Sie sind auf Seite 1von 6

Mit 50 Euro die ganze Welt

Anleger können sich schon mit geringen monatlichen Beträgen am


Aktienmarkt beteiligen, zum Beispiel mit 50 Euro. Sie müssen nur
einen Sparplan auf einen weltweiten Indexfonds
abschließen, einen Welt-ETF.

Welche Beträge kann ich anlegen?


1 Für ETF-Sparpläne sollten Sie nur Geld einsetzen,
das Sie länger entbehren können. Die Sparpläne
eignen sich nicht für zielgerichtetes Sparen,
bei dem ein bestimmter Betrag
herauskommen muss.

Regelmäßiges Sparen
2
Jeden Monat fließt ein bestimmter
Betrag in den Sparplan.

ETF-VL-Sparplan siehe
Seite 38 ETF-Sparplan siehe
Seite 33
– mit vermögenswirksamen – ohne Zuschüsse und VL
Leistungen (VL) – Laufzeit variabel
– Laufzeit 7 Jahre – Ratenhöhe variabel
– Ratenhöhe wird
anfangs festgelegt

© Finanztest 2019
100
100
Microsoft
Apple
35
18
Monatliche Zuschüsse Staatliche Zuschüsse Nestlé
des Arbeitgebers für Geringverdiener 14 Toyota
50 Euro Nike
12
fließen anteilig in mehr
als 1 600 internationale 9 55 200
Allianz Euro
Sparplanentwicklung Unternehmen, Bayer
3 zum Beispiel:
7
Das Vermögen wächst mit Daimler
dem Wert des ETF. 7
Colgate
Anteile in Cent

Summe der
Einzahlungen

18 000
Euro

Sparplanergebnis
in den vergangenen

30 Jahren
ETF-Sparpläne

Kleine Raten,
große Wirkung
ETF-Sparpläne. Wer Monat für Monat einen
kleinen Betrag in den breiten Aktienmarkt anlegt,
hat beste Aussichten auf eine gute Rendite.

Fünf Vorteile
S paren ist gut, aber bitte nicht auf die
klassische Art, zum Beispiel auf einem
zinslosen Sparbuch. Und selbst mit den
bank, also einer Internetbank ohne Filialen.
In einem bestehenden Onlinedepot ist ein
Sparplan mit wenigen Klicks eröffnet. des ETF-Sparens
aktuell am höchsten verzinsten Bankspar- Arbeitnehmer können einen ETF-Sparplan
plänen kommen sicherheitsorientierte An-
leger nach zehn Jahren bestenfalls auf eine
Rendite von etwa 1,8 Prozent pro Jahr. Reich
auch im Rahmen der vermögenswirksamen
Leistungen (VL) abschließen. Dann steuert
der Arbeitgeber etwas bei. Je größer sein Bei-
1 Preiswert. ETF haben sehr geringe
laufende Kosten. Für diese Index-
fonds gibt es keinen Ausgabeaufschlag,
wird man davon nicht. trag ausfällt, desto attraktiver für den Sparer. die Kaufkosten sind vor allem bei Direkt-
Viel aussichtsreicher ist es, beim Sparen Vor allem für junge Leute ist das eine gute banken ohne Filialen meist niedrig.
nicht auf Zinsanlagen, sondern auf den Aktien- Möglichkeit, ihre „Börsentauglichkeit“ mit ge-
markt zu setzen. Schon mit kleinen monat-
lichen Beträgen von 25 oder 50 Euro können
Anleger in die bekanntesten Börsengesell-
puffertem Risiko auszuprobieren. Geringver-
diener mit einem zu versteuernden Jahres-
einkommen von weniger als 20 000 Euro
2 Flexibel. Keine Vertragsbindung,
ETF-Sparpläne lassen sich jederzeit
kündigen oder aussetzen, die Ratenhöhe
schaften der Welt investieren. Wir zeigen, wie können zudem einen Zuschuss vom Staat er- kann verändert werden. In der Regel
das geht und welche Banken die preiswertes- halten (siehe Artikel ab S. 38). sind auch ergänzende Einmalzahlungen
ten ETF-Sparpläne anbieten. möglich.
Ausdauer macht sich bezahlt
Auf Börsenindizes setzen
Was sind überhaupt ETF-Sparpläne? Bei ETF
handelt es sich um börsengehandelte Index-
Der einzige Vorbehalt, den es gegenüber ETF-
Sparplänen gibt, sind die unvermeidlichen
Kursschwankungen. Anleger, die unbedingt
3 Unkompliziert. Einfache Funktions-
weise ohne Kleingedrucktes. Jeder
ETF folgt stur einem Börsenindex.
fonds, in Englisch Exchange Traded Funds. einen verlässlichen und vorher kalkulierba- Jenseits von Börsenturbulenzen drohen
Anleger können sich damit an der Entwick- ren Wertzuwachs haben wollen, sind bei ETF Anlegern keine unangenehmen Über-
lung von Unternehmen in Börsenindizes be- an der falschen Adresse. raschungen, zum Beispiel durch Fehlent-
teiligen, zum Beispiel an allen Firmen, die im Aktienanlagen haben jede Menge Vorzüge, scheidungen eines Fondsmanagements.
bekannten Aktienindex Dax dabei sind. Ein aber eins können sie nicht bieten: Sicherheit.
Fondsmanager ist nicht nötig. Für ETF-Spar-
pläne empfehlen wir zwar andere Indizes,
aber die funktionieren im Prinzip genauso.
In der Vergangenheit sind Anleger für das ein-
gegangene Risiko fast immer gut entlohnt
worden, wenn sie geduldig genug waren, um
4 Vielseitig. Riesige Auswahl an
Indizes für unterschiedliche Ziel-
gruppen. Anleger können zahlreiche
Dazu später mehr. zwischenzeitliche Kurseinbrüche auszu- Aktien- und andere Indizes besparen –
Beim ETF-Sparen wählt man eine Rate, die sitzen. Wer dafür nicht die Nerven hat oder von breiten globalen Indizes bis zu sehr
in Anteile des gewählten Indexfonds fließt. sein Geld keinesfalls längerfristig entbehren speziellen Länder-, Branchen- oder
Mit jedem Monat erhöhen Anleger die Anzahl kann, sollte von allem, was mit Aktien zu tun Strategieindizes.
ihrer Fondsanteile und je nach aktuellem ETF- hat, die Finger lassen. Für alle anderen sind
Kurs hoffentlich auch die angelegte Summe. ETF-Sparpläne ein idealer Weg, dem trostlo-
5 Abgesichert. Fondsanteile sind
INFOGRAFIK: RENÉ REICHELT

