Sie sind auf Seite 1von 27
ZHDKREPO Zürcher Hochschule der Künste Interaction Design 2. Semester Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian

ZHDKREPO

Zürcher Hochschule der Künste

Interaction Design

2. Semester

Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid Dozent: Stefano Vannotti

09.06.2010

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

ABSTRACT In einem interdisziplinären Team galt es ein umfassendes Interaktionskonzept für ein digitales Repositorium im

ABSTRACT

In einem interdisziplinären Team galt es ein umfassendes Interaktionskonzept für ein digitales Repositorium im Hochschulkontext (inkl. digitalem HTML/CSS/jQuery Prototyp und selbsterklärendem Screencast) zu erarbeiten.

Das Hauptmerk beruht auf schnellem Auffinden verschiener Arbeiten, welche an der ZHdK entstanden oder am entstehen sind.

Prioriät wurde auf die Einfachheit und Verständlichkeit des Repositoriums gelegt. Die herkömmliche Suchfilter wurde durch den Arbeitenmixer ersetzt, welcher jeder Zeit aufrufbar ist und somit sämtliche angezeigten Arbeiten nach Interessen gefiltert werden können.

Als eingeloggter Benuter können bevorzugte Arbeiten und Studenten/Künstler auf dem eigenen Profil per drag&drop verknüpft werden. Somit werden die verschiedenen Interessengebiete miteinander verbunden, auch um dem Besucher permanent neue Arbeiten zu präsentieren, sodass er nie den „Zurück-Button„ benötigt.

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INHALTSVERZEICHNIS Einleitung und Projekthintergrund Aspekte des Konzeptes und Problemstellung Interface-Konzept Fazit

INHALTSVERZEICHNIS

Einleitung und Projekthintergrund Aspekte des Konzeptes und Problemstellung Interface-Konzept Fazit und Ausblick Recherche

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

EINLEITUNG UND PROJEKTHINTERGRUND Die Problemstellung bestand darin, ein online Repositorium für die ZHdK zu entwerfen,

EINLEITUNG UND PROJEKTHINTERGRUND

Die Problemstellung bestand darin, ein online Repositorium für die ZHdK zu entwerfen, über welches Studenten ihre Arbeiten online stellen, an- deren zugänglich machen und auch archivieren können sollten. Mit dieser Aufgabe vor Augen versuchten wir, unserem Konzept einen Fokus zu geben, indem wir einen spezifischen Teilaspekt einer solchen Webapplikation näher betrachten und später speziell gewichten sollten.

Wir wählten dazu die Filtriermöglichkeit der Inhalte aus. Diese sollte nicht wie gewohnt durch ‚faceted search filter‘ geschehen, sondern durch einen ‚Mixer‘, mit welchem die Informationen über eine ‚haptischere‘, benutzernahere Art ausgewählt werden können sollten. Durch das Ziehen und Draggen von Sildern sollten die Daten auf eine interessantere Art und Weise filtriert, sortiert und angezeigt werden können.

Zu den technischen Aspekten der Umsetzung:

Anfangs bestand der technische Lösungsansatz darin, ein bestehendes CMS à la Drupal oder Wordpress zu verwenden, da uns dies einen Vor- sprung bezogen auf Funktion und bereits verwendbare Features verschafft hätte. Nach weiterem Überlegen jedoch entschieden wir uns, unter anderem auch deswegen weil beim Endprodukt eher die Veranschaulichung der Idee und des Konzepts statt dem Funktionieren im Vordergrund stehen sollte, die Umsetzung über ‚statische‘ Seiten zu entwickeln. Zum Einsatz kamen die üblichen Standards XHTML, CSS, JavaScript/JQue- ry, etc. Durch dieses Vorgehen konnte das geplante Design rasch und zweckmässig umgesetzt werden.

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

ASPEKTE DES KONZEPTES, PROBLEMSTELLUNG Problemstellungen, Thema und spez. Aspekte des Konzeptes (Positionierung und

ASPEKTE DES KONZEPTES, PROBLEMSTELLUNG

Problemstellungen, Thema und spez. Aspekte des Konzeptes (Positionierung und Abgrenzung)

Der Projektmixer ersetzt die übliche Suchfunktion

Der Projektmixer ersetzt die übliche Suchfunktion Basierend auf dem Checkbox-System kann eine oder mehrere

Basierend auf dem Checkbox-System kann eine oder mehrere Vertiefungsrichtungen, wie auch die Arbeitstypen ausgewählt, nach denen die Arbeiten gefiltert werden. Anhand der Regler in den Medientypen können spezifische Interessepunkte, nach welchen gefilter werden soll, genau reguliert werden.

