Sie sind auf Seite 1von 36

ZAXIS-3 Serie

HYDRAULIKBAGGER
Modellcode: Tieflöffel: ZX850LC-3 / ZX870LCH-3
Hochlöffel: ZX870H-3
Motornennleistung: 397 kW (540 PS)
Betriebsgewicht: Tieflöffel: ZX850LC-3: 82.200 kg / ZX870LCH-3: 84.200 kg
Hochlöffel: ZX870H-3: 85.100 kg
Tieflöffel: SAE, PCSA gehäuft: 2,9 - 4,5 m3 CECE gehäuft: 2,6 - 3,9 m3
Hochlöffel: PCSA gehäuft: 3.6 - 4.4 m3
Die neue Generation der Hydraulikbagger
Die neue Generation der Hitachi ZAXIS-3 Hydraulikbagger
wartet mit einer Vielzahl von technologischen Pluspunkten auf:
schadstoffarmer Motor, die traditionell überlegene HITACHI-
Hydrauliktechnologie, Unterwagen und Arbeitsgerät von
höchster Robustheit, perfekte Abstimmung von Leistung und
Drehzahl. Daher steht die ZAXIS-3-Serie für die typischen
Hitachi-Qualitäten wie höchste Produktivität, Langlebigkeit und
Zuverlässigkeit, die sich besonders beim Schwersteinsatz wie
z.B. im Steinbruch schnell auszahlen.

Der schadstoffarme Motor


entspricht der Abgasrichtlinien
EU Stufe III A

Die geräuscharme Konstruktion


erfüllt die EU-Lärmrichtlinie
2000 / 14 / EC, Stufe II

2
Produktivität Fahrerkomfort Sicherheitsmaßnahmen
Größere Grabkraft Ausgezeichnete Sichtverhältnisse von CRES II-Sicherheitskabine
Leistungsgesteigerte Auslegerhydraulik der Kabine aus (Standardausführung für ZAXIS 850LC)
Auslegerdämpfungsschalter für weniger Kurzhubhebel H/R-Kabine
Erschütterungen und Verschleiß des Geräumiger Fußraum (Standardausführung für ZAXIS 870H /
Oberwagens beim Terrassieren Komfortsitz 870LCH)
Vergrößerte Arbeitsgerät- Verbesserte Bedienbarkeit und erhöhter Kabinenschutzstreben rechts
Leitungsdurchmesser Fahrerkomfort Nothammer
Spezielle Auslegung für Seite 8–9 Vorsteuerkreis-Absperrhebel
Simultanbetätigung von Ausleger und Seite 14
Stiel Multifunktionsmonitor
Neues Löffeldruck- Wartungsunterstützung Umweltschutzmaßnahmen
Regenerationssystem Arbeitsgerät-Wählsystem Schadstoffärmerer Motor
Leistungsstark trotz niedrigen Sprachenauswahl Leiserer Motor
Kraftstoffverbrauchs Heckkamera Umfassende Auslegung auf Recycling
Common-Rail-Einspritzsystem Diebstahlsicherung Seite 15
AGR-System mit Kühlung Kraftstoffverbrauchsüberwachung
Seite 4-5 Seite 10-11 Teile & Kundendienst
Seite 16
Langlebigkeit und Zuverlässigkeit Wartung
Verbesserte Lastkapazität des Parallelanordnung des Kühlerpakets Webseite e-Service
Schwenklagers Leicht zugängliche Inspektionspunkte Seite 17
Größere Stütz- und Laufrollen, Leiträder Längere Wartungsintervalle
und Turasräder Seite 12-13 Technische Daten
Pressgepasste Kettenbolzen Seite 18-35
Verstärkter Leitradsockel
Verstärkte Kettenglieder
Verbesserter Leitradträger
Vollkettenschutz als Standard
(ZAXIS 870H / 870LCH)
Größere Bolzen
Verstärkter Stiel und Ausleger
Verstärkter Mehrzwecklöffel
Verstärkter H-Löffel für Schwersteinsatz
Seite 6-7

Hinweis: Einige Bilder in dieser Broschüre zeigen eine unbemannte Maschine mit Arbeitsgerät in betriebsbereiter Position. Diese
dienen jedoch ausschließlich zur Veranschaulichung und sind nicht als Beispiele für den normalen Einsatz der Maschine
anzusehen.
3
Überlegene Produktivität
Höchste Produktivität bei niedrigem Kraftstoffverbrauch - so
lautete die Zielsetzung bei der Entwicklung des neuen Motors
und Hydrauliksystems für den ZAXIS 850LC / 870LHC / 870H.

Produktivität: Steigerung von ca. 7 %


(im Vergleich zum herkömmlichen Modell)

4
Modernste Hydrauliktechnologie
Größere Grabkraft Auslegerdämpfungsschalter Spezielle Auslegung für
Simultanbetätigung von Ausleger und Stiel
14 % mehr Löffel-Grabkraft und 8 % Der Chassishub durch die Übertragung
mehr Stiel-Grabkraft*. von Losbrech- und Reißkräften Bei simultaner Ansteuerung von
* Im Power-Modus (Leistungserhöhungsmodus) / im kann über diesen Schalter begrenzt Schwenkwerk, Auslegerabsenk- und
Vgl. zum herkömmlichen Modell
werden. Dies erhöht nicht nur den Stielvorschubkreis bzw. beim Einebnen
Leistungsgesteigerte Auslegerhydraulik Betriebskomfort, sondern auch die (Auslegerabsenkung mit Stielvorschub)
Lebensdauer der Bauteile. resultiert eine deutlich gesteigerte
Bei Auslegersenkung während Stielvorschubgeschwindigkeit. Und
Stielbetätigung kann die so funktioniert es: Ein variables
Stielgeschwindigkeit um ca. 15 % Drosselventil, das im Stielkreis integriert
gesteigert werden. Dabei wird der ist, reguliert den erforderlichen
vom Auslegergewicht mit Druck Volumenstrom, um den hydraulischen
beaufschlagte Ölstrom von der Verlust bei Kombinationsbetätigungen
Auslegerzylinder-Bodenkammerseite zur mit Stielvorschub zu begrenzen.
Kolbenstangenseite geleitet, wodurch der
Ölstrom von der Pumpe anderweitig besser Stielhub Schwenkwerk
genutzt werden kann. Beim herkömmlichen Dämpfungsmodus Power-Modus
System wird der Ölstrom dagegen zum EIN AUS
Einwirkung von Auslegervibration Mehr Chassihub und -zug
Absenken des Auslegers von der Pumpe und -stoß auf Ober- und bedeutet mehr Vibration und Stoß.
Unterwagen ist reduziert. Ausleger-
zur Auslegerzylinder-Kolbenstangenseite absenkung
geleitet. Das neue System ermöglicht auch Löffelvorschub P
eine effizientere Simultanbetätigung von M

Schwenkwerk- und Auslegerabsenkkreis.


Neues Löffeldruck-Regenerationssystem
Dank des neuen Löffeldruck-
Regenerationskreises ist auch bei
Vergrößerte Arbeitsgerät- Kombinieren von Löffelbetätigung mit
15 % PLUS
Leitungsdurchmesser anderen Funktionen eine sehr hohe
Zur Reduzierung des Hydraulikverlusts Löffelgeschwindigkeit gewährleistet. Bei
(theoretisch 8 %) wurde der leichter Löffellast wird der Ölstrom von der
Stielleitungsdurchmesser Löffelzylinder-Kolbenstangenseite über
vergrößert, um eine schnellere ein Regenerationsventil zur Löffelzylinder-
Arbeitsgerätgeschwindigkeit zu erzielen. Bodenkammerseite geleitet, um die
Hydraulikenergie effizienter zu nutzen.

Entwicklungskonzept des neuen Motors


Leistungsstark trotz niedrigen Common Rail Kraftstoffeinspritzung Gekühltes AGR**-System
Kraftstoffverbrauchs
Das elektronisch gesteuerte Common- Die Ansaugluft wird zum Teil
10 % mehr Motorleistung (im Vgl. zu Rail-System verwendet eine integrierte mit Abgas gemischt, um die
herkömmlichem Modell) Kraftstoffpumpe, die den Kraftstoff mit Verbrennungstemperatur zur
• 397 kW (540 PS) / 1.800 min-1 ultrahohem Druck beaufschlagt, um Reduzierung des Stickoxidausstoßes
ihn dann über ein Common Rail auf die (NOx) zu senken und einen geringeren
Der neue schadstoffarme Motor, der
elektrisch betätigten Einspritzventile Kraftstoffverbrauch zu realisieren.
den Abgasnormen Tier 3 in den US
der Zylinder zu verteilen. Dies Außerdem kühlt ein AGR-Kühler das
(EPA) und den EU-Abgasnormen
ermöglicht eine optimale Verbrennung, Abgas, um die Luftkonzentration für eine
Stufe III entspricht, bietet aufgrund
die sich in einer höheren Motorleistung vollständige Verbrennung zu erhöhen
seiner elektronischer Steuerung
niederschlägt, und reduziert gleichzeitig und den Rußanteil (PM*) zu verringern.
deutliche Einsparungen beim
PM* und Kraftstoffverbrauch.
Kraftstoffverbrauch. * Partikelausstoß
** Abgasrückführung

Kraftstofffilter Common Rail-Drucksensor


Steuereinheit
Kraftstoff- Common Rail Kühlmittel
pumpe AGR-Kühler
AGR-
Steuerventil

Einlass

Zylinderkopf

Kraftstoff- Steuer-
tank einheit Einspritzdüse Auslass

5
Eine solide Grundlage für Langlebigkeit
Der rundum verstärkte Unterwagen gewährleistet auch bei
schwersten Einsatzbedingungen eine längere Lebensdauer.

6
Verstärkter Unterwagen
Verbesserte Lastkapazität des Pressgepasste Kettenbolzen Verstärkte Stützrollenhalterung
Schwenklagers
Die Kettenbolzen der Kettenglieder sind Um eine größere Verschleißfestigkeit zu
Dank der erhöhten Kugelanzahl bietet pressgepasst und nicht mehr durch erzielen, wurde die Stützrollenhalterung
das Schwenkkranz-Kugellager eine um Haltestifte fixiert. verstärkt.
12 % erhöhte Lastkapazität, wodurch
auch bei schwerstem Arbeitseinsatz
eine stabile Schwenkleistung gesichert
ist.

Größere Stütz- und Laufrollen, Leiträder


und Turasräder

Vergrößerte Stütz- und Laufrollen


zur Verbreiterung der Kontaktflächen Verstärkter Leitradsockel Kompletter Laufrollenschutz
sowie vergrößerte Leit- und serienmäßig (ZAXIS 870H / 870LCH)
Turasraddurchmesser für mehr Die Lagerlänge des Leitradsockels
Verschleißfestigkeit und Mobilität. wurde um ca. 54 % vergrößert, um Der durchgehende Laufrollenschutz
Verschleißfestigkeit und Lebensdauer ist serienmäßig vorhanden. Er schützt
zu erhöhen.* die Kettenglieder und Laufrollen vor
Schäden und Verformung. Darüber
Verstärkte Kettenglieder Verbesserter Leitradträger hinaus hält er Steine ab, wodurch
Verschleiß und Schadensrisiko am
Der Zapfendurchmesser jedes Der Leitradträger wurde verstärkt, um Laufwerk reduziert werden.
Kettenglieds wurde um ca. 10 % Deformation zu verhindern und die
vergrößert. Die Dicke jedes Kettenglieds Lebensdauer zu verlängern. * im Vergleich zum herkömmlichen Modell
wurde ebenso um ca. 65 % vergrößert.
Verstärkte Kettenglieder erhöhen die
Lebensdauer*.

Verstärkte Arbeitsausrüstung
Größere Bolzen Verstärkter Stiel und Ausleger Verstärkter H-Löffel für
Schwersteinsatz
Der Durchmesser der im Arbeitsgerät Verstärkung durch Versteifung von Stiel
verwendete Lager- und Gelenkbolzen und Ausleger sowie durch Verwendung Der Schwersteinsatzlöffel weist
wurde verstärkt. stärkerer Materialien. eine überarbeitete Form auf und
seine Teile wurden zur Erhöhung der
Verstärkter Mehrzwecklöffel Verschleißfestigkeit verstärkt.

