Sie sind auf Seite 1von 52

A1

© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

A1

a, gerne!
J Deutsch im
Tourismus
Glossar Deutsch – Englisch
German – English Glossary

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Ja, gerne!
Deutsch im Tourismus A1

Glossar Deutsch – Englisch

Redaktion: Ina Jennerjahn


Übersetzung: Mark Eriksson (Saskatoon, Kanada)

Umschlaggestaltung: SOFAROBOTNIK GbR


Layout und technische Umsetzung: zweiband.media, Berlin
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

www.cornelsen.de

© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt.


Jede Nutzung in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf der vorherigen schriftli-
chen Einwilligung des Verlages.
Hinweis zu den §§ 46, 52 a UrhG: Weder das Werk noch seine Teile dürfen ohne eine solche
Einwilligung eingescannt und in ein Netzwerk eingestellt oder sonst öffentlich zugänglich gemacht
werden.
Dies gilt auch für Intranets von Schulen und sonstigen Bildungseinrichtungen.

ISBN: 978-3-06-021058-9

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Ja, gerne! Deutsch im Tourismus A1
German – English Glossary

The glossary contains the complete vocabulary from the course and exercise book Ja, gerne!
Deutsch im Tourismus A1 Words that are part of the vocabulary for the German language
certificate (Zertifikat Deutsch als Fremdsprache) are marked in bold type.
Words which are not part of the vocabulary for the German language certificate and are not
needed for the exams for levels A1, A2 and B1 are printed in italics.
Words from the field of tourism are printed in colour.

The numbers next to each word indicate where the word appears for the first time in the book.

For every word the word stress is marked:


a = short vowel a = long vowel
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

ab|fahren = separable verb

The plural forms are given as applicable vowel changes and endings. For example:
der Ausflug -ü-e = Ausflüge
der Apfel -Ä- = Äpfel
der Absender - = Absender
das Thema -men = Themen

Abbreviations:
Sg.: The word is usually used in the singular (Singular).
Pl.: The word is usually used in the plural (Plural).
ugs.: colloquial, slang (umgangssprachlich)
u.: and (und)

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Herzlich willkommen!
1

1 Herzlich willkommen! der Kurs -e course, class


5 aus Ich komme aus from
Herzlich willkommen! Welcome! Österreich. / Sie
willkommen Herzlich welcome kommt aus der
willkommen! Schweiz.
2 der Satz -ä-e sentence die Entschuldigung -en Entschuldigung! – apology (pardon me,
Kein Problem! sorry)
der/ Tourist -en/ tourist (m)
die Touristin -nen tourist (f) (sich) freuen Freut mich! (to) be glad (I'm glad!)
das Wort -ö-er word Österreich Austria
3 auch also, too, as well die Schweiz Switzerland
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

danke thank you (sich) vorstellen (to) introduce


(oneself)
Deutschland Germany
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

wer Wer sind Sie? who


der Dialog -e dialogue
die Frau -en Das ist Frau Linde. woman (Mrs.)
1 Wer? Woher? Wo?
Guten Tag! Good day! (Hello!)
heißen Wie heißen Sie? – (to) be called (My 1 aber but
Ich heiße… name is...) Ach so! Oh, I see!
der Herr -en Das ist Herr Mr. berichten (to) report
Berger.
ergänzen (to) complete
in in
genau Ja, genau. exactly
kommen Woher kommen (to) come (I am
Sie? – Ich komme from...) hier here
aus Deutschland. ja yes
der Name -n Wie ist Ihr/dein name klar Ja, klar. / Alles klar. clear (okay)
Name? – Mein lange Er lebt schon lange a long time
Name ist… auf Teneriffa.
sein (to) be mit with
der/ Stadtführer -/ Ich bin die Stadt- city guide nein no
die Stadtführerin -nen führererin. Mein
o. k. OK
Name ist …
oder Du heißt Sven, or
der Tag -e day
oder?
die Touristeninformation -en tourist information
sagen (to) say
und and
schon already
4 antworten (to) answer
super super
der Deutschkurs -e German course
der Surfkurs -e surfing class

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Herzlich willkommen!
1

verstehen (to) understand tschau Bye!


wo where tschüss Bye bye!
woher (from) where (sich) verabschieden (to) say goodbye
wohnen (to) live Auf Wiedersehen! Goodbye!
das Problem -e Kein Problem. problem zu|ordnen Ordnen Sie die (to) match (up)
2 das Interview -s interview Fotos und die
Dialoge zu.
schreiben Schreiben Sie die (to) write
Antwort. / Wie 2 gut Wie geht es Ihnen? good, fine
schreibt man das? – Danke, gut.
zu zweit in pairs krank Ich bin krank. ill
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

3 das Wer ist das? – Das that nicht Wie geht‘s? – not
ist … Nicht so gut. / Ich
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

verstehe nicht.
schlecht Wie geht‘s? – bad(ly), poor(ly)
2 Guten Tag! Wie geht es Ihnen?
Schlecht!
1 der Abschied -e leave-taking sehr very
(sich) begrüßen (to) greet (one wie how
another)
die Begrüßung -en greeting 3 Bitte buchstabieren Sie!
gehen Wie geht es (to) go (How are you
Ihnen? / Wie doing?) bitte Bitte buchstabie- please
geht's? / Wie geht ren Sie.
es dir? – Es geht. 1 das Alphabet -e alphabet
hallo hello buchstabieren (to) spell
hi hi der Käse (Sg.) cheese
der Morgen - morning die Mücke -n mosquito
Guten Morgen! Good morning! das Öl (Sg.) oil
der Abend -e evening die Straße -n street, road
Guten Abend! Good evening! 3 der Akzent -e accent
die Nacht -ä-e Gute Nacht! night das Hotel -s hotel
Gute Nacht! Good night! markieren (to) mark
die Reise -n Gute Reise! trip, journey der Nachname -n last name
Gute Reise! Have a good trip! nach|sprechen (to) repeat (after)
bis bald See you soon! 4 die Gruppe -n group
bis später See you later! der Star -s star

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Herzlich willkommen!
1

4 Arbeit im Tourismus der/ Kellner -/ server, waiter, waitress


die Kellnerin -nen
1 die Anmeldung -en registration
der/ Koch -ö-e/ cook
bitte Wie bitte? please (Pardon me?) die Köchin -nen
der Gast -ä-e guest der/ Lehrer -/ teacher
noch still die Lehrerin -nen
notieren (to) note das Plakat -e poster
der Platz -ä-e Ist noch Platz im place der/ Schüler -/ pupil, student
Tauchkurs? die Schülerin -nen
die Rezeption -en reception der/ Student -en/ student
die Studentin -nen
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

der/ Rezeptionist -en/ receptionist


die Rezeptionistin -nen der Traumberuf -e dream job
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

der Spaß (-ä-e) Viel Spaß im fun was what


Tauchkurs! zurzeit at the time, presently
der Tauchkurs -e scuba diving class
das Telefon -e telephone Alles klar?
der Tourismus tourism
6 der/ Deutschlehrer -/ German teacher
Vielen Dank! Thank you very much!
die Deutschlehrerin -nen
der Vorname -n first name
wiederholen Können Sie das (to) repeat
Auf einen Blick
wiederholen,
bitte? 1 die Anrede -n form of address
Auf Wiederhören! Good bye! formal
formell
2 der Beruf -e Was sind Sie von occupation
informell informal
Beruf? / Was bist
du von Beruf? fragen (to) ask
das Land -ä-er country, land
der/ Mitarbeiter -/ fellow worker
die Mitarbeiterin -nen
das Porträt -s portrait
die Stadt -ä-e city
der Wohnort -e place of residence
3 der/ Animateur -e/ host, facilitator
die Animateurin -nen
arbeitslos unemployed

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Herzlich willkommen!
2

Übungen 2 Was trinken Sie?


3 zusammen|passen Was passt (to) fit together
1 arbeiten (to) work
zusammen?
der/ Fitnesstrainer -/ fitness trainer
4 ordnen (to) arrange, organize
die Fitnesstrainerin -nen
7 der/ Tauchlehrer -/ scuba diving teacher
frei Ist hier noch frei? free
die Tauchlehrerin -nen
die Hotelbar -s hotel bar
12 die Silbe -n syllable
sehen (to) see
die Tabelle -n table
der/ Trainer -/ trainer
14 der Hotelgast -ä-e hotel guest
die Trainerin -nen
der Salsakurs -e salsa class
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

trinken Was trinken Sie? (to) drink


15 die Rolle -n role
2 die Bar -s bar
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

bitte Latte Macchiato, Please! You're


bitte. / Bitte sehr. welcome!
einmal Einmal Milch- once, one time
kaffee und einmal
Latte Macchiato.
interessant interesting
der Latte Macchiato latte macchiato
der Milchkaffee - cafe latte
die Person -en person
so So, einmal Milch- so
kaffee, bitte sehr.
sofort Milchkaffee, immediately, right
kommt sofort. away
übrigens by the way
der Urlaub (Sg.) Sind Sie im Urlaub vacation
hier?
3 das Getränk -e drink, beverage
die Getränkekarte -n drink menu
heiß hot
kalt cold
alkoholfrei alcohol-free
alkoholisch alcoholic

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Was trinken Sie?
2

der Apfelsaft -ä-e apple juice möchten Ich möchte Kaffee. (to) want (I would
das Bier -e beer like...)
der Cocktail -s cocktail etwas Eine Cola mit some
etwas Eis, bitte.
die Cola cola
viel/e a lot of
der Kaffee (Sg.) coffee
wenig a little
die Kohlensäure carbon dioxide (mit
Kohlensäure: sparkling; 3 schnell quick(ly)
ohne Kohlensäure: üben Üben Sie dann zu (to) practice
still) zweit.
die Limonade -n lemonade 4 das Café -s cafe
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

der Milchshake -s milk shake


das Mineralwasser -wässer mineral water 2 Seid ihr neu hier?
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

der Orangensaft orange juice


neu new
der Rotwein (Sg.) red wine
das Gespräch -e Gespräch an der conversation
der Saft -ä-e juice Bar
der Sekt (Sg.) sparkling wine 1 die Ferien (Pl.) vacation
der Tee -s tea der Ferienpark -s holiday park
der Vitamin-Cocktail -s vitamin cocktail kennen (to) know
das Wasser (Sg.) water das Personalcafé -s staff cafe
der Wein -e wine studieren (to) study
der Weißwein (Sg.) white wine der/ Tennislehrer -/ tennis teacher
bestellen Wer bestellt was? (to) order die Tennislehrerin -nen
4 variieren Variieren Sie den (to) vary Tennis Ich spiele gern(e) tennis
Dialog. Tennis.
wunderschön very beautiful
1 Was trinken Sie? der Ort -e place
2 die Seite -n page
1 das Eis (Sg.) Eine Cola mit Eis ice
und Zitrone, bitte. 3 bilden Bilden Sie Sätze. (to) form
die Milch (Sg.) milk 4 die Frage -n question
ohne Mit oder ohne Eis? without
die Zitrone -n lemon 3 Wie ist Ihre Telefonnummer?
der Zucker (Sg.) sugar die Nummer -n number
2 gern(e) Ja, gerne. gladly, with pleasure

