Sie sind auf Seite 1von 76

Tragende Konstruktionen aus Laubholz

Standard-Walzprofile für ein elegantes Hallentragwerk


Bauingenieure an der Schnittstelle zur Kunst

Zeitschrift für Tragwerksplanung und Architektur


Review of Structural Engineering and Architecture

structure
Die Zukunft des Bauens

Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Forschungsinitiative Zukunft BAU*

Termine und Themen


Wie können Stadtplaner und Architekten
eine Basis für stetig wachsende, urbane Frankfurt, 22. September 2016
*HVHOOVFKDIWVIRUPHQVFKD̆HQ":HOFKH
QHXHQ0|JOLFKNHLWHQHU|̆ QHQGLJLWDOL
5HVVRXUFHQḢ ]LHQWH
VLHUWH%DXSUR]HVVH":LHZLUGGLHVHULHOOH 0DWHULDOLHQXQG6\VWHPH
Architekturfertigung unsere gebaute 3RWHQ]LDOHQHXHU:HUNVWR̆HXQG7HFKQRORJLHQ
8PZHOWEHHLQÀXVVHQ":LHN|QQHQZLU
ressourcenschonend weiterbauen und
Berlin, 13. Oktober 2016
ZHOFKH0DWHULDOLHQHLJQHQVLFKGDIU"
Vorfertigung und serielle
0LWGLHVHQXQGZHLWHUHQ(QWZLFNOXQJV
fragen beschäftigt sich im Herbst 2016 die
Architekturproduktion
Modulare Bauformen der Zukunft
DETAIL Veranstaltungsreihe »Die Zukunft
GHV%DXHQV©(VZHUGHQ]XNXQIWVZHLVHQ
de Projekte sowie Forschungsprojekte München, 24. November 2016
der Forschungsinitiative Zukunft Bau
präsentiert.
Digitalisierte Bauprozesse
und Methoden
Die Vortragsreihe zeigt Architekten Automatisiertes Bauen mit Robotern
Chancen und Potenziale für neue Märkte
auf und bietet die Möglichkeit, sich mit
Akteuren aus Forschung, Industrie und
Stuttgart, 01. Dezember 2016
3ROLWLN]XYHUQHW]HQ9RUWUlJHXQG|̆HQW Einfach Bauen
liche Diskussionen stehen gleichermaßen 3URMHNWH]ZLVFKHQ(̇
]LHQ]XQG/LIHVW\OH
im Fokus wie der persönliche Austausch.

:HLWHUH,QIRUPDWLRQHQXQG7LFNHWVXQWHUZZZGHWDLOGHGLH]XNXQIWGHVEDXHQV

Partner

Veranstalter

* Die Forschungsinitiative Zukunft BAU ist ein Förderprogramm für Bauforschung des Bundesministeriums für Umwelt,
 1DWXUVFKXW]%DXXQG5HDNWRUVLFKHUKHLWVRZLHGHV%XQGHVLQVWLWXWVIU%DX6WDGWXQG5DXPIRUVFKXQJ
editorial

Die aktuelle Ausgabe von DETAILstructure


02/16
dokumentiert internationale Bauten, zu deren
structure
Gesamtqualität die Leistung der Tragwerks-
Redaktion:
planer wesentlich beiträgt. Für die Zugangs- Christian Schittich
(Chefredakteur)
brücke einer neu geschaffenen Insel im Andreas Gabriel
Roland Pawlitschko
niederländischen Nijmegen entwickelte das Sabine Drey
(grafische Gestaltung)
Team von Ney-Poulissen einen plastisch This edition of DETAILstructure describes Redaktion Produkte:
international projects to which structural Tim Westphal
durchgeformten Brückentyp mit vorgespann- Katja Reich
engineers have made significant contribu- Rainer Bratfisch
ter, integraler Stahlbetonstruktur. Beim Ver-
Übersetzung englisch:
waltungs– und Konferenzgebäude für die Er- tions. For the access bridge to a new island in Raymond Peat
Verlag und Redaktion:
weiterung der Europäischen Südsternwarte Nijmegen, Ney-Poulissen engineers designed Institut für internationale
Architektur-Dokumentation
in Garching unterstützten die Ingenieure von a highly sculptural, integral, prestressed GmbH & Co. KG
Hackerbrücke 6
Mayr Ludescher Partner die leichte Wirkung post-tensioned reinforced concrete bridge. 80335 München

With the extension to the European Southern Anzeigen:


der weit auskragenden Baukörper mit einem anzeigen@detail.de
Observatory in Garching, the engineers at tel.: 089 381620 48
effizienten Tragwerk. In den eleganten, licht- Vertrieb und Abonnement:
durchfluteten Innenräumen der Werkhalle in Mayr Ludescher Partner ensured the light, detailabo@vertriebsunion.de
tel.: 06123 9238-211
Landsberg am Lech von Ackermann Architek- floating effect of the cantilevering building Einzelheft:
€ 18,90
ten und Christoph Ackermann Ingenieure was achieved by providing an efficient load-

trägt ein klar strukturiertes, sorgfältig gefüg- bearing structure.

tes Tragwerk aus Standard-Walzprofilen zu In the elegant, bright, naturally lit interior of

einer hohen Gestaltungs- und Arbeitsplatz- the Factory Hall in Landsberg am Lech by
Ackermann Architekten and Christoph Acker-
qualität bei.
mann Ingenieure, a clearly defined, carefully
Dass die Leistung von Ingenieuren auch in
detailed structure fabricated from standard
Sonderbereichen gefragt ist, zeigt der Hinter-
rolled sections adds to the high quality of the
grundbeitrag über das Unternehmen Art-
architecture and the working environment.
Engineering zu Beginn des Hefts. Die Gruppe
The background article about ArtEngineering
von Bauingenieuren arbeitet an der Schnitt-
shows that the engineer’s skills are also appre-
stelle von Konstruktion und Kunst und über-
ciated in this special field of work.
nimmt dabei häufig sogar die gesamte Um-
This group of structural engineers operates
setzung von Kunstobjekten. Herwig Bretis
at the interface of construction and art, often
erläutert im Interview, wie eng die Ingenieure
undertaking the complete realisation of art
am Entstehen der Werke beteiligt sind und
objects. In the interview, Herwig Bretis ex-
wie sie dafür sorgen, die Essenz des Entwurfs
plains their close involvement from the initial
umzusetzen. Andreas Gabriel
concept and how they strive to implement the
essence of the design.

∂structure 02/16 editorial 3


inhalt
content

30
Verwaltungs– und
Konferenzgebäude 62
in Garching TGA – Technische
hintergrund Administration and Gebäudeausrüstung
context Conference Building BSE – Building
in Garching produkte Services Engineering
6 Auer Weber, products
ArtEngineering – 18 München 64
Ingenieurleistungen Guy Nordenson – Mayr | Ludescher | 52 Logistik
für die Kunst Reading Structures Partner, Beratende DETAIL research Logistics
Herwig Bretis im 39 Projects and Ingenieure, München DETAIL research
Interview Built Works
ArtEngineering – Andreas Gabriel 38 54 fachwissen
Engineering Services Werkhalle in Lands- BIM – Building Infor- specialist know-how
for Art berg am Lech mation Modeling
Andreas Gabriel projekt und Factory Hall in Lands- 66
prozess berg am Lech 56 Tragende Konstruk-
project and process Ackermann Architek- Modul- und tionen aus Laubholz
magazin ten BDA, München Systembau Hardwood load-
journal 20 Christoph Acker- Modular and system bearing structures
»De Lentloper«- mann, Beratende building construction Frank Lattke, Anne
16 Brücke in Nijmegen Ingenieure, München Niemann, Klaus
Pier Luigi Nervi De Lentloper Bridge 58 Richter
vaulted architecture – in Nijmegen 44 Konstruktion
Towards new Ney-Poulissen Ar- Stadion in Bordeaux Construction
structures chitects & Engineers, Stadium in Bordeaux 75
Frank Kaltenbach Brüssel Herzog & de Meuron, 60 Abbildungsnachweis,
Basel Gebäudehüllen Impressum
26 Cabinet Jaillet- Building envelopes Copyright, imprint
Werkhalle in Andel- Rouby, Orleans
fingen Structures Ile de
Garage and Vehicle France, Monrouge
Workshop in Andel-
fingen
Rossetti+Wyss Archi-
tekten AG, Zollikon
Lüchinger + Meyer
Bauingenieure AG,
Zürich

4 inhalt ∂structure 02/16


hintergrund
context
ArtEngineering – Ingenieurleistungen
für die Kunst
ArtEngineering – Engineering Services for Art

Herwig Bretis Detail: Sie arbeiten an der Schnittstelle von Detail: You work at the interface of construc-
Herwig Bretis ist Bauingeni- Konstruktion und Kunst. Wie kam es dazu? tion and art. How did that come about?
eur und Inhaber der ArtEngi- Bretis: ArtEngineering wurde von Switbert Bretis: ArtEngineering was founded by Swit-
neering GmbH, die 2005 von
Switbert Greiner gegründet Greiner gegründet. Er verfasste nach dem Bau- bert Greiner. After graduating in structural
wurde. Neben der Berech- ingenieurstudium seine Doktorarbeit am Insti- engineering, he completed his doctoral thesis
nung von Metall-Leichtbau-
ten, Glas- und Membran-
tut Frei Ottos und war dann freier Mitarbeiter at the Frei Otto Institute and worked for a long
strukturen gehört die Pla- im Büro Schlaich, Bergermann & Partner, dem time as a freelance in the offices of Schlaich,
nung und Realisierung von Institut für leichte Flächentragwerke von Frei Bergermann & Partner and at SL-Rasch until
Design- und Kunstobjekten
zu den Kerntätigkeiten des Otto und bei SL-Rasch – bis zur Gründung des setting up his own engineering consultancy.
Unternehmens. eigenen Ingenieurbüros. Nach einer Phase, in It was over 15 years ago when he first met
Herwig Bretis is a structural
der er eher konventionelle Konstruktionen und Olafur Eliasson and began to work on art pro-
engineer and owner of Leichtbauten und Kunstobjekte bearbeitete, jects. In 2004, when I was already an estab-
ArtEngineering GmbH, which kam vor gut 15 Jahren der Kontakt zu Olafur lished colleague, we worked mainly on the
was founded by Switbert
Greiner in 2005. In addition
Eliasson zustande, und erst da wurden Kunst- “Chandeliers” designed by Eliasson for the
to the design of lightweight Projekte zu einem besonderen Schwerpunkt opera house, Copenhagen (Figs. A–C) and
metal structures, glass and seiner Tätigkeit. 2004, als ich selbst bereits made the decision not only to perform the
membrane structures, the
company’s core work includes
Mitarbeiter war, bearbeiteten wir dann maß- structural engineering design for major art-
the planning, engineering geblich die »Chandeliers« von Eliasson in der works, but also to offer their complete realisa-
and construction of design Oper in Kopenhagen (Abb. A– C) und fassten tion. Since the formation of ArtEngineering
and art objects.
daraufhin den Entschluss, nicht nur die Trag- GmbH in 2005, as well as providing engineer-
werksplanung für größere Kunstwerke zu be- ing services, we also take responsibility for the
arbeiten, sondern auch die gesamte Realisie- design and construction of art objects. After
rung anzubieten. Seit der Gründung der Art- a period of two years as managing director,
Engineering GmbH im Jahr 2005 erbringen wir I took over the whole of the company at the
neben reinen Ingenieurleistungen auch die end of 2014. The complete strategy, philoso-
Ausführung von Kunst-Objekten. Nach einer phy and way of working of ArtEngineering is
zweijährigen Phase als Geschäftsführer konnte heavily influenced by its founder and the Stutt-
A ich Ende 2014 die Gesellschaft komplett über- gart School of Engineering.
nehmen. Die gesamte Strategie, Denkart und
Arbeitsweise von ArtEngineering ist nach wie Detail: Do your projects include any simple
vor stark vom Gründer, Switbert Greiner, und works that help to finance the more exotic?
der Stuttgarter Ingenieurschule geprägt. Bretis: No, that does not happen. Basically
we have three fields of activity: general light-
Detail: Gibt es unter Ihren Projekten auch weight structures and the associated engi-
einfachere, die die exotischen mitfinanzieren? neering design, membrane structures and
Bretis: Nein, das gibt es nicht. Grundsätzlich art projects. Our services extend from advice
haben wir drei Tätigkeitsfelder: den allgemei- and assistance on the structural engineering
B nen Leichtbau und die dazugehörige Statik, aspects of a project through the complete
die Membranbauten und die Kunst-Projekte. generation of the fabrication data right up to
Unsere Leistung reicht von der tragwerkspla- the provision of a whole object as a “turnkey”
nerischen Begleitung eines Projekts über die project. If you take an artistic idea seriously,
komplette Generierung der Fertigungsdaten and that is what we seek to do above all, the
bis dahin, dass wir das Objekt als Ganzes qua- object often becomes so complex that you
si »schlüsselfertig« anbieten. Wenn man die cannot deal with it solely in terms of stresses,
künstlerische Idee ernst nimmt, und das ist strains and engineering details. You have to
unser oberstes Ziel, werden die Objekte oft think about the whole chain, from the analysis
so komplex, dass man sich nicht nur um Span- and design to how the object might be con-
C nungen, Verformungen und die Detailausbil- structed, not forgetting possible methods of
dung kümmern kann. Man muss die gesamte manufacture and the question of how it could
Kette mitdenken, von den Berechnungen und be dismantled for transportation. If we are
der Konstruktionsweise über mögliche Ferti- involved only in the first stages, then much can
gungsmethoden bis zur Frage der Zerlegbar- be lost during subsequent manufacture. The
keit, damit ein Objekt transportiert, aufgebaut profiles used for the 9 m polyhedron in Oslo
www.art-engineering.net und später auch gewartet werden kann. Wenn could only be made so slender because they

6 background ∂structure 02/16


wir nur am Anfang beteiligt sind, geht wäh- A–C »Chandeliers« – Licht-
rend des Fertigungsprozesses oft zu viel ver- objekte im Opernhaus
in Kopenhagen von
loren. Der 9 m große Polyeder in Oslo etwa Olafur Eliasson, 2004:
konnte nur deshalb mit solch schlanken Pro- 3D-Modell der Trag-
filen ausgebildet werden, weil er mit der klei- struktur, Foyer mit ab-
gehängten Leuchtern,
neren exzentrischen Kugel im Inneren über Befestigungssystem
Speichen verspannt ist (Abb. F, G). Solche Kon- der dichroitischen
zepte können wir weit besser umsetzen, wenn Glasfacetten
D, E Serpentine Gallery
wir wenn wir mehr Leistung als nur Statik an- Pavillon in London von
bieten. So haben wir ein Auge auf das ganze D Olafur Eliasson und
Projekt. Das birgt natürlich Risiken, entspricht Kjetil Thorsen / Snøhetta,
2007: Aussenansicht,
aber auch unseren Neigungen. Wir nutzen jede Tragstruktur
Gelegenheit, selbst in die Fertigung zu gehen,
um dabei unser Wissen ständig zu erweitern. A–C “Chandeliers” – light
objects in the opera
Mit den Kenntnissen eines Bauingenieurs allein house, Copenhagen by
können wir solche Projekte nicht realisieren. Olafur Eliasson, 2004:
3D model of the load
bearing structure, foyer
Detail: Hat zu dieser Arbeitsweise auch Ihre with suspended lamps,
handwerkliche Ausbildung als Zimmermann fastening system for the
vor dem Bauingenieursstudium beigetragen? dichroic glass facets
D, E Serpentine Gallery
Bretis: Natürlich, sehr. Die Denkweise des Pavilion in London by
Handwerkers und den praktischen Verstand Olafur Eliasson and
versuche ich mir zu erhalten. Die kugelförmi- Kjetil Thorsen / Snøhetta,
2007: external view,
gen Leuchten im OMPI-Gebäude in Genf E loadbearing structure
(Abb. K – M) haben wir beispielsweise komplett
selbst montiert; dies zu vergeben, wäre von are braced by spokes from the small, internal
den Schnittstellen her zu komplex geworden. eccentric sphere (Figs. F, G). These types of
Die Einzelkomponenten haben wir unterbe- concepts are better implemented when we
auftragt, die Segmente jedoch selbst aufge- act as the general contractor. Of course, this
baut, dann verschickt und vor Ort auf der Bau- approach carries risks, but that’s how we pre-
stelle eigenhändig zusammengefügt. fer it. We use every opportunity to become
involved with the manufacture and installation,
Detail: Das klingt nicht gerade komfortabel... because it extends our knowledge. Relying on
Bretis: Diese Phase des Projekts hat aber gro- structural engineering know-how alone would
ßen Spaß gemacht, denn dadurch bekommt not get these projects built.
man einen direkten Rücklauf. Trotz hohem
Vorfertigungsgrad waren 23 000 Schrauben Detail: Has your training as a carpenter before
M3 anzubringen, und dabei spürt man, was es you studied structural engineering also contri- F
heißt, mit M3 zu konstruieren und eine Tole- buted to this approach?

F, G »Knowing doing planet«,


Polyedrischer Pavillon
von Olafur Eliasson in
Oslo, 2012

F, G “Knowing doing planet“,


Polyhedral Pavilion
by Olafur Eliasson in
Oslo, 2012

∂structure 02/16 hintergrund 7


H I

ranz von einem halben Millimeter vorzuhalten. Bretis: Very much so. I have always sought to
Solche Erfahrungen aus dem Handling kön- retain a craftsman’s perspective and practical
nen beim nächsten Projekt wieder einfließen. understanding. For example, we installed all
Vorgabe war, den Spalt zwischen den Waben the spherical lamps in the OMPI building in
sehr schmal zu halten. Die Standardlichtele- Geneva (Figs. K– M) ourselves; for anyone
mente des beteiligten Herstellers waren viel else to do the task would have required far
breiter, wir haben jedoch erreicht, dass uns too much intense instruction and supervision.
spezielle projektspezifische Treiber und LED- We subcontracted the individual components,
J Platinen zur Verfügung gestellt wurden. Zu- assembled the segments ourselves, then
nächst war vorgesehen, das Projekt einfach sent them to site, where we fitted everything
H–J Lichtdecken der King einem Leuchtenhersteller zur Fertigung zu together and did our own installation.
Fahd Nationalbibliothek geben. Dann wurde schnell klar, dass man je-
in Riad, Gerber Architek-
ten, 2012: Innenansicht, manden braucht, der statisches Wissen und Detail: That sounds not exactly convenient...
Membranmontage, ein Gefühl für den Kraftfluss hat, aber auch die Bretis: But this phase of the project was great
Spannsystem der Details konstruieren und verschiedene Gewer- fun, and we received direct feedback. Despite
Gewebefelder
K–M »Boules« – Lichtobjekte ke zusammenführen und koordinieren kann. the high degree of prefabrication, we had to
im OMPI-Konferenzsaal install 23,000 M3 screws and soon found out
in Genf, Behnisch Detail: Erfordern es alle Ihre Projekte, be- how it felt to work with M3 fastenings at a tol-
Architekten, 2014:
Innenansicht, Montage kannte Wege zu verlassen? erance of 1.0 or 1.5 mm. These experiences
vor Ort, Detailansicht Bretis: Ja, größtenteils – aber wir selbst neh- of the practical side could be useful for the
men das kaum mehr wahr. Das wird uns meist next project. The gap between the honey-
H–J Light ceilings in the King
Fahd National Library, erst im Kontakt mit Außenstehenden bewusst. combs had to be very narrow. The standard
Riyadh, Gerber Architek- Unsere Kunden sagen oft: »Wir müssen mit light elements offered by the manufacturer on
ten, 2012: interior view euch über ein Problem sprechen, da wir auf this project were much wider. However, the
membrane installation,
tensioning system for normalem Weg nicht weiterkommen«. Auch company was persuaded to supply us with
fabric panels bei Berechnungsaufträgen sind wir in der special project-specific drivers and LED circuit
K–M “Boules” – light objects Regel nie losgelöst von den übrigen Entste- boards. The original intention was simply to
in the OMPI conference
chamber, Geneva, hungsprozessen. Viele Künstler verknüpfen award the project to a lighting equipment
Behnisch Architekten, uns mit ihrer eigenen oder einer externen Fer- manufacturer for fabrication and assembly.
2014: tigung. Hieraus entstehen auch interessante However, it soon became clear that this task
interior view, site
installation, Konstellationen für andere Projekte, da treffen would require not only structural engineering
detailed view wir oft auf sehr interessante und fähige Leute. knowledge and a feel for the flow of forces,

K L M

8 background ∂structure 02/16


Detail: Bearbeiten Sie überwiegend Struk- but also the ability to design details, and to N–P Kunstobjekt »Your
turen mit kleineren Dimensionen? coordinate the various other crafts involved. rainbow panorama«
am ARoS Kunstmuseum
Bretis: Das ist sehr unterschiedlich. Das in Aarhus von Olafur
Projekt KAPSARC in Saudi-Arabien für Zaha Detail: Do all your projects require you to stray Eliasson, 2011: Axono-
Hadid umfasst 40 000 m2 Membranfläche from the familiar project paths? metrie, Innenansicht,
Schnitt Haupttragele-
(Abb. Y). Da ging es um klassische Membran- Bretis: Yes, for the most part – but we hardly mente mit tragenden
und Zuschnittsberechnung. Dafür haben wir notice anymore. We are only conscious of the Glaswänden
kaum von Hand gezeichnet, sondern selbst fact when we speak with people outside the
N–P Art object “Your rainbow
ein Programm über das Zeichenprogramm company. Our customers often say: “We’d like panorama” at the ARoS
geschrieben, sodass der Prozess am Ende to discuss a problem with you that we cannot Kunstmuseum, Aarhus
automatisiert war. Das Programm hat z. B. ab- resolve using normal methods.” And generally by Olafur Eliasson, 2011:
axonometric, interior
gefragt, wo man ein Stahlteil platzieren kann, in our analyses and calculations, we do not view, section main struc-
ohne Kollisionen mit anderen Bauteilen zu er- turn our back on accepted working practices. tural elements with load-
halten. Sämtliche Pläne entstanden am Ende, Many artists integrate us into their own or ex- bearing glass walls

ohne dass diese einzeln gezeichnet wurden. ternal manufacturing processes, where we of-
ten meet very interesting and capable people.
Detail: Um welche Flächen ging es bei der
Nationalbibliothek in Riad (Abb. H – J)? Detail: Do you work mainly on structures with
Bretis: Für die Nationalbibliothek haben wir smaller dimensions?
ein Lichtdeckensystem mit einer transluzenten Bretis: That varies greatly. The KAPSARC pro-
Membran entwickelt – das waren 16 000 m2. ject in Saudi Arabia for Zaha Hadid comprised
Der Dachraum sollte optisch ausgeblendet, 40,000 m2 of membrane (Fig. Y). That was a
aber hinterleuchtet werden. Wir entwickelten traditional membrane design and cutting pat-
ein Trägerprofil, mit dem das System am tern calculation project. We drew very little by
Haupttragsystem verschraubt wird. Dann wer- hand, preferring to write our own routines for N
den beidseits bewegliche Schenkel von 6 m
Länge eingeführt. In diese werden die Gewe-
bepartitionen eingefahren und die Schenkel
mit einem Spannwerkzeug zusammenge-
spannt. Die Montage musste sehr schnell ge-
hen und das hat gut funktioniert. Solche Pro-
duktentwicklungen sind ein weiteres Stand-
bein für uns. Wir boten die Leistung zusam-
men mit einem Schweizer Gewebehersteller
an, bekamen den Auftrag aber nur unter der
Auflage lokaler Fertigung und Montage. Wir
sollten Material und Know-how liefern und
die Fertigung überwachen. Dazu erarbeiteten
wir uns die gesamten Näh-, Handling- und
Spanntechniken an Probefeldern in Deutsch-
land. Dann habe ich vor Ort mit den pakista-
nischen Arbeitern so lange genäht, bis diese
genau wussten, wie das geht.

Detail: Auf eine Tätigkeit wie Ihre bereitet


eine klassische Ingenieursausbildung kaum
vor. Sehen Sie Defizite in der Ausbildung? O
Bretis: Grundsätzlich sind keine Defizite
vorhanden – eine solide Ausbildung in den the CAD software, which automated the draft-
»Basics« des Ingenieurwesens ist das A und ing process. The program was able to identify
O, also in den Grundlagen der technischen where a steel element could be placed so as
Mechanik, in Mathematik und den konstrukti- not to collide with other components. All the
ven Fächern. Da der Großteil der Berechnung drawings were finally created without us hav-
ohnehin vom Computer übernommen wird, ing to draw these situations out individually.
ist die richtige Übersetzung der Realität in ein
Berechnungsmodell eine der wichtigsten Tä- Detail: What surfaces were involved for the
tigkeiten. Dabei kann man am meisten falsch National Library project in Riyadh (Figs. H – J)?
machen. Wenn ich z. B. verkehrte Lagerbedin- Bretis: We designed a light ceiling using a
gungen wähle, kommen unsinnige Ergebnisse translucent membrane – the area was 16,000 m2.
heraus und wenn ich das nicht merke, ist das The roof space needed to be concealed from
gefährlich. Gerade bei komplexen räumlichen view but backlit. We developed a support pro-
Strukturen, wo der Lastabtrag nicht offensicht- file which bolted the ceiling system onto the
lich ist, muss man sehr aufpassen und über die main loadbearing structure. Then 6 m articu- P
Jahre Erfahrungen aufbauen. Das kann das lating legs were introduced on both sides. The
Studium nicht alles leisten. fabric partitions were retracted onto the legs,

∂structure 02/16 hintergrund 9


Q R

Q–T Kunstobjekt »Above D: Sie setzen außergewöhnliche Fertigungs- which were then drawn together using a ten-
below beneath above« verfahren ein. Welche Rolle spielt dabei das sioning device. The installation had to be very
in Singapur von Olafur
Eliasson, 2014: offener Konstruieren mit Metallmembranen? quick and work perfectly. This type of product
Vorbereich, Fügung der Bretis: Switbert Greiner hat sich schon vor lan- development is another important source of
Segmente, 3D-Form- ger Zeit mit Metallmembranen beschäftigt und work for us. We were awarded the contract in
studien, Foyerfassade
U–X Konzerthalle und Kon- darüber auch seine Dissertation verfasst. Wir cooperation with a Swiss fabric manufacturer,
ferenzzentrum Harpa hatten immer auf ein Projekt gewartet, bei dem but with the proviso that manufacture and
in Reykjavik, Henning man dieses Wissen einsetzen kann. Innerhalb assembly be done locally. We were to supply
Larsen Architects, Fassa-
de von Olafur Eliasson, des von uns geplanten begehbaren Glasrings the material and know-how and supervise the
2011: Aussenansicht, 3D- in Aarhus (Abb. N – P) war ursprünglich ein manufacture. Trials of the complete stitching,
Modell Gussknoten, Struk- kugelförmiges Kino mit 10 m Durchmesser handling and tensioning techniques were held
tur der »Quasi-Bricks«,
Verformungsstudie angedacht, für dessen Hülle wir ein formgeben- in Germany. Then I stitched on site with the
des Verfahren einsetzen wollten. Wir waren Pakistani operatives until they knew exactly
Q–T art object “Above below schon recht weit, dann ging leider das Geld how it was done.
beneath above”, Singa
pore by Olafur Eliasson, aus. Aber kürzlich hatten wir eine Chance dies
2014: public forecourt, auszuprobieren, beim Projekt »Roots« in Singa- Detail: A traditional engineering education
joining of the segments, pur (Abb. Q –T). Für den Vorbereich und das can scarcely prepare you for this type of activi-
3D form studies, foyer
façade Foyer eines Hochhauses hat Olafur Eliasson ty. Do you see any deficiencies in engineering
U–X Harpa concert hall and 56 nichttragende Edelstahlsäulen konzipiert, degree courses?
conference centre, Rey- die alle unterschiedlich geformt sind. Die 16 m Bretis: Overall there are no deficiencies – a
kjavik, Henning Larsen
Architects, façade by hohen Säulen sind in sich verdreht und verbo- solid education in the “basics” of engineering
Olafur Eliasson, 2011: gen, mal konkav, mal konvex und in jedem is an essential foundation: the principles of
external view, 3D model Höhenschnitt anders. Als formgebende Maß- mechanics, mathematics and the various disci-
of the cast joints, struc-
ture of the “quasi-bricks”, nahme wählten wir die Innenhockdruckumfor- plines of construction. One of the engineer’s
deformation analysis mung und entwickelten auf der Grundlage most important tasks is correctly transferring
reality into the computer model. This is where
most mistakes are made. For example, mixing
up the bearing conditions will give absolutely
wrong results. You have to be very careful,
particularly with complex 3D structures, where
the mode of load transmission is not obvious.
Undergraduate studies cannot provide every-
thing that is needed in this area.

Detail: You use extraordinary manufacturing


methods. What role does engineering design
play with metal membranes?
Bretis: Many years ago, Switbert Greiner
worked on metal membranes and wrote his
dissertation on them. We had always been
waiting for a project to come along where we
could put this knowledge to use. For one such
job in Aarhus, a 10 m diameter spherical cine-
ma was originally planned to fit inside a walk-
able glass annulus (Figs. N – P). We were about
to use a forming process for the outer shell
when the money unfortunately ran out. But
recently we had the opportunity to try it out on
S T the “Roots” project in Singapore (Figs. Q –T).

10 background ∂structure 02/16


der Dissertation ein Herstellungsverfahren.
Wir übernahmen dann die Tragwerksplanung
und auch die gesamte Erstellung der Ferti-
gungsdaten. Am Ende konstruierten wir einen
Druckkessel und brachten in diesen stehende,
vorgefräste Holzformen ein. In diese Negativ-
form wurde ein Metallkörper eingelegt und
mit Wasserdruck von 100 bar gegen die Form
gepresst. Nach einer intensiven Testphase hat
das hervorragend funktioniert.