Die herkömmlichen Löffelzähne


wurden durch Super-V-Zähne ersetzt,
um besseres Eindringen und höhere
Produktivität zu erzielen. An beiden
Enden des Löffelbolzens sind Buchsen
angeordnet, um Spiel bzw. Rucken zu
verhindern.

7
Ein neuer Maßstab in punkto Fahrerkomfort
Der Fahrersitz der ZAXIS-3 Serie bietet dem Fahrer eine
ausgezeichnete Sicht auf die Baustelle. Auf dem breiten LCD-
Farbmonitor kann der Fahrer zudem sehen, was sich hinter
der Maschine befindet. Großzügiger Beinraum, Kurzhubhebel
und ein großer Sitz stellen auch bei langem Einsatz optimale
Arbeitsbedingungen für den Fahrer sicher.

8
Die Kabine der ZAXIS-3 Serie wurde
neu konzipiert, um den Wünschen und
Anforderungen der Kunden gerecht
zu werden. Vom Fahrerkabine aus hat
der Fahrer eine ausgezeichnete Sicht
auf die Baustelle. Der breite LCD-
Farbmonitor zeigt den Maschinen- und
Motorstatus auf einem Blick, während
eine Heckkamera Aufschluss über das
Geschehen hinter der Maschine gibt.
Großzügiger Beinraum, Kurzhubhebel
und ein gefederter Sitz gewährleisten
optimale Arbeitsbedingungen. Der
Sitz verfügt über Horizontal- und
Vertikalverstellung sowie über eine
körpergerecht geformte Lehne mit dem
HITACHI-Namenszug.

Breite, verstellbare Armlehnen und ein 2-Punkt-Automatik-Sicherheitsgurt sind


Teil der Serienausstattung. Kurzhubhebel ermöglichen langen Betrieb mit weniger
Ermüdungserscheinungen. Die Überdruckkabine verhindert wirkungsvoll das
Eindringen von Staub. Durch elastische und mit Silikonöl gefüllte Viskosedämpfer, auf
denen die Kabine ruht, werden Geräusche und Vibrationen minimiert.

Die Sicht, insbesondere nach rechts unten, wurde verbessert. Schiebefenster


vorne (ZAXIS 850LC) und an der Seite ermöglichen eine direkte Kommunikation
zwischen Fahrer und Arbeitsteam. Der Fußraum wurde vergrößert und die Fahrpedale
wurden für eine leichtere Bedienung neu konstruiert. Ein ebener Boden erleichtert
die Reinigung. Ergonomische Bedienungselemente und Schalter, vollautomatische
Klimaanlage und ein Radio runden das Paket ab.

9
Monitor-Kontrollsystem
Die ZAXIS-3 Serie ist mit einem breiten LCD-Farbmonitor
mit einstellbarem Kontrast für Tages- und Nachtschichten
ausgestattet. Über diesen Monitor kann der Fahrer bequem
Wartungsintervalle kontrollieren, Betriebsarten wählen,
den Kraftstoffverbrauch überwachen und Verbindung
zur Heckkamera herstellen. Eine Diebstahlsicherung und
Sprachenwahl stehen ebenfalls zur Verfügung.

Multifunktionsmonitor

Der in der Kabine angeordnete


LCD-Farbmonitor zeigt die Wartungsunterstützung
Kühlmitteltemperatur, den Kraftstoffstand
sowie Wartungsdaten an. Auch ist eine
Einstellung des Anbaugeräts durch
einen einzigen Tastendruck möglich.
Die Anzeige kann auch auf Tages- oder
Nachtschicht eingestellt werden.

Arbeitsgerät-Wählsystem
(Arbeitsmodus-Wahlschalter)
Aushub: Arbeitsmodus-Auswahlfenster

Beim Einschalten der Zündung werden


nach Erreichen der vorprogrammierten
Pulverisierer 1: Wechselintervalle für Hydrauliköl- und
Pulverisierer mit niedrigem Ölvolumenstrom Kraftstofffilter die entsprechenden
Wartungshinweise in das Display
eingeblendet. Die planmäßige Wartung
kann den Ausfall der Maschine
verhindern.
Pulverisierer 2:
Pulverisierer mit mittlerem Ölvolumenstrom

Mehrsprachen-Auswahl

Pulverisierer 3:
Pulverisierer mit hohem Ölvolumenstrom

Der Arbeitsmodus bzw. die Betriebsart Über das Menü können Sie unter
wird über den Multifunktionsmonitor in 12 Sprachen auswählen.
der Kabine eingestellt. Die Förderrate
für die gewählte Betriebsart kann
ebenfalls überwacht werden.

10
Heckkamera

Diebstahlsicherung

Der breite LCD-Farbmonitor bietet


in Verbindung mit der auf dem
Kontergewicht montierten Heckkamera
eine Rückwärtssicht vom Heckbereich
der Maschine. Die Heckkamera arbeitet
Die elektronische Sperre erfordert bei
bei Fahrbetrieb automatisch und kann
jedem Motorstart die Eingabe eines
daneben manuell über einen Schalter
Codes in das Multifunktionsmonitor,
am Monitor zugeschaltet werden.
um die Maschine vor Diebstahl und
Vandalismus zu schützen.

Kraftstoffverbrauchsüberwachung

Der Kraftstoffverbrauch pro


Betriebsstunde wird berechnet, und
das Ergebnis erscheint auf dem LCD-
Monitor. Diese Information schlägt die
Betankungsintervalle vor und bestimmt
den Energiesparbetrieb sowie einen
effizienten Umgang mit dem Gerät.

11
Vereinfachte Wartung
Im Brennpunkt - vereinfachte Wartung,
einschließlich einfachere Inspektion
und Reinigung.

12
Parallelanordnung des Kühlerpakets

Leichtes
Entfernen
von Schmutz
und Staub an
Gebläse, etc. Motor

Kühler Ölkühler

Ladeluftkühler
Anstatt wie bei der herkömmlichen Reihenanordnung sind Kühler und Ölkühler parallel
angeordnet. Diese Parallelanordnung lässt sich wesentlich einfacher um den Motor
herum reinigen. Der Klimaanlagen-Kondensator lässt sich wegklappen, wodurch er
und der dahinter liegende Ölkühler leichter gereinigt werden können.

Leicht zugängliche Inspektionspunkte

Zusätzlich zu einem Vorfilter ist standardmäßig ein doppelter Kraftstoff-Hauptfilter Der Frischluftfilter der Klimaanlage
vorhanden, um Ausfälle des Kraftstoffsystems wie beispielsweise durch Verstopfung wurde von der üblichen Position hinter
zu vermeiden. Die Motorölwanne ist mit einem Ablassstopfen versehen. Zum dem Fahrerkabine zur Fahrertürseite hin
Ablassen wird ein entsprechender Ablassschlauch mit der Kupplung verbunden. verlegt. Dadurch kann der Frischluftfilter
Die Ablasskupplung ist zuverlässig, wodurch Öllecks und Vandalismus vermieden ebenso leicht gesäubert und gewartet
werden. Um problemlos von der Fahrerkabine zum Maschinenheck zu gelangen, werden wie der Luftzirkulationsfilter in
wurde der Laufsteg von 340 mm (herkömmliches Modell) auf 510 mm verbreitert. der Kabine.
Dieses bewährte Laufstegtyp ist zweigeteilt, wobei dessen hinteres Teil für Fahrt oder
Einsatz auf unwegsamem Gelände praktischerweise abgenommen werden kann.

Längere Wartungsintervalle
Autom. Schmierung / Geänderte Größerer Kraftstofftank Verlängerte Öl- und
Löffelgelenk-Schmierstellen Filterwechselintervalle
Größerer Kraftstofftank -
Automatische Schmierung des Fassungsvermögen von 900 Liter Ölfilterwechselintervalle von
Arbeitsgeräts, außer Löffelgelenk- (herkömmliches Modell) auf 1.120 Liter 500 Stunden (herkömmliches Modell)
Schmierstellen an der Stieloberseite, die erhöht. Nachfüllintervalle (bei auf 1.000 Stunden verlängert, um die
umpositioniert wurden, um Schmierung Volltanken) von 17 auf 18 Stunden Betriebskosten zu vermindern.
von der Seite zu ermöglichen. erweitert.

13
Sicherheitsmerkmale
Eine breite Palette an Sicherheitsvorrichtungen für bessere
Sicherheit.

Schützt den Baggerführer bei Umkippen der Maschine


CRES II Kabine H/R-Kabine
(Standardausführung bei ZAXIS 850LC) (Standardausführung bei ZAXIS 870H / 870LCH)

Die CRES II Kabine bietet dem Fahrer Die H/R-Kabine verfügt über eine verstärkte Frontscheibe und ein FOPS*-Schutzgitter
optimalen Schutz. Die Sicherheit für auf dem Kabinendach zum Schutz vor fallenden Objekten. Die flache, laminierte
den Fall des Kippens wurde erhöht. Frontscheibe sitzt starr im Rahmen, um Eindringen von Schmutz und Fremdkörpern
Das Kabinendach kann der vierfachen zu verhindern. Diese Kabine sorgt für Rundumschutz und entspricht der ISO-Norm
Belastung widerstehen. OPG** (Stufe II).

* Dachschutzgitter
** OPG: Fahrerschutz

Zusätzliche Merkmale
Kabinenschutzstreben rechts Nothammer Vorsteuerkreis-Absperrhebel

Weitere Merkmale sind ein Automatik-Sicherheitsgurt, ein Nothammer und eine


Motor-Notabschaltung. Ein Absperrhebel für die Vorsteuerung trägt dazu bei,
unbeabsichtigte Bewegungen zu verhindern.

14
Umweltschutzmerkmale
Schadstoffarmer Motor, der strengsten Abgasnormen
entspricht.

Schadstoffärmerer Motor
Die ZAXIS-3 Serie ist mit einem schadstoffarmen und dennoch leistungsstarken
Motor ausgestattet, der den Abgasnormen EU Stufe III A und US EPA Tier 3
entspricht. Diese Motorabgasrichtlinien treten im Jahr 2006 in der Europäischen
Union und in den USA in Kraft. Ein Teil des Abgases wird erneut verbrannt, um den
Rußausstoß und Stickoxid-Anteil (NOx) zu verringern.

Leiserer Motor
Der Geräuschpegel des verbesserten Motors wurde um ca. 2 dB gesenkt. Der
Motor entspricht den EU-Geräuschpegelvorschriften. Beim Kühlerlüfter handelt es
sich um einen großen elektrohydraulischen Lüfter von 1.120 mm Durchmesser, der
mit variablen Drehzahlen arbeitet. Dieser Lüfter (incl. Umkehrfunktion) setzt sich in
Bewegung, sobald die Temperatur einen gewissen Hochtemperatur-Grenzbereich
erreicht, und zeichnet sich durch einen geräuscharmen Betrieb aus. Ein bewährter,
großzügig dimensionierte Schalldämpfer reduziert Geräusch- und Schadstoffausstoß
in großem Maße.

Umfassende Auslegung auf Recycling


Über 97 % der ZAXIS-3 Bauteile können rezykliert werden. Alle Kunstharzteile wurden
für das Recycling gekennzeichnet. Die Maschine ist vollkommen bleifrei. Wasser-
und Ölkühler sind aus Aluminium gefertigt, und alle Drähte sind bleifrei. Außerdem
steht biologisch abbaubares Hydrauliköl für Baustellen zur Verfügung, auf denen ein
besonderer Umweltschutz erforderlich ist.

15
Teile & Kundendienst
Im Laufe der Jahre haben wir in einem der weltweit am
stärksten konkurrierenden Kundendienstmärkte Erfahrung
gesammelt - in Japan. Durch unser Know-how im direkten
Umgang mit Kunden haben wir ein äußerst leistungsfähiges
globales Kundendienstsystem aufgebaut.

