Sie sind auf Seite 1von 2

DHL FoodLogistics GmbH

Sales Department

DHL FoodLogistics GmbH - Rheinkaistr. 1 - 68159 Mannheim

Strategy
Herr Fedom Opportunity ID:
Kirchweg 13 Angebotsgültigkeit: 30.06.2019
75217 Birkenfeld

Speditionsangebot Datum: 12.03.2019

Sehr geehrter Herr Fedom,


vielen Dank für Ihre Anfrage und dem damit verbundenen Interesse an den Leistungen der DHL
FoodLogistics GmbH.

Nachfolgend erhalten Sie unser Angebot für unseren Dienstleistungsbereich Zoll.

Wir verstehen uns als innovativer Dienstleister, und möchten Ihnen die Möglichkeit geben, die
langjährige Erfahrung und Kompetenz unseres Unternehmens auf dem Sektor Zoll zu nutzen.
Eine sofortige Bearbeitung Ihrer Aufträge ist für uns ebenso selbstverständlich, wie der hohe
Qualitätsstandard, den wir Ihnen bieten.

Unser Unternehmen ist als „zugelassener Wirtschaftsbeteiligter“ unter der Nummer AEO-F-101093
(Authorized Economic Operator) registriert.

Dieses Angebot ist freibleibend bis zur endgültigen Auftragserteilung und Rückbestätigung an uns. Wir
sind uns sicher, Ihnen ein interessantes Angebot unterbreitet zu haben und würden uns sehr über Ihre
Auftragsvergabe freuen.

Für Rückfragen stehen Ihnen folgende Ansprechpartner gerne zur Verfügung:

direkte Ansprechpartner

Melanie Da Silva Rene Liebau


+49-621-4880436 +49-621-4880420
melanie.dasilva@dhl.com rene.liebau@dhl.com

DHL Freight - Excellence. Simply delivered.

DHL FoodLogistics GmbH; Sitz Köln / Registergericht Köln, HRB 65613; Ust.-ID.-Nr: DE 811 113 721; Steuer-Nr des Organträgers:
5205/5777/1510
Kontoverbindung: Postbank Frankfurt/M; BLZ 500 100 60; Konto-Nr. 599 75 603; IBAN: DE36 5001 0060 0059 9756 03; BIC: PBNKDEFF

Geschäftsführung: Andreas Lenz, Rudolf Derkum, Wim Barbé

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 - ADSp 2017 - und - soweit diese für die
Erbringung logistischer Leistungen nicht gelten - nach den Logistik-AGB, Stand März 2006. Hinweis: Die ADSp 2017 weichen in Ziffer 23
hinsichtlich des Haftungshöchstbetrages für Güterschäden (§ 431 HGB) vom Gesetz ab, indem sie die Haftung bei multimodalen Transporten
unter Einschluss einer Seebeförderung und bei unbekanntem Schadenort auf 2 SZR/kg und im Übrigen die Regelhaftung von 8,33 SZR/kg
zusätzlich auf 1,25 Millionen Euro je Schadenfall sowie 2,5 Millionen Euro je Schadenereignis, mindestens aber 2 SZR/kg, beschränken..
DHL FoodLogistics GmbH

Opportunity ID: Kunde: Strategy


Gültigkeit: 30.06.2019

Abfertigungsort/-e: Deutschland

Abgangsland/-länder: Pakistan

Warenart: Speisesalz

Zahlungsziel: Vorkasse

vereinbarte Abfertigungsanzahl pro Jahr: 1 D

Besonderheiten/Sonstiges: Anlieferung 75172 Pforzheim / freie Zeit bei Entladung 2 Std. danach 40,00 EUR
je angefangener halber Std.

Leistungsart Betrag in € Einheit / Bemerkungen


Zollabgaben laut Auslage
Einfuhrumsatzsteuer laut Auslage
Zollabfertigung 85,00 inkl. 1 Tarifposition
Zusätzliche Tarifpositionen 5,00
Handling (BL / AWB) 35,00
Kommunikationskosten 5,00
Porti/Papiere 6,50
ATLAS Gebühr 9,60
Kurierkosten (national) 25,00
Reedereikosten laut Auslage Hafenkosten / Drop off etc.
Fracht Rail / Truck kombi ab Hamburg Waltershof (20'DV) 664,88 bis 25t inkl. Tara mit Leerrückgabe in Kornwestheim
Fracht Rail / Truck kombi ab Hamburg Waltershof (40'DV) 764,36 bis 28t inkl. Tara mit Leerrückgabe in Kornwestheim

Sind Sie mit den Bedingungen einverstanden, bitten wir Sie innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt dieses Angebots, jedoch spätestens vor der ersten
Abfertigung, um schriftliche Zusage per Email, Fax oder Brief. Bei vorheriger Auftragserteilung gilt dieses Angebot als Abrechnungsgrundlage.

An die vorstehend genannten Preise und Konditionen halten wir uns 14 Tage nach Angebotsabgabe gebunden. Sofern Sie uns die Akzeptanz der
vorgenannten Preise bis dahin verbindlich bestätigen, gelten die angebotenen Preise bis zum angegebenem Datum.

Dieses Angebot gilt nicht für Waren, die laut EU Definition als Waren mit erhöhtem Betrugsrisiko eingestuft worden sind.
Alle genannten Preise verstehen sich in Euro exklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Sonstige Mehrwertleistungen werden separat in Rechnung
gestellt.
Rechnungen für Zolldienstleistungen sind zahlbar innerhalb der o.g. Frist nach Rechnungsdatum. Sollten die genannten Fristen überschritten werden,
so behält sich DHL FoodLogistics vor, eine Servicepauschale von 1% für 30 Kalendertage zu berechnen. Eventuelle Bankkosten gehen zu Lasten des
Kunden.
Sollten sich innerhalb des Zeitraums der Preisgültigkeit neue Sachverhalte ergeben, die nicht im Einflussbereich der DHL FoodLogistics liegen, so
behalten wir uns vor, diese Kostensteigerung weiterzugeben.

Außenwirtschaftliche Bestimmungen / Anti -Terror Verordnung:


Der Auftraggeber bestätigt, alle außenwirtschaftlichen Bestimmungen zu beachten und keine Verbindungen zu Personen und Organisationen zu
unterhalten, gegen die restriktive Maßnahmen zur Bekämpfung des Terrorismus oder andere außenwirtschaftliche Sanktionen verhängt wurden.

DHL FoodLogistics GmbH; Sitz Köln / Registergericht Köln, HRB 65613; Ust.-ID.-Nr: DE 811 113 721; Steuer-Nr des Organträgers: 5205/5777/1510
Kontoverbindung: Postbank Frankfurt/M; BLZ 500 100 60; Konto-Nr. 599 75 603; IBAN: DE36 5001 0060 0059 9756 03; BIC: PBNKDEFF

Geschäftsführung: Andreas Lenz, Rudolf Derkum, Wim Barbé

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 - ADSp 2017 - und - soweit diese für die Erbringung logistischer Leistungen
nicht gelten - nach den Logistik-AGB, Stand März 2006. Hinweis: Die ADSp 2017 weichen in Ziffer 23 hinsichtlich des Haftungshöchstbetrages für Güterschäden (§ 431 HGB)
vom Gesetz ab, indem sie die Haftung bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung und bei unbekanntem Schadenort auf 2 SZR/kg und im Übrigen
die Regelhaftung von 8,33 SZR/kg zusätzlich auf 1,25 Millionen Euro je Schadenfall sowie 2,5 Millionen Euro je Schadenereignis, mindestens aber 2 SZR/kg, beschränken.