sen Zinsalltag zu entkommen. Sondervermögen und vor einer


Mit oder ohne Zuschuss Pleite der Bank und Fondsgesellschaft
Der Abschluss eines ETF-Sparplans ist denk- Mit 50 Euro die ganze Welt geschützt. ETF-Sparer müssen zwar
bar einfach. Der Anleger wendet sich an seine An deutschen Börsen werden mehr als 1 300 Kursschwankungen hinnehmen, aber
Bank oder eröffnet woanders ein Depotkonto,
zum Beispiel bei einer preiswerten Direkt-
verschiedene ETF gehandelt, und viele davon
gibt es auch als Sparpläne. Längst nicht alle
nicht befürchten, dass ihre Fondsanteile
einer Bankenpleite zum Opfer fallen. 0
3/2019 Finanztest Geldanlage und Altersvorsorge 33
Aktienindizes mit breiter Streuung Sparrenditen
Die besten ETF für Sparpläne Was auf lange Sicht
möglich ist
Finanztest empfiehlt für langfristige Nachhaltige globale Indizes
ETF-Sparpläne nur Indizes, die Aktien Hier gibt es zurzeit keine 1.-Wahl-ETF. Finanztest hat berechnet, was ein
aus vielen Ländern und Branchen Für Anleger, die bei ihrem Sparplan ETF-Sparplan auf den Aktienindex
bündeln. Wir sagen, was in ihnen unbedingt ethisch-ökologische Ge- MSCI World in den vergangenen
steckt. Informationen zu den ETF sichtspunkte berücksichtigen wollen, 30 Jahren gebracht hätte. Wir haben
finden Sie in den Fondstabellen ab gibt es zwei Indizes, die einen guten dabei einen großzügigen Kosten-
Seite 91. Sparpläne ohne Nebenkos- Kompromiss darstellen: abschlag von 1 Prozent pro Jahr
ten auf mindestens einen der unten einkalkuliert und Sparplankosten
aufgeführten Indizes gibt es zurzeit MSCI World Socially Responsible: von 1,75 Prozent der Einzahlungen.
bei allen Banken im Test (siehe Tabelle Enthält rund 400 Unternehmen aus 23
S. 36–37). Bei kostenlosen Sparplänen Industrieländern. Einen ETF auf diesen Die Rendite lag in unserem Beispiel
handelt es sich allerdings meist um Index bietet die Fondsgesellschaft bei 6,7 Prozent pro Jahr (Stand:
Sonderaktionen, die kurzfristig beendet UBS (Isin LU 062 945 974 3). 30. September 2018). Mit einer
werden können. Sparrate von 25 Euro pro Monat
Dow Jones Global Sustainability hätten Anleger am Ende 27 600
Globale Indizes Screened: Enthält rund 500 Unter- Euro, mit einer Rate von 50 Euro
MSCI World: Enthält mehr als 1 600 nehmen aus 36 Industrie- und pro Monat 55 200 Euro und mit
Unternehmen aus 23 Industrieländern. Schwellenländern. Einen ETF gibt es einer Monatsrate von 100 Euro
von iShares (IE 00B 57X 3V8 4). sogar 110 400 Euro erzielt.
MSCI All Country World: Enthält
knapp 2 800 Unternehmen aus 47 Europaweite Indizes Je kürzer der Sparzeitraum, desto
Ländern, darunter 24 Schwellenländer MSCI Europe: Enthält rund 450 stärker können die Renditen nach
wie China, Indien und Brasilien. Unternehmen aus 15 entwickelten oben und unten abweichen. Bei
europäischen Ländern. einer Spardauer von zehn Jahren
FTSE All-World: Enthält über 3 200 lag die jährliche Rendite in unserem
Unternehmen aus 48 Ländern, darun- Stoxx Europe 600: Enthält rund 600 Beispiel bei 11,1 Prozent pro Jahr,
ter 23 Schwellenländer. Anders als bei Unternehmen aus 17 europäischen bei 20 Jahren betrug sie dagegen
MSCI zählt Südkorea als Industrieland. Ländern. nur 6,4 Prozent pro Jahr.