Teile
HITACHI bietet nur Originalteile hoher In den meisten Fällen wird Ihr Diese Teilzentren oder Globaldepots,
Qualität an. Wir garantieren, dass Händler die von Ihnen benötigten die aus Japan beliefert werden,
diese Teile hohe Leistung bei langer Teile haben. Sollte Ihr Händler ein verringern die Lieferzeiten und
Lebensdauer bieten. Wir verwalten bestimmtes Teil nicht haben, so gewährleisten, dass Sie Ihre Teile
weltweit ca. 1.000.000 Ersatzteiltypen. kann er es bei vier komplett gefüllten so günstig und schnell wie möglich
Diese Teile sind so konstruiert und Ersatzteildepots weltweit bestellen. bekommen.
gebaut, dass sie für Ihre HITACHI Diese Vertriebszentren sind alle
Ausrüstung am besten geeignet sind. über ein Online-System miteinander
HITACHI verfügt über ein globales verbunden, das ihnen Zugang zu
Ersatzteilvertriebsnetz, das sicherstellt, gemeinschaftlicher Information über
dass Sie das, was Sie benötigen, so Lagerdaten beispielsweise Anzahl und
schnell wie möglich bekommen. Mit Typ der verfügbaren Teile verschafft.
mehr als 150 Händlern weltweit bieten
wir die kundennächste Unterstützung
für Ihren Bedarf.

Kundendienst
Unser Ziel ist es, „Kundenausrüstung Um die Ausfallzeit während der Falls Sie weitere Informationen über
auf einem maximalen Leistungsstand Fehlersuche gering zu halten, haben Teile und/oder Service wünschen,
zu halten“. Um dieses Ziel zu wir ein PDA-basiertes Diagnosesystem fragen Sie bitte Ihren nächsten HITACHI
erreichen, haben wir weltweit mehr entwickelt - das so genannte „Dr.ZX“. Händler. Nicht alle Programme und/
als 150 Händler eingesetzt. Diese Damit die Ausrüstung unserer Kunden oder Kundendienstleistungen sind
verfügen über hervorragend geschulte in einem Spitzenzustand bleibt, ist in jedem Markt oder jeder Region
Techniker und bieten eine Reihe von guter Kundendienst unverzichtbar. Wir erhältlich.
Unterstützungsprogrammen. HITACHI glauben, dass die Mitarbeiterschulung
bietet ein einzigartiges verlängertes der Schlüssel für besten Kundendienst
Garantieprogramm, das so genannte ist.
HITACHI Extended Life Program, oder
HELP.

16
Betriebsdatenübertragung per
Satellit über Webseite e-Service
Senken Sie Wartungsaufwand und -kosten für Ihre
Maschinenflotte mit Hilfe der Webseite „e-Service“, über
die Sie vom Büro aus on-line die aktuellsten Betriebs- und
Statusinformationen von Ihren Maschinen abrufen können.

e-Service
Prüfen und überwachen Sie Ihre Maschinen von Ihrem Büro aus
Betrieb
Fernzugriff auf alle relevanten Betriebsparameter Verbesserte Serviceunterstützung durch Ihren Händler
der Maschine wie z. B. tägliche Betriebsstunden
und Kraftstoffstand sowie Historie der erfassten
Geographischer Standort Ihrer Maschinen
Betriebstemperaturen und -drücke.

e-Service ist ein On-line-Werkzeug zur Flottenverwaltung, das HCME Ihnen als
Kunden zur Verfügung stellt. Alle Betriebsparameter und Standorte Ihrer Maschinen
können auf einem PC abgerufen werden. Auf diese Weise bekommen Sie eine aktuelle
Datenübersicht von Ihren Maschinen für ein umfassendes Flottenmanagement vom
Büro aus. Jede Maschine sendet regelmäßig Betriebsdaten zu einem Satelliten,
der wiederum an eine Bodenstation sendet, die die Daten an den Hitachi-
Server weiterleitet. Die gesammelten Daten im Server werden verarbeitet und
an den jeweiligen Kunden gesendet. Die Maschinendaten sind über eine sichere
Internetverbindung für Sie und Ihren Händler abrufbar. Die Kommunikationskette ist
rund um die Uhr an allen Tagen des Jahres funktionsbereit. Dies ist ein entscheidender
Wartung
Beitrag zur Arbeitsplanung und Maschinenwartung sowie zur verbesserten Service-
Für jede Maschine wird eine Wartungshistorie
und Diagnoseunterstützung Ihres Händlers. Das Ergebnis ist eine Verringerung der
sowie empfohlene Wartungsintervalle in einem
Stillstandzeiten und eine Verbesserung der Kosten-Leistungsrechnung Ihrer Flotte.
Fenster angezeigt. Eine genaue und effiziente
Flottenverwaltung wird so möglich. Alle neuen von HCME ausgelieferten Maschinen der Baureihen ZAXIS-3 und ZW
verfügen standardmäßig* über ein Satelliten-Kommunikationsmodul, wodurch die
Maschinenbesitzer direkt von den Vorteilen unserer e-Service Webseite profitieren
können. Ihr Händler kann Ihnen Zugriff auf die Webseite e-Service gewähren.

Optimierung der Flottenverwaltung

Genauere Wartungsplanung

Unterstützungswerkzeug für Arbeitsplanung

Rasche Fehlersuche

Standort
Satellit
Zusätzlich zu den allgemeinen GPS-Funktionen
zeigt das geographische Informationssystem
GIS (Geographical Information System) nicht
Informationszentrum,
nur die geographische Position jeder Maschine Hitachi Construction Machinery
Hitachi Construction
mit Seriennummer, sondern es sind auch Kunde Maschine Machinery Group und Händler

spezifizierte Maschinensuchen mit besonderen


Betriebsinformationen als Suchkriterien möglich.
Betriebsinformation
Schneller Informationszugriff Schneller und
auf entfernte Maschinen maßgeschneiderter Service
Zugängliche Information

Internet

* (1) Satellitenkommunikation kann durch die örtlichen Bestimmungen (einschließlich Sicherheitsvorschriften) und Gesetze
des Bestimmungslandes verboten sein. Für Einzelheiten wenden Sie sich bitte an Ihren HITACHI-Händler.
(2) Satellitenkommunikation erlaubt im Grunde genommen eine weltweite Abdeckung. Fragen Sie Ihren Händler über die
gegenwärtige Verfügbarkeit von Satellitenkommunikation in Ihrem Land oder an bestimmten Einsatzorten.
(3) Falls die Übertragung der Satellitensignale auf irgendeine Weise beeinträchtigt wird, kann
Satellitenkommunikation u. U. unmöglich werden.

17
TECHNISCHE DATEN
ZX850LC-3 TIEFLÖFFEL

MOTOR OBERWAGEN
Modell ............................ Isuzu AH-6WG1XYSA-03 Geschweißte Kastenprofilkonstruktion aus massiven Stahlblechen für
Typ ................................. 4-Takt wassergekühlt, Direkteinspritzung extremste Belastungen. D-Profil-Rahmen sorgt für Verwindungssteifheit.
Ansaugung ..................... Turbolader
Anzahl der Zylinder ........ 6
Schwenkwerk
Axialkolbenmotor mit im Ölbad laufenden Planetengetriebe.
Nennleistung Einreihiger Kugeldrehkranz mit induktionsgehärteter Innenverzahnung.
ISO 9249, netto, Innenverzahnung und Antriebsritzel laufen im Fettbad. Die Lamellen-
ohne Lüfterleistungs- H/P-Modussteuerung: Feststellbremse für das Schwenkwerk ist federbelastet und wird
aufnahme .................... 397 kW (540 PS) bei 1.800 min-1 (U/Min) hydraulisch gelöst.
EEC 80/1269, netto,
Schwenkgeschwindigkeit ... 7,3 min-1 (U/min)
ohne Lüfterleistungs- H/P-Modussteuerung:
Schwenkdrehmoment ........
aufnahme .................... 397 kW (540 PS) bei 1.800 min-1 (U/Min)
Maximales Drehmoment .. 2.250 Nm (229 kpm) bei 1.600 min-1 (U/min)
Hubraum ........................ 15,681 l Kabine
Eigenständige, großzügig dimensionierte Komfortkabine,
Bohrung und Hub .......... 147 mm x 154 mm
1.005 mm Breite x 1.675 mm Höhe gemäß ISO* Norm. (Kabine mit
Batterien ........................ 2 x 12 V / 170 Ah OPG-Schutzdach gemäß Klasse I (ISO 10262)) Rundumverglasung
für optimale Sichtverhältnisse. Frontscheiben zum Öffnen (oben und
HYDRAULIKSYSTEM unten). Vielfach einstellbarer Komfortsitz mit Armlehnen, mit und ohne
Bedienkonsole verstellbar.
• Arbeitsmodus-Wahlschalter
* International Standardization Organization
Allgemeiner Baggermodus / Sondergerätmodus
• Load-Sensing-System
Hauptpumpen ................ 2 Axialkolbenpumpen mit variabler UNTERWAGEN
Fördermenge Ketten
Maximaler Ölstrom ...... 2 x 528 l/min Verstärkter X-förmiger Unterwagen. Geschweißter Laufwerksrahmen
Vorsteuerpumpe ............ 1 Zahnradpumpe in Kastenbauweise aus speziellem Werkstoff. Unterwagenrahmen
Maximaler Ölstrom ...... 30 l/min ist mit dem Laufwerksrahmen verschraubt. Dauergeschmierte
Lauf-/Tragrollen, Leiträder und Kettenräder mit schwimmenden
Dichtungen. Die Doppelstegplatten sind aus einer induktionsgehärteten
Hydraulikmotoren Walzstahllegierung gefertigt. Gehärtete und abgedichtete Kettenbolzen.
Fahrwerk ........................ 2 Axialkolbenmotoren mit Feststellbremse Hydraulische (Fett-)Kettenspanner mit schockabsorbierenden
Schwenkwerk ................ 2 Axialkolbenmotoren Rückstoßfedern.

Entlastungsventileinstellungen Anzahl der Rollen und Kettenplatten pro Seite


Arbeitsgerätkreis ............ 31,9 MPa (325 kp/cm2) Tragrollen ........................... 3
Schwenkkreis ................ 28,4 MPa (290 kp/cm2) Laufrollen ........................... 9
Fahrwerkkreis ................ 34,3 MPa (350 kp/cm2) Kettenplatten ..................... 51
Vorsteuerkreis ................ 3,9 MPa (40 kp/cm2) Laufrollenschutz ................. 2
Leistungsverstärkung
(Power-Boost) ................ 34,3 MPa (350 kp/cm2) Fahrwerk
Separater Antrieb der Ketten über je einen drehmomentstarken
Axialkolbenmotor mit Planetengetriebe erlaubt gegenläufige
Hydraulikzylinder
Hochfeste Kolbenstangen und Rohre. Endlagendämpfungen im Drehrichtung. Die Kettenräder sind austauschbar. Die Lamellen-
Ausleger- und Stielzylinder garantieren einen kontrollierten und Feststellbremse ist federbelastet und wird hydraulisch gelöst.
schockfreien Anschlag an den Zylinderhubenden. Automatikgetriebe: schnell-langsam.
Fahrgeschwindigkeiten ..... Schnellgang: 0 bis 4,1 km/h
Abmessungen Langsam: 0 bis 3,1 km/h
Stangendurch-
Anzahl Bohrung Maximale Zugkraft ............ 560 kN (57.100 kgf)
messer
Ausleger 2 215 mm 150 mm
Steigfähigkeit .................... 70 % (35°) kontinuierlich
Stiel 1 225 mm 160 mm

Löffel 1 200 mm 140 mm

Löffel (BE) 1 215 mm 150 mm

Hydraulikfilter
Die Hydraulikkreise sind mit hochwertigen Hydraulikfiltern ausgestattet.
Saugleitung mit Ansaugfilter, Volldurchlauffilter für Rücklaufleitung und
Schwenk- und Fahrwerk-Überlaufleitungen.

