Sie sind auf Seite 1von 5

TRAININGSEINHEITEN

DEUTSCH PFLEGE

Trainerhandreichungen für
Trainingseinheiten 13–15

B1·B2 www.telc.net
Trainingseinheiten

Inhalt

13 Sturz ___________________________________________________________________________________ 7

14 Dekubitus und Wundversorgung _____________________________________________________________ 11

15 Prophylaxen _____________________________________________________________________________ 27

Insgesamt sind 24 Trainingseinheiten zu den unterschiedlichen pflegerischen Aufgaben geplant.

Tr a ining s e inhei t en 13 –15 t e l c D E U T S C H B1·B 2 P F L E G E 5


13 Sturz

Tr a i n i n g s e i n h e i t 1 3
STURZ

2 Wortschatz
a manche Medikamente sedieren; über einen Teppich stolpern; Lebensqualität einschränken; Sturzprotokoll
ausfüllen; Sturzrisiko erfassen; Sturz vermeiden; an Inkontinenz leiden

3 Leseverstehen
a 1 Nicht nur das Alter steigert das Sturzrisiko.
richtig

2 Ältere Frauen fallen öfter als ältere Männer.


richtig

3 In einer Pflegeeinrichtung ist das Sturzrisiko immer niedriger als in der häuslichen Umgebung.
falsch

4 Inkontinenz hat keinen Einfluss auf das Sturzrisiko.


falsch

5 Demenz erhöht das Risiko zu fallen.


richtig

b Alter
Anzahl der Vorerkrankungen
ungewohnte Umgebung (verunsichert die Bewohner sehr stark)
äußere Faktoren: im häuslichen Umfeld Türschwellen, Teppiche oder Kabel; in Pflegeeinrichtungen herum-
liegende Gegenstände in den Zimmern der Bewohner
allgemein: eine schlechte Beleuchtung, ein rutschiger Fußboden, ungeeignete Gehhilfen oder Schuhe
individuelle Faktoren: die Funktionsfähigkeit vieler Organe lässt deutlich nach (Skelettapparat ist betroffen,
Muskelmasse kann abnehmen, Einschränkung von Gleichgewichtssinn oder Gehör, Augenerkrankungen
beeinträchtigen das Sehvermögen, im Alter können sich die Augen nicht mehr so schnell an veränderte
Lichtverhältnisse anpassen, die Reaktionsfähigkeit lässt nach)
Inkontinenz (weil Betroffene möglichst schnell zur Toilette wollen)
dementielle Veränderung (weil viele Medikamente sedierend wirken)

Tr a ining s e inhei t en 13 –15 t e l c D E U T S C H B1·B 2 P F L E G E 7


13 Sturz

4 Rätsel

R B W F R A K T U R N Ä G E H H I L F E L E

Ö E B E M I T S X A S U E A R Ö K N A O K Ö

E T R A C Ü O E S M T O S N U R P U L R N I

R T Ü I N E I L G B O L T W A G E P L M O X

B G O X H K N I A W L T U A W E Ü R E R C H

U I N S Ä I P U N H P O R B I R I U N G H E

E T T T A M S C H M E R Z R O Ä X P Ä B E R

P T J Ü T S E H Ä G R Ö X N K T K B W U N O

Ä E T R R E A B M U N E C Ä N N A R K I B A

I R W Z M L N O A P H Ä T E L M K I M R R K

J A O E L I U P T L A B S I R O S L A S U N

M Ö R N A N O S O A L E L O E W K L U I C H

A G U W Ö S K H M N C O S M K U S E O K H E

N I O T E N A U Ä N E J M I W E R J M Ä S U

B E W E G U N G S E I N S C H R Ä N K U N G

5 Hörverstehen
b Hören Sie den Text noch einmal und beantworten Sie folgende Fragen:
1 Herr Waldschütz gibt an, dass er Schmerzen in der Hand hat.
richtig

2 Herr Waldschütz hat ein Hämatom.


richtig

3 Herr Waldschütz wollte in der Nacht etwas essen.


falsch

4 Herr Waldschütz hatte keine Hausschuhe an.


falsch

5 Die Nachtschwester zieht einen Arzt hinzu.


richtig

8 Tr a ining s e inhei t en 13 –15 t e l c D E U T S C H B1·B 2 P F L E G E


Trainingseinheiten 13–15

TRAININGSEINHEITEN
DEUTSCH B1·B2 PFLEGE

Die Trainingseinheiten Deutsch B1·B2 Pflege 1–24 dienen dem fachsprachlichen


Unterricht von Pflegekräften, die sich auf die Prüfung telc Deutsch B1·B2 Pflege
vorbereiten. Jede Trainingseinheit bildet eine in sich geschlossene thematische
Einheit. Die Trainingseinheiten decken die Aufgabenbereiche der Grund- und der
Behandlungspflege ab und liefern Material für etwa fünf oder sechs Unterrichts-
einheiten. Zur Bearbeitung der Trainingseinheiten sind in der Regel allgemein-
sprachliche Deutschkenntnisse auf dem Kompetenzniveau B1 oder B2 erforderlich.
Die hier vorliegende Trainerhandreichung enthält Lösungen, Kopiervorlagen und
Hörtexte.
5 036-PrK-000 501

www.telc.net