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Was trinken Sie?
2

die Telefonnummer -n Wie ist Ihre telephone number danke Danke schön. thanks (Thank you!)
Telefonnummer? das Trinkgeld tip
1 kontrollieren (to) check
die Zahl -en number Übungen
zweimal Hören Sie zweimal. twice, two times
3 der Alkohol (Sg.) alcohol
5 diktieren (to) dictate
7 der/ Surflehrer -/ surfing teacher
falsch false, incorrect, wrong
die Surflehrerin -nen
richtig correct, right
8 an|kreuzen (to) check
das Handy -s cell phone
12 die Ostsee Baltic Sea
die Handynummer -n Wie ist Ihre cell phone number
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

der Strandkorb -ö-e roofed wicker beach


Handynummer?
chair
null zero
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

die Vorwahl -en area code

4 Die Rechnung, bitte!

1 die Rechnung -en Die Rechnung, bill


bitte.
2 der Cappuccino -s cappucino
der Eistee (Sg.) ice tea
normal normal
der Tresen - counter, cash
bezahlen (to) pay
zahlen (to) pay (I'd like to
pay.)
machen Wie viel macht (to) make
das? – Das macht
7,60 Euro.
der Euro -s euro
getrennt Zahlen Sie separate(ly)
getrennt oder
zusammen?
zusammen Wir zahlen together
zusammen.
stimmen Stimmt so. / Das (to) be right (Keep the
stimmt. change!)

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Zahlen Sie bar?
3

3 Zahlen Sie bar? der/ Verkäufer -/ salesman, saleswoman


die Verkäuferin -nen
1 bar Zahlen Sie bar cash wie viel Wie viel kostet der how much
oder mit Kredit- Sonnenhut?
karte?
zu Das ist zu viel. / too (too much,
ein bisschen a bit Das ist zu teuer. too expensive)
bitte Bitte schön. please (You're 2 das Bild -er picture
welcome!)
das Foto -s photograph
damit Viel Spaß damit! with that
der Fußball -ä-e football, soccer
finden Das finde ich sehr (to) find
das Glas -ä-er glass
teuer.
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

der Gürtel - belt


das Gerät -e machine, instrument,
tool die Hängematte -n hammock
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

das Geschäft -e business, shop kaufen (to) buy


heute today das Poster - poster
kaputt Das Gerät ist broken, out of service die Postkarte -n postcard
kaputt. der Reiseführer - travel guide
können Was kann ich für (to) be able, can der Ring -e ring
Sie tun? die Sonnencreme -s sunscreen
kosten Was/Wie viel (to) cost der Stadtplan -ä-e city map
kostet der Son-
nenhut? – Die die Uhr -en Ich kaufe eine Uhr. clock
Hüte kosten das Wörterbuch -ü-er dictionary
20 Euro. die Zeitung -en newspaper
die Kreditkarte -n Kann ich mit credit card 3 der Stift -e pencil
Kreditkarte zahlen?
5 das Angebot -e offer
leider unfortunately
der Preis -e price
der Markt -ä-e market
preiswert reasonable (price)
nur only
das Rollenspiel -e role play
die Ordnung (-en) Das ist in Ord- order (That's alright!)
nung. / Ist alles in so viel Der Hut kostet 30 so much (That much?)
Ordnung? Euro. – So viel?!
die Sonne -n sun verkaufen (to) sell
wünschen Sie wünschen? / (to) wish, want
der Sonnenhut -ü-e sun hat
Was wünschen Sie?
teuer expensive, dear
tun Was kann ich für (to) do
Sie tun?

10

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Zahlen Sie bar?
3

1 Der Ring – die Uhr – das Buch 4 Im Souvenirgeschäft

1 die Handtasche -n purse 1 anstrengend strenuous


das Käppi -s cap die Bademode -n swimming fashion
die Kette -n chain, necklace baden (to) swim, bathe
das Kleid -er dress beantworten (to) answer
die Sonnenbrille -n sunglasses dann then
das Tuch -ü-er scarf das Eis (Sg.) Die Touristen icecream
2 das Restaurant -s restaurant kaufen Eis.
die Wortliste -n (Liste -n) word list (list) faulenzen (to) laze around
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

3 die Brille -n glasses feiern (to) celebrate, party

der Hut -ü-e hat geben (es gibt) Hier gibt es Bade- (to) give (there is/are)
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

bekleidung und
lernen (to) learn Sonnenbrillen.
der Lerntipp -s learning tip der/ Geschäftsführer -/ manager
die Geschäftsführerin -nen
2 Eine Postkarte oder zwei Postkarten? das Handtuch -ü-er towel
die Insel -n island
1 das Buch -ü-er book
das Jahr -e year
die Regel -n rule
der Luxus (Sg.) luxury
die Tasche -n pocket, bag, purse
machen Was machen die (to) make, do
das Taxi -s taxi
Touristen auf
2 der Ball -ä-e ball Mallorca?
zählen (to) count der Touristenmagnet -e tourist magnet
der Magnet -e magnet
3 Was ist denn das? das Meer -e sea
1 das Bilderrätsel - picture puzzle oft often
denn Was ist denn das? then die Party -s party

natürlich Ach ja, natürlich! naturally (of course) rund um die Uhr Sie arbeitet rund around the clock
um die Uhr.
glauben Ich glaube, das ist (to) believe
kein Kleid. der Schmuck (Sg.) jewellery
raten (to) guess der Sommer - summer
wissen Ich weiß. / Ich (to) know das Souvenir -s souvenir
weiß es nicht. das Souvenirgeschäft -e souvenir shop
2 der Zettel - slip of paper der Strand -ä-e beach, strand

11

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Zahlen Sie bar?
3

von Das Geschäft von of das Unikat -e one of a kind


Teresa heißt die Vase -n vase
„Teresita“.
verhandeln (to) barter
Urlaub machen Die Touristen (to) vacation
das Verkaufsgespräch -e sales conversation
machen hier
Urlaub.
verdienen Sie verdient gut. (to) earn Übungen
wandern (to) hike 11 das Schild -er sign
der Winter - winter das Trinkwasser drinking water
das Beispiel -e zum Beispiel example 13 der Sherry -s sherry
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

die Pantomime (Sg.) pantomime 15 der Fehler - error


der Text -e text korrigieren (to) correct
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

2 das Armband -ä-er bracelet


es Wie viel kostet das it
Armband? – Es
kostet 30 Euro.
schön Wie schön! beautiful
das Gold Das Armband ist gold
aus Gold.
gefallen Gefällt Ihnen das (to) please (Do you
Armband? like…?)
3 echt Das ist echtes real
Gold.
elegant Wie elegant! elegant
der Gegenstand -ä-e object
die Handarbeit -en handmade
hübsch Wie hübsch! pretty
der/ Kunde -n/ customer
die Kundin -nen
die Qualität (Sg.) quality
schick Sehr schick! chic
das Silber (Sg.) Der Ring ist aus silver
Silber.
der Teppich -e carpet
die Topqualität (Sg.) top quality

12

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Small Talk
4

4 Small Talk 1 gern(e) Ich fotografiere with pleasure (I like


gern(e). to...)
alles everything haben Ich habe keine (to) have
alt Wie alt bist du? / old Kinder.
Wie alt sind Sie? – das Hobby -s Was sind deine/ hobby
Ich bin … Jahre alt. Ihre Hobbys?
das Alter - age hören Mein Hobby ist (to) hear, listen
Bulgarisch Bulgarian Musik hören.
die Chronik -en timeline die Identität -en identity
cool cool das Kind -er child
machen Was machst du (to) do, make
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Englisch English
gern(e)? / Was
der Film -e film
machen Sie
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

fotografieren (to) photograph gern(e)?


das Geschlecht -er sex, gender die Präsentation -en presentation
die Info (ugs.) -s, info, information surfen (to) surf
Information -en
tauchen (to) (scuba) dive
klettern (to) climb
schwimmen Mein Hobby ist (to) swim
das Lieblingsbuch -ü-er favourite book schwimmen.
der Lieblingsfilm -e favourite film der Single -s Ich bin Single. single
die Lieblingsmusik (Sg.) favourite music wählen eine Identität (to) chose
männlich masculine, male wählen
die Musik (Sg.) music 2 präsentieren Präsentieren Sie (to) present
Ihr Profil im Kurs.
optimistisch optimistic
das Profil -e profile
3 die Astrologie (Sg.) astrology
das Essen - food
Russisch Russian
die Familie -n family
Spanisch Spanish
der Fan -s fan
die Sprache -n language
fantastisch fantastic
die Stimmung -en mood
die Freizeit (Sg.) leisure time, free time
weiblich feminine, female
das Geheimnis -se secret
verheiratet Bist du married
verheiratet? – Ja, das Geld (Sg.) money
ich bin mit Peter das Gesprächsthema -men topic of conversation
verheiratet. die Politik (Sg.) politics
die Beziehung -en Ich bin in einer relationship
die Region -en region
Beziehung.