BEDIENUNGSELEMENTE
Vorsteuerungen. Original HITACHI-Dämpfungsventil und
Schnellwarmlaufsystem für Vorsteuerkreis.
Gerätehebel ................... 2
Fahrhebel mit Pedalen ... 2

18
GEWICHTE UND BODENDRUCK FÜLLMENGEN
3
Ausgestattet mit 8,4 m Ausleger, 3,7 m Stiel und 3,5 m Löffel Liter
(SAE, PSCA gehäuft). Kraftstofftank ..................................................................... 1.120,0
Ketten- Motorkühlmittel .................................................................. 116,0
Plattenbreite Betriebsgewicht Bodendruck
plattentyp Motoröl ............................................................................... 57,0
650 mm 82.200 kg 112 kPa (1,14 kp/cm2) Pumpenantrieb .................................................................. 6,2
Zweisteg- Schwenkwerk (je Seite) ...................................................... 15,0
750 mm 82.900 kg 98 kPa (1,00 kp/cm2)
platte
Fahrwerk (je Seite) ............................................................. 19,0
900 mm 83.900 kg 82 kPa (0,84 kp/cm2)
Hydrauliksystem ................................................................. 790,0
Hydrauliköltank .................................................................. 500,0
Ausgestattet mit 7,1 m BE-Ausleger, 2,95 m BE-Stiel und 4,5 m3 Löffel
(SAE, PCSA gehäuft).
Ketten-
Plattenbreite Betriebsgewicht Bodendruck
plattentyp
650 mm 83.000 kg 113 kPa (1,15 kp/cm2)
Zweisteg-
750 mm 83.700 kg 99 kPa (1,01 kp/cm2)
platte
900 mm 84.600 kg 83 kPa (0,85 kp/cm2)

Hinweis: Je nach Arbeitsbedingungen, 750 mm Stegplatte und 900 mm


Stegplatte evtl. nicht für Fels, harten Untergrund oder Forsteinsatz
empfehlenswert.

TIEFLÖFFELARBEITSAUSRÜSTUNG
Ausleger und Stiel als Kastenprofil-Schweißkonstruktion. Eine Reihe
von Auslegern und Stielen sind verfügbar. Löffel als hochfeste
Schweißkonstruktion.

Tieflöffel
Fassungsvermögen Breite Empfehlung
7,1 m BE-
SAE, PCSA Ohne Mit Anzahl der Zähne Gewicht 8,4 m Ausleger
CECE gehäuft Ausleger
gehäuft Seitenschneiden Seitenschneiden
2,95 m BE-Stiel 3,7 m Stiel 4,4 m Stiel

2,9 m3 2,6 m3 1.590 mm 1.780 mm 5 2.700 kg X

3,5 m3 3,1 m3 1.850 mm 2.040 mm 5 2.950 kg X —

4,5 m3 3,9 m3 2.120 mm 2.190 mm 5 3.970 kg X X

650 mm Zweistegplatte

Verwendeter Kettenplattentyp 750 mm Zweistegplatte

900 mm Zweistegplatte
3
Geeignet für Materialien mit einer Dichte bis 1.800 kg/m oder weniger.
— Nicht zutreffend
X Kann nicht montiert werden

19
TECHNISCHE DATEN / HUBKRÄFTE
ZX850LC-3 TIEFLÖFFEL

ABMESSUNGEN

D und D’

Einheit: mm

ZX850LC -3*2

A Abstand Mitte Kettenrad zu Mitte Leitrad 5.110

B Unterwagenlänge 6.360
*1
C Kontergewicht-Freiraum 1.680

D Schwenkradius hinten 4.600

D’ Länge hinten 4.520

E Gesamtbreite des Oberwagens 4.120

F Gesamthöhe über Kabine 3.630


*1
G Mindestbodenfreiheit 890

H Spurweite: ausgefahren (eingefahren) 3.450 (2.830)

I Bodenplattenbreite G 650 G 750 G 900

J Unterwagenbreite: ausgefahren (eingefahren) 4.100 (3.480) 4.200 (3.580) 4.350 (3.730)

K Gesamtbreite 4.430

L Gesamtlänge 14.770
*2
M Gesamthöhe des Auslegers 4.570

N Kettenhöhe 1.500

*1
Ohne Bodenplattenstege G: Zweistegplatten
*2
Ausgestattet mit 8,4 m Ausleger und 3,7 m Stiel

ARBEITSBEREICHE

Einheit: mm
Meter
15
ZX850LC -3
14
13 E Auslegerlänge 7,1 m BE-Ausleger 8,4 m Ausleger
12
11 Stiellänge 2,95 m BE-Stiel 3,7 m Stiel 4,4 m Stiel
10
9
A Max. Reichweite 12.340 14.100 14.910
8
7
6
A’ Max. Reichweite (am Boden) 12.020 13.820 14.640
C
5
4 D
B Max. Grabtiefe 7.140 8.870 9.570
3
2 B’ Max. Grabtiefe (8’ Ebene) 7.000 8.740 9.460
1
0 C Max. Schnitthöhe 12.010 13.030 13.820
1 Grundlinie
2
F
D Max. Schütthöhe 8.130 9.080 9.740
3
4
B B'
5
E Min. Schwenkradius 5.210 5.950 5.950
6
7 F Max. Wandtiefe 4.100 7.170 8.480
8 8'
9 Löffel-Losbrechkraft* ISO 472 kN (48.200 kgf) 399 kN (40.700 kgf) 399 kN (40.700 kgf)
10
11
A'
Löffel-Losbrechkraft* SAE: PCSA 411 kN (41.900 kgf) 359 kN (36.600 kgf) 359 kN (36.600 kgf)
12
13 A Reißkraft* ISO 394 kN (40.200 kgf) 323 kN (33.000 kgf) 280 kN (28.600 kgf)
14

21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 0
Reißkraft* SAE: PCSA 378 kN (38.600 kgf) 315 kN (32.100 kgf) 273 kN (27.900 kgf)
Meter
Mit SAE-Löffel: PCSA 4,5 m3 3,5 m3 2,9 m3

Ohne Bodenplattenstege * Bei Druckzuschaltung

20
Metrische Abmessungen
Die Hubkraft wird durch den im Überlastalarmgeber eingestellten Druck definiert. Wenn A: Ausladung
der Hydraulikdruck den eingestellten Druck erreicht, ertönt die akustische Anzeige. Die
in der Tabelle angegebenen Werte gelten bei ausgeschalteter Überlastwarneinrichtung B: Lastpunkthöhe
und bei eingefahrenem Löffelzylinder. C: Hubkraft

ZX850LC-3 (OHNE LÖFFEL) Werte über die Front Werte über die Seite bzw. 360° Einheit: 1.000 kg

Ausladung
Last- Bei max. Reichweite
Bedingungen punkt- 3m 4m 6m 8m 10 m 12 m
höhe
Meter

BE-Ausleger 7,1 m 9m *17,6 *17,6 7,8


BE-Stiel 2,95 m 8m *21,3 *21,3 *16,9 *16,9 8,6
Platten 650 mm
6m *26,9 *26,9 *22,3 21,8 *16,4 16,3 9,5
4m *32,4 31,8 *24,5 20,7 *17,1 14,7 *16,8 14,7 10,0
2m *36,3 29,8 *26,5 19,7 20,0 14,3 *18,0 14,2 10,1
0 (BODEN) *36,9 28,8 *27,0 19,1 *20,6 14,6 9,7
-2 m *28,7 *28,7 *40,2 *40,2 *34,3 28,6 *25,2 18,9 *21,5 16,5 8,9
-4 m *36,8 *36,8 *27,4 *27,4 *20,5 *20,5 7,4

Ausleger 8,4 m 10 m *11,7 *11,7 *9,5 *9,5 10,4


Stiel 4,4 m 8m *14,9 *14,9 *9,0 *9,0 11,5
Platten 650 mm
6m *18,2 *18,2 *16,0 15,2 *11,4 11,2 *9,0 *9,0 12,3
4m *28,8 *28,8 *21,2 20,3 *17,5 14,5 *14,6 10,9 *9,2 *9,2 12,7
2m *33,6 28,5 *23,9 19,0 *19,0 13,8 15,8 10,6 *9,8 9,7 12,7
0 (BODEN) *32,0 27,4 *25,5 18,2 *20,0 13,3 15,5 10,3 *10,8 9,8 12,4
-2 m *14,0 *14,0 *18,5 *18,5 *34,9 27,1 *25,7 17,8 19,9 13,1 *12,5 10,5 11,8
-4 m *25,2 *25,2 *30,8 *30,8 *32,3 27,3 *24,3 17,8 *18,5 13,2 *15,6 12,1 10,7
-6 m *36,3 *36,3 *26,9 *26,9 *20,1 18,4 *16,3 15,5 9,1
-7 m *22,5 *22,5 *15,5 *15,5 8,0

Ausleger 8,4 m 10 m *12,5 *12,5 9,4


Stiel 3,7 m 8m *17,4 *17,4 *16,3 15,6 *12,1 *12,1 10,7
Platten 650 mm
6m *25,0 *25,0 *19,7 *19,7 *17,1 15,1 *12,2 12,1 11,4
4m *31,3 30,3 *22,5 20,1 *18,5 14,5 *12,8 11,1 11,8
2m *29,4 28,3 *24,9 19,0 *19,8 13,9 *13,9 10,8 11,9
0 (BODEN) *26,1 18,3 20,3 13,5 *15,7 11,0 11,6
-2 m *34,4 27,5 *25,7 18,1 *20,0 13,3 *17,9 11,9 10,9
-4 m *30,9 27,9 *23,5 18,3 *18,2 14,0 9,7
-6 m *24,3 *24,3 *17,7 *17,7 7,9

Hinweis: 1. Angaben basieren auf ISO 10567.


2. Die Hubkraft der ZAXIS Serie überschreitet nicht 75 % der Kipplast, wenn die Maschine
auf festem, ebenem Boden steht, bzw. bei 87 % der vollen Hydraulikkapazität.
3. Der Lastpunkt ist die Mittellinie des Löffelbolzens am Stiel.
4. *Gekennzeichnete Werte sind durch die Hydraulikleistung begrenzt.
5. 0 m = ebenerdig.

21
AUSRÜSTUNG
ZX850LC-3 TIEFLÖFFEL

STANDARDAUSRÜSTUNG Die Standardausrüstung ist vom Bestimmungsland abhängig. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hitachi-Händler.

MOTOR KABINE MULTIFUNKTIONSMONITOR UNTERWAGEN


• H/P-Modussteuerung • CRES II Sicherheitskabine • Betriebsanzeige: • Fahrwerk-Feststellbremse
• P-Modussteuerung • Kabine mit OPG-Schutzdach Wassertemperatur, • Fahrmotorabdeckungen
• E-Modussteuerung gemäß Klasse I (ISO 10262) Betriebsstunden, • Laufrollenschutz (2 je Seite) und
• 50 A Lichtmaschine • Schallgedämpfte Komfortkabine Kraftstoffverbrauch, Uhr hydraulischer Kettenspanner
• Doppelter Trockenluftfilter • Laminierte Sicherheitsverglasung • Sonstige Anzeigen: Arbeitsmodus, • Kettenführung am Leitrad
mit Staubablassventil (mit (getönt) Drehzahlautomatik, • Angeschraubte
Luftfilterdurchlassanzeige) • 6 flüssigkeitsgedämpfte Glühkerzen, Heckmonitor, Kettenantriebsräder
• Motorölfilter (Patrone) Gummilager Betriebsbedingungen, usw. • Trag- und Laufrollen
• Kraftstofffilter (Patrone) • Einziehbare Frontscheiben (oben • Warnvorrichtungen: Überhitzung, • Verstärkte Kettenglieder mit
• Kraftstoffvorfilter und unten) und Schiebefenster Motorwarnung, Motoröldruck, Bolzendichtungen
• Kühler, Ölkühler und links Lichtmaschine, Kraftstoffmangel, • 650 mm Zweistegplatten
Zwischenkühler mit • Intervall-Scheibenwischer Luftfilterdurchlass, Arbeitsmodus,
Staubschutznetz • Scheibenwaschanlage vorne Überlast, usw. ARBEITSAUSRÜSTUNG
• Kühlmittel-Ausgleichsbehälter • Verstellbarer Komfortsitz mit • Warnsummer: Überhitzung, • Flanschbolzen
• Lüfterschutz einstellbaren Armlehnen Motoröldruck, Überlast • Zentrale Abschmierleiste
• Motor mit Silentblocklagerung • Fußrasten • Dichtring an allen Löffelbolzen
• Automatische Drehzahlabsenkung • Elektrische Doppelhupe BELEUCHTUNG • 8,4 m Ausleger und 3,7 m Stiel
• MW/UKW-Radio mit Digitaluhr • 3 Arbeitsscheinwerfer • 3,5 m3 (SAE, PCSA gehäuft) Löffel
HYDRAULIKSYSTEM • A/I-Schalter automat. • 2 Kabinenleuchten
• Betriebsarten Wahlschalter Drehzahlabsenkung VERSCHIEDENES
• Motordrehzahl-Sensorsystem • Sicherheitsgurt, 2-Punkt-Automatik OBERWAGEN • Standard-Werkzeugsatz
• E-P-Kontrollsystem • Getränkehalter
• Abdeckbleche • Abschließbare
• Druckzuschaltung (Power Boost) • Zigarettenanzünder
• 13.300 kg Kontergewicht Zugangsabdeckungen
• Automatische Hubkraftverstärkung • Aschenbecher • Kraftstoffniveauanzeige • Verschließbarer
• Ausleger-Betriebsartenwahl • Aufbewahrungsbox
• Elektrische Betankungspumpe mit Kraftstofftankdeckel
• Dämpfungsventil für Vorsteuerkreis • Handschuhfach Automatik-Stop • Rutschfeste Aufstiege, Trittplatten,
• Steuerventil mit Hauptkreis- • Bodenmatte
• Hydraulikölstandsanzeige Handläufe und Stege
Entlastungsventil • Kurze Handgelenk-Bedienhebel
• Werkzeugkasten • Fahrtrichtungsmarkierung am
• Zusatzanschluß für Steuerventil • Klimaautomatik
• Staufach Unterwagen
• Ansaugfilter • Vorsteuerverriegelungshebel
• Rückspiegel (rechts und links) • ICX Datenaufzeichnung
• Hauptstromfilter • Motor-Notschalter
• Schwenkwerk-Feststellbremse • Diebstahlsicherung
• Vorsteuerfilter • Transparentes Dach mit
• Heckkamera
• Rücklauffilter Sonnenrollo
• Elektrische Fettpresse mit
• Schnellaufwärmsystem für • Sonnenblende
Schlauchhaspel
Vorsteuerkreis

