Sie sind auf Seite 1von 4

Abschlusstest vom 21.

Jänner 2020 Gruppe A Lösung Beispiel 1


1) Roboterarm gemäß Skizze:
Schubglied : Masse , Schwerpunktsabstand ,
Lagekoordinate ;
Drehglied : Masse , Länge , Schwerpunktsabstand , 1
Trägheitsradius bezüglich des Schwerpunktes ,

d
rotiert mit konstanter Winkelgeschwindigkeit = um Punkt .
Der Werkzeugmittelpunkt am Ende des Drehgliedes soll auf einer Ge-
raden parallel zur -Achse geführt werden. Alle Lager sind reibungsfrei.
a) Bestimme ( , ) und ( , ).

loa
b) Bestimme die erforderliche Antriebskraft auf das Schubglied .
c) Bestimme den Drehimpuls des Drehglieds bezüglich .
d) Bestimme das erforderliche Antriebsmoment vom Schubglied auf das Drehglied .
1a) los 4 ( /1)
XsTse OP Xp Xi ts los kaust
g
ein o N of o in ll sing Ü
( , )= sin

wn
ex in ljsiwy
lwzsiuyd.TT
leidens g j
( , )= cos

1b) ( /1)

Main mir Fe
do
X Xs S Szcosef Ü Wz Sing
= + ( ) cos

Ii s wiecosy l Sz WE
cosy
Fr Mz l Mas WEcosy
EL

1c) ( /1)

Is Ist weg mz ists


= ( + )

Is WeEz Mz ist si Wz
W

1d) ( /1)

Ä
TU

rät mzoii MI mzgs.wsgez


1mg
4
0
= ( sin ) cos

p Ent 9K
Mz m
g cosy mal WE Sin q cosy
309.022 UE 2.0 Mechanik 2 UE
Abschlusstest vom 21. Jänner 2020 Gruppe A Lösung Beispiel 2
2) Anordnung gemäß Skizze:
Bauteil : Länge , rotiert in einer horizontalen Ebene mit und um die ,
-Achse gegenüber dem Inertialsystem;
Masse : Masse , wird reibungsfrei in Bauteil geführt und ist mit diesem
über eine lineare Feder (Federkonstante , entspannt bei = 0) verbunden. ,

d
Bestimme folgende vektorielle Größe, dargestellt im - - -System:
a) Absolutbeschleunigung , , , , des Massenmittelpunktes . 0
Für die weiteren Fragepunkte gelte = 0, > 0:
b) Bestimme die Bewegungsgleichung = ( , , ) für die Masse .

loa
c) In welchem Intervall muss die Winkelgeschwindigkeit liegen, sodass die Masse in der Führung schwingt?
d) Bestimme ( ), wenn die Masse zum Zeitpunkt = 0 ohne Anfangsgeschwindigkeit aus der Lage = losge-
lassen wird.
2a) ( /1)

e
EH EHEMD f 3 = +
2

wn
l
0
ar
2
a z
4
2b) ( /1)

41
do
ag lässt c s
=

ö H E s
EL

2c) ( /1)

5 Em 1 s o

En hi o Em si
0< <
W

2d) ( /1)
TU

SH s cos Ä t ( )= cos

309.022 UE 2.0 Mechanik 2 UE


Abschlusstest vom 21. Jänner 2020 Gruppe B Lösung Beispiel 1
1) Roboterarm gemäß Skizze:
Schubglied : Masse , Schwerpunktsabstand , 1
Lagekoordinate ;
Drehglied : Masse , Länge , Schwerpunktsabstand ,
Trägheitsradius bezüglich des Schwerpunktes ,

d
rotiert mit konstanter Winkelgeschwindigkeit = um Punkt .
Der Werkzeugmittelpunkt am Ende des Drehgliedes soll auf einer Ge-
raden parallel zur -Achse geführt werden. Alle Lager sind reibungsfrei.

loa
a) Bestimme ( , ) und ( , ).
b) Bestimme die erforderliche Antriebskraft auf das Schubglied .
c) Bestimme den Drehimpuls des Drehglieds bezüglich .
d) Bestimme das erforderliche Antriebsmoment vom Schubglied auf das Drehglied .
1a) ( /1)
Ey
A
O
Xp X 5
tl.siuy.int ( , )= cos
4
Ex
p Oaxitlicosy

wn
0
x s lsing i lw cosy ( , )= sin

j tlw.ie sieg
1b) ( /1)
do
M Mz z Fe
= + ( ) sin
Kz X 15
Sing jz Ü 15,6 059
iii szwisiuy ll
sdwisiuyF
fmil mz.tl s wising
EL

1c) ( /1)

IAEIst mz.sc mz iz sE
= ( + )

I Iaw EI
W

1d) ( /1)

FFtrsitxmzaa
TU

fmz

mzgssiuyEE.gr
ÖFFNET MY midwives
= ( + cos ) sin

Mz Mzszlwzsiwycosy mzgszsiu.cl
309.022 UE 2.0 Mechanik 2 UE
Abschlusstest vom 21. Jänner 2020 Gruppe B Lösung Beispiel 2
2) Anordnung gemäß Skizze:
Bauteil : Länge , rotiert in einer horizontalen Ebene mit und um die
-Achse gegenüber dem Inertialsystem; ,
Masse : Masse , wird reibungsfrei in Bauteil geführt und ist mit diesem 0 ,
über eine lineare Feder (Federkonstante , entspannt bei = 0) verbunden.

d
Bestimme folgende vektorielle Größe, dargestellt im - - -System:
a) Absolutbeschleunigung , , , , des Massenmittelpunktes .
Für die weiteren Fragepunkte gelte = 0, > 0:

loa
b) Bestimme die Bewegungsgleichung = ( , , ) für die Masse .
c) In welchem Intervall muss die Winkelgeschwindigkeit liegen, sodass die Masse in der Führung schwingt?
d) Bestimme ( ), wenn die Masse zum Zeitpunkt = 0 ohne Anfangsgeschwindigkeit aus der Lage = losge-
lassen wird.
2a) ( /1)

Edel HIHI H EE = +
2

wn
Er 0

2b)
ZIEH L
( /1)

mt vs ts c s
do
Fu Iag
µ
=
5 Em s
EL

2c) ( /1)

5 Eu SE s o

Em SE wi o 0< <
W

sie Eu
2d) ( /1)
TU

sLtI sc.cos o.t


( )= cos

se cos FF t

309.022 UE 2.0 Mechanik 2 UE