Sie sind auf Seite 1von 1

• En tsp an n u ng w e n ig • S tress • F itn e ss • V e g e ta rie rin • A lle rg ike r • Pause

b Was ist richtig? Lesen Sie den Text noch einmal und kreuzen Sie an.

1 Bei den A rbeitsbedingungen sind individuelle Lösungen m öglich.


2 In der K antine gibt es gesunde u n d vegetarische M ahlzeiten. N ur A llergiker k a n n
die Firm a n ic h t berücksichtigen.
3 Die M ita rb e ite r k ö n n en zw ischen versch ied en en F itnessangeboten w ählen,
die alle im F reien sta ttfin d e n .
4 Im In tr a n e t w erden A nleitungen zu k u rzen E n tsp an n u n g sü b u n g en angeboten.
5 Alle M itarbeiter, die m it dem Rauchen a u fh ö re n w ollen, k ö n n e n dabei
U n te rstü tz u n g e rh a lte n .
6 Es gibt Sem inare, in den en es um das V erhältnis der Kollegen u n te re in a n d e r geht.
7 In schw ierigen Z eiten k a n n m an auch psychologische B eratung bekom m en.
8 Das U n te rn e h m en h ilft den M ita rb e ite rn dabei, K arriere u n d Fam ilie zu v erbinden.

AB Lesen Sie die Tabelle und erg änzen Sie.

a Der (gut +++) A rbeitsplatz der Welt,


b H ätten Sie g e r n _____ (lang ++) oder
(kurz ++) Pausen?
c U nsere M ahlzeiten ste lle n w ir nach den ncMos\on_ (neu +++) w issen sch aftlich en
E rk en n tn issen zusam m en,
d Sport trä g t zu einem (groß ++) W ohlbefinden bei.

* + ++ +++
k lein k le in e r am k le in sten
Üg u t besser am b esten
Spiel £r Spaß

A d jektivd ek lination : Kom parativ (++) und Superlativ (+++)


Nominativ Akkusativ Dativ
d er k le in e re /k le in ste den k le in e re n /k le in ste n dem k le in e re n /k le in ste n Stuhl
ein k le in e re r e in en k lein e re n einem k le in e re n
das k le in e re /k le in ste das k le in e re /k le in ste dem k le in e re n /k le in ste n Haus
e in klein eres ein kleineres einem k lein e ren
die k le in e re /k le in ste die k le in e re /k le in ste der k le in e re n /k le in s te n Hand
eine k lein ere eine k leinere e in e r k lein ere n
die k le in e re n /k le in s te n die k le in e re n /k le in ste n den k le in e re n /k le in ste n S tühle(n)
k le in e re /k le in ste - k le in e re /k le in ste k le in e re n /k le in ste n

ID W elche Regeln w ären Ihnen am w ic h tig s te n ?


Arbeiten Sie zu v ie rt. Notieren Sie zwei Regeln aus dem Text in 4a, die Ihnen w ich tig sind.
Einigen Sie sich dann in Ihrer Gruppe auf die drei w ichtigsten Regeln.

■ M ir ist der fü n fte P unkt seh r w ichtig. Ich w erde schnell m üde,
w e n n ich zu w enig d rau ß e n an der frisch en Luft bin.
▲ Das ist fü r m ich n ic h t so w ichtig. Ich habe eine kleine Tochter u n d w ürde gern
w ieder a rb eiten . Deshalb ist m ir die Regel zehn am allerw ich tig sten . ...

siebenundfünfzig | 57