22
SONDERAUSRÜSTUNG Die Sonderausrüstung ist vom Bestimmungsland abhängig. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hitachi-Händler.

• H/R-Kabine: Kabine mit OPG- • Zusätzlich 2 Kabinenleuchten • Durchgehender Laufrollenschutz • 7,1 m BE-Ausleger
Schutzdach gemäß Klasse II • Regenschutzdach für Kabine • 750 mm Zweisteg-Bodenplatten • 2,95 m BE-Stiel
(ISO 10262) (mit 2 Kabinenleuchten) • Hammerverrohrung • 900 mm Zweisteg-Bodenplatten • 4,4 m Stiel
• Rohrbruch-Sicherheitsventile • Hammer-/Zangen-Verrohrung • Sitz mit Sitzheizung
• Schwenkwarnlampe • 12 V-Steckdose • Luftgefederter Komfortitz mit
• Fahrwarnalarm • Zusatz-Sicherungskasten Sitzheizung
• Biologisch abbaubares Öl • Überlastwarneinrichtung • Umkehrlüfter
• Vorfilter

23
TECHNISCHE DATEN
ZX870LCH-3 TIEFLÖFFEL

MOTOR OBERWAGEN
Modell ............................ Isuzu AH-6WG1XYSA-03 Geschweißte Kastenprofilkonstruktion aus massiven Stahlplatten für
Typ ................................. 4-Takt wassergekühlt, Direkteinspritzung extremste Belastungen. D-Profil-Rahmen sorgt für Verwindungssteifheit.
Ansaugung ..................... Turbolader
Anzahl der Zylinder ........ 6
Schwenkwerk
Axialkolbenmotor mit im Ölbad laufenden Planetengetriebe.
Nennleistung Einreihiger Kugeldrehkranz mit induktionsgehärteter Innenverzahnung.
ISO 9249, netto, Innenverzahnung und Antriebsritzel laufen im Fettbad. Die Lamellen-
ohne Lüfterleistungs- H/P-Modussteuerung: Feststellbremse für das Schwenkwerk ist federbelastet und wird
aufnahme .................... 397 kW (540 PS) bei 1.800 min-1 (U/Min) hydraulisch gelöst.
EEC 80/1269, netto,
Schwenkgeschwindigkeit ... 7,3 min-1 (U/min)
ohne Lüfterleistungs- H/P-Modussteuerung:
Schwenkdrehmoment ........
aufnahme .................... 397 kW (540 PS) bei 1.800 min-1 (U/Min)
Maximales Drehmoment .. 2.250 Nm (230 kpm) bei 1.500 min-1 (U/min)
Hubraum ........................ 15,681 l Kabine
Eigenständige, großzügig dimensionierte Komfortkabine,
Bohrung und Hub .......... 147 mm x 154 mm
1.005 mm Breite x 1.795 mm Höhe gemäß ISO* Norm. (Kabine mit
Batterien ........................ 2 x 12 V / 170 Ah OPG-Schutzdach gemäß Klasse II (ISO 10262)) Rundumverglasung
für optimale Sichtverhältnisse. Vielfach einstellbarer Komfortsitz mit
HYDRAULIKSYSTEM Armlehnen, mit und ohne Bedienkonsole verstellbar.
* International Standardization Organization
• Arbeitsmodus-Wahlschalter
Allgemeiner Baggermodus / Sondergerätmodus
• Load-Sensing-System UNTERWAGEN
Hauptpumpen ................ 2 Axialkolbenpumpen mit variabler Ketten
Fördermenge Verstärkter X-förmiger Unterwagen. Geschweißter Laufwerksrahmen
Maximaler Ölstrom ...... 2 x 528 l/min in Kastenbauweise aus speziellem Werkstoff. Unterwagenrahmen
Vorsteuerpumpe ............ 1 Zahnradpumpe ist mit dem Laufwerksrahmen verschraubt. Dauergeschmierte
Maximaler Ölstrom ...... 30 l/min Lauf-/Tragrollen, Leiträder und Kettenräder mit schwimmenden
Dichtungen. Die Doppelstegplatten sind aus einer induktionsgehärteten
Walzstahllegierung gefertigt. Gehärtete und abgedichtete Kettenbolzen.
Hydraulikmotoren Hydraulische (Fett-)Kettenspanner mit schockabsorbierenden
Fahrwerk ........................ 2 Axialkolbenmotoren mit Feststellbremse Rückstoßfedern.
Schwenkwerk ................ 2 Axialkolbenmotoren
Anzahl der Rollen und Kettenplatten pro Seite
Entlastungsventileinstellungen Tragrollen ........................... 3
Arbeitsgerätkreis ............ 31,9 MPa (325 kp/cm2) Laufrollen ........................... 9
Schwenkkreis ................ 28,4 MPa (290 kp/cm2) Kettenplatten ..................... 51
Fahrwerkkreis ................ 34,3 MPa (350 kp/cm2) Durchgehender
Vorsteuerkreis ................ 3,9 MPa (40 kp/cm2) Laufrollenschutz ................. 1
Leistungsverstärkung
(Power-Boost) ................ 34,3 MPa (350 kp/cm2) Fahrwerk
Separater Antrieb der Ketten über je einen drehmomentstarken
Axialkolbenmotor mit Planetengetriebe erlaubt gegenläufige
Hydraulikzylinder
Drehrichtung. Die Kettenräder sind austauschbar. Die Lamellen-
Hochfeste Kolbenstangen und Rohre. Endlagendämpfungen im
Feststellbremse ist federbelastet und wird hydraulisch gelöst.
Ausleger- und Stielzylinder garantieren einen kontrollierten und
Automatikgetriebe: schnell-langsam.
schockfreien Anschlag an den Zylinderhubenden.
Fahrgeschwindigkeiten ..... Schnellgang: 0 bis 4,1 km/h
Abmessungen Langsam: 0 bis 3,1 km/h
Stangendurch-
Anzahl Bohrung Maximale Zugkraft ............ 560 kN (57.100 kgf)
messer
Ausleger 2 215 mm 150 mm
Steigfähigkeit .................... 70 % (35°) kontinuierlich
Stiel 1 225 mm 160 mm

Löffel 1 200 mm 140 mm

Löffel (BE) 1 215 mm 150 mm

Hydraulikfilter
Die Hydraulikkreise sind mit hochwertigen Hydraulikfiltern ausgestattet.
Saugleitung mit Ansaugfilter, Volldurchlauffilter für Rücklaufleitung und
Schwenk- und Fahrwerk-Überlaufleitungen.

BEDIENUNGSELEMENTE
Vorsteuerungen. Original HITACHI-Dämpfungsventil und
Schnellwarmlaufsystem für Vorsteuerkreis.
Gerätehebel ................... 2
Fahrhebel mit Pedalen ... 2

24
GEWICHTE UND BODENDRUCK FÜLLMENGEN
3
Ausgestattet mit 8,4 m H-Ausleger, 3,7 m H-Stiel und 3,5 m Löffel für Liter
Schwersteinsatz (SAE, PCSA gehäuft). Kraftstofftank ..................................................................... 1.120,0
Ketten- Motorkühlmittel .................................................................. 116,0
Plattenbreite Betriebsgewicht Bodendruck
plattentyp Motoröl ............................................................................... 57,0
650 mm 84.100 kg 114 kPa (1,17 kp/cm2) Schwenkwerk (je Seite) ...................................................... 15,0
Zweisteg- Fahrwerk (je Seite) ............................................................. 11,0
750 mm 84.800 kg*1 100 kPa (1,02 kp/cm2)
platte
Hydrauliksystem ................................................................. 790,0
900 mm 85.700 kg*1 84 kPa (0,86 kp/cm2)
Hydrauliköltank .................................................................. 500,0
*1
3,5 m Löffel (geeignet für Materialien mit einer Dichte bis 1.800 kg/m3 oder
3

weniger)

Ausgestattet mit 7,1 m BE-Ausleger, 2,95 m BE-Stiel und 4,3 m3 Löffel


für Schwersteinsatz (SAE, PCSA gehäuft).
Ketten-
Plattenbreite Betriebsgewicht Bodendruck
plattentyp
650 mm 84.200 kg 114 kPa (1,17 kp/cm2)
Zweisteg- *1
750 mm 84.900 kg 100 kPa (1,02 kp/cm2)
platte
900 mm 85.800 kg*1 84 kPa (0,86 kp/cm2)
*1
4,3 m Löffel (geeignet für Materialien mit einer Dichte bis 1.800 kg/m3 oder
3

weniger)

Ausgestattet mit 7,1 m BE-Ausleger, 3.7 m H-Stiel und 3.7 m3 Löffel für
Schwersteinsatz (SAE, PCSA gehäuft).
Ketten-
Plattenbreite Betriebsgewicht Bodendruck
plattentyp
650 mm 83.600 kg 114 kPa (1,16 kp/cm2)
Zweisteg-
750 mm 84.300 kg 99 kPa (1,01 kp/cm2)
platte
900 mm 85.300 kg 84 kPa (0,85 kp/cm2)

TIEFLÖFFELARBEITSAUSRÜSTUNG
Ausleger und Stiel als Kastenprofil-Schweißkonstruktion. Eine Reihe
von Auslegern und Stielen sind verfügbar. Löffel als hochfeste
Schweißkonstruktion.

Der ZX870LCH-3 stellt die Schwersteinsatz-Ausführung dar und kann


mit verstärktem H-Ausleger bzw. BE-Ausleger und H-Stiel bzw. BE-Stiel
ausgestattet werden.