Detail: Wieviel Detailarbeit war erforderlich,


um ein Projekt wie die Harpa-Fassade in
Reykjavik zu realisieren (Abb. U – X)?
Bretis: Die Harpa-Fassade war bisher unser
größtes Projekt und hat uns über viele Jahre
beschäftigt. Es war sehr viel Arbeit, die Fassa-
denelemente zu entwickeln. Wir hatten 2005
den Wettbewerb mitgemacht, im Auftrag
von Olafur Eliasson, dann folgte die Weiter-
entwicklung bis zu den Ausschreibungsunter-
lagen. Anschließend beauftragte uns die aus-
führende Baufirma weiter und das Spektrum
wurde immer größer, bis wir zusätzlich zur
Entwicklung der gestaltprägenden »Quasi-
Bricks« alle Fassaden übernahmen. Wir berie-
ten auch bei der Fertigung in China, über-
wachten die Arbeiten auf der Baustelle mit,
kontrollierten die Statik, die ebenfalls in China
entstand, und stimmten die erforderliche Auf-
bereitung für die Einreichung ab.
Die Fassadenelemente funktionieren wie eine
Zellenstruktur. Dadurch ergab sich ein Grund-
tragsystem, das alle geforderten Eigenschaf- U
ten vereint – modular, transparent, und steif
genug, um die örtlichen Windlasten aufzuneh- Olafur Eliasson envisaged 56 non-loadbearing
men. Außerdem trägt die Struktur etwa die stainless steel columns, each with a different
halben Dachlasten. shape, for the forecourt and the foyer of a
tower block. The 16 m high columns twist and
Detail: Welcher Punkt bei der Ausführung bend, here concave, there convex, constantly
stellte die größte Herausforderung dar? changing with height. We decided to create
Bretis: Der kritischste Moment war, als massi- these shapes using hydroforming and devel- V

ve Materialprobleme auftraten. Nachdem die oped a manufacturing method based on the


Rohteile der Fassade weitgehend aufgebaut dissertation. In the end, we designed a pres-
waren, zeigten sich bei den Gussknoten der sure vessel into which we installed upright,
Fassadenstruktur Probleme. Wir hatten vor premachined timber forms. A steel “blank”
Ort einen Knoten entdeckt, der einen Riss was placed in this negative form and pressed
aufwies. Dann ging die Suche nach den Ursa- against it with water at a pressure of 100 bar.
chen los. Am Ende stellte sich heraus, dass
das falsche Grundmaterial und ein falsches Detail: How much detailed work was required
Fertigungsverfahren eingesetzt worden waren, to construct a project such as the Harpa con-
anstatt den Spezifikationen zu folgen. Nach cert hall façade in Reykjavik (Figs. U – X)?
W
umfangreichen Tests und erweiterten Berech- Bretis: The Harpa façade was our biggest
nungen musste als Konsequenz alles wieder ever project at the time and kept us busy for
abgebaut werden. Ein immenser Schaden mit years. We had taken part in the competition
großer Ausführungsverzögerung. Die Fassa- in 2005, under contract to Olafur Eliasson,
denelemente wurden dann letztendlich von and then we further developed the design
derselben Firma nochmals produziert. for the tender documents. After the winning
contractor commissioned us, our involvement
Detail: In der Entwicklung Ihres Büros stellt continued to grow until we took responsibility
das Projekt doch sicher einen Meilenstein dar? not only for the “quasi-bricks”, but also for all
Bretis: Ja, vor allem in meiner persönlichen. the façades. We advised on their manufacture
Wir waren jedoch nicht besonders aktiv, das in China, helped supervise the work on site
für uns zu vermarkten. PR–Arbeit ist auch zwei- and checked the Chinese structural design. X
schneidig, gerade für uns als kleines Unter- The façade elements behave like a cellular

∂structure 02/16 hintergrund 11


structure. We arrived at a basic structural sys-
tem that optimally combined all the required
properties – it was modular, transparent and
stiff enough to resist the local wind loads. The
structure also carries half of the roof loads.

Y Detail: Which stage of the building process


presented the greatest challenge?
Y Membrandächer King nehmen. Wir haben einen breiten Kunden- Bretis: The critical moment was when serious
Abdullah Petroleum- stamm, der sich aufgrund unserer Zusammen- material problems occurred. After the basic
Forschungszentrum
KAPSARC in Riad, Zaha arbeit mit unterschiedlichen Auftraggebern components of the façade had been almost
Hadid Architects, 2013 und Partnern ständig erweitert. Anfragen auf- all installed, something appeared to be wrong
Z Kunstobjekt »Cloud grund von Empfehlungen fördern ein gesun- at the cast joints in the façade structure. We
Cities: Silk Orbits« von
Tomás Saraceno, 2015 des Wachstum und interessieren mich mehr discovered a crack in one of the joints on site.
als der Hype um ein besonderes Projekt. That started a search for the reasons. It finally
Y membrane roof King emerged that the wrong basic material and
Abdullah Petroleum
Studies and Research Detail: Gehören die Dodekaeder-Modelle hier an incorrect manufacturing process had been
Center, Riyadh, Zaha im Büro zu einem aktuellen Projekt? used: the specification had not been followed.
Hadid Architects, 2013 Bretis: Das ist ein neues Projekt von Tomás After extensive tests and further calculations,
Z art object “Cloud Cities:
Silk Orbits” by Tomás Saraceno. Dieser Künstler hatte uns bereits everything had to be taken down again. A
Saraceno, 2015 letztes Jahr mit einem Realisierungsprojekt very significant defect and a serious delay to
beauftragt (Abb. Z). Das neue Objekt ist aber the programme. New façade elements were
dreimal so groß und besteht aus zwölf Zellen, finally produced by the same firm.
mit jeweils 2 m Durchmesser. Der Standort
in Taiwan bringt durch das Taifunrisiko, die Detail: Would you agree that the project was
Meeresnähe und erhöhte Korrosionsgefahr determinant in the office‘s development?
besondere Anforderungen an die Ausführung Bretis: Yes, above all relevant to me personal-
mit sich. Das wirkt sich dann direkt auf Materi- ly. But we have never put much energy into
alkomposition, Oberflächen und Statik aus. marketing ourselves. PR work is a double-
edged sword, especially for a small company.
Detail: Kommt es oft vor, dass Sie einem We have a wide range of clients, which is con-
Künstler oder einem Architekten erklären tinually expanding, thanks to our cooperative
müssen, dass man etwas nicht so wie gewün- relationships with various employers and part-
scht realisieren kann ? ners. Enquiries based on recommendations
Bretis: Natürlich kommt das schon auch ein- result in healthy growth and are more interest-
mal vor, dann sucht man nach anderen We- ing to me than hype about a particular project.
gen. Wir sind seit einigen Jahren dazu über-
gegangen, Entwürfe zunächst oft genauso zu Detail: Are the dodecahedron models here in
berechnen, wie sie vorgeschlagen werden, the office part of a current project?
bevor wir Einwände vorbringen – wir benen- Bretis: It is a new project by Tomás Saraceno.
nen einfach das Ergebnis. Das trägt sehr zum This artist had already commissioned us last
Das Interview mit Herwig Verständnis bei und die Künstler merken, dass year with a design and build project (Fig. Z).
Bretis führte Andreas Gabriel
in Schorndorf. wir für die Realisierung kämpfen und nicht The new object is three times bigger and
einfach den leichtesten Weg wählen. Das ist consists of twelve cells, each 2 m in diameter.
The interview with Herwig die beste Methode, sich anzunähern, und The location in Taiwan poses special challeng-
Bretis was conducted by
Andreas Gabriel in Schorn- schön ist, dass dabei in der Regel auch unse- es due to it being in a typhoon area, close to
dorf. rer Arbeit Respekt entgegengebracht wird. the sea and at high risk of corrosion. This has
direct effects on the material composition,
surfaces and structural engineering design.

Detail: Do you often have to explain to an


artist or architect that you cannot build things
exactly as they would like them?
Bretis: Of course, this happens from time to
time and then we must search for other ways.
For some years now we have often followed
the policy of designing an object exactly as
it has been proposed to us, – we simply de-
scribe the results. This contributes greatly to
mutual understanding and artists recognise
that we strive to realise their ideas and do not
simply choose the easiest way out for us. This
approach is the best method of converging on
a solution, and it usually has the added benefit
Z of generating respect for our work.

12 background ∂structure 02/16


Edition

DETAIL engineering 1:
schlaich bergermann und partner
Mit Beiträgen von: Annette Bögle,
Christian Brensing, Falk Jäger,
Roland Pawlitschko, Oliver Schaeffer, 2011.
136 Seiten mit zahlreichen Zeichnungen
und Farbfotos. Format 23 × 29,7 cm.
ISBN 978-3-920034-57-7
Softcover: € 54,90
aus der Reihe ∂ engineering

Tragwerk und Architektur als Einheit


»Die Baukunst ist unteilbar. Denn sinnfällige nachvollziehbare Konstruktionen auch nach
Konstruktion und ökologische Effizienz stehen einem Generationswechsel ebenso im Mittel-
bei jedem Bauwerk gleichberechtigt neben punkt wie ganzheitliches Denken, Konstruie-
Funktionalität und Gestaltungsansprüchen. ren und Handeln.
Form und Tragwerk überzeugen erst, wenn In diesem ersten Band der Reihe DETAIL engi-
sie im Bauwerk zu einer Einheit verschmelzen, neering werden die Philosophie, die Arbeits-
die nicht hinterfragt werden will und als Teil weise und der interdisziplinäre Ansatz der
einer umfassenden Baukultur begriffen wird.« Ingenieure vorgestellt. Mit der Darstellung aktu-
Getreu dieser Maxime von Jörg Schlaich eller Projekte in allen wesentlichen Facetten
arbeitet das Stuttgarter Ingenieurbüro schlaich sowie mit Fachbeiträgen zahlreicher Autoren
bergermann und partner seit über 30 Jahren fügt sich ein Gesamtbild, das verständlich
auf internationaler Ebene erfolgreich mit Archi- macht, warum das Ingenieurbüro als eines der
tekten bei den unterschiedlichsten Bauvorha- renommiertesten weltweit erfolgreich agiert –
ben zusammen. Dabei stehen innovative und ohne dabei an Authentizität zu verlieren.

Konstruktion und Form Von A bis Z vom Entwurf zur Umsetzung Von A bis Z vom Entwurf zur Umsetzung

»Mit inte ligenten Bauteilen können Energie und Ressourcen


verbrauch gesenkt sowie der Komfort und die Sicherheit erhöht
Interdisziplinäre Prozesse und Strategien
werden.«

Mike Schlaich vom Entwurf bis zur Umsetzung am Beispiel


a b 14
ausgewählter aktueller Projekte
13 Schläuche im Handlauf bestehen Rinnenkraftwerke aus Zehntausen Göppert Während sich unsere Solargruppe ses Forschungsthemas ist wie es gelingt mit Schlaich Für Innovationen werden haupt
e ner Spannbandbrücke den von gleichen Bauteilen Rigorose Opti mit der effizienten Energieerzeugung und nur einem Material zu bauen das gleichsam sächlich die neuen Materia ien sorgen Um
d enen a s »Muskeln« die
d e durch Fußgänger verur
mierungen und grammweises Abspecken loh speicherung beschäftigt geht es im Baube als tragende Wärmedämmung fungiert Ein beim Beispiel Carbon zu bleiben: Dieses
sachten Schw ngungen nen sich hier wirklich reich immer auch um Energievermeidung und Beton der nicht verklebt verkleidet oder ver Material ist zehnmal fester als normaler Stahl

Wege zu angemessenen Materiallösungen


neutralisieren Göppert Anders als im Baubereich müssen die Entwicklung intelligenter Energieversor deckt werden muss Im Rahmen unserer For und ist dabei um 80 % leichter Wenn es
Spannbandbrücke mit wir mit der Solargruppe aber regelmäßig in gungskonzepte für Gebäude Ein Beispiel ist schungsarbeit überlegen wir uns wie sich gelingt diesen Werkstoff wirtschaftlich und
Carbonfaser amel en Vorleistung gehen Kaum ein Tragwerkspla unser Forschungsvorhaben »K imahüllen« Schaum bzw Gradientenbetone weiterentwi brandgeschützt herzustellen dann lassen
TU Berlin 2006 (D) Fach
gebiet Entwerfen und Kons ner plant eine Brücke ohne konkreten Ort und mit dem wir untersucht haben wie man durch ckeln lassen Neben der Beschäftigung mit sich damit vö lig neue Möglichkeiten ersch ie
truieren Massivbau (Mike Auftrag Vie leicht entsteht mal eine Skizze größere bau iche Strukturen in Gewerbege neuen Materialien geht es bei uns an der TU ßen

und Entwicklung neuer Materialqualitäten


Schlaich Achim Ble cher) aber üblicherweise nicht mehr Im Solarbe bieten zu einer inte ligenten Verwendung von Berlin aber auch um ganz handfeste Dinge Göppert Gebäude werden mehr und mehr
14 Spannbandbrücke reich ist das ganz anders Wer hier sti lsteht Raum und Energie kommen kann wie etwa das Testen von Se len für Brücken technisiert werden In Bezug auf die Haus
a Verankerung der vorge
und auf Aufträge wartet wird schnell von der technik gibt es diese Entwicklung ja schon
spannten Carbonfasern
b Gehplat en liegen direkt Konkurrenz überholt Wo fgang Schiel und Detail Herr Schlaich welche Forschungs Detail Warum brauchen wir inte ligente Bau seit Längerem In ihrer Form sind Gebäude
auf den Carbonfaser Markus Balz die beiden Geschäftsführer im vorhaben gibt es an der TU Berlin an der Sie te le? jedoch noch immer vollkommen statisch und
Lamellen Solarbereich versuchen mit ihren Spezia seit einigen Jahren das Fachgebiet Entwerfen Schlaich Mit inte ligenten Baute len können können sich kaum anpassen weder an Las
isten alles um durch permanente Forschung und Konstruieren Massivbau leiten? Energie und Ressourcenverbrauch gesenkt ten noch an klimatische Verhältnisse In
und das ständige Optimieren der Anlagen Schlaich Zunächst einmal ist es so dass sowie der Komfort und die Sicherheit erhöht Zukunft wird eine solche Anpassung an die

Übersicht über konstruktive Grundprinzipien


konkurrenzfähig zu bleiben wir auch in Berlin die sogenannte Stuttgarter werden Diese Ansätze sollte man unbedingt äußeren Gegebenheiten aber erforderlich
Ingenieurschule pflegen also die Lehrstühle ins Bauwesen übertragen sein Hier g bt es bei Gebäuden noch ein gro
Detail Gibt es im Bereich der erneuerbaren Massivbau Stah bau und Holzbau in den Keil Intel igente Bauteile sind auch für den ßes Entwicklungspotenzial das weit über
Energien jenseits der Solarthermie noch an Fachbereich »Entwerfen und Konstruieren« Leichtbau sehr wichtig Wenn es gelingt das automatisch hoch und runter fahrende Son
dere Forschungsgebiete? überführt haben Drei Lehrstühle für Entwer Material mit intelligenten Komponenten nicht nenschutzlame len hinausgeht
Keil Im Moment beschäftigen wir uns auch fen und Konstruieren das ist deutschland nur auf Verformung sondern auch auf Span
mit der konzentrierenden Photovoltaik einem weit einzigartig Besonders ist dabei auch nung zu dimensionieren dann ässt sich noch Detail Betrachten Sie sich als Visionäre?
Verfahren bei dem Licht auf Hochleistungs dass wir werkstoffübergre fend arbeiten mehr Material einsparen Schlaich Grundsätzlich sind Bauingenieure

Synergien zwischen den Abteilungen


PV Zellen gebündelt wird Gerade in der Kon Ganzheitliches Entwerfen und Konstruieren Schlaich Das sieht man auch am Beispiel eher konservativ Wenn wir zu große Sprünge
zentration von Licht und den hierfür notwendi führt zu Qualität Wir Bauingenieure sind der bereits erwähnten Carbonfaserbrücke machen dann könnte sich das negativ auf
gen baulichen Strukturen verfügen wir durch Generalisten und versuchen dies in Lehre die einerseits zwar auf ein Minimum reduziert die Sicherheit auswirken Wir versuchen aber
die Dish Stirling Systeme und die Parabolrin und Praxis umzusetzen Ein sehr wichtiges ist andererseits in unbelastetem Zustand bei jedem Projekt einen kleinen Schritt weiter
nen über eine sehr große Erfahrung Forschungsthema sind die wande baren akti aber extrem schwingt Also haben wir Senso zu gehen etwas Neues zu machen Das
Plieninger Erst kürz ich haben wir mit Ian
Ritchie an einem englischen Wettbewerb zur
Gestaltung neuer Strommasten teilgenom
men Dabei ging es darum die Masten mit
ven adaptiven inte ligenten oder smarten
Tragwerke und Materialien So entstand etwa
eine Art Brückenroboter aus Carbonfasern
eine experimentelle als Spannband konzi
ren eingesetzt die selbstständig wahrneh
men wann und wo die Brücke wackelt Diese
Sensoren senden permanent Informationen
über den aktuellen Zustand an einen Prozes
würde ich jetzt nicht unbedingt als visionär
bezeichnen Aber diese Neugier und dieser
Ehrgeiz zeichnen uns alle aus Selbst bei
einem Einfamilienhaus kann man immer auch
»Sonne« und »Bauen«
Blick auf den immer häufigeren Transport von pierte Fußgängerbrücke mit 15 m Spannweite sor der wiederum die »Muskeln« aktiviert die etwas weiterentwickeln
Strom aus regenerativen Energiequellen so und nur 1 mm ( ) Bauhöhe Damit die Brücke dann den Schwingungen entgegenwirken Göppert Wir sehen uns als Teamworker
zu gestalten dass sie bei der Bevölkerung nicht wackelt sind künstliche »Muskeln« ein Bei den »Muskeln« handelt es sich um Und als Team stehen wir auch für Visionen
eine höhere Akzeptanz finden Zu den Rah gebaut die die auftretenden Schwingungen Schläuche im Handlauf des Geländers die Ein Beispiel ist die Realisierung eines großen
menbedingungen zählte die Tatsache dass
die aktue len Strommasten hinsichtlich ihrer
Wirtschaft ichkeit und Effizienz praktisch nicht
zu schlagen sind Da zehnmal so teuer wie
in Echtzeit wegdämpfen In gewisser Weise
ist das ein erster Schritt zu unendlicher Stei
figkeit bei verschwindend geringer Bauhöhe
Von grundlegendem Interesse ist aber auch
bei jedem Schritt der Passanten sofort mit Luft
aufgeblasen werden und damit die Brücke
stab lisieren Resultat ist völlig gerade daste
hendes Bauwerk das zuvor noch extrem
Aufwindkraftwerks das wir trotz seiner unstrit
tigen Leistungsfähigkeit bisher nur als Proto
typ realisieren konnten weil noch niemand
bereit war die hohe Erstinvestitionssumme zu
Zahlreiche erläuternde Interviews mit Archi-
tekten, Bauherren und Projektpartnern
übliche Überlandleitungen waren aber auch das Forschungsthema »Infraleichtbeton« wackelig war übernehmen Wir sind aber in dieser Hinsicht
unterirdisch verlegte Stromleitungen keine unbeirrbar hartnäckig und zuversicht ich
Alternative Genau hier setzte der Wettbewerb Detail eine Art Schaumbeton aus dem Detail Welche Entwicklungen sehen Sie auf Diese Idee wird weiterverfolgt wie auch
an Mit Ian Ritchie haben wir zwei Konzepte Sie bereits ein Wohnhaus realisieren konnten dem Gebiet der intelligenten Strukturen in unsere Ideen im Leichtbau und bezüg ich der
für zwei solche Masten eingereicht Schlaich Ja Die grundlegende Frage die Zukunft noch auf uns zukommen? adaptiven Tragwerke
13

38 39

www.detail.de/sbp
Edition

Innovativ Konstruieren
2009. Mit Beiträgen von: Stefan
Behling,Christian Brensing, Andreas Fuchs,
Christoph Ingenhoven u.a.
112 Seiten mit zahlreichen Grafiken,
Tabellen und Fotos. Format 23 × 29.7 cm.
ISBN 978-3-920034-33-1
Softcover: € 19,90

Gemeinsam erfolgreich
Wie entsteht innovative Architektur? Wie das wie kaum ein anderes für Innovation in
lassen sich effiziente Synergien zwis- der Konstruktion und maßgeschneiderte
chen Planern und Herstellern erzielen? Lösungen in den Materialbereichen Glas,
Und wie wird bei einem hochqualifi- Stahl, Aluminium und Membranen steht.
zierten Unternehmen aus dem Stahl- und Der Schwerpunkt dieser Publikation liegt in
Glasbereich wie zum Beispiel seele der Darstellung der Prozesse der Entwick-
auf Entwurfsideen der Planer eingegangen? lung und Umsetzung eines Bauvorhabens.
– Das sind nur einige der Fragen, die die Der Dialog mit den verschiedenen Plan-
Publikation »Innovativ Konstruieren« aus der erseiten zieht sich durch das ganze Buch:
Reihe DETAIL Development beantwortet. in gemeinsamen, von DETAIL moderierten
Das Buch erläutert anhand repräsenta- Gesprächen und Interviews, aber auch in der
tiver Projekte die Arbeitsphilosophie und Gegenüberstellung von Autorenbeiträgen
Herangehensweise des Unternehmens seele, zum gleichen Thema.

Darstellung der Prozesskette


vom Entwurf über die Herstellung
2a 2b 3a 3b
bis zur Montage
Construction products lists Approval in individual cases there exists no national technical approval or no tests there We work together with a number of addition to standard tests we examined res stance 2 7 More London
The bu lding regulations of the Build ng regulat on law distinguishes between national cert ficate or where such products differ certif ed inspection nstitutes allowing us to profit to wind and impact loads (by sandbag tests a Air permeability testing
respective German Länder (states) with foil to cal brate the test
regulated and non regulated construct on prod substantially to an existing approval or certificate from their know how To ensure a regular feed among other methods) bearing capacity in the
stipulate that he technical ules chamber
introduced by the sup eme bu ld ng ucts or construction methods on which substantial Essentially the decisions on whether such a sub back of information and to minimize expensive case of snow loads and residual bearing capacity b Testing water penetrat on
demands are made Construction products or con stantial d fference exists s to be made by the

Stahl-Glas-Konstruktionen
authorit es of the Länder by public test ng outside our premises n the past we f the glass breaks (see chapter “Structural Glass esistance us ng a hose
proclamation are to be observed struction methods are regarded as non regulated producer in certain cases together with bod es sh pped large test samples to England or Amer can Building” p 74ff ) c Air permeability and water
These l sts are rev sed annua ly and when no technical construction regulations or gen that operate in the proof of conformity procedure where they were erected by our own assembly penetration resistance tests
are ssued by DIBt 3 Central Library Seattle
era ly accepted technical regulations in part cular or that grant national technical cert ficates and team we set up our own testing centre in Small scale tests and feasibility studies a mock up of the sample pane
Constructions products list A D N standards exist for them or when they depart approvals The approval for an individual case in Gersthofen in 2003 (see list p 97) These can take place from the development to the in the heat chamber
Construct on products for wh ch from these technical regulations The fitness for use contrast to the standard approval and certificate execution phase; they are an aid to nternal qual ty b sample pane w th alumin um
technical rules are g ven n the of non regulated construction products and con always applies only to a specific building project Tightness tests control and re nforce the firm’s innovative strengths frame and butyl tape for
Construct on Products L st A Part 1 earthquake s mulations
struction methods must be proven through a Tightness tests form part of standard testing proce One example is the project 7 More London: in
or construct on products wh ch are
national technical approval a national test certifi Comparable regulations n d fferent countries dures and examine the effects of environmental addition to var ous t ghtness tests using a 1:1

Elementfassaden
named in the Construction Products
L st Part 2 require attestat ons of cate or through an approval for an indiv dual case The equ valent of the German approval for an influences accord ng to the criteria of air water façade performance mock up we s mulated var ous The test ng and inspect on fac lities
conformity An approval for individual case is required for the ndiv dual case s known in France as the ATEx wind and atmosphere A r and rain tightness test scenarios for the different fitting procedures and at seele
Dist nctions are made between use of non regulated construction products when (Appréciat ons Techniques d’Expérimentation) ing s carried on orig nal size test elements in stat c opt mized these for later use on the bu lding site 1 Test site w th façade testing
ÜH declarat on of conformity centre (up to c 120 m2) to
by the manufactu er
n Great Br tain there is no comparable form of laboratory tests us ng a vacuum chamber Wind carry out
ÜHP declaration of conform ty by approval the techn cal inspection is generally the deformat on tests can be carried out stat ca ly using Sound insulat on air permeability and water
he manufacturer following testing Test 1 A r permeab lity/inf ltration responsibility of the local inspecting engineer or a vacuum or pressure chamber or dynamically n Germany requirements and verifications penetrat on res stance tests
of he const uction product by a nspection o fice There is however a f nal control us ng an aircraft prope ler In the climate chamber required n the area of sound insulat on are la d Th s includes stat c tests w th
ecognised test ng centre Test 2 A r permeab lity/exfilt at on a vacuum chamber as well
and acceptance It is carried out by the building we simulate different climatic influences on mate down in D N 4109
ÜZ ce tif cate of conformity from
a recognised certification centre

Construction products list B


The Construction Products l st B
Test 3

Test 4
Water penetration res stance static

Test 4 Wind esistance serv ceability


nspector at the time of the planning application
at the very latest during the construction phase As
the basis for evaluating the new building product
or new method of bu lding he uses the bu lding
rial samples in long time tests

Load tests
Static load tests belong to the second category
Accredited sound insulat on laboratories carry
out sound insulation test ng for seele In sound
nsulation cabins they test for flanking sound
as dynamic tests w th w nd
loads produced by an aircraft
prope ler
carrying out measurements
of deformat on after static
Membranen und Folien
transmission us ng completed and original size
part 1 s reserved for construction Test 5 Repeat air pe meabil ty/infilt at on and dynamic tests
regulations that are val d for standard products and of standard tests and examine the structural facade elements Subm tting just a s ngle pane to
products hat are placed on the 2 climate chamber for material
market based on the Baup oduk bu lding projects which he nterprets according to performance of a bu lding or the behaviour of a th s laboratory test would not prov de a useful samples to simulate changing
Test 6 Repeat air pe meabil ty/exfi tration
tengesetz Construction Products h s judgment and discret on This k nd of approval material under different loads We generally carry result as this would not take into account the influ effects of cl mate in long time
Law) and for which he e exist tech Repeat water penetrat on resistance s thus subject to far less stringent cr teria than out these exam nations as pendulum mpact tests ence of the frame and fitting on the building site test ng
Test 7
nical specificat ons and depending
on the ntended use classes and
perfo mance levels The Const uc
tion Products List B Part 2 includes
those construct on products hat
Test 8

Test 9
static
Water penetration res stance dynamic

Building movement regime


comparable procedures in Germany and France
The BBA (British Board of Agrément) can issue BBA
certificates This approval certif cation is not obl ga
tory the average t me requ red from application to
and bearing capacity tests Samples or separate
test rigs are required We forward the results of the
tests carried out (in accordance w th the legal regu
lations or the requ rements from the customer’s
Example:
facade testing procedure for 7 More London
The 7 More London project called for extensive
3 equipment to carry out various
load tests such as pendulum
impact tests and residual bear ng
capacity tests
Ganzglaskonstruktionen
are placed on the market on the ssuing the cert ficate is about nine months specif cations) to the client’s respective specialist testing (see Chapter »Element facades« p 58ff )
basis of direct ves other than the Test 10 Repeat air pe meabil ty/infilt at on External fac l ties whose assistance
planners who can then check conformity w th the We made two 1:1 performance mock ups for the
Construct on Products Direct ve is used when requ red (select on)
which have the CE mark and which Test 11 Repeat air pe meabil ty/exfi tration Test and inspection procedures at seele requirements once aga n 18 600 m2 aluminium element facade We then Labor für Stahl und Leichtmeta l
do not meet all the essential requi e Repeat water penetrat on resistance
Our business has to supply proof of the fitness for carried out various tests on them including air bau Hochschule München
ments of the Bauproduktengesetz Test 12 use of our construction products and systems Spec al tests permeability and ra n penetration as well as w nd Karlst aße 6 80333 Munich D
static
On his account addit onal ver fica according to the currently valid nspection norms Research and development are essential to our deformation The sh fting of floor levels above one IFT Rosenhe m Institute for
tions of suitability are required Test 13 Water penetration res stance hose test W ndow Technology Theodor
W th innovative building projects that venture out bus ness in order to meet our own quality stand another was also simulated The tests proved that
Gietl Straße 7 9 Rosenheim D
L st C Test 14 W nd resistance safety side of the usual standards and norms the bu lding ards and to promote innovat on One example of the façade can withstand real loads and deforma Taywood (Taylor Woodrow Engi
L st C contains construction products authorities generally impose a system of approvals the successful result of research s the development tion and will achieve the expected l fespan neer ng & Consultancy) 345 Ruislip
Addit onal structural tests
for which there ex st neither
Impact test on internal face
for individual cases This often makes additional of the cold bend ng technique for glass panes first The elaborate mock ups were not the fu l he ght Road Southha l GB
technical rules for wo ks nor rules of Test 15 nspections necessary To obtain approval from the used for the façade of the ra lway station in Stras of the façade but a l the mportant parts were
technology and for which fu filment Impact test louvers
of requ rements n construction law Pull out test of rest a nt po nt bu lding authorities accredited nspection nst tutes bourg n this case a kind of test ng was required made using the planned materials so that the test
plays only a secondary ole Test 16 Dismantl ng and inspection
must be used Staff from such institutes regularly that differed from standard test procedures Using results are fully applicable to the real façade
visit our headquarters n Gersthofen and approve a number of samples of the façade w th cold bent
2c original panes and d fferent radii of curvature in
96 97

www.detail.de/innovativ
magazin
journal
Pier Luigi Nervi vaulted des Palazzo delle Esposizioni in Turin
architecture aus dem Jahr 1948. Mit seiner isosta-
tischen Rippendecke für den Lanificio
Towards new structures Gatti in Rom setzt er Anfang der
1950er-Jahre als einer der ersten Kon-
strukteure Formprinzipien aus der
Pflanzenwelt in organisch strukturierte
Pasqualino Solomita, Bononia University Press,
Bauteile aus Stahlbeton um. Damit
Bologna 2015, 256 S., Text englisch ist er heute eines der wichtigsten Vor-
ISBN 978-88-6923-013-4, € 30,− bilder für aktuelle Forschungen zum
materialoptimierten Bauen mit 3D-
Druckern. Nervis Anspruch an das trum in Kuwait. Das Gewölbe über der
konstruktiv-ästhetische Gesamtkunst- Indoor-Pferderennbahn in Richmond
werk verbindet ihn mit dem Konzept sollte sogar 400 Meter weit spannen.
des »Total Design« des nur vier Jahre Bezeichnend für den gestalterischen
jüngeren Ove Arup. Im Buch wird Ner- Ansatz Nervis ist der Titel seines Buchs
vis eigenständiger Ansatz nicht nur in »Die Sprache der Architektur«, in dem
Abgrenzung zu seinen Altersgenossen er seine Sichtweise auf das Entwerfen
herausgearbeitet, wie Franz Dischin- zusammenfasst: »Die architektonische
ger und Eduardo Torroja, sondern Ausdruckshaftigkeit einer Konstruk-
auch zur nächsten Ingenieurgenera- tion steht in direktem Verhältnis zu
tion mit Heinz Isler und Frei Otto, mit ihrer Klarheit, Einfachheit und Wirt-
dem er in den 1960er-Jahren einen schaftlichkeit«. Das trifft auch für Bau-
regen Briefverkehr pflegt. ten zu, die thematisch nicht in das
Mit Skizzen, Originalzeichnungen, zeit- Buch gepasst haben, wie das mit Gio
genössischen Fotografien und Baustel- Ponti realisierte Pirelli-Hochhaus, das
lenfotos werden die Gewölbebauten bis heute die Silhouette Mailands
und -projekte im Einzelnen vorgestellt. dominiert. Die kühn geschwungene
In klaren, diagrammartigen Zusam- Stahlbetontribüne des städtischen
menstellungen wird die Entwicklung Stadions in Florenz von 1932, deren
der Typologien und Konstruktionen Leichtigkeit bis heute kaum mehr
über die Jahrzehnte nachvollziehbar: erreicht wurde, hätte der Autor aller-
Mit Durchmessern von 100 Metern dings dem Leser nicht vorenthalten
»The structure must become architec- reizt Luigi Nervi die Leistungsfähigkeit dürfen: Zwar handelt es sich dabei
ture« lautete das Credo des Mannes, des »ferrocemento« beim Palazzo nicht um eine Gewölbekonstruktion,
der die Ingenieurbaukunst wie nur dello Sport in Rom und einer ver- die Schnittfigur ist jedoch die Blau-
wenige andere geprägt hat: Pier Luigi gleichbaren Konstruktion in Norfolk pause für sämtliche Tribünen der
Nervi (1891–1979). Mit diesem Zitat bis an die Grenzen des Machbaren späteren großartigen Kuppelbauten.
beginnt die Einführung zu dem von aus. Die Zukunft für größere Spann- Noch bis zum 2. Oktober ist sie im
außen unscheinbaren, durchgehend weiten sieht er aber im Aluminium: Rahmen der Ausstellung »Pier Luigi
schwarzweiß bebilderten Taschen- 280 Meter erreicht der Durchmesser Nervi Architetture per lo sport« im
buch, das auf 251 Seiten – kompakt der Kuppel seines Wettbewerbsbei- MAXXI zu studieren – fast in Sichtweite
und hervorragend präsentiert – mehr trags von 1969 über dem Olympiazen- des Palazzetto dello Sport. FK
Inhalt und Tiefgang vermittelt als
viele der heute üblichen, opulenten
großformatigen Bildbände. Anstelle
einer umfassenden Monographie
beschränkt sich der Autor auf den
wesentlichen Impuls Nervis zur Ingeni-
eurbau- und Architekturgeschichte:
Kuppeln und Gewölbe. Mit seinen
ausgewogenen Proportionen, seiner
formvollendeten, harmonischen Linien-
führung und dem atemberaubenden
Raumeindruck, gehört der Palazzetto
dello Sport in Rom aus dem Jahr 1957
nicht nur zu den weltweit besten Inge-
nieurbauten, sondern gleichberech-
tigt zu den Meisterwerken der moder-
nen Architektur. Nicht weniger ele-
gant sind die Tonnengewölbe seiner
Typenbauten für Flugzeughangars in
Orvieto aus den 1930er-Jahren (siehe
Abb. oben rechts) und die lichtdurch-
flutete gewellte Dachkonstruktion

16 journal ∂structure 02/16


Edition

SOM Structural Engineering

DETAIL engineering 4:
SOM Structural Engineering
Christian Schittich (Ed.), 2015.
144 pages with numerous drawings

∂ engineering 4 and photos. Format 23 × 29.7 cm.


