Sie sind auf Seite 1von 4

Die Haut

Die Schichten der Haut

Epidermis:
Grenzt Körper von Umwelt ab
Hornschicht und Säureschutzmantel = Schutzschicht
Hornschicht besteht aus abgestorbenen Zellen, die Keratin enthalten
besteht aus 5 Schichten
Melanozyten die Melanin produzieren (schützt tiefere Hautschichten)

Dermis:
-> liegt unter Epidermis
2 Schichten:
die obere Papillarschicht (stratum papillare) aus lockerem Bindegewebe
mit feinen elastischen Fasern
Grenze zur Oberhaut durch zapfenartige Ausziehungen verhindern
Abscherung der Epidermis
Darin verlaufene Blutgefäße ernähren gefäßlose Epidermis
feine Nervenfasern, Meissner-Körperchen -> Hautsensibilität

tieferliegende Geflechtschicht (stratum reticulare) aus festem,


unregelmäßig angeordneten Bindegewebe
enthält neben kollagenen und elastischen Fasern, Blutgefäße, Haarfollikel,
Talgdrüsen, Nerven und Schweißdrüsen
Kombination von kollagenen und elastischen Fasern erhält Haut dehnbar
und stabil

Subkutis:
Dienst als Verschiebeschicht der Kutis zu den darunter liegenden
Strukturen
besteht aus lockeren Bindegewebe mit Gefäßen, Vater-Pacini-Körperchen
und Schweißdrüsen
Speicherfett sogt für Wärmeerhalt und mechanischem Schutz
mit zunehmenden Alter nimmt subkutanes Gewebe ab
Epidermis besteht aus:
Hornschicht
-> kernlose Zellen, bestehen aus Keratin -> Schutz

Glanzschicht (nur in Leistenhaut)


-> in Leistenhaut
-> Schutz vor mechanischer Belastung

Körnerschicht
-> für Hornbildung zuständig
-> ausscheiden ölähnlicher Substanzen -> Austrocknungsschutz

Stachelzellschicht
-> teils melaninhaltige Zellen
-> „Stacheln“ d. Zellen sorgen für Stabilität

Basalzellschicht
-> Zellteilungsschicht
-> von hier aus wandern die Zellen Richtung Hornschicht

Hautanhangsgebilde:
Haare:
-> Schutz d. Körpers
-> Wärmeerhalt

Nägel:
-> erleichtert Greifen, Umgang mit kl. Gegenständen
-> verhindert Verletzungen an Finger- & Zehenenden
Sinnesrezeptoren d. Kutis

Vater-Paccini-Lamellenkörperchen
-> Vibrationsempfinden
-> Subkutis; Handfläche, Fußsohle, Finger, Zehen

Meissner-Tastkörperchen
-> Berührungsrezeptoren (Fingerbeeren)
-> in Dermis

Merkel-Tastscheiben
-> Druckrezeptoren
-> Stratum basale der haarlosen Haut

Ruffini-Körperchen
-> für Druckempfinden
-> in Dermis

____________________________________________________________
_

Leistenhaut
Handinnenfläche & Fußsohle
wird durch kammartig stehende Bindegewebspapillen in Hautleisten
aufgeteilt
-> enthält Schweißdrüsen

Felderhaut
gruppenförmig stehende Felder d. Lederhaut
-> lässt Hautoberfläche in Felder aufgeteilt erscheinen
-> enthält Haare, Schweiß- & Talgdrüsen

____________________________________________________________
_

COLOR -> Überwärmung


RUBOR -> Rötung
TUMOR -> Schwellung
DOLOR -> Schmerz
FUNCTIO LAESA -> Funktionsverlust