taugen aber für langfristiges Sparen oder so- Ländern und Branchen macht den ETF-Spar- viele Fondsanteile. Wenn der ETF-Kurs von
gar für die Altersvorsorge. plan zum pflegeleichten Langfristinvestment. einem Monat zum nächsten fällt, gibt es
Wir empfehlen für diesen Zweck nur ETF, Eine regelmäßige Kontrolle ist anders als bei mehr Anteile, wenn der Kurs steigt, entspre-
die einen breiten internationalen Aktien- aktiv gemanagten Fonds nicht nötig. Wer die chend weniger. Im Laufe der Jahre ergibt sich
index abbilden. Am besten eignen sich Spar- langfristige Börsenentwicklung nicht extrem ein durchschnittlicher Kaufpreis, der gute wie
pläne auf Weltindizes oder Europaindizes skeptisch sieht, liegt mit einem Sparplan auf schlechte Börsenphasen einschließt. Sparer
(siehe Kasten oben). einen Weltaktienindex richtig. hätten nur dann ein Problem, wenn die Bör-
Schon mit 25 bis 50 Euro pro Monat kön- senkurse jahrzehntelang fielen.
nen sich Sparer zum Beispiel am Weltaktien- Einstieg jederzeit möglich Für lange Anlagezeiträume in den globalen
index MSCI World beteiligen und damit Die Börsenturbulenzen der vergangenen Mo- Aktienmarkt lag die durchschnittliche Ren-
indirekt an mehr als 1 600 globalen Unter- nate haben Anleger verunsichert. Zwei Fragen dite meist über 6 Prozent pro Jahr.
nehmen. Zurzeit fließen zum Beispiel von drängen sich auf: Soll ich mir solche Wert-
einer 50-Euro-Rate anteilig jeweils rund 1 Euro schwankungen wirklich antun? Und: Ist jetzt Ausstieg frühzeitig planen
in Microsoft und Apple, 25 Cent in Coca-Cola, womöglich ein denkbar schlechter Zeitpunkt, Aufpassen heißt es allerdings beim Beenden
7 Cent in Daimler und 2 Cent in den däni- einen Sparplan zu beginnen? des Sparplans. Anleger sollten sich frühzeitig
schen Windanlagenkonzern Vestas. Die Bedenken sind sehr verständlich, aber zumindest einen groben Zeitrahmen für die
Die prozentuale Zusammensetzung dieses unbegründet. Anders als bei der einmaligen Spardauer überlegen. Sie verpflichten sich da-
und aller anderen Aktienindizes verschiebt Anlage größerer Beträge spielt der Einstiegs- mit zu gar nichts, können aber eine gewisse
sich ständig mit der Kursentwicklung der in zeitpunkt bei einem langjährigen Sparplan Planung vornehmen.
ihnen enthaltenen Wertpapiere. Auch werden keine Rolle. Es ist auch ziemlich egal, ob die Spätestens fünf Jahre vor dem ins Auge ge-
die Indizes laufend angepasst, manche Aktien Kurse in den ersten Jahren steigen oder fallen fassten Sparplanende sollten sie das bis dahin
fallen heraus, andere kommen neu dazu. und wie heftig sie schwanken. erzielte Ergebnis unter die Lupe nehmen und
Die breite Verteilung des Sparbetrags auf Der Sparer bekommt für seine konstanten sich die weiteren Schritte überlegen. Wer zum
viele Unternehmen aus unterschiedlichen Monatsraten fast immer unterschiedlich Beispiel aus dem Sparplanerlös eine sichere

