Sie sind auf Seite 1von 9

ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG FÜR MICROSOFT-SOFTWARE

MICROSOFT WINDOWS XP MODE


(WINDOWS XP PROFESSIONAL SERVICE PACK 3 IM VIRTUELLEN FESTPLATTENABBILD-FORMAT FÜR
NUTZER VON WINDOWS 7 PROFESSIONAL, ENTERPRISE UND ULTIMATE EDITION)
WICHTIG – BITTE SORGFÄLTIG LESEN: Dieser Endbenutzer-Lizenzvertrag („End-User License
Agreement“ oder „EULA“) ist ein rechtsgültiger Vertrag zwischen Ihnen (entweder als natürl
icher oder als einzelner juristischer Person) und Microsoft Corporation oder ein
em ihrer verbundenen Unternehmen („Microsoft“) für die diesem EULA beiliegende Microso
ft-Software, die Computersoftware und möglicherweise zugehörige Medien, gedruckte Ma
terialien, Dokumentation im „Online“- oder elektronischen Format und internetbasiert
e Dienste umfasst („Software“). Der Software liegt möglicherweise ein Nachtrag oder ei
ne Ergänzungsvereinbarung zu diesem EULA bei.
Mithilfe der Virtual Machine-Technologie können mehrere Betriebssysteme gleichzeit
ig auf einem physischen Gerät, wie z. B. einem Computer, einer Arbeitsstation, ein
em Terminal oder einem anderen Gerät, ausgeführt werden. Die Software enthält das oben
beschriebene Windows XP-Betriebssystem im virtuellen Festplattenabbild-Format („V
irtual Hard Disk“ oder „VHD“). Für die Verwendung der Software ist Virtual Machine-Softw
are („Virtualisierungssoftware“) erforderlich.
INDEM SIE DIE SOFTWARE INSTALLIEREN, KOPIEREN ODER ANDERWEITIG VERWENDEN, ERKLÄREN
SIE SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DURCH DIE BESTIMMUNGEN DIESES EULAS GEBUNDEN ZU S
EIN. FALLS SIE SICH NICHT EINVERSTANDEN ERKLÄREN, INSTALLIEREN, KOPIEREN ODER VERW
ENDEN SIE DIE SOFTWARE NICHT; SIE KÖNNEN SIE GEGEBENENFALLS GEGEN VOLLE RÜCKERSTATTU
NG DES KAUFPREISES DER STELLE ZURÜCKGEBEN, VON DER SIE SIE ERHALTEN HABEN.
1. LIZENZGEWÄHRUNG. Microsoft gewährt Ihnen unter der Voraussetzung, dass Sie a
lle Bestimmungen dieses EULAs einhalten, die folgenden Rechte:
1.1 Installation und Verwendung. Sie sind berechtigt, eine Kopie der
Software auf einem einzelnen virtuellen Computer, wie z.€B. einer Arbeitsstation,
einem Terminal oder einem anderem Gerät („Arbeitsstationscomputer“), der eine lizenzi
erte Kopie von Windows 7 Professional, Enterprise oder Ultimate Edition enthält, z
u installieren, zu verwenden, darauf zuzugreifen, sie anzuzeigen und auszuführen.
Zur Verwendung der Software auf dem Arbeitsstationscomputer ist Virtualisierungs
software erforderlich. Die Software darf nicht von mehr als zwei (2) Prozessoren
gleichzeitig auf einem Arbeitsstationscomputer verwendet werden.
1.2 Aktivierung. Wenn Sie die Software mit einer ordnungsgemäß lizenzier
ten Kopie von Windows 7 Professional, Enterprise oder Ultimate verwenden, ist di
e Aktivierung der Software nicht erforderlich. Durch die Aktivierung wird die Ve
rwendung der Software einem bestimmten Arbeitsstationscomputer zugeordnet. Während
der Aktivierung sendet die Software Informationen zur Software und zum Arbeitss
tationscomputer an Microsoft. Zu diesen Informationen gehören die Version, die Spr
ache und der Product Key der Software, die Internetprotokolladresse des Arbeitss
tationscomputers sowie Informationen, die aus der Hardwarekonfiguration des Arbe
itsstationscomputers abgeleitet werden. Weitere Informationen finden Sie unter h
ttp://go.microsoft.com/fwlink/?Linkid=103743. Durch die Verwendung der Software
erklären Sie sich mit der Übertragung dieser Informationen einverstanden. Wenn die S
oftware ordnungsgemäß lizenziert ist, verfügen Sie über das Recht, die während des Install
ationsvorgangs installierte Version der Software bis zum Ende des für die Aktivier
ung zulässigen 30-Tages-Zeitraums zu verwenden. Sofern die Software nicht aktivier
t wird, haben Sie kein Recht, die Software nach dem für die Aktivierung zulässigen Z
eitpunkt zu verwenden. Damit soll die nicht lizenzierte Verwendung der Software
verhindert werden. Es ist Ihnen nicht gestattet, die Aktivierung zu umgehen. Wen
n der Arbeitsstationscomputer mit dem Internet verbunden ist, stellt die Softwar
e für die Aktivierung möglicherweise automatisch eine Verbindung mit Microsoft her.
Sie können die Software auch manuell über Internet oder Telefon aktivieren. Dabei fa
llen möglicherweise Internet- und Telefongebühren an. Wenn Sie an den Komponenten Ih
res Computers oder der Software Änderungen vorgenommen haben, müssen Sie die Softwar
e möglicherweise erneut aktivieren. Solange Sie die Software nicht aktiviert haben
, werden Sie automatisch daran erinnert, sie zu aktivieren.
