Sie sind auf Seite 1von 120

'DYLG &KLSSHUÀHOG Rettet die Multihalle 6.

2018
Architects Berlin von Frei Otto!
Kolonnaden an der Spree Save Frei Otto’s
Colonnades on the River Spree Multihalle!

Zeitschrift für Architektur + Baudetail Review of Architecture + Construction Details


Bauen mit Beton Concrete Construction
Ein renommierter Wettbewerb
richtet sich neu aus – aus dem

Deutschen
Fassadenpreis
1991–2016
wird der

Auszeichnung für hervorragende Fassaden- und Innenraumgestaltungen


Im Rahmen des neuen Wettbewerbs werden durch eine unabhängige Fachjury die besten
Objekte und Ihre Gestalter prämiert. Die Gewinner des Brillux Design Awards, dotiert mit
einem Preisgeld von insgesamt 25.000 €, erwartet eine hohe Anerkennung für ihre Leistung,
großes Medien- und Brancheninteresse sowie wirksame Mittel um ihren Erfolg imagefördernd
zu vermarkten. Nehmen Sie jetzt teil.
www.brillux.de/design-award
Editorial 1

Leicht und schwer As strong as a rock, the Foro Boca rises above the sea on
the Gulf of Mexico. With their rough-cast exposed concrete

Light and Massive facades, the angular volumes of this new concert hall by
Rojkind Architects resemble a huge group of boulders. The
contrast to the James Simon Galerie in Berlin could scarcely be
greater. For this new point of access to the Museum Island,
David Chipperfield Architects Berlin designed a filigree con-
crete colonnade that asserts itself as a light and airy viewing
platform over the River Spree, opening up new perspectives to
the urban surroundings. The slender columns were constructed
as precast concrete elements with white marble aggregate.
The architects deliberately adopted the motif of the colonnade
as a reference to the historical museum architecture nearby,
Wie ein Fels in der Brandung erhebt sich das Foro Boca an translating it into a contemporary form that also avails itself of
der Küste des Golfs von Mexiko. Mit Fassaden aus rauem present-day production methods.
Sichtbeton gaben Rojkind Arquitectos den kantigen Baukör- In the June edition of DETAIL, we have compiled a number
pern der neuen Konzerthalle die Anmutung riesiger, schwerer of examples of modern developments that demonstrate the
Gesteinsbrocken. Der Kontrast zur James-Simon-Galerie in diversity of concrete. Just as varied as the individual buildings
Berlin könnte deutlicher kaum ausfallen: Für das neue Ein- portrayed here – whether rough or smooth, light or powerful –
gangsgebäude der Museumsinsel haben David Chipperfield are the details and the forms of construction using this material.
Architects Berlin eine filigrane Kolonnade aus Beton entworfen, We hope you enjoy the projects and articles presented in this
die sich als leichte und luftige Aussichtsplattform an der Spree issue.
in den Stadtraum schiebt und neue Perspektiven auf die Umge-
bung eröffnet. Die schlanken Pfeiler des Bauwerks sind aus Sandra Hofmeister
vorfabrizierten, mit weißem Marmor versetzten Elementen zredaktion@detail.de
gefertigt. Gezielt knüpfen die Architekten mit dem Motiv der
Kolonnade an die historische Museumsarchitektur an und über-
tragen sie in ein zeitgenössisches Selbstverständnis, das heu-
tige Fertigungsmethoden einschließt.
In unserer Juni-Ausgabe haben wir unterschiedliche aktu-
elle Beispiele für die Vielfalt von Beton zusammengestellt.
Ebenso verschieden wie die Wirkung der einzelnen Gebäude – Auf der Baustelle der On site at the James
samtweich oder rau, leicht oder schwer – sind auch die Baude- James-Simon-Galerie Simon Galerie in Berlin
in Berlin: Das neue by David Chipperfield
tails und Konstruktionsarten des Bauens mit Beton, die wir in Eingangsgebäude der Architects Berlin: this
unseren Dokumentationen aufzeigen. Museumsinsel von new line of access
'DYLG &KLSSHUÀHOG to the Museum Island
Viel Freude bei der Lektüre! Architects Berlin soll is due be completed
dieses Jahr fertigge- this year. See our
stellt werden. Mehr Technology article,
Sandra Hofmeister dazu in unserem Tech- which begins on
zredaktion@detail.de nik-Beitrag (Seite 74ff.) page 74.
Sandra Hofmeister
2 Inhalt Contents 6.2018 ∂

1 Editorial

16 Impressum
Imprint

82 Projektbeteiligte / Hersteller
Producer / Distribution

116 Contributors

Duccio Malagamba
40
Die skulpturale Form The sculptural form
des Kirchenbaus von of the church near
Álvaro Siza in der Rennes in France by
Nähe des französi- Álvaro Siza is the
schen Rennes ent- out-come of the inter-
steht aus der räumli- penetration of a cube
chen Durchdringung and a cylinder.
eines Quaders und
eines Zylinders.

Magazin
Reports

4 Ein unbequemer Patient


A Difficult Patient

6 Umsteigen und Platz schaffen


Change Over and Make Space

8 Die Zukunft von gestern


The Future of Yesterday
This is not a Refugee
Camp Exhibition: Die
10 DETAIL research Ausstellung „ African
Mobilities“ ist im Ar-
Aktivierte Gebäudehülle chitekturmuseum der
Activated Building Envelope TUM zu sehen – wir
berichten online.

14 Architektur im Dialog This is not a refugee


camp exhibition:
Architecture in Dialogue “African Mobilities”
Simba Mafundikwa

is showing in the
Architecture Museum
Produkte of the TUM. See our
online report.
Products detail.de/6-2018-
african-mobilities
88 Konstruktion + Material
Construction + Materials

104 Möbel – Salone del Mobile 2018


Furniture – Salone del Mobile 2018
6.2018 3

Beton
Concrete

Essay

18 Ferrozement: Eine ökologisch,


ökonomisch und sozial vielver-
sprechende Technologie
Ferrocement: Environmentally,
Economically and Socially a Highly
Promising Technology
Anupama Kundoo

Technik
Technology
74 Zur Betonvielfalt der James-Simon-
Galerie in Berlin
Concrete Diversity in the James
Simon Galerie, Berlin
Frank Kaltenbach

26
Texturierte Betonwän-
de durch eine versetz-
te Bretterschalung und
massive Holzleisten-
geländer prägen die
Erschließungsräume
der Konzerthalle Foro
Boca von Rojkind
Arquitectos.

The circulation spaces


of the Foro Boca con-
cert hall by Rojkind
Arquitectos derive their
character from their
textured concrete walls
– achieved with offset
Paul Rivera

boarded formwork –
and heavy wood strip
balustrades.

Dokumentation 40 Kirche bei Rennes (FR) 60 Sanierung und Erweiterung Psychia-


Church near Rennes (FR) trie Pamplona (ES)
Documentation
Álvaro Siza Refurbishment and Extension of
Psychiatric Centre in Pamplona (ES)
26 Konzerthalle in Boca del Río (MX) 46 Studentenwohnheim in Vaillo+Irigaray
Concert Hall in Boca del Río (MX) Eindhoven (NL)
Rojkind Arquitectos Student Hall of Residence in 68 Schulerweiterung in Vilanova i la
Eindhoven (NL) Geltrú (ES)
34 Wohnturm in Winterthur (CH) Office Winhov mit Office Haratori School Extension in Vilanova i la
Tower Housing Block in Geltrú (ES)
Winterthur (CH) 54 Hotel mit Apartments in Maloja (CH) GATPA
wild bär heule Architekten Hotel with Apartments in Maloja (CH)
Mierta & Kurt Lazzarini Architekten
4 Magazin Reports 6.2018 ∂

Noch vor zwei Jahren sollte die Mannheimer Multihalle


Ein unbequemer Patient von Frei Otto abgerissen werden. Inzwischen betonen
$'LIÀFXOW3DWLHQW alle Beteiligten, das Bauwerk retten zu wollen und suchen
nach einer neuen Nutzung. Zur Architekturbiennale in
Venedig dokumentiert eine Ausstellung diesen Prozess.
2QO\ WZR \HDUV DJR SODQV H[LVWHG IRU WKH GHPROLWLRQ RI )UHL
2WWR·V 0DQQKHLP 0XOWLKDOOH ,Q WKH PHDQWLPH DOO WKH SDUWLHV
LQYROYHG VWUHVV WKHLU GHVLUH WR VDYH WKH EXLOGLQJ DQG DUH
QRZ VHDUFKLQJ GHVSHUDWHO\ IRU D QHZ XVH 7KLV SURFHVV LV
GRFXPHQWHG E\DQH[KLELWLRQDWWKH$UFKLWHFWXUH%LHQQDOH
LQ 9HQLFH
Text: Jakob Schoof

Daniel Lukac

In der Mannheimer Multihalle bündeln sich alle :LWK WKH 0DQQKHLP 0XOWLKDOOH DOO WKH FRQWUDGLFWLRQV
Widersprüche, die bei der dauerhaften Konservierung WKDW DULVH ZLWK WKH SUHVHUYDWLRQ RI H[SHULPHQWDO EXLOG-
y
DETAIL ist Medien-
von Experimentalbauten entstehen. Eigentlich hatten LQJV DUH FRQIODWHG )UHL 2WWR DQG &DUOIULHG 0XWVFKOHU partner der Aus-
stellung „Sleeping
Frei Otto und Carlfried Mutschler das Bauwerk nur KDG RULJLQDOO\ SODQQHG WKH VWUXFWXUH DV D WHPSRUDU\ Beauty“, bis 29. Juli
als temporäre Ausstellungshalle zur Bundesgarten- H[KLELWLRQ KDOO IRU WKH )HGHUDO *HUPDQ *DUGHQ 6KRZ 2018 in Venedig:
Gondolieri Bauer
schau 1975 geplant. 43 Jahre später steht es immer LQ  7RGD\  \HDUV ODWHU LW LV VWLOO VWDQGLQJ DQG Servizi, Giudecca 211
noch – rund die Hälfte dieser Zeit unter Denkmal- IRU URXJKO\ KDOI WKDW WLPH LW KDV EHHQ D OLVWHG EXLOGLQJ '(7$,/ LV D PHGLD SDUW-
QHU RI WKH H[KLELWLRQ
schutz. Und obwohl die Halle weder Heizung noch $OWKRXJK WKH KDOO KDV QHLWKHU D KHDWLQJFRROLQJ V\V- ´6OHHSLQJ %HDXW\µ
Kühlung oder Wärmedämmung besitzt, soll sie nun WHP QRU WKHUPDO LQVXODWLRQLWLVQRZWREHUHLQVWDWHG ZKLFK LV VKRZLQJ XQWLO
 -XO\  LQ 9HQLFH
für eine dauerhafte Nutzung hergerichtet werden – IRU SHUPDQHQW XVH *RQGROLHUL %DXHU
diese ist Grundvoraussetzung für ihren Erhalt. 6KRUWO\ DIWHU WKH LQDXJXUDWLRQ RI WKH VWUXFWXUH 6HUYL]L *LXGHFFD 
Soweit sind sich alle einig: die Stadt Mannheim, die WKH DUFKLWHFWXUDO FULWLF 0DQIUHG 6DFN GHVFULEHG WKH zsleeping-beauty-
örtlichen Kulturschaffenden, zahlreiche Architekten ZRRG JULG VKHOO DV WKH ´PRVW FRPSOLFDWHG VLPSOH URRI multihalle.de
und Ingenieure, die in den vergangenen Jahren LQ WKH ZRUOGµ ,Q DOO OLNHOLKRRG D VSDFH DV ODUJH DV
Zukunftspläne für die Halle entwickelt haben, und ein WKLV KDG QHYHU EHIRUH EHHQ YDXOWHG RYHU ZLWK VXFK
Förderverein, den die Stadt gemeinsam mit der baden- D PLQLPDO XVH RI PDWHULDOV 7KH PD[LPXP FURVV
württembergischen Architektenkammer gegründet hat. VHFWLRQDO VSDQ LV  P EXW WKH  PP GLPHQ-
Als das „komplizierteste einfache Dach der VLRQV RI WKH ZRRGHQ PHPEHUV DUH VFDUFHO\ ODUJHU
Welt“ hat der Architekturkritiker Manfred Sack die WKDQWKRVHRIURRIEDWWHQVDQGRYHUODUJHDUHDVWKH\
Rettet die Multihalle! 6DYHWKH0XOWLKDOOH 5

Holzgitterschale kurz nach der Einweihung bezeich- Im Herbst 2017 entwi-


ckelten Studierende
net. Ein so großer Raum war mit solch geringem aus sieben südwest-
Materialaufwand wohl noch nie überwölbt worden. deutschen Hochschu-
len in der Multihalle
Die maximale Querspannweite beträgt 60 m, doch Zukunftsvisionen für
die über weite Strecken doppelt angeordneten Holz- das Bauwerk. Dabei
entstand auch dieser
profile sind mit 50 × 50 mm kaum stärker als Dach- Nachbau eines Trag-
latten. Für Schneelasten war das Dach, das nur werksdetails im Maß-
stab 1:1.
einen Sommer stehen sollte, nie konzipiert worden.
Inzwischen ist die Folie undicht und die Holzkonst- ,Q WKH DXWXPQ RI 
LQ WKH 0XOWLKDOOH VWX-
ruktion feucht, sie hat sich stellenweise verformt. Ein GHQWV IURP VHYHQ XQL-
Gutachten der Ingenieure Fast + Epp hat die Sanie- YHUVLWLHV LQ VRXWKZHVW
*HUPDQ\ GHYHORSHG YL-
rungskosten auf 11,6 Millionen Euro taxiert. Zuviel, VLRQV IRU WKH IXWXUH RI
entschied der Mannheimer Gemeinderat 2016 und WKH KDOO $PRQJ WKHP
ZDV WKLV UHFRQVWUXFWLRQ
beschloss den Abriss – ein Jahr nachdem Frei Otto RI D IXOOVL]HVWUXFWXUDO
posthum der Pritzker-Preis zuerkannt worden war. GHWDLO
Inzwischen ist ein politisches Umdenken spürbar:
Die Stadt selbst befürchtet einen „irreparablen Ima-
geschaden“, sollte die Halle weichen müssen. Doch
das Geld für den Erhalt müssen überwiegend private
Spender aufbringen – und diese werden wohl nur
zahlen, wenn die filigrane Hülle mit handfesten Inhal-
ten gefüllt wird.

Schlafende Schönheit
Erste Ansätze für künftige Nutzungsideen themati- Arthur Bauer

siert nun die Ausstellung „Sleeping Beauty“, die


Georg Vrachliotis vom Karlsruher Institut für Techno-
logie (KIT) gemeinsam mit Sally Below entwickelt
hat. Für die Ausstellungsarchitektur zeichnet Marc DUH ODLG GRXEOH 7KH SODQQHG OLIH RI WKH URRI ZDV MXVW
Frohn verantwortlich. Weit mehr als um die techni- RQH VXPPHU VR LW ZDV QRW GHVLJQHG WR EHDU VQRZ
schen Aspekte der Sanierung geht es der Initiative ORDGV ,Q WKH PHDQWLPH WKH IRLO FRYHULQJ LV QR ORQJHU
darum, die Multihalle zu einem Ort zu machen, an ZDWHUWLJKW DQG WKH WLPEHU VWUXFWXUH LV VXEMHFW WR
dem engagierte Bürger die Zukunft ihrer Stadt mit- PRLVWXUH ,Q SODFHV LW KDV ZDUSHG 7KH HQJLQHHUV
gestalten können. Dieser Ansatz passt nachgerade )DVW  (SS HVWLPDWHG WKH UHIXUELVKPHQW FRVWV DW
perfekt zu dem Motto „Freespace“, das die beiden Ą PLOOLRQ ,Q  0DQQKHLP &LW\ &RXQFLO
Direktorinnen Yvonne Farrell und Shelley Mac- GHWHUPLQHG WKDW WKLV ZDV WRR PXFK DQG GHFLGHG WR
Namara für die diesjährige 16. Internationale Archi- GHPROLVK WKH KDOO ² RQH \HDU DIWHU )UHL 2WWR KDG EHHQ
tekturbiennale ausgegeben haben. Inwieweit er SRVWKXPRXVO\ DZDUGHG WKH 3ULW]NHU 3UL]H ,Q WKH
auch hilft, Spenden für den Erhalt des unbequemen PHDQWLPH D SROLWLFDO VKLIW RI RSLQLRQ LV HYLGHQW 7KH
Denkmals zu sammeln, wird sich zeigen. Der Mann- FLW\ LWVHOI IHDUV DQ ´LUUHSDUDEOH LPDJH ORVVµ LI WKH KDOO
heimer Gemeinderat hat die Frist für die Beschaffung ZHUH WR EH UHPRYHG 7KH PRQH\ IRU LWV UHWHQWLRQ
der Sanierungskosten Jahr für Jahr verlängert. Der- KRZHYHU PXVW EH FRQWULEXWHG ODUJHO\ E\ SULYDWH
zeit steht der Termin auf Ende 2019. VSRQVRUV DQG WKH\ ZLOO PDNH WKH QHFHVVDU\ GRQD-
WLRQVRQO\LIWKHVWUXFWXUHILQGVDFRQFUHWHXVH
Ursprünglich war das 2ULJLQDOO\ WKH URRI ZDV
Dach mit transluzen- FRYHUHG ZLWK WUDQVOX-
tem, PVC-beschichte- FHQW 39&FRDWHG SRO\-
Sleeping Beauty
tem Polyestergewebe HVWHU IDEULF ,Q  ,QLWLDO LGHDV IRU WKH IXWXUH XVH RI WKH EXLOGLQJ DUH WKH
gedeckt. Dieses wurde WKLV ZDV UHSODFHG ZLWK
1982 durch eine weiße D ZKLWH URRI PHPEUDQH
WKHPH RI WKH H[KLELWLRQ ´6OHHSLQJ %HDXW\µ GHYHORSHG
Dachmembran ersetzt, ZKLFK LV QRZ QRORQJHU E\ *HRUJ 9UDFKOLRWLV RI WKH .DUOVUXKH ,QVWLWXWH IRU
die mittlerweile un- ZDWHUWLJKW
dicht ist.
7HFKQRORJ\ .,7 MRLQWO\ ZLWK 6DOO\ %HORZ 0DUF )URKQ
LV UHVSRQVLEOH IRU WKH H[KLELWLRQ DUFKLWHFWXUH 7KH LQLWL-
DWLYH LV FRQFHUQHG QRW VLPSO\ ZLWK WHFKQLFDO DVSHFWV RI
D UHIXUELVKPHQW EXW ZLWK WXUQLQJ WKH KDOO LQWR D SODFH
ZKHUH FLWL]HQV FDQ KHOS VKDSH WKH IXWXUH RI WKHLU RZQ
FLW\ 7KLV FRQFHSW LV RI FRXUVH FRPSOHWHO\ LQ DJUHH- W
Weitere Fotos und In-
PHQW ZLWK WKH PRWWR ´IUHH VSDFHµ ZKLFK WKH WZR GLUHF- formationen zur Initia-
WRUV <YRQQH )DUUHOO DQG 6KHOOH\ 0DF1DPDUD KDYH tive für den Erhalt der
Multihalle in Mann-
FUHDWHG IRU WKH WK ,QWHUQDWLRQDO $UFKLWHFWXUH %LHQQDOH heim:
WKLV \HDU 7R ZKDW H[WHQW WKLV ZLOO KHOS LQ UDLVLQJ PRQH\ )RU IXUWKHU SKRWRV DQG
LQIRUPDWLRQ UHODWHG WR
IRU WKH SUHVHUYDWLRQ RI WKLV GLIILFXOW PRQXPHQW UHPDLQV WKH LQLWLDWLYH IRU WKH UH-
WR EH VHHQ <HDU IRU \HDU WKH 0DQQKHLP &LW\ &RXQFLO
Horst Hamann

WHQWLRQ RI WKH 0XOWLKDOOH


LQ 0DQQKHLP
KDV H[WHQGHG WKH GHDGOLQH IRU WKH DFTXLVLWLRQ RI WKH detail.de/
UHIXUELVKPHQWIXQGV$WSUHVHQWLWLVWKHHQGRI 6-2018-multihalle.de
6 Magazin Reports 6.2018 ∂

Umsteigen und Platz schaffen


Change Over and Make Space

Next architects /Jeroen Musch


Um die Lebensqualität in den zunehmend dicht bebauten Städten zu verbessern, bedarf es einer
klugen Neuverteilung des öffentlichen Raumes, wie die Ausstellung „Fahr Rad!“ im DAM zeigt.
To improve the quality of life in cities with their increasing built density, a sensible reassignment of
public space is called for, as the exhibition “Ride a Bike!” in DAM shows.

Text: Richard Buschmann

Wer die Ausstellung „Fahr Rad! Rückeroberung der If you visit the exhibition “Ride a Bike! Reclaim Oben: Das Projekt
der Dafne Shippers-
Stadt“ im Deutschen Architekturmuseum (DAM) in the City” in the German Architecture Museum Brücke in Utrecht von
Frankfurt am Main mit dem Fahrrad aufsucht, ist (DAM) in Frankfurt am Main on a bicycle, you will Next Architects und
Rudy Uytenhaak +
schon mitten drin im Thema: Zugeparkte Radwege, have your finger on the pulse of life: the traffic Partners umfasst auch
wütende Autofahrer, die ihr vermeintliches Vorrecht realm is namely a highly charged affair. The time einen öffentlichen
Park und eine Grund-
auf der Straße hupend kund tun, sowie ungenü- has come to act; for as statistics show, if bicycles schule.
gende Abstellmöglichkeiten für den Drahtesel. Ein save anything at all, it is space. Whereas a parked
Above: the Dafne
vergnügliches Mobilitätserlebnis ist das nicht unbe- car takes up an area of 13.5 m2 on average, a Shippers Bridge proj-
dingt, aber der Verkehrsraum ist eine hochemotio- bike requires just 1.2 m2. With increasing speed, ect in Utrecht by Next
Architects and Rudy
nale Angelegenheit. Doch es ist Zeit zum Handeln. the space needed by cars rises exponentially, Uytenhaak + Partners
Denn, so zeigen es die Statistiken in der Ausstellung, and with greater prosperity, automobiles become incorporates a public
park and a primary
das Fahrrad spart vor allem eines: Platz. Während ever larger. school.
ein stehendes Auto im Schnitt 13,5 m2 in Anspruch Free space in cities is becoming scarce, so
nimmt, benötigt ein Rad gerade einmal 1,2 m2. Mit that intelligent ideas for mobile compatibility are
zunehmender Geschwindigkeit steigt der Platzbedarf called for. One finds them illustrated in the DAM
eines Pkws exponentiell in die Höhe. Und: Mit zuneh- exhibition in eight conurbations and regions as well
mendem Wohlstand werden die Autos immer größer. as in 26 example projects. What they all have in
Der Raum in den Städten wird also immer knap- common, according to the team of curators,
W
Weitere Infos zu Pla-
per und so bedarf es guter Ideen für ein mobiles Annette Becker, Stefanie Lampe and Lessano nungen für eine fahr-
radgerechte Stadt:
Miteinander. Diese werden in der Ausstellung anhand Negussie, is not the aim to create a town attuned to For further information
von acht beispielhaften Städten und Regionen sowie bicycles, but one that is more social, environmen- on bicycle-friendly
urban planning, see:
zusätzlich durch 26 gebaute Projekte gezeigt. Sie tally conscious and worth living in. Take Oslo, for detail.de/
alle eint, erläutert das Kuratoren-Team Annette example, a city that recently eliminated 800 parking 6-2018-fahr-rad
Fahr Rad! Ride a Bike! 7

Becker, Stefanie Lampe und Lessano Negussie, dass


es nicht nur darum gehe, eine fahrradgerechte Stadt
zu werden, sondern sozialer, grüner und lebenswer-
ter. Oslo etwa beseitigte jüngst 800 Pkw-Parkplätze,
möchte bis zum Jahr 2019 60 km neue und sanierte
Radwege verwirklichen und bezuschusst den Kauf
eines elektrischen Lasten- oder Standard-E-Bikes mit

Ector Hoogstad Architecten – Petra Appelhof


bis zu 1000 Euro. Alle vorgestellten acht Städte und
Regionen haben erkannt, dass die Gestaltung der
Radmobilität sowohl im Städtebau wie auch in der
Landschaftsarchitektur und in der Verkehrsplanung
eine verbindende und zentrale Rolle spielt.

Prototyp für eine neue Ära


Ein eher unspektaktuläres Wohnhaus in Malmö von
Hauschild + Siegel Architecture entpuppt sich in der
Ausstellung als besonderer Prototyp. Die Architekten spaces for automobiles and that wishes to create Fahrradparkhaus am
Bahnhof von Utrecht
konnten die Stadtverwaltung überzeugen, das Wohn- 60 km of new and refurbished cycle paths by 2019. von Ector Hoogstad
haus nicht für Autofahrer, sondern für Fahrradfahrer It is subsidizing the purchase of electric freight bikes Architecten: Nach der
Fertigstellung der Ga-
zu entwickeln und auf die Stellplätze zu verzichten. or standard e-bikes with up to €1,000. All eight rage Ende des Jahres
Die Baugenehmigung wurde unter der Bedingung towns and regions have recognized that designing sollen hier 13 500 Rä-
der abgestellt werden.
erteilt, dass die eingesparten Baukosten in die För- for cycle mobility plays a central, unifying role not
derung alternativer Mobilitätsangebote zu investieren only in urban and traffic planning but in landscape Utrecht Station bicycle
parking facility by Ector
sind. So haben die Architekten ein 8-geschossiges architecture, too. Hoogstad Architects.
Haus entworfen, in dem man mit vollgepacktem Las- A relatively unspectacular dwelling house in With the completion of
this garage at the end
tenrad bis zur Wohnungstür fahren kann. Dieser Bau Malmö, designed by Hauschild and Siegel Architec- of the year, space will
ist durchaus eine kleine Revolution, denn er verdeut- ture, represents a quite special prototype. The be provided for parking
13,500 cycles.
licht, dass es für die autofreie Mobilität einer Überar- architects were able to convince the municipal
beitung der Planungsgesetze bedarf. authorities that the house is being developed not
for motorists but for cyclists, and that one can do
without car parking spaces. Building permission
was granted on condition that the savings in con-
Unten: Der Buffalo Below: Buffalo Bayou struction costs were invested in promoting alternative Bis 2. September im
Bayou-Park in Hous- Park in Houston, US, Deutschen Architek-
ton, 64 ha groß, ist ein
forms of mobility. The architects have designed an turmuseum in Frank-
with an area of 64 ha,
wichtiges urbanes contains an impor- eight-storey block in which one can drive to the front furt am Main
Hochwasserschutz- tant flood-control Showing until 2 Sep-
gebiet der Stadt. Für
doors of the dwellings with fully loaded freight bikes. tember in the German
canal for the city. The
seine Planung zeich- SWA Group was The structure is a minor revolution, for it makes Architecture Museum
net die SWA Group responsible for its in Frankfurt am Main.
verantwortlich.
apparent how urgently a reform of our planning laws
planning.
is needed if we are to establish car-free mobility. zdam-online.de
Jonnu Singleton/SWA
8 Magazin Reports 6.2018 ∂

Das Canadian Centre for Architecture (CCA) in


Die Zukunft von gestern Montreal zeigt radikale Utopien aus den 60ern.
The Future of Yesterday The Canadian Centre for Architecture (CCA) pre-
sents radical Utopias from the 1960s.

Text: Sandra Hofmeister

Happenings, Protestkundgebungen und waghalsige Visionen: Ursprung fanden. Superstudio, 9999, Ufo und Zzigurat sind nur
Für die Architekturstudenten der 1960er-Jahre waren die politi- einige Namen von engagierten Architektengruppen, die den
schen und gesellschaftlichen Ansichten der Nachkriegsära viel Begriff der Architektur neu definierten und dabei scharfe Ideolo-
zu eng. Deshalb suchte die junge Generation nach Alternativen giekritik übten – ähnlich wie Archigram in Großbritannien. Mit
jenseits konventioneller Entwurfsstrategien und abseits der ihren Fotos und Montagen, Installationen und Performances,
Konsumkultur. Die Utopien von Städten und Gebäuden, die so Seminaren und Filmen schufen sie ein neues Verständnis von
entstanden, gaben sich zuweilen gar nicht mehr mit irdischen Architektur, das radikal interdisziplinär ausfiel und die Strukturen
Belangen ab, sondern drifteten stattdessen in den Weltraum. heutiger Thinktanks vorwegnahm.
Alessandro Poli von Superstudio zum Beispiel erkundete mit der Ihren Blick auf die Zukunft von gestern haben die Kurato-
Fotomontage „Architettura interplanetaria“ Optionen im All – ren Pino Brugellis, Gianni Pettena and Alberto Salvadori als
etwa die Möglichkeit einer Autobahn von der Erde zum Mond. Retrospektive angelegt. Doch viele Exponate der Ausstellung,
In der Ausstellung „Utopie Radicali“ zeigt das Canadian die ansonsten in Archiven über die Welt verteilt sind, nehmen
Centre for Architecture (CCA) in Montreal die Vielfalt an Architek- sich auch heute eher zukunftsorientiert als retrospektiv aus.
turvisionen, die zwischen 1966 und 1976 in Italien kursierten und Vielleicht also ist der Rückblick auf die Zukunft von gestern auch
vornehmlich an Universitäten und in Studentenkreisen ihren ein Ausblick auf die Architektur von morgen.

Happenings, protest rallies and cept of architecture. With photos


bold visions: for students of ar- and montages, installations and
chitecture in the 1960s, the politi- performances, seminars and
cal and social views of the post- films, they created a new, inter-
war era were far too constrictive. disciplinary understanding of the
They sought alternatives that profession that anticipated the
went beyond conventional de- structures of present-day think
sign strategies and that dis- tanks.
tanced themselves from con- The curators of the exhibi-
sumer culture. Sometimes the ur- tion, Pino Brugellis, Gianni Pet-
ban and constructional Utopias tena and Alberto Salvadori, have
that were the outcome of this had shaped their vision of the future
nothing to do with the concerns of yesterday as a retrospective.
of this world, but reached out into Yet many of the exhibits, which
space. With his photomontage normally slumber in archives
“Architettura interplanetaria”, for around the world, still seem
example, Alessandro Poli of Su- future-oriented rather than retro-
perstudio explored the idea of a spective. Perhaps this review of
motorway from the earth to the yesterday's future is, therefore,
moon. also a perspective of tomorrow.
In the exhibition “Utopie
Radicali”, the Canadian Centre
Archivio 9999

for Architecture (CCA) presents


the architectural visions current W
in Italy between 1966 and 1976. Weitere Werke der
Ausstellung und
„Nuova Università di “Nuova Università di
These had their origins particu- Konzepte des Radical
Firenze“ der Gruppe Firenze” by the group larly in universities and student Design:
9999 (1971). Weitere 9999 (1971). Other For further works in
radikale Utopien der radical utopias by
circles. Superstudio, 9999, Ufo the exhibition and
der 60er- und 70er- the architectural move- and Zzigurat – or Archigram in concepts by Radical
Jahre sind bis 7. Okto- ment of the 60s and Design, see:
ber im CCA in Montre- 70s can be seen in
the UK – are but a few of the detail.de/
al zu sehen. the CCA in Montreal. zcca.qc.ca groups that redefined the con- 6-2018-utopie
K.1
Gutes Design
spricht für sich!

Der Berker K.1 fügt sich perfekt in jedes zeitlos-


klassische Interieur ein. Dabei setzt der Schalter
durch seine konturierte, kantige Formensprache
eigene Akzente. Ein zentraler, moderner Klassiker
im Berker Programm, der Qualität und Stilsicher-
heit verkörpert.
hager.de/berker
10 DETAIL research 6.2018 ∂

Aktivierte Gebäudehülle
Activated Building Envelope
Architekten an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur
Leipzig haben sich auf die Suche begeben – nach neuen Appli-
kationen für die Fassade.
Architects at the Leipzig University of Applied Sciences (HTWK
Leipzig) have embarked on a search for new applications – for the
Text: Bettina Sigmund facade.

Frank Hülsmeier

Das Architektur-Institut Leipzig (ai:L) an der Hoch- The Institute of Architecture ai:L at the Leipzig Vaku.tex: Vakuumge-
dämmtes Experimen-
schule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig University of Applied Sciences is focusing on the talhaus in vorgeferti-
(HWTK) befasst sich mit der Integration von neuen integration of new technologies and materials and ger Stahl-Holzbau-
weise
Technologien und Materialien in die Fassade, es seeking inspiration for new facade aesthetics.
geht dabei aber auch um Inspiration für eine neue Professor Frank Hülsmeier says that the institute is Vaku.tex: Vacuum-
insulated experimental
Fassadenästhetik. Frank Hülsmeier, Professor für not developing the technology, but rather exploring house in prefabricated
Gebäudetechnik, Energiekonzepte und Bauphysik, design and construction methods in order to inte- steel-wood construc-
tion
und sein Team suchen dabei nach technischen grate the respective technology sensibly and aes-
Parametern, die neben einem funktionellen Mehrwert thetically into the facade. All the approaches are
auch eine neue Architektursprache generieren. Als based on a simple maxim: “Our aim is to make
Architekten entwickeln sie nicht die Technologie, everything thinner, lighter and more integrative and
sondern forschen an gestalterischen und konstrukti- to incorporate as many additional functions as possi-
ven Methoden, um die jeweilige Technik sinnvoll und ble into the building envelope.”
ästhetisch in die Fassade zu integrieren. Within the framework of Vaku.tex, vacuum-
Dabei liegt allen Ansätzen eine einfache insulated facade sandwich elements were devel-
Maxime zugrunde: „Unser Ziel ist es, alles dünner, oped, initially from wood and subsequently from
leichter und integrativer zu machen und möglichst textile concrete. To this end, a layer system was
viele Zusatzfunktionen in die Gebäudehülle einzu- investigated whose structure could be reduced to a
bringen.“ thickness of 11 cm by means of vacuum insulation.
Aktivierte Gebäudehülle Activated Building Envelope 11

Am Anfang stand die Suche nach neuen Materialien. “We wanted to create a passive-house standard
Im Rahmen des Forschungsprojekts Vaku.tex wur- envelope of the same thickness as a passive-house
W
Weitere Forschungs-
den vakuumgedämmte Fassaden-Sandwichelemente window element.” The team chose a material that did SURMHNWH ÀQGHQ 6LH DXI
unserer Online-Platt-
zunächst aus Holz und später aus Textilbeton entwi- not compete with other uses. This material was con- form
ckelt. Dafür wurde ein Schichtensystem erforscht, crete. Glass fibres or textile reinforcement made it Find more research
projects on
dessen Aufbau sich durch die Vakuumdämmung possible to produce the concrete slabs just as thin detail.de/research/
auf 11 cm Dicke reduzieren ließ. „Wir wollten eine as the wooden panels, so the layer structure could bauteil-material
Hülle im Passivhaus-Standard schaffen, die die glei- remain the same.
che Dicke wie ein Passivhaus-Fensterelement hat“, Subsequently, within the framework of Smart.
erklärt Hülsmeier. tex, the scientists focused on the integration of radia-
Zunächst entschieden sie sich für einen nach- tion heating into the textile concrete layer. “A passive
wachsenden Rohstoff; dann aber wählten sie ein house with traditional heating makes no economic
Material, das nicht mit anderen Nutzungen konkur- sense. That is why we looked for an inexpensive
riert: Beton. Durch Glasfasern oder textile Beweh- heating system that could be integrated directly into
rung ließen sich die Betonplatten genauso dünn the facade elements. The solution: alkali-resistant
herstellen wie die Holzplatten, sodass der Schichten- glass and carbon fibres inserted into the textile con-
aufbau beibehalten werden konnte. Anschließend crete. If tension is applied to the carbon fibres, they
befassten sich die Wissenschaftler im Rahmen der heat up and a surface heating system is created.
Technologieplattform Smart.tex mit der Integration “There are still many technical problems, but in prin-
einer Strahlungsheizung in die Textilbetonschicht. ciple the reinforcement can also be used as heating.”
„Ein Passivhaus mit klassischer Heizung macht öko- The evaluation showed that radiant heating can be
nomisch keinen Sinn. Deshalb haben wir nach einem useful as continuous heating at a low level with low
günstigen Heizungssystem gesucht, das direkt in die power.
Fassadenelemente integriert werden kann“, so Hüls-
meier. Die Lösung: alkaliresistentes Glas und Car-
bonfasern, die in den Textilbeton eingelegt werden.
Legt man an die Carbonfasern eine Spannung an,
erwärmen sie sich und es entsteht eine Flächenhei-
zung. „Es gibt noch viele technische Probleme, aber
A. Heller, ai:L der HTWK Leipzig

im Prinzip kann man die Bewehrung auch als Hei-


zung verwenden.“ Die Auswertung zeigte, dass die
Strahlungsheizung als Dauerheizung auf niedrigem
Niveau mit geringer Leistung sinnvoll sein kann.
CGI: S. Huth, ai:L der HTWK Leipzig

Carbonbeton mit Mehrwert


Das ai:L ist auch Forschungspartner im Konsortium
C3 Carbon Concrete Composite. Aufgabe der Archi-
tekten war es, eine gestalterische Vision beizusteu-
ern. „Der Vorteil des Carbonbetons liegt in der redu-
zierten Bauweise. Wir möchten aber mehr und haben
deshalb Photovoltaik implementiert. Es ist ein hybri-
des Gebäude mit hybriden Fassaden entstanden, die
nicht nur tragen, hüllen und schützen, sondern auch
beleuchten, erwärmen, Energie gewinnen und spei-
Fraunhofer CSP

chern können.“ Bis 2016 wurden Teilprojekte reali-


siert, darunter C3 PV, die Integration von Photovoltaik
in Carbonbauteile. In einem mehrstufigen Prozess
entstand ein Handmuster mit kristallinen Siliziumzel-
len und die Erkenntnis, dass das meiste Material in Oben links: Smart.tex:
Rendering Fassaden-
den Schalungsprozess fließt, was die ökologischen ausschnitt
Vorteile der Idee schmälert. Der nächste Schritt Oben rechts: C³ PV:
Demonstrator Carbon-
führte zur Nutzung und Speicherung der gewonne- beton-PV-Fassade
nen Energie: Das Kondensatorprinzip für das Projekt Unten rechts: Solar.
shell: Demonstrator
C3 Supercon ermöglicht es, Energie in der Fassade parametrische Metall-
zu speichern, um sie dann an integrierte LEDs wie- PV-Fassade
DETAIL research ist DETAIL research is an
der abzugeben. „Wir sind noch weit weg von der Above left: Smart.tex: eine Vermittlungsplatt- intermediary platform
technischen Umsetzbarkeit", sagt Hülsmeier. „Aber rendering – facade cut- form zu Entwicklungs- for development ques-
out fragen und Szenarien tions and scenarios on
im Zuge der Diskussion um Energienetze, Elektro- Above right: C³ PV: zur Zukunft des Bau- the future of construc-
mobilität und netzdienliche Gebäude halten wir dies demonstrator – carbon ens. Sie möchten Teil tion. Would you like to
concrete PV facade des Netzwerks aus become a member of
für eine zukunftsträchtige Technologie. Die Grund- Below right: Solar.shell: Architekten, Industrie, this network of archi-
lagenforschung dazu gibt es, wir versuchen, diese in demonstrator – para- Hochschule und Politik tects, representatives
metric metal PV facade werden? from industry, universi-
eine Gebäudehülle zu implementieren.“ Im Teilpro- ty research, and poli-
jekt C3 Daylight wurde in den Beton ein Gewebe ein- zresearch@detail.de tics?
12 DETAIL research 6.2018 ∂

gebracht, das es erlaubt, die Beton-Sandwichwand Carbon concrete with added value
transluzent für Tages- oder Kunstlicht zu machen. Mit ai:L is also a research partner in the C3 Carbon
y
Vortragsreihe zur
der Integration von Leuchtdioden befasste sich das Concrete Composite consortium. The task of the Zukunft des Bauens
Lecture series on the
Teilprojekt C3 LED, das Signaletik und Information on team of architects was to contribute a design vision future of construction
demand in den Beton eingliedert. to the technical design. “The advantage of carbon
Köln, 03.07.18
concrete lies in its reduced construction. But we want Re-cycle, Re-use –
Mit Photovoltaik gestalten more and have therefore implemented photovoltaics. Mehrfachnutzung von
Werkstoffen und bau-
Das Forschungsprojekt Solar.shell befasste sich mit The result is a hybrid building with hybrid facades lichen Strukturen
der optimierten Ausrichtung von Photovoltaik an der that can not only support, envelop and protect, but Re-cycle, re-use –
multiple use of materi-
Fassade. Basierend auf den Erkenntnissen des auf- also illuminate, heat, generate and store energy.” C3 als and building struc-
wändigen Schalungsprozesses der Carbonbeton- PV, the integration of photovoltaics into carbon com- tures
struktur suchte man nach einer industriellen Herstel- ponents, was one of the sub-projects completed by
lungsmethode. Eine Musterfassade besteht nun aus 2016. In a multi-stage process, a hand sample with
gefalteten Alucobond-Elementen, auf die die kleins- crystalline silicon cells in optimized alignment was
W
Anmeldung und
ten PV-Module angeordnet wurden, die sich industri- created, and it was realized that material consump- weitere Informationen
ell produzieren lassen. Durch deren optimierte Aus- tion is largest in the complex formwork process, unter
Registration and further
richtung erhöhte sich der Ertrag, zudem führte dies which reduces the ecological advantages of the idea. information at
zu einem eigenständigen Erscheinungsbild – zu The next step focused on the use and storage of the detail.de/
zukunft-des-bauens
bezahlbaren Kosten. „Als nächstes wollen wir techni- energy obtained: For the C3 Supercon project, a
sche Applikationen wie kleinmaßstäbliche Photovol- capacitor principle was chosen that makes it possi-
taik auch für Ziegelfassaden entwickeln und damit an ble to store energy in the facade and then transfer it
die Ästhetik des Expressionismus anknüpfen“, sagt back to integrated LEDs. “We're still a long way from
Frank Hülsmeier. technical feasibility. But as part of the discussion
about energy networks, electromobility and buildings
useful to the grid, we consider this to be a promising
technology for the future. The basic research for it
already exists, and we’re trying to implement it in a
building envelope. In the C3 Daylight sub-project, a
fabric was introduced into the concrete to make the
concrete sandwich wall translucent to daylight and
artificial light. C3 LED focused on the integration of
light-emitting diodes that integrate signalling and
information on demand into the concrete. The scien-
A. Heller, ai:L der HTWK Leipzig

tists see “great future and application potential” for


all variants.

Designing with photovoltaics


The final project is concerned with the optimized
alignment of photovoltaics on the facade. Based on
the findings of the complex formwork process of the
Oben: C³ Daylight: Above: C³ Daylight: carbon concrete structure, the Solar.shell project
Demonstrator, wärme- ¬demonstrator – ther-
gedämmtes Sandwich- mally-insulated sand-
looked for an industrial production method. A sample
paneel mit rückseitiger wich panel with rear ar- facade now consists of folded Alucobond elements
Kunstlichtquelle tificial-light source
Unten: C³ LED: De- Below: C³ LED: demon-
on which the smallest PV modules that can be indus-
monstrator verdeckt strator – concealed and trially produced have been arranged. The optimized
die einbetonierte LED- embedded LED 7-seg-
7-Segment-Anzeige ment display
alignment of the modules increased the yield and
also led to a unique appearance – at affordable
costs. “Next, we want to develop technical applica-
tions – such as small-scale photovoltaics – including
for brick facades, and thus tie in with the aesthetics
of Expressionism”, says Frank Hülsmeier.

z ail.htwk-leipzig.de Partner von DETAIL research


A. Heller, ai:L der HTWK Leipzig

Partner of DETAIL research


DIE WICHTIGSTE ZUTAT FÜR
ITALIENISCHE KERAMIK SIND
ROBERTO, GIORDANO, LORETTA UND DAVIDE.

CERAMICS OF ITALY. ITALIANS MAKE THE DIFFERENCE.