ISBN 978-3-95553-223-9
Hardcover: € 54.90

How to design supertalls


With nearly 80 years of experience in integrat- process of finding corresponding solutions.
ing architecture and engineering, Skidmore, These solutions illustrate the company‘s core
Owings & Merrill’s (SOM) work remains values: simplicity, clarity, hierarchy, efficiency
groundbreaking, especially when it comes to and continuous reseach.
designing supertalls. In addition, the projects – from James Turrel
Besides addressing the question of “how Skyspace to Burj Khalifa – are also placed in
high can you go”, as well as the issues of the context of SOM’s work as a whole us-
efficiency and economy, this fourth volume ing anecdotes from a number of other well-
of the DETAIL engineering series presents known SOM projects as John Hancock or
the theoretical background of SOM’s struc- Sears Tower. This volume considers how to
tural group. On the basis of a variety of pro- find new structural solutions, as well as how
jects with their general structural concept or materials can be used innovatively to create
their specific details, the book explains the “next generation” buildings.

SCALE + FORM Tall build ng case study Burj Khal fa

56 W nd tunnel testing
57 Reduct on of wind forces
58 W nd tunnel test result model

Iconic architecture as a result of


frequency related to the recur
rence nterval for w nd events
The vert cal ax s is proport onal
to the resonant dynam c forces
d v ded by he square of the
wind velocity
a Original building conf gu
ration
b Conf gu at on after seve al
refinements of the arch tec
tural massing
5 9 Bu j Khalifa
5 10 T anj n CTF F nancial Centre
Init al
scheme
Intermediate
scheme
F nal
scheme
Tallest tested
scheme
structural solutions: From Sears
65 % 76 % 72 %

Tower to Burj Khalifa


T anj n (CN) antic pated com Base
plet on 2018 moment 0 100 % 0 100 % 0 100 % 0 100 %
5 11 W nd tunnel workshop 60 % 66 % 45 %
T anj n CTF F nancial Centre Acceler
BMT W nd Tunnel ation 0 100 % 0 100 % 0 100 % 0 100 %
5 12 W nd tunnel tested schemes 56 57 5 10 5 11
T anj n CTF F nancial Centre
wind tunnel test ng was undertaken dur ng After each round of w nd tunnel esting he data ture was tuned to minimise the effects of the formwork system al ow ng for quick f oor cyc e
which the structural and architectural teams were analysed the bu lding was reshaped wind Th s was accomp ished by using the times wi h a min mal amount of crane usage
refined the tower s shape to increase its perfor to min mise wind effects and the building s results of the tests to perform parametric studies Only the rebar cages needed to be ho sted by
mance Wind tunnel test ng was performed in harmonics were ref ned (Fig 5 7) In general on the effects of varying the tower s stiffness cranes Concrete s distr buted to each wing
Rowan Wil iams Dav es and Irwin Inc s (RWDI)
boundary layer wind tunnels in Guelph Ontario
The wind tunnel programme ncluded rigid
model force balance tests full multi degree of
the number and spac ng of the setbacks
changed as did the shape of the wings
origina ly the setbacks were arranged n a
spiral ing counter c ockwise manner which
and mass distribution (F g 5 8) Along with this
effort the process descr bed above of es ab
l shing and refining the shaping of he tower
resulted in a substantial reduction n w nd forces
using concrete booms attached to he formwork
system Two of the argest concrete pumps
in the world are ut lised to deliver concrete to
heights over 600 m in a s ngle stage The core
New structural solutions:
freedom aeroelas ic model studies measure was reversed during testing to clockwise Wind by confusing the wind and encouraging and wing wa l areas utilised an up up con
ments of localised pressures pedestrian wind
environment studies and wind climat c studies
(Fig 5 6) Us ng the wind tunnel to understand
and opt mise wind performance was crucial
directionality was also studied with respect to
cons dering the direct on of the frequent and
strongest winds As a resu t the tower orienta
tion was changed so as to better accommodate
disorganised vortex shedding over he height
of the tower These efforts also resulted in
reduced wind forces and motions such that
the pred cted building motions are wi hin the
struct on process where the wal s and wind wall
column could proceed several f oors above the
slab pours This was much fas er than the typ
ical construct on process
Form-finding of tall buildings
to the tower s des gn Several rounds of force the most frequent strong wind directions for ISO recommended values without the need for Ut lising concrete construct on for Burj Kha ifa
balance tests were undertaken as the tower s Dubai: northwest south and east auxiliary damping was a natural choice Concrete offers higher
geometry evo ved and became refined Through wind tunnel testing the tower s struc stiffness mass and damping for control ing
SOM engineers and architects often work in building motions and accelerations which was
16 partnership together using a wind tunnel to critical in designing the world s tallest building
The process of simplifying:
Norma sed spectra energy of
across-w nd moda force

Nose A 1000 yr 4 21 Hz
Ta l A 100 yr 4 90 Hz develop the design of a ta l build ng The devel In fact due to the st ffness of the system SOM
14
Nose B 10 yr 5 69 Hz opment of the T anjin CTF F nancial Centre was able to design the tower to satisfy motion
Ta l B 1 yr 6 8 Hz
12 (Fig 5 10) included ntens ve exper mentation and acce eration criter a w thout the use of
Nose C
in the w nd tunnel to test the effects of various supplemental damping devices Addi ional y

Showing the essence of the structure


Ta l C
10
bui ding conf gurations ncluding the shape and the tower s f at plate floor construct on offers
08 poros ty of the top the shape of the corners increased flex bility in shap ng the bui d ng as
possible slots or vents and several other geo we l as providing the minimum possib e floor
06 me r c details (Fig 5 11) The wind tunnel testing thickness n order to max mise the cei ing height
04 revealed that he total wind overturning forces on
the tower could be reduced by more han 50 %
02 by adjus ing the geometry of the ower The result
0 ing geometry resulted in great material savings

a
16
1 00 2 00 3 00 4 00 5 00 6 00 7 00 8 00 9 00 10 00
F equency [Hz]
and a more str king architec ural form hat direct y
expresses w nd engineer ng pr nciples (Fig 5 12;
see sidebar Confusing he w nd p 55)
Tall and economic: Key issues
Norma sed spectra energy of
across-w nd moda force

1000 yr 4 04 Hz
14 100 yr 4 69 Hz
10 yr 5 58 Hz Construction process
12

10

08
1 yr 6 80 Hz
Ma er al technology and construction methods
have a s gnificant impact upon the design of
super all bui ding systems These e ements must
be ncorporated early n the des gn process so
for efficient design of high-rises
as to provide a system that fac litates efficiency
06
and constructabi ity
04 The construct on sequence for Burj Khalifa has Base scheme 50 % crown One vented Two vented Two vented
the central core walls being cast first n three porosity a ea of refuge AOR AOR 50 %
02 (AOR) crown porosity
sections; the w ng wa ls next; then the slabs
Structural demand
0 for the core and wing wa l areas; and the wing
1 00 2 00 3 00 4 00 5 00 6 00 7 00 8 00 9 00 10 00 nose columns and slabs a ter hese Walls at 100 year storm 100 % 75 % 95 % 88 % 72 %
b F equency [Hz] are formed using an automatic self cl mbing at resonant peak 100 % 80 % 76 % 63 % 64 %
58 59 5 12

60 61

www.detail.de/som
Guy Nordenson –
Reading Structures
39 Projects and Built Works

Guy Nordensen, Lars Müller Publishers, Zürich,


2016, 376 S., 840 Abbildungen, Text englisch,
Hardcover, ISBN 978-3-03778-472-3, € 50,-

an der Princeton University School of & Partners umfasst die Auswahl vor
Architecture als Professor für Architek- allem Projekte und realisierte Bauten
tur und Tragwerksplanung unterrich- des eigenen Büros. In seiner Einlei-
tet, begann seine Laufbahn 1976 als tung am Anfang des Bandes zeigt der
Konstrukteur im Studio von R. Buck- Architekturhistoriker Barry Bergdoll
minster Fuller und Isamu Noguchi in Nordensons Weg von der frühen Aus-
Long Island City, hat 1978 das New einandersetzung mit den Arbeiten
Yorker Büro von Ove Arup & Partners Nervis, Maillarts oder Candelas bis hin
aufgebaut und 1997 das eigene Büro zu den komplexen Tragstrukturen sei-
in New York gegründet. Er war Co- ner Bauwerke auf. Die darauf folgen-
Kurator der Ausstellung »Tall Buidings«, den Projekte und ausgeführten Bau-
die 2004 am MoMA in New York ge- ten sind in drei thematische Abschnit-
zeigt wurde, und setzt sich in Vorträ- te unterteilt, die Nordenson jeweils
gen und Publikationen mit der prä- mit einem Essay einführt. Das Spekt-
genden Rolle der Tragwerksplanung rum reicht von kleineren, tragwerks-
Bereits der Umschlag der Monogra- für die gestalterische Qualität von planerisch anspruchsvollen Werken,
phie zeigt, dass es hier nicht um die Bauwerken auseinander. wie der auskragenden Glastreppe für
Oberfläche von Gebäuden geht, son- Nun stellt Nordenson 39 seiner Werke ein Loft in SoHo, bis zum Vorschlag für
dern um die Strukturen, die den jewei- vor. Neben Fotos, Skizzen, Diagram- den 610 m hohen World-Trade Center
ligen räumlichen Kompositionen zu- men und Planzeichnungen sind vor Tower 1 in New York. Zahlreiche Fotos
grundeliegen. Der Bauingenieur und allem die persönlichen Projektbe- erlauben den direkten Blick auf Aus-
Hochschullehrer Guy Nordensen hat schreibungen Nordensons spannend führungsdetails später verdeckter
in seiner Zusammenarbeit mit Archi- zu lesen. Diese machen deutlich, wel- Konstruktionen. Eine Gegenüberstel-
tekten und Künstlern wie z. B. Raimund che Visionen den Projekten zugrunde- lung der zugrundeliegenden Struktu-
Abraham, Steven Holl, Richard Meier, liegen und welche besonderen Her- ren im selben Maßstab macht die Di-
SANAA oder Renzo Piano eine Viel- ausforderungen jeweils mit der Reali- mensionen vergleichbar. Als schöne
zahl komplexer Strukturen entwickelt, sierung verbunden waren. Neben frü- Zugabe ist ein Weblink beigefügt, der
die deren Entwürfe unterstützten und hen Werken mit Paul Weidlinger und zu Animationen der im Buch präsen-
realisierbar machten. Nordenson, der solchen aus den Jahren bei Ove Arup tierten Strukturmodelle führt. GA

18 journal ∂structure 02/16


projekte
projects
Brücke »De Lentloper« in Nijmegen
De Lentloper Bridge in Nijmegen

Architekten und Trag- Um Überflutungen zu vermeiden, erhöhen die The capacity of watercourses in many parts of
werksplaner /Architects and
structural engineers:
Niederlande derzeit an vielen Orten die Auf- the Netherlands is being increased to prevent
Ney-Poulissen Architects & nahmekapazität ihrer Flüsse. Da eine starke flooding. A sharp bend in the river Waal near
Engineers, Brüssel Biegung der Waal bei Nijmegen eine Engstel- Nijmegen was constricting the flow, so the
Laurent Ney
Mitarbeiter / Team:
le bildete, wurde der Deich um 350 m nach dyke was moved 350 m outwards. This creat-
Eric Bodarwé (Projektleitung/ außen verlegt. Dies schuf Platz für einen Ne- ed the space for a secondary channel and
Project management) benkanal, und es entstand eine langgestreck- formed an elongated island. The main access
Thijs Van Roosbroek
Bart Bols te Flussinsel. Den Hauptzugang stellt die neue to the island is provided by the De Lentloper
Jan Vavrovec (statische Brücke dar, die vor allem von Fußgängern Bridge, which carries mainly pedestrians and
Berechnungen / Structural
analysis)
und Radfahrern, aber auch von Autos genutzt cyclists, but also some cars. The municipal au-
Auftraggeber / Client: wird. Die Stadtverwaltung hatte eine Brücke thorities had requested a bridge that did not
Stadtverwaltung Nijmegen gefordert, die nicht bloße Verbindung, son- simply provide a connection: it should also act
City of Nijmegen
dern auch Anziehungspunkt sein sollte, mit as a local attraction with spatial features above
Generalunternehmer /
General contractor: räumlichen Qualitäten ober- und unterhalb and below the bridge deck. Ney-Poulissen
Arbeitsgemeinschaft / des Brückendecks. Bereits 2011 formulierten Architects & Engineers drew up a preliminary
Consortium i-Lent Ney-Poulissen Architects & Engineers einen design in 2011 that formed the basis for a de-
Dura Vermeer, NL-Rotterdam
Ploegam BV, NL-Oss Vorentwurf, der Bestandteil einer »Design, sign, build & maintain tender. The final archi-
Build & Maintenance«-Ausschreibung wurde. tectural and structural engineering design,
Der endgültige architektonische und trag- including the details, was completed by Ney-
werksplanerische Entwurf bis zur Detailpla- Poulissen working closely with the main con-
nung entstand dann in enger Zusammenarbeit tractor. This ensured that full consideration
von Ney-Poulissen und dem ausführenden was given not only to construction methods
Unternehmen. Dabei fanden neben der Kon- and details but also the construction pro-
struktionsweise auch Bauabwicklungs- und gramme and future maintenance.
Unterhaltsaspekte Berücksichtigung. Unter- Different levels on the bridge separate vehi-
schiedliche Niveaus der Brücke trennen Autos cles from pedestrians. The central carriageway
und Fußgänger. In Längsrichtung steigt die rises towards the middle of the bridge, while
Fahrbahn zur Brückenmitte hin an, während the foot- and cycleways at the sides become
die seitlichen Fuß- und Radwege zur Mitte ab- lower towards the middle of the bridge. Trans-
fallen. Geneigte Flächen verbinden die Ebe- versely sloping surfaces connect the levels.
nen. So entsteht ein hutförmiger, entlang des This forms an omega-shaped cross section
Brückenverlaufs variierender Querschnitt. Mit that varies along the length of the bridge.
zwei quer verlaufenden Verbindungsstegen With two transverse connecting platforms
unterhalb der Fahrbahn, die Fußgängern und under the carriageway to allow cyclists and
Radfahrern erlauben die Seiten zu wechseln, pedestrians to change sides, the De Lentloper
ist die »De Lentloper« genannte Brücke ein Bridge represents a new, extraordinary type
außergewöhnlicher neuer Brückentyp. GA of bridge.

20 project and process ∂structure 02/16


Lageplan Maßstab 1:20 000
Perspektive mit Vorspann-
kabeln in Längsrichtung

Location plan scale 1:20 000


Perspective showing longitu-
dinal prestressing tendons

Betonskulptur mit optimiertem Tragwerk Concrete sculpture with an optimised load- Laurent Ney
Bei einer Gesamtlänge von 220 m überspannt bearing structure Thijs Van Roosbroek
Bart Bols
die Brücke fünf Felder mit Stützweiten von 30, The bridge has an overall length of 220 m and
Laurent Ney ist Bauingenieur
52, 56, 52 und 30 m. Durch den zunehmen- 5 spans of 30, 52, 56, 52 and 30 m. The in- und Architekt. Er leitet das
den Niveauunterschied zwischen Fußweg und creasing level difference between the footway Büro Ney & Partner und war
Fahrbahn erreicht die Konstruktion, ausge- and carriageway results in the maximum struc- verantwortlich für Entwurf
und Tragwerksplanung der
hend von anfänglich 0,6 m, ihre maximale sta- tural depth of 3.5 metres being achieved at Brücke.
tische Höhe von 3,5 m genau in der Mitte. Die the middle of the bridge – precisely where it is
Bart Bols und Thijs Van Roos-
geneigten Flächen des Brückenträgers sorgen needed most. At the ends, on the other hand, broek betreuten die Brücke
für das Zusammenwirken von Fahrbahn und the structural depth is only 0.6 m. The shape als Projektingenieure.
Fußwegen und verleihen ihrem Querschnitt of the concrete deck with its sloping surfaces
Laurent Ney is a structural
einen bogenartigen Charakter. So reduziert ensures the carriageway and footway parts act engineer and architect. He is
die Querschnittsform die Biegebelastung in together and lend the cross section an arch- the head of Ney & Partner
Querrichtung. Dies ermöglicht einen sehr effi- like character. Transversely, the deck is mainly and was responsible for the
design and structural engi-
zienten Materialeinsatz und eine reduzierte subject to compressive forces. This allows an neering for the Bridge.
Dicke von 30 cm an den Kanten und bis zu extremely efficient use of materials and a re-
58 cm in der Fahrbahnmitte. Um langfristige duced thickness of 30 cm at the edges and up Bart Bols and Thijs Van
Roosbroek were project
Verformungen zu vermeiden, wurden in to 58 cm at the centre of the carriageway. Lon- engineers on the bridge.
Längs- und Querrichtung Spannglieder im gitudinal and transverse prestressing tendons
Litzenspannverfahren mit nachträglichem were installed and post-tensioned to prevent
Verbund eingesetzt. long-term deformations.

∂structure 02/16 projekt und prozess 21


A statisches System mit
Verlauf der Spannglieder:
In Längsrichtung wurden
2≈ 6 Spannglieder mit
je 22 Litzen eingebaut.
In Querrichtung kamen
Spannglieder mit 4 Litzen
zum Einsatz. Die Verbin-
dungsstege besitzen je-
weils 4 Spannglieder mit
22 Litzen.

Schnitte Maßstab 1:500


Längsansicht, Aufsicht
Maßstab 1:1250 A

Durch ihre Neigung nach innen können die The interplay of forces
Stützen Horizontalkräfte aufnehmen und die Because they are inclined inwards, the piers
Konstruktion in Querrichtung stabilisieren. Zu can accommodate horizontal forces and stiff-
beiden Seiten des mittleren Brückenfelds, wo en the structure in the transverse direction. On
die Horizontalschubkräfte am größten sind, both sides of the central span, where the hori-
nimmt sie jeweils ein unterhalb der Fahrbahn zontal shear forces are the greatest, a trans-
quer verlaufender Fußgängersteg als Zugele- verse footway platform passing below the car-
ment auf. Diese Stege sind als Stahlbetonplat- riageway acts as a tensile member. These plat-
ten mit eingelegten Litzenspanngliedern aus- forms are designed as reinforced concrete
gebildet. Die monolithische Verbindung von slabs incorporating prestressing strands. The
Brückendeck und Stützen erlaubt eine besse- monolithic connection of bridge deck to the
re Krafteinleitung und wartungsarme Details piers optimises the flow of forces and does
an den schwer zu inspizierenden Stellen. Als away with the need for complex details and
semi-integrale Konstruktion besitzt die Brücke bearings at difficult to inspect locations. As a
lediglich an ihren Enden Dehnungsfugen und semi-integral design, the bridge has bearings
Lager. Die durchgängige Ortbetonstruktur and movement joints only at the ends. The or-
der Brücke aus hochfestem Beton kombiniert ganic shape of this continuous, in-situ high-
mit ihrer organischen Form das Tragverhalten strength concrete structure combines the load
eines Längsträgers mit einer bogenartigen behaviour of a beam longitudinally with an
Wirkung in Querrichtung. Resultat ist eine effi- arching effect transversely. The result is an ef-
ziente Tragwerksform, die den Verzicht auf zu- ficient structural form that does away with the
sätzliche aussteifende Elemente bei minimier- need for additional stiffening elements, while
tem Materialeinsatz ermöglicht. minimising material use.

Perforationen Openings
Ausschnitte in den geneigten Seitenflächen The openings in the inclined sides are not only
bieten Zugang zu den Fußgängerstegen un- designed for the efficient flow of forces, they
terhalb der Fahrbahn. Um Spannungsspitzen also allow access to the pedestrian platforms
zu vermeiden, sind diese so geformt, dass der below the carriageway. Pedestrians and cy-
Kräftefluss homogenisiert wird. So können clists can move from one side of the bridge to
Fußgänger und Radfahrer die Seite wechseln the other and take a look at the inside of the
und die Unterseite der Betonstruktur erleben. concrete section.
A structural system show-
ing positions of post- 3000 var. 3000 3000 var. 3000
3000 var. 3000 3000 var. 3000
tensioned tendons
2≈ 6 tendons each with
22 strands were installed
longitudinally. 4-strand
tendons were used trans-
versely. The connecting
platforms each have
4 tendons with 22 strands. +10.097

Section scale 1:500 +7.000


long section, plan view
scale 1:1250
+2.000

aa bb

22 project and process ∂structure 02/16


Betontechnologie Concrete technology Die Querkräfte im Brücken-
Der Beton ist mit sehr glatter, heller Ober- The concrete has a very smooth, light-col- überbau werden über die
Pfeiler abgetragen. Zusam-
fläche ausgeführt, damit sich an der Brücken- oured surface to reflect the water on the un- men mit dem Überbau for-
unterseite das Wasser spiegelt. Hierfür waren derside of the bridge deck. This required a men die Pfeilerpaare einen
eine genaue Analyse des Rissverhaltens und detailed analysis of the cracking behaviour of Rahmen.

strenge Vorgaben zur Rissbreitenbegrenzung the bridge and careful measures to limit crack- The transverse forces acting
erforderlich. Es wurden zahlreiche Betonmus- ing. Numerous sample concrete surfaces were on the bridge superstructure
ter angefertigt, die Gießzeiträume reduziert produced. The time for each pour was re- are transferred into the piers
with each pair of piers acting
und die Schalungsausführung sehr präzise bis duced and much attention paid to the details as a frame with the super-
in jedes Detail geplant. of the formwork design. structure.

a b c
221700

850 30000 52000 28000 28000 52000 30000 850

a b c
221700

850 30000 52000 28000 28000 52000 30000 850

∂structure 02/16 projekt und prozess 23


1 Geländerstab Flachstahl
30/15 mm
2 Randprofil Betonfertigteil
3 Stahlbeton C 45/55 mit
Sichtoberfläche,
300 – 580 mm
4 Spannglied mit 22 Litzen
Y 1860S7 (150 mm2)
5 Ziegelpflaster
20/85/65 mm, Sand-
bett, Drainagematte,
Abdichtung
6 Entwässerung Edelstahl-
rohr Ø 80mm

1 30/15 mm steel flat


parapet post
2 PC concrete edge unit
3 C 45/55 reinforced
concrete, 300 – 580 mm
exposed surface
4 tendon with 22 strands
Y 1860S7 (Ø 150 mm2)
5 200/85/65 mm brick
paving, sand bed, drain-
age mat, waterproofing
6 Ø 80 mm stainless steel
drainage pipe

Die schrittweise Ausführung der komplexen, The incremental casting of the complex
sowohl in Längs- als auch in Querrichtung vor- geometry was possible only because of close
gespannten Geometrie war nur möglich durch cooperation between designers and con-
die enge Abstimmung zwischen Entwerfern structors and a precise, thoroughly prepared
und Ausführenden und eine sehr präzise, gut construction phase. Finally, in addition to
vorbereitete Ausführung. Äußerst wichtig war transverse and longitudinal prestressing, the
B es, die Schalungszeiten auf ein Minimum zu designers specified relatively high-strength
begrenzen, da der Beton dunkler wird, wenn grades of concrete (C45/55 for the bridge
er zu lange in der Schalung verbleibt. Es galt, deck and C50/60 for the piers and platforms).
eine Betonmischung zu finden, die eine hohe It was extremely important to limit stripping
Oberflächenqualität sowie die erforderlichen times to the minimum, because concrete dark-
Festigkeitseigenschaften aufweist (C45/55 für ens if it spends too long in the form. A con-
das Brückendeck und C50/60 für Pfeiler und crete mix design had to be found that would
Passarellen). Zugleich musste sie im Bereich provide the high surface quality with the re-
C eingelegter Elemente, wie der Vorspannkanä- quired strength. At the same time, the con-
le, ausreichend verdichtet werden können crete around the incorporated elements such
und auch bei einer Neigung von 30° ausführ- as the prestressing ducts had to be adequate-
bar sein. Die Wahl fiel auf einen Beton mit kur- ly compacted, even at a 30° incline.
22958
d
3000 var. 3000 3000 var. 3000
+19.827

+18.884
D
2341

7196

7% +15.665 7%

PVR: 15.500
+14.949

B–D Bewehrung der monoli- +10.097


thischen Verbindung
Pfeiler / Überbau
E Bewehrungsfüh-
rung im Detail
+5.000
1330

B–D reinforcement of the +4.500


monolithic pier / super-
0

structure connection
2670 3924 9506 9506 3924
E detail of dense rein-
forcement +2.000

cc

24 project and process ∂structure 02/16


Schnitte Maßstab 1:200
zer Aushärtzeit und damit einhergehender Teilschnitt Maßstab 1:50
hoher Wärmeentwicklung und erhöhtem Risiko Vertikalschnitt Maßstab 1:20
der Rissbildung während der ersten Aushärt-
Section scale 1:200
phase. Durch genaue Analyse dieser Phase in part section scale 1:50
Vorversuchen gelang es, Rissbildungen aus- vertical section scale 1:20
reichend zu begrenzen. Zum Einsatz kam eine
sehr glatte Holzschalung mit besonders sorg-
fältig ausgeführten Arbeitsfugen, deren Schal-
flächen durch Lackierung nachbehandelt und The choice fell on a concrete mix with a short
vor dem Betonieren konsequent saubergehal- hardening time, which would result in a rapid
ten wurden. gain in temperature and an increased risk of
Die Einheit von Form und Tragwerkskonzept cracking during the initial hardening phase. By
führte zu einer integralen Struktur, die ihre careful analysis of this phase in preconstruc- 1

Funktion auf effiziente Weise erfüllt. Mit dem tion trials, it was possible to adequately limit
Begriff »formgebende Kräfte« lässt sich die crack formation. Very smooth timber form-
Suche nach einer Geometrie, die alle einge- work with carefully prepared construction
340
setzten Materialien in einer Synthese vereint, joints and varnished form faces were used.
165 70 88
gut beschreiben. Dass die Besucher nun tat- Great emphasis was placed on cleanliness in
sächlich die komplette Oberfläche der Brücke the preparations for concreting. The harmony

20
entdecken und nutzen können, stellt den of architectural form and structural concept

135

40
Mehrwert dieses Ansatzes dar. led to an integrated structure that efficiently
fulfils all its required functions. The designers
R10
based their search for a geometry that would
2 make the most efficient use of all the materials 2
involved on the “form-giving forces” acting in
and on the structure.
210 120 10
3

