Sie sind auf Seite 1von 12

POSTE ITALIANE SPA - SPEDIZIONE IN ABBONAMENTO POSTALE - 70 % - CNS BOLZANO - STAMPA MENSILE - TAXE PERCUE - TASSA PAGATA

Nr. 2
Jahrgang LXVIII
Ausgabe vom 1. bis 29. Februar 2020

Schneiderkrone
im Altarraum
Liebe Dombesucherin,
lieber Dombesucher!

D arf ich mich vorstellen: Ich bin einer der zwei Mes-
singleuchter im Altarraum vom Bozner Dom und zwar der
linke vom Kirchenraum aus gesehen. Diesmal habe ich es
gar auf die Titelseite vom Pfarrblatt geschafft.
Ich habe im Jahre 1675 in der Werkstatt von Sebastian Den-
ner in Nürnberg das Licht der Welt erblickt. Die Zunft der
Bozner Schneidermeister hat dafür teures Geld bezahlt. Und
weil ich früher vor deren Zunftaltar hing, der den Pestheili-
gen Rochus und Sebastian geweiht war, wachen über mir
heute noch diese zwei Heiligen.
Mein Kollege auf der Südseite ist noch etwas älter. Er ver-
dankt seine Existenz der Binderzunft, auch kleine Fronleich-
namsbruderschaft genannt. Er hatte seinen Platz immer
Hl. Rochus schon vor dem Hochaltar. Die Heiligengestalt über seiner
Krone ist wohl der Hl. Urban, der u.a. Patron der Fassbinder ist.
Seit 350 Jahren dürfen wir bei Festgottesdiensten Lichtspender sein. Mehr noch: wir
haben die ehrenvolle Aufgabe, ein Sinnbild für DEN zu sein, von dem der Evange-
list Johannes im Weihnachtsevangelium schreibt: Das wahre Licht, das jeden Menschen
erleuchtet, kam in die Welt (Joh 1,9). Und der greise Simeon erkannte in diesem Kind,
das Maria und Josef 40 Tage nach seiner Geburt in den Tempel nach Jerusalem
brachten, „das Licht, das die Heiden erleuchtet und Herrlichkeit für das Volk Israel“
(Lk 2,32). In Erinnerung an dieses Ereignis feiert die Kirche seit Anfang des 5. Jahr-
hunderts (am 2. Februar) das Fest, das die Menschen heute noch Lichtmess nennen.
Früher muss es für den Mesner jedes Mal eine ziemlich aufwändige Arbeit gewesen
sein, unsere je zwei Dutzend Öllämpchen anzuzünden, ganz zu schweigen von der
Mühe, die er hatte, uns immer wieder vom Ruß zu säubern. Wir mussten dazu ja
vom Unterdach der Kirche aus heruntergekurbelt und dann wieder hinaufgezogen
werden; allein ich habe immerhin ein Gewicht von 150 kg. Das änderte sich freilich,
als Anfang des 20sten Jahrhunderts das elektrische Licht auch in die Pfarrkirche

2
Maria Lichtmess
einzog und man in unsere Glashäuschen kleine diskret bren-
nende elektrische Birnen einbaute. Seither genügt ein
Knopfdruck um uns zum Strahlen zu bringen.
Regelrecht um unsere Existenz gebangt haben wir Ende des
18. Jahrhunderts, als Kaiser Josef II. die kirchlichen Zünfte
und Bruderschaften aufhob, ihr Vermögen einzog und ihren
Besitz versteigern ließ. Wir sind dem edlen Bozner Bürger
Johann Mayrhauser unendlich dankbar, der uns damals er-
steigerte, sodass wir auf unserem Platz bleiben durften. Seit-
her werden wir im Kircheninventar als Mayrhauser`sche
Kronleuchter bezeichnet.
Wahre Zitterpartien waren für uns auch die Bombenjahre
am Ende des 2. Weltkrieges. Diese schreckliche Zeit einiger-
maßen unbeschadet überstanden haben wir nur, weil man
Hl. Sebastian uns rechtzeitig nach Lana in Sicherheit brachte.
Wir hoffen, dass wir noch lange Lichtspender sein dürfen und durch unseren Dienst
die Menschen an DEN erinnern dürfen, der die Quelle allen Lichtes ist, und dessen
Strahlen alles Dunkel des Lebens erhellen.
Es grüßen euch zwei Lichtboten im Bozner Dom
Maria Lichtmess, 2.2.2020

