Sie sind auf Seite 1von 5

Name: 1.

Das silbierende Mitsprechen

Wörter in Silben zerlegen

Übung 1 Wörter in Silben lesen

So fa, zu hö ren, Wun der, un ter schei den, Tul pe, stau big,

Ro del bahn, Vor na me, Schnei der, weg wer fen, Pu der do se,

Pfei fe, Ne ben stra ße, lü gen, mit ein an der, Mau rer meis ter,

Li ne al, Pflau men baum zwei ge, Ku gel schrei ber, wün schen,

Kon di to rei, Ge bäu de rei ni gung, Gur ken sa lat, auf he ben

Übung 2 Wörter in Silben lesen und dabei Bögen unter die Silben malen

Beispiel: G e s c h w i n d i g k e i t

z i e l e n , W ü r f e l , v e r b i e t e n , l o b e n ,

T a f e l k r e i d e , s c h n e i d e n , a u f r ä u m e n ,

M a r m e l a d e , l a u f e n , v e r d i e n e n ,

h e i r a t e n , R e g e n b o g e n , G e g e n t e i l ,

M ö b e l w a g e n , e r h a l t e n , M i n u t e ,

e i n s c h l a f e n , a u f g e h o b e n , B a n a n e

Schülerarbeitsblätter 5
Gero Tacke: Das 10-Minuten-Rechtschreibtraining 2. Programm zur Steigerung der Rechtschreibkompetenz ab Klasse 3
© Auer Verlag GmbH, Donauwörth X 4896
Anmerkungen für den Unterricht

1. Das silbierende Sie den Arm wieder nach oben bis in Au-
genhöhe (insgesamt umschreibt Ihr Arm
Mitsprechen also ein U) und setzen das linke Bein neben
das rechte (Bild 3). Während Sie Ihren Arm
schwingen, sprechen Sie gleichzeitig die
S. 5–22 Das silbierende Mitsprechen kann sowohl
erste Silbe des Wortes, also: lau. Wenn der
mit ganzen Klassen als auch in kleinen För-
Bogen geschwungen und die Silbe gespro-
dergruppen eingeübt werden. Will man das
chen ist, wird eine kurze Pause eingelegt.
Konzept einer ganzen Klasse beibringen,
Danach wird die zweite Silbe, also „fen“, in
so muss man sich mehr Zeit nehmen, als
der gleichen Weise präsentiert (Bild 4 bis
wenn man mit einer kleinen Fördergruppe
6). Das Ganze hört sich viel komplizierter
arbeitet.
an, als es in der Praxis ist.
Bei den rechtschreibschwachen Schülern
empfiehlt es sich, die Eltern darauf aufmerk-
1. Silbe: lau
sam zu machen, dass auch eine Version des
Programms für das Üben zu Hause vorliegt.
Wenn die Eltern zusätzlich zum Unterricht
noch zu Hause üben, so kann ein deutlich
besserer Erfolg erzielt werden, als wenn sich
das Üben auf den schulischen Unterricht
beschränkt.

1.1 Wörter in Silben zerlegen


Bild 1 Bild 2 Bild 3
S. 5 In diesem Kapitel lernen und üben die Schü-
ler, Wörter in Silben zu teilen.
2. Silbe: fen
Übung 1 Wörter in Silben lesen
Die Schüler lesen die Wörter mit deutlichen
Silbenpausen vor.

Übung A Silbenschwingen
Die mit Buchstaben gekennzeichneten
Übungen werden, wie im Grundkurs,
mündlich durchgeführt. Sie kommen auf
den Schülerarbeitsblättern nicht vor.
Als grundlegende Übung wird hier das Sil- Bild 4 Bild 5 Bild 6
benschwingen eingeführt: Dazu sagen Sie
ein Wort in Silben (z. B. lau fen). Die Schüler Geschwungen wird immer in Schreibrich-
sprechen gemeinsam das Wort in Silben tung, also von links nach rechts. Das gilt
nach. Dabei schwingen sie die Silben mit auch für Linkshänder. Denn auch Linkshän-
dem Arm mit. der schreiben von links nach rechts. Wenn
Zeigen Sie den Schülern die Übung fol- Sie den Schülern das Vorgehen zum ersten
gendermaßen: Stellen Sie sich so hin, dass Mal zeigen, stehen sie vor Ihnen und schau-
rechts von Ihnen viel Platz ist. Heben Sie en zu. Damit sie bei der Durchführung der
den rechten Arm (Linkshänder: den linken Übung nicht spiegelbildlich umdenken müs-
Arm), sodass sich Ihre Hand ungefähr 30 sen, gehen Sie beim zweiten Mal folgender-
bis 40 Zentimeter vor Ihren Augen befindet maßen vor: Sie nehmen einen freiwilligen
(Bild 1). Dann schwingen Sie Ihren Arm in Schüler nach vorn und führen die Übung
einem Bogen ganz nach unten, etwa so mit ihm zusammen durch. Dabei wenden
wie ein J, das den unteren Haken nicht Sie beide (Lehrer und Schüler) den übrigen
nach links, sondern nach rechts ausbildet. Schülern den Rücken zu. Der Schüler führt
Gleichzeitig machen Sie einen Schritt nach dann das Silbenschwingen in der gleichen
rechts (Bild 2). Ohne Übergang schwingen Weise durch wie Sie.

