Sie sind auf Seite 1von 3

Der Kampf um jedes einzelne Kilogramm ist hart – davon können nicht nur

Übergewichtige, sondern vor allem auch gesunde untergewichtige


Menschen ein Lied singen. Wenn Erkrankungen wie z. B. des Mages-
Darm-Traktes oder des Stoffwechsels ausgeschlossen sind, ist die
ausbleibende Gewichtszunahme genetisch bedingt. Denn es gibt gute und
schlechte Futterverwerter – schlanke und dünne Menschen, die nicht
schnell zunehmen gehören in der Regel zu den schlechten. Der Körper ist
einfach nicht auf Gewichtszunahme gepolt. „Untergewicht ist gleichzeitig
auch immer der Ausdruck eines Energiedefizits. das heißt, der Körper
verbraucht mehr Energie, als ihm zugeführt wird. Die Folge: Der Körper
baut Gewicht ab, um seinen Energiebedarf zu decken“, so Sven David
Müller, Ernährungsexperte. Das Zunehmen, insbesondere das schnelle
Zunehmen stellt gesunde Untergewichtige vor eine große Herausforderung.
Oft wird zu schnell zu viel erwartet – Step by Step lautet die Devise.

Schnell zunehmen: gesund Gewicht zulegen

Video abspielen
Schnell zunehmen: kalorien um jeden Preis
Sowohl die gezielte und individuelle Zufuhr von Kalorien als auch die
sinvolele Zusammenstellung der energieliefernden Nährstoffe sind
Bedingung um ge- sund und schnell zuzunehmen.
Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß bilden als Hauptenergieträger die Basis.
Bei hochwertigen Fetten darf kräftig zugelangt werden, denn diese sind die
besten Kalorienlieferanten. Während intensiver Zunehmphasen kann die
Fettmenge, die in der Regel 30 bis 35 Prozent der Nahrungsenergie
ausmacht, auf bis zu 50 Prozent erhöht werden. MCT – Fettprodukte bieten
bei Fettunverträglichkeiten eine gute Alternative. Wenn man schnell
zunehmen möchte, kommt man um Kohlenhydrate nicht herum. Sie
sättigen häufig aber sehr schnell. Unser Tipp: Den Teller Nudeln einfach mit
zwei Esslöffeln Öl verfeinern – dann rutscht es besser und Sie tanken
zusätzlich wertvolle Kalorien. Der Eiweißbedarf wird mit dem Verzehr von
frischem Fisch, Fleisch und Milchprodukten problemlos erreicht.

Schnell zunehmen: das erste Kilo


Der Energiebedarf eines jeden Menschen ist sehr unterschiedlich und
hängt von verschiedenen Faktoren ab – wie dem Grundumsatz,
Geschlecht, Alter und körperlicher Aktivität. Denoch kann jeder mithilfe von
Richtwerten den persönlichen Energiemehrbedarf zur effektiven und
langfristigen Gewichtszunahme errechnen. Grundsätzlich gilt: Um ein
Kilogramm zuzunehmen benötigt der Körper 7000 kcal – zusätzlich zum
normalen Tagesenergiebedarf. Der beträgt bei Männern im Durchschnitt
etwa 2900 kcal, bei Frauen rund 2300 kcal. Verteilt auf zwei Wochen ergibt
sich daraus ein täglicher Mehrbedarf von 500 kcal. Das heißt: Zum schnell
zunehmen sollten Männer 3400 kcal und Frauen 2800 kcal pro Tag
aufnehmen. Zeichnen sich erste Gewichtsfortschritte ab, heißt es:
dranbleiben! Denn wer nach dem ersten Kilo wieder in alte Essensmuster
zurückfällt, kann dem Zeiger der Waage beim Sinken zugucken. Neben
einer gesunden und kalorienreichen Ernährung kann Sport ebenfalls zur
Gewichtssteigerung beitragen. Lesen Sie in unseren Infokästen was und
wie viel Sport für Untergewichtige geeignet ist und mit was für
Lebensmitteln Sie ihrem Kalorienkonto ein dickes Plus bescheren.