Tieflöffel
Fassungsvermögen Breite ZX870LCH -3

SAE, PCSA Ohne Mit Anzahl der Zähne Gewicht 7,1 m BE-Ausleger 8,4 m H-Ausleger
CECE gehäuft
gehäuft Seitenschneiden Seitenschneiden 2,95 m BE-Stiel 3,7 m H-Stiel 3,7 m H-Stiel
3 3
2,9 m 2,6 m 1.590 mm 1.780 mm 5 2.700 kg X

3,5 m3 3,1 m3 1.850 mm 2.040 mm 5 2.950 kg X


3 3
4,5 m 3,9 m 2.120 mm 2.190 mm 5 3.970 kg X X
*1 3 3
3,5 m 3,1 m 1.870 mm 1.890 mm 5 3.790 kg X
*1
3,7 m3 3,2 m3 1.950 mm 1.970 mm 5 3.900 kg X X
*1 3 3
4,3 m 3,8 m 2.090 mm 2.110 mm 5 4.270 kg X X
*2
1,9 m3 1,7 m3 — 1.490 mm 3 4.200 kg X
*2
2,2 m3 2,0 m3 — 1.580 mm 3 4.400 kg X X

Reißzahn 1 2.680 kg

650 mm Zweistegplatte

Verwendeter Kettenplattentyp 750 mm Zweistegplatte

900 mm Zweistegplatte
*1 *2 3
Felslöffel Aufreißlöffel Geeignet für Materialien mit einer Dichte bis 1.800 kg/m oder weniger.
Schwersteinsatz X Kann nicht montiert werden — Nicht zutreffend

Geeignete Kettenplatten: 650 mm; Steinbruch, trockenes Flussbett, fester Untergrund


750 mm; mittelfester bis weicher Untergrund
900 mm; weicher Untergrund

25
TECHNISCHE DATEN / HUBKRÄFTE
ZX870LCH-3

ABMESSUNGEN

Einheit: mm

ZX870LCH -3*2

A Abstand Mitte Kettenrad zu Mitte Leitrad 5.110

B Unterwagenlänge 6.360
*1
C Kontergewicht-Freiraum 1.680

D Schwenkradius hinten 4.600

D’ Länge hinten 4.520

E Gesamtbreite des Oberwagens 4.120

F Gesamthöhe über Kabine 3.780


*1
G Mindestbodenfreiheit 890

H Spurweite: ausgefahren (eingefahren) 3 450 (2.830)

I Bodenplattenbreite G 650 G 750 G 900

J Unterwagenbreite: ausgefahren (eingefahren) 4.100 (3.480) 4.200 (3.580) 4.350 (3.730)

K Gesamtbreite 4.430

L Gesamtlänge 14.770
*2
M Gesamthöhe des Auslegers 4.570

N Kettenhöhe 1.500

*1
Ohne Bodenplattenstege G: Zweistegplatten
*2
Ausgestattet mit 8,4 m H-Ausleger und 3,7 m H-Stiel

ARBEITSBEREICHE

Einheit: mm
Meter
15 ZX870LCH -3
14
13 E Auslegerlänge 7,1 m BE-Ausleger 8,4 m H-Ausleger
12
11
Stiellänge 2,95 m BE-Stiel 3,7 m H-Stiel 3,7 m H-Stiel
10
9
8
A Max. Reichweite 12.340 12.820 14.100
7
6 C A’ Max. Reichweite (am Boden) 12.020 12.510 13.820
5
4 D B Max. Grabtiefe 7.140 7.820 8.870
3
2
1
B’ Max. Grabtiefe (8’ Ebene) 7.000 7.690 8.740
0
1
Grundlinie C Max. Schnitthöhe 12.010 12.130 13.000
2
F
3
B
D Max. Schütthöhe 8.130 8.180 9.080
4 B'
5 8'
6
E Min. Schwenkradius 5.210 5.090 5.950
7
8 F Max. Vertikalwand 4.100 6.090 6.840
9
10 Löffel-Losbrechkraft* ISO 472 kN (48.200 kgf) 402 kN (41.000 kgf) 402 kN (41.000 kgf)
11
A'
12
13
Löffel-Losbrechkraft* SAE: PCSA 411 kN (41.900 kgf) 359 kN (36.600 kgf) 359 kN (36.600 kgf)
A
14
Reißkraft* ISO 394 kN (40.200 kgf) 324 kN (33.100 kgf) 324 kN (33.100 kgf)
21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 0

Meter
Reißkraft* SAE: PCSA 378 kN (38.600 kgf) 316 kN (32.200 kgf) 316 kN (32.200 kgf)

Mit SAE-Löffel: PCSA *4,3 m3 3,7 m3 3,5 m3

Ohne Bodenplattenstege * Bei Druckzuschaltung

26
Metrische Abmessungen
Die Hubkraft wird durch den im Überlastalarmgeber eingestellten Druck definiert. Wenn A: Ausladung
der Hydraulikdruck den eingestellten Druck erreicht, ertönt die akustische Anzeige. Die
in der Tabelle angegebenen Werte gelten bei ausgeschalteter Überlastwarneinrichtung B: Lastpunkthöhe
und bei eingefahrenem Löffelzylinder. C: Hubkraft

ZX870LCH-3 (OHNE LÖFFEL) Werte über die Front Werte über die Seite bzw. 360° Einheit: 1.000 kg

Ausladung
Last- Bei max. Reichweite
Bedingungen punkt- 3,0 m 4,0 m 5,0 m 6,0 m 8,0 m 10,0 m
höhe
Meter

BE-Ausleger 7,1 m 9,0 m *17,6 *17,6 7,8


BE-Stiel 2,95 m 8,0 m *21,3 *21,3 *16,9 *16,9 8,6
Kettenplatte 650 mm
6,0 m *31,1 *31,1 *26,9 *26,9 *22,3 22,0 *16,4 *16,4 9,5
4,0 m *32,4 32,1 *24,5 21,0 *17,1 14,9 *16,8 14,8 10,0
2,0 m *36,3 30,1 *26,5 19,9 *20,0 14,5 *18,0 14,3 10,1
0 *36,0 *36,0 *36,9 29,1 *27,0 19,3 *20,6 14,8 9,7
-2,0 m *28,7 *28,7 *40,2 *40,2 *40,2 38,7 *34,3 28,9 *25,2 19,1 *21,5 16,7 8,9
-4,0 m *36,8 *36,8 *32,0 *32,0 *27,4 *27,4 *20,5 *20,5 7,4
BE-Ausleger 7,1 m 9,0 m *14,9 *14,9 *11,2 *11,2 8,5
H-Stiel 3,7 m 8,0 m *17,6 *17,6 *10,9 *10,9 9,2
Kettenplatte 650 mm
6,0 m *21,0 *21,0 *12,1 *12,1 *10,8 *10,8 10,1
4,0 m *37,2 *37,2 *30,5 *30,5 *23,5 21,5 *17,8 15,3 *11,2 *11,2 10,6
2,0 m *42,7 40,8 *35,4 31,0 *25,9 20,4 *21,1 14,8 *12,2 *12,2 10,6
0 *42,7 39,3 *37,3 29,7 *27,2 19,6 *19,7 14,4 *14,1 13,8 10,3
-2,0 m *43,0 39,0 *36,0 29,2 *26,4 19,3 *17,8 15,3 9,5
-4,0 m *43,3 *43,3 *36,5 *36,5 *31,0 29,4 *21,9 19,5 *21,3 19,1 8,1
-5,0 m *36,4 *36,4 *31,0 *31,0 *26,2 *26,2 *20,8 *20,8 7,1
H-Ausleger 8,4 m 10,0 m *12,5 *12,5 9,4
H-Stiel 3,7 m 8,0 m *17,3 *17,3 *16,1 15,6 *12,0 *12,0 10,7
Kettenplatte 650 mm
6,0 m *30,1 *30,1 *24,9 *24,9 *19,6 *19,6 *17,0 15,2 *12,1 12,1 11,4
4,0 m *31,1 30,4 *22,4 20,2 *18,4 14,5 *12,7 11,2 11,8
2,0 m *29,4 28,4 *24,7 19,0 *19,6 13,9 *13,8 10,8 11,9
0 *25,9 18,3 *20,3 13,5 *15,7 11,0 11,6
-2,0 m *34,2 27,6 *25,6 18,1 *19,9 13,4 *17,7 12,0 10,9
-4,0 m *30,7 28,0 *23,4 18,3 *18,0 14,1 9,7
-6,0 m *27,5 *27,5 *24,1 *24,1 *17,5 *17,5 7,9

ZX870LCH-3 (OHNE LÖFFEL) Werte über die Front Werte über die Seite bzw. 360° Einheit: 1.000 kg

Ausladung
Last- Bei max. Reichweite
Bedingungen punkt- 3,0 m 4,0 m 5,0 m 6,0 m 8,0 m 10,0 m
höhe
Meter

H-Ausleger 8,4 m 10,0 m *12,5 *12,5 9,4


H-Stiel 3,7 m 8,0 m *17,3 *17,3 *16,1 15,9 *12,0 *12,0 10,7
Kettenplatte 900 mm
6,0 m *30,1 *30,1 *24,9 *24,9 *19,6 *19,6 *17,0 15,5 *12,1 *12,1 11,4
4,0 m *31,1 30,9 *22,4 20,5 *18,4 14,8 *12,7 11,4 11,8
2,0 m *29,4 28,9 *24,7 19,4 *19,6 14,2 *13,8 11,0 11,9
0 *25,9 18,7 *20,3 13,8 *15,7 11,3 11,6
-2,0 m *34,2 28,2 *25,6 18,5 *19,9 13,6 *17,7 12,2 10,9
-4,0 m *30,7 28,6 *23,4 18,7 *18,0 14,4 9,7
-6,0 m *27,5 *27,5 *24,1 *24,1 *17,5 *17,5 7,9

Hinweis: 1. Angaben basieren auf ISO 10567.


2. Die Hubkraft der ZAXIS Serie überschreitet nicht 75 % der Kipplast, wenn die Maschine
auf festem, ebenem Boden steht, bzw. bei 87 % der vollen Hydraulikkapazität.
3. Der Lastpunkt ist die Mittellinie des Löffelbolzens am Stiel.
4. *Gekennzeichnete Werte sind durch die Hydraulikleistung begrenzt.
5. 0 m = ebenerdig.

27
AUSRÜSTUNG
ZX870LCH-3 TIEFLÖFFEL

STANDARDAUSRÜSTUNG Die Standardausrüstung ist vom Bestimmungsland abhängig. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hitachi-Händler.

MOTOR KABINE MULTIFUNKTIONSMONITOR UNTERWAGEN


• H/P-Modussteuerung • H/R-Kabine • Betriebsanzeige: • Fahrwerk-Feststellbremse
• P-Modussteuerung • Kabine mit OPG-Schutzdach Wassertemperatur, • Fahrmotorabdeckungen
• E-Modussteuerung gemäß Klasse II (ISO 10262) Betriebsstunden, • Hydraulischer Kettenspanner
• 50 A Lichtmaschine • Schallgedämpfte Komfortkabine Kraftstoffverbrauch, Uhr • Kettenführung am Leitrad
• Doppelter Trockenluftfilter • Fest installierte Frontscheibe aus • Sonstige Anzeigen: Arbeitsmodus, • Angeschraubte
mit Staubablassventil (mit Verbundglas Drehzahlautomatik, Kettenantriebsräder
Luftfilterdurchlassanzeige) • 6 flüssigkeitsgedämpfte Glühkerzen, Heckmonitor, • Trag- und Laufrollen
• Motorölfilter (Patrone) Gummilager Betriebsbedingungen, usw. • Verstärkte Kettenglieder mit
• Kraftstofffilter (Patrone) • Schiebefenster links • Warnvorrichtungen: Überhitzung, Bolzendichtungen
• Kraftstoffvorfilter • Intervall-Scheibenwischer Motorwarnung, Motoröldruck, • Durchgehender Laufrollenschutz
• Kühler, Ölkühler und • Scheibenwaschanlage vorne Lichtmaschine, Kraftstoffmangel, • 650 mm Zweistegplatten
Zwischenkühler mit • Verstellbarer Komfortsitz mit Luftfilterdurchlass, Arbeitsmodus,
Staubschutznetz einstellbaren Armlehnen Überlast, usw. ARBEITSAUSRÜSTUNG
• Kühlmittel-Ausgleichsbehälter • Fußrasten • Warnsummer: Überhitzung, • Flanschbolzen
• Lüfterschutz • Elektrische Doppelhupe Motoröldruck, Überlast • Zentrale Abschmierleiste
• Motor mit Silentblocklagerung • MW/UKW-Radio mit Digitaluhr • Dichtring an allen Löffelbolzen
• Automatische Drehzahlabsenkung • A/I-Schalter automatische BELEUCHTUNG • 8,4 m H-Ausleger und 3,7 m H-Stiel
Drehzahlabsenkung • 3 Arbeitsscheinwerfer • Schutzplatten und
HYDRAULIKSYSTEM • Sicherheitsgurt, 2-Punkt-Automatik • 2 Kabinenleuchten Schutzprofilstreben
• Betriebsarten Wahlschalter • Getränkehalter • 3,5 m3 (SAE, PCSA
• Motordrehzahl-Sensorsystem • Zigarettenanzünder OBERWAGEN gehäuft) Felslöffel (mit zwei
• E-P-Kontrollsystem • Aschenbecher Seitenschutzplatten)
• Abdeckbleche
• Druckzuschaltung (Power Boost) • Aufbewahrungsbox
• 13.300 kg Kontergewicht
• Automatische Hubkraftverstärkung • Handschuhfach • Kraftstoffniveauanzeige VERSCHIEDENES
• Ausleger-Betriebsartenwahl • Bodenmatte
• Heckkamera • Standard-Werkzeugsatz
• Dämpfungsventil für Vorsteuerkreis • Kurze Handgelenk-Bedienhebel • Hydraulikölstandsanzeige • Abschließbare
• Steuerventil mit Hauptkreis- • Klimaautomatik
• Werkzeugkasten Zugangsabdeckungen
Entlastungsventil • Vorsteuerverriegelungshebel
• Staufach • Verschließbarer
• Zusatzanschluss für Steuerventil • Motor-Notschalter
• Rückspiegel (rechts und links) Kraftstofftankdeckel
• Ansaugfilter • Transparentes Dach mit
• Schwenkwerk-Feststellbremse • Rutschfeste Aufstiege, Trittplatten,
• Hauptstromfilter Sonnenrollo
• Elektrische Betankungspumpe mit Handläufe und Stege
• Vorsteuerfilter • Sonnenblende
Automatik-Stop • Fahrtrichtungsmarkierung am
• Rücklauffilter • Elektrische Fettpresse mit Unterwagen
• Schnellaufwärmsystem für Schlauchhaspel • ICX Datenaufzeichnung
Vorsteuerkreis • Diebstahlsicherung