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT 1. Screenkonzept Nach dem Skizzieren begannen wir damit, die einzelnen Screens im Illustror zu

INTERFACE-KONZEPT

1. Screenkonzept Nach dem Skizzieren begannen wir damit, die einzelnen Screens im Illustror zu entwerfen. Wir verwen- deten für Bilder, Icons und sonstige Elemente Platzhalter und versuchten erst mal rauszufinden, welche Ele- mente nötig sind und wo sie auf der Seite hingehören.

Wir einigten uns darauf, den Mixer oben auf der Seite zu Platzieren und daneben eine Login-Möglichkeit. Darunter eine einfach Suchfunktion und die Möglichkeit, die Anzeige um- zuschalten. Ganz unten auf der Seite ist die Leiste mit den Vorgemerkten Arbeiten. Diese Elemente bleiben auf allen Seiten gleich. Unter der Um- schaltfunktion beginnt der Contentbe- reich.

ZUSTAND 01 1.1. Startseite Der Contentbereich ist gefüllt mit Thumbnails verschiedenster Arbei- ten, die zufällig geladen werden. Je nach dem über welcher Arbeit sich der Mauszeiger befindet, erschei- nen Infos dazu. Oben rechts lässt sich zwischen Coverflowansicht und Thumbnailansicht hin- und her schal- ten.

und Thumbnailansicht hin- und her schal- ten. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 01 1.2 Profilseite - Arbeiten Klickt man auf der Startseite auf ein Thumbnail,

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 01 1.2 Profilseite - Arbeiten Klickt man auf der Startseite auf ein Thumbnail, kommt man auf die Pro- filseite des Studenten. Diese ist in zwei Untermenus aufgeteilt: ‚Arbei- ten‘ und ‚Profilinformationen‘. Man befindet sich direkt auf der Seite der Arbeit, die man auf der Startseite angeklickt hat, die Bilder erscheinen als Coverflow. Die restlichen Arbeiten sind darüber Chronologisch als kleine Platzhalter aufgelistet. Unter der Arbeit erscheinen Metainformationen wie Datum, Dozent, Autor, Medium und daneben eine Beschreibung des Projekts.

Autor, Medium und daneben eine Beschreibung des Projekts. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT 1.3 Profilseite - Profilinformationen Unter „Profilinformationen“ werden alle Informationen zum

INTERFACE-KONZEPT

1.3 Profilseite - Profilinformationen Unter „Profilinformationen“ werden alle Informationen zum Inhaber des Profils augelistet & ein Bild angezeigt.

Inhaber des Profils augelistet & ein Bild angezeigt. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT 1.4 Arbeiten mixen Am schwierigsten war das Konzipie - ren der Filterfunktion. Wir waren

INTERFACE-KONZEPT

1.4 Arbeiten mixen Am schwierigsten war das Konzipie- ren der Filterfunktion. Wir waren der Meinung, dass es weniger wichtig ist, nach bestimmten Arbeiten zu suchen, sondern eher zu denjenigen Arbeiten zu gelangen, die von Interesse sind. Ausserdem gefiel uns der Gedanke, dass jede Suche andere Resultate liefert, was das Erforschen der Seite spannend hält. Deshalb erstellten wir keine Navigati- on im herkömmlichen Sinn, sondern einen „Arbeiten-Mixer“, mit dem die relevanten Arbeiten herausgefiltert werden können. Wir entschieden uns dafür, dass nach dem Medium, in dem die Arbeit ge- macht ist, nach der Studienrichtung und nach der Art der Arbeit (Bache- lor-, Masterarbeit, etc.) gefiltert wer- den kann. Die Studienrichtungen & Arbeitstypen sind in einer Art Baumstruktur nach Departementen geordnet, in er man auch mehrfachauswahlen treffen kann. Die Relevanz der Medien lässt sich mit Schiebereglern bestimmen.