HERR,
du bist zu uns Menschen gekommen,
unscheinbar als Kind.
Wir bitten dich: Hilf uns,
dem Beispiel Simeons und Hannas
zu folgen:
Schenke uns Geduld, auf dich zu
warten,
stärke unser Vertrauen
auf deine Verheißungen,
gib unserer Hoffnung Lebenskraft
bis zum Ende,
öffne unsere Augen und Herz,
dich zu erkennen,
damit wir die Momente nicht verpassen,
dich, den großen Gott,
in unseren Armen zu halten.
Franziskanerkirche Bozen

7
3
Sternsingeraktion

A uch in diesem Jahr überbrachten wieder viele


Sternsinger und Sternsingerinnen Segenswünsche für
das neue Jahr und sammelten Spenden für notleiden-
de Menschen. Nicht nur in unserer Pfarrgemeinde,
sondern in ganz Südtirol zogen tausende Kinder und
Jugendliche von Tür zu Tür, um Spenden für über
100 Hilfsprojekte weltweit zu sammeln.
In diesem Jahr werden unter anderem in Ecuador
Projekte unterstützt:
An einer Schule, wo das Schulgebäude sehr baufällig
ist, werden mit den Spendengeldern die bestehenden
Gebäude renoviert und vor allem Elektro- und Ver-
putzarbeiten durchgeführt. Außerdem werden zusätzliche Klassenräume gebaut, um
den Schülerinnen und Schülern eine gute Bildung zu ermöglichen.
An einer weiteren Schule, wo über 90 Kindern mit Hör– und Sehstörungen, mit
kognitiven oder körperlichen Beeinträchtigungen eine Schulbildung ermöglicht wird,
werden mit der Spende der Aktion Sternsingen geeignete didaktische Lehrmateria-
lien angekauft.
Wir danken allen, die den Sternsingern die Türen geöffnet und sie herzlich aufge-
nommen haben und durch ihre großzügige Spende anderen Menschen neue Lebens-
chancen eröffnen. Ein Dank geht auch an all jene, die zum guten Gelingen der
Sternsingeraktion beigetragen und in irgendeiner Weise einen Dienst verrichtet ha-
ben. Insgesamt wurde in unserer Pfarrei ein Betrag von rund 17.400 Euro gesam-
melt. Allen ein herzliches Vergelt’s Gott.
Und eine schöne Notiz am Rande:
Die Kinder, die bei der Aktion als Sternsinger/-innen mitmachen, erhalten von vie-
len Menschen Süßigkeiten und kleine Geschenke. Einen Teil der Süßigkeiten haben
die Kinder in einem Korb gesammelt und diesen an die Bröseljäger weitergegeben,
eine Organisation des Vereins Volontarius, die bedürftige Familien in unserer Stadt
unterstützt. Somit hat unsere Sternsingeraktion eine doppelte Funktion erreicht:
nicht nur Geld wurde gesammelt, sondern auch Lebensmittel gespendet.

