Sie sind auf Seite 1von 16

Drahtseile

Betrachtung von Drahtseilen

12.03.2019
DS 1.0 Seite 1 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

Inhaltsverzeichnis

1. Allgemeine Informationen ........................................................................................................................ 3


1.1 Aufbau eines Litzenseiles: Schlagrichtung, Schlagarten ....................................................................................... 3
1.2 Starke Beanspruchung beim Gebrauch ................................................................................................................. 5
2. Schaden am Drahtseil erkennen .............................................................................................................. 6
2.1 Typische Ursachen für Verschleiß ......................................................................................................................... 6
2.2 Typische Stellen, an denen Verschleiß auftritt ....................................................................................................... 7
2.3 Typische Schadensbilder ....................................................................................................................................... 7
2.4 Prüfung von Drahtseilen (DIN EN 13414-2)......................................................................................................... 10
2.5 Inspektion von Drahtseilen (DIN EN 13414-2) ..................................................................................................... 12
2.6 Anzahl der Drahtbrüche ermitteln ........................................................................................................................ 13
3. Maßnahmen zur korrekten Handhabung von Drahtseilen ..................................................................15
3.1 Verladen .............................................................................................................................................................. 15
3.2 Lagerung ............................................................................................................................................................. 15
3.3 Abwickeln/Abhaspeln........................................................................................................................................... 15
3.4 Montage/Aufziehen .............................................................................................................................................. 16
3.5 Reinigen .............................................................................................................................................................. 16
3.6 Fetten/Schmieren ................................................................................................................................................ 16

12.03.2019
DS 1.0 Seite 2 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

1. Allgemeine Informationen
In dieser Broschüre wird beschrieben, wie Drahtseile allgemein aufgebaut sind, welche Schadensbilder
typischerweise auftreten, wann Drahtseile ablegereif sind und wie man dies erkennt. Darüber hinaus
gibt diese Broschüre Hinweise zum richtigen Gebrauch von Drahtseilen.
Die Drahtseile dürfen nur in der dafür vorgesehenen Umgebung verwendet werden. Die gelieferten
Drahtseile sind für die spezifischen Anforderungen dieser Umgebung ausgelegt und geeignet.
Umgebungsbedingungen, die nicht vertraglich vereinbart sind, erfordern Drahtseile mit anderen
Spezifikationen als die der gelieferten Drahtseile. Für diesen Fall wenden Sie sich bitte an den
Kundenservice von Kocks Ardelt Kranbau GmbH.

1.1 Aufbau eines Litzenseiles: Schlagrichtung, Schlagarten


Ein einzelner Draht wird mit weiteren Drähten zu einer Litze gewickelt. Wie viele einzelne Drähte zu
einer Litze gewunden werden, hängt von der beabsichtigten Dicke des späteren Drahtseiles ab. Ebenso,
ob die Litze allein aus Draht (= Volldrahtlitze) bestehen soll, oder ob andere Materialien gewünscht sind,
um der Litze spezielle Eigenschaften zu verleihen.
Die Litzen werden anschließend zu einem Seil gewickelt, was auf verschiedene Weise geschehen kann.
Beim Litzenseil sind die Volldrahtlitzen um die Einlage gewunden. Dieses Seil hat eine hohe Tragkraft,
ist allerdings nicht besonders flexibel in Bezug auf Biegebeanspruchungen. Darum entsteht beim
Gebrauch ein natürlicher Verschleiß.

► Ein Litzenseil ist wie folgt aufgebaut:

Schlagarten, Schlagrichtung:
Litzenseile können in verschiedene Richtungen gewickelt werden. Das betrifft sowohl die einzelne Litze,
als auch das gesamte Seil. Die Art, wie Drähte oder Litze um die Einlage gewickelt sind, ist wichtig für
den Gebrauch. Es gibt verschiedene Arten der Wicklung (siehe nachfolgende Abbildung).

