (FA Cup)
dem 1. FC Köln unter Vertrag. (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) 20.45 Uhr DAZN: AS Rom – FC Turin (Serie A)
Eine schlechte
I N T E R N AT I O N A L

Angewohnheit
Auswärts geht’s nicht ohne Gegentor.
J O S É M OU R IN H O (56) erlebt erneut

Foto: Reuters
einen Rückschlag. Weiter aufwärts
geht es für R AL PH H ASE NH ÜT T L (52). Freud und Leid: Die Trainer José Mourinho und Ralph Hasenhüttl

Es ist bei den Spurs fast schon zu so Karte von Schiedsrichter Mike Dean, nachdem schwung der Saints bei. Southampton holte in
etwas wie einer schlechten Ange- er sich ein Mitglied von Ralph Hasenhüttls den vergangenen acht Spielen 19 Punkte und
wohnheit geworden: frühe Gegen- Trainerteam an der Southampton-Bank zur zählt mit dieser Bilanz zu den erfolgreichsten
tore. Auch in Southampton passierte Brust genommen hatte. Premier-League-Klubs in diesem Zeitraum.
es wieder. Nach 17 Minuten lag Tot- Seit mittlerweile 18 Auswärtsspielen hin- Dabei hatte der ehemalige Bundesliga-
tenham zurück, nachdem Danny tereinander steht die Null nicht mehr bei den Coach Hasenhüttl nach einem 0:9-Desaster
Ings für die Platzherren getroffen Spurs. Man muss schon sehr lange zurück- gegen Leicester Ende Oktober schon kurz
hatte. Es sollte bis zum Schluss bei blättern, um eine noch schlechtere Bilanz zu vor der Entlassung gestanden. Doch der Ös-
diesem 1:0 bleiben. finden: Zwischen April 1976 und April 1977 terreicher schaffte die Wende und ist inzwi-
Überhaupt, diese ständigen Gegentreffer. fing man sich in 20 Spielen in Serie stets min- schen davon überzeugt, das ausgerechnet
„Wir kassieren einfach zu viele Tore. Das ist destens ein Gegentor in fremden Stadien ein. diese Horror-Heimpleite bei seinen Profis die
sehr frustrierend“, hatte Trainer José Mourinho Umso wichtiger ist, dass die Stürmer treffen, Initialzündung für eine positive Veränderung
doch ausgerechnet jetzt droht der Ausfall von war. Gegen die Spurs zeigten sie dies.
Aus England berichtet Toptorjäger Harry Kane, der in Southampton
Keir Radnedge verletzt (Oberschenkel) rausmusste.
Bei Ings’ Tor zum verdienten Sieg des
schon im Vorfeld der Partie bei den Saints kri- Außenseiters sah das belgische Innenvertei- Seit über einem Jahr ist
tisiert und angekündigt, im Januar speziell an diger-Duo Jan Vertonghen und Toby Alder- 1 Tottenham in einem Aus-
diesen Defensiv-Defiziten arbeiten zu wollen. weireld ganz schlecht aus. Für Ings war es wärtsspiel nicht mehr ohne
Defizite und Frust, die auch bei Mourinho übrigens bereits der 13. Ligatreffer, damit hat Gegentor geblieben. Zuletzt war
Wirkung zeigen und Risse in der bislang so der Stürmer mehr als die Hälfte aller Tore das am 1. Januar 2019 beim
gepflegten Mauer der Selbstbeherrschung seiner Mannschaft erzielt. Er trägt so einen 3:0-Sieg in Cardiff der Fall.
verursachen. So sah der Portugiese die Gelbe entscheidenden Anteil zum jüngsten Auf-

B R I G H TO N – CH EL S EA Seagulls stoppen historische Niederlagenserie gegen die Blues

Trotz Millionenverlust soll investiert werden


Das nennt man wohl Groß 90 Minuten auf der Bank fensive drängen und konnte wirtschaftlicher Zahlen. Das
einen Angstgegner. blieb. Der einzige Pflichtspiel- sich bei Torwart Kepa und ei- Finanzjahr 2019 schlossen die
In der Geschichte der sieg der Seagulls über die Blues nem starken Antonio Rüdiger Londoner mit einem Verlust
höchsten Liga Eng- datiert übrigens aus dem Jahr bedanken, dass sie diesmal, von 114 Millionen Euro ab.
lands hatte Brighton 1933 – ein Drittrundenspiel im anders als drei Tage zuvor ge- Gründe dafür, so hieß es von
and Hove Albion stets FA Cup. gen Arsenal, als man ein 0:1 in Vereinsseite, seien die kost-
verloren, insgesamt Dass es nicht zum Sieg ein 2:1 drehte, nicht selbst nach spieligen Verpflichtungen eini-
neunmal. Im zehnten Duell für Chelsea langte, hatte sich Vorsprung noch verlor. ger Spieler (unter anderem kam
gab es nun endlich wenigstens das Team von Trainer Frank Lampard will seinen Ka- Christian Pulisic für 64 Millio-
einen Zähler, der zudem hoch Lampard selbst zuzuschrei- der im Januar verstärken, Na- nen Euro aus Dortmund) und
verdient war. Der Fallrück- ben. Nach der frühen Führung men wie Leipzigs Timo Werner, die fehlenden Einnahmen aus
zieher des eingewechselten durch den Abstauber von Kapi- Dortmunds Jadon Sancho oder der Champions League, deren
Iraners Alireza Jahanbakhsh tän Cesar Azpilicueta verloren Barcelonas Ousmane Dembelé Teilnahme man verpasst hat-
zum 1:1-Endstand belohnte die Gäste mehr und mehr die wabern durch die Gerüchte- te. Die UEFA-Vorschriften zur
am Ende die Bemühungen der Kontrolle über das Spiel. Die küche. Investiert werden soll Einhaltung des Financial Fair
Gastgeber, bei denen Pascal junge Elf ließ sich in die De- auf jeden Fall, trotz schlechter Play würden dennoch erfüllt.
2. JANUAR 2020 25

PREM I E R L E AG UE FR ANK R E I C H AS Monaco mit über 50 Profis


Verein SP S U N T D P

Debütant Moreno:
1. 1. FC Liverpool 19 18 1 0 47:14 + 33 55
2. 2. Leicester City 21 14 3 4 46:19 + 27 45
3. 3. Manchester City (M, P) 20 13 2 5 54:23 + 31 41
4. 4. FC Chelsea 21 11 3 7 36:29 + 7 36
5.
6.
7.
8.
5.
6.
7.
8.
Manchester United
Tottenham Hotspur
Wolverhampton Wanderers
Sheffield United (N)
20
21
21
20
8
8
7
7
7
6
9
8
5
7
5
5
32:23
36:30
30:27
23:19
+ 9
+ 6
+ 3
+ 4
31
30
30
29
Die Qual der Wahl
9. 9. Crystal Palace 20 7 6 7 18:22  - 4 27 Neues Spiel, neues Glück im
10. 10. FC Everton 20 7 4 9 23:30  - 7 25 Fürstentum? Trotz des 7. Ta-
11. 15. FC Southampton 21 7 4 10 25:38  - 13 25 bellenplatzes in der Ligue 1
12. 11. Newcastle United 21 7 4 10 20:33  - 13 25 trennte sich der AS Monaco
13. 12. FC Arsenal 20 5 9 6 26:30  - 4 24 über die Feiertage von seinem por-
14. 14. Brighton & Hove Albion 21 6 6 9 25:29  - 4 24 tugiesischen „Architekten“ Leonardo
Jardim. Kurz vor dem Jahreswechsel
15. 13. FC Burnley 21 7 3 11 24:34  - 10 24
installierte der russische Vizepräsi-
16. 18. Aston Villa (N) 21 6 3 12 27:37  - 10 21
dent und Generaldirektor Oleg Pe-
17. 16. AFC Bournemouth 20 5 5 10 20:28  - 8 20
trov Robert Moreno (42) als neuen
18. 17. West Ham United 19 5 4 10 21:32  - 11 19 Cheftrainer – ausgestattet mit einem
19. 19. FC Watford 21 4 7 10 17:34  - 17 19 Vertrag bis Juni 2022.

Foto: GettyImages
20. 20. Norwich City (N) 20 3 4 13 21:40  - 19 13 Der Spanier war zwar interimis-
tisch von Juni bis November 2019

21.
Nationaltrainer der „Roja“ für Luis
FC Burnley – Aston Villa 1:2 (0:2) Enrique, verfügt aber über keinerlei
SPIELTAG Burnley:  Pope – Bardsley, Tarkowski, Mee, Erfahrungen als Cheftrainer. „Wir Erstmals Cheftrainer: Monacos
1. – 2. 1. 2020 Taylor – Brady (46. Gudmundsson), West- glauben an ihn und seine Fähigkei- neuer Coach Robert Moreno
wood, Cork, McNeil – Wood, Barnes (46.
ten, auch einen Verein erfolgreich
Brighton 1:1 0:1 Chelsea J. Rodriguez) – Trainer: Dyche
führen zu können“, ließen die Mone-
Burnley 1:2 0:2 Villa Villa:  Heaton (85. Nyland) – Konsa, Mings, gassen in einem offiziellen Statement zu sein. Mit einem komplett neuen
Newcastle 0:3 0:2 Leicester Hause – Guilbert, Douglas Luiz, Nakamba,
verlauten. Bis dato arbeitete er unter Trainerstab leitet er seit Montag die
Southampton 1:0 1:0 Tottenham Taylor – Trezeguet (78. Hourihane), Wesley
(71. Kodjia), Grealish – Trainer: Smith seinem ehemaligen Mentor Luis En- Geschicke im Trainingszentrum von
Watford 2:1 1:0 Wolverhampton
rique als Assistent bei AS Rom, Celta La Turbie, will vor allem schnellst-
ManCity * Everton Tore:  0:1 Wesley (27.), 0:2 Grealish (41.), 1:2
Wood (80.) –  SR:  Oliver –  Zuschauer:  19  561 Vigo und dem FC Barcelona. möglich die neue Sprache lernen
Norwich * Palace
Moreno, der sich zuletzt mit und nimmt schon Unterricht. Eine
West Ham * Bournemouth Newcastle United – Leicester 0:3 (0:2) dem wegen eines familiären Todes- reibungslose Kommunikation dürfte
Arsenal * ManUnited
Newcastle:  Dubravka – Schär, Fernandez, falles pausierenden Luis Enrique nicht unwichtig sein. Schließlich
DONNERSTAG, 2. JANUAR 21.00 UHR Lejeune – Javi Manquillo (45./+3 Krafth), überworfen hatte, verfügt auch über will der Spanier auf Ballbesitz set-
Liverpool (1:0) Sheffield Hayden, Shelvey (46. S. Longstaff), Willems keinerlei Profierfahrung als Spieler. zen. Dabei muss er besonders die
*) Bei Redaktionsschluss nicht beendet (45. Yedlin) – Muto, Almiron – Joelinton – Er gilt dagegen als Spezialist in der Defensive stabilisieren, die schon
20. SPIELTAG NACHTRAG Trainer: Bruce
Videoanalyse und setzt in der Regel 26 Gegentore kassierte, obwohl der
Liverpool 1:0 1:0 Wolverhampton Leicester:  Schmeichel – J. Evans, Fuchs, auf ein 4-4-2-System – in Monaco Klub im Sommer 137 Millionen Euro
ManCity 2:0 0:0 Sheffield Söyüncü – Ndidi – Ricardo Pereira, Tielemans,
zugeschnitten auf die beiden Tor- in Neuzugänge investierte.
Maddison, Chilwell – Iheanacho, Ayoze Perez –
22. SPIELTAG Trainer: Rodgers jäger Wissam Ben Yedder (mit 13 Zu Saisonbeginn ging Monaco
FREITAG, 10. JANUAR 21.00 UHR Tore:  0:1 Ayoze Perez (36.), 0:2 Maddison Treffern der Führende in der Ligue 1) mit dem Irrsinn von 74 (!) Profis in
Sheffield (1:1) West Ham (39.), 0:3 Choudhury (87.) –  SR:  Atkinson – und Islam Slimani (sechs Tore). Die die neue Saison. Inzwischen ist der
SAMSTAG, 11. JANUAR 13.30 UHR  Zuschauer:  52  178 beiden waren bisher das „Prunk- Kader leicht abgespeckt, dennoch hat
Palace (2:2) Arsenal stück“ in einem sonst sehr wechsel- Moreno die Qual der Wahl aus über
FC Southampton – Tottenham 1:0 (1:0)
SAMSTAG, 11. JANUAR 16.00 UHR haft aufspielenden Ensemble, das zu 50 Lizenzspielern. Unter Vorgän-
Southampton:  A. McCarthy – Cedric, Beginn lange im Keller rumkrebste. ger Jardim, der mit acht Millionen
Chelsea (4:2) Burnley J. Stephens, Bednarek, Bertrand – Armstrong
Everton (2:3) Brighton „Ich bin seit neun Jahren in die Euro abgefunden wurde, standen
(90. Oriol Romeu), Ward-Prowse, Höjbjerg,
Leicester (9:0) Southampton Djenepo (58. S. Long) – Ings (76. Obafemi), Entscheidungen bei den bisherigen neue Abwehrspieler auf dem Zettel:
ManUnited (3:1) Norwich Redmond – Trainer: Hasenhüttl Teams eingebunden gewesen“, zeigt Darunter auch die Bundesligaprofis
Wolverhampton (1:1) Newcastle Tottenham:  Gazzaniga – Aurier, Alderwei- sich Moreno optimistisch, der neu- Dan-Axel Zagadou (BVB) und Evan
SAMSTAG, 11. JANUAR 18.30 UHR reld, Vertonghen, R. Sessegnon – Sissoko, en Aufgabe an der Cote gewachsen Ndicka (Frankfurt). LAURENT MALTRET
Tottenham (1:2) Liverpool Ndombelé (25. Lo Celso), Eriksen – Alli, Lucas
SONNTAG, 12. JANUAR 15.00 UHR Moura – Kane (75. Lamela) – Tr.: Mourinho
Bournemouth (0:0) Watford Tor:  1:0 Ings (17.) –  SR:  Dean –  ZS:  30  976 NAC HR I C HTE N
SONNTAG, 12. JANUAR 17.30 UHR
FC Watford – Wolverhampton 2:1 (1:0) Trainer für Beckhams Klub und Herzegowina, verpflichtet. Der
Villa (0:3) ManCity
Watford:  Foster – C. Dawson, Kabasele, Cath- Diego Alonso (44) wird David Beck- 50-jährige Kroate ist beim türkischen
Brighton – FC Chelsea 1:1 (0:1) cart, Kiko Femenia (60. Holebas) – Chalobah, hams Klub Inter Miami in dessen Tabellenletzten bereits der vierte
Brighton:  Ryan – Montoya, Webster, Dunk, Capoue – Sarr (90./+2 Pereyra), Doucouré,
erster MLS-Saison trainieren. Der Coach in dieser Saison.
Burn (22. Bernardo) – Pröpper – Alzate, Deulofeu (73. Masina) – Deeney – Trainer:
Pearson Uruguayer hat mit den mexikanischen
Bissouma (46. Connolly) – Mooy (68. Jahan-
Wolverhampton:  Rui Patricio – R. Bennett
Vereinen Pachuca 2017 und Mon- Stankovic bei Roter Stern
bakhsh) – Trossard, Maupay – Trainer: Potter terrey 2019 die Champions League Dejan Stankovic (41) ist neuer Trai-
(54. Ruben Neves), Coady, Saiss – Doherty,
Chelsea:  Kepa – James, Rüdiger, Zouma, Dendoncker, Joao Moutinho, Jonny Otto (54. Nord- und Mittelamerikas gewonnen. ner von Roter Stern Belgrad. Für den
Azpilicueta – Kanté, Jorginho – Willian, Mount Ruben Vinagre) – Traoré, Raul Jimenez, Pedro serbischen Ex-Nationalspieler ist es
(73. Kovacic), Pulisic (66. Hudson-Odoi) – Neto (66. Diogo Jota) – Tr.:Espirito Santo Prosinecki nach Kayseri das Debüt als Chefcoach. Vorgänger
Abraham – Trainer: Lampard Kayserispor hat Robert Prosinecki, Vladan Milojevic (49) war überra-
Tore:  1:0 Deulofeu (30.), 2:0 Doucouré (49.),
Tore:  0:1 Azpilicueta (10.), 1:1 Jahanbakhsh 2:1 Pedro Neto (60.) –  SR:  Madley –  ZS:  zuletzt Nationaltrainer von Bosnien schend zurückgetreten.
(84.) –  SR:  Attwell –  Zuschauer:  30  559 20  000 –  Rot:  Kabasele (71., Notbremse)
26 2. JANUAR 2020
TOPTALENTE
IN EUROPA
TEIL 2: LA LIGA

Der
sollen Interesse gezeigt haben. Zur
Vertragsunterzeichnung holte Real
das Toptalent mit einem Privatjet
ab, das Training mit den Profis
stand ihm vertraglich zu, Vater
Hans Erik wurde Jugendtrainer
und verdiente mehr Geld als der

lange
damalige Coach von Reals B-Mann-
schaft Castilla. Der hieß: Zidane.
Der damalige Chefcoach Car-
lo Ancelotti verhalf Ödegaard am
letzten Spieltag 2014/15 zu dessen
Debüt in La Liga: Beim 7:3 gegen
Getafe durfte er nach einer Stunde

Anlauf
mit der Rückennummer 41 auf den
Platz – mit 16 Jahren, fünf Monaten
und sechs Tagen als bis heute jüngs-
ter Königlicher aller Zeiten. Dass er
dabei für Cristiano Ronaldo kam, der
dreimal getroffen hatte, empfanden
viele als ein Zeichen. War die Thron-

Foto: Getty Images/NurPhoto/Pics Action/Breton


folge gesichert?
Norwegens Jungstar Es sollte anders kommen: Auf
Ödegaard wartete die harte Schu-
MARTIN ÖDEGAARD (21) le. Das vermeintliche Wunderkind
musste sich in der Fremde durch-
galt bereits 2014 als beißen, beginnend im Januar 2017
Wunderkind: Damals in Heeerenveen, dann 2018/19 in
Arnhem, wo er mit elf Pflichtspielto-
war er ganze 15. Nach ren und zwölf Assists einen entschei-
schwierigen Jahren denden Leistungsschub vollzog.
Heute sagt der durch ein Stahl-
trumpft er nun auf. bad gegangene Immer-noch-Jung-
profi, der bei Real mit Neid und Eifer-
sucht zu kämpfen hatte: „Klar hatte
Der junge Mann sorgt für taucht war, wurde von der Liga im Oder setzt der eher bedächtige ich mir zu Beginn in Madrid mehr
Schlagzeilen. Bei den Kö- Monat September zum besten Spieler Zidane neben Regisseur Toni Kroos erwartet, aber ich durfte mit Sergio
niglichen. Obwohl er dort gekürt. Seine Leistungen in dieser und dem in dieser Saison explo- Ramos und Ronaldo trainieren, das
gar nicht spielt. Vielleicht Spielzeit sind oft eine Offenbarung – dierenden Fede Valverde (s. Story war ein Traum.“ Und über Zidane,
aber ja bald doch? Trainer Zinedine finden sie nicht nur in San Sebastian, rechts) weiter auf etablierte Kräfte der in Reals B-Elf einst Mühe hatte,
Zidane sagt über den Norweger, den sondern auch in Madrid. wie den (zusehends abbauenden) das Supertalent auf die 3. Liga ein-
Real Madrid aktuell nach San Sebas- Dank des Leihspielers agiert Luka Modric oder Isco? Bleibt also zustellen, sagt der Bursche mit dem
tian ausgeliehen hat, zwar: „Ich rede Real Sociedad ein wenig wie in der Ödegaard auch tollen Überblick,
nicht über die Zukunft, Ödegaard vergangenen Saison Ajax Amster- über den Som- Bei Real hatte der der im offensiven
spielt gut, das ist die Hauptsache.“ dam: begeisternd, jung, frisch, bedin- mer 2020 hinaus Mittelfeld aber
Doch alles andere als eine Rückkehr gungslos nach vorne. Fußball total. im Baskenland Immer-noch-Jungprofi auch außen agie-
im Sommer wäre eine Überraschung. Und die Medien kümmern sich jetzt und sammelt dort mit Neid zu kämpfen. ren kann, gelas-
Denn dass Ödegaard nur „gut“ schon um die Vertragsklausel, die Spielpraxis? Dass sen: „Zidane als
spielt, ist eine glatte Untertreibung. eine vorzeitige Rückkehr Ödegaards er dies aktuell in Trainer zu haben
Das Talent, das eine Woche vor Weih- nach Madrid im Sommer ermögli- Spanien tut, ist immerhin Zidane ist schön, aber nicht immer gut für
nachten 21 Jahre alt wurde und das chen würde. „Ablösefrei“, gab Marca zu verdanken – die beiden Etappen das Selbstvertrauen. Was für eine
in den vergangenen Jahren abge- dieser Tage Entwarnung. in Heerenveen und Arnhem, insge- Technik er immer noch hat!“
samt zweieinhalb Jahre, sind vorbei. Dabei muss sich der feine Tech-
Zidane höchstpersönlich soll sich für niker Ödegaard ja nicht verstecken.
HO F F N U N GST R ÄG ER I N L A L IGA eine Rückholaktion nach Spanien Nationalspieler ist der Blondschopf
ausgesprochen haben. schon lange, sein Debüt gab er 2014
Stürmer Rodrygo erinnert an Ronaldo Ödegaard selbst gibt sich Zeit.
Er sagt: „Mir gefällt es in San Sebas-
mit 15 Jahren, acht Monaten und
zehn Tagen, beim 0:0 gegen die VAE
Auch sie lassen Leistungen sprechen: Der Brasilianer Rodrygo etwa erinnert mit tian. Klar will ich bei Real Madrid spielte er durch. Jüngster Spieler al-
seiner Leichtfüßigkeit an den jungen Ronaldo, der einst bei Barca die Gegner triumphieren, aber es ist mir egal, ler Zeiten ist er damit für Norwegen,
austanzte. Weitere Talente in der Übersicht, keines davon ist älter als 22 Jahre. wann das sein wird.“ So viel Ge- bislang kommt er auf 22 Einsätze
duld war nicht immer in der Karri- und einen Treffer. Ödegaard kommt
Name Alter Verein Position Nationalität ere Ödegaards. Schon mit 15 Jahren dagegen in San Sebastian bislang
Ferran Torres 19 FC Valencia off. Außenbahn Spanien wurde er 2014 ein weltweit gejagtes auf vier Tore, fünf Assists und jede
Jules Koundé 21 FC Sevilla Innenverteidiger Frankreich „Wunderkind“ – und wechselte im Menge begeisternder Dribblings und
Carles Perez 21 FC Barcelona off. Außenbahn Spanien Januar 2015 von Strömsgodset IF in Pässe. Bald könnte also Schluss sein
Rodrygo 18 Real Madrid Mittelstürmer Brasilien seinem südnorwegischen Geburtsort mit dem Nomadenleben. Und in
Unai Simon 22 Athletic Bilbao Torwart Spanien Drammen nach Madrid. Auch Bayern Spaniens Hauptstadt ein neuer König
München und Manchester United einziehen. PETER SCHWARZ-MANTEY
ANSU FATI Blutjunger Rekordmann

Die Gunst der


Stunde genutzt
Der jüngste Debütant al- zu Barcas jüngstem Liga-Torschützen
ler Zeiten für den FC Bar- aller Zeiten avanciert.

Foto: Getty Images/Alcalde


celona in der Champions Als zu Saisonbeginn Lionel
League wurde Anssumane Messi verletzt war, Neuzugang Antoi-
Fati Vieira, kurz „Ansu Fati“ gerufen, ne Griezmann noch nicht eingespielt
im September beim 0:0 auswärts in und auch Luis Suarez außer Form
Dortmund. 16 Jahre und 321 Tage war war, da war es der in Guinea-Bissau
er da jung. Zwar glänzte er nicht, aber geborene Flügelflitzer, der mit atem-
das tat an jenem Abend bei Barca eh beraubenden Dribblings und selten Überflieger: Ansu Fati schlug zu, als Barcas Superstars noch
nur Keeper Marc-André ter Stegen. gesehener Kaltschnäuzigkeit vor dem nicht im Rhythmus waren – und konnte sein Niveau halten.
Im Dezember wurde Fati zudem Tor die Akzente setzte. Valverde, der
zum jüngsten Torschützen der Königs- ihn aus der Tiefe der katalanischen
klasse überhaupt: Beim 2:1 bei Inter Talentschmiede La Masia geholt hat- auf die familiären Wurzeln sagte er durfte er kurz vor Weihnachten ran,
Mailand kam er kurz vor Spielende – te, sagte zwar: „Man darf Ansu nicht sogar: „Mein Traum war eigentlich, eingewechselt für Griezmann sollte
und traf nur Augenblicke später: mit die Verantwortung aufbürden.“ Aber dass Ansu für Portugal spielt.“ er nochmals Schwung bringen.
17 Jahren und 40 Tagen. Trainer zur U-17-WM im Oktober in Brasilien Barca-Trainer Valverde trat Barca band Fati mittlerweile bis
Ernesto Valverde stolz: „Wir freuen durfte er dann doch nicht: Barca dann, Messi war längst zurück im 2022 (mit Option bis 2024), die Aus-
uns, dass der jüngste Torjäger aller wollte schlicht nicht wochenlang auf Team und in Weltklasse-Form, zwi- stiegsklausel wurde auf 170 Millionen
Zeiten einer von uns ist und dass wir den Stürmer verzichten. Spaniens schenzeitlich auf die Bremse und Euro fixiert. Der Senkrechtstarter er-
mit den Toren der Jungen gewinnen.“ Verband hatte das Toptalent zuvor im gönnte dem Jungstar Ruhepausen. klärt indes bescheiden: „Ein Traum,
Schon bei seinem zweiten Einsatz für Eilverfahren eingebürgert, im Okto- Aber auch so kam Fati auf insge- alles passiert so schnell.“ Doch er sagt
die Profis, im August gegen Osasuna, ber debütierte er bereits in der U 21. samt 13 Pflichtspiele und drei Tore. auch: „Ich muss weiter hart arbeiten
war Fati mit 16 Jahren und 304 Tagen Fatis Vater blieb gelassen. Mit Blick Sogar beim 0:0 im Clasico gegen Real und von den Besten lernen.“ PSM

F ED E VALV E R DE Reals Aufschwung im Herbst lag auch am Uruguayer

Auf dem Weg zum Phänomen


Juan Pedro Damiani ließ keine Zwei- Bei Ex-Meister „Depor“ machte er bereits so
fel aufkommen neulich gegenüber eindringlich auf sich aufmerksam, dass er fast den
der Zeitung Marca: „Er ist einer wie Sprung in Uruguays WM-Kader für die Endrunde
einst Steven Gerrard. Aber eben auf 2018 in Russland geschafft hätte. Nach dem Tur-
Uruguayisch“, sagte der Ex-Präsident von nier wechselte er zurück nach Madrid ins B-Team
Penarol Montevideo im November 2019. Castilla, seit dieser Saison überzeugt er im Bern-
Soll heißen: Zu all der physischen Aggres- abeu. Auf expliziten Wunsch von Trainer Zinedine
sivität in seinem Spiel kommt auch noch Zidane. Der hatte nach einem Probetraining über
eine außergewöhnlich technische Versiertheit. das damals noch dem B-Team angegliederte Talent
„Was für einen Spieler“ habe sich Real Madrid da gesagt: „Ich will ihn bei uns.“ 14 Ligaspiele (zwei
geangelt, schickte Damiani hinterher. Tore) und vier Einsätze in der Champions League,
Im Sommer 2016, damals war Federico San- meist von Beginn an, bilanziert Valverde in dieser
tiago Valverde Dipetta 17, kauften die Madrilenen Spielzeit. Das sind bereits fast schon die Zahlen der
den heute 21-Jährigen für ganze fünf Millionen Vorsaison (16 Ligaspiele, vier in der Königsklasse).
Euro – und ließen den damals Minderjährigen Mit dem Unterschied: Damals wurde er meist nur
vertraglich zur Reife erst mal noch in Uruguay. „Wir in der Schlussphase eingewechselt.
können uns so eine Chance nicht nehmen lassen“, Reals Aufschwung im Herbst nach holprigem
habe ihn Valverdes Mutter angefleht. Fußball als Saisonstart ist auch an das Talent vom Rio de la
Foto: imago images/Alterphotos

Fluchtmöglichkeit aus kleinsten Verhältnissen, so Plata gekoppelt, das, anders als bis dato 100-Mil-
war das. Mutter Valverde arbeitete als Reinigungs- lionen-Mann Eden Hazard, das Spiel der Königli-
kraft, der Vater als Sicherheitsmann in Casinos. chen nachhaltig belebte. Uruguays Legende Diego
2017 dann wechselte Fede Valverde, wie sie Forlan wird das Lob zugeschrieben, wonach „der
den zentralen Mittelfeldmann mit dem guten Junge auf dem Weg ist, ein phänomenaler Spieler
Auge, dem tollen Schuss und der starken Tech- zu werden“. 2019 zeigte er es. JÖRG WOLFRUM
nik rufen, nach Spanien: als Leihspieler von Real
Feinfühliger Antreiber: Fede Valverde glänzt mit Madrid zu Deportivo La Coruna. Spielen kann er LESEN SIE IN DER NÄCHSTEN AUSGABE:
technischer Finesse wie auch physischer Präsenz. auf der Sechs, der Acht aber auch der Zehn. Teil 3: Die Toptalente in Frankreichs Ligue 1
28 2. JANUAR 2020

Pokal für
Podolski
Vissel Kobe holt mit Trainer
T HO R STEN FI NK (52) seinen

Foto: Getty Images


ersten Titel in Japan. Ein
entscheidendes Signal
auch für den Weltmeister? Jubel: Vissel mit den Stars Lukas Podolski, David Villa, Andres Iniesta und Coach Thorsten Fink (re.)