Die wichtigste Zutat italienischer Keramik sind die Menschen. Wie Roberto, Giordano, Loretta und Davide, die mit ihrer Tätigkeit jeden
Tag dazu beitragen, dass italienische Keramik die Beste der Welt ist. Nur herausragende Hersteller italienischer Keramik, Sanitärkeramik
und Geschirr dürfen das Gütesiegel Ceramics of Italy verwenden, das für Qualität, Design und italienischen Stil steht. Verlangen Sie
immer Ceramics of Italy, Garant für das beste Keramikmaterial der Welt.
ceramica.info

Ceramics of Italy, getragen von Confindustria Ceramica - dem italienischen Fachverband der Keramikhersteller - ist
eine Marke der Edi.Cer S.p.A, dem Veranstalter der Cersaie (Internationale Fachmesse für Architekturkeramik und
Badezimmerausstattung, Bologna 24. - 28. September 2018 - www.cersaie.it).
14 Magazin Reports 6.2018 ∂

Architektur im Dialog Jury wählt Detail-Stipendiaten 2018/2019


Jury selects Detail Scholarship Holders
Architecture in Dialogue 2018/2019
Die Detail-Stipendiaten 2018/2019 stehen fest. Aus 121 Einsen-
dungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wählte
die Jury um Thomas Haltenhof von Schüco, Florian Nagler von
Florian Nagler Architekten, Per Pedersen von Staab Architekten,
Meike Weber von Detail und der Detail-Stipendiat des vergan-
genen Jahres, Lionel Esche, am 21. März in München die vier
neuen Stipendiaten. Seit April können sich Niklas Heiss von der
Technischen Universität Wien, Paul Felix Eckert von der Univer-
sità della Svizzera italiana in Lugano sowie Jonas Hamberger
und Tobias Haag von der Technischen Universität München über
die finanzielle monatliche Unterstützung freuen. Das Geld soll es
den vier Masterstudenten ermöglichen, sich auf ihre Semester-
arbeiten zu konzentrieren und intensiv innovative Ideen und Pro-
jekte zu verfolgen.

Detail Preis 2018: Leser küren Favoriten


DETAIL Prize 2018: Vote for Your Favourites
Im Rahmen des Detail Preises 2018 wird auch in diesem Jahr
neben dem Hauptpreis und den Sonderpreisen Detail inside
und structure – powered by Detail wieder der Detail Leserpreis
vergeben: Vom 4. bis 29. Juni haben Detail-Leser die Möglich-
keit, mittels Online-Voting ihren Favoriten in jeder Kategorie zu
bestimmen. Ab dem 4. Juni werden die von der Detail-Redak-

Julian Weninger
tion nominierten Einsendungen und Projekte vier Wochen lang
online zur Abstimmung vorgestellt. Parallel zur international
besetzten Fachjury kürt die Leserschaft so ihren eigenen
Gewinner. Alle Preisträger werden im Rahmen einer öffent-
lichen Preisverleihung im November in München ausgezeich- Die Juroren v.l.n.r: Universität der Künste, Insight and Foresight
Florian Nagler, Florian Berlin; Meike Weber, Management, Schüco
net und im Januar 2019 ergänzend auf der Weltleitmesse Nagler Architekten; Senior Vice President, International KG; Per
BAU 2019 präsentiert. Der internationale Preis wird im zwei- Thomas Haltenhof, Business Development, Pedersen, Staab
Leitung Inside- und Detail Architekten; Lionel
jährigen Rhythmus von Detail in Kooperation mit der BAU Foresightmanagement, Esche, Detail grant re-
als Hauptsponsor, ideellen Partnern aus der Politik sowie Schüco International; The judges (from left to cipient 2017/ 2018, UdK
Per Pedersen, Staab right): Florian Nagler, Berlin; Meike Weber,
Sponsoren aus der Industrie vergeben und prämiert zukunfts- Architekten; Lionel Florian Nagler Senior Vice President,
orientierte Hochbauprojekte sowie herausragende Innen- Esche, Detail-Stipen- Architekten; Thomas Business Development,
diat 2017/ 2018, Haltenhof, Head of Detail
architektur und konstruktive Highlights.

In addition to the main prize and a public award ceremony in Mu- The Detail Scholarship Holders monthly financial support. The
the special prizes, DETAIL inside nich in November and presented 2018/2019 have been chosen. money is intended to enable the
and structure – powered by DE- at BAU 2019 in January. The inter- From 121 entries from Germany, four Master’s students to concen-
TAIL, the DETAIL Readers’ Prize national prize is awarded every Austria and Switzerland, the jury, trate on their term papers and
will once again be awarded this two years in cooperation with BAU led by Thomas Haltenhof from to intensively pursue innovative
year as part of the DETAIL Prize as the main sponsor, conceptual Schüco, Florian Nagler from ideas and projects.
2018: From 4 to 29 June, DETAIL partners from politics and industry Florian Nagler Architekten, Per
readers will have the opportunity sponsors, and honours future-ori- Pedersen from Staab Architekten,
to vote online to determine their ented building construction pro- Meike Weber from Detail and last
favourites in each category. From jects as well as outstanding inte- year’s Detail scholarship holder,
4 June, the most impressive en- rior design and constructive high- Lionel Esche, selected the four
tries and projects nominated by lights. new scholarship holders in Mu-
the DETAIL editorial team will be nich on 21 March. Since April,
presented online for four weeks Niklas Heiss from the Technical
for readers to vote on. In this way, W University of Vienna, Paul Felix y
not only the international jury of Alle Informationen zu Eckert from the Università della Berichte der Stipendi-
dem Wettbewerb aten zu ihren Arbeiten
experts but also the readership detail.de/detailpreis
Svizzera italiana in Lugano and Reports by the grant
will have the opportunity to All information about Jonas Hamberger and Tobias recipients on their work
the competition www.detail.de/
choose its own winner. All the detail-online.com/
Haag from the Technical Univer- veranstaltungen/
prize winners will be honoured at detailprize sity of Munich have received detail-stipendium
PRIZE 2018

DETAIL LESERPREIS
DETAIL READERS’ PRIZE
ONLINEVOTING 04.06. – 29.06.2018
Ihre Stimme zählt! Sie bestimmen, welches Projekt
den DETAIL Leserpreis 2018 erhalten soll.
Wählen Sie Ihren Favoriten aus allen Nominierungen.
Your vote counts! Decide which project should
be awarded the DETAIL Readers’ Prize 2018.
%JQQUG[QWTHCXQTKVGUQWVQHCNNƂPCNPQOKPCVKQPU

25.06.2018
Jurysitzung, München Jury meeting, Munich
16.11.2018
Preisverleihung, München Award Ceremony, Munich
14.01. – 19.01.2019
Präsentation auf der BAU 2019, München Presentation at BAU 2019, Munich

Weitere Infos unter: detail.de/detailpreis


For more information, visit: detail-online.com/detailprize

Hauptsponsor Sponsoren
Main sponsor Sponsors

Ideelle Partner
Public Partner
16 Impressum Imprint 6.2018 ∂

Impressum Autoren dieser Ausgabe


Authors of this issue:
Richard Buschmann, Anupama
Abonnementverwaltung und
Adressänderungen
Subscriptions and Address Changes:
All rights reserved. No liability is ac-
cepted for unsolicited manuscripts or
photos. Reproduction only with per-

Imprint Kundoo

Übersetzungen
Vertriebsunion Meynen,
Grosse Hub 10, 65344 Eltville,
Deutschland Germany
mission. No guarantee can be given
for the completeness or correctness
of the published contributions.
Translations: Tel. +49 (0) 61 23-92 38-211
Peter Green, Marc Selway Fax: +49 (0) 61 23-92 38-212 Die Beiträge in DETAIL sind urhe-
berrechtlich geschützt. Eine Verwer-
Redaktion Produktinformation, Abonnentenkontakt tung dieser Beiträge oder von Teilen
Detail Research Subscriptions Contact: davon (z. B. Zeichnungen) ist auch
Product Information Editors, Detail mail@detail.de oder or im Einzelfall nur in den Grenzen der
detailabo@vertriebsunion.de gesetzlichen Bestimmungen des
∂ Research:
produkte@detail.de
DETAIL erscheint 10× jährlich am
Urheberrechtsgesetzes in der je-
weils geltenden Fassung zulässig.
Zeitschrift für Architektur + Katja Reich (V. i. S. d. P., KR), 29. Dezember / 1. März / 3. April / Sie ist grundsätzlich vergütungs-
Baudetail Thomas Jakob (TJ), Sabina Strambu 2. Mai / 1. Juni / 16. Juli / 3. Septem- SÁLFKWLJ =XZLGHUKDQGOXQJHQ
Review of Architecture + (SAS) ber / 1. Oktober / 2. November / unterliegen den Strafbestimmungen
Construction Details 3. Dezember / plus 2 × jährlich das des Urheberrechts.
ISSN 0011-9571/B 2772 Brigitte Bernhardt, Bettina Sigmund Sonderheft DETAIL inside Any use of contributions in whole or
(BS) (freie Mitarbeit Contributing DETAIL appears 10 times a year on in part (including drawings) is per-
Editors) 29 December / 1 March / 3 April / mitted solely within the terms of rele-
DETAIL Business Information GmbH 2 May / 1 June / 16 July / 3 September / vant copyright law and is subject to
Messerschmittstr. 4, Verkauf und Marketing 1 October / 2 November / 3 December fee payment. Any contravention of
80992 München Munich, Germany Sales & Marketing: plus 2 special issues of DETAIL inside these conditions will be subject to
Tel. +49 (0)89 381620-0 Claudia Langert penalty as defined by copyright law.
Fax: +49 (89) 381620-877 (Verlagsleitung Publishing Director, Bezugspreise: Abonnement 10 Aus-
www.detail.de www.detail-online.com V. i. S. d. P.) gaben zzgl. 2 Sonderhefte DETAIL Wissenschaftliche Partner von
inside DETAIL Research Academic Partners
Postanschrift Hon. Prof. Meike Weber, Senior Vice Prices for 10 issues DETAIL plus of DETAIL Research:
Postal Address: President Business Development 2 special issues DETAIL inside Bergische Universität Wuppertal
Postfach PO Box: 500205, Inland Germany: € 192 Eidgenössische Technische
80972 München Munich, Germany Medialeistungen und Beratung Ausland Other countries: € 192 / Hochschule Zürich
Media Services & Consulting: CHF 251 / £ 134 / US$ 248 Hochschule für angewandte
Geschäftsführung Annett Köberlein Studenten Students: Wissenschaft und Kunst
Managing Director: (Leitung Manager), Inland Germany: € 102 Hildesheim/Holzminden/Göttingen
Karin Lang Tel. +49 (0)89 381620-849 Ausland Other countries: Karlsruher Institut für Technologie
€ 102 / CHF 137 / £ 74 / US$ 131 Rheinisch-Westfälische Technische
Redaktion Anzeigendisposition Hochschule Aachen
Editorial: Advertisement Scheduling: DETAIL Einzelheft Technische Universität
Tel. +49 (0)89 381620-866 Claudia Wach (Leitung Manager), DETAIL single issues: Braunschweig
redaktion@detail.de Tel. +49 (0)89 381620-824 € 18,90 / CHF 28 / £ 15 / US$ 24,50, Technische Universität Dortmund
Tel. +49 (0)89-38 16 20-0 DETAILinside Einzelheft Technische Universität Dresden
Dr. Sandra Hofmeister (Chefredak- DETAIL inside single issue: Technische Universität
teurin Editor-in-Chief, V. i. S. d. P., Detail Transfer: € 18.90 / CHF 28 / £ 15 / US$ 24.50 Kaiserslautern
SaH), Sabine Drey (SD), Andreas Marion Arnemann, Tina Barankay, Technische Universität München
Gabriel (GA), Frank Kaltenbach Birgit Wöhrle, Martina Zwack Ausland zzgl. MwSt., falls zutref- Universität Stuttgart
(FK), Julia Liese (JL), Peter Popp fend. Alle Preise zzgl. Versand- Weißensee Kunsthochschule Berlin
(PP), Jakob Schoof (JS), Edith Vertrieb und Marketing kosten. Abonnements 6 Wochen vor
Walter (EW), Heide Wessely (HW) Distribution & Marketing: Ablauf kündbar. Für Studenten-
Kristina Weiss (Leitung Manager) abonnements gilt: Studien-
Burkhard Franke (BF) Irene Schweiger (Vertrieb Distri- bescheinigung erforderlich.
(freie Mitarbeit Contributing Editor) bution), Other countries plus VAT, if applicable.
Tel. +49-(0)89-38 16 20-837 All prices plus shipping costs.
Assistenz Proof of student status must be provi-
Editorial Assistants: CAD-Zeichnungen ded to obtain student rates.
Michaela Linder, Maria Remter CAD drawings:
Alle CAD-Zeichnungen der Konto für Abonnementzahlungen
Gestaltung Zeitschrift sind mit dem Programm Bank details for subscriptios:
Design: erstellt. All CAD drawings Deutsche Bank München
strobo B M, München Munich, of the journal were produced with BLZ 700 700 10 · Konto 193 180 700
Germany VectorWorks®. IBAN: DE24700700100193180700
SWIFT: DEUTDEMM
Herstellung, CAD Auslieferung an den Handel
Production, DTP: Delivery to Trade: Bei Nichtbelieferung ohne Ver-
Peter Gensmantel (Leitung VU Verlagsunion KG schulden des Verlages oder infolge
Manager), Michael Georgi, Meßberg 1, 20086 Hamburg, von Störungen des Arbeitsfriedens
Cornelia Kohn, Andrea Linke, Deutschland Germany bestehen keine Ansprüche gegen
Roswitha Siegler, Simone Soesters den Verlag.
Repro No claims can be accepted for non-
Dejanira Ornelas Bitterer, Marion Reprographics: delivery resulting from industrial dis-
Griese, Barbara Kissinger, Martin Martin Härtl OHG, München Munich, putes or where not caused by an omis-
Hämmel, Emese M. Köszegi Germany sion on the part of the publishers.
(Zeichnungen Drawings)
Druck Zurzeit gilt Anzeigenpreisliste Nr. 50
Ralph Donhauser, Irini Nomikou Printing: 9HUEUHLWHWH $XÁDJH , 4XDUWDO  Architects Berlin
Rettet die Mu tihalle
von Frei O to!
6.2018

(freie Mitarbeit Freelance


Kolonnaden an der Spree

W. Kohlhammer Druckerei GmbH + 21 910 Exemplare + 3286 Exemplare


Save Frei Otto’s
Colonnades on the River Spree Multihalle!

Contributors) Co. KG, Stuttgart, Germany aus früheren Berichtszeiträumen


Augsburger Straße 722 Current valid advertising rates are
Fotografen dieser Ausgabe 70329 Stuttgart listed on Rate Card No. 50.
Zeitschrift für Architektur + Baudetail Review of Architecture + Construction Details
Bauen mit Beton Concrete Construction

Photographers of this issue: Circulation 1st Quarter 2018: 21,910


AK Architects, Rubén P. Bescós, Auslandsversand über IMX copies + 3286 copies from previous
José Hevia Blach, Javier Callejas, International distribution by IMX reporting periods.
Andreas Deffner, Dreßler Bau
GmbH, Ralph Feiner, Roger Frei, Dieses Heft ist auf chlorfrei-
Ector Hoogstad Architecten – Petra gebleichtem Papier gedruckt.
Appelhof, Blas Ilamazares, Simba This journal is printed on chlorine-
Mafundikwa, Duccio Malagamba, free bleached paper.
Stefan Müller, Jaime Navarro, Next
architects/Jeroen Musch, Akshid Alle Rechte vorbehalten.
Rajendran, Paul Rivera, Björn Nachdruck nur mit Genehmigung. Cover 6.2018:
Schumann, Jonnu Singleton/SWA, Für Vollständigkeit und Richtigkeit James-Simon-Galerie in Berlin
Vaillo+Irigaray, Ute Zscharnt aller Beiträge wird keine Gewähr James Simon Galerie, Berlin
übernommen. 'DYLG&KLSSHUÀHOG$UFKLWHFWV%HUOLQ
Beton
6.2018

Concrete

18 Essay

Ferrozement: Eine vielver-


sprechende Technologie
Ferrocement: A Highly
Promising Technology

26 Dokumentation
Documentation

Rojkind Arquitectos
wild bär heule Architekten
Álvaro Siza
2IÀFH :LQKRYPLW2IÀFH
Haratori
Lazzarini Architekten
Vaillo+Irigaray Architects
GATPA

74 Technik
Technology

James-Simon-Galerie in
Berlin
James Simon Galerie, Berlin
Dreßler Bau GmbH
18 Essay 6.2018 ∂

Ferrozement: Eine ökologisch, ökonomisch und sozial


vielversprechende Technologie
Ferrocement: Environmentally, Economically and Socially a
Highly Promising Technology
Text: Anupama Kundoo

Javier Callejas
Ferrozement Ferrocement 19

Als ich vor 30 Jahren mein Studium beendete, berei- Ferrozement hat viele Vorteile – auch im Vergleich mit
teten das sich rasant verändernde städtische Umfeld, herkömmlichem Stahlbeton. Anupama Kundoo erläutert
der Mangel an erschwinglichem Wohnraum und die
zunehmende soziale Segregation erhebliche Sorge. die konstruktiven Eigenschaften des Verbundwerkstoffs
Ich verfolgte aufmerksam Experimente mit alterna- und zeigt seine Potenziale für den Einsatz in Entwick-
tiven Technologien, die kontextgerechte bauliche lungsländern.
Lösungen vorsahen – umweltfreundlich, kosten-
effizient und gesellschaftlich sinnvoll. Ferrozement The composite building material ferrocement possesses
lernte ich 1990 im südindischen Auroville kennen: many advantages over reinforced concrete. Anupama
Der französische Architekt Roger Anger hatte hier Kundoo elucidates its constructional properties and de-
zwanzig Jahre zuvor einige spektakuläre Wohnbau-
ten aus diesem Material realisiert. Sie gaben den scribes its potential for use in developing countries.
Anstoß zu weiteren Anwendungen und führten dazu,
dass der Verbundbaustoff später großumfänglich in
Auroville eingesetzt wurde.
Heute sind die Herausforderungen ungleich
größer. Zeitgenössische Architektur hat die Aufgabe
deutlich weniger Ressourcen zu verbrauchen. Vor
diesem Hintergrund ist eine weiterreichende wissen-
schaftliche Auseinandersetzung mit Ferrozement
unbedingt lohnenswert, da das leichte Material zahl- Zum Autor When I graduated three decades ago, there were
About the author
reiche Vorteile aufweist. serious concerns about the rapidly changing urban
Anupama Kundoo er- landscape as well as the lack of affordable housing
forscht seit beinahe
Homogene Lastverteilung dreißig Jahren die Ei-
and a growing social division. I observed experi-
Ferrozement besteht im Wesentlichen aus einem genschaften des Bau- ments in alternative technologies closely, particularly
stoffs Ferrozement.
Drahtgeflecht als Bewehrung, auf das eine rund Die vielfach ausge-
those that promised environmentally friendly, cost-
25 mm starke Zementschicht von Hand oder im zeichnete Architektin effective and socially beneficial constructional solu-
lehrt aktuell als Gast-
Spritzverfahren beidseitig aufgetragen wird. Obwohl professorin an der
tions appropriate to the context. My first acquaint-
Ferrozement aus denselben Materialien wie Stahl- Universität Stuttgart. ance with ferrocement was in 1990 in Auroville,
Mehr zu ihrer Person
beton besteht, zeigt er aufgrund seiner geringeren auf Seite 116.
southern India. Twenty years earlier, the French archi-
Masse ein deutlich anderes Tragverhalten. Das Stahl- tect Roger Anger had built a number of spectacular
For nearly 30 years,
geflecht von Ferrozement besteht aus einer Vielzahl Anupama Kundoo
housing structures there using this material. They
feiner Bewehrungsdrähte, die den gesamten Quer- has been investigating were the stimulus for further applications and
the properties of the
schnitt eines Bauteils gleichmäßig durchsetzen. Das building material fer-
resulted in this composite material being used later
entstehende Material ist homogen und hält Druck- rocement. The award- on a large scale in Auroville.
winning architect is at
und Zugspannungen gleichermaßen stand. Damit present a visiting
Today, the challenges are much greater. Modern
die Bauteile möglichst dünn bleiben, wird die Beweh- lecturer at Stuttgart architecture faces the task of having to reduce its
University. (See page
rung an der neutralen Achse des Querschnitts ange- 116 for personal
use of resources, which makes an ongoing scientific
ordnet. Anders als bei Beton werden keine Zuschlag- details.) examination of ferrocement worthwhile, since the
stoffe hinzugefügt; die Grundmasse enthält nur many advantages of this material more than out-
Zement, Sand und Wasser. Links: Der 1999 in weigh the disadvantage of its low thermal mass.
Auroville errichtete
Indische Pavillon
Plastizität und Tragverhalten (SAWCHU – Sri Auro- Homogeneous load distribution
bindo World Centre for
Aufgrund ihrer Dünnwandigkeit müssen Bauteile Human Unity) ist ein
In principle, ferrocement consists of a wire mesh
aus Ferrozement gebogen oder gefaltet sein, um ihr Gemeinschaftsraum, reinforcement to which a roughly 25 mm layer of
der für informelle Tref-
Tragverhalten zu optimieren. Im Vergleich zu Stahl- fen, Proben und Auf-
cement is applied on each side by hand or in a
beton werden dadurch Leichtbaustrukturen mit bei- führungen bestimmt spray process. Although ferrocement consists of the
ist.
nahe beliebig gekrümmten Flächen und einer sehr same materials as reinforced concrete, it has a quite
geringen Menge an Zement und Stahl möglich. Die Left: The Indian Pavi- different load-bearing behaviour because of its lower
lion – Sri Aurobindo
Formentwicklung spielt also im Entwurfsprozess eine World Centre for Human
mass. The steel mesh in ferrocement consists of a
entscheidende Rolle, da die Form des Bauwerks zu Unity (SAWCHU) – large number of fine reinforcing wires evenly distrib-
erected in Auroville in
seiner Stabilität beiträgt. Folglich können geometri- 1999 is a communal
uted over the cross-section of a constructional
sche Optimierung und technisches Know-how ein space for informal element. The material created in this way is homo-
encounters, rehearsals
Maximum an gebautem Raum bei minimalem Materi- and performances.
geneous and can resist both compression and ten-
aleinsatz erzeugen. sion loads. In contrast to concrete, no aggregate
Nachdem Ferrozement für seine Anwendungen is added. The matrix consists only of cement, sand
im Schiffbau bekannt ist, haben seine Plastizität und and water.
die Notwendigkeit einer gut gestalteten Form auch
das Interesse von Architekten geweckt. Wie Pier Plasticity and load-bearing behaviour
(1) R.J.S. Spence, D. J.
Luigi Nervi gezeigt hat, bietet sich Ferrozement ins- Cook, Building Materi-
In view of the slender cross-sections of ferrocement
besondere für Dachaufbauten an (1). 1948 verwendete als in Developing components, they should be curved or folded to opti-
Countries, New York:
der italienische Bauingenieur das Material erstmals John Wiley & Sons,
mize their load-bearing strength. In contrast to rein-
für die Ausstellungshalle in Turin mit einer Spann- 1983 forced concrete, this allows lightweight structures to
20 Essay 6.2018 ∂

weite von fast 100 m. Um den Bauprozess der leich- (2) James P. Romualdi be created with almost any desired curvature and
et. al., Ferrocement:
ten Konstruktion zu beschleunigen, nutzte er vor- Applications in
with very small quantities of cement and steel. The
gefertigte Dachelemente. 1971 experimentierte der Developing Countries, development of the form thus plays a major role in
Washington DC:
eingangs erwähnte Architekt Roger Anger bei seiner National Academy of
the design process. Geometric optimization and
ersten Wohnsiedlung Auromodele mit freien und fle- Sciences, 1973 technical know-how can lead to a maximum of built
xiblen, ineinander übergehenden Wohnräumen. Im space with a minimum use of materials.
Gegensatz zu Nervis Bauten bestanden seine dop- Although ferrocement was originally known for
pelt gekrümmten Dächer mit einer Spannweite von its application in shipbuilding, its plasticity and the
bis zu 13 m gänzlich aus Ferrozement ohne Beimi- need for a well designed form has attracted the
schung von Stahlbeton. interest of architects, too. Pier Luigi Nervi, for exam-
ple, showed how well suited ferrocement was for roof
Ökonomische Bautechnik structures (1). In 1948, the Italian engineer and archi-
Neben dem bereits beschriebenen reduzierten Mate- tect used the material for the first time in an exhibi-
rialverbrauch bietet Ferrozement zahlreiche weitere tion hall in Turin with a span of almost 100 m. To
Vorteile: Im Gegensatz zu vielen anderen Bautechni- increase the speed of the lightweight construction
ken ist das Material ökonomisch und verbraucht process, he designed prefabricated roof elements.
wenig graue Energie. Die zu seiner Herstellung nöti- In 1971, the architect Roger Auger (see above)
gen Fertigkeiten sind leicht zu erlernen. Seine Viel- experimented in his first housing development,
seitigkeit bietet sich an für von Hand errichtete Bau- Auromodele, with free, flexible dwelling spaces that
ten insbesondere in Entwicklungsländern (2). Dabei flow into each other. In contrast to Nervi’s structures,
eignet es sich sowohl für die industrielle Vorfertigung Auger’s double-curved roofs, with spans of up to
als auch für vor Ort gegossene Varianten. Das 13 m, consisted entirely of ferrocement without any
geringe Gewicht der entstehenden Formen reduziert admixture of reinforced concrete.
die Schalungskosten; Ferrozement kann sogar gänz-
lich ohne Schalung gestaltet werden. Da die feinen Economical construction technology
Bewehrungsdrähte gleichmäßig verteilt sind, weist In addition to a reduced use of materials, ferrocement
das Material eine hohe Duktilität sowie eine hohe offers numerous other advantages. In comparison
Widerstandsfähigkeit gegenüber seismischen Span- with many other forms of construction, it is economi-
nungen auf. Zudem handelt es sich um eine kosten- cal, and it contains less grey or embodied energy.
günstige und einfache technische Lösung, die war- The skills needed for ferrocement construction are
tungsarm, äußerst langlebig und wasserabweisend simple to learn. Its diversity makes it suitable for
ist und sich leicht reparieren lässt. Mithilfe von Ferro- hand-built structures, especially in developing coun-
zement lassen sich in kurzer Zeit Behausungen in tries (2). At the same time, it is well suited to industrial
den unterschiedlichsten Kontexten weltweit errichten. Unten: Im Wohnhaus
prefabrication and to forms that are cast in situ.
Pierre Tran in Auroville The low weight of such components reduces
(1991) dienen senk-
Fallstudien von Anwendungen in der Architektur rechte, vor Ort gegos-
formwork costs. Ferrocement can, in fact, be
In Fortführung der in Auroville begonnenen Reihe sene Lamellen aus designed completely without shuttering. Since the
Ferrozement als Blend-
von Experimenten haben Anupama Kundoo Archi- schutzelemente.
thin reinforcing wires are evenly distributed, the
tects in den folgenden Beispielen Ferrozement material possesses a great ductility and a high
Below: vertical in-situ
eingesetzt und später bewusst in gegensätzlichen cast ferrocement fins
degree of resistance to seismic tension. What is
Kontexten angewandt – in Entwicklungs- und Indus- serve to shade the more, it provides economical, simple and low-
facade of the Pierre
trieländern, in arbeits- und materialintensiven Zusam- Tran House in Auroville
maintenance technical solutions that are water
menhängen, bei handgefertigten Bauten und unter (1991). repellent and have a very long life.
Zuhilfenahme von hochentwickelter Technologie.
In ihrer Gesamtheit enthalten diese Beispiele das
Grundvokabular und die Elemente, die für rasches
und kostengünstiges Bauen benötigt werden. Sie
stellen damit einen ganzheitlich nachhaltigen Ansatz
dar, der sich für Entwicklungsländer im Allgemeinen
und den indischen Kontext im Besonderen eignet.

Senkrechte Lamellen: Haus Pierre Tran (1991)


Unser erstes Projekt war ein 450 m2 großes Wohn-
haus in Auroville, bei dem ein angenehmes Raum-
klima im Mittelpunkt des Entwurfs stand. Die
senkrechten Lamellen aus Ferrozement an der
Gebäudefassade fungieren als Blendschutzele-
mente, die das direkte Sonnenlicht brechen, diffuses
reflektiertes Licht im Innern erzeugen und für eine
natürliche Belüftung sorgen – ein entscheidender
Andreas Deffner

Aspekt in dem tropisch-feuchten Klima. Das zwei-


stöckige Haus verfügt über selbsttragende Dachele-
mente aus Terrakotta, die in Gewölben und dicken
Ferrozement Ferrocement 21

Javier Callejas
Javier Callejas

Javier Callejas

Das Projekt Wall tags an und lässt sich schen Bedürfnissen The Wall House (2015) easily extended to elements of ferroce-
+RXVH  EHÀQGHW mühelos erweitern, um entsprechen. Gelochte project is situated accommodate guests. ment ensure ventilation
sich außerhalb der ge- Gäste aufzunehmen. Türen und Sonnen- beyond the proposed Spatial boundaries and natural light. A fo-
planten Stadtgrenze Räumliche Grenzen schutzelemente aus urban boundary of and transitional realms cus of the project is the
von Auroville in Auro- und Übergangsberei- Ferrozemement sor- Auroville in Auromodele, are subject to a new use of environmentally
modele, einem Gebiet che erfahren dabei gen für Belüftung und an area for research definition here that re- friendly building materi-
für Forschung und Ex- HLQH 1HXGHÀQLWLRQ GLH natürliches Licht. and experimentation. flects climatic condi- als and energy-efficient
perimente. Das Wohn- sowohl den klimati- This dwelling house is tions as well as modern technology.
haus passt sich den schen Bedingungen attuned to everyday needs. Perforated
Bedürfnissen des All- als auch zeitgenössi- needs and can be doors and sunshade
22 Essay 6.2018 ∂

AK Architects
AK Architects
Der erste Prototyp des sichtigt, diese als schen Rautenelemente The initial prototype cardboard that was the identical rhomboid
Kinderpavillons wurde Schalung zu verwen- in getrennten Rahmen of this children’s pavil- meant to act as form- elements were created
in einem Wohnviertel den. Aufgrund einiger erstellt, vor Ort aufge- ion was erected in work. Because of a in separate frames,
namens Citadines in ungelöster Probleme stellt und von beiden Citadines, a residential number of unresolved assembled on site
der Stadtmitte von wurde der Prototyp Seiten verputzt. district in the centre problems, this proto- and rendered on both
Auroville zunächst aus letztlich ohne Scha- of Auroville. It con- type was finally imple- faces.
recycelter Wellpappe lung realisiert. Hierbei sisted originally of mented without
erstellt. Es war beab- wurden die identi- recycled corrugated shuttering, whereby

= + +

AK Architects
Ferrozement Ferrocement 23

tragenden Hohlziegelwänden zum Einsatz kommen. Use in architecture: case studies


Die nicht direkt an den Wänden angebrachten Continuing the series of experiments begun in
Lamellen wurden ohne Schalung vor Ort gegossen; Auroville, Anupama Kundoo Architects have used
auch der Bewehrungskäfig wurde vor Ort errichtet ferrocement in the following projects, later applying
und von beiden Seiten verputzt. it in both developing and industrial countries, in
labour- and material-intensive forms of construction,
Verlorene Schalung: Indischer Pavillon (1999) in hand-crafted buildings and in others, where
Der kreisförmige Gemeinschaftsraum hat einen high-tech equipment was used. The examples
Durchmesser von 16 m und zwei seitlich ausgela- represent a holistic and sustainable approach that
gerte je 55 m2 große Nebenräume. Andere Trenn- is relevant for developing countries in general and
wände zwischen innen und außen gibt es nicht. Die for India in particular.
außerhalb des Gebäudes angelegten Sitzstufen
bilden ein flach ansteigendes Amphitheater. Durch Vertical fins: Pierre Tran Residence (1991)
eine glasbedeckte Öffnung im Dach fällt das Tages- Our first project was a 450 m2 housing development
licht mittig ein und betont die Funktion des Raums in Auroville, where the main consideration was to
als zentraler Treffpunkt.
Bei Bauten mit einer großen Spannweite ist „Verglichen mit anderen Bautechniken ist Ferrozement
bewehrter Beton bekanntlich kontraproduktiv, da ein seltsamer Sonderling... Seine Gestaltungskriterien
das Eigengewicht eine erhebliche Herausforderung
darstellt. Für dieses Projekt wurden verschiedene beruhen in erster Linie auf Erfahrungswerten, nicht auf
Versionen entworfen, um das Volumen zu optimie- wissenschaftlichen Experimenten. Ohne anerkannte Da-
ren. Der ausgewählte Entwurf verbraucht nur 60 % ten sind seine ungewöhnlichen Eigenschaften bislang
des Betonvolumens anderer Entwürfe: Der Balken-
querschnitt der Unterzüge folgt dem kettenlinien- leider nicht voll ausgeschöpft.“
förmigen Kräfteverlauf; die Balkenhöhen wurden (Stanley Abercrombie, 1977) (3)
sukzessive reduziert. Zusammen mit den Stützen “Compared to other building techniques, ferrocement has
wurden sie als „verlorene Schalungselemente“ auf
dem Boden gegossen und vor dem Gießen der remained a puzzling freak. Its design criteria are based
Deckenplatte manuell in Position gebracht. Auf diese PRVWO\ RQ H[SHULHQFH QRW RQ VFLHQWLÀF H[SHULPHQW DQG
Weise erhielten die Module nicht nur ein gleichmäßi- without accepted data to explain its unusual properties,
ges Finish, sondern es wurden auch Schalungs-
kosten gespart. those properties have gone regrettably underutilised.”
(Stanley Abercrombie, 1977) (3)
Perforierte Fassade: Wall House (2015)
Mit seinem hohen Maß an Offenheit ist das Wall
House als einladendes Haus konzipiert. Als das (3) Stanley Abercrom- achieve a comfortable indoor climate. Vertical fins in
bie, Ferrocement,
Gebäude nach 15 Jahren erweitert werden musste, New York: Schocken
ferrocement shade the facade of the building, serv-
sah die vorgeschlagene Lösung für die Fassade Books, 1977 ing to deflect light, to create diffused lighting inter-
Türen und Sonnenschutzelemente aus Ferrozement nally, and to allow natural ventilation, which is essen-
vor. Sie sollen nicht nur Sicherheit und Sichtschutz tial in tropical, humid conditions. The two-storey
bieten, sondern auch für natürliches Licht und Belüf- building has self-supporting hollow terracotta roof
tung sorgen. Die kostengünstige, wartungsarme, elements in the form of vaulting and thick load-
perforierte Fassade entspricht den klimatischen bearing brick cavity walls. The fins are detached from
Bedingungen vor Ort. Der Terrakottastein des the walls and were cast in situ without formwork by
Anbaus unterscheidet sich deutlich von dem Rest constructing wire-mesh cages and plastering them
des Gebäudes und verleiht dem Ensemble eine from both sides.
kühne neue Identität.
Lost shuttering: Indian Pavilion (1999)
Konstruktive Einheit: Kinderpavillon (2014) This circular hall-like structure 16 m in diameter was
Als Anregung für die Auflösung selbsttragender built primarily in reinforced concrete with two adjoin-
Schalenkonstruktionen in ebene Einzelflächen ing spaces each 55 m2 in area. Apart from these ele-
dienten verschiedene Biege- und Falttechniken, ments, there are no other walls dividing inside from
die bereits in der Origamikunst zur Versteifung outside. Tiers of seats extending outwards form a
dünner Papierblätter getestet wurden. Wir profitierten low-rise amphitheatre. A glass-covered opening in
somit von den Möglichkeiten, die Mathematiker, the middle of the roof allows daylight to enter here,
Künstler und Wissenschaftler bereits entwickelt hat- emphasizing the function of the space as a central
ten. Darüber hinaus dienten die Untersuchungen meeting point.
dazu, Lösungen zu finden, die Wand und Dach als Reinforced cement concrete is known to be
konstruktive Einheit zusammenführen. Auch lassen counterproductive in large-span structures where the
sich in Einzelflächen aufgelöste gewölbte Oberflä- dead weight is a problem. Several alternatives were
chen geometrisch einfacher beschreiben und mithilfe designed in a bid to optimize the quantity of rein-
von Schalungen bauen. Nicht zuletzt verbrauchen forced concrete used. The design that was finally
diese Formen deutlich weniger Material. selected required only 60 per cent of the concrete
24 Essay 6.2018 ∂

Die Ferrozement-Mo-
dule weden mit verti-
kalen Baustahlstäben
verbunden.
The ferrocement mod-
ules are connected by
vertical steel rods.

Javier Callejas
Unter der Leitung von und ein besseres together with building Detailzeichnung der
Mike Schlaich führte duktiles Verhalten als engineering students Verschraubung
ein zweiwöchiger erwartet. Der Baustoff of the University of Detail of bolted joint
Workshop in der Peter- birgt also ein großes Technology, Berlin.
Behrens-Halle im April Potenzial für den Ein- In tests, the ferroce-
 IQI TXDOLÀ]LHUWH satz in wirtschaftli- ment modules that
Maurer aus Indien mit chen Leichtbaustruk- were created showed
Studierenden des turen. a better load-bearing
Fachbereichs für Bau- and ductile behaviour
ingenieurwesen der In April 2016, under than expected. The
Technischen Universi- the leadership of Mike material, therefore,
tät Berlin zusammen. Schlaich, a two-week possesses a great
In Tests zeigten die workshop in the Peter potential for use in
hergestellten Ferroze- Behrens Hall, Berlin, economical light-
ment-Module bessere brought five qualified weight forms of con-
Trageigenschaften bricklayers from India struction.
Blas Ilamazares
Ferrozement Ferrocement 25

Modulbauweise: Full Fill Elemental Homes (2014) volume that would have been needed for other ver-
Full Fill Elemental Homes sind als kostengünstige
W sions. The downstand beams are in the form of a
Ein Video zeigt den
und schnell umsetzbare Wohnlösungen konzipiert, Herstellungsprozess catenary curve and are progressively reduced in
des Kinderpavillons.
die bescheidene Räume in hochwertiger Qualität A video shows the pro-
depth. The beams and columns were cast in lost shut-
bieten und eine Kombination aus hoch komplexem duction process for the tering on the ground and hoisted into position man-
children's pavilion.
und einfachem Know-how nutzen. Die Module aus detail.de/
ually before casting the slab. This provided an even
vorfabrizierten Ferrozement-Elementen können auf 6-2018-kundoo finish and helped to reduce the cost of formwork.
der Baustelle in weniger als sechs Tagen einschließ-
lich Fundamenterstellung zusammengebaut werden. Perforated facade: Wall House (2015)
Das flexible Baukastensystem gestattet es dem The Wall House was designed with great openness
Bewohner, selbst mit Hand anzulegen und kreative as an inviting home. After 15 years, when it had to be
Kombinationen zu wählen. Außerdem hilft es dabei, extended, the proposed solution included a whole
Ausgaben für Möbel einzusparen: Die dicken Contai- facade of ferrocement doors and screen elements.
nerwände aus raumseitig offenen Modulen bieten These provide security and privacy, while also allow-
reichlich Stauraum. Der pigmentierte Zement lässt ing natural lighting and ventilation. It is an example
Die überdachte Platt-
eine farbenfrohe Gestaltung nach den ästhetischen form des Easy WC ist
of a low-cost, low-maintenance perforated facade
Vorlieben des lokalen Umfelds zu; eine zusätzliche mit einem Waschbe- appropriate to the climatic conditions.
cken, einer Toilette
Oberflächenbehandlung ist nicht nötig. und einer Duschein-
Die so entstehenden Konstruktionen sind über- heit ausgestattet. Die Constructional unity: Children’s Pavilion (2014)
Konstruktion besteht
aus wandlungsfähig und können sowohl als Not- aus sechs vorgefertig-
A range of bent and folded geometries already
unterkunft, als Bauernhaus in entlegenen Regionen, ten Ferrozement-Ele- tested in origami work to stiffen thin sheets of paper
menten, die vor Ort
als Jugendherberge, Studentenwohnung oder als binnen ein bis zwei Ta-
inspired the introduction of faceted forms of con-
Gästehaus an ökologisch sensiblen Orten dienen. Die gen zusammengebaut struction to shell structures designed as self-support-
werden können.
Fertigung erfolgt nicht in einer Fabrik, sondern durch Je nach städtischem
ing roofs. The investigations led to ways of merging
die vor Ort ansässigen Maurer, die die einzelnen Ele- oder ländlichem Kon- walls and roofs to form a structural unity. Finally, it
text kann das Easy WC
mente in ihrem Hinterhof erstellen. Dadurch werden an einen freistehenden
was possible to translate curved shells into faceted
lokale Handwerksbetriebe unterstützt, Arbeitsplätze Klärtank, eine trocke- surfaces that could be comprehended more simply
ne Toilettengrube oder
geschaffen und die Baukosten gering gehalten. – sofern vorhanden –
geometrically and to construct them together with the
direkt an ein Abwas- necessary formwork. These forms require the use of
sersystem ange-
Ausblick schlossen werden.
considerably smaller quantities of material.
Mit einer Mischung aus theoretischer Forschung und
The Easy WC combines
praktischen Experimenten vor Ort im Maßstab 1:1 a toilet and shower cu-
Modular construction system: Full Fill Elemental
werden die Untersuchungen zum Baustoff Ferroze- bicle with a washbasin Homes (2014)
on each side of a cov-
ment fortgeführt . Dabei sollen weitere Einspar- und ered platform. The
Full Fill Elemental Homes were conceived as an
Effizienzmöglichkeiten entwickelt werden. Mit diesen structure consists of 6 affordable housing solution that can be quickly
prefabricated ferroce-
Ideen möchten wir einen Beitrag zu vielseitig einsetz- ment elements that can
implemented and provides modest spaces of high
baren, flexiblen Wohnmöglichkeiten leisten – gerade be assembled on site quality. The modular prefabricated ferrocement
in a day or two. It can
in Teilen der Welt mit rasch voranschreitender Urba- be plugged into a free-
elements can be assembled on site in less than six
nisierung. Künftige Hauptforschungsthemen werden standing septic tank days, including laying foundations. This flexible con-
RU D GU\ WRLOHW SLW RU LW
sich beschäftigen mit alternativen Formen der Wär- can be directly con-
struction system allows residents to participate them-
medämmung, korrosionsbeständigen Bewehrungen nected to the drainage VHOYHV LW DOVR KHOSV VDYH IXUQLVKLQJ FRVWV WKH WKLFN
system – if one exists –
(z. B. aus Naturfasergewebe) und der Einführung depending on the ur-
container walls with open modules internally, provide
hochentwickelter Zemente. ban or rural context. ample storage space. The pigmented cement cre-
ates a colourful design in keeping with local aesthet-
ics. Further surface treatment was not necessary. The
production of the houses does not take place in a
factory, but in the back yards of local builders. In this
way, regional tradesmen are supported, workplaces
are created and construction costs are kept low.

