Sie sind auf Seite 1von 1

Die Gewinnung von Leinöl

Demonstrationsversuch von Thomas Seilnacht

Geräte: 500ml-Rundkolben mit Seitenrohr und Thermometer, Rückflusskühler


und durchbohrter Stopfen, 2 Schlauchzuleitungen, Pilzheizhaube,
Stativ, Trichter, Faltenfilter, 250ml-Becherglas, mehrere Mörser,
Destillationsapparatur mit 500ml-Rundkolben und elektrischer Heizung

Stoffe: 150 g Leinsamen, 100 ml Hexan, 100 ml Pentan

Sicherheitsvorkehrungen:
Sicherheitsvorkehrungen:
Pentan
Pentanund
undHexan
Hexansind
sindhochentzündliche
hochentzündlicheFlüssigkeiten.
Flüssigkeiten.
Sie
Sie dürfen nicht mit einem Brenner inden
dürfen nicht mit einem Brenner in denRundkolben
Rundkolben
erhitzt
erhitzt werden. Alle Flammen im Raumsind
werden. Alle Flammen im Raum sindzu
zulöschen!
löschen!

Arbeitsanleitung :
1) Wiege auf einer Waage 150 g Leinsamen ab. Stelle
ein Gemisch aus 100 ml Pentan und 100 ml Hexan
her ( = Petrolether) und gib es in einen 500ml-
Rundkolben mit seitlichem Ansatz (+ Thermometer,
siehe Zeichnung).

2) Zerstoße und zermahle die Leinsamen in einem


Mörser bis ein Großteil der Hülsen aufgeplatzt ist.
Diese sehr anstrengende Arbeit kann auf mehrere
Schülerarbeitsgruppen verteilt werden. Sie können Rück-
auch einzelne Leinsamen auf einem Papier zerstoßen fluss-
und erkennen einen öligen Fleck. kühler

3) Gib die zerstoßenen Leinsamen in den Rundkolben


zum Petrolether und setze den Rückflusskühler auf.
Überprüfe, ob die gesamte Apparatur dicht
verschlossen ist. Schließe die Wasserkühlung an.
Erhitze solange bis der Petrolether siedet (ca.
45°C). Extrahiere mindestens 15 Minuten lang .

4) Nimm die Heizhaube weg und lass die Apparatur 5


Minuten abkühlen, ohne den Rückflusskühler
abzusetzen. Filtriere dann den Extrakt durch einen
Faltenfilter. Man erhält ein klares, gelbliches Filtrat, in 15 min.
dem das Leinöl im Lösungsmittel gelöst ist.
Extraktion:
5) Gib das Filtrat in den 500ml-Destillierkolben der Heizen mit
Destillationsapparatur und destilliere den Petrolether Pilzheizhaube
ab. Sobald die Temperatur auf über 70°C steigt und
das Gemisch nicht mehr siedet, befindet sich nur noch
reines, gelbliches Leinöl im Destillierkolben.
Untersuche das Leinöl auf Zähflüssigkeit und Geruch.