Sie sind auf Seite 1von 4

Raumalyse Deutschland

Deutschland ist ein Land im Norden des europäischen Kontinents. Es liegt zwischen
dem 6. und 16. Längengrad und zwischen dem 56. und 46. Breitengrad.
Die angrenzenden Länder sind die Niederlande, Belgien, Dänemark, Frankreich,
Luxemburg Schweiz, Österreich, die Tschechische Republik und Polen. Hinzu
kommt das Deutschland im Nord Osten an die Ostsee grenzt und im Nord Westen an
die Nordsee.

Deutschland liegt in der gemäßigten Zone, was bedeutet das es keine extremen
Temperatur und Niederschlagsschwankungen gibt.

Das Relief Deutschland lässt sich in drei Zonen einteilen ,den Süden
Deutschlands(Alpenvorland,Südwestdeutsches Schicht und Stufenland) in dem sich
die Alpen und die schwäbische Alb befinden, welche erheblich erhöht liegen , die
Mitte Deutschlands, in der zahlreiche kleine Gebirge, wie etwa die Eifel oder auch
der Harz liegen und in den Norden (Norddeutsches Tiefland), welches hauptsächlich
Flachland ist.

Der größte Anteil von Deutschlands Bodenschätzen, verteilt sich auf Energieträger,
wie zum Beispiel Kohle und Erdöl, außerdem verfügt Deutschland über einige
Erdgasreserven.
Rohstoffe für die Schmuckindustrie gibt es jedoch in Deutschland wenige.

Des weiteren verfügt Deutschland über einige Gewässer, wie zum Beispiel die Flüsse
Weser, Rhein, Donau und Inn. Im Bereich der Seen gibt es zum Beispiel den
Bodensee, Chiemsee und den Starnberger See.

Deutschland hat eine Bevölkerungszahl von 82,52 Millionen Einwohnern und eine
Bevölkerungsdichte von 237 Einwohnern pro KM². Der Großteil dieser Einwohner
ist zwischen 25 und 59 Jahre alt. Diese Bevölkerung verteilt sich in den Städten
Deutschlands. Die drei größten dieser Städte sind Berlin, München und Hamburg.
Eine mögliche Nutzung dieser Flächen ist die Landwirtschaft.

Denn Deutschlands Relief ist wie geschaffen für Landwirtschaft, da das norddeutsche
Tiefland Aufgrund seiner wenigen, fast nicht Vorhandenen Berge und Täler gerade zu
perfekt für den Wirtschaftssektor Landwirtschaft ist. Hinzukommt dass Deutschland
im Norden, angrenzend an die Meere über Marschboden verfügt, welcher wichtige
Nährstoffe für das Pflanzenwachstum beinhaltet. Daher werden in Deutschland circa
16,7 Million ha für Landwirtschaft genutzt. Diese Fläche bewirtschaften circa
285.000 Betriebe mit rund einer halben Million an Beschäftigten. Aufgrund dieser
guten Voraussetzungen gilt die deutsche Landwirtschaft zu den größten
landwirtschaftlichen Erzeugern der Europäischen Union. Daher ist Deutschland auch
europäischer Marktführer in den Produktionsbereichen von Milch, Kartoffeln und
Schweinefleisch.
Rund die Hälfte des deutschen Ackerlandes ist mit Getreide bestückt. Auf dem
restlichen Ackerland werden weitere Pflanzen wie zum Beispiel Mais, Raps,
Sonnenblumen und Zuckerrüben angepflanzt. In den Bereichen der Viehzucht setzt
Deutschland auf Rinder, Hühner, Puten, und Schafe. Desweiteren wird in
Deutschland auch Wein angebaut und produziert. Dies jedoch nur in Süd-Osten.
Die Landwirtschaft ist jedoch nur einer der drei Teile des Bruttoinlandproduktes.
Ein weiterer Teil ist der Dienstleistungssektor. Dieser Sektor ist die größte der Drei.
In ihm arbeiten circa zwei 30 Millionen Beschäftigte und er ist der am schnellsten
wachsende Sektor. In diesem Sektor ist Deutschland einer der führenden Länder
weltweit. Das berufliche Angebot dieses Sektors umfasst die Bereiche Handel,
Verkehr, des Bank und Versicherungsgewerbes und andere freie Berufe wie zum
Beispiel Ärzte, Steuerberater, Rechtsanwälte oder Architekten. Eine weitere Branche
die in diesem Sektor inbegriffen ist, ist die Tourismusbranche. Diese war bis vor
geraumer Zeit nicht so produktiv wie die, der anderen Länder, doch verzeichnet seit
neustem ein erhebliches Wachstum. Der dritte und letzte Sektor des
Bruttoinlandsprodukt es ist der industriellen Sektor welcher einen jährlichen Umsatz
von 1,2 Millionen € generiert. Die in diesem Sektor erfolgreichsten Branchen
Deutschland sind die Kraftfahrzeugbranche, die Maschinenbaubranche, die
Chemiebranche, die Ernährungsbranche und die Elektronikbranche. Darüber hinaus
sind die jeweiligen Unternehmen dieser Branchen auch die größten Arbeitgeber.