1.3 Geräteverbindungen. Sie dürfen das Herstellen einer Verbindung von m
aximal zehn (10) Computern oder elektronischen Geräten (jeweils ein „Gerät“) mit dem Arb
eitsstationscomputer ermöglichen, um einen oder mehrere der folgenden Dienste der
Software zu verwenden: Dateidienste, Druckdienste, Internetinformationsdienste,
Dienste für die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung und Telefoniedienste. In
dem Maximum von zehn Verbindungen sind auch indirekte Verbindungen durch „Multipl
exing“-Software oder Hardware oder durch andere Software oder Hardware enthalten,
die Verbindungen in einem Pool verwaltet oder zusammenfasst. Dieses Maximum von
zehn Verbindungen betrifft keine anderweitige Verwendung der Software, wie z. B.
das Synchronisieren von Daten zwischen einem Gerät und dem Arbeitsstationscompute
r, vorausgesetzt, dass jeweils nur ein Nutzer die Software verwendet, darauf zug
reift, sie anzeigt oder ausführt. Dieser Abschnitt 1.3 gewährt Ihnen keine Rechte zu
m Zugriff auf eine Arbeitsstationscomputer-Sitzung von einem beliebigen Gerät aus.
Eine „Sitzung“ bedeutet eine Verwendung der Software, die Funktionalität ähnlich der ei
nem Endbenutzer zur Verfügung stehenden aktiviert, der mit dem Arbeitsstationscomp
uter über eine Kombination von Eingabe-, Ausgabe- und Anzeigeperipheriegeräten inter
agiert.
1.4 Remotedesktop/Remoteunterstützung/NetMeeting. Die Software enthält d
ie Technologien NetMeeting, Remoteunterstützung und Remotedesktop, die ermöglichen,
dass auf die Software oder auf Anwendungen, die auf dem Arbeitsstationscomputer
installiert sind (manchmal als Hostgerät bezeichnet), remote von anderen Geräten aus
zugegriffen werden kann. Sie sind berechtigt, das Feature Remotedesktop der Sof
tware (oder andere Software, die eine ähnliche Funktionalität zu einem ähnlichen Zweck
bereitstellt) für den Zugriff auf eine Arbeitsstationscomputer-Sitzung von einem
beliebigen Gerät aus zu verwenden, unter der Voraussetzung, dass Sie eine separate
Softwarelizenz für das entsprechende Gerät erwerben. Als Ausnahme von dieser Regel
gilt, dass die Person, die der einzige Hauptnutzer des Arbeitsstationscomputers
ist, berechtigt ist, auf eine Arbeitsstationscomputer-Sitzung von einem beliebig
en Gerät aus zuzugreifen, ohne eine zusätzliche Softwarelizenz für das entsprechende G
erät erwerben zu müssen. Wenn Sie Remoteunterstützung oder NetMeeting (oder andere Sof
tware, die eine ähnliche Funktionalität zu einem ähnlichen Zweck bereitstellt) verwend
en, sind Sie berechtigt, eine Sitzung ohne Beschränkung der Anzahl der Geräteverbind
ungen für andere Nutzer freizugeben, ohne zusätzliche Lizenzen für die Software erwerb
en zu müssen. Für Anwendungen von Microsoft und für Anwendungen, die nicht von Microso
ft stammen, sollten Sie den Lizenzvertrag einsehen, der der entsprechenden Softw
are beiliegt, oder sich an den entsprechenden Lizenzgeber wenden, um festzustell
en, ob die Verwendung solcher Software mit Remotedesktop, Remoteunterstützung oder
NetMeeting ohne eine zusätzliche Lizenz gestattet ist.
1.5 Speicherung/Netzwerkverwendung. Sie sind außerdem berechtigt, eine
Kopie der Software auf einer Speichervorrichtung, wie z. B. einem Netzwerkserve
r, zu speichern oder zu installieren, die nur dazu verwendet wird, die Software üb
er ein internes Netzwerk auf Ihren anderen Arbeitsstationscomputern zu installie
ren oder auszuführen. Sie sind jedoch verpflichtet, eine zusätzliche Lizenz für jeden
separaten Arbeitsstationscomputer zu erwerben und zuzuweisen, auf oder von dem d
ie Software installiert, verwendet, angezeigt oder ausgeführt wird oder auf oder v
on dem auf die Software zugegriffen wird. Außer im durch die oben beschriebenen Fe
atures NetMeeting und Remoteunterstützung anderweitig gestatteten Umfang darf eine
Lizenz für die Software nicht geteilt oder gleichzeitig auf verschiedenen Arbeits
stationscomputern verwendet werden.
1.6 Überprüfung. Möglicherweise führt die Software in regelmäßigen Abständen ei
erprüfung darauf durch, ob eine ordnungsgemäß lizenzierte Kopie der Software installie
rt ist. Möglicherweise ist eine Überprüfung erforderlich, damit bestimmte Microsoft-So
ftware heruntergeladen, installiert oder verwendet werden kann. Wenn auf Ihrem A
rbeitsstationscomputer eine ordnungsgemäß lizenzierte Kopie der Software installiert
ist, erhalten Sie spezielle Vorteile, siehe http://go.microsoft.com/fwlink/?lin
kid=39157. Wenn die Software erkennt, dass auf dem Arbeitsstationscomputer eine
nicht ordnungsgemäß lizenzierte Kopie der Software installiert ist, erhalten Sie ein
e Benachrichtigung und regelmäßige Erinnerungen darüber, eine ordnungsgemäß lizenzierte Ko
pie der Software zu installieren. Während oder nach einer Überprüfung sendet die Softw
are möglicherweise Informationen zur Software, zum Gerät und zum Ergebnis der Überprüfun
g an Microsoft. Zu diesen Informationen gehören z.€B. die Version und der Product Ke
y der Software, an den Überprüfungs-, Lizenzierungs- oder Aktivierungsfunktionen der
Software vorgenommene nicht autorisierte Änderungen, gefundene damit zusammenhängen
de bösartige oder nicht autorisierte Software sowie die Internetprotokolladresse d
es Geräts. Microsoft verwendet die Informationen nicht, um Sie zu identifizieren o
der Kontakt mit Ihnen aufzunehmen. Durch die Verwendung der Software erklären Sie
sich mit der Übertragung dieser Informationen einverstanden. Weitere Informationen
zur Überprüfung und zu den während oder nach einer Überprüfung gesendeten Informationen f
inden Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/?Linkid=96551.