4
Dienste in der Dompfarre - Bildungsweg

Hans Duffek
Wort-Gottes-Feier-Leiter, Leiter von Beerdigungen

Welchen Dienst führen Sie aus und was können Sie da-
von erzählen?
Der Dienst des WGF-Leiters setzt immer wieder eine unter-
schiedliche, intensive Vorbereitung und Auseinandersetzung
mit den Texten der hl. Schrift voraus. Ich sehe dies als eine
sehr große Bereicherung für mich, aus der ich ganz viel für
mein tägliches Leben schöpfen kann.
Die Begleitung von Menschen, die einen Trauerfall in der Familie erfahren und
damit unter den ganz unterschiedlichsten Realitäten zurechtkommen müssen, ist
eine große Herausforderung. Aber auch hier ist der Kontakt mit und die Interpre-
tation der Schrift ein riesengroßes Reservoir an Trost, Hoffnung und Zuversicht.
Mein Bestreben ist es, Trauer in Trost, Hoffnung und Zuversicht bei den Trauern-
den zu wandeln.
Was hat Sie dazu motiviert, diesen Dienst zu übernehmen?
Die Tatsache, eine sehr fundierte Ausbildung zu erhalten, sich mit vielen Menschen
gleichen Sinnes darüber auszutauschen. Mittlerweile bekomme ich für mich sehr
viel mehr zurück als ich je zu geben imstande bin.
Was bedeutet Ihnen Ihre Tätigkeit in der Dompfarre?
Meine Tätigkeiten sind für mich persönlich eine ganz konkrete Quelle der Kraft.
Ich kann ein klein wenig von dem zurückgeben, das ich in großem Maße empfan-
gen haben.
Möchten Sie einen Wunsch, eine Bitte oder einen Dank anbringen?
Mein Dank geht an alle, mit denen ich auf dem Weg sein darf. Vor allem an den
Dekan, der mit großem Mut und Zuversicht die unterschiedlichsten Menschen in
die Dienste der Pfarre ruft.

Der Diözesane Bildungsweg


ist ein modulares Bildungsangebot, das die Ehrenamtlichen in
den Pfarreien stärkt und ihnen die passenden Werkzeuge für
ihren jeweiligen Dienst zur Hand gibt.
Er gibt den Ehrenamtlichen und allen Interessierten die Mög-
lichkeit, in ihrem Engagement zu wachsen und in den eigenen
Kompetenzen gestärkt zu werden.
Termine im Pastoralzentrum Bozen:
 22.02.2020: „Heute Kirche sein“
 14.03.2020: „Wort Gottes hören und verstehen“
 28.03.2020: „Glauben vertiefen und weitertragen“
Infos und Anmeldung: https://www.bz-bx.net/de/bildungsweg.html

7
5
GOTTE SDIENSTORDNUNG
Sonn- und Festtage: Dom: 18 Uhr (VA*), 10 Uhr (19 Uhr ital.)
Franziskanerkirche: 7; 8.30; 10; (11.15 Uhr ital.); Kapuzinerkirche: 8 Uhr;
Deutschhaus: 19 Uhr und jeden 3. So um 18 Uhr im tridentinischen Ritus;
Herz-Jesu-Kirche: 19.30 Uhr (VA), 7.30; 9; 10.30 Uhr
Dominikanerkirche (ital.): 18.30 Uhr (VA), 8.30; 10.30 Uhr
Werktage: Dom: 8 Uhr (ital.), 9 Uhr (Radioübertragung im Kirchensender RGW)
Franziskanerkirche: 6.30; 9 Uhr; Kapuzinerkirche: 7 Uhr; 18 Uhr
Herz-Jesu-Kirche: 8; 19.30 Uhr; (8.30 Uhr ital.); Deutschhaus: Di - Fr um 18.15 Uhr
Täglich: Andacht in Propsteikapelle um 17 Uhr (Radioübertragung im Kirchensender RGW)
Beichtgelegenheiten im Territorium der Dompfarre:
Dom: täglich von 17-18 Uhr, jeden Di von 7.30-7.55 Uhr und jeden Do von 8.15-8.45 Uhr
Herz-Jesu-Kirche: täglich von 9 -11.30 Uhr und von 15 –18 Uhr
Franziskanerkirche: täglich von 8 -10 Uhr
(*VA = Vorabend; ital. = italienische Sprache; m.G. = mit Gedenken)
_________________________________________________________________________________________________________________________________