der Medien lässt sich mit Schiebereglern bestimmen. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 02 2.1 Startseite Beim zweiten Entwurf erstellten wir ein sorgfältigeres Layout der Screens

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 02 2.1 Startseite Beim zweiten Entwurf erstellten wir ein sorgfältigeres Layout der Screens im Photoshop. Neu hinzugekommen sind Icons für die Umschaltfunktion zwischen Thumbnails und Coverflow. Ausserdem hatten wir die Idee, auf der Startseite eine „Arbeit des Tages“ zu zeigen, welche jeden Tag unter den neuen Uploads zufällig bestimmt wird. Damit wollten wir einen „Eye- catcher“ schaffen, da uns nur Thumb- nails zu langweilig vorkamen. Auf der rechten Seite wird eine Auswahl von neuen Arbeiten präsentiert. Fährt man mit der Maus über eine Arbeit, erscheinen darunter Informationen.

Maus über eine Arbeit, erscheinen darunter Informationen. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 02 2.1 Startseite Die Ansicht als Coverflow: Mit den Pfeilen rechts und links

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 02 2.1 Startseite Die Ansicht als Coverflow: Mit den Pfeilen rechts und links kann Hori- zontal durch die Aktuellen Arbeiten gescrollt werden. Die Info erscheint jeweils zur mittleren Arbeit.

werden. Die Info erscheint jeweils zur mittleren Arbeit. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 02 2.2 Resultateliste Wir fügten zum ersten Entwurf der Resultateliste eine

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 02 2.2 Resultateliste Wir fügten zum ersten Entwurf der Resultateliste eine Sortiermöglichkeit hinzu, mit der die gefilterten Arbeiten nach Studiengang, Datum oder Me- dium sortiert werden können. Rechts:

die Info zur ausgewählten Arbeit. Auch hier besteht die Möglichkeit, die Resultate als Coverflow anzuzeigen.

die Möglichkeit, die Resultate als Coverflow anzuzeigen. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 02 2.3 Profilseite - Arbeiten Statt den Platzhaltern fügten wir hier einen schmalen

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 02 2.3 Profilseite - Arbeiten Statt den Platzhaltern fügten wir hier einen schmalen Coverflow ein, über den unterschiedliche Arbeiten ausge- wählt werden können. Unten: Die Bilder der ausgewählten Arbeit als Coverflow, darunter die Info zum Projekt.

Arbeit als Coverflow, darunter die Info zum Projekt. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 02 2.4 Profilseite - Profilinfos Auf der rechten Seite werden neu „Favourites“ und

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 02 2.4 Profilseite - Profilinfos Auf der rechten Seite werden neu „Favourites“ und „Bevorzugte Profi- le“ angezeigt. Diese werden zufällig durch das Surf-Verhalten des Studen- ten bestimmt. Die Favourites sind die- jenigen Arbeiten, welche der Student als „Vorgemerkte Arbeit“ markiert hat. Die Bevorzugten Profile sind die Pro- file, auf denen er sich am häufigsten aufgehalten hat. Diese Thumnails sind alle mit den entsprechenden Arbeiten / Profilen verlinkt und ermöglichen ein weiter- surfen, ohne neu filtern zu müssen.

ein weiter - surfen, ohne neu filtern zu müssen. ZHdK | 2. Semester | IAD |

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 02 2.5 Mixer Im Vergleich zum ersten Entwurf stellten wir die Auswahl der

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 02 2.5 Mixer Im Vergleich zum ersten Entwurf stellten wir die Auswahl der Arbeitsty- pen nicht als Baumstruktur, sondern als Checkboxen dar. Die Auswahl der Studiengängen versuchten wir weni- ger schwerfällig zu gestalten. Neu hinzugekommen ist ausserdem die Möglichkeit, nach Jahren bzw. Zeitspannen zu filtern.

die Möglichkeit, nach Jahren bzw. Zeitspannen zu filtern. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 03 3.1 Startseite Das End-Konzept, diesmal mit rich - tiger Formatierung und Farben.

