Sie sind auf Seite 1von 7

F:\daten\WINDAT\MPO\BP\SI\Normen\Leiterdim. NIN_2015 Lösung V2.1.

xls-ob
MPO-PROJEKT
LEITERDIMENSIONIERUNG NACH NIN 2015

Verlegt Verlegt Verlegt


Verlegeart: auf nicht gelochtem Kabelkanal in geschlossenem Installationskanal in geschlossenem Installationskanal
Nennleistung: Drehstrommotor 15 kW Direktanlauf Drehstrommotor 15 kW Direktanlauf Steckdose Typ 75
Nennspannung: 3x400V / PE 3x400V / PE 3x400V / N / PE
30 A 30 A 16 A
Nennstrom: (Faustformel Nennleistung x 2) (Faustformel Nennleistung x 2)

Häufung: 9 6 6

Referenzverlegeart: C B2 B2

Faktor für Häufung: 0,7 0 , 57 0 , 57


Strombelastung mit
Faktorberücksichtigung: 42.9 A 52.6 A 28 A
Zu wählender Querschnitt bei 6 mm2 16 mm2 4 mm2
Cu / PVC - Kabel: Mit Berücksichtigung der 5%-Regel Mit Berücksichtigung der 5%-Regel

Querschnitt aus Tabelle: 5.2.3.1.1.11.3 Spalte 5 5.2.3.1.1.11.3 Spalte 4 5.2.3.1.1.11.3 Spalte 4

max. Strom für diesen Querschnitt: 41 A (+ 5%) 62 A (+ 5%) 27 A (+5%)

Folgende Vorsicherung ist zu wählen: 63 A 63 A 16 A

Umgebungstemperatur bei allen Leitungen 300C; Der Schutz gegen Kurzschluss ist bei allen Leitungen als gewährleistet zu betrachten .
Im weiteren ist kein Gleichzeitigkeitsfaktor einzurechnen.
Maximale Punktzahl 24 Erreichte Punktzahl: 0-14 ungenügend 18-21 gut
15-17 genügend 22-24 sehr gut

MP-PRAKTIKUM ODERMATT AG / 3713 REICHENBACH www.mpo.ch


r---------------------:------------------------

B+E 5.2.3 Strombelastbarkeit (@)

5.2.3.1.1.10 Verlegearten
Tabelle 5.2.3.1.1.10 Angaben zur Ermittlung der Strombels stbarkeit bei den vel sc hiedenen
Verlegearten
KZ Verlegart Beschreibung Referenz-Verlegeart
zur crmnnunq der
Strombelastbarkeit
Tab. 5.2.3.1.1.9
1 2 3 Fuss- 4
I note
1 Innen-raum Aderleitungen oder einadrige Kabel im 1),5) Ai
Elektro-Installationsrohr in einer
wärmegedämmten Wand

~
2 Innen-raum Mehradriges Kabel im Elektro- i), 5) A2
Installationsrohr in einer wärmegedämmten
Wand

~
3 Innen-raum Mehradriges Kabel direkt in einer 1), 5) Ai
wärmegedämmten Wand
,~:.\
~
4 Aderleitungen oder einadrige Kabel im 5) Bi
.~~ Elektro-Installationsrohr auf einer Holzwand
oder Mauerwerk oder mit einem Abstand
kleiner als der 0,3-fache
~ Aussendurchmesser des Elektro-
Installationsrohrs
5 Mehradriges Kabel im Elektro- 5) B2
Installationsrohr auf einer Holzwand oder
'0
'~ ~~ Mauerwerk oder mit einem Abstand kleiner
als der 0,3-fache Aussendurchmesser des
Elektro-Installationsrohrs
6 ,..,--
~ Aderleitungen oder einadrige Kabel im
geschlossenen Elektro-Installationskanal auf
Bi
~
7 einer Holzwand oder Mauerwerk
- horizontaler Verlauf 9)
- vertikaler Verlauf 5),9)
~
6 7
8 ~ Mehradrige Kabel im geschlossenen (In Bearbeitunu)
~ Elektro-Installationskanal auf einer Werte für Verlegeart B2

.~
9 Holzwand oder Mauerwerk dürfen verwendet
- horizontaler Verlauf 9) werden
- vertikaler Verlauf 5),
8 9
<
10 ,,'1!'" _,/~ > Aderleilung oder einadrige Kabel in einem
heruntergehängten Elektro- 9) Bi
11 Installationskanal
Mehradrige Kabel in einem 9) B2
heruntergehängten Elektroinstallationskanal