Sa 01.02.2020 Marien-Samstag
09:00 Hl. Messe m.G. an Konrad Lang als Jahrtag
18:00 Eucharistiefeier (VA) mitgestaltet von den Frauen am Dom
_________________________________________________________________________________________________________________________________
So 02.02.2020 DARSTELLUNG DES HERRN - LICHTMESS
Welttag des gottgeweihten Lebens
09:00 Festgottesdienst zu Ehren des Stifters P. Julian Eymard in der
Herz-Jesu-Kirche
10:00 Festgottesdienst anlässl. des 40-Jahr-Jubiläums des Krippenvereins
17:00 Andacht
19:30 Festgottesdienst mit Lichterprozession in der Herz-Jesu-Kirche
_________________________________________________________________________________________________________________________________
Mo 03.02.2020 Hl. Ansgar, Glaubensbote und hl. Blasius, Märtyrer
06:30 und 09:00 Eucharistiefeier und Blasiussegen in der
Franziskanerkirche
09:00 Eucharistiefeier und Blasiussegen, m.G. an Rosa Scherlin-Nössing,
m.G. an Erzherzog Rainer und Erzherzogin Elisabeth sowie
m.G. an Alois Spornberger und verst. Angehörige
_________________________________________________________________________________________________________________________________
Di 04.02.2020 Hl. Rabanus Maurus, Bischof und hl. Agatha, Märtyrin
09:00 Hl. Messe m.G. an Dekan Josef Schönauer u. Theresia Augschöll
_________________________________________________________________________________________________________________________________

Mi 05.02.2020 Hll. Ingenuin und Albuin, Bischöfe von Säben bzw. Brixen
09:00 Hl. Messe m.G. an Peter Romaner als Jahrtag und
an Franz und Agnes Huber
_________________________________________________________________________________________________________________________________
Do 06.02.2020 Hl. Paul Miki und Gefährten, Märtyrer
Monatlicher Gebetstag um geistliche Berufungen
09:00 Hl. Messe m.G. an Lore Ratschiller Christanell als Jahrtag sowie
m.G. an Rosa Lutz und leb. und verst. Angehörige als Jahrtag
_________________________________________________________________________________________________________________________________
Fr 07.02.2020 Herz-Jesu-Freitag
09:00 Hl. Messe m.G. an Karl Ronchetti als Jahrtag,
m.G. an Leb. und Verst. der Fam. Burger und Niederbacher,
an Leb. und Verst. der Fam. Gruber-Kirchler und Peter Sitzmann
sowie m.G. an Vinzenz Egger und an Karl Margesin
6
Sa 08.02.2020 Hl. Hieronymus Ämiliani und hl. Josefine Bakhita
09:00 Hl. Messe m.G. an Oswald Greif als Jahrtag sowie
m.G. an Leb. und Verst. der Fam. Daum und Thurner
17:00 Wort-Gottes-Feier für Kinder (KiGo)
18:00 Eucharistiefeier (VA)
________________________________________________________________________________________________________________________________

So 09.02.2020 5. SONNTAG IM JAHRESKREIS


10:00 Eucharistiefeier (Gastchor Rude da Chaud Engadina)
17:00 Andacht
________________________________________________________________________________________________________________________________

Mo 10.02.2020 Hl. Scholastika


09:00 Hl. Messe m.G. an Elisbaeth und Matthias Rungaldier als Jahrtag
sowie m.G. an Josef Rainer und an Rosa Scherlin-Nössing
________________________________________________________________________________________________________________________________

Di 11.02.2020 Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes


Welttag der Kranken
09:00 Hl. Messe m.G. an Hedwig Dellantonio als Jahrtag sowie
m.G. an Theresia Augschöll
17:00 Andacht mit Gebet für die Kranken (Arbeitskreis Pfarrcaritas)
________________________________________________________________________________________________________________________________