Outlook for the future


With a combination of theoretical research and
hands-on full-scale experimentation on site, research
into ferrocement as a building material is continuing
with the aim of achieving further savings and greater
efficiency. In this way, we wish to contribute to versa-
tile, flexible housing construction, especially in those
parts of the world that are undergoing rapid urbani-
zation. In future, the main fields of research will be
alternative forms of thermal insulation, corrosion-
Akshid Rajendran

resistant reinforcement (using natural fibre mesh, for


example) and the introduction of advanced types of
cement.
26 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Konzerthalle in Boca del Río


Concert Hall in Boca del Río
Rojkind Arquitectos
Rojkind Arquitectos 27

Lageplan
Maßstab 1:3000

1 Küstenstraße 4
2 Haupteingang
3 Dachterrasse
4 Wellenbrecher
3 5
5 Río Jamapa

Site plan
scale 1:3,000
1
1 Coastal road 2
2 Main entrance
3 Roof terrace
4 Breakwater
5 Río Jamapa

Jaime Navarro
28 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Scheinbar zufällig angeordnete, mächtige Volumen aus Beton The new concert hall at the mouth of the Río Jamapa, where
umschließen die neue Konzerthalle direkt an der Mündung des the river flows into the Gulf of Mexico, is housed within a group
Río Jamapa in den Golf von Mexiko. Der Entwurf der Architekten of massive concrete volumes with a seemingly random
greift die Formen der Gesteinsbrocken auf, die den vorgelager- arrangement. In some ways, the architects' design might be
ten Wellenbrecher säumen. So entstand ein zeichenhafter neuer seen to bear a certain resemblance to the huge rocks that line
Stadtbaustein. Leichte Versätze der Bretterschalung verstärken the adjoining breakwater. The outcome was a new object of
die kraftvolle skulpturale Wirkung des Gebäudes. Innerhalb der meaningful expression in the urban landscape. Slight offsets in
ausdrucksstarken äußeren Form, die Massivität und Schwere the boarded formwork intensify the powerful sculptural effect
vermittelt, schufen Rojkind Arquitectos eine hochmoderne Kon- of the complex. Inside the striking outer form of the hall,
zerthalle, die allen Anforderungen eines Kulturzentrums mit viel- which conveys a sense of massiveness and solidity, Rojkind
schichtigem Programm genügt. Architects have designed an ultra-modern concert hall that

Paul Rivera
Paul Rivera
Rojkind Arquitectos 29

Schnitte Sections
Grundrisse Floor plans
Maßstab 1:1000 scale 1:1,000

1 Vorplatz 1 Forecourt
2 Foyer 2 Foyer
3 Café 3 Cafe
4 Großer Saal 4 Main auditorium
5 Probesaal 5 Rehearsal hall
6 Umkleideräume 6 Dressing room aa
7 Lichthof 7 Atrium
8 Musikerraum 8 Musicians' space
9 Proberaum 9 Rehearsal space
10 Forum 10 Forum
11 Galerie 11 Gallery
12 Verwaltung 12 Administration

bb

cc

11

12
7
7

11

10

1. Obergeschoss
First floor

9
3
b b

8 7 6 4

2
6 6 5

1
c

a
Paul Rivera

Erdgeschoss
Ground floor
30 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Paul Rivera

Mit seiner Lage an der Flussmündung, die dem Vorort von Vera- meets the full requirements of a cultural centre with a manifold
cruz seinen Namen gab, besetzt das Foro Boca einen besonde- programme.
ren Ort. Zugleich ist es Initialprojekt für die Modernisierung die- In its exposed position at the mouth of the river – which
ses Stadtteils und die Verbesserung seiner Infrastruktur. gave its name to the town of Boca del Río – and standing on the
Die Außenanlagen erstrecken sich vom Vorplatz bis auf den coastal road with its traditional restaurants, the Foro Boca is an
Wellenbrecher und schaffen so zusätzliche, öffentlich bespiel- initial project for a modernization of this neighbourhood and the
bare Freiräume. Ein Projektionssystem, das die Veranstaltungen revitalization of its infrastructure. The complex contains a con-
im Inneren abends auf die Fassaden überträgt, stärkt die Rolle cert hall for classical, traditional and modern music and can
des Ortes als öffentlicher Raum zusätzlich. accommodate an audience of up to 966 persons, as well as
Das Kulturzentrum umfasst einen Konzertsaal für klassi- facilities for theatre performances, dance and film showings. A
sche, traditionelle oder zeitgenössische Musik mit bis zu 966 further hall for 150 persons provides space for rehearsals,
Zuhörern, der auch Theater-, Tanz- und Filmvorführungen chamber concerts and other smaller events. Numerous special-
ermöglicht. Ein weiterer Saal mit 150 Zuschauerplätzen wird für ist planners – both local and international – for acoustics, stage
Proben, Kammerkonzerte und sonstige kleinere Aufführungen and performance technology were involved in the interior design
genutzt. In die Innenraumgestaltung und technische Ausstattung and the planning of the technical installations. As a result, the
der Konzerthalle waren zahleiche lokale und internationale Fach- Foro Boca is one of the most advanced concert halls in Mexico.
planer für Akustik, Aufführungs- und Bühnentechnik eingebun- The external works extend from the forecourt to the break-
den, sodass das Foro Boca eine der fortschrittlichsten Konzert- water, thereby creating additional areas in the municipality where
hallen Mexikos darstellt. performances can be given. A projection system for evening
Rojkind Arquitectos 31

Schnitt Section 1
Maßstab 1:50 scale 1:50

 (6*  PP DXI 6WDKOKRKOSURÀOHQ 1 9 mm safety glass on


50/50/3 mm 50/50/3 mm
2 Abdichtung Bitumenbahn hollow steel sections 2
Betonversiegelung Kunststoff- 2 bituminous sealing layer
Zement-Basis plastic-cement seal
Stahlbeton 200 mm 200 mm reinforced
3 Fachwerkträger aus concrete roof
'RSSHO76WDKOSURÀOHQ URVWIUHL 3 trussed girder 1,600 mm deep,
h = 1600 mm c.o. rustproof-steel double
4 Unterdecke abgehängt T-sections
elementiert (1 × 6 m) aus 4 suspended soffit:
/HLFKWPHWDOOSURÀOHQ 19/3 mm lightweight matt black
mattschwarz 19/3 mm metal sections
5 Außenwand Stahlbeton (1 × 6 m units)
geschalt mit strukturgebender 5 300 mm reinforced concrete
Bretterbeplankung external wall with textured
300 mm boarded-formwork panels
6 Brüstungsgeländer 6 balustrade:
Parota-Holz 25/76 und 25/51 mm 25/76 and 25/51 mm 3
 7UHSSH DXV DXIJHVHW]WHQ 3URÀOHQ parota wood sections
auf Stahlbetonrampe 7 stairs, c.o. 20 mm grey granite
Belag grauer Granitstein 20 mm finishings fixed with
auf Klebemörtel adhesive mortar on reinforced
8 Natursteinbelag Granit 20 mm concrete ramp
auf estrichgerechtem Mörtelbett 8 20 mm granite paving on
Stahlbeton 250 mm mortar screed
4 5
 )ODFKVWDKOSURÀO HLQEHWRQLHUW 250 mm reinforced concrete
20/140 mm 9 20/140 mm steel flat embedded
10 Stahlträger aus in concrete
'RSSHO73URÀOHQ URVWIUHL 10 steel beam 1.31 m deep,
h = 1,31 m c.o. rustproof-steel double
11 Einbauleuchte mit LED-Leucht- T-sections
mittel 11 inbuilt light fitting with
12 Stahlbeton LED lamp
geschalt mit strukturgebender 12 100 mm reinforced concrete
Bretter-Beplankung slab, with textured boarded-
100 mm formwork panels
13 Eingangstür Cortenstahlblech 13 sheet Corten steel entrance
DXI 0HWDOOSURÀOUDKPHQ door on metal-section frame
14 Natursteinbelag Granit 14 20 mm mottled Nero Assoluto
1HUR $VVROXWR JHÁDPPW  PP granite paving on 35 mm bed
Mörtelbett 35 mm of mortar
Stahlbeton 300 mm 300 mm reinforced concrete 6

10

11 12

13
Jaime Navarro

14

A
32 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Ein über alle Geschosse reichendes Foyer mit großzügigen Luft- screenings of indoor events on the facade further accentuates
räumen, Treppen und Galerien bietet auf mehreren Ebenen the intensity of the location in the public realm.
Zugang zum großen Konzertsaal. Neben den Aufführungsräu- Access to the concert halls is via a foyer extending over
men umfasst das Gebäude Probe- und Umkleideräume für das all floors, with generous spaces, staircases and galleries. In
Orchester und für Solisten sowie ein Aufnahmestudio, eine addition to the auditoria, the building contains rehearsal areas
Musikbibliothek und Büroräume. Zudem ergänzen eine Bar and dressing rooms for the orchestra and soloists, a recording
sowie ein Café das Angebot. Mit all diesen Einrichtungen eignet studio, a music library and offices, as well as a bar and cafe.
sich das Foro Boca auch für die Veranstaltung unterschiedlicher With all these facilities, the Foro Boca is ideally suited to
Lehrgänge, Workshops und Festivals. Auf seiner Dachterasse staging various courses, workshops and festivals. From the
erwarten die Besucher spektakuläre Ausblicke über das Meer roof terrace, visitors have spectacular views out to sea and
und den Fluss. GA over the river. GA

1 Für die Treppengelän- For the parota wood


der aus Parota-Holz staircase balustrades,
wurden senkrecht zu sections 1.45 m and
den Treppenläufen 0.72 m long were
stehende 1,45 m lange combined, fixed at
2 3URÀOH PLW  P ODQ- right angles to the stair
3 gen kombiniert. An flights. At the edges
den Deckenkanten of the floors, lengths
wechseln Längen von of 1.67 m and 0.28 m
1,67 m und 0,28 m. alternate.

2
3

5 6 7

Schnitte Sections
Maßstab 1:20 scale 1:20

1 Handlauf Parota-Holz 1 75/120 mm parota wood


120/75 mm handrail
8 2 Verschraubung mit Holzdübel 2 countersunk screwed fixing
verdeckt 3 25/3 mm flat steel
 9HUELQGXQJVSURÀO connecting piece screw
an Pfosten geschraubt fixed to post
Flachstahl 25/3 mm 4 76/25 mm parota wood post
4 Pfosten Parota-Holz 76/25 mm 5 50/25 mm parota wood
5  =ZLVFKHQSURÀO 3DURWD+RO] intermediate member
50/25 mm 6 50/50 mm steel angle
6 Stahlwinkel 50/50 mm 7 20 mm granite paving
7 7 Natursteinbelag Granit 20 mm 40 mm bed of mortar
Mörtelbett 40 mm 200 mm reinforced concrete
Stahlbeton 200 mm 8 14 mm pine plywood
8 Sperrholzplatte Kiefer 14 mm dowel fixed to reinforced
an Stahlbeton gedübelt concrete
9 Trägerplatte Geländerpfosten 9 6 mm plywood bearing sheet
9 Sperrholz 6 mm for balustrade post
 6WDKOSURÀO VFKZDU] EHVFKLFKWHW 10 12 mm black-coated
verschweißt aus Stahlblech welded sheet steel
12 mm section
11 Flachstahl elementweise mit 11 50/6 mm steel flats fixed
seitlichen Stahllaschen befestigt element for element
50/6 mm with lateral steel lugs
10 11
Jaime Navarro Rojkind Arquitectos 33
34 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Wohnturm in Winterthur
Tower Housing Block in Winterthur
wild bär heule Architekten

All photos: Roger Frei


wild bär heule Architekten 35

Der viergeschossige Wohnturm ist eine Nachverdichtung im Hin- This four-storey dwelling block was built in a rear courtyard
terhof eines Wohnquartiers in Winterthur und wirkt mit seiner situation in a housing district of Winterthur. With its rough
rohen Sichtbetonkonstruktion und der gerasterten geschosshoch exposed concrete construction and storey-height glazing grid,
verglasten Fassade wie ein Büro- oder Gewerbebau. Die Stahlfas- the tower has more the appearance of an office or commercial
sade der Hybridkonstruktion ist eine Referenz an das benachbarte building. The steel facade of this hybrid structure makes refer-
Sulzerareal, eines der größten ehemaligen Industriegebiete der ence to a nearby Sulzer site – one of the largest former industrial
Schweiz. Der Edelrohbau aus Stahlbeton knüpft an die Typologie areas in Switzerland – and the exposed concrete also reflects
der Industrielofts an, gleichzeitig ermöglicht das minimalistische an industrial loft typology. At the same time, the minimalist
Konzept durch den Verzicht auf zusätzliche Oberflächenbeläge concept allowed considerable savings to be made compared
eine deutliche Kosteneinsparung im Vergleich zu üblichen Schwei- with usual Swiss housing standards. Despite the restricted
zer Standards im Wohnungsbau. Die Architekten versuchen trotz site area, the architects have attempted to create spacious
des beengten Grundstücks durch unkonventionelle Grundrisse mit dwellings with unconventional 70 m2 layouts by placing the
je 70 m2 und durch außen liegende Stahlstützen großzügige Woh- supporting columns externally and organizing internal access
nungen zu schaffen. Anstelle eines Innenflurs bewegt man sich not via hallways, but by circulation from room to room along the
entlang der Fassade um einen Installationsblock herum, der auf facade around a services block, with installations for the bath-
der Nordseite das Bad, nach Süden den Bereich für Kochen, room on the north side and for the kitchen, dining and living
Essen und Wohnen mit den erforderlichen Hausanschlüssen bein- areas to the south.
haltet. Das dominante Bauteil bildet der skulptural gestaltete Trep- The dominant feature of the building is the sculptural form of
penturm, dessen scheibenartige Wände vor der Witterung schüt- the staircase tower, the slab-like walls of which provide protec-
zen und beim Hochsteigen durch schmale Schlitze den Ausblick tion against the elements, while focusing views out through
auf unterschiedliche Motive der Umgebung fokussieren. narrow openings to various motifs in the surroundings. The walls
Alle Wände und Deckenuntersichten sind mit üblichen and soffits were shuttered with everyday formwork panels. In
Schaltafeln grob geschalt. Im Bad ist der Beton geschliffen bis the bathrooms, the concrete was ground smooth to expose the
die Kiesel zum Vorschein kommen, eine Hydrophobierung lässt gravel, and a water-repellent treatment makes the surfaces
die Oberfläche feucht erscheinen. Der Boden aus geschliffenem appear moist. The anhydrite screed floors and the in-built fur-
Anhydritestrich und die Einbaumöbel mit Fronten aus Seekiefer- nishings, faced with maritime pine, accentuate the restrained
Sperrholz verstärken den gewollt spröden Raumeindruck. spatial character that was desired.

10

7
9

aa
6

4
5
Die tragenden Stahl- Lageplan Site plan
stützen wurden auf die Maßstab 1:2500 scale 1:2,500
unterste Deckenplatte Schnitt • Grundrisse Section • Floor plans
geschraubt. Die fol- Maßstab 1:400 scale 1:400
genden Stahlbeton-
decken konnten dann 1 Hauseingang 1 House entrance
an die Stützen ange- 2 Waschküche 2 Laundry room 1
schlossen werden. 3 Kellerabteil 3 Cellar space
4 Garderobe 4 Cloakroom 3
The load-bearing steel 5 Zimmer 5 Room
columns were bolted 6 Kochen/Essen/ 6 Kitchen/Dining/
to the lowest floor slab. Wohnen Living room
Successive reinforced 7 Schlafzimmer 7 Bedroom
concrete slabs could 8 Bad 8 Bathroom 2
then be connected to 9 Abstellraum 9 Store
the columns. 10 Dachterrasse 10 Roof terrace
36 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Die Betondecken sind


über vorstehende ein-
gelegte Stahlschwer-
ter mit jeder zweiten
4
tragenden Doppel-
stütze verschraubt. 5
Die Verschraubung ist
nicht eingespannt, um
Längendehnungen
ausgleichen zu können.

The concrete floors are


bolted to every second
load-bearing double
column via inserted
steel fins. The bolts are
not rigidly fixed in order
to accommodate linear
expansion.

1
5

6
Schnitt auskragender Erker Section through cantilevered oriel
Maßstab 1:10 scale 1:10

1 Flüssigabdichtung eingefärbt in 1 liquid seal in facade colour


4 7 8 9 Fassadenfarbe 2 inverted roof construction:
2 Umkehrdach: 8/16 mm round gravel; felt
Rundkies 8/16 mm 60 mm XPS thermal insulation
Vlies, Wärmedämmung XPS two-layer bituminous seal
60 mm, Abdichtung Bitumen- 210–250 mm reinforced concrete
bahn zweilagig, Stahlbetondecke roof to falls
im Gefälle 210–250 mm 200 mm XPS thermal insulation,
5 Wärmedämmung dampfdicht ge- vapourproof, rebated sheets,
IlO]WH 3ODWWHQ YROOÁlFKLJYHUNOHEW adhesive fixed over full area
XPS 200 mm 10 mm plaster
Putz 10mm 3 230/230/30 mm inlaid sheet
3 Befestigung Doppelstütze: Einle- steel fixing to double columns
geplatte Flachstahl 230 × 230 × with 60 mm steel middle fin
30 mm mit Mittelschwert Stahl- 4 2× 220 mm channel section
blech 60 mm load-bearing double column
4 Doppelstütze 2× UPE 220 5 60/105 mm inlaid sheet metal
5 Verbindungsschwert von Beton- connecting fin between reinf.
decke zu Stütze Flachstahl 60 × concrete floor and column
105 mm 6 sunblind, semitransparent,
6 Sonnenschutzrollo Bespannung shading factor 93 %, set at
10 semitransparent Verschattungs- angle for better ventilation
faktor 93 % schräg gestellt zur 7 storey-high steel net safety
besseren Durchlüftung screen sliding window
7 Absturzsicherung vor Schiebe- 8 aluminium facade with triple
fenster: Stahlnetz geschosshoch glazing; sliding door with
8 Dreischeibenverglasung in Alu- pneumatic seal
miniumrahmen, Schiebetür mit 9 floor construction:
pneumatischer Dichtung 60 mm anhydrite screed,
9 Bodenaufbau: ground smooth
3 Anhydritestrich geschliffen separating foil
60 mm, Trennfolie 40 mm sound insulation
Schalldämmung 40 mm 300 mm reinf. concrete floor
Stahlbetondecke 300 mm 10 ground floor construction:
10 Bodenaufbau Erdgeschoss: 60 mm anhydrite screed,
Anhydritestrich geschliffen ground smooth
60 mm, Trennfolie, separating foil
Wärmedämmung 140 mm, 140 mm thermal insulation
Stahlbetondecke 300 mm 300 mm reinf. concrete floor
wild bär heule Architekten 37
38 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Legende zur Key to detail


Detailzeichnung drawing:
siehe S. 36 see page 36

4 5 6

8
wild bär heule Architekten 39

Anforderungen an den Wärmeschutz führten zu einer Hybrid- To meet the requirements of thermal insulation and fire protec-
konstruktion, Brandschutzvorgaben zu zwei unterschiedlichen tion, a hybrid structure was created with two distinct construc-
Tragsystemen: Die vertikale Lastabtragung erfolgt über die Dop- tional systems. Vertical load transmission is via double U-section
pelstützen aus Stahl (2× UPE 220) außerhalb der Fassade steel columns, which are set outside the facade, and via the
sowie den Treppenhausturm und die beiden Betonwände inner- staircase tower and the two concrete walls within the dwellings.
halb der Wohnungen. Bei einem Brandfall wird die Tragfähigkeit In the event of fire, the load-bearing capacity of the peripheral
der umlaufenden Stahlstützen beeinträchtigt und die Geschoss- steel columns would be affected. The floors, therefore, function
decken funktionieren als reine Kragplatten. purely as cantilevered slabs.
Der Sichtbetonbau ist mit einer Innendämmung versehen. The exposed concrete construction is insulated internally. The
Die Verbindung der Geschossdecken zum Treppenhausturm connection of the floor slabs to the stair tower was possible
ist nur über thermisch getrennte Elemente möglich. Diese Ver- only via thermally divided elements. In addition to vertical loads,
bindungen müssen neben den vertikalen Lasten auch Horizon- these connections have to bear horizontal loads from earth-
talkräfte durch Erdbeben, Wind und Exzentrizitäten aufnehmen. quakes, wind and eccentricity. The load-bearing steel columns
Die Verbindung der Stahlstützen mit den Geschossdecken were bolted to the lowest floor slab. Successive reinforced con-
erfolgt über Stahlschwerter aus gewöhnlichem Flach-Baustahl, crete slabs could then be connected to every second facade
die die Wärmedämmung durchdringen. Diese in die Geschoss- column by means of standard steel plate fins that penetrate the
decken eingelegten Schwerter kragen zu den Stahlstützen aus. thermal insulation. The fins, which are rigidly fixed to the floor
Die gelenkige Verbindung der Stahlstützen mit den Schwertern slabs, project out to the steel columns. The hinged connections
erfolgt jeweils über eine M24 8.8-Schraube. Die Fassadenstüt- of the fins to the columns were made with Ø 8.8 mm bolts with
zen sind der Witterung ausgesetzt; für den Fall ihrer Wärmeaus- hexagonal heads. The facade columns are exposed to the
dehnung mussten Zwängungen berücksichtigt werden, da die weather. Since they are fixed at their upper and lower ends to
Stützen am oberen und unteren Ende mit der Betonkonstruktio- the concrete structure, reactive forces had to be allowed for in
nen verbunden sind. FK the event of thermal expansion. FK

4 5 6

8
40 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Kirche in Saint-Jacques-de-la-Lande
Church in Saint-Jacques-de-la-Lande
Álvaro Siza

Lageplan Site plan


Maßstab 1:2000 scale 1:2,000

Schnitte • Grundrisse Sections • Floor plans


Maßstab 1:400 scale 1:400

1 Foyer 1 Foyer
2 Empfang 2 Reception
3 Gemeindesaal 3 Community hall
4 Küche 4 Kitchen
5 Büro 5 Office
6 Kirchenraum 6 Nave
7 Taufkapelle 7 Baptistery

aa

1. Obergeschoss
bb First floor
c

b b
1 2 3

a
5 4
a

c
Erdgeschoss
cc Ground floor
All photos: Duccio Malagamba Álvaro Siza
41
42 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Saint-Jacques-de-la-Lande im Südwesten von Rennes ist ein Saint-Jacques-de-la-Lande in the south-west of Rennes is a
Beispiel für nachgeholte Urbanisierung: Auf dem Gemeinde- belated urbanization initiative. For a long time, all that existed on
gebiet gab es lange Zeit nur Vorortsiedlungen, große Industrie- the municipal land here were suburban estates, large industrial
anlagen und einen Verkehrsflughafen. Erst in den letzten 20 plants and a commercial airport. In the course of the past 20
Jahren hat sich die Kommune mit dem Neubauquartier ZAC years, however, the local authority has created a new centre in
le Morinais ein eigenes Zentrum errichtet. Auf 180 ha Fläche the form of le Morinais urban development zone (ZAC). On a
sind unter anderem 3200 Wohnungen sowie 60 000 m2 Büros, 180-hectare site, some 3,200 dwellings have been erected as
Läden und öffentliche Einrichtungen entstanden. well as 60,000 m2 of offices, shops and public facilities.
Die Auferstehungskirche von Álvaro Siza steht an einem The Church of the Resurrection by Álvaro Siza stands next
künstlichen Wasserbecken im Zentrum dieses Viertels. Auf drei to an artificial pool of water in the centre of the district. The site,
Seiten grenzen 4- bis 5-geschossige Wohnblocks an das nur only 400 m2 in area, is flanked on three sides by four- to five-
400 m2 große Baugrundstück. Auf die etwas kuriose städtebau- storey housing blocks. The architect has responded to the
liche Situation reagierte der Architekt mit einem skulpturalen, somewhat unusual urban situation with a sculptural volume in
weitgehend geschlossenen Baukörper aus Weißbeton, dessen white concrete that is largely closed externally. The modest main
bescheidener Haupteingang sich zu einem Vorplatz mit frei ste- entrance gives on to a forecourt with a free-standing campanile.

hendem Campanile öffnet. Im Inneren ist das Raumprogramm Internally, the spaces are set on top of each other: the commu-
übereinander gestapelt: Der Gemeindesaal und die Gemeinde- nity hall and administration are on the ground floor; the church
verwaltung sind ebenerdig, der Kirchenraum für 126 Gläubige space, which can accommodate 126 worshippers, is on the first-
befindet sich im ersten Obergeschoss und die kleine Sakristei floor; and the small vestry is on the level above. The complex
eine weitere Ebene darüber. Die komplexe Gebäudeform ergibt form of the building is the outcome of two interlocking volumes:
sich aus der Durchdringung eines Zylinders mit 14,74 m Außen- a cylinder with an outer diameter of 14.74 m and a cube 16 ×
durchmesser und eines Quaders mit 16 × 16 m Grundfläche. 16 m on plan. Both volumes are 12 m high. Extending from the
Beide sind 12 m hoch. An der Eingangsseite im Westen kragen western entrance front of the central structure are two closed
aus dem Zentralbau zwei turmartig geschlossene Risalite mit tower-like elements containing staircases; and from the eastern
den Treppenhäusern und im Osten die halbkreisförmige Apsis face projects a semicircular apse.
Álvaro Siza 43

hervor. Die Außenwände wurden in voller Höhe in einem Zug The concrete outer walls were poured to their full height in a
betoniert. Das gesamte Gebäude hat daher nur vertikale, single working process, so that the building has only vertical
aber keine horizontalen Betonierfugen. In den weißen Flächen concrete joints and no horizontal ones. Legible in the white
des scharfkantigen Kubus ist das Fugenraster der Schaltafeln surfaces of the sharp-edged cube is the jointing pattern of
ablesbar, deren Position Álvaro Siza dem Bauunternehmen the formwork panels, the exact positions of which were speci-
exakt vorgab. Über weite Strecken entschied er sich für fied by Álvaro Siza. Over large areas, he opted for vertical
schmale, hochkant angeordnete Tafeln mit 1 × 3 m Kanten- panels one metre wide and three metres high with two central
länge und zwei mittig positionierten Abstandhaltern. distance pieces.
Der Kirchenraum im Obergeschoss ist trotz seiner kreis- The nave on the upper floor is a combination of central
runden Form ein gerichteter Raum. Anders als es der Außen- and directional space. Despite what the external structure
bau vermuten ließe, führt seine Hauptachse diagonal durch might lead one to believe, the central axis of this space is set
das Gebäude, von der Haupttreppe im Südwesten zum Kruzifix on the diagonal, from the main staircase in the south-west
in der nordöstlichen Seitenkapelle. Die zentrale Apsis birgt corner to the cross in the north-east side chapel. The apse
eine Marienstatue und den Tabernakel, die Kapelle im Süd- contains a statue of the Virgin Mary and the tabernacle, while
osten das Taufbecken. Eine leicht erhöhte Eichenholzplattform in the chapel to the south-east is the baptismal font. A slightly

separiert den Bereich hinter dem Altar vom restlichen Kirchen- raised oak platform separates the area behind the altar from the
raum, der wie die öffentlichen Bereiche im Erdgeschoss einen remaining church space, which, like the public realms on the
gebürsteten Marmorfußboden erhielt. Tageslicht erhält der ground floor, was finished with brushed marble flooring. Daylight
Kirchenraum indirekt von oben. Dort verdeckt ein abgehäng- enters the church indirectly from above, where a suspended
tes, quadratisches Deckensegel nicht nur das zentrale Glas- square soffit platform conceals not only the central glass roof
oberlicht, sondern auch die Luftauslässe für die Zuluft. An sei- light, but also the air outlets.
ner Oberseite ist außerdem die elektrische Beleuchtung The electric lighting is situated on top of this element as
angebracht. Vier weitere, deutlich kleinere Oberlichter tauchen well. Four other roof lights – much smaller in size – bathe the
die Marienstatue, die Taufkapelle und die beiden Erschlie- statue of the Virgin, the baptismal chapel and the two access
ßungstreppen in natürliches Licht. JS staircases in natural light. JS
44 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Schnitt Section 9 Bodenaufbau Apsis: 9 apse floor construction:


Maßstab 1:20 scale 1:20 Eichendielen 120/24 mm 120/24 mm oak boarding
Schalldämmung Mineralwolle 40 mm mineral-wool sound
1 Dachaufbau: 1 roof construction: 40 mm zwischen Lattung akus- insulation between
Kiesschicht 80–100 mm 80–100 mm bed of gravel tisch entkoppelt 50/60 mm 50/60 mm acoustically
Geotextil geotextile layer Estrich unbewehrt 190 mm decoupled battens
Abdichtung Bitumenbahn 2-lagig 2-layer bituminous seal Trennlage PE-Folie 190 mm unreinforced screed
Wärmedämmung PUR 80 mm 80 mm polyurethane thermal Trittschalldämmung 15 mm polythene separating layer
Dampfbremse insulation Wärmedämmung EPS 100 mm 15 mm impact-sound insulation
Ausgleichsmörtel 10 mm vapour-retarding layer Nivelliermörtel 10 mm 100 mm EPS thermal insulation
Decke Stahlbeton 350 mm 10 mm mortar levelling layer Decke Stahlbeton 300 mm 10 mm mortar levelling layer
Abhängung/Deckenhohlraum 350 mm reinforced concrete roof 10 Bodenaufbau Obergeschoss: 300 mm reinf. concrete floor
Wärmedämmung Mineralwolle ceiling void/suspension system Marmorplatte weiß gebürstet 10 first floor construction:
100 mm zwischen Unterkon- 100 mm mineral-wool thermal 30 mm 30 mm white brushed marble
struktion Stahlblech verzinkt insulation between 40/100 mm Verlegemörtel wasserabweisend flooring
g 100/40 mm galvanized steel g-sections 5 mm 5 mm water-repellent mortar bed
Gipskartonplatte 15 mm supporting structure Estrich unbewehrt 220 mm 220 mm unreinforced screed
2 Oberlicht: Doppel-Isoliervergla- 15 mm gypsum plasterboard Trennlage PE-Folie polythene separating layer
sung aus 2× VSG in Stahlrahmen 2 roof light: twofold double Trittschalldämmung 15 mm 15 mm impact-sound insulation
 6WDKOSURÀO ,3(  glazing: 2× lam. safety glass Nivelliermörtel 10 mm 10 mm mortar levelling layer
 6WDKOSURÀO +($  in steel frame Decke Stahlbeton 300 mm 300 mm reinf. concrete floor
5 Deckensegel: 3 100 mm steel g-section (IPE) Abhängung/Deckenhohlraum ceiling void/suspension system
Gipskartonplatte 2× 15 mm 4 100 mm steel g-section (HEA) Heiz-/Kühldecke Gipskarton 15 mm gypsum-plasterboard
8QWHUNRQVWUXNWLRQ 6WDKOSURÀOH 5 soffit platform:  PP PLW $XÁDJH 0LQHUDOZROOH heating/cooling soffit with
r 20/20/1,5 mm 2× 15 mm gypsum plasterboard on 11 Eingangstür: layer of mineral wool
6WDKOSURÀO +(%  20/20/1.5 mm steel SHS bearers Isolierverglasung 11 entrance door:
8QWHUNRQVWUXNWLRQ 6WDKOSURÀOH 100 mm steel g-sections (HEB) Rahmen Irokoholz/Edelstahl double glazing in iroko frame with
r 20/20/1,5 mm 20/20/1.5 mm steel SHS bearers gebürstet brushed stainless steel externally
Furniersperrholz Ahorn 15 mm 15 mm maple-veneered plywood 12 Schwelle Granit gebürstet 12 brushed granite sill
 6WDKOSURÀO +(%  6 100 mm steel g-section (HEB) Mörtelbett wasserabweisend water-repellent mortar bed
7 Außenwandaufbau: 7 external wall: Abdichtung Bitumenbahn bituminous sealing layer
Stahlbeton weiß pigmentiert 250 mm white pigmented Wärmedämmung Schaumglas 80 mm foamed-glass thermal
 PP PLW 2EHUÁlFKHQK\GUR- reinforced concrete with 80 mm insulation
phobierung auf Silikatbasis silicate-based, water-repellent Nivelliermörtel 10 mm 10 mm mortar levelling layer
Luftraum 20 mm surface treatment 13 Bodenaufbau Erdgeschoss: 13 ground floor construction:
Wärmedämmung Mineralwolle 20 mm cavity Marmorplatte weiß gebürstet 30 mm white brushed marble
80 mm in Rahmen Stahlblech ver- 80 mm mineral-wool thermal 30 mm, Mörtelbett flooring; mortar bed
zinkt 90/30 mm insulation in 90/30 mm Heizestrich bewehrt 50 mm 50 mm reinforced screed with
Gipskartonplatte 15 mm galv. sheet-steel channel frame Trennlage PE-Folie underfloor heating
Akustikpaneel Blähglasgranulat 15 mm gypsum plasterboard Trittschalldämmung 15 mm polythene separating layer
mit Schalldämmung Mineralwolle foam-glass acoustic panel with Wärmedämmung EPS 60 mm 15 mm impact-sound insulation
30 mm 30 mm mineral-wool sound Nivelliermörtel 10 mm 60 mm EPS thermal insulation
8 Vorsatzschale Gips gewebe- insulation Bodenplatte Stahlbeton 200 mm 10 mm mortar levelling layer
armiert, gekrümmt 15 mm 8 15 mm mesh-reinforced curved Sauberkeitsschicht Beton unbe- 200 mm reinf. concrete floor
Unterkonstruktion Stahl gypsum dry lining wehrt 50 mm 50 mm unreinforced concrete
r 25/25 mm 25/25 mm steel SHS bearers Geotextil blinding; geotextile layer
Álvaro Siza 45

3 7

4 5 6

9 8

10

11

13 12
46 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Studentenwohnheim in Eindhoven
Student Hall of Residence in Eindhoven
2IÀFH:LQKRYPLW2IÀFH+DUDWRUL

6WHIDQ0OOHU
2IÀFH:LQKRYPLW2IÀFH+DUDWRUL 47

Das neue Wohnheim der Technischen Universität Eindhoven The new hall of residence for the University of Technology in
erhebt sich am nördlichen Rand des streng rechtwinklig organi- Eindhoven stands on the northern edge of the campus, which
sierten Campus. Die Stahlbetonkonstruktion ist in allen Kompo- is defined by the small River Dommel has a strictly orthogonal
nenten vorgefertigt und wurde in nur 14 Monaten errichtet. layout. All elements of the reinforced concrete structure are
Durch die gegeneinander verschobenen Zimmer-Span- precast and were erected in a period of only 14 months.
gen wirkt die 14-geschossige Hochhausscheibe an den Stirn- Seen from the two ends, the 14-storey high-rise block
seiten schmal und elegant. Die Längsfassaden folgen zunächst has an elegant, slender appearance as a result of the offset
der repetitiven Logik gestapelter gleicher Zimmer, jedes mit layout of the two room tracts. The long faces seem to adopt
einer großformatigen Festverglasung und einem geschlossenen the repetitive logic of identical rooms stacked on top of each
Öffnungsflügel aus eloxiertem Aluminium. Aufgesetzte, stirn- other, each with a large area of fixed glazing and an opening
seitig geschliffene Betonbänder erzeugen ein rasterartiges Relief light in an anodized aluminium frame. Applied concrete
und ein prägnantes Schattenspiel. Die horizontalen Bänder bil- strips lend the facades a grid-like relief pattern and create a
den dabei nicht die Geschossdecken ab, sondern sind abwech- strong interplay of light and shade, whereby the horizontal
selnd an der Ober- oder der Unterkante der Fenster angeordnet. elements do not reflect the position of the floor slabs, but are
Sie überlagern damit die gleichförmige Geschossigkeit der aligned with the upper and lower edges of the fenestration
Fassade und verleihen ihr im Zusammenspiel mit dem teilweise on alternate floors. In this way, they break up the regularity of
geschlossenen Sockel und dem artikulierten Dachrand Maß- the storey heights in the facade and – together with the
stäblichkeit und Rhythmus. Zusätzlich kaschiert das feine Netz largely closed plinth and the accentuation of the eaves –
der Betonbänder die Fugen zwischen den Fertigteilen, sodass lend it a distinct rhythm and a sense of scale. The network

Lageplan
Maßstab 1:4000
Site plan
scale 1:4,000
6WHIDQ0OOHU
48 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

das Haus trotz seiner Kleinteiligkeit wie aus einem Guss wirkt. of concrete strips also masks the joints between the precast
Die Konstruktion ist einfach: Deckenelemente von 1,30 m Breite elements. The structure is simple: 1.30-metre-wide floor slabs are
spannen von der tragenden Fassade zu einer in Gebäudemitte spanned from the outer walls to a supporting axis, consisting of
angeordneten Achse aus Wandscheiben mit Unterzügen. Der walls slabs and downstand beams, through the middle of the
folglich außermittige Gang erschließt Einzelzimmer auf der einen block. As a result, the access corridor to the rooms is off-centre,
und tiefere Doppelzimmer auf der anderen Seite. An den schma- with single rooms on one side and deeper two-room dwellings on
len Gebäudeenden sind jeweils kleinere Räume für eine Wohn- the other.
gemeinschaft angeordnet. An den Innenecken liegen die Trep- At the narrow ends of the building are smaller rooms for
penkerne, auf der Südseite ergänzt durch eine Gemeinschafts- shared accommodation. Located at the inner corners are the
terrasse mit Blick auf den Campus. Auf der Nordseite befinden staircase cores, complemented on the south side by a communal
sich zwei Aufzüge, deren Vorräume paarweise über einen Luft- terrace with a view to the campus. On the north side are two lifts,
raum verbunden sind und so – analog zur Fassade – je zwei the lobbies to which are linked in pairs by double-height spaces.
Geschosse zusammenfassen. Since the main entrance to the hall of residence faces the
Da der Haupteingang des Wohnheims dem Campus zuge- campus to the south, the route to the lifts was designed to lead
wandt im Süden liegt, führt der Weg zu den Aufzügen an den past the bicycle stands. The large empty space on the opposite
Fahrradständern vorbei. Der große leere Raum auf der gegen- side of this route was conceived as a communal area where
überliegenden Seite des Flures ist als Gemeinschafts- und people could get together. In the meantime, the residents have
Begegnungsraum gedacht, den sich die Bewohner mittlerweile taken possession of it in their own way with true student
mit studentischer Nonkonformität angeeignet haben. BF non-conformity. BF

6 7

3 2

a a

aa

6FKQLWW ‡ *UXQGULVVH Section • Floor plans


1
Maßstab 1:400 scale 1:400 9
 +DXSWHLQJDQJ 1 Main entrance
 )DKUUDGUDXP 2 Bicycle space
 *HPHLQVFKDIWVUDXP 3 Communal space
 :DVFKUDXP 4 Laundry room
 /DJHU 5 Store
 (LQ]HO]LPPHU 6 Single room 8
 'RSSHO]LPPHU 7 Double room
 :RKQJHPHLQVFKDIW 8 Shared flat
 *HPHLQVFKDIWV 9 Communal (UGJHVFKRVV 5HJHOJHVFKRVV
WHUUDVVH terrace Ground floor Standard floor
2IÀFH:LQKRYPLW2IÀFH+DUDWRUL 49

,Q MHGHP *HVFKRVV
JLEW HV HLQH QDFK
6GHQ JHULFKWHWH
*HPHLQVFKDIWVWHU
UDVVH PLW %OLFN DXI
GHQ &DPSXV DXI GHU
1RUGVHLWH VLQG MH
]ZHL $XI]XJVYRUUlXPH
EHU HLQHQ /XIWUDXP
zusammengefasst.

On every floor is a
south-facing communal
terrace with a view to
the campus. On the
north side, two-storey-
high spaces link pairs
of lift vestibules.
6WHIDQ0OOHU

(LQ JUR‰HU 7HLO GHV


(UGJHVFKRVVHV LVW
GHP ODQGHVW\SLVFK
ZHLW YHUEUHLWHWHQ 9HU
NHKUVPLWWHO )DKUUDG
YRUEHKDOWHQ

A large part of the


ground floor is taken
up by parking areas for
bicycles – a common
means of conveyance
in that region.
6WHIDQ0OOHU

6WHIDQ0OOHU
50 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

6WHIDQ0OOHU

6 11 12

bb
2IÀFH:LQKRYPLW2IÀFH+DUDWRUL 51

6FKQLWW Section 250 mm 7 plastic laminate


Maßstab 1:20 scale 1:20  .XQVWVWRIIODPLQDW levelling compound
$XVJOHLFKVVSDFKWHO 80 mm anhydrite
 6WDKOEHWRQIHUWLJWHLO 1 250 mm precast $QK\GULWHVWULFK screed
6WLUQVHLWH .RQVROH concrete element, 80 mm 20 mm impact- 1
JHVFKOLIIHQ  PP smoothed on end 7ULWWVFKDOOGlP sound
 $EGLFKWXQJ face mung 20 mm insulation
%LWXPHQEDKQ ]ZHL 2 two-layer bituminous 7UHQQODJH separating layer
lagig seal; 190–280 mm 6WDKOEHWRQIHUWLJWHLO 255 mm prec.
:lUPHGlPPXQJ mineral-wool thermal XQWHUVHLWLJ ZHL‰ concrete
0LQHUDOZROOH insulation, vapour- JHVWULFKHQ  PP element, painted
190– 280 mm, retarding layer  $EVHQNGLFKWXQJ white on underside
'DPSIEUHPVH 255 mm precast =LPPHUWU 8 drop seal to door
6WDKOEHWRQIHUWLJWHLO concrete  6FKZHOOH .XQVW 9 20 mm artificial
XQWHUVHLWLJ ZHL‰ JH element, painted stein 20 mm stone sill 2
VWULFKHQ  PP white on underside  $EGHFNZLQNHO 10 angle cover strip:
 ,VROLHUYHUJODVXQJ LQ 3 double glazing in %HOIWXQJ )DKUUDG ventilation to
$OXPLQLXPUDKPHQ aluminium frame UDXP bicycle space
 $EGHFNZLQNHO $OX 4 20/20 mm alum. $OXPLQLXPSURÀO 60/20 mm alum.
minium 20/20 mm angle cover strip 60/20 mm angle
 0RQWDJHUDKPHQ 5 hardwood fixing  *HOlQGHU DXV 11 powder-coated
+DUWKRO] frame )ODFKVWDKO balustrade, c.o.
 6DQGZLFKUDKPHQ 6 sandwich frame 40/10 mm und 40/10 mm steel flats
Fassadenelement: facade element: 6WDKOSURÀOHQ and 30/30 mm steel
6WDKOEHWRQIHUWLJWHLO 90 mm precast  P SXOYHU angles
90 mm concrete unit EHVFKLFKWHW 12 30 mm mineral-wool
$EGLFKWXQJ (3'0 EPDM foil seal  3DQHHO DXV 0LQH panel,
Folie 120 mm mineral- UDOZROOH  PP lined on both
:lUPHGlPPXQJ wool beidseitig beplankt faces with
0LQHUDOZROOH thermal insulation mit Aluminium 3 mm powder-
120 mm bitumen coating EOHFK SXOYHUEH coated
%LWXPHQDQVWULFK 250 mm precast VFKLFKWHW  PP LQ sheet aluminium
6WDKOEHWRQIHUWLJWHLO concrete unit $OXPLQLXPUDKPHQ in aluminium frame
3

4
5
7
9 8 6

b b

10
6WHIDQ0OOHU
52 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

2IÀFH:LQKRY
6lPWOLFKH .RPSRQHQ All building compo-
WHQ GHV *HElXGHV YRQ nents, from the
GHQ WUDJHQGHQ %HWRQ load-bearing concrete
WHLOHQ EHU GLH $OXPL elements to the alumin-
QLXPHOHPHQWH GHU ium facade units and
Fassade bis zu den the prefabricated sani-
YRUJHIHUWLJWHQ 1DVV tary blocks, were pre-
]HOOHQ ZXUGHQ LQ HLQHP pared in a nearby
QDKHJHOHJHQHQ :HUN works, stored there
YRUJHIHUWLJW GRUW ]ZL and delivered to the
VFKHQJHODJHUW XQG site “just in time”.
ÅMXVW LQ WLPH´ ]XU %DX Careful planning and
VWHOOH JHOLHIHUW 'XUFK sound logistics meant
HLQH VRUJIlWLJ JHSODQ that only two lorries
WH /RJLVWLN ZDUHQ GD]X were necessary for the
OHGLJOLFK ]ZHL /DVWZD transport, travelling
JHQ HUIRUGHUOLFK GLH back and forth be-
]ZLVFKHQ )DEULN XQG tween the factory and
%DXVWHOOHSHQGHOWHQ the site.

'LH $[RQRPHWULH ]HLJW The axonometric draw-


GLH )JXQJ GHU )DVVD ing shows the assem-
denelemente und die bly of the facade ele-
$XÁDJHUXQJ GHU HEHQ ments and the laying of
IDOOV YRUJHIHUWLJWHQ the narrow prefabricat-
VFKPDOHQ 'HFNHQ ed floor slabs. The
SODWWHQ 'LH $QRUG layout of the concrete
QXQJ GHU %HWRQElQGHU facade strips not only
IROJW QLFKW QXU JHVWDO reflects design consid-
WHULVFKHQ *HVLFKWV erations. It also serves
SXQNWHQ VRQGHUQ to conceal joints be-
GLHQW DXFK GD]X GLH tween the prefabricated
)XJHQ ]ZLVFKHQ GHQ units. Horizontally and
)HUWLJWHLOHQ ]X YHU vertically, the rhythm of
EHUJHQ ,Q GHU +RUL the strips, with wide
]RQWDOHQ ZLH LQ GHU and narrow spacings,
9HUWLNDOHQ EHUVSLHOW cleverly masks the re-
GHU 5K\WKPXV GHU petitive structure of the
2IÀFH:LQKRY

%lQGHU ]ZLVFKHQ HQJ building.