Besser hätte das neue Jahr gar nicht „Es gibt im Moment noch nichts Neues in der meister Andres Iniesta. Der 35-Jährige gab
beginnen können: Dank eines unge- Frage Podolski“, meinte Trainer Fink nach dem Team den Takt vor, variierte Rhythmus
fährdeten 2:0-Sieges über Kashima dem Finale von Tokio, „aber sein Berater ist und Tempo des Spiels. „Er hat eben Qualität
Antlers sicherte sich Vissel Kobe momentan hier. Vielleicht ist das ja ein gutes wie kein anderer. Leider hatte er in der Saison
mit dem Gewinn des so prestigeträchtigen Zeichen im Hinblick auf eine Verlängerung. immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen“,
Emperor’s Cups den ersten Titel in Japan. Das Aber das ist jetzt die Sache des Klubs.“ wusste Fink um den Wert des Spaniers, „aber
Neue Olympiastadion in Tokio war mit über Seinen besonderen Wert für Vissel un- das Entscheidende bei uns ist ohnehin der
68 000 Zuschauern ein würdiger Rahmen für terstrich Podolski einmal mehr in der guten Teamgeist der Mannschaft.“
den Triumph des deutschen Trainers Thorsten ersten Halbzeit. Sein Schuss nach einer Aktion Seine Abschiedsvorstellung gab in Tokio
Fink (52) und Weltmeister Lukas Podolski (34), des Ex-HSVers Gotoku Sakai brachte durch der spanische Torjäger David Villa (38). Der
der gleichzeitig auch die Teilnahme an Asiens Eigentor die Führung, die der neuverpflichtete Welt- und Europameister hatte nach einer
Champions League sichert. Stürmer Noriaki Fujimoto (38. Minute) zum Muskelverletzung nur drei Tage mit dem Team
Das sind neue Perspektiven für den Klub Endstand von 2:0 erhöhte. „Unser Sieg war trainiert. „Sein Einsatz wäre auch den anderen
um den mächtigen Boss Hiroshi Mikitani, Chef nie gefährdet“, freute sich Fink über die reife gegenüber nicht okay gewesen“, so Fink, „aber
von Rakuten und auch Werbepartner des FC Vorstellung von Vissel, „eigentlich hätten ich wusste, dass er für 30 Minuten Luft gehabt
Barcelona. Eine Perspektive, die eventuell wir auch noch höher gewinnen können.“ hätte.“ So kam er erst in der Nachspielzeit für
auch in der Causa Podolski und dessen Ende Triebfeder des Kobe-Spiels war einmal mehr Podolski – und schmückte seine Vita noch mit
Januar auslaufendem Vertrag helfen kann. der spanische Routinier, Welt- und Europa- dem Kaiserpokal. M. ANDO, H. HASSELBRUCH

I TA LI EN Ungeliebter Eigner Palotta vor Abflug – Die Übernahme kostet 790 Millionen Euro

Ein Römischer Frieden dank Texaner Friedkin?


Es hatte sich seit Wochen seum verlief sich seit 2011 meist den Klub im Grunde von Übersee Der 55-Jährige machte vor-
angekündigt, und wo- in Frustration. Überhaupt ließen leitete und kaum einmal interes- nehmlich im Autoverkauf sein
möglich wartete man das sich die magischen Tage an den siert vorbeischaute, das konnte Privatvermögen von, laut Forbes,
neue Jahr als gutes Omen Fingern einer Hand abzählen – man ihm dann schon berechtig- über vier Milliarden Dollar. Ne-
ab. 2020, das macht schließlich das 3:0 über Barcelona samt Halb- terweise vorwerfen. Die Reakti- benher zählen auch Hotels und
was her. So ist die Ära James Pal- finale der Champions League 2017 onen aus dem Umfeld gerierten Filmproduktionen zu seinem
lotta nach über acht Jahren wohl etwa. Ansonsten fokussierte sich sich dann eher in entzückter Freu- Portfolio. Der Versuch, sich das
bald Geschichte, und die meisten das „US-Regime“ auf finanzielle de denn in „Thank you“. NBA-Team Houston Rockets zu
Romanisti fügen gern noch ein Balance und machte sich damit Nun also von einem Ame- angeln, schlug fehl. Jetzt eben
„endlich“ hinzu. keine Freunde. Die Verkäufe zum rikaner zum nächsten. Die Über- Calcio. Sohn Ryan soll dann die
Beinahe schon prophetisch Beispiel von Mohamed Salah oder nahme wird wahrscheinlich für Geschäfte vor Ort führen, und das
hatte der Amerikaner im Mai 2017 Alisson (beide Liverpool) oder das einen Betrag von 790 Millionen zumindest wäre ja schon einmal
angedeutet: „Wenn das Stadion Vergraulen von Daniele de Ros- Euro abgeschlossen – inklusi- ein Fortschritt im Vergleich zu
2020 nicht fertig ist, muss sich si und Francesco Totti machten ve der 272 Millionen Euro Ver- Pallotta. De Rossi und Totti wür-
die Roma nach einem anderen Pallotta immer mehr zur Persona einsschulden und einer Kapital- den übrigens, in welcher Form
Besitzer umsehen, denn mich non grata. erhöhung um 150 Millionen. Es auch immer, in den Verein zu-
werdet ihr hier dann nicht mehr An den ständigen Verzö- ist der höchste Betrag, für den je rückkehren. Dieser Mr. Friedkin
sehen.“ Gesagt, getan. gerungen des Stadion-Baustarts ein Serie-A-Verein verkauft wur- weiß offenbar genau, wie man
Der Traum von der Weltmar- trug er inmitten des römischen de. Von Pallottas Boston an Dan sich auf Anhieb Freunde in Rom
ke Roma und einem neuen Kolos- Politikfilzes keine Schuld. Dass er Friedkin nach Texas. macht. OLIVER BIRKNER
2. JANUAR 2020 29

Brest beerbt BATE Baryssau Spanien


1. FC Barcelona (M)
2. Real Madrid
3. FC Sevilla
18 47:21
18 33:12
18 23:17
39
37
34
4. Atletico Madrid 18 20:11 32
Erstmals seit 2005 wird in Weißrussland nicht BATE Baryssau 5. Real Sociedad 18 32:23 31
6. FC Getafe 18 26:17 30
Meister. Die Tabellen der KA L E ND E RJAHR -LIG EN 2019. 7. Athletic Bilbao
8. FC Valencia (P)
18 19:12
18 28:25
28
28
9. UD Levante 18 25:27 26
10. FC Villarreal 18 31:25 25
Estland Island Norwegen 11. FC Granada (N) 18 24:25 24
12. CA Osasuna (N) 18 25:24 23
1. Flora Tallinn 36 110:21 90 1. KR Reykjavik 22 44:23 52 1. Molde FK 30 72:31 68
13. Betis Sevilla 18 25:31 23
2. FCI Levadia Tallinn (P) 36 98:32 78 2. UMF Breidablik 22 45:31 38 2. FK Bodö/Glimt 30 64:44 54
3. Nomme Kalju (M) 36 79:34 77 3. FH Hafnarfjördur 22 40:36 37 3. Rosenborg BK (M, P) 30 53:41 52 14. Real Valladolid 18 15:21 20
4. Paide Linnameeskond 36 78:30 74 4. Stjarnan Gardabaer (P) 22 40:34 35 4. Odds BK 30 45:40 52 15. Deportivo Alaves 18 19:28 19
5. Tartu Tammeka 36 57:62 49 5. KA Akureyri 22 34:34 31 5. Viking Stavanger (N) 30 55:42 47 16. SD Eibar 18 18:28 19
6. Trans Narva 36 57:49 48 6. Valur Reykjavik (M) 22 38:34 29 6. Kristiansund BK 30 41:41 41 17. RCD Mallorca (N) 18 18:32 15
7. JK Viljandi Tulevik 36 35:75 28 7. Vikingur Reykjavik 22 37:35 28 7. FK Haugesund 30 44:37 40 18. Celta Vigo 18 15:28 14
8. Tallinna Kalev 36 29:89 24 8. Fylkir Reykjavik 22 38:44 28 8. Stabaek IF 30 38:36 40 19. CD Leganes 18 14:28 13
9. FC Kuressaare 36 24:87 23 9. HK Kopavogur (N) 22 29:29 27 9. Brann Bergen 30 32:37 40 20. Espanyol Barcelona 18 12:34 10
10. Maardu Linnameeskond (N) 36 30:118 17 10. IA Akranes (N) 22 27:32 27 10. Valerenga Oslo 30 39:44 34 Samstag, 4. Januar (21 Uhr):
Aufsteiger: Tallinna JK Legion 11. UMF Grindavik 22 17:28 20 11. Strömsgodset IF 30 41:54 32 Real Valladolid - CD Leganes (Fr., 19.00)
12. IB Vestmannaeyjar 22 23:52 10 12. Sarpsborg 08 FF 30 30:40 30 FC Sevilla - Athletic Bilbao (Fr., 21.00)
Pokal-Endspiel 2019 (Sommer): 13. Mjöndalen IF (N) 30 38:52 30
Trans Narva – Nomme Kalju n. V. 2:1 Aufsteiger: IF Grotta, Fjölnir Reykjavik FC Valencia - SD Eibar (13.00)
14. Lilleström SK 30 32:47 30 FC Getafe - Real Madrid (16.00)
Pokal-Endspiel 2019: 15. Tromsö IL 30 39:58 30
Färöer Vikingur Reykjavik – FH Hafnarfjördur 1:0 16. Ranheim IL 30 36:55 27
Atletico Madrid - UD Levante (18.30)
Espanyol Barcelona - FC Barcelona
1. KI Klaksvik 27 62:19 66 Aufsteiger: Aalesunds FK, Sandefjord Fotball, FC Granada - RCD Mallorca (So., 12.00)
2. B36 Torshavn (P) 27 53:23 63 Kasachstan Start Kristiansand Real Sociedad - FC Villarreal (So., 14.00)
3. NSI Runavik 27 65:31 57
4. HB Torshavn (M) 27 62:28 51 1. FC Astana (M) 33 67:28 69 Pokal-Endspiel 2019: Dep. Alaves - Betis Sevilla (So., 16.00)
5. Vikingur Göta 27 51:35 51 2. Qairat Almaty (P) 33 65:32 68 Viking Stavanger – FK Haugesund 1:0 Celta Vigo - CA Osasuna (So., 21.00)
6. Skala IF 27 38:32 37 3. Ordabassy Schymkent 33 52:24 65
4. Tobol Qostanai 33 45:27 63
7. AB Argir 27 32:66 21
5. Schetissu Taldyqorghan 33 45:25 56 Republik Moldau Italien
8. TB/FCS/Royn 27 20:57 19
9. EB/Streymur 27 25:63 18 6. Qaisar Qysylorda 33 37:43 42 1. Sheriff Tiraspol (M) 28 60:9 70 1. Inter Mailand 17 36:14 42
10. IF Fuglafjördur (N) 27 27:81 6 7. Oqschetpes Kökschetau (N)33 44:49 40 2. Sfintul Gheorghe Suruceni 28 40:28 53 2. Juventus Turin (M) 17 31:17 42
8. Irtysch Pawlodar 33 30:45 37 3. Petrocub Hincesti 28 34:21 50 3. Lazio Rom (P) 16 38:16 36
Da in der 2. Liga drei Reserveteams auf den 9. Schachter Qaraghandy 33 40:47 35 4. Dinamo-Auto Tiraspol 28 38:37 41 4. AS Rom 17 33:17 35
Plätzen 1-3 landeten, gibt es keinen Absteiger. 10. FK Taras (N) 33 28:60 29 5. Milsami Orhei (P) 28 30:28 39 5. Atalanta Bergamo 17 43:25 31
Pokal-Endspiel 2019: 11. FK Atyrau 33 25:58 26 6. Speranta Nisporeni 28 29:34 35 6. Cagliari Calcio 17 33:23 29
HB Torshavn – Vikingur Göta 3:1 12. FK Aqtöbe 33 35:75 15 7. Zimbru Chisinau 28 16:43 16 7. Parma Calcio 17 24:20 25
Aufsteiger: Qysylschar Petropawl, Kaspij Aqtau 8. FC Codru Lozova (N) 28 8:55 5 8. SSC Neapel 17 27:22 24
Finnland Aufsteiger: FC Floresti, Dacia Buiucani – 9. FC Bologna 17 27:29 22
Pokal-Endspiel 2019:
1. Kuopion PS 27 46:24 53 Qaisar Qysylorda – FK Atyrau n. V. 2:1 Die Liga spielt 2020 mit zehn Klubs. 10. FC Turin 17 22:26 21
2. Inter Turku (P) 27 42:29 48 Pokal-Endspiel 2019 (Sommer): 11. AC Mailand 17 16:24 21
3. Honka Espoo 27 41:29 47 Sheriff Tiraspol – Sfintul Gh. Suruceni n. V. 1:0 12. Sassuolo Calcio 17 29:29 19
4. Tampereen Ilves 27 34:25 47 Lettland 13. Hellas Verona (N) 16 17:20 19
5. HJK Helsinki (M) 27 33:29 37 1. Riga FC (M, P) 32 59:21 66 14. Udinese Calcio 17 13:28 18
6. IFK Mariehamn 27 31:34 32 2. Rigas Futbola Skola 32 55:32 59 Schweden 15. AC Florenz 17 21:28 17
7. HIFK Helsinki (N) 27 37:34 39 3. FK Ventspils 32 47:43 47 1. Djurgardens IF (P) 30 53:19 66 16. US Lecce (N) 17 22:35 15
8. FC Lahti 27 29:36 36 4. FK Valmiera 32 37:34 46 2. Malmö FF 30 56:16 65 17. Sampdoria Genua 17 14:27 15
9. SJK Seinäjoki 27 18:29 30 5. Spartaks Jurmala 32 49:64 44 3. Hammarby IF 30 75:38 65 18. Brescia Calcio (N) 17 15:29 14
10. Rovaniemen PS 27 23:35 30 6. FK Liepaja 32 41:43 39 4. AIK Solna (M) 30 47:24 62 19. SPAL Ferrara 17 12:26 12
11. Kokkolan PV (N) 27 32:47 25 7. FK Jelgava 32 34:37 38 5. IFK Norrköping 30 54:26 57 20. CFC Genua 1893 17 17:35 11
12. Vaasan PS 27 30:45 19 8. BFC Daugavpils (N) 32 27:50 31 6. BK Häcken Göteborg 30 44:29 49 Montag, 6. Januar (15 Uhr):
Nach einer Doppelrunde (22 Spiele) spielten die 9. FS Metta-LU Riga 32 35:60 26 7. IFK Göteborg 30 46:31 48
8. IF Elfsborg Boras 30 44:45 43 Brescia Calcio - Lazio Rom (So., 12.30)
ersten sechs Mannschaften um die Meister- Aufsteiger: FK Tukims 2000 – Die Liga spielt
schaft, die letzten sechs gegen den Abstieg. 9. Örebro SK 30 40:56 33 SPAL Ferrara - Hellas Verona (So., 15.00)
2020 mit zehn Klubs. Genua 1893 - Sassuolo Calcio (So., 18.00)
Die Teams auf den Plätzen 3 sowie 5 bis 8 ermit- 10. Helsingborgs IF (N) 30 29:49 30
telten in Play-offs den dritten EL-Teilnehmer. Pokal-Endspiel 2019: 11. IK Sirius Uppsala 30 34:51 29 AS Rom - FC Turin (So., 20.45)
Rigas Futbola Skola – FK Jelgava n. V. 3:2 12. Östersunds FK 30 27:52 25 FC Bologna - AC Florenz (12.30)
Aufsteiger: Valkeakosken Haka, Turun PS Atalanta Bergamo - Parma Calcio
13. Falkenbergs FF (N) 30 25:62 25
Pokal-Endspiel 2019 (Sommer): Litauen 14. Kalmar FF 30 22:47 23 Juventus Turin - Cagliari Calcio
Tampereen Ilves – IFK Mariehamn 2:0 15. GIF Sundsvall 30 31:50 20 AC Mailand - Sampdoria Genua
1. Suduva Marijampole (M) 33 95:24 87 16. AFC Eskilstuna (N) 30 23:55 20 US Lecce - Udinese Calcio (18.00)
2. Zalgiris Vilnius (P) 33 79:29 74
Georgien 3. Riteriai Vilnius 33 57:36 55 Aufsteiger: Mjällby AIF, Varbergs BoIS SSC Neapel - Inter Mailand (20.45)
1. Dinamo Tiflis 36 70:31 75 4. FK Kauno Zalgiris 33 54:45 53 Pokal-Endspiel 2019 (Sommer):
2. Dinamo Batumi (N) 36 57:31 70 5. FK Panevezys (N) 33 49:63 37 BK Häcken – AFC Eskilstuna 3:0 Türkei
3. Saburtalo Tiflis (M) 36 67:36 70 6. Atlantas Klaipeda 33 30:78 26 Nachtrag vom Sonntag:
4. Lokomotivi Tiflis 36 44:46 55 7. FK Palanga 28 29:70 19 Rizespor - Fenerbahce 1:2
5. Tschichura Satschchere 36 48:44 47 8. FC Stumbras Kaunas 28 12:60 15 Weißrussland
6. Torpedo Kutaisi (P) 36 53:54 44 1. Dinamo Brest (P) 30 70:22 75 1. Sivasspor 17 35:16 37
Nach einer Vierfachrunde (28 Spiele) spielten 2. Basaksehir FK 17 32:17 33
7. Dila Gori 36 40:44 43 die ersten sechs Mannschaften weiter um die 2. BATE Baryssau (M) 30 61:21 70
8. FC Rustawi 36 40:56 38 3. Schachzjor Salihorsk 30 59:21 65 3. Trabzonspor 17 35:19 32
Meisterschaft. 4. Fenerbahce 17 34:21 31
9. Sioni Bolnisi 36 38:80 38 4. Dinamo Minsk 30 43:39 50
10. WIT Georgia Tiflis (N) 36 15:50 20 Aufsteiger: Dziugas Telsiai, Banga Gargzdai 5. FK Islach Minsk 30 42:36 47 5. Besiktas 17 27:22 30
Pokal-Endspiel 2019: 6. Torpedo Schodsina 30 41:36 45 6. Alanyaspor 17 31:16 29
Aufsteiger: Merani Tiflis, FK Samtredia, FC Telawi
Suduva Marijampole – Banga Gargzdai 4:0 7. FK Gorodeya 30 31:29 44 7. Galatasaray (M, P) 17 23:15 27
Pokal-Endspiel 2019: 8. Slawija Masyr (N) 30 35:40 37 8. Yeni Malatyaspor 17 32:22 24
Saburtalo Tiflis – Lokomotivi Tiflis 3:1 9. Njoman Hrodna 30 28:37 36 9. Gazisehir FK (N) 17 26:28 24
10. FK Minsk 30 36:44 36 10. Göztepe Izmir 17 19:20 23
Irland 11. FK Sluzk 30 29:46 34 11. Denizlispor (N) 17 19:23 22
1. FC Dundalk (M, P) 36 73:18 86 12. Energetik-BGU Minsk (N) 30 52:66 33 12. Rizespor 17 17:27 20
Erklärung zu den Tabellen 13. FK Wizebsk 30 24:39 31 13. Genclerbirligi SK (N) 17 28:32 18
2. Shamrock Rovers 36 62:21 75
3. Bohemian FC 36 47:28 60 M = Meister des Vorjahres 14. Dnjapro Mahiljou 30 32:42 30 14. Kasimpasaspor 17 26:34 15
4. Derry City 36 56:34 57 P = Pokalsieger des Vorjahres 15. FK Homel 30 44:50 29 15. Konyaspor 17 15:24 15
5. St. Patrick’s Athletic 36 29:35 52 N = Neuling 16. Torpedo Minsk 30 4:63 6 16. Antalyaspor 17 15:33 14
6. FC Waterford 36 46:53 43 Torpedo Minsk wurde nach dem 16. Spieltag aus 17. Ankaragücü 17 15:34 12
7. Sligo Rovers 36 38:47 42  für die Champions-League-Qualifikation 18. Kayserispor 17 16:42 10
der Liga ausgeschlossen, alle folgenden Spiele
8. Cork City 36 29:49 37 qualifiziert
wurden mit 0:3 gegen Torpedo Minsk gewertet.
9. Finn Harps (N) 36 26:64 28  für die Europa-League-Qualifikation Aufsteiger: Belschyna Babrujsk, FC Smolevichi,
10. Univ. College Dublin (N) 36 25:82 19 qualifiziert Rukh Brest
Aufsteiger: FC Shelbourne Weitere Tabellen unter
Pokal-Endspiel 2019 (Sommer):
Pokal-Endspiel 2019:
 Absteiger
Schachzjor Salihorsk – FK Wizebsk 2:0 www.kicker.de/
Shamrock Rovers – FC Dundalk n. V. 1:1, E. 4:2 tabellen-international
2. LIGA
Alte Probleme,
neues Risiko
Mit PE L L EG R I NO M ATA RAZ ZO (42) geht
Stuttgart überraschend in die Restsaison.
Auf den Newcomer wartet viel Arbeit.

Die Überraschung ist derer in New Jersey (USA) gebo-


mit seiner Verpflichtung ren wurde, in New York lebte und
geglückt. Ob die Liaison studierte und mit dem sich nicht
des VfB Stuttgart mit erfüllenden Traum einer Profi-
Pellegrino Matarazzo ebenfalls karriere nach Deutschland kam,
glücklich verläuft, wird sich zei- muss sofort für Punkte sorgen. Der
gen müssen. Der neue Trainer 42-Jährige gilt als kluger Kopf und
kommt mit großen Erwartungen, klarer Analytiker. Zurückhaltend
was seine Karriereplanung angeht, in seinem Wesen, eher gegnerori-
möchte „wichti- entiert in seiner
ge Erfahrungen Nagelsmann ist Fußballdenke,
sammeln“, um aber unnach-
nach oben durch- überzeugt von giebig in sei-
zustarten. Au- Matarazzos Arbeit. nem Auftreten.

Foto: imago images/Bergmann


ßerdem kommt Was besonders
er mit noch grö- für Matarazzo
ßeren Erwartungen, was seine sprach: In Hoffenheim bekleidete
Person betrifft. „Wir wollen kurz- er die Rolle der Schnittstelle zwi-
fristig erfolgreich sein“, erklärt schen Jugend- und Profibereich,
Vorstandsboss Thomas Hitzlsper- förderte individuell die Talente
ger. Gleichzeitig sind die Problem- der TSG. Davon wollen und sollen
felder, die den VfB erst in diese jetzt die Schwaben und ihre Nach-
Situation gebracht haben, nicht wuchsspieler profitieren.
kleiner geworden. Julian Nagelsmann glaubt
Der Kader, das machen an seinen alten Wegbegleiter: „Ich
die Verantwortlichen klar, soll freue mich für ihn. Er hat eine KOMMENTAR
sich nicht groß ändern. Von den Chance verdient.“ Der heutige
Stammkräften ist bislang nur der Coach von RB  Leipzig, der 2015 Niemand darf mehr Geduld erwarten
Abschied von Santiago Ascacibar mit Matarazzo seine Traineraus-
zu Hertha BSC sicher. Neue Im- bildung beim DFB absolvierte,
pulse durch neue Spieler sind nur sich dabei ein Zimmer mit ihm

S
für den Fall geplant, dass sich die teilte und ihn im Januar 2018 als
Chance auf einen Vorgriff auf den Co-Trainer aus Hoffenheims U 17 ie hätten es sich tor unterstreichen, dass
kommenden Sommer ergibt. An- zu den Profis holte, ist überzeugt: leichter machen sie sich nicht von ihrem
sonsten soll dem aus Hoffenheim „Er wird aufsteigen.“ Allerdings können. Mit Weg abbringen oder
gekommenen Matarazzo mit dem bedürfe es dazu auch ein biss- einem Bruno Labbadia vom Erwartungsdruck
vorhandenen Personal das Ziel chen mehr als nur die gewohnte oder Roger Schmidt. einschüchtern lassen.
Wiederaufstieg gelingen. Also mit Arbeits- und Denkweise. „Er wird Oder mit irgendeinem George Moissidis Auch nicht vom fehlge-
Spielern, deren größte Konstanz sich umstellen müssen.“ anderen etablierten, VfB-Experte schlagenen Projekt Tim
die defensive Fehlerhaftigkeit Der Wechsel vom Co- zum namhaften Trainer, der Walter. Den Mutigen
und offensive Unzulänglichkeit Cheftrainer ist schließlich an- aktuell im Wartesaal gehört die Welt – im
war. Durch eine etwas variablere spruchsvoll. Auch in der Mode- des Profifußballs sitzt und bereit Erfolgsfall. Die Erwartungen im
taktische Ausrichtung als die sei- ration zwischen den eigenen Er- ist, aufgerufen zu werden. Statt- Profifußball und besonders in Stutt-
nes Vorgängers Tim Walter. Weg wartungen und denen der Spieler, dessen haben Thomas Hitzlsperger gart waren, sind und bleiben groß.
vom Ballbesitz mit rund 70 oder die den Mann, der nie hochklassig und Sven Mislintat erneut ein Die Fallhöhe für jeden Trainer –
80 Prozent und dem Spiel durch aktiv war, als Chef im Ring akzep- Kaninchen aus dem Hut gezogen. egal, ob Newcomer oder nicht – ist
die Mitte. Hin zu mehr Variabilität, tieren und respektieren müssen. Mit Pellegrino Matarazzo, der extrem. Keine Zeit für Experimente.
Stabilität, Effektivität und mehr Was erfahrungsgemäß beim VfB bisher noch unbemerkter von der Matarazzo könnte etwas Geduld
Flügelspiel. nicht immer gelingt, zuletzt nie großen Öffentlichkeit sein Tagwerk brauchen, die er aber nicht bekom-
Angesichts der kurzen Vor- längerfristig gelang. Nagelsmann vollbracht hat als sein Vorgänger. men wird. Die Vorbereitungszeit ist
bereitungsphase, der VfB startet glaubt zweifelsfrei an Matarazzo. kurz, das Ziel Wiederaufstieg klar.
am 6. Januar und spielt am 29. Ja- Niemand sollte den US-Italiener EINE MUTIGE wie riskante Ent- Geduld dürfen auch Hitzlsperger
nuar gegen Heidenheim, viel Ar- unterschätzen. „Er war schon als scheidung, mit der der Stuttgarter und Mislintat nicht mehr erwarten,
beit. Geduld exklusive. Matarazzo, Jugendtrainer ein harter Gegner.“ Vorstandsboss und sein Sportdirek- sollte es schiefgehen.
der als Sohn italienischer Einwan- GEORGE MOISSIDIS
2. JANUAR 2020 31

Vom Notnagel zur Nummer 1


Keeper FE L I X D O R N E B U S C H (25), der Nachzügler
im FCN-Kader, als Nutznießer einer Pechsträhne.
Welch schlimmes Halbjahr hinter dem sich greifen. Und auch wenn er nur einmal daran
Club liegt, lässt sich leicht an Zahlen Schuld hatte, so wurde den Machern schnell klar,
festmachen. Das beginnt mit der 16. Sie dass sie dem jungen Mann mit Hinblick auf seine
zeugt davon, dass der Absteiger erneut weitere Karriere keinen Gefallen tun, ihn weiter
unterm Strich steht. Oder man nehme die 4. Sie im Profitor zu belassen.
steht dafür, dass der Club jüngst so viel Pech auf der Der Beginn der „Ära“ Felix Dornebusch, der,
Torhüterposition hatte wie kein anderer deutscher weil vertragslos, Mitte November nachverpflichtet
Profiklub. Vier Keeper benötigten die Franken im werden konnte. Und der 25-Jährige geht nun als
Ligabetrieb, was wiederum den wahrlich nicht bestes Beispiel dafür durch, wie schnell es im
unbegründeten Verdacht aufkommen lässt, dass Fußball gehen kann. Im Frühjahr erhielt er beim
besagte 16 eine Folge davon ist. Eine Defensive, VfL Bochum keinen neuen Vertrag, im Sommer
noch dazu die einer kräftig umgemodelten Mann- spielte er in Wiesbaden erfolglos vor, um nun im
schaft, braucht im Tor inmitten der Zeiten des Winter beim Club der Gejagte zu sein. Bei seinen
Einspielens eigentlich eine feste Bezugsgröße. fünf Einsätzen mit einer Gegentorquote von 1,4 (ge-
Gut, zu Beginn war dies neun Spiele lang der samt 7) unterlief ihm zwar beim 0:2 ausgerechnet
Fall, da stand mit Christian Mathenia immerhin gegen den Klub, bei dem er vergeblich auf Probe
eine der Führungsfiguren zwischen den Pfosten. mittrainierte, ein dicker Patzer, ansonsten jedoch
Rückhalt war er dennoch selten, der 27-Jährige agierte er in Anbetracht einer fast 15-monatigen
hatte mit einer Formkrise zu kämpfen. Und als Verletzungspause erstaunlich abgeklärt und sicher.
er im Begriff war, dieser Adieu zu sagen, brach Mit „sehr ordentlich“ fällt das Urteil von Trainer
er sich beim 1:1 gegen St. Pauli die Kniescheibe. Jens Keller entsprechend aus. Wenn die Franken
9 Einsätze mit einem Schnitt von 1,5 Gegentoren (14 am Samstag wieder das Training aufnehmen,
insgesamt) schlagen bei ihm zu Buche. Ihm folgte geht Dornebusch als Nummer 1 ins Rennen, sein
Andreas Lukse, dies aber nur für zwei Spiele: Die Herausforderer heißt vorerst nur Lukse. Mathenia
Nummer 2 riss sich nach zwei Spielen und einem macht zwar gute Fortschritte, doch wann er wieder
Foto: Zink

Gegentorschnitt von 2,5 im linken Oberschenkel voll einsatzbereit sein wird, ist offen. Und Patric
eine Muskelfaser. Weiter ging’s mit dem 18-jährigen Klandt, die Nummer 3 ohne Ligaeinsatz, wird
U-21-Keeper Benedikt Willert ebenfalls für zwei aufgrund seines Achillessehnenrisses in dieser Gute Ausstrahlung: Felix Dornebusch gefällt beim
Spiele. Achtmal musste das Talent dabei hinter Saison kein Thema sein. CHRISTIAN BIECHELE FCN als lautstarker, mitspielender Torhüter.

