Sie sind auf Seite 1von 4

EIN BEISPIEL DER

STATISTIKBESCHREIBUNG C1
DECEMBER 30, 2016 | ETHARIESTA

Bei der C1-Prüfung sollen die Prüflinge eine Statistik


beschreiben. Hier Teile ich meine Statistikbeschreibung aus
meinem C1-Kurs. Wenn es Fehler auftaucht, bitte ich um Ihre
Korrektur.

Hier ist ein Beispiel aus Übungsatz 01, Goethe Zertifikat C1.
Kinder beurteilen Kinder.

1. Welche Ergebnisse der Grafik finden Sie besonders


interessant oder überraschend?

Die Statistik stellt die Beurteilung der Kinder von den anderen
Kindern in Deutschland dar. Die Befragten waren Kinder im
Alter von 8 bis 11 Jahren. Die Daten wurden von Globus
erhoben und erfolgen im Prozent.

Die Statistik ist für mich erstaunlich. Nach der Angabe der
Grafik ist es nicht nur für die Jungen, sondern auch für die
Mädchen sehr wichtig, dass sie immer zu ihren Freunden
halten. Es ist auch festzustellen, dass 86 bis 90 % der Kinder
viel Wert auf die Hilfsbereitschaft legen. Meines Erachtens
fühlen die Kinder sich nicht allein, wenn die anderen ihnen in
schwierigen Situationen helfen. „Gut in der Schule sein“, „gut
aussehen“ und „sportlich sein“ liegen im mittleren Feld.
Meine Auffassung dazu ist, dass die Kinder weniger Wert auf
diese Dinge legen. Wichtiger für sie ist, dass sie Freude mit
Freundschaften haben. Hierzu kann man als gutes Beispiel
anführen, dass sie viel lachen und lustige Freunde haben.

2. Welche Rolle spielt das familiäre Umfeld für die


Entstehung und Entwicklung von Freundschaften?

3. Welche Bedeutung haben Freunde allgemein für


unser Leben?

Freunde spielen eine bedeutsame Rolle nicht nur für die


Kinder, sondern auch für die Erwachsenen. Menschen
brauchen ein gutes soziales Umfeld, um ihre Schwierigkeiten
zu teilen oder um die Unterstützung zu bekommen und zu
geben.

4. Welche Eigenschaften bei Ihren Freunden waren


Ihnen in Ihrer Kindheit wichtig?

Als ich noch klein war, hatte ich viele Freunde. Wir haben oft
draußen gespielt. Für mich persönlich halte ich die
Ehrlichkeit, die Hilfsbereitschaft und den Spaß bei der
Freundschaft für am wichtigsten. Wenn jemand mich anlügt,
wird es für mich schwer, unsere Beziehung zu verbessern. Ich
brauche auch Freunde, die immer für mich da sind. Nicht nur
in meinen guten Zeiten, sondern auch in meinen schlechten
Zeiten.

5. Was kann ein Kind zu einem Außerseiter machen?


Zum Glück hatte ich viele Freunde, so war ich keine
Außerseiterin. In Bezug auf Außerseiter spielt die Familie eine
große Rolle. Die Eltern sollten ihre Kinder nicht begrenzen
und ihnen vorschreiben, mit wem sie spielen dürfen.
Natürlich sollen die Kinder nur mit lieben Kindern spielen.
Meine Überzeugung ist, dass die Kinder draußen spielen
dürfen oder sich nicht immer nur mit Ipad oder Smartphone
beschäftigen sollten.

Zusammenfassung

Abschließend lässt sich dazu anmerken, dass schöne


Erinnerungen aus der Kindheit länger halten, wenn die Kinder
erwachsen sind. Lassen Sie die Kinder ihre Umfelder näher
kennen lernen.