83
Gero Tacke: Das 10-Minuten-Rechtschreibtraining 2. Programm zur Steigerung der Rechtschreibkompetenz ab Klasse 3
© Auer Verlag GmbH, Donauwörth X 4896
Im nächsten Schritt führen alle Schüler Die Wörter:
das Silbenschwingen in der vorgeführten fragen, Hilfe, warten, aufschreiben, Karte,
Weise durch. Die Schüler müssen sich so Birnenschale, fein, Eisenbahn, weiter, Bo-
aufstellen, dass sie zu ihrer rechten Seite gen, beschädigen, begleiten, einschlafen,
genügend Platz haben. Einzelnen Schü- Mantelkragen, Gabel, nass, erforderlich,
lern können Sie folgende Hilfestellungen Motorhaube, Entenfeder, sauber, Reiselei-
geben: Sie stellen sich hinter den Schüler, ter, rund, Gemeinderat, verschreiben, Spar-
legen (wenn Sie Rechtshänder sind) Ihren schweinchen, Kleiderhaken, steigen, Gleich-
linken Arm um seine Taille, nehmen mit gewicht, süß, Tausendfüßler, Höhlenmalerei,
der rechten Hand seine Schreibhand und Strafarbeiten, wegwerfen, Bienenkörbe
schreiten und schwingen mit ihm gemein-
sam.
Ein Rätsel S. 6
Hier sind die Wörter zum Schwingen. Spre-
In diesem „Rätsel“ suchen die Schüler die Übung 3
chen Sie die Wörter immer in Silben vor:
Wörter, die zu den Bildern passen. Damit
Sah - ne, lei - se, Na - me, Ho - se, auf - es nicht zu schwierig wird, sind von jedem
hö - ren, be - grei - fen, ver - fol - gen, Ge - Wort ein oder mehrere Anfangsbuchstaben
heim - nis, ver - ler - nen, Ei - gen - schaft, vorgegeben. Sobald ein Schüler das Wort
er - fin - den, min - des - tens, Le - se - buch, für das erste Bild gefunden hat, meldet er
er - war - ten, Ki - lo - me - ter, Mon - tag - sich und schwingt dann das Wort in Silben.
mor - gen, Mo - tor - hau - be, Po - li - zei - Dann kommt das nächste Wort an die Reihe
au - to, Fie - ber - ther - mo - me - ter usw. Dieser Teil der Übung kann auch als
Hausaufgabe gegeben werden.
Übung 2 Wörter in Silben lesen und dabei In einem zweiten Durchgang können Sie
Bögen unter die Silben malen Folgendes machen: Die Schüler überlegen
Jeweils ein Schüler liest ein Wort mit deutli- sich, um welche Silben man die Wörter er-
chen Silbenpausen vor. Die übrigen Schüler weitern kann (z. B. Besenstiel, Hasenfuß,
lesen leise für sich mit. Während die Schüler Trillerpfeife). Sobald ein Schüler von einem
lesen, malen sie unter jede Silbe einen Bo- Wort eine Erweiterung gefunden hat, mel-
gen. Sie lesen und malen also gleichzeitig. det er sich und schwingt das Wort.
Bei den Erweiterungen kann es geschehen,
dass auch schwierige Silbierungen vorkom-
Übung B Weiterführung der Übung A men, die in diesem Programm erst später
Ab jetzt sagen Sie die Wörter nicht mehr in durchgenommen werden (z. B. Wörter mit
Silben, sondern als ganze Wörter. Die Sil- Konsonantenverdopplung). Bei solchen
ben müssen die Schüler selbst herausfinden. Wörtern können Sie ankündigen, dass et-
Gehen Sie so vor wie in Übung A. Spre- was Schwieriges kommt, z. B. indem Sie
chen Sie die Wörter ganz normal vor. sagen: Achtung aufgepasst!
Wenn Sie ein Wort vorgesprochen haben, Die Wörter, die die Schüler nennen, müssen
können Sie folgendermaßen weiter verfah- mit den vorgegebenen Anfangsbuchstaben
ren: beginnen. Ansonsten können sie auch von
• Alle Schüler wiederholen das Wort sil- den hier aufgeführten Wörtern abweichen.
benschwingend im Chor oder Alle Wörter müssen aus mindestens zwei
• zuerst schwingt ein Schüler das Wort vor Silben bestehen (z. B. „Regenschirm“ und
und alle Schüler machen es dann nach. nicht „Schirm“).
Achten Sie darauf, dass die Schüler die Die Wörter:
Wörter in hochdeutscher Lautung aus- Besen, Hase, Pfeife, Streichholz, Wolken,
sprechen. In Süddeutschland werden z. B. Mantel, Eimer, Regenschirm, Flügel, Hem-
die Buchstaben „p, t, k“ am Silbenanfang den, Zitrone, Biene.
wie „b, d, g“ gesprochen (z. B. /bedreden/
statt /betreten/. Süddeutsche Schüler sol-
len darauf achten, dass sie im vorliegenden In Silben lesen und dabei Bögen unter Übung 4
Programm die Buchstaben „p, t, k“ am Sil- die Silben malen
benanfang auch tatsächlich als „p, t, k“ aus- Diese Übung geht genauso wie Übung 2
sprechen. Macht ein Schüler das nicht, so (siehe S. 5). Der einzige Unterschied besteht
soll er das Wort in hochdeutscher Lautung darin, dass nicht mit einzelnen Wörtern,
wiederholen. Wenn bei einer Silbenteilung sondern mit ganzen Sätzen geübt wird.
ein Fehler gemacht wird, sprechen Sie das Diese Übung kann auch als Hausaufgabe
Wort in Silben vor. gegeben werden.