~ ~
1011
B+E 5.2.3 Strombelastbarkeit (@)

KZ Verlegart Beschreibung Referenz-Verlegeart


zur trmlttlung der
Strom belastbarkeit
Tab. 5.2.3.1.1.9
1 2 3 Fuss- 4
note
30 Ein- oder mehradrige Kabel 5),7)..:. C
- auf nicht gelochter Kabelwanne, im Leile2
horizontal oder vertikal von Tabelle
5.2.3.1.1.12.2.1
~

~_.

rb--
e

31 Ein- oder mehradrige Kabel 5),7) E oder F


- auf gelochter Kabelwanne, horizontal Tabellen
oder vertikal 5.2.3.1.1.12.2.4
..••... .~,
oder
~- - - - -.":'~'~ 5.2.3.1.1.12.2.5
Anmerkung 4)

.... ~ ----;~~~:;:~
~~0.3 D. -

32 Ein- oder mehradrige Kabel 5) 7) E oder F


- auf Kabelkonsolen oder Gitterkanäle,
.~

Itff horizontal oder vertikal

~~O.3 D.
33 Ein- oder mehradrige Kabel E oder F
-mit einem Abstand von mehr als dem Tabellen
0,3-fachen Aussendurchmesser des 5.2.3.1.1.12.2.4
~ Kabels von einer Wand oder
5.2.3.1.1.12.2.5
Anmerkung 4)
34 I I Ein- oder mehradrige Kabel 5) E oderF
- auf Kabelleiter
I I
I I
I I
J l
35
(i;) Ein- oder mehradrige Kabel aufgehängt
an einem Tragseil oder mit
E oder F

p- ~ eingebautem Tragseil
36 Blanke Leiter oder Aderleitungen auf G
Isolatoren
B+E 5.2.3 Strombelastbarkeit (@)

5.2.3.1.1.~ Referenz-Verlegearten

Tabelle 5.2.3.1.1.9 Referenz-Verlegearten


Tabelle und Spalle

Strombclastbarkcits vvcrtc
für einzelne Stromkreise
gorcronz-vcrleqcan
PVC, ) 'JPEiEPR· Minera-.
( isoliert isoliert iso'iert Urnqcbur-qs
tiäutllng
.. ' .•••...1-"',(0 . ""'.\ [in-.7wej·,
-temperatu-
Z·••«nacnq I l1.,.1rCladng J Z•••..
ciClcrig Dreiadrig
dre'adriq

m=;JI Raum
Aderleitungen i 11 Elektro-
tnstattationsrohr in einer
wärrneqcdämrnten Wand
Al
5.2.3.1.1.11.1
Spalte Al
5.2.31.1.113
Spalte Ai
5.2.3.1.1.11.2
Spalte 1\1
5.2.3. ~.1.11 <1
SpultcA1
5.2.3.:.:_~2.1 :::-.2:'.1,'.12.2.1

Mchradrtqes Kabe' in
einem Elektro- 5.2.3.1.1.11.1 5.2.3.1.1.11.3 5.2.3.1.1 .n.z 5.2.3.'.1.11.4
A2 5.2.3.1.1.·2.1 52.:1.1.1.12.2.1
Installationsrohr in einer SpalteA2 SpalleA2 Spalle p,2 Spalte A2
wärmegedämmten Wand

Adetleilungen im Elektro-
---
5.2.3.1.1.11.1 5.2.3.1.1.11.3 5,2.3.1.1.11.2 5.2.3.:.1.11 :1
instanauonsron- uu! einer 61 5.~.3.~.~.i2.1 0.2".1.1.12.2.1
Spalte 31 Spalte B, Spalte Rl Sparte R~
Holzwand

Mehmdriges Kabel in
einem Elektro-
r(
,,-- D·2.3.1.1.11.1
L 5.2.3.1.1.11.3
'\ 5.2.3.1.1.1t.2 5.2.3.1.1.114
62 5.~.3.1." .12.1 5.2:':.1.1.12.2.1
lnstallationsrchr auf einer Spalle 32 Spalte 82 Spalte 82. Spalte 82
Holl\Vand ..•..•...
70"C
tv13nlfl]
~
Emadnqcs Kabel oder
mchracriqcs Kabel t)uf
(~ ).2.3.1.1.11.1
Spalte C
5.2,3.1.1.11.3
Spalte C
5.2.3.1.1.11.2
Spalte C
5.2.3.:.1.114
Spalte C
5.2.3.1.1.11.5
5;; 3 I • ~/ 1 5 7.~.I.l 12? 1