2. INTERNETBASIERTE DIENSTE. Microsoft stellt mit der Software internetbas
ierte Dienste bereit. Microsoft ist berechtigt, diese jederzeit zu ändern oder zu
kündigen.
2.1 Zustimmung für internetbasierte Dienste. Die nachfolgend i
n Ziffer 2.2 und in der Datenschutzerklärung beschriebenen Features der Software s
tellen über das Internet eine Verbindung mit Computersystemen von Microsoft oder v
on Serviceprovidern her. In einigen Fällen erhalten Sie keinen gesonderten Hinweis
, wenn die Verbindung hergestellt wird. Sie können diese Features abschalten oder
nicht verwenden. Weitere Informationen zu diesen Features finden Sie in der Date
nschutzerklärung unter http://go.microsoft.com/fwlink/?Linkid=103743. Durch die Ve
rwendung dieser Features erklären Sie sich mit der Übertragung dieser Informationen
einverstanden. Microsoft verwendet die Informationen nicht, um Sie zu identifizi
eren oder Kontakt mit Ihnen aufzunehmen.
2.2 Computerinformationen. Die folgenden Features ve
rwenden Internetprotokolle, die an die entsprechenden Systeme Computerinformatio
nen senden, wie z. B. Ihre Internetprotokolladresse, den Typ des Betriebssystems
, den Typ des Browsers, Name und Version der von Ihnen verwendeten Software sowi
e den Sprachcode des Arbeitsstationscomputers, auf dem Sie die Software installi
ert haben. Microsoft verwendet diese Informationen, um Ihnen die internetbasiert
en Dienste zur Verfügung zu stellen.
• Plug & Play. Sie sind berechtigt, neue Hardware an den Arbeitsstationscomputer a
nzuschließen. Möglicherweise verfügt Ihr Arbeitsstationscomputer nicht über die Treiber,
die für die Kommunikation mit der jeweiligen Hardware benötigt werden. Ist dies der
Fall, kann das Updatefeature der Software den korrekten Treiber von Microsoft e
rhalten und auf Ihrem Arbeitsstationscomputer installieren. Ein Administrator ka
nn dieses Updatefeature deaktivieren.
• Windows Update. Damit die ordnungsgemäße Funktionsfähigkeit des Windows Update-Dienste
s in der Software ermöglicht wird (falls Sie ihn verwenden), sind von Zeit zu Zeit
Updates oder Downloads des Windows Update-Dienstes erforderlich. Diese werden o
hne weitere Benachrichtigung an Sie heruntergeladen und installiert.
• Webinhaltsfeatures. Wenn Sie mit dem Internet verbunden sind, sind mehrere Featu
res der Software unter der Standardkonfiguration der Software standardmäßig aktivier
t, um Inhalt von Computersystemen von Microsoft abzurufen und Ihnen anzuzeigen.
Wenn Sie ein solches Feature aktivieren, verwendet es Internetstandardprotokolle
, die den Typ des Betriebssystems, den Typ des Browsers und den Sprachcode Ihres
Arbeitsstationscomputers an das Computersystem von Microsoft übermitteln, damit d
er Inhalt auf Ihrem Arbeitsstationscomputer ordnungsgemäß angezeigt werden kann. Die
se Features arbeiten nur, wenn Sie sie aktivieren, und Sie können entscheiden, sie
abzuschalten oder gar nicht zu verwenden. Beispiele für diese Features sind der W
indows-Katalog, der Such-Assistent sowie die Features Überschriften und Suchen des
Hilfe- und Supportcenters.
• Digitale Zertifikate. Die Software verwendet digitale Zertifikate, die auf dem x
.509-Standard basieren. Diese digitalen Zertifikate bestätigen die Identität von Int
ernetnutzern, die Informationen senden, die nach dem x.509-Standard verschlüsselt
sind. Die Software ruft Zertifikate ab und aktualisiert Zertifikatsperrlisten. D
iese Sicherheitsfeatures sind nur in Betrieb, wenn Sie das Internet verwenden.
• Automatische Aktualisierung von Stammzertifikaten. Mit dem Feature zur automatis
chen Aktualisierung von Stammzertifikaten wird die Liste von vertrauenswürdigen Ze
rtifizierungsstellen aktualisiert. Sie können das Feature zur automatischen Aktual
isierung von Stammzertifikaten abschalten.
• Windows Media Player. Einige Features von Windows Media Player nehmen automatisc
h Kontakt mit Computersystemen von Microsoft auf, wenn Sie Windows Media Player
oder bestimmte Features desselben verwenden: Features, die (A)€eine Überprüfung auf ne
ue Codecs durchführen, falls der Arbeitsstationscomputer nicht über die korrekten Co
decs für Inhalt verfügt, den Sie versuchen wiederzugeben (dieses Feature kann abgesc
haltet werden), und (B)€eine Überprüfung auf neue Versionen von Windows Media Player d
urchführen (dieses Feature ist nur in Betrieb, wenn Sie Windows Media Player verwe
nden).
