Sie sind auf Seite 1von 2

Kommentare von Herrn Casper

Judaïsme - Judentum (nicht Judaismus!!!)

Grundeinsicht: wenn Phän Wissenschaft der Ursprung ist, Ursprung ist


nicht noema (epoche), sondern die Destruktion auf das Leben in
seinem Lebensinn hin -> Rosenzweig, ethisches Verhältnis -
Privilegierte Heteronomie: ursprünglichen Verstehen der Sprache ist
immer angesichts des Anderen + Erhebungen aus der Arbeit

Vllt ein historisches Schema im Teil über Geschichte der AIU

Periode extra eingeben (Zahlen)

Religion des adults (nicht per!)  Kant, mündiger Mensch

Erläutern, was unter „Elite“ verstanden wird: berufen zur ganzen


Menschlichkeit

Rückgewinnung seines menschlichen/humanen Charakters -


Rückgewinnung einer denkenden Hermeneutik des Menschen / eines
Verstehens seiner Menschlichkeit - wovon man sich ernähren kann
(wissenschaftlich auf Deutsch ist nur auf die Naturwissenschaften -
Sciences festgelegt)  Plausibilität (ich bekenne mich zum Judentum,
mir ist plausibel, dass das enseignement das hier geschieht am
meisten der Menschheit dient) - es ist kein Nationalismus.

Sorgeformel
MAN SIEHT MIT HUSSERL ALLES, ABER MAN LEBT NIX  Hgg
ZEITIGUNGSSINN EINES DASEINS-ZUM-Tode

Ich habe nicht geklärt, was Wissenschaft für Levinas heißt, deswegen
auf hermeneutische Ebene hinweisen, es geht um ein Neues Denken!!

Jüdische Sachen  auf Husserl verweisen

Begriffe: pardon, felix culpa  wer zu uns kommt, muss auch bereit
werden, für andere enseignant zu werden

Zivilisation der Gerechtigkeit  Es geht um das Heil der Schüler


(Carnets, kurzes Interview)
Zivilisatorischen Status -- Vermenschlichenden (sonst klingt es sehr
Technisch), weil die ganze Menschheit gemeint ist  es geht um den
Vollzug des Menschen, Menschheit immer als Ziel (kategorischer
Imperativ Kant)

Philosophie immer im Hintergrund, als roter Fade


Zitat „Schuldiger als alle“: Dostoievski Zitat /miteinführen: felix culpa
– in der jüdischen Mystik kommt es auch (Grundverständnis des
Christlichen) Immer Ver-Antwortung (Geschehen)

Privilegierte Heteronomie - universalistischer Partikularismus

Verpflichtung mit der ENIO - ist nur praktisch, sondern kommt mit
dem Verständnis des Menschlichen bei Levinas zusammen: Ver-
antwortung

Studierende als Faktor der Geschichte - vergangene Geschichte, die


zur Kultur des mediterranen mitbestimmt hat, es geht nur um den
Bezug zu einer konkreten Gruppe, es geht um eine menschheitliche
Verantwortung oder ein universeller Humanismus, der auch Pluralität
einschließt.

Hypostase = Subjekt

Das Prophetische - keine Zukunft voraussagen, aber die Zukunft zu


meistern wählen (Interview Casper), Zukunft zu meistern - Sprache in
ihrem ganz wirklichen gesprochen werden (Rosenzweig), wer wirklich
etwas zu sagen hat, wird es neu sagen (Ros)