<::
einer Holzwand 10~'C
r-- r.•.larucl
5.l.3.i.1.11.6

Mehradriges Kabel in 5 :2.J.1.1.12.2.1.2


5.2.:3.1.1.11.1 5.2.3.1.1.11.3 5.2.3.1.1:11.2 5.2.3.1.1.11,4
einem Rohr im Erdreich 0 5.2.3.'1. ~.12.1 odor
Spalle 0 Spatl" 0 Spalte C Spalte 0
verlegt 5 ~.:t1.1.12..2.1.3

7O'C
Abstand r ur Kupfer Kupfer Mantel
I/Jancnicht 5,2.3.1.1.11.9 5.2.3.1.1.11.1 1
Mehradriqes Kabel frei n 5.2.3.1.1.11.7
weniger 8:S E 5.2.3.!.~.~2.1 5.23.1.1.12.2..1
Luft 10S'C
O.:~x Durch- Alumiruum flJun,inlU:ll
5.2.3.1.1.11.10 5.2.3.1 1.11.12 Malltel
messer d
5.<.3.1.1.11.H
7(O'C
Abstand zur Kupfer Kupfer M<"lntel
Wald nicht 5.2.3.1.1.11.9 5.2,3.1.1.11.11 5.2.3.1.1.11.7
Einadrige- Kabel mit
werlqcr als F 5,2.3.1.1.12.1 523.1.1.12.2.5
Berührung. frei in Luft Jllumit)'\I!I1
1 x Durch- Aluminium 1 S'C
messer d 5.2.3.1.1 11.10 5.2.3.1.1 11.12 Mantel
5.2.3.11.11.8
--
roc
Abstande Kupfer KII[)f~r ,.•dantel
5.2.3.1.1.11.9 5.2.3.1.1.11. t 1 5.2.3.1.1.11.7
~:~hl weniger Einadnge K~~el mit
G 5.2.3.· .. : :7.1
1 x Durch- Abstand. Irei tn Luft Alurnln'um I\luminum iosc
rnosscr d 5.2.3.1.1.11.1(1 5.2.3.1.1.11.12 1=.1anlcl
'.2.3.1.1.11.8
5.2.3 Strombelastbarkeit (@))

Tabelle 5.2.3.1.1.11.3 trombelastbarkeit in Ampere für Verlegearten nach Tabelle "----


.. 3... 9
PVC-Isolierung I Drei belastete Leiter I Kupfer oder Aluminium
Leitertemperatur7Ö~OC7 Umge6ungstemperatur 30°C I Erdreich 20 °C
Querschnittder Verlegeartnach Tabelle5.2.3.1.1.9
Leiter
mm2 r<: r=.
A1 A2 Bl ( B2 )' lc ) 0
"...; I'"-'" ••.•" •. •
_os~,-."

c,~~
. ~.

{~(®))
~ ~ ~
~~
Spalte 1 2 3 4 5 6
Kupfer
1,5 13,5 13 15,5 15 17,5 18
2,5 18 17,5 21 20 24 24
4
~ ~~ ~~ 32
-1-' 27 30
6 ~ ""
",.. " .. 1 38

10 42 39 50 46 57 50
6 vV
~" "n
•..
I•••• 2 76 64
25 73 68 89 80 96 82
35 89 83 110 99 119 98

50 108 99 134 118 144 116


70 136 125 171 149 184 143
95 164 150 207 179 223 169
120 188 172 239 206 259 192

150 216 196 262 225 299 217


185 245 223 296 255 341 243
240 286 261 346 297 403 280
300 328 298 394 339 464 316
Aluminium
2,5 14 13,5 16,5 15,5 18,5 18,5
4 18,5 17,5 22 21 25 24
6 24 23 28 27 32 30

10 32 31 39 36 44 39
16 43 41 53 48 59 50
25 57 53 70 62 73 64 .-.../

35 70 65 86 77 90 77

50 84 78 104 92 110 91
70 107 98 133 116 140 112
95 129 118 161 139 170 132
120 149 135 186 160 197 150

