Sie sind auf Seite 1von 7

Temperaturmessung > 6.3.

Thermografie

Meßprinzip
Messung der von einem Körper ausgehenden Infrarotstrahlung

Strahlung eines schwarzen Körpers

nach dem Kirchhoffschen Strahlungsgesetz


(Emission entspricht der Absorption)
sendet ein schwarzer Körper die
bei einer Temperatur T maximal mögliche
Strahlungsleistung aus
P = σAT 4

A: Oberfläche des Körpers


σ=5,67 108 W/(m2K4)

Zusammenhang zwischen Temperatur und


Wellenlänge nach dem Wienschen
Verschiebungsgesetz
2897,8µm
λ =
T [K]
max
Temperaturmessung > 6.3. Thermografie

Technik

Mikrobolometer
Widerstandsänderung durch Temperaturänderung
• Bolometer muss auf konstanter Temperatur gehalten werden
• Dünnschichtbolometer für schnelle Reaktionszeiten
• Material z.B. Vanadiumdioxid

Objektive

IR-durchlässige Materialien
• einkristalline Halbleiter
• Material z.B. Zinkselenid, Germanium
Temperaturmessung > 6.3. Thermografie

Technik
Pyroelektrische Detektoren

Zeitliche Änderung der Temperatur bewirkt


Ladungstrennung -> Spannungssignal
• tritt in einigen piezoelektrischen Kristallen auf
• misst nur Temperaturänderungen

Mikrobolometer
Widerstandsänderung durch Temperaturänderung
• Bolometer muss auf konstanter Temperatur gehalten werden
• Dünnschichtbolometer für schnelle Reaktionszeiten
• Material z.B. Vanadiumdioxid

Objektive

IR-durchlässige Materialien
• einkristalline Halbleiter
• Material z.B. Zinkselenid, Germanium
Temperaturmessung > 6.3. Thermografie

Experimentelle Probleme
Polierte Oberflächen

reflektieren die thermische Strahlung


gegenüberliegender Objekte

Aluplatte rechts poliert, links matt


Emissionsgrad
• in der Regel verschieden von ε=1
P = εσAT 4

• nimmt man für Materialien gleicher Temperatur gleiches ε an


-> Messung einer scheinbaren Temperatur
ε
T =T 4
Mat1

ε
Mat1 Mat 2

Mat 2
6. Temperaturmessung > 6.3. Thermografie

Mollier-C und Mollierbau


Temperaturmessung > 6.3. Thermografie

Ein Mückenstich…
Temperaturmessung > 6.3. Thermografie

Thermografische Messung beim Ultraschallsiegeln von Folien

Ziel: besseres Verständnis der Wärmeentstehung beim Ultraschallsiegeln

Fotos: Dr.-Ing. S. Bach


PROFESSUR
VERARBEITUNGSMASCHINEN/
VERARBEITUNGSTECHNIK