3480
3880

+10.097

+5.000

+2.000
2000

dd

∂structure 02/16 projekt und prozess 25


Werkhalle in Andelfingen
Garage and Vehicle Workshop in Andelfingen

Architekten /Architects: The log house principle has proved itself over Das »Prinzip Blockhaus« hat sich über mehre-
Rossetti+Wyss Architekten
AG, CH–Zollikon
several milleniums. The 480 m2 garage and re Jahrtausende bewährt. Dass diese Konst-
Mark Aurel Wyss workshop in Andelfingen near Winterthur ruktionsart auch im großen Maßstab funktio-
Mitarbeiter / Team: shows that this form of construction also works niert, zeigt die 480 m² große Werkhalle in An-
Claudio Sticca (Projekt-
leitung / Project manager)
on the large scale. The column-free hall at the delfingen bei Winterthur. Die auf dem Areal
Tragwerksplaner / Neugut water services depot provides space des Wasserbauwerkhofs Neugut errichtete
Structural engineer: for six large vehicles or machines. Some 29.7 m stützenfreie Halle bietet Platz für sechs große
Lüchinger + Meyer Bauinge- long and with a clear headroom of 7.6 m, it Fahrzeuge und Maschinen. 29,7 m Länge und
nieure AG, CH–Zürich
Bauherr / Client: allows mobile cranes to work inside unob- 7,6 m lichte Raumhöhe ermöglichen ein hin-
Baudirektion des Kanton structed. At the front, the roof cantilevers well dernisfreies Arbeiten mit Kranfahrzeugen. Das
Zürich, CH–Zürich over the forecourt and shelters people work- zu den Längsseiten offene Dach kragt weit
Elektroplanung / Electrical
engineering: ing there. Assembled from 36 glued laminat- über den Vorplatz und bietet somit auch bei
Zürcher Elektroplanungen ed timber wall members with interlocking Arbeiten vor der Halle Schutz vor Witterungs-
CH–St. Gallen corner halvings, the construction very closely einflüssen. Zusammengesteckt aus 36 Leim-
Grundbau / Foundation
engineering: resembles that of a traditional log cabin. The holzbindern mit ineinandergreifenden Eck-
Friedli Partner AG “logs”, which are up to 32 m long, were pre- überlattungen entspricht der Bau einer klassi-
CH–Zürich fabricated from Swiss spruce, delivered on schen Blockbauweise. Die bis zu 32 m langen
Geometer / Geometrician:
Bachmann Stegemann + semi-trailers and fitted together using a pneu- Binder wurden aus schweizer Fichtenholz vor-
Partner AG, CH–Andelfingen matic crane in only four working days. Inter- gefertigt und auf Sattelschleppern angeliefert.
Spenglerarbeiten / Tinsmith: locking corners, the largest ever manufac- Mithilfe eines Pneukrans konnten die Fertig-
Maillard Bedachungen AG
CH–Winterthur tured, secure the structure against overturning teile in lediglich vier Tagen Bauzeit zusam-
and longitudinal displacement. Kept in place mengefügt werden – gestapelt auf einer ge-
by vertical steel pins, the logs are slightly off- glätteten Betonbodenplatte, dreiseitig ergänzt
set to one another so that the building widens durch massive Sockelwände. Ineinandergrei-
with height. Drip notches are routed into each fende Eckpunkte, die zuvor noch nie in dieser
projecting edge on site, allowing rain water Größe hergestellt wurden, sichern gegen Kip-
to drip off as it does from shingle cladding. pen und Längsverschiebung. Durch vertikale
The narrow lengths of wall on each side of the Stahlstifte zusätzlich gegen horizontale Ver-
door elevation stabilise the structure in the schiebung geschützt, liegen die Binder leicht
longitudinal direction and reduce the span versetzt übereinander, sodass das Gebäude
Lageplan and therefore the structural depth of the tim- nach oben hin breiter wird. Regenwasser kann
Maßstab 1:2500
Site plan ber beam over the door opening. The timber so wie von einer Schindelverkleidung abtrop-
scale 1:2500 roof has a rubber waterproofing membrane. fen. In sämtlichen überstehenden Kanten
wurden werkseits Tropfnuten eingefräst. Die
schmalen Wandstücke beidseits der Torfront
stabilisieren den Bau in Längsrichtung und
reduzieren die Spannweite des Holzträgers
über der Toröffnung und damit dessen stati-
sche Höhe. Das Dach besteht aus vorfabrizier-
ten Fünfschichtplatten, deren Oberseite mit
Kautschuk beschichtet ist. FLK

26 project and process ∂structure 02/16


∂structure 02/16 projekt und prozess 27
Zum Tragwerk
Den größten statischen Anforderungen
unterliegt der 32 m lange Unterzug über dem
Eingangstor. Der 2 m hohe und 24 cm dicke
Binder überspannt die 25 m lange Wand-
öffnung und muss zugleich fast die halbe Last
des Dachs tragen. Die statischen Berechnun-
gen prognostizierten eine Durchbiegung von
72 mm, wovon etwa die Hälfte durch die Ei-
genlast sowie die Dachlast bereits direkt nach
der Montage erwartet wurde. Dies konnte
durch Messungen bestätigt werden. Die übri-
gen 36 mm sollen zusätzlicher Durchbiegung
aufgrund von Schneelasten sowie über die
Jahre aufkommendem Kriechen des Holzes
entgegenwirken. Der ausgeführte Unterzug
weist eine Überhöhung von 80 mm auf, bietet
also 8 mm Reserve. Sämtliche Bauteile wurden
liegend verbaut. Der konsequente Verzicht
auf vertikale Tragwerkselemente soll dem
Holz ein ungezwängtes Arbeiten ermöglichen.

Structure
Andreas Koger
b The 32 m long main supporting beam over
Andreas Koger ist Zimmerer- the entrance doors plays a key role in the
meister und war als Projekt-
leiter verantwortlich für Kons- loadbearing structure. The 2 m high, 24 cm
truktion, Fertigung und Mon- thick beam spans the 25 m wide wall opening
tage des Gebäudes. and has to carry almost half the roof load. Ap-
Andreas Koger, the project a a
proximately half the 72 mm calculated deflec-
manager, is a master carpen- tion of the beam was due to self-weight and
ter and was responsible for
the detailed design, manu- the roof load, and was expected to take place
facture and installation of the immediately after erection. This was con-
works.
firmed by on-site measurements. The remain-
ing 36 mm allows for the additional deflection
under snow loads and the long-term creep of
the wood. The beam had an initial precamber
of 80 mm, which provided an 8 mm reserve.
All components were assembled horizontally,
b
on their sides. The decision not to work with
the members standing vertically allowed the
timber to expand, contract and shrink freely.

Holzbau / Timber work:


Erne AG Holzbau, CH–Stein
Andreas Koger (Projekt-
leitung / Project manager)
Leimbinder /
Glulam members:
Hüsser Holzleimbau AG
CH–Bremgarten
Schiebetore / Sliding doors:
Holzbau Koch, CH–Büttikon aa

A Grundriss, Schnitte
Maßstab 1:500
B Axonometrie
C Fassadenschnitt
Seitenwand
Maßstab 1:20
D Ansicht Hauptunterzug
Maßstab 1:250

A Plan, sections
scale 1:500
B Axonometric
C Facade section
side wall
scale 1:20
D Elevation door
opening beam
scale 1:250
bb A

28 project and process ∂structure 02/16


B

2 3

1 Blende Fichte massiv


1 150/30 mm
2 Edelstahlblech 0,5 mm,
Einhängeprofil, Kantholz
Fichte 100/135 mm
3 Dachfertigteilplatte:
Abdichtung Kautschuk
4
1,5 mm, Trennvlies 1 mm,
Furnierschichtholz 80 mm
mit 1,5 % Gefälle
4 Wandfertigteil Brett-
schichtholz Fichte
5 2100 / 240 mm
5 Stahlbolzen Ø 35 mm,
Höhe 240 mm
6 Nut Tropfkante 10 / 10 mm
7 Betonsockel mit erhöhter
Genauigkeit
Toleranz vertikal: ±2 mm
8 Hartbeton 30 mm
6 Bodenplatte Stahlbeton
250 – 330 mm im Gefälle,
geglättet, versiegelt
Magerbeton 50 mm

1 150/30 mm spruce fascia


2 0.5 mm stainless steel
sheet, suspension profile,
100/135 mm squared
timber, spruce
3 prefabricated roof board:
1.5 mm rubber water-
proofing membrane,
7 1 mm nonwoven separa-
tion layer, 80 mm lami-
8 nated veneered lumber
to 1.5 % falls
4 2100/240 mm spruce
glulam prefabricated
wall members
5 240 mm long Ø 35 mm
steel pins
6 10/10 mm groove
drip edge
7 concrete plinth wall, high
C
accuracy, ±2 mm vertical
tolerance
8 30 mm heavy-duty
1950

concrete screed,
+0 +10 +80 +10 +0
250 – 330 mm reinforced
concrete floor slab to
falls, smoothed, sealed,
50 mm lean concrete
3110 12830 12830 3110
3110 25660 3110
31880
Überhöhung linear 10 mm Überhöhung parabelförmig 70 mm Überhöhung linear 10 mm
D

∂structure 02/16 projekt und prozess 29


Verwaltungs– und Konferenzgebäude in Garching
Administration and Conference Building in Garching

Bauherr / Client: Aufgrund der steigenden Zahl an Mitarbeitern Büros für ca. 270 Arbeitsplätze ist das Büro-
ESO (European Southern
Observatory) – Europäische
und Mitgliedsstaaten der Europäischen Süd- konzept ausgelegt auf die Bedürfnisse des
Südsternwarte Garching sternwarte (ESO) sollte der Verwaltungssitz Auftraggebers. Eingebettet in den Grüngürtel
Architekten /Architects: im Garchinger Forschungszentrum der TU im Münchener Norden bieten die Räume eine
Auer Weber, München
München erweitert werden. Das bestehende inspirierende, ruhige Arbeitsatmosphäre mit
Mitarbeiter / Team:
Martin Klemp (Projektlei- Gebäude der Architekten Fehling+Gogel aus weiten Ausblicken. Die dreigeschossige Be-
tung / Project management), den 1980er-Jahren basiert auf einer komple- bauung am Rand des Forschungszentrums
Christian Richardt (stellv. xen Gebäudegeometrie aus Kreissegmenten,
Projektleitung / Vice project
bildet einen sanften Übergang in das umlie-
management) in denen Büroeinheiten um freie Gemein- gende Grün. Die beiden oberen Etagen sind
Tragwerksplanung / schaftszonen angeordnet sind. Für die Erwei- von der Erdgeschossebene abgehoben – dort
Structural engineer: terung greifen Auer Weber auf dieses archi- entstehen Eingangsbereiche. Diese stützen-
Mayr | Ludescher | Partner
Beratende Ingenieure, tektonische Vokabular zurück und interpretie- freien Eingangszonen mit begrünten Licht-
München ren es neu: Drei kreisrunde Gebäude – in den und Innenhöfen dienen den Forschern unter
Mitarbeiter / Team: Obergeschossen miteinander verschmolzen – anderem als Aufenthalt für die Pausen. Eine
Günter Mayr (Tragwerks-
entwurf / Structural design), beherbergen an der Fassade umlaufende umlaufende, großzügige Auskragung von
Hubert Busler und Lars Zellenbüros, sowie einen Konferenzsaal, eine ca. 5 m gibt den Baukörpern eine gewisse
Schiemann (Projektleitung /
Project management) Cafeteria und Besprechungsräume. Über eine Leichtigkeit. Das anspruchsvolle, effiziente
Verbindungsbrücke im 1. Obergeschoss wird Tragwerk geht Hand in Hand mit dem archi-
(siehe auch DETAIL 9/2016,
Heftthema Bürogebäude)
Neu und Alt miteinander verknüpft. Ein sepa- tektonischen Konzept und wurde bereits in
(see also DETAIL 9/2016, rates Technikgebäude dient der Forschung der Wettbewerbsphase in enger Zusammen-
issue office buildings) und Entwicklung. Mit raumhoch verglasten arbeit beider Disziplinen entwickelt. AO

30 project and process ∂structure 02/16


aa bb

Rising numbers of staff and member states


of the European Southern Observatory (ESO)
required an extension of the administrative
headquarters of the Garching Research Cen-
tre, TU Munich. The existing Fehling+Gogel
building built in 1980 comprised segments
of a circle in which office units are arranged
around open-plan, common-use zones. Auer
Weber returned to and re-interpreted this
architectural vocabulary for the 270-workplace
extension: three circular buildings – amalga-
mated on the upper floors – accommodate
continuous cellular offices at the façade, a
conference chamber, a cafeteria and meeting
rooms. A large continuous edge cantilever
of about 5 m gives the building a perceptible
lightness. The sophisticated, efficient load-
bearing structure goes hand in hand with the
architectural concept and was developed dur-
ing the competition phase by close coopera-
tion between the two disciplines.
Schnitte, Grundriss 1. OG
Maßstab 1:1000

1 Anbindung Bestandsbau
2 Verbindungsbrücke
3 Technikgebäude
4 Konferenzraum
3 5 Cafeteria
6 Lichthof
7 Besprechungsraum
8 Innenhof
9 Büro

Sections, floor plan 1st floor


Scale 1:1000

1 link to existing building


II 2 connecting bridge
3 technical services
4 conference room
2 9 5 cafeteria
1
6 lightwell
7 meeting room
8 internal courtyard
9 office
b 4

5 6
6

9
7 8 III

I 8

9
9 9 a

∂structure 02/16 projekt und prozess 31


Lars Schiemann Auskragende Geschosse – effiziente Lösung
Lars Schiemann ist Professor durch räumliches Tragverhalten
für Tragwerksplanung und Wesentliche Entwurfskriterien des neuen
Konstruktives Entwerfen an
der Hochschule München. Büro- und Konferenzgebäudes der ESO waren
Er war bei Mayr | Ludescher | die kreisförmige Grundrissgeometrie mit der
Partner als projektleitender
Ingenieur für die Tragwerks-
umlaufenden zweigeschossigen Auskragung
planung des Gebäudes ver- (Abb. A) sowie die stützenfreien Bereiche zwi-
antwortlich. schen den drei Gebäudeabschnitten I, II und
Lars Schiemann is Professor III (siehe Grundriss S. 31).
of Structural Engineering and Der gestalterisch beabsichtigte Eindruck eines
Design at the University of
Applied Sciences, Munich. As
über dem Gelände schwebenden Gebäudes
the project manager at Mayr | sollte durch das eingerückte Sockelgeschoss
Ludescher | Partner, he was als trichterförmige Aufständerung erzielt wer-
the engineer responsible for
the structural planning. den. In diesen Kontext musste ein entspre- E
chendes Tragsystem integriert werden.
Im Zuge der Entwicklung des Tragsystems
wurden unterschiedliche Varianten zur Rea-
lisierung der zweigeschossigen Auskragung
untersucht. Um die Auskragungslänge zu
reduzieren, erfolgte in einem ersten Optimie-
rungsschritt die Schrägstellung der Stützen
im Erdgeschoss (Abb. B). Zur Lastabtragung
der verbleibenden Auskragung von ca. 4,60 m
A ergaben sich drei unterschiedliche Tragwerks-
varianten mit einem zwei- bzw. dreidimensio-
nalen Tragverhalten.
F
Zweidimensionales Tragverhalten:
»Tischtragwerk« und »Dachtragwerk«
Bei den Tragsystemen mit einer zweidimensi- Cantilevering storeys – efficient 3D solution
onalen Lastabtragung muss das Kragmoment The important design criteria were the circular
der zweigeschossigen Auskragung jeweils von layout in plan, the continuous 2-storey cantile-
einer verstärkten Deckenplatte aufgenommen ver (ill. A) and the column-free intermediate
werden. areas. The intended architectural impression
B Bei der Variante »Tischtragwerk« (Abb. C) er- of a building floating above the ground was to
folgt dies durch eine verstärkte Decke über be achieved with a recessed plinth storey and
dem Erdgeschoss. Bei der Variante »Dach- a funnel-shaped support arrangement. A suit-
tragwerk« (Abb. D) übernimmt die Dachdecke able loadbearing system had to be integrated
diese Funktion. Die Geschossdecken sind into this scenario. A number of different de-
hierbei über Zugstützen am Ende der Krag- sign options for the 2-storey cantilever were
arme an die Dachdecke angeschlossen. explored: inclined ground floor columns (ill. B)
Beide Varianten erfüllen nur bedingt den to reduce the cantilever and three different 2D
angestrebten schwebenden Eindruck des and 3D structural actions.

32 project and process ∂structure 02/16


Gebäudes mit schlanken Deckenaußenkan- Kostenplanung und Aus-
schreibung / Cost planning
ten. Die verstärkten Stahlbetondecken über and tender:
dem Erdgeschoss bzw. in der Dachebene Wenzel + Wenzel
Freie Architekten, München
führen außerdem zu einem hohen Material- Landschaftsplanung /
verbrauch mit großen ständigen Eigen- Landscape architect:
gewichtsbelastungen und einer wuchtigen Gesswein Landschaftsarchi-
tekten, Ostfildern
Fassadenansicht mit Deckenstärken inklusive naturaplan, Gauting
Dämmung von bis zu 80 cm. Lichtplanung / Lighting
design:
Schmidt König, München
Dreidimensionales Tragverhalten: Bauakustik / Acoustics:
»Schottwandtragwerk« Müller-BBM, Planegg
Bei der Variante »Schottwandtragwerk« Haustechnik, Energie- und
(Abb. F) erfolgt im Gegensatz zu den beiden Fassadenplanung, Bau-
physik / Building services,
vorherigen Varianten eine Lastabtragung über energy and façade design,
ein räumliches, dreidimensionales Tragsys- building physics:
DS-Plan Ingenieurgesell-
tem, bestehend aus Decken, Zug- und Druck- schaft für ganzheitliche
stützen im 1. Obergeschoss und Schottwän- Bauberatung und General-
planung, Stuttgart
den im 2. Obergeschoss. Die um 50 cm einge- Systems with 2D structural action
Geologie / Geology:
rückten Zugstützen (rot) im 1. Obergeschoss In both 2D options, the moment from the mplan, München
schließen am Kragarmende die auskragende cantilever is carried by thickened slabs. In the Baufirma / Contractor:
Decke über dem Erdgeschoss an die darüber case of the “table structure” option (ill. C), this BAM – Deutschland, Stuttgart
positionierten Schottwände des 2. Oberge- is done by the ceiling slab over the ground
schosses an. Die Schottwände als wandartige floor storey while in the “roof structure” option A–D Entwurfsvarianten
Träger lagern innenseitig auf den Druckstüt- (ill. D), the roof slab performs this function. zur Realisierung der
zweigeschossigen
zen des 1. Obergeschosses sowie auf den Tension columns at the end of the cantilever Auskragung
schräggestellten Stützen im Erdgeschoss auf connect the intermediate storey slabs to the E statisches System des
(blau). Mit der Verbindung der Dachdecke roof slabs. Both options only partially create Schottwandtragwerks
F Schottwandtragwerk
und der Geschossdecke des 2. Obergeschos- the desired impression of a floating building mit dem Verlauf der
ses durch Schottwände wird ein räumliches with thin exposed external faces to the slabs. Lastabtragung
Tragsystem erzeugt. Das Kragmoment der
Axonometrien aus dem
Schottwände kann als horizontales Kräftepaar System with 3D structural action: 3D-Berechnungsmodell
durch die beiden kreisförmigen Decken auf- “bulkhead wall structure” G Fundamentzone und
genommen und zu den aussteifenden Trep- Unlike the other two options, the “bulkhead schräge Druckstützen
H Schottwände 2. OG
penhauswänden geleitet werden. wall structure” (ill. E) uses a 3D system consist- I resultierende Ringzug-
Effiziente Tragsysteme erfordern immer auch ing of the deck slabs, the tension and com- kraft Rz und Kurzschluss
eine materialgerechte Konstruktionsweise. pression columns on the 1st floor and the der Kräfte

Die ausgeführte Stahlbetonskelettbauweise bulkhead walls on the 2nd floor to transmit A–D design options for the
ermöglicht die optimale, kraftschlüssige Ver- the loads to the foundations. The tension col- 2-storey cantilever
bindung der Tragelemente untereinander. umns (red) on the 1st floor are set back 50 cm E structural system bulk-
head wall structure
Diese Lastabtragung wird durch die kreis- at the end of the cantilever and connect the F bulkhead wall structure
förmige Gebäudegeometrie zusätzlich be- cantilevering ceiling slab above the ground showing flow of forces
günstigt. Die radialen Beanspruchungen der floor to the bulkhead walls positioned above
axonometrics from 3D
Decken infolge der Auskragung können on the 2nd floor to transmit the loads to the structural analysis model
durch die Deckengeometrie in Ringrichtung foundations. The bulkhead walls act as deep G foundation zone and
abgetragen werden. Mithilfe der Kesselfor- beams inside the building and rest on the inclined compression
columns
mel für kreisförmige Tragstrukturen lassen 1st floor compression columns and on the H bulkhead walls 2nd
sich aus den radialen Beanspruchungen Z inclined columns of the ground floor (blue). floor
und dem Krümmungskreisradius r der Decken Connecting the roof slab to the 2nd storey I resulting hoop force Rz
and cancellation of
die resultierende Ringzugkraft Rz ermitteln floor slab by bulkhead walls creates a 3D forces
(Abb. I). Die Bewehrungsführung der Decken structural system. The cantilever moment of
folgt diesem Kraftfluss in radialer und ringför- the bulkhead wall is picked up as a horizontal
miger Richtung. couple by the two circular slabs and transmit-
ted to the stiffening stairwell walls. This load

G H I

∂structure 02/16 projekt und prozess 33


J

cc statisches System des


Rippentragwerks und der
stützenfreien Bereiche

cc structural system for


ribbed slab and column-
free areas

cc

1 2

1 2
1

J dreidimensionales
Tragwerksmodell mit 2. OG
Rippentragwerk 2nd floor
K Bewehrungspläne
Schottwandtragwerk
Maßstab 1:100/1:400
L Bewehrungspläne
Rippentragwerk 4
3 2
Maßstab 1:100/1:400

1 Schottwand
2 innenliegende Stütze
3 Zugstütze 2
4 Druckstütze
5 schräggestellte Stütze 3 4 2 4
6 Randrippenträger
7 Rippenträger 3

J 3-dimensional structural
model with ribbed slab
K reinforcement drawings
bulkhead wall structure 1. OG
scale 1:100/1:400 1st floor
L reinforcement drawings
ribbed slab structure
scale 1:100/1:400

1 bulkhead wall 5
2 interior column 2
3 tension column
4 compression column
5 inclined column
6 edge ribbed slab
2
7 ribbed slab
5
5 2

EG
K Ground floor

34 project and process ∂structure 02/16


Mit der symmetrischen Anordnung der Schott- transfer is made even more efficient by the
wände erfolgt eine weitere Optimierung des circular building geometry. Using the hoop
Tragsystems. Die durchgehende, fugenlos stress formula for circular structures, the re-
hergestellte Deckenplatte führt zu einem weit- sulting annular tensile hoop force Rz in the
gehenden »Kurzschluss« der radialen Decken- slab can be calculated from the radial load Z
beanspruchungen. and the radius of curvature r (ill. I). The sym-
Im Endergebnis ergibt sich ein räumliches, metrical arrangement of the bulkhead walls
äußerst effizientes Gesamttragsystem mit sehr allows the continuous floor slab, cast without
schlanken Deckenquerschnitten (d = 26 cm), joints, to cancel out the radial loads. The end
das die Umsetzung der Entwurfsidee eines result is an extremely efficient 3D system with
»schwebenden« Gebäudekomplexes ermög- very thin slabs (d = 26 cm) that achieves the
licht. Darüber hinaus wurde der Materialver- architectural effect of a “floating” building and
brauch gegenüber den alternativen Varianten uses the least material.
deutlich reduziert.
Structural system for the column-free areas
Tragsystem für die stützenfreien Bereiche on the ground floor
im Erdgeschoss A further objective of the architectural design
Ein weiteres Entwurfsziel war es, das gesam- was to have the whole office and conference
te Büro- und Konferenzgebäude auf nur drei building supported in three concentrated are-
Bereiche aufzulagern – jeweils im Zentrum der as only – all inside building sections I, II and III
Gebäudeabschnitte I, II und III. Die Bereiche (see floor plan p. 31). A ribbed reinforced con-
zwischen den Gebäudeabschnitten I/II und II/ crete slab structure spans a maximum of 22 m
III sollten zudem im Erdgeschoss stützenfrei over the column-free area on the ground floor
ausgebildet werden. Die maximale Spannwei- between building sections I/II and II/III. Ten-
te der stützenfreien Bereiche beträgt zwischen sion anchors connecting the columns and the
den Abschnitten I und II ca. 22 m. bulkhead walls to the floor slabs conduct the
Zur Realisierung dieser stützenfreien Lagerung vertical loads from the slabs into the ribbed
der Decken wird zwischen den Gebäude- slabs at roof level. In the longitudinal direc-
abschnitten in der Dachebene ein Rippentrag- tion, the ribbed slab with its grillage type
werk aus Stahlbeton ausgeführt. Durch Zug- structure rests on vertical columns and walls
verankerungen der Stützen und der Schott- in the edge areas of building sections I, II and
wände an den Geschossdecken werden die III (see section cc). In the transverse direction,
vertikalen Deckenlasten in das Rippentrag- the cantilever loads are transferred through a
werk der Dachebene eingeleitet. Vierendeel structure comprising the bulkhead
In Längsrichtung lagert das Rippentragwerk walls, the tension columns and the ribbed
mit einer trägerrostartigen Struktur auf verti- slab. The ribs, including the roof slab itself,
kalen Stützen und Wänden in den Randberei- have a depth of 1.50 m and a width of 0.75 m.
chen der Gebäudeabschnitte I, II und III auf
(siehe Schnitt cc). In Querrichtung erfolgt die
Lastabtragung der Auskragung über ein Vieren-
deeltragwerk, bestehend aus Schottwänden, Gebäude-
abschnitt II
Zugstützen und Rippentragwerk. Die Rippen
weisen inklusive der Dachdecke eine Höhe
von 1,50 m und eine Breite von 0,75 m auf.

6 7

6
3

3 3
c

Gebäude-
abschnitt I

∂structure 02/16 projekt und prozess 35


Herstellung und Bauablauf
Bezüglich Herstellung und Bauablauf unter-
1
scheidet sich die entworfene Stahlbeton-
skelettkonstruktion mit dem räumlichen Trag-
system nur geringfügig von der Ausführung
konventioneller Stahlbetonbauten. Ein Unter-
schied, der sich im Vergleich zur Variante
»Tischtragwerk« ergibt, ist die temporäre Un-
terstützung der Auskragung mittels Behelfs-
stützen im Erdgeschoss während des Bauab-
laufs. Erst mit dem kraftschlüssigen Verbund
der einzelnen Tragwerkselemente und der
Erzielung einer vorab definierten Mindesttrag-
fähigkeit kann sich das dreidimensionale
Tragsystem mit Zug- und Druckstützen, Schott-
wänden und Decken einstellen. Erst nach
Erreichen dieser Tragfähigkeit konnten die
Baustützen entfernt werden. Folglich fungie-
2 3
ren die Zugstützen im Bauzustand zunächst
als Druckstützen. Aufgrund der Ausführung
der Zugstützen in Stahlbeton konnte die
gegensätzliche Belastung von Bau- und End-
zustand problemlos aufgenommen werden.