DRESD E N „Wir müssen etwas Großes schaffen“ ST. PAUL I Kapitän glaubt an „geile Rückrunde“

Nikolaous Blickwinkel Buballas Prognose


Das Einzige, was Dy- nen Neustart einleiten. Der Den enorm gestiege- nach entspannenden Personal-
namos Negativtrend Trainerwechsel zahlte sich in nen Stellenwert seiner situation, sondern vor allem aus
der ersten 18 Spieltage den ersten Spielen (0:2 in Os- Nummer 15 dokumen- den Prozessen, die unter Luhu-
stoppen kann, ist ein nabrück/0:2 gegen Nürnberg) tierte Jos Luhukay un- kay in Gang gekommen sind.
Radikalumbruch. Sofern dieser nicht aus. Über die Schwere der mittelbar vor der Winterpause. Die fehlende Siegermenta-
in der laufenden Saison über- Aufgabe sind sich alle bewusst. Für St. Paulis Trainer ist völlige lität hatte der Niederländer über
haupt möglich ist. Die Mission „Wir wissen, dass wir etwas Gro- Fitness eigentlich eine Grund- Monate beklagt, mit dem Rü-
Klassenerhalt beginnt für Dres- ßes schaffen müssen. Ich bin voraussetzung, Daniel Buballa cken zur Wand stehend aber ent-
den im neuen Jahr mit einer davon überzeugt, dass wir es aber warf er gegen Bielefeld (3:0) deckte St. Pauli diese Tugenden.
großflächig angelegten Suche. schaffen können, aber es wird auch unmittelbar nach ausku- „Wir haben es zunächst gegen
Der bestehende Kader, sehr, sehr schwer“, erklärt Jan- rierter Kniestauchung wieder Wehen Wiesbaden geschafft,
mögliche Transfers, ein wei- nis Nikolaou. ins Rennen – weil der 29-Jährige gegen Widerstände anzugehen,
terer Co-Trainer, System und In den kommenden 16 als Kapitän in seiner sechsten und die Wende eingeleitet“, sagt
Spielausrichtung – quasi alles Spieltagen wird es auch auf die Saison am Millerntor inzwi- Buballa, „gegen Bielefeld haben
steht auf dem Prüfstein. Zusam- Qualitäten des Mittelfeldak- schen zum Anführer gereift ist. wir dann durch die Bank als
mengefasst: neue Köpfe und teurs ankommen. Zwar zeigte Eine Rolle, die Buballa  – Team funktioniert. Wir haben
frische Gedanken braucht das der 26-Jährige in den beiden inzwischen nicht nur als Links-, während der Hinrunde zwi-
Team. Am Freitag bittet Trainer Partien vor der Winterpause un- sondern auch als Innenvertei- schenzeitlich zu viele Spiele
Markus Kauczinski seine Mann- terdurchschnittliche Leistun- diger äußerst wertvoll  – auch hergeschenkt und sind vom Weg
schaft zum Trainingsauftakt. gen (kicker-Note jeweils 4,5). abseits des Platzes annimmt. abgekommen, aber zuletzt war
Ob bis dahin erste Neuzugänge Dennoch wird seine Mentalität Er ist sicher: „Wenn wir so wei- der Spirit da.“ Und Buballa ist
empfangen werden können, ist und kämpferische Einstellung termachen wie vor der Winter- überzeugt: „Wenn wir den in
nicht abzusehen. Bislang wurde künftig gefragt sein. Um Kampf, pause, dann spielen wir eine der Rückrunde regelmäßig auf
kein Transfer verkündet. Moral und Spielidee zu vereinen richtig geile Rückrunde.“ Seine den Platz bringen, dann müssen
Ungeachtet dessen muss bleiben Dresden rund dreiein- Zuversicht zieht er dabei nicht wir uns keine Sorgen machen.“
Kauczinski für sich selbst ei- halb Wochen. LUCAS BÖHME allein aus der sich nach und SEBASTIAN WOLFF
32 2. JANUAR 2020

Kocak ist Kinds neue Konstante


Lob und ein indirektes Vertragsangebot für den Trainer von HAN NOVER 9 6 .
Bei Stürmer Sobiech können sich die neuen Machtverhältnisse zeigen.

Wie es um die Verhältnisse auf mit dem neuen Coach sicher und verknüpft
Hannovers Führungsebene be- das Thema „Winter-Zugänge“ mit einem
stellt ist, wird in diesen Tagen im- indirekten Angebot für Kocak, dessen Ver-
mer deutlicher. Nach den bekannt trag nur bis Juni gilt. Kind: „Alle Planungen
gewordenen „Informationsgesprächen“, finden im Kontext mit den Planungen für
die er zumindest mit dem Ex-Kieler Fabian die kommende Saison statt. Wir wollen
Wohlgemuth führte (der kicker berichtete), keinen Spieler nur für ein halbes Jahr ver-
beeilte sich Martin Kind pflichten. Wichtig ist, dass
zwar, seinem amtierenden Winter-Zugänge: es eine klare Strategie gibt,
Sportdirektor Jan Schlau- die Profile der Spieler sau-
draff wenigstens für den Der neue Coach ber beschrieben sind und
Rest der Saison eine Job- muss zustimmen. der Trainer einer solchen
garantie auszustellen – ob Verpflichtung zustimmen
in bestimmender Funktion muss.“ Was nur wirklich
oder unter einem neuen Vorgesetzten, da- Sinn machte, wenn Kocak auch über den
rüber darf weiter spekuliert werden. Die Sommer hinaus in Hannover bliebe.
Gelegenheit, seinem Angestellten ausdrück- Und Schlaudraff? Für den könnten
lich den Rücken zu stärken, ließ Kind am sich womöglich bei der Personalie Artur
Neujahrstag selbst im Interview mit der Sobiech (Lechia Danzig) die neuen Macht-
eigenen 96-Medienabteilung aus. verhältnisse zeigen. Der Sportdirektor steht
Mit einem dicken Lob macht der Pro- einer Rückholaktion des polnischen Stür-
fi-Boss stattdessen deutlich, wer für ihn die mers nach kicker-Informationen skeptisch
neue Konstante unter den Machern ist: der gegenüber, Kocak dagegen sähe den 29-Jäh-
Foto: picture-alliance

Trainer. „Kenan Kocak ist es gelungen, der rigen, um den sich zugleich Drittligist Vikto-
Mannschaft wieder Selbstvertrauen zu ver- ria Köln bemüht, gerne in Hannover. Brönd-
mitteln, taktische Disziplin, Kondition, ein bys Innenverteidiger Anthony Jung, der
anderes Zweikampfverhalten und weitere bei 96 gehandelt wird, ist unterdessen kein
Faktoren, sodass nach heutiger Einschät- Thema. Auch Wolfsburgs Elvis Rexhbecaj
Seine Meinung ist gefragt: Hannovers Trainer zung der Turnaround gelungen ist“, ist sich kommt nicht, er hat dem Vernehmen nach
Kenan Kocak ist in alle Planungen einbezogen. Kind nach sieben Punkten in fünf Spielen höhere Ambitionen. MICHAEL RICHTER

2 . B UN D E S L IG A HE I DE NHE I M Sanwald bleibt ganz entspannt


Verein SP S U N T D P
1.
2.
3.
Arminia Bielefeld
Hamburger SV
VfB Stuttgart (A)
18
18
18
9
8
9
7
7
4
2
3
5
35:21
36:19
30:24
+ 14
+ 17
+ 6
34
31
31
Dorsch blockt alles ab
4. 1. FC Heidenheim 18 8 6 4 27:18 + 9 30 Die Winterpause ist Leistungsträger will er im
5. Erzgebirge Aue 18 8 5 5 29:26 + 3 29 vor allem wieder eine Winter keine abgeben – wäre
6. VfL Osnabrück (N) 18 7 5 6 25:19 + 6 26 heiße Phase für den aber auch auf solche Situatio-
7. Jahn Regensburg 18 7 5 6 32:28 + 4 26 Vorstandsvorsitzenden nen vorbereitet. Einer dieser
8. SpVgg Greuther Fürth 18 7 4 7 25:24 + 1 25 Holger Sanwald. Der mächtigste Leistungsträger ist Mittelfeld-
9. SV Sandhausen 18 5 9 4 21:20 + 1 24 Mann beim FCH ist aber wie mann Niklas Dorsch, der immer
10. Holstein Kiel 18 6 5 7 29:30  - 1 23 immer ganz entspannt: „Es ist wieder mit namhaften Klubs in
11. FC St. Pauli 18 5 6 7 24:23 + 1 21 immer wieder eine Riesenhe- Zusammenhang gebracht wird.
12. SV Darmstadt 98 18 4 9 5 20:25  - 5 21 rausforderung. Ich weiß aber, Auch hier gibt sich Sanwald
13. Hannover 96 (A) 18 5 6 7 22:30  - 8 21 wie sich die Dinge verhalten.“ ganz entspannt: „An uns ist we-
14. VfL Bochum 18 4 8 6 32:34  - 2 20 Und vor allem, was pas- der ein Berater, ein Verein noch
siert, wenn ein Stein erst mal der Spieler selbst herangetreten.
15. Karlsruher SC (N) 18 4 8 6 29:36  - 7 20
ins Rollen kommt, wenngleich Niklas hat bei uns noch einen
16. 1. FC Nürnberg (A) 18 4 7 7 26:34  - 8 19
diesmal wohl nur ein kleiner. Vertrag über eineinhalb Jahre.
17. Wehen Wiesbaden (N) 18 4 5 9 21:35  - 14 17
Von sich aus werde der FCH Fakt ist, dass er ein besonderer
18. Dynamo Dresden 18 3 4 11 17:34  - 17 13 nicht aktiv werden, zu gut wa- Spieler mit unheimlich viel Po-
ren die absolvierten 18 Partien, tenzial ist. Dadurch steht er na-
19. SPIELTAG MITTWOCH, 29. JANUAR 18.30 UHR
zu homogen scheint der Kader. türlich im Fokus.“ Dorsch selbst
DIENSTAG, 28. JANUAR 18.30 UHR Stuttgart (2:2) Heidenheim
„Momentan gibt es absolut kei- sagte Mitte Dezember nach dem
Bielefeld (3:3) Bochum MITTWOCH, 29. JANUAR 20.30 UHR
nen Grund, etwas zu ändern“, 0:0 gegen Bielefeld, dass er im
DIENSTAG, 28. JANUAR 20.30 UHR Kiel (0:2) Darmstadt
so Sanwald. „Allerdings habe Winter nicht wechseln werde.
Regensburg (1:1) Hannover Dresden (2:4) Karlsruhe
ich schon die ersten Anzeichen Die FCH-Fans dürften sich somit
Fürth (3:1) St. Pauli Osnabrück (1:0) Sandhausen
vernommen, dass ein bis zwei wohl noch mindestens ein wei-
Wiesbaden (2:3) Aue DONNERSTAG, 30. JANUAR 20.30 UHR
Spieler mit ihren Einsatzzeiten teres halbes Jahr am 21-Jährigen
Hamburg (4:0) Nürnberg
nicht ganz einverstanden sind.“ erfreuen. TIMO LÄMMERHIRT
2. JANUAR 2020 33

zeitnahe Entscheidung von Ortega


geben wird. Auch die Zukunft der
Nummer 2 Philipp Klewin ist offen.
Der Leihvertrag mit dem dritten Tor-
wart Agoston Kiss endet ebenfalls,
bei dem 18-jährigen Ungarn besitzt
Arminia eine Kaufoption.
Im Abwehrbereich darf man
gespannt sein, wie es mit Brian
Behrendt weitergeht. Der 28-jähri-
ge Innenverteidiger kämpft aktuell
nach einem Kreuzbandriss um seine
Rückkehr ins Alltagsgeschäft, zudem
endet sein Kontrakt im Sommer. Der
als Behrendt-Ersatz ausgeliehene
Zwischen zwei Spanier Alex Perez spielt sportlich
Foto: GettyImages

Ligen: Bielefelds keine große Rolle, eine Weiterbe-


Geschäfsführer schäftigung wäre eine Überraschung.
Samir Arabi muss Urgestein Tom Schütz (seit
zweigleisig planen. 2011 im Klub) ist auch nur bis zum
Sommer gebunden. Der Vertrag des

Projekt Zukunftsplanung
31-jährigen Sechsers würde sich bei
einer bestimmten Anzahl an Einsät-
zen automatisch verlängern: „Ich
werde alles dafür tun, dass es pas-
siert“, so Schütz. Dank einer Klausel
wurde das Arbeitspapier mit Joan
Bielefelds Höhenflug bringt für den Geschäftsführer Sport Simun Edmundsson bereits um ein
Jahr ausgeweitet. Der Kontrakt mit
SAMI R A RA B I (40) neue Herausforderungen mit sich. dem Nachwuchstalent Jomaine
Consbruch (17) wurde bis 2023 verlän-
gert. Schwer wird es für die offensiven
Auf Samir Arabi kommen wöhnliches, durch die Ungewiss- Komplett ungeklärt ist die Mittelfeldspieler Patrick Weihrauch
arbeitsreiche Wochen und heit bei der Ligazugehörigkeit in der Besetzung der Torhüter für die (kein Spiel in dieser Saison) und
Monate zu. Zum einen läuft nächsten Saison müssen alle Schritte kommende Spielzeit. Gerne würde Keanu Staude (fünf Kurzeinsätze),
es sportlich beim Spitzen- überlegt sein. Bielefeld mit Stammkeeper Stefan sich für eine weitere Arminia-Zeit
reiter so gut, dass der Geschäftsführer Frage: Bindet man einen Spieler Ortega verlängern, ein klares Ja des zu empfehlen. Gerne weiterarbeiten
Sport zweigleisig plant. Zum anderen weiter an sich, den man in der 2. Liga 27-Jährigen steht noch aus. Laut Be- würde man mit Rechtsaußen Jo-
enden im Sommer etliche Verträge. gebrauchen kann, dem man aber den rater Jörg Neblung muss man der- nathan Clauss, der Entdeckung des
Das ist grundsätzlich nichts Unge- Schritt ins Oberhaus nicht zutraut? zeit davon ausgehen, dass es keine letzten Jahres. CARSTEN BLUMENSTEIN

OS N A B RÜ C K R EGE NSBUR G AUE

Agu untermauert Selimbegovics Leonhardt droht


Schmedes’ Worte Sechser-Puzzle mit „Vollspann“
„Wir brauchen junge und hungrige Beim Kurzurlaub in der bosnischen Am Sonntag startet der FC Erzgebir-
Spieler, die den VfL als Plattform Heimat konnte Trainer Mersad Se- ge in die Vorbereitung, am Dienstag
begreifen und hier den nächsten limbegovic schon mal über eine geht es für zehn Tage ins Spani-
Schritt machen wollen. Wenn die neue Lösung fürs defensive Mittel- en-Camp nach Chiclana de la Fron-
dann schneller wachsen als der Klub, werden feld nachdenken. In keinem Mannschaftsteil tera. Bis dahin sollen die Personalplanungen
beide Seiten profitieren.“ So hat Benjamin herrscht aktuell solche Konkurrenz wie auf abgeschlossen sein. Aue sucht nach den Aus-
Schmedes im Sommer 2018 eines der Prinzi- der Doppelsechs. Gesetzt ist seit Saisonbeginn fällen von Fabian Kalig und Steve Breitkreuz
pien seiner Kaderplanung benannt. der von Eintracht Frankfurt verpflichtete Max (beide Knie) einen Verteidiger.
Was das konkret heißt, merkt der Sport- Besuschkow, der zuletzt aber gelbgesperrt war. Weil der 26-Mann-Kader nicht auf-
direktor jetzt an Felix Agu. Der 20-jährige Beim 3:2 in Bochum bildeten Benedikt gebläht werden soll, muss am anderen Ende
Außenverteidiger steht auf der Wunschliste Gimber und Andreas Geipl das Gespann. eingespart werden. „Wir bemühen uns, zwei
mehrerer Klubs – so auch vom SV Werder Bre- Das Duo handelte sich jedoch die 5. Gelbe bis drei Spieler auf Leihbasis abzugeben“,
men, der Agu offenbar im Sommer ablösefrei Karte (Gimber) und Gelb-Rot (Geipl) ein. Am bestätigt Präsident Helge Leonhardt. Dabei
verpflichten will. Der U-21-Nationalspieler ist 28. Januar gegen Hannover ist also die Position soll es sich um Hikmet Ciftci handeln, der
nicht der Einzige, der vom Höhenflug der Os- neben Besuschkow zu besetzen. Ein Anwärter im Sommer als Wunschspieler von Ex-Coach
nabrücker profitieren könnte: Auch Anas Ou- darauf ist Marc Lais, der aber erst zwei Einsätze Daniel Meyer vom 1. FC Köln II kam, und um
ahim (22) hat als ballgewandter, bissiger Mit- in dieser Saison vorzuweisen hat. Konkurrent Filip Kusic. Auch Nicolas Sessa war als Leih-
telfeldmann auf sich aufmerksam gemacht. Tom Baack kam bislang über drei Kurzeinsätze gabe im Gespräch, doch der 23-Jährige will
Er ist einer von sieben Stammkräften, deren nicht hinaus. In den Rechtsverteidigern Bene- sich durchbeißen. Der Klubchef räumt ihm
Verträge im Sommer auslaufen. Auch mit dikt Saller und Oliver Hein hat Selimbegovic eine weitere Chance ein, warnt aber zugleich:
Maurice Trapp, Bashkim Ajdini, Ulrich Taf- theoretisch weitere Alternativen im Kader. „Disziplinlosigkeit dulde ich nicht. Sobald ich
fertshofer, David Blacha und Marcos Alvarez Beide haben in der Vergangenheit schon auf sie registriere, nehme ich denjenigen volley –
ist Schmedes im Gespräch. HARALD PISTORIUS der Doppelsechs gespielt. HEINZ GLÄSER mit Vollspann!“ THOMAS NAHRENDORF
34 2. JANUAR 2020

H SV Vorbereitung soll den Durchbruch bringen

Kinsombi ist die


große Hoffnung
Die Möglichkeit für David (beim 1:1 in Wiesbaden und beim
Kinsombi, in die ihm zu- 2:1 gegen Dresden) sicherte er wich-
gedachte tragende Rolle tige Punkte, ansonsten war er kein
zu schlüpfen, war gegeben entscheidender Faktor, nicht mal
kurz vor dem Jahreskehraus: Aaron am Ende, als die Konkurrenz im Zen-
Hunt fehlte verletzt, Jeremy Dudziak trum deutlich sichtbar schwächelte.
die Präsenz der Herbstwochen und Dementsprechend überschau-
Adrian Fein auf der Sechs die Leich- bar ist die bisherige Bilanz: Nur 6
tigkeit. Das Problem des Ex-Kielers seiner 15 Einsätze absolvierte Kin-
und damit auch des HSV war: Ihm sombi von Beginn an, kommt auf eine
fehlte die Voraussetzung. Das soll kicker-Durchschnittsnote von 3,71.
sich im neuen Jahr ändern. Dieter Hecking sagt, dass noch weite-
Ex-Sportvorstand Ralf Becker re Zahlen den zähen Start dokumen-

Foto: Witters
hatte in dem 24-Jährigen einen po- tieren: „Es ist auch an den uns vor-
tenziellen Anführer gesehen, weil liegenden Daten ablesbar, dass ihm
er dem zentralen Mittelfeldspieler noch etwas fehlt.“ Beunruhigt ist der
nicht nur die entsprechenden sport- Trainer darüber indes keineswegs: Bereit zum Durchstarten: Hamburgs Mittelfeldstratege David Kinsombi hofft
lichen, sondern auch die charakterli- „Für mich war das völlig klar.“ Er verletzungsfrei zu bleiben, um sein wahres Leistungsvermögen abzurufen.
chen Fähigkeiten zuschreibt. Allein setzt deshalb voll und ganz auf die am
Kinsombis Körper spielte nicht mit: 6. Januar beginnende Vorbereitung
Das komplette erste Halbjahr 2019 auf die Restrunde. „Wenn wir die ab- schätzt der Coach auf der Außenbahn propagieren, sondern auch wirklich
verpasste er wegen eines Schien- geschlossen haben und er dort drei, stärker ein und Dudziak präsentierte leben, wird durch die Transferpläne
beinbruchs, nach der Ankunft in vier Wochen in die Vollen gegangen sich zuletzt zu wankelmütig – ein dokumentiert: Gesucht wird in erster
Hamburg versäumte er die gerade ist, dann werden wir einen besseren fitter Kinsombi könnte exakt jenes Linie nach einem Außenverteidiger,
für ihn nach der langen Pause so Kinsombi erleben.“ Klar ist: Hecking Element in das HSV-Spiel einbringen, alternativ auch nach einem Angrei-
wichtige Sommervorbereitung we- und Hamburg brauchen Kinsombis das nach dem starken Saisonstart fer. Die zuletzt fehlenden Ideen und
gen eines Muskelfaserrisses. Die Dynamik und Torgefährlichkeit auf gefehlt hat. Tempowechsel sollen dagegen mit
Folge: Kinsombis Hinserie stand im der Halbposition. Kapitän Hunt ist Dass die Verantwortlichen des vorhandenen Bordmitteln kom-
Zeichen der Suche nach dem Rhyth- nach seiner Verletzungshistorie 2019 HSV den Glauben an Kinsombis pensiert werden – namentlich mit
mus. Mit zwei seiner drei Treffer ein Wackelkandidat; Sonny Kittel Durchbruch 2020 nicht nur öffentlich Kinsombi. SEBASTIAN WOLFF

B O CH UM Trainer vermisst die Aggressivität FÜRTH Torwart bemängelt zu geringe Ausbeute

Reis und der Faktor Zeit Burcherts kritische Töne


Wenn er ab dem 6. Ja- Stück zur Verfügung zu haben – Drei Tage haben Spie- ge Transfers wie die von Mergim
nuar mit der Vorberei- wertvolle Zeit, um Entwick- ler und Trainer der Mavraj, Havard Nielsen und Bra-
tung auf die Restrunde lungsarbeit leisten zu können. SpVgg noch Zeit, ihre nimir Hrgota sowie durch die
beginnt, möchte Tho- „Zuletzt haben wir immer nur Akkus aufzuladen, ehe Entwicklungsarbeit Leitls auf
mas Reis zusammen mit seiner von Spieltag zu Spieltag unsere Coach Stefan Leitl am 5. Janu- ein neues Level kam.
Mannschaft den Beweis dafür Fehler aufgearbeitet“, so Reis. ar zur Vorbereitung auf die 16 Der Haken: Immer, wenn
liefern, dass der VfL Bochum Der 46-Jährige ist nicht verbleibenden Spiele bittet. Mit Fürth die Möglichkeit hat, zu
auch höheren Ansprüchen völlig unzufrieden mit dem Ver- 25 Punkten – einem Zähler mehr den vorderen Tabellenplätzen
gerecht werden kann. „Mir ist lauf der ersten 18 Spieltage, auch als zum selben Zeitpunkt der aufzuschließen, leistet sich das
nicht bange vor der Rückrun- wenn nach wie vor die Stabilität Vorsaison – hat sich die SpVgg Team wie in Sandhausen (2:3),
de“, sagt der Trainer, „ich habe fehlt. Reis übernahm den VfL eine ordentliche Ausgangslage Heidenheim (0:1) oder Aue (1:3)
Vertrauen in meine Mannschaft. am 6. September mit lediglich erarbeitet, die Weichen frühzei- Schwächen. Zu wenig für die
Auch falls wir keine Neuzugänge zwei Zählern, mit 20 Punkten tig auf eine sorgenfreie Restsai- Ansprüche Burcherts, der selbst
holen, sehe ich sie in der Liga und Rang 14 ging es nun in die son zu stellen. Sechs Zähler be- auf ein gutes erstes Halbjahr
absolut als konkurrenzfähig an.“ Winterpause. „Wir haben schon trägt der Vorsprung auf Rang 16, (Notenschnitt: 2,92) zurückbli-
Reis weiß, an welchen in der Hinrunde gezeigt, dass genauso viele Punkte Rückstand cken kann. „Es muss das Ziel
Stellschrauben er kräftig dre- wir mit vermeintlich stärkeren sind es auf Platz 3. sein, dass die ganze Mannschaft
hen muss: „Die hohe Anzahl Gegner mithalten können“, sagt Dass freilich sogar mehr es Woche für Woche schafft, das
an Gegentoren zeigt, wo unsere der Trainer, „die Zwischenbi- als Rang 8 drin gewesen wäre, Potenzial, das sie hat, auszu-
Schwachstelle ist. Wir waren da lanz sehe ich nicht so schlecht. ist die andere Seite der Medaille. schöpfen“, fordert der Keeper,
bislang nicht so aggressiv, wie Ich könnte mir vorstellen, dass „Wir haben Spieler mit überra- um kritisch anzumerken: „Da-
man in der 2. Liga eigentlich beispielsweise Dresden (Ta- gendem Potenzial, meist mehr ran hat es in der Hinrunde noch
auftreten muss“, gibt Reis zu. bellenletzter, 13 Punkte, die Re- als die Gegner“, weiß Torwart ein bisschen gefehlt. Jeder hat
Er ist deshalb froh, seine Spie- daktion) ganz gerne in unserer Sascha Burchert um die Qualität gespürt, dass noch viel mehr
ler demnächst drei Wochen am Situation wäre.“ ULI KIENEL der Mannschaft, die durch klu- möglich war.“ FABIAN ISTEL
2. JANUAR 2020 35

„Die Top 25 sind


ein realistisches Ziel“
In der Vorsaison rettete Trainer
U W E KO S C H I N AT (48) Sandhausen
vor dem Abstieg. Nun will er den
Klub weiter nach oben führen.

Kurz vor Weihnachten Ja, ich möchte diese Halbrunde abgeschlossen ist. Ich bin opti- de Rückrunde gespielt. Wir haben
war beim SV Sandhausen unter einen Begriff stellen: Sta- mistisch, dass von diesen dreien in Sandhausen kurze Dienstwege
Bescherung: Trainer Uwe bilität. Wir haben uns permanent noch viel kommt – ähnlich wie und großes Vertrauen.
Koschinat gab sein Ja- im Mittelfeld aufgehalten, nur 4 es bei der Entwicklung von Kevin Gab es Bedingungen, zum Beispiel
wort für zwei weitere Jahre am von 18 Spielen verloren, was für Behrens war. in Sachen Infrastruktur?
Hardtwald. Im kicker-Interview den SV Sandhausen fantastisch Sind Winterneuzugänge geplant Nein, das Thema Infrastruktur
spricht der 48-Jährige über eine ist. Allerdings haben wir auch nur oder ist es sinnvoller, die Mann- hat der Präsident eh ständig auf
sehr stabile Halbrunde, die Pro- fünf gewonnen, hatten also eine schaft nicht zu verändern? seiner Agenda. Viele Dinge wer-
bleme nach dem Weggang von hohe Zahl von Unentschieden. Sehr häufig sind Teamgeist und den umgesetzt, viele Dinge haben
Philipp Förster und über seine Wir haben keine einzige Klatsche Zusammenhalt wichtiger als die sich verbessert.
kurz- und langfristigen Ziele. kassiert, ein 0:2 war die höchste Leistung einzelner Spieler. Wenn Sie haben sich für höhere Aufga-
Niederlage. Wir hatten eine über- wir aber überzeugt sind, dass ein ben empfohlen. Wo sehen Sie sich
Konnten Sie über die Feiertage schaubare Zahl an Spielern im Transfer uns sportlich stärker in drei oder fünf Jahren? Was ist
abschalten, Herr Koschinat? Einsatz, nur nach dem kurzfris- macht, muss man das tun. Aber: Ihr Ziel?
Ja, das ist mir im Kreis der Familie tigen Abgang von Philipp Förs- Die Truppe ist sehr harmonisch Ich mache keinen Hehl daraus,
gut gelungen. Im Gegensatz zum ter musste ich einiges probieren. und stark, wir müssen nicht auf dass ich das Maximale erreichen
vergangenen Jahr ist die sportli- Wenn man sieht, dass wir in der Gedeih und Verderb etwas un- will – allerdings unter zwei Be-
che Drucksituation eine andere, letzten Saison bis zum Schluss ternehmen. dingungen: Das darf nie zulas-
deshalb fällt diese Zwischenpe- um den Klassenverbleib gekämpft Was gilt es noch zu verbessern? ten meines aktuellen Jobs gehen.
haben, ist das aller Eh- Wir müssen torgefährlicher wer- Zweitens: Es muss mit der Familie
„Ich möchte diese ren wert. den, uns noch mehr Chancen vereinbar sein. Mein Fokus liegt
Ist es letztlich gelungen, herausspielen, kreativer werden – aktuell genau auf dem SV Sand-
Halbrunde unter einen Förster adäquat zu er- vor allem gegen passive Gegner. hausen. Dass man meine Arbeit
Begriff stellen: Stabilität.“ setzen? Und wir müssen mit unseren schätzt, liegt auch daran, dass ich
Solche Prozesse benö- Standards noch effektiver werden. im Hier und Jetzt lebe.
tigen Zeit. Auch Förster Die Spieler dazu haben wir, mit Sie wollen den SV Sandhausen un-
riode deutlich ruhiger aus. Da- hat sehr lange gebraucht, um die- diesem Mittel können wir viele ter die besten 25 Vereine Deutsch-
mals mussten wir tiefgreifende ser Schlüsselspieler zu werden. Punkte machen. lands führen.
Analysen durchführen, und die Ich kann mit seinem Weggang le- Sie haben für zwei Jahre verlän- Ein einstelliger Tabellenplatz in
Neuverpflichtungen haben Zeit ben, weil wir auch ohne ihn stabil gert. Ist Ihnen die Zusage leicht- der Abschlusstabelle wäre eine
Foto: imago images/pmk

in Anspruch genommen. Diesmal sind. Wir dürfen die Neuen nicht gefallen? Steigerung. Unter der Vorausset-
haben wir unsere Hausaufgaben an Förster messen, wie er in seiner Ja, ich habe früh das Vertrau- zung, dass wir kluge Personalpo-
bereits gemacht. Endphase bei uns war. Aber wir en gespürt  – schon vergangene litik betreiben und uns die besten
Mit 24 Punkten und Tabellen- sind auf einem hervorragenden Saison, als es nicht so leichtfiel, Spieler nicht weggenommen wer-
platz 9 kann man aber auch zu- Weg, der weder für Besar Halimi, über eine Verlängerung zu reden. den, ist das ein realistisches Ziel.
frieden sein … Philip Türpitz oder Julius Biada Dann haben wir diese überragen- INTERVIEW: CLAUS WEBER
36 2. JANUAR 2020

Rangliste
des deutschen Fußballs

Rangliste
des deutschen Fußballs
9 Tor
Spieler Alter Verein Platzierung im Sommer
HERAUSRAGEND
1. Stefan Ortega 27 Arminia Bielefeld B
2. Kevin Müller 28 1. FC Heidenheim B
3. Martin Männel 31 FC Erzgebirge Aue –
4. Philipp Kühn 27 VfL Osnabrück –

BLICKFELD
Sascha Burchert 30 SpVgg Greuther Fürth –
Martin Fraisl 26 SV Sandhausen –
Gregor Kobel 22 VfB Stuttgart –
Alexander Meyer 28 SSV Jahn Regensburg –
Manuel Riemann 31 VfL Bochum –

Foto: imago images/Revierfoto


Benjamin Uphoff 26 Karlsruher SC H-4./3. Liga
Im Blickfeld sind die Spieler in alphabetischer Reihenfolge angeordnet.

Auch mit dem Ball am Fuß stark: Keeper Stefan Ortega ist ein wichtiger Fixpunkt der
Bielefelder Spieleröffnung, steuerte beim 3:1 in Darmstadt sogar einen Assist bei.