34 Geldanlage und Altersvorsorge Finanztest 3/2019


ETF-Sparpläne

Mit einem ETF- Unser Rat


Sparplan können
Anleger jederzeit ETF-Auswahl. Wählen Sie für lang-
Zusatzrente in einer be- Erträge wieder in Fonds- fristige Sparpläne breit streuende
stimmten Höhe bezie-
beginnen – völlig anteile angelegt werden. Indexfonds mit globaler oder euro-
hen möchte, muss seine unabhängig von Manchmal geht das paweiter Ausrichtung (siehe linker
Anteile zumindest zum der jeweiligen nur auf Umwegen. Bie- Kasten auf S. 34). Länderindizes
größten Teil verkaufen, tet die Bank Anlegern wie der Dax eignen sich als Ergän-
weil die unvermeidlichen Börsenlage. keine automatische Wie- zung, wenn Sie größere Beträge auf
Kursschwankungen nicht deranlage an (siehe Ta- mehrere Sparpläne verteilen wollen.
zu seinem Anlageziel passen. belle S. 36−37), sollten sie mehrere Ausschüt-
Wer dagegen nicht auf bestimmte monat- tungen auf dem Konto sammeln, damit ein Kostenlose Sparpläne. Nur bei der
liche Auszahlungen angewiesen ist, kann seine größerer Anlagebetrag zusammenkommt. Onvista Bank ist die Ausführung
ETF-Anteil behalten und auf weiteren Wert- Die Wiederanlage von Kleinstbeträgen wäre und Verwahrung von ETF-Spar-
zuwachs hoffen. Ein ETF-Auszahlplan nach aus Kostengründen unsinnig. plänen grundsätzlich kostenlos.
Vorbild des Pantoffel-Portfolios (siehe test. Auch die meisten anderen Direkt-
de/pantoffelmethode) brachte in der Vergan- Große Auswahl bei Direktbanken banken bieten neben einem kosten-
genheit sehr attraktive Renditen, eignet sich Bei der Frage, wo sie einen ETF-Sparplan ab- losen Depot etliche Sparpläne ohne
aber nur als zusätzliche Geldquelle für Rent- schließen sollen, bleibt vielen Kunden von Ausführungskosten. Dabei handelt
ner, deren Lebensunterhalt anderweitig ge- Filialbanken und Sparbanken nichts anderes es sich aber in der Regel um be-
sichert ist. übrig, als zu einer anderen Bank zu gehen, fristete Aktionen, die kurzfristig
weil ihr eigenes Institut solche Produkte beendet werden können.
Die Freiheit ist fast grenzenlos nicht anbietet. Eine gute Adresse sind Direkt-
Mit dem Abschluss eines ETF-Sparplans banken, bei denen das notwendige Depot Anbieterauswahl. Wählen Sie den
gehen Anleger keine langfristigen Verpflich- meist kostenlos ist. Anbieter vor allem nach den dauer-
tungen ein. Anders als bei Versicherungsver- Manche Banken bieten ETF-Sparpläne so- haften Konditionen aus. Durchge-
trägen gibt es bei diesen Sparplänen keine gar ohne Kaufkosten an. Diese Angebote sind hend günstig ist die Postbank, bei
festgelegten Laufzeiten und auch keine Ver- aber in der Regel zeitlich beschränkt und kön- der aber auch Filialkunden Sparplä-
mittlungsprovisionen, die erst einmal wieder nen kurzfristig geändert werden. Wir emp- ne im Internet abschließen müssen.
hereingeholt werden wollen. fehlen deshalb, sich eine Bank zu suchen, die Die Wüstenrot Bank ist vor allem
ETF-Sparer bleiben auch bei der Ratenhöhe auch außerhalb von Sonderaktionen güns- bei kleinen Sparraten sehr günstig.
flexibel. Sie können kurzfristig auf einen hö- tige Konditionen bietet. Wer bereits Kunde einer Fondsbank
heren oder niedrigeren Betrag umsteigen. In der Tabelle auf den Seiten 36−37 zeigen ist und ohnehin Depotkosten zahlt,
Bei manchen Banken ist man sogar schon ab wir, was Sparer bei verschiedenen Banken kann dort auch preiswert in ETF
10 Euro dabei. für die Ausführung und Verwaltung von sparen. Vor allem bei Ebase und
Sparer können ohne Begründung den Spar- ETF-Sparplänen jährlich bezahlen müssen. der Fondsdepotbank sind die Aus-
plan kurzfristig auflösen oder für einige Zeit Die jeweils günstigsten Angebote sind gelb führungskosten niedrig.
aussetzen. Das kommt all denjenigen ent- markiert. j
gegen, deren berufliche und familiäre Situa-
tion relativ offen ist.