28
SONDERAUSRÜSTUNG Die Sonderausrüstung ist vom Bestimmungsland abhängig. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hitachi-Händler.

• Rohrbruch-Sicherheitsventile • Zusatzverrohrung • Frontscheiben-Schutzgitter, unten • 7,1 m BE-Ausleger


• Schwenkwarnlampe • Hammerverrohrung • Frontscheiben-Schutzgitter, oben • 2,95 m BE-Stiel
• Fahrwarnalarm • Hammer-/Zangenverrohrung • Komfortsitz mit Sitzheizung • 750 mm Zweisteg-Bodenplatten
• Biologisch abbaubares Öl • 12 V-Steckdose • Luftgefederter Komfortsitz mit • 900 mm Zweisteg-Bodenplatten
• Zusätzlich 2 Kabinenleuchten • Zusatz-Sicherungskasten Sitzheizung
• Vorfilter • Überlastwarneinrichtung • Umkehrlüfter

29
TRANSPORT

TRANSPORT

OBERWAGEN

A A B Gesamtbreite Gewicht

ZX850LC-3 6.040 mm 2.960 mm 3.500 mm 27.300 kg

B *ZX870LCH-3 6.040 mm 2.960 mm 3.500 mm 27.500 kg

* Ausgestattet mit H/R-Kabine

LAUFWERKSRAHMEN

Plattenbreite A B Gesamtbreite Gewicht

650 mm 6.360 mm 1.500 mm 1.330 mm 12.100 kg


B ZX850LC-3 750 mm 6.360 mm 1.500 mm 1.330 mm 12.400 kg

900 mm 6.360 mm 1.500 mm 1.425 mm 12.900 kg


A
650 mm 6.360 mm 1.500 mm 1.330 mm 12.400 kg

ZX870LCH-3 750 mm 6.360 mm 1.500 mm 1.330 mm 12.700 kg

900 mm 6.360 mm 1.500 mm 1.425 mm 13.200 kg

GEGENGEWICHT

A B Gesamthöhe Gewicht

B 3.360 mm 720 mm 1.620 mm 13.300 kg

BASISMASCHINE (OHNE GEGENGEWICHT)

A Plattenbreite A B Gesamtbreite Gewicht

650 mm 7.080 mm 3.670 mm 3.600 mm 51.500 kg

ZX850LC-3 750 mm 7.080 mm 3.670 mm 3.600 mm 52.200 kg


B
900 mm 7.080 mm 3.670 mm 3.750 mm 53.100 kg

650 mm 7.080 mm 3.790 mm 3.600 mm 52.300 kg

*ZX870LCH-3 750 mm 7.080 mm 3.790 mm 3.600 mm 53.000 kg

900 mm 7.080 mm 3.790 mm 3.750 mm 53.900 kg

* Ausgestattet mit H/R-Kabine

30
TRANSPORT

AUSLEGER

Ausleger A B Gesamtbreite Gewicht

7,1 m BE 7.490 mm 2.700 mm 1.450 mm 7.670 kg


B
8,4 m H 8.780 mm 2.500 mm 1.450 mm 8.200 kg

8,4 m 8.780 mm 2.500 mm 1.450 mm 8.200 kg


A

STIEL

Stiel A B Gesamtbreite Gewicht

2,95 m BE 4.460 mm 1.660 mm 850 mm 4.650 kg


B
3,7 m H 5.290 mm 1.420 mm 820 mm 4.510 kg

3,7 m 5.290 mm 1.420 mm 820 mm 4.330 kg


A
4,4 m 5.880 mm 1.420 mm 820 mm 4.660 kg

LÖFFEL
Fassungsvermögen

SAE, PCSA CECE A B Gesamtbreite Gewicht


gehäuft gehäuft

B 2,9 m3 2,6 m3 2.210 mm 1.910 mm 1.780 mm 2.700 kg


3 3
3,5 m 3,1 m 2.210 mm 1.910 mm 2.040 mm 2.950 kg

4,5 m3 3,9 m3 2.320 mm 2.000 mm 2.190 mm 3.970 kg


A 3 3
*3,5 m 3,1 m 2.240 mm 1.920 mm 1.890 mm 3.790 kg

*3,7 m3 3,2 m3 2.240 mm 1.920 mm 1.970 mm 3.900 kg

*4,3 m3 3,8 m3 2.310 mm 2.000 mm 2.110 mm 4.270 kg

* Felslöffel

AUSLEGERZYLINDER 850 kg X 2 AUSLEGERZYLINDERSCHLAUCH LINKER LAUFSTEG


Gesamthöhe: 410 mm 13 kg X 2 / 9 kg X 2 Gesamthöhe: 150 mm

2.840 mm 44 kg
1.540 mm 515
mm
515
mm 2.340 mm

515 26 kg
mm
1.400 mm

515 30 kg
mm
1.700 mm

31
TECHNISCHE DATEN
ZX870H-3 HOCHLÖFFEL

MOTOR OBERWAGEN
Modell ............................ Isuzu AH-6WG1XYSA-03 Geschweißte Kastenprofilkonstruktion aus massiven Stahlplatten für
Typ ................................. 4-Takt wassergekühlt, Direkteinspritzung extremste Belastungen. D-Profil-Rahmen sorgt für Verwindungssteifheit.
Ansaugung ..................... Turbolader
Anzahl der Zylinder ........ 6
Schwenkwerk
Axialkolbenmotor mit im Ölbad laufenden Planetengetriebe.
Nennleistung Einreihiger Kugeldrehkranz mit induktionsgehärteter Innenverzahnung.
ISO 9249, netto, Innenverzahnung und Antriebsritzel laufen im Fettbad. Die Lamellen-
ohne Lüfterleistungs- H/P-Modussteuerung: Feststellbremse für das Schwenkwerk ist federbelastet und wird
aufnahme .................... 397 kW (540 PS) bei 1.800 min-1 (U/Min) hydraulisch gelöst.
EEC 80/1269, netto,
Schwenkgeschwindigkeit ... 7,3 min-1 (U/min)
ohne Lüfterleistungs- H/P-Modussteuerung:
Schwenkdrehmoment ........
aufnahme .................... 397 kW (540 PS) bei 1.800 min-1 (U/Min)
Maximales Drehmoment .. 2.250 Nm (230 kpm) bei 1.500 min-1 (U/min)
Hubraum ........................ 15,681 l Kabine
Eigenständige, großzügig dimensionierte Komfortkabine,
Bohrung und Hub .......... 147 mm x 154 mm
1.005 mm Breite x 1.795 mm Höhe gemäß ISO* Norm. (Kabine mit
Batterien ........................ 2 x 12 V / 170 Ah OPG-Schutzdach gemäß Klasse II (ISO 10262))
Rundumverglasung für optimale Sichtverhältnisse. Vielfach einstellbarer
HYDRAULIKSYSTEM Komfortsitz mit Armlehnen, mit und ohne Bedienkonsole verstellbar.
* International Standardization Organization
• Load-Sensing-System
Hauptpumpen ................ 2 Axialkolbenpumpen mit variabler
Fördermenge UNTERWAGEN
Maximaler Ölstrom ...... 2 x 528 l/min Ketten
Vorsteuerpumpe ............ 1 Zahnradpumpe Verstärkter X-förmiger Unterwagen. Geschweißter Laufwerksrahmen
Maximaler Ölstrom ...... 30 l/min in Kastenbauweise aus speziellem Werkstoff. Unterwagenrahmen
ist mit dem Laufwerksrahmen verschraubt. Dauergeschmierte
Lauf-/Tragrollen, Leiträder und Kettenräder mit schwimmenden
Hydraulikmotoren Dichtungen. Die Doppelstegplatten sind aus einer induktionsgehärteten
Fahrwerk ........................ 2 Axialkolbenmotoren mit Feststellbremse Walzstahllegierung gefertigt. Gehärtete und abgedichtete Kettenbolzen.
Schwenkwerk ................ 2 Axialkolbenmotoren Hydraulische (Fett-)Kettenspanner mit schockabsorbierenden
Rückstoßfedern.
Entlastungsventileinstellungen
Anzahl der Rollen und Kettenplatten pro Seite
Arbeitsgerätkreis ............ 29,4 MPa (300 kp/cm2)
Tragrollen ........................... 3
Schwenkkreis ................ 28,4 MPa (290 kp/cm2)
Laufrollen ........................... 8
Fahrwerkkreis ................ 34,3 MPa (350 kp/cm2)
Kettenplatten ..................... 47
Vorsteuerkreis ................ 3,9 MPa (40 kp/cm2)
Durchgehender
Laufrollenschutz ................. 1
Hydraulikzylinder
Hochfeste Kolbenstangen und Rohre. Endlagendämpfungen im
Ausleger- und Stielzylinder garantieren einen kontrollierten und Fahrwerk
schockfreien Anschlag an den Zylinderhubenden. Separater Antrieb der Ketten über je einen drehmomentstarken
Axialkolbenmotor mit Planetengetriebe erlaubt gegenläufige
Drehrichtung. Die Kettenräder sind austauschbar. Die Lamellen-
Abmessungen
Feststellbremse ist federbelastet und wird hydraulisch gelöst.
Stangendurch- Automatikgetriebe: schnell-langsam.
Anzahl Bohrung
messer
Fahrgeschwindigkeiten ..... Schnellgang: 0 bis 4,1 km/h
Ausleger 2 200 mm 140 mm Langsam: 0 bis 3,1 km/h
Stiel 1 200 mm 140 mm

Löffel 2 180 mm 130 mm Maximale Zugkraft ............ 560 kN (57.100 kgf)

Ausladen 2 130 mm 80 mm
Steigfähigkeit .................... 70 % (35°) kontinuierlich
Horizontal 1 200 mm 140 mm

Hydraulikfilter
Die Hydraulikkreise sind mit hochwertigen Hydraulikfiltern ausgestattet.
Saugleitung mit Ansaugfilter, Volldurchlauffilter für Rücklaufleitung und
Schwenk- und Fahrwerk-Überlaufleitungen.