TO R Bielefelder beherrscht die ganze Bandbreite des Torwartspiels – Müller schon achtmal zu null

„Kompletter“ Ortega hält beeindruckend beständig


R ang 1 in der Liga, Platz 1 in der Rangliste:
Was für die Leistungen von Arminia Bie-
lefeld im Allgemeinen gilt, trifft auf die
wart in dieser Halbserie ein beeindruckendes
Muster an Beständigkeit war: In neun von
18  Ligaspielen zeichnete der kicker den ge-
Mit Heidenheims Kevin Müller folgt auf
Rang 2 ebenfalls ein Keeper, der den Sprung
aus dem Blickfeld schaffte. Auch seine Leistun-
von Stefan Ortega im vergangenen Halbjahr im bürtigen Hessen mit einer 2,5 oder besser aus. gen pendelten sich auf einem konstant hohen
Besonderen zu: einfach spitze! Der 27-Jährige, Nur einmal erhielt er eine schlechtere Note Niveau ein (kicker-Notenschnitt: 2,82). Zudem
im Sommer noch im Blickfeld gelistet, stellte als 3 – Ende August beim 2:2 gegen Fürth, als hat der 28-Jährige mit seinem Torwartspiel gro-
seit Saisonstart die ganze Bandbreite seines Branimir Hrgota ihm infolge der Bielefelder ßen Anteil daran, dass der FCH mit nur 18 Ge-
Könnens unter Beweis: herausragend auf der Kurzpass-Spieleröffnung den Ball abluchste. gentoren die beste Defensive der Liga stellt
Linie und in der Strafraumbeherrschung, Dank Ortegas fußballerischer Klasse gehört und schon achtmal eine weiße Weste wahrte.
nervenstark im Eins-gegen-eins, gepaart mit diese genauso zu Arminias Stilmittel wie lange, Komplettiert wird das Treppchen von
beachtlichen Qualitäten im Spielaufbau. präzise Abschläge des Schlussmanns auf die Martin Männel. Aues Kapitän und Leitfigur
Große Diskussionen innerhalb der kicker- Torjäger Andreas Voglsammer und Fabian strahlte nicht nur absolute Ruhe aus, sondern
Redaktion bedurfte es daher nicht, um Ortega Klos. Anfang Dezember beim 3:1 in Darmstadt bestach auch mit guter Spieleröffnung und
verdientermaßen auf Platz 1 im Torhüterran- konnte der Ex-Löwe auf diese Weise sogar eine klasse Reflexen – und geriet so gleich mehr-
king zu hieven. Zumal der „komplette“ Tor- direkte Torvorlage verbuchen. mals zum Matchwinner. FABIAN ISTEL

Der Durchstarter Der Abgestürzte


Wenn ein Torhüter nicht als Nummer 1 Punktegarant, reaktionsschnell, mit-
startet und am Ende dennoch unter reißend, komplett: Mit diesen Attribu-
Herausragend eingestuft wird, muss er ten sicherte sich der Ex-Darmstädter
eine beachtliche Entwicklung genom- Daniel Heuer-Fernandes im Sommer
men haben. Frag nach bei Philipp Kühn. Rang  2 in der Rangliste. Beim HSV,
Der 27-Jährige profitierte am 4. Spieltag wo er weniger geprüft wird als bei den
von der Verletzung Nils-Jonathan Körbers und mau- Lilien, konnte der 27-Jährige seine Qualitäten bisher
serte sich seitdem auf konstant gutem Niveau zu einem zu selten abrufen. Nach schwierigem Start stabilisierte
souveränen Rückhalt, der nicht nur gegen die Topteams er sich zwar, leistete sich aber auch Ausrutscher nach
Stuttgart und HSV stark ablieferte. Der Lohn: Platz 4  in unten. Vor einem halben Jahr noch Herausragend,
der Rangliste. Wer hätte das zum Saisonstart gedacht …? fehlt der Deutsch-Portugiese deshalb nun komplett.
2. JANUAR 2020 37

Rangliste
des deutschen Fußballs
9 Innenverteidigung
Spieler Alter Verein Platzierung im Sommer
HERAUSRAGEND
1. Joakim Nilsson 25 Arminia Bielefeld –
2. Patrick Mainka 25 1. FC Heidenheim H-2.
3. Moritz Heyer 24 VfL Osnabrück H-5./3. Liga
4. Marko Mihojevic 23 FC Erzgebirge Aue –

BLICKFELD
Holger Badstuber 30 VfB Stuttgart –
Marco Caligiuri 35 SpVgg Greuther Fürth H-4.
Marcel Correia 30 SSV Jahn Regensburg H-5.
Dario Dumic 27 SV Darmstadt 98 –
Sören Gonther 33 FC Erzgebirge Aue –
Daniel Gordon 34 Karlsruher SC H-8./3. Liga
Marc Oliver Kempf 24 VfB Stuttgart –
Mergim Mavraj 33 SpVgg Greuther Fürth B
Foto: imago images/pmk

Sebastian Nachreiner 31 SSV Jahn Regensburg –


Gerrit Nauber 27 SV Sandhausen –
Leo Östigard 20 FC St. Pauli –
Amos Pieper 21 Arminia Bielefeld –
Hauke Wahl 25 Holstein Kiel B
Aleksandr Zhirov 28 SV Sandhausen B
Wenn Wundertüten explodieren: Bielefelds Sommertransfer für Im Blickfeld sind die Spieler in alphabetischer Reihenfolge angeordnet.
die Abwehrzentrale Joakim Nilsson entpuppt sich als Glücksgriff.

I N N E NVE RT E I D I G U N G Der Schwede setzt klar den Maßstab – Mainka bestätigt seinen 2. Platz

Hohe Leistungsdichte, doch Nilsson schert aus


S ie ist hoch gewesen, die Leistungsdichte
bei den Innverteidigern im abgelau-
fenen Halbjahr, dem Bewertungszeit-
Innenverteidiger, der gute, der sich von den
anderen abhebt, hat im modernen Fußball
verdammt vielseitig zu sein.
Ganz vorne indes war schnell alles klar:
Joakim Nilsson, im Sommer neu zur Arminia
gekommen, akklimatisierte sich in der für
raum. Passend zu einer Liga, in der angeblich Und davon hat es in der 2. Liga jüngst ihn neuen Spielklasse auf Anhieb prächtig.
das Verteidigen größer geschrieben wird als nach Ansicht der kicker-Redaktion so viele Der Schwede kam dem Idealbild auf dieser
das Angreifen. Nun ja, ist es nicht die Defen- gegeben, dass etliche Härtefälle programmiert Position so nahe, dass er sich mit deutlichem
sive, die, egal in welcher Spielklasse, die Basis waren. Das beginnt mit etlichen, die den Abstand die Spitze schnappte. Gefolgt von
für den Erfolg legt? Und, nächster Widerspruch Einzug in die Rangliste nicht schafften, und Mister Zuverlässig, dem robusten Heiden-
des Klischees: Alle die hier in der Rangliste auf- setzt sich mit denen fort, die den Sprung in heimer Patrick Mainka. Der „Boss“ der besten
geführten Akteure haben mehr vorzuweisen die höchste Kategorie hauchdünn verpassten, Defensive der Liga hat im Vergleich zum ersten
als „nur“ die Kunst des reinen Verteidigens. weil sich der kicker für einen harten Schnitt Halbjahr in puncto Spielaufbau wieder eine
Sie können Spiele und Spielzüge lesen, ihre entschied. Siehe nur das routinierte Fürther Schippe draufgelegt und sich Platz 2 klar
Nebenleute wie auch die gesamte Mannschaft Duo Marco Caligiuri und Mergim Mavraj, die gesichert – vor dem spielintelligenten und
dirigieren, ein Spiel von hinten aufbauen nach kontroverser Debatte „nur“ im Blickfeld vielseitigen Moritz Heyer, der zuvor nur in
und auch ganz vorne für Gefahr sorgen. Der gelandet sind. der 3. Liga unterwegs war. CHRIS BIECHELE

Drei Tore – knapp drinnen Vier Tore – deutlich vorbei


Ein Notenschnitt knapp über drei, drei Vier Tore! Keinem Innenverteidiger
Tore erzielt, eines vorbereitet, zudem gelangen mehr als Nürnbergs Asger
wie in der Aufstiegssaison einer der Sörensen – nur Osnabrücks Heyer,
führenden Köpfe beim KSC gewesen – Karlsruhes Gordon und Darmstadts
wenn das mal keine guten Argumente Dumic kamen ihm mit je drei nahe.
Daniel Gordons für Herausragend sind. Und auch sein Potenzial, Zweikämpfe
Doch nun zur dunklen Seite: Die Badener kassierten aggressiv und erfolgreich zu führen, war klar zu erken-
36 Tore und damit so viele wie kein anderer Klub. Ein nen. Nur: Potenzial ist kein Kriterium, es geht rein ums
Makel, der den am Boden und vor allem in der Luft Gezeigte. Und da offenbarte der 23-Jährige in einem
extrem zweikampfstarken 34-Jährigen nur ganz knapp insgesamt defensiv schwachen Team große Mängel,
nicht den Ranglistenplatz gekostet hat. sodass es eindeutig nicht für die Rangliste reichte.
ANZEIGE
KIEL DA RMSTA DT

Warum Reese Wehlmann kann


Sinn macht ein Ziel abhaken
Für Janni Serra, mit sechs Im Sommer war der
Treffern gemeinsam mit Darmstadt-Anhang ge-
Jae-Sung Lee torgefähr- spannt, wie die Saison mit
lichster Spieler der Stör- einem maßgeblich von
che, beginnt das neue Fußballjahr Trainer Dimitrios Grammozis und
am Sonntag beim Trainingsauftakt Carsten Wehlmann geformten Kader
mit einem Individualprogramm. Der verlaufen würde. Mit den erreichten
21-Jährige hatte sich zwei Tage vor 20 Punkten ist der Sportliche Leiter
Heiligabend beim 2:2 in Sandhau- weitgehend einverstanden, zumal
sen einen Muskelfaserriss im lin- die Lilien im Sommer viele, meist
ken Oberschenkel zugezogen. Die ziemlich junge Zugänge geholt ha-
medizinische Abteilung geht davon ben: „Bei einem Umbruch braucht
aus, dass der U-21-Nationalstürmer man eine gewisse Geduld, der ein
beim Restrunden-Start am 29. Januar oder andere Rückschlag ist normal.“
gegen Darmstadt wieder fit ist. Das erste Ziel sei es laut Wehl-
Ein längerfristiger Ausfall des mann gewesen, die Zahl der Gegen-
Mittelstürmers indes würde eine tore niedrig zu halten. Hat mit 25
große Lücke reißen, einen Ersatz Gegentoren, der neuntbeste Liga-
gibt’s im Kader nicht. Dies wieder- wert, ganz ordentlich geklappt. „Au-
um befeuert das Gerücht um Fabian ßerdem wollten wir mehr Chancen
Reese. Der 22-jährige Stürmer hat bei kreieren und mehr Tore schießen“,
Schalke 04 in dieser Saison lediglich ruft Wehlmann das zweite Ziel in
86 Erstliga-Minuten gespielt, sein Erinnerung. Hier hat es gewaltig
Vertrag läuft im Sommer aus. Von gehakt, 20-mal jubelten die Hessen,
2005 bis 2013 schnürte der gebürtige nur Schlusslicht Dresden traf selte-
Kieler in der Jugend der KSV Holstein ner. Kein Wunder, wenn Wehlmann
die Stiefel. Sportchef Uwe Stöver ist nun mit Blick auf die dreiwöchige
bislang beim Thema Reese stumm Vorbereitung sagt: „Das ist es, woran
geblieben. ANDREAS GEIDEL wir arbeiten müssen.“ JENS DÖRR

KAR L SR UHE WIE SBA DE N

Zwei heikle Fälle Friede trifft auf


für Schwartz große Konkurrenz
Im Moment herrscht Ruhe Ab Montag bittet Trainer
im Wildpark. Aber: Zuletzt Rüdiger Rehm seine Akteu-
rumorte es ein wenig im re wieder zum Training. Mit
Kader des Aufsteigers. Sie- dabei wird ein Neuer sein,
he Anton Fink. Der beste Torjäger von dem sich die Verantwortlichen
aller Zeiten in Liga drei schoss als einiges erhoffen: Von Bundesligist
Einwechselspieler drei Tore und be- Hertha BSC kommt Sidney Friede (21)
reitete eines vor. Eine Rolle, die dem zu den Hessen, er unterschrieb beim
32-Jährigen gar nicht behagt. Lieber Aufsteiger einen Vertrag bis zum
wolle er seine Karriere beenden, als Saisonende.
weiter auf der Bank zu sitzen. „Ein Typ wie Robert Andrich“,
Dann ist da noch Marvin Pourié. erinnert sich Sportdirektor Christian
Der ballerte die Badener mit 22 Toren Hock an einen weiteren zentralen
in die 2. Liga, musste gegen Wehen Mittelfeldspieler der Hertha. Friede
Wiesbaden (0:1) auf die Tribüne. Mit wurde in der Rückrunde 2018/19 an
mangelnder Frische begründete dies den belgischen Erstligisten Mouscron
Trainer Alois Schwartz. Pourié sagte, ausgeliehen und kam nach seiner
er habe sich gut gefühlt. Der 28-Jäh- Rückkehr im Sommer über Einsätze
rige macht kein Geheimnis daraus, im Regionalliga-Team der Berliner
dass er sich nicht gerecht behan- nicht hinaus. Auch beim SVWW trifft
delt fühlte. Allerdings wusste der er auf große Konkurrenz im zentra-
Stoßstürmer (zwei Tore, ein Assist) len Mittelfeld, nachdem sich auch
bisher nur bedingt zu überzeugen. Gökhan Gül wieder im Aufwind be-
Wer den emotionalen Pourié kennt, findet. Allerdings stellten beim jüngs-
weiß: Es brodelt im Torjäger, eine ten 1:0 in Karlsruhe mit Paterson
Explosion könnte folgen. Zumal es Chato und Sebastian Mrowca zwei
keinen Grund gibt, Philipp Hofmann weitere Sechser ihre Vielseitigkeit
(zehn Tore, vier Assists) aus der Elf unter Beweis – beide verteidigten
zu nehmen. PETER PUTZING außen. MATTHIAS SCHLENGER
2. JANUAR 2020 39

„Dotchev ist einfach wunderbar“


3. LIGA

Kölns Sportvorstand F R ANZ WUNDER LICH (56) stärkt dem Trainer


trotz der Serie von zwölf Spielen ohne Sieg demonstrativ den Rücken.

Franz Wunderlich ist der Hans Adduktorenabriss aus einer langen Verletzung mit einer Niederlage) nicht unbeteiligt. Gibt es
Dampf bei der Viktoria: Als Sport- zurück. Da ist es nicht ungewöhnlich, dass ein denn ein Ultimatum für ihn?
vorstand und Vater von Kapitän Mike Spieler mal öfter in seinen Körper hineinhört. Nein. Der Trainer genießt unser volles Ver-
Wunderlich ist der gebürtige Kölner Im neuen Jahr haben wir hoffentlich mehr trauen. Und weil auch das Verhältnis zur
das prägende Gesicht beim Aufsteiger. Der Glück. Mannschaft stimmt, bin ich mir sicher, dass
ehemalige Profi (zwei Partien für den 1. FC Köln Sportlich ist die Situation derzeit kritisch. Muss wir gemeinsam die Kurve kriegen – mit Pavel
in der Saison 1990/91, ansonsten in dessen sich Viktoria Köln auf Abstiegskampf einstellen? Dotchev. INTERVIEW: OLIVER LÖER
Oberligamannschaft eingesetzt) spricht über Alles andere wäre doch Augenwi-
den aktuellen Kader, die Verletztenmisere und scherei. Wir wussten vor der
Trainer Pavel Dotchev. Saison, dass wir von Beginn an
in der Verlosung dabei sind.
Herr Wunderlich, wie fällt Ihr Zwischenfazit nach Die Liga zu halten, wird ein
20 Partien in einer neuen Liga aus? brutal schweres Brett.
Oberste Priorität war und ist es natürlich, die Mit Pavel Dotchev haben Sie
Klasse zu halten. Dass wir dann auf Anhieb einen Kenner der 3. Liga nach
mit so vielen Verletzungen zu kämpfen haben, Köln gelotst. Wie bewerten
konnte natürlich niemand ahnen. Das ist schon Sie die bisherige Arbeit des
ein Problem. Ebenso wie die Tatsache, dass wir Trainers?
zwölfmal in Folge nicht gewinnen konnten. Pavel ist einfach wunderbar
und seine ganze Präsenz
„Die vielen Verletzten? schlicht bewundernswert. Er
ist ein Vollprofi und behält stets
Das ist einfach die Nerven. Das ist natürlich
Schicksal.“ sehr wichtig für uns im Klub,
zumal wir ja ein Aufsteiger
sind.
Bis zum 14. September hat die Mannschaft stolze Aber auch Dotchev
16 Punkte eingefahren, bis zur Winterpause aber ist an der Serie (seit
nur noch fünf weitere dazu geholt. Warum? 13 Spielen blieb die
Auch diesen Umstand muss ich auf die vielen Viktoria ohne Sieg,
Verletzten zurückführen. Uns sind ja nicht nur davon endeten acht
Spieler wie Daniel Mesenhöler, Bernard Kyere,
Moritz Fritz oder Fabian Holthaus mit lang-
fristigen Geschichten weggebrochen, sondern
auch viele Jungs mit kleineren Pausen. Ich
spreche da Leute wie Lars Dietz, Mar-
cel Gottschling, Tobi Willers, Patrick
Koronkiewicz und auch meinen
Sohn Mike an. Die Qualität dieser
Spieler ist enorm. Das kannst du
dann irgendwann nicht mehr
kompensieren.
Wird es im Winter Nachjustie-
rungen geben?
Uns sind schon genügend Spie-
ler angeboten worden, und wir
setzen alle Hebel in Bewegung,
dass die Mannschaft verstärkt
wird, um in der Breite bei möglichen
weiteren Verletzungen besser aufge-
stellt zu sein. Man darf aber auch nicht
vergessen, dass das Transfergeschäft im Winter
kompliziert ist.
Noch einmal zurück zu der tragischen Verletz-
tenproblematik. Wie ist eine solche Häufung
Foto: Ligafoto/Herbert Bucco

von maladen Spielern zu erklären?


Das ist einfach Schicksal. Zum Beispiel bei
Fritz und Kyere: Bei Ersterem liegt eine Funk-
tionsstörung der Muskulatur vor, er war so-
gar dreimal bei Dr. Müller-Wohlfahrt (Mann-
schaftsarzt von Bayern München, die Red.) in
Behandlung. Auch Kyere kam nach seinem
40 2. JANUAR 2020

Unorthodox, aber
erfolgreich
Aus Kaiserslautern ausgeliehen,
ist ELIAS H UT H (22) die perfekte
Ergänzung für Torjäger König.

Elias Huth hat sich für Vereinsintern ist Huth bes-


den FSV Zwickau als ter Torjäger und Scorer. Ligaweit
Volltreffer entpuppt. belegt er in diesen Wertungen
Die Leihgabe aus Kai- einen geteilten 12. beziehungs-
serslautern spielte sich ab dem weise 13. Platz. Der Durchbruch
7. Spieltag im Angriff fest, ist kommt nicht von ungefähr: „Ich
seither aus der Offensive nicht schätze die bescheidene Atmo-
mehr wegzudenken. Seit dem sphäre in Zwickau. Für mich
9. Spieltag bilden er und Ronny ist es ein gutes Klima, um sich
König im Sturm ein eingespiel- weiterzuentwickeln“
tes Duo, das gemeinsam für 14 Zwar fasst ihn niemand
der bisher 31 Saisontore verant- mit Samthandschuhen an, es ist
wortlich zeichnet. aber auch kein steiniges Pflas-
Die beiden ergänzen sich ter, auf das er sich im Sommer
in einer Art und Weise, wie sie begeben hat. In Westsachsen
in Zwickau zuvor vergeblich ge- drehen sie nicht gleich durch,
Foto: imago images

sucht wurde. Seit 2016 ist König wenn, wie aktuell, eine kleine
im Angriff der Dreh- und An- Ergebniskrise herrscht. Auch
gelpunkt. Auf den 36-jährigen Huth ist klar, dass nur ein Sieg
Stoßstürmer ist das Spiel mit aus den vergangenen acht Spie-
hohen Bällen zugeschnitten. len zu wenig ist. Beim letzten
Was bisher fehlte, war der pas- Dreier, einem 4:2 am 16. Spiel-
sende Kompagnon, einer der die tag gegen Münster, schnür-
3 . L I GA
Räume nutzt, die König mit sei- te der Offensivakteur einen
Verein SP S U N T D P
nem Körpereinsatz schafft, und Doppelpack.
1. MSV Duisburg (A) 20 12 3 5 41:27 + 14 39
die Bälle, die er festmacht. Jonas Doch dies ist nun bereits
2. FC Ingolstadt 04 (A) 20 10 7 3 42:23 + 19 37
Nietfeld (2016/17) und Fabian über fünf Wochen her, zum Jah-
3. Waldhof Mannheim (N) 20 8 9 3 33:25 + 8 33 reskehraus gab es ein ärgerliches
4. Eintracht Braunschweig 20 9 6 5 32:25 + 7 33
5. SpVgg Unterhaching 20 8 9 3 30:23 + 7 33
Ob Huth wieder zum 2:2 gegen Meppen. Danach tat es
gut, an den zwölf freien Tagen
6. Hallescher FC 20 9 5 6 35:22 + 13 32 FCK geht, hängt von der vom letzten Spieltag 2019 bis
7. SV Meppen 20 8 7 5 40:29 + 11 31 dortigen Situation ab. zum Trainingsauftakt abschal-
8. KFC Uerdingen 05 20 8 6 6 24:26  - 2 30 ten zu können. Huth hat die Zeit
9. 1. FC Kaiserslautern 20 8 5 7 36:36  0 29 zwischen den Jahren mit seiner
10. TSV München 1860 20 8 5 7 29:29  0 29 Eisele (2017/18) vermochten dies Freundin Vivien verbracht. Die
11. Hansa Rostock 20 8 4 8 27:28  - 1 28 nur bedingt. Jeweils sechs Tore beiden zog es auf einen Städte-
12. 1. FC Magdeburg (A) 20 6 9 5 27:21 + 6 27 erzielten beide in einer Spielzeit trip nach New York. „Wir mögen
13. Würzburger Kickers 20 8 3 9 33:40  - 7 27 an Königs Seite. Lion Lauber- es, im Urlaub Neues kennenzu-
14. FSV Zwickau 20 6 6 8 31:30 + 1 24 bach kam in der vergangenen lernen. Vor zwei Jahren sind wir
Saison auf vier Treffer und drei Wochen durch Thailand
15. Bayern München II (N) 20 6 5 9 35:42  - 7 23
stürmt jetzt für Holstein Kiel. gereist“, berichtet Zwickaus Glo-
16. FC Viktoria Köln (N) 20 5 6 9 33:42  - 9 21
Huth steht dagegen jetzt betrotter, der Stand jetzt auch
17. Chemnitzer FC (N) 20 4 8 8 31:36  - 5 20
schon bei acht Treffern aus im Sommer nach Kaiserslau-
18. SGS Großaspach 20 4 5 11 21:40  - 19 17 19 Partien. „Die Art und Wei- tern zurückkehrt. Naturgemäß
19. Preußen Münster 20 3 7 10 29:40  - 11 16 se, wie wir spielen, liegt mir. dürfte Zwickau interessiert sein,
20. Carl Zeiss Jena 20 3 3 14 20:45  - 25 12 Für den Außenstehenden sieht Huth zu halten, Sportchef Toni
es manchmal vielleicht etwas Wachsmuth hält sich diesbe-
21. SPIELTAG Chemnitz (2:3) Vikt. Köln
unästhetisch aus, aber ich züglich jedoch bedeckt. Klar ist,
FREITAG, 24. JANUAR 19.00 UHR Meppen (0:0) Mannheim
kann mich damit vollauf iden- dass letztendlich die sportliche
Rostock (0:1) Halle SONNTAG, 26. JANUAR 13.00 UHR
tifizieren“, hat der 22-Jährige und finanzielle Situation beim
SAMSTAG, 25. JANUAR 14.00 UHR TSV 1860 (1:2) Braunschweig
die Zwickauer Spielweise ver- FCK ausschlaggebend sein dürf-
Magdeburg (0:0) Zwickau SONNTAG, 26. JANUAR 14.00 UHR
innerlicht. Mit seiner Athletik te, ob Huth zurückkehrt. Denn
Jena (0:2) Münster Uerdingen (1:2) FC Bayern II
und seinem Torinstinkt stößt trifft er so weiter wie bisher,
Duisburg (2:3) Ingolstadt MONTAG, 27. JANUAR 19.00 UHR
er genau in den freien Raum stehen wohl auch ganz andere
Würzburg (4:5) Unterhaching Kaiserslautern (3:1) Großaspach
hinein. Klubs Schlange. MICHAEL THIELE
2. JANUAR 2020 41

B RAUN S C HW EI G Bürger, Otto, Nkansah und Engelhardt als Kandidaten für einen Wechsel

Trotz Kritik: Vollmann setzt weiter auf Kobylanski


Auf Peter Vollmann schieden gegen den FC Mag- dem Kader jedoch 24 Feldspie- terdessen einige: Zum Beispiel
kommen arbeitsreiche deburg klar gemacht, dass der ler und vier Torhüter an. Also die 20 Jahre alten Talente Leon
Tage zu. Der Sportdi- Braunschweiger Kader zu auf- deutlich zu viele, wie Antwerpen Bürger und Nick Otto. Diese bei-
rektor von Eintracht gebläht ist. 22 bis 23 Spieler, so der anmerkte. den kamen im Gegensatz zu den
Braunschweig will den Kader Coach, seien für ihn die optimale Kandidaten für einen Wech- ebenfalls auf der Wechselliste
des Tabellenvierten in der Win- Konstellation. Derzeit gehören sel zu anderen Klubs gibt es un- stehenden Steffen Nkansah (23)
terpause mit zwei, vielleicht drei, und Ersatztorwart Mar-
Neuzugängen nochmals verstär- cel Engelhardt (26) gar
ken. Zugleich wird er versuchen, nicht zum Zug und leg-
den einen oder anderen Profi ten ebenso wie Letztere
abzugeben. nicht die Entwicklung
„Ich gehe davon aus, dass hin, die der Klub und
wir erst Anfang Januar so weit die Akteure selbst sich
sind“, sagte der Sportdirektor kurz erhofft hatten. Nicht zur
vor den Feiertagen. „Wenn wir ei- Disposition steht hinge-
nen Spieler holen, muss das einer gen Martin Kobylanski.
sein, der in der ersten Elf spielt Vollmann betonte weiter
und uns somit sofort weiterhilft.“ auf den Mittelfeldmann
Die Suche der Eintracht-Verant- zu setzen, auch wenn zu-
wortlichen dürfte sich insbeson- letzt auch intern Kritik
dere auf die Offensive konzent- an dem 25-Jährigen laut
rieren. Fraglich ist derweil, ob die wurde. THOMAS FRÖHLICH
Neuzugänge noch an Bord gehen,
bevor das Team von Marco Ant-
werpen am kommenden Montag Steht nicht zur Dispo-
ins Trainingslager in Belek startet. sition: Zuletzt intern
Der Trainer hatte schon getadelt, bleibt Martin
nach dem letzten Spiel vor der Kobylanski dennoch in
Winterpause, dem 2:2-Unent- Braunschweig.

MANNH E I M R O STO C K MAGDE BUR G KAI SE R S L AU T ERN

Der Teamspirit Zwei Talente Kallniks neue Notzon sondiert


als Schlüssel dürfen sich zeigen Philosophie den Markt
Innenverteidiger Marcel Wohl ohne personelle Ver- Um die Entlassung von Ste- Ohne die Siegesserie der
Seegert nutzte die kurze änderungen startet Rostock fan Krämer (52) und die di- vergangenen Wochen hätte
Pause für einen Trip nach in die Vorbereitung. Die rekt folgende Verpflichtung dem 1. FC Kaiserslautern in
Kuba, einige seiner Team- Ostseestädter wollen sich von Claus-Dieter Wollitz (54) der Winterpause wohl ein
kollegen wie Mittelfeldspieler Max zwar verstärken und haben dafür als dessen Nachfolger in Magdeburg größerer Umbruch bevorgestanden.
Christiansen spannten hingegen in rund 500 000 Euro zur Verfügung. Al- schlagen weiterhin hohe Wellen in So reifte aber intern die Erkenntnis,
der Heimat aus. In jedem Fall ist die lerdings sollen laut Manager Martin den sozialen Medien. Nicht nur der dass der Kader nur vereinzelten Ver-
Phase der Ruhe an diesem Samstag Pieckenhagen zunächst Spieler ge- Zeitpunkt der Freistellung des erst änderungen bedarf.
vorüber, wenn Bernhard Trares die hen, um den ohnehin schon großen im Sommer für einen Neuaufbau Diese ergeben sich fast zwangs-
erste Trainingseinheit im neuen Jahr Kader (28 Profis) nicht aufzublähen. geholten Krämer, auch der Abschied läufig durch mögliche Abgänge.
anleitet. Ehe die Waldhöfer bereits Deshalb könnte sich Hansa von von Wollitz aus Cottbus sorgt unter Der Anfang November aussortierte
am 6. Januar ins Trainingslager ins den Reservisten Jonas Hildebrandt Fans für Diskussionen. Der Ex-Profi Ex-Kapitän Christoph Hemlein dürf-
türkische Side fliegen, soll der Trai- (23) und Stürmer Marco Königs (29) kündigte erst am 20. Dezember nach te den Verein wie Außenverteidiger
ner in zwei Einheiten in Mannheim trennen. Auch könnte der FCH die insgesamt 249 Spielen auf der Trai- Janek Sternberg bei einem entspre-
die Grundlagen für eine erfolgreiche Leihe von Osman Atilgan (Dresden) nerbank der Lausitzer seinen Vertrag chenden Angebot verlassen. Anders
zweite Saisonhälfte legen. vorzeitig beenden. Der 20-Jährige zum Jahresende, um drei Tage später stellt sich die Situation bei Antonio
Trares hat keine Sorgen, dass kam auch verletzungsbedingt nur beim FCM zu unterschreiben. Jonjic, dem dritten ausgebooteten
die Pause nach dem letzten Ligaduell zweimal zum Einsatz. Wollitz tritt an diesem Don- Akteur, dar. Dem 20-jährigen Flü-
am 21. Dezember zu kurz für sein Hoffnung ruht indes auf der nerstag seine Arbeit an der Elbe an gelspieler bietet sich in der Rück-
Team war. „Ich denke, die Jungs Rückkehr von Kai Bülow, Nikolas und soll den in Leistung und Auf- rundenvorbereitung die Chance, sich
werden den 4. Januar kaum abwar- Nartey und Erik Engelhardt. Das Trio treten enttäuschenden Zweitligaab- wieder ins Blickfeld von Trainer Boris
ten können, denn sie sind so gerne soll spätestens im Trainingslager in steiger schnellstmöglich wieder in Schommers zu spielen.
zusammen“, sagt der Fußballlehrer. Belek ab 5. Januar voll trainieren. die Spur bringen. „Mit lieb und nett Als möglichen Sternberg-Ersatz
Die gute Atmosphäre innerhalb des Dort dürfen sich auch die Talente kamen wir nicht weiter”, begründet sondiert Sportdirektor Boris Not-
Foto: imago images/Hübner

Teams soll weiterhin ein Pluspunkt Oliver Daedlow und Michel Ulrich FCM-Geschäftsführer Mario Kallnik zon den Markt nach einem linken
der Mannheimer sein. Deshalb plant (beide 19) aus dem Oberliga-Team in der Bild die Verpflichtung von Wol- Außenverteidiger, der idealerweise
Trares in der Türkei nicht nur Ein- beweisen. Und das unter anderem litz, des nach Jens Härtel, Michael auch im Abwehrzentrum einsetz-
heiten auf dem Platz, sondern auch im erst kürzlich verabredeten Test Oenning und Krämer nun bereits bar ist. Eine weitere Verpflichtung
andere gemeinsame Aktivitäten ab- gegen Europa-League-Teilnehmer vierten Cheftrainers in nur 14 Mo- könnte das zentrale Mittelfeld ergän-
seits des Rasens. MICHAEL WILKENING Young Boys Bern. TOMMY BASTIANS naten. HANS-JOACHIM MALLI zen. MORITZ KREILINGER
42 2. JANUAR 2020

TO R Drei Neue unter den Top 5 – Coppens fällt durch Rangliste

Von 0 auf Platz 1:


des deutschen Fußballs

9 Tor
Spieler Alter Land Verein Platzierung im Sommer 2019

Mantl startet durch HERAUSRAGEND


1. Nico Mantl
2. Johannes Brinkies
19
26
D
D
SpVgg Unterhaching
FSV Zwickau

H-5.