12.03.2019
DS 1.0 Seite 3 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

► Schlagrichtung von Litze und Seil: z/Z oder s/S:

 Die Diagonale des Buchstaben Z zeigt beim Rechtsgängigen Seil die Laufrichtung "rechts"
der Litzen an.
 Die Kurve des Buchstaben S, wenn man sie als Diagonale (wie beim Z) betrachtet, gibt die
Laufrichtung "links" der Litzen an.
 Die Schlagrichtung der Litzen wird immer zuerst angeführt, dann folgt die Schlagrichtung des
Seiles (Beispiel: zZ, sS, zS, sZ).
Die nachfolgende Abbildung zeigt den Verlauf der Wicklung von Drähten (orange) und Litzen (rot), bei
Kreuzschlag:

► Schlagarten und Schlagrichtungen von Litzenseilen:

Kürzel Bedeutung

z rechtsgängig

s linksgängig

sZ Kreuzschlag, rechtsgängig

zS Kreuzschlag, linksgängig

zZ Gleichschlag, rechtsgängig

sS Gleichschlag, linksgängig

12.03.2019
DS 1.0 Seite 4 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

1.2 Starke Beanspruchung beim Gebrauch


Drahtseile gehören zu den Komponenten des Kranes, die regelmäßig einer starken Belastung
ausgesetzt sind. Sie werden auf Zugkraft belastet durch Anhängen von Lasten, sie werden beansprucht
durch Umlenkung und Biegewechsel und sie sind Umwelteinflüssen und Witterung ausgesetzt. Damit
Drahtseile betriebssicher eingesetzt werden können, muss ihr Zustand in regelmäßigen Abständen
durch fachkundiges Personal geprüft und bewertet werden.
Kriterien zur Zustandsbewertung sind normativ erfasst, so z. B. in DIN 15020; ISO 4344; ISO 4309 und
anderen. Ist eines der normativen Kriterien des entsprechenden Anwendungsgebietes erfüllt, gilt das
Seil als ablegereif. Ein Kriterium, welches sich als besonders aussagekräftig etabliert hat, ist die Anzahl
der Drahtbrüche auf einer bestimmten Seillänge.

► Wesentliche Informationen zu Schäden am Drahtseil:

 Ein Drahtseil ist hohem Verschleiß ausgesetzt und hat dadurch eine begrenzte Lebensdauer.
 Der tragende Seilquerschnitt wird durch Abrieb und Korrosion verringert, dadurch verringert
sich stetig die Resistenz gegen Bruch.
 Die Anzahl einzelner Drahtbrüche nimmt stetig zu. Dadurch wird die Last auf stetig geringerem
Seilquerschnitt verteilt. Die Anzahl der Drahtbrüche steigt exponentiell.

12.03.2019
DS 1.0 Seite 5 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

2. Schaden am Drahtseil erkennen


Wesentlich für das rechtzeitige Erkennen von Schäden am Drahtseil sind regelmäßige Inspektionen.
Anzahl, Intervall und Befund der Inspektionen sind unter anderem in der Norm DIN EN 13414-2
angegeben. Die Befunde bei Prüfung und Inspektion müssen dokumentiert werden.
Der Hersteller des Drahtseils muss alle für die Instandhaltung notwendigen Informationen bereitstellen.
Dies betrifft auch die vorgesehenen Intervalle für Prüfung/Inspektion. Beachten sie dazu die
Informationen des Herstellers.
Alle hier dargestellten Informationen sind Empfehlungen und erheben keinen Anspruch auf
Vollständigkeit.

2.1 Typische Ursachen für Verschleiß


► Typische Ursachen für Verschleiß sind:
 Zu enge/weite Rollen, fehlerhafte Stellung der Rollen, beschädigte Rollen:
Erhöhte Reibung des Drahtseiles in zu engen Rollen, dadurch verschleißbedingt
Verringerung des tragenden Querschnittes des Drahtseiles.
Hohe interne Reibung im Drahtseil beim Laufen in zu weiten Rollen (Hin- und Her-Bewegung
des Drahtseiles durch fehlende Seitenstütze), Bruch von Drähten und Litzen.
Hoher Verschleiß an fehlerhaft stehenden Rollen durch Reibung des Drahtseiles an den
Rollenkanten/am Nachbarseil.
Verschleiß des Drahtseiles an rauen/beschädigten Oberflächen im Rillengrund einer
Seilscheibe (vgl. DIN 15061).
 Zu hohe Lasten:
Akute Gefahr von Materialbruch bei Lasten, die höher als die vom Hersteller benannte
Nennlast sind! Dadurch sind Personen und Sachgüter akut gefährdet!
Dies stellt einen nicht bestimmungsgemäßen Missbrauch dar und muss unterlassen werden!
Herstellerinformationen beachten!