• Verwaltung digitaler Rechte (Digital Rights Management) für Windows Media. Inhalts
anbieter verwenden die in dieser Software enthaltene Technologie zur Verwaltung
digitaler Rechte für Windows Media („WM-DRM“), um die Integrität ihres Inhalts zu schützen
(„Sicherer Inhalt“), damit ihr geistiges Eigentum, einschließlich Urheberrechte, an d
iesem Inhalt nicht verletzt wird. Teile dieser Software und Anwendungen von Drit
tanbietern, wie etwa Anwendungen zur Medienwiedergabe, verwenden WM-DRM, um Sich
eren Inhalt abzuspielen („WM-DRM-Software“). Wenn die Sicherheit der WM-DRM-Software
gefährdet ist, können Eigentümer von Sicherem Inhalt („Eigentümer Sicheren Inhalts“) verla
gen, dass Microsoft die Rechte der WM-DRM-Software widerruft, Sicheren Inhalt zu
kopieren, anzuzeigen und/oder wiederzugeben. Der Widerruf ändert nicht die Fähigkei
t der WM-DRM-Software, ungeschützten Inhalt abzuspielen. Eine Liste widerrufener W
M-DRM-Software wird jedesmal, wenn Sie eine Lizenz für Sicheren Inhalt aus dem Int
ernet herunterladen, an Ihren Arbeitsstationscomputer gesendet. Microsoft ist in
Verbindung mit einer derartigen Lizenz berechtigt, im Auftrag von Eigentümern Sic
heren Inhalts auch Widerrufslisten auf Ihren Arbeitsstationscomputer herunterzul
aden. Eigentümer Sicheren Inhalts verlangen von Ihnen möglicherweise auch, dass Sie
einige der WM-DRM-Komponenten in dieser Software upgraden („WM-DRM-Upgrades“), bevor
Sie auf deren Inhalt zugreifen. Wenn Sie versuchen, solchen Inhalt abzuspielen,
wird Sie die von Microsoft erstellte WM-DRM-Software benachrichtigen, dass ein
WM-DRM-Upgrade erforderlich ist, und Sie dann um Ihre Zustimmung bitten, bevor d
as WM-DRM-Upgrade heruntergeladen wird. Von Dritten erstellte WM-DRM-Software ve
rhält sich möglicherweise genauso. Wenn Sie das Upgrade ablehnen, werden Sie nicht a
uf Inhalt zugreifen können, für den das WM-DRM-Upgrade erforderlich ist; Sie können je
doch weiterhin auf ungeschützten Inhalt und auf Sicheren Inhalt zugreifen, für den d
as Upgrade nicht erforderlich ist. WM-DRM-Features, die auf das Internet zugreif
en, z. B. das Erwerben neuer Lizenzen und/oder das Durchführen eines erforderliche
n WM-DRM-Upgrades, können abgeschaltet werden. Wenn diese Features abgeschaltet si
nd, können Sie immer noch Sicheren Inhalt abspielen, falls auf Ihrem Arbeitsstatio
nscomputer bereits eine gültige Lizenz für diesen Inhalt gespeichert ist.
2.3 Verwendung von Informationen. Microsoft ist bere
chtigt, Computerinformationen zu verwenden, um unsere Software und Dienste zu ve
rbessern. Außerdem sind wir berechtigt, diese Informationen an Dritte weiterzugebe
n, wie Hardware- und Softwareanbieter. Diese wiederum dürfen die Informationen ver
wenden, um die Kompatibilität ihrer Produkte mit Microsoft-Software zu verbessern.
2.4 Missbrauch internetbasierter Dienste. Sie sind n
icht berechtigt, diese Dienste auf eine Weise zu verwenden, die diese Dienste be
schädigen oder ihre Verwendung durch andere beeinträchtigen könnte. Sie sind nicht ber
echtigt, die Dienste zu verwenden, um zu versuchen, auf irgendeine Weise nicht a
utorisierten Zugriff auf Dienste, Daten, Accounts oder Netzwerke zu erlangen.
3. RECHTS- UND EIGENTUMSVORBEHALT. Microsoft behält sich alle Ihnen in diesem
EULA nicht ausdrücklich gewährten Rechte vor. Die Software ist durch Urheberrechtsg
esetze und durch andere Gesetze und Abkommen über geistiges Eigentum geschützt. Micr
osoft oder deren Lieferanten gehören Eigentum, Urheberrecht und andere gewerbliche
Schutzrechte an der Software. Die Software wird lizenziert, nicht verkauft.
4. EINSCHRÄNKUNGEN IM HINBLICK AUF ZURÜCKENTWICKLUNG (REVERSE ENGINEERING), DEK
OMPILIERUNG UND DISASSEMBLIERUNG. Sie sind nicht berechtigt, die Software zurückzu
entwickeln, zu dekompilieren oder zu disassemblieren, es sei denn, dass (und nur
insoweit) es das anwendbare Recht ungeachtet dieser Einschränkung ausdrücklich gest
attet.
5. KEINE VERMIETUNG/KEIN KOMMERZIELLES HOSTING. Sie sind nicht berechtigt,
die Software an andere zu vermieten, zu verleasen, zu verleihen oder kommerziell
e Hostingdienste mit ihr bereitzustellen.
6. LINKS ZU SEITEN VON DRITTANBIETERN. Möglicherweise können Sie durch die Verw
endung der Software zu verknüpften Seiten von Drittanbietern gelangen. Die Seiten
von Drittanbietern stehen nicht unter der Kontrolle von Microsoft, und Microsoft
ist nicht für den Inhalt der Seiten von Drittanbietern, für irgendwelche in den Sei
ten von Drittanbietern enthaltenen Links oder für Änderungen oder Updates der Seiten
von Drittanbietern verantwortlich. Microsoft ist nicht für Webcasting oder andere
Übertragungsformen verantwortlich, die Sie von Seiten von Drittanbietern empfange
n. Microsoft stellt Ihnen diese Links zu Seiten von Drittanbietern nur gefälligkei
tshalber zur Verfügung. Daraus kann keine Billigung der jeweiligen Seite eines Dri
ttanbieters durch Microsoft abgeleitet werden.