D er 13. Oktober 2019 wird für


Nico Mantl immer ein bedeu-
tendes Datum bleiben. Denn
im deutschen Profifußball ist Mantl
nach Einschätzung des kicker bisher
der beste Torhüter der 3. Liga – trotz
3. Fabijan Buntic
4. Leo Weinkauf
5. Markus Kolke
22
23
29
D
D
D
FC Ingolstadt 04
MSV Duisburg
Hansa Rostock


H-4.
an diesem Sonntagnachmittag stand des Ausreißers am 2. Spieltag gegen
der Torwart der SpVgg Unterhaching Würzburg (5:4), als er ein Gegentor BLICKFELD
erstmals in einer DFB-Auswahl – in verschuldete (kicker-Note 5). Wie er Morten Behrens 22 D 1. FC Magdeburg –
Biel in der Schweiz, in einem Test- diesen Fehler wegsteckte, ist bemer- Kai Eisele 24 D Hallescher FC H-8.
spiel der deutschen U-20-Nationalelf. kenswert für einen 19-Jährigen. Jasmin Fejzic 33 BIH Eintr. Braunschweig H-7.
Für den 19-Jährigen war es ein toller Auch Johannes Brinkies Christian Früchtl 19 D FC Bayern München II –
Tag, denn er blieb in dieser Partie war mal Jugend-Nationalspieler. Lennart Grill 20 D 1. FC Kaiserslautern B
ungeschlagen: Deutschland gewann Der 26-jährige Schlussmann des Lukas Königshofer 30 AUT KFC Uerdingen B
1:0 unter der Anleitung von Trainer FSV Zwickau, der in Rostock ausge- Maximilian Reule 25 D SGS Großaspach –
Manuel Baum. Der war, bevor er nach bildet wurde und nach zwölf Jahren
Im Blickfeld sind die Spieler in alphabetischer Reihenfolge angeordnet.
Augsburg ging, auch mal Trainer in beim FC Hansa im Sommer 2016 zu
Unterhaching, die meiste Zeit im Duo den Sachsen kam, ist ein Muster an
mit Claus Schromm. Konstanz. Bis auf das 1:3 in Duis-
Mantl war 2011 vom benachbar- burg (Note 4) war auf Brinkies stets
ten FC Deisenhofen in die Hachinger Verlass.
U 12 gekommen. Als er 18 war, ließ Er und Markus Kolke sind die toller Einstellung voran und wurde Klassenerhalt der Thüringer. Diesmal
ihn Cheftrainer Schromm schon mal beiden Einzigen, die ihren Status als sogleich ein Führungsspieler. ist Coppens überhaupt nicht dabei
Drittligaluft schnuppern, vergangene herausragender Torhüter der 3. Liga Tief gefallen ist dagegen Jo im Feld der überdurchschnittichen
Saison war Mantl Reservekeeper des aus dem Sommer behalten haben. Coppens, der im Sommer noch in Torhüter der 3. Liga. Der Belgier lei-
Profiteams. Und als Lukas Königsho- Damals spielte Kolke noch für Wehen der Rubrik Herausragend an Num- det darunter, dass sein Team nur
fer im Sommer zum KFC Uerdingen Wiesbaden. Insgesamt acht Jahre war mer 3 gelistet worden war. Jenas 12 Punkte aus 20 Partien erspielte
ging, da hatten die Hachinger schon Kolke bei den Hessen, und obwohl Schlussmann konnte seine starken und mit 45 Gegentoren die Schieß-
den perfekten Nachfolger in ihren der SVWW in die 2. Liga aufstieg, ging Leistungen aus der Rückrunde der bude der Liga ist.
Reihen, um den Verlust des Leis- Kolke nach Rostock. Beim FC Han- vergangenen Saison nicht bestäti- Neu in den Top 5 sind – ne-
tungsträgers aufzufangen. In seiner sa folgte er auf Ioannis Gelios (nun gen, als er großen Anteil hatte am ben Mantl – Fabijan Buntic und Leo
Premierensaison als Stammkeeper Kiel), ging mit guten Leistungen und nicht mehr für möglich gehaltenen Weinkauf. Buntic stammt aus dem
Nachwuchs des VfB Stuttgart, ging
2016 zum FC Ingolstadt, wo er als
Torhüter der zweiten Mannschaft
begann und später an den Konkur-
renten Philipp Heerwagen und Mar-
co Knaller vorbeizog. Nun ist er die
Nummer 1 beim FCI.
Der gebürtige Oldenburger
Weinkauf, ausgebildet bei Werder
Bremen, steht seit 2018 bei Hanno-
ver 96 unter Vertrag, wo er bisher
jedoch nur für die U 23 in der Regio-
nalliga Nord zum Einsatz kam. Der-
zeit – und noch bis 2021 – ist er an den
MSV Duisburg ausgeliehen. Vorher
war Weinkauf beim FC Bayern, wo
er sich mit dem von den A-Junioren
hochgezogenen Christian Früchtl
im Tor der zweiten Mannschaft ab-
wechselte.
Fotos: imago images/Passion2Press, imago images/Viadata

Der 19 Jahre junge Früchtl ist


auch U-20-Nationaltorwart, wie
Mantl. Genaugenommen ist er wohl
sogar die Nummer 1 in diesem Jahr-
gang, Früchtl brachte es nämlich be-
reits auf drei Einsätze im DFB-Dress.
Beim FCB-Nachwuchs aber leidet der
Niederbayer darunter, dass die junge
Mannschaft hin und wieder naiv
verteidigt und dann auch er nichts
mehr ausrichten kann. Deswegen
taucht er – im Gegensatz zu Mantl
und Weinkauf – „nur“ im Blickfeld
Großer Wurf: Nico Mantl schaffte es schon nach einem halben Jahr auf Rang  1 der kicker-Rangliste. auf. PETER NICKEL
2. JANUAR 2020 43

3 . LIGA KOMPA KT
INNEN VE RTE I D I G UN G Statt 26 schafften es diesmal nur 15 in die Liste
FC Ingolstadt 04
Mai ist wieder zurück in seinem Revier Kraus darf mit nach Oliva
Das Lazarett lichtet sich:
Die beiden Langzeitverletz-

S ebastian Mai war nach


Ansicht des kicker schon
in der Rückrunde der ver-
ten Agyemang Diawusie
(21, Schulterverletzung) und Pat-
rick Sussek (19, Mittelfußfraktur)
gangenen Saison herausragend, sollen ihren Trainingsrückstand im
in der Rangliste des Sommers Trainingslager in Oliva (Spanien)
2019 ist der kernige Abwehrspieler aufholen. Dann ist auch Mittelfeld-
auf Rang 5 gelistet worden – aber spieler Tim Kraus (19) aus der
nicht in der Defensivzentrale, zweiten Mannschaft dabei.
sondern im Sturm! Damals hatte
Halles Trainer Torsten Ziegner KFC Uerdingen 05
aus der Not heraus gehandelt und Auftakt in Tönisvorst
den gelernten Abwehrspieler Mai Stefan Reisinger, der die
mit seinen 1,95 Metern Körper- Feiertage mit seiner Familie
größe und 93 Kilo Kampfgewicht in seiner Heimat Landshut
nach vorne beordert. Der Hüne verbrachte, hat sich beim DFB für
überzeugte auch dort, brachte es den nächsten Lehrgang zum Fuß-
auf sieben Tore und einen Assist. ball-Lehrer beworben. Derzeit ist
Auch am 2. Spieltag der laufenden er wegen eines fehlenden Trainer-
Saison war Mai der zentrale An- scheins für die 3. Liga Uerdingens
greifer, beim 1:0 gegen Rostock. Teamchef neben Cheftrainer Da-
Und dann kam Terrence Boyd niel Steuernagel. Am Samstag
nach Halle. Mai, ausgebildet bei erwartet das Duo alle Spieler zum
Dynamo Dresden und vor dem Trainingsauftakt zurück. Die ersten
Wechsel nach Halle zwei Jahre Applaus, Applaus: Halles Kapitän Sebastian Mai überzeugt nach Übungen müssen dabei in der
für Münster am Ball, war wieder seiner Sturmphase nun wieder in der Abwehrzentrale. Nachbargemeinde Tönisvorst statt-
frei für die Innenverteidigung. finden, weil das städtische Groten-
Wie wertvoll er auf dieser Position burg-Stadion laut Reisinger noch
ist, wurde besonders deutlich, Insgesamt gab es auf der lifiziert, die Lücken zu füllen, bis zum 6. Januar nicht nutzbar ist.
als Mai im Herbst wegen einer Position Innenverteidiger große insgesamt umfasst die Rangliste
Innenbanddehnung im Knie fünf personelle Verluste. Im Sommer diesmal nur 15 Namen. Hallescher FC
Spiele lang aussetzen musste. Da standen noch 26 Spieler in dieser Der nominelle Schwund Syhre im Probetraining
wurde er schmerzlich vermisst. Rangliste, gleich zwölf von ihnen an überdurchschnittlich guten Mit Anthony Syhre testet der
Lediglich beim 2:2 gegen Münster in Herausragend. Sieben sind mit zentralen Abwehrspielern hat zur HFC ab Montag einen flexi-
fiel er etwas ab (kicker-Note 4), an- ihren Klubs aufgestiegen, auch Folge, dass Julian Leist seine Plat- bel einsetzbaren Defensiv-
sonsten waren seine Leistungen Oliver Hüsing schaffte es in die zierung in Herausragend behal- spieler, zunächst für drei Tage. Der
konstant solide zuverlässig und 2. Liga (nun Heidenheim). Nur ten hat – obwohl Großaspach mit 24-Jährige ist seit Sommer ohne
fünfmal sogar richtig gut (Note 2). Wenige haben sich dafür qua- 40 Gegentoren in 20 Spielen eben Verein, absolvierte zuvor für Osna-
nicht gerade defensivstark auf- brück und Würzburg 103  Drittliga-
tritt. Seine individuelle Leistung partien. Der U-19-Europameister
indes ist allemal ausreichend, von 2014 könnte die Rolle des
Rangliste ganz oft verhindert der Kapitän Vertreters von Abwehrchef Sebas-
des deutschen Fußballs sogar Schlimmeres. tian Mai übernehmen.
In die Rangliste zurückge-
9 Innenverteidigung kehrt ist Davy Frick. Der gelernte Chemnitzer FC
Mittelfeldspieler, der seit 2011 für Reichardt Geschäftsführer
Spieler Alter Land Verein Platzierung im Sommer 2019 Zwickau spielt, ist inzwischen Der abstiegsbedrohte
ein echter Defensivallrounder. Er Chemnitzer  FC hat einen
HERAUSRAGEND fehlte einmal wegen einer Gelb- neuen Geschäftsführer:
1. Sebastian Mai 26 D Hallescher FC H-5. Sturm sperre, sonst stand er jede Minu- Michael Reichardt löst Uwe Hilde-
2. Steffen Puttkammer 31 D SV Meppen – te auf dem Feld und überzeugte brand ab, der das Amt nach dem
3. Marcel Seegert 25 D SV Waldhof Mannheim – konstant. Rücktritt von Thomas Sobotzik
4. Julian Leist 31 D SGS Großaspach H-11. Erstmals dabei ist Sören (nun Kickers Offenbach) im Sep-
Reddemann, der acht Jahre lang tember ehrenamtlich übernommen
BLICKFELD bei RB Leipzig ausgebildet wurde. hatte und nun Aufsichtsratsmit-
Robin Becker 22 D Eintr. Braunschweig H-9. Der 23-Jährige ist aus Wiesbaden glied des Vereins ist. „Mit Michael
Davy Frick 29 D FSV Zwickau – nach Sachsen zurückgekehrt, dort Reichardt als Geschäftsführer, dem
Christoph Greger 22 D SpVgg Unterhaching – war er in zwei Jahren 31-mal ein- von der Mitgliedschaft gewählten
Marco Komenda 23 D SV Meppen B gesetzt worden. Aufsichtsrat und unserem Sport-
Tobias Müller 25 D 1. FC Magdeburg – Aaron Berzel von 1860 Mün- direktor Armin Causevic haben wir
Björn Paulsen 28 DEN FC Ingolstadt 04 – chen hat auch meistens einen gu- nun wieder eine Struktur innerhalb
Sören Reddemann 23 D Chemnitzer FC – ten Eindruck gemacht – wenn er der Gremien, die den gesamten CFC
Tobias Schröck 27 D FC Ingolstadt 04 – denn spielte. Ganz offensichtlich nach vorne bringen wird“, sagte
Michael Schultz 26 D SV Waldhof Mannheim – jedoch genießt er nicht das ganz Romy Polster, die Sprecherin der
Sebastian Schuppan 33 D Würzburger Kickers B große Vertrauen seiner Trainer. CFC-Gesellschafter. Reichardt ist
Alexander Winkler 27 D SpVgg Unterhaching – Siebenmal wurde Berzel nicht gebürtiger Berliner, 70  Jahre alt
für die Startelf nominiert, vier- und seit 45  Jahren als selbststän-
Im Blickfeld sind die Spieler in alphabetischer Reihenfolge angeordnet.
mal kam er überhaupt nicht zum diger Rechtsanwalt tätig.
Einsatz. PETER NICKEL
F U S S B A L L I N B AY E R N
Alles, nur kein Wanderzirkus
Die Talente in
Unterfranken kann
FLORIAN GALUSCHKA(37)
nun auf seine
Art fördern.

G anze 18 Jahre ist es her, da


trat der 1. FC Schweinfurt als
Zweitliga-Neuling am Mainzer
Bruchweg im Duell der 05er an. Wirklich
mithalten konnten die Unterfranken –
wie meist in der Saison 2001/02, die im
sofortigen Abstieg endete – nicht.
Jürgen Klopps Mainzer mit Spielern
wie Andrey Voronin und Michael Thurk
waren beim 4:1 eine Nummer zu groß. Für
einen Schweinfurter war es dennoch ein
besonderer Tag. Florian Galuschka feier-
te damals als 19-Jähriger sein Debüt im
deutschen Profifußball. Im Jahr zuvor war
er bereits als A-Jugendlicher Teil des Auf-
stiegsteams, das überraschend den Sprung
in die 2. Liga geschafft hatte. „Schon früh in
der Jugend auf mich aufmerksam gemacht
durch meine Schnelligkeit und meinen
guten Abschluss“, sagt er nun: „Heutzu-
tage ist das normal. Jeder Jugendspieler
aus einem Nachwuchsleistungszentrum
Foto: imago images/MIS

ist groß, schnell und technisch versiert.“


Es hat sich viel geändert im Fuß-
ballgeschäft, einiges aber auch irgendwie
doch nicht. „Du brauchst verdammt viel
Glück, um es zu schaffen. Wahrscheinlich
sogar deutlich mehr Glück, als Talent“,
findet der 37-Jährige. Um Nachkarten oder Das Training als Schlüssel: Florian Galuschka setzt in seinen Übungseinheiten auf
Schwelgen in längst vergangenen Tagen Koordination, Technik und das Verhalten in Eins-gegen-eins-Situationen.
geht es ihm allerdings nicht. Galuschka
kümmert sich selbst um den Nachwuchs,
weiß, wie schwer es ist mit den Träumen Camps und Schulungen der Vereinstrainer. So einer war er eigentlich. Nach sei-
der jungen Kicker und oft auch denen der Der Ex-Profi setzt sowieso schon früher an. ner Zeit beim FC 05 wechselte er zur TSG
überehrgeizigen Eltern umzugehen. „Ich stelle mir häufig die Frage, warum es Hoffenheim in die Regionalliga. Dort traf
Seit 2012 betreibt der gebürtige hier aus der Region kaum ein Spieler in Galuschka auf Hansi Flick als Trainer, von
Marktbreiter, der es auf 24 Einsätze in den Profifußball schafft. Was kann der dem er heute noch beeindruckt ist: „Der
der 2. Liga brachte, die Fußball Akademie Zwölfjährige aus Dortmund besser als der hat Sachen gemacht, die erst Jahre später
Mainfranken. Eine Fußballschule, die nie Gleichaltrige von hier?“ Seine Antwort gibt Standard wurden.“ Richtig wohlgefühlt hat
ein Wanderzirkus sein er sich selbst: „Es liegt er sich im Kraichgau nicht und wechselte
wollte, in dem ehema- am Training.“ schnell weiter zu 1860 München. „In Hof-
lige Profis in den Ferien
ein bisschen mit dem
Nachwuchs kicken. In
Schlusspfiff Ein Vakuum, das
er versucht zu stopfen.
Mit viel Inhalt. Gearbei-
fenheim hätte ich länger bleiben können“,
meint er. Später in Augsburg spielte er
gelegentlich auch in der zweiten Mann-
der Fußball-Diaspora
Unterfranken tat sich
und dann? tet wird vor allem mit
den Kindern bis zwölf,
schaft unter Thomas Tuchel – ein weiterer
Weggefährte, der ganz groß rauskam.
da eine ganz andere Lü- danach gehen viele Den großen Durchbruch erlebte
cke auf, die auch sieben sowieso zu den gro- Galuschka zwar nicht, „die Zeit war trotz-
Jahre später – trotz des Aufschwungs der ßen Vereinen. Koordination, Technik, dem super“, weiß er heute. Dafür meistert
Würzburger Kickers und der Ambitionen Schnelligkeit und Eins-gegen-eins lauten er die Zeit nach der Karriere bilderbuchmä-
des 1. FC Schweinfurt 05 – noch Bestand die Schwerpunkte. Vor allem Letzteres ßig. Mit seiner Frau erwartet er das zweite
hat. Talentierte Jugendliche müssen min- ist Galuschka wichtig, denn gerade die gemeinsame Kind und die Fußballschule
destens 100 Kilometer fahren, um bei den Qualität beim Dribbeln möchte er den floriert: Beinahe in ganz Unterfranken wird
großen Klubs zu trainieren. Galuschka Nachwuchstalenten vermitteln. „Es wird unter Galuschka trainiert, damit die Nach-
leistet Abhilfe mit seiner Fußballschule. doch nur noch hin- und hergepasst. Da wuchskicker aus Schweinfurt, Lohr oder
Dort können die Kinder und Jugendli- fehlen mittlerweile Spieler, die mal ihre Bad Kissingen vielleicht auch irgendwann
chen ergänzend zu ihrem Vereinstraining Gegenspieler ausspielen können und so mit denen aus Dortmund und München
trainieren – hinzu kommen regelmäßige den Unterschied machen“, findet er. mithalten können. STEFEN KRAPF
2. JANUAR 2020 45

GALLMA I E R Trotz Rückschläge ist der 27-Jährige nicht zu bremsen

„... dann kann ich gleich


Kreisklasse spielen“
Abbremsen? Zurückziehen? Einem Gallmaier erstmals wieder das grün-weiße
Zweikampf aus dem Weg gehen? Trikot überstreift. Zwei Minuten nach seiner
Nein, das ist nicht die Art, wie Mar- Einwechslung schießt er ein wichtiges Tor
kus Gallmaier Fußball spielt. Wenn beim Sieg im Totopokal gegen Garching (4:1).
der Stürmer des SV Schalding auf dem Platz Drei Tage später bringt ihn Trainer Stefan
steht, dann kennt er nur Vollgas. Er geht dort- Köck auch in der Liga gegen Aschaffen-
hin, wo es wehtut. Richtig wehtut. Das wird burg (3:2), weil Schalding im Angriff die
auch nach seinem dritten Kreuzbandriss nicht Durchschlagskraft fehlt. Und wieder
anders sein. „Ich kann und werde mich nicht liefert Gallmaier, diesmal per Strafstoß.
ändern“, sagt Gallmaier, der nach langer Pause Bis zum Winter trifft der 27-Jährige wei-
im Herbst 2019 sein Comeback feierte. tere vier Mal in der Liga, ist mit fünf Treffern
Rückblick: Es ist der 1. Spieltag in der bester SVS-Schütze. Ob er nach seinem dritten
Saison 2018/19, als sich der Kapitän gegen Kreuzbandriss etwas mehr vom Gas gehen
Schweinfurt wieder mal das Knie zerfetzt − ein werde? „Nein“, meint Gallmaier. „Das macht
Totalschaden. Für Gallmaier ist das nichts mich ja aus. Wenn ich daran etwas ändern
Neues. Zweimal schon ist er am Kreuzband würde, kann ich ja gleich Kreisklasse spielen.“
operiert worden, hinzu kommt ein Riss der Den Schritt zurück, raus aus der Regional-
Syndesmose. Ans Aufhören denkt der An- liga – das kommt für Gallmaier noch nicht
greifer dennoch nicht. infrage, er könne sich gut vorstellen, weiter in
Doch der Weg zurück ist lang. Länger, als Schalding zu bleiben. Vor zwei Jahren lehnte Foto: SV Schalding-Heining
es Gallmaier lieb ist. Nach den ersten beiden er noch ein Angebot von 1860 München ab,
Kreuzbandrissen steht der Stürmer bereits „Profifußball würde mein Körper wohl nicht
fünf Monate nach der Operation wieder auf mehr verkraften“, sagt er. In Schalding trai-
dem Platz. Diesmal muss er noch mehr schuf- niert er dreimal pro Woche, darf auch mal
ten in der Reha. Es gibt Rückschlage, das Knie eine Einheit auslassen. Denn Coach Köck
hält zwar, aber die Muskeln machen Probleme, weiß genau: Wenn Gallmaier auf dem Platz Profifußball? „Das würde mein Körper nicht
der Rücken zwickt. 410 Tage dauerte es, bis steht, kennt er nur Vollgas. ANDREAS LAKOTA mitmachen“: Schaldings Markus Gallmaier

NORD NORDOST WEST SÜDWEST BAYERN


1. Wolfsburg II (M) 22 67:23 53 1. En. Cottbus (A) 19 47:27 42 1. SV Rödinghausen 19 47:13 44 1. 1. FC Saarbrücken 20 47:17 49 1. Türkgücü (N) 22 50:19 53
2. VfB Lübeck 21 54:21 49 2. 1. FC Lok Leipzig 19 35:21 40 2. SC Verl 17 42:12 40 2. SV Elversberg 20 47:22 45 2. Schweinfurt 05 22 48:26 45
3. SC Weiche 08 20 32:20 41 3. VSG Altglienicke 19 49:24 39 3. Rot-Weiss Essen 18 34:20 38 3. Steinbach Haiger 19 35:14 42 3. 1. FC Nürnberg II 22 47:25 40
4. Eintr. Norderstedt 22 38:29 38 4. Hertha BSC II 19 49:30 33 4. RW Oberhausen 17 32:17 35 4. FC Homburg 20 34:28 37 4. SpVgg Bayreuth 22 44:26 38
5. Drochtersen/A. 22 35:30 38 5. BFC Dynamo 18 27:21 31 5. 1. FC Köln II 19 32:23 31 5. SSV Ulm 1846 20 36:23 31 5. Aschaffenburg 22 44:27 38
6. Werder Bremen II 22 37:35 35 6. Un. Fürstenwalde 19 37:30 27 6. Bor. M’gladbach II 18 42:36 29 6. FSV Mainz 05 II 20 28:26 31 6. VfB Eichstätt 22 39:21 36
7. Holstein Kiel II 21 39:40 33 7. FC Viktoria 1889 19 19:14 27 7. Alemannia Aachen 19 31:25 29 7. TSG Hoffenheim II 20 34:27 29 7. Greuther Fürth II 22 29:25 34
8. BSV Rehden 21 35:23 32 8. Lichtenberg (N) 19 24:23 26 8. Bor. Dortmund II 19 28:28 25 8. FC-Ast. Walldorf 20 36:29 28 8. TSV Buchbach 22 27:29 33
9. TSV Havelse 22 38:38 32 9. ZFC Meuselwitz 19 30:32 24 9. Fortuna Köln (A) 18 16:19 25 9. Bahlinger SC (N) 20 32:33 27 9. TSV Aubstadt (N) 21 37:34 32
10. VfB Oldenburg 22 37:41 31 10. VfB Auerbach 19 32:41 23 10. Spfr. Lotte (A) 18 27:28 24 10. Kickers Offenbach 19 24:25 26 10. FC Augsburg II 22 37:33 28
11. LSK Hansa 22 33:40 27 11. Berliner AK 07 19 33:32 22 11. Schalke 04 II (N) 18 24:21 22 11. SC Freiburg II 20 26:32 25 11. FV Illertissen 22 32:44 25
12. Hamburger SV II 20 36:31 23 12. W. Nordhausen 18 38:27 21 12. Bonner SC 17 22:28 20 12. FSV Frankfurt 20 23:29 25 12. TSV Rain/L. (N) 22 24:40 24
13. Hannover 96 II 20 27:39 23 13. Chem. Leipzig (N) 18 18:21 20 13. Fort. Düsseldorf II 18 25:32 20 13. Bay. Alzenau (N) 19 25:27 24 13. W. Burghausen 22 26:32 23
14. FC St. Pauli II 21 30:31 22 14. Rot-Weiß Erfurt 19 18:27 19 14. Wuppertaler SV 18 21:38 17 14. VfR Aalen (A) 19 23:21 23 14. SV Schalding-H. 22 26:47 23
15. SSV Jeddeloh II 21 37:47 16 15. Optik Rathenow 19 18:36 18 15. TuS Haltern (N) 16 20:33 15 15. FC Gießen (N) 20 18:36 19 15. 1860 Rosenheim 22 27:52 21
16. Altona 93 (N) 20 25:44 16 16. Germ. Halberstadt 19 21:33 16 16. VfB Homberg (N) 18 18:33 15 16. FK Pirmasens 20 19:32 17 16. SV Heimstetten 22 35:51 20
17. Heider SV (N) 21 21:63 15 17. Babelsberg 03 18 17:35 11 17. SV Lippstadt 08 16 16:36 13 17. TSG Balingen 20 22:46 11 17. FC Memmingen 21 22:36 18
18. HSC Hannover (N) 20 17:43 11 18. Bischofswerda 19 16:54 10 18. Bg. Gladbach (N) 19 13:48 11 18. RW Koblenz (N) 20 11:53 4 18. VfR Garching 20 23:50 15
19. Wattenscheid 09 0 0:0 0
NACHHOLSPIELE 22. Spieltag NACHHOLSPIELE 17./19. Spieltag NACHHOLSPIELE 20. Spieltag
SONNTAG, 16. FEB. 14.00 UHR SAMSTAG, 25. JAN. 13.30 UHR SAMSTAG, 15. FEB. 14.00 UHR
St. Pauli II (2:3) Lübeck Nordhausen (2:2) Babelsberg Alzenau (1:4) Steinbach
HSC Hannover (1:1) HSV II SONNTAG, 26. JAN. 13.30 UHR Aalen (1:1) Offenbach
Altona (0:0) Jeddeloh II Chem. Leipzig ( - , -    ) BFC Dynamo

23. SPIELTAG 20. SPIELTAG 22. SPIELTAG 21. SPIELTAG 23. SPIELTAG
FREITAG, 21. FEB. 19.30 UHR FREITAG, 31. JANUAR 19.00 UHR FREITAG, 24. JAN. 19.00 UHR FR.-SO., 21.-23. FEBRUAR FREITAG, 6. MÄRZ 19.30 UHR
Drochtersen/A. (2:1) Heide Halberstadt (1:2) BAK 07 1. FC Köln II (1:2) Essen Homburg (2:2) Freiburg II Memmingen (1:1) Aubstadt
SAMSTAG, 22. FEB. 13.00 UHR SAMSTAG, 1. FEB. 13.30 UHR SAMSTAG, 25. JAN. 14.00 UHR Pirmasens (0:2) Ulm SAMSTAG, 7. MÄRZ 14.00 UHR
Hannover II (2:1) St. Pauli II Lok Leipzig (2:0) Viktoria Berlin Homberg (0:1) Lotte Steinbach (1:0) Gießen Garching (1:2) Fürth II
HSV II (0:2) Flensburg Lichtenberg (0:2) Meuselwitz Haltern (0:3) Aachen Koblenz (0:2) Alzenau Buchbach (0:2) Eichstätt
SAMSTAG, 22. FEB. 14.00 UHR Altglienicke (1:1) Rathenow Rödinghausen (4:0) Bg. Gladbach Frankfurt (0:3) Saarbrücken Augsburg II (2:3) Türkgücü
Lübeck (5:0) Kiel II SAMSTAG, 1. FEB. 15.50 UHR Lippstadt (1:1) Schalke II Balingen (0:1) Mainz II Illertissen (2:7) Bayreuth
Bremen II (2:2) HSC Hannover Oberhausen (5:1) M’gladbach II Hoffenheim II (0:3) Walldorf Rosenheim (3:1) Nürnberg II
Erfurt (3:5) Cottbus Offenbach (2:1) Bahlingen
SAMSTAG, 22. FEB. 16.00 UHR SONNTAG, 2. FEB. 13.30 UHR Dortmund II (0:1) Wuppertal Heimstetten (2:3) Schweinfurt
Elversberg (2:2) Aalen Schalding-H. (3:1) Rain
Jeddeloh II (3:5) Lüneburg Fürstenwalde (0:1) BFC Dynamo SONNTAG, 26. JAN. 15.00 UHR
Bonn (3:1) Düsseldorf II Aschaffenburg (0:0) Burghausen
SONNTAG, 23. FEB. 14.00 UHR Hertha II (5:1) Auerbach
Norderstedt (0:4) Wolfsburg II Babelsberg (1:1) Chemie Leipzig spielfrei: Fort. Köln, Verl
Havelse (3:0) Altona Bischofswerda (0:8) Nordhausen
SONNTAG, 23. FEB. 15.00 UHR
Oldenburg (1:1) Rehden
&
54