 Häufige Biegewechsel:
Verstärkte Reibung bzw. Biegung an den Umlenkpunkten im Seilverlauf, betroffene
Seilabschnitte müssen regelmäßig auf ihre Betriebssicherheit geprüft werden.
Die korrekte Oberflächenbeschaffenheit der Seilrollen muss regelmäßig überprüft werden.

 Umweltbedingungen:
Korrosion durch feuchte/salzhaltige Luft, Oxidation, saurer Niederschlag, Sand/Staub, Hitze.

 Schmiermittelverlust:
Erhöhte Reibung durch verdampfendes (trocknendes) Schmiermittel im Seil, z. B. bei hohen
Umgebungstemperaturen während des Betriebes.

 Verschmutzung:
Reibung durch Eindringen von Fremdkörpern bzw. Schmutz ins Seilgeflecht.

 Vertikale Kräfte an Befestigungspunkten der Seilenden.

12.03.2019
DS 1.0 Seite 6 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

2.2 Typische Stellen, an denen Verschleiß auftritt


► Typische Stellen, an denen Verschleiß auftritt sind:

 Seilzonen mit hoher Anzahl an Biegewechseln (z. B. an Rollen und Umlenkpunkten).


 Seilzonen, die unter Last auf Rollen, Seilscheiben und Ausgleichsrollen aufliegen, sich an
Umlenkpunkten befinden und/oder auf der Trommel auf- und ablaufen.
 Seilendbefestigungen.
 Seilzonen, die Umwelteinflüssen (Hitze, aggressive Medien, …) ausgesetzt sind.
 Seilzonen, an deren Außenflächen es zu mechanischer Reibung kommt.

2.3 Typische Schadensbilder


In diesem Abschnitt wird ein Überblick über typische Schadensbilder bei Drahtseilen gegeben. Zu
weiteren Informationen konsultieren Sie die Informationen des Drahtseilherstellers und beachten Sie
die gängigen Normen und technischen Regeln. Grafische Beispiele werden in den folgenden
Abbildungen dargestellt.

► Grafische Darstellung, Typische Schadensbilder im Überblick:

12.03.2019
DS 1.0 Seite 7 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

► Wellenartige Verformung („Korkenzieher“):

Bei wellenartiger Verformung an Teilen des Drahtseils, die an mindestens einer Stelle eine Wellenhöhe
von 1/3 des Seildurchmessers erreicht (ausgehend von der roten Linie), muss das Seil abgelegt werden.

► Korbbildung / Aufdoldung:

► Einschnürung:

Drahtseile mit Einschnürungen müssen abgelegt werden.

► Eingezogene Schleifen („Klanken“):

12.03.2019
DS 1.0 Seite 8 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

► Typische Schadensbilder sind:

 Brüche einzelner Drähte einer Litze:


Die maximale Anzahl der zulässigen Drahtbrüche ist in der DIN 3088 geregelt. Das Drahtseil
ist bei Überschreitung dieses Wertes abzulegen, da bei einer größeren Anzahl gebrochener
Drähte der tragende Querschnitt des Seiles vermindert wird.
 Brüche ganzer Litzen:
Beim Bruch einer ganzen Litze ist das Drahtseil sofort abzulegen! Eine dadurch bewirkte
Verminderung des tragenden Seilquerschnittes lässt keinen sicheren Gebrauch mehr zu.
 Aufdoldungen:
Bei Aufdoldungen ist das Gefüge des Drahtseiles verrutscht. Dadurch kommt es an der
verrutschten Stelle dazu, dass die Außenlitzen keine Last tragen, dafür aber die Einlage umso
mehr, was zu einem Riss des Drahtseiles unter Last führen kann. Drahtseile mit Aufdoldungen
sind abzulegen.
 Quetschungen:
Bei Quetschungen des Drahtseiles muss dieses sofort abgelegt werden, da sowohl im Gefüge
der einzelnen Drähte, als auch im Gefüge des gesamten Seiles an dieser Stelle Brüche
entstehen, die einen sicheren Gebrauch nicht mehr zulassen.
 Knicke:
Geknickte Drahtseile müssen abgelegt werden, da hier, wie auch bei Quetschungen, die
Gefüge einzelner Drähte sowie des gesamten Seiles Schaden genommen haben und über
kurz oder lang mit einem totalen Abriss des Drahtseiles zu rechnen ist.
 Eingezogene Schleifen („Klanken“):
Drahtseile mit Klanken müssen abgelegt werden, da hier das Gefüge des gesamten Seiles
infolge von Scherkräften starken Schaden genommen hat und ein sicherer Gebrauch
unmöglich ist.
 Wellenartige/Korkenzieherartige Verformungen:
Wellenartige/Korkenzieherartige Verformungen können entstehen, wenn Drahtseile durch zu
enge Seilrollen gezogen werden.

12.03.2019
DS 1.0 Seite 9 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

2.4 Prüfung von Drahtseilen (DIN EN 13414-2)


Die Prüfung von Drahtseilen wird durchgeführt, um den allgemeinen Zustand des Seiles zu bewerten,
offensichtliche Beschädigungen bzw. Verschleiß zu erkennen und eine Aussage über die
Gebrauchseignung zu treffen. Das wesentliche Kriterium hierbei ist die Sicherheit von Personen.
Die Prüfung der Drahtseile muss täglich vor jedem Gebrauch erfolgen. Ebenso vor jedem Gebrauch
eines neu aufgezogenen Drahtseiles. Auffällige Befunde sofort melden!
Falls bei der Prüfung Schäden bzw. Mängel erkannt werden, die Zweifel an der Gebrauchsfähigkeit und
Sicherheit erkennen lassen, muss das Drahtseil abgelegt und einer sorgfältigen Inspektion unterzogen
werden.

► Vor der Prüfung der Drahtseile sind folgende Parameter zu ermitteln:

 Nenndurchmesser des Drahtseiles gemäß Herstellerinformation in mm.


 Tatsächlicher Seildurchmesser in mm (siehe Abbildung 8).
 Länge des Drahtseils in m.
 Ausführung des Drahtseils nach Norm (z. B. DIN).
 Rechnerische Bruchkraft/Mindestbruchkraft in kN.
 Weitere Informationen von Herstellfirma/Zulieferer.
 Bemerkungen, Lieferbescheinigung, Datum des Auf-/Ablegens.

Beachten Sie die korrekte Messung des tatsächlichen Seildurchmessers.

12.03.2019
DS 1.0 Seite 10 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

► Folgende Kriterien von Drahtseilen müssen geprüft werden:

 Korrekte Befestigung des Drahtseils an der Seiltrommel.


 Verringerung des Durchmessers.
 Gründliche Prüfung der Seilabschnitte, die regelmäßig über Rollen oder Ausgleichsscheiben
laufen (Biegewechsel).
 Prüfung auf Verschleiß, Verformung, Korrosion, Drahtbrüche (siehe Kapitel 2.6 Anzahl der
Drahtbrüche ermitteln), Litzenbrüche und Risse/Brüche/Verbiegungen von Anfangs- und
Endgliedern, Haken und Pressklemmen.
 Prüfung auf Konzentration von Drahtbrüchen an einer Region des Drahtseiles.
 Starke Verformungen des Drahtseiles (z. B. Klanken, Verdrehungen, Korbbildung,
heraustretende Seileinlage), siehe Kapitel 2.3 Typische Schadensbilder.
 Schäden durch Hitzeeinwirkung.
 Ausreichende Seilschmierung.

Bei erkennbaren Schäden/Zweifel an der Gebrauchssicherheit muss das


Drahtseil abgelegt und einer gründlichen Inspektion unterzogen werden.