13

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Small Talk
4

die Religion -en religion 1 Meine Familie


der Small Talk (Sg.) small talk
1 dürfen Darf ich (to) be allowed, may
spielen Fußball/Volleyball (to) play vorstellen?
spielen
geschieden Ich bin geschieden. divorced
der Sport (Sg.) sport
der Mann -ä-er man, husband
sprechen über Wir sprechen viel (to) speak, talk
der Sohn -ö-e son
über Politik, aber
nicht über Geld. die Tochter -ö- daughter
das Sternzeichen - astrological sign 2 das Baby -s baby
der Stier -e Mein Sternzeichen Taurus der Bruder -ü- brother
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

ist Stier. da Meine Schwester there, here


das Tabuthema -men taboo topic ist nicht da.
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

das Thema -men topic, theme die Eltern (Pl.) parents


Volleyball Ich spiele gern(e) volleyball das Familienporträt -s family portrait
Volleyball. der Garten -ä- garden
das Wetter (Sg.) weather grillen (to) grill, barbecue
4 die Begegnung -en encounter der Hund -e dog
beruflich Was machst du for work, professionally jetzt now
beruflich? / Ich bin leben (to) live
beruflich hier.
manchmal sometimes
der/ Chefkoch -ö-e/ chef
die Chefköchin -nen die Mutter -ü-er mother
die Drehbuchszene -n film script scene nerven (to) annoy
die Filmszene -n film scene nicht mehr Mein Opa lebt not anymore
nicht mehr.
das Fußballstadion -dien football stadium
die Oma -s grandmother
helfen (to) help
der Opa -s grandfather
passieren Was ist passiert? (to) happen
die Schwester -n sister
die Situation -en situation
süß sweet
das Stadion -dien stadium
der Vater -ä- father
weiter Wie geht es further, farther
weiter? verwitwet Meine Oma ist widowed
verwitwet.
der Zufall -ä-e chance, coincidence
zeichnen (to) draw
4 die Geschwister (Pl.) siblings
die Großeltern (Pl.) grandparents

14

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Small Talk
4

der Stammbaum -ä-e family tree 2 das Dorf -ö-er village


5 die Ehefrau -en wife die Nähe (Sg.) Potsdam ist in der vicinity (Potsdam is
der Ehemann -ä-er husband Nähe von Berlin. near Berlin.)
der Familienstand (Sg.) civil/marital status 4 experimentieren (to) experiment
ledig Ich bin ledig. single fröhlich happy
verlobt Ich bin verlobt. engaged langsam slow(ly)
6 die Fantasie -n fantasy leise quiet(ly)
7 die anderen others wütend angry
der/ Kollege -n/ colleague der Zungenbrecher - tongue-twister
die Kollegin -nen 5 circa circa, around
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

der/ Nachbar -n/ neighbour die Fremdsprache -n foreign language


die Nachbarin -nen
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

früh early
8 das Internet (Sg.) internet Italienisch Italian
nennen (to) mention, name der Mensch -en person
die Persönlichkeit -en famous person, mehr Die Schweizer more
personality sprechen oft zwei
der/ Schauspieler -/ actor Sprachen oder
die Schauspielerin -nen mehr.
die Million -en million
2 Sprechen Sie Deutsch? der Norden (Sg.) north
der Osten (Sg.) east
sprechen Sprechen Sie den (to) speak
Dialog. / Sprechen Rätoromanisch Rhaeto-Romanic
Sie Deutsch? der/ Schweizer -/ Swiss person
1 bei Er wohnt bei Basel. near die Schweizerin -nen
die Briefmarke -n postage stamp der Süden (Sg.) south
Französisch French der Westen (Sg.) west
(ein)mal Warst du schon once, ever (Have you 6 beschreiben (to) describe
(ein)mal in Zürich? ever been in...?) die Grafik -en Beschreiben Sie graph
man In der Schweiz one, people die Grafik.
spricht man vier das Prozent -e 27 Prozent spre- percent
Sprachen. chen Deutsch.
die Muttersprache -n mother tongue 7 Dänisch Danish
noch nicht Ich war noch nicht not yet Griechisch Greek
in Zürich. Portugiesisch Portuguese

15

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Small Talk
5

Ungarisch Hungarian 5 Gibt es einen Pool?


8 welche Welche Sprachen which
sprichst du? die Ferienanlage -n holiday resort
der Komfort (Sg.) comfort
Alles klar? das Paradies -e paradise
der Stern -e 4-Sterne-Hotel star
2 das Wörternetz -e word network
das Zimmer - room
5 durch|streichen (to) cross out
das Doppelzimmer - double room
die Reihe -n row, set
das Bad -ä-er bath(room)
6 filmen Filmen Sie Ihre (to) film
Präsentation. die Küche -n kitchen
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

die Notiz -en Machen Sie note die Terrasse -n terrace


© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

Notizen. 1 das Apartment -s apartment, flat


der Balkon -e balcony
Auf einen Blick der Berg -e mountain
liegen Die Ferienanlage (to) lie, be located
4 die Antwort -en answer liegt in den
Bergen.
Übungen das Einzelzimmer - single room

6 zusammen|gehören Was gehört (to) belong together die Hauptsaison (Sg.) high season
zusammen? die Nebensaison (Sg.) off season
13 der Gruß -ü-e Viele Grüße … greeting (Greetings!) der Mai May
liebe/r Liebe Oma, lieber dear der Juni June
Opa, … der September September
15 Arabisch Arabic der Oktober October
Türkisch Turkish der Meter (m) - metre, meter
16 die Form -en form entfernt Das Hotel ist away from
800 m vom Strand
entfernt.
der Quadratmeter (m²) - square meter
groß Die Apartments in size
sind 65 m² groß.
die Kinderbetreuung -en childcare
der Pool -s pool

16

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Gibt es einen Pool?
5

der Strandzugang -ä-e Das Hotel hat beach access die Heizung -en heating
einen Strand- die Klimaanlage -n air conditioning
zugang.
die Animation (Sg.) animation
der Wellnessbereich -e wellness/spa area
der Club -s club
der Prospekt -e brochure
der Spielplatz -ä-e playground
die Prospektseite -n page of the brochure
der Fahrradverleih -e bicycle rental
die Verpflegung (Sg.) meals (included)
die Konferenz -en conference
das Frühstück (Sg.) Zum Frühstück breakfast
der Konferenzraum -ä-e conference room
esse ich meistens
Müsli. die Natur (Sg.) nature
das Stadtzentrum -tren city centre
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

die Halbpension half board


die Vollpension (Sg.) full board der Supermarkt -ä-e supermarket
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

pro Preis pro Person / per die Woche -n week


Preis pro Nacht der Wunsch -ü-e Übernachtung auf wish (on request)
2 bedeuten (to) mean Wunsch mit
das pictogram Frühstück.
Piktogramm -e
zentral central
3 die Unterkunft -ü-e accommodation
das Zentrum -tren centre
familienfreundlich family-friendly
verschieden, e various
komfortabel comfortable
praktisch practical
1 Wir suchen eine Unterkunft
übernachten (to) stay overnight
der Campingplatz -ä-e campground 1 der Flur -e hall(way)
das Haus -ä-er house essen (to) eat
das Ferienhaus -ä-er cottage kochen (to) cook
die Pension -en guesthouse schlafen (to) sleep
die Suite -n suite suchen (to) look for
das Erdgeschoss (EG) - Im Erdgeschoss main floor 2 belegt Die Ferienhäuser occupied
finden Sie das am Strand sind alle
Wohnzimmer. belegt.
das Obergeschoss (OG) -e upper floor der Blick -e view, sight
der Raum -ä-e room deutschsprachig German-speaking
das Schlafzimmer - bedroom direkt Das Haus liegt direct(ly)
das Wohnzimmer - livingroom direkt am Strand.
die Toilette -n toilet die Endreinigung -en final cleaning

17

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Gibt es einen Pool?
5

der/die Erwachsene -n adult 4 der Unterschied -e difference


die Ferienhausvermittlung -en vacation cottage vergleichen (to) compare
agency 5 barrierefrei (wheelchair-)accessible
ganz Die Möbel sind completely, quite (for people with
ganz neu. dissabilities)
das Gegenteil -e Ist das Zimmer opposite (on the der Flughafen -ä- airport
klein? – Im contrary) die Größe -n size
Gegenteil, es ist
der Kilometer (km) - kilometer
sehr groß.
das Geräusch -e noise die Lage -n location
der Service -s service
das Glück Sie haben Glück. luck
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

hell bright der Shuttle-Service -s shuttle service


der Stadtrand -ä-er edge of town
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

ruhig quiet
laut loud der Wäscheservice (Sg.) laundry service

toll great, fine


traumhaft heavenly 2 Ich brauche im Urlaub …

der Meerblick (Sg.) ocean/sea view brauchen Ich brauche einen (to) need
meinen Was meinst du? (to) mean Pool im Hotel.
die Möbel (Pl.) furniture 1 der Chat -s chat
nehmen Wir nehmen das (to) take lecker tasty, delicious
Ferienhaus. die Leute (Pl.) people
inklusive Der Preis ist inclusive LG = Liebe Grüße best wishes, lots of love
inklusive Früh- lieben Ich liebe dich. (to) love
stück.
das Nachtleben (Sg.) nightlife
plus Das Ferienhaus plus
kostet 789 Euro nett nice
pro Woche plus die Sauna -nen sauna
Endreinigung. senden (to) send
der/ Urlauber -/ vacationer total Das Essen ist total totally
die Urlauberin -nen lecker.
wie lange how long 2 all-inclusive Ist der Preis all- all inclusive
wie viele Wie viele Zimmer how many inclusive?
hat das Haus? das All-inclusive-Angebot -e all inclusive offer
3 dunkel dark das Babyphon -e baby phone
hässlich ugly die Diskothek -en discotheque
klein small

18

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Gibt es einen Pool?
5

die Einzelnutzung (Sg.) Ich brauche ein individual use (for one der Esstisch -e dining table
Doppelzimmer zur person) der Kleiderschrank -ä-e wardrobe
Einzelnutzung.
der Küchentisch -e kitchen table
der Fernseher - television
die Schreibtischlampe -n desk lamp
das Fitness-Studio -s fitness studio
3 die Kindermöbel (Pl.) children's funiture
die Individualreise -n customized travel
die Küchenlampe -n kitchen lamp
das Pauschalangebot -e package deal
Ruhe (Sg.) quiet
Alles klar?
wichtig important
4 gestalten Gestalten Sie eine (to) design 6 die Kinderanimation (Sg.) children's activities
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Anzeige.
Übungen
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

3 Möbel
8 modern modern
1 die Badewanne -n bathtub der Traumurlaub dream vacation
das Bett -en bed 12 das Projekt -e project
die Dusche -n shower das Serviceangebot -e sevice package
der Geschirrspüler - dishwasher die Unterkunftsanzeige -n accommodation
der Herd -e stove, range advertisement
die Kommode -n dresser der Urlaubskatalog -e vacation catalogue
der Kühlschrank -ä-e refrigerator 15 das Auslandssemester - foreign study semester
die Lampe -n lamp
der Liegestuhl -ü-e deck chair
die Möglichkeit -en possibility
das Regal -e shelf, shelves
der Schrank -ä-e cupboard
der Sessel - armchair
das Sofa -s sofa, couch
der Stuhl -ü-e chair
der Tisch -e table
das Waschbecken - sink
die Waschmaschine -n washing machine
die Zimmereinrichtung (Sg.) room's furnishings
2 das Bücherregal -e bookshelf

19

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Warten Sie schon lange?
6

6 Warten Sie schon lange? 4 wann Wann ist der when


Termin?
warten (to) wait an Der Termin ist am on
1 also Sie kommen also so Dienstag.
aus Mexiko? um Um wie viel Uhr at
warum why beginnt der Kurs?/
Die Team-
die Besprechung -en meeting
besprechung ist
der Besprechungstermin -e meeting um Viertel nach
denken (to) think zehn.
der/die Deutsche -n German der Terminkalender - dayplanner
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

hoffentlich hopefully der Kalender - calendar


privat private der Montag -e Monday
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

pünktlich punctual, on time der Dienstag -e Tuesday


unpünktlich unpunctual, late der Mittwoch -e Wednesday
die Pünktlichkeit punctuality der Donnerstag -e Thursday
spät Ich bin zu spät. late der Freitag -e Friday
maximal Man kommt zu at most der Samstag -e Saturday
privaten Terminen der Sonntag -e Sunday
maximal 15
das Team -s team
Minuten zu spät.
die Teambesprechung -en team meeting
der Termin -e meeting
die Verabredung -en appointment
der Zeitunterschied -e difference in time
das Fußballtraining -s football practice
2 die Uhr -en Wie viel Uhr ist es? time (What time is it?)
das Yoga (Sg.) yoga
die Uhrzeit -en time (of day)
der Yogakurs -e yoga class
3 die Minute -n minute
der Zahnarzttermin -e dentist appointment
die Sekunde -n second
5 gehen Geht es am (to) go (Does it work
die Stunde -n hour
Donnerstag? – Ja, on ...?)
halb Es ist halb sechs. half das geht.
das Viertel - Wie spät ist es? – quarter der Tenniskurs -e tennis class
Es ist Viertel vor/
(sich) verabreden (to) make an
nach sieben.
appointment
nach Es ist fünf nach elf. past
die Zeit -en Hast du am time
vor Es ist zehn vor to Mittwoch um
zehn. 15.00 Uhr Zeit?