XQG ZHLW JHVFKLFNW GLH
UHSHWLWLYH 6WUXNWXUGHV
*HElXGHV

'DV )XJHQELOG GHU lX The jointing pattern in


‰HUHQ 6FKDOH EHWRQW the outer skin accentu-
GDV HLQ]HOQH )HQVWHU ates the individual win-
DOV 3ODQXQJVPRGXO dows as a planning
'LHVHV 0D‰ HQWVSULFKW module. The dimen-
GHU PD[LPDOHQ %HDU sions represent the
EHLWXQJVJU|‰H GHU 0D maximum processing
VFKLQH PLW GHU GLH size the machine pol-
9RUGHUNDQWHQ GHU %H ishing the faces of the
WRQElQGHU JHVFKOLIIHQ concrete strips could
ZXUGHQ 'LH WDWVlFKOL deal with. The structur-
FKHQ NRQVWUXNLYHQ (OH al elements of the inter-
PHQWH GHU LQQHUHQ WUD nal load-bearing wall
JHQGHQ 6FKDOH IDVVHQ link two windows hori-
GDJHJHQ ]ZHL )HQVWHU zontally, thus reducing
zusammen, um die the number of building
=DKO GHU %DXWHLOH ]X components and maxi-
YHUULQJHUQ XQG VR GLH mizing the efficiency of
2IÀFH:LQKRY

(IÀ]LHQ] GHV %DXDE the construction pro-


ODXIV]XPD[LPLHUHQ cess.
6WHIDQ0OOHU 2IÀFH:LQKRYPLW2IÀFH+DUDWRUL 53
54 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Hotel mit Apartments in Maloja


Hotel with Apartments in Maloja
Mierta & Kurt Lazzarini Architekten

Lageplan
Maßstab 1:4000
Site plan
scale 1:4,000
Ralph Feiner

Das Aparthotel Longhin liegt am Fuß des gleichnamigen Berges The Aparthotel Longhin stands at the foot of a mountain in
im schweizerischen Bergdorf Maloja. Die grobkörnige Waschbe- the Swiss village of Maloja. With its exposed-aggregate con-
tonfassade und die kompakte polygonale Form des Baukörpers crete facade and compact polygonal form, the building is remi-
erinnern an einen Findling und betten das Haus in die maleri- niscent of an erratic block and well integrated into the scenic
sche Landschaft ein. landscape.
Die vor die tragende Außenwand gehängte Waschbeton- The external skin, suspended from the load-bearing
schale ist abschnittsweise vor Ort gegossen. Dafür wurde in outer wall, was poured section by section on site. For this, an
praktischen Versuchen und Laboruntersuchungen ein aufwändi- elaborate process was developed in a series of practical trials
ges Verfahren entwickelt: Durch ein Verzögerungsmittel auf der and laboratory tests. By applying a retarding agent to the outer
äußeren Schalung war die Oberfläche nach dem Ausschalen shuttering, the surface remained soft until after striking the
noch weich. In diesem Zustand wurde sie mit einem Hochdruck- formwork. In this state, it was possible to remove concrete
wasserstrahl so weit abgetragen, dass die ungewöhnlich großen with a high-pressure jet of water to such an extent that excep-
Kieselsteine halbreliefartig herausstanden, ohne sie gänzlich tionally large stones protrude in a relief-like form, but without
herauszulösen. Zwischen den maximal 40 bis 50 m2 großen washing them out completely. Between the facade sections,
Abschnitten der Fassade sind Dehnfugen notwendig. Sie sind with a maximum area of 40 – 50 m2, expansion joints were
nach außen geneigt, damit Wasser ablaufen kann, und an mög- necessary. These are angled outwards so that water can run
lichst unauffälligen Stellen angeordnet, um das monolithische off. They are also situated as inconspicuously as possible to
Erscheinungsbild zu erhalten. Der bei der Schalung eingesetzte maintain the monolithic appearance of the building. The rigid
Hartschaum wurde nach dem Aushärten wieder aus der Fuge foam used during the erection of the shuttering was removed
Ralph Feiner Mierta & Kurt Lazzarini Architekten 55
56 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

entfernt und durch ein um 6 cm hinter die Oberfläche zurückge- from the joints after the concrete had set and replaced by a
setztes und damit nicht sichtbares Versiegelungsband ersetzt. sealing strip set back 6 cm from the surface so that it would not
Die Tragstruktur des Gebäudes besteht aus Stahlbeton- be visible.
wänden, die fächerförmig um den Kern angeordnet sind. Von The load-bearing structure consists of reinforced concrete
diesen Schotten ist die Decke über dem Erdgeschoss abge- walls laid out in a fan-shaped form around a central core. The
hängt. So bleiben das Restaurant und seine Panorama-Glasfas- floor above the ground floor is suspended from these dividing
sade weitgehend stützenfrei. walls, so that the restaurant with its panoramic glazed facade
Über den Gasträumen im Erdgeschoss sind 7 Hotelzimmer could be kept virtually free of columns.
und 3 Personalwohnungen angeordnet, in den Geschossen dar- Over the guest areas on the ground floor are seven hotel
über Wohnungen zur Vermietung. Die Hotelzimmer öffnen sich rooms and three dwellings for members of the staff. On the
mit raumhohen Fenstertüren zur Landschaft, die Wohnungen mit floors above this are rented flats. The hotel rooms open on to
individuell geschnittenen Loggien oder von außen kaum sicht- the landscape with room-height fenestration, while the dwellings
bar in das Dach eingeschnittenen Terrassen. Durch separate have individual loggias, or terraces cut into the roof that are
Eingänge und eine doppelte Treppenerschließung zum 1. Ober- scarcely visible from outside. Separate entrances and dual stair-
geschoss ist der Hotel- und Restaurantbereich von den Woh- case access to the first floor divide the hotel and restaurant
nungen unabhängig. Im Kontrast zu den rauen Außenflächen areas from the dwellings. In contrast to the rough outer surfaces
des Gebäudes sind die Restauranträume und die Loggien mit of the house, the restaurant spaces and the loggias are lined
Lärchenholz geschalt, in der Weinbar wurde das Holz aus der with larch boarding. In the wine bar, timber from the lounge of
Stube des Vorgängerbaus wiederverwendet. BF Ralph Feiner
Ralph Feiner the previous building was reused. BF
Mierta & Kurt Lazzarini Architekten 57

Schnitt • Grundrisse
Maßstab 1:400

1 Eingang Hotel
2 Eingang Wohnungen
3 Empfang / Bar 10
4 Restaurant
5 Stube 10
6 Küche
7 Anlieferung
8 Hotelzimmer
9 Studio 10
10 Wohnung

Section • Floor plans


scale 1:400

1 Hotel entrance
2 Entrance dwellings 10
3 Reception/Bar 10
4 Restaurant
5 Lounge
6 Kitchen 10
7 Deliveries
8 Hotel room
9 Studio 3. Obergeschoss
10 Dwelling Third floor

10

9 8

10
8
8
8

1. Obergeschoss
First floor

2
7

6 4

5 3

1
a
Ralph Feiner

Erdgeschoss
Ground floor
58 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

1 Schnitt Sections
2 Maßstab 1:20 scale 1:20

1 Chromnickelstahlblech gekantet 1 stainless steel, bent to shape


2 Kiesschüttung 50 mm Korngröße 2 50 mm bed of gravel,
16–32 mm grain size 16–32 mm
Schutzvlies 10 mm 10 mm protective mat
Abdichtung Bitumenbahn 2-lagig 2-layer bituminous seal
Wärmedämmung PUR-Hart- 160 mm 2-layer polyurethane
schaum 2-lagig 160 mm rigid-foam thermal insulation
Dampfbremse vapour-retarding layer
Stahlbeton im Gefälle 280 mm 280 mm reinf. concrete roof
3 Putz 15 mm to falls; 15 mm plaster
3 abgehängte Waschbetonschale 3 220 mm suspended exposed-
220 mm mit Korngröße Kiesel aggregate concrete, grain
16–80 mm vor Ort gegossen in size 16–80 mm, poured in-situ
4 Abschnitten von 40–50 m2 an in 40–50 m 2 sections with
Edelstahlankern stainless-steel ties
Wärmedämmung XPS 140 mm 140 mm XPS thermal insulation
Stahlbeton 180 mm 180 mm reinf. concrete wall
5 Putz 15 mm 15 mm plaster
4 Vorhangschiene putzbündig 4 curtain rail set flush with
7 5 Isolierverglasung in Lärchen- plaster
rahmen 5 triple insulating glazing in
6 Fensterbank Stahlbetonfertigteil larch frame
6
7 Fensterbrett Lärche 20 mm 6 precast concrete window sill
8 Parkett Lärche 12 mm 7 20 mm larch window sill
8 Estrich mit Heizung 58 mm 8 12 mm larch parquet
PE-Folie 58 mm screed with underfloor
Trittschalldämmung 2× 20 mm heating; polythene foil
Stahlbeton 250 mm 2× 20 mm impact-sound
Putz 15 mm insulation
9 Schalung Lärche 100/20 mm 250 mm reinf. concrete floor
Unterkonstruktion/Hinterlüftung 15 mm plaster
55 mm, Fassadenbahn 9 100/20 mm larch boarding
Wärmedämmung Steinwolle 55 mm supporting structure/
60 + 100 mm ventilated cavity
 6WDKOSURÀO 70/70 mm pulver- facade sheeting
beschichtet 60 + 100 mm rock
11 Flachstahl 70/70/4 mm wool thermal insulation
12 Kantholz Lärche 60/35 mm 10 70/70 mm powder-coated steel
Abstand 60 mm angle
9
10 11 13 Holzrost lose eingelegt aus: 11 70/70/4 mm steel plate
Bretter Lärche 95/25 mm Ab- 12 60/35 mm larch bearers at
stand 5 mm auf Konterlattung 60 mm spacings
5 konisch gehobelt 13 95/25 mm larch boarding with
Schutzvlies 10 mm 5 mm spacings on battens
Abdichtung Bitumenbahn 2-lagig 10 mm protective mat
Wärmedämmung PUR Hart- 2-layer bituminous seal
12 schaum 100 mm 100 mm polyurethane rigid-
13 Abdichtung Bitumenbahn foam thermal insulation
14 Dilatationsfuge im Gefälle 20 mm bituminous sealing layer
Dichtungsband und Kitt um 14 20 mm sloping dilation joint
60 mm zurückgesetzt with sealing strip and mastic
15 Verkleidung Lärche 20 mm seal set back 60 mm
16 Dreifachverglasung in Alumini- 15 20 mm larch cladding
umrahmen 16 triple glazing in alum. frame
 6WDKOSURÀO 200/100/12 mm 17 200/100/12 mm steel angle

14

15

16
Lazzarini Architekten

17
Ralph Feiner Mierta & Kurt Lazzarini Architekten 59

3 6 10 12
60 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Sanierung und Erweiterung Psychiatrie Pamplona


Refurbishment and Extension of Psychiatric Centre
in Pamplona
Vaillo+Irigaray Architects

Rubén P. Bescós

Die Ursprünge des Psychogeriatrischen Zentrums San Fran- The origins of the San Francisco Javier Centre for psychogeriat-
cisco Javier am nordöstlichen Stadtrand von Pamplona reichen rics on the north-eastern edge of Pamplona date back to the
bis ins 19. Jahrhundert zurück. Die Anlage wurde in der Typolo- 19th century. The complex was planned in the form of a symmet-
gie eines symmetrischen Klosterhofs geplant, der von zellen- rical monastery, laid out about a courtyard in narrow strips with
artigen Krankenzimmern in schmalen Riegeln gerahmt wird. cell-like nursing spaces. This ideal plan remained incomplete,
Dieser Idealplan blieb jedoch unvollendet, im 20. Jahrhundert however. In the 20th century, a cross-tract, a central entrance
verunklärten eine Querspange, ein mittiger Eingangspavillon pavilion and further cross-strips disrupted the stringency of
sowie weitere Querriegel die Stringenz der Anlage zusätzlich. the layout. After a two-stage competition for the refurbishment
Als im Jahr 2009 der zweistufige Wettbewerb zur Sanierung and extension was held in 2009, little was left of the original
und Erweiterung ausgelobt wurde, war nicht mehr viel von der clarity of the overall concept. In the meantime, the first stage
ursprünglichen Klarheit des Gesamtplans zu erkennen. Nun ist of construction of the master plan drawn up by Vaillo+Irigaray
der erste Bauabschnitt des Masterplans von Vaillo+Irigaray has been completed and unites different goals: the removal of
fertig gestellt. Er vereint unterschiedliche Ziele: den Rückbau poor quality earlier extensions to achieve a clear urban and
gestalterisch belangloser früherer Erweiterungsbauten zu einem typological appearance; the strengthening of the original
städtebaulich und typologisch klaren Erscheinungsbild, die structure; and an intensive compaction and rehabilitation
Vaillo+Irigaray Architects 61

Ertüchtigung des ursprünglichen Bestands sowie eine intensive programme with the creation of many more rooms. The con-
Nachverdichtung mit deutlich mehr Zimmern. Seine archaische struction measures draw their archaic power from a reduction to
Kraft bezieht die Baumaßnahme aus der Reduktion auf ein einzi- a single material. With the aid of concrete, the partly dilapidated
ges Material: Mit Beton werden die teils baufälligen Mauern aus brick and stone walls have been consolidated and protected
Ziegel und Naturstein vergossen und vor dem weiteren Verfall against further decay.
geschützt. Flach geneigte Satteldächer aus Sichtbeton verlän- Shallow-pitched gable roofs in exposed concrete extend or
gern bzw. ersetzen die bestehenden Ziegeldächer. Sie werden replace the existing tiled roofs and have been complemented by
um ein parallel angeschlossenes, steileres Satteldach zu asym- a parallel steeper gable roof to form asymmetric double-gable
metrischen Doppelgiebeln ergänzt, der unwirtschaftliche einhüf- ends. Beneath these, the uneconomical single-bay layout has
tige Grundriss wird so zu einer zweihüftigen Typologie erweitert. been enlarged to a two-bay typology. The implementation of
Die in Bauabschnitte unterteilte Realisierung des Masterplans the master plan – divided into separate construction stages –
sieht die Neuorganisation des ursprünglichen und künftigen Ein- envisages the reorganization of the original entrance structure
gangsbaus vor, die Ertüchtigung und Erweiterung der übrigen as the future main entrance, plus the consolidation and exten-
Querriegel sowie eine neue Verbindungsspange, in der Gemein- sion of other cross-strips, and a new cross-tract in which com-
schaftsräume untergebracht sein werden. munal spaces will be housed.

Rubén P. Bescós
62 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Vaillo+Irigaray Architects

Rubén P. Bescós
Masterplan Master plan by Vaillo+ Querriegel Cross-tract:
Vaillo+Irigaray 2010 Irigaray, 2010; photo 1. Bauabschnitt 1st stage
Modellfoto 1. und 2. of model: 1st and 2nd
Bauabschnitt stages of construction

Idealplan Ideal plan, Zustand 2009 State 2009 Masterplan Master plan by
19. Jahrhundert 19th century Vaillo+Irigaray 2010 Vaillo+Irigaray, 2010

realisierte Abschnitte stages implemented Bestand 19. Jhdt. 19th century Abriss (gestrichelt) Demolition (dotted
(braun) (brown) (braun) fabric (brown); Ergänzungen outline)
Ergänzungen 20th century (hellgrau) Additions (pale grey)
20. Jhdt. (grau) additions (grey) Realisierung 1. Bau- 1st stage of construc-
abschnitt 2017 (rot tion implemented,
umrandet) 2017 (outlined in red)
Rubén P. Bescós
Vaillo+Irigaray Architects 63

Lageplan 1 Eingangskontrolle 1 Entrance check


Maßstab 1:10 000 2 Verwaltung 2 Administration
3 Speiseraum 3 Dining room
1. Bauabschnitt 4 Beschäftigungs- 4 Occupational
Schnitte therapie therapy
Maßstab 1:500 5 Behandlungs- 5 Treatment
Grundrisse zimmer room
Maßstab 1:1500 6 Wartezimmer 6 Waiting room
7 Gymnastikraum 7 Sports hall
Site plan 8 Kapelle 8 Chapel
scale 1:10,000 9 Gruppenraum 9 Group room
10 Einzelzimmer 10 Single room,
1st stage of 25,5 m 2 25.5 m 2
construction 11 Einzelzimmer 11 Single room,
Sections 28,20 m2 28.20 m 2
scale 1:500 12 Doppelzimmer 12 Double room,
Floor plans 30,8 m 2 30.8 m 2
scale 1:1,500 13 Stationszimmer 13 Ward room

aa
bb

6
7
11 12
5

8
6
9

13
9
9 6
6
b b
5
3 2
6
5 a
4 2
6
11 13 11
2 1 2
1
3 4
10 10

Erdgeschoss a 1. Obergeschoss
Ground floor First floor
64 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Vaillo+Irigaray Architects
Vaillo+Irigaray Architects
Die hohe Präzision der The great precision of Phenolharzbeschich- plywood sheeting with 2EHUÁlFKHQ RKQH /X- without gaps, an even,
Betonschalung wurde the concrete shuttering tung maßgenau mon- a phenol-resin coating. ker, eine gleichmäßige permanent coloration,
mit Unterkonstruktio- was achieved with a tierten. In Mock-ups In mock-ups, the ap- dauerhafte Einfär- impermeability and me-
nen aus Stahlrohr er- tubular steel support- wurde die passende propriate concrete mix bung, Wasserdichtheit chanical resistance.
reicht, auf denen Mö- ing structure on which Betonrezeptur ermit- was determined to en- und mechanische Wi-
belschreiner die cabinetmakers me- telt, um unsichtbare sure invisible working derstandsfähigkeit zu
Sperrholzplatten mit ticulously erected the Arbeitsfugen, glatte joints, smooth surfaces garantieren.
Vaillo+Irigaray Architects

Vaillo+Irigaray Architects
Das Obergeschoss The upper storey zusetzen. Die unter- the massive existing gIIQXQJVÁJHOQ GHU opening lights of the
des Querriegels ist auf of the cross-tract schiedlichen Betonier- structure. The different Fenster dienen als Ab- windows acts as pro-
Stahlstützen aufge- was raised on steel abschnitte sind dem concreting sections sturzsicherungen und tection against falling
ständert und kragt columns and cantile- fertigen Gebäude are not recognizable in tragen mit ihren unter- and contributes to the
weit über die Fassade vered far out beyond nicht mehr anzusehen. the finished building. schiedlichen Formaten liveliness of the facade
aus, um sich vom mas- the facade in order Perforierte Corten- Perforated Corten steel zur Lebendigkeit der with the various sheet
siven Bestandsbau ab- to distinguish it from stahlbleche vor den sheeting in front of the Fassaden bei. sizes.

Betonrezeptur: Concrete mix:


Selbstverdichtender self-compacting con-
Beton HA 30 crete HA 30
Portlandzement Valder- Portland cement,
ribas CEM II A L 42,5R Valderribas CEM II A L
wasserdicht durch 42.5 R
Sika T 120 L waterproof through use
gelblich durchgefärbt of Sika T 120 L
mit synthetischem coloured yellow with
Eisenoxid, Chromafer synthetic iron-oxide,
9535, G&C Colors Chromafer 9535,
Additive: Master G&C Colors
Pozzolith 488N, BASF Additive: Master
ViscoCrete-5920, SIKA Pozzolith 488N, BASF
Rubén P. Bescós

Hydrophobierung: ViscoCrete 5920, SIKA


Aquashield Ultimate, Coating: Aquashield
Tecnan Navarre Ultimate, Tecnan
Technology of nano- Navarre Technology of
productos nanoproductos
Vaillo+Irigaray Architects 65

Der erste realisierte Bauabschnitt umfasst den 134 m langen The first construction stage to be implemented comprises the
Riegel, der die Ostseite des Innenhofs abschließt sowie seinen 134-metre-long strip that closes off the east side of the court-
Querriegel an der südöstlichen Ecke der Anlage. Die abstrakte yard, and the cross-tract at the south-east corner of the com-
Form der monolithischen Ergänzungsbauten, die teilweise plex. The abstract form of the monolithic complementary
durch den herausgeschnittenen Sockel zusätzlich verfremdet volumes – alienated further by the partially cutaway plinth –
sind, wirkt eigenständig, wird aber durch die Fassadengestal- lends them an independent appearance, while at the same
tung mit dem Altbau optisch verwoben: Vaillo+Irigaray haben time they are visually tied to the existing building by the facade
das Motiv der alten Doppelfenster als stilisiertes Relief in die design. Vaillo+Irigaray have cast the motif of the old double
Oberfläche der Betonhülle gegossen und lassen es kontinuier- window as a stylized relief, running continuously in the surface
lich vom Altbau über die gesamte Länge des erneuerten Flü- of the concrete outer wall from the old building over the entire
gels durchlaufen. Die Fensteröffnungen folgen jedoch dem length of the new wing. The window openings themselves, how-
neuen Achsraster der Grundrisse, was zu spannungsreichen ever, follow the new axial grid of the layouts, which in turn results
Überlagerungen führt. Variationen der Sturz- und Brüstungshö- in an exciting layering effect. Variations in the height of lintels
hen schaffen zusätzlich Vielfalt und wirken mit ihrer individuel- and balustrades create additional diversity and counter any
len Gestaltung einer monotonen Reihung entgegen. Der Beton sense of monotonous repetition with their individual design. The
ist im Farbton des Natursteins und des Mörtels der alten Fassa- concrete has the coloration of the stone and mortar of the old
den durchgefärbt. Die Bildung einer je nach Orientierung unter- facades. The creation of a different patina, depending on the
schiedlichen Patina ist von den Architekten bewusst einkalku- orientation, was a feature conceived by the architects to inte-
liert, um alt und neu noch stärker zu verzahnen. Trotz der grate old and new even more tightly. Despite the increase in
Nachverdichtungsmaßnahme bleibt der intensive Bezug der density, the intense relationship between the internal spaces
Innenräume zum Grün des umgebenden Parks erhalten. FK and the verdant park surroundings remains intact. FK

Rubén P. Bescós
Rubén P. Bescós
66 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Schnitt Querriegel Section: cross-tract $OXPLQLXPSURÀO insulation


Maßstab 1:20 scale 1:20 70 mm dazw. 70 mm alum.
Steinwolle 70 mm section with
1 Schneefang 1 snow guard: Dampfbremse 70 mm rock wool
&RUWHQVWDKOSURÀO 350/100/10 mm Gipskarton between; vapour
350/100/10 mm Corten steel angle 2× 15 mm retarding layer
2 Absturzsicherung 2 6 mm perforated 5 Isolierverglasung 2× 15 mm gypsum
Cortenstahl perfo- Corten steel geklebt mit Punkt- plasterboard
3 riert 6 mm safety screen raster 50 %: 5 structural sealant
3 Sonnenschutzver- 3 sunscreen glazing: ESG 6 mm + SZR glazing with dotted
2 glasung: ESG 6 mm 6 mm toughened 20 mm + VSG 8 mm pattern (50 %):
+ SZR mit integrier- glass + 25 mm 6 Boden Technikraum: 6 mm + 20 mm
tem Lamellenstore cavity with integral Epoxidharzbe- cavity + 8 mm lam.
25 mm + Float louvre blind + 6 mm schichtung, Druck- safety glass
6 mm + SZR 12 mm float glass + 12 mm verteilungsplatte 6 floor to services
+ VSG 8 mm cavity + 8 mm lam. Faserbeton Ober- space: epoxy-resin
4 ÁlFKH PLW 4XDU] coating on 100 mm
4 Sichtbeton safety glass
250–340 mm 4 250–340 mm ex- geschliffen 100 mm fibre-cement
Wärmedämmung posed concrete Schall- und Vibra- load distribution
XPS 50 mm 50 mm XPS thermal tionsdämmung slab, surface

5
Rubén P. Bescós
Vaillo+Irigaray Architects 67

10

druckfest 40 mm ground with quartz 100 mm, Edel- concrete elements


Bitumenbahn zwei- 40 mm compression- VWDKOSURÀO fibre and steel
lagig, Ausgleichsbe- resistant 140/80/10 mm reinforced
ton 50–100 mm sound and vibration dazw. Luftraum 100 mm rear cavity
Stahlbeton 300 mm insulation 100 mm, Unterkon- stainless-steel
Dämmung 50 mm two layer bitumen struktion Edelstahl bearing structure
7 Fugendichtungs- 50–100 mm concrete dazw. Dämmung 110 mm XPS thermal
band bei Feuchtig- to falls XPS 110 mm insulation; liquid
keit aufquellend 300 mm reinf. conc. Flüssigabdichtung epoxy-resin seal
8 Selbstverdichtender 50 mm insulation Epoxidharz 220 mm reinf. conc.
WU-Beton HA 30 7 joint sealing Stahlbeton 220 mm 50 mm rock wool
250 mm gelblich strip welling up Steinwolle 50 mm thermal insulation
durchgefärbt mit with moisture 10 Mörtel wasserdicht 10 waterproof mortar
synthetischem 8 250 mm self- 11 Natursteinmauer 11 stone walling
Eisenoxid compacting water- (Bestand) (existing)
9 Dach über Altbau: proof conc.HA 30, 12 Natursteinbelag 12 20 mm stone paving
Betonfertigteil faser- coloured yellow 20 mm 100 mm underfloor
bewehrt und stahl- 9 roof over existing Heizestrich 100 mm heating screed
bewehrt structure: 2,000 × Dämmung 20 mm 20 mm insulation
2000 × 400 × 400 × 100 mm prec. Stahlbeton 200 mm 200 mm reinf. conc.

11

12
Rubén P. Bescós
68 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Schulerweiterung in Vilanova i la Geltrú


School Extension in Vilanova i la Geltrú
GATPA

Der Erweiterungsbau der Sant-Jordi-Schule im katalanischen The extension of the Sant-Jordi School in Vilanova i la Geltrú,
Vilanova i la Geltrú zeigt beispielhaft, wie gestalterische Ambitio- Catalonia, is a clear example of how design ambitions, limited
nen, knappe Finanzen und amtliche Regulierungswut im Schul- finances and an official obsession with regulations in school
bau gelegentlich miteinander kollidieren – und wie die Architek- construction sometimes collide, and how the architects can
ten aus der materiellen Not am Ende doch eine gestalterische ultimately make a design virtue out of the material constraints.
Tugend machen können. Die bestehende Sekundarschule für The existing secondary school for 550 pupils was completed in
rund 550 Schüler war 1974 nach Plänen von Josep Martorell, 1974 to plans by Josep Martorell, Oriol Bohigas and David
Oriol Bohigas und David Mackay (MBM Arquitectos) fertigge- Mackay (MBM Arquitectos). In the meantime, it has been
stellt worden. Mittlerweile ist sie denkmalgeschützt: ein vielglie- declared a listed building, consisting of a multifaceted complex
driger, zweigeschossiger Backsteinbau mit abwechslungsreich – a two-storey brick structure with different outdoor terraced
terrassierten Freianlagen und begehbaren Flachdächern, die areas and accessible flat roofs that are used in part as playing
teilweise als Basketball- und andere Sportfelder genutzt werden. areas for basketball and other sports.
Wie schon vor 40 Jahren markiert die Schule heute noch den The school still marks the extreme eastern edge of the town
äußersten östlichen Stadtrand. Im Westen schließt sich jenseits as it did 40 years ago. To the west, on the other side of an urban
GATPA 69

Lageplan 1 Sant-Jordi-Schule 1 Existing Sant-


Maßstab 1:4000 (Bestand) Jordi School
Site plan 2 Erweiterungsbau 2 Extension
scale 1:4,000 3 Kindergarten 3 Existing
(Bestand) kindergarten

3
2
All photos: José Hevia Blach

eines Stadtboulevards ein Wohngebiet an, im Osten beginnt das boulevard, is a housing area, while to the east are open fields.
freie Feld. Der nun fertiggestellte Neubau erweitert das Bestands- The newly completed structure extends the existing facilities
gebäude nach Süden. Mittelfristig soll er von seinem Mutterhaus to the south. In the medium term, plans exist to separate it
abgekoppelt und als öffentliche Sprachenschule genutzt werden from the original complex and use the new building as a public
können. Den Grundriss hatte die katalanische Schulbaubehörde language school. The Catalan school authority had already
bereits quadratmetergenau festgelegt, bevor sie den einstufigen determined the layout down to the last square metre before
Realisierungswettbewerb ausschrieb. Den Architekten blieb ledig- issuing the single-stage design competition. As a result, the
lich, das Beste aus der vorgegebenen Anordnung der sechs Klas- architects had to make the best they could of the specified
senzimmer, der Mensa und der Bibliothek zu machen. Anders als order for six classrooms, a dining hall and a library. Whatever
es die Grundrissfigur mit den zwei parallelen Gebäudeflügeln und the layout might suggest, with two parallel wings and a central
dem zentralen Verbindungstrakt suggeriert, führt der Hauptein- linking tract, the main entrance does not lead into the building
gang nicht von Westen, sondern von der Nordseite her ins Haus. from the west but from the north. Here, the architects created
Hier schufen die Architekten eine hohe Stahlpergola als verbin- a tall steel pergola as the link between the existing structure
dendes Element zwischen Bestand und Neubau. and the new building.
70 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Als dysfunktional bezeichnen die Architekten den Grundriss They refer to the layout as “dysfunctional” because of its orienta-
vor allem wegen seiner Ausrichtung: Die meisten Klassenzim- tion: most of the classrooms are situated on the west and south
mer liegen an der überhitzungsträchtigen West- und Südseite, sides, which are exposed to excessive solar heating, whereas
die Bibliothek und Nebenräume hingegen im Norden und Osten. the library and ancillary spaces are clearly set on the much bet-
Dieses Manko bildete die Basis für eine nach Himmelsrichtun- ter shaded northern and eastern faces. This led to a facade
gen differenzierte Fassadengestaltung mit zwei unterschiedli- design differentiated according to orientation, with two different
chen Brise Soleils: Auf der Seite liegend vermauerte, ungefüllte kinds of brise-soleils to the south, west and east and with large
Steine im Süden und Osten sowie stehende Lamellen aus ver- areas of fenestration facing north without brise-soleils. The latter
füllten Steinen im Westen, die auch die tiefstehende Sonne aus- consist of horizontally laid open blocks to the south and east,
blenden. Die Nordfassaden kommen ohne Sonnenschutz aus. and vertical fins of solid sunscreen blocks facing west.
Ein zurückspringender Sockel – der notwendig wurde, weil das A set-back plinth – necessitated by the fact that the site slopes
Gelände von Nord nach Süd um rund 1,40 m abfällt – verleiht down by roughly 1.40 m from north to south – lends the building
den eingeschossigen Baukörpern optische Leichtigkeit. a quality of visual lightness.
GATPA 71

Schnitte • Grundriss
Maßstab 1:400

1 Klassenzimmer
2 Bibliothek
3 Mensa
4 Küche
5 Pergola (Verbin-
dung zum Altbau) aa

Sections • Floor plan


scale 1:400

1 Classroom
2 Library
3 Dining hall
4 Kitchen
5 Pergola (link to
existing structure)

bb

1 1
5

3
1 1

b 1 1 b
4

Die Schulbaubehörde hatte vorgeschlagen, für die Erweiterung The school authorities had suggested using the same bricks
die gleichen Ziegel zu verwenden wie am Bestandsbau von for the extension as had been used in the original building
MBM, doch diese sind heute nicht mehr erhältlich. Deshalb und by MBM, but that material was no longer obtainable. In view
aufgrund des äußerst geringen Baubudgets wählten die Archi- of this and the extremely tight budget, the architects selected
tekten einfache Hohlblocksteine aus Beton, die sie sowohl für simple hollow concrete blocks, which they used for the
die Brise Soleils als auch für Außenwände und Brüstungen brise-soleils and for the outer walls and balustrades. The
einsetzten. Das geschlossene Mauerwerk wurde mit Ortbeton blockwork was filled with in-situ concrete, and steel rein-
verfüllt, je nach statischer Erfordernis sind Stahlbewehrungen forcement was inserted where structurally necessary. In
eingegossen. Gemeinsam mit den betonierten Boden- und conjunction with the concrete floors, the windows and stair-
Deckenplatten, den Fenstern und Treppengeländern ergeben case balustrades, this creates an extremely reduced threefold
sie einen äußerst reduzierten Materialdreiklang aus Beton, Glas material harmony, comprising basically concrete, glass and
und Metall, der jedoch durch die abwechslungsreiche Anord- metal. The varied arrangement of the concrete blocks, how-
nung der Mauersteine einen überraschenden Variantenreichtum ever, ensures a surprising diversity. The architects speak of a
hervorbringt. Die Architekten sprechen von einem „Gebäude “building without details”, one that manages largely without
ohne Details“, das weitestgehend ohne Verkleidungen oder auf- cladding and elaborate jointing elements. Many construc-
wändige Verbindungselemente auskommt. Viele konstruktive tional solutions were not drawn on paper, but were communi-
Lösungen wurden nicht gezeichnet, sondern dem Bauunter- cated verbally to the building contractor. The internal spaces,
nehmer lediglich verbal kommuniziert. Auch die Innenräume with their cassette-like concrete soffits, suspended sound
strahlen mit ihren kassettierten Betondecken, abgehängten baffles, terrazzo flooring and oriented-strand board cladding,
Akustikbaffeln, dem Terrazzoboden und den OSB-Verkleidungen radiate the workshop-like character of a refined carcass
den Werkstattcharakter eines veredelten Rohbaus aus. GA structure. GA
72 Dokumentation Documentation 6.2018 ∂

Schnitte Sections
Maßstab 1:20 scale 1:20

1 Kiesbett 50 mm 1 50 mm bed of gravel


Geotextil geotextile layer
Wärmedämmung XPS 60 mm 60 mm XPS thermal insulation
1 Abdichtung Bitumenbahn 2-lagig 2-layer bituminous seal
3 2 Leichtbeton, 3 % Gefälle •  PP OLJKWZHLJKW FRQFUHWH
•  PP with 3 % falls
Kassettendecke Stahlbeton 70/320 mm reinforced concrete
70/320 mm cassette roof
2 Randdämmstreifen (Dehnungs- 2 50 mm XPS edge insulation strip
fuge) XPS 50 mm (expansion joint)
3 Attika 3 400/400/200 mm concrete hollow-
Beton-Hohlblocksteine verfüllt block parapet wall filled with
bewehrt 400/400/200 mm concrete and reinforced
4 Brise Soleil 4 400/400/200 mm concrete hollow-
Beton-Hohlblocksteine block brise-soleil
400/400/200 mm 5 10 mm cork pinboard
5 Pinnwand Kork 10 mm 6 400/400/200 mm concrete hollow-
6 Beton-Hohlblocksteine block wall filled with concrete
verfüllt bewehrt 400/400/200 mm and reinforced
Wärmedämmung 80 mm mineral-wool thermal
Mineralwolle 80 mm insulation
Gipskartonplatte 2× 12,5 mm 2× 12.5 mm gypsum plasterboard
Lattung layer of battens
OSB-Platte mit Brandschutzlasur 15 mm oriented-strand board
15 mm with fire-resisting coating
4 7 Bodenaufbau Erdgeschoss: 7 ground floor construction:
Terrazzo 35 mm 35 mm terrazzo flooring
Trennlage separating layer; 10 mm XPS
Trittschalldämmung XPS 10 mm impact-sound insulation
Bodenplatte Stahlbeton 320 mm 320 mm reinf. concrete floor
8 Flankendämmung Kork 50 mm 8 50 mm cork flanking insulation
9 Lamellenfenster: 9 louvred windows:
5 Isolierverglasung double glazing in
Rahmen Aluminium aluminium frames
10 Brise Soleil 10 400/400/200 mm concrete hollow-
Beton-Hohlblocksteine verfüllt block brise-soleil filled with
bewehrt 400/400/200 mm concrete and reinforced
11 Wandaufbau Brüstung: 11 balustrade wall:
c c Beton-Hohlblocksteine 400/400/150 mm concrete hollow-
verfüllt bewehrt block wall filled with
wasserundurchlässig verfugt concrete, reinforced, water-
400/400/150 mm proof jointed
Wärmedämmung Mineralwolle 80 mm mineral-wool thermal
80 mm insulation
Gipskartonplatte 15 mm 15 mm gypsum plasterboard
6 Lattung layer of battens
OSB-Platte mit Brandschutzlasur 10 mm oriented-strand board
10 mm with fire-resisting coating
12 Leichbeton, 3 % Gefälle 12 lightweight concrete with 3 % falls
13 Mörtelbett 50 mm 13 50 mm bed of mortar
14 Schwelle Betonstein 14 400/200/50 mm precast concrete
400/200/50 mm threshold

7
GATPA 73

1 2 3

10

d d

6 11

cc
4
13 12 14
7

10
dd
74 Technik Technology 6.2018 ∂

8WH=VFKDUQWIRU'DYLG&KLSSHUÀHOG$UFKLWHFWV%HUOLQ
=XU %HWRQYLHOIDOW GHU -DPHV6LPRQ*DOHULH LQ %HUOLQ
&RQFUHWH'LYHUVLW\LQWKH-DPHV6LPRQ*DOHULH%HUOLQ
7H[W)UDQN.DOWHQEDFK

Zarte Pfeiler auf massiven Mauern – beim neuen Empfangsgebäude auf der Museumsinsel interpre-
WLHUHQ 'DYLG &KLSSHUÀHOG $UFKLWHFWV %HUOLQ GLH XPOLHJHQGH KLVWRULVFKH $UFKLWHNWXU (LQH HQWVFKHL-
GHQGH 5ROOH KDEHQ GDEHL GLH XQWHUVFKLHGOLFKHQ .RQVWUXNWLRQVDUWHQ XQG 2EHUÁlFKHQ YRQ %HWRQ
6OHQGHU FROXPQV RQ PDVVLYH ZDOOV WKDW LV KRZ 'DYLG &KLSSHUÀHOG $UFKLWHFWV %HUOLQ LQWHUSUHW WKH VXU-
URXQGLQJ KLVWRULFDO GHYHORSPHQWV LQ WKH QHZ UHFHSWLRQ EXLOGLQJ RQ WKH 0XVHXP ,VODQG LQ %HUOLQ $ GHFL-
VLYHUROHLQWKLVLVSOD\HGE\WKHYDULRXVIRUPVRIFRQVWUXFWLRQDQGWKHVXUIDFHÀQLVKHVRIWKHFRQFUHWH
-DPHV6LPRQ*DOHULH James Simon Galerie 75

1DFK QHXQ -DKUHQ %DX]HLW ZLUG GLH -DPHV6LPRQ %HWRQEDXWHLOH $IWHU D QLQH\HDU FRQVWUXFWLRQ SHULRG WKH -DPHV
Ostfassade
*DOHULH GLHVHV -DKU IHUWLJJHVWHOOW 'DV *HElXGH DQ Concrete elements:
6LPRQ *DOHULH LQ %HUOLQ ZLOO EH FRPSOHWHG WKLV \HDU
GHU 6SUHH HUVFKOLH‰W GLH %HUOLQHU 0XVHXPVLQVHO XQG east facade Standing on the River Spree, the building forms an
ELOGHW HLQH JUDQGLRVH $XVVLFKWVSODWWIRUP PLW QHXHQ +DOEIHUWLJWHLO
entrance to the city's Museum Island and creates
%OLFNDFKVHQ ELV KLQEHU ]XP 6FKORVV XQG ]XU %DX- WUDJHQG D VXSHUE YLHZLQJ SODWIRUP ZLWK QLQH YLVXDO D[HV 9LD
Semi-finished
DNDGHPLH YRQ .DUO )ULHGULFK 6FKLQNHO hEHU HLQH )UHL- load-bearing
an open-air staircase, visitors have access to the
WUHSSH JHODQJHQ %HVXFKHU LQ GDV REHUH )R\HU XQG element upper foyer and from there to the northern wing of
)HUWLJWHLO WUDJHQG
YRQ GRUW LQ GHQ 1RUGIOJHO GHV 3HUJDPRQPXVHXPV Precast load-
WKH 3HUJDPRQ 0XVHXP :LWK D IORRU DUHD RI  P2
Mit 4600 m2 1XW]IOlFKH DXI GUHL (EHQHQ ELHWHW GHU bearing element distributed over three levels, the new structure also
)HUWLJWHLO %HNOHL
1HXEDX DX‰HUGHP  P2 )OlFKH IU :HFKVHODXV- GXQJ
FRQWDLQV  P2 for temporary exhibitions, an audito-
VWHOOXQJHQ HLQ $XGLWRULXP PLW  6LW]SOlW]HQ XQG Precast cladding ULXP ZLWK VHDWLQJ IRU  SHRSOH DQG D UHVWDXUDQW
2UWEHWRQ PLW )HU
HLQ 5HVWDXUDQW PLW &DIp XQG 7HUUDVVH 6HLQH )HUQZLU- WLJWHLOUH]HSWXU
ZLWK D FDIH DQG WHUUDFH 7KH GRPLQDQW H[WHUQDO IHD-
NXQJ GRPLQLHUW HLQ .RORQQDGHQJDQJ DXV  3IHLOHUQ In-situ concrete ture is a colonnade with 92 pillars that stand on a
using precast
GHU DXI GHP  P ODQJHQ XQG  P KRKHQ PRQROL- concrete mix
PRQROLWKLF SOLQWK  PHWUHV ORQJ DQG  PHWUHV
WKLVFKHQ 6RFNHOEDX VWHKW (LQH ]ZHLWH QLHGULJHUH KLJK $W VWUHHW OHYHO WKH FODVVLFDO DPEXODWRU\ WR WKH
3IHLOHUUHLKH DXI 6WUD‰HQHEHQH ELOGHW ZHVWOLFK GHV west of the Neues Museum forms a colonnaded
1HXHQ 0XVHXPV ² DOV )RUWVHW]XQJ GHV NODVVL]LVWL- FRXUW\DUG ZLWK D KLJK OHLVXUH YDOXH )URP KHUH
VFKHQ :DQGHOJDQJV ² HLQHQ .RORQQDGHQKRI GHU *UXQGULVVH
YLVLWRUV KDYH DFFHVV WR WKH ORZHU IR\HU :LWK D
]XGHP GDV XQWHUH )R\HU HUVFKOLH‰W 0LW UHGX]LHUWHU 0D‰VWDE  restrained design language that eschews visible
1 Foyer
$UFKLWHNWXUVSUDFKH XQG RKQH VLFKWEDUH 'HWDLOV 2 Kasse
details, the architects have succeeded in inter-
JHOLQJW HV GHQ $UFKLWHNWHQ GLH $UFKLWHNWXU GHU  hEHUJDQJ 3HUJD preting in a modern form the language of the
PRQPXVHXP
EHQDFKEDUWHQ 0XVHHQ PLW LKUHQ PlFKWLJHQ 0DXHU 4 Café, Restaurant
neighbouring museums with their powerful walling
IOlFKHQ XQG XQWHUVFKLHGOLFKHQ 9DULDQWHQ DQ 6lXOHQ 5 Terrasse DQG FROXPQV RI YDULRXV NLQGV 7KH PDWHULDO WKH
 *DUGHUREH
XQG 3IHLOHUQ DXI ]HLWJHPl‰H $UW QHX ]X LQWHUSUHWLHUHQ  $XGLWRULXP
architects chose for this was exposed concrete –
$OV 0DWHULDO ZlKOWHQ VLH GDIU 6LFKWEHWRQ ² DOV 2UW  0XVHXPVVKRS in-situ, precast and semi-finished elements – both
 :HFKVHODXVVWHOOXQJ
EHWRQ )HUWLJHOHPHQW XQG +DOEIHUWLJWHLO MHZHLOV WUD- ORDGEHDULQJ DQG QRQORDGEHDULQJ 7KH VSHFLDO
JHQG XQG QLFKWWUDJHQG 'LH EHVRQGHUH +HUDXV )ORRU SODQV challenge lay in mastering the complexity of the
VFDOH 
IRUGHUXQJ ODJ LQ GHU .RPSOH[LWlW GHU LQGLYLGXHOOHQ  )R\HU
individual geometries of the various precast ele-
)HUWLJWHLO*HRPHWULHQ GHUHQ %HIHVWLJXQJVWHFKQLN  %R[ RIILFH ments and their fixing technology, as well as in
3 Crossover to
VRZLH LQ GHU (QWZLFNOXQJ HLQHU %HWRQUH]HSWXU GLH Pergamon Museum
developing a concrete mix that would ensure the
GHQJHZQVFKWHQSHUOJUDXHQ)DUEWRQHUJLEW  &DIH UHVWDXUDQW UHTXLVLWHSHDUOJUH\FRORUDWLRQ
 7HUUDFH
 &ORDNURRP
Das Neue Museum als Qualitätsmaßstab  $XGLWRULXP Neues Museum as a yardstick of quality
8 Museum shop
,P *HJHQVDW] ]X GHQ ZDUPHQ )DUEW|QHQ GHV 1HXHQ 9 Temporary
In contrast to the warm colour tones of the Neues
0XVHXPV GHV $OWHQ 0XVHXPV XQG GHU $OWHQ 1DWLR- exhibitions DQG$OWHV0XVHXPVDQGWKH$OWH1DWLRQDOJDOHULHWKH
QDOJDOHULH VROOWHQ GLH )DVVDGHQ GHU -DPHV6LPRQ
*DOHULH LQ NKOHP 3HUOJUDX JHKDOWHQ VHLQ lKQOLFK ZLH
GDV XQPLWWHOEDU EHQDFKEDUWH 3HUJDPRQPXVHXP
'HQ 0D‰VWDE IU GHQ KRKHQ 4XDOLWlWVVWDQGDUG GHV
%HWRQV VHW]WH GDV  HU|IIQHWH 1HXH 0XVHXP DXI 2 1