Olympia-Verlag GmbH
Geschichte Geschichten
Badstraße 4 – 6, 90402 Nürnberg
info@olympia-verlag.de

Direktwahl für
Redaktion: +49 911 216 22 42 FAX: +49 911 216 22 52

„Mein Wiedersehen mit Klopp


Abonnement: +49 911 216 22 22 FAX: +49 911 216 22 30
Anzeigen: +49 911 216 22 13 FAX: +49 911 216 27 39

Gegründet 1920 durch Walther Bensemann (†)


Herausgeber: Rainer Holzschuh
Chefredakteure: Jörg Jakob, Rainer Franzke, Alexander Wagner
Chefredaktion/Ltg. Kooperationen: Klaus Smentek

war ein tolles Gefühl“


Art Direction: Dieter Steinhauer, Sabine Klier (Stv.)
Chefreporter: Karlheinz Wild, Oliver Hartmann
Reporter: Thomas Hennecke
Printredaktion Nürnberg: redaktion@kicker.de
Axel Heiber (Ltg.), Marcus Lehmann (Stv.), David Riedel (Stv.),
Manfred Ewald (Sonderaufgaben), Manfred Münchrath (Ltg.
Team International), Bernd Salamon (Sonderpublikationen),
David Bernreuther, Christian Biechele, Thomas Böker, Stefan
Bomhard, Ulla Ellmer, Martin Gruener, Hartwig Hasselbruch,
Georg Holzner, Fabian Istel, Frank Linkesch, Markus Löser, Martin
Messerer, Georgios Moissidis, Peter Nickel, Michael Pfeifer, Uwe Ein gutes Netzwerk reicht nicht. Für seine
Röser, Thomas Roth, Sabine Vögele, Günter Wiese, Jörg Wolfrum,
Christian Rheingruber (Korrektor)
Digitalredaktion: info@kicker.de
zweite Karriere hat sich TAMAS HAJ NAL (38)
Alexander Wagner (Ltg.), Thorsten Brüggemann (Stv.), André
Dersewski (Stv.) noch einmal auf die Schulbank gesetzt.
Datenredaktion/Dokumentation: Christoph Huber (Ltg.),
Georgios Vavritsas (Stv.), Conrad Carl, Stephan Epple, Robert
Hohensee, Hanns-Peter Holzberger, Ulrich Matheja, Ullrich

G
Schindler, Volker Schwerdtfeger, Tobias Weituschat
Fotoredaktion: Peter Dworschak (Ltg.), Michael Beims, Kenan erade erst ist Tamas Hajnal von Ferencvaros holte 30 Meistertitel, Ich bin allenfalls ein bisschen traurig;
Hakverdi
Layout & Produktion: Matthias Bracke, Claus Cheng, Michael
einer Dienstreise aus Brasilien wurde außerdem 23-mal Pokalsie- auf eine gewisse Weise aber auch
Eppelein, Uwe Fuchs, Birgit Messer, Sonja Müller, Heinz Neubauer, zurückgekehrt. Als Manager ger. Sind Sie zum Erfolg verdammt? sehr stolz und sehr zufrieden. Wir
Stefan Schmid, Andreas Stellwag, Christian Weber, Michael Zöllner
Technische Produktion: Stefan Kemmether, Thomas Massler
von Ferencvaros Budapest hat der Der Anspruch ist hoch, keine Frage. starteten in einer absoluten Außen-
Herstellung: Hermann Draser (Ltg.) ehemalige Bundesliga-Profi ein Der Anspruch ist da, dass wir uns seiterrolle und haben bis zum Schluss
Digitale Medien: Werner Wittmann (Ltg.), Manuel Kröppelt (Stv.) strammes Pensum zu leisten. international wieder präsentieren. ums Weiterkommen gekämpft. Wir
Regionalredaktionen:
Wir haben vieles verändert und zwölf haben den Verein zurückgebracht auf
West: Frank Lußem (Ltg.), Oliver Bitter, Matthias Dersch, Toni
Lieto, Jan Lustig, Stephan von Nocks Sie vollzogen 2018 den fliegenden neue Spieler in zwei Transferperio- die europäische Fußball-Landkarte.
Robert-Perthel-Straße 4, 50739 Köln
Telefon +49 221 17 08 59 - 0, FAX +49 221 17 08 59 22
Wechsel vom aktiven Fußballer zum den verpflichtet. Unser Ziel war die Das ist für unsere Möglichkeiten ein
Nord: Michael Richter (Ltg.), Thomas Hiete, Thiemo Müller Manager. Dortmunds Sebastian Kehl Gruppenphase der Europa League. herausragendes Resultat.
Woltorfer Straße 77c, 31224 Peine
Telefon +49 5171 66 66, FAX +49 5171 7 40 02
wollte nach seiner Karriere erst Ab- Ziel erfüllt. Aber reicht das schon? Bei der UEFA schlossen Sie kürzlich
Büro Hamburg: Sebastian Wolff stand gewinnen. Sie nicht, Herr Hajnal? Der Druck war schon immens. Ich war gemeinsam mit Größen wie Youri Djor-
Margaretenstraße 48, 20357 Hamburg Als ich 2018 aufhörte, war von Ver- froh, dass wir das geschafft haben. kaeff, Gilberto Silva oder Kolo Touré
Südwest: Rainer Franzke (Ltg.), Michael Ebert, Julian Franzke,
Benjamin Hofmann, Patrick Kleinmann, Carsten Schröter-Lorenz
einsseite sofort das Interesse da, Unter Präsident Gabor Kubatov hat das Sportmanagement-Studium ab
Waldstraße 226, 63071 Offenbach mich einzubinden. Mir lag auch ein der Verein finanziell und infrastruk- und erwarben den „Master for Interna-
Telefon +49 69 85 70 76 - 0, FAX +49 69 82 37 02 00
Berlin: Oliver Hartmann (Ltg.), Andreas Hunzinger, Jan Reinold,
Angebot vom Verband vor, dort ein- turell eine unglaubliche Entwicklung tional Players“ (MIP). Steht das jetzt
Steffen Rohr zusteigen. Ich wollte einfach sehen, genommen. Damit befinden wir uns auch auf Ihrer Visitenkarte?
Reuchlinstraße 10-11, 10553 Berlin
Telefon +49 30 23 08 63 - 0, FAX +49 30 26 55 09 93 ob ich mich auf der anderen Seite des auf europäischem Niveau. Sportlich Auf der Visitenkarte steht Sportma-
Hauptvertriebsleiter: André Kolb Wir unterstützen die Initiative Geschäfts auch langfristig wohlfühle. haben wir jetzt einen großen Schritt nager. Das beschreibt meinen kom-
Abonnement und Leserservice: Nach ein paar Gesprächen mit dem nach vorne gemacht. plexen Aufgabenbereich gut.
kicker Leserservice,
90327 Nürnberg,
Klubpräsidenten wusste ich: Ich will In der Gruppenphase der Europa Inwiefern?
leserservice@kicker.de jetzt nicht Abstand gewinnen, ich will League schied Ferencvaros knapp aus. Ich bin für die Kaderzusammen-
kicker erscheint
wöchentlich montags und donnerstags.
sofort reinspringen. Werten Sie das als Rückschlag? stellung verantwortlich, spreche
Das Print-Abonnement umfasst die Montag- und Donnerstag- mit Trainer und Spielern, kläre alle
Ausgabe und kostet im Inland monatlich € 19,20, für Studenten
€ 9,60 (Nachweis erforderlich). Auslandspreise auf Anfrage.
wichtigen Dinge mit dem Vorstand
Eine Kündigung ist sechs Wochen vor Ablauf des berechneten
STATI ONEN D ER KA R R IE R E ab, führe die Verhandlungen mit
Zeitraums schriftlich mitzuteilen. Die Preise für eMagazine sind
abrufbar unter www.kicker.de/abo Spielern oder Beratern, bin zuständig
Vermarktung Print und Digitale Medien:
Martin Schumacher (Ltg. Gesamt), Otto Hofbeck
Meister und zweimal Pokalsieger in Ungarn für das Team hinter dem Team und
organisiere die Trainingslager.
(Anzeigenleiter, verantwortlich für Anzeigen),
Gültige Anzeigenpreisliste Nr. 51 vom 01.01.2020 Welche neuen Einblicke hat Ihnen das
anzeigen@kicker.de
Tamas Hajnal wird am 15. März –1981 UEFA-Studium verschafft?
Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos, Dias, Bücher
usw. keine Haftung. Die gesamte Zeitschrift einschließlich aller
in Esztergom geboren. Bei diesem Studium kommt man mit
ihrer Teile ist urheberrechtlich geschützt, soweit sich aus dem 1998–  Aus Ungarn wechselt interessanten neuen Themenfeldern
Urheberrechtsgesetz und sonstigen Vorschriften nichts anderes
ergibt. Jede Verwertung ist ohne schriftliche Zustimmung des Hajnal zum FC Schalke. in Berührung. Themenfelder, die
Verlags unzulässig. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Nach zwei Spielzeiten bei –2006 mit dem Kerngeschäft eines Sport-
Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und
Verarbeitung in elektronischen Systemen. Copyright für Inhalt
Belgiens Erstligist St. Truiden direktors weniger zu tun haben  –
und Gestaltung – falls nicht ausdrücklich anders vermerkt – by wechselt der Mittelfeldspieler 2007–  Vom Zweitligisten geht es für ihn Marketing zum Beispiel oder alle
Olympia-Verlag GmbH 2020.
zum 1. FC Kaiserslautern. zum KSC. Im selben Jahr wird er Aspekte, die die Bewirtschaftung
Druck: Verlag Nürnberger Presse Druckhaus Nürnberg GmbH &
Co. KG; Heider Druck GmbH, Bergisch Gladbach; BVZ Berliner
Ungarns Fußballer des Jahres. eines Stadions betreffen. Und man
Zeitungsdruck GmbH, Berlin; A. Beig Druckerei und Verlag GmbH
& Co. KG, Pinneberg; Schenkelberg Druck Weimar GmbH, Weimar;
Für Borussia Dortmund –2008 lernt viel über FIFA, UEFA, die an-
Mittelhessische Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG, Gießen; kommt er auf 51 Liga- deren Kontinentalverbände, über
2011–  Im Januar schließt sich Hajnal
Freiburger Druck GmbH & Co. KG, Freiburg; Editpress Luxembourg
spiele, in der BVB-Meistersaison Organisationen wie IFAB oder FIFPro
S. A., Esch-sur-Alzette; Oldenburgische Volkszeitung Druckerei dem VfB Stuttgart an.
und Verlag KG, Vechta; RHEINPFALZ Verlag und Druckerei GmbH 2010/11 aber nicht zum Einsatz. und deren Rolle. Ich habe eine Menge
& Co. KG, Ludwigshafen. ISSN 0023-1290.
2013–  Seine letzte Station in Deutsch- neuer Einblicke gewinnen können.
kicker (Mon + Thu) (USPS no 00294600) is published semi-
weekly by Olmypia-Verlag GmbH. Known Office of Publication: land wird der FC Ingolstadt. Reicht es nicht mehr, sich auf dem
Data Media (A division of Cover-All Computer Services Corp.), Mit Ferencvaros Budapest wird –2014 Markt auszukennen und bestens ver-
660 Howard Street, Buffalo, NY 14206. Periodicals postage is
paid at Buffalo, NY 14205. Postmaster: Send address changes er 2015 und 2016 ungarischer netzt zu sein?
to kicker (Mon + Thu), Data Media, P.O. Box 155, Buffalo.
NY 14205-0155, E-Mail: service@roltek.com, Toll free:
Pokalsieger, 2016 auch Meister. Ich möchte mich schon aufs Sport-
1-877-776-5835. Printed in Germany. 2018 beendet er seine Karriere. liche fokussieren, weil ich davon
auch am meisten verstehe. Aber es
2. JANUAR 2020 47

IM KICKER
VOR 5 4 JA H REN

Sebastian Kehl oder Marcel Schäfer


eng in Kontakt.
Dortmund verließen Sie in der Meis-
tersaison 2010/11 nach der Hinrunde.
Sie saßen ohne Einsatz nur fünfmal
auf der Bank. Fühlen Sie sich trotzdem
als Meister?
Ja, absolut. Die Entwicklung be-
gann 2008, und die ersten wichtigen
Schritte bin ich mitgegangen. Jeder
gehört dann dazu  – jeder, der am
Innenleben der Mannschaft und am
Training teilnimmt. Die zweieinhalb
Bayern startet
Jahre beim BVB waren angesichts der
rasanten Fortschritte, die der Klub
hellwach ins Jahr
damals gemacht hat, eine unheim- Abschalten, entschleunigen und
lich schöne und erfolgreiche Zeit. erholen: Das gilt für die Zeit über
Sie kamen gemeinsam mit Jürgen Weihnachten und Neujahr auch für
Klopp nach Dortmund. Hätten Sie sich Fußballer – wenn sie nicht gerade
2008 träumen lassen, dass Klopp elf in der englischen Premier League
Jahre später die Champions League im Einsatz sind, die auch über die
sowie die Klub-WM gewinnt und Welt- Feiertage keine Pause macht.
trainer wird? Entspannt ins neue Jahr starten,
Ich könnte jetzt sagen: Das war mir das bleibt am 2. Januar 1966 auch
damals schon klar (lacht). Kloppo für den FC  Bayern und Borussia
versteht es wie kaum ein anderer, Dortmund ein frommer Wunsch.
Stattdessen kommt es zwischen
„Die Zeit beim BVB war beiden Teams zur Ouvertüre der
Fotos: imago images, imago images/DeFodi

drei Wochen später stattfinden-


unheimlich schön.“ den 1. DFB-Pokalrunde. 32 000 Zu-
schauer im Stadion an der Grün-
walder Straße wollen dabei sein,
die Spieler mitzunehmen, sie auf als die Münchner den amtierenden
seine Seite zu ziehen und von seiner Pokalsieger empfangen. Hellwach
Idee zu überzeugen. Diese Idee war präsentieren sich zunächst nur die
nicht so einfach: Kloppo forderte sehr Bayern: Gerade einmal 30 Sekun-
konsequent dieses „Umschalten, Um- den dauert es, bis Rainer Ohlhau-
schalten“ und ließ das entsprechend ser nach einer Flanke von Dieter
„Kloppo versteht es wie kein anderer, die Spieler mitzunehmen“: intensiv trainieren. Brenninger zum Führungstreffer
Tamas Hajnal im August 2008 mit Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp Wie sehen Sie ihn heute? einköpft. Ein früher Rückschlag,
In den vergangenen Jahren hat er von dem sich der BVB nur schwer
sich enorm weiterentwickelt. Ich erholt. Das 2:0 von Gerd Müller kurz
geht heute nicht mehr nur darum, Schneider arbeiten zu dürfen. Mich bewundere ihn immer mehr: Der vor der Pause (40.) gleicht bereits
Spieler zu holen und zu verkaufen. mit ihnen austauschen zu können, Prozess, den er 2015 in Liverpool der Vorentscheidung, auch wenn
Man muss schon verstehen, was ist mir sehr viel wert. Das werde ich eingeleitet hat, und die Erfolge, die die Borussia im zweiten Durchgang
in Bereichen wie Marketing oder in Zukunft auf jeden Fall nutzen. er seitdem feiern durfte, sprechen für alles auf die Karte Angriff setzt.
Finanzen abläuft. Sie kennen auch Sven Mislintat gut, sich. Ihn im Juni mal wiederzusehen, Doch die Abwehr um Libero Franz
Fürs rein Sportliche reicht das Know- der heute für den VfB Stuttgart ar- hat mich unheimlich gefreut. Beckenbauer und Torwart Sepp
how aus Ihrer Profizeit? beitet. Von wem konnten Sie sich am Wie kam das? Maier hält dicht, sodass der Titel-
Nein. Bei der belgischen Agentur meisten abschauen? Beim Champions-League-Finale in verteidiger schon vor der 1. Runde
Double PASS, die mit DFB und DFL Ich bin sehr dankbar, dass ich in Madrid arbeitete ich fürs ungari- die Segel streichen muss. Der Weg
die Nachwuchs-Leistungszentren Deutschland mit so vielen und er- sche Fernsehen. Kloppo sah mich des FCB indes führt bis ins Finale,
der deutschen Profi-Klubs zertifi- folgreichen Sportdirektoren zusam- am Spielfeldrand, lief auf mich zu in dem sich die Münchner durch ein
ziert, habe ich außerdem einen spe- menarbeiten und viel lernen konnte. und drückte mich an sich. Das war 4:2 über den Meidericher SV zum
ziellen Lehrgang für Sportdirektoren Aber ich bin auch mit der neuen Ma- ein tolles Gefühl. INTERVIEW: neuen DFB-Pokalsieger krönen.
absolviert. Die beiden Maßnahmen nager-Generation wie Simon Rolfes, THOMAS HENNECKE
zusammen haben mir einen sehr
guten Überblick verschafft.

AM MONTAG IM „
In der Bundesliga spielten Sie für vier
Klubs. Inwieweit hat Sie diese Zeit
beeinflusst?
Ich habe schon bei meiner Zeit in
Dortmund, Karlsruhe, Schalke oder HANDBALL-EM EXKLUSIVE UMFRAGE
Stuttgart als Spieler darauf geschaut,
wie im Management gearbeitet wird.
7 Seiten mit Spielplan, Die Meinung von über
Ich hatte das Glück, mit vielen sehr
guten Sportdirektoren wie Fredi
Kader, Prokop-Interview 200 Bundesliga-Profis
Bobic, Michael Zorc oder Jochen
UNSER TIPP

Neu vom %
205 Bilder – ein Buch!
Spiel und Spaß, Kunst und Kampf, Triumph und Tränen –
all das bietet der Fußball. Mit seinem 240 Seiten starken Bildband
„Zeitenwechsel“ zeigt der kicker, wie sehr sich das Spiel verändert
hat und dabei doch immer ganz die alte Liebe geblieben ist.
Ein unterhaltsames, emotionales Zeitspiel mit verblüffenden Fotos
aus zehn Jahrzehnten kicker.

Jetzt bestellen unter


kicker@kicker-onlineshop.de
www.kicker.de/bildband
oder gleich direkt unter 0911-216 2222
29,80 ¤*
Bildband, Hardcover, 240 Seiten mit 205 Abbildungen,
Preis: 29,80 €, Maße 29,0 x 25,6 cm, Gewicht: 1,7 kg
Art. Nr. 10136873 –15 %
für kicker
* Alle Preise inkl. MwSt. Kostenlose Lieferung innerhalb DE Abonnenten
ab 30 € Bestellwert. Angebot nur solange der Vorrat reicht.
Käufer haben ein 14-tägiges Widerrufsrecht.
Es gelten die AGB des kicker Shops unter www.kicker.de/shop-agb

SHOP
FUSSBALL IM OSTEN
„Das erfüllt mich mit Stolz“
Kein Akteur hat aktuell in
der Regionalliga Nordost
mehr Spiele absolviert
als R E NÉ P Ü T T (29) von
der VSG Altglienicke.

Seit Einführung der fünfgleisigen


Regionalliga im Jahr 2012 hat René
Pütt bereits 214 Partien in der viert-
höchsten Spielklasse absolviert. Da-
mit ist der Abwehrspieler der VSG Altglienicke,
momentan Tabellendritter in der Regionalliga
Nordost, der Dauerbrenner in dieser Staffel.
„Ich kann mich gar nicht mehr an mein erstes
Spiel in der Regionalliga Nordost erinnern“,
sagt der 29-Jährige. „Das ist vielleicht gar nicht
so schlecht und bedeutet, dass ich schon ziem-
lich viele Spiele in dieser Spielklasse bestritten
habe. Diese Zahl erfüllt mich mit Stolz.“
Sein Debüt in der Regionalliga Nordost
gab der 1,80 Meter große, beidfüßige Defen-
sivspezialist vor knapp siebeneinhalb Jahren
am 1. Spieltag der Saison 2012/13, seinerzeit
noch im Trikot der TSG Neustrelitz gegen
den Torgelower SV Greif (heute Torgelower
FC Greif). Als Viertplatzierter der Oberli-
ga-Staffel Nord des Nordostdeutschen Fuß-
ballverbandes waren die Neustrelitzer zuvor
aufgestiegen. Pütt spielte von Januar 2011
bis Juni 2017 für Neustrelitz, ehe er zur VSG
Altglienicke wechselte.
Bei der TSG Neustrelitz feierte der Ab-
wehrspieler, der bei Normannia 08 Berlin mit
dem Fußball begann und in der Folgezeit im
Nachwuchs beim Frohnauer SC, bei Tennis
Borussia sowie Hertha BSC und danach bei
den ersten Herren von Türkiyemspor Berlin
spielte, seinen größten Erfolg – aber gleich-
zeitig auch seine schlimmste Niederlage. „Das
Foto: Koch

war damals schon ein harter Moment“, erinnert


sich Pütt an den Sommer 2014. „Man reißt sich
30 Spieltage den Arsch auf, feiert die Meister- Dauerbrenner: René Pütt verpasste in dieser Saison bei der VSG Altglienicke nur
schaft und wird durch zwei schlechte Spiele die vergangenen drei Spiele. Nach der Winterpause will er wieder am Ball sein.
um den Aufstieg gebracht – die Relegation
ist Quatsch“, schimpft er. Seinerzeit wurde
die TSG überraschenderweise Meister in der „Eines der Teams auf den ersten vier Position. Schon zum Ende der vergangenen
Regionalliga, verpasste aber in den anschlie- Plätzen wird am Ende das Rennen machen. Saison half er als Innenverteidiger aus. „Das
ßenden Entscheidungsspielen gegen die U 23 Wir wollen eine gute Vorbereitung spielen, kam damals eher spontan, da viele unserer
von Mainz 05 (0:2 und 1:3) den Aufstieg. So nah um in der zweiten Saisonhälfte noch einmal Spieler verletzungsbedingt ausfielen. Unser
an der 3. Liga war Pütt in seiner Karriere noch anzugreifen“, sagt Pütt, der in dieser Saison Co-Trainer Torsten Mattuschka meinte, dass
nie. „Irgendwie hat es bisher nicht gereicht für von 19 möglichen Partien ganze drei verpasste. ich sowieso überall spielen könne“, erinnert
die 3. Liga. Vielleicht war ich nicht auffällig In den ersten 16 Begegnungen stand er immer sich Pütt. Die ungewohnte Rolle füllte er in
genug“, sagt der gebürtige Berliner, der den auf dem Rasen – ehe ihn ein Muskelfaserriss der Vorsaison so gut aus, dass er auch in der
Traum von der nächsthöheren Spielklasse im Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Erfurt (1:1) laufenden Saison wieder im Abwehrzentrum
aber noch nicht aufgegeben hat. „Wir sind ausbremste. „Ich bin aber wieder fit, absolviere agiert. „Früher mochte ich diese Position
dieses Jahr mit der VSG Altglienicke noch jetzt schon meine Läufe und bin pünktlich nicht, fühle mich dort nun aber wohl“, sagt
gut im Rennen. Es ist noch alles möglich. zum Vorbereitungsstart wieder da“, sagt Pütt, Pütt, der bei der VSG noch einen Vertrag über
Wir gucken im neuen Jahr einfach von Spiel der in der aktuellen Spielzeit von VSG-Trainer zweieinhalb Jahre besitzt. „In dieser Zeit will
zu Spiel.“ Die Südostberliner haben nur drei Karsten Heine als Innenverteidiger eingesetzt ich noch einige Spiele absolvieren, wenn der
Punkte Rückstand auf Tabellenführer Energie wird. „René Pütt ist in allen Belangen eine Körper das aushält. Mal gucken, wohin der Weg
Cottbus, der Tabellenzweite Lok Leipzig hat wertvolle Stütze für das Team und mensch- führt.“ Zu den 214 Regionalliga-Spielen dürften
einen Zähler mehr auf dem Konto. Der Vierte lich ein super Typ“, charakterisiert Heine den noch einige dazukommen. Geht es nach Pütt,
Hertha BSC II hinkt bereits sechs Punkte hinter Dauerbrenner der Liga. Für den gelernten sollten es aber maximal 15 sein, ehe es in der
Altglienicke her. Linksverteidiger ist das eine nicht ganz neue 3. Liga weitergehen soll. MATTHIAS SCHÜTT
2. JANUAR 2020 45

NACH RICH T EN
ERFU RT Investor Gerber strebt für das Jahr 2022 den Drittliga-Aufstieg an
Union Fürstenwalde
Weiter mit Krüger als Cheftrainer Der 22 Jahre alte Mittelfeldspie-
ler Johann Martynets kommt von
NOFV-Oberligist Ludwigsfelder FC.
Geschäftsführer Michael Noch geklärt werden muss, Dagegen haben die beiden Mittel-
Krannich spricht noch wer Krüger künftig als Co-Trai- feldspieler Jason Rupp (20) und
von guten Gesprächen ner zur Seite steht, sollte Armin Yasar Can Cinar (19) ihre Verträge
und einem angenehmen Friedrich nach seiner Lungen- aufgelöst und den Verein mit un-
Austausch. Aber es gilt als sicher, embolie noch länger ausfal- bekanntem Ziel verlassen.
dass Robin Krüger beim Regio- len. Als Kandidaten gelten die
nalligisten Rot-Weiß Erfurt in Ex-Profis Ronny Hebestreit und Optik Rathenow
Kürze zum Cheftrainer beför- Alexander Ludwig. Zuletzt war Der Tabellen-15. hat Michael
dert wird. Der 30-Jährige soll Torwarttrainer René Twardzik Gorbunow verpflichtet. Der 21 Jah-

Foto: imago images


demnach die Thüringer bis zum eingesprungen. re alte Abwehrspieler kommt von
30. Juni betreuen. Die fehlenden Die neuen Investoren um Fortuna Köln aus der Regionalliga
Unterschriften unter den Vertrag den Ex-Bundesliga-Manager West, wo er in der abgelaufenen
sind nur noch Formsache. Franz Gerber haben inzwischen Hinrunde allerdings nicht einge-
Der bisherige Erfurter Gibt zumindest bis Saisonende erste Vorstellungen präsentiert, setzt wurde.
U-19-Trainer hatte am 13. No- den Takt vor: Robin Krüger wie der Verein aus der sportli-
vember die Leitung der Mann- chen Talsohle finden kann. „Wir Viktoria Berlin
schaft übernommen, nachdem wollen uns in der kommenden Mc Moordy Hüther hat sich dem
Ex-Nationalspieler Thomas Am Freitag wird der Tabel- Saison in der oberen Tabellen- österreichischen Zweitligisten
Brdaric nach drei Niederlagen len-14. aus der Weihnachtspause hälfte etablieren“, sagte Gerber Austria Klagenfurt angeschlossen.
in Serie entlassen worden war. auf den Trainingsplatz zurück- bei einem Sponsorenabend im Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler
Seitdem hat der Interimscoach kehren, bevor die Mannschaft Beisein der Spieler. Im Jahr da- unterschrieb beim Verein in Kärn-
mit der Mannschaft mühelos am 1. Februar gegen Spitzenrei- nach wäre es durchaus denkbar, ten einen Vertrag bis Juni 2022.
das Halbfinale im Landespokal ter Energie Cottbus wieder in die Rückkehr in die 3. Liga in An-
erreicht und in vier Punktspielen den Ligaspielbetrieb einsteigt. griff zu nehmen. „Das muss un- Lok Leipzig
gegen fast ausnahmslos Spitzen- Auf ein Trainingslager im Aus- ser Ziel sein“, sagte der Münch- Der Vertrag mit Alejandro Vignati
teams fünf Punkte geholt. Vor al- land verzichtet der Verein aus ner. Zu den Visionen gehört wurde aufgelöst. Der 22 Jahre
lem das Auftreten der Spieler sei finanziellen Gründen. In der es auch, dass der FC Rot-Weiß alte Argentinier, der erst im Som-
ein gutes Argument für Krüger vergangenen Saison reiste die langfristig den Zweitliga-Auf- mer vom bosnischen Erstligisten
gewesen, hatte Geschäftsführer Mannschaft im Januar in die stieg anstrebt. Zuletzt spielte FK Velez Mostar verpflichtet wor-
Krannich bereits vor zwei Wo- Türkei, holte dann in der Rück- Erfurt in der Saison 2004/05 für den war, kam in der Hinserie zu
chen erklärt und dabei erstmals runde aber zwölf Punkte weniger ein Jahr im Bundesliga-Unter- keinem Pflichtspiel-Einsatz.
die Beförderung angedeutet. als in der ersten Halbserie. haus. AXEL LUKACSEK

