Sie sind auf Seite 1von 9

Dokumentation

ZHdK IAD
1. Semester
HS 09
Gestalterische Grundlagen I
Zeichenmodule
Riccardo Lardi
Jürgen Späth
Umsetzung

Skizzen
ZHdK | IAD
Zeichenmodule

AUFGABE 1 Erstellen Sie Zeichen durch Überlagerung von


grundelementaren Formen.

Anzahl Überlagerungen mind. 2 – max. 4


Grundelementare Form Kreis, Quadrat, Dreieck
Darstellungsform Positiv, negativ, Outline
Anzahl Entwürfe mind. 20 Illustrator

Prozess
Zu Beginn wurde mit den simpelsten Anein-
anderreihung von Formen experimentiert. Das
Spektrum der Möglichkeiten, durch einfache
Überlagerungen von Formen zu komplexeren
Zeichen zu gelangen, wurde nach und nach
ersichtlich.
Mit steigender Anzahl der Entwürfe wurden die
Versuche koordinierter und kontrollierter, so
entstanden je länger desto mehr qualitativ bes-
sere Zeichen. Gleichzeitig aber auch stieg mein
persönlicher Qualitätsanspruch. Gegen Ende ver-
brachte icht an einzelnen Zeichen ein Vielfaches
mehr an Zei als noch anfangs.
Umsetzung

n
io
ng

at
st
t
k

ra

ur

ra

ul
ec

u
ad

eh
s

nt

nt

od
ei
ei

Qu

Ko

Ko
Dr

Dr
Kr

M
Kreis

Dreieck

Quadrat

Kontur

Kontrast

Drehung

Modulation
ZHdK | IAD
Zeichenmodule

AUFGABE 2 Erstellen Sie eine 7 x 7 Matrix. Weisen Sie die Morphologische Analyse
folgenden visuellen Variablen den Spalten Die morphologische Analyse ist eine kreative
und Zeilen zu. Setzen Sie ein Zeichen (beste- analytische Methode, um komplexe Problem-
hend aus min. zwei überlagernden Zeichen) bereiche vollständig zu erfassen und alle
in diese Matrix und kombinieren Sie die möglichen Lösungen vorurteilslos zu betrach-
Variablen. ten. (wikipedia.org)

Anzahl Entwürfe 1
Visuelle Variablen:
01 Kreis
02 Dreieck
Prozess
03 Quadrat Die ersten Versuche bzw. die ersten Zeichen
04 Kontur endeten in sehr banalen Formen. Erst beim
05 Kontrast zweiten Anlauf des gesamten Kastens ent-
standen interessanterere Zeichen.
06 Drehung
Das Folgen der Operationen durch den
07 Modulation
Kasten hindurch stellte sich oftmals als
schwierig heraus, weil ich mir immer wieder
Operation klarmachen musste, dass dieses Vorgehen
Verknüpfung von Spalte und Zeile. rein systematisch sein soll - ich versuchte
fälschlicherweise oft zu direkten Ergebnis-
Morphologischer Kasten
sen zu kommen - nämlich sollen die beiden
Der morphologische Kasten ist eine systema-
jeweils zur Verfügung stehenden Parameter
tisch analytische Kreativitätstechnik nach dem
strikt genutzt werden und dies ist auch so als
Schweizer Astrophysiker Fritz Zwicky (1898–
erster wichtiger Punkt anzusehen.
1974). Die mehrdimensionale Matrix bildet
das Kernstück der morphologischen Analyse.
(wikipedia.org)
Umsetzung

Skizzen
ZHdK | IAD
Zeichenmodule

AUFGABE 3 Wählen Sie aus Aufgabe 02 potente Zeichen aus


und entwickeln Sie eine lineare Transformation in
sieben Phasen. Sie haben die Möglichkeit die aus-
gewählten Zeichen zu optimieren.

Transformationsparameter
Grösse, Lage, Kontur, etc.
Lineare Transformation
Zeichen in nachvollziehbaren Schritten, durch Ände-
rung der Faktoren, welche das Zeichen definieren,
in ein anderes Zeichen transformieren, dabei die
Schritte auf ihre Notwendigkeit untersuchen.
Entwürfe mind. 5

Prozess
Die Transformation war eine erfrischende Abwechs-
lung zur vorangehenden Zeit des Erschaffen von
statischen Zeichen. Mit der Aufgabe, Bewegung
bzw. Veränderung innerhalb eines Zeichens zu
schaffen, wurde unter anderem bewusst, wieviel
weitere Möglichkeiten einzelner Zeichen bestanden
hätten. Das Experimentieren verschiedener Trans-
formationen von Zeichen ermöglichte eine neue
Perspektive zu erhalten. Prägnant war die Feststel-
lung, dass komplex erstellte Zeichen um einiges
schwerer zu transformieren sind als simple, wobei
das meiner Meinung nach überhaupt nicht heisst,
dass einfachere Zeichen weniger spannende Trans-
formationen zulassen.
Umsetzung
ZHdK | IAD
Zeichenmodule

AUFGABE 4 Wählen Sie aus Aufgabe 03 eine Transformati- Prozess


on aus und vervielfältigen Sie diese. Wenden Durch die Permutation wurde wieder eine
Sie anschliessend an den Elementen eine neue Sichtweise auf die bestehenden Zeichen
Permutation an. bzw. ihre “Stadien” eröffnet.
Die Animation in Flash stellte eine völlig neue
Nachgefügter Auftrag Die Transformation Aufgabe dar, da nun “echte” Bewegung ins
Spiel kommen sollte. Neben der grossen
bzw. Permutation in Flash animieren.
Masse an neu dazugelernten Flash Skills
wurde auch vergegenwärtigt, wie variabel
Zeilen 7
bestehende Zeichen ausfallen können und
wie sich diese in Positionierung zueinander in
Permutation Unter einer Permutation (von Strukturen verwandeln können.
lat. permutare „(ver)tauschen“) versteht
man die Veränderung der Anordnung einer
Menge durch Vertauschen ihrer Elemente.
In der Mathematik ist eine Permutation eine
bijektive Selbstabbildung einer in der Regel
endlichen Menge. Umgangssprachlich findet
der Begriff bisweilen auch als Synonym für
„Anordnung“ Verwendung. wikipedia.de

Entwürfe 1