Einheit von Form und Konstruktion


Mit der schlüssigen Einheit von Form und
Konstruktion stellen der Entwurf und die Um-

4 5 6

7
Fassadenschnitt
Maßstab 1:20

1 Begrünung extensiv Dämmung 75 mm


Kies 100 mm, Filtervlies GK-Platte 2≈ 12,5 mm
8 9 10
Dränage, Abdichtung 7 zementgebundene Bau-
Bitumenbahn zweilagig platte gestrichen 15 mm
Dämmung 180 mm Metallunterkonstruktion
Abdichtung Dämmung 120 mm
Stahlbeton 260 mm Stahlbeton 260 mm
2 Dreifachverglasung in Unterkonstruktion hö-
Aluminiumrahmen 80 mm henverstellbar 170 mm
3 Schottwand Stahlbeton Zementestrich 35 mm
300 mm Teppich 10 mm
4 Zugstütze Stahlbeton 8 zementgebundene Bau-
Ø 300 mm platte gestrichen 20 mm
5 Druckstütze Stahlbeton 9 schräggestellte Stütze
Ø 300 mm Stahlbeton 500/300 mm
6 Flurtrennwand: 10 Mauerwerk verputzt
GK-Platte 2≈ 12,5 mm 115 mm

36 project and process ∂structure 02/16


setzung des Büro- und Konferenzgebäudes Construction method and sequence Facade section
scale 1:20
ein gelungenes Beispiel einer effektiven, inter- The construction method for the 3D structural
disziplinären Zusammenarbeit zwischen Archi- solution differs only slightly from that of con- 1 planted roof 100 mm
tekten und Tragwerksplanern dar. ventional reinforced concrete buildings. One gravel bed, nonwoven
filter drainage, 2-layered
Gestaltung, Nutzungskonzept und Tragkons- difference compared to the “table structure” bitumen waterproofing
truktion verbinden sich zu einem äußerst effi- is the temporary propping of the cantilever 180 mm insulation wa-
zienten Gesamtsystem. during construction. Only once all the structur- terproofing 260 mm re-
inforced concrete
Dem architektonischen Konzept, die hochwer- al members are effectively connected to one 2 80 mm triple glazing
tigen, umlaufenden Büroräume in den beiden another and have achieved the minimum in aluminium frames
3 300 mm reinforced
Geschossen zellenartig auszuführen, wird mit specified strength can the props be removed. concrete bulkhead wall
dem dreidimensionalen Tragsystem entspro- In the meantime, the tension columns func- 4 Ø 300 mm reinforced
chen. tion as compression columns, which presents concrete tension column
5 Ø 300 mm RC concrete
Das räumliche Tragsystem erfordert bei der no problems because they are reinforced compression column
statischen Berechnung schon frühzeitig eine concrete. 6 corridor partition wall:
dreidimensionale Modellierung des Gesamt- 2≈ 12.5 mm GFRP panels
75 mm insulation
systems. Anpassungen und Änderungen im Unity of form and construction 2≈ 12.5 mm GFRP
Zuge des Entwurfsprozesses mussten in dieser The design and implementation of the ESO of- 7 15 mm cementitious
building board, metal
Phase fortlaufend zwischen den Planern abge- fice and conference building in Garching pro- subconstruction, 120 mm
sprochen und berücksichtigt werden. vides a successful example of early, effective insulation, 260 mm RC
Die Zusammensetzung des Planerteams aus and sustained interdisciplinary cooperation 170 mm suspended
floor with adjustable
Architekten und Ingenieuren erfolgte bereits between architects and structural engineers. height subconstruction,
während des gemeinsamen Realisierungs- The criteria relating to architecture, building 35 mm cement screed,
10 mm carpet
wettbewerbs. Dies ermöglichte eine frühzei- use and loadbearing structure are combined 8 15 mm cementitious
tige Abstimmung der gestalterischen, nut- into an extremely efficient overall system. The building board
zungstechnischen und konstruktiven Aspekte architectural concept, high-quality continuous 9 500/300 mm inclined re-
inforced concrete column
und gewährleistete die notwendige Kontinui- cell office space on two floors, is integrated 10 115 mm plastered
tät der planerischen Arbeit. into the 3D loadbearing system. masonry

∂structure 02/16 projekt und prozess 37


Werkhalle in Landsberg am Lech
Factory Hall in Landsberg am Lech
C
A

Architekten /Architects: Nach Inbetriebnahme des Werks 3 im Jahr klar strukturiertes Tragwerk. Das Serviceteile-
Ackermann Architekten BDA,
München
2008 erweiterte der Gastronomiegeräteher- Center ist – mit Ausnahme des brandschutz-
Mitarbeiter / Team: steller Rational sein Werksgelände im Industrie- technisch notwendigen Betonriegels – als
Horst Raab, Alexander gebiet Frauenwald zunächst um ein Trainings- Stahlkonstruktion aus Standard-Walzprofilen
Soldan (Projektleitung /
Project manager),
center (2012). Das nun fertiggestellte Service- realisiert. Diese sind mit großer Sorgfalt und
Federico Spadini teile-Center besteht aus drei unterschiedlich Liebe zum Detail gefügt, sodass ein einfach
Tragwerksplaner / konzipierten und konstruierten Gebäude- gegliedertes und doch sehr elegantes Stahl-
Structural engineer: teilen: eine Anlieferungshalle, ein Massivbau
Christoph Ackermann Bera-
tragwerk entsteht, das sich ebenso wirtschaft-
tende Ingenieure, München für Werkstatt-, Büro- und Sozialbereiche sowie lich wie schnell errichten ließ: Die ausfüh-
Mitarbeiter / Team: eine Sheddachhalle mit Palettenlager. rungsreife Planung und die Umsetzung des
Achim Schütt (Projektleitung / Die Bauten der verschiedenen Bauabschnitte, Rohbaus erfolgte dank vorgefertigter Bauteile
Project manager), Stefan
Bauer die allesamt aus der engen Zusammenarbeit innerhalb von nur neun Monaten.
Bauherr / Client: von Tragwerksplaner, Architekt und Bauherr Kennzeichnend für diesen Industriebau mit
Rational AG, Landsberg hervorgehen, sind zwar gestalterisch eigen- glänzender Aluminiumfassade ist außerdem
am Lech
ständig, weisen aber auch einige Gemein- eine hohe Gestaltungs- und Arbeitsplatzquali-
samkeiten auf: Geprägt von einer auf das tät. Beispielsweise erlaubt das umlaufende,
Wesentliche reduzierten Architektursprache, bodentiefe Fensterband den Ausblick in die
erscheinen sie überwiegend in weißen bzw. umgebende Natur, während ein kleiner Innen-
metallischen Oberflächen und verfügen über hof die Arbeitsräume belichtet und als ruhiger
lichtdurchflutete Innenräume und ein jeweils Aufenthalts- und Pausenbereich dient. RP

38 project and process ∂structure 02/16


Following the opening of Factory 3 in 2008, the concrete part of the building required for Lageplan
catering equipment manufacturer Rational fire safety reasons – is a steel structure made Maßstab 1:7500

extended its site on the Frauenwald industrial from standard rolled sections. These were Site plan
estate first by adding a training center (2012). carefully and diligently designed in detail to scale 1:7500
The subsequently completed Service Parts produce a simply articulated and yet very
A Werk 3
Center consists of three building parts, each elegant loadbearing structure that was quick B Trainingscenter
with a different concept and design: a delivery and economically effective to build: the prac- C Serviceteile-Center
hall, a reinforced concrete building for a work- tical design and realisation of the building
A Factory 3
shop, offices, social areas, and a northlight hall carcass was completed in only nine months B Training Centre
with a pallet warehouse. Although the build- thanks to the use of prefabricated compo- C Service Parts Center
ings in the various sections, which were all the nents. This industrial building with its gleam-
result of close cooperation between the struc- ing aluminium façade is also notable for the
tural engineer, architect and client, are archi- high quality of its architecture and working
tecturally independent, they share certain fea- environment. For example, the continuous
tures: they are characterised by a considerably band of windows extending down to the
reduced architectural language, appear to floor offers views into the surrounding natural
have predominantly white or metal surfaces, landscape, while the small internal courtyard
have interiors flooded with natural light and illuminates working rooms and provides a
a clearly legible loadbearing structure. The peaceful place for informal meetings and
Service Parts Center – with the exception of short breaks from work.

aa

bb a

10 Schnitte, Grundrisse
Maßstab 1:1000

2 Sections, floor plans


scale 1:1000

1 Anlieferungshalle
2 Kundendienstwerkstatt
9
3 Verbindungsgang
3 10 4 Innenhof
5 Besprechungsraum
6 Lagergebäude
7 Verbindungsgang zum
1 6 10 Trainingscenter
8 Umkleideraum
b b 9 Technik
4 10
10 Luftraum

9 1 delivery hall
2 customer service
3 workshop
8 3 connecting hallway
4 internal courtyard
8 5 meeting room
6 warehouse
7 connecting hallway to
5 5 Training Center
8 changing room
7 9 equipment room
a EG/Ground floor OG/First floor 10 atrium

∂structure 02/16 projekt und prozess 39


Beschreibung der Tragwerke Loadbearing structures
Für die drei unterschiedlich genutzten Ge- We designed loadbearing structures for
bäudeteile haben wir den Anforderungen the three building parts that best suited the
jeweils optimal entsprechende Tragwerke requirements of their individual uses.
entworfen:
Delivery hall
Anlieferungshalle Designed especially for lorries to pass
Die für die Durchfahrt von Lastwagen konzi- through, the delivery hall has high, frequently
pierte Anlieferungshalle weist hohe, häufig opened doors and therefore experiences
geöffnete Tore auf und ist deshalb großen large temperature fluctuations. The single-
Temperaturschwankungen ausgesetzt. Dort span steel trusses on two columns accommo-
eingesetzte Einfeldträger auf zwei Stützen date the temperature-induced changes in
lassen temperaturbedingte Längenänderun- length. The factory-welded trusses have ten-
gen ohne Zwangskräfte zu. sile falling diagonals and vertical posts – HEA
Diese Träger sind als Stahlfachwerk mit sections for the top and bottom chords, IPE
fallenden Zugdiagonalen und senkrechten sections for the posts and flats for the diago-
Druckpfosten ausgebildet – zusammenge- nals. Transversely, the construction to transfer
schweißt in einer Werkstatt aus HEA-Profilen the horizontal loads is supported by the RC
für die Ober- und Untergurte, IPE-Profilen für connecting building and stiffened in the build-
die Pfosten sowie Flachstahlprofilen für die ing’s longitudinal direction by diagonal cross
Diagonalen. bracing. The steel structure is divided by an
In Querrichtung ist die Konstruktion zur Ablei- expansion joint to accommodate temperature
tung von horizontalen Lasten an den massiven movements in the building’s longitudinal
Zwischenbau angehängt und in Gebäude- direction. No fire rating (R 0) is required for the
längsrichtung mit mehreren Kreuzverbänden structural steelwork of the delivery hall. The
ausgesteift. Zur Aufnahme von Temperatur- unreinforced rolled concrete floor has a ther-
dehnungen in Hallenlängsrichtung wird die mal building component activation system.
Stahlkonstruktion über eine Dilatationsfuge in
zwei Abschnitte unterteilt. Connecting building
An die Stahlkonstruktion der Anlieferungs- The connecting building is an RC structure
halle bestehen keine Anforderungen hinsicht- on the side of the delivery hall and separates
lich der Feuerwiderstandsdauer (R 0). Die von the latter from the pallet store for fire safety
Lastwagen befahrene Bodenplatte besteht reasons. The two-storey areas are construct-
aus unbewehrtem Walzbeton mit thermischer ed with slab ceilings, whereas 12.5 m long
Bauteilaktivierung. T-beams are used in the single storey areas.

Christoph Ackermann

Der Autor ist Bauingenieur,


gründete 1999 in München
das Büro Ackermann Ingeni-
eure mit dem Schwerpunkt
Tragwerksplanung und lehrt
an der Hochschule Düssel-
dorf das Fach Tragkonstruk-
tion.

The author is a structural


engineer. He formed the
Ackermann Ingenieure con-
sultancy specialising in struc-
tural engineering design in
1999 in Munich and lectures
on structural engineering
at the University of Applied
Sciences Düsseldorf.

Schnitt, Grundriss
Kraftfluss und Zusammen-
wirkung der aussteifenden
Verbände
Maßstab 1:1000

Section, floor plan


flow of forces and interaction
of bracing members
scale 1:1000

40 project and process ∂structure 02/16


Rohbau / Building carcass:
Glass GmbH, Mindelheim
Stirnplatte Stahlbau / Steelwork:
Steife
120
Bl 245x190x15 mm Stegblech steelconcept GmbH,
240
100 20

S 355J2(+N) Bl 215x145x10 mm Bl 170x95x15 mm


S 355J2(+N) Chemnitz
Ultraschall geprüft S 355J2(+N)
Dach, Fassade / Roof, facade:
Pröckl GmbH, Arnstorf

43
5

12
60
Walzbeton-Bodenplatte /

140 100

100 100
Rolled concrete floor slab

190
83 114

200
176
210

240
120
Nebenträger dis Deutsche industrieboden
Service GmbH, Verden

39
60
5
HE-B 240, S 355J2

40
12
40
Stirnplatte
Bl 345x200x15 mm 9 15 25 25 15 15 Flansche Detail Anschluss Neben-
96 96 145 170 2x Bl 240x145x12 mm träger an Untergurt
S 355J2(+N)
Ultraschall geprüft 200 200 S 355J2(+N) (Halle mit Palettenlager)
100 1500 100 Maßstab 1:20
50 50
100
120 27 Detail of secondary beam to
27 66 bottom chord connection
Verbandsgurt
(hall with pallet store)
HE-B 200, S 355J2 scale 1:20
2x8 M12 - 4.6 Lasche
2x Bl 210x120x8 mm
S 355J2
4x M20 - 10.9 Stirnplatte

25
Bl 200x200x25 mm

25
50
Steife
Bl 345x200x25 mm

10
25
2x Bl 210x115x20 mm

210
S 355J2(+N) S 355J2(+N) - Z15

25
5 0
Ultraschall geprüft
25
25

70 100 70
115 115

240
15 10

horiz. Steifen 7
5 4x M20 - 10.9 7
240

5 2x Bl 240x96x10 mm
330

2x Bl 115x96x10 mm Stirnplatte Untergurt


S 355J2(+N) Bl 240x240x25 mm HE-B 200, S 355J2
S 355J2(+N) - Z15
90

Ultraschall geprüft
25
25

Diagonale
Stirnplatte HE-A 120, S 355J2
Bl 200x200x25 mm
S 355J2(+N) - Z15 7
Ultraschall geprüft 7

∂structure 02/16 projekt und prozess 41


Vertikalschnitt Shedhalle Zwischenbau
Maßstab 1:20 Der Zwischenbau schließt als massive Stahl-
1 Dachdichtung Kunst- betonkonstruktion seitlich an die Anliefe-
stoffbahn rungshalle an und trennt diese brandschutz-
Gefälledämmung EPS technisch vom Palettenlager. Die zweigeschos-
190–205 mm
Dampfsperre sigen Bereiche sind als Flachdeckenkonstruk-
Tragschale Trapez- tionen ausgeführt, während eingeschossige
blech Stahl gelocht Bereiche mit 12,5 m langen Plattenbalken
100/275 mm
Stahlträger HEB 240 überspannt werden. Zur Aufnahme der hori-
2 Träger/Stütze Stahlprofil zontalen Wind- und Aussteifungslasten aus
HEA 200 den beiden seitlich anschließenden Stahlkons-
3 Stahlblechkassetten
kerngedämmt 185 mm truktionen wurden Einbauteile in den Stahl-
Hinterlüftung / Unter- beton einbetoniert.
konstruktion 155 mm
Aluminium-Verbund-
platten 50 mm Palettenlager
4 Pfosten-Riegel-Konstruk- Zur besseren natürlichen Belichtung erhielt
tion Aluminium mit das Lagergebäude in den Arbeitsbereichen
Dreifachverglasung
5 Walzbeton unbewehrt eine Sheddachkonstruktion, die auf einem
mit Bauteilaktivierung Raster von 18,75 ≈ 7,50 m basiert. Die Fach-
Wärmedämmung werkträger der Shedkonstruktion überspan-
druckfest 100 mm
nen als Dreifeldträger Felder von jeweils
Section northlight hall 18,75 m und werden durch die Nebenträger
scale 1:20 seitlich gegen Ausweichen der Ober- und
1 roof waterproofing Untergurte stabilisiert.
membrane Analog zu den Trägern in der Anlieferungs- 1
190 – 205 mm sloped halle erfolgte die konstruktive Ausbildung der
EPS insulation
vapour barrier Fachwerkträger mit liegenden HEA/B-Profilen
100/275 mm perforated für die Gurte und Pfosten sowie UPE-Quer-
trapezoidal profile steel
schnitten für die Diagonalen. Die Nebenträger
sheet support
HEB 240 steel beam knicken nach 1,5 m in die typische Schräge
2 HEA 200 steel beam / der Sheddachkonstruktion ab. In den horizon-
column 2
talen Bereichen werden diagonale Windver-
3 185 mm core insulation
in steel cassette panels bände ausgebildet, die die Wind- und Stabili-
155 mm cavity ventila- sierungskräfte aus den einzelnen Shedträgern
tion /substructure 50 mm 2
sammeln und über 18,75 m Spannweite zu
aluminium sandwich
panels den Stützenachsen leiten. Dort sind horizon- 3
4 post and beam construc- tale Koppelträger angeordnet, die diese Kräf-
tion in aluminium with
te an die beiden großen Windverbände mit
triple glazing units
5 rolled concrete unrein- rund 6 m statischer Höhe an den Hallenenden
forced with thermal weitergeben und zu den Hallenseiten abtra-
building component
gen. An den Seiten sind vertikale Verbände
activation system
100 mm incompressible angebracht, die die Lasten in den Baugrund
thermal insulation übertragen. Aufgrund des Zusammenspiels
der beiden Aussteifungsverbände mit unter-
schiedlichen Spannweiten und unterschiedli-
cher statischer Höhe wurde die Stahlkonstruk-
tion in einem dreidimensionalen statischen
Stabwerkmodell abgebildet, um die horizon-
talen Verformungen für die konstruktiven 4
Details zwischen Dachtragwerk und Fassade
exakt ermitteln zu können.
Für die Stahlkonstruktion war eine Feuerwi-
derstandsdauer von 30 Minuten (R 30) gefor-
dert – diese wird mithilfe einer bauaufsicht-
lich  ugelassenen Brandschutzbeschichtung
erreicht.
Ebenso wie die Anlieferungshalle wurde auch
die Bodenplatte der Shedhalle aus unbewehr- 5
tem Walzbeton mit Bauteilaktivierung erstellt.
Der Raumabschluss erfolgt im oberen Bereich
mit Aluminiumblechkassetten, darunter mit
umlaufenden Glasflächen. Die Sheds sowie
die Seiten des höher gelegenen Flachdachs
im Bereich des Palettenlagers sind ebenfalls
verglast.

42 project and process ∂structure 02/16


Pallet store 6 Systemdach mit Alumi-
A northlight roof based on an 18.75 ≈ 7.50 m niumblecheindeckung
0,8 mm
grid on the storage building provides better Wärmedämmung
natural light in the working areas. The trusses Mineralwolle 240 mm
6 Dampfsperre
in the northlight roof are continuous over
Tragschale Trapez-
three 18.75 m spans and are restrained by blech Stahl gelocht
secondary beams. The trusses are made up of 100/275 mm
HEA / B sections for the chords and posts and Stahlträger HEB 240
7 Pfosten Stahl HEB 160
UPE sections for the diagonals. Horizontal and
vertical bracing transfers the wind and stabili- 6 system roof construction
sation forces into the columns and hall sides. with 0.8 mm aluminium
sheet roofing panels
The interactions of various stiffening bracing 240 mm mineral wool
were modelled as a space frame to calculate thermal insulation
the horizontal deflections in order to design vapour barrier
100/275 mm perforated
the connection details between the roof struc- trapezoidal profile steel
ture and the façade. A 30-minute fire rating sheet support
(R 30) was required for the structural steelwork HEB 240 steel beam
7 4 7 HEB 16 steel post
of the pallet store – which was achieved with a
site-applied, approved fire protection coating.

∂structure 02/16 projekt und prozess 43


Stadion in Bordeaux
Stadium in Bordeaux

Architekten /Architects: Am nördlichen Stadtrand von Bordeaux liegt


Herzog & de Meuron, Basel das neue Stadion direkt am Übergang zur of-
Tragwerksplaner /
Structural engineer:
fenen Landschaft. Die multifunktionale Arena
Cabinet Jaillet-Rouby, für bis zu 42 000 Zuschauer ist für Fußball- und
F-Orleans Rugbyspiele ebenso wie für Konzerte und
Structures Ile de France,
F-Monrouge gesellschaftliche Veranstaltungen konzipiert.
Landschaftsgestaltung / Die klare, orthogonale Geometrie des Baukör-
Landscape Design: pers ist auch im Innenraum ablesbar, bis hin
Michel Desvigne Paysagiste,
Paris zur rechteckigen Öffnung über dem Spielfeld.
Egis Bâtiments Sud-Ouest, Alle Funktions- und Veranstaltungsräume sind
F-Toulouse
in einem das Spielfeld rahmenden Sockel un-
Ausführung /
Civil Engineering: tergebracht, der an der Innenseite die unteren
Ingerop, F-Courbevoie Tribünen aufnimmt und als Basis für eine um-
Unterhalt / Maintenance: laufende Erschließungsebene dient. Ein vor-
Vinci Facilities, F-Rueil
Malmaison und zurückschwingendes Band mit Neben-
Akustik /Acoustics: räumen begrenzt diese Ebene nach Außen.
IdB Acoustique, F-Pessac Die obere Tribüne bildet eine Einheit mit dem
Beleuchtung / Lighting:
um 44 m auskragenden Dach, dessen neutrale
Agence ON, Paris
Brandschutz / Fire Protection Untersicht nicht vom Geschehen auf dem
SSI Coor, F-Cestas Spielfeld ablenkt.
Generalunternehmer / So »aufgeräumt« der Innenraum ist, so aus-
General Contractor:
SOGEA Sud-Ouest Hydrau-
drucksstark zeigt sich der Baukörper außen:
lique, F-Pessac Der dünne Dachrand geht in die Unterseite
Castel & Fromaget, der oberen Tribüne über, die mit einer die
F-Fleurance
GTM Bâtiment Aquitaine
Sitzreihen nachbildenden weißen Blechver-
F-Merignac kleidung ablesbar wird. Diese komplex ge-
GTM TP GC, Merignac formte, gestufte Fläche ruht auf einer dichten,
Razel-Bec, F-Orsay
SEG Fayat, F-Floirac
teils wie zufällig arrangiert erscheinenden The new stadium stands on the northern edge
Schar aus dünnen, weißen Stützen. An den of Bordeaux. The multifunctional arena for up
beiden Längsseiten begleiten sie die Zuschau- to 42,000 spectators can host football and
er auf den breiten Freitreppen auf dem Weg rugby matches as well as concerts and social
in das Stadion. Diese Säulen vermitteln im Zu- events. The clear, orthogonal geometry of the
sammenspiel mit der kubischen Gesamtform structure is also legible inside the arena, not
und dem ausgeprägten Sockel das Bild eines least from the rectangular opening over the
filigranen, weißen Tempels. BF pitch. All functional and event rooms are locat-
ed in the plinth surrounding the playing area,
which supports the lower spectator stands on
its inner side and provides the base for a con-
tinuous circulation level. An alternately stepped
outer strip of auxiliary rooms defines the exter-
nal limit of this level. The upper spectator
stand forms a single unit with the 44 m cantile-
ver roof, which has a neutral appearance from
below so as not to distract from the action.
The internal space is as reticent as the build-
ing’s exterior is expressive. The complex
stepped surface of the bottom of the upper
spectator stand is supported on a dense, in
some places randomly arranged network of
thin, white columns, though which spectators
pass on their way up the steps into the stadi-
um. The interplay of these columns with the
cubic overall form and the prominent plinth
evokes the image of a white, filigree temple.

44 project and process ∂structure 02/16


aa

a
Schnitt
Grundriss Ebene 3
Maßstab 1:2000
1 Freitreppe
2 umlaufende
Erschließungsebene
3 Zugang obere Tribüne
4 untere Tribüne
5 Kiosk
6 Toiletten
7 Spielfeld (Ebene 0)

Section
floor plan level 3
scale 1:2000
1 outdoor steps
2 continuous circulation
level
7
3 access to upper stand
4 lower stand
5 kiosk
6 toilets
7 playing field (level 0)

2 3
5

1 6

∂structure 02/16 projekt und prozess 45


D

Tragwerkselemente Loadbearing elements


Der rechtwinklige Baukörper umfasst ein Volu- The rectangular building has overall dimen-
men von 233 ≈ 210 ≈ 37 m Kantenlänge. Im sions of 233 ≈ 210 ≈ 37 m. Its cross section
Querschnitt unterteilt er sich in drei überge- divides into three components: the four-storey
ordnete Baugruppen: den viergeschossigen plinth (with the extensive outdoor steps on the
Sockel, die oberen Tribünen und das Dach – long sides, the lower spectator stands and the
dabei umfasst der Sockel auch die großen surrounding continuous “snake” with the auxil-
Freitreppen, die unteren Tribünen und die iary rooms), the upper spectator stands and
umlaufende »Schlange« mit den Nebenräu- the roof. In plan, the structure is divided into
men. Im Grundriss ist die Konstruktion vom 12 structurally independent sections extend-
Sockel bis zum Dach in zwölf statisch eigen- ing from the plinth to the roof and connected
ständige Abschnitte geteilt (Abb. C), die über by expansion joints (Fig. C). At these points,
A
Dehnungsfugen verbunden sind. An diesen bracket-like supports with neoprene compres-
Stellen übertragen konsolenartige Auflager sion elements transfer only vertical loads to
mit Druckelementen aus Neopren nur vertika- the neighbouring beams, but allow horizontal
le Lasten an den benachbarten Träger, erlau- movements of up to 5 cm resulting from ex-
ben aber horizontale Bewegungen von bis zu pansion or seismic loads. Except for the plinth
5 cm als Reaktion auf Dilatation oder seismi- construction in reinforced concrete on the two
sche Lasten. Mit Ausnahme der Sockelbauten long sides, the whole loadbearing structure is
aus Stahlbeton an den beiden Längsseiten ist made from steel.
das gesamte Tragwerk aus Stahl konstruiert.
Basic structure and stiffening
Grundstruktur und Aussteifung The spectator stands are supported on col-
B Grundsätzlich lagern die Tribünen auf Stützen umns, each roof truss rests on a main support
– diejenigen am oberen Rand der Sitzreihen at the top of the upper spectator stands above
tragen zusätzlich die Fachwerkbinder des Da- the highest row of seats. The moment from
ches und sind besonders kräftig dimensioniert. the cantilever on the inside of the stadium is

1 2 3

12 4

11 5

10 6

9 8 7

46 project and process ∂structure 02/16


4450 1450

3700
F H

A Axonometrie Tragwerk
West-Tribüne
B Axonometrie Tragwerk
Nord-West-Ecke
C Grundriss Gesamtstruk-
tur mit Unterteilung in
zwölf statisch unabhän-
gige Abschnitte
D Schnitt West-Tribüne
Maßstab 1:500
E Perspektive digitales
3D-Modell Unterteilung
Gesamtstruktur
F Schnitt Süd-Tribüne
Maßstab 1:500
G Rohbau - Stahlkonstruk-
tion der Tribüne auf
Betonsockel
H Rohbau - Biegsteife Kno-
ten der Stahlkonstruktion
I statische Prinzipskizze
West-Tribüne
J statische Prinzipskizze
Süd-Tribüne

A axonometric structure
west stand
B axonometric structure
north-west corner
C plan of whole structure
showing division into
12 structuraly independ-
ent sections
D section west stand scale
1:500
E perspective digital 3D
model division of whole
structure
F section south stand scale
1:500
G structure - stand steel-
work on concrete plinth
H structure - moment joints
in steelwork
I structural principle west
stand
J structural principle south
stand

I J

∂structure 02/16 projekt und prozess 47


2

1 Zugstütze Stahlrohr
Ø 508 ≈ 8 mm
2 Aussteifung für gelenkigen
Anschluss Zugstütze 3
Stahlblech geschweißt
3 nichttragende Stütze
Stahlrohr Ø 406 ≈ 6 mm
mit Befestigungsdorn
4 Hauptstütze Stahlrohr
Ø 711 ≈ 12 mm
5 biegesteifer Anschluss an
Stahlträger obere Tribüne
6 Stütze obere Tribüne
Stahlrohr Ø 610 ≈ 12 mm
7 Aussteifung Spitze
Fachwerkträger
Stahlblech geschweißt 5

1 tension column,
Ø 508 ≈ 8 mm circular
section
2 stiffening for hinged
connection to tension col-
umn, welded steel plate 4
3 non-structural column,
Ø 406 ≈ 6 mm circular
section with locating pin 5
4 main column,
Ø 711 ≈ 12 mm circular
section
5 moment connection to
steel beam upper stand 6
6 column upper stand,
Ø 610 ≈ 12 mm circular
section
7 stiffening for roof truss tip,
welded steel plate K

M N

48 project and process ∂structure 02/16


Schnitt Dach Osttribüne
Maßstab 1:100

Section east stand roof


scale 1:100

6
O

Das Moment aus der Auskragung nach Innen resisted by a tension column at the outer edge K Axonometrie Ecke Dach-
tragwerk mit aussteifen-
wird über eine Zugstütze am äußeren Dach- of the roof. The system is balanced in such a den Längsträgern
rand aufgenommen. Das System ist so ausba- way that the roof transmits only minimal com- L Montage der Dachmo-
lanciert, dass das Dach auch bei abhebenden pression to the outer supports, even in the dule mit Schwerlastkran
M Montage der unteren
Windlast en nur minimale Druckkräfte auf die case of uplift from strong winds. Dachverkleidung aus
äußeren Stützen überträgt. Die Stützen sind The supports on the foundation and on the gelochtem Akustik-
auf der Fundamentplatte oder auf dem beto- concrete plinth construction generally have wellblech
N Dachmodule während
nierten Sockelbau in der Regel gelenkig gela- hinged bearings. Stiffening is provided by der Montage
gert. Die Aussteifung geschieht über die moment connections of the columns with O Seitenansicht Dachmodul
biegsteife Verbindung mit den Deckenplatten the roof slab and the spectator stand beams mit 44,5 m Auskragung
bzw. den Trägern der Tribüne (Abb I, J). Durch (Figs. I, J). The high number of columns K axonometric corner roof
die hohe Anzahl der Stützen entsteht eine viel- creates a complex multiple frame effect. In trusses with stiffening
fache Rahmenwirkung. Im Dachbereich laufen the roof area, the columns extend up to the longitudinal beams
L installation of roof mod-
die Stützen bis an den Obergurt der Fachwerk- underside of the top chord of the roof truss. ules with heavy-lift crane
träger durch. Da die Träger in Stützenebene Because these trusses are also connected to M installation of perforated
auch untereinander durch einen Fachwerkgurt one another in the plane of the supports by a corrugated acoustic
sheets as roof soffit
verbunden sind (Abb. K), ergibt sich für jede lattice girder stiffener (Fig. K), each column is cladding
Stütze eine Einspannung in beiden Richtun- restrained in both directions. Their buckling N roof modules during
gen. Zusätzlich wird ihre Knicklänge reduziert. lengths are also reduced. The spectator installation
O side elevation roof of
So stehen Tribünen und Dach ähnlich wie ein stands and roof represent an annular “table” module with 44.5 m
ringförmiger »Tisch« auf den Sockelbauten. on the plinth structure. cantilever

∂structure 02/16 projekt und prozess 49


P horizontale Beschleuni- 4000,0 0,63 Hz

Beschleunigung [mm/s2]
gung der Nordtribüne 3500,0
ohne Schwingungsdämpfer
Q horizontale Beschleuni- 3000,0
gung der Nordtribüne mit 2500,0
Schwingungsdämpfern
2000,0
R Bekleidung der Tribünen- 0,93 Hz
unterseite mit Stahlblech 1500,0
S Lage der Dämpfungsele- 1000,0
mente
T Querschnitt nichttragende 500,0
Stütze mit Medienführung 0,0
U Kolbendämpfer Tribünen 0,53 0,68 0,83 0,98 1,13 1,28 1,43
Anregefrequenz [Hz] P
P horizontal acceleration 700
Beschleunigung [mm/s2]

of north stand without


vibration dampers 600
Q horizontal acceleration of
500
north stand with vibration
dampers 400
R steel sheet cladding to
stand soffit 300
S damper locations 200
T cross section of non-struc-
tural column with media 100
ducts
0 R
U piston damper for stands 0,5 0,6 0,7 0,8 0,9 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5
Anregefrequenz [Hz] Q
Schwingungsdämpfung
Untersuchungen zum Schwingungsverhalten
bei Bewegungen der Zuschauer zeigen, dass
Belastung aus vertikaler
Anregung: deren Einfluss mittels einer periodischen,
3 nicht harmonischen Funktion dargestellt
Fv (t) = Q ∙ [1 + 6 Dn, v ∙ sin (2Snft + In, v)]
n=1 werden kann. Diese lässt sich in eine Fourier-
Reihe zerlegen, von der nur die ersten drei
Belastung aus horizontaler Oberschwingungen quantitativ relevant sind.
Anregung:
2
Unter Ansatz eines Dämpfungsgrads von 1.3 %
Fh (t) = Q ∙ [1 + 6 Dn, h ∙ sin (2Snft + In, h)]
n=1
für vertikale und 0.4% für horizontale dynami-
sche Anregungen zeigte sich, dass die verti-
S kalen Schwingungen im zulässigen Bereich
lagen. Zur Minimierung horizontaler Schwin-
gungen wurden an 8 der 12 Bauwerksfugen
Kolbendämpfer angeordnet (Abb. S, U). Diese
werden mit einer maximalen Kraft von 60 kN
belastet und um bis zu 10 cm ausgelenkt.