BEDIENUNGSELEMENTE
Vorsteuerungen. Original HITACHI-Dämpfungsventil und
Schnellwarmlaufsystem für Vorsteuerkreis.
Gerätehebel ................... 2
Fahrhebel mit Pedalen ... 2

32
GEWICHTE UND BODENDRUCK SERVICE-FÜLLMENGEN
3
ZAXIS 870H: Ausgestattet mit 3,6 m Klapplöffel (PSCA gehäuft) Liter
Ketten- Kraftstofftank ..................................................................... 1.120,0
Plattenbreite Betriebsgewicht Bodendruck
plattentyp Motorkühlmittel .................................................................. 116,0
Zweisteg- Motoröl ............................................................................... 57,0
650 mm 85.100 kg 132 kPa (1,34 kp/cm2)
platte Schwenkwerk (je Seite) ...................................................... 15,0
Fahrwerk (je Seite) ............................................................. 11,0
ZAXIS 870H: Ausgestattet mit 4,0 m3 Klapplöffel (PSCA gehäuft) Hydrauliksystem ................................................................. 790,0
Ketten- Hydrauliköltank .................................................................. 500,0
Plattenbreite Betriebsgewicht Bodendruck
plattentyp
Zweisteg-
650 mm 84.600 kg 130 kPa (1,32 kp/cm2)
platte

HOCHLÖFFEL
Ausleger und Stiel als Kastenprofil-Schweißkonstruktion. Effizientes,
automatisches Nivellieren durch einfache Hebelbetätigung, da der
parallele Verbindungsmechanismus für einen konstanten Grabwinkel
sorgt. Der Zylinderkreis für die Nivellierung hält die Löffelhöhe konstant.
(Nivellierautomatik)

Hochlöffel (PCSA gehäuft)


Fassungs- Anzahl der
Typ Breite Gewicht Löffeltyp
vermögen Zähne
3,6 m3 2.300 mm 6 6.080 kg Felslöffel
Klapplöffel
3
4,0 m 2.460 mm 6 5.620 kg Standardlöffel
3
4,0 m 2.360 mm 6 4.980 kg Felslöffel
Kipplöffel
4,4 m3 2.520 mm 6 4.630 kg Standardlöffel

Hochlöffel (Transportdaten)
Löffelinhalt A B Max. Breite Gewicht Typ
3
3,6 m 2.280 mm 2.570 mm 2.300 mm 6.080 kg Fels-Klapplöffel

4,0 m3 2.300 mm 2.570 mm 2.460 mm 5.620 kg Standard-Klapplöffel B

4,0 m3 2.290 mm 2.560 mm 2.360 mm 4.980 kg Fels-Kipplöffel

4,4 m3 2.290 mm 2.560 mm 2.520 mm 4.630 kg Standard-Kipplöffel

33
TECHNISCHE DATEN / TRANSPORT
ZX870H-3 HOCHLÖFFEL

ABMESSUNGEN

E und D

Einheit: mm
ZX870H -3

A Abstand Mitte Kettenrad zu Mitte Leitrad 4.590

B Unterwagenlänge 5.840
* C Kontergewicht-Freiraum 1.680

D Schwenkradius hinten 4.600

E Länge hinten 4.520

F Gesamtbreite des Oberwagens 4.120


*1 G Gesamthöhe über Kabine 3.780
*1 G’ Gesamthöhe über erhöhte Kabine (Option) 4.880

H Mindestbodenfreiheit 890

I Spurweite: ausgefahren (eingefahren) 3.450 (2.830)

J Bodenplattenbreite G 650

K Unterwagenbreite: ausgefahren (eingefahren) 4.100 (3.480)

L Gesamtlänge 14.110

M Gesamtbreite 4.430

N Gesamthöhe des Auslegers 4.900

*1
Ohne Bodenplattenstege G: Zweistegbodenplatten

ARBEITSBEREICHE

Einheit: mm
Meter
15 ZX870H -3
14
13
Klapplöffel Kipplöffel
12
11
10 A Min. Reichweite 3.310 3.110
9
8 B Min. Nivellierweite 5.730
7
6
5
F
H
C Nivellierweite 3.860
4
3
G D Max. Grabweite 10.000
2
1 E Max. Grabtiefe 4.970
0
1
F Max. Schnitthöhe 10.860
2 Grundlinie
E
3
4
G Max. Schütthöhe 7.910 4.970
5
6 A H Max. Löffelöffnung 1.600 —
7
8 C B Vorschubkraft kN (kgf, lbf) 441,3 (45.000)
9
10
11
Losbrechkraft kN (kgf, lbf) 431,5 (44.000)
D
12
13
Ohne Bodenplattenstege
14

18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 0

Meter

34
TRANSPORT

BASISMASCHINE (OHNE GEGENGEWICHT)

A Plattenbreite A B Gesamtbreite Gewicht

ZX870H-3 650 mm 6.770 mm 3.790 mm 3.600 mm 50.400 kg

B
ERHÖHTE KABINE (Option)

BASIS STUFE
Gesamtbreite: 1.000 mm

1.820 mm
GEGENGEWICHT 13.300 kg Gesamthöhe: 350 mm 480 mm
Gesamthöhe: 1.620 mm Gewicht 33 kg
1.000 mm
1.100 mm

Gesamthöhe: 350 mm 950 mm


Gewicht 88 kg
Gewicht: 630
1.650 mm
720 mm
Gesamthöhe: 350 mm 950 mm
3.360 mm Gewicht 115 kg

1.230 mm

LAUFWERKSRAHMEN

Plattenbreite A B Gesamtbreite Gewicht

ZX870H-3 650 mm 5.840 mm 1.500 mm 1.330 mm 11.200 kg


B

FRONTAUSRÜSTUNG

Löffelinhalt
3.200 mm

Gewicht Gesamtbreite
(PCSA gehäuft)

3,6 m3 17.500 kg 2.400 mm


3
4,0 m 17.000 kg 2.560 mm
9.800 mm

FRONTAUSRÜSTUNG (ohne Hochlöffel)


Gewicht: 11.400 kg
Gesamtbreite: 1.450 mm
3.070 mm

7.770 mm

Siehe Daten zum Laufsteg auf S. 31.


Siehe Daten zum Hochlöffel auf S. 33.

35
AUSRÜSTUNG
ZX870H-3 HOCHLÖFFEL

STANDARDAUSRÜSTUNG Die Standardausrüstung ist vom Bestimmungsland abhängig. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hitachi-Händler.

MOTOR KABINE MULTIFUNKTIONSMONITOR UNTERWAGEN


• H/P-Modussteuerung • H/R-Kabine • Betriebsanzeige: • Fahrwerk-Feststellbremse
• P-Modussteuerung • Kabine mit OPG-Schutzdach Wassertemperatur, • Fahrmotorabdeckungen
• E-Modussteuerung gemäß Klasse II (ISO 10262) Betriebsstunden, • Durchgehender Laufrollenschutz
• 50 A Lichtmaschine • Schallgedämpfte Komfortkabine Kraftstoffverbrauch, Uhr • Kettenführung am Leitrad
• Doppelter Trockenluftfilter • Fest installierte Frontscheibe aus • Sonstige Anzeigen: • Angeschraubte
mit Staubablassventil (mit Verbundglas Drehzahlautomatik, Kettenantriebsräder
Luftfilterdurchlassanzeige) • 6 flüssigkeitsgedämpfte Glühkerzen, Heckmonitor, • Trag- und Laufrollen
• Motorölfilter (Patrone) Gummilager Betriebsbedingungen, usw. • Verstärkte Kettenglieder mit
• Kraftstofffilter (Patrone) • Schiebefenster links • Warnvorrichtungen: Überhitzung, Bolzendichtungen
• Kraftstoffvorfilter • Intervall-Scheibenwischer Motorwarnung, Motoröldruck, • 650 mm Zweistegbodenplatten
• Kühler, Ölkühler und • Scheibenwaschanlage vorne Lichtmaschine, Kraftstoffmangel,
Zwischenkühler mit • Verstellbarer Komfort-Sitz mit Luftfilterdurchlass, Überlast, usw. ARBEITSAUSRÜSTUNG
Staubschutznetz einstellbaren Armlehnen • Warnsummer: Überhitzung, • Nivellierautomatik (Parallelführung
• Kühlmittel-Ausgleichsbehälter • Elektrische Doppelhupe Motoröldruck, Überlast der Ladeschaufel)
• Lüfterschutz • MW/UKW-Radio mit Digitaluhr • Doppelte Bolzenlagerung von
• Motor mit Silentblocklagerung • A/I-Schalter automatische BELEUCHTUNG Ausleger/Stiel/Löffel
• Automatische Drehzahlabsenkung Drehzahlabsenkung • 3 Arbeitsscheinwerfer • Bolzendichtringe mit zwei
• Sicherheitsgurt, 2-Punkt-Automatik • 2 Kabinenleuchten Dichtlippen und O-Ring mit
HYDRAULIKSYSTEM • Getränkehalter Schutzring am Stielkopf.
• Motordrehzahl-Sensorsystem • Zigarettenanzünder OBERWAGEN • 3,6 m3 (PCSA gehäuft)
• E-P-Kontrollsystem • Aschenbecher Ladeschaufel
• Abdeckbleche
• Dämpfungsventil für Vorsteuerkreis • Aufbewahrungsbox • 13.300 kg Kontergewicht
• Steuerventil mit Hauptkreis- • Handschuhfach VERSCHIEDENES
• Kraftstoffniveauanzeige
Entlastungsventil • Bodenmatte
• Elektrische Betankungspumpe mit • Standard-Werkzeugsatz
• Ansaugfilter • Kurze Handgelenk-Bedienhebel
Automatik-Stop • Abschließbare
• Hauptstromfilter • Klimaautomatik
• Hydraulikölstandsanzeige Zugangsabdeckungen
• Vorsteuerfilter • Vorsteuerverriegelungshebel
• Werkzeugkasten • Verschließbarer
• Rücklauffilter • Motor-Notschalter
• Staufach Kraftstofftankdeckel
• Schnellaufwärmsystem für • Transparerentes Dach mit
• Rückspiegel (rechts und links) • Rutschfeste Aufstiege, Trittplatten,
Vorsteuerkreis Sonnenrollo
• Schwenkwerk-Feststellbremse Handläufe und Stege
• Sonnenblende
• Heckkamera • Fahrtrichtungsmarkierung am
• Elektrische Fettpresse mit Unterwagen
Schlauchhaspel • ICX Datenaufzeichnung
• Diebstahlsicherung

SONDERAUSRÜSTUNG Die Sonderausrüstung ist vom Bestimmungsland abhängig. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hitachi-Händler.

• Schwenkwarnlampe • Zusätzlich 2 Kabinenleuchten • Komfortsitz mit Sitzheizung • 4,0 m3 (PCSA gehäuft)


• Fahrwarnalarm • Regenschutzdach für Kabine • Luftgefederter Komfortsitz mit Ladeschaufel
• Biologisch abbaubares Öl • 12 V-Steckdose Sitzheizung (Kipplöffel)
• Vorfilter • Zusatz-Sicherungskasten • Erhöhte Kabine • 4,4 m3 (PCSA gehäuft)
• Umkehrlüfter Standard-Ladeschaufel
(Kipplöffel)
• 4,0 m3 (PCSA gehäuft)
Standard-Ladeschaufel
(Klapplöffel)

Vor dem Einsatz der Maschine, einschließlich der Satellitenkommunikation, Diese Spezifikationen können ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden. Die Abbildungen
in einem anderen Land als dem Bestimmungsland sind eventuell und Fotografien zeigen die Standardmodelle und können Sonderausrüstungen, Zubehör und alle
Modifikationen erforderlich, damit sie die örtlichen Bestimmungen (einschl. Standardausrüstungen mit einigen Farb- und Eigenschaftsunterschieden enthalten oder auch nicht.
Sicherheitsvorschriften) und Gesetze erfüllt. Daher dieses Fahrzeug weder Lesen und verstehen Sie das Bedienungshandbuch vor dem Gebrauch, um einen einwandfreien
exportieren noch außerhalb des Bestimmungslandes einsetzen, bevor nicht Betrieb zu gewährleisten.
die Erfüllung der örtlichen Bestimmungen sichergestellt ist. Bei Fragen zur
Einhaltung wenden Sie sich bitte an Ihren HITACHI-Händler.

Hitachi Construction Machinery


KS-DE059EUP1
www.hcme.com