Die Standorte dieser Unternehmen sind fast gleichmäßig über Deutschland verteilt,
wobei die Anzahl der Firmenstandorte gen Norden abnimmt.

Die Meinungen zum Thema Infrastruktur schweifen Volksmund weit von einander
ab. Doch insgesamt verfügt Deutschland ein sehr passables Straßen und Schienennetz
welches jährlich erweitert wird. Nur beim Schienennetz ist der prozentuale Wachstum
in den letzten Jahren gesunken und auch im direkten vergleich mit anderen
Europäischen Staaten steht Deutschland an drittletzter Stelle. Beim übergreifenden
Thema Infrastruktur Liegt Deutschland im mittleren Segment Europas.

Beim Thema Ökologie ist Deutschland mit dem Thema Klimapolitik ein
Internationaler Vorreiter. Dies wird erreicht, mit Initiativen wie dem Ausbau
erneuerbarer Energien und dem Ausstieg aus der Atomkraft. Sogar das Thema
Umweltschutz selbst ist im Grundgesetz verankert. Darüber hinaus wird versucht mit
Hilfe von Gesetzen und Abgasnormen die Menge der Treibhausgase zu reduzierten.
Kulturell hat Deutschland viel zu bieten. Diese reicht von vielen klar abgrenzbare
Dialekten wie zum Beispiel schwäbisch, bayrisch und platt deutsch bis zu zahlreichen
alten Städten welche Jahrhunderte deutsche und europäische Kultur beherbergen. Der
eindeutige Vorreiter im Thema Religion ist hier das Christentum. Es teilt sich in
Deutschland fast schon eindeutig auf. Während man im Norden großteils der
evangelischen Lehre folgt, ist im Süden, in Richtung des Vatikan immer mehr der
katholisch-christliche glaube vertreten.

Als Regierungsform führt Deutschland eine Parlamentarische Demokratie und


verwaltet diese nach einem föderalistischem System, in zu dem 16 Bundesländer
Gehören. Im Politischen Bereich der Wirtschaft wird sich hierzulande an die
Marktwirtschaft gehalten.

In der Zukunft hat Deutschland viele Möglichkeiten und darüber hinaus in den
meisten Fällen auch die nötigen Ressourcen. Gerade im Bereich der Landes
übergreifenden Politik hat Deutschland durch die Mitgliedschaft in der EU viele
Chancen auf dessen Vorteile und Ressourcen zurück zu greifen. Auch das
Engagement ausserhalb der EU birgt viele Vorteile. Auf Grund dieser bisherigen
sozialen Einstellung hat Deutschland einen guten Grundbaustein um mit der richtigen
Politischen Spitze, viel in den Verschiedensten Sektoren der Politik und auch
Wirtschaft zu erreichen.
Quellen:

Quelle 1: https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Broscheren/Flyer-
Poster/Poster-InfoGrafikenLaendlRaum.html

Quelle 2: https://www.gevestor.de/details/das-sind-die-5-umsatzstaerksten-branchen-
in-deutschland-766100.html

Quelle 3: http://www.facility-
management.de/artikel/fm_Potenziale_fuer_Facility_Services_und_Industriedienstlei
ster_2705257.html

Quelle 4: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/infrastruktur-in-deutschland-
investiert-der-staat-genug-a-1159125.html