20

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Warten Sie schon lange?
6

1 Bis wann ist Check-out? der Check-in check in


informieren Wir informieren (to) inform
1 ab Ab wann ist die from... on (from 9 pm
unsere Gäste.
Diskothek on)
geöffnet? – Ab morgen tomorrow
21.00 Uhr. übermorgen the day after
beginnen (to) start, begin tomorrow
bis Bis wann ist up to öffnen (to) open
Check-out? das Pilates (Sg.) Pilates
von … bis … Von wann bis from... to... der Ausflug -ü-e outing
wann ist der der Tagesausflug -ü-e day trip/ outing
Yogakurs? – Von
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

die Schifffahrt -en boat trip


14.30 bis
15.30 Uhr. die Stadtführung -en city tour
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

der Check-out check out


geöffnet open 2 Haben Sie noch einen Termin frei?
schließen (to) close 1 am Apparat Wellness-Oase, speaking
2 das Abendessen - Abendessen gibt dinner, supper Carola Bänder am
es von 18.00 bis Apparat.
23.00 Uhr. für Einen Tisch für for
das Mittagessen - Das Mittagessen lunch heute Abend? Für
im Hotel ist gut. wie viele
die Abreise -n departure Personen?
die Anreise -n arrival leid|tun Das tut mir leid. (to) be sorry (I'm
sorry!)
der Aufenthalt -e stay
die Massage -n massage
angenehm Wir wünschen pleasant
einen angeneh- der Massagetermin -e massage appointment
men Aufenthalt! reservieren Ich möchte einen (to) reserve
der/ Arzt -Ä-e/ (medical) doctor Tisch reservieren.
die Ärztin -nen reserviert Um 19 Uhr sind reserved
der/ Dr. = Doktor -en/ Dr. = Doctor alle Tische
die Doktorin -nen reserviert.
die Öffnungszeiten (Pl.) opening hours die Reservierung -en reservation
die Sprechstunde -n office hours die Tischreservierung -en table reservation
besetzt Die Rezeption ist staffed vereinbaren Ich möchte einen (to) arrange
24 Stunden am Massagetermin
Tag besetzt. vereinbaren.

21

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Warten Sie schon lange?
6

vielleicht maybe die Tagung -en conference


der Vormittag -e Am Vormittag hat morning vor|bereiten (to) prepare
er einen zu Hause Ich bin zu Hause. at home
Massagetermin.
2 die Feier -n party, celebration
der Nachmittag -e afternoon
3 das Wochenende -n weekend
2 können Am Donnerstag (to) be able, can
endlich Endlich ist finally
kann ich leider
Wochenende!
nicht kommen.
auf|stehen (to) get up
3 aus|machen Wir machen einen (to) make (an
Termin aus. appointment) aus|gehen (to) go out
der/ Friseur -e/ hairdresser fern|sehen (to) watch TV
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

die Friseurin -nen früh|stücken (to) have breakfast


telefonisch Vereinbaren Sie by telephone
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

gehen Ich gehe gerne (to) go


telefonisch einen joggen.
Termin. Ich jogge gerne. (to) jog
joggen
der Tennisplatz -ä-e tennis court
lesen (to) read
treffen Sie trifft später (to) meet
3 Alltag im Hotel, Alltag zu Hause eine Freundin.
1 ab|holen (to) pick up die Pizza -zzen pizza

ab|reisen (to) depart der Mittag -e Am Mittag esse noon


ich eine Pizza.
der Alltag (Sg.) everyday life, daily
4 am Abend Am Abend lese ich in the evening
routine
gerne.
an|fangen (to) begin
am Morgen Am Morgen trinke in the morning
an|kommen (to) arrive ich Tee.
an|rufen (to) call (on the in der Nacht Kellner arbeiten at night
telephone) oft auch in der
auf|räumen (to) tidy up Nacht.
aus|checken (to) check out
ein|kaufen Ich gehe jetzt (to) shop (go
einkaufen. shopping)
der/ Haustechniker -/ house technician
die Haustechnikerin -nen
der Roomboy -s room attendant
das Zimmermädchen - maid
statt|finden (to) take place

22

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Warten Sie schon lange?
7

müde tired 7 Angenehmen Aufenthalt!


spazieren gehen Sie geht gern am (to) go for a walk
Strand spazieren. 1 die Lobby -s lobby
5 jede/r Jeder liest einen each one freundlich friendly
Text vor. gemütlich cozy
mischen (to) mix modern modern
die Wirklichkeit (Sg.) reality unsympathisch disagreeable
2 die Adresse -n address
Übungen das Anmeldeformular -e registration form
3 ein|zeichnen Hören Sie und (to) draw in das Formular -e questionnaire, form
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

zeichnen Sie die aus|füllen das Formular (to) fill out


Uhrzeit ein. ausfüllen
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

8 die E-Mail -s email der Ausweis -e identity card, passport


11 ein|checken (to) check in der Reisepass (Pass) -ä-e passport
der Tagesplan -ä-e daily schedule der Bergblick (Sg.) mountain view
der Park -s park
der Parkblick (Sg.) park view
der Personalausweis -e identity card
der/ Raucher -/ smoker
die Raucherin -nen
der/ Nichtraucher -n/ non-smoker
die Nichtraucherin -nen
die Zimmerkategorie -n room category
3 der Schlüssel - key
die Schlüsselkarte -n key card
der Stock (Sg.) In welchem Stock floor, storey
ist das Zimmer? –
Ihr Zimmer ist im
zweiten Stock.
das Gepäck (Sg.) luggage
schwer heavy
der Fahrstuhl -ü-e elevator, lift
die Treppe -n stairs

23

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Angenehmen Aufenthalt!
7

drüben Den Fahrstuhl over there 1 Wo ist …?


finden Sie dort
drüben. 1 an Das Bild ist an der on
Wand.
gleich Der Frühstücks- immediately
raum ist gleich auf Die Fern- on
dort rechts. bedienung liegt
der Computer - computer auf dem Tisch.
bei Frau Groß ist beim at
der Computerraum -ä-e computer room
Friseur.
drucken (to) print
hinter Die Handtasche ist behind
der Drucker - printer hinter der Tür.
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

funktionieren (to) function neben Die Sonnencreme beside


gratis free ist neben dem
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

kostenlos free, at no charge Telefon.


der Internetanschluss -ü-e internet connection über Das Bild hängt over, above
über dem Bett.
die Internetnutzung (Sg.) internet use
unter Der Stadtplan ist under, below
der Internetzugang -ä-e internet access unter der Zeitung.
das WLAN WLan, WiFi vor Der Koffer steht before, in front of
der WLAN-Zugang -ä-e Wi-Fi access vor dem Schrank.
links on the left zwischen Der Schlüssel liegt between
rechts on the right zwischen den
Büchern.
danken Nichts zu danken! (to) thank
hängen Der Fernseher (to) hang
unterschreiben (to) sign
hängt an der
4 die Orientierung -en orientation Wand.
das Untergeschoss (UG) -e basement stehen Der Weißwein (to) stand, be
der Fitnessraum -ä-e fitness room steht in der
der Frühstücksraum -ä-e breakfast room Minibar.
der Hotelparkplatz -ä-e hotel parking das Hotelzimmer - hotel room
die Juniorsuite -n junior suite die Tür -en door
parken (to) park die Wand -ä-e wall
der Parkplatz -ä-e carpark die Flasche -n bottle
das Schwimmbad -ä-er swimming pool die Minibar -s mini-bar

die Sonnenterrasse -n sun terrace der Nachttisch -e night table, bedside


table
4 die Gästewünsche (Pl.) guest's wishes

24

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Angenehmen Aufenthalt!
7

der Bademantel -ä- bathrobe der November November


das Bügeleisen - iron der Dezember December
die Fernbedienung -en remote control 3 der Wettkampf -ä-e contest
der Föhn® -e hair dryer 4 der Geburtstag -e birthday
der Safe -s safe der Glückwunsch -e Herzlichen congratulations
die Steckdose -n electrical outlet Glückwunsch zum
Geburtstag!
5 das Versteckspiel -e hide-and-seek
die meisten Die meisten most
warm warm, hot
Touristen
6 das Bilddiktat -e picture dictation kommen in der
das Original -e original Hauptsaison.
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

die Zeichnung -en drawing merken Wer kann sich die (to) remember
meisten Geburts-
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

tage merken?
2 Das Datum

das Datum Welches Datum ist date 3 Vielen Dank für Ihre Anfrage!
heute?
1 der Absender - sender
1 das Geburtsdatum (Sg.) date of birth
der/ Adressat -en/ addressee
die Unterschrift -en signature
die Adressatin -nen
2 der Monat -e month
der/ Empfänger -/ recipient
der Januar Wann hast du January die Empfängerin -nen
Geburtstag? – Am
die Anfrage -n enquiry
elften Januar.
der Februar Im Februar ist in February die Anrede -n salutation
Deutschland der Betreff (Sg.) subject
Nebensaison. geehrte/r Sehr geehrte Dear (formal) Sirs and
der März March Damen und Madams,
der April April Herren, …
der Mai Von Mai bis Juni May die Dame -n lady, madam
ist in Deutschland Gruß -ü-e Mit freundlichen greeting
Hauptsaison. Grüßen
der Juni June die Grußformel -n form of greeting
der Juli July die Bestätigung -en confirmation
der August August
der September September
der Oktober October