7. ZUSÄTZLICHE SOFTWARE/DIENSTE. Dieses EULA gilt für Updates, Ergänzungen, Add-O
n-Komponenten, Produktsupport oder Komponenten internetbasierter Dienste der Sof
tware, die Sie möglicherweise von Microsoft erhalten, nachdem Sie Ihre ursprüngliche
Kopie der Software erhalten haben, es sei denn, Sie akzeptieren aktualisierte B
estimmungen oder ein anderer Vertrag hat Vorrang. Microsoft behält sich das Recht
vor, jegliche internetbasierten Dienste einzustellen, die Ihnen bereitgestellt o
der durch die Verwendung der Software verfügbar gemacht werden.
8. SUPPORTSERVICES. Microsoft stellt Supportservices für die Software bereit,
die unter http://www.support.microsoft.com/common/international.aspx beschriebe
n werden. Wenn Sie Software verwenden, die nicht ordnungsgemäß lizenziert ist, sind
Sie nicht berechtigt, Supportservices zu erhalten.
9. UPGRADES. Um Software zu verwenden, die als Upgrade gekennzeichnet ist,
müssen Sie zuerst über eine Lizenz für die Software verfügen, die von Microsoft als für da
s Upgrade geeignet bezeichnet wird. Nach dem Upgrade sind Sie nicht mehr zur Ver
wendung der Ausgangssoftware berechtigt.
10. NICHT ZUM WEITERVERKAUF BESTIMMTE SOFTWARE („Nicht zum Weiterverkauf besti
mmt“ oder „NFR“). Software, die als „Nicht zum Weiterverkauf bestimmt“ oder „NFR“ (Not For
ale) gekennzeichnet ist, darf nicht verkauft oder auf andere Weise für einen Gegen
wert übertragen oder zu anderen Zwecken als zur Demonstration, zum Testen oder zum
Bewerten verwendet werden.
11. SOFTWARE ALS SCHULVERSION („Academic Edition“ oder „AE“). Um Software zu verwend
en, die als „Schulversion“ oder „AE“ (Academic Edition) gekennzeichnet sind, müssen Sie „ei
e Berechtigte Benutzerin oder ein Berechtigter Benutzer einer anerkannten Ausbil
dungseinrichtung“ sein. Für Fragen zu dieser Berechtigung wenden Sie sich bitte an M
icrosoft Sales Information Center, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, US
A oder die Microsoft-Niederlassung in Ihrem Land.
12. HINWEISE BEZÜGLICH DES VISUELLEN STANDARDS MPEG-4. Die Software enthält die
visuelle Decodierungstechnologie MPEG-4. Bei dieser Technologie handelt es sich
um ein Format für die Datenkomprimierung von Videoinformationen. Für diese Technolog
ie verlangt MPEG LA, L.L.C. folgenden Hinweis:
DIE VERWENDUNG DIESES PRODUKTES AUF EINE WEISE, DIE DEM MPEG-4 VISUAL-STANDARD E
NTSPRICHT, IST UNTERSAGT. AUSGENOMMEN IST EINE VERWENDUNG IN DIREKTEM ZUSAMMENHA
NG MIT (A)€DATEN ODER INFORMATIONEN, DIE (i)€VON EINEM VERBRAUCHER, DER DAMIT KEIN U
NTERNEHMEN BETREIBT, GENERIERT UND VON DIESEM KOSTENLOS ERWORBEN WURDEN UND (ii)€N
UR ZUR PERSÖNLICHEN VERWENDUNG DIENEN, SOWIE (B)€ANDEREN VERWENDUNGEN, DIE SPEZIELL
UND GESONDERT VON MPEG LA, L.L.C. LIZENZIERT WURDEN.
Falls Sie Fragen zu diesem Hinweis haben, wenden Sie sich bitte an MPEG LA, L.L.
C., 250 Steele Street, Suite 300, Denver, Colorado 80206, USA, Telefon +1 303 33
1 1880, Fax +1 303 331 1879; <http://www.mpegla.com>.
13. AUSFUHRBESCHRÄNKUNGEN. Sie erkennen an, dass die Software dem Exportrecht
der USA unterliegt. Sie erklären sich damit einverstanden, alle anwendbaren intern
ationalen und nationalen Gesetze einzuhalten, die für die Software gelten, einschl
ießlich der Regelungen der USA zur Exportkontrolle (U.S. Export Administration Reg
ulations) sowie Beschränkungen im Hinblick auf Endbenutzer, Endnutzung und Bestimm
ungsort, die von der Regierung der USA und anderen Regierungen erlassen wurden.
Weitere Informationen finden Sie unter <http://www.microsoft.com/exporting/>, od
er wenden Sie sich an die Microsoft-Niederlassung in Ihrem Land, siehe unter www
.microsoft.com/worldwide oder für Deutschland unter www.microsoft.com/germany oder
telefonisch unter (49) (0) 89-3176-0.
14. LIZENZNACHWEIS FÜR DEN ENDBENUTZER. Wenn Sie die Software auf einer CD ode
r anderen Medien erworben haben, ist eine lizenzierte Kopie der Software durch e
in originales „Lizenznachweis“-Label mit einer originalen Kopie der Software gekennz
eichnet. Das Label ist nur gültig, wenn es auf der Softwareverpackung von Microsof
t angebracht ist. Wenn Sie das Label gesondert erhalten, ist es ungültig. Sie soll
ten die Verpackung, auf der sich das Label befindet, als Nachweis dafür aufbewahre
n, dass Sie über eine Lizenz zur Verwendung der Software verfügen.