Mi 12.02.2020
09:00 Hl. Messe m.G. an Maria Untermazoner als Jahrtag
________________________________________________________________________________________________________________________________

Do 13.02.2020
09:00 Hl. Messe m.G. an Emma Röll und an Maria Weger Canins,
beide als Jahrtag
________________________________________________________________________________________________________________________________

Fr 14.02.2020 Hll. CYRILL und METHODIUS, Schutzpatrone Europas


09:00 Hl. Messe m.G. an Maria und Greti Ausserhofer als Jahrtag,
m.G. an Mara Rier, Anna Hofer, Emil und Teresa Rungger sowie
m.G. an Vinzenz Egger
________________________________________________________________________________________________________________________________

Sa 15.02.2020 Marien-Samstag
09:00 Hl. Messe m.G. an Walter Canestrini und an Sieglinde Pickel,
beide als Jahrtag und m.G. an Hans Klotzner
18:00 Eucharistiefeier (VA)
________________________________________________________________________________________________________________________________

So 16.02.2020 6. SONNTAG IM JAHRESKREIS


10:00 Familiengottesdienst
17:00 Andacht
________________________________________________________________________________________________________________________________

Mo 17.02.2020 Hll. Sieben Gründer des Servitenordens


09:00 Hl. Messe mit der Frauenkongregation;
m.G. an Oswald Greif, an Greti und Franz Viehweider und
m.G. an Gertrud und Josef Pupp
________________________________________________________________________________________________________________________________

Di 18.02.2020
09:00 Hl. Messe m.G. an Maria Daum
________________________________________________________________________________________________________________________________

Mi 19.02.2020
09:00 Hl. Messe nach Meinung

7
Do 20.02.2020
09:00 Hl. Messe m.G. an Peter Riegler als Jahrtag und
m.G. an Leb. und Verst. der Fam. Zelger
________________________________________________________________________________________________________________________________

Fr 21.02.2020 Hl. Petrus Damiani, Kirchenlehrer


09:00 Hl. Messe m.G. an Raimund Koppelstätter als Jahrtag und
m.G. an Vinzenz Egger
________________________________________________________________________________________________________________________________

Sa 22.02.2020 KATHEDRA PETRI


09:00 Hl. Messe m.G. an Heinrich Oberschmied und Albert Zuenelli
18:00 Eucharistiefeier (VA)
________________________________________________________________________________________________________________________________

So 23.02.2020 7. SONNTAG IM JAHRESKREIS


10:00 Eucharistiefeier, anschl. Gedenkfeier für die Opfer der Kriege
17:00 Andacht
________________________________________________________________________________________________________________________________

Mo 24.02.2020 Hl. MATTHIAS, Apostel


09:00 Hl. Messe nach Meinung
10:00 Hl. Messe zu Ehren des sel. Josef Mayr Nusser (+24.02.1945)
________________________________________________________________________________________________________________________________

Di 25.02.2020 Hl. Walburga, Äbtissin


09:00 Hl. Messe m.G. an Gotthard und Anna Seeber als Jahrtag
________________________________________________________________________________________________________________________________

Mi 26.02.2020 ASCHERMITTWOCH - Fast- und Abstinenztag


06:30 Eucharistiefeier mit Aschenauflegung in der Franziskanerkirche
07:00 Eucharistiefeier mit Aschenauflegung in der Kapuzinerkirche
09:00 Eucharistiefeier mit Aschenauflegung im Dom
09:00 Eucharistiefeier mit Aschenauflegung in der Franziskanerkirche
12:00 Erstes Mittagsgebet in der Fastenzeit
18:00 Eucharistiefeier mit Aschenauflegung in der Kapuzinerkirche
19:30 Eucharistiefeier mit Aschenauflegung in der Herz-Jesu-Kirche
________________________________________________________________________________________________________________________________