25

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Angenehmen Aufenthalt!
Ex. 1

per Senden Sie uns by Extra 1: Die Unterkunft


bitte die Bestäti-
gung per Mail. 1 Anzeigen: Ferienhaus, Hotel, Pension, …
(sich) freuen (auf) Wir freuen uns auf (to) look forward (to)
Ihr Angebot. 1 das Animationsprogramm -e activities program
das Einzelbett -en single bed das Programm -e program
das Familienzimmer - family room das Showprogramm -e show program
die Sitzecke -n sitting area B&B bed and breakfast
sowie as well as die Babyausstattung -en baby furnishings
die Übernachtung -en night's die Bettwäsche (Sg.) bed linens
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

accommodation das Duschbad -ä-er shower bath


der Begriff -e term das WC -s toilet, WC
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

2 buchen Ich möchte eine (to) book das Esszimmer - dining room
Unterkunft die Frühstücksterrasse -n breakfast terrace
buchen.
das Kinderbuffet -s children's buffet
der Spa-Bereich -e spa area
Auf einen Blick
das Spezialangebot -e special offer/deal/
7 empfangen Gäste empfangen/ (to) recieve package
eine E-Mail der Hotelstrand -ä-e hotel beach
empfangen die Strandpromenade -n beach promenade
die Traumlage dream location
Übungen
das Einkaufszentrum -tren shopping mall
4 der Pass -ä-e (Reisepass) pass (passport) der/ Backpacker -/ backpacker
die Backpackerin -nen
die Welt -en In diesem Hotel world
kann man Leute
aus aller Welt
treffen.
die Wohnfläche -n living area
einmalig Für die End- once
reinigung zahlen
Sie einmalig 20
Euro.
bieten (to) offer

26

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Extra 1: Die Unterkunft
Ex. 1

genießen (to) enjoy bekommen Sie bekommen die (to) get, receive
kennen|lernen Er möchte im (to) meet Reservie-
Urlaub junge rungsbestätigung
Leute kennen- per Mail.
lernen. die Daten (Pl.) Meine Daten sind: (personal) data
Spaß haben Sie möchten im (to) have fun Thomas Müller …
Urlaub Spaß der Moment -e Einen Moment, moment
haben. bitte.
Spaß machen So macht Urlaub (to) be fun das Reisebüro -s travel agency
Spaß. schade too bad
2 die Aussage -n statement
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

enden Die Hauptsaison (to) end 3 Unser Angebot für Sie


endet im Oktober.
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

das Haustier -e pet 1 anbei attached


die Katze -n cat die Buchung -en booking
pur Luxus pur! pure das Buchungsformular -e booking form
folgendes Wir möchten following
Ihnen folgendes
2 Die Reservierung
Angebot machen.
1 bleiben Wie viele Nächte (to) stay hoffen (to) hope
möchten Sie das Interesse -n interest
bleiben?
verbindlich binding, firm,
das Kleinkind -er small child, toddler confirmed
die Hausnummer -n house number
die Postleitzahl (PLZ) -en postal code 4 Das Hotelzimmer
Sonstiges other, miscellaneous
1 die Bettdecke -n blanket
2 die Abkürzung -en abbreviation
das Bettlaken - (bed)sheet
3 die Absage -n refusal, negative reply
das Kopfkissen - pillow
die Zusage -n acceptance, positive
reply der Papierkorb -ö-e wastebasket
die Reservierungsbestätigung -en booking confirmation der Ventilator -en fan
an|bieten (to) offer 2 das Duschgel -e u. -s shower gel
die Anschrift -en address die Seife -n soap
die Apartmentanlage -n apartment complex das Shampoo -s shampoo
der Spiegel - mirror
das Toilettenpapier (Sg.) toilet paper

27

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Extra 1: Die Unterkunft
8

der Wasserhahn -ä-e tap, faucet 8 Quer durch Berlin!


die Zahnbürste -n toothbrush
die Zahncreme -s toothpaste durch Sie läuft durch das through
Brandenburger
kleben einen Zettel an die (to) stick, glue Tor.
Wand kleben
quer quer durch Berlin across (straight
das Post-it -s Post-it (sticky note) through)
1 die Aussicht -en view
Beachvolleyball (Sg.) beach volleyball
bequem comfortable
entdecken (to) discover
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

erleben (to) experience


© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

fast almost
der Fernsehturm -ü-e TV tower
der Turm -ü-e tower
die Höhe height
fließen (to) flow
der Fluss -ü-e river
der See -n lake, sea
die Strandbar -s beach bar
das Schiff -e ship, boat
die Schiffstour -en boat tour
die Tour -en tour
mitten Zwei Flüsse fließen amidst (right through)
mitten durch
Berlin.
die Hauptstadt -ä-e capitol (city)
die Metropole -n metropolis
das Highlight -s highlight
die Lust (Sg.) Haben Sie Lust auf desire (Do you want...?)
eine Schiffstour?
das Wahrzeichen - Der Fernsehturm emblem
ist das Wahrzei-
chen von Berlin.
2 besonders special

28

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Quer durch Berlin!
8

dorthin there (to that place) das Theater - theatre


der Lieblingsort -e favourite place der Platz -ä-e Der Potsdamer place, square
das Radio -s radio Platz ist in Berlin.
das Radiointerview -s radio interview das Rathaus -ä-er city hall
3 besichtigen (to) go sightseeing, das Tor -e gate
visit der Bezirk -e quarter, borough,
der Besuch -e Am Montag visit district
kommen meine das Regierungsviertel - government district
Eltern zu Besuch. rund Es gibt rund 170 around
der Spaziergang -ä-e Wir machen einen walk, stroll Museen in Berlin.
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Spaziergang. der/ Hotelfachmann -ä-er/ trained hotel employee


bummeln über den Floh- (to) stroll die Hotelfachfrau -en
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

markt bummeln nie never


kennen|lernen Er lernt in Berlin (to) get to know danach after that
viele Orte kennen.
nun now
unternehmen Man kann in der (to) undertake
aus|tauschen Informationen (to) exchange
Stadt viel unter-
nehmen. austauschen

dirty 4 die Aktivität -en activity


dreckig
gefährlich dangerous besuchen (to) visit
der Eindruck -ü-e impression
international international
langweilig boring die Großstadt -ä-e big city
shoppen (gehen) In Berlin gehe ich (to) go shopping
lebendig lively
sehr gern shoppen.
sehenswert worth seeing
die Ausstellung -en exhibition
1 Berlin entdecken
die Galerie -n gallery
die Kunst (Sg.) art 1 beliebt Die Buslinie 100 ist loved, popular
bei Touristen sehr
das Museum -seen museum
beliebt.
der Flohmarkt -ä-e flea market
am besten Am besten preferably, the best bet
das Kino -s cinema entdeckt man die
das Konzert -e concert Stadt zu Fuß.
die Oper -n opera wert (sein) Berlin ist eine (to) be worth (it)
das Opernhaus -ä-er opera (building) Reise wert.
die Kultur -en culture die Allee -n avenue, boulevard
das Kulturangebot -e cultural offerings

29

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Quer durch Berlin!
8

der/ Besucher -/ visitor täglich daily


die Besucherin -nen überall Mit der U-Bahn everywhere
das Denkmal -ä-er monument kommt man fast
die Innenstadt -ä-e inner city überall hin.
die Kirche -n church die U-Bahn -en subway
die Kunstszene -n art scene die Erde (Sg.) Die U-Bahn fährt earth
unter der Erde.
der Wald -ä-er forest
der Verkehr (Sg.) traffic, transportation
das Auto -s car, automobile
das Verkehrsmittel - (method of)
der/ Autofahrer -/ driver transportation
die Autofahrerin -nen
die Wasserstraße -n canal, waterway
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

die Brücke -n bridge


dauern Die Fahrt dauert (to) last, take (time)
der Bus -se bus
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

20 Minuten.
fahren (to) drive, ride führen Die Tour führt (to) lead
das Fahrrad -ä-er Ich fahre gern (mit bicycle durch die
dem) Fahrrad. Innenstadt.
das Rad -ä-er bicycle unterwegs Wir sind zu Fuß / underway/on one’s way
die Radtour -en bicycle tour mit dem Auto
unterwegs.
der Radweg -e bicycle path
die Alternative -n alternative
die Fahrt -en die Fahrt mit dem trip
Bus der Flyer - flyer
zu Fuß gehen Ich will nicht mit (to) walk, go on foot der Tipp -s tip
der U-Bahn fahren. die Lücke -n gap
Ich gehe zu Fuß. 2 die Sehenswürdigkeit -en sight worth seeing
die Linie -n Es gibt viele U- line, route (attraction)
Bahn-Linien in das Ergebnis -se result
Berlin.
die Recherche -n research
öffentlich Ich will nicht mit public
dem Auto fahren. recherchieren (to) research
Ich nehme die 3 brauchen Wie lange braucht (to) need
öffentlichen sie zum Haupt-
Verkehrsmittel. bahnhof? – Sie
braucht eine
die Route -n route Stunde.
die S-Bahn -en city train entschuldigen Entschuldigen Sie, (to) forgive, pardon
die Station -en station wo ist der (Pardon me!)
der Stau -s Er steht schon sehr traffic jam Bahnhof?
lange im Stau.

30

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Quer durch Berlin!
8

keine Ursache Vielen Dank! – no reason (No immer Gehen Sie immer always
Keine Ursache! problem!) geradeaus!
das Gleis -e track, platform die Kreuzung -en intersection
der Hauptbahnhof -ö-e main station der Weg -e Simon fragt nach way, path
die Richtung -en direction dem Weg.
um|steigen (to) transfer, change der/ Taxifahrer -/ taxi driver, cabby
die Taxifahrerin -nen
ungefähr approximately
2 die Beschreibung -en description
weit Nach Potsdam? far
Das ist sehr weit. die Wegbeschreibung -en directions
wohin Wohin fährt Clara? where 3 irgendwo somewhere
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

nach Clara möchte nach to die Bank -en Gibt es hier bank
Potsdam fahren. irgendwo eine
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

Bank?
zu Entschuldigung, wie to
komme ich zum das Krankenhaus -ä-er hospital
Hauptbahnhof? die Post (Sg.) post, mail
4 die Universität -en university 4 laufen (to) run, walk
5 aus|steigen aus dem Bus (to) get off, out 5 die Altstadt -ä-e old city
aussteigen
die Messe -n exhibition, trade fair
ein|steigen in die U-Bahn (to) get on, in
das Messegelände - exhibition grounds
einsteigen
nach Hause Ich gehe nach home
der Bahnhof -ö-e train station
Hause.
die Bushaltestelle -n bus stop
der Plan -ä-e Hast du schon plan
die Haltestelle -n stop Pläne für heute
der Hafen -ä- port, harbour Abend?
der Flughafen airport das Praktikum -ka internship
das Flugzeug -e airplane 7 chatten (to) chat
die Straßenbahn -en streetcar, tram frei haben Ich hatte eine (to) have time off
der Zug -ü-e train Woche frei.
gestern yesterday
2 Gehen Sie immer geradeaus! 8 der/die Geschäftsreisende -n business traveller
der/die Kulturinteressierte -n person interested in
1 der Dom -e cathedral culture
gerade Simon war gerade just, even, straight
im Berliner Dom.
Alles klar?
geradeaus straight on, straight
ahead 5 der Panoramablick (Sg.) panorama view

31

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Quer durch Berlin!
9

Übungen 9 Fisch zum Frühstück?