15. SOFTWAREÜBERTRAGUNG. Intern. Sie sind berechtigt, die Software auf einen a
nderen Arbeitsstationscomputer zu verschieben, der eine lizenzierte Kopie von Wi
ndows 7 Professional, Enterprise oder Ultimate Edition enthält. Nach der Übertragung
müssen Sie die Software vollständig vom vorherigen Arbeitsstationscomputer entferne
n. Übertragung an Dritte. Der erste Nutzer der Software ist berechtigt, eine einma
lige dauerhafte Übertragung dieses EULAs und der Software an einen anderen Endbenu
tzer vorzunehmen, sofern der erste Nutzer keine Kopien der Software zurückbehält. Di
ese Übertragung muss die Software und das POL Label umfassen. Diese Übertragung darf
nicht als indirekte Übertragung, beispielsweise als Kommission, erfolgen. Vor der
Übertragung muss sich der Endbenutzer, der die Software erhält, mit allen Bestimmun
gen des EULAs einverstanden erklären.
16. KÜNDIGUNG. Unbeschadet sonstiger Rechte ist Microsoft berechtigt, dieses E
ULA zu kündigen, sofern Sie gegen die Bestimmungen dieses EULAs verstoßen. In einem
solchen Fall sind Sie verpflichtet, sämtliche Kopien der Software und alle ihre Ko
mponenten zu vernichten.
17. HINWEIS BEZÜGLICH DER SICHERHEIT. Zum Schutz vor Verletzungen der Sicherhe
it und vor bösartiger Software sollten Sie regelmäßig Sicherungskopien Ihrer Daten und
Systeminformationen erstellen, Sicherheitsfeatures wie z. B. Firewalls verwende
n sowie Sicherheitsupdates installieren und verwenden.
18. BESCHRÄNKTE GARANTIE FÜR EINE IN DEN USA UND KANADA ERWORBENE SOFTWARE.
Microsoft garantiert, dass die Software für einen Zeitraum von neunzig€(90) Tagen ab
Erhalt im Wesentlichen entsprechend den beiliegenden Materialien verwendet werd
en kann.
Falls durch Ihren Staat/Ihre Rechtsordnung eine konkludente Gewährleistung oder Ga
rantie geschaffen wird und Bundes-, staatliches oder Provinzrecht deren Ausschlu
ss verbietet, wird Ihnen außerdem eine konkludente Gewährleistung oder Garantie gewähr
t, JEDOCH NUR FÜR FEHLER, DIE WÄHREND DES ZEITRAUMS DIESER BESCHRÄNKTEN GARANTIE ENTDE
CKT WERDEN (NEUNZIG TAGE). IN BEZUG AUF FEHLER, DIE NACH DEM ZEITRAUM VON NEUNZI
G TAGEN ENTDECKT WERDEN, WIRD KEINERLEI GEWÄHRLEISTUNG ODER GARANTIE GEWÄHRT. Einige
Staaten/Rechtsordnungen gestatten eine Beschränkung der Zeitdauer einer konkluden
ten Gewährleistung oder Garantie nicht. Daher gilt die obige Beschränkung möglicherwei
se nicht für Sie.
Jegliche Ergänzungen oder Updates der Software, einschließlich ohne Einschränkung alle
Service Packs oder Hotfixes (falls zutreffend), die Ihnen nach dem Ablauf des N
eunzig-Tage-Zeitraums der beschränkten Garantie bereitgestellt werden, werden von
keiner Gewährleistung oder Garantie abgedeckt, sei sie ausdrücklich, konkludent oder
gesetzlich.
BESCHRÄNKUNG VON ANSPRÜCHEN; KEINE FOLGE- ODER SONSTIGEN SCHÄDEN. Ihr ausschließlicher A
nspruch bei einer Verletzung dieser beschränkten Garantie wird weiter unten genann
t. Mit Ausnahme einer von Microsoft gewählten Rückerstattung HABEN SIE KEINERLEI ANS
PRUCH AUF SCHADENERSATZ, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF FOLGESCHÄDEN, fa
lls die Software der beschränkten Garantie von Microsoft nicht genügt, und im größtmöglich
en durch das anwendbare Recht zugelassenen Umfang gilt dies auch dann, wenn ein
Anspruch seinen wesentlichen Zweck verfehlt. Die Bestimmungen des Abschnitts€20 („Au
sschluss von Folge-, zufälligen und bestimmten anderen Schäden“) sind ebenfalls in die
se beschränkte Garantie eingeschlossen. Einige Staaten/Rechtsordnungen gestatten d
en Ausschluss oder die Beschränkung von Folge- oder zufälligen Schäden nicht. Daher gi
lt die obige Beschränkung oder der obige Ausschluss möglicherweise nicht für Sie. Dies
e Beschränkte Garantie verleiht Ihnen bestimmte Rechte. Möglicherweise haben Sie je
nach Staat/Rechtsordnung weitere Rechte. IHR AUSSCHLIESSLICHER ANSPRUCH. Die ges
amte Haftung von Microsoft und deren Lieferanten und Ihr ausschließlicher Anspruch
bei einer Verletzung dieser Beschränkten Garantie oder einer anderen Verletzung d
ieses EULAs oder bei einem anderen Haftungsgrund in Zusammenhang mit der Softwar
e besteht nach der jeweiligen gemäß anwendbarem Recht ausgeübten Wahl von Microsoft en
tweder (a) in der Rückerstattung des für die Software gezahlten Preises (falls zutre
ffend) oder (b) in der Nachbesserung oder Nachlieferung der Software, die dieser
Beschränkten Garantie nicht genügt und zusammen mit einer Kopie Ihrer Quittung an M
icrosoft zurückgegeben wird. Sie erhalten die von Microsoft gewählte Abhilfe kostenl
os. Sie sind jedoch für die Ihnen entstehenden Kosten verantwortlich (z.B. Kosten
des Versands der Software an Microsoft). Diese Beschränkte Garantie gilt nicht, we
nn der Fehler der Software auf einen Unfall, Missbrauch, falsche Anwendung, unsa
chgemäßen Gebrauch oder ein Virus zurückzuführen ist. Für jede Ersatzsoftware wird für die
estliche Zeit des ursprünglichen Garantiezeitraums oder für dreißig€(30) Tage die Garant
ie übernommen, wobei der längere Zeitraum maßgebend ist. Microsoft bemüht sich im wirtsc
haftlich vertretbaren Rahmen, Ihnen die Abhilfe innerhalb einer geschäftlich angem
essenen Zeit bereitzustellen, nachdem Sie Ihren Anspruch gemäß dem Garantieverfahren
von Microsoft geltend gemacht haben. Außerhalb der Vereinigten Staaten oder Kanad
as sind sowohl diese Abhilfen als auch von Microsoft angebotener Produktsupport
nur mit einem Kaufnachweis von einer autorisierten internationalen Quelle verfügba
r. Um Ihre Abhilfe auszuüben, wenden Sie sich an: Microsoft, Attn. Microsoft Sales
Information Center, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA oder die Mic
rosoft-Niederlassung in Ihrem Land.
19. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG. Für Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendung
en, gleich aus welchem Rechtsgrund einschließlich unerlaubter Handlung, gelten die
folgenden Regelungen:
Microsoft haftet bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit sowie bei Ansprüchen nach dem Pr
odukthaftungsgesetz nach den gesetzlichen Vorschriften. Wenn Sie die Software in
Deutschland erworben haben, haftet Microsoft auch bei Verletzung von Leben, Körpe
r oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Vorschriften.
Microsoft haftet nicht für leichte Fahrlässigkeit. Wenn Sie die Software jedoch in D
eutschland erworben haben, haftet Microsoft auch für leichte Fahrlässigkeit, wenn Mi
crosoft eine Vertragspflicht verletzt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung d
es Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertrags
zwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen (sog. „Kardinalp
flichten“). In diesen Fällen ist die Haftung von Microsoft auf typische und vorherse
hbare Schäden beschränkt. In allen anderen Fällen einschließlich unerlaubter Handlung ha
ftet Microsoft auch in Deutschland nicht für leichte Fahrlässigkeit.
20. LIZENZRECHTE DER US-REGIERUNG. Sämtliche Software, die der US-Regierung ge
mäß von am oder nach dem 1. Dezember 1995 gestellten Anträgen zur Verfügung gestellt wir
d, wird mit den an anderer Stelle hierin beschriebenen kommerziellen Lizenzrecht
en und Einschränkungen zur Verfügung gestellt. Sämtliche Software, die der US-Regierun
g gemäß von vor dem 1. Dezember 1995 gestellten Anträgen zur Verfügung gestellt wird, wi
rd mit „Eingeschränkten Rechten“ wie in FAR, 48 CFR 252.227-14 (JUNI 1987) bzw. DFAR,
48 CFR 52.227-7013 (OKT. 1988) beschrieben zur Verfügung gestellt.
21. ANWENDBARES RECHT. Wenn Sie diese Software in den USA erworben haben, un
terliegt dieses EULA den Gesetzen des Staates Washington. Wenn Sie diese Softwar
e in Kanada erworben haben, unterliegt dieses EULA den Gesetzen, die in der Prov
inz Ontario, Kanada, in Kraft sind, es sei denn, dies wird durch das örtlich anwen
dbare Recht ausdrücklich verboten. Ferner erklären Sie sich in Bezug auf jeglichen R
echtsstreit, der aus diesem EULA resultiert, mit der Zuständigkeit der Bundes- und
Provinzgerichte von Toronto, Ontario, einverstanden. Wenn Sie diese Software in
der Europäischen Union, in Island, Norwegen oder der Schweiz erworben haben, gilt
das örtlich anwendbare Recht. Wenn Sie diese Software in einem anderen Land erwor
ben haben, gilt möglicherweise das Recht des Landes, in dem Sie die Software erwor
ben haben.
22. GESAMTER VERTRAG; SALVATORISCHE KLAUSEL. Dieses EULA (einschließlich aller
Nachträge oder Ergänzungsvereinbarungen zu diesem EULA, die im Lieferumfang der Sof
tware enthalten sind) stellt den vollständigen Vertrag zwischen Ihnen und Microsof
t in Bezug auf die Software und (sofern vorhanden) die Supportservices dar. Es h
at Vorrang vor allen vorherigen oder gleichzeitigen mündlichen oder schriftlichen
Mitteilungen, Vorschlägen und Zusicherungen in Bezug auf die Software oder jeden a
nderen Gegenstand dieses EULAs. Soweit die Bestimmungen einer Microsoft-Richtlin
ie oder eines Microsoft-Programms für Supportservices den Bestimmungen dieses EULA
s widersprechen, haben die Bestimmungen dieses EULAs Vorrang. Falls eine Bestimm
ung dieses EULAs für nichtig, ungültig, undurchsetzbar oder unrechtmäßig erklärt wird, ble
iben die übrigen Bestimmungen weiterhin vollständig wirksam.
Die folgende GARANTIE VON MICROSOFT gilt für Sie, falls Sie diese Software in eine
m anderen Land erworben haben:
Gesetzliche Rechte werden nicht berührt – Die folgende Garantie ist nicht auf ein be
stimmtes Gebiet beschränkt und berührt keine gesetzlichen Rechte, die Sie möglicherwei
se von Ihrem Händler oder von Microsoft haben, falls Sie die Software direkt von M
icrosoft erworben haben. Falls Sie die Software oder irgendwelche Supportservice
s in Australien, Neuseeland oder Malaysia erworben haben, beachten Sie bitte den
Abschnitt „Verbraucherrechte“ weiter unten.