Do 27.02.2020
09:00 Hl. Messe nach Meinung
________________________________________________________________________________________________________________________________

Fr 28.02.2020
06:30 Hl. Messe in der Grabeskirche auf dem Kalvarienberg
09:00 Hl. Messe m.G. an Ludwig Regiert als Jahrtag und
m.G. an Vinzenz Egger
________________________________________________________________________________________________________________________________

Sa 29.02.2020
09:00 Hl. Messe m.G. an Abt Josef Maria Köll und
an Anna Dellai Thurner, beide als Jahrtag
18:00 Eucharistiefeier (VA)

Gebetsanliegen des Papstes:


Wir beten, dass der Hilferuf unserer Schwestern und Brüder auf der Flucht
gehört und beachtet wird - insbesondere der Opfer des Menschenhandels.

8
Sammlung für die Kirchenheizung am 15./16. Februar 2020
Bei den Messen am Samstag, 15.02. und Sonntag, 16.02.2020
bitten wir wiederum um einen Beitrag für die Kirchenheizung. Die
Gesamtkosten für die Heizung im Dom betrugen im vergangenen Jahr
€ 7.706,62, davon konnten € 2.414,82 durch Ihre Spenden abgedeckt
werden. € 5,291,80 blieben als Fehlbetrag übrig.
Wir bedanken uns für jede eingegangene Spende mit einem herzlichen
Vergelt's Gott und bitten weiterhin um Ihre Unterstützung.

Jahresbeitrag für das Pfarrblatt


Wir erinnern an den jährlichen Beitrag für das Pfarrblatt von 25 Euro. Die Aus-
gaben für das Pfarrblatt betrugen im vergangenen Jahr € 9.949,27 und die Einnah-
men € 6.585,00. Daraus ergibt sich ein Fehlbetrag von € 3.364,27.
Der Jahresbeitrag kann mit dem beigelegten Bankerlagschein oder auch direkt im
Pfarrbüro (Mo bis Fr von 9-11.30 Uhr) bezahlt werden. Bei Bankzahlungen bitten
wir, als Zahlungsgrund den genauen Namen des Pfarrblattabonnenten anzu-
geben. Auch für Spenden zur Deckung der Kosten sind wir sehr dankbar.
Für unsere Pfarrblattabonnenten besteht die Möglichkeit, das Pfarrblatt auch als
PDF-Datei über E-Mail zugeschickt zu bekommen. Wer daran interessiert ist, möge
sich bitte unter der Adresse redaktion@dompfarre.bz.it melden.

Unsere Konten sowohl für das Pfarrblatt als auch für die Kirchenheizung:
• Südt. Volksbank: IT28 W058 5611 6010 5057 0782 630 oder
• Sparkasse: IT37 B060 4511 6010 0000 0993 400

Am 4. Jänner 2020 fand der traditionelle Neujahrsempfang auf dem Domplatz


statt, bei dem die Pfarrgemeinde zusammen mit der Stadtkapelle, der Schützenkom-
panie Bozen und Vertretern der Stadtgemeinde dem Herrn Bischof Ivo, Dekan
Bernhard, Don Mario und allen Seelsorgern der Pfarre die besten Wünsche für das
Neue Jahr überbrachte.