12.03.2019
DS 1.0 Seite 11 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

2.5 Inspektion von Drahtseilen (DIN EN 13414-2)


Eine gründliche Inspektion der Drahtseile muss mindestens einmal jährlich durch eine befähigte Person
nach TRBS 1203 (Sachkundiger) und gemäß Betriebssicherheitsverordnung, §10, Abs.2 erfolgen.
Wenn das Drahtseil einer gebrauchsbedingt hohen Beanspruchung unterliegt, auch häufiger. Die
empfohlene Häufigkeit der Inspektion wird zusätzlich in der Dokumentation des Herstellers festgelegt.
Die Inspektion erfolgt visuell und taktil, bei höherer Anforderung an die Seile muss zudem eine
magnetinduktive Seilprüfung vorgenommen werden. Generell sind alle Verfahren zur Inspektion
zulässig, die das Grundmetall nicht beschädigen.
Bedingung für die erfolgreiche Inspektion der Drahtseile ist, dass diese zuvor vom Öl, Schmutz und
Rost gereinigt werden. Hierfür ist eine einfache Bürste zu verwenden. Auch hier gilt: Das Grundmetall
darf nicht beschädigt werden!
Alle relevanten Informationen zur Reinigung, Prüfung und Inspektion, besonders die Intervalle und
Befunde, müssen dokumentiert werden.

► Auf folgende Mängel ist bei der Inspektion zu achten:

 Mangelhafte Kennzeichnung:
Fehlendes/unleserliches Etikett am Drahtseil, Angaben des Drahtseilherstellers sind
unleserlich.
 Erkennbare Schäden:
Verformung, Korrosion, Drahtbrüche (siehe Kapitel 2.6 Anzahl der Drahtbrüche ermitteln),
Brüche von Litzen und Einlage sowie der Anfangs-/Endglieder und Pressklemmen,
Schleifspuren, Kerben und Schäden durch Hitzeeinwirkung.
 Mechanische Einwirkungen an den Seilenden:
Anzeichen von Aufbiegen, Verformen und/oder Anreißen bei Haken, Verformung/Verschleiß
von Aufhängegliedern und Pressklemmen sowie zusammengedrückte Kauschen,
beschädigte Seilendverbindungen.
 Drahtbrüche (siehe Kapitel 2.6 Anzahl der Drahtbrüche ermitteln):
Mehr als 6 zufällig verteilte Drahtbrüche auf einer Länge von 6 x d.
Mehr als 14 zufällig verteilte Drahtbrüche auf einer Länge von 30 x d.
Min. 3 nebeneinanderliegende Drahtbrüche an den Außendrähten einer Litze.
 Seilverformungen: Klanken, Abplattungen, Knicke, Korbbildungen/Aufdoldungen,
Heraustreten der Einlage, wellenartige Verdrehungen, herausragende Schlaufen.
 Verschleiß: Verringerung des gemessenen Durchmessers um mehr als 10% des
Nenndurchmessers, starker Abrieb an der Drahtseiloberfläche.
 Korrosion: Lochfraß an Drähten und innere Korrosion des Drahtseiles.

 Beschädigung durch Hitzeeinwirkung: Verlust von Öl und Schmierstoffen, Schäden des


Grundmetalles.

Bei Auftreten mindestens eines der aufgeführten Mängel muss das betroffene
Seil unverzüglich abgelegt werden.

12.03.2019
DS 1.0 Seite 12 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

2.6 Anzahl der Drahtbrüche ermitteln


Die Anzahl der Drahtbrüche ist in der Praxis das wichtigste Kriterium für die Ermittlung der Ablegereife
eines Drahtseiles. Die Drähte der Litzen und der Einlage bilden in ihrer Gesamtheit den tragenden
Querschnitt eines Drahtseiles. Je mehr einzelne Drähte gebrochen sind, desto geringer ist der tragende
Querschnitt und somit die Tragkraft des Drahtseiles.
Gemäß DGUV-Vorschrift 25 „Krane“ ergibt sich die Bewertung der Ablegereife aus der Anzahl der
sichtbaren Drahtbrüche (§26, DGUV-Vorschrift 25 „Krane“). Allerdings treten Drahtbrüche nicht nur an
den Außendrähten eines Drahtseiles auf. Auch die im Inneren des Drahtseiles liegenden Drähte können
brechen. Die Feststellung dieser im Inneren liegenden Drahtbrüche ist kompliziert und muss mit
magnetischen Messgeräten durchgeführt werden. Drahtbrüche können einzeln und auch als Nest
auftreten.