Nichtragende Stützen
Zusätzlich zu den tragenden Stützen wurden
aus gestalterischen Gründen weitere Stützen
T U eingefügt, die Entwässerungsrohre oder Elek-
troleitungen aufnehmen können (Abb. T).

Vibration damping
Vibration analyses examined how the structure
responds dynamically to the movements of the
spectators, whose influence can be modelled
as a periodic, non-harmonic function. This can
be expressed as a Fourier series, of which only
the first three harmonics are relevant. Assuming
a damping ratio of 1.3 % for vertical and 0.4 %
for horizontal dynamic excitations, it was shown
that vertical vibrations are within the permissi-
ble range. Piston dampers on 8 of the 12 move-
ment joints minimise horizontal vibrations
(Figs. S, U). These dampers can accept loads
of up to 60 kN and movements of up to 10 cm.

Non-structural columns
As well as structural columns, a number of
non-structural columns were introduced for
architectural reasons. They also act as drain-
age pipes and cable ducts (Fig. T).

50 project and process ∂structure 02/16


produkte
products
research

detail.de/research

Anpassungsfähige Architektur auf Basis robotischer Fertigung


Der Elytra Filament Pavilion befindet wesen in Zeiten knapper werdender
sich im Innenhof des Victoria and Ressourcen für einen Großteil des
Albert Museum (V & A) in London. menschlichen Verbrauchs verantwort-
Das experimentelle Bauwerk ist das lich ist, adressiert die Verwendung
Ergebnis mehrjähriger Forschung biologischer Leichtbauprinzipien zent-
zur Integration von Architektur, Bau- rale Fragen unserer heutigen Gesell-
ingenieurwesen und bionischen Kons- schaft. Der Elytra Filament Pavillion
truktionen, die am Institut für Compu- beruht auf einer Reihe bionischer Ver-
terbasiertes Entwerfen (ICD) und am suchsbauten zur Übertragung natür-
Institut für Tragkonstruktionen und licher Leichtbauprinzipien auf techni-
Konstruktives Entwerfen (ITKE) der Uni- sche Faserverbundstrukturen. Vorbild
versität Stuttgart durchgeführt wird. für die Strukturlogik der Installation
Das Projekt zeigt auf, wie die Prinzipi- sind Leichtbauprinzipien in Schalen
en biologischer Faserstrukturen durch flugfähiger Käfer, den sogenannten
computerbasierte Entwurfs- und Fer- Elytren. Aus den vielfältigen Anforde-
tigungsverfahren in die Architektur rungen an dieses Schalensegment
übertragen werden können. Moritz entstand im Laufe der Evolution eine
A Dörstelmann vom ICD der Universität besonders materialeffiziente Leicht-
Stuttgart erklärt das Prinzip der inno- baustruktur, die als robuster Panzer
A Interviewpartner Moritz Dörstelmann, ICD
Projektbeteiligte: vativen Architektur-Installation. Schutz für die Flügel bietet, ohne
Design, Technik und Fabrikation: durch ihr Gewicht die Flugfähigkeit
Prof. Achim Menges mit Moritz Dörstelmann, Welche Grundidee steht hinter dem des Käfers zu beeinflussen. Wichtig
Institut für Computerbasiertes Entwerfen,
Universität Stuttgart Pavillon? zur Übertragung der Konstruktions-
Prof. Dr.-Ing. Jan Knippers, ITKE – Institut für Die Konstruktionslogik des durch prinzipien auf eine technische Anwen-
Tragkonstruktionen und Konstruktives Entwer- robotische Fertigung und computer- dung ist die Abstraktion des zugrun-
fen, Universität Stuttgart
Prof. Thomas Auer, Transsolar Climate basierte Entwurfsmethoden entwickel- deliegenden Prinzips anstelle einer
Engineering, Stuttgart, Building Technology ten Bausystems entspricht eher einem oberflächlichen Übertragung forma-
and Climate Responsive Design, TU München biologischen Paradigma als der bis- ler Analogien. Integrierte computer-
Auftraggeber: Victoria and Albert Museum,
London 2016 herigen industriellen Serienfertigung basierte Entwurfs-, Simulations- und
Förderung: Victoria and Albert Museum, Uni- identischer Bauteile. Biologische Fertigungsverfahren erlauben es, das
versität Stuttgart, Getty Lab, Kuka Roboter Strukturen entstehen durch integrierte Konstruktionsprinzip des Elytrons auf
GmbH + Kuka Robotics UK Ltd, SGL Carbon SE,
Hexion, Covestro AG, FBGS International NV, Formgenerierungs- und Materialisie- ein technisches Faserverbund-Bau-
Arnold AG, Pfeifer Seil- und Hebetechnik rungsprozesse, die es erlauben, durch system zu übertragen.
GmbH, Stahlbau Wendeler GmbH + Co. KG, lokal angepasste Formen weniger
Lange+Ritter GmbH, Still GmbH
B »Elytra Filament Pavilion« im V&A (Victoria and Material zur Erfüllung derselben Funk- Wie funktioniert das statische System?
Albert Museum, London) tionalität zu verbrauchen. Oft werden Die Tragfähigkeit der Faserverbund-
C, D Robotische Herstellung und Montage der Ele- sogar zusätzliche Funktionen im sel- struktur beruht zum einen auf der
mente (Victoria and Albert Museum, London)
E Herstellung einzelner Bauelemente (Victoria ben Bauteil abgebildet. Die Konstruk- doppelt gekrümmten Geometrie der
and Albert Museum, London) tionsprinzipien der sich hieraus erge- Bauteile, die lokales Knicken und
benden Leichtbaustrukturen nutzen Beulen verhindert, zum anderen auf
den anisotropen Charakter natürlicher der lastgerechten Anordnung des
Faserverbundmaterialien, sodass die anisotropen Fasermaterials. Wie im
Lesen Sie das vollständige Interview unter Struktur nicht nur geometrisch, son- Elytron flugfähiger Käfer bilden die
www.detail.de/research dern auch auf Materialebene lokal geometrisch vereinfachten, als Hyper-
angepasst werden kann. Da das Bau- boloid zu beschreibenden Bauteile

52 research ∂structure 02/16


C D

eine doppelschalige Konstruktion, Das Eigengewicht ist bei einer derart ten und den Spannungszuständen im
die kontinuierliche Verbindungen der leichten Konstruktion fast zu vernach- Tragwerk herzustellen. Basierend auf
Unter- mit der Oberschale ermögli- lässigen. Als besondere Weiterent- diesen Informationen entscheidet ein
chen. Im Vergleich zu herkömmlichen wicklung sind neben den tragenden Wachstumsalgorithmus über zukünf-
Sandwichkonstruktionen ermöglicht Glasfasern auch mit optischer Sensorik tige Rekonfigurationen der Struktur
das robotische Wickelverfahren kon- versehene Glasfasern in die Struktur und informiert den Roboter über die
tinuierliche Faserverläufe zwischen gewickelt. Die integrierte Sensorik daraus resultierenden Anforderungen
Außen- und Innenschale. Jedes Bau- ermöglicht es, Daten zu Dehnungen an die für den weiteren Ausbau zu
teil ist dabei in seiner Geometrie und und Spannungen in der Tragstruktur produzierenden Bauteile. Dies ermög-
dem Faserverlauf einzigartig und lokal herauszulesen. Die erfassten Daten licht es den Besuchern, die Entste-
an die Anforderungen des Tragwerks dienen dabei nicht nur zur Verifizie- hung des Leichtbausystems vor Ort
angepasst. Die Informationsgrundlage rung bereits erstellter Simulations- als dynamischen fortlaufenden Pro-
zur Differenzierung der Bauteile wird modelle, sondern erlauben auch Vor- zess live mitzuerleben. Die lokal gefer-
durch »Finite Elemente«-Simulationen hersagen über mögliche Erweiterun- tigten Baukomponenten werden an
der Tragstruktur gewonnen. gen und Anpassungen des Dachs als das Dach angebaut, sodass sich die-
evolvierendes Tragsystem. ses über den Lauf der Ausstellung in
Die geneigte, von Stützen getragene seiner Form an die Nutzung vor Ort
Dachkonstruktion weist an der höchs- Der Pavillon soll im Laufe der Zeit sei- anpasst.
ten Stelle eine lichte Höhe von 4,75 m ne Form verändern können. Wie kann Bettina Sigmund
auf und neigt sich bis auf 2,45 m man sich das vorstellen?
hinunter. Das Tragwerk spannt an Der Aufbau am V&A stellt ein fortlau- Sie arbeiten an innovativen For-
der weitesten Stelle 9,6 m und kragt fendes Forschungsprojekt dar. Die schungsprojekten, Prototypen oder
5,47 m weit aus. Maßgeblicher Lastfall integrierten Sensorsysteme gestatten neuen Ansätzen zur Zukunft des
für die Auslegung des Systems waren es, Zusammenhänge zwischen Besu- Bauens? Kontaktieren Sie uns unter:
abhebende Lasten durch Windsog. cherverhalten, klimatischen Kennwer- research@detail.de

Partner von DETAIL research:

Förderer und wissenschaftliche Partner:

ETH Zürich: Architektur und Digitale Fabrikation


& Computer-Aided Architectural Design
Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg: Lehr-
gebiet Konstruktion und Technik
HAWK Hildesheim: Institute International Trend-
scouting
TU Braunschweig: Institut für Gebäude- und
Solartechnik
TU Dortmund: Fachgebiet Städtebau, Stadt-
gestaltung und Bauleitplanung
TU Dresden: Institut für Bauinformatik CIB
TU Graz: Institut für Architektur-Technologie
TU München: Fakultät für Architektur
Universität Stuttgart: Institut für Leichtbau Entwerfen
E und Konstruieren

∂structure 02/16 research 53


BIM

Building Information
Modeling
der Hauptverband der Deutschen
Bauindustrie, der Verband Beraten-
der Ingenieure, buildingSMART e. V.
sowie die Bundesvereinigung Bau-
wirtschaft, die Bundesarchitekten- Um deutschsprachige Community-
Kompetenzzentrum für digitale kammer und die Bundesingenieur- Plattform erweitert
Prozesse der Bauwirtschaft kammer, betonten bereits bei der
Gründung, dass weitere interessierte Autodesk erweitert seinen Kundenser-
Führende Verbände und Institutionen Unternehmen und Bundesorganisa- vice mit einem deutschsprachigen Ab-
aus dem Bereich Planen, Bauen und tionen eingeladen sind, der Gesell- leger seiner erfolgreichen, internatio-
Betrieb gründeten im Februar 2015 schaft beizutreten.Geschäftsführer der nalen Online-Community. In dem frei
die »planen-bauen 4.0 – Gesellschaft planen-bauen 4.0 GmbH ist Dr. Jan zugänglichen und kostenlosen Forum
zur Digitalisierung des Planens, Bau- Tulke. können sich Nutzer aus Deutschland,
ens und Betreibens mbH«. Die Initia- Österreich und der Schweiz (D/A/CH)
tive arbeitet, von Staat und Wirtschaft Inzwischen ist Building Information untereinander und mit Service-Mitar-
unterstützt, darauf hin, dass allen am Modeling (BIM) im deutschsprachigen beitern von Autodesk über Produkte
Bau Beteiligten die Effizienzpotenziale Raum verankert – bei Unternehmen, und Anwendungstipps austauschen.
des digitalen Bauens zugänglich ge- Verbänden und in der Politik. BIM- Durch die Kommunikation der Anwen-
macht werden. Die umfassende Digi- Anwender und -Entwickler, Anbieter der aus der DACH-Region entsteht ein
talisierung aller, für Planung und Reali- und Auftraggeber von BIM-Leistungen deutschsprachiges Expertennetzwerk
sierung relevanter Bauwerksdaten schließen sich auch auf regionaler – die Informationen gehen dabei weit
und die Vernetzung in virtuellen Bau- Ebene zusammen, verabreden sich über den reinen Lösungsweg hinaus.
werksdatenmodellen bergen aus Sicht zum Austausch und organisieren Ver-
der Gründer erhebliches Innovations- anstaltungen mit regionalem Bezug. Sollten Beiträge ohne Reaktion der
potenzial. Seit Anfang 2015 wurden mehrere Community bleiben, beantwortet die
regionale Initiativen gegründet, die Moderation des Forums die Fragen.
planen-bauen 4.0 wird von den Initia- unabhängig von Verbänden oder Durch die Community haben die Nut-
toren als nationale Plattform, Kom- sonstigen Organisationen handeln. zer auch die Möglichkeit, auf die Wei-
petenzzentrum und als Gesprächs- Gemeinsam mit ihrem Gesellschafter terentwicklung von Produkten Einfluss
partner im Bereich der Forschung, building SMART e. V. unterstützt die zu nehmen. Schon heute hat das inter-
Regelsetzung und Marktimplemen- planen-bauen 4.0 GmbH die Entwick- nationale, englischsprachige Unter-
tierung verstanden. Die Gesellschaft lung dieser regionalen Cluster. forum für Ideen zur Produktpalette
soll die Rolle der Wegbereiterin bei von Autodesk mehr als 6000 Einträge
der Einführung von Building Informa- Seit Februar 2016 läuft ein erweitertes zu Verbesserungsvorschlägen und in-
tion Modeling (BIM), d. h. von digitalen Interessenbekundungsverfahren zur novativen Ideen. Heavy-User können
Geschäftsprozessen in der Bauwirt- Erweiterung der Gesellschafterbasis sich auch als Experten beweisen. Dazu
schaft, in Deutschland übernehmen. der planen-bauen 4.0 GmbH. hat Autodesk das »Expert Elite« Pro-
Dabei werden die Gegebenheiten gramm ins Leben gerufen, für das sich
des deutschen Markts und dessen planen-bauen 4.0 Gesellschaft zur Digitalisierung jeder Nutzer qualifizieren und vorge-
des Planens, Bauens und Betreibens mbH
hohe Ausdifferenzierung berücksich- 10787 Berlin schlagen werden kann. Diese Exper-
tigt. Die Initiatoren der Gründung, www.planen-bauen40.de ten sind in der Community bekannt,
kennen sich in den jeweiligen Pro-
grammen des Autodesk Portfolios
besonders gut aus und können kom-
plexe Nutzerfragen beantworten. Als
Experten haben sie direkten Zugriff
auf ein Forum, welches sich ausschließ-
lich an sie richtet. Nutzerfragen kön-
nen sie direkt an den Autodesk Pro-
dukt-Support weiterleiten. Solange
ihr Experten-Status besteht, haben sie
zudem freien Zugang zum gesamten
Autodesk Produktangebot. Die neue
Community ergänzt die bereits beste-
henden Support-Services.

Autodesk GmbH
81379 München
www.autodesk.de

54 products ∂structure 02/16


M O D U L B AU
FRISST
KREATIVEN
SPIELRAUM!

Lösungen für Produktion und Logistik Werk verfügbaren Kapazitäten (bei-


von Fertigteilen spielsweise Maschinen, Schaltische
und Mitarbeiter) angepasste Planung
Die Verschmelzung der Produktlinien und zugleich eine Verknüpfung mit
»iTWO 5D« und »iTWO PPS« sowie den anstehenden Produktions- sowie
»iTWO MES» von RIB Software bzw. Lieferterminen für den Bau. Während
SAA Engineering GmbH ermöglicht benötigte Baustoffe und Materialien
eine Integration der Produktion und parallel bestellt werden, erfolgt die
Zulieferung von Fertigteilen in den Übertragung der Produktionsdetails
iTWO-Gesamtprozess. Bei einer an das Produktionsleitsystem »iTWO
detaillierten Vorplanung und Ausfüh- MES« (MES Manufacturing Execution).
rungsplanung können so Kosten- Das iTWO MES-System plant die Pro-
sicherheit und Zeitmanagement im duktion der Fertigteile nach den opti-
Hochbau gleichermaßen optimiert malen Kriterien für die jeweilige Pro-
werden. duktionshalle. Ist diese Planung er-
folgt, werden die Maschinen im Werk
Das iTWO-PPS-System ermöglicht eine mit ihren Aufgaben – etwa Schalung,
Detailplanung einzelner Elemente, Bewehrung oder Betonverteilung –
wie Decken, Treppen, Wänden oder direkt vom Produktionsleitsystem
Stützen, und bereitet diese für die betraut. Weiter analysiert iTWO MES
vielfach automatisierte Produktion im Informationen aus der Produktion und
Fertigteilwerk vor. Mit dem Produk- ermöglicht so eine kontinuierliche
tionsplanungs- und Steuerungssystem Optimierung des gesamten Produk-
»iTWO PPS« erfolgt eine an die im tionsprozesses. Sind die Bauteile
gefertigt, beginnt der Smart-Logistics-
Prozess: Er übernimmt wiederum das
Produktionsplanungs- und Steue-
SCHAFFEN SIE
rungssystem iTWO PPS und bereitet
mittels Barcodes oder RFID-Chips die
intelligente Zwischenlagerung und
PLATZ FÜR
termingetreue Lieferung auf die Bau-
stelle vor.
IHRE EIGENE
RIB SAA Software Engineering GmbH
A-1100 Wien
www.saa.at
MEINUNG!

Alle Produktinformationen sind redaktionell


ausgewählt und bearbeitet von Rainer Bratfisch,
Dorothea Gehringer und Tim Westphal.

∂structure 02/16
planen-mit-kleusberg.de
Modul- und Systembau

Klima, Engineering,
Ressourcenschonung

Modulbau-Labor für die Universität


zu Köln

Für die Arbeitsgruppe Physik von Prof. 1


Dr. Yoichi Ando wurde ein Physika-
lisches Laborgebäude in Modulbau- erhöhte Anforderungen an die Klima- lysen schrieb Prof. Ando den Planern
weise auf dem Campus der Universität tisierung und Lüftung der Räume ein anspruchsvolles Raumprogramm
zu Köln errichtet (Abb. 1). Aus Nutzer- mussten außerdem gewährleistet sein. vor. Alle diese Anforderungen konn-
und Forschersicht gab es spezifische Mit einem Labor für Messungen bei ten mit den vorgefertigten 20 Raum-
Anforderungen, was beispielsweise Temperaturen nahe dem absoluten modulen auf einer Bruttofläche von
die Flächenaufteilung und die Höhe Nullpunkt, einem Ofenraum, einem ca. 630 m2 schnell und hochwertig
der Räume betrifft. So mussten z. B. Reinraum mit Schleuse und Luftdu- umgesetzt werden. Die als Staffelge-
Bodenvertiefungen zur Schaffung von sche, in dem dünne Schichten neuarti- schoss ausgebildete Technikzentrale
Aufstellflächen für Apparaturen integ- ger Verbindungen hergestellt und im (Abb. 2, 3) mit den Lüftungselementen
riert werden, die mehr als eine stan- Nanometerbereich mittels Elektronen- befindet sich auf dem Gebäude.
dardmäßige Raumhöhe benötigen. strahllithografie strukturiert werden,
Unmagnetische Bereiche, vibrations- sowie diversen Mess- und Laborräu- Alho Holding GmbH
51589 Morsbach
armes Verhalten des Bodens sowie men für Probenpräparation und Ana- www.alho.com

56 products ∂structure 02/16


Wandelbare Optik Trend sind Aluminium-Wellprofile, Park der Gärten in Bad Zwischenahn
die horizontal, vertikal oder diagonal in Niedersachsen, wo ELA Container
Die Gestaltung von Modulbauten ist an die Fassade montiert werden. Die ein Sanitärmodul bereitgestellt hat.
extrem wandelbar und lässt sich den weichen Wellen lösen die starre und
Nutzeransprüchen entsprechend an- gradlinige Optik, hervorgerufen durch ELA Container GmbH
49733 Haren (Ems)
passen – von der Farbe bis zur Beklei- die standardisierte Containerform, www.container.de
dung. Für die Lackierung der Module geschickt auf und lassen die Anlage
kann der Kunde bei ELA Container aus Einzelmodulen doch als Einheit er-
aus einer großen Palette aus 213 RAL- scheinen. Mit Containerbekleidungen
Alle Produktinformationen sind redaktionell
Farben wählen. Auch eine individuelle aus Holz fügen sich die Bauten perfekt ausgewählt und bearbeitet von Rainer Bratfisch,
Außenbekleidung ist möglich. Im ins Landschaftsbild ein – so auch im Dorothea Gehringer und Tim Westphal.

koboldcontrol
projektmanagement für architekten und ingenieure

controlling budgets liquidität honorare crm

ressourcen adressen dokumente zeiten termine

die komplette übersicht - mit nur einer software

kobold
Management Systeme GmbH

∂structure 02/16 produkte 57


Konstruktion Fachwerkträger aus
Furnierschichtholz

Stahl- und Holzbau Das neue EnergiePlus-Gebäude für


das Werk 3 der elobau GmbH & Co.
KG in Probstzella/Thüringen besteht
aus einem flachen Kopfbau für die
Verwaltungs-, Technik- und Aufent-
haltsräume sowie einer daran an-
grenzenden Produktionshalle mit
ca. 1150 m2 Fläche. Sowohl die eben-
Thermomechanisch gewalzte Bleche erdigen Büros und Aufenthaltsräume
für Stahlkonstruktionen als auch die sich anschließenden Pro-
duktionsflächen befinden sich hinter
Thermomechanisch gewalzte Bleche großflächigen Glasfassaden, die durch
(TM-Bleche) sind hochfest, feinkörnig das Stützenraster von ca. 5 m geglie-
und wirtschaftlich. Aufgrund ihrer sehr dert werden. Büro- und Produktions-
guten Schweißeignung kann auf das arbeitsplätze sind im Gebäudeinneren
Vorwärmen beim Schweißen verzich- nur durch eine Schallschutzverglasung
tet werden. Damit erschließen sie er- getrennt. Oberhalb der transparenten
hebliches Einsparpotenzial in Bezug Erdgeschosszone ist die Fassade mit
auf Fertigungszeit und -kosten. Dillin- Schiefer, dem traditionellen Baustoff
ger Hüttenwerke bietet diese Hoch- der Region, verkleidet. Das Dach des
leistungsbleche der Güten S355 M/ML Gebäudes wird von Streben-Fach-
als einziger Anbieter auch in einer werkträgern mit zusätzlicher Abstüt-
Dicke von 140 mm an (üblich sind in zung aus dem Furnierschichtholz
diesen Güten Blechdicken bis max. BauBuche der Pollmeier Massivholz
120 mm). GmbH & Co. KG getragen. Aufgrund
der hohen Zug- und Druckfestigkeit
Preis des Deutschen Stahlbaues 2016 Jetzt erhielten die Güten S355 M/ML der BauBuche lassen sich Fachwerk-
vom Deutschen Institut für Bautechnik träger mit geringer Bauhöhe und
Eine Jury unter Vorsitz von Prof. Eck- (DIBt) die Allgemeine bauaufsichtliche gleichzeitig schlanken Bauteilen reali-
hard Gerber hat den Preis des Deut- Zulassung (abZ). Sie bieten Planern sieren. Das ist optisch ansprechend
schen Stahlbaues 2016 an Ackermann und Konstrukteuren einen doppelten und bietet ausreichend lichte Höhe
Architekten aus München für ihr Ser- Vorteil: die abZ gewährleistet geprüfte für die Platzierung hoher Maschinen
viceteilecenter des Großküchenaus- Sicherheit für statisch anspruchsvolle, und Regale. Die Obergurte der Fach-
rüsters Rational in Landsberg am Lech schweißintensive Anwendungen. TM- werkträger sind bündig in die Hallen-
vergeben. Die Tragwerksplanung Bleche werden bevorzugt für den Bau decke eingelassen. Die Fachwerk-
stammt von Ackermann Ingenieure von Fundamenten für Offshore-Wind- träger wurden zur Reduzierung der
aus München, Bauherr ist die Rational kraftanlagen eingesetzt, aber auch Verformungen mit einer planmäßigen
AG. Das erste Mal seit 1988 ist es so- bei hochbeanspruchten Stahlbauten Überhöhung von 36 mm ausgeführt.
mit einem klassischen Industriebau wie Brücken oder Hochhäusern, bei Die Aussteifung der Halle erfolgt über
gelungen, die begehrte Trophäe zu denen enorme statische Belastun- Windverbände, die ebenfalls aus Bau-
gewinnen. Neben dem Stahlbaupreis gen mit Gewichtseinsparungen oder Buche GL70-Trägern hergestellt wur-
vergibt die Jury noch den Sonderpreis schlankeren Formen in Einklang ge- den. Auch für die Kranbahnträger
des Bundesministeriums für Umwelt, bracht werden müssen. Ihre extrem kamen Träger aus BauBuche GL70
Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) feine Kornstruktur bewirkt herausra- zum Einsatz.
sowie zehn Auszeichnungen. Die Ver- gende Festigkeits- und Zähigkeitswer-
leihung an die Preisträger und Ausge- te. Die daraus resultierenden höheren Pollmeier Massivholz GmbH & Co. KG
99831 Creuzburg
zeichneten erfolgt am zweiten Kon- Streckgrenzen und Zähigkeitsreserven www.pollmeier.com
gresstag des 38. Deutschen Stahlbau- verhindern Fertigungsschäden und
tags, am 7. Oktober 2016 in Würzburg. Sprödbruch.

bauforumstahl e.V. AG der Dillinger Hüttenwerke


40237 Düsseldorf 66748 Dillingen/Saar
www.bauforumstahl.de www.dillinger.de

bringt Sie zum Ziel!

Jetzt gratis testen -


www.orca-software.com/ava

AVA plus Kostenmanagement

58 products ∂structure 02/16


Baumwipfelpfad mit Aussichtsturm Vegetationsbereiche des Walds, be-
vor er am Aussichtsturm endet. Die
Bereits im Dezember 2007 begann Rundwegkonstruktion besteht aus
das Büro ahrens & eggemann aus Deckbrückensegmenten von maximal
Wiehl mit den Planungen für den Na- 18 m Länge, aufgeständert auf Brett-
turerlebnispark Panarbora bei Wald- schichtholz-Dreibeinen und ausge-
bröl in der Nähe von Köln. Bauherr ist steift mit Stahldiagonalstäben.
das Deutsche Jugendherbergswerk
Landesverband Rheinland e. V., Düs- Schaffitzel Holzindustrie GmbH + Co. KG
74523 Schwäbisch Hall
seldorf. Da der Wald gegenüber dem www.Schaffitzel.de
eigentlichen Naturerlebnispark liegt,
wurde auf der Seite des Parks ein ca.
40 m hoher Aussichtsturm positioniert,
der über eine Brücke mit dem 1200 m
langen Baumwipfelpfad verbunden
ist. Damit sich entgegenkommende
Besucher nicht gegenseitig behin-
dern, ist diese Verbindung zweistö-
ckig. Der Turm besteht aus zwei ring-
förmig angeordneten Stützenkreisen Lassen Sie sich von zahlreichen
mit je zwölf Stützen aus Brettschicht- Peikko Referenzprojekten inspirieren:
holzbalken der Schaffitzel Holzindus-
trie. Die inneren Stützen ragen bis
über das Niveau der Aussichtsplatt-
form heraus, der äußere Stützenring
endet bei ca. 2/3 der Turmhöhe. So-
mit wird die Konstruktion nach oben
schlanker und eleganter. Im Innern
des Turms windet sich eine über
700 m lange Gehbahn bis auf die
Plattform mit einem Durchmesser von
http://referenzen.peikko.de
12 m. Der aufgeständerte Pfad mit
sieben Plattformen verläuft durch ver-
schiedene Höhenprofile und mehrere
 Verbindungs- und
Befestigungstechnik
 Verbundträger
und -stützen
Alle Produktinformationen sind redaktionell
ausgewählt und bearbeitet von Rainer Bratfisch,
 Transportanker
Dorothea Gehringer und Tim Westphal.
 Bodensysteme

∂structure 02/16
www.peikko.de
Gebäudehüllen

Verschattung
und Wärmeschutz

Opalgrüne Fassaden aus Aluminium gen zu vermeiden. Jeweils drei Gewebte Sonnenschutzfassade
Sidings nebeneinander – mit und
Ein opalgrüner Solitär mit fast 80 Woh- ohne Schattenfuge – ergeben eine Die Region der Twin Cities Saint Paul
nungen steht im Zentrum der nord- einheitliche Ästhetik für das Gesamt- und Minneapolis gehört mit 3,5 Mio.
westitalienischen Stadt Asti im Pie- objekt. Die 1500 m2 große Fassade Einwohnern zu den 20 größten Metro-
mont. Für die optische Verbindung wurde in nur zwei Monaten verlegt. polregionen der USA. Ein Kernele-
zwischen Grüngebiet und Wohnbau ment des neuen regionalen Schnell-
sorgen Aluminium-Sidings von Prefa PREFA GmbH Alu-Dächer und -Fassaden bahnkonzepts ist der sogenannte
98634 Wasungen
in der Farbe Opalgrün, die sehr um- www.prefa.com Central Corridor Light Rail Transit
weltverträglich sind. Aufsteigend (CCLRT) mit dem Verkehrsknoten-
größer werdende Terrassen machen punkt West Bank Station. Acom Archi-
die Landschaft zu Hausgärten für die tekten entwarfen dafür einen zweige-
Bewohner. Die geringe Materialdicke schossigen Bahnhof, der zum Schutz
der mit einer hochwertigen Zwei- gegen die Sonne großflächig mit Me-
schicht-Einbrennlackierung versehe- tallgewebe der Typen »Omega 1510«
nen oder pulverbeschichteten Sidings und »1550« der GKD – Gebr. Kufferath
brachte die Architekten auf die Idee, bekleidet wurde. Die schimmernde
die gesamte Fassade mit relativ kur- Fassade wurde durch Etching und ap-
zen 200er-Sidings in Standardgröße plizierte Edelstahlvögel zu einem aus-
mit einem Gewicht von ca. 3,3 bis drucksstarken Kunstwerk, das die be-
4,3 kg/m2 zu verkleiden, um Wellun- wegte Einwanderungsgeschichte der
Region widerspiegelt. Die textile Haut
vor dem großflächig verglasten Bahn-
hof reflektiert die Sonneneinstrahlung
und verhindert, dass sich das zweige-
schossige Gebäude im Sommer auf-
heizt. Ihre Transparenz erlaubt den-
noch ungehinderte Sicht nach außen
und durch die Innenbeleuchtung des
Gebäudes auch von außen nach in-
nen. Die hierdurch gegebene Sicht-
barkeit vermittelt den Reisenden ein
Gefühl subjektiver Sicherheit. Zugleich
schafft der hohe Lichtdurchlass der
gewebten Struktur eine angenehme,
tageslichtdurchflutete Atmosphäre.
Die Fassadenkunstwerke der Künst-
lerin Nancy Blum sollen an drei Bahn-
höfen der CCLRT installiert werden.