9
Pilgerfahrten - Jugendcamps
Diözesane Pilgerfahrten 2020
Rom - nicht nur für Kenner vom 2. bis 5. März 2020
Medjugorje vom 9. bis 13. März 2020
Elsass vom 16. bis 20. März 2020
Kärnten vom 30. März bis 4. April 2020
Zypern vom 19. bis 25. April 2020
Lourdes (mit dem Flugzeug) vom 5. bis 8. Mai 2020
Assisi mit Bischof Ivo Muser vom 11. bis 14. Mai 2020
Sizilien vom 25. bis 30. Mai 2020
Lofoten vom 8. bis 13. Juni 2020
Santiago de Compostela - Fußwallfahrt vom 22. bis 30. Juni 2020
Bolivien vom 12. bis 24. Juli 2020
Lourdes und Nevers (mit dem Bus) vom 17. bis 22. August 2020
Irland vom 31. August bis 5. September 2020
Pilgerwanderung von Oies nach Rodeneck begleitet von Prof Markus Moling
vom 7. bis 11. September 2020
Hl. Land vom 10. bis 17. September 2020
Fatima vom 12. bis 15. Oktober 2020
Venedig vom 19. bis 23. Oktober 2020
Malta vom 2. bis 7. November 2020
Loreto, Imola und San Marino vom 16. bis 20. November 2020
Salzburg zum Adventsingen vom 10. bis 12. Dezember 2020
Hl. Land vom 12. bis 19. Februar 2021
Anfragen und Anmeldungen: Pilgerbüro der Diözese, Domplatz 2 Bozen,
Tel: 0471/306222, Fax: 0471/306220, Mail: pilgerbuero@bz-bx.net

Sommer- und WinterCamps für Jugendliche


Das Jugendzentrum „papperlapapp“ hat für die Schulferien ein einzigartiges und seit
Jahren erfolgreiches Rezept für Mädchen und Jungs von 11 bis 15 Jahren entwi-
ckelt: die famosen und allseits beliebten NaturCamps! In den Faschings-, sowie den
Sommerferien 2020 werden insgesamt sieben Camps angeboten, in denen die Kids
zwischen Spiel und Spaß in und mit der Natur, ihre sozialen Kompetenzen schu-
len und neue handwerkliche und musische
Fähigkeiten in sich entdecken können.
Begleitet werden sie dabei von jungen Leitern
des Projektes ExPEERience und von geschul-
tem pädagogischen Fachpersonal mit langjähri-
ger Erfahrung in der Begleitung von jungen
Menschen.
Infos & Anmeldungen auf www.papperla.net

10
Mitteilungen
Rosenkranz täglich um 17 Uhr in der Propsteikapelle
Gebetskreis im Propsteizimmer jeden Mittwoch von 20 bis 21.30 Uhr
Kontemplation mit Sr. Reinhilde Platter im Turm der Landkommende Weggenstein,
jeden Dienstag um 18.30 Uhr
Eucharistische Anbetung in der Herz-Jesu-Kirche:
Gebet um Frieden jeden Sonntagnachmittag um 15 Uhr
Gebet für Priester und um Berufungen jeden Montag von 20 bis 21 Uhr
Elterngebet am Do, 13.02.2020 von 20 bis 21 Uhr
Anbetungsstunde in der Johanneskapelle/Franziskaner jeden Fr von 20-21 Uhr
Gesprächsrunde Kath. Frauenbewegung: Mo, 10.02.2020, 17 Uhr im Pfarrheim.
Mittwochsrunde der Seniorinnen immer ab 15 Uhr im Pfarrheim
05.02.2020: Hokus pokus - der Zauberer kommt
12.02.2020: Faschingsfeier
19.02.2020: Jahresvollversammlung
26.02.2020: Aschermittwoch: Einstimmung in die Faschingszeit
Männerclub Bozen 60+: immer von 15 - 17 Uhr im Pfarrheim
Do, 13.02.2020: Georg Rammlmair: „Weißes Kreuz - Rettungskette“
Do, 27.02.2020: Ruth Engl Touriseum: „Kaiserin Elisabeth in Meran“
Taufseminar am Sa 08.02.2020 um 14.30 Uhr im Pfarrheim für alle Eltern und
Paten, die ihr Kind zur Taufe bringen möchten. Anmeldungen werden im Pfarrbüro
entgegengenommen. (Mo-Fr von 9-11.30 Uhr , Tel. 0471 978676 - 339 4192390)
Taizégebet am Mi, 19.02.2020 um 20 Uhr im Kinder- und Jugendzentrum
Josef Mayr-Nusser am Silvius-Magnago-Platz 7
Ehevorbereitung:
Lichtenburg Nals (1/057100): vom 16.-18.03. und vom 20.-22.03.2020
Haus der Familie Lichtenstern - Ritten (1/345172): vom 13.-15.03.,
vom 20.-22.03. und vom 27.-29.03.2020
Cusanus Akademie Brixen (2/832204): vom 27.-29.03.2020 (St. Georg/Sarns)
Sprachlounge:
Di, 04.02. und 18.02.2020 im Jugendzentrum papperlapapp, Pfarrheim
Di, 11.02.2020 in der Stadtbibliothek Oberau
Geistliches Orgelkonzert
mit Wolfgang Seifen (D)
am Freitag, 21.02.2020 um 20 Uhr
im Dom