► Drahtbrüche sichtbar machen durch Biegen des Seiles:


Augenscheinlich nicht bzw. schwer erkennbare Drahtbrüche der Außenlitzen können sichtbar gemacht
werden, indem ein Seilabschnitt an beiden Enden nach unten gebogen wird (siehe Abbildung 9). Die
gebrochenen Drähte stehen ab und werden sichtbar.

► Ermittlung der Ablegedrahtbruchzahl beim Litzenseil nach DIN 3088 (ersetzt durch DIN EN
13414):
Basisgröße für die Bestimmung der Ablegereife ist der Nenndurchmesser d.

Anzahl der sichtbaren Drahtbrüche bei Ablegereife


auf einer Länge von
Litzenseil
3xd 6xd 30 x d

4 6 14

► Beispiel:
Durchmesser des Drahtseiles = 18 mm x 3 = 54 mm, auf einer Länge von 5,4 cm darf das Drahtseil
nicht mehr als 4 Drahtbrüche aufweisen.

12.03.2019
DS 1.0 Seite 13 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

► Ermittlung der Ablegedrahtbruchzahl beim Litzenseil nach DIN 15020:


Nach DIN 15020 gibt es unterschiedliche Ablegedrahtbruchzahlen für Gleichschlag- und
Kreuzschlagseile. Zusätzlich unterscheidet die DIN 15020 nach Anzahl der tragenden Außenlitzen.
Die Messstrecke 3 x d entfällt, im Gegensatz zur DIN 3088. Hinzu kommt jedoch die Unterscheidung
von Triebwerksgruppen.

Anzahl der sichtbaren Drahtbrüche bei Ablegereife


Triebwerksgruppen
Anzahl der tragenden 2 m, 3 m, 4 m, 5 m
Drähte in den
Außenlitzen des Kreuzschlag Gleichschlag
Drahtseiles auf einer Länge von auf einer Länge von

6xd 30 x d 6xd 30 x d

… bis 50 4 8 2 4

51 bis 75 6 12 3 6

76 bis 100 8 16 4 8

101 bis 120 10 19 5 10

121 bis 140 11 22 6 11

141 bis 160 13 26 6 13

161 bis 180 14 29 7 14

181 bis 200 16 32 8 16

201 bis 220 18 35 9 18

221 bis 240 19 38 10 19

241 bis 260 21 42 10 21

261 bis 280 22 45 11 22

281 bis 300 24 48 12 24

300 bis … 0,08 x n 0,16 x n 0,04 x n 0,08 x n

► Beispiel:
Durchmesser des Drahtseiles = 18 mm x 6 = 108 mm; Anzahl der tragenden Drähte in den Außenlitzen:
180, auf einer Länge von 10,8 cm darf das Drahtseil nicht mehr als 14 Drahtbrüche aufweisen.

12.03.2019
DS 1.0 Seite 14 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

3. Maßnahmen zur korrekten Handhabung von Drahtseilen


In diesem Kapitel werden einige Maßnahmen beschrieben, die geeignet sind, mit dem Drahtseil
umsichtig und nachhaltig umzugehen. Dieses Kapitel gibt jedoch nur einen groben Überblick über
geeignete Maßnahmen zum korrekten Umgang mit Drahtseilen.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Herstellerinformation Ihres neuen Drahtseiles.

3.1 Verladen
► Verladen von Seilhaspeln:
Beim Verladen mit dem Gabelstapler darf die Gabel das Drahtseil nicht berühren! Gefahr von Schäden
am Seil!