1 diagonal diagonal
der Fisch -e fish
horizontal horizontal
1 die Lebensmittel (Pl.) food
vertikal vertical
der Apfel -Ä- apple
3 die Bildunterschrift -en caption
die Banane -n banana
aus|wählen (to) chose das Brot -e bread
7 die Lernstrategie -n learning strategy das Brötchen - bun, roll
thematisch thematic(ally) die Butter (Sg.) butter
die Themenliste -n list of themes, topics der Champignon -s mushroom
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

das Ei -er egg


© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

die Gurke -n cucumber


das Hähnchen - chicken
der Honig honey
der Joghurt -s yoghurt
der Kakao (Sg.) cocoa
die Kartoffel -n potatoe
die Kiwi -s kiwi
die Marmelade -n marmelade
das Müsli (Sg.) musli
der Obstsalat -e fruit salad
die Olive -n olive
die Orange -n orange
die Salami -s salami
der Schinken - ham
die Tomate -n tomato
das Würstchen - sausage
3 allein(e) alone
der Arbeitstag -e work day
nichts Danke, ich esse nothing
nichts.

32

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Fisch zum Frühstück?
9

4 die Mahlzeit -en meal(time) 1 Einkaufen


zum Frühstück Zum Frühstück breakfast
1 der/ Bäcker -/ baker
esse ich meistens
die Bäckerin -nen
Müsli.
das Lebensmittelgeschäft -e grocery store, food
zum Mittagessen Zum Mittagessen lunch
shop
gibt es heute
Suppe. der/ Metzger -/ butcher
zum Abendessen - Zum Abendessen dinner, supper die Metzgerin -nen
kommen Freunde. frisch Der Salat ist frisch. fresh
der Betrieb -e company 2 der Apfelkuchen - apple cake
die Betriebskantine -n company cafeteria die Chips (Pl.) chips
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

die Kantine -n cafeteria die Erdbeere -n strawberry


© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

die Schulmensa -sen school cafeteria der Mais corn, maize


der Imbissstand -ä-e snack stand der Reis (Sg.) rice
die Spezialität -en specialty dürfen Was darf es sein? (to) be allowed, may
das Gemüse (Sg.) vegetable (What would you like?)
etwas Darf es noch etwas something
der Kloß -ö-e dumpling, meatball
sein?
die Nudeln (Pl.) noodles
die Dose -n can, jar
das Obst (Sg.) fruit
das Gramm gram
die Paprika -s pepper
das Kilo(gramm) (kg) -s kilo(gram)
der Salat -e salad, lettuce
der Liter (l) - litre
der Schweinebraten - pork roast
die Packung -en package
die Suppe -n soup
das Pfund -e pound, half kilo
traditionell traditional
die Schale -n bowl, basket
die Wurst -ü-e sausage
das Stück -e piece, unit
meistens Meistens früh- mostly
stücken wir zu die Tüte -n bag
Hause. mit|bringen (to) bring with
normalerweise normally müssen (to) have to, must
selten seldom 4 bekommen Was bekommen (to) get (What will you
die Kombination -en combination Sie? have?)
haben Ich hätte gern zwei (to) have
Kilo Orangen.
probieren Möchten Sie die (to) try, taste
Salami probieren?

33

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Fisch zum Frühstück?
9

weniger Etwas weniger, less zufrieden Der Gast ist happy, content
bitte. zufrieden.
das Fleisch (Sg.) meat 3 die Nuss -ü-e nut
die Fleischsorte -n type of meat die Nussallergie -n nut allergy
das Hähnchenfleisch (Sg.) chicken
die Hofsalami farmer's sausage 3 Starköche
das Lamm -ä-er lamb
1 das Abenteuer - adventure
das Lammfleisch (Sg.) lamb (meat)
auf|treten im Theater (to) appear
das Rindfleisch (Sg.) beef auftreten
das Schwein -e pig bekannt well-known, famous
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

das Schweinefleisch (Sg.) pork die Berufsausbildung -en occupational training


© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

die Zwiebel -n onion das Catering -s catering


5 der Becher - glass der/die Einheimische -n native
die Einkaufsliste -n shopping list das Ende Am Ende kocht end
die Erdbeermarmelade -n strawberry jam Sarah Wiener ein
der Frischkäse fresh cheese Essen.
der Käsestand -ä-e cheese stand (market) der Erfolg -e success
die Kuhmilch cow's milk die Fernsehsendung -en television broadcast,
programme
der Schafskäse sheep cheese
geben Sarah Wiener gibt (to) give
die Schokolade -n chocolate Kochkurse.
der Ziegenkäse goat cheese das Gericht -e Schweinebraten ist dish
ein typisches
2 Essen Sie gerne Fisch? Gericht aus
Deutschland.
1 die Allergie -n allergy der Kochkurs -e cooking class
mögen Er mag keine (to) like kulinarisch culinary
Milch.
die Leidenschaft -en passion
der Kuchen - cake
der/ Starkoch -ö-e/ star cook
der/ Vegetarier -/ Sie isst kein vegetarian die Starköchin -nen
die Vegetarierin -nen Fleisch, denn sie ist
typisch typical
Vegetarierin.
vertragen Ich vertrage keine (to) tolerate
2 das Kochrezept -e recipe
Milch. Ich habe die Zubereitung -en preparation
eine Allergie. backen (to) bake
braten (to) roast, fry

34

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Fisch zum Frühstück?
9

ein|weichen Brot in Milch (to) soak das Paprikapulver (Sg.) paprika


einweichen der Pfeffer (Sg.) pepper
erhitzen Öl erhitzen (to) heat up die Prise pinch
formen das Fleisch zu (to) form das Salz (Sg.) salt
Frikadellen formen
die Scheibe -n slice
geben die Kartoffeln auf (to) put
der Senf mustard
ein Backblech
geben trocken dry
schälen die Kartoffeln (to) peel die Zutat -en ingredient
schälen 3 das Kochbuch -ü-er cookbook
schneiden (to) cut
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

vermischen (to) mix Alles klar?


© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

vor|heizen den Ofen (to) preheat


vorheizen 2 die Lammsalami -s lamb salami
waschen (to) wash der Rinderschinken - beef ham
würzen (to) season
servieren (to) serve Auf einen Blick
das Backblech - e baking sheet 9 das Salzwasser (Sg.) salt water
der Backofen -ö-n oven die Tomatensuppe -n tomato soup
die Pfanne -n frying pan
die Schüssel -n bowl Übungen
der Esslöffel (EL) - tablespoon
7 der Wochenendeinkauf -ä-e weekend shopping
der Teelöffel (TL) - teaspoon
die Sauce -n sauce, gravy
die Frikadelle -n burger, meatball, patty
das Hackfleisch ground meat
der Knoblauch (Sg.) garlic
der Knoblauchdip -s garlic dip
die Knoblauchzehe -n clove of garlic
die Kräuter (Pl.) Kräuter der herbs
Provence
der Kräuterquark (Sg.) quark with herbs
die Möhre -n carrot
die Ofenkartoffel -n baked potato
das Olivenöl (Sg.) olive oil

35

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Was darf ich Ihnen bringen?
10

10 Was darf ich Ihnen bringen? die Pommes frites (Pl.) french fries, chips
das Putenbrustfilet -s turkey breast fillet
1 die Speise -n dish, food
die Sahne (Sg.) cream
die Speisekarte -n menu die Sahnesauce -n cream sauce
die Tageskarte -n daily special menu
das Schnitzel - schnitzel, cutlet
das Menü -s In teuren Restau- set meal der Tomatensalat -e tomato salad
rants gibt es 3-
Gänge-Menüs. die Tomatensauce -n tomato sauce
der Gang -ä-e course vegetarisch vegetarian
die Vorspeise -n appetizer die Vinaigrette (Sg.) vinaigrette, salad
dressing
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

das Hauptgericht -e main course, entree


der Zimt (Sg.) cinnamon
die Nachspeise -n dessert, pudding
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

die Zucchini - zucchini


das Dessert -s dessert, pudding
dazu Ich nehme ein ... as well
das Fleischgericht -e meat dish Schweineschnitzel
das Kindergericht -e children's dish und dazu Salat.
die Beilage -n side dish die/ Geschäftsfrau -en/ businesswoman,
hausgemacht made in-house, home- der Geschäftsmann -ä-er businessman
made 3 bringen Was kann ich (to) bring
das Alster - shandy Ihnen bringen? /
die Apfelschorle -n apple spritzer Ich bringe Ihnen
sofort die
das Radler - shandy Rechnung.
die Weißweinschorle -n white wine spritzer die Dorade -n gilthead (bream)
die Zitronenlimonade -n lemonade der Mozzarella (Sg.) mozzarella
das Baguette -s baguette die Pannacotta (Sg.) pannacotta
die Erbse -n pea die Liste -n list
die Garnele -n prawn, shrimp
gebraten roasted, fried 1 Was bekommen Sie?
das Gemüsecurry vegetable curry
das Joghurtdressing -s yoghurt dressing 1 der Appetit (Sg.) Guten Appetit! appetite (Enjoy your
meal!)
die Kartoffelsuppe -n potato soup
der Hunger Ich habe (keinen) hunger (I'm hungry.)
der Ketchup ketchup Hunger.
das Lachsfilet -s salmon fillet empfehlen Können Sie mir (to) recommend
die Mandel -n almond einen Wein
der Milchreis (Sg.) rice pudding empfehlen?