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 03 3.1 Startseite Das End-Konzept, diesmal mit rich- tiger Formatierung und Farben. Wir hatten noch die Idee, für die Filter- funktionen wie Studiengang, Arbeits- typ, etc. Icons auf die Thumbnails zu setzen, damit diese besser un- terschieden werden können (kleine Icons rechts). Dies haben wir wieder verworfen, weil die Icons die Bilder gestört hätten. Die Info zu den aktuellen Arbeiten erscheint nicht darunter, sondern als Tooltip über der markierten Arbeit. Unten an der Seite befindet sich eine Sekundärnavi mit Impressum, Kon- takt und dem Logo.

eine Sekundärnavi mit Impressum, Kon - takt und dem Logo. ZHdK | 2. Semester | IAD

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 03 3.2 Mixer Wenn man auf der Startseite ist, klappt man den Mixer

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 03 3.2 Mixer Wenn man auf der Startseite ist, klappt man den Mixer runter und trifft eine Auswahl von Studiengängen, Arbeitstypen und bestimmt, welche Medien relevant sind und welche nicht (Standart: alles auf 100%). In er Leiste „Filter“ wird angezeigt, welche Filter aktiviert sind.

„Filter“ wird angezeigt, welche Filter aktiviert sind. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 03 3.3 Resulateliste Nachdem man fertig gemixt hat, klickt man auf die Seite,

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 03 3.3 Resulateliste Nachdem man fertig gemixt hat, klickt man auf die Seite, der Filter klappt hoch und die Reslultate werden an- gezeigt. Es besteht die Möglichkeit, nach Studienvertiefung, Datum, Medi- um oder Arbeitstyp zu sortieren. Auch hier wird die Info zu den Arbeiten bei Roll-over als Tooltip angezeigt.

Info zu den Arbeiten bei Roll-over als Tooltip angezeigt. ZHdK | 2. Semester | IAD |

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 03 3.4 Projektseite Klickt man in der Resultateliste auf eine Arbeit, kommt man

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 03 3.4 Projektseite Klickt man in der Resultateliste auf eine Arbeit, kommt man auf de- ren Projektseite. Hier werden alle Bilder des Projekts gezeigt ( in der Thumbnails-Ansicht eines Gross, die restlichen klein, in der Coverflowan- sicht alle gleich gross als Coverflow). Unten erscheint die Projektbeschrei- bung, Link zum Profil des Autors, Metainformationen und Links auf Projektwebsite, Projektdoku, etc. Darunter erscheint eine Auswahl verwandter Arbeiten, über die man zu weiteren Projektseiten gelangt.

Arbeiten, über die man zu weiteren Projektseiten gelangt. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 03 3.5 Profilseite - Arbeiten Klickt man sich weiter zum Profil des Autoren,

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 03 3.5 Profilseite - Arbeiten Klickt man sich weiter zum Profil des Autoren, kommt man zu dessen Arbeiten. Es gibt zweit Menupunkte:

Arbeiten und Profilinformationen. Im Content wird jeweils die neuste Arbeit angezeigt (Bei Thumbnailansicht:

Ein Bild gross, Restliche klein, bei Coverflowansicht: alle Bilder gleich gross). Darunter erscheint eine Liste mit allen Arbeiten des Studenten. Die angezeigte Arbeit ist gehighlightet.

des Studenten. Die angezeigte Arbeit ist gehighlightet. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 03 3.5 Profilseite - Coverflow Ansicht als Coverflow. ZHdK | 2. Semester |

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 03 3.5 Profilseite - Coverflow Ansicht als Coverflow.

03 3.5 Profilseite - Coverflow Ansicht als Coverflow. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT ZUSTAND 03 3.6 Profilseite - Profilinfos Wie im vorhergehenden Enwurf: Links die Informationen zum

INTERFACE-KONZEPT

ZUSTAND 03 3.6 Profilseite - Profilinfos Wie im vorhergehenden Enwurf:

Links die Informationen zum Student, rechts Favourites und Bevorzugte Profile.

zum Student, rechts Favourites und Bevorzugte Profile. ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

INTERFACE-KONZEPT FARBKONZEPT Wir bestimmten mehrere Farben, die wir an verschiedenen Orten der Page einsetzten. Alle

INTERFACE-KONZEPT

FARBKONZEPT Wir bestimmten mehrere Farben, die wir an verschiedenen Orten der Page einsetzten. Alle Links sind in einem leuchtenden Blau gehalten, der Mixer hat ein Dunkles Blau, die Mixerschrift ist ein helles grau-blau. Für Fliesstex- te verwendeten wir ein 60%iges Grau, für Hintergründe ein helleres Grau.

