Sie sind auf Seite 1von 1

 Die Sorgen der über 50 Jährigen

In dieser Grafik von DBV Winterthur Versicherungen werden die unterschiedlichen


Sorgen der über 50 jährigen Frauen und Männern illustriert. Dieser Statistik zufolge
macht sich eine überwiegende Mehrheit der beiden Geschlechtern darum Sorgen,
dass den Angehörigen etwas zustößt oder werden sie zu einem Pflegefall. Der
zweitgrößte Teil dieser Menschen (beide Frauen und Männer) haben die Angst vor
den schwierigen Erkrankungen oder Krieg und Katastrophen. Hinwiederum ist einen
Unfall zu haben eine größe Sorge für viele Männer, demgegenüber erscheint diese
Anzahl unter der sich darüber Gedanken machenden Frauen ziemlich gering. Weil die
Männer mehr als Frauen unterwegs sind, ist diese Befürchtung für viele Männer groß.
Solche Sorgen sind unter den über 50 Jährigen überall auf der Welt zu beobachten.
Aber in Indien befürchtet die maximale Zahl der älteren Personen (beide Männer und
Frauen), dass sie in Einsamkeit ihr Leben führen würden. Ich kann diese Befürchtungen
und Ängste nachvollziehen und in solchem Alter nämlich 55 oder sogar 50 ist es
naturhaft. Aber um solche Sorgen im hohen Alter vermeiden zu können, habe ich mir
im Laufe der Zeit beigebracht, selbstständig zu werden und von niemandem
abzuhängen. Damit bereite ich mich auf die Herausforderungen des Lebens und wie
ich mit denen angehen soll vor.
Ergänzend dazu möchte ich nennen, dass meinen Eltern etwas zustoßen würde, ist für
mich eine große Sorge.