36

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Was darf ich Ihnen bringen?
10

schmecken Hat es (to) taste (good) die Tasse -n cup


geschmeckt? / die Untertasse -n saucer
Schmeckt es
das Weinglas -ä-er wine glass
dir/Ihnen?
die Kerze -n candle
sitzen (to) sit
4 das Curry (Sg.) curry
wählen Haben Sie schon (to) choose
gewählt? ziemlich quite
wollen (to) want fad insipid, stale, boring,
das Erdbeereis (Sg.) strawberry icecream tasteless
fettig fatty, greasy
der Espresso -s u. -ssi espresso
salzig salty
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

die Fischsuppe -n fish soup


sauer sour
die Hähnchenbrust (Sg.) chicken breast
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

scharf sharp, hot, spicy


der Lachs -e salmon
die Spaghetti (Pl.) spaghetti zäh tough

die Zitronensoße -n lemon sauce 6 ehrlich Ehrlich gesagt, das honest (To be
Schnitzel ist honest...)
das Fenster - window ziemlich zäh.
2 dürfen Du darfst ein Eis (to) be allowed, may hervorragend Das Essen extraordinary,
essen. schmeckt exceptional
3 die Brieftasche -n wallet hervorragend.
rauchen (to) smoke reklamieren das Essen (to) complain, send
reklamieren back
2 Ich empfehle Ihnen den Hauswein! zurück|nehmen Ich nehme das (to) take back
Essen zurück.
1 das Besteck -e cutlery
die Gabel -n fork Alles klar?
das Messer - knife
5 reagieren (to) react
der Essig (Sg.) vinegar
geben Kannst du mir (to) give, pass
bitte das Öl und Auf einen Blick
den Essig geben?
bedienen Gäste bedienen (to) serve
das Tischgespräch -e table conversation
der Platz -ä-e Sie können hier place, seat (Have a seat
3 das Tischgedeck -e table setting Platz nehmen. here!)
der Löffel - spoon
die Serviette -n serviette
der Teller - plate

37

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Was darf ich Ihnen bringen?
11

Übungen 11 Wie war der Urlaub?


1 die Bratkartoffeln (Pl.) fried/roast potatoes
1 der Aktivurlaub (Sg.) activity holiday
die Himbeere -n raspberry
der Bauernhof -ö-e farm
die Minze (Sg.) mint
die Kreuzfahrt -en cruise
der Rotkohl (Sg.) red cabbage
die Städtereise -n tour of cities
das Weißbrot -e white bread
der Strandurlaub (Sg.) beach holiday
3 die Paella (Sg.) paella
der Wellnessurlaub (Sg.) wellness holiday
das Tagesmenü -s daily specials
2 (sich) entspannen (to) relax, rest
7 der Fischteller - fisch platter
folgen Urlaubsziel (to) follow
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

das Ofengemüse (Sg.) baked vegetables Nummer eins ist


das Rindersteak -s beefsteak das Meer. Auf
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

9 das Geschenk -e gift Platz 2 folgen die


Berge.
die Hausaufgabe -n homework
die Mehrheit -en majority
13 angestellt Sie ist in einem employed
die Rundreise -n round trip tour
Restaurant
angestellt. der Urlaubstrend -s holiday trend
fein Das Restaurant ist fine das Urlaubsziel -e holiday destination
klein, aber fein. das Reiseziel -e travel destination
die Dessertvariation -en kind of dessert das Ziel -e goal, destination
die Empfehlung -en recommendation verreisen (to) travel
der Geheimtipp -s secret tip weltweit worldwide
kompetent competent 3 die Kursstatistik -en class statistic
leiten Sie leitet den (to) lead der Urlaubstyp -en type of holiday
Servicebereich.
4 die Reisegruppe -n tour group
das Lokal -e pub
die Sommerferien (Sg.) summer vacation
die/ Restaurantfachfrau -en/ restauranteur
aktiv active
der Restaurantfachmann -ä-er
der Ausgangspunkt -e starting point
der Servicebereich -e service area
der Freizeitpark -s amusement park,
theme park
die Bergtour -en mountain tour
das Gebirge - mountain
der Gipfel - peak
das Mountainbike -s mountain bike

38

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Wie war der Urlaub?
11

die Nordseeküste (Sg.) North Sea coast 4 an|sehen (to) look at


die Muschel -n mussel aus|leihen (to) rent
der Stein -e stone aus|schlafen (to) sleep in
das Schloss -ö-er castle das Croissant -s croissant, crescent roll
die Seilbahn -en gondola lift, cable car herrlich Das ist herrlich! splendid
spannend exciting der Krimi -s einen Krimi lesen crime novel
die Umgebung -en environment, schicken (to) send
surroundings der/ Studienfreund -e/ college friend
die Wanderung -en hike, walking tour die Studienfreundin -nen
der Geschmack -ä-er taste tagsüber during the day
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

klingen Das klingt gut. (to) sound zuerst first


© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

organisieren (to) organize wieder|sehen (to) see again


sammeln Aktivitäten (to) collect die Wiese -n meadow
sammeln vorbei Die Ferien sind over
selbst oneself vorbei.
5 berühmt famous vorbei|kommen Wir kommen gern (to) come by
das Informationsmaterial -ien information material vorbei.
die Küste -n coast 5 früher earlier
als Als Kind habe ich as (As a child...)
kein Gemüse
1 Was hast du im Urlaub gemacht?
gegessen.
1 diese/r/s Dieses Jahr fliege this jeden Tag every day
ich nach Wien. letztes Jahr last year
seit Wir wohnen seit for, since die Lasagne lasagna
einem Monat in
Berlin.
2 Hotelbewertungen
der Kontakt -e contact
noch kein/e Tina hat noch still no, not yet die Bewertung -en evaluation
keinen Kontakt die Hotelbewertung -en hotel evaluation
mit den Nachbarn
gehabt. 1 das Gästebuch -ü-er guest book
2 zelten (to) tent, camp der Eintrag -ä-e entry
3 Salsa salsa positiv positive
tanzen Tanzen Sie Salsa? (to) dance neutral neutral
negativ negative

39

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Wie war der Urlaub?
11

die Katastrophe -n catastrophe bleiben (to) stay


sauber clean heiraten (to) marry
unfreundlich unfriendly werden Wie sind Sie (to) become
das Personal (Sg.) personal Sprachlehrer
geworden?
der Reiseveranstalter - tour operator
der Ruhestand (Sg.) Letztes Jahr ist er retirement
der/ Kurier -e/ courier
in den Ruhestand
die Kurierin -nen gegangen.
insgesamt Insgesamt war das on the whole die Biologie (Sg.) biology
Hotel o. k.
die Geschichte -n story, history
der Anfang Am Anfang war beginning
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

der Urlaub schön. die Fähre -n ferry


außerdem besides der Herbst (Sg.) autumn
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

das Kloster -ö monastery, cloister, der/ Sprachlehrer -/ language teacher


convent die Sprachlehrerin -nen
die Sache -n thing die Sprachschule -n language school
erzählen (to) tell (a story) der/ Sprachschulleiter -/ language school
die Sprachschulleiterin -nen director
telefonieren (to) talk on the
telephone der/ Leiter -/ leader, director
die Leiterin -nen
vergessen (to) forget
unterrichten (to) teach
die Hühnersuppe -n chicken soup
immer wieder Seit Jahren fahre again and again
2 die Umfrage -n survey
ich immer wieder
3 das Ausland abroad nach Mallorca.
das Mal -e time
3 Lebensläufe vor Vor zehn Jahren ... ago
1 die Anzeige -n advertisement habe ich Peter
die Bewerbung -en application kennengelernt.
die Stelle -n position einfach Ich bin einfach auf simply
der Insel
der Traumjob -s dream job geblieben.
der Lebenslauf -ä-e resumee wunderbar wonderful
das Leben - life die Zeitschrift -en newspaper, magazine
die Liebe (Sg.) Es war Liebe auf love 2 das Abitur (Sg.) Sie hat ihr Abitur college entrance
den ersten Blick. in Köln gemacht.
die Traumfrau -en dream woman
auf|wachsen (to) grow up

40

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Wie war der Urlaub?
12

die Ausbildung -en Sie macht eine education, training 12 Bleiben Sie gesund!
Ausbildung.
der Schulabschluss -ü-e Sie hat den Schul- secondary school 1 das/ Ayurveda (Sg.) Ayurveda
abschluss in qualifications der
Zürich gemacht. ayurvedisch Ayurvedic
die Schule -n Er geht noch zur school die Meditation (Sg.) meditation
Schule.
der Geist -er spirit
die Bewegung -en movement
die Seele -n soul
geboren Wo bist du born
geboren? der Körper - body

krank werden Er ist krank (to) get sick der Bauch -ä-e stomach, belly
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

geworden. der Bauch-Beine-Po-Kurs -e belly, butt and thighs


sterben (to) die class
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

das Bein -e leg

Alles klar? der Fuß -ü-e foot


das Gesicht -er face
4 die Tourismusbranche -n tourism branch die Hand -ä-e hand
der Po -s butt, bum
Übungen der Rücken - back
2 das Urlaubsprogramm -e holiday programme die Fußreflexzonenmassage -n reflexology, foot
massage
3 der Urlaubsort -e holiday location
die Handmassage -n hand massage
10 die Sprachreise -n language study trip
die Rückenmassage -n back massage
14 der Anruf -e (telephone) call
die Ernährung (Sg.) nutrition
die Bio-Qualität (Sg.) organic quality
das Vital-Frühstück (Sg.) vitality breakfast
das Aktivprogramm -e activity programme
die Aquafitness aqua fitness
das Nordic Walking (Sg.) nordic walking
das Tai-Chi tai chi
der Fitnessbereich -e fitness area
das Thermalbad -ä-er thermal spa
die Kosmetik (Sg.) beauty care
die Kosmetikbehandlung -en beauty treatment

41

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Bleiben Sie gesund!
12

die Landschaft -en landscape die Fußmassage -n foot massage


die Maniküre (Sg.) manicure der Berufsalltag (Sg.) everyday working life
die Pediküre (Sg.) pedicure die Energie (Sg.) energy
die Behandlung -en treatment tanken Sie möchten (to) fill up on
chronisch Die Gäste im chronic Energie für den
Wellnesshotel Berufsalltag
waren oft chro- tanken?
nisch Kranke. die Erholung (Sg.) rest
das Seminar seminar die Entspannung relaxation
verwöhnen Wir verwöhnen (to) spoil, pamper die Erschöpfung (Sg.) fatigue
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Sie! der Stress (Sg.) stress


das Wellnessangebot -e wellness offer stressig stressful
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

die Wellnessberatung -en wellness counselling das Stresssymptom -e stress symptom


die Beratung -en counselling gegen etwas gegen against, about (to do
das Wellnesspaket -e wellness package Erschöpfung tun something about...)
das Paket -e package der Grund -ü-e reason, cause, grounds
gehören Welche Wellness- (to) belong ideal ideal
angebote gehören jung young
zum Paket?
der/ Senior -en/ senior
das Sparangebot -e savings offer die Seniorin - nen
der Beginn beginning, start das Kurhotel -s health resort
oben above das Kursangebot -e courses offered
unten below das Power-Yoga (Sg.) power yoga
2 die Gesundheit (Sg.) health die physical therapy for the
Rückengymnastik (Sg.)
die Krankheit -en illness back
der Schmerz -en pain trainieren (to) exercise
die Bauchschmerzen (Pl.) stomach ache wachsen (to) grow
die Kopfschmerzen (Pl.) headache die Wellnessbranche -n wellness branch
die Rückenschmerzen (Pl.) back ache der Wellnesstourismus (Sg.) wellness tourism
die Schlafstörungen (Pl.) sleep disorder der Whirlpool -s whirl pool
die Herzprobleme (Pl.) heart problems der Standard -s standard
das Herz -en heart 4 das Fett (Sg.) fat
der Kopf -ö-e head genug Schlafen Sie enough
der Muskel -n muscle genug?