wir ein 60%iges Grau, für Hintergründe ein helleres Grau. ZHdK | 2. Semester | IAD |

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

FAZIT UND AUSBLICK Je reduzierter die Suchfunktion ausgearbeitet wurde, desto strukturierter musste das ganze System

FAZIT UND AUSBLICK

Je reduzierter die Suchfunktion ausgearbeitet wurde, desto strukturierter musste das ganze System angedacht werden.

Etliche Ideen konnten aufgrund des Zeitmangels nicht ausgearbeitet und umgesetzt werden.

des Zeitmangels nicht ausgearbeitet und umgesetzt werden. Der Working-Process, online an gemeinsamen Projekten

Der Working-Process, online an gemeinsamen Projekten arbeiten.

Working-Process, online an gemeinsamen Projekten arbeiten. Upload Seite, wie werden sämtliche Medien dargestellt. Die

Upload Seite, wie werden sämtliche Medien dargestellt. Die Möglichkeit besteht, ein eigenes Bild innert kürzester Zeit zu gestalten.

Vorteilhaft wäre gewesen, wenn wir dieses Modul in zwei Wochen am Stück absolviert hätten und wir uns nur auf dieses Modul hätten fokusieren können.

Faken ist praktisch, jedoch ermöglicht es nicht den gesamten Einblick in die Struktur und Komplexität der Seite.

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

RECHERCHE Analyse der Vimeo Webseite. Diese verfügt über keine linieare Navigation. Der User bewegt sich

RECHERCHE

RECHERCHE Analyse der Vimeo Webseite. Diese verfügt über keine linieare Navigation. Der User bewegt sich von

Analyse der Vimeo Webseite. Diese verfügt über keine linieare Navigation. Der User bewegt sich von Video zu Video, da permanent eine neue Auswahl an verwan- ten Themen vorhanden ist.

eine neue Auswahl an verwan - ten Themen vorhanden ist. Verschiedene Szenarien werden erarbeitet. Gruppiert wurden

Verschiedene Szenarien werden erarbeitet. Gruppiert wurden Rollennamen, welche spezifische Aktivitäten und Ziele beschreiben.

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

Als Grundlage diente uns der Eventmixer der ZHdK Webseite. Dieser wurde unseren Bedürfnissen angepasst und
Als Grundlage diente uns der Eventmixer der ZHdK Webseite. Dieser wurde unseren Bedürfnissen angepasst und

Als Grundlage diente uns der Eventmixer der ZHdK Webseite. Dieser wurde unseren Bedürfnissen angepasst und erweitert, sodass er die komplette Suchfunktion des Repositoriums übernehmen kann.

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid

Recherche und Analyse Evolutionsstufe II Erste Entwürfe des Startscreens Weiterentwicklung des Mixers Erste Entwurf des
Recherche und Analyse Evolutionsstufe II Erste Entwürfe des Startscreens Weiterentwicklung des Mixers Erste Entwurf des

Recherche und Analyse

Recherche und Analyse Evolutionsstufe II Erste Entwürfe des Startscreens Weiterentwicklung des Mixers Erste Entwurf des

Evolutionsstufe II

Recherche und Analyse Evolutionsstufe II Erste Entwürfe des Startscreens Weiterentwicklung des Mixers Erste Entwurf des

Erste Entwürfe des Startscreens

Analyse Evolutionsstufe II Erste Entwürfe des Startscreens Weiterentwicklung des Mixers Erste Entwurf des

Weiterentwicklung des Mixers

Entwürfe des Startscreens Weiterentwicklung des Mixers Erste Entwurf des Arbeitenmixers Momentaner Stand der

Erste Entwurf des Arbeitenmixers

des Mixers Erste Entwurf des Arbeitenmixers Momentaner Stand der Webseite ZHdK | 2. Semester | IAD

Momentaner Stand der Webseite

ZHdK | 2. Semester | IAD | WUI 10 | Dozent: Stefano Vannotti | Studenten: Riccardo Lardi, Lisa Müller, Gian Gadient, Tobi Schmid