GHP 1DFKEDUJUXQGVWFN GHVVHQ 5XLQH 'DYLG 3 4 5


&KLSSHUILHOG $UFKLWHFWV %HUOLQ QDFK GHQ 3ULQ]LSLHQ
5
GHU NULWLVFKHQ 5HNRQVWUXNWLRQ ZLHGHUDXIJHEDXW XQG
EDXOLFK HUJlQ]W KDWWHQ 'LH GRUW HLQJHVHW]WHQ %HWRQ
)HUWLJHOHPHQWH ]HLFKQHQ VLFK GXUFK HLQH 5RKEDX
DQPXWXQJ DXV GLH GHU 4XDOLWlW HLQHV $XVEDXV HQW-
VSULFKW GXUFK JUR‰H )RUPDWH VDQGJHVWUDKOWH
2EHUIOlFKHQ XQG HLQHQ HLJHQV HQWZLFNHOWHQ %HWRQ PLW
ZHL‰HP 0DUPRUVSOLWW GHU XQWHU 7DJH LQ HLQHP %HUJ- 1
7
ZHUN LP (U]JHELUJH DEJHEDXW ZLUG 'LH JHIRUGHUWH
KRKH %HWRQTXDOLWlW ZXUGH GXUFK HLQ PHKUVWXÀJHV 8
6
9HUJDEHYHUIDKUHQ VLFKHUJHVWHOOW ,Q GHU HUVWHQ 3KDVH
EHVLFKWLJWHQ $UFKLWHNWHQ XQG $XIWUDJJHEHU EHUHLWV
IHUWLJJHVWHOOWH 5HIHUHQ]SURMHNWH GHU %LHWHU ,Q GHU
]ZHLWHQ 3KDVH PXVVWHQ GLH )LUPHQ 0XVWHUEDXWHLOH
DQIHUWLJHQ XP ]XU QlFKVWHQ 9HUJDEHUXQGH ]XJHODV-
VHQ ]X ZHUGHQ (UVW LQ GHU GULWWHQ 3KDVH HQWVFKLHG
GDQQ GHU 3UHLV 'XUFK GLH .RPELQDWLRQ DXV 4XDOLWlW
XQG 3UHLV HUKLHOW 'UH‰OHU %DX DXV GHP ED\HULVFKHQ
6WRFNVWDGW GLH 5RKEDXÀUPD XQG GHU %HWRQZHUNVWHLQ-
OLHIHUDQW GHV 1HXHQ 0XVHXPV HUQHXW GHQ $XIWUDJ
9
XQG YHUVWlUNWH VLFK DXIWUDJVEH]RJHQ PLW GHP 2UW
EHWRQVSH]LDOLVWHQ+HQWVFKNH%DXDXV%DXW]HQ
76 Technik Technology 6.2018 ∂

Filigraner Steinschnitt und massiver Rammschutz facades of the James Simon Galerie were to be in a
$XI GHU GHP 1HXHQ 0XVHXP JHJHQEHU OLHJHQGHQ
W cool pearl grey similar to that of the neighbouring
Weitere Fotos des
2VWIDVVDGH LVW GLH OlQJVWH :DQGVFKHLEH  P KRFK *HElXGHV 3HUJDPRQ 0XVHXP 7KH KLJK TXDOLW\ VWDQGDUGV IRU
)XUWKHU SKRWRV
XQG  P ODQJ RKQH 8QWHUEUHFKXQJHQ GXUFK 'HKQ of building:
the concrete work were set by the Neues Museum,
IXJHQ 6LH LVW DXV  %HWRQIHUWLJWHLOHQ LP 9HUEDQG GHWDLOGH ZKLFK RSHQHG LQ  RQ DQ DGMRLQLQJ VLWH 7KLV
FKLSSHUÀHOG
DXIJHPDXHUW PLW HLQHU (OHPHQWOlQJH YRQ MH  FP building had previously been restored, and the
HLQHU 'LFNH YRQ  FP XQG +|KHQ YRQ  ELV  FP ruins had been amplified by David Chipperfield
8P HLQH HEHQH 2EHUIOlFKH ]X JDUDQWLHUHQ XQG $UFKLWHFWV %HUOLQ DFFRUGLQJ WR WKH SULQFLSOHV RI
6FKVVHOXQJHQ GHU ODQJHQ (OHPHQWH ]X YHUPHLGHQ FULWLFDO UHFRQVWUXFWLRQ /HJLVODWLRQ UHODWLQJ WR WKH
LVW GHU 4XHUVFKQLWW DOV 1XW XQG )HGHU DXVJHELOGHW ,Q award of public contracts, however, did not allow a
(OHPHQWPLWWH YHUELQGHQ ]ZHL (GHOVWDKOGROOHQ GLH direct commission for the new structure to be
EHUHLQDQGHU OLHJHQGHQ )HUWLJWHLOH 8P /lQJHQ awarded to the firm that had been responsible for
lQGHUXQJHQ ]X HUP|JOLFKHQ ZXUGH ]ZLVFKHQ 'lP- WKH FRQFUHWLQJ ZRUN LQ WKH 1HXHV 0XVHXP 7KH
PXQJ XQG %HWRQHOHPHQW HLQ VFKPDOHU $EVWDQG YRU- high quality required for the concrete was, therefore,
JHVHKHQ 'LH hEHUWUDJXQJ YRQ 'UXFNNUlIWHQ DXI GDV HQVXUHG LQ D PXOWLVWDJH FRPPLVVLRQLQJ SURFHVV ,Q
)HUWLJWHLO DQ GLH WUDJHQGH 6WDKOEHWRQZDQG HUIROJW the first phase, the architects and clients visited a
SXQNWXHOO DQ GHQ 9HUJXVVWDVFKHQ GHU %HIHVWLJXQJV- QXPEHU RI UHIHUHQFH REMHFWV EXLOW E\ WKH WHQGHULQJ
DQNHU KLQWHU GHQ 6WR‰IXJHQ GLH PLW HLQHU GLUHNW DQOLH- FRPSDQLHV ,Q WKH VHFRQG SKDVH WKH ILUPV KDG WR
JHQGHQ GUXFNIHVWHQ 'lPPXQJYHUVHKHQ VLQG 'LH manufacture sample elements in order to be ad-
6WR‰IXJHQ VLQG PLW %HWRQ YHUIOOW ZlKUHQG LQ GHQ PLWWHG WR WKH QH[W VWDJH 2QO\ LQ WKH WKLUG SKDVH GLG
/DJHUIXJHQ PLQHUDOLVFKHU +DUWP|UWHO GHU PLW 'LVSHU- WKH SULFH EHFRPH WKH GHFLGLQJ IDFWRU $V D UHVXOW RI
VLRQ QRFK HODVWLVFKHU JHPDFKW ZXUGH GLH *OHLWHLJHQ- WKLV FRPELQDWLRQ RI TXDOLW\ DQG FRVWV 'UHVVOHU %DX
VFKDIWHQ ]ZLVFKHQ GHQ )HUWLJWHLOHQ YHUEHVVHUW the company responsible for the Neues Museum,
'LH :HVWIDVVDGH GHV  P KRKHQ  P ODQJHQ
6RFNHOEDXV VWHKW GLUHNW LP :DVVHU GHU 6SUHH KLHU /LQNV 'LH )RUWVHW]XQJ
GHU KLVWRULVFKHQ .RORQ
EHVWHKW GLH *HIDKU GDVV 6FKLIIH RGHU (LVVFKROOHQ DXI naden schafft einen
GLH %HWRQHOHPHQWH GUFNHQ 8P GHU 9RUPDXHUVFKDOH +RI ]ZLVFKHQ -DPHV
6LPRQ*DOHULH XQG
JHQXJ 6WDELOLWlW JHJHQ GLH $QSUDOOODVW ]X YHUOHLKHQ 1HXHP 0XVHXP
LVW KLHU GHU $EVWDQG ]ZLVFKHQ 'lPPXQJ XQG %HWRQ- Unten: Westfassade
DP .XSIHUJUDEHQ
HOHPHQW DXI  FP YHUEUHLWHUW XQG PLW 2UWEHWRQ KLQ- /HIW WKH H[WHQVLRQ RI WKH
WHUJRVVHQ 'LH  FP GLFNHQ 9HUEXQGVFKDOHQ DXV historical colonnades
creates a courtyard be-
)HUWLJWHLOHQ XQG +LQWHUJXVVEHWRQ VWHKHQ JOHLWHQG
%M|UQ6FKXPDQQ

tween the James Simon


JHODJHUW DXI HLQHU GXUFKJHKHQGHQ .RQVROH DXI Galerie and the Neues
0XVHXP
GLH XQWHU GHP :DVVHUVSLHJHO DXV GHU WUDJHQGHQ %HORZ ZHVW IDFDGH
:86WDKOEHWRQZDQGYRUNUDJW)UGLHVH6RQGHU along the Kupfergraben

%%5%M|UQ6FKXPDQQ
-DPHV6LPRQ*DOHULH James Simon Galerie 77

6FKQLWW Section
0D‰VWDE  VFDOH 

 %HWRQIHUWLJWHLO  VDQGEODVWHG SUHF


6LFKWVHLWHQ VDQG FRQF HOHPHQW 1
JHVWUDKOW   PP VHPL
 %HWRQKDOEIHUWLJWHLO finished concrete
 PP $XIEHWRQ HOHPHQW  PP
 PP FRQF WRSSLQJ
 3HQGHODXÁDJHU 3 hinged bearing:
(GHOVWDKOGROOHQ Ø 28 mm stain-
‘  PP (ODVWR less-steel dowels 2
PHUODJHU  ð  PP
 ð  PP LP elastomer bearing
0|UWHOEHWW layer in mortar
3
 3IHLOHU %HWRQ   PP VDQG-
)HUWLJWHLO WUDJHQG blasted precast
 ð  PP concrete column
 6LW]EDQN %HWRQ  SUHF FRQF EHQFK
)HUWLJWHLO 6LW]ÁlFKH ground smooth
JHVFKOLIIHQ   PP SUHF FRQF
 %HWRQIHUWLJWHLO element
 PP  PP LQVXODWLRQ
'lPPXQJ  PP  PP UHLQI FRQF 4
6WDKOEHWRQ  PP  LQVLWX FRQF OLQWHO
 )HQVWHUVWXU] 2UW over window,
EHWRQ 6LFKWVHLWH exposed face sand-
PLW )HUWLJWHLORSWLN blasted
VDQGJHVWUDKOW  LQVLWX FRQF EUDFNHW 6 6
 .RQVROH 2UWEHWRQ  SUHF FRQF VXS-
 $EIDQJEDONHQ porting girder
%HWRQIHUWLJWHLO   PP LQVLWX
 2UWEHWRQNRQVROH FRQF EUDFNHW XQGHU
 ð  PP every column 7
XQWHU MHGHU 6WW]H   PP SUHF FRQF
 5DPPVFKXW] 9HU composite
EXQGHOHPHQW %H anti-ramming
WRQIHUWLJWHLO element with
 PP PLW +LQWHU  PP FRQF UHDU 8
IOOEHWRQ  PP filling; bossed
'UDLQDJH 1RSSHQ drainage foil
IROLH ;36  PP  PP ;36 JUHHQ
)ULVFKEHWRQ FRQFUHWH FRPSILOP
9HUEXQGIROLH ZDWHUSURRI UHLQI
:86WDKOEHWRQ concrete
 5FNYHUDQNHUXQJ 12 stainless-steel loop
(GHOVWDKOVFKODXIH anchor
 *OHLWODJHU 13 sliding bearing
 )ULVFKEHWRQ9HU  JUHHQ FRQFUHWH
EXQGIROLH .RQVROH composite film 3
IU 9HUEXQGHOH  PP EUDFNHW IRU
PHQWPP composite element

2 10

11

12

4
13

14
78 Technik Technology 6.2018 ∂

NRQVWUXNWLRQ HQWZLFNHOWH GLH DXVIKUHQGH )LUPD LQ ZDV ILQDOO\ DZDUGHG WKH FRQWUDFW LQ FRQMXQFWLRQ ZLWK
$EVWLPPXQJ PLW GHP 7UDJZHUNVSODQHU HLQH VSH]LHOOH WKH LQVLWX FRQFUHWHVSHFLDOLVWV+HQWVFKNH%DXIURP
5FNYHUDQNHUXQJ ]XU $XIQDKPH GHU =XJNUlIWH $OV %DXW]HQ
3HQGHODQNHU VLQG (GHOVWDKOVFKODXIHQ LQ GLH 2UW
EHWRQVFKDOH HLQEHWRQLHUW XQG DXI GHU 6HLWH GHU Filigree stone cutting and solid protection against
5RKEDXZDQG DQJHVFKUDXEW 6LH VLQG LQ GHU /DJH ramming
WHPSHUDWXUEHGLQJWH KRUL]RQWDOH %LHJHZHFKVHOEHDQ- The facades of the James Simon Galerie are obvi-
VSUXFKXQJHQ JHQDXVR HUPGXQJVVLFKHU DXI]XQHK- ously more exposed to wind and weather than inter-
PHQ ZLH YHUWLNDOH %HZHJXQJHQ 'LH 'UXFNNUlIWH QDO FRQFUHWH HOHPHQWV LQ WKH 1HXHV 0XVHXP 7R
ZHUGHQ EHU GLH :lUPHGlPPXQJ DXV ;36 DXI GLH cope with changes in length caused by thermal fac-
WUDJHQGH 6WDKOEHWRQZDQG EHUWUDJHQ 'LH ]ZHL YHUWL- tors and to allow tolerances, the width of abutment
NDOHQ 'HKQIXJHQ VLQG IDVW XQVLFKWEDU 6LH OLHJHQ YHU- MRLQWV ZDV WKHUHIRUH LQFUHDVHG IURP  WR  PP
GHFNW KLQWHU GHQ EHUODSSHQGHQ 6W|‰HQ ]ZLVFKHQ Situated in the east facade opposite the Neues
GHQ GUHL OHLFKW VFKUlJ ]XHLQDQGHU JHVWHOOWHQ  P Museum is the most extensive wall slab without
ODQJHQ :DQGVFKHLEHQ 'LH )DVVDGHQ GHU -DPHV H[SDQVLRQ MRLQWV ,W LV  PHWUHV ORQJ DQG  PHWUHV
6LPRQ*DOHULH ZHUGHQ GXUFK :LQG XQG :HWWHU KLJK DQG ZDV FRQVWUXFWHG ZLWK  SUHFDVW FRQFUHWH
GHXWOLFK VWlUNHU EHDQVSUXFKW DOV GLH %HWRQHOHPHQWH HOHPHQWV ODLG LQ ERQGHG IDVKLRQ (DFK RI WKH  FP
WKLFN HOHPHQWV LV  FP ORQJ DQG EHWZHHQ  DQG
5HGX]LHUWH )RUPHQ XQG KRPRJHQH 2EHUÁlFKHQ  FP KLJK 7R DYRLG DQ\ DZNZDUG LQWHUORFNLQJ RI
DXV %HWRQ SUlJHQ GLH -DPHV6LPRQ*DOHULH ² elements as a result of their length, and to ensure an
even surface, they were made with tongued-and-
HLQ ZUGHYROOHV XQG QFKWHUQHV (QWUéH ]XP JURRYHG FURVVVHFWLRQV ,Q WKH PLGGOH RI HDFK HOH-
8QHVFR:HOWNXOWXUHUEHGDVRKQH3DWKRVDXV- ment, two stainless-steel dowels connect the slabs
NRPPW YHUWLFDOO\ WR WKRVH DERYH DQG EHORZ 7R DOORZ IRU
changes in length, a cavity was formed between the
Distinguished by its restrained forms and homo- LQVXODWLRQ DQG WKH FRQFUHWH HOHPHQWV 2QO\ DW WKRVH
geneous surfaces in concrete, the James Simon points where grouting pockets for the anchors are
*DOHULH IRUPV D ZRUWK\ GLJQLÀHG HQWUDQFH WR WKLV VLWXDWHG EHKLQG WKH EXWW MRLQWV LV WKHUH D GLUHFW
abutment of compression-resistant insulation, which
81(6&2 :RUOG +HULWDJH6LWHDQGPDQDJHVZLWK- permits the transmission of compression forces on
RXWIDOVHVHQWLPHQWV the precast concrete slabs to the load-bearing
UHLQIRUFHG FRQFUHWH ZDOO EHKLQG 7KH EHDULQJ MRLQWV
LQ GHQ ,QQHQUlXPHQ GHV 1HXHQ 0XVHXPV 8P WKHU- are filled with hard mineral mortar, which was given
PLVFKH /lQJHQlQGHUXQJHQ XQG 7ROHUDQ]HQ DXIQHK- DGGLWLRQDO HODVWLFLW\ E\ PHDQV RI GLVSHUVLRQ2QO\
PHQ ]X N|QQHQ ZXUGHQ GLH EHLP 1HXHQ 0XVHXP WKH EXWW MRLQWV ZHUH ILOOHG ZLWK FRQFUHWH
QXUPPEUHLWHQ6WR‰IXJHQDXIPPHUK|KW 7KH ZHVW IDFDGH RI WKH PHWUHKLJK DQG
PHWUHORQJ SOLQWK VWUXFWXUH VWDQGV GLUHFWO\ LQ WKH
ZDWHUV RI WKH 6SUHH +HUH WKHUH LV D GDQJHU WKDW
Kolonnadengang mit 92 Pfeilern ships or ice floes could press against the concrete
,Q VWDUNHP .RQWUDVW ]XP PRQROLWKLVFKHQ 6RFNHOEDX HOHPHQWV 7R HQVXUH WKDW WKH IDFLQJ VNLQ KDV VXIIL-
XQG GHQ PDVVLY ZLUNHQGHQ JHVFKORVVHQHQ 0DXHU cient resistance to any such impact, the distance
IOlFKHQ VLQG GLH VFKODQNHQ 3IHLOHU GHU .RORQQDGH between the insulation and the precast concrete ele-
ELV DQ GLH *UHQ]HQ GHV 0DFKEDUHQ P|JOLFKVW ILOLJUDQ PHQWV ZDV LQFUHDVHG WR  FP DQG ILOOHG ZLWK LQVLWX
DXVJHELOGHW 8P VLFK YRQ GHQ NODVVLVFKHQ 6lXOHQ- FRQFUHWH 7KH  FP FRPSRVLWH VNLQ FRQVLVWLQJ RI
RUGQXQJHQ GHU KLVWRULVFKHQ 1DFKEDUJHElXGH DE]X- precast concrete elements and the rear in-situ con-
VHW]HQ KDEHQ VLFK GLH $UFKLWHNWHQ IU GLH DEVWUDN- crete layer, bears in a sliding form on a continuous
WHVWH /|VXQJ GHV 3IHLOHUV HQWVFKLHGHQ GHVVHQ SOLQWK WKDW SURMHFWV IURP WKH ZDWHUSURRI ORDGEHDULQJ
TXDGUDWLVFKHU 4XHUVFKQLWW YRQ  FP EHU GLH UHLQIRUFHG FRQFUHWH ZDOO EHORZ ZDWHU OHYHO )RU WKLV
JHVDPWH +|KH YRQ  P JOHLFK EOHLEW $QJHVLFKWV special construction, the contractor developed an
GHU QRWZHQGLJHQ %HZHKUXQJ PLW NRQYHQWLRQHOOHP individual rear-anchoring system to bear tension
%HZHKUXQJVVWDKO XQG GHU HUIRUGHUOLFKHQ %HWRQEHU- loads: hinged stainless-steel loop fixings were set in
GHFNXQJ ZlUH HLQ VFKODQNHUHU 4XHUVFKQLWW QLFKW the in-situ concrete layer and screw fixed at the side
P|JOLFK JHZHVHQ ,Q MHGHP DFKWHQ 3IHLOHU GHV .RORQ- LQWR WKH VWUXFWXUDO ZDOO &RPSUHVVLRQ IRUFHV DUH
QDGHQKRIV LVW HLQ 5HJHQIDOOURKU LQ GHQ  ð  FP transmitted to the load-bearing reinforced concrete
JUR‰HQ 4XHUVFKQLWW LQWHJULHUW KLHU HUP|JOLFKW HLQH YLD WKH H[WUXGHG SRO\VW\UHQH WKHUPDO LQVXODWLRQ 7KH
%HZHKUXQJ DXV(GHOVWDKOHLQHJHULQJHUHhEHU WZR YHUWLFDO H[SDQVLRQ MRLQWV DUH VFDUFHO\ YLVLEOH
GHFNXQJ 7KH\ DUH VLWXDWHG EHKLQG WKH RYHUODSSLQJ MXQFWLRQV
'DV  P ODQJH  P EUHLWH 'DFK GHU between the three 33-metre-long sections of the wall,
.RORQQDGH EHU GHU $XVVLFKWVSODWWIRUP VHW]W ZKLFKDUHVHWDWDVOLJKWDQJOHWRHDFKRWKHU
VLFK DXV  XI|UPLJHQ +DOEIHUWLJWHLOHQ PLW MH HLQHU
%UHLWH YRQ  P ]XVDPPHQ 'LH 3IHLOHU VLQG DOV 3HQ- Colonnade with 92 pillars
GHOVWW]HQ DXVJHELOGHW XP GLH /lQJHQlQGHUXQJHQ The monolithic plinth structure and the massive areas
GHV'DFKVDXV]XJOHLFKHQXQGVWHKHQLP$EVWDQG of closed walling form a bold contrast to the pillars of
'DYLG&KLSSHUÀHOG$UFKLWHFWV%HUOLQ -DPHV6LPRQ*DOHULH James Simon Galerie 79

0LW  FP LVW GHU NRQV Structurally, the


WUXNWLY PDFKEDUH  FP FURVVVHFWLRQ
4XHUVFKQLWW GHU 3IHLOHU of the columns is
PD[LPDO DXVJHUHL]W exploited to the full
XQWHQ OLQNV  'LH )HU EHORZ OHIW  7KH SUH-
WLJWHLOH GHV 6RFNHOV cast plinth slabs were
VLQG DOV 1XW XQG )HGHU designed as tongued-
DXVJHELOGHW XQWHQ and-grooved elements
UHFKWV  EHORZULJKW 

S
'UH‰OHU%DX*PE+
80 Technik Technology 6.2018 ∂

YRQ  P 'LH JHOHQNLJHQ REHUHQ XQG XQWHUHQ the colonnade, which were designed with the great-
$XIODJHU GHU 3IHLOHU ZHUGHQ GXUFK NUDIWVFKOVVLJH X HVW SRVVLEOH VOHQGHUQHVV 7R GLVWLQJXLVK WKH IRUPV RI
'DV %XFK Å'DYLG
(GHOVWDKOERO]HQ KHUJHVWHOOW GLH PLW 'ROOHQ YHUEXQ- &KLSSHUÀHOG $UFKL the columns from the classical orders of the histori-
GHQ VLQG XQG EHLP $XIEHWRQLHUHQ GHU +DOEIHUWLJWHLOH WHFWV $UFKLWHNWXU XQG cal buildings nearby, the architects opted for the
%DXGHWDLOV´ DXV GHU
PLW YHUJRVVHQ ZHUGHQ 'LH (ODVWRPHUODJHU DP 5HLKH (GLWLRQ 'HWDLO more abstract solution of a pillar with a square
6WW]HQIX‰HUODXEHQHLQHPLQLPDOH*HOHQNLJNHLW ÀQGHQ 6LH RQOLQH FURVVVHFWLRQ DQG GLPHQVLRQV RI  FP RYHU WKH
The book “David
&KLSSHUILHOG $UFKLWHFWV IXOO PHWUH KHLJKW ,Q YLHZ RI WKH QHFHVVDU\ VWHHO URG
Betonrezeptur und Oberflächenqualität $UFKLWHNWXU XQG reinforcement and the requisite concrete covering, a
%DXGHWDLOVµ IURP WKH
'LH %HWRQUH]HSWXU ZXUGH YRQ GHU GHV 1HXHQ 0XVH- (GLWLRQ 'HWDLO VHULHV more slender cross-section would not have been
XPV DEJHOHLWHW ² HLQH 0RGLILNDWLRQ ZDU HUIRUGHUOLFK can be found at: SRVVLEOH ,QWHJUDWHG LQWR HYHU\ HLJKWK SLOODU RI WKH
GHWDLOGHVKRS
XP GLH )URVWVLFKHUKHLW XQG %HVWlQGLJNHLW LP KlUWHUHQ FRORQQDGHG FRXUW\DUG KRZHYHU LV D UDLQZDWHU SLSH
$X‰HQHLQVDW] ]X JDUDQWLHUHQ 'LH 9HUlQGHUXQJ GHU Here, the use of stainless-steel reinforcement did
)DUEH YRP ZDUPHQ 6DQGWRQ GHV 1HXHQ 0XVHXPV ]X DOORZ D WKLQQHU FRQFUHWH FRYHULQJ
HLQHP QHXWUDOHQ 3HUOJUDX ]HLJWH VLFK MHGRFK VFKZLH- 7KH PHWUHORQJ DQG PHWUHZLGH URRI
ULJHU DOV HUZDUWHW 'HU =XVFKODJ YRQ   *UDX]H- over the colonnade viewing platform consists of
PHQW ]X   :HL‰]HPHQW EUDFKWH QLFKW GDV HUZDU-  8VKDSHG VHPLILQLVKHG VHFWLRQV HDFK  PHWUHV
WHWH (UJHEQLV VRQGHUQ IlUEWH VLFK EUlXQOLFK (UVW ZLGH &RQVWUXFWHG DV KLQJHG HOHPHQWV WR DEVRUE
QDFK ]DKOUHLFKHQ 9HUVXFKHQ XQG 0RFNXSV ZXUGH changes of length in the roof, the columns were set
GLH /|VXQJ JHIXQGHQ 'LH (LJHQIDUEH GHV 6DQGHV DW PHWUH VSDFLQJV 7KH KLQJHG FRQQHFWLRQV DW
KDWWH GHQ *HVDPWWRQ YHUIlOVFKW VR PXVVWH HU GXUFK top and bottom were created with friction-locked
HLQHQ KHOOHUHQ DXVJHWDXVFKW ZHUGHQ 'LH +HUNXQIW stainless-steel bolts connected to dowels and cast
XQG 6LHEOLQLH GHV 0DUPRUVFKRWWHUV PLW HLQHP KRKHQ into the semi-finished elements during the concreting
*UR‰NRUQDQWHLO ZXUGH GDJHJHQ EHLEHKDOWHQ 'HQ SURFHVV (ODVWRPHU EHDULQJV DW WKH IHHW RI WKH FRO-
$UFKLWHNWHQ ZDU ZLFKWLJ GDVV DOOH YLHU 6HLWHQ GHU XPQVDOORZDFHUWDLQPLQLPXPIOH[LELOLW\
3IHLOHU HLQH LGHQWLVFKH )DUEH XQG QDFK GHP 6DQG-
VWUDKOHQ HLQH H[DNW JOHLFK UDXH 2EHUIOlFKH HUKDOWHQ Concrete mix and surface quality
'DV LVW QLFKW VHOEVWYHUVWlQGOLFK GD VLFK EHL HLQHU OLH- The concrete mix that was specified was based on
JHQG JHJRVVHQHQ GUHLVHLWLJHQ 6FKDOXQJ GLH 2EHU- WKDW RI WKH 1HXHV 0XVHXP $ PRGLILFDWLRQ ZDV QH
VHLWH GLH DEJHULHEHQ ZLUG YRQ GHQ JODWWHQ JHVFKDO- cessary, though, to guarantee frost resistance and
WHQ 6HLWHQ XQWHUVFKHLGHW 1RUPDOHUZHLVH VLQNW JUREHU VWDELOLW\ XQGHU KDUVKHU H[WHUQDO FRQGLWLRQV &KDQJLQJ
6FKRWWHULQGHU6FKDOXQJDEXQGQXU)HLQNRUQEOHLEW the colour from a warm sandy tone to a pearl grey for
the James Simon Galerie proved to be more difficult,
'LH 'HKQIXJHQ GHU 7KH H[SDQVLRQ MRLQWV KRZHYHU 0L[LQJ  SHU FHQW JUH\ FHPHQW ZLWK  SHU
6RFNHOZDQG OLHJHQ in the plinth walling are
YHUGHFNW 8P KRUL]RQ FRQFHDOHG 7R DFFRP-
cent white cement did not achieve the expected
WDOH XQG YHUWLNDOH PRGDWH KRUL]RQWDO DQG UHVXOW EXW JDYH WKH FRQFUHWH D EURZQLVK WLQJH 2QO\
%HZHJXQJHQ DXIQHK vertical movement,
PHQ ]X N|QQHQ VLQG stainless-steel loop fix-
DIWHU PDQ\ WULDOV DQG PRFNXSV ZDV D VROXWLRQ IRXQG
VLH PLW (GHOVWDKO ings tie the elements to The overall tone was affected by the intrinsic colour
VFKODXIHQ DQ GLH WUD WKHVWUXFWXUDOZDOO
JHQGH $X‰HQZDQG
of the sand, which had to be replaced with a paler
DQJHVFKORVVHQ W\SH 7KH VRXUFH DQG JUDGLQJ FXUYH RI WKH FUXVKHG
marble, with a high proportion of large particles, was
UHWDLQHG WKRXJK ,W ZDV LPSRUWDQW WR WKH DUFKLWHFWV WR
ensure that all four faces of the pillars had an identi-
cal colour and that, after sandblasting, the surfaces
ZRXOG EH H[DFWO\ WKH VDPH 7KDW LV QRW VRPHWKLQJ
one can take for granted because, with elements
FDVW KRUL]RQWDOO\ LQ IRUPZRUN RQ WKUHH VLGHV WKH
upper surface, with a trowelled finish, will differ from
WKH VPRRWK VKXWWHUHG IDFHV 1RUPDOO\ FRDUVHU FKLS-
pings sink down in the formwork, leaving only the fine
grains at the top, so that, after sandblasting, the dif-
ference in texture would have been even more evi-
GHQW 7R SUHYHQW WKLV VSHFLDO KLJKYLVFRVLW\ FRQFUHWH
ZDV XVHG :LWK WKLV WKH FRDUVHJUDLQ DJJUHJDWH
UHPDLQHG HYHQO\ GLVWULEXWHG RQ WKH YLEUDWLRQ WDEOH
:LWK FDUH DQG VHQVLWLYLW\ RQ WKH SDUW RI D VDQGEODVW-
ing expert, any minimal differences remaining in the
VXUIDFHV FRXOG EH EDODQFHG RXW 7KH FRQFUHWH PL[
specified for the precast elements was also used
for the in-situ concrete lintels above the large-area
JOD]LQJ WR WKH HDVW IDFDGH 6PRRWK JURXQG VXUIDFHV
-DNRE6FKRRI

that are friendly to the touch are to be found only


in the linear benches in the colonnade along the
HDVWHUQIDFDGH
-DPHV6LPRQ*DOHULH James Simon Galerie 81

REHQ 'XUFK GDV 6DQGVWUDKOHQ ZlUH GHU 8QWHUVFKLHG The auditorium – exposed concrete 8 m high
LQ GHU 7H[WXU QRFK VWlUNHU KHUDXVJHDUEHLWHW ZRUGHQ $SDUW IURP IORRULQJ LQ VKHOO OLPHVWRQH DQG WKH ZRRG
8P GDV ]X YHUKLQGHUQ ZXUGH VSH]LHOOHU ]lKIOVVLJHU soffit to the auditorium, all surfaces, including the
%HWRQ HLQJHVHW]W LQ GHP DXI GHP 5WWHOWLVFK DOOH LQWHUQDO RQHV DUH LQ FRQFUHWH 7R DFKLHYH EHWWHU
=XVFKOlJH ² DXFK GDV *URENRUQ ² LQ GHU 6FKDOXQJ spatial acoustics, the side walls to the auditorium
NRQVLVWHQW YHUWHLOW EOHLEHQ 'LH UHVWOLFKHQ PLQLPDOHQ consist not of the usual linings but of exposed con-
8QWHUVFKLHGH GHU 2EHUIOlFKHQ NDQQ HLQ HUIDKUHQHU crete with a high surface quality, achieved with one-
6DQGVWUDKOHU PLW 6RUJIDOW XQG *HIKO EHL GHU $UEHLW PHWUHZLGH SDQHOV RIIVHW E\  FP +HUH WKH FKDO-
DXVJOHLFKHQ $XFK GLH 6WU]H DXV 2UWEHWRQ EHU GHQ lenge lay in concreting the full height of the wall – up
JUR‰IOlFKLJHQ 9HUJODVXQJHQ GHU 2VWIDVVDGH KDEHQ WR  P ² LQ D VLQJOH SURFHVV ZLWKRXW FRQVWUXFWLRQ
GLH 5H]HSWXU GHU )HUWLJWHLOH XQG VLQG VDQGJHVWUDKOW MRLQWV :KHQ ZDOOV RI JUHDW KHLJKW DUH SRXUHG WKH
XP HLQH HLQKHLWOLFKH 2EHUIOlFKH ]X HU]LHOHQ %HUK- concrete at the base is usually beginning to set in the
UXQJVIUHXQGOLFKH JHVFKOLIIHQH 2EHUÁlFKHQ VLQG shuttering while the material at the top is still being
GDJHJHQ QXU EHL GHQ GXUFKODXIHQGHQ 6LW]ElQNHQ YLEUDWHG
DQ]XWUHIIHQ GLH LP .RORQQDGHQJDQJ GHU 2VWIDVVDGH Pressure differences in the formwork can lead
DXVGHU%HWRQZDQGKHUDXV]XZDFKVHQVFKHLQHQ to variations in the colour of a wall as a result of
chemical processes that occur when the shuttering
LV ZLWKGUDZQ 7KH ZDOOV RI WKH DXGLWRULXP KRZHYHU
:HL‰HU 0DUPRUVFKRWWHU DXV DUH LPPDFXODWH $FFRUGLQJ WR SODQV WKH VWUXFWXUH
GHP (U]JHELUJH *UDX]HPHQW will be completed in the autumn of this year and will
EH RSHQHG LQ  ,W LV QRZ WHQ \HDUV VLQFH WKH
XQG KHOOHU 6DQG HUJHEHQ GLH EHJLQQLQJ RI WKH SURMHFW IRU WKLV Ą PLOOLRQ %HUOLQ
SHUOJUDXH )DUEH GHU YRUIDEUL- $FURSROLV RI WKH DUWV ZKLFK ZLOO KRXVH PRUH WKDQ
]LHUWHQ %HWRQHOHPHQWH  GUDZLQJV ,Q WKH IXWXUH ZKHQ YLVLWRUV WR WKH
Museum Island look out from the colonnade to the
:KLWH PDUEOH FKLSSLQJV IURP WKH city, they will scarcely remember that an excavation
(U]JHELUJH JUH\ FHPHQW DQG SLWILOOHGZLWKZDWHUJDSHGKHUHIRUPDQ\\HDUV
pale coloured sand create a
pearl-grey tone for the precast
FRQFUHWH HOHPHQWV

Das Auditorium – Sichtbeton 8 m hoch


%LV DXI GHQ %RGHQ DXV 0XVFKHONDON XQG GLH +RO]
GHFNH GHV $XGLWRULXPV VLQG VlPWOLFKH 2EHUIOlFKHQ
DXFK LP ,QQHQUDXP LQ %HWRQ DXVJHIKUW )U HLQH
EHVVHUH 5DXPDNXVWLN EHVWHKHQ GLH 6HLWHQZlQGH
'DYLG&KLSSHUÀHOG$UFKLWHFWV%HUOLQ

GHV $XGLWRULXPV DQVWHOOH GHU VRQVW EOLFKHQ 9HU


NOHLGXQJHQ DXV HLQHU JHVFKXSSWHQ 6LFKWEHWRQZDQG
PLW GHU 2EHUIOlFKHQTXDOLWlW 6% PLW  P EUHLWHQ
7DIHOQ XQG HLQHP 9HUVDW] YRQ  FP 'LH +HUDXV
IRUGHUXQJ ODJ GDULQ GLH :DQGK|KH YRQ ELV ]X  P
RKQH $UEHLWVIXJH GXUFK]XEHWRQLHUHQ %HL KRKHQ
6FKWWK|KHQ ELQGHW GHU %HWRQ XQWHQ LQ GHU 6FKDOXQJ
VFKRQ DE ZlKUHQG REHQ QRFK JHUWWHOW ZLUG 'XUFK
'UXFNXQWHUVFKLHGH LQ GHU 6FKDOXQJ NDQQ HV GXUFK
FKHPLVFKH 3UR]HVVH EHLP $E]LHKHQ GHU 6FKDOKDXW
]X )DUEXQWHUVFKLHGHQ LQQHUKDOE HLQHU :DQG NRP-
PHQ 0XVWHUZlQGH VROOWHQ GDKHU LPPHU LQ GHU PD[L-
PDOHQ DP %DX DXIWUHWHQGHQ :DQGK|KH HUVWHOOW ZHU-
GHQ 'LH :lQGHGHV$XGLWRULXPVJHODQJHQMHGRFK
PDNHOORV :HL‰HU 0DUPRUVSOLWW
,P +HUEVW  VROO GLH  0LR (XUR WHXUH OlVVW GLH QHXWUDOJUDX
HQ VDQGJHVWUDKOWHQ
-DPHV6LPRQ*DOHULH IHUWLJJHVWHOOW VHLQ XQG LP -DKU 2EHUÁlFKHQ HGHO
 ²  -DKUH VHLW GHP 3URMHNWVWDUW ² HU|IIQHW ZHU- VFKLPPHUQ 9LHOH )HU
WLJWHLOH PXVVWHQ DXI
GHQ $OV %HUOLQHU $NURSROLV GHU .QVWH ZLUG VLH HLQH GLH LQGLYLGXHOOH *HR
QHXH /DQGPDUNH VHLQ 'XUFK GLH 6WDIIHOXQJ GHV 9ROX- PHWULH KLQ PD‰JHIHU
WLJW ZHUGHQ
PHQV EOHLEW GHU %OLFN YRQ GHU 6FKORVVEUFNH LQ GLH
7LHIH GHU 0XVHXPVLQVHO GHQQRFK HUKDOWHQ :HQQ GLH :KLWH PDUEOH FKLSSLQJV
lend the neutral grey
%HVXFKHU LQ =XNXQIW YRQ GHU .RORQQDGH DXV EHU GLH sandblasted surfaces
6SUHH ELV ]XP 6FKORVV EOLFNHQ ZHUGHQ VLH VLFK NDXP D ILQH VKLPPHU 0DQ\
precast elements had
QRFK GDUDQ HULQQHUQ GDVV VLFK KLHU MDKUHODQJHLQH to be tailor-made to fit
PLW:DVVHUJHIOOWH%DXJUXEHEHIDQG WKHVSHFLILFJHRPHWU\
82 Projektbeteiligte & Hersteller Project teams & suppliers 6.2018 ∂

Projektbeteiligte & Hersteller


Project teams & suppliers

Duccio Malagamba
Jaime Navarro

Stefan Müller
Roger Frei
Seite 26 page 26 Seite 34 page 34 Seite 40 page 40 Seite 46 page 46

Konzerthalle in Wohnturm in Kirche in Saint-Jac- Studentenwohn-


Boca del Río Winterthur ques-de-la-Lande heim in Eindhoven
Concert Hall in Boca Tower Housing Block Church in Saint- Student Hall of
del Río in Winterthur Jacques-de-la- Residence in
Blvd. Vicente Fox Quesada, Grenzstraße 29, Winterthur (CH) Lande Eindhoven
Pescadores, 94290 Boca del Río,
Veracruz (MX) Bauherr Client: Rue du Haut Bois, 35136 Saint- De Lismortel 42, 5612 AR Eindhoven
Konsortium Grenzstraße, Zürich Jacques-de-la-Lande (FR) (NL)
Bauherr Client: (CH)
Boca del Río’s municipality Bauherr Client: Bauherr Client:
Architekten Architects: Diocèse de Rennes, Dol et Saint- Stichting Woonbedrijf SWS/Hhvl
Architekten Architects: wild bär heule Architekten, Zürich Malo (FR)
Rojkind Arquitectos, Roma Norte (CH) rennes.catholique.fr Architekten Architects:
(MX) wildbaerheule.ch 2IÀFH :LQKRY$PVWHUGDP 1/
rojkindarquitectos.com Architekten Architects: winhov.nl
Projektleitung Project architect: Álvaro Siza, Porto (PT) und and:
Bauleitung Project manager: Christa Lippuner, Thomas Wild, alvaroleitesiza.com 2IÀFH +DUDWRUL=ULFK &+
Agustin Pereyra Sabine Bär, Ivar Heule haratori.ch
Projektleitung Project architect: und and:
Mitarbeiter Team: Mitarbeiter Team: Álvaro Siza, Rita Amaral BDG Architecten, Almere (NL)
Arturo Ortíz, Adrián Aguilar, Sandra Marta Kurant, Christine Grauer, Nik bdgalmere.nl
Carvajal, Fernanda Casar, Salvador Luginbühl, Carole Schindler, Julie Mitarbeiter Team:
Cortéz, Diego Díaz Lezama, Christ Avelino Silva, Clemente Menéres, Mitarbeiter Team:
Paulina Elizalde, Rubén García, Ana Silva, Cristina Ferreirinha, Joost Hovenier, Jan Peter
Daniel Gaytán, Paulina Goycoolea, Tragwerksplaner Structural engineer: Maria Souto Moura Wingender (Office Winhov),
Jorge González R., Alfredo Schärli + Oettli , Zürich (CH) Zeno Vogel (office haratori) with
Hernández, Laura Hernández, schaerlioettli.ch Partnerarchitekt vor Ort Local Gerard Jansen (BDG Architecten
Pablo Herrera, Julieta Inclán, partner architect: Ingenieurs)
Carsten Lemme Andrea León, Félix Bauleitung Construction Atelier Pranlas-Descours,
Mendoza, Gerardo Salinas, Julio management: Architecture & Urbanisme, Tragwerksplaner Structural engineer:
Serralde, Alfonso Paz, Cynthia Robauen, Zürich (CH) Jean Pierre Pranlas-Descours, BDG Architecten Ingenieurs,
Ponce, Víctor Velázquez, Ditter robauen.ch Louise de Chatellus, Almere (NL)
Vergara, Beatriz Zavala Delphine Bresson bdgalmere.nl
Sanitärplaner Sanitary engineer: Paris (FR) mit with:
Tragwerksplaner Structural engineer: Frei + Partner Haustechik, Baden pdaa.eu Hurks Delphi Engineering,
EMRSA, Mexico City (MX) (CH) Veldhoven (NL)
frei-partner-ht.ch Tragwerksplaner Structural engineer: hurks.nl
Akustikplaner Acoustic engineers: EVP Bureau d’ingénierie des
Octavio Barragán, Cristian Ezcurdia, Bauphysik Building physics: structures, Paris (FR) TGA-Planung Building services
Hugo Garduño Steigmeier Akustik + Bauphysik, evp-ingenierie.com engineering:
Baden (CH) Deerns Raadgevende Ingenieurs,
TGA-Planung MEP engineering: steigmeier-ab.ch Akustikplaner Acoustics: Eindhoven (NL)
Gralte, Mexico City (MX) Acoustique Vivié & Associés, deerns.nl
gralte.mx Baumeister Master builder: Paris (FR)
BWT Bau, Winterthur (CH) acoustique-vivie.fr Bauphysik Building physics:
Lichtplanung Lighting design: bwt.ch Deerns Raadgevende Ingenieurs,
artec3 Studio, Barcelona (ES) Landschaftsarchitekten Landscape Eindhoven (NL)
artec3.com Natur- und Kunststeinarbeiten architects: deerns.nl
1DWXUDO DQG DUWLÀFLDO VWRQH ZRUNV Atelier Bruel & Delmar, Paris (FR)
Baumeister Master builder: Brun del Re Terazzo, Fällanden (CH) brueldelmar.fr Generalplaner General contractor:
Ingenieria y Desarrollo terrazzoag.ch Huybrechts Relou, Son (NL)
Arquitectónico, Veracruz (MX) Lichtplanung Lighting designer: huybregts-relou.nl
Stahlfenster Steel windows: GPIC
Krapf, Engelburg (CH) Vorgefertigte Betonfassaden
Herstellernachweis krapfag.ch Kostenplaner Quantitiy surveyor: Prefabricated concrete facades:
Contractors and suppliers I C TEC, Chateau-Thébaud (FR) Hurks prefabbeton, Veldhoven (NL)
Schreinerarbeiten Carpentry works: ictec.fr hurks.nl
Die Nennung der Hersteller und aus- Furrer, Wila (CH)
führenden Firmen erfolgt nach furreragwila.ch Bauleitung Construction manage-
Angabe der jeweiligen Architekten. ment:
Details of contractors and suppliers SOCOTEC
are based on information provided by socotec.com
the respective architects.
Edition ∂

Architektur und Baudetails /


Architecture and Construction Details

Renzo Piano
Architektur und Baudetails /
Architecture and Construction Details

David Building JETZT


vorbestellen!

Chipperfield
Workshop
Preorder
David Chipperfield Architects NOW!

Architects März 2018. Zweisprachig DE/EN.


EUR 49,90 / CHF 77,–
ISBN 978-3-95553-403-5

David Chipperfield Architects


March 2018. Bilingual EN/GER.
EUR 49.90 / GBP 40.– / USD 70.–
ISBN 978-3-95553-403-5

Edition

Diese Publikation über das Büro David Chipper-


field Architects blickt hinter die Kulissen,
beschreibt Prozesse und zeigt vor allem eines:
viele Baudetails.
Edition
This publication on David Chipperfield Architects
looks behind the scenes, describes processes
and presents one thing above all – a multitude of
Renzo Piano · Building Workshop
August 2018. Zweisprachig DE/EN. EUR 49,90 / CHF 77,–
building details. ISBN 978-3-95553-421-9

JETZT Renzo Piano · Building Workshop


wieder lieferbar August 2018. Bilingual EN/GER.
NOW available EUR 49.90 / GBP 40.– / USD 70.–
again ISBN 978-3-95553-421-9

Herzog & de Meuron.