84
Gero Tacke: Das 10-Minuten-Rechtschreibtraining 2. Programm zur Steigerung der Rechtschreibkompetenz ab Klasse 3
© Auer Verlag GmbH, Donauwörth X 4896
Anhang 200 weitere Fehlerwörter mit rechtschreibschwierigen Stellen

Alphabetische Wörterliste

A D gefallen
abends dabei
gelb
ähnlich davon
Geld
älter Decke
Geschäft
ändern dick
geschrieben
anders drehen
gesessen
ängstlich dritte
gesund
ärgern dünn
gewinnen

gießen
aufpassen
E eigentlich Glas
Augenblick
Eis Glück
außerdem
entdecken grüßen
erklären
B Bahn Erlebnis
befehlen erschrak
H Hand
Beispiel erschrocken hängen
beißen erzählen häufig
belohnen heißen
Berg Herr
F falls Himmel
besser
Familie hoffen
bestimmt
Fehler Hund
Bett
Ferien hungrig
bevor
fliegt
bezahlen
fließen
biegt I
fraß Idee
Bild
fressen
billig
Freund
bisher
Frieden
J Jacke
bitte jemand
froh
Blatt
früh
bloß
führen K
braucht kaputt
Fuß
brennen Katze
Brief Klasse
Brille G gar kein Kleid
Bus Geburtstag klettern
Butter Gefahr klug
gefährlich kräftig

122
Gero Tacke: Das 10-Minuten-Rechtschreibtraining 2. Programm zur Steigerung der Rechtschreibkompetenz ab Klasse 3
© Auer Verlag GmbH, Donauwörth X 4896
Anhang 200 weitere Fehlerwörter mit rechtschreibschwierigen Stellen

L las S sammeln T Tasse


leer saß Teller
liegt satt tief
liest schaffen Tier
links schicken Tod/tot
lustig schiebt traurig
schief treffen
Schiff trotzdem
M meistens schimpfen
messen schließen
Mitte
U überall
schließlich
Mühe Uhr
schlimm
ungefähr
Schloss
N nah Schluss
nass schmecken V verbieten
nennen Schnee vergessen
niemand Schreck verlieren
schrie verstehen
O Schuh vier
obwohl
schwierig Volk
offen
schwimmen vorbei
selbst
P paar/Paar setzen
Papier Sohn W wählen
passen Sommer wahr
Platz Sonne während
Polizei Spaß Wald
probieren spät Wasser
Puppe spazieren Weg
Staat Weihnachten
Stadt weiß
R rechts
stecken Wetter
regnen
Stelle wohnen
Reihe
still
reißen
Stimme Z
richtig zehn
stoßen
ruhig ziehen
Stuhl
rund Zimmer
Suppe
zuletzt
zusammen

123
Gero Tacke: Das 10-Minuten-Rechtschreibtraining 2. Programm zur Steigerung der Rechtschreibkompetenz ab Klasse 3
© Auer Verlag GmbH, Donauwörth X 4896