 Besser: Verladen Sie die Haspel per Welle durch die Haspelbohrung.
 Prüfen der Lieferdaten: Gelieferte Drahtseile müssen gekennzeichnet und die Lieferpapiere
vollständig sein.

3.2 Lagerung
Lagerung: Ein nicht verwendetes Drahtseil muss an einer erhöhten Stelle gelagert werden. Bei falscher
Lagerung auf dem Boden kann es in Kontakt mit Feuchtigkeit kommen und beschädigt werden. Zudem
steigt die Gefahr von mechanischen Schäden (z. B. durch Überfahren).
Schutz vor Korrosion: Drahtseile vor Feuchtigkeit und Witterungseinflüssen geschützt lagern! Am
besten bei Raumtemperatur.
Bei Lagerung im Freien: Kein direkter Kontakt mit dem Boden! Vollständige Abdeckung mit
wasserdichten Planen!
ACHTUNG: Lagerung von Drahtseilen bei erhöhter Temperatur, in feuchter, korrosiver, staubiger
Umgebung sowie Verunreinigung durch Kontakt mit Boden und Chemikalien kann die Seileigenschaften
erheblich beeinträchtigen.
Lagernde Drahtseile müssen periodisch überprüft werden und wenn notwendig mit einem
Nachschmiermittel, das mit dem Grundschmiermittel verträglich ist, nachgeschmiert werden.

3.3 Abwickeln/Abhaspeln
Abwickeln und Abspulen von Drahtseilen darf nur durch eine entsprechend unterwiesene Person oder
unter deren Aufsicht ausgeführt werden. Auf angemessene Schutzbekleidung ist zu achten!
Drahtseil darf beim Abspulen/Abwickeln keine Schlingen bilden! Gefahr von Klanken!

12.03.2019
DS 1.0 Seite 15 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019
Drahtseile

3.4 Montage/Aufziehen
Die Montage von Drahtseilen darf nur durch eine entsprechend unterwiesene Person oder unter deren
Aufsicht ausgeführt werden. Die Maschine, in der das Drahtseil verwendet werden soll, muss in einem
abgesicherten Zustand sein. Die Herstellerinformationen sind zu beachten.
Beim Einziehen des neuen Drahtseiles darf sich das Drahtseil nicht verdrehen! Ein Verschweißen der
Seilenden von neuem Drahtseil und Vorzugsseil ist zu unterlassen, um Schäden am neuen Drahtseil zu
vermeiden.
Rillendurchmesser und Zustand der Seilrollen, Umlenkscheiben und Trommeln sind zu überprüfen. Alle
Maße müssen den Maßen des Drahtseiles entsprechen. Rillengründe müssen den Vorgaben aus DIN
15061 entsprechen.

3.5 Reinigen
► Verschmutzte Drahtseile vor dem Nachschmieren reinigen:
Achtung bei Reinigung mit einem Lappen: Der Lappen kann an gebrochenen Drähten oder Schadstellen
am Seil hängen bleiben. Bei Reinigung mit Drahtbürsten Schutzbrillen verwenden.
Lösungsmittel können die Grundschmierung des Drahtseiles auflösen! Reste der gelösten
Grundschmierung können sich an der Seiloberfläche ansammeln und den Gebrauch des Drahtseiles
behindern!

3.6 Fetten/Schmieren
Drahtseile müssen in regelmäßigen Abständen geschmiert werden. Das Nachschmiermittel muss mit
dem Grundschmiermittel verträglich sein. Die Nachschmierung der Drahtseile erhöht die Lebensdauer
und vermindert Korrosion.

► Schmierstoffempfehlungen:

 Ceplattyn BL
 Ceplattyn Eco (biologisch abbaubar)
 Ceplattyn R-VGP (biologisch abbaubar)

► Aufbringung des Nachschmiermittels:

 durch Pinsel, Bürsten oder Lappen


 durch ölfeste Handschuhe
 durch geeignete Seilschmiervorrichtungen
 durch Fettpressen oder Zentralschmieranlagen

12.03.2019
DS 1.0 Seite 16 von 16
© Copyright by Kocks Ardelt Kranbau GmbH 2019