Die Garantie – Die Software wurde als allgemein verwendbare Software, nicht zu bes
timmten Zwecken eines Nutzers, entworfen und wird als solche angeboten. Sie stim
men zu, dass keine Software fehlerfrei ist, und Ihnen wird dringend empfohlen, r
egelmäßig Sicherungskopien Ihrer Dateien anzufertigen. Vorausgesetzt, dass Sie eine
gültige Lizenz haben, garantiert Microsoft, dass a) die Software für einen Zeitraum
von 90 Tagen ab dem Datum des Erhalts Ihrer Lizenz zur Verwendung der Software o
der für den kürzesten durch das anwendbare Recht zugelassenen Zeitraum im Wesentlich
en entsprechend den der Software beiliegenden Unterlagen arbeiten wird und b) vo
n Microsoft bereitgestellte Supportservices im Wesentlichen der Beschreibung in
den anwendbaren Unterlagen, die Ihnen von Microsoft bereitgestellt wurden, entsp
rechen und Microsoft-Supporttechniker sich im vertretbaren Rahmen sorgfältig und k
ompetent bemühen werden, alle Probleme zu lösen. Falls die Software dieser Garantie
nicht genügt, wird Microsoft entweder (a) die Software nachbessern oder nachliefer
n oder (b) den von Ihnen gezahlten Preis rückerstatten. Diese Garantie gilt nicht,
wenn der Fehler der Software auf einen Unfall, Missbrauch oder falsche Anwendun
g zurückzuführen ist. Für jede Ersatzsoftware gewährt Microsoft eine Garantie für die rest
liche Zeit des ursprünglichen Garantiezeitraums oder für 30 Tage, wobei der längere Ze
itraum maßgebend ist. Sie erklären sich damit einverstanden, dass die oben genannte
Garantie Ihre einzige Garantie im Hinblick auf die Software und jegliche Support
services darstellt.
Ausschluss aller anderen Bestimmungen – Im größtmöglichen durch das anwendbare Recht zug
elassenen Umfang und vorbehaltlich der Garantie weiter oben schließt Microsoft all
e Garantien, Gewährleistungen und anderen Bestimmungen in Bezug auf die Software u
nd die der Software beiliegenden schriftlichen Unterlagen aus, seien sie ausdrückl
ich oder konkludent (gleich ob durch Gesetze, gemeines Recht, Nebenrecht oder an
derweitig), einschließlich, aber nicht beschränkt auf, konkludente Garantien der zuf
riedenstellenden Qualität und Eignung für einen bestimmten Zweck. Konkludente Garant
ien, die nicht ausgeschlossen werden können, sind auf 90 Tage oder auf den kürzesten
durch das anwendbare Recht zugelassenen Zeitraum beschränkt, je nachdem, welcher
Zeitraum länger ist.
Beschränkung der Haftung – Im größtmöglichen durch das anwendbare Recht zugelassenen Umfan
g und außer wie in der Garantie von Microsoft bestimmt sind Microsoft und deren Li
eferanten nicht haftbar für irgendwelche Schäden welcher Art auch immer (einschließlic
h ohne Einschränkung Schäden aus entgangenem Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust
von geschäftlichen Informationen oder andere Vermögensschäden), die aus der Verwendung
der Software oder der Tatsache, dass sie nicht verwendet werden kann, resultier
en, selbst wenn Microsoft auf die Möglichkeit solcher Schäden hingewiesen worden ist
. In jedem Fall ist die gesamte Haftung von Microsoft unter allen Bestimmungen d
ieses Vertrages auf den tatsächlich von Ihnen für die Software gezahlten Preis besch
ränkt. Diese Beschränkungen gelten nicht für Haftungen, die durch das anwendbare Recht
nicht ausgeschlossen oder beschränkt werden können.
Verbraucherrechte – Verbraucher in Australien, Neuseeland oder Malaysia haben möglic
herweise den Vorteil bestimmter Rechte und Abhilfen aufgrund des Wettbewerbsgese
tzes (Trade Practices Act) und ähnlicher staatlicher und territorialer Gesetze in
Australien, des Verbrauchergarantiegesetzes (Consumer Guarantees Act) in Neuseel
and und des Verbraucherschutzgesetzes (Consumer Protection Act) in Malaysia, im
Hinblick auf die eine Haftung nicht rechtmäßig geändert oder ausgeschlossen werden kan
n. Falls Sie die Software in Neuseeland zu geschäftlichen Zwecken erworben haben,
bestätigen Sie, dass das Verbrauchergarantiegesetz (Consumer Guarantees Act) keine
Anwendung findet. Falls Sie die Software in Australien erworben haben und falls
Microsoft gegen eine vom Gesetz gegebene Gewährleistung oder Garantie verstößt, die d
urch diesen Vertrag nicht rechtmäßig geändert oder ausgeschlossen werden kann, dann is
t im durch das Gesetz zugelassenen Umfang die Haftung von Microsoft nach Wahl vo
n Microsoft auf Folgendes beschränkt: (i) im Falle der Software: a) Nachbessern od
er Nachliefern der Software oder b) die Kosten einer solchen Nachbesserung oder
Nachlieferung und (ii) im Falle von Supportservices: a) erneute Lieferung der Le
istungen oder b) die Kosten einer erneuten Lieferung der Leistungen.
Falls Sie Fragen zu diesem EULA haben oder aus einem anderen Grund mit Microsoft
Kontakt aufnehmen möchten, verwenden Sie bitte die in dieser Software enthaltenen
Adressinformationen, um mit der Microsoft-Niederlassung in Ihrem Land Kontakt a
ufzunehmen, oder besuchen Sie Microsoft im World Wide Web unter http://www.micro
soft.com.