NORD NORDOST WEST SÜDWEST BAYERN


1. Wolfsburg II (M) 22 67:23 53 1. En. Cottbus (A) 19 47:27 42 1. SV Rödinghausen 19 47:13 44 1. 1. FC Saarbrücken 20 47:17 49 1. Türkgücü (N) 22 50:19 53
2. VfB Lübeck 21 54:21 49 2. 1. FC Lok Leipzig 19 35:21 40 2. SC Verl 17 42:12 40 2. SV Elversberg 20 47:22 45 2. Schweinfurt 05 22 48:26 45
3. SC Weiche 08 20 32:20 41 3. VSG Altglienicke 19 49:24 39 3. Rot-Weiss Essen 18 34:20 38 3. Steinbach Haiger 19 35:14 42 3. 1. FC Nürnberg II 22 47:25 40
4. Eintr. Norderstedt 22 38:29 38 4. Hertha BSC II 19 49:30 33 4. RW Oberhausen 17 32:17 35 4. FC Homburg 20 34:28 37 4. SpVgg Bayreuth 22 44:26 38
5. Drochtersen/A. 22 35:30 38 5. BFC Dynamo 18 27:21 31 5. 1. FC Köln II 19 32:23 31 5. SSV Ulm 1846 20 36:23 31 5. Aschaffenburg 22 44:27 38
6. Werder Bremen II 22 37:35 35 6. Un. Fürstenwalde 19 37:30 27 6. Bor. M’gladbach II 18 42:36 29 6. FSV Mainz 05 II 20 28:26 31 6. VfB Eichstätt 22 39:21 36
7. Holstein Kiel II 21 39:40 33 7. FC Viktoria 1889 19 19:14 27 7. Alemannia Aachen 19 31:25 29 7. TSG Hoffenheim II 20 34:27 29 7. Greuther Fürth II 22 29:25 34
8. BSV Rehden 21 35:23 32 8. Lichtenberg (N) 19 24:23 26 8. Bor. Dortmund II 19 28:28 25 8. FC-Ast. Walldorf 20 36:29 28 8. TSV Buchbach 22 27:29 33
9. TSV Havelse 22 38:38 32 9. ZFC Meuselwitz 19 30:32 24 9. Fortuna Köln (A) 18 16:19 25 9. Bahlinger SC (N) 20 32:33 27 9. TSV Aubstadt (N) 21 37:34 32
10. VfB Oldenburg 22 37:41 31 10. VfB Auerbach 19 32:41 23 10. Spfr. Lotte (A) 18 27:28 24 10. Kickers Offenbach 19 24:25 26 10. FC Augsburg II 22 37:33 28
11. LSK Hansa 22 33:40 27 11. Berliner AK 07 19 33:32 22 11. Schalke 04 II (N) 18 24:21 22 11. SC Freiburg II 20 26:32 25 11. FV Illertissen 22 32:44 25
12. Hamburger SV II 20 36:31 23 12. W. Nordhausen 18 38:27 21 12. Bonner SC 17 22:28 20 12. FSV Frankfurt 20 23:29 25 12. TSV Rain/L. (N) 22 24:40 24
13. Hannover 96 II 20 27:39 23 13. Chem. Leipzig (N) 18 18:21 20 13. Fort. Düsseldorf II 18 25:32 20 13. Bay. Alzenau (N) 19 25:27 24 13. W. Burghausen 22 26:32 23
14. FC St. Pauli II 21 30:31 22 14. Rot-Weiß Erfurt 19 18:27 19 14. Wuppertaler SV 18 21:38 17 14. VfR Aalen (A) 19 23:21 23 14. SV Schalding-H. 22 26:47 23
15. SSV Jeddeloh II 21 37:47 16 15. Optik Rathenow 19 18:36 18 15. TuS Haltern (N) 16 20:33 15 15. FC Gießen (N) 20 18:36 19 15. 1860 Rosenheim 22 27:52 21
16. Altona 93 (N) 20 25:44 16 16. Germ. Halberstadt 19 21:33 16 16. VfB Homberg (N) 18 18:33 15 16. FK Pirmasens 20 19:32 17 16. SV Heimstetten 22 35:51 20
17. Heider SV (N) 21 21:63 15 17. Babelsberg 03 18 17:35 11 17. SV Lippstadt 08 16 16:36 13 17. TSG Balingen 20 22:46 11 17. FC Memmingen 21 22:36 18
18. HSC Hannover (N) 20 17:43 11 18. Bischofswerda 19 16:54 10 18. Bg. Gladbach (N) 19 13:48 11 18. RW Koblenz (N) 20 11:53 4 18. VfR Garching 20 23:50 15
19. Wattenscheid 09 0 0:0 0
NACHHOLSPIELE 22. Spieltag NACHHOLSPIELE 17./19. Spieltag NACHHOLSPIELE 20. Spieltag
SONNTAG, 16. FEB. 14.00 UHR SAMSTAG, 25. JAN. 13.30 UHR SAMSTAG, 15. FEB. 14.00 UHR
St. Pauli II (2:3) Lübeck Nordhausen (2:2) Babelsberg Alzenau (1:4) Steinbach
HSC Hannover (1:1) HSV II SONNTAG, 26. JAN. 13.30 UHR Aalen (1:1) Offenbach
Altona (0:0) Jeddeloh II Chem. Leipzig ( - , -    ) BFC Dynamo

23. SPIELTAG 20. SPIELTAG 22. SPIELTAG 21. SPIELTAG 23. SPIELTAG
FREITAG, 21. FEB. 19.30 UHR FREITAG, 31. JANUAR 19.00 UHR FREITAG, 24. JAN. 19.00 UHR FR.-SO., 21.-23. FEBRUAR FREITAG, 6. MÄRZ 19.30 UHR
Drochtersen/A. (2:1) Heide Halberstadt (1:2) BAK 07 1. FC Köln II (1:2) Essen Homburg (2:2) Freiburg II Memmingen (1:1) Aubstadt
SAMSTAG, 22. FEB. 13.00 UHR SAMSTAG, 1. FEB. 13.30 UHR SAMSTAG, 25. JAN. 14.00 UHR Pirmasens (0:2) Ulm SAMSTAG, 7. MÄRZ 14.00 UHR
Hannover II (2:1) St. Pauli II Lok Leipzig (2:0) Viktoria Berlin Homberg (0:1) Lotte Steinbach (1:0) Gießen Garching (1:2) Fürth II
HSV II (0:2) Flensburg Lichtenberg (0:2) Meuselwitz Haltern (0:3) Aachen Koblenz (0:2) Alzenau Buchbach (0:2) Eichstätt
SAMSTAG, 22. FEB. 14.00 UHR Altglienicke (1:1) Rathenow Rödinghausen (4:0) Bg. Gladbach Frankfurt (0:3) Saarbrücken Augsburg II (2:3) Türkgücü
Lübeck (5:0) Kiel II SAMSTAG, 1. FEB. 15.50 UHR Lippstadt (1:1) Schalke II Balingen (0:1) Mainz II Illertissen (2:7) Bayreuth
Bremen II (2:2) HSC Hannover Oberhausen (5:1) M’gladbach II Hoffenheim II (0:3) Walldorf Rosenheim (3:1) Nürnberg II
Erfurt (3:5) Cottbus Offenbach (2:1) Bahlingen
SAMSTAG, 22. FEB. 16.00 UHR SONNTAG, 2. FEB. 13.30 UHR Dortmund II (0:1) Wuppertal Heimstetten (2:3) Schweinfurt
Elversberg (2:2) Aalen Schalding-H. (3:1) Rain
Jeddeloh II (3:5) Lüneburg Fürstenwalde (0:1) BFC Dynamo SONNTAG, 26. JAN. 15.00 UHR
Bonn (3:1) Düsseldorf II Aschaffenburg (0:0) Burghausen
SONNTAG, 23. FEB. 14.00 UHR Hertha II (5:1) Auerbach
Norderstedt (0:4) Wolfsburg II Babelsberg (1:1) Chemie Leipzig spielfrei: Fort. Köln, Verl
Havelse (3:0) Altona Bischofswerda (0:8) Nordhausen
SONNTAG, 23. FEB. 15.00 UHR
Oldenburg (1:1) Rehden
FUSSBALL IM NORDEN

Phönix aus der Asche


Einst aus der Erstklassigkeit bis in die Kreisliga abgestürzt, befindet
sich P H Ö N I X LÜ BECK wieder auf Höhenflug. Der Durchmarsch winkt.

Der Name hat noch einen


guten Klang. Von 1957 bis
1960 war der Verein so-
gar erstklassig, 1968 die
Nummer eins in Schleswig-Hol-
stein, zuletzt 1979 drittklassig. Mit
Phönix Lübeck, zwischenzeitlich
bis in die Kreisliga abgestürzt,
könnte ein Traditionsverein im
kommenden Sommer in die Re-
gionalliga Nord zurückkehren.
In Schleswig-Holsteins Oberliga
kämpfen die „Adlerträger“ als
Aufsteiger derzeit mit dem SV
Todesfelde um die Meisterschaft.
Aktuell haben die Segeberger (47
Punkte aus 19 Spielen) knapp die
Nase vor den Lübeckern (41 Zähler
aus 18 Partien). Während in To-
desfelde noch nicht entschieden
ist, ob der Verein auch für die
Regionalliga meldet, hat sich der
Foto: Fotoagentur 54°

1. FC Phönix dazu bereits bekannt.


„Wir haben uns den hohen
Zielen nicht verschlossen“, erklärt
der Sportliche Leiter Frank Salo-
mon. „Aber wir wussten auch,
dass wir keine Übermannschaft Obenauf: Die Phönix-Asse um Top-Torjäger Marco Pajonk (Nummer 9) wollen weiter jubeln.
sind. Wir haben ein gutes bis sehr
gutes Halbjahr gespielt.“ Das gilt
insbesondere für die letzten Mo- stützung in Verein und Ort sein te“, erklärt Salomon. „Er wird uns zu wollen, weil Matthies Meyer
nate. Seit dem 8. September (1:3 Engagement nach zehn Jahren auf jeden Fall helfen können.“ aus Studiengründen nicht mehr
in Todesfelde) verlor die Elf von beendet. Beim Lübecker Tradi- Den Deal mit Maletzki bereite- trainieren kann.
der Travemünder Allee kein Spiel tionsverein ist der vermögende te Kapitän Jan-André Sievers, Klappt es mit dem Aufstieg,
mehr. „Wir haben ein bisschen Inhaber eines Sportartikelhandels ehemaliger Mitspieler beim VfB, wäre vor allem die Stadionfrage zu
Zeit gebraucht, um uns richtig zu nun auch als Mäzen kein Einzel- entscheidend vor. Der 32-jährige klären. „Wir haben die Zusage der
finden. Aber dann haben wir die kämpfer mehr, sondern kann auf Außenbahnspieler bringt nicht Stadt, dass sie uns unterstützen
richtigen Maßnahmen getroffen“, eine gewachsene Vereinsstruktur nur als einziger im Kader sogar würde“, betont Salomon. Vermut-
sagt Salomon. Der Kader wurde und breitere Sponsorenbasis zäh- Drittliga-Erfahrung (91 Spiele für lich würde jedoch nur das städ-
vers chlankt, len. Der Verein Emden, Sandhausen und Fortuna tische Stadion Buniamshof, mit
zeitgleich aber Der Traditionsklub setzt gilt nunmehr Köln) mit, sondern geht auch in Sitztribüne und insgesamt 8549
mit drei jungen, als wirtschaft- vielen Bereichen als Führungs- Plätzen bereits für größere Veran-
bereits Regio- auf Erfahrung und gilt lich potent, kraft voraus. Weitere bekannte staltungen geeignet, regionalliga-
nalliga-erfah- als finanziell potent. w e n n g l e i c h Akteure sind Marcus Steinwarth tauglich ausgebaut. An der Tra-
renen Akteuren Salomon ein- (249 RL-Spiele für Hertha II, Tür- vemünder Allee, wo die hölzerne
verstärkt: Ilyass schränkt: „Um kiyemspor, VfB Lübeck, Schön- Sitztribüne von 1957 völlig marode
Mirroche aus Bayreuth, Conor in der Regionalliga zu bestehen, berg und Eutin), Marcello Meyer ist und der einstige Stehplatzwall
Gnerlich aus Jeddeloh II und dem müssten wir auch finanziell noch (130 für VfB Lübeck und Weiche), von Gras überwuchert, soll aber
Ex-VfBer Abdullah Abou Rashed zulegen. Zumindest wenn wir eine Nico Fischer (64 für Eichede) und die Heimat der Phönixer bleiben.
von Strand 08. gute Chance haben wollen, drin- Marc Lindenberg (23 für HSV II „Dort Regionalliga zu spie-
Das Aufgebot ist für Oberli- zubleiben.“ und VfB Lübeck). Top-Torjäger ist len, wäre wohl nicht sofort mög-
gaverhältnisse stark und vor allem Doch immerhin können bei Marco Pajonk, der bereits 2017 für lich. Aber wir werden daran arbei-
mit reichlich Erfahrung besetzt. Phönix schon elf Akteure Erfah- Strand 08 die Torjägerkrone ge- ten“, verspricht Salomon. Pläne für
Der Grund dafür: Mit Salomon rung aus insgesamt 906 Regional- wann und derzeit mit 18 Treffern ein neues Vereinsheim existieren
und Trainer Daniel Safadi wech- liga-Partien vorweisen, nachdem die Oberliga-Rangliste anführt. bereits, auch an den Zuschau-
selten im Laufe des vergangenen unlängst mit Maurice Maletzki aus Weitere Verstärkungen sind erbereichen wurde schon gear-
Jahres rund ein Dutzend Akteure Havelse (223 Spiele für Havelse derzeit nicht geplant. „Wir wollen beitet. Beim ältesten Lübecker
vom amtierenden Oberliga-Meis- und den VfB Lübeck) ein namhaf- auch nicht mit der Brechstange Fußballverein (Vorgänger LBC
ter Strand 08, der sein Team zu- ter Neuzugang verpflichtet wurde. den Aufstieg schaffen“, sagt Sa- wurde 1903 gegründet) herrscht
rückzog, zu Phönix. Salomon hatte „Da haben wir auch Glück gehabt, lomon, kündigt aber an, sich auf also unverkennbar Aufbruchstim-
dort aufgrund mangelnder Unter- dass er zurück nach Lübeck woll- der Torwartposition umschauen mung. CHRISTIAN JESSEN
2. JANUAR 2020 45

ALTON A 93 „Die Punkte holen wir uns zurück“ – Ein Torjäger wird noch händeringend gesucht

Algans Ansage vorm heißen Frühstart


Die Letzten werden die einem Stürmer mit eingebauter
Ersten sein: Am 21. De- Torgarantie. Exklusiv hat Altona
zember beendete Altona dieses Bestreben freilich nicht ...
93 das Regionalligajahr Gerade mal 25 Treffer hat
mit einem 0:2 beim VfB Lübeck. der Aufsteiger erzielt, darunter
Bereits am 9. Februar eröffnet vier gegen Tabellenführer Wolfs-
der AFC das Jahr 2020 mit dem burg II. Besonders deutlich wird
Nachholspiel gegen Hannover 96 die Diskrepanz zwischen Ober-
II. Eine Woche später kommt mit und Regionalliga bei Kapitän Mar-
dem SSV Jeddeloh II der nächste co Schultz (27): Er ist zwar wieder
direkte Rivale im Abstiegskampf interner Torschützenkönig, hat
in die Adolf-Jäger-Kampfbahn. aber als Stürmer gerade mal sechs
Trainer Berkan Algan (42) Treffer (drei Elfmeter) auf dem
bleibt also nicht viel Zeit, den Konto, in der Vorsaison waren es

Foto: imago images / Bergmann


Umschwung einzuleiten. Und nur 23 – und das auf der Sechser-Po-
zwei Testspiele sind in der Vorbe- sition. Einerseits liegt dies an den
reitung angesetzt: gegen Landes- wesentlich stärkeren Gegenspie-
ligist Eimsbütteler TV (28.1.) und lern in der Regionalliga, anderer-
Oberliga-Schlusslicht Bramfeld seits aber auch an Algans System
(31.1.). Sicher ist, dass Algan im mit einer Fünferkette, in der die
neuen Jahr mit Boris Tomiak (21, Außenspieler fast ausschließlich
zuletzt Wattenscheid 09) und defensive Aufgaben zu verrichten Muss sich bei seinen Spielern schnell Gehör verschaffen: Altonas
Bo-Börge Drath (19, zuletzt VfL haben. So „verhungern“ die An- Trainer Berkan Algan bleibt nicht viel Zeit für den Umschwung.
Osnabrück) zwei Alternativen für greifer oft oder müssen sich ihre
die Defensive zur Verfügung hat. Möglichkeiten selbst erarbeiten.
Es sind bereits die Neuzugänge Dennoch stehen die Chan- der Kader ist zudem wesentlich des derzeitigen Tabellenplatzes
Nummer 18 und 19 in dieser Sai- cen auf den Klassenerhalt deut- breiter aufgestellt. Und theore- 16 noch ziemlich fest im Sattel:
son. Und es dürften nicht die letz- lich besser als beim ersten Ver- tisch kann bei einem Abstieg der „Wir haben für unsere Leistun-
ten sein, denn Manager Andreas such vor zwei Jahren: Zu Hause St.-Pauli-Profis sogar der 17. Rang gen vier bis sechs Punkte zu we-
Klobedanz (56) ist dringend auf holte das Team diesmal bereits zum Klassenerhalt reichen. Auf nig. Aber die holen wir uns noch
der Suche, vornehmlich nach zehn Punkte (statt null damals), jeden Fall sitzt Trainer Algan trotz zurück.“ HARALD BORCHARDT

NORD NORDOST WEST SÜDWEST BAYERN


1. Wolfsburg II (M) 22 67:23 53 1. En. Cottbus (A) 19 47:27 42 1. SV Rödinghausen 19 47:13 44 1. 1. FC Saarbrücken 20 47:17 49 1. Türkgücü (N) 22 50:19 53
2. VfB Lübeck 21 54:21 49 2. 1. FC Lok Leipzig 19 35:21 40 2. SC Verl 17 42:12 40 2. SV Elversberg 20 47:22 45 2. Schweinfurt 05 22 48:26 45
3. SC Weiche 08 20 32:20 41 3. VSG Altglienicke 19 49:24 39 3. Rot-Weiss Essen 18 34:20 38 3. Steinbach Haiger 19 35:14 42 3. 1. FC Nürnberg II 22 47:25 40
4. Eintr. Norderstedt 22 38:29 38 4. Hertha BSC II 19 49:30 33 4. RW Oberhausen 17 32:17 35 4. FC Homburg 20 34:28 37 4. SpVgg Bayreuth 22 44:26 38
5. Drochtersen/A. 22 35:30 38 5. BFC Dynamo 18 27:21 31 5. 1. FC Köln II 19 32:23 31 5. SSV Ulm 1846 20 36:23 31 5. Aschaffenburg 22 44:27 38
6. Werder Bremen II 22 37:35 35 6. Un. Fürstenwalde 19 37:30 27 6. Bor. M’gladbach II 18 42:36 29 6. FSV Mainz 05 II 20 28:26 31 6. VfB Eichstätt 22 39:21 36
7. Holstein Kiel II 21 39:40 33 7. FC Viktoria 1889 19 19:14 27 7. Alemannia Aachen 19 31:25 29 7. TSG Hoffenheim II 20 34:27 29 7. Greuther Fürth II 22 29:25 34
8. BSV Rehden 21 35:23 32 8. Lichtenberg (N) 19 24:23 26 8. Bor. Dortmund II 19 28:28 25 8. FC-Ast. Walldorf 20 36:29 28 8. TSV Buchbach 22 27:29 33
9. TSV Havelse 22 38:38 32 9. ZFC Meuselwitz 19 30:32 24 9. Fortuna Köln (A) 18 16:19 25 9. Bahlinger SC (N) 20 32:33 27 9. TSV Aubstadt (N) 21 37:34 32
10. VfB Oldenburg 22 37:41 31 10. VfB Auerbach 19 32:41 23 10. Spfr. Lotte (A) 18 27:28 24 10. Kickers Offenbach 19 24:25 26 10. FC Augsburg II 22 37:33 28
11. LSK Hansa 22 33:40 27 11. Berliner AK 07 19 33:32 22 11. Schalke 04 II (N) 18 24:21 22 11. SC Freiburg II 20 26:32 25 11. FV Illertissen 22 32:44 25
12. Hamburger SV II 20 36:31 23 12. W. Nordhausen 18 38:27 21 12. Bonner SC 17 22:28 20 12. FSV Frankfurt 20 23:29 25 12. TSV Rain/L. (N) 22 24:40 24
13. Hannover 96 II 20 27:39 23 13. Chem. Leipzig (N) 18 18:21 20 13. Fort. Düsseldorf II 18 25:32 20 13. Bay. Alzenau (N) 19 25:27 24 13. W. Burghausen 22 26:32 23
14. FC St. Pauli II 21 30:31 22 14. Rot-Weiß Erfurt 19 18:27 19 14. Wuppertaler SV 18 21:38 17 14. VfR Aalen (A) 19 23:21 23 14. SV Schalding-H. 22 26:47 23
15. SSV Jeddeloh II 21 37:47 16 15. Optik Rathenow 19 18:36 18 15. TuS Haltern (N) 16 20:33 15 15. FC Gießen (N) 20 18:36 19 15. 1860 Rosenheim 22 27:52 21
16. Altona 93 (N) 20 25:44 16 16. Germ. Halberstadt 19 21:33 16 16. VfB Homberg (N) 18 18:33 15 16. FK Pirmasens 20 19:32 17 16. SV Heimstetten 22 35:51 20
17. Heider SV (N) 21 21:63 15 17. Babelsberg 03 18 17:35 11 17. SV Lippstadt 08 16 16:36 13 17. TSG Balingen 20 22:46 11 17. FC Memmingen 21 22:36 18
18. HSC Hannover (N) 20 17:43 11 18. Bischofswerda 19 16:54 10 18. Bg. Gladbach (N) 19 13:48 11 18. RW Koblenz (N) 20 11:53 4 18. VfR Garching 20 23:50 15
19. Wattenscheid 09 0 0:0 0
NACHHOLSPIELE 22. Spieltag NACHHOLSPIELE 17./19. Spieltag NACHHOLSPIELE 20. Spieltag
SONNTAG, 16. FEB. 14.00 UHR SAMSTAG, 25. JAN. 13.30 UHR SAMSTAG, 15. FEB. 14.00 UHR
St. Pauli II (2:3) Lübeck Nordhausen (2:2) Babelsberg Alzenau (1:4) Steinbach
HSC Hannover (1:1) HSV II SONNTAG, 26. JAN. 13.30 UHR Aalen (1:1) Offenbach
Altona (0:0) Jeddeloh II Chem. Leipzig ( - , -    ) BFC Dynamo

23. SPIELTAG 20. SPIELTAG 22. SPIELTAG 21. SPIELTAG 23. SPIELTAG
FREITAG, 21. FEB. 19.30 UHR FREITAG, 31. JANUAR 19.00 UHR FREITAG, 24. JAN. 19.00 UHR FR.-SO., 21.-23. FEBRUAR FREITAG, 6. MÄRZ 19.30 UHR
Drochtersen/A. (2:1) Heide Halberstadt (1:2) BAK 07 1. FC Köln II (1:2) Essen Homburg (2:2) Freiburg II Memmingen (1:1) Aubstadt
SAMSTAG, 22. FEB. 13.00 UHR SAMSTAG, 1. FEB. 13.30 UHR SAMSTAG, 25. JAN. 14.00 UHR Pirmasens (0:2) Ulm SAMSTAG, 7. MÄRZ 14.00 UHR
Hannover II (2:1) St. Pauli II Lok Leipzig (2:0) Viktoria Berlin Homberg (0:1) Lotte Steinbach (1:0) Gießen Garching (1:2) Fürth II
HSV II (0:2) Flensburg Lichtenberg (0:2) Meuselwitz Haltern (0:3) Aachen Koblenz (0:2) Alzenau Buchbach (0:2) Eichstätt
SAMSTAG, 22. FEB. 14.00 UHR Altglienicke (1:1) Rathenow Rödinghausen (4:0) Bg. Gladbach Frankfurt (0:3) Saarbrücken Augsburg II (2:3) Türkgücü
Lübeck (5:0) Kiel II SAMSTAG, 1. FEB. 15.50 UHR Lippstadt (1:1) Schalke II Balingen (0:1) Mainz II Illertissen (2:7) Bayreuth
Bremen II (2:2) HSC Hannover Oberhausen (5:1) M’gladbach II Hoffenheim II (0:3) Walldorf Rosenheim (3:1) Nürnberg II
Erfurt (3:5) Cottbus Offenbach (2:1) Bahlingen
SAMSTAG, 22. FEB. 16.00 UHR SONNTAG, 2. FEB. 13.30 UHR Dortmund II (0:1) Wuppertal Heimstetten (2:3) Schweinfurt
Elversberg (2:2) Aalen Schalding-H. (3:1) Rain
Jeddeloh II (3:5) Lüneburg Fürstenwalde (0:1) BFC Dynamo SONNTAG, 26. JAN. 15.00 UHR
Bonn (3:1) Düsseldorf II Aschaffenburg (0:0) Burghausen
SONNTAG, 23. FEB. 14.00 UHR Hertha II (5:1) Auerbach
Norderstedt (0:4) Wolfsburg II Babelsberg (1:1) Chemie Leipzig spielfrei: Fort. Köln, Verl
Havelse (3:0) Altona Bischofswerda (0:8) Nordhausen
SONNTAG, 23. FEB. 15.00 UHR
Oldenburg (1:1) Rehden
Sport jedoch als Nebenberuf oder auch Hobby
nach Feierabend betrieben. Ein Vorbild sei
hier der Frauenfußball in den Niederlanden,
wo die Partien in der Regel am Freitagabend
FUSSBALL IM WESTEN

ausgetragen werden.
Auch die mediale Präsenz der Bundesli-
ga ist für Rinast deutlich ausbaufähig: „Man
könnte aus dem Frauenfußball viel mehr
herausholen.“ Ein wenig neidisch blickt die
70-fache Bundesligaspielerin nach England
oder Spanien, wo die Fußballerinnen teilweise
vor Zehntausenden Zuschauern spielen. In
der Bundesliga finden die Spiele hingegen in
der Regel nur vor einigen hundert Fans statt.
Ein weiterer Kritikpunkt Rinasts ist die
mangelnde Empathie vieler Trainer, wobei sie
ihren bisherigen Coach Willi Breuer explizit
nicht einbezieht. Bei einigen Stationen traf
sie teilweise auf „fehlende Wertschätzung“
durch die Übungsleiter. Dies habe jedoch
nichts damit zu tun, mal auf der Bank sitzen
zu müssen: „Mir geht es um eine abwertende
Form der Kommunikation, die manche Trainer
an den Tag legen“, konkretisiert Rinast. Viele

Foto: Seeger
Trainer seien ihrer Führungsposition nicht ge-
wachsen: „Kompetenzen, die einen wirklichen
Leader auszeichnen, wie zum Beispiel sich zu
entschuldigen, wenn man über die Stränge

„In Israel habe ich


geschlagen hat, oder Fehler einzugestehen,
fehlen oftmals.“
In der schweizerischen Nationalmann-
schaft hat Rinast zwischenzeitlich ihren
idealen Trainertypus entdeckt. Viele Jahre
arbeitete sie dort mit Martina Voss-Tecklen-
burg zusammen, ehe diese im November 2018

den Kopf freibekommen“


zum DFB wechselte und die deutsche Natio-
nalmannschaft übernahm. Ihre Nachfolge in
der Schweiz trat der Däne Nils Nielsen mit
seiner Co-Trainerin Marisa Wunderlin an. „Die
beiden arbeiten auf eine andere Weise, als wir
es bisher gewohnt waren“, freut sich Rinast,
„Nils ist der Meinung, dass wir alle erwach-
sen und alt genug sind, um unsere eigenen
Entscheidungen zu treffen.“ Dies sei „genau
Die Schweizerin hatte der
RACHE L RI NAST (28) die Einstellung, die ich immer im deutschen
Bundesliga eigentlich den Rücken gekehrt – seit Frauenfußball vermisst habe“. Schmunzelnd
fügt sie an: „Schön, dass ich es zumindest noch
Sommer spielt sie jedoch wieder beim 1. FC Köln. auf meine alten Tage miterleben darf.“
In Deutschland war Rinast neben dem
1. FC Köln (2010-12 und 2013-16) auch für den
SC Bad Neuenahr (2012/13), Bayer Leverkusen
Eigentlich hatte sie mit der Bundes- Einzig ihr Herzensverein konnte die (2016/17) und zuletzt ein halbes Jahr beim SC
liga bereits abgeschlossen. In der Schweizer Nationalspielerin von einem Co- Freiburg aktiv. Während sie Bad Neuenahr von
vergangenen Winterpause kehrte meback überzeugen. Denn ihre kritische ihrer Kritik ausnimmt, sei die Zeit im Breisgau
Rachel Rinast dem Oberhaus den Sichtweise hat die 28-Jährige beibehalten. ihr absoluter Tiefpunkt gewesen. Der Wechsel
Rücken, weil sie sich „mit den Strukturen des „An die Gegebenheiten in der Bundesliga in den Nahen Osten habe ihr sehr geholfen:
deutschen Frauenfußballs so einfach nicht werde ich mich nie so ganz gewöhnen können“, „In Israel konnte ich danach den Kopf frei-
mehr identifizieren“ könne. Vom SC Freiburg konstatiert die gebürtige Bad Segebergerin. bekommen.“
wechselte sie nach Israel, schloss sich dem So ist ihr die Gestaltung Den Kontakt zu ASA
dortigen Erstligisten ASA Tel Aviv an. des Spielplans ein Dorn „Mir geht es um eine Tel Aviv stellte seinerzeit in
Im Sommer kehrte Rinast jedoch überra- im Auge: „Ein Großteil der Sharon Beck eine israelische
schenderweise zurück: Beim Aufsteiger 1. FC Spielerinnen muss mit der abwertende Form der Nationalspielerin her, mit
Köln heuerte sie bereits zum dritten Mal an. Doppelbelastung Bundesli- Kommunikation.“ der Rinast befreundet ist.
„Ich hatte Heimweh“, gesteht die Wahl-Köl- ga und Beruf klarkommen. Missen möchte die 31-fache
nerin und FC-Anhängerin, „ich habe die Stadt Da die meisten Spiele am schweizerische Auswahl-
extrem vermisst.“ Entsprechend unterstreicht Sonntagnachmittag stattfinden, gibt es kaum spielerin und WM-Teilnehmerin von 2015
sie: „Ich bin nicht in die Bundesliga zurückge- freie Wochenenden. Samstags ist in der Regel das halbe Jahr im Heiligen Land nicht: „Die
kehrt, sondern zum FC.“ Trainer Willi Breuer noch Training oder bereits die Anreise zum Menschen in Israel sind sehr herzlich, sie sind
kannte sie noch aus ihrer vorherigen Zeit im Auswärtsspiel.“ positiv und lebensfroh, müssen nicht ständig
Geißbock-Trikot, der Kontakt riss nie ab. „Willi Dazu muss man wissen: Bei den Topver- irgendwo besser sein als andere.“ Fußballerisch
hat mir eine Nachricht geschrieben, zugleich einen der Liga erhalten die Spielerinnen zwar stehe die Taktik nicht so sehr im Vordergrund,
hatte ich ein Jobangebot aus Köln, die Kombi- Gehälter, von denen sich der Lebensunterhalt „man legt mehr Wert auf Individualität und
nation hat gepasst“, schildert Rinast. allein bestreiten lässt, in der Breite wird der den Typ Straßenfußballer“.
2. JANUAR 2020 45