Nachdruck 2018. Diese Monografie zum Werk von Renzo Piano
Zweisprachig DE/EN.
stellt 13 seiner bei DETAIL veröffentlichten
EUR 49,90 / CHF 77,–
ISBN 978-3-95553-378-6 Projekte mit zahlreichen Fotos, Plänen und
Baudetails vor.
Herzog & de Meuron.
Reprint 2018. Bilingual EN/GER. This monograph on the work of Renzo Piano
EUR 49.90 / GBP 40.– / USD 70.–
ISBN 978-3-95553-378-6
presents 13 of his projects, all previously pub-
lished by DETAIL, with numerous photos, plans
and construction details.

Dieses Buch über das Büro Herzog & de Meuron


führt über 25 Veröffentlichungen in DETAIL seit
dem Jahr 2000 zusammen: Berichte, Interviews,
Technikbeiträge sowie zahlreiche Projektdoku-
mentationen.
Vertikalschnitt
Horizontalschnitt
Bürogebäude
Maßstab 1 10 /
Vertical section
Horizontal section

This book about Herzog & de Meuron brings


Office building
scale 1 10

together more than 25 publications in DETAIL 1

since 2000, including reports, interviews, technical


contributions and several project files. 2

1 vorgehängtes Fassaden front hung facade


2

element Ko allenkalkstein element


3 1000/500/70 mm max 1 000/500/70 mm coral
Elementtiefe 555 mm limestone
Unterkonstruktion Stahl max element depth
geschraubt 139 380 mm 555 mm
Sandwichpaneel aus Alu screwed steel sub
miniumblech 1 mm beid structure 139 380 mm
se tig sandwich panel 1 mm alu
dazwischen Wärmedäm minium both sides with 3
mung Mineralwo le 50 mm 50 mm mineral wool in c c
Wärmedämmung Mineral sulation between 35 mm
wolle 35 mm mineral wool insulation 4
Stahlrohr s 250/450mm 250/450 mm steel tube

2 Stahlrohr s 100/150mm 100/150 mm steel tube

3 Bürofenster Isolier office window thermal


4 5 verglasung in Aluminium glazing in aluminium
rahmen frame
cc 5
4 Verkleidung Fassaden cladding facade
riegel Korallenkalkstein 380/200 mm coral
380/200 mm sandstone

5 Ankerplatte Edelstahl 6 mm stainless steel


6 mm mit Sicherungsstift anchor plate w th
ober und unterseitig securing pin m lled
bündig eingefräst in flush at top and bottom
Natursteinelement in stone element

018 1 La Valletta City Gate La Valletta, MT 019

Erhältlich unter Available at

detail.de/shop
84 Projektbeteiligte & Hersteller Project teams & suppliers 6.2018 ∂

Architekten Architects:
'DYLG &KLSSHUÀHOG $UFKLWHFWV%HUOLQ
(DE)
GDYLGFKLSSHUÀHOGFRP

Jose Hevia Blach


Partner Partners:

Rubén P. Bescós
'DYLG &KLSSHUÀHOG 0DUWLQ 5HLFKHUW

Ralph Feiner
Alexander Schwarz (Design lead)

Projektleitung Project architect:


Urs Vogt
Seite 54 page 54 Seite 60 page 60 Seite 68 page 68
Mitarbeiter Team:
Hotel mit Apart- Psychiatrie Pam- Schulerweiterung in Mathias Adler, Alexander Bellmann,
Thomas Benk, Martin Benner,
ments in Maloja plona Vilanova i la Geltrú Alexander Corvinus, Maryla
Duleba, Matthias Fiegl, Anke
Hotel with Apart- Psychiatric Centre in School Extension in Fritzsch, Dirk Gschwind, Anne
Hengst, Paul Hillerkus, Isabel
ments in Maloja Pamplona Vilanova i la Geltrú Karig, Linda von Karstedt, Ludwig
Kauffmann, Mikhail Kornev, Astrid
Hauptstraße 40 a, 7516 Maloja (CH) Calle San Cristóbal, 31, 31015 Calle Mare Isabel Ventosa, s/n, Kühn, Thomas Kupke, Dalia
Pamplona, Navarra (ES) 08800 Vilanova i la Geltrú, Liksaite, Jonas Marx, Sebastian
Bauherr Client: Barcelona (ES) von Oppen, Torsten Richter, Elke
Baugesellschaft Longhin, c/o Bauherr Client: Saleina, Antonia Schlegel, Thomas
Andrea Pitsch St. Moritz (CH) Servicio Navarro de Salud – Bauherr Client: Schöpf, Eberhard Veit, Anja
Osasunbidea Departament d’ensenyament de la Wiedemann
Architekten Architects: Generalitat de Catalunya
Mierta & Kurt Lazzarini, Samaden Architekten Architects: Tragwerksplaner Structural engineer:
(CH) Vaillo+Irigaray, Pamplona (ES) Architekten Architects: IGB Ingenieurgruppe Bauen,
vailloirigaray.com GATPA, Barcelona (ES) Berlin (DE)
Tragwerksplaner Structural engineer: ingenieurgruppe-bauen.de
Martin Gini, Maloja (CH) Mitarbeiter Team: Mitarbeiter Team:
Antonio Vaillo i Daniel, Alex Gallego Urbano, Jordi Adell Projektsteuerung Project
Bauphysik Building physics: Juan L. Irigaray Huarte, Roig, David Tapias Monné, management:
Kuster & Partner, St. Moritz (CH) Daniel Galar, Josecho Vélaz Gerard Puig Freixas Ernst & Young Real Estate, Berlin
kusterpartner.ch (DE)
Tragwerksplaner Structural engineer: Tragwerksplaner Structural engineer: mit with:
Elektroplaner Electrical engineering: Opera Ingeniería, Pamplona (ES) Manuel Arguijo y Asociados, Kemmermann Projektmanagement
Siplan, St. Moritz (CH) operaingenieria.es Barcelona (ES) im Bauwesen, Berlin (DE)
manuelarguijo.com kemmermann.de
Sanitärplaner Sanitary engineering: Gebäudetechnik Facilities
Yvo Vitali, Zuoz (CH) engineering: Bauleitung Construction manager: Kostenplaner Quantity surveyor:
vitalihaustech.ch GE ingenieros, Barañáin (ES) Tarraco Empresa Constructora, Christine Kappei, Stuttgart (DE)
geasociados.com Barcelona (ES) architektur-kosten.de
Heizungsplaner Heating planner: tarracoec.com
Tino Semadeni, Farbstoff Beton Architectural Ausschreibung, Vergabe und
La Punt-Chamues-ch (CH) concrete colorant: Terrazzoboden Terrazzo floors: Objektüberwachung Tendering,
semadeni-hlkk.ch G & C Colors, Ceutí (ES) Graus, Lleida (ES) allocation and building survey:
gc-colors.es terratzosgraus.com Wenzel + Wenzel Freie Architekten,
Materialprüfung Material testing: Berlin (DE)
Bernina Bau Labor, Pontresina (CH) Betonabdichtung und -imprägnie- Betonsteine Concrete blocks:
bernina-bau-labor.ch rung &RQFUHWHZDWHUSURRÀQJ Prefabricats Lleida, Artesa de Segre Projektleitung Project manager:
und and: Sika (ES) Christoph-Phillip Krinn
Geo Bau Labor, Chur (CH) sika.com prefabricatslleida.com wenzel-wenzel.com
baugeologie.ch
Betonadditive Concrete additives: Aluminiumfenster Aluminium Gebäudetechnik Services engineer:
Baumeister Master builder: Basf windows: INNIUS DÖ, Berlin (DE)
Pitsch, St. Moritz (CH) basf.com Alumafel, Barcelona (ES) innius.de
pitsch.ch und and: und and:
SIKA Betonschalung Concrete formwork: Inros Lackner, Rostock (DE)
Betonnachbehandlung Treatment of sika.com Sten, Barcelona (ES), sten.es inros-lackner.de
Concrete:
SIKA Betonprüfstand Concrete tests: Bauphysik Building physics:
sika.com Intecsa, Madrid (ES) Müller-BBM, Berlin (DE)
intecsaindustrial.com muellerbbm.de
BBR/Fotograf Björn Schumann

Betonverankerung Anchoring of con-


crete: Fugendichtung Beton Joint between Brandschutzgutachter Fire protection
Halfen Swiss concrete sets (Active sealing sheet): consultant:
halfen.com Plaka Group, Madrid (ES) Arge Brandschutz NEG, Berlin (DE)
plakagroup.com
Zimmererarbeiten Carpentry works: Lichtberatung Lighting consultant:
Foffa+Conrad, Zernez (CH) Styrol- und lösemittelfreier matí, Adliswil (CH)
foffa-conrad.ch 2-Komponenten-Ankerklebstoff auf mati.ch
Polyester-Basis Adhesive anchors
Schreinerarbeiten Joinery: corrugated bars and bolts: Lichtplanung außen Exterior lighting
Zarucchi, Maloja (CH) Sika Seite 74 page 74 design:
and und: sika.com Conceptlicht, Traunreut (DE)
Picenoni, Bondo (CH) James-Simon- conceptlicht.com
und and:
Gervasi, Poschiavo (CH) Galerie in Berlin Landschaftsarchitekt Landscape
gervasi-poschiavo.ch architect:
James Simon Levin Monsigny
Elektrik Electricity: Landschaftsarchitekten, Berlin (DE)
Pomatti, St. Moritz (CH) Galerie, Berlin levin-monsigny.eu
pomatti.ch
Bodestraße 1–3, 10178 Berlin (DE) Betonfertigteile Precast concrete:
HLS HVP: Dreßler Bau, (DE)
Giovanoli+Willy, Vicosoprano (CH) Bauherr Client: dressler-bau.de
giovanoliwilly.ch Stiftung Preußischer Kulturbesitz /
Bundesamt für Bauwesen und Ortbeton In-situ concrete:
Gipserarbeiten Plastering work: Raumordnung Hentschke Bau, Bautzen (DE)
Protopapa, St. Moritz (CH) Projektleitung Project management: hentschke-bau.de
amedeogipser.ch Miriam Plünnecke
JETZT KOSTENLOS TESTEN! TRY NOW FREE OF CH ARGE detail.de/inspiration

J ET Z
Me rk T m i t
l i s te n
7\V
œi
f e a t u V Ì ˆœ ˜
re

Photo: © Kilian O‘Sullivan / VIEW · Richard Scott, Surface_Gallery


DIE DATENBANK
FÜR ARCHITEK TEN
THE ONLINE DATABASE
FOR ARCHITECTS

Wir haben über 5.000 DETAIL Projekte für Sie online gestellt. 7i…>Ûi“>`iœÛiÀ3,000 DETAIL projects>Û>ˆ>LivœÀޜÕ
˜՘ÃiÀiÀ ˆ`‡՘`,iviÀi˜â`>Ìi˜L>˜Žw˜`i˜-ˆi>i*ÀœiŽÌ‡ œ˜ˆ˜i°*ÀœiV̈˜vœÀ“>̈œ˜vÀœ““œÀi̅>˜ÎäÞi>ÀÃœv /Ƃ
dokumentationen aus mehr als 50 Jahren DETAIL. Ob Sie can be found in our image and reference database. Whether
sich primär für Tragwerkskonstruktionen interessieren oder ޜÕ>Àiˆ˜ÌiÀiÃÌi`ˆ˜ÃÕ««œÀ̈˜}ÃÌÀÕVÌÕÀiÃœÀëiVˆwVLՈ`ˆ˜}
ganz gezielt nach einem Gebäudetyp in einem speziellen types in certain countries, the DETAIL inspiration database
>˜` à ÕV…i˜] “ˆÌ `iÀ /Ƃ ˆ˜Ã«ˆÀ>̈œ˜ >Ìi˜L>˜Ž w˜`i˜ contains all the reference photos, drawings and technical
Sie genau die Referenzfotos, Zeichnungen und technischen information you need. A professional search function and
Infor mationen, die Sie suchen. Durch eine professionelle ƂNVGT QRVKQPU with key words such as building type, mate-
Suchfunktion und Filteroptionen nach Hauptschlagwort- rial, build year or DETAIL magazine topic help you to search
Li}Àˆvvi˜] ܈i iLBÕ`i>ÀÌ] >ÌiÀˆ>] >Ս>…À œ`iÀ /Ƃ vœÀ ܏Ṏœ˜Ã ˆ˜ ޜÕÀ iÛiÀÞ`>Þ ܜÀŽ° /…i `>Ì>L>Ãi `iÈ}˜
Heftthema unterstützt DETAIL inspiration Sie bei der Su- is optimised for your smart phone, tablet and desktop. The
che nach Baulösungen und in Ihrer alltäglichen Arbeit. Die “collection” feature allows you to set up personal collections
Datenbank ist auch für Tablet und Smartphone optimiert. vœÀœÀ}>˜ˆâˆ˜}>˜`Ã>ۈ˜}«ÀœiVÌÃ̅>̈˜ÌiÀiÃÌޜհAll pro-
Über persönlich angelegte Merklisten können Sie sich die ject descriptions are available for download. Register for a
*ÀœiŽÌi ˆ˜`ˆÛˆ`Õi œÀ}>˜ˆÃˆiÀi˜ ՘` >LëiˆV…iÀ˜° Alle vÀiiÌÀˆ>>VViÃØœÜ\`iÌ>ˆ‡œ˜ˆ˜i°Vœ“Ɉ˜Ã«ˆÀ>̈œ˜
Projektbeschreibungen stehen Ihnen als Download zur Ver-
fügung° œÀ`iÀ˜ -ˆi iÌâÌ …Ài˜ ŽœÃÌi˜œÃi˜ /iÃÌâÕ}>˜} >˜\
detail.de/inspiration

detail.de/inspiration
detail-online.com/inspiration
Edition ∂

Bella Vista NEU


NEW

Ein deutsch-bolivianisches
Design-Build-Projekt
Welchen Beitrag kann Architektur zu glo-
balen Herausforderungen wie Landflucht,
Klimawandel oder soziale Ungleichheit
leisten? Design-Build-Projekte wie die Land-
wirtschaftsschule in Bella Vista,
Bolivien, sind ein Mittel, regionale Lösungen
zu erarbeiten. Studierende der TU Berlin
entwarfen und bauten die Schule, die
bolivianischen Jugendlichen die Gelegenheit
bietet, sich durch Bildung eine berufliche
Perspektive auf dem Land zu schaffen. In
diesem Buch wird das Design-Build-Projekt
in all seinen Facetten dargestellt, von der Bella Vista
Spendenakquise über die Erarbeitung eines April 2018. Ralf Pasel, Franziska Sack, Lorena Valdivia,
ersten Entwurfes bis hin zu den zwei Bau- Johannes Zix. 192 Seiten. Format 17 × 24 cm.
Zweisprachig DE/ES.
phasen und einer Ausstellung über das Softcover: EUR 34,90 / CHF 52,–
fertige Projekt. ISBN 978-3-95553-412-7

Bella Vista
A German-Bolivian April 2018. Ralf Pasel, Franziska Sack, Lorena Valdivia, Jo-
hannes Zix. 192 pages. Format 17 × 24 cm.
design-build project Bilingual ES/GER.
Softcover: EUR 34.90 / GBP 28.– / USD 49.–
This bilingual (German/Spanish) book offers ISBN 978-3-95553-412-7
a detailed look at all the facts of a fascinating
project. How can architecture contribute
to global challenges such as rural exodus
or climate change? Design-build projects,
such as the Agricultural School in Bella Vista, 66

Bolivia, specifically develop regional solutions. ES GEHT UM DIE ANGEMESSENHEIT IN DER ARCHITEKTUR.
SOBRE LA PERTINENCIA EN LA ARQUITECTURA.

Students at TU Berlin designed and built the


06
Im Kontext des einfachen, kostengünstigen und ressourcenschonenden Bauens

school, which helps young Bolivians


liegt die Herausforderung der Entwurfs- und Planungsarbeit in der Suche nach
Lösungen und Strategien, die sich aus der Reduktion der eingesetzten Mittel in
den Bereichen Gestaltung, Konstruktion, Produktion, Finanzierung und Logistik
ergeben. Das Ziel ist es, architektonisch angemessene Antworten zu finden, die EINFACHES BAUEN
auf den spezifischen Kontext reagieren, an eine flexible Nutzung adaptierbar 07 / 08 / 12 / 13 / 15 / 20 / 30 / 49 / 52 /

in developing a professional perspective


54 / 56
sind und langfristig Bestand haben. Die Potenziale des internationalen Projektes KOOPERATION
liegen dabei in der Auseinandersetzung mit den verschiedenen (bau-)kulturellen 02 / 04 / 24 / 27 / 28 / 31 / 35 / 37 / 41 /
Rahmenbedingungen und Erfahrungen. Im Austausch mit den bolivianischen 42 / 43 / 44 / 46 / 50 / 53 / 55
PROJEKTSTRUKTUR
Bauherren werden in der einjährigen Planungsphase Konstruktionsweisen und 02 / 03 / 28 / 32 / 33 / 37 / 38 / 44
Baumaterialien sorgfältig ausgewählt. Es gilt, den architektonischen Entwurf

in a rural setting. in seiner konstruktiven Planung im Hinblick auf die Umsetzung mit einfacher
Technologie zu entwickeln. Dadurch entsteht eine hybride Lösung im Sinne der
unterschiedlichen Möglichkeiten und Schwerpunkte der verschiedenen Bau-
CONSTRUCCIÓN SIMPLE
07 / 08 / 12 / 13 / 15 / 20 / 30 / 49 / 52 /
54 / 56
COOPERACIÓN
kulturen und -traditionen. Aspekte des regionalen Bauens, technischen Fort- 02 / 04 / 24 / 27 / 28 / 31 / 35 / 37 / 41 /
42 / 43 / 44 / 46 / 50 / 53 / 55
schritts und bewährten Wissens über klimagerechtes und kostengünstiges ESTRUCTURA DE PROYECTO
Bauen verbinden sich zu einer entsprechend spezifischen Architektur. Der Aus- 02 / 03 / 28 / 32 / 33 / 37 / 38 / 44
tausch über die Angemessenheit der Mittel bleibt im Verlauf der Projektarbeit
Bestandteil der Arbeit vor Ort und ist Grundlage der Reflexion über das gebaute
Resultat und den Planungs- und Entwurfsprozess.

En el contexto de una construcción sencilla, económica y consciente con los


recursos naturales, el desafío del trabajo de proyecto y planificación se en-
cuentra en la búsqueda de soluciones y estrategias que resulten de la reducción
de los recursos en las áreas de diseño, construcción, producción, financiamiento
y logística. El objetivo es encontrar respuestas arquitectónicamente adecuadas
que respondan a un contexto específico, que puedan adaptarse a un uso flexible
y que tengan una permanencia a largo plazo. En el hecho de involucrarse en las
diferentes condiciones y experiencias de las culturas (constructivas) se hallan
los potenciales del proyecto internacional. En intercambio con los futuros usua-
rios bolivianos durante el año de proyecto se seleccionan cuidadosamente los
métodos y materiales de construcción. Se trata de desarrollar constructiva-
mente el proyecto arquitectónico en función a la aplicación de una tecnología
sencilla. De esta manera surge una solución híbrida de acuerdo a las diferentes
posibilidades y prioridades de las distintas culturas y tradiciones constructivas.
Aspectos de la construcción regional, del progreso técnico y del conocimiento
probado sobre la construcción climática y económica se combinan para crear la
correspondiente arquitectura específica. La discusión acerca de la pertinencia de
ABB
los recursos usados se mantiene como constante del desarrollo del trabajo de Bauen n extremen kl matischen
proyecto in situ y como base de reflexión, tanto acerca del resultado construido Verhältnissen
como del proceso de proyecto y planificación.
IMAGEN
Construyendo en condiciones climáticas
extremas

Erhältlich unter Available at

detail.de/shop
Produkte 88 Konstruktion + Material
Construction + Materials

Products 104 Möbel – Salone del Mobile 2018


Furniture – Salone del Mobile 2018
Javier Callejas
88 Produkte Products 6.2018 ∂

Betonbau W
Konstruktion + Material Massivbau Weitere Informationen

Construction + Material Bauphysik


zum Thema
Further information
about the topic
Concrete Construction detail.de/produkte

Solid Construction
Constructional Physics

(LQÁXVV YRQ %DXVWRIIHQ DXI GLH *HVXQGKHLW


Influence of Building Materials on Health
Bauweisen und Baustoffe beeinflussen Gesundheit und Wohl-
befinden. Das ist das Fazit der vergleichenden Baustoffanalyse
im Viva Forschungspark von Baumit. Seit 2015 untersucht das
Unternehmen zusammen mit Forschungspartnern im nieder-
österreichischen Wopfing in zwölf Testhäusern in der Praxis ein-
gesetzte Materialkombinationen und deren Auswirkungen auf
die Gesundheit. Mitberücksichtigt wurde dabei auch das Nutzer-
verhalten. Wichtige Erkenntnis: Unterschiedliche Baustoffe – sei
es Ziegel, Beton, Holzständerwand oder Vollholz – fühlen sich in
zahlreichen Wahrnehmungsbereichen unterschiedlich an. Die
Empfindungen der Probanden in punkto Innentemperatur,
Luftfeuchte, Akustik oder allgemeinen Wohlbefindens in den
einzelnen Häusern übertrafen die Erfahrungen aus Labortest-
situationen erheblich. So schnitt bei fast allen Bauphysik- und zbaumit.de %DXPLW XQWHUVXFKWH LQ
zwölf Testhäusern,
Behaglichkeitsevaluierungen das ungedämmte Haus schlechter ZLH VLFK XQWHUVFKLHG
ab als die gedämmten Häuser. Die FH Burgenland analysierte OLFKH %DXVWRIIH XQG
%DXZHLVHQ DXI GLH ,Q
die bauphysikalischen Auswirkungen der unterschiedlichen nenräume auswirken.
Bauweisen. Ergebnis: Häuser mit guter Außendämmung und
Baumit investigated in
Innenmasse speichern Energie am besten und gleichen kurzfris- twelve test houses how
tige Temperaturschwankungen aus. Innenputze liefern bereits different building mate-
rials and construction
mit einer dünnen Schicht einen markanten Beitrag zur Puffer- methods affect the in-
fähigkeit des Innenraumklimas. TJ teriors.

Construction methods and materials influence health and well-


Außendämmung und External insulation and being. This is the conclusion of the comparative analysis of buil-
Innenputze puffern internal plasters buffer
das Innenraumklima the indoor climate
ding materials in Baumit's Viva research park. Since 2015, the
am besten. best. company has been investigating the material combinations used
in practice in 12 test houses and their effects on health. User
behaviour was also taken into account. One important finding is
that different building materials – be it brick, concrete, wooden
stud walls or solid wood – feel different in many perception
areas. The different sensations of the test persons with regard to
indoor temperature, humidity, acoustics and general well-being
in the individual houses considerably exceeded the experiences
from laboratory test situations. In almost all constructional phy-
sics and comfort evaluations, for example, the non-insulated
house performed worse than the insulated houses. The Burgen-
land University of Applied Sciences analysed the physical
effects of the different construction methods. The result: Houses
with good external insulation and internal dimensions store
energy best and compensate for short-term temperature fluctua-
tions. Even if just a thin layer, interior plasters make a significant
contribution to the buffering capacity of the indoor climate.
Konstruktion + Material Construction + Material

.LQGHUWDJHVVWlWWH VWDWW %UHQQHUHL POROTON®-S9®


Kindergarten Instead of a Distillery
Über 100 Jahre wurde in der Kartoffelschnapsbrennerei in Wei-
ßenfeld bei München hochprozentiger Alkohol für medizinische
Zwecke hergestellt. Nun wurde die Brennerei zur Kindertages-
Neun Etagen
stätte umgebaut. Grund Architekten aus Weißenfeld sanierten
das Bestandsgebäude und erweiterten es um einen zweige-
schossigen Neubau aus Betonhalbfertigteilen. Der Neubau
mit Ziegel
sollte nicht mit dem Klinkerbau konkurrieren, trotzdem aber den
Industriecharakter zur Geltung bringen. Die Architekten wählten
deshalb kerngedämmte Betonhalbfertigteile in Sichtbetonquali- bauen.
tät. Die geschosshohen Betonfertigteile in unterschiedlichen
Breiten schaffen ein strukturierendes Fugenbild in der Fassade.
An der Nordwestfassade laufen die Fassadenelemente über die
Geschossdecke bis zur Fensterbrüstung und erzeugen im
Wechsel mit den Fenstern ein rhythmisches Fassadenbild.
Die 40 cm starke Außenwand besteht aus zwei durch Gitterträ-
ger miteinander verbundene, vorgefertigte Stahlbetonschalen
Das geht.
von Syspro. Bei den Thermowandelementen wird die 14 cm
dicke Kerndämmung aus Hartschaum im Werk auf der Innen-
seite der 7 cm starken Außenschale aufgebracht. Nach dem Auf-
stellen der Wandelemente wurde Ortbeton der Güte C25/30 in
den Hohlraum der Wände gegossen. Die Innenwände bestehen
aus einer Doppelwand mit einem 20 cm großen Querschnitt.

zsyspro.de
*UXQG$UFKLWHNWHQ

For over 100 years, high-proof On the north-west facade, the Wenn man einen Ziegel hat, der das aushält.
alcohol for medical purposes facade elements extend across Beispielsweise den POROTON®-S9®:
was produced in the potato dis- the storey ceiling to the window
tillery in Weißenfeld near Munich. parapet and create a rhythmic Druckfestigkeit: fk 5,3 MN/m2
Now the distillery has been con- facade appearance in alternation optimaler Schallschutz: 52,2 dB (Wandstärke 36,5 cm)
verted into a kindergarten for with the windows. von Natur aus brandsicher: F 90-AB
children. Grund Architekten reno- The 40 cm-thick outer wall Wärmeschutz durch natürliche Perlitfüllung: λR = 0,09 W/(mK)
vated the building and extended consists of two prefabricated
it with a two-storey new building reinforced concrete shells from
made of semi-finished concrete Syspro connected by lattice gird-
elements. The new building was ers. For the thermal wall ele-
not intended to compete with the ments, the 14 cm-thick core insu-
brick building, but nevertheless lation made of rigid foam is ap-
the architects did want it to em- plied in the factory to the inside
phasise its industrial character. of the 7 cm-thick outer shell. Af- Unser perlitgefüllter Ziegel Der Perlit-Dämmstoff für Nachhaltige Rohstoff-
erfüllt die Anforderungen unsere Premiumziegel ist auswahl, niedrige
The architects therefore chose ter erecting the wall elements, in- an emissionsarme mit dem Blauen Engel Emissionen und sauber
Baustoffe. ausgezeichnet. in der Herstellung.
core-insulated precast exposed- situ C25/30-quality concrete was
concrete elements. The storey- poured into the wall cavity. The
high precast concrete elements inner walls consist of a double
in different widths create a struc- wall with a 20 cm-large cross
turing joint pattern in the facade. section.

www.schlagmann.de/s9
90 Produkte Products 6.2018 ∂

/LFKWEHWRQ IU GLH 6WUD‰H


Translucent Concrete for the Road
Bei den LightStones von LCT handelt es sich um Betonplatten
mit integriertem LED-Licht. Sie eignen sich sowohl für den priva-
ten als auch für den öffentlichen Raum. Die Lichtbetonplatten
können mit der Ampelregelung gleichgeschaltet werden. Ein
optisches Signal in der Farbe der Ampelphase – auch an unauf-
merksame Smartphone-Nutzer gerichtet – wird gesendet. Ande-
rerseits lässt sich das Konzept „Light on Demand“ realisieren.
An Fußgängerübergängen, deren Ampelregelung nachts deak-
tiviert ist oder an denen keine Ampeln vorhanden sind, können
die LightStones mit Hilfe von Sensoren aktiviert werden. Der
Autofahrer erkennt dann besser, wenn jemand die Straße über-
queren will. In Kombination mit Bewegungsmeldern oder Zeit-
zlct.co.at schaltuhren lassen sich die LightStones auch auf privaten
Wegen, Terrassen oder an Fassaden einsetzen.

LCT’s LightStones are concrete deactivated at night or where


slabs with integrated LED light. there are no traffic lights, the
They are suitable for both private LightStones can be activated
and public spaces. The translu- with the help of sensors. They
cent concrete panels can be syn- enable drivers to recognise more
chronised with traffic light sys- quickly when someone wants to
tems. An optical signal in the cross the road. In combination
traffic-light phase colour – also with motion detectors or timers,
aimed at inattentive smartphone the LightStones can also be
users – is sent out. They can also used on private paths, terraces
be used to realise the “Light on and facades.
Demand” concept. At pedestrian
crossings where traffic lights are

6FKZLPPHQGHU .VWHQVFKXW] DXV %HWRQ und einer „Flosse“, die als Saatgutträger für Mangroven fungie-
ren. Der Kopf wird aus einem Cemex-Leichtbeton gefertigt. Er ist
Floating Concrete Coastal Protection leichter als Wasser, so dass er trotz der Löcher im Baukörper
Das Forschungs- und Entwicklungszentrum von Cemex hat in schwimmt. Diese Bohrungen brechen die Wellen und wirken so
Zusammenarbeit mit Aptum Architecture aus Syracuse/USA und der Küstenerosion entgegen. Die Flosse besteht aus einem
der Syracuse University Rhizolith Island entwickelt. Die schwim- hochfesten, verformungsfähigen Beton. Die zunehmende Sedi-
mende Küsteninfrastruktur aus Cemex-Spezialbetonen revitali- mentation stellt die Uferlinien innerhalb von 5 bis 10 Jahren wie-
siert Mangrovenwälder entlang erosionsgefährdeter Küsten- der her und schließt die Betonstrukturen ein. Die auf den Inseln
abschnitte. Die modulare Plattform aus kombinierbaren Elemen- wachsenden Mangroven verankern sich im neu abgelagerten
ten basiert auf hochfesten, leichten, durchlässigen und verfor- Boden und übernehmen sukzessive deren Funktion.
mungsfähigen Betonkonstruktionen. Rhizolith Island besteht aus
einem Mosaik schwimmender Betonstrukturen mit einem „Kopf“ zcemex.com

Cemex’s research and develop- head is made of Cemex light-


ment centre has developed Rhi- weight concrete. It is lighter than
zolith Island in collaboration with water, so that it floats despite the
Aptum Architecture from Syra- holes in the structure. These
cuse and Syracuse University. holes break the waves and thus
The floating coastal infrastructure counteract coastal erosion. The
made of Cemex special con- fin is made of high-strength, de-
cretes revitalises mangrove for- formable concrete. Increasing
ests along coastal sections at sedimentation within 5 to 10
risk of erosion. The modular plat- years restores the shorelines and
form of combinable elements is encloses the concrete structures.
based on high-strength, light- The mangroves growing on the
weight, permeable and deforma- islands anchor themselves to the
ble concrete structures. Rhizolith newly-deposited soil and suc-
Island consists of a mosaic of cessively take over their function.
floating concrete structures with
a “head” and “fin” that act as
seed carriers for mangroves. The
Konstruktion + Material Construction + Material 91

3DYLOORQV DXV &DUERQEHWRQ


Pavilions Made of Carbon Concrete
Die Betondesign Factory hat für die Bayerische Landesgarten-
schau in Würzburg Pavillons aus Carbonbeton-Einzelmodulen
im Format 80 × 80 cm gebaut. Das Carbon-Armierungstextil
SITgrid kommt von der V. Fraas Solutions in Textile GmbH. Alle
Elemente lassen sich zurückbauen und an anderer Stelle in glei-
cher Form oder modifiziert wieder aufbauen. Die einzelnen Car-
bonbeton-Holzverbund-Module des Btex-Case-Systems lassen

%HWRQGHVLJQ)DFWRU\
sich einfach zusammenschrauben und ergeben eine fertige,
dämmfähige Außenfassade in Architekturbeton. Die architektoni-
sche Spannweite der „Tiny Houses“ aus Carbonbeton der
Betondesign Factory reicht vom Geräteschuppen im Kubus-
design über Gartenpavillons bis zum kleinen Ferienbungalow.

zsolutions-in-textile.com

The Betondesign Factory has bon-concrete-wood composite


built pavilions for the Bavarian modules of the Btex Case Sys-
State Garden Show in Würzburg tem can be simply screwed to-
from individual 80 × 80 cm-large gether to form a finished, insulat-
carbon concrete modules. The able outer facade in architectural
carbon reinforcement textile SIT- concrete. The architectural pos-
grid comes from V. Fraas Solu- sibilities with the carbon concrete
tions in Textile GmbH. All the ele- “Tiny Houses” from the Beton-
)UDDV 6ROXWLRQV

ments can be dismantled and re- design Factory range from cubic
built elsewhere in the same form tool sheds and garden pavilions
or modified. The individual car- to small holiday bungalows.

Der Schöck Isokorb® XT-Combar verbindet den innovativen Glasfaserverbundwerk-


Meisterhaft bis in die letzte Faser. stoff von Schöck mit dem bewährten tragenden Wärmdämmelement. Planen Sie ab
Der Schöck Isokorb® XT-Combar. sofort mit dem energetisch besten Produkt – jetzt preisgleich zu Schöck Isokorb® XT.

Schöck Bauteile GmbH | Vimbucher Straße 2 | 76534 Baden-Baden | Telefon: 07223 967-0 | www.schoeck.de/isokorb-xt-combar
92 Produkte Products 6.2018 ∂

7ULWWVFKDOOGlPPXQJ IU 6FKZHUJHZLFKWH 6RIRUW EHODVWEDUH 9HUELQGXQJHQ


Sound Insulation for Heavyweight Slabs Immediately Load-bearing Connections
Schöck hat die Tragfähigkeit der Tronsole Typ T für Decken ab Halfen hat mit der Fertigteilverbindung HEK eine schraubbare
180 mm Dicke um 20 % erhöht. Das Herzstück der Tronsole, das Verbindung entwickelt, die unmittelbar nach der Montage für
Elastomerlager Elodur, verbindet dabei sehr gute Schalldäm- Normalkraft- und Querkraftbeanspruchungen voll belastbar ist.
mung mit hoher Tragfähigkeit bei geringer Einfederung. Die Das Vermörteln der Anschlussfuge entfällt. Die Fertigteilverbin-
Tronsole ermöglicht den Anschluss Treppenlauf an Podest oder dung reduziert damit den Zeit- und Arbeitsaufwand bei der Mon-
an Decke mit einer geraden Fuge. Im Treppenhaus wird der Typ tage erheblich, ohne auf Ausgleichsmöglichkeiten für Ungenau-
T durch die Fugenplatte Tronsole Typ L ergänzt. Die so entkop- igkeiten zu verzichten. Senkrecht zur Verbindungsachse können
pelten Treppenläufe halten die Schallschutzstufe III ein. Ungenauigkeiten in einem Justierbereich von bis zu 10 mm je
Richtung ausgeglichen werden.
zschoeck.de
With the HEK precast connec- zhalfen.de
tion, Halfen has developed a
screwable connection that is fully
load-bearing for normal force
and lateral force loads immedi-
ately after installation. Mortaring
of the connection joint is no
longer necessary. The precast
connection thus achieves a con-
siderable reduction in the time
and effort required for assembly
Schöck has increased the load- load-bearing capacity and low without foregoing the possibility
bearing capacity of the Tronsole deflection. The Tronsole makes it of compensating for inaccura-
Type T for slabs from 180 mm possible to connect a stair flight cies. Inaccuracies in an adjust-
thickness by 20 %. The heart of to a landing or to a ceiling with a ment range of up to 10 mm per
the Tronsole, the elastomer-bear- straight joint. In the stairwell, direction can be compensated
ing Elodur, combines very good Type T is supplemented with the for perpendicular to the connect-
sound insulation with a high Tronsole Type L joint panel. ing axis.

%HIHVWLJXQJ IU YRUJHKlQJWH )DVVDGHQ 6WDKODQNHU IU 3RUHQEHWRQ


Fastening for Curtain-wall Facades Steel Anchor for Cellular Concrete
SFS intec bietet vom Wandhalter über Profile und Verbinder bis Der Innengewindeanker FPX-I von Fischer eignet sich für die
zu Verankerungen Lösungen für die Befestigung vorgehängter Befestigung in Mauerwerk sowie Wand- und Deckenplatten aus
hinterlüfteter Fassaden. Edelstahl-Wandhalter für die Unterkon- Porenbeton. Seine Vierkant-Spreizhülse ermöglicht eine sichere
struktion verfügen über eine geringere Wärmeleitfähigkeit und Montage ohne Mitdrehen im Bohrloch und gewährleistet hohe
höhere Stabilität im Vergleich zu Aluminium. Der Blindbefestiger Zug- und Querlasten. So sind weniger Befestigungspunkte erfor-
TUF-S zur rückseitigen Befestigung von HPL-Fassadenplatten derlich. Der Stahlanker ist der erste, der über eine Bewertung
erlaubt die einfache, schnelle und sichere Montage mit Zeit- verfügt sowie eine Feuerwiderstandsklasse R 120. Daher ist er
einsparungen bis zu 50 %. Der Bohrbefestiger SDA5 stellt eine auch für sicherheitsrelevante Befestigungen einsetzbar.
sichere, dauerhafte Schraubverbindung her.
zÀVFKHUJURXS
SFS intec offers solutions for at- zsfsintec.de
taching ventilated facades, rang-
ing from wall brackets, profiles
and connectors through to an-
chors. Stainless-steel wall brack-
ets for the substructure have a
lower thermal conductivity and
higher stability compared to alu-
minium. The TUF-S blind fastener
for the rear-mounting of the HPL
facade panels allows for straight-
forward, quick and secure instal- The threaded internal anchor drill hole and guarantees high
lation with time savings of up to FPX-I from Fischer is suitable for tensile and transverse loads.
50 %. The SDA5 drill fastener en- fixing in masonry as well as wall This means fewer fixing points
sures a secure, durable screw and ceiling panels made of cel- are required. The steel anchor is
connection. lular concrete. Its square expan- the first to have a rating and be
sion sleeve allows for secure in- classified fire-resistance class
stallation without turning in the R 120.
Konstruktion + Material Construction + Material 93

'XUFKVWDQ]EHZHKUXQJ LP 3UHVWLJHSURMHNW über 20 m. Sie wurden als Flachdecken mit Hohlkörperelemen-


ten ausgeführt und bereichsweise überhöht. Die Durchstanz-
Punching Shear Reinforcement und Querkraftbewehrung PSB von Peikko erhöht den Durch-
Mit dem Neubau der ESO Supernova, einem Planetarium der stanzwiderstand der Deckenplatten und sichert diese gegen
Europäischen Organisation für astronomische Forschung in der Durchstanz- und Schubversagen. Zahlreiche Modix-Schraub-
südlichen Hemisphäre (ESO) in Garching bei München, wird verbindungen stellen in der Rampe eines Kerns die tragfähige
gestalterisch auf die Verschmelzung von zwei Himmelskörpern Auskragung sicher. Die komplexe statische und konstruktive
Bezug genommen. Das viergeschossige Gebäude besteht aus Planung der ungewöhnlichen gestalterischen Idee entstand in
zwei Kernen und hat ein Tragwerk in Stahlbetonbauweise. Es enger Zusammenarbeit der Architekten Bernhardt + Partner mit
setzt sich aus einer Innen- und einer Außenschale zusammen, Bollinger + Grohmann Ingenieure. Die Umsetzung übernahm
die durch ein Rampensystem verbunden sind. Zwischen den die Firma Grossmann Bau aus Rosenheim.
beiden Kernen spannen sich die Geschossdecken brückenartig
The design of the new ESO Su- ments and are superelevated in
zpeikko.com perNova building, a planetarium some areas. The PSB punching
belonging to the European Or- and shear reinforcement from
ganisation for Astronomical Re- manufacrurer Peikko increases

(62$UFKLWHNWHQ %HUQKDUGW  3DUWQHU ZZZESGDGH


search in the Southern Hemi- the punching resistance of the
sphere (ESO) in Garching near slabs and protects them against
Munich, makes reference to the punching and shear failure. In
fusion of two celestial bodies. The addition, a large number of Modix
four-storey building consists of screw connections in the ramp of
two cores and has a reinforced one core ensure a load-bearing
concrete structure. It consists of projection. The complex static
an inner and outer shell, which and constructive planning of the
are connected by a ramp system. unusual design idea was devel-
Between the two cores, the floor oped in close cooperation be-
slabs span an area of 20 m like a tween the architects Bernhardt +
bridge. They have been designed Partner and Bollinger + Groh-
as flat slabs with hollow body ele- mann Ingenieure.

Symmetrische Deckung mit InterSIN ®

ANLEITUNG
ZUM UNIKAT
Ihre Ideen, eine gekonnte Umsetzung und Schiefer
als Dach- und Fassadenwerkstoff. So schafft man
Unikate für Lebens(t)räume.

EXKLUSIVE NATURSTEINE
RATHSCHECK-LIVINGSTYLE.DE
94 Produkte Products 6.2018 ∂

+RFKZlUPHGlPPHQGHU 0DXHU]LHJHO
Highly Thermally-insulating Brick
In der Oberpfalz gibt es große Lehmvorkommen – entsprechend
hat der Ziegelbau dort eine lange Tradition. Beim Bau ihres
Eigenheims in Burglengenfeld setzte eine Bauherrenfamilie des-
halb auch auf Ziegel. Sie entscheiden sich für den neuen, hoch-
wärmedämmenden Mauerziegel Unipor W07 Silvacor, der Lehm
und Nadelholzfasern miteinander kombiniert. Mit einem Wärme-
leitwert von 0,07 W/mK ermöglicht er den monolithischen Bau
von Außenwänden, die in einer Wandstärke von 42,5 cm einen
U-Wert von nur 0,16 W/m²K und damit KfW-Effizienzhaus-Stan-
dard 55 erreichen. Bei diesem Bauvorhaben wurden Ziegel der
Stärke 36,5 cm verwendet. Vermauert wurde im Dünnbettverfah-
ren. Der Wandaufbau besteht aus 2 cm Gips-Zement-Putz,
36,5er Silvacor-Ziegel, 0,5 cm Haft- und Armierungsmörtel, 2 cm
Leichtputz und 0,5 cm Oberputz.

zunipor.de In the Upper Palatinate there are walls with a wall thickness of
large deposits of clay, so brick 42.5 centimetres and a U-value
construction has a long tradition of only 0.16 W/(m²K), thus achiev-
here. When building their new ing KfW efficiency house stand-
home, a family in Burglengenfeld ard 55. Bricks with a thickness of
consequently also opted for 36.5 centimetres were used in
bricks. They chose the new, this construction project. The
highly heat-insulating Unipor walls were laid using the thin-bed
W07 Silvacor brick, which com- method. The wall structure con-
bines clay and softwood fibres. sists of 2 cm of gypsum-cement
With a thermal conductivity of plaster, 36.5 Silvacor bricks,
0.07 W/(mK), it enables the mon- 0.5 cm of adhesive and reinforce-
olithic construction of external ment mortar, 2 cm of light plaster.

/HLFKWEHWRQ PLW KRKHU )HVWLJNHLW wände mit einem Wärmedämmverbundsystem ist nicht erforder-
lich. Der Amboss-Stein eignet sich für Gebäude, die bis an die
High-strength Lightweight Concrete Hochhausgrenze heranreichen. Er verfügt über eine innenlie-
Speziell für den mehrgeschossigen Wohnungsbau haben die gende mineralische Dämmung und erzielt in der SFK 4 eine
Jasto Baustoffwerke hochwärmedämmende Plansteine aus Wärmeleitfähigkeit von 0,08 W/mK, in der SFK 6 gibt es Varian-
Leichtbeton mit höheren Steinfestigkeiten entwickelt. Trotz der ten mit 0,10 und 0,11 W/mK. Bis zur Steinfestigkeitsklasse 4 bie-
höheren Druckfestigkeit weisen sie gute Dämmeigenschaften tet Jasto zwei weitere hochwärmedämmende Steinsysteme an.
auf, sodass sich auch größere Wohngebäude in einschaliger Jastoplan-Thermsteine mit einem Dämmstoffkern aus Mineral-
Bauweise errichten lassen. Eine Zusatzdämmung der Außen- wolle erreichen in unterschiedlichen Wandstärken einen Bemes-
sungswert der Wärmeleitfähigkeit von 0,10 W/mK. Auch der
Z-Stein von Jastoplan besitzt diese niedrige Wärmeleitfähigkeit.

zjasto.de

Jasto Baustoffwerke has devel- achieves a thermal conductivity


oped highly-insulating light- of 0.08 W/mK in block strength
weight concrete blocks with category (SFK) 4 and 0.10 and
higher stone strengths especially 0.11 W/mK in SFK 6. Up to SFK 4,
for multi-storey residential con- Jasto offers two further highly-in-
struction. Despite their higher sulating block systems. Jasto-
compressive strength, they have plan thermal blocks with an insu-
good insulating properties, so lating mineral-wool core achieve
that even larger residential build- a rated thermal conductivity
ings can be built with a single value of 0.10 W/mK in different
shell. Additional insulation of the wall thicknesses. The Jastoplan
external walls with a composite Z block, too, has this low thermal
thermal insulation system is not conductivity.
required. The anvil stone is suita-
• 970.000 Ausschreibungstexte + Produktinformationen ble for buildings up to the high-
• von über 550 Produktherstellern gratis rise building limit height. It has
internal mineral insulation and
Konstruktion + Material Construction + Material 95

3RUHQEHWRQ IU GHQ :RKQXQJVEDX Förderprogramms KfW 70 ließen sich durch 42,5 cm dicke Plan-
steine in der Festigkeit PP2 erreichen. Die 30 cm dicken Sockel-
Aerated Concrete for Residential Construction plansteine mit der Festigkeit von PP4 oder PP6 können die
Der Lessingpark in Wolfsburg ist ein Wohnquartier mit Pent- Lasten von 5 Geschossen abtragen.
housewohnungen, Etagenwohnungen und Reihenhäusern. Für
die monolithischen Außenwände wurden in allen Gebäuden zhplush.de
Porenbetonsteine von H+H verarbeitet. Durch Zulagebewehrun-
gen in den Stahlbetongeschossdecken waren auch Flachstürze
von H+H in der Festigkeitsklasse P4.4 aus Porenbeton zur Öff-
nungsüberdeckung möglich. Vom 1. bis 5. Obergeschoss wurde
monolithisch mit Porenbeton gebaut. Die Anforderungen des

Lessingpark in Wolfsburg/Ger- forced concrete floor slabs also ments of the German Recon-
many is a residential quarter with meant that H+H flat lintels in struction Loan Corporation’s
penthouse apartments, standard strength class P4.4 made of cel- KfW 70 promotional programme
apartments and terraced houses. lular concrete could be used to were met using 42.5 cm-thick
H+H cellular concrete blocks cover the opening. PP2 blocks. The 30 cm-thick
were used in all the buildings for From the 1st to the 5th base PP4- or PP6-strength
the monolithic outer walls. Addi- floors, monolithic aerated con- blocks can carry loads of five
tional reinforcements in the rein- crete was used. The require- storeys.