Dividenden steigern die Rendite


Die Erträge von ETF-Sparplänen stammen
nicht allein aus Kursgewinnen, sondern auch
aus Dividenden. Die meisten Aktiengesell-
schaften beteiligen ihre Anteilseigner an den
jährlichen Gewinnen. Diese Ausschüttungen
kommen auch ETF-Besitzern zugute.
Bei Sparplänen ist es wichtig, dass diese
Einnahmen wieder angelegt werden. Dann
profitieren sie vom Zinseszinseffekt und er-
ILLUSTRATION: RENÉ REICHELT

höhen ihre Rendite. Am bequemsten geht das


mit thesaurierenden Fonds, denn bei ihnen
fließen die Erträge ins Fondsvermögen.
Es kann vorkommen, dass die eigene Bank
den gewünschten ETF nur in einer ausschüt-
tenden Version als Sparplan anbietet. In die-
sem Fall sollten Sparer darauf achten, dass die 0
3/2019 Finanztest Geldanlage und Altersvorsorge 35
Wo es ETF-Sparpläne gibt und was sie jährlich kosten
Anleger können das Depot für den ETF-Sparplan bei Direktban- Neues Depot: Einsteiger orientieren sich am besten an den
ken, Filialbanken und Fondsbanken einrichten. Die Tabelle zeigt, Jahreskosten für Sparplanausführung und Depot bei On-
was Depotführung und Ausführung des Sparplans kosten, line- und Filialbanken. Ob ein ETF-Sparplan bei einer Bank
außerdem das Angebot für gängige Sparpläne auf den Aktien- günstig ist, hängt meist auch von der Höhe der Sparrate ab.
index MSCI World. Die Jahreskosten zeigen wir zur besseren Ver- Die DKB ist bei einer Rate von 50 Euro pro Monat wenig at-
gleichbarkeit prozentual, die besten Angebote sind markiert. traktiv, bei einer von 500 Euro gehört sie zu den besten.

Anbieter / Depotmodell Monat- Sparplanfähige ETF Gängige ETF-Sparpläne auf den Reguläre Kosten pro
liche Aktienindex MSCI World Sparplanausführung
Mindest- (Euro und/oder
rate Insge- Davon derzeit iShares Core (Isin Xtrackers (Isin Comstage (Isin Prozent der Rate)
(Euro) samt ohne Ausfüh- IE 00B 4L5 Y98 3) LU 027 420 869 2) LU 039 249 456 2)
rungskosten t t A
Depots bei Onlinebanken
1822direkt 50 643 68 j j j1) 2,95 €
Comdirect 25 601 170 j1) j j 1,50 %
Commerzbank / Direktdepot 25 164 – j N j 2,50 € + 0,25 %
Consorsbank 25 454 254 j j1) j 1,50 %
Deutsche Bank Maxblue / 50 124 105 N j1) j1) 2,50 € + 0,40%
Wertpapier-Sparplan
DKB 50 643 161 j j j 1,50 €
Finvesto / Depot Basis3) 10 445 – j j j 0,45 %4)
Flatex 50 845 377 j j1) j1) 1,50 € + 0,25 %4)
ING 50 70 – N j N 1,75 %
Netbank 25 128 – j j j 0,30 % (0,95 €
bis 19,50 €)
Onvista Bank / Festpreisdepot7) 50 176 176 j N j 0
Postbank 25 72 – j j N 0,90 €
S Broker 50 578 160 j j j 2,50 %
Targobank / Direkt-Depot 50 45 – N N j 2,50 % (1,50 €
bis 3,00 €)
Volkswagen Bank 50 366 246 j j1) j 3,50 € + 0,50 %
Wüstenrot Bank / 25 444 – j j j 0,45 %4)
Investmentdepot8)