NACH RICH T EN
In zwölf Spielen erzielte Rinast für Tel Aviv Meistertitel in der 2. Bundesliga und dem damit
fünf Tore. Eine stolze Quote für eine Verteidigerin, verbundenen Premieren-Aufstieg in die Bundesliga Rot-Weiß Oberhausen
könnte man meinen. Doch Rinast klärt auf: „Ich mit dem 1. FC Köln 2015. Genau 104 Neuzugänge erhielt
habe dort im Sturm gespielt, bin auch gelernte Rinast ist Mitglied der jüdischen Gemeinde, der Verein kurz vor Weihnachten:
Angreiferin. Erst in Köln wurde ich zur Linksver- geht allerdings nicht in die Synagoge und lebt auch Vom Nachbarn Oberhausener
teidigerin umgeschult.“ Von der Infrastruktur des nicht strikt nach den religiösen Vorgaben. Dennoch Turnverein von 1873 e.V. schloss
Frauenfußballs und dessen sportlicher Qualität in will sie ihre Zugehörigkeit nicht verstecken. Auf sich die Endurance-Abteilung den
Israel war die Wahl-Kölnerin positiv überrascht: ihrem Instagram-Profil habe sie durchaus auch Kleeblättern an. Prominentestes
„Das Pokalfinale wurde sogar live im Fernsehen schon einige antiisraelische Kommentare erhalten, Mitglied ist Timo Schaffeld (23),
übertragen.“ erlebe ansonsten jedoch selten Antisemitismus. Junioren-Weltmeister im Iron-
Aus Tel Aviv verabschiedete sich Rinast Dies sei in ihrer Kindheit in Schleswig-Holstein man-Triathlon des Jahres 2018
mit dem Gewinn der israelischen Meisterschaft, noch anders gewesen: „Da hatten wir ein paar und eines der größten deutschen
dem ersten großen Titel ihrer Karriere nach dem Neonazis in der Nachbarschaft.“ Triathlon-Talente. + + + Linksver-
Fernab der Sorgen abseits des Fußballplatzes teidiger Tim Hermes (28) wird
möchte Rinast derweil beim FC helfen, dass der nach Ausheilung seiner langwie-
Verein im dritten Anlauf diesmal den Klassener- rigen Schambeinentzündung ab
halt schafft, betont aber auch: „Als Aufsteiger Freitag 3. Januar erstmals seit
mit einem komplett neu formierten Team ist es Mai 2019 wieder am kompletten
schwierig.“ Nach dem dritten Sprung in die Bun- Mannschaftstraining teilnehmen.
desliga innerhalb von vier Jahren setzte der FC im Sportleiter Patrick Bauder (29):
Sommer bei den Neuverpflichtungen vor allem „Er ist der einzige Neue nach der
auf erfahrene Spielerinnen. Kürzlich wechselte Winterpause.“ Damit startet Ober-
der Verein zudem den Trainer: Sascha Glass, bis hausen mit einem 25-Mann-Kader
zuletzt Coach beim Ligakonkurrenten SC Sand, in die Rückrunde.
ersetzt Willi Breuer. Der 65-jährige Breuer hätte
seinen Trainerposten spätestens im Sommer mit Bonner SC
Ablauf seines Vertrages ohnehin aufgegeben, Mittelfeldakteur Celal Kanli (25)
übergab das Kommando nun jedoch bereits ein wechselt zum Mittelrheinligisten
halbes Jahr früher an Glass. Bisher liegen die FC Hennef 05; die Vertragslaufzeit
Kölnerinnen trotz einer zwischenzeitlich langen dort beträgt anderthalb Jahre.
Foto: Ligafoto/Bucco

Durststrecke ohne Erfolgserlebnis aussichtsreich


im Rennen im Kampf um den Ligaverbleib – sie TuS Haltern
sind momentan punktgleich mit dem Vorletzten Beim Mitternachtscup in Herten
MSV Duisburg und damit noch über dem Strich. konnte sich der TuS Haltern im
Die Chancen stehen entsprechend gut, dass der Finale gegen den Westfalenligisten
Kampf um den Klassenerhalt: Rachel Rinast (r.) Bundesliga mit Rachel Rinast ein kritischer Kopf DSC Wanne-Eickel durchsetzen.
setzt sich gegen Wolfsburgs Claudia Neto durch. noch einige Zeit erhalten bleibt. DANIEL MERTENS

NORD NORDOST WEST SÜDWEST BAYERN


1. Wolfsburg II (M) 22 67:23 53 1. En. Cottbus (A) 19 47:27 42 1. SV Rödinghausen 19 47:13 44 1. 1. FC Saarbrücken 20 47:17 49 1. Türkgücü (N) 22 50:19 53
2. VfB Lübeck 21 54:21 49 2. 1. FC Lok Leipzig 19 35:21 40 2. SC Verl 17 42:12 40 2. SV Elversberg 20 47:22 45 2. Schweinfurt 05 22 48:26 45
3. SC Weiche 08 20 32:20 41 3. VSG Altglienicke 19 49:24 39 3. Rot-Weiss Essen 18 34:20 38 3. Steinbach Haiger 19 35:14 42 3. 1. FC Nürnberg II 22 47:25 40
4. Eintr. Norderstedt 22 38:29 38 4. Hertha BSC II 19 49:30 33 4. RW Oberhausen 17 32:17 35 4. FC Homburg 20 34:28 37 4. SpVgg Bayreuth 22 44:26 38
5. Drochtersen/A. 22 35:30 38 5. BFC Dynamo 18 27:21 31 5. 1. FC Köln II 19 32:23 31 5. SSV Ulm 1846 20 36:23 31 5. Aschaffenburg 22 44:27 38
6. Werder Bremen II 22 37:35 35 6. Un. Fürstenwalde 19 37:30 27 6. Bor. M’gladbach II 18 42:36 29 6. FSV Mainz 05 II 20 28:26 31 6. VfB Eichstätt 22 39:21 36
7. Holstein Kiel II 21 39:40 33 7. FC Viktoria 1889 19 19:14 27 7. Alemannia Aachen 19 31:25 29 7. TSG Hoffenheim II 20 34:27 29 7. Greuther Fürth II 22 29:25 34
8. BSV Rehden 21 35:23 32 8. Lichtenberg (N) 19 24:23 26 8. Bor. Dortmund II 19 28:28 25 8. FC-Ast. Walldorf 20 36:29 28 8. TSV Buchbach 22 27:29 33
9. TSV Havelse 22 38:38 32 9. ZFC Meuselwitz 19 30:32 24 9. Fortuna Köln (A) 18 16:19 25 9. Bahlinger SC (N) 20 32:33 27 9. TSV Aubstadt (N) 21 37:34 32
10. VfB Oldenburg 22 37:41 31 10. VfB Auerbach 19 32:41 23 10. Spfr. Lotte (A) 18 27:28 24 10. Kickers Offenbach 19 24:25 26 10. FC Augsburg II 22 37:33 28
11. LSK Hansa 22 33:40 27 11. Berliner AK 07 19 33:32 22 11. Schalke 04 II (N) 18 24:21 22 11. SC Freiburg II 20 26:32 25 11. FV Illertissen 22 32:44 25
12. Hamburger SV II 20 36:31 23 12. W. Nordhausen 18 38:27 21 12. Bonner SC 17 22:28 20 12. FSV Frankfurt 20 23:29 25 12. TSV Rain/L. (N) 22 24:40 24
13. Hannover 96 II 20 27:39 23 13. Chem. Leipzig (N) 18 18:21 20 13. Fort. Düsseldorf II 18 25:32 20 13. Bay. Alzenau (N) 19 25:27 24 13. W. Burghausen 22 26:32 23
14. FC St. Pauli II 21 30:31 22 14. Rot-Weiß Erfurt 19 18:27 19 14. Wuppertaler SV 18 21:38 17 14. VfR Aalen (A) 19 23:21 23 14. SV Schalding-H. 22 26:47 23
15. SSV Jeddeloh II 21 37:47 16 15. Optik Rathenow 19 18:36 18 15. TuS Haltern (N) 16 20:33 15 15. FC Gießen (N) 20 18:36 19 15. 1860 Rosenheim 22 27:52 21
16. Altona 93 (N) 20 25:44 16 16. Germ. Halberstadt 19 21:33 16 16. VfB Homberg (N) 18 18:33 15 16. FK Pirmasens 20 19:32 17 16. SV Heimstetten 22 35:51 20
17. Heider SV (N) 21 21:63 15 17. Babelsberg 03 18 17:35 11 17. SV Lippstadt 08 16 16:36 13 17. TSG Balingen 20 22:46 11 17. FC Memmingen 21 22:36 18
18. HSC Hannover (N) 20 17:43 11 18. Bischofswerda 19 16:54 10 18. Bg. Gladbach (N) 19 13:48 11 18. RW Koblenz (N) 20 11:53 4 18. VfR Garching 20 23:50 15
19. Wattenscheid 09 0 0:0 0
NACHHOLSPIELE 22. Spieltag NACHHOLSPIELE 17./19. Spieltag NACHHOLSPIELE 20. Spieltag
SONNTAG, 16. FEB. 14.00 UHR SAMSTAG, 25. JAN. 13.30 UHR SAMSTAG, 15. FEB. 14.00 UHR
St. Pauli II (2:3) Lübeck Nordhausen (2:2) Babelsberg Alzenau (1:4) Steinbach
HSC Hannover (1:1) HSV II SONNTAG, 26. JAN. 13.30 UHR Aalen (1:1) Offenbach
Altona (0:0) Jeddeloh II Chem. Leipzig ( - , -    ) BFC Dynamo

23. SPIELTAG 20. SPIELTAG 22. SPIELTAG 21. SPIELTAG 23. SPIELTAG
FREITAG, 21. FEB. 19.30 UHR FREITAG, 31. JANUAR 19.00 UHR FREITAG, 24. JAN. 19.00 UHR FR.-SO., 21.-23. FEBRUAR FREITAG, 6. MÄRZ 19.30 UHR
Drochtersen/A. (2:1) Heide Halberstadt (1:2) BAK 07 1. FC Köln II (1:2) Essen Homburg (2:2) Freiburg II Memmingen (1:1) Aubstadt
SAMSTAG, 22. FEB. 13.00 UHR SAMSTAG, 1. FEB. 13.30 UHR SAMSTAG, 25. JAN. 14.00 UHR Pirmasens (0:2) Ulm SAMSTAG, 7. MÄRZ 14.00 UHR
Hannover II (2:1) St. Pauli II Lok Leipzig (2:0) Viktoria Berlin Homberg (0:1) Lotte Steinbach (1:0) Gießen Garching (1:2) Fürth II
HSV II (0:2) Flensburg Lichtenberg (0:2) Meuselwitz Haltern (0:3) Aachen Koblenz (0:2) Alzenau Buchbach (0:2) Eichstätt
SAMSTAG, 22. FEB. 14.00 UHR Altglienicke (1:1) Rathenow Rödinghausen (4:0) Bg. Gladbach Frankfurt (0:3) Saarbrücken Augsburg II (2:3) Türkgücü
Lübeck (5:0) Kiel II SAMSTAG, 1. FEB. 15.50 UHR Lippstadt (1:1) Schalke II Balingen (0:1) Mainz II Illertissen (2:7) Bayreuth
Bremen II (2:2) HSC Hannover Oberhausen (5:1) M’gladbach II Hoffenheim II (0:3) Walldorf Rosenheim (3:1) Nürnberg II
Erfurt (3:5) Cottbus Offenbach (2:1) Bahlingen
SAMSTAG, 22. FEB. 16.00 UHR SONNTAG, 2. FEB. 13.30 UHR Dortmund II (0:1) Wuppertal Heimstetten (2:3) Schweinfurt
Elversberg (2:2) Aalen Schalding-H. (3:1) Rain
Jeddeloh II (3:5) Lüneburg Fürstenwalde (0:1) BFC Dynamo SONNTAG, 26. JAN. 15.00 UHR
Bonn (3:1) Düsseldorf II Aschaffenburg (0:0) Burghausen
SONNTAG, 23. FEB. 14.00 UHR Hertha II (5:1) Auerbach
Norderstedt (0:4) Wolfsburg II Babelsberg (1:1) Chemie Leipzig spielfrei: Fort. Köln, Verl
Havelse (3:0) Altona Bischofswerda (0:8) Nordhausen
SONNTAG, 23. FEB. 15.00 UHR
Oldenburg (1:1) Rehden
Dauerläufer: Konstanz ist Trumpf –
vor allem im Tor setzen die meisten
Teams in dieser Saison auf einen festen
Schlussmann. So absolvierten gleich
FUSSBALL IM SÜDWESTEN

sieben Keeper alle 20 Partien über die vollen


1800 Minuten: Dennis Müller (Bahlinger SC),
Frank Lehmann (SV Elversberg), Frederic
Löhe (FC Gießen), Nicolas Kristof (FC-Asto-
ria Walldorf), David Salfeld (FC Homburg),
Christian Ortag (SSV Ulm 1846) und Benja-
min Reitz (FK Pirmasens). Bei den Teams,
die erst 19 Partien absolviert haben, standen
zudem Daniel Bernhardt (VfR Aalen), Tim
Paterok (TSV Steinbach Haiger) und Dominik
Draband (Kickers Offenbach) die kompletten

Foto: Schlichter
1710 Minuten zwischen den Pfosten. Die volle
Minutenzahl von 1800 absolvierten auch die
Verteidiger Fabian Baumgärtel und Torben
Rehfeldt (beide Elversberg), Kevin Nennhuber
(Gießen), Thilo Kraemer (TuS RW Koblenz), In Topform: Saarbrückens Sebastian Jacob hat maßgeblichen Anteil am Erfolg seines Teams.
Johannes Reichert (Ulm) sowie Mittelfeld-

Torjäger Jacob
spieler Tomislav Baltic (Koblenz). Verteidiger
Sasa Strujic (Steinbach Haiger) spielte zudem
alle 19 Partien seines TSV durch. Die meisten
Spieler kamen übrigens beim SC Freiburg II
zum Einsatz: Satte 38 Akteure wurden in den
bislang 20 Partien eingesetzt.

trifft alle 83 Minuten


Trainerwechsel: Für den größten Aufreger
sorgte Ende November der 1. FC Saarbrücken,
der Trainer Dirk Lottner trotz der Tabellen-
führung in der Liga und des Erreichens des
DFB-Pokal-Achtelfinales vor die Tür setzte.
Zum neuen Jahr soll Lukas Kwasniok (von
Drittligist Carl Zeiss Jena) den mit hohen
Erwartungen beladenen Job beim Aufstiegs- Die Z WISCH E NBIL AN Z der Regionalliga Südwest
anwärter übernehmen. Zuletzt verabschiedete
sich Angelo Barletta aus Alzenau, um zu den
enthüllt erneut interessante Daten und Fakten.
Offenbacher Kickers zu wechseln, wo Daniel
Steuernagel Mitte September entlassen worden
war. Unter Interimscoach Steven Keßler holte einer bislang enttäuschenden Saison entlassen hat in 20 Spielen genauso viele Treffer erzielt
der OFC danach nur drei Siege aus zehn Spielen wurde. Bernd Bauer rückte aus der eigenen U 18 (17), stand dabei aber immer in der Startelf.
und rutschte auf Rang 10 ab. In Alzenau führt auf, holte in sechs Spielen aber auch nur einen Im Schnitt trifft Jacob alle 83 Minuten, Becker
künftig der bisherige Hessenligacoach Artur Sieg und kehrte zur Winterpause auf eigenen alle 104. Mit großem Abstand folgt Elversbergs
Lemm Regie. Mitte Oktober musste auch Fatih Wunsch wieder zur U 18 zurück. Manuel Feil mit zehn Treffern auf Rang 3.
Cift nach 13 Spielen ohne Sieg bei Aufsteiger Torjäger: Saarbrückens Sebastian Jacob ist in Offensivpower: 47 Tore haben Saarbrücken und
Koblenz gehen, Nachfolger Manuel Moral Fus- dieser Saison mit 17 Toren aus 18 Spielen nicht Elversberg jeweils erzielt, den Preis der besten
ter wartet nach sieben Spielen ebenfalls noch nur der beste Torjäger, er weiß auch als Joker Offensive holt sich aber dennoch Saarbrücken.
auf den ersten Dreier. Turbulent ging es bei der zu überzeugen. Zweimal wurde Jacob einge- Mit 24 Treffern hat der FCS mit Abstand die
TSG Balingen zu, wo der erfolgreichste Coach wechselt, zweimal traf er ins Schwarze. Sein meisten Stürmer-Tore erzielt. Elversberg bringt
der Vereinsgeschichte, Ralf Volkwein, nach härtester Verfolger André Becker (Walldorf) es nur auf 17 Stürmer-Tore, stellt mit 25 Treffern
aber das gefährlichste Mittelfeld. Die torge-
B E STE SP I EL E R Z USC HAUE R fährlichste Abwehr hat Alzenau zu bieten, wo die
Anz. Spieler Verein Klub gesamt Spiele Schnitt Verteidiger bereits sechs Treffer erzielt haben.
Kartenspiele: Für seine zehn Gelben Karten
11 Benjamin Reitz FK Pirmasens Kickers Offenbach 52 731 9 5859
brauchte Mittelfeldspieler Nico Hillenbrand
11 Sinan Tekerci SV Elversberg 1. FC Saarbrücken 35 415 11 3220
(Walldorf) nur 17  Spiele, hinzu kommt eine
10 Daniel Bernhardt VfR Aalen VfR Aalen 20 213 9 2246
Gelb-Rote Karte. Auch die Mittelfeldakteure
10 Fabian Rüdlin SC Freiburg II FC Gießen 20 068 11 1824
Nico Rinderknecht (Gießen, 19 Spiele) und
9 Serkan Firat Kickers Offenbach SV Elversberg 15 967 9 1774
Andreas Schön (Walldorf, 18) sahen bereits
9 Lukas Foelsch TSG Balingen FSV Frankfurt 15 825 10 1583
zehnmal den gelben Karton. Offenbachs Ver-
9 Albano Gashi SSV Ulm 1846 Fußball TSV Steinbach Haiger 13 264 9 1474
teidiger Gerrit Gohlke bringt es nach nur elf
8 Manuel Hoffmann TSV Steinbach Haiger SSV Ulm 1846 Fußball 15 085 11 1371
Partien bereits auf zwei Rote Karten, ebenso
8 Robin Szarka TSG Hoffenheim II Bahlinger SC 13 510 10 1351
wie Saabrückens Mittelfeldspieler Fanol Perde-
7 Dennis Chessa FK Pirmasens FC 08 Homburg 11 631 9 1292
daj mit 13 Partien. Der Bad Boy der Liga ist der
7 Sebastian Jacob 1. FC Saarbrücken TSG Balingen 10 392 10 1039
Pirmasenser David Becker mit sieben Gelben
7 Andreas Ludwig TSG Hoffenheim II FK Pirmasens 8 222 9 914
sowie einer Ampel- und einer Roten Karte.
7 Hasan Pepic Bahlinger SC Bayern Alzenau 6 160 10 616
Zuschauerzahlen: Dass Offenbach erneut das
7 Fanol Perdedaj 1. FC Saarbrücken 1. FSV Mainz 05 II 6 616 11 601
Maß der Dinge ist, verwundert kaum. Bemer-
7 Lennart Stoll SSV Ulm 1846 Fußball FC-Astoria Walldorf 6 182 11 562
kenswert ist jedoch, dass der OFC trotz seiner
SC Freiburg II 5 358 10 536
bislang so schwachen Saison mehr Zuschauer
TuS RW Koblenz 3 888 9 432
Aufgeführt sind die Spieler mit den meisten auf den Bieberer Berg zieht (5859 im Schnitt
TSG Hoffenheim II 3 460 10 346
Fettungen (beste Spieler einer Partie). pro Spiel) als noch in der vergangenen Spielzeit
(5521). SUSANNE MÜLLER
2. JANUAR 2020 45

ST EINB ACH Ähnliche Ausgangssituation wie im letzten Jahr HOFFE NHE I M II

Alipour will Déjà-vu vermeiden Sahin bietet


Wenn der TSV Steinbach Haiger am
15. Februar mit dem Nachholspiel in
Alzenau in die Restsaison startet, wird
Eine große Herausforderung für den
41-Jährigen ist es ebenfalls, die Stimmung im
Team hochzuhalten. Der Kader ist breit und gut
mehr Optionen
sich zeigen, ob die Mittelhessen aus besetzt, jeder möchte auf dem Feld stehen. „Die Noch sind zehn Tage Zeit, um für
den Fehlern der vergangenen Saison gelernt Jungs wissen, dass ich nicht die Entscheidung die zweite Saisonhälfte Kraft zu tan-
haben. Das Team hatte damals noch unter treffe, wer spielt“, lautet Alipours Philosophie. ken. Erst am 13. Januar bittet Marco
Trainer Matthias Mink bis zur Winterpause „Das bestimmen sie selbst, indem sie sich durch Wildersinn seine Spieler zum ersten
40 Punkte gesammelt und gemeinsam mit gute Leistungen im Training und im Spiel an- Training im neuen Jahr. Wie vor einem Jahr
dem punktgleichen 1.  FC  Saarbrücken das bieten. Wenn man das ehrlich kommuniziert, sollen im Trainingslager im Schwarzwald die
Verfolgerduo von Tabellenführer Waldhof bleibt die Stimmung gut.“ TOBI MANGES Grundlagen für die Restrunde gelegt wer-
Mannheim (48 Punkte) gebildet. den, wobei der Fokus auf die Kraft und den
Die gute Leistung der Mannschaft ver- Zusammenhalt innerhalb des Teams gelegt
leitete die Verantwortlichen dazu, große Ziele werden soll.
auszurufen: Der Aufstieg in die 3. Liga sollte es Neu dabei sein wird Semih Sahin, den die
sein. Doch in den ersten fünf Spielen der Rest- Hoffenheimer in der Pause vom Ligarivalen
runde fuhr der TSV nur vier Punkte ein – und FC-Astoria Walldorf verpflichtet haben. Der
Trainer Mink musste seinen Hut nehmen. Bis offensive Mittelfeldspieler soll die taktischen
zum Saisonende gelang unter Co- und Inte- Möglichkeiten der TSG-Reserve erhöhen. In
rimstrainer Frank Döpper ein einziger Sieg. Walldorf hat Sahin mit zwei Toren, fünf Vorla-
Das bedeutete Tabellenrang 8 und 37 Zähler gen und viel spielerischem Esprit Werbung in
Rückstand auf Aufsteiger Mannheim. eigener Sache gemacht. „Seine Entwicklung
Nun ist die Ausgangssituation noch ist sicherlich noch nicht abgeschlossen“, sagt
besser. Spitzenreiter Saarbrücken hat sieben Dirk Mack, Direktor Nachwuchs bei der TSG.
Punkte Vorsprung vor dem TSV – der allerdings Sahin entstammt dem Nachwuchs
noch das Nachholspiel in Alzenau in der des SV Waldhof Mannheim, wo er nach der
Hinterhand hat. Um in der Restrunde kein Jugendzeit keinen Vertrag bekam. Beim
Foto: imago images

Déjà-vu zu erleben, verfolgt Trainer Adrian FC-Astoria entwickelte sich der 20-Jährige in
Alipour einen klaren Plan: „Wir wollen in der 18 Monaten zur Stammkraft und möchte jetzt
Winterpause runterfahren, unsere Akkus auf- in Hoffenheim weiter auf sich aufmerksam
laden, den Kopf freikriegen. Danach müssen machen. „Wir versprechen uns noch einiges
wir wieder hart arbeiten.“ Vor allem das Thema Ist gefordert, den breiten Kader bei Laune von seinen fußballerischen Qualitäten“, sagt
Chancenverwertung steht auf Alipours Zettel. zu halten: Trainer Adrian Alipour Mack. MICHAEL WILKENING

NORD NORDOST WEST SÜDWEST BAYERN


1. Wolfsburg II (M) 22 67:23 53 1. En. Cottbus (A) 19 47:27 42 1. SV Rödinghausen 19 47:13 44 1. 1. FC Saarbrücken 20 47:17 49 1. Türkgücü (N) 22 50:19 53
2. VfB Lübeck 21 54:21 49 2. 1. FC Lok Leipzig 19 35:21 40 2. SC Verl 17 42:12 40 2. SV Elversberg 20 47:22 45 2. Schweinfurt 05 22 48:26 45
3. SC Weiche 08 20 32:20 41 3. VSG Altglienicke 19 49:24 39 3. Rot-Weiss Essen 18 34:20 38 3. Steinbach Haiger 19 35:14 42 3. 1. FC Nürnberg II 22 47:25 40
4. Eintr. Norderstedt 22 38:29 38 4. Hertha BSC II 19 49:30 33 4. RW Oberhausen 17 32:17 35 4. FC Homburg 20 34:28 37 4. SpVgg Bayreuth 22 44:26 38
5. Drochtersen/A. 22 35:30 38 5. BFC Dynamo 18 27:21 31 5. 1. FC Köln II 19 32:23 31 5. SSV Ulm 1846 20 36:23 31 5. Aschaffenburg 22 44:27 38
6. Werder Bremen II 22 37:35 35 6. Un. Fürstenwalde 19 37:30 27 6. Bor. M’gladbach II 18 42:36 29 6. FSV Mainz 05 II 20 28:26 31 6. VfB Eichstätt 22 39:21 36
7. Holstein Kiel II 21 39:40 33 7. FC Viktoria 1889 19 19:14 27 7. Alemannia Aachen 19 31:25 29 7. TSG Hoffenheim II 20 34:27 29 7. Greuther Fürth II 22 29:25 34
8. BSV Rehden 21 35:23 32 8. Lichtenberg (N) 19 24:23 26 8. Bor. Dortmund II 19 28:28 25 8. FC-Ast. Walldorf 20 36:29 28 8. TSV Buchbach 22 27:29 33
9. TSV Havelse 22 38:38 32 9. ZFC Meuselwitz 19 30:32 24 9. Fortuna Köln (A) 18 16:19 25 9. Bahlinger SC (N) 20 32:33 27 9. TSV Aubstadt (N) 21 37:34 32
10. VfB Oldenburg 22 37:41 31 10. VfB Auerbach 19 32:41 23 10. Spfr. Lotte (A) 18 27:28 24 10. Kickers Offenbach 19 24:25 26 10. FC Augsburg II 22 37:33 28
11. LSK Hansa 22 33:40 27 11. Berliner AK 07 19 33:32 22 11. Schalke 04 II (N) 18 24:21 22 11. SC Freiburg II 20 26:32 25 11. FV Illertissen 22 32:44 25
12. Hamburger SV II 20 36:31 23 12. W. Nordhausen 18 38:27 21 12. Bonner SC 17 22:28 20 12. FSV Frankfurt 20 23:29 25 12. TSV Rain/L. (N) 22 24:40 24
13. Hannover 96 II 20 27:39 23 13. Chem. Leipzig (N) 18 18:21 20 13. Fort. Düsseldorf II 18 25:32 20 13. Bay. Alzenau (N) 19 25:27 24 13. W. Burghausen 22 26:32 23
14. FC St. Pauli II 21 30:31 22 14. Rot-Weiß Erfurt 19 18:27 19 14. Wuppertaler SV 18 21:38 17 14. VfR Aalen (A) 19 23:21 23 14. SV Schalding-H. 22 26:47 23
15. SSV Jeddeloh II 21 37:47 16 15. Optik Rathenow 19 18:36 18 15. TuS Haltern (N) 16 20:33 15 15. FC Gießen (N) 20 18:36 19 15. 1860 Rosenheim 22 27:52 21
16. Altona 93 (N) 20 25:44 16 16. Germ. Halberstadt 19 21:33 16 16. VfB Homberg (N) 18 18:33 15 16. FK Pirmasens 20 19:32 17 16. SV Heimstetten 22 35:51 20
17. Heider SV (N) 21 21:63 15 17. Babelsberg 03 18 17:35 11 17. SV Lippstadt 08 16 16:36 13 17. TSG Balingen 20 22:46 11 17. FC Memmingen 21 22:36 18
18. HSC Hannover (N) 20 17:43 11 18. Bischofswerda 19 16:54 10 18. Bg. Gladbach (N) 19 13:48 11 18. RW Koblenz (N) 20 11:53 4 18. VfR Garching 20 23:50 15
19. Wattenscheid 09 0 0:0 0
NACHHOLSPIELE 22. Spieltag NACHHOLSPIELE 17./19. Spieltag NACHHOLSPIELE 20. Spieltag
SONNTAG, 16. FEB. 14.00 UHR SAMSTAG, 25. JAN. 13.30 UHR SAMSTAG, 15. FEB. 14.00 UHR
St. Pauli II (2:3) Lübeck Nordhausen (2:2) Babelsberg Alzenau (1:4) Steinbach
HSC Hannover (1:1) HSV II SONNTAG, 26. JAN. 13.30 UHR Aalen (1:1) Offenbach
Altona (0:0) Jeddeloh II Chem. Leipzig ( - , -    ) BFC Dynamo

23. SPIELTAG 20. SPIELTAG 22. SPIELTAG 21. SPIELTAG 23. SPIELTAG
FREITAG, 21. FEB. 19.30 UHR FREITAG, 31. JANUAR 19.00 UHR FREITAG, 24. JAN. 19.00 UHR FR.-SO., 21.-23. FEBRUAR FREITAG, 6. MÄRZ 19.30 UHR
Drochtersen/A. (2:1) Heide Halberstadt (1:2) BAK 07 1. FC Köln II (1:2) Essen Homburg (2:2) Freiburg II Memmingen (1:1) Aubstadt
SAMSTAG, 22. FEB. 13.00 UHR SAMSTAG, 1. FEB. 13.30 UHR SAMSTAG, 25. JAN. 14.00 UHR Pirmasens (0:2) Ulm SAMSTAG, 7. MÄRZ 14.00 UHR
Hannover II (2:1) St. Pauli II Lok Leipzig (2:0) Viktoria Berlin Homberg (0:1) Lotte Steinbach (1:0) Gießen Garching (1:2) Fürth II
HSV II (0:2) Flensburg Lichtenberg (0:2) Meuselwitz Haltern (0:3) Aachen Koblenz (0:2) Alzenau Buchbach (0:2) Eichstätt
SAMSTAG, 22. FEB. 14.00 UHR Altglienicke (1:1) Rathenow Rödinghausen (4:0) Bg. Gladbach Frankfurt (0:3) Saarbrücken Augsburg II (2:3) Türkgücü
Lübeck (5:0) Kiel II SAMSTAG, 1. FEB. 15.50 UHR Lippstadt (1:1) Schalke II Balingen (0:1) Mainz II Illertissen (2:7) Bayreuth
Bremen II (2:2) HSC Hannover Oberhausen (5:1) M’gladbach II Hoffenheim II (0:3) Walldorf Rosenheim (3:1) Nürnberg II
Erfurt (3:5) Cottbus Offenbach (2:1) Bahlingen
SAMSTAG, 22. FEB. 16.00 UHR SONNTAG, 2. FEB. 13.30 UHR Dortmund II (0:1) Wuppertal Heimstetten (2:3) Schweinfurt
Elversberg (2:2) Aalen Schalding-H. (3:1) Rain
Jeddeloh II (3:5) Lüneburg Fürstenwalde (0:1) BFC Dynamo SONNTAG, 26. JAN. 15.00 UHR
Bonn (3:1) Düsseldorf II Aschaffenburg (0:0) Burghausen
SONNTAG, 23. FEB. 14.00 UHR Hertha II (5:1) Auerbach
Norderstedt (0:4) Wolfsburg II Babelsberg (1:1) Chemie Leipzig spielfrei: Fort. Köln, Verl
Havelse (3:0) Altona Bischofswerda (0:8) Nordhausen
SONNTAG, 23. FEB. 15.00 UHR
Oldenburg (1:1) Rehden