42

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Bleiben Sie gesund!
12

gesund healthy kalt Mir ist kalt. cold


regelmäßig Ich mache regular schlecht Mir ist schlecht. bad (I feel sick.)
regelmäßig Sport. der Herzinfarkt heart attack
tun Sie wollen etwas (to) do die Hilfe -n help
für die Gesundheit
und gegen den der/ Notarzt -ä-e/ Bitte rufen Sie den emergency doctor
Stress tun. die Notärztin -nen Notarzt.
rufen Können Sie bitte (to) call
ein Taxi rufen?
1 Der Körper
das Pflaster - bandage, plaster
1 der Arm -e arm die Schmerztablette -n painkiller (tablet)
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

das Auge -n eye der Sonnenstich (Sg.) sunstroke


die Brust -ü-e breast, chest stürzen (to) fall
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

der Finger - finger die Tablette -n pill, tablet


das Haar -e hair die Verletzung -en injury
der Hals -ä-e neck, throat der Zahn -ä-e tooth
das Knie - knee die Zahnschmerzen (Pl.) toothache
der Körperteil -e body part 2 der Unfall -ä-e accident
der Mund -ü-er mouth der Darm -ä-e gut, intestine
die Nase -n nose der Magen -ä- stomach
das Ohr -en ear der Magen-Darm-Infekt -e gastrointestinal
die Schulter -n shoulder infection
3 das Klavier -e Sie spielt sehr gut piano die Erkältung -en cold, chill
Klavier. der Sonnenbrand (Sg.) sunburn
4 die Zunge -n tongue der Insektenstich -e insect bite/sting
die Qualle -n jellyfish
2 Geht es Ihnen nicht gut? häufig often
von Urlauber haben from
1 die Apotheke -n chemist's, pharmacy
häufig Verlet-
fehlen Was fehlt Ihnen (to) lack, miss (What is zungen von
denn? wrong?) Quallen.
weh|tun Mir tut mein (to) hurt
Bauch weh.
3 Soll ich den Arzt anrufen?
das Fieber (Sg.) Ich bin krank, ich fever
habe Fieber. 1 Gute Besserung! Get well soon!
heiß Mir ist heiß. hot der Arztbesuch -e doctor's visit

43

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Bleiben Sie gesund!
12

die Arztpraxis -xen doctor's office/surgery/ das Fitnesstraining -s fitness training


clinic besser Ich spreche better
die Praxis -xen practice, clinic, surgery ziemlich gut
der/ Patient -en/ patient Englisch, aber
die Patientin -nen Spanisch spreche
ich noch besser.
die Gesundheitskarte -n health (insurance) card
lieber, am liebsten Ich schwimme (to) like more, like most
die Krankenversicherung -en/ health insurance gern. Ich tauche (I like swimming. I like
mit|nehmen die Gesundheits- (to) take (with one) lieber. Am liebsten diving more. I like
karte zum surfe ich. surfing most.)
Arztbesuch am meisten Inga liest viel. Boris the most
mitnehmen
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

liest noch mehr.


der Krankenpfleger - (male) nurse Aber Beate liest
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

die Krankenschwester -n (female) nurse am meisten.


der Notdienst -e emergency service damals Heute mache ich (back) then
mehr Sport als
obligatorisch obligatory, mandatory
damals.
vorsichtig careful(ly)
2 an|spannen (to) tense
sollen Der Arzt sagt, ich should
die Anspannung -en tension
soll vorsichtig sein.
die Verspannung -en tenseness
2 die Gehirnerschütterung -en concussion
die Entspannungstechnik -en relaxation technique
3 benutzen (to) use
aus|atmen (to) breathe out
tragen Er trägt das (to) carry, wear
Gepäck. ein|atmen (to) breathe in
4 erst Erst nach zwei only wirken Die Entspan- (to) work, be effective
Wochen war ich nungstechnik
wieder gesund. wirkt gut.
kompliziert complicated die Muskelgruppe -n muscle group
der Verband -ä-e bandage fest die Muskeln fest tight(ly)
anspannen
5 das Fieber (Sg.) Was hilft bei fever
Fieber? der Nacken - neck
das Hausrezept -e home remedy die Krankenkasse -n health insurance
(company)
der Zwiebelsaft (Sg.) onion juice
deshalb for that reason
und so weiter (= usw.) and so on
4 Bleiben Sie fit!

1 das Fastfood fast food

44

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Bleiben Sie gesund!
13

wieder Ich bin wieder zu again 13 Sie brauchen Regensachen!


Hause.
die Regensachen (Pl.) rain gear
Alles klar? 1 die Kleidung (Sg.) clothing
das Abendkleid -er evening dress
1 bekommen Sie bekommt ein (to) get, receive (She's
der Anzug -ü-e suit
Baby. having a baby.)
das Hemd -en shirt
die Krawatte -n tie
Übungen
die Mütze -n cap
7 der Zimmerservice (Sg.) room service der Rock -ö-e skirt
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

14 der Stichpunkt -e point (form), key word der Schuh -e shoe


das Aussehen - appearance
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

dabei|haben (to) have with (one) (I


have my raingear with
me.)
ein|packen (to) pack (something)
packen (to) pack (one's bags)
die Kochsachen (Pl.) cooking gear
die Reise -n Auf Reisen nehme trip, journey
ich immer
Regensachen mit.
der Rucksack -ä-e backpack
der Schlafsack -ä-e sleeping bag
die Kosmetiktasche -n cosmetic bag
diesmal this time
das Glück Zum Glück regnet luck (luckily)
es nicht!
das Kasino -s casino
2 sportlich athletic
der Wanderurlaub (Sg.) walking tour, hiking
holiday
3 das Kleidungsstück -e piece of clothing
die Badehose -n swimsuit
der Bikini -s bikini

45

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Sie brauchen Regensachen!
13

die Bluse -n blouse grau grey


das T-Shirt -s T-shirt grün green
der Pullover - pullover, sweater lila lilac, purple
die Hose -n trousers, pants orange orange
die Jeans - jeans pink pink
die Jacke -n jacket rot red
der Mantel -ä- coat schwarz black
der Schal -s shawl, scarf weiß white
der Handschuh -e glove, mitten unifarben plain (no pattern), solid
der Turnschuh -e sneaker, trainer (colour)
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

der Wanderschuh -e hiking shoe/boot das Muster - pattern


© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

die Sandale -n sandal gestreift striped


die Socke -n sock kariert checkered
die Unterwäsche (Sg.) underwear das Material -ien material
4 eher more likely die Baumwolle (Sg.) cotton
hassen (to) hate die Wolle (Sg.) wool
der Koffer - Ich packe meinen suitcase die Seide (Sg.) silk
Koffer für den die Synthetik (Sg.) synthetic
Urlaub. das Leder (Sg.) leather
leicht light die Mode (Sg.) Mode für die fashion
mindestens at least Dame und den
die Rückreise -n return trip, trip home Herrn
der Winterurlaub (Sg.) winter vacation der Stil -e style
zu|treffen Welche Aussage (to) apply to 2 tragen Er trägt eine Hose. (to) wear
trifft auf Sie zu? 3 an|ziehen (to) put on
modisch fashionable
1 Das ist genau mein Stil! unbequem uncomfortable
unpraktisch impractical
1 die Farbe -n colour
4 dieser Welcher Rock this one
blau blue
gefällt dir besser?
dunkelblau dark blue Dieser oder dieser?
hellblau light blue welche/r/s which one
braun brown die Ohrringe (Pl.) earring
gelb yellow

46

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Sie brauchen Regensachen!
13

die Arbeit -en Auf der Arbeit work passen Das Kleid passt ihr (to) fit
muss ich einen gut.
Anzug tragen. stehen Die Farbe steht (to) suit
6 die Bekleidung (Sg.) clothing Ihnen hervor-
das Accessoire -s accessory ragend.
der Badeanzug -ü-e bathing suit reduziert reduced
die Boutique -n boutique schauen Kann ich Ihnen (to) look, browse
helfen? – Danke,
die Buchhandlung -en bookstore
ich möchte nur
der/ Juwelier -e/ jeweller schauen.
die Juwelierin -nen
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

das Kindergeschäft -e children's store 3 Wie wird das Wetter?


das Parfüm -e perfume
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

die Parfümerie -n cosmetics shop 1 werden Wie wird das will be (How will the
Wetter? weather be?)
das Schuhgeschäft -e shoe store
das Gewitter - (thunder) storm
das Spielzeug -e toy
gewittern Es gewittert. (to) be stormy
das Sportgeschäft -e sport shop
der Nebel (Sg.) fog
die Idee -n idea
neblig Es ist neblig. foggy
die Informationstafel -n table of information
der Regen (Sg.) rain
der/ Enkel -/ grandson,
die Enkelin -nen granddaughter regnen Es regnet. (to) rain
der Schnee (Sg.) snow
2 Welche Größe tragen Sie? schneien Es schneit. (to) snow
sonnig Es ist sonnig. sunny
1 die Umkleidekabine -n change booth der Wind -e wind
an|probieren Möchten Sie das (to) try on die Wolke -n cloud
KIeid anprobieren?
windig Es ist windig. windy
eng Das Kleid ist mir tight
zu eng. wolkig Es ist wolkig. cloudy
kurz Das Kleid ist zu short die Temperatur -en temperature
kurz. das Grad (°C) Es sind fünf Grad. degree
lang Das Kleid ist zu long 2 minus Es sind minus fünf minus
lang. Grad.
weit Das Kleid ist mir large das Wettersymbol -e weather symbol
zu weit. 3 der Wetterbericht -e weather report
aus|sehen Das Kleid sieht toll (to) look (good, bad) das Unwetter (Sg.) storm
aus!

47

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Sie brauchen Regensachen!
14

die Unwetterwarnung -en storm warning 14 Guten Flug!


draußen outside der Flug -ü-e flight
Meine Güte! My goodness! die Abflughalle -n departure hall
das Pech (Sg.) So ein Pech! bad luck die Ankunftshalle -n arrival hall
das Sommerkleid -er summer dress, der Check-in-Schalter check in counter
sundress
der Schalter - counter, wicket
4 der Frühling (Sg.) spring
die Gepäckausgabe -n baggage pickup
die Jahreszeit -en season
die Lounge -s lounge
die