Depots bei Filialbanken


Commerzbank / Klassikdepot 25 164 – j N j 2,50 € + 1,00 %

Hypovereinsbank / 100 47 – j10) N N 2,50 %


Investmentsparen mit ETFs
Targobank / Klassik-Depot 50 45 – N N j 2,50 % (1,50 €
bis 3,00 €)

Depots bei Fondsbanken – in Verbindung mit Fondsvermittlern im Internet


Augsburger Aktienbank 25 128 – j j j 0,30 % (1,25 €
bis 24,00 €)
Ebase / Flex Basic13) 10 445 – j j j 0,45 %4)
Fil Fondsbank / 25 600 – j j j 0,60 %14)
FFB Fondsdepot
Fondsdepot Bank / 25 247 – j j j 0,45 %4)
Fondsdepot Online

– = Entfällt. 1) Zurzeit ohne Kaufkosten.


t = Thesaurierender Fonds 2) Bei Depots ohne aktiven Sparplan können Depotgebühren anfallen.
A = Ausschüttender Fonds 3) Bei mehr als einer Depotposition landet man im Depotmodell
j = Ja. „Depot“ mit einem Depotpreis von 30 Euro pro Jahr.
N = Nein. 4) Bei unterstellten durchschnittlichen Zusatzkosten der Fondsgesellschaften
Gelb markiert sind jeweils die drei günstigsten Angebote für unterschiedliche Sparraten von Banken, bzw. Abwicklungsstelle (Additional Trading Costs) von 0,25 Prozent.
die mindestens einen Sparplan auf einen marktbreiten Aktienfonds mit Thesaurierung oder kostenloser 5) Kostenlos, aber erst ab 25 Euro möglich.
Wiederanlage der Erträge anbieten. 6) Automatische Wiederanlage ab 75 Euro.
7) Kostenlose ETF-Sparpläne sind auch bei den Depotvarianten
Freebuy Cash und Freebuy Trade möglich.
8) Depot wird bei Ebase geführt.
9) Gesamtkosten hängen vom Volumen ab. Angegebene Jahreskosten
basieren auf dem Mindestdepotpreis.

36 Geldanlage und Altersvorsorge Finanztest 3/2019


ETF-Sparpläne

So haben
Depot vorhanden: Wer bereits bei einer Fondsbank ein Depot wir getestet
für gemanagte Fonds besitzt, kann dort auch günstig einen ETF-
Sparplan abschließen. Für andere Anleger ist das weniger attrak-
tiv, weil sie eigens dorthin wechseln und zusätzlich Depotkosten Finanztest hat das Angebot für ETF-
zahlen müssen. Sparpläne bei Direktbanken, bundes-
weiten Filialbanken und Fondsban-
ken untersucht.
Jahreskosten (Prozent) für Depotpreis Jahreskosten (Prozent) für Spar- Automatische
Sparplanausführung bei pro Jahr planausführung und Depot bei Wiederanlage
Monatsraten von ... (Euro und/ Monatsraten von ... von ETF-Aus- Sparplanfähige ETF ohne
200 Euro 500 Euro oder Prozent) schüttungen
50 Euro 50 Euro 200 Euro 500 Euro Ausführungskosten
In der Tabelle links nennen wir die
Anzahl an ETF, für die zurzeit keine
Ausführungskosten erhoben wer-
5,90 1,48 0,59 02) 5,90 1,48 0,59 N
den. Es handelt sich dabei in der Re-
1,50 1,50 1,50 02) 1,50 1,50 1,50 N
gel um Aktionsangebote, teils mit,
5,25 1,50 0,75 02) 5,25 1,50 0,75 j teils ohne konkrete Befristung.
1,50 1,50 1,50 0 1,50 1,50 1,50 j