Funktionswand aus Kalksandstein


Functional Wall Made of Sand-lime Brick
Die KS-Funktionswand von Unika kombiniert in einem Schich-
tenaufbau die Baustoffe mit den jeweils günstigsten Eigenschaf-
ten. Dadurch lassen diese sich auf jedes Anforderungsniveau
ausrichten. Je nach Anforderung wird die Funktionsschicht
gestärkt, die für die gewünschte Eigenschaft maßgeblich ist.
Kalksandstein als innenliegende Schicht der KS-Funktionswand
speichert die Wärme. Dank der hohen Rohdichte puffern die
Wände im Sommer die Aufheizung der Räume ab.

Unika's functional sand-lime is strengthened. Sand-lime brick


brick wall combines the building as an internal layer of the sand-
materials with the most favoura- lime functional wall stores heat.
ble properties in one layer struc- Thanks to the high bulk density,
ture. Depending on the require- in the summer, the walls buffer
ment, the functional layer that is the heating of the rooms.
zunika-kalksandstein.de decisive for the desired property

Zukunft
Raum.
Bauen. Visionen erschaffen.

Gemeinsam mit Ihnen, unseren Kunden,


Partnern und Mitarbeitern, gestalten wir
täglich ein Stück Zukunft – und das seit
vielen Jahrzehnten. Dass wir die Zukunft
des Bauens im Blick haben und innovativ
gestalten, beweisen wir Ihnen auf:
zukunft-raum.info
96 Produkte Products 6.2018 ∂

=ZHL %DXV\VWHPH IU HLQH :DQG 6\VWHPO|VXQJ IU GLH )DVVDGH


Two Construction Systems for One Wall System Solution for the Facade
Xella hat das großformatige Bausystem Silka XL mit dem Multi- Die Systemlösung Durio von Gutex ermöglicht die Dämmung
por WDVS zur Silka-Funktionswand zusammengeführt. Die tra- der Außenwände mit Holzfasern bei zugleich freier Wahl des
gende Innenschale in Wanddicken von 17,5 bis 24 cm dient Fassadenmaterials. Der Bekleidung der Gebäudehülle sind
dem Lastabtrag und dem Schallschutz. Vor diese Tragschicht kaum Grenzen gesetzt. Wesentliche Komponenten des Fassa-
wird dann mit dem WDVS Multipor in Dämmstoffdicken von 14 den-Dämmsystems sind die Holzkonstruktion, der Durio-Winkel
bis 30 cm eine weitere funktionale Ebene angeordnet. So ent- zur Befestigung sowie die Gutex-Holzfaserdämmplatte Thermo-
stehen quasi-monolithische mineralische Aufbauten, die Schicht wall Durio und die Einblasdämmung Thermofibre aus Holz-
für Schicht sehr gute Werte für eine energetisch optimierte Bau- fasern. Das Gutex-System ist bauphysikalisch optimiert und auf
weise aufweisen. mineralischen Untergründen, Fachwerk sowie auf Massivholz-
Vorteile bietet die Konstruktion auch beim Schallschutz. untergründen zu installieren.
Im Vergleich zu Wänden aus monolithischen Hochlochziegeln Die Holzkonstruktion wird mittels Durio-Winkeln auf
oder Wänden aus Hochlochziegeln, die mit Standard-EPS oder Abstand zur Außenwand montiert. Anschließend werden die
Mineralwoll-Lamellen gedämmt sind, bietet die Funktionswand Holzfaserdämmplatten auf der Holzunterkonstruktion ange-
nach Firmenangaben einen besseren Lärmschutz. An heißen bracht und optional mit dem wind- und schlagregendichten
Sommertagen leitet die Silka-Funktionswand die Sonnenwärme Fensteranschluss-System Implio ergänzt. Implio umfasst
nicht direkt in den Innenbereich des Gebäudes weiter; die kaschierte Holzfaserdämmplatten sowie Laibungs- und Keil-
Wärme kommt erst verzögert und in abgeschwächter Form, in platte. Das gewerkeübergreifende Anschluss-System wird der
der Regel nachts, im Innenraum an. Mit über 10 Stunden liegt Forderung nach der zweiten Dichtebene unter der Fensterbank
die Phasenverschiebungsdauer von Silka-Funktionswänden und der Vermeidung von Wärmebrücken gerecht. Anschließend
nahe an der Empfehlung für den optimalen Hitzeschutz und ist wird der Hohlraum zwischen Außenwand und Dämmplatten mit
gegenüber einer Dämmung von Kalksandsteinwänden mit EPS der Einblasdämmung Thermofibre ausgefüllt. Im letzten Schritt
oder Mineralwolle länger. wird die Fassade verputzt oder bekleidet.

zxella.com zJXWH[GH
:

Xella has combined the large-for- Compared to walls made of mon- The Durio system solution from at a distance from the outer wall
mat Silka XL construction system olithic vertically perforated bricks Gutex makes it possible to insu- using Durio brackets. The wood
with the Multipor ETICS to form and to walls made of vertically late outer walls with wood fibres fibre insulation boards are then
the Silka functional wall. The perforated bricks insulated with while at the same time being attached to the wooden sub-
load-bearing inner shell with the standard EPS or mineral wool able to freely select the facade structure and optionally supple-
large-format Silka XL construc- slats, the functional wall offers, material. There are almost no mented with the windproof and
tion system in the wall thick- according to the company, im- limits to the cladding of the build- driving rain-proof Implio window
nesses of 17.5 to 24 cm is used proved noise protection. On hot ing envelope. The main compo- connection system. Implio com-
for load transfer and sound insu- summer days, the Silka func- nents of the facade insulation prises laminated wood fibre insu-
lation. An additional functional tional wall does not transfer solar system are the wooden construc- lation boards as well as reveal
layer is then placed in front of heat directly into the interior of tion, the Durio bracket for fasten- and wedge boards. The interdis-
this base layer with the Multipor the building. Only after a delay ing, the Gutex Thermowall Durio ciplinary connection system
external thermal insulation com- and in a weaker form does some wood fibre insulation boards and meets the requirement for the
posite system in insulation thick- of the heat reach the interior, the Thermofibre blow-in insula- second sealing level under the
nesses of 14 to 30 cm. This re- usually at night. At over 10 hours, tion made of wood fibres. window sill and the avoidance of
sults in quasi-monolithic mineral the phase shift time of Silka func- The Gutex system is opti- thermal bridges. The cavity be-
structures with layer-by-layer very tional walls is close to the recom- mised in terms of constructional tween the outer wall and the in-
good values for an energetically mendation for optimum heat pro- physics and can be installed on sulation panels is then filled with
optimised construction. The de- tection and is longer than the mineral substrates, trusses and Thermofibre blow-in insulation. In
sign also offers advantages with time for insulating sand-lime solid wood substrates. The the last step, the facade is plas-
respect to sound insulation. brick walls with EPS. wooden construction is mounted tered or clad.
Konstruktion + Material Construction + Material

)U YRUJHKlQJWH KLQWHUOIWHWH )DVVDGHQ


For Ventilated Curtain-wall Facades
Die Fassadendämmplatte SlimFort von IsoBouw zur Dämmung FREIHEIT
IN DER
von vorgehängten, hinterlüfteten Fassaden besteht aus einer
grauen EPS-Dämmschicht mit IR-Strahlungsabsorbern sowie
einer hochfesten Konsole mit integrierten Metallprofilen. Die
integrierten Tragkonsolen ermöglichen es, Unebenheiten auszu- ARCHITEKTUR
gleichen. SlimFort kann bei Gebäuden der Klassen 1 bis 3 ein-
gesetzt werden. Der Bemessungswert für die Wärmeleitfähigkeit
liegt bei 0,035 bis 0,037 W/mK. Die Dämmplatten gibt es in den LÖSUNGEN FÜR
Dicken 95 mm, 130 mm, 147 mm, 163 mm und 181 mm. KONSTRUKTIONEN IM
STAHLBETON- UND
zLVRERXZGH The facade insulation panel Slim- VERBUNDBAU
Fort from IsoBouw for the insula-
tion of curtain-wall, rear-venti-
lated facades consists of a grey
EPS insulation layer with IR radia-
tion absorbers and a high-
strength bracket with integrated
metal profiles. The integrated
support brackets make it possi-
ble to level out unevenness.
SlimFort can be used for building
classes 1 to 3. The rated value
for thermal conductivity is 0.035
to 0.037 W/mK. The insulation
boards are available in the
thicknesses 95 mm, 130 mm,
147 mm, 163 mm, and 181 mm.

1LFKW EUHQQEDUHV 6RFNHOV\VWHP 


Non-flammable Base System
Saint-Gobain Weber hat mit einem geprüften Sockelsystem auf
Basis von Schaumglas eine nicht brennbare Alternative für den
Perimeter- und Sockelbereich entwickelt. Als Dämmstoff wird
Foamglas W+F der Deutschen Foamglas GmbH verwendet.
Schaumglas besteht aus einer hermetisch geschlossenen Struk-
tur aus Glaszellen, die den Platten hohe Druckfestigkeit und
Formstabilität verleiht.

zVJZHEHUGH

ICON in Växjö, Sweden


built with BIM +
Saint-Gobain Weber has devel-
DELTABEAM® Frames
oped a non-flammable alterna- Foto: Peikko
tive for the perimeter and base
area with a foam glass-based
tested base system. Foamglas
W+F from Deutsche Foamglas See more:
GmbH is used as the insulating
material. Foam glass consists
references.peikko.com
of a hermetically-sealed struc-
ture of glass cells, which gives
the boards high compressive
strength and dimensional
stability.
www.peikko.com
98 Produkte Products 6.2018 ∂

'lPPXQJ LP ]ZHLVFKDOLJHQ 0DXHUZHUN 'lPPXQJ XQG %UDQGULHJHO DXV 6WHLQZROOH


Insulation in Double-shell Masonry Insulation and Fire Blocks Made of Rock Wool
Die Kerndämmung hat sich als Dämmmethode im zweischaligen In der Hamburger HafenCity entsteht nach Plänen des Hambur-
Mauerwerk bewährt. Dennoch gibt es auch bei dieser Variante ger Büros Störmer Murphy and Partners das „Intelligent Quar-
Wärmebrücken bei Fensterlaibungen und Türöffnungen sowie ters“. Der Gebäudekomplex besteht aus einem 70 m hohen
aufsteigende Feuchtigkeit im Sockelbereich des Schalenzwi- Büroturm sowie zwei 24 und 31 m hohen Gebäuden mit 46
schenraums. Der Mauerrandstreifen XPS TOP und die Folien- Wohnungen. Die Fassaden der drei Gebäude werden als hinter-
dämmung XPS TOP Z von Austrotherm setzen genau dort an. lüftete Konstruktion realisiert und mit Tafeln aus einer im Zweit-
Der Mauerrandstreifen ist ein Randabschluss für die Ausklei- brandverfahren glasierten Keramik bekleidet. Die 5200 m2
dung von Tür- und Fensteröffnungen im zweischaligen Mauer- Fassadenfläche erhielten eine 200 mm starke Dämmung aus
werk. Er besteht aus geschlossenzelligem Extruderschaum und nichtbrennbarer Steinwolle. Da beide Gebäude aufgrund ihrer
ist in Breiten von 120 bis 180 mm erhältlich. Zudem ist er mit Höhe in die Gebäudeklasse 5 fallen, mussten zusätzlich in
einer geprägten Oberflächenstruktur versehen, sodass er direkt jedem zweiten Geschoss horizontal auf der Fassade und vertikal
verputzt werden kann. um die Treppenhauskerne Brandsperren eingebaut werden. Die
Für trockene Kelleraußenwände und Sockel im zweischali- Planer setzten dazu das Fixrock BWM Brandriegel Kit von Rock-
gen Mauerwerk hat Austrotherm ein Dämmelement mit glatter, wool ein. Mit ihm lassen sich Dämmung und Brandsperren
abgeschrägter Oberfläche entwickelt. Im Schalenzwischenraum homogen aus Steinwolle und ohne Wärmebrücken erstellen.
wird hierauf die Z-Folie verklebt. Das eingearbeitete Gefälle leitet Das Brandsperrensystem besteht aus zwei miteinander verkleb-
Feuchtigkeit ab und verhindert, dass Wasser in die Kerndäm- ten Dämmstoffplatten mit unterschiedlicher Rohdichte und
mung gelangt. Die Foliendämmung besteht aus wasserunemp- einem Abstandhalter. Die Oberseite der Brandsperre bildet eine
findlichem XPS 30 mit einer Wärmeleitfähigkeit zwischen 0,035 hochverdichtete, feste Dämmstoffplatte. Die auf der Gebäude-
und 0,038 W/mK. Eine wärmebrückenfreie Ausführung der 80 wand aufliegende, innere Lage hat eine geringere Rohdichte
bis 200 mm dicken Elemente ist über das stirnseitige Nut- und und kann mögliche Drucklasten der Fassadenbekleidung aus-
Federprinzip möglich. gleichen.

zaustrotherm.at zURFNZRROFRP

Core insulation has proven itself plastered directly. Austrotherm Currently being built according to from Rockwool. It can be used to
as an insulation method in dou- has developed an insulation ele- plans by Hamburg-based office create homogeneous rock-wool
ble-shell masonry. However, with ment with a smooth, slanted sur- Störmer Murphy and Partners in insulation and fire barriers with-
core insulation there are also face for dry basement outer walls Hamburg’s HafenCity is the “In- out thermal bridges. The fire-bar-
thermal bridges with window sof- and bases in double-shell ma- telligent Quarters”. The building rier system consists of two
fits and door openings as well as sonry. The Z-foil is glued onto complex consists of a 70 m-high glued-together insulating boards
rising damp in the base area of this in the shell cavity. The inte- office tower and two 24 m- and with different bulk densities and
the shell cavity. XPS TOP wall- grated slope drains moisture and 31 m-high buildings with 46 a spacer. The upper side of the
edge strips and XPS TOP Z foil prevents water from entering the apartments. The facades of the fire barrier forms a highly-com-
insulation from Austrotherm are core insulation. Austrotherm XPS three buildings will be realised as pressed and solid insulating
applied at these points. The Aus- TOP Z foil insulation consists of ventilated constructions and clad board. The inner layer, which
trotherm XPS TOP wall-edge water-insensitive XPS 30 30 with with ceramic panels, and the rests on the building wall, has a
strip is an edge trim for the lining a thermal conductivity between 5,200m 2 facade surface insu- lower bulk density and can com-
of door and window openings in 0.035 W/mK and 0.038 W/mK. lated with a 200-mm-thick rock pensate for possible pressure
double-shell masonry. It consists The 80- to 200mm-thick ele- wool insulation layer. In addition, loads on the facade cladding.
of closed-cell extruder foam and ments can be designed without fire barriers had to be installed
is available in widths from 120 to thermal bridges using the frontal horizontally on the facade and
180 mm. tongue and groove principle. vertically around the staircase
The Austrotherm wall-edge cores on every second floor. To
strips have an embossed surface this end, the planners used the
structure so that they can be Fixrock BWM Brandriegel Kit
Konstruktion + Material Construction + Material 99

5XWVFKIHVWHV $XIVSDUUHQ'lPPHOHPHQW $XIVSDUUHQGlPPXQJ DXV +RO]ZHLFKIDVHU


New Rafter-mounted Insulation Element Rafter-mounted Insulation
Die Dachbahnen des Aufsparrendämmsystems puren Perfect Die Aufsparrendämmung Integra AP HWF Top aus Holzweich-
sind besonders rutschfest. Das höhere Flächengewicht schützt faser von Isover ist bis zu 12 Wochen bewitterbar. Das Institut für
zudem vor Schlagregen. Eine zusätzlich in die Dachbahn inte- Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung in Linz und die
grierte Carbonfilmeinlage sichert einen deutlich höheren UV- Holzforschung Austria haben die Aufsparren-Dämmung einer
Schutz. Die Funktionalität der Unterdeckbahn kann somit auch umfangreichen Hagel- sowie Schlagregenprüfung unterzogen.
nach längerer Freibewitterung erhalten bleiben. Das Ergebnis: Bereits in ihrer schlanksten Ausführung mit einer
Stärke von 35 mm erfüllt die Integra AP HWF Top die Kriterien
zpuren.com der bestmöglichen Hagelwiderstandsklasse 5.

The Integra AP HWF Top rafter- zisover.de


mounted insulation made of soft
wood fibre from Isover can be
weathered for up to 12 weeks.
The Institute for Fire Protection
Technology and Safety Research
in Linz/Asutria and Holz-
forschung Austria have sub-
jected the rafter-mounted insula-
tion to extensive hail and driving-
The membranes of the puren grated into the roofing mem- rain tests. The result: Even in its
Perfect rafter-mounted insulation brane ensures significantly slimmest version with a thick-
system are particularly non-slip. higher UV protection. In this way, ness of 35 mm, the Integra AP
The higher surface weight also the functionality of the underlay HWF Top meets the criteria of
protects against driving rain. An can be maintained even after the highest-possible hail resist-
additional carbon-film insert inte- prolonged outdoor exposure. ance class 5.

150 Jahre
Tradition, Innovation und Qualität
Seit der Unternehmensgründung als Schlosserei im
Jahr 1868 setzen wir auf handwerkliche Präzision,
deutsche Ingenieurskunst und höchste Qualität.

Wir verbinden die Denk- und Arbeitsweise eines


Familienunternehmens mit der eines modern
geführten Konzerns.

Für unsere Kunden haben wir die Fassadentechno-


logie immer wieder vorangetrieben und regelmäßig
© Foster + Partners

Neuland betreten. Durch ihr Vertrauen in uns


wurden wir zum Technologieführer im Fassaden-
bau.

Bloomberg, London

Maßgeschneiderte Fassaden für


die Gebäude der Zukunft

Josef Gartner GmbH | Gartnerstraße 20 | 89423 Gundelfingen | +49 9073 84-0


www.josef-gartner.de | gartner@permasteelisagroup.com
100 Produkte Products 6.2018 ∂

1HXH 'DFKGlPPSODWWH *HVXQGKHLWOLFK XQEHGHQNOLFKH 'lPPVWRIIH


New Roof Insulation Panel Insulating Materials not Harmful to Health
Die neue PIR-Dachdämmplatte Firestone Resista AK besteht aus Das Sentinel Haus Institut hat die Linitherm Polyurethan-Dämm-
einem geschlossenen Polyiso-Schaumstoffkern, der beidseitig stoffe von Linzmeier in sein Onlineportal „Bauverzeichnis Gesün-
auf einer luftdichten, mehrschichtigen Aluminiumdeckschicht dere Gebäude“ aufgenommen. Damit sind die Aufsparrendäm-
laminiert ist. Die Platten werden in einer Materialdicke von 30 bis mung Linitherm PAL N+F sowie die Dämmplatte Linitherm PGV
140 mm geliefert. Die Abmessungen betragen 600 × 1200 mm, als erste PU-Hartschaumprodukte in der Produktdatenbank des
1200 × 1200 mm oder 1200 × 2400 mm. Resista AK eignet sich Freiburger Forschungsinstituts gelistet. Grundlage hierfür sind
für verklebte, Auflast- oder mechanisch befestigte, einlagige umfangreiche Emissionsprüfungen der Produkte und die Erfül-
Dach-abdichtungssysteme von Firestone. lung der Kriterien für eine pure-life-Zertifizierung.

zÀUHVWRQHESHFRP The Sentinel Haus Institut has in- zlinzmeier.de


cluded the Linitherm polyure-
thane insulating materials from
Linzmeier in its online portal
“Construction Directory of
Healthier Buildings”. This makes
the rafter-mounted insulation
Linitherm PAL N+F and the
Linitherm PGV insulation board
the first PU rigid foam products
to be listed in the product data-
base of the Freiburg-based re-
The new Firestone Resista AK 140 mm. The dimensions are 600 search institute. The basis for
PIR roof insulation panel consists × 1200 mm, 1200 × 1200 mm this are extensive emission tests
of a closed Polyiso foam core and 1200 × 2400 mm. Resista for the products and the fulfil-
laminated on both sides on an AK is suitable for glued, bal- ment of the criteria for “pure life”
airtight, multi-level aluminium top lasted or mechanically fastened certification.
layer. The panels are supplied in Firestone single-layer roof seal-
material thicknesses of 30 to ing systems.

'DFKNRQVWUXNWLRQ PLW $XIVSDUUHQGlPPXQJ %DXZHUNVDEGLFKWXQJ PLW (3'0%DKQHQ


Rafter-mounted Insulation Waterproofing of Buildings with EPDM
Im Leipziger Stadtteil Reudnitz ist im Rahmen einer Lücken- Hanse Baustoffe bietet mit Dachprotect eine Dachbahn aus den
bebauung ein sechsgeschossiges Wohngebäude mit fünf Eta- Terpolymeren Ethylen, Propylen und einem Dien an, das von
genwohnungen entstanden. Das Dachgeschoss wurde mit der einem US-amerikanischen Hersteller stammt. Das in Kaltnaht-
Aufsparrendämmplatte Ursa ASP 32 Plus aus Mineralwolle fügetechnik zu verbindende System aus vollständig vernetztem
gedämmt. Zwischen den Sparren wurde eine Verkleidung mit synthetischem Kautschuk zeichnet sich durch eine hohe Lang-
Gipsplatten eingesetzt. Auf den Sparren liegt eine Holzschalung lebigkeit aus und ist auch ohne Weichmacher und Öle sehr flexi-
aus OSB-Platten. Der weitere Aufbau erfolgt als Aufsparrendäm- bel. Auf Basis des gleichen Materials hat der Hersteller nun auch
mung im System, das wesentliche Anforderungen an Wärme- das System Baudicht XL entwickelt, das zur Abdichtung von erd-
schutz, Schallschutz, Brandschutz und Feuchteschutz bedient. berührten Bauteilen wie Kellerwände, Sockel und Bodenplatten
sowie von Fenster- und Türelementen verwendet wird.
In Leipzig’s Reudnitz district, a zursa.de
six-storey residential building zdachprotect.de
with five apartments has been
constructed to fill a gap. The top
floor has been insulated with
Ursa ASP 32 Plus mineral-wool
rafter-mounted insulation boards.
Between the rafters, gypsum-
board cladding has been used.
Timber formwork made of OSB
boards lies on the rafters. The With Dachprotect, Hanse Bau- and oils. Based on the same ma-
rafter-mounted insulation system stoffe is offering a roofing mem- terial, the Baudicht XL system, is
meets the basic requirements for brane made of ethylene propyl- used for sealing components in
thermal insulation, sound insula- ene diene (ter-)polymer. The sys- contact with the ground, such as
tion, fire protection and moisture tem made of fully crosslinked basement walls, plinths, floor
protection. synthetic rubber is characterised slabs, window and door ele-
by a long service life and is very ments.
flexible even without plasticizers
Konstruktion + Material Construction + Material 101

8QLYHUVHOOHLQVHW]EDU
Universally Applicable
Das Bitumenabdichtungssystem Vapro von Soprema besteht
aus drei aufeinander abgestimmte Bitumenbahnen. Vapro lässt
sich auf Holz, Beton, Trapezblech und diversen Wärmedämm-
stoffen verkleben, mechanisch befestigen oder lose mit Auflast
verlegen. Auf der Oberfläche der Dampfsperre Vapro Vap und
der Zwischenlage Vapro stixx sind Schnittraster, Anlegehilfen
und Symbole aufgedruckt, die die korrekte mechanische Befes-
tigung bzw. Kaltverklebung erleichtern.

The Vapro bitumen waterproofing ballast. Cutting patterns, applica-


system from Soprema consists of tion aids and symbols are im-
three coordinated bitumen printed on the surfaces of the Va-
sheets. Vapro can be glued to pro Vap vapour barrier and the
wood, concrete, trapezoidal Vapro stixx intermediate layer to
sheet-metal and various thermal enable correct mechanical fas-
insulation materials, mechani- tening and cold bonding.
zsoprema.de cally fastened or loosely laid with

8PZHOWIUHXQGOLFKH6FKLPPHOVDQLHUXQJ
Environmentally-friendly Mould Remediation
Das System Power Protect von Remmers wurde mit dem eco-
Label und dem Blauen Engel ausgezeichnet. Dadurch erfüllen
die Platten, die bei einer Schimmelsanierung zum Einsatz kom-
men und aus einem Gemisch mineralischen Perlits und recycel-
ter Cellulose bestehen, alle Anforderungen an extrem emis-
sionsarmen Baustoffen. Mit den Platten lässt sich zudem der
Mindestwärmeschutz herstellen, der auch vorbeugend gegen
erneute Schimmelbildung wirkt.

Remmers’s Power Protect system all the requirements for extremely


has been awarded the eco-Label low-emission building materials.
and Blue Angel certifications. As The panels can also be used
a result, the panels used in to provide minimum thermal in-
mould remediation, which con- sulation, which also helps pre-
sist of a mixture of mineral per- vent renewed mould growth.
lites and recycled cellulose, meet zremmers.de

Gehen Sie auch


beim Dach auf
Nummer sicher.
Visionäre Entwürfe überlassen wir ganz allein Ihnen – das Thema
Dachsicherheit nicht. Als führender Hersteller von Systemlösungen
fürs Flachdach und Steildach liefern wir alles rund ums Dichten,
Dämmen, Begrünen und Energiegewinnen. Plus ein Mehr an Pla-
nungs- und Ausführungssicherheit. Ihr Bauder-Fachberater weiß,
worauf es hier ankommt. Nehmen Sie einfach direkt Kontakt auf:

www.bauder.de/fachberatersuche
102 Produkte Products 6.2018 ∂

(LQ 0XVHXP UXQGXP GLFKW


A Museum that is Sealed all Round
Das von Kengo Kuma & Associates aus Japan entworfene
Designmuseum im schottischen Dundee zeichnet sich durch
seinen skulpturalen Charakter deutlich vom Ufer der Stadt ab.
Das Gebäude ist mit horizontalen Betonplatten bekleidet und
erinnert an die schroffen Klippen der Ostküste des Landes. Die
Architekten kombinierten in dem Gebäude Technologien zur
Erzeugung erneuerbarer Energien mit einer hochisolierten

5RVV )UDVHU 0F/HDQ


Kon-struktion. Um das weitläufige Flachdach des Gebäudes zu
isolieren und gleichzeitig eine effektive Entwässerung zu
gewährleisten, setzten sie über 6500 m2 Kingspan Thermataper
TT46 LPC / FM sowie 1000 m2 Kingspan Thermaroof TR26 LPC /
FM ein. Das Erdgeschoss isolieren 5300 m2 Kingspan-Kool-
zNLQJVSDQLQVXODWLRQFRXN therm-K3-Dielen. Das erste Designmuseum Schottlands öffnet
am 15. September.

The V&A Dundee design mu- insulated structure. In order to in-


seum in Dundee, Scotland, de- sulate the extensive flat roof of
signed by Kengo Kuma & Asso- the building and at the same time
ciates from Japan, stands out on guarantee effective drainage,
the city’s river bank due to its they used over 6500 m 2 of King-
sculptural appearance. The span Thermataper TT46 LPC /
building is clad with horizontal FM and 1000 m 2 of Kingspan
concrete slabs and is reminis- Thermaroof TR26 LPC / FM. The
cent of the rugged cliffs on Scot- ground floor is insulated with
5RVV )UDVHU 0F/HDQ

land’s east coast. 5300 m 2 of Kingspan Kooltherm


In the building, the architects K3 planks. Scotland’s first design
have combined renewable en- museum will open on 15 Septem-
ergy technologies with a highly ber.

'LFKWHV 'DFK IUV 8VHGRP 3DODFH +RWHO 7HFKQLVFKH 5HJHOQ IU %LWXPHQEDKQHQ
Tight Roof for the Usedom Palace Hotel Technical Rules for Bituminous Sheeting
Eine schadhafte Dachabdichtung und die unzureichende Belüf- Im November 2017 hat der Industrieverband Bitumendach- und
tung der Unterkonstruktion hatten zu Feuchteschäden im Use- Dichtungsbahnen die sechste Auflage seiner Technischen
dom Palace Hotel geführt. Mit einer neuen Abdichtung, die die Regeln herausgebracht. Das vollständig überarbeitete Regel-
umlaufende Grabenrinne integriert, sollte das steile Dach werk fasst die aktuellen technischen Grundlagen und Normen
instandgesetzt und die Optik der Titanzink-Stehfalzeindeckung für die fachgerechte Abdichtung mit Polymerbitumen- und Bitu-
erhalten werden. Gelöst wurde dies mit dem Flüssigkunststoff menbahnen zusammen. Detailskizzen und Abbildungen ver-
Triflex ProDetail. Das Abdichtungssystem auf Polymethylmetha- deutlichen die Inhalte und helfen bei der Umsetzung der
crylat-Basis ist vollflächig vliesarmiert, haftet auch auf senkrech- Normen.
ten Flächen und passt sich allen baulichen Gegebenheiten an.
zderdichtebau.de
Damaged roof sealing and inad- zWULÁH[GH
equate ventilation of the sub-
structure had caused moisture
damage at the Palace Hotel Use-
dom. The steep roof was to be
repaired and the appearance of
the titanium zinc standing seam
roofing preserved with a new
seal that integrated the surround-
ing trench gutter. The solution
was to use the liquid plastic Tri-
flex ProDetail. The polymethyl In November 2017, the German ciples and standards for profes-
methacrylate-based waterproof- industry association for bitumen, sional waterproofing with poly-
ing system is fully fleece-rein- roofing and waterproofing mem- mer bitumen and bitumen mem-
forced, adheres even to vertical branes, published the sixth branes. Detailed sketches and
surfaces and adapts to all struc- edition of its Technical Rules. illustrations clarify the contents
tural conditions. The rules and regulations sum- and help with the implementation
marize the current technical prin- of the standards.
Konstruktion + Material Construction + Material

)OVVLJHV $EGLFKWXQJVV\VWHP
Liquid Sealing System
Das flüssige Abdichtungssystem HydroStopEU AlphaHybrid
5300 von Klöber kann nahezu witterungsunabhängig eingesetzt
Ich brauche ein System,
werden. AlphaHybrid 5300 eignet sich für verschiedene Unter- das mir volle Planungsfrei-
gründe und benötigt in der Regel keine zusätzliche Vorbehand- heit lässt. Mit einer saisonalen
lung. Mit einem systemeigenen Primer lassen sich auch an-
Energieeffizienz, die für die
spruchsvolle Oberflächen abdichten. Das System eignet sich
auch für Abdichtungen mit stehendem Wasser in Wasserläufen Zukunft taugt.
oder Regenrinnen. AlphaHybrid 5300 gibt es in den Standard-
farben Schiefergrau, Anthrazit und Weiß.

zkloeber.de
Klöber’s liquid sealing system
HydroStopEU AlphaHybrid 5300
can be used almost indepen-
dently of weather conditions.
AlphaHybrid 5300 is suitable for
various substrates and generally
does not require any additional
pre-treatment. Even demanding
surfaces can be sealed with a
primer developed for the system.
It is also suitable for waterproof-
ing with standing water in water-
courses or gutters. AlphaHybrid
5300 is available in the standard
colours slate grey, anthracite and
white.

9OLHVDUPLHUWH )OVVLJDEGLFKWXQJ
Fleece-reinforced Liquid Seal
Für komplizierte Details auf dem Flachdach hat Bauder Liquitec
Knowledge at work.
entwickelt. Die vliesarmierten Flüssigabdichtungen haften auf
fast allen Untergründen. Die Abdichtung des einkomponentigen
PU-Systems ist nach 30 Minuten regenfest, nach 4 bis 8 Stun-
den begehbar und nach 1 bis 2 Tagen ausgehärtet. Das
Liquitec-PMMA 2-Komponenten-Flüssigkunststoff-System eignet Die neuen City Multi
sich für kleine Flächen, da es sehr schnell abbindet.
VRF-Außengeräte
zbauder.de
Bis zu 33 % höhere SEER- und SCOP-
Werte. Vorsprung. Ausgebaut.

Bauder has developed the


Bauder-Liquitec liquid plastic
system for complicated details
on flat roofs. The fleece-rein-
forced, anthracite-coloured liquid
sealants adhere to almost all
substrates. The seal of the one-
component PU system is rain-
proof after 30 minutes, walkable
after 4 to 8 hours and hardened
after 1 to 2 days. The Bauder-
Liquitec PMMA 2-component
liquid plastic system is suitable
Wir zeigen Ihnen die Details:
for details and small surfaces vorsprung.mitsubishi-les.com
because it sets very quickly.
Höchstwerte im Vergleich zur vorherigen Baureihe.
Die Geräte enthalten R410A.
104 Produkte Products 6.2018 ∂

Salone del Mobile W


Möbel Milano 2018 Weitere Informationen

Furniture Neuheiten
zur Möbelmesse
Further information
about Salone del
New Products Mobile
detail.de/
6-2018-salone

Salone del Mobile 2018 Oben: Für das Farb-

Courtesy Salone del Mobile.Milano/Luca Fiammenghi


konzept von Helena
Salone del Mobile 2018 Laursen erhielt Monta-
na den Frame Award
Unten: Flos präsentier-
Vom 17. bis 22. April zog es die Designwelt nach Mailand – zur te mit einer Lichtinstal-
Internationalen Möbelmesse und zur Milan Design Week. lation von Michael
Anastassiades die Kol-
430 000 Besucher – 17 % mehr als 2016: das Jahr, in dem zuletzt lektion Arrangements.
die zweijährlich angesetzten Schauen für Badezimmer und für
Above: Montana
Küchen stattfanden und gar 26 % mehr als im vergangenen Jahr, received the Frame
melden die Veranstalter. Die Trends im Möbeldesign kamen Award for Helena
Laursen's successful
unaufgeregt daher; schlicht und doch besonders scheint das colour concept.
Credo für viele Designer zu sein. So spielte das Thema Farbe Below: Flos presented
the Arrangements col-
eine Rolle, oft in zurückhaltenden Tönen und gerne monochrom lection with a light in-
umgesetzt. Minimalistische Designs waren ebenso anzutreffen stallation by Michael
Anastassiades.
wie Möbelentwürfe, die Komfort und Emotionalität in den Alltag
bringen. Neue Materialkombinationen, akzentuiert eingesetzter
Luxus und traditionelle Handwerkskunst waren Konzepte, auf
die viele Hersteller setzten. Der Kontrast aus Alt und Neu war
auch auf den zahlreichen Events außerhalb des Messegeländes
Thema. Ehemalige Industrieanlagen, historische Gebäude und
verborgene Hinterhöfe wurden für Präsentationen, Ausstellun-
gen und Events aller Art genutzt und so selbst Teil der Inszenie-
Brigitte Bernhardt

rungen. Der nächste Salone findet vom 9. bis 14. April 2019
statt, dann wieder mit der Euroluce, der Messe rund um das zsalonemilano.it
Thema Beleuchtung. BB zfuorisaloni.ti

From 17 to 22 April, the design niture designs that bring comfort


world once again moved to Milan and emotionality into everyday
for the International Furniture Fair life. New material combinations,
and Milan Design Week. A total accentuated luxury and tradi-
of 430,000 visitors attended the tional craftsmanship were con-
events. This was 17 % more than cepts opted for by many manu-
2016 – the year in which the bien- facturers.
nial shows for bathrooms and The contrast between old
kitchens were last held – and and new was also a theme at the
26% more than last year, accord- numerous events outside the ex-
ing to the highly satisfied organ- hibition grounds, the Fuorisa-
izers. The credo for many de- lone. Former industrial facilities,
Kartell

signers when it came to the historical buildings and hidden


trends in furniture design backyards were used for presen-
„Smart Design for “Smart Design for
smart people“ lautete smart people” – the seemed to be: tranquil, simple, tations, exhibitions and events of
das Motto des Messe- motto of Kartell's yet special. The theme of colour all kinds and were thus often in-
stands von Kartell. stand.
played a role, often in restrained tegral parts of them.
tones and often implemented in The next Salone will take place
monochrome. Minimalist designs from 9 to 14 April 2019, once
were as much in evidence as fur- again with Euroluce.
Möbel Furniture

Verstellbare Beistelltische
Adjustable Side Tables
Der Architekt und Designer Michele de Lucchi hat mit seiner
dreibeinigen Holzserie für Danese Milano ein erweiterbares Kon-
zept entwickelt, das sich sowohl für zu Hause als auch fürs Büro
eignet. Die mechanisch veränderbare Konstruktion aus Buchen-
Siedle Axiom
holz erinnert an eine Malerstaffelei oder ein Fotostativ. Mit runder
oder rechteckiger Platte versehen, lässt sich Trespolino bzw.
Intelligent Interior.
Trespoletto als Beistelltisch oder Laptoptisch verwenden oder
auch als Sockel für Kunstobjekte. In der Ausführung Trespolone
wird das Dreibein zum Garderobenmöbel. Sicher die Tür im Blick, per Fingertipp
die Lichtstimmung wählen und die
With his three-legged wood se- zdanesemilano.com MQT×HRSDOQÂEDM EQDHROQDBGDMCNCDQ
ries, architect and designer
UDQSQ@TKHBGLHS'¼QDQSDKDENMHDQDM #HD
Michele de Lucchi has devel-
9TJTMESCDQ&DA«TCDJNLLTMHJ@SHNM
oped an expandable concept for
Danese Milano which is suitable in ihrer schönsten Form.
for both home and office use.
The mechanically-adjustable axiom.siedle.de
beech wood construction is remi-
niscent of a painting easel or
camera tripod. With a round or
rectangular top, Trespolino or
Trespoletto can be used as a
side or laptop table, or as a base
for art objects. In the Trespolone
version, the tripod becomes a
coat stand.

Tisch mit Mehrwert


Table with Added Value
Beim Entwurf des Massivholztisches George für Zoom by
Mobimex legten die zwei Designerinnen von Werner/Vazquez
Design Studio den Fokus auf eine klare Form der Konstruktion
sowie auf ausgefallene Details. Herausnehmbare Marmortabletts
dienen zum Schutz vor heißen Gegenständen oder als Ablage,
Schubladen bieten Platz für Küchenutensilien, Laptops oder
andere Dinge. Passend dazu gibt es eine Sitzbank, die auch als
Solitärmöbel verwendet werden kann.

zmobimex.ch

When designing the George against hot objects and serve as


solid-wood table for Zoom by areas on which to deposit items,
Mobimex, the two female design- while drawers offer space for
ers from Werner/Vazquez Design kitchen utensils, laptops and
Studio focused on a clear design other items. There is a matching
shape and unusual details. Re- bench which can also be used
movable marble trays protect as free-standing furniture.
6.2018 ∂

Industriemöbel Regal in Leichtkonstruktion


Industrial Furniture Lightweight Construction
Mit den Stahlblechmöbeln Chess lotet Zu den Neuheiten, die Knoll in Mailand
Magis das Potenzial unterschiedlicher präsentierte, zählt das Regalsystem Red
Fachrichtungen aus. In Zusammenarbeit Baron. Inspiriert von einem Flugzeug-
mit dem italienischen Unternehmen Fami, flügel, hat Piero Lissoni Böden entwickelt,
das Metallmöbel für Lagerhallen und die sich zu einer schlanken Metallplatte
Werkstätten herstellt, entwickelte Kons- verjüngen. Die feinen Linien und der Ver-
tantin Grcic eine Kollektion für den Wohn- zicht auf Überflüssiges schaffen ein
raum, die ihre Verwandtschaft zu Indus- ästhetisches Gleichgewicht, das unange-
trieschränken deutlich zeigt. Die Heraus- strengt modern wirkt. Die Tragkonstruk-
forderung bestand darin, dem Typus die- tion besteht aus Stahlsäulen oder aus
ser optimierten Serienprodukte treu zu eloxiertem, stranggepresstem Aluminium.
bleiben und dennoch durch Interventio- Die Module mit 100 cm Breite und 45 cm
nen einen freundlicheren Charakter her- Tiefe erlauben Kompositionen unter-
auszuarbeiten. Die Griffe aus massiver schiedlicher Abmessungen. Das Regal ist
Eiche bilden einen interessanten Kontrast in verschiedenen Ausführungen erhält-
zum Stahlblech. Chess ist in verschiede- lich, wodurch jeweils eine ganz eigene
nen Größen in Weiß und Weinrot erhält- Anmutung entsteht. Abhängig von der
lich und wird wahlweise mit Schubladen Materialart – klares Hartglas oder Kasta-

DuraSystem® oder Schiebetüren angeboten. Durch den


zurückgesetzten Sockel hebt sich das
nienholz – können auch Materialkombina-
tionen für die Seiten und die Rückseite
Möbel elegant vom Boden ab. gewählt werden.

Men
One of the new products that Knoll presented
in Milan was the Red Baron shelving system.
Inspired by an airplane wing, Piero Lissoni
has developed shelves that become increas-
zmagisdesign.com ingly lighter and taper into a slim metal plate.
The fine lines and the absence of the super-
fluous create an aesthetic balance that ap-
pears effortlessly modern. The supporting
structure consists of steel columns or ano-
dised, extruded aluminium. The modules,
100 cm wide and 45 cm deep, allow compo-
sitions of different dimensions. The shelf is
available in different designs, which creates a
very special impression. Depending on the
type of material – clear tempered glass or
chestnut wood – combinations of materials
for the sides and the back can also be se-
lected.
With its Chess sheet steel furniture, Magis is
once again exploring the potential of various
disciplines. In collaboration with Italian com-
pany Fami, which produces metal furniture zknolleurope.com
for warehouses and workshops, Konstantin
Grcic has developed a collection for the living
room that clearly shows its relationship to in-
dustrial cabinets. The challenge was to re-
Neu von Duravit: DuraSystem ®
main true to the type of these optimized se-
Installationselemente. Zuverlässige
ries products and still create a friendlier char-
und komfortable Unterputztech- acter through precise interventions. The solid
nologie für Urinal, WC, Waschtisch oak handles form an interesting contrast to
und Bidet. Optimal abgestimmt the sheet steel. Chess is available in different
auf die Duravit Rimless ® Spültech- sizes in white and wine-red, and is available
nologie. Sicht- und erlebbar durch with drawers or sliding doors. The recessed
hoch wertige Betätigungsplatten, base makes the furniture stand out elegantly
mechanisch und elektronisch. from the floor.

Mehr Informationen
www.duravit.de/durasystem
Möbel Furniture

Sideboard im Industriestil
Industrial-style Sideboard
Das Enfold Sideboard, ein Entwurf von Thomas Bentzen für
Muuto, verbindet den industriellen Charme von Fabrikmöbeln
mit zeitgemäßem Wohndesign. Korpus, Böden und Schiebe-
türen sind aus lackiertem Stahl gefertigt, Oberseite und Boden
bestehen aus massiver Eiche. Die Möbel mit verstellbaren
Regalböden sind in zwei Größen und verschiedenen Farben
erhältlich. In den monochromen Ausführungen scheinen Holz
und Metall miteinander zu verschmelzen, während die Varianten
mit Eiche natur vom Kontrast der beiden Materialien leben.

zmuuto.com
The Enfold sideboard, designed
by Thomas Bentzen for Muuto,
combines the industrial charm of
factory furniture with contempo-
rary home design. The body,
shelves and sliding doors are
made of lacquered steel, with the
top and bottom made of solid
DuraSystem®
oak. The furniture item has ad-
justable shelves and is available

Wo/men
in two sizes and different col-
ours. In the monochrome ver-
sions, wood and metal seem to
merge, while the natural-oak vari-
ants live from the contrast of the
two materials.