GKD – Gebr. Kufferath AG


52353 Düren
www.gkd.de

60 products ∂structure 02/16


Einheiten. Die Kuppeloberfläche
wurde mit einer glatten weißen Be-
kleidung versehen, die durch Bull-
augen aus Kunstharz unterbrochen
ist. Die Möblierung im Empfangs-
bereich und die Becken in den Sani-
täranlagen wurden ebenfalls aus
Hi-Macs gefertigt, das leicht zu reini-
gen und zu warten ist.

LG Hausys Europe GmbH


60528 Frankfurt/M.
www.himacs.eu/de

Acrylstein für ein Hallenbad Bekleidung des unteren Teils der


Konstruktion. Die Platten wurden
Ab Mitte der 1970er- bis in die frühen ohne sichtbare Fugen verbunden.
Alle Produktinformationen sind redaktionell aus-
1980er-Jahre wurden in 183 franzö- Die Oberfläche der Kuppel besteht gewählt und bearbeitet von Rainer Bratfisch,
sischen Städten futuristische Hallen- aus 48 jeweils 150 ≈ 200 cm großen Dorothea Gehringer und Tim Westphal.
bäder nach Entwürfen des Architekten
Bernard Schoeller gebaut. Jetzt wurde
das Schwimmbad Tournesol in Lin-
golsheim saniert; den Architekturwett-
bewerb gewann das Architektenbüro
Urbane Kultur. Der Mechanismus, mit
dem die Konstruktion um 120° geöff-
net werden kann, blieb erhalten, die
Grundstruktur unverändert. Im Innen-
bereich wurden die alten Umkleide-
räume entfernt, um Raum für drei
separate Schwimmbecken zu schaffen.
Für die kuppelförmige Decke und die
Installationen wurde das Solid Surface
Material »Hi-Macs« eingesetzt, das
thermisch so bearbeitet wurde, dass
eine doppelte Krümmung entstand,
die mit dem vorhandenen Bau eine
Einheit bildet und die gewölbten For-
men verkleidet. Passgenaue Platten
aus Hi-Macs Alpine White bilden die

AUF DEN ZWEITEN BLICK


DIE ERSTE WAHL.
Genaues Hinsehen lohnt sich – Modulbau ist mehr als
eine Alternative zu konventionellen Bauweisen. Denn
Modulbau ist anders: modern, innovativ und nachhaltig.

• Effizientes Planen im modularen Raster


• Attraktive Architektur durch klare Formen im
Bauhausstil
• Vielfältige Möglichkeiten der Fassaden- und
Grundrissgestaltung
• Planungs- und Investitionssicherheit durch
Festpreisgarantie
„Ich schaue zweimal hin, wenn es um meine Projekte geht. Wer in kürzester • Kontrollierte Qualität durch industrielle Fertigung
Zeit ein attraktives, nachhaltiges und dauerhaft flexibles Gebäude entwerfen • Geringe Life Cycle Costs durch nachhaltige Bauweise

und sehr schnell realisieren will, sollte über Modulbau nachdenken.“ Fixe Kosten. Fixe Termine. Fix fertig. www.alho.com

Planung Modulproduktion Montage Fertigstellung


TGA

Außen- und
Innenbeleuchtung

Tageslichtsysteme
in Planungssoftware integriert

Lamilux beteiligt sich an der Webplatt- Licht für das NS-Dokumentations-


form »DIALux« und unterstützt damit zentrum München
Lichtplaner und Architekten bei der
Konzeption von Tageslichtlösungen. Das NS-Dokumentationszentrum in
DIALux gehört zu den bekanntesten der Brienner Straße auf dem Gelände
Softwareapplikationen für die Licht- der ehemaligen Parteizentrale der
berechnung und wird von mehr als NSDAP in München ist ein zentraler
600 000 Nutzern weltweit verwendet. Lern- und Erinnerungsort. Der kubi-
Insbesondere die Tageslichtberech- sche, siebengeschossige Baukörper
nung ist mit dieser Software auf ein aus weißem Sichtbeton (Entwurf:
neues Niveau gehoben. Mit der aktu- Architekturbüro Georg Scheel Wetzel,
ellen Version der Software ist es mög- Berlin; Lichtplanung: Conceptlicht
lich, die lichttechnischen Werte von Traunreut; Ausstellungsplanung:
Verglasungen, Lichtlenksystemen und Kochbüro Architekten Nürnberg)
Verschattungsanlagen mittels eines steht in Kontrast zu den umliegenden
Fotogoniometers zu ermitteln. Darü- zumeist klassizistischen Bauten, die
ber hinaus kann der Anwender auch überwiegend aus der NS-Zeit stam-
komplette Tageslichtelemente be- men. Die Architektur des Dokumenta-
quem aus Katalogen auswählen und tionszentrums soll den starken Bruch
in DIALux testen. Den Elementen sind zur Geschichte des Standorts verdeut-
die exakten Daten hinterlegt. Auch lichen. Seine großzügigen, teilweise
Kombinationen aus Fensterelementen stockwerksübergreifenden Fenster
und Lamellensystemen zur Lichtlen- erlauben Sichtbezüge aus dem Innern
kung oder Verschattung sind möglich. auf die historische Umgebung und
Für eine ganzheitliche Planung eines binden die baulichen Relikte der NS- Die Ausstellungstafeln des NS-Doku-
Gebäudes müssen Tageslicht und Zeit thematisch mit ein. mentationszentrums erhielten die
Kunstlicht gemeinsam betrachtet wer- Ledlux Plane in der wirtschaftlichen
den, da sie sich gegenseitig ergänzen. Im gesamten Ausstellungsbereich des Variante »LN neutralweiß« mit 4000 K.
Durch die hohe Berechnungsgenau- Dokumentationszentrums wurden ver- Insgesamt wurden ca. 7500 Einheiten
igkeit der Software wird das Thema tikale Leuchtrahmen und horizontale verbaut. Die Plane-Module lassen sich
Tageslicht jetzt auch Kunstlichtplanern Infotafeln installiert. Die großformati- mithilfe eines Verbinder-Sets in be-
nahegebracht. gen Leuchtrahmen mit Fotografien liebiger Form optisch, elektrisch und
und Informationstexten werden über mechanisch anreihen. Zudem können
Lamilux Heinrich Strunz Holding GmbH & Co. KG flache »Ledlux Plane«-Leuchten der die Module einzeln an die gewünschte
95111 Rehau
www.lamilux.de Insta Elektro GmbH auf den Rückwän- Helligkeit angepasst werden.
den beleuchtet. Die horizontalen,
hinterleuchteten Infotafeln sind den Insta Elektro GmbH
58509 Lüdenscheid
Leuchtrahmen thematisch zugeordnet www.insta.de/de/lightment
und vermitteln vertiefende Inhalte in
übersichtlicher Form. Ledlux Plane ist
ein anschlussfertiges LED-Flächen-
lichtsystem für den Einsatz in Innen-
bereichen, z. B. als Wand- und Decken-
lichtmodul oder – wie in diesem Fall –
zur flächigen Hinterleuchtung. Mit
diesem LED-Modul lassen sich belie-
big große Flächen bei geringer Ge-
samtaufbauhöhe realisieren. Mithilfe
der Insta-Steuerungen können stati-
Alle Produktinformationen sind redaktionell
sche Lichtszenen oder auch dynami- ausgewählt und bearbeitet von Rainer Bratfisch,
sche Farbabläufe realisiert werden. Dorothea Gehringer und Tim Westphal.

62 products ∂structure 02/16


Hybriddimmung für optimale Pendelleuchten für Kirchen Beleuchtung für das zweithöchste
Lichtqualität Gebäude der Welt
Für die Grabeskirche St. Josef in
Innovative Beleuchtungslösungen Mönchengladbach-Rheydt wurde Mit 632 m ist der Shanghai Tower das
verwenden als Dimmtechnologie die eine Sonderleuchte in Rauten-Form – höchste Gebäude Chinas und das
Hybriddimmung mit einer Dimmquali- analog dem Vereinslogo des Fußball- zweithöchste der Welt. Mit der Be-
tät von 1 bis 100 %. Die Helvar GmbH Vereins Borussia Mönchengladbach – leuchtung von Osram ist das Wahr-
verwendet die Hybriddimmung für die gefertigt. Die Leuchte krönt das zeichen weithin sichtbar. Über 22 000
Dali-Treiber der neuesten Generation. Gewölbe der Nordkapelle, die aus- »Traxon LED« wurden für die Beleuch-
Diese kombiniert zwei Technologien: schließlich den Verstorbenen und tung der Fassade verbaut: Die Spitze
im oberen Bereich erfolgt die Dim- Trauernden des Fußballvereins vor- des Gebäudes wird mit ca. 500 LED-
mung durch eine Reduzierung des behalten ist. Dieser ist Hauptsponsor Leuchten der Typen »Nano Liner Alle-
Konstantstroms (Amplitudendimmung der ehemaligen katholischen Pfarrkir- gro AC XB«, »Washer Allegro AC XB«
bzw. CCR Constant Current Reduc- che, die seit 2015 zur Grabeskirche und »XTRA AC« beleuchtet. Zudem
tion), während im niedrigen Dimm- St. Josef umgebaut wurde. Sie stellt dienen 7200 maßgeschneiderte
bereich bis 1 % die Pulsweitenmodula- sich heute als Kolumbarium dar, deren Crown Dots als LED-Panel, auf dem
tion (PWM) verwendet wird. Die Berei- farbige Grabstätten die Innenraumwir- Videos wiedergegeben werden kön-
che, in denen die Amplituden- bzw. kung positiv bestimmen. Die Gräber nen. Zusätzlich wurden in der Fassade
PWM-Dimmung zum Einsatz kommt, sind inspiriert vom leuchtenden und 15 000 »Media Tube RGBAW«-Leuch-
variieren von Treiber zu Treiber. Die intensiven Farbspiel des Malers Marc ten mit fünf Farben und einem Pixel-
Amplitudendimm-Technik arbeitet Chagall. Die Glaszylinder-Pendel- Abstand von 25 mm installiert – neben
sehr effizient im oberen Segment. leuchten wurden mit einem lichtstar- den klassischen RGB kommen bern-
Allerdings kann diese Technik im un- ken LED-Chip ausgestattet. Mit 45 W steinfarbene (amber) und weiße Dio-
teren Dimmbereich einen negativen Leistung werden hier nun 3146 lm, den hinzu. Die einzeln ansteuerbaren
Einfluss auf die Lichtqualität (ungleich- also 85 lm/W, erreicht. Die Lichtfarbe Pixel sorgen für große Helligkeit sowie
mäßige Lichtintensität oder Farbtem- liegt bei 3000 K, sodass ein Farbwie- brillante Farben und machen das Ge-
peraturverschiebung) haben, daher dergabewert von (RA) über 90 erreicht bäude zum längsten LED-Bildschirm
wird hier die PWM angewendet. Um wird. Die Vorschaltgeräte wurden in der Welt. Die Lichteffekte werden mit
mögliche Störungen durch die PWM Boxen oberhalb des Kirchendachs einem »e:cue Steuerungssystem«
zu minimieren, wird mit einer hohen positioniert. Die Leuchten sind dimm- kontrolliert. Auch im Gebäudeinnern
Taktfrequenz bis in den kHz-Bereich bar, sodass unterschiedliche Lichtstim- kommen Osram-Lichtlösungen zum
gearbeitet. So ist eine optimale Licht- mungen erzielt werden können. Die Einsatz. Ca. 6500 Downlights sorgen
qualität ohne Verschiebung der Licht- neugestaltete Kirche wurde im April für eine homogene Ausleuchtung
farbe garantiert. 2016 eröffnet. des Atriums.

Helvar GmbH Licht im Raum/Dinnebier GmbH OSRAM GmbH


63150 Heusenstamm 40210 Düsseldorf 80807 München
www.helvar.com www.Licht-im-Raum.de www.osram.de

für den nachhaltigen


Temporäre Räume und flexiblen Raumbedarf.
www.erne.net

∂structure 02/16 produkte 63


Logistik

Storage und Böden

Farbige Bodenversiegelung Parksystem mit intelligenter Sensorik Energie sparen beim Bau von Lager-
und Logistikhallen
Nutzflächen in Garagen, Lager- und Klaus Multiparking realisiert mit der
Technikräumen stehen unter stän- »MultiBase 2072i« die ersten intelli- Bei der Planung von Lager- und Logis-
diger Belastung. Mit der Bodenver- genten Parksysteme der Welt, die mit tikhallen berücksichtigt Freyler Indus-
siegelung »Sikafloor Garage« bringt dem einzigartigen elektro-hydrauli- triebau nicht nur die Investitions- und
Sika eine leistungsstarke, farbige und schen Gleichlauf ausgestattet sind. Folgekosten, sondern auch die Mög-
anwenderfreundliche Bodenversiege- Die Steuerung erfolgt wahlweise über lichkeiten einer späteren Erweiterung
lung auf den Markt. Die zweikompo- Bedienelement oder Smartphone. Der oder Umnutzung. Ein weitsichtiges
nentige wässrige Epoxidharzversiege- vom Unternehmen entwickelte elek- Konzept plant Lager- und Logistikge-
lung lässt sich einfach applizieren. Die tro-hydraulische Gleichlauf ersetzt bäude flexibel und garantiert damit
Untergründe werden wasserdicht und komplett den bisherigen mechani- einen langfristigen Werterhalt. Bereits
dampfdiffusionsoffen versiegelt. Für schen Gleichlauf. Durch die Neuerung zu Beginn der Planung müssen Kom-
den Anwender stehen viele Farben zur ergibt sich pro Parksystem eine Ge- missionierungsabläufe und Lagertem-
Auswahl. wichtsreduktion von bis zu 200 kg. peraturen berücksichtigt werden. Im
Weil durch die neue Konstruktion Winter verliert eine Logistikhalle meist
Sika Deutschland GmbH auch Schmierstoffe, Öle und ein gro- sehr viel Wärme im Ladebereich über
70439 Stuttgart
www.sika.de ßer Teil von Verschleißteilen wie Zahn- offene Tore. Hier kann es sinnvoll sein,
räder oder Lagerbuchsen wegfallen, Schleusen und Schnelllauftore zu inte-
sind die iParker-Anlagen umwelt- grieren und damit den Bereich vom
ANZEIGE freundlicher, wartungsärmer und wirt- Lager zu trennen. Gleiches gilt für ge-
Hersteller-News schaftlicher als klassische Systeme. Im kühlte Hallen im Sommer. Beim Bau
Vergleich zu herkömmlichen Parksys- der Produktions- und Lagerhalle des
temen muss pro Anlage weniger Ener- Automobilzulieferers 2E mechatronic
gie für die Herstellung und für den GmbH & Co. KG hat Freyler beispiels-
Transport aufgewendet werden. Multi- weise zwischen die Ladezone und die
Base 2072i ist auch für schwergewich- Produktion das Lager als Temperatur-
tige Pkws bestens gerüstet: Auf einer schleuse gebaut. Das garantiert in der
Einzelbühne finden Fahrzeuge mit ei- Fertigung gleichbleibende Tempera-
nem Gesamtgewicht von bis zu 3,0 t turen. Wird in der Halle auch produ-
Platz und bei einer Stellplatzbreite von ziert, können Strahlungsheizungen
2,70 m kann man auch aus größeren gezielt Plätze beheizen. Bei 2E mecha-
Fahrzeugen noch bequem aussteigen. tronic sorgen Sandwichelemente zu-
Ist die MultiBase 2072i als Doppelbüh- dem für eine hervorragende Wärme-
ne konstruiert, nimmt sie Fahrzeuge dämmung, weit über die gesetzlichen
Bild: Sidoun

mit einem Gewicht von bis zu 2,6 t auf. Vorgaben der aktuellen EnEV hinaus.
Die Gesamtbreite beträgt hier 5,40 m.
Die Sensorik misst permanent die Freyler Unternehmensgruppe
79341 Kenzingen
Lage der Park-Plattformen und gibt www.freyler.de
News von Sidoun Ausgleichsbefehle an eine Steuerein-
heit weiter.
Sie arbeiten viel mit Word und Excel?
Wie wär’s mit einer Verzahnung zwischen Klaus Multiparking GmbH
88319 Aitrach
Ihrer AVA, Word und Excel? www.multiparking.com
Die Lösung: BI-Tools in SIDOUN Globe®.
BI-Tools bedeuten für Sie Flexibilität,
Leistungsfähigkeit und Datensicherheit.
Alle Daten und Texte, die Sie in MS Excel
oder MS Word eintragen, sind sofort in
SIDOUN Globe® verfügbar – und
umgekehrt!
Alle Produktinformationen sind redaktionell
http://sidoun.de/bi-tools-und-bim ausgewählt und bearbeitet von Rainer Bratfisch,
Dorothea Gehringer und Tim Westphal.

64 products ∂structure 02/16


fachwissen
know-how
Tragende Konstruktionen aus Laubholz
Hardwood loadbearing structures

Frank Lattke Einheimische Laubhölzer werden im Bau- Indigenous hardwood is used mainly for inte-
Anne Niemann
Klaus Richter
wesen derzeit vor allem im Innenausbau ein- rior fittings in today’s construction industry.
gesetzt. Historische Bauwerke zeigen aber, Historic structures show that this was not
Frank Lattke ist Architekt, dass einzelne Laubholzarten, insbesondere always the case. For example, some types of
gründete 2003 sein eigenes
Büro in Augsburg und war Eiche, aufgrund ihrer Dauerhaftigkeit und hardwood, in particular oak, were used in roof
zwischen 2002 und 2014 ihrer hohen Tragfähigkeit traditionell häufig trusses and beam and post framed structures
wissenschaftlicher Mitarbei-
ter am Lehrstuhl für Entwer-
in Dachstuhl- und Fachwerkkonstruktionen because of their durability and high strength
fen und Holzbau bei Prof. zum Einsatz kamen (Abb. A). Im konstruktiven (Fig. A). Hardwoods currently play a somewhat
Hermann Kaufmann an der Holzbau von heute dürfen fünf Laubholzarten marginal role in timber construction. At the
TU München.
Anne Niemann ist selbständi- (Ahorn, Buche, Eiche, Esche und Pappel) nach moment, engineers working to Eurocode 5
ge Architektin und seit 2008 Eurocode 5 bemessen und als Vollholz einge- may design with five hardwood types (ash,
an der TU München als wis-
senschaftliche Mitarbeiterin setzt werden. beech, maple, oak and poplar) and use them
am Lehrstuhl für Entwer- as solid wood.
fen und Holzbau bei Prof. Verfügbarkeit und Potenzial für den konstruk-
Hermann Kaufmann tätig.
Klaus Richter ist Diplom-Holz- tiven Einsatz von Laubholz in Deutschland Availability and potential for structural use
wirt und seit 2011 Professor Der in der deutschen Forstwirtschaft seit eini- in Germany
für Holzwissenschaft an der
TU München, wo er das For- gen Jahren stattfindende, von Naturschutz- Motivated by environmental protection objec-
schungslaboratorium Holz zielen und dem Klimawandel motivierte Wald- tives and climate change, the forestry conver-
leitet.
umbau von einförmigen Nadelholz- hin zu sion from uniform coniferous to mixed broad-
Laub-Misch-Beständen führt zur stetigen Stei- leaf stands under way for many years in Ger-
Frank Lattke is an architect. gerung der Laubholzproduktion und lang- many’s forestry industry has not only led to
He founded his own office in
Augsburg in 2003 and was a fristig zur Verringerung der Nadelholzanteile. a continuous increase in hardwood produc-
research associate to Prof. Die Laubbaumarten umfassen vielfältige Gat- tion, but also to a long-term reduction of the
Hermann Kaufmann at the
Faculty for Design and Tim-
tungen, Arten und Hybride, die in Bezug auf proportion of softwood produced. The hard-
ber Engineering, TU Munich technische und chemische Eigenschaften, woods include a wide range of species, types
between 2002 and 2014. Struktur, Farbgebung und Dauerhaftigkeit and hybrids, each with their own very specific
Anne Niemann is an inde-
pendent architect and has sehr spezifische Charakteristika aufweisen. characteristics relating to engineering and
been a research associate Betrachtet man den Vorrat an Holzmasse in chemical properties, structure, colouration
to Prof. Hermann Kaufmann
at the Faculty for Design deutschen Wäldern (1,4 Mrd. m3 Laubholz) and durability. Comparing the volume of
and Timber Engineering, und den jährlichen Zuwachs (12,36 Mio. m3 timber in German forests (1.4 billion m3 hard-
TU Munich since 2008. Laubholz) im Vergleich zum aktuellen Ver- wood) and the annual growth (12.36 billion m3
Klaus Richter holds a master’s
degree in forestry and has brauch (Abb. C), dann wird deutlich, dass sei- hardwood) with the actual consumption
been Professor of Wood tens der Rohholzmengen einer Vervielfachung (Fig. C), it is clear on the basis of the quanti-
Science at TU Munich since
2011, where he heads the der Laubholzverwendung im Bauwesen kaum ties of undressed timber that there is nothing
wood research laboratory. Grenzen gesetzt sind. to stop a manifold increase in the use of hard-
wood in construction.
Only six tree species presently have any realis-
tic potential for increasing the use of hard-
wood in loadbearing building construction:
ash, beech, maple, oak, poplar and birch.
Hardwood-specific sorting processes have
been developed over recent years for these
species, which, together with investigations
into strength and sectional dimensions, allow
grading into the European strength classes in
accordance with EN 338 (Fig. G). These show
that beech and ash have the potential to
achieve particularly high strengths if visual
sorting into strength classes is augmented by
mechanical determination of the modulus of
elasticity. The high strengths exhibited by
hardwood species in the higher density range
have yet to be fully exploited. Trials on beech
A and ash have shown average values of ap-

66 specialist know-how ∂structure 02/16


Ein realistisches Potenzial für einen vermehr- proximately 60 N/mm2, which is more than A Knochenhauer Amtshaus,
ten Einsatz von Laubholz in konstruktiven, twice the strength of spruce. Hildesheim, 1529
Längsschnitt, Querschnitt
lastabtragenden Baukonstruktionen erfüllen ohne Maßstab
derzeit nur sechs einheimische Holzarten: Special features of timber construction B Tragwerk in Buchen-FSH,
Bürogebäude in Augs-
Ahorn, Buche, Eiche, Esche, Pappel und auch Hardwoods have a complex microstructure burg, 2015
Birke. Für sie wurden in den letzten Jahren and share the functions “conduction” and Architekten: lattkearchi-
tekten, Augsburg
laubholztypische Sortierverfahren entwickelt “mechanical support” between two cell types, Tragwerksplaner: bauart
und deren Festigkeit an Schnittholzdimensio- which, together with the storage cells, are konstruktions GmbH,
nen untersucht, sodass eine Einstufung in die arranged longitudinally and transversely in München
C Übersicht über die Ver-
europäischen Festigkeitsklassen nach EN 338 the trunk. The properties of the individual cells wendung der Holzarten
erfolgen konnte (Abb. G). Dabei zeigte sich, (density, grain angle of the microfibres, chemi- nach Gewerken
Quelle: H. Weimar, D.
dass insbesondere die Holzarten Buche und cal composition) and their arrangement in the Jochem (Hrsg.), »Holz-
Esche über ein sehr hohes Festigkeitspoten- wood tissue determine the most important verwendung im Bauwe-
zial verfügen, wenn zusätzlich zur visuellen physical parameters in the longitudinal and sen – eine Marktstudie im
Rahmen der Charta für
Festigkeitssortierung eine maschinelle Ermitt- transverse directions of the wood (anisotropy). Holz«, Thünen Report 9,
lung des Elastizitätsmoduls erfolgt. Despite common systemic features (e.g. annu- Johann Heinrich von Thü-
nen-Institut, Hamburg,
Noch nicht ausgeschöpft sind auch die hohen al growth rings, wood rays), these property 2013
Zugfestigkeiten von Laubholzarten im oberen values show great scatter, not only between
Dichtebereich. Versuche an Buche und Esche but also within species. In addition, the chemi- A Knochenhauer Amtshaus,
Hildesheim, 1529 longitu-
ergaben mittlere Werte von ca. 60 N/mm2, cal properties are more heterogeneous in dinal section, cross sec-
womit die Festigkeit der Fichte um gut 100 % hardwoods than they are in softwoods. Spiral tion not to scale
B structure in beech LVL,
übertroffen wird. growth is also encountered in certain species. office building in Augs-
burg, 2015
Architects: lattkearchi-
tekten, Augsburg
Structural engineer:
bauart konstruktions
GmbH, Munich
C summary of use of wood
types according to works
Source: Weimar H,
Jochem D (eds) “Holzver-
wendung im Bauwesen.-
Eine Marktstudie im Rah-
men der Charta für Holz”
Thünen Report 9, Johann
Heinrich von Thünen-
Institut, Hamburg, 2013

Literatur
B Literature

Holzarten / Wood types 1 E. Gehri, »Verbindungs-


in 1000 m3 */ Nadelholz / Laubholz / Tropenholz / Insgesamt / techniken für auf Laub-
in 1000 m3 * Softwood Hardwood Tropical wood Total hölzer basierte Holzwerk-
stoffe – mit besonderer
Summe / % Summe / % Summe / % Summe / %
Berücksichtigung von
Volume Volume Volume Volume BSB und LVL aus Buche«,
Außenwand (Konstruktion) / in Internationales Holz-
1253 10,9 40 2,4 0 0,1 1293 9,6
External wall (construction) bauforum 2015 – Band 2,
Geneigtes Dach / Sloping roof 2475 21,6 44 2,6 0 0,0 2519 18,8 Garmisch-Partenkirchen,
Flachdach / Flat roof 505 4,4 49 2,9 0 0,1 553 4,1 2015.
Fassade (Bekleidung) / Facade (cladding) 397 3,5 4 0,2 3 1,1 403 3,0 2 A. Prof. Dr. Frangi,
Wärmedämmung / Thermal insulation 2648 23,1 294 17,4 0 0,0 2942 21,9 »Decken- und Rahmen-
Innenwand / Internal wall 660 5,8 46 2,7 0 0,0 706 5,3 systeme aus Laubholz –
Decke / Ceiling 594 5,2 12 0,7 0 0,0 605 4,5 ETH House of Natural
Fußboden / Floor 866 7,5 707 41,7 18 7,8 1591 11,9 Ressources«, in Interna-
Fenster / Windows 101 0,9 17 1,0 30 12,5 147 1,1 tionales Holzbau-Forum
(IHF 2014), Garmisch-
Sonnenschutz / Solar shading 14 0,1 1 0,1 0 0,0 15 0,1
Partenkirchen, 2014.
Innentür / Internal door 299 2,6 133 7,8 4 1,8 436 3,3
Außentür / External door 60 0,5 29 1,7 23 9,9 112 0,8 3 M. Enders-Comberg und
M. Frese, »Buchenfurnier-
Treppe / Stairs 32 0,3 108 6,4 1 0,4 140 1,0 schichtholz – Leistungs-
Schalungsmaterial / Formwork 267 2,3 13 0,8 3 1,1 283 2,1 merkmale, Anwendung
Außenbereich / External works 1308 11,4 200 11,8 155 65,3 1662 12,4 und Entwicklungsmög-
Insgesamt / Total 11 476 100 1696 100 237 100 13 409 100 lichkeiten«, in Karlsruher
*
Baukubikmeteräquivalent, d. h. die ausgewiesenen m3 nimmt ein Produkt im Gebäude ein / Holzbautage 2014, Karls-
C Built cubic metre equivalent, i.e. the volume a product occupies in a building in m3 ruhe 2014.