5,40 1,65 0,90 0 5,40 1,65 0,90 j Weltaktien-ETF für Sparpläne


Wir nennen Sparplanangebote, die
3,00 0,75 0,30 0 3,00 0,75 0,30 N sich im Aktienbereich als Basisanlage
0,45 0,45 0,45 15,00 € 2,95 1,08 0,70 j eignen. Es handelt sich um Fonds, die
3,25 1,00 0,55 0 3,25 1,00 0,55 j5)
den globalen Aktienmarkt abbilden.
Im Index MSCI World sind aus-
1,75 1,75 1,75 0 1,75 1,75 1,75 j6)
schließlich Industrieländer vertreten.
1,90 0,48 0,30 02) 1,90 0,48 0,30 j
Die Tabelle enthält die 1.-Wahl-ETF
auf den MSCI World, die am häufigs-
0 0 0 0 0 0 0 N
ten als Sparplan angeboten werden.
1,80 0,45 0,18 0 1,80 0,45 0,18 N
Bei einigen Banken gibt es neben den
2,50 2,50 2,50 02) 2,50 2,50 2,50 N drei aufgeführten Fonds noch weitere
3,00 1,50 0,60 0 3,00 1,50 0,60 N ETF auf einen Weltaktienindex.

7,50 2,25 1,20 02) 7,50 2,25 1,20 N Kosten pro Sparplanausführung
0,45 0,45 0,45 0 0,45 0,45 0,45 j So viel zahlen ETF-Sparer außerhalb
von Sonderaktionen für den regel-
mäßigen Kauf der Anteile. Bei Fonds-
6,00 2,25 1,50 0,25 %, mind. 19,279) 5,579) 2,839) j banken sind in den Kosten die soge-
79,60 € nannten Additional Trading Costs
– 2,50 2,50 48,00 €11) – 4,5012) 3,3012) N (ATC) enthalten. Sie werden von der
Fondsgesellschaft oder Abwicklungs-
3,00 1,50 0,60 30,00 € 8,00 2,75 1,10 N stelle erhoben und können sich von
ETF zu ETF unterscheiden. Wir haben
sie entsprechend dem Durchschnitts-
2,50 0,63 0,30 39,90 € 6,85 1,86 0,87 j wert aller angebotenen ETF pauschal
mit 0,25 Prozent eingerechnet.
0,45 0,45 0,45 15,00 €13) 5,45 1,70 0,95 j

0,60 0,60 0,60 0,25 %, 25,00 4,7715) 1,6415) 1,0215) j16) Jahreskosten für Sparplanaus-
bis 50,00 € führung und Depot
0,45 0,45 0,45 30,00 € 5,45 1,70 0,95 j Der Preis setzt sich zusammen aus
den Transaktionskosten für die Aus-
10) Als Sparplan ist nur der ausschüttende ETF mit der Isin IE 00B 0M6 2Q5 8 verfügbar. führung eines Sparplans mit einer
11) Für die Positionen aus ETF-Sparplänen fallen keine Extrakosten an. Monatsrate von 50, 200 und 500 Euro
Das HVB-Depot kostet allerdings mindestens 48,00 Euro.
12) Gesamtkosten beziehen sich auf ein ausschließlich aus Sparplänen bestehendes Depot. und aus der jährlichen Gebühr für die
13) Bei zwei Depotpositionen landet man im Depotmodell „Flex Select“ mit einem Depotpreis von 30 Euro pro Jahr, bei günstigste Depotvariante, in der bei
mehr als zwei Depotpositionen im Depotmodell „Flex Standard“ mit einem Depotpreis von 45 Euro pro Jahr.
14) Bei unterstellten Zusatzkosten der Fondsgesellschaften (Additional Trading Costs) von 0,25 Prozent und 0,15 Prozent der Bank mindestens zwei ETF-Spar-
vermittlerabhängiger Provision. pläne möglich sind. Bei einigen Ban-
15) Gesamtkosten hängen vom Volumen ab. Angegeben ist der Mindestdepotpreis.
16) Kostenlose Ausführung. ken hängen die Gesamtkosten vom

Stand: 1. Januar 2019


Depotvolumen ab (siehe Fußnoten).
0
3/2019 Finanztest Geldanlage und Altersvorsorge 37