150 170 155 204 176 227 169


185 194 176 230 199 259 190
240 227 207 269 232 305 218
300 261 237 306 265 351 247

Anmerkung:
/n der Spalte C sind für Leiter bis einschliesslich 16 mrtr' Rund/eiter angenommen.
Be/astbarkeitsangaben für grössere Leiter beziehen sich auf Sektor/eiter und dürfen mit
ausreichender Sicherheit auch für Rund/eiter angewendet werden.
.-----------------~._----_ .. _- __
. .... -

B+E 5.2.3 Strombelastbarkeit (@»)

.2 Umrechnungsfaktoren für Häufung

Tabelle 5.2.3.1.1.12.2.1 Umrechn!l.'1 ~faJ<!Qre_nfürHäufung


Umrechnungsfaktoren für ein a el 0 er eine Gruppe mit ehr als einem Stromkreis oder
mit einem oder mehr a seinem mehradrigen Kabel
Anzuwenden auf die Strombelastbarkeit der Tabellen 5.2.3.1.1.11.1 bis .12
Anordnung Anzahl der Stromkreise oder der mehradrigen Kabel Anzuwenden
(mit auf die
Berührung) If"":'.. Belastbarkeit
1 2 3

0,70
4 5
.C;! 7 8 \..9~ 12

0,45
16

0,41
20
der Referenz-
verlegeart
1 Gebündelt 1,00 0,80 0,65 0,60 0,54 0,52 0, 0 0,38 5.2.3.1.1.11.1
auf einer ~5~
bis .12
Fläche oder Verlegearten
eingebettet Abis F
oder I
umscrnos- I
sen I

Y
2 Einlagig auf 11,00 0,85 0,79 0,75 0,73 0,72 0,72 0,71 keine weitere 5.2.3.1.1.11.1
Wand, Fuss- Reduktion bei mehr bis .6
boden oder als neun Verlegeart C
nicht Stromkreisen oder
gelochter mehradrigen Kabeln
K
3 Einlagig 0,95 0,81 0,72 0,68 0,66 0,64 0,63 0,62 0,61
unter einer
Decke
4 Einlagig auf 1,00 0,88 0,82 0,77 0,75 0,73 0,73 0,72 0,72 5.2.3.1.1.11.7
einer bis .12
gelochten Verlegearten
Kabelwanne, E und F
horizontal
oder vertikal
5 Einlagig auf 1,00 0,87 0,82 0,80 0,80 0,79 0,79 0,78 0,78
einer Kabel-
pritsche oder
an Schellen
usw.

Anmerkung:
Diese Faktoren sind anzuwenden für die Häufung gleichartiger und gleich belasteter Kabel oder
Leitungen in derselben Verlegeart.
Wenn der horizontale lichte Abstand zwischen benachbarten Kabeln oder Leitungen das
Zweifache ihres Aussendurchmessers überschreitet, braucht kein Umrechnungsfaktor
angewendet zu werden.
Dieselben Umrechnungsfaktoren sind anzuwenden bei
Gruppen von zwei oder drei einadrigen Kabeln
mehradrigen Kabeln.
Wenn ein System sowohl aus zwei- als auch aus dreiadrigen Kabeln besteht, nimmt man
zunächst die Gesamtzahl der Kabel als die Anzahl der Stromkreise an. Der dafür zutreffende
Faktor ist auf die Tabellen für zwei belastete Leiter von zweiadrigen Kabeln oder auf die Tabellen
für drei belastete Leiter von dreiadrigen Kabeln anzuwenden.
Wenn eine Gruppe aus n belasteten einadrigen Kabeln besteht, darf sie entweder wie n/2
Stromkreise mit je zwei belasteten Leitern oder wie n/3 Stromkreise mit je drei belasteten Leitern
betrachtet werden.
Die Tabellenwerte wurden gemittelt für die Querschnitte der Leiter und Verlegearten nach den
EI Tabellen 5.2.3. 1. 1.11. 1 bis. 12. Die Genauigkeit der tabellierten Werte liegt innerhalb von 5 %.
Für einige Installationen und für solche Verlegearten, die nicht in der obigen Tabelle aufgeführt
sind, ist es sinnvoll, Faktoren anzuwenden, die für solche speziellen Fälle errechnet wurden,
siehe z. B. die EI Tabellen 5.2.3.1.1.12.4 und .5.