∂structure 02/16 fachwissen 67


Besonderheiten im Holzaufbau Carpenters who work with hardwoods have
Laubhölzer haben einen komplexen Gefüge- developed various strategies for preventing
aufbau und teilen die Zellfunktionen »Leiten« air from entering the conduction paths in the
und »Festigen« auf zwei Zellarten auf, die mit heartwood. The intensity of the take up of liq-
den Speicherzellen artspezifisch in Stamm- uids into the heartwood depends on the prev-
längs- und -querrichtung angeordnet sind. alence of this mechanism. A significant disad-
Die Ausbildung der Einzelzellen (Zellwand- vantage in using hardwood is the high and
dichte, Steigungswinkel der Mikrofibrillen, uneven swelling and shrinkage of different
chemische Zusammensetzung) und ihre An- broadleaf species, e.g. beech, in which mois-
ordnung im Holzgewebe bestimmen die phy- ture changes in the wood and its relatively
sikalisch wichtigen, in Längs- und Querrich- long drying time can lead to high differential
D tung verschiedenen Kenngrößen der Hölzer. strains in the wood microstructure, resulting in
Trotz gewisser Systemordnungen (z. B. Jahr- reversible dimensional changes and cracking.
ringaufbau, Holzstrahlstruktur) gibt es große Because of their high densities, hardwoods
Streuungen der Eigenschaftswerte sowohl such as beech, oak and ash generate high
zwischen den Arten als auch innerhalb einer swelling strains when they absorb moisture,
Art. Laubhölzer haben zudem unterschiedli- which must be taken into account in use.
che Strategien entwickelt, um ihre Leitungs-
bahnen im Kernholz gegen Eindringen von Timber engineering solutions
Luft zu schützen. Von der Ausprägung dieser The characteristics associated with the micro-
Mechanismen wird die Aufnahmeintensität structure of wood mean that the potential
von Flüssigkeiten in den Holzkörper bestimmt. of hardwood in timber construction can be
Ein zentraler Nachteil ist das teils hohe und exploited only by either sawing the full cross
ungleichmäßige Quell- und Schwindverhalten section into parts and using glued products
E einzelner Laubholzarten, z. B. bei der Buche, instead of solid wood, or thermally or chemi-
was bei Feuchtewechseln bzw. bei der meist cally treating the wood to reduce the amount
zeitintensiven Holztrocknung zu hohen Span- of moisture taken up. Both courses of action
nungsgradienten im Holzgefüge führt, die in aim to minimise the effects of the often pro-
reversiblen Dimensionsveränderungen und nounced swelling and shrinking behaviour.
in Rissen münden. Aufgrund der höheren Treating the wood is intended to create a
Dichten entwickeln Hartlaubhölzer wie Buche, chemical change of the cell wall polymers to
Eiche und Esche bei der Feuchteaufnahme regulate their interaction with water vapour.
hohe Quellkräfte, die bei der Verwendung zu Thermal, chemical and physical processes
beachten sind. have been developed and implemented in
industry that increase biological resistance,
Holztechnologische Lösungswege particularly in the case of timber types with
Wegen der durch das Holzgefüge bedingten low durability (e.g. beech and ash). However,
Charakteristika lässt sich das ganze Potenzial thermally or chemically treated timber has not
der Laubhölzer im Holzbau nur dann nutzen, been used for loadbearing members to date

D–F Eschenholz-Verstärkung
der Fichte-Brettschicht-
holzträger einer Holz-
Beton-Verbunddecke.
Regionale Sportanlage
Sargans, 2012
Architekten: Blue Archi-
tects, Zürich; Ruprecht
Architekten, Zürich
Tragwerksplaner: Walt +
Galmarini, Zürich

D–F ash strengthening of


spruce GLT in a compos-
ite timber/concrete slab.
regional sports centre
Sargans, 2012
Architects: Blue Archi-
tects, Zürich; Ruprecht
Architekten, Zürich
Structural engineer:
Walt +Galmarini, Zürich

68 specialist know-how ∂structure 02/16


Festigkeitsklassen / Strength classes G Einstufung von Bau-
schnittholz in Sortierklas-
Nadelholz / Softwood C18 C22 C24 C27 C30 C35 C40 C45 sen und Zuordnung zu
Laubholz / Hardwood D30 D35 D40 D45 D50 Festigkeitsklassen der
EN 338. Die mit C und D
Biegefestigkeit in % / Bending strength % 60 80 90 100 116 133 166 bezeichneten Zahlen-
werte geben Biegefestig-
E-Modul in % / E-modulus % keiten in N/mm2 an.
Nadelholz / Softwood 75 92 96 100 108 117 Quelle: M. Schmidt et al.,
Laubholz / Hardwood 92 100 108 117 »Bauen mit Laubholz«,
LFW aktuell 98, S. 37– 39,
Sortierklassen (visuelle Sortierung) / Grading class (visual grading) 2014 (mit Ergänzungen
durch die Autoren)
Fichte und Kiefer / Spruce and pine S7 S10 S13 H Buchenplatten als Scha-
Pappel / Poplar LS10+ LS13 lung und Bewehrung für
eine Holz-Beton-Verbund-
Ahorn / Maple LS10+ decke,
Buche / Beech LS10+ LS13 ETH House of Natural
Eiche / Oak LS10+ Resources, 2015
Esche / Ash LS10+ LS13 * Architekten: mml Archi-
tekten, Zürich
G * voraussichtlich mögliche Einstufung / anticipated possible grading Tragwerksplaner: Institut
für Baustatik und Konst-
ruktion, ETH Zürich
wenn entweder die Vollholzquerschnitte redu- because the process also reduces its elasto- I vorgespannter Träger-
ziert, und statt Vollholz verklebte Produkte mechanical properties. Stütze-Knotenanschluss
aus BSH mit lokaler Ver-
zum Einsatz kommen, oder wenn durch ther- Reducing the thickness of the lamellae, on stärkung aus Eschenholz,
mische bzw. chemische Materialmodifikatio- the other hand, is technically simple to do ETH House of Natural
Resources, 2015
nen die Feuchteaufnahme vermindert wird. and one of the benefits of this is quicker and
Beide Maßnahmen zielen auf eine Beeinflus- more homogeneous drying. The thinner wood G classification of structural
timber into grading class-
sung der Auswirkungen des oft sehr ausge- lamellae can be used to manufacture dimen- es and assignment into
prägten Quell- und Schwindverhaltens ab. sionally stable products in sizes suitable for EN 338 strength classes.
Die Holzmodifikation bewirkt eine chemische buildings and can be easily worked to suit The number after C and D
is the bending strength in
Veränderung der Zellwandpolymere, um de- construction requirements. Branches, which N/mm2. Source: Schmidt
ren Wechselwirkungen mit dem Wasserdampf have a greater influence on the strength of M. et al. “Bauen mit Laub-
holz”, LFW aktuell 98,
zu regulieren. Es sind thermische, chemische hardwood than on softwood, can be eliminat- pp. 37– 39, 2014 (with
und physikalische Verfahren entwickelt und ed in the same way. Research has shown that additions by the authors)
industriell umgesetzt, die insbesondere bei glued laminated timber (GLT) made from H beech panels as form-
work and reinforcement
Holzarten mit geringer Dauerhaftigkeit (z. B. hardwood should have lamellae less than for a composite timber /
Buche und Esche) Verbesserungen der bio- 25 mm thick to minimise the later formation of concrete slab, ETH House
of Natural Resources,
logischen Widerstandsfähigkeit erzielen. cracks and moisture-related strains. Adhesive 2015
Allerdings werden durch die Behandlungen technology is key in joining the lamellae to- Architects: mml Archi-
auch die elastomechanischen Eigenschaften gether well enough for suitable hardwoods to tekten, Zürich
Structural engineer:
reduziert, sodass thermisch oder chemisch be used in construction and in hybrid beams Institut für Baustatik und
behandelte Hölzer bisher nicht als tragende with other kinds of wood. In recent years, Konstruktion, ETH Zürich
I prestressed beam / col-
Bauelemente geeignet sind. the lamellae thickness for beech has been umn connection in GLT
Eine Reduktion der Lamellendicke hingegen with locally reinforced
with ash, ETH House of
ist technisch einfach und bewirkt unter ande- Natural Resources, 2015
rem eine schnellere und homogenere Holz-
trocknung. Aus den dünneren Holzlamellen
lassen sich durch Verklebung formstabile Pro-
dukte in Bauteilabmessungen herstellen, die
sich leicht an die konstruktiven Erfordernisse
anpassen lassen. Auch Äste, die bei Laubholz
einen größeren Einfluss auf die Festigkeits-
werte ausüben als bei Nadelholz, können
prozesstechnisch ausgekappt werden. Bishe-
rige Erkenntnisse deuten darauf hin, dass bei
Brettschichtholz aus Laubholz die Dicke der H
Holzlamellen auf unter 25 mm reduziert wer-
den sollte, um später feuchtebedingte Span-
nungen und Rissbildungen zu minimieren. Die
Verklebung ist hierbei von zentraler Bedeu-
tung, um die geeigneten Laubhölzer im konst-
ruktiven Bereich verwenden und zudem in Hy-
bridträgern mit anderen Holzarten kombiniert
einsetzen zu können. Für Buchenholz wurde
in den letzten Jahren die Lamellenstärke aus
Ausbeutegründen bis auf Furnierdicken redu-
ziert. Ein industriell hergestelltes Buchen-Fur-
nierschichtholz (BU-FSH) ist mit bauaufsichtli-
chen Zulassungen auf dem Markt verfügbar. I

∂structure 02/16 fachwissen 69


Gezielter Laubholzeinsatz bei hohen Lasten reduced to that of veneer on cost grounds to
Laubholz eignet sich aufgrund seiner hohen produce the industrially manufactured beech
Zug- und Druckfestigkeit insbesondere für laminated veneered lumber (LVL), which is
schlanke stabförmige Tragwerkselemente approved for use in construction.
(z.B. Stützen und Träger) – idealerweise in
Form von Brettschicht- oder Furnierschicht- Specific use of hardwood for high loads
holz, um größere Spannweiten filigran zu High tensile and compressive strengths make
überbrücken oder um hohe Lasten abzuleiten. hardwood especially suitable for slender
Die höhere Festigkeit und Steifigkeit führt linear structural members (e.g. columns and
in der Konstruktion zu erheblichen Material- beams), ideally in the form of GLT or LVL, to
einsparungen bei gleicher Tragfähigkeit. span large distances or transfer high loads.
Die komplett als Holzbau realisierte Vier- The high strength and stiffness of this wood-
fachsporthalle der regionalen Sportanlage based material allows considerable material
Sargans (Abb. D–F) verfügt über ein ebenso savings with no loss of loadbearing capacity.
filigranes wie ästhetisches Tragwerk. Während The quadruple gymnasium at the Sargans re-
die biegesteifen Rahmenecken der Halle aus gional sports centre (Figs. D – F) is constructed
Fichte-Brettschichtholz (GL36h) bestehen, die completely out of timber and has a slender
durch eingeleimte Stahl-Gewindestangen vor- and aesthetically pleasing loadbearing struc-
gespannt sind, wurde das Deckentragwerk ture. While the rigid frame corners of the hall
der seitlichen Nebenraumbereiche teilweise are constructed in spruce GLT (GL36h) and
in Laubholz ausgeführt – im Bereich der Sani- prestressed with grouted steel threaded rods,
tärräume beispielsweise verstärkt Esche den the ceiling structure of the auxiliary rooms at
Fichte-Brettschichtholzträger der Holz-Beton- the side were constructed partially in hard-
Verbunddecke. Dadurch ließ sich eine Festig- wood. In the sanitary rooms, for example, ash
J
keitsklasse von GL40 erreichen. was used to strengthen the spruce glued lami-
nated timber beams of the composite timber /
J–L prototypischer Entwurf Verbindungsmittel und Knotenausbildung concrete ceiling construction. This arrange-
eines Bausystems für Der Vorteil von Laubholz- gegenüber Nadel- ment achieved strength class GL40.
Parkhäuser in Buchen-
FSH, holz-Produkten ist ihre deutlich höhere Leis-
TUM.wood – Wood in tungsfähigkeit bei form- und kraftschlüssigen Connections and joints
Research and Teaching,
TU München, 2015 Verbindungen, durch die zugleich höhere The advantage of hardwood over softwood
Anforderungen an die konstruktiven Details timber products is much better load capacity
J–L prototype deign for a
building system for
und Verbindungsmittel entstehen. Abhängig in friction and positive fit joints, which in turn
parking garages in von der Festigkeit und der höheren Beanspru- increases the quality requirements for structur-
beech LVL, TUM.wood – chung der Holzkonstruktion sind daher hoch- al details and fasteners. Heavy-duty fasteners
Wood in Research and
Teaching, TU Munich, belastbare Verbindungsmittel einzusetzen: are therefore used, depending on the strength
2015 Klebeverbindungen, Verbindungen mit einge- and loadings on the timber construction: glued
klebten verformten Stahlteilen, Stabdübel- connections, grouted deformed steel compo-
Verbindungen und Schrauben.1 nents, dowelled connections and screws.1
Formschlüssige Verbindungen, wie etwa Dü- Positive fit connections, such as dowels, pins
bel, Zapfen oder Schwalbenschwänze, lassen or dovetails, can be manufactured very pre-
sich mit Laubholz im maschinellen Abbund cisely in hardwood to form these mechanical
sehr präzise herstellen. Laubholz-Bauteile eig- connections. Hardwood components are also
nen sich aber auch zur lokalen Verstärkung
von statischen Verbindungen aus anderen
Holzsorten – z. B. bei Träger-Stützen-Knoten-
anschlüssen aus BSH, bei denen durchlaufende
Stützen am Knotenpunkt mit Laubholz ausge-
bildet werden, um die mechanischen Eigen-
schaften (Querdruckfestigkeit) zu verbessern.
Beim Natural House of Ressources der ETH
Zürich (Abb. H– I) wurde auf diese Weise die
Tragstruktur der oberen zwei Geschosse als
vorgespannte Holzrahmenkonstruktion mit K
Knotenverstärkungen in Esche entwickelt.2
Die im Vergleich zu Nadelholz höhere Roh-
dichte von Hartlaubhölzern bedingt überdies
einen großen Eindring- bzw. Eindrehwider-
stand.3 Im Gegensatz zur herkömmlichen Ver-
wendung selbstschneidender Vollgewinde-
schrauben bei weichen Nadelholzarten (wie
etwa Fichte-BSH) ist hier ein Vorbohren von
Nagel- und Schraubenlöchern unerlässlich.
Bei langen Schrauben empfiehlt sich zusätz-
lich die Verwendung von Gleitmitteln. Zu be- L

70 specialist know-how ∂structure 02/16


Dachtragwerk aus
Die Produktionshalle der elobau sensor technology von F64 Architekten BDA:
_ 42% Materialersparnis im Vergleich zu BSH-Konstruktionen
_ Schlanke Fachwerkträger mit geringer Bauhöhe
_ Ausreichend lichte Bauhöhe für die Platzierung hoher Maschinen und Regale
_ Ästhetisches Erscheinungsbild

BauBuche ist der erste Hightech-Werkstof aus regionalem Laub


mit außergewöhnlichen Festigkeitswerten – für große Spannwe
und ressourceneizientes Bauen. Daten und Details zum Projek
erhalten Sie auf: my.pollmeier.com/elobau

Bestellen Sie Ihre kostenfreie Musterbox und das


Bemessungshandbuch auf www.pollmeier.com oder per Post

+49 (0)89 693 392 - 50 | baubuche@pollmeier.com | www.pollmeier.com


Architekten: F64 Architekten BDA | Ingenieure: merz kley partner ZT GmbH; Holzbau Amann GmbH | Foto: Michael Christian Peters
M–P Verwendung von Bu- achten ist auch die Wahl geeigneter Schnei-
chen-FSH in Tragwerk,
Fassade und Innen-
dewerkzeuge und Bohrer, die aufgrund der
ausbau Holzhärte eine kürzere Standzeit haben.
Bürogebäude in Augs-
burg, 2015
Architekten: lattke- Feuchteschutz
architekten, Augsburg Im Gegensatz zu Nadelhölzern sind Laubholz-
Tragwerksplaner: bauart
konstruktions GmbH,
arten oft sehr feuchteempfindlich. Der konst-
München ruktive Holzschutz, wie in der DIN 68800-2
beschrieben, ist hier Prämisse der Planung und M
M–P use of beech LVL in the
loadbearing structure, Ausführung. Statisch beanspruchte Bauteile
façade and fitting out sollten grundsätzlich witterungs- und feuchte- suitable for local strengthening of structural
Bürogebäude in Augs-
burg, 2015 geschützt eingebaut werden. Insbesondere connections of other types of timber – e.g.
Architects: lattke- Buche, die bei Feuchteaufnahme stark quillt, beam-column joints in GLT, in which the
architekten, Augsburg eignet sich nur für witterungsgeschützte Kons- column is made continuous at the joint with
Structural engineer:
bauart konstruktions truktionen. Der Einsatz von Buchenfurnier- hardwood to improve the mechanical proper-
GmbH, Munich schichtholz (Buchen-FSH) für tragende Zwecke ties (transverse compressive strength). The
ist daher nach bauaufsichtlicher Zulassung nur loadbearing structure of the upper two sto-
für die Nutzungsbedingungen der Gebrauchs- reys of the House of Natural Resources at
klassen 1 und 2 zulässig. the ETH Zürich (Figs. H – I) was designed as a
Im Rahmen eines Forschungsprojektes an der prestressed timber frame with ash used to
TU München wurde für den Bau von Parkgara- strengthen the joints.2 Moreover, the higher
gen eine hybride Konstruktion mit Stützen und bulk density of hardwood compared to soft-
Trägern aus Buchen-FSH und einer Decke aus wood provides high resistance to penetration
Stahlbeton-Fertigteilen entwickelt (Abb. J – L). and twisting.3 In contrast to the traditional use
Gegenüber herkömmlichen Bausystemen aus of self-tapping screws with softwood timber
Stahl wertet die hohe Oberflächenqualität des species (such as spruce GLT), with hardwood
Buchenholzes das Parkhaus gestalterisch auf there is no need to predrill nail or screw holes.
und ermöglicht zudem eine ökologische und Long screws should be used with a lubricant.
nachhaltige Bauweise. Um die Buchenholz- The selection of suitable cutting tools and
konstruktion zu schützen, bedarf es einer Fas- drills is important because of their short oper-
sade, die ausreichende Regendichtigkeit bei ational life when machining hardwood.
gleichzeitiger freier Belüftung sichert. Der Pro-
totyp ist daher mit einer Fassade aus Lärchen- Moisture protection
holzlamellen in Kombination mit umlaufen- In contrast to softwoods, some hardwoods
den, auskragenden Holzbrettern geplant. are very sensitive to moisture. Suitable details
Erfahrungen im Umgang mit Holzwerkstoffen to ensure wood preservation as described
aus Buche zeigen, dass sich das Material in DIN 68800-2 are essential in design and
schon bei geringem Feuchtigkeitsanstieg ver- construction. Loadbearing components must
ändert. Es besteht die Gefahr von Verfär- be designed and installed to be protected
bungen, Quellen und Fugenöffnungen bei against the effects of the weather and mois-
Klebverbindungen, was neben ästhetischen ture. Beech, which is particularly prone to
Mängeln vor allem auch die Schädigung der swelling as it absorbs moisture, is suitable only
Konstruktion bedeuten kann. for weather-protected situations. The use of
beech LVL for structural purposes is therefore
approved only for use classes 1 and 2.
As part of a research project at TU Munich,
a hybrid structure with columns and beams
made from beech LVL and prestressed rein-
forced concrete units was used for a parking
garage (Figs. J – L). Unlike conventional con-
struction systems in steel, the superior surface
quality of beech enhances the architecture of
the building and its ecological and sustainabil-
ity credentials. To protect the beech construc-
tion requires a façade that provides adequate
protection against rain and free ventilation.
The prototype is therefore designed to have a
façade of larch lamellae in combination with
continuous, projecting timber boards. Experi-
ence with timber materials based on beech
shows that only a small amount of moisture
is necessary to produce material changes. It
leads to discolouration, swelling and open
joints at glued connections, which result in
N aesthetic defects and structural damage.

72 specialist know-how ∂structure 02/16


O

Ein Bürogebäude komplett aus Laubholz An office building constructed completely


Beim Neubau des Bürogebäudes der euregon in hardwood
AG, einem dreigeschossigen Holz-Skelettbau Beech LVL was used universally for the struc-
(Abb. M – P), wurde Buchen-FSH konsequent ture, façade and interior fitting out of the new
für Tragwerk, Fassade und Innenausbau ein- euregon AG office building, a three-storey
gesetzt. timber frame structure (Fig. M – P).
Der Holzschutz in der Bauphase war von An- Timber protection and preservation were part
fang an geplant, um die Qualität der sichtba- of the construction concept from the begin-
ren Holzoberflächen über die Bauphase zu si- ning to ensure the quality of the exposed sur- P
chern. Auf der sichtbaren Holzbalkendecke face of the loadbearing structure and the post
(Stützenabstand 5,10 m) mit Haupt- und Ne- and beam façade, including throughout the
benträgern im Abstand von 85 cm liegt eine construction phase. 40 mm thick beech LVL
40 mm starke Buchen-FSH Platte, die sofort boards are fixed and sealed in place immedi-
nach Einbau mit einer geklebten Abdichtung ately after installation over the exposed timber
versehen wurde. Die Stützen und Träger wur- beam ceiling (support centres 5.10 m) with
den vom Holzbauunternehmen in der Ferti- main and secondary beams at 85 cm.
gung mit einer wasserverdünnbaren Mittel- The columns and beams were coated by the
schichtlasur auf feinstteiliger Reinacrylatbasis manufacturer during fabrication with a water-
beschichtet. Trotzdem ließ sich das Eindrin- thinnable intermediate glaze based on pure
gen von Wasser in der Bauphase nicht gänz- acrylate. In spite of this, it was not possible to
lich verhindern, was an manchen Stellen zu completely prevent the ingress of water,
Verfärbungen der Deckenuntersicht führte. which led to discolouration in the ceiling in
Die dunklen Flecken auf der Oberfläche der some places. The dark stains on the surface of
Buchenplatte konnten jedoch später mit Oxal- the beech boards were subsequently
säure gebleicht werden. bleached with oxalic acid to achieve the de-
sired appearance of the delicately propor-
Fazit tioned structure.
Dank der technischen Materialeigenschaften
und dem hohen ästhetischen Potenzial finden Conclusion
konstruktive Holzwerkstoffe aus Laubholz in The technical properties and the high aesthet-
der Architektur heute zunehmend Anwen- ic potential of hardwood are responsible for
dung. Laubholz bietet als ausreichend verfüg- the material’s increasing use in architecture.
barer Rohstoff in der Zukunft vielversprechen- Hardwood is a readily available material offer-
de Möglichkeiten – als schlanke Bauteile oder ing many and diverse options for the future –
statisch wirksame Elemente für hoch bean- in the form of slender components or structur-
spruchte Konstruktionen – und wird sicherlich al elements for highly loaded structures – and
mit weiteren material- und bautechnischen will surely continue to surprise us with further
Innovationen überraschen. innovations.

∂structure 02/16 fachwissen 73


Tragende Konstruktionen aus Laubholz
Standard-Walzprofile für ein elegantes Hallentragwerk
Bauingenieure an der Schnittstelle zur Kunst

Zeitschrift für Tragwerksplanung und Architektur


Review of Structural Engineering and Architecture

structure

Impressum Redaktionsbeirat

∂ structure detailabo@vertriebsunion.de Prof. Christoph Ackermann Seite 59 unten links:


Zeitschrift für Tragwerksplanung DETAIL structure erscheint Prof. Dr. Anette Bögle Schaffitzel Holzindustrie GmbH +
und Architektur im März + September Prof. Dr. Oliver Englhardt Co. KG, D – Schwäbisch Hall
Prof. Dr. Stephan Engelsmann
DETAIL structure ist nur über Seite 60 rechts oben, 60 unten:
Verlag: Institut für internationale Knut Göppert
den DETAIL Online Shop erhältlich: Nancy Blum, USA – Richmond, VA
Architektur-Dokumentation Dr. Bernhard Hauke
www.detail.de/shop Seite 61:
GmbH & Co. KG, Prof. Dr. Steffen Marx
oder innerhalb des DETAIL
Hackerbrücke 6, 80335 München Prof. Dr. Lamia Messari-Becker Jean-Baptiste Dorner, F – Straßburg
Abonnements.
Tel. (089) 38 16 20-0, Stefan Schmidt Seite 62:
Fax (089) 38 16 20-66 Dr. Heiko Trumpf Christoph Mittermüller, D – München
Internet: http:// www.detail.de DETAIL structure Einzelheft: € 18,90 / Joram Tutsch
Postanschrift: CHF 28,– / £ 13,60 / US$ 24,50 Seite 65:
Postfach 20 10 54, DETAIL Abonnement 10 Ausgaben Eckhardt Matthäus, D – Augsburg
80010 München und zusätzlich 6 Sonderhefte: Abbildungsnachweis Seite 66:
Persönlich haftende Gesellschafterin: Inland: € 184,– TU Berlin Architekturmuseum
Institut für internationale Architektur- Ausland: € 184,– / CHF 251,– / Fotos ohne Nennung sind Seite 67, 71 oben, 72:
Dokumentation Verwaltungs-GmbH, £ 125,– / US$ 239,– Architekten- / Ingenieursaufnahmen, Eckhardt Matthäus / Lattke Architekten
München, eine 100 %-ige Tochter der Für Studenten: Inland: € 97,– Werkfotos oder stammen aus dem
ATEC Business Information GmbH. Seite 68 unten:
Ausland: € 97,– / CHF 137,– / Archiv DETAIL.
Kommanditistin (100 %): ATEC Busi- £ 69,– / US$ 126,– Roman Keller, CH – Zürich
ness Information GmbH, München. Seite 3, 18 unten, 44 unten links, 46, Seite 69:
Geschäftsführung: Karin Lang Ausland zzgl. MWSt, falls zutreffend 47 Mitte, 50 unten:
ETH Zürich, Institut für Baustatik und
Redaktion DETAIL structure: Alle Preise verstehen sich zuzüglich Iwan Baan, NL– Amsterdam
Konstruktion
(Anschrift wie Verlag, Versandkosten. Abonnements sind Seite 6 oben, 8 Mitte links:
Telefon Durchwahl -84, 6 Wochen vor Ablauf kündbar. Andreas Gabriel, D – München Seite 70:
E-Mail: redaktion@detail.de): Konto für Abonnementzahlungen: TU München, Professur für Entwerfen
Seite 8 oben rechts:
Christian Schittich Deutsche Bank München Gerber Architekten und Holzbau, Univ. Prof. DI. Hermann
(Chefredakteur, V. i. S. d. P.), BLZ 700 700 10 · Konto 193 180 700 Kaufmann
Seite 8 oben links:
Sabine Drey (SD), Andreas Gabriel IBAN: DE24700700100193180700 Christian Richters / Gerber Architekten
(GA), Frank Kaltenbach (FK) SWIFT: DEUTDEMM
Seite 10: Cover structure 2/16
Johanna Christiansen (JC), Burkhard
Juliane Eirich, D – Berlin Verwaltungs- und Konferenzgebäude
Franke (BF), Florian Köhler (FLK),
Andreas Ordon (AO), Roland Alle Rechte vorbehalten. Seite 11: in Garching
Pawlitschko (RP) (freie Mitarbeit) Für unverlangte Manuskripte und Nic Lehoux, CDN – Vancouver Architekten: Auer Weber, München
Fotos wird nicht gehaftet. Nachdruck
Michaela Linder, Maria Remter Seite 12 unten:
nur mit Genehmigung. Für Vollstän- Ganzseitige Schwarzweißfotos:
(Assistenz) Andrea Rossetti, I – Mailand
digkeit und Richtigkeit aller Beiträge
Simon Kramer, Emese M. Köszegi, Seite 15: Seite 5:
wird keine Gewähr übernommen.
Dejanira Ornelas Bitterer Christian Schittich, D – München Konzerthalle und Konferenzzentrum
(Zeichnungen) Repro: Harpa in Reykjavik
ludwig:media, Schillerstr. 10 Seite 16 oben:
Ralph Donhauser (freie Mitarbeit) Curt Siegel: Strukturformen der Architekten: Henning Larsen Archi-
5700 Zell am See tects, DK – Kopenhagen, Fassade:
Herstellung /DTP: Modernen Architektur. Callwey,
Peter Gensmantel (Leitung), Druck: München 1970 Olafur Eliasson, DK – Kopenhagen
Cornelia Kohn, Andrea Linke, W. Kohlhammer Druckerei Seite 15:
Roswitha Siegler, Simone Soesters GmbH + Co. KG Seite 18 oben:
Andrea Jemolo, I – Rom Palazzetto dello Sport in Rom
Übersetzungen englisch: Augsburger Straße 722, Ingenieur: Pier Luigi Nervi
Raymond Peat 70329 Stuttgart Seite 19–23:
Thea van den Heuvel / DAPh Seite 19:
Redaktion Produktinformation: Bei Nichtbelieferung ohne Verschul- Brücke »De Lentloper« in Nijmegen
Dorothea Gehringer, Katja Reich, den des Verlages oder infolge Seite 24 oben rechts, 25: Architekten / Tragwerksplaner:
Rainer Bratfisch (freie Mitarbeit) von Störungen des Arbeitsfriedens Johan Roerink /Aeropicture Ney-Poulissen Architects & Engineers,
Tel. (089) 38 16 20-0, bestehen keine Ansprüche gegen Seite 26 – 28: B – Brüssel
Verkauf und Marketing den Verlag. Jürg Zimmermann, CH – Zürich
Claudia Langert Seite 51:
(Verlagsleitung, V.i.S.d.P.) Seite 30: Stadion in Bordeaux
Medialeistungen und Beratung: Zurzeit gilt Anzeigenpreisliste Nr. 48 Aldo Amoretti, I – Sanremo Architekten: Herzog & de Meuron,
Annett Köberlein (Leitung), DW -49 ©
2016 für alle Beiträge, soweit nicht Seite 31: CH – Basel
Anzeigendisposition: anders angegeben bei ESO, D – Garching Seite 65:
Claudia Wach (Leitung), DW -24 Institut für internationale Architektur- Seite 32 – 35: Bürogebäude in Augsburg
Tel. (089) 38 16 20-0 Dokumentation GmbH & Co. KG Lars Schiemann, D – München Architekten: lattkearchitekten,
Meike Weber, Senior Vice Dieses Heft ist auf chlorfrei- Seite 37, 51: D – Augsburg
President / Business Developement gebleichtem Papier gedruckt. Roland Halbe, D – Stuttgart
Vertrieb und Marketing: Die Beiträge in DETAIL sind urheber- Seite 38, 39, 41– 43, 58 links:
Kristina Weiss (Leitung) rechtlich geschützt. Eine Verwertung Jens Weber, D – München
Irene Schweiger (Vertrieb), dieser Beiträge oder von Teilen da-
Tel. (089) 38 16 20-37 Seite 44 /45:
von (z. B. Zeichnungen) sind auch
Auslieferung an den Handel: im Einzelfall nur in den Grenzen der Iwan Baan / Herzog & de Meuron
VU Verlagsunion KG gesetzlichen Bestimmungen des Ur- Seite 49:
Meßberg 1, 20086 Hamburg heberrechtsgesetzes in der jeweils James Sanders / Herzog & de Meuron
Abonnementverwaltung und geltenden Fassung zulässig. Sie ist Seite 58 rechts:
Adressänderungen: grundsätzlich vergütungspflichtig. Michael Christian Peters, D – Amerang
Vertriebsunion Meynen, Zuwiderhandlungen unterliegen den
Große Hub 10, 65344 Eltville, Strafbestimmungen des Urheber- Seite 59 oben, 59 unten rechts:
Tel. (0 61 23) 92 38-211, Fax: -212 rechts. Fotoagentur Fox, D – Lindlar

∂structure 02/16 impressum 75


Das Haus der Astronomie –
mit Baustoffen von
HeidelbergCement

www.heidelberger-beton.de

ECHT. STARK. GRÜN.


Haus der Astronomie, Heidelberg
Architekten Bernhardt + Partner, Darmstadt