16.12.2019 Anton Waldner, 90 Jahre, Verdiplatz 16


15.12.2019 Anton Frick, 96 Jahre, Wangergasse 41
22.12.2019 Hans Anton Bachmann, 82 Jahre, Oswaldweg 87
30.12.2019 Zita Gramm Wwe. Unterkofler, 87 Jahre, Sill 12
04.01.2020 Walter Obrist, 87 Jahre, Rosengartenstraße 7

11
Kinderseite

Früher war die Fastenzeit eine viel stren-


In vielen Gegenden wird – meistens im gere Zeit als heute. Den Menschen war
Februar – Karneval gefeiert. Man nennt sehr viel verboten: Sie durften kein
den Karneval auch Fasching oder Fast- Fleisch essen, keinen Alkohol trinken
nacht. Ihr kennt das bestimmt, auch und nicht feiern. Sechs Wochen lang.
wenn in eurem Wohnort vielleicht kein Und deshalb wurde vor dem Beginn der
Karneval gefeiert wird: Menschen ver- Fastenzeit noch einmal richtig gefeiert,
kleiden sich, sind fröhlich, lachen und gegessen und getrunken. Im Fasching
singen. wollte man auch gerne in eine andere
Doch woher kommt der Karneval? Rolle schlüpfen, jemand anderes sein.
Eine erste Antwort gibt die Zeit, in der Und deshalb verkleidete man sich. Zum
er besonders gefeiert wird. Das sind die Beispiel als Bischof oder als König. Im
Tage vor dem Aschermittwoch. Karneval war das erlaubt.
Und mit dem Aschermittwoch beginnt Karneval und Fastenzeit gehören also
die Fastenzeit, in der sich Christen auf ganz eng zusammen, doch viele wissen
das Leiden und Sterben Jesu am Kar- das heute leider nicht mehr. Sie feiern
freitag und auf seine Auferstehung zu Karneval, doch an die Fastenzeit denken
Ostern vorbereiten. sie nicht. Das ist eigentlich schade.
Andrea und Stefan Waghubinger

Impressum
Herausgegeben von: Dompfarrei Maria Himmelfahrt Bozen
Presserechtlich verantwortlich: Martin Lercher
Druck und Verlag: Karo Druck KG, Frangart
Ermächtigung: Landesgericht Bozen, 30.01.1949, Nr. 34
Nächster Erscheinungstermin: März 2020
Redaktionsschluss: jeweils am 5. des Vormonats
Redaktionsteam: Helga Frass, Walter Mayr, Gabi Pichler, Anna Silbernagl
Pfarrplatz 27, Bozen; Telefon 0471 978676; Fax 0471 978107
E-Mail: redaktion@dompfarre.bz.it
Bilder u. Texte entnommen aus: eigenem Archiv, Zeitschrift „image“, https://pixabay.com/de/
Bankverbindung: Sparkasse: IT37 B060 4511 6010 0000 0993 400
Homepage: www.dompfarre.bz.it

12