Klare Formensprache
Clear Design Language
Die Soave-Kollektion von Sebastian Herkner für La Cividina
besteht aus Sesseln und Sofas, die moderne Leichtigkeit in den
Raum bringen. Abgerundete Formen überlagern sich horizontal
und vertikal und besizen einen unverwechselbaren Charakter.
Die schlanken Beine unterstützen die leichte Optik. Rücken-
lehne, Sitzfläche und Basis können in einem Farbton gewählt
oder aus verschiedenen Stoffen zusammengestellt werden.

zlacividina.com

Neu von Duravit: DuraSystem ®


Sebastian Herkner's Soave col-
Installationselemente. Zuverlässige
lection for La Cividina consists of
armchairs and sofas that bring und komfortable Unterputztech-
modern lightness to interiors. nologie für WC, Urinal, Waschtisch
Rounded shapes overlap hori- und Bidet. Optimal abgestimmt
zontally and vertically and create auf die Duravit Rimless ® Spültech-
an unmistakable character. The no logie. Sicht- und erlebbar durch
slim legs contribute to its light- hoch wertige Betätigungsplatten,
weight appearance. The back- mechanisch und elektronisch.
rest, seat and base can be se-
lected in one colour or made of Mehr Informationen
different materials. www.duravit.de/durasystem
108 Produkte Products 6.2018 ∂

Zeitlose Sofakollektion Schlichtes Polstermöbel


Timeless Sofa Collection Simple Upholstered Furniture
Living Divani zeigte das Sofasystem Floyd, entworfen von Piero Die Polstermöbelserie Tuile von Kristalia folgt dem aktuellen
Lissoni. Das in einer Bodenversion oder in der Variante Floyd-Hi Trend der monochromen Farbgestaltung. Die Form der Rücken-
auf Metallfüßen erhältliche Sofa wirkt mit seinen sanft geschwun- lehne und der Armlehnen erinnert an Tuiles, ein französisches
genen Armlehnen- und Rückenkissen gemütlich und strahlt den- Gebäck in Form dünner Plätzchen, das dem aus Frankreich
noch klassische Eleganz aus. Neben dem linearen Modell, das stammenden Designer Patrick Norguet wohl als Inspirations-
auch als Eckkombination angeboten wird, gibt es eine ellipti- quelle diente. Die Konstruktion besteht aus pulverbeschichtetem
sche Variante, die ihre Wirkung frei im Raum platziert entfaltet. Metall. Dank geeigneter Stoffbezüge können die Modelle sowohl
im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden.
zlivingdivani.it

The Tuile upholstered furniture


series by Kristalia appears pleas-
antly reduced and follows the
current trend of monochrome
colour design, which was on dis-
play in many places at the fair.
The shape of the backrest and
the armrests are reminiscent of
the pastry of the same name
from France.
Living Divani showed the Floyd ions exudes classic elegance. In The construction is made of
sofa system, designed by Piero addition to the linear model, powder-coated metal with corro-
Lissoni. Available in a floor ver- which is also available as a cor- sion protection. Thanks to suita-
sion or in the Floyd-Hi version on ner combination, there is an ellip- ble fabric covers the models can
metal feet, the sofa with its gently tical version that unfolds its effect be used both indoors and out- zkristalia.it
curved armrest and back cush- freely in the room. doors.

Corporate News Advertorial


Gepolsterter Holzstuhl
Upholstered Wooden Chair
Michael Geldmacher hat mit Layer erstmals einen Stuhl für den
italienischen Hersteller Billiani entworfen. Das charakteristische
Design ergibt sich durch die Spreizung der Stuhlbeine und die
Verbindung von Holz und Polsterung. In einer fließenden Linie
wird das Gestell zur Armlehne, die in die Rückenlehne übergeht
und die Rückenpolsterung aufnimmt. Layer gibt es in gebeiztem
oder lackiertem Eschenholz in verschiedenen Farben.
Plank GmbH

zbilliani.it

LAND, Naoto Fukasawa


PLANK – LAND, Lounge chair aus Kunst-
stoff (Rotationsverfahren) in den Farben Michael Geldmacher has de-
Schwarz, Weiß, Basaltgrau, Signalgrau, signed a chair for Italian manu-
Verkehrsrot. facturer Billiani for the first time
with Layer. Its characteristic de-
Die niedere, leicht nach hinten abfallende sign results from the spread of
Sitzfläche begünstigt eine entspannte the chair legs and the harmoni-
Haltung mit ausgestreckten Beinen und ous combination of wood and
abgestütztem Rücken, erinnert aber upholstery. In a flowing line, the
gleichzeitig an das bodennahe Sitzgefühl frame becomes the armrest,
eines Sportwagens. Ideal für Lounges which in turn merges into the
und Wartebereiche im Innen- und Außen- backrest and accommodates the
bereich. backrest upholstery. Layer is
available in stained or varnished
zplank.it/land ash wood in various colours.
Edition ∂

MARTIN PECK (EDITOR)

Atlas
Moderner Betonbau
Modern Concrete
Construction Manual Construction
Klassischer Baustoff
in neuer Sinnlichkeit
STRUCTURAL DESIGN
Beton erfreut sich heute großer Beliebt- MATERIAL PROPERTIES

Edition ∂
heit bei Planern und Bauherren, denn das SUSTAINABILITY
Material bietet neben seinen statischen
Fähigkeiten ein enormes Potenzial durch die
Vielschichtigkeit seiner Eigenschaften und
Oberflächenbeschaffenheiten. Aber nicht nur
Entwurf und Baukonstruktion von Modern Concrete Construction Manual
Betontragwerken stehen in dieser Publika- 2014. Martin Peck (Ed.), Prof. Christoph Dauberschmidt,
tion im Vordergrund, sondern insbesondere Prof. Stephan Engelsmann, Prof. Ulrike Förschler,
Torsten Förster, Franz Forstlechner, Prof. Peter Lieblang,
auch die Stofflichkeit und damit die Prof. Stefan Peters, Valerie Spalding, Prof. Tobias Wallisser,
haptisch-sinnliche Seite des Materials. Prof. Arthur Wolfrum.
272 pages. Format 23 × 29.7 cm. English-language Edition.
Hardcover: EUR 130.– / GBP 108.50 / USD 175.50
ISBN 978-3-95553-205-5
Atlas Moderner Betonbau
2013. Martin Peck (Hrsg.), Prof. Christoph Dauberschmidt,
Prof. Stephan Engelsmann, Prof. Ulrike Förschler,
Torsten Förster, Franz Forstlechner, Prof. Peter Lieblang, The new sensuality of a
Prof. Stefan Peters, Valerie Spalding, classic construction material
Prof. Tobias Wallisser, Prof. Arthur Wolfrum.
272 Seiten. Format 23 × 29,7 cm. Deutschsprachige Concrete’s multifaceted nature has made it
Ausgabe. Hardcover: EUR 120,– / CHF 189,–
ISBN 978-3-920034-95-9 very popular today with planners and build-
ers. Besides the enormous potential inherent
in its load-bearing capacity, the material offers
MARTIN PECK (HRSG.) a diversity of properties and surface char-
acteristics. This publication focuses not just
on the design and construction of concrete

Moderner load-bearing structures, but also especially on


concrete’s material characteristics and thus on

Betonbau the haptic and sensual side of this material.


The Modern Concrete Construction Manual
provides planners with expert information on
concrete as a construction material.

KONSTRUKTION
MATERIAL
Edition ∂

NACHHA

Erhältlich unter Available at

detail.de/shop
110 Produkte Products 6.2018 ∂

Schalenstuhl 9DULDEOH 6LW]ÁlFKH Zeitloser Holzstuhl Stuhlserie


Versatile Shell Chair Variable Seat Timeless Chair Chair series
Patrick Norguet hat für Alias Der Esszimmerstuhl N01 von Herzstück des Stuhls Okito,
die Stuhlfamilie iko entwickelt, Nendo für Republic of Fritz den Läufer + Keichel für Zeit-
eine Fortsetzung der Drahtge- Hansen vereint klares Design raum entworfen haben, ist der
flecht-Stuhlserie kobi. Die Sitz- mit hoher Handwerkskunst. Sitz aus Massivholz. Mit sei-
schale besteht in der Version Der Stuhl ist als Puzzle von nen CNC-gefrästen Vertiefun-
„plastic“ aus lackiertem Kunst- 23 Teilen entworfen, in einer gen nimmt er das Stuhlgestell
stoff, erhältlich auch mit Sitz- Mischung aus massivem Holz und die Rückenlehne auf.
kissen aus Stoff oder Leder, und Furnier. Um ein ruhiges Sämtliche Verbindungen sind
und in der Version „soft“ aus Erscheinungsbild zu erhalten, geschraubt. Neben den ergo-
Schaumpolyurethan mit Stoff- wurden die Verbindungen so nomisch geformten Massiv-
oder Lederbezug. Durch die gestaltet, dass sie sich holzteilen Sitz und Rücken-
Kombination mit unterschied- optisch kaum zu berühren lehne trägt der Doppelbügel
lichen Gestellen – mit vier Bei- scheinen. Gleichzeitig ist das der Rückenlehne zum beson-
nen, aus Stahl bzw. Massiv- Gestell so massiv dimensio- deren Sitzkomfort bei. Beim
holz oder mit Sternausleger niert, dass eine intensive Anlehnen federt die Rücken-
mit Füßen oder auf Rollen – Beanspruchung über Genera- lehne leicht zurück, zudem
lässt sich die Kollektion zlapalma.it tionen möglich ist. N01 ist in folgt sie den Drehbewegun-
sowohl in privaten Räumen Eiche schwarz gefärbt, Eiche gen des Oberkörpers. Zur
als auch im Objektbereich ein- Lapalma präsentierte den sta- natur und Buche erhältlich, Kollektion gehören außerdem
setzen. pelbaren Stuhl Seela, entwor- optional mit einem Kissen aus Hocker, Barhocker, Tisch und
fen von dem finnischen Desig- Stoff oder Leder. Hochtisch.
Patrick Norguet has developed ner Antti Kotilainen. Herge-
the iko chair family for Alias as a stellt aus Polypropylen, zeich- The heart of the Okito chair,
continuation of the kobi wire- net sich der Stuhl durch eine zfritzhansen.com which Läufer + Keichel have de-
mesh chair series. The “plastic” in die Sitzschale eingelassene signed for Zeitraum, is the solid
version of the seat shell is made Sitzfläche aus Holz oder Stoff wood seat. With its CNC-milled
of coated plastic and is also aus, die dem Stuhl eine recesses, it accommodates the
available with a fabric or leather warme Ausstrahlung verleiht chair frame and the backrest. All
cushion, while the “soft” version und hohen Sitzkomfort bietet. connections are screwed without
is made of foam polyurethane Auch ein kompletter Bezug being visible on the surface. In
with a fabric or leather cover. der Sitzfläche ist möglich, addition to the ergonomically-
The combination with different wobei diese durch die Wahl shaped solid wood parts of the
frames – with four legs, made of eines anderen Materials farb- seat and backrest, the double
steel or solid wood, or with star- lich abgesetzt werden kann. backrest bracket contributes to
shaped cantilevers with feet or Seela gibt es in vielen Gestell- the very high sitting comfort.
on castors – allows the collection varianten, mit und ohne Arm- When leaning back, the backrest
to be used in a variety of ways, lehnen. Die Produktreihe springs back slightly and also fol-
both in private rooms and in the umfasst außerdem einen lows the rotational movements of
contract sector. stapelbaren Hocker in zwei the upper body. The collection
Höhen. also includes stools, barstools,
tables and high tables.
Lapalma presented the stackable The N01 dining chair by Nendo
chair Seela, designed by Finnish for Republic of Fritz Hansen
zalias.design designer Antti Kotilainen. Made combines clear design with high zzeitraum-moebel.de
of polypropylene, the chair is craftsmanship. The chair is de-
characterised by a wooden or signed as a puzzle of 23 pieces,
fabric seat embedded in the seat in a mixture of solid wood and
shell, which gives the chair a veneer. In order to achieve a
warm appearance and offers calm appearance, the connec-
high seating comfort. It is also tions have been designed in
possible to completely cover the such a way that they hardly seem
seat surface, which can be col- to touch each other visually. At
our contrasted by selecting a dif- the same time, the frame is so
ferent material. Seela is available solidly dimensioned that inten-
in many different frame variants, sive use over generations is pos-
with and without armrests. The sible. N01 is available in black
product range also includes a oak, natural oak and beech, op-
stackable stool in two different tionally with a fabric or leather
heights. cushion.
Service

Aktuelle Fachinformationen
rund um das Thema
Architektur & Bau Up-to-date information on
architecture and construction

∂ Abonnement ∂ subscription
COBE OMA 5.2018

Das DETAIL Abonnement umfasst zehn


The Silo in Kopenhagen Glas in Wellen
The Silo in Copenhagen Corrugated Glass

DETAIL is published ten times a year


DETAIL Hefte sowie zwei Sonderausgaben Di tm r Feichtinge A chit
Familie wohnungen in Pa
Fam ly Dwe lings in Pa is
3.2018

complemented by two additional issues


DETAIL inside pro Jahr. Zeitschrift für Architektur + Baudetail Review of Arch tecture + Construction Details
Fassaden Facades
DETAIL inside.
Zeitschrift fü Archite + Con truction Details
Kostengünstiger Wo Ko zept Concept

Subscription benefits:
Ihre Vorteile: Substantial savings on the cover price
Sie sparen deutlich gegenüber dem Special offers for DETAIL emagazine
Einzelkauf and DETAIL inspiration
Spezielle Angebote für Abonnenten bei Classic subscription p.a.
DETAIL eMagazine und DETAIL inspiration plus postage packing; plus VAT, if applicable:
Classic-Abo EUR 192,– CHF 251,– EUR 192.– GBP 134.– USD 248.–
p.a. inkl. MwSt. zzgl. Versand Student Subscription p.a.
Studenten-Abo EUR 102,– CHF 137,– plus postage packing; plus VAT, if applicable:
p.a. inkl. MwSt. zzgl. Versand detail.de/abo EUR 102.– GBP 74.– USD 131.–
DETAIL auch als eMagazine verfügbar detail.de/subscription DETAIL is also available as an emagazine

∂ inspiration ∂ inspiration
Die Bild- und Referenzdatenbank Suchbegriff eingeben Los
The image and reference database is a highly
Neue Inspirationen zu Ihrer Suche gefunden

ist die hochwertige Recherche- und


Suche verfeinern

DETAIL Ausgabe

Gebäudetyp
valuable source of research and inspiration for
Inspirationsquelle für Architekten.
Konstruktion

Mater al

Thema
Wohnhaus in Grândola Wohnhaus in Dublin Musikerhaus in Gaasbeek
architects.
Standort
Das nied ige Ho haus fügt sich unaufd inglich Der ext eme Zuschnitt des 53 m langen und Die ehemalige Mo ke ei im flämischen Pajot
in die karge Landschaft des po tugiesischen 8 3 m breiten Grunds ücks bestimmt das tenland fungiert nun mit H fe eines Zubaus
Baujahr Alen ejo ein außergewöhn iche Konzept als Refugium für angehende

PDF öffnen PDF ö fnen PDF ö fnen


F lter en fernen Suchen

Über 5.000 Projektdokumentationen in Morcote Institutsgebäude in Freiburg


Over 3,000 project descriptions
für Hauses wi d dominie t In seiner Maßs äb ichkeit und Materialität

Referenzfotos, Zeichnungen, technische


chtbackstein der die setzt das Ka l Rahner Haus in Fre burg einen

Vorzug nne ten Reference photos, drawings, technical


chen neuen bau ichen Akzent

PDF ö fnen PDF ö fnen

b o
Produktinformationen ta
Prin ––––––––
––
product information
r
Professionelle Suchfunktion und l rate fo
Specia scribers Clearly structured search and selection
b
Filteroptionen print su system
Projektbeschreibungen stehen als Download All projects available for downloads
zur Verfügung Single-user licence – net prices plus VAT:
Abo für EUR 222,– CHF 330,– p.a. inkl. MwSt. detail.de/inspiration EUR 222.– GBP 175.– USD 298.–
Kostenloser Probemonat detail-online.com/inspiration Trial month free of charge

∂ online ∂ online
Auf DETAIL.de finden Sie aktuelle Entwick- DETAIL-online.com offers highlights, current
MENÜ NEWS SHOP SUCHE

lungen, Fachwissen für Architekten sowie ver- industry trends and delivers expert knowledge
tiefende Informationen und fundierte Inhalte for architects as well as exclusive in-depth
exklusiv aus der DETAIL Redaktion. information and valuable content from the
DETAIL editorial office.

DETAIL research für das Bauen der Zukunft DETAIL research on the future of building
Online Shop für alle DETAIL Publikationen: Online shop for all DETAIL publications:
detail.de/shop detail.de/shop
kostenloser Newsletter: detail.de/newsletter detail.de Sign up to our free DETAIL newsletter:
DETAIL App (kostenlos) für Android und iOS detail-online.com detail-online.com/newsletter
Service
Onlin
beste e
llen:
Edition ∂ detai
l.de/s
FACHBÜCHER FÜR ARCHITEKTEN ho p

∂ Atlas EUR * CHF * ∂ Praxis EUR * CHF *


Bücher in Softcover, wenn nicht anders angegeben.
Recycling Atlas Jetzt vorbestellen! September 2018 99,90 150,–
Atlas Mehrgeschossiger Holzbau Hardcover 130,– 205,– Brandschutz Jetzt vorbestellen! Juli 2018 52,90 79,–
Atlas Fassade Hardcover 130,– 205,– Treppen Hardcover 52,90 79,–
Atlas Gebäudeöffnungen Hardcover 130,– 205,– Fußböden – Band 1 52,90 79,–
Atlas Moderner Betonbau Hardcover 120,– 189,– Fußböden – Band 2 52,90 79,–
Atlas Moderner Stahlbau Hardcover 120,– 189,– Fußböden – Paketpreis: Band 1 + Band 2 89,80 134,–
Atlas Kunststoffe + Membranen Hardcover 120,– 189,– Bad und Sanitär 52,90 79,–
Flachdach Atlas Softcover 89,90 136,– Farbe 52,90 79,–
Ausbau Atlas Softcover 89,90 136,– Fußgängerbrücken 39,90 59,–
Atlas Sanierung Softcover 89,90 136,– Konstruktiver Glasbau 39,90 59,–
Energie Atlas Softcover 89,90 136,– Akustik und Schallschutz 39,90 59,–
Glasbau Atlas 2. Auflage 2006 | Softcover 89,90 136,– Transluzente Materialien korr. Nachdruck 2012 39,90 59,–
Baustoff Atlas Softcover 89,90 136,– Putze, Farben, Beschichtungen korr. Nachdruck 2008 39,90 59,–
Studentenausgaben online erhältlich: detail.de/buecherfuerstudenten Digitale Prozesse 24,90 32,–
Barrierefreies Bauen 24,90 32,–
Photovoltaik 24,90 32,–
∂ Special EUR * CHF * Dämmstoffe 24,90 32,–

Bewohnte Natur NEU Mai 2018 | DE/EN | Hardcover 39,90 59,–


Renzo Piano Jetzt vorbestellen! August 2018 49,90 77,–
Bella Vista NEU April 2018 | DE/ES | Softcover 34,90 52,– ∂ Engineering EUR * CHF *
David Chipperfield Architects NEU
DETAIL engineering 1:
März 2018 | DE/EN | Hardcover 49,90 77,–
schlaich bergermann u. partner Softcover 54,90 77,–
BIM · Band 2
DETAIL engineering 2: ARUP Building design Hardcover 54,90 77,–
Building Information Modeling NEU Softcover 39,90 59,85
Dachräume NEU Februar 2018 | Hardcover 59,90 94,50
DETAIL engineering 3: Bollinger + Grohmann Hardcover 54,90 77,–

Gebäude, die Zeichen setzen | DETAIL engineering 4: SOM EN | Hardcover 54,90 77,–
Landmark Buildings NEU DE/EN | Hardcover 49,90 77,– Innovativ Konstruieren Softcover 19,90 32,–
Beyond Bending DE/EN | Hardcover 49,90 77,–
Visionäre und Alltagshelden NEU Hardcover 39,90 59,–
Holzbauten | Timber Structures best of ∂ EUR * CHF *
in Vorarlberg DE/EN | Hardcover 39,90 59,– Alle Bücher in Softcover. Alle Bücher zweisprachig DE/EN.
DBU Bauband 2: Zukunftsfähiger Schulbau Softcover 59,90 94,50
Habitat: Traditionelle Bauweisen für den best of DETAIL: Urbanes Wohnen | Urban Housing 49,90 77,–
globalen Wandel Hardcover 99,00 149,– best of DETAIL: Landschaft | Landscape 49,90 77,–
Herzog & de Meuron DE/EN | Hardcover 49,90 77,– best of DETAIL: Material + Oberfläche |
Wohnkonzepte in Japan 2. Auflage 2018 | DE/EN | Hardcover 39,90 59,– Materials + Finishes 49,90 77,–

Landschaftsarchitektur gestern und heute Hardcover 79,90 102,– best of DETAIL: Bauen für Kinder | Building for Children 49,90 77,–

Neue Pavillons in der Architektur Hardcover 39,90 59,– best of DETAIL: Beton | Concrete 49,90 77,–
Bauen zwischen Welten · Architekten von Gerkan, best of DETAIL: Sanierung | Refurbishment 49,90 77,–
Marg und Partner Hardcover 59,90 94,50 best of DETAIL: Einfamilienhäuser | Single-Family Homes 49,90 77,–
Museumsbauten Hardcover 78,– 122,– best of DETAIL: Holz | Wood 49,90 77,–
Martin Rauch: Gebaute Erde 2. korr. Auflage 2017 | Hardcover 59,– 88,50 best of DETAIL: Glas | Glass 49,90 77,–
Perfect Scale 2. Auflage 2016 | Hardcover 39,90 60,– best of DETAIL: Büro | Office 49,90 77,–
DBU BauBand 1: Schmuttertal Gymnasium Softcover 49,90 77,– best of DETAIL: Wohnen | Housing 49,90 77,–
BIM · Building Information Modeling Softcover 39,90 59,85
Generationen Wohnen Hardcover 55,– 87,–
Asiatisch genießen Hardcover
Frei Otto Hardcover
39,–
34,–
58,50
51,–
∂ Green Books EUR * CHF *

Hermann Kaufmann IZM Hardcover 49,– 77,– Gebäudeintegrierte Solartechnik Hardcover 59,90 94,50
AlpenOrte / AlpineRetreats Hardcover 49,– 77,– Nachhaltig konstruieren Hardcover 59,90 94,50
Wein und Raum Softcover 39,– 61,– Passivhäuser entwerfen Hardcover 59,90 94,50
Le Corbusier Hardcover | PREISREDUZIERT 89,90 117,– Energetische Sanierun Hardcover 59,90 94,50
Wärmedämmverbundsystem Hardcover 39,– 61,– Zertifizierungssysteme für Gebäude Hardcover 59,90 94,50
Architekten zwischen Konzept und Strategie Hardcover 39,– 61,– Nachhaltige Gebäudetechnik Hardcover 59,90 94,50
Gebäudehüllen für das 21. Jhd DE/EN | Hardcover 69,90 110,– Lebenszyklusanalyse in der Gebäudeplanung Hardcover 59,90 94,50
Signaletik – Orientierung im Raum Softcover 59,– 95,– Nullenergiegebäude Softcover 49,90 78,90

mail@detail.de · Tel. +49 (0)89 38 16 20-837 · detail.de/shop

* Alle Preise Deutschland inkl. gesetzlicher MwSt. Bei Lieferung in EU-Länder ohne VAT-Nr. zzgl. gesetzlicher MwSt.
Alle Preise Schweiz zzgl. gesetzlicher MwSt. Versandkosten pro Bestellung: EUR 3,50 innerhalb Deutschlands, EUR 6,50 bei Lieferungen ins Ausland,
CHF 9,90 in die Schweiz.
DETAIL Business Information GmbH · Postfach 500 205 · D-80972 München · Tel.: +49 (0)89 38 16 20-0 · Fax: +49 (0)89 38 16 20-877 · E-Mail: mail@detail.de
Edition ∂

HERMANN KAUFMANN

Atlas NEU
STEFAN KRÖTSCH
STEFAN WINTER

Mehrgeschossiger NEW
Holzbau
Manual of Multistorey
Timber Construction
of Multistorey
Klassischer Baustoff
in flexibler Systematik Timber Construction
Holz eignet sich fast uneingeschränkt für den
Einsatz im mehrgeschossigen Hochbau. Das Edition ∂
ist neu und bedarf eines kreativen Umgangs
mit der bisher praktizierten Holzbaukonst-
ruktion: Anstelle klassischer Kategorisierun-
Manual of Multistorey
gen treten bedarfsorientiert Mischbauweisen
Timber Construction
innerhalb eines Projektes. Damit eröffnen
2017. Hermann Kaufmann, Stefan Krötsch, Stefan Winter.
sich für die Holzbauarchitektur völlig neue 272 pages. Format 23 × 29.7 cm. English-language.
Möglichkeiten. Softcover: EUR 99.90 / GBP 80.– / USD 140.–
ISBN 978-3-95553-394-6
Dieser Atlas vermittelt Architekten, Ingeni-
euren und Holzfachleuten die wesentlichen
Fachkenntnisse zur neuen Systematik.
Classic building material
in a flexible system
Atlas Mehrgeschossiger Holzbau Wood is suitable for use in multistorey building
2017. Hermann Kaufmann, Stefan Krötsch, Stefan Winter. construction with barely any restrictions. This
272 Seiten. Format 23 × 29,7 cm. Deutschsprachige
Ausgabe. Hardcover: EUR 130,– / CHF 205,–
is new and requires creative rethinking of tried
ISBN 978-3-95553-353-3 and tested practices in wood construction:
classical categories can be replaced by mixed
construction methods as necessary within a
HERMANN KAUFMANN project, which yields completely new possibili-
STEFAN KRÖTSCH
STEFAN WINTER
ties in designing wood structures. The Manual
provides architects, engineers and wood spe-
cialists with the essential expertise on the new
systematics and construction methodology,
from the design to prefabrication to the imple-
mentation on site It lays the grounds for mutual
understanding among everyone involved in the
project, to facilitate the necessary coopera-
tion in the integral planning and construction
process.

Mehrgeschossiger
Holzbau
Edition ∂

Erhältlich unter Available at

detail.de/shop
Service
Order
online
Edition ∂ detai :
l.de/s
hop
FOR ARCHITECTS

∂ Construction Manuals ∂ Practice


All books in hardcover unless otherwise stated. All books in paperback unless otherwise stated.

English EUR* GBP* USD CHF* English EUR* GBP* USD CHF*
Manual of Multistorey Stairs NEW hardcover 52.90 42.– 74.– 79.–
Timber Construction NEW May 2018 | paperback 99.90 80.– 140.– 150.–
Flooring Volume 2 52.90 42.– 74.– 79.–
Facade Construction Manual paperback 99.90 80.– 140.– 150.–
Flooring Volume 1 52.90 42.– 74.– 79.–
Building Openings
Construction Manual paperback 99.90 80.– 140.– 150.–
Set of Flooring Volume 1 + Volume 2 89.90 72.– 125.– 134.–

Modern Concrete Construction Manual 130.– 108.50 175.50 205.– Bathrooms and Sanitation 52.90 42.– 74.– 79.–

Flat Roof Construction Manual paperback 79.90 66.50 106.– 126.– Colour 52.90 42.– 74.– 79.–

Interiors Construction Manual 129.95 104.– 182.– 189.– Pedestrian Bridges 39.90 32.– 55.– 59.–
Refurbishment Manual 129.95 104.– 182.– 189.– Digital Processes 42.95 35.– 60.– 63.–
Energy Manual 129.95 104.– 182.– 189.– Barrier-Free Design 42.95 35.– 60.– 63.–
Glass Construction Manual 2nd edition 2007 129.95 104.– 182.– 189.– Photovoltaics 42.95 35.– 60.– 63.–
Components and Systems 84.95 68.– 119.– 126.– Glass in Building 42.95 35.– 60.– 63.–
Special prices for students online: detail.de/booksforstudents Dry Construction 42.95 35.– 60.– 63.–
Insulating Materials 42.95 35.– 60.– 63.–
∂ Special Concrete 2nd edition 42.95 35.– 60.– 63.–
All books in hardcover unless otherwise stated. Lighting Design 42.95 35.– 60.– 63.–

German/English EUR* GBP* USD CHF* Building with Large Clay Blocks 42.95 35.– 60.– 63.–

Living with Nature NEW May 2018 39.90 32.– 55.– 59.– Timber Construction 42.95 35.– 60.– 63.–

Renzo Piano preorder now! August 2018 49.90 40.– 70.– 77.– Translucent Materials reprint 2012 42.95 35.– 60.– 63.–

David Chipperfield Architects NEW March 2018 49.90 40.– 70.– 77.–
Landmark Buildings NEW 49.90 40.– 70.– 77.–
Timber Structures in Vorarlberg 39.90 32.– 55.– 59.– best of ∂
Herzog & de Meuron 49.90 40.– 70.– 77.– All books in paperback
Housing in Japan 2nd edition 2018 39.90 32.– 55.– 59.–
German/English EUR* GBP* USD CHF*
Perfect Scale 39.90 32.– 56.– 59.–
best of DETAIL: Urban Housing 49.90 40.– 70.– 77.–
Frei Otto 34.– 27.– 48.– 51.–
Hermann Kaufmann IZM 49.– 40.– 69.– 77.–
best of DETAIL: Landscape 49.90 40.– 70.– 77.–

AlpineRetreats 49.– 40.– 69.– 77.– best of DETAIL: Materials + Finishes 49.90 40.– 70.– 77.–

Architecture and the Test of Time paperback 20.– 16.– 28.– 24.– best of DETAIL: Building for Children 49.90 40.– 70.– 77.–
best of DETAIL: Concrete 49.90 40.– 70.– 77.–
English EUR* GBP* USD CHF* best of DETAIL: Refurbishment 49.90 40.– 70.– 77.–
Museum Buildings 78.– 62.– 110.– 122.– best of DETAIL: Single-Family Homes 49.90 40.– 70.– 77.–
Beyond Bending 49.90 40.– 70.– 77.–
best of DETAIL: Wood 49.90 40.– 70.– 77.–
Martin Rauch: Refined Earth 59.– 42.– 82.– 94.–
best of DETAIL: Glass 49.90 40.– 70.– 77.–
Building Across Worlds · Architekten
best of DETAIL: Office 49.90 40.– 70.– 77.–
von Gerkan, Marg und Partner 59.90 48.– 84.– 94.50
Asian Flavours 39.– 31.– 55.– 61.–
best of DETAIL: Housing 49.90 40.– 70.– 77.–

Wine + Space paperback 39.– 32.– 55.– 61.–


Signage – Spatial Orientation paperback 59.– 49.– 83.– 94.–
Holistic Housing paperback 49.– 40.– 69.– 77.– ∂ Green Books
Wine and Architecture paperback 29.90 24.– 49.– 50.– All books in hardcover unless otherwise stated.

English EUR* GBP* USD CHF*


∂ Engineering / Development Building Integrated Solar Technology 59.90 48.– 84.– 94.50

English EUR* GBP* USD CHF*


Sustainable Construction Techniques 59.90 48.– 84.– 94.50

SOM hardcover 54.90 42.– 74.– 77.– Passive House Design 59.90 48.– 84.– 94.50

Bollinger + Grohmann hardcover 54.90 42.– 74.– 77.– Energy efficiency refurbishments 59.90 48.– 84.– 94.50

Building design at Arup paperback 54.90 42.– 74.– 77.– Net zero energy buildings paperback 49.90 40.– 70.– 78.90

schlaich bergermann und partner paperback 54.90 42.– 74.– 77.– Green building certification systems 59.90 48.– 84.– 94.50
Innovative Design + Construction paperback 39.90 32.– 53.– 63.– Sustainable Building Services 59.90 48.– 84.– 94.50
Featuring Steel hardcover 65.– 52.– 91.– 102.50 A life cycle approach to buildings 59.90 48.– 84.– 94.50

mail@detail.de · Phone +49 (0)89 38 16 20-837 · detail.de/shop

* Prices plus VAT, if applicable. Postage/packing: EUR 6.50 | CHF 9.90 | GBP 4.50 | USD 7.–

DETAIL Business Information GmbH · P.O. Box 500 205 · 80972 Munich · GERMANY · T: +49 89 38 16 20-0 · F: +49 89 38 16 20-877
Edition ∂

NEU
NEW
Holzbauten in Vorarlberg.
2017. Zweisprachig DE/EN.
EUR 39,90 / CHF 59,–
ISBN 978-3-95553-381-6

Timber Structures in Vorarlberg.


2017. Bilingual EN/GER.
EUR 39.90 /
GBP 32.– / USD 55.–
ISBN 978-3-95553-381-6

Dieses Buch dokumentiert anhand einer


Auswahl beispielhafter aktueller Holzbauten
in Vorarlberg die einzigartige Vielfalt der
regionalen Holzbaukultur.

A selection of current projects demonstrates how


wood can be re-invented at times or employed in Bewohnte Natur
extraordinary designs and applications. Mai 2018. Zweisprachig DE/EN. EUR 39,90 / CHF 59,–
ISBN 978-3-95553-400-4

Living with Nature


May 2018. Bilingual EN/GER. EUR 39.90 / GBP 32.– / USD 55.–
Christian Schittich (Ed.) ISBN 978-3-95553-400-4

Wohnkonzepte in Japan.
2016. Zweisprachig DE/EN.
WOHNKONZEPTE EUR 39,90 / CHF 59,–
ISBN 978-3-95553-316-8 Dieses Buch zeigt ausgewählte Häuser in arktischer
HOUSING IN JAPAN
Vegetation, am Fuße eines Vulkans auf den Azoren
Typologien für den kleinen Raum
Typologies for small spaces
Housing in Japan. oder im Felsmassiv der Alpen.
2016. Bilingual EN/GER.
EUR 39.90 / This book presents selected houses in the Arctic
GBP 32.– / USD 55.–
ISBN 978-3-95553-316-8 vegetation of Iceland, at the foot of a volcano in the
Azores, or in the rock massif of the Alps.

Dieser Band stellt die aktuellsten Wohnprojekte


Japans aus den letzten Jahren vor: Neben OFIS ARHITEKTI 046 WINTERBIWAK IM KANIN MASSIV WINTER BIVOUAC IN THE KANIN MOUNTAINS 047

Das Kanin-Massiv an der slowenisch-italienischen The Kanin mountain range, which straddles the
Winterbiwak im Winter bivouac in the Grenze bei Bovec ist ein beliebtes Wander- und Slovenian-Italian border, is a popular goal for both

großzügigen Bildstrecken und Grundrissdar- Kanin-Massiv Kanin Mountains


Skigebiet. Auf einem Sattel auf 2260 m Höhe
schimmert inmitten der Felslandschaft ein kleiner,
schmaler Baukörper – ein Biwak, das in den Winter-
ramblers and skiing enthusiasts. Shimmering
amidst the rocky landscape a small, slender vol-
ume stands on a mountain saddle at an altitude of
monaten, wenn die benachbarte Berghütte ge- 2260 metres – a bivouac that ofers shelter and

stellungen werden ausgewählte Detaillösungen schlossen ist, als einfachste Unterkunft dient und
Schutz bietet. Die Biwakbox ist dem hochalpinen
Klima mit Stürmen, starken Temperaturunterschie-
den und großen Schneemengen ausgesetzt. Sie ist
serves as very simple accommodation during the
winter months when the neighbouring mountain
cabin is closed. The bivouac box is exposed to a
high Alpine climate characterized by storms, ex-
einer von mehreren Prototypen, mit denen die Ar- treme diferences of temperature and heavy snow-

vorgestellt. chitekten das Bauen in extremen klimatischen Be-


dingungen erforschen und Form, Konstruktion und
Materialien testen. Die Mini-Hütte am Kanin ist ein
fall. It is one of several prototypes with which the
architects are researching building under extreme
climatic conditions and testing form, construction
kompaktes, nur 2,40 m breites und 4,90 m langes, and materials.
aluminiumverkleidetes Volumen aus Holz. Es ist The tiny cabin on Kanin is a compact wooden vol-
mittels Stahlplatten im Betonfundament ver- ume, clad in aluminium, only 2.40 metres wide and

This volume presents the latest developments


schraubt und zusätzlich durch sechs Stahlseile ge- 4.90 metres long. Fixed to the concrete foundation
sichert. Die Hälfte des Baukörpers kragt über die by means of steel plates, it is additionally secured
Felswand aus, seine talseitige Schmalseite ist by six steel cables. Half of the building projects
großflächig aufgeglast. Das Innere bietet auf einer above the rock face, the narrow end wall facing
Fläche von nur 10 m2 zwei räumlich differenzierte down the valley is almost entirely glazed. On a

in Japans residential projects from recent years. Bereiche: Bänke und Ablagefläche
im vorderen Teil sowie daran anschließend drei
Plattformen mit Schlafplätzen für bis zu neun
floor area of just 10 square metres the interior con-
sists of two distinct spaces: the benches and
shelving in the front part are adjoined by three
Personen. platforms ofering sleeping spaces for up to nine
persons.

In addition to lavish photospreads and layout


depictions, a selection of detailed solutions are
presented.

Architekten: Ofis arhitekti Architekten: Cukrowicz Nachbaur Architekten Bregenz


Bauherr: Irene und Leo Feuerstein, Andelsbuch Bauherr: Irene und Leo Feuerstein Andelsbuch
Ausführung: Hubert Meusburger Holzbau und Zimmerei, Ausführung: Hubert Meusburger Holzbau und Zimmerei
Schwarzenberg Schwarzenberg
Tragwerksplanung: merz kley partner, Dornbirn Tragwerksplanung: merz kley partner Dornbirn
Vorarlberger Holzbaupreis 2011 Vorarlberger Holzbaupreis 2011
Kategorie: Innovative Holzanwendung Kategorie: Innovative Holzanwendung

Erhältlich unter Available at

detail.de/shop
116 Contributors 6.2018 ∂

Contributors Anupama Kundoo


Die vielfach ausgezeichnete Architektin wuchs in Indien auf.
2008 promovierte sie zum Thema „Bauen mit Feuer – Vor Ort
gebrannte Lehmhäuser in Indien: Entwicklung und Analyse
der Experimente von Ray Meeker“ an der Technischen Universi-
tät in Berlin. Ihr Respekt vor Umwelt, Mensch und Kultur findet
sich in all ihren Forschungsarbeiten zu Stadtplanung und zu
Vaillo+Irigaray Wohnprojekten im urbanen sowie im ländlichen Raum wieder.
Das spanische Architekturbüro von Antonio Vaillo und Juan Luis Anupama Kundoo unterrichtete an Universitäten wie der TU Ber-
Irigaray beschäftigt sich mit einer großen Bandbreite von lin und der Architectural Association School of Architecture in
Projekten unterschiedlichen Maßstabs – von Produktdesign über London. Derzeit ist sie als Gastprofessorin an der Universität
Innenarchitektur bis hin zu städtebaulichen Themen. Im Ent- Stuttgart tätig. Ihre Installationen wurden 2012 und 2016 auf der
wurfsprozess entwickelt das interdisziplinär ausgebildete Team Architekturbiennale in Venedig gezeigt und in Fachveröffentli-
für jede Bauaufgabe individuelle und originelle Lösungen. Dabei chungen publiziert. In dieser Ausgabe stellt sie in ihrem Essay
scheut es nicht davor zurück, für einen Entwurf an der Ent- eine Reihe von Ferrozement-Projekten vor (s. Seite 18ff.).
wicklung neuer Baustoffe zu arbeiten und diese letztlich auch
anzuwenden. Das internationale Büro organisiert sich in experi-
mentelle, forschende, marketingorientierte und lehrende Tätig-
keitsbereiche. Wie die Architekten ihre Philosophie in die Praxis
umsetzen, dokumentieren wir anhand des Psychiatriezentrums
in Pamplona (s. Seite 60ff.).

zvailloirigaray.com

Caitlin Moore
interior design to urban planning.
This interdisciplinary office cre-
ates individual solutions for all The award-winning architect An- universities such as the TU Berlin
kinds of constructional tasks – upama Kundoo grew up in India and at the AA School of Architec-
including the development of and gained her doctorate in 2008 ture in London. She is now a
Vaillo+Irigaray Architects

new building materials, which are at the University of Technology, guest lecturer at the University of
ultimately applied in their proj- Berlin with a thesis on “Building Stuttgart. In 2012 and 2016, her
ects. Vaillo and Irigaray is an with Fire – locally fired mud installations were exhibited at the
international team active in re- houses in India: Development Architecture Biennale in Venice
search, experimental, market- and analysis of the experiments and presented in specialist publi-
oriented and pedagogic fields. of Ray Meeker”. Her respect for cations. Her essay in this edition
The work of the Spanish architec- We document how the architects the environment, people and cul- of DETAIL discusses various
tural practice of Antonio Vaillo apply their philosophy in prac- ture is reflected in her research projects (see page 18ff.).
and Juan Luis Irigaray covers a tice, taking the example of a into town planning and housing
broad range of projects of differ- psychiatric centre in Pamplona in both urban and rural areas.
ent scale, from product and (see page 60ff.). Anupama Kundoo has taught at zanupamakundoo.com

wild bär heule Architekten


Das Züricher Architekturbüro der drei Partner Thomas Wild,
Sabine Bär und Ivar Heule realisiert hauptsächlich Projekte
im Kontext Wohnen. Das besondere Interesse der Architekten
gilt gemeinschaftlichen Wohnformen. Dabei stellt sich das
14-köpfige Team den besonderen Herausforderungen der Kos-
tenverträglichkeit und der Auslastung räumlicher Kapazitäten.
Die Architekten integrieren Aspektes des Kontexts in ihre Ent-
würfe. Inzwischen haben die Schweizer Architekten 84 inter-
nationale Projekte im In- und Ausland realisiert, unter anderem
Roger Frei

auch einen Wohnturm in Winterthur, der in diesem Heft doku-


mentiert ist (s. Seite 34ff.).

zwildbaerheule.ch The Zurich architectural practice team focuses its attention in Swiss architects have imple-
of the three partners Thomas particular on cost-competitive mented 84 schemes at home
Wild, Sabine Bär and Ivar Heule construction, a full exploitation and abroad, including the hous-
is mainly concerned with hous- of spatial capacity and the inte- ing tower in Winterthur, which
ing projects, especially commu- gration of the context into their is documented in this issue of
nal housing. The 14-person project design. To date, the DETAIL (see page 34ff.).
Fährterminal mit gewölbter
Dachstruktur aus Stahl
Ferry terminal with a vaulted
Parkdecks aus filigranen
Betonfertigteilen
Parking decks with delicately
2.18
roof structure in steel proportioned precast units

Jetzt abonnieren!
Subscribe now!
structure Classic-Abonnement *:
4 Hefte im Jahr inkl. Versand: Inland EUR 79,– / Ausland EUR 89,– / CHF 120,–

structure Studenten-Abonnement *:
4 Hefte im Jahr inkl. Versand: Inland EUR 45,– / Ausland EUR 55,– / CHF 64,–
Bitte senden Sie eine aktuelle Studienbescheinigung an: service@structure-magazin.de

* Preise Deutschland inkl. gesetzl. MwSt. Preise Schweiz zzgl. gesetzl. MwSt. Preise EU-Länder ohne VAT-Nr. zzgl. MwSt.

structure Classic Subscription *:


4 issues per year for EUR 89.– / GBP 71.– / USD 120.–

structure Student Subscription *:


4 issues per year for EUR 55.– / GBP 39.– / USD 64.–
Please send a valid student ID to: service@structure-magazin.de

* All prices incl. postage/packing plus VAT, if applicable.

detail.de/structure
Vibration Reduction
of Tall Structures
STRUCTURAL BEARINGS | SEISMIC DEVICES | VIBRATION ABSORBERS

DANUBE CITY TOWER, AUSTRIA SOCAR TOWER, ASERBAIDSCHAN


Job Description: Reduction of the horizontal acceleration of the Job Description: Prevention of horizontal accelerations of the flame-
structure caused by wind and earthquake at a high rise building of shaped 200 m high structure, caused by wind and earthquake.
220 m height, to generate sufficient comfort. Project scope: One Folded MAURER Tuned Mass Damper MTMD
Project scope: Two MAURER adaptive Hydraulic Dampers with a re- with a mass of 450 tons, plus MAURER Hydraulic Damper MHD which
sponse force of up to 80 kN and +/– 700 mm stroke, which control dampens at 0.32 Hz and a stroke of +/– 400 mm. Including a monitor-
frequency and damping of the 300 ton mass-pendulum. Including a ing system for displacements, forces and accelerations.
monitoring system for displacements, forces and accelerations.

MAURER SE | Frankfurter Ring 193 | 80807 Munich/Germany


Phone +49.89.323 94-0 | Fax +49.89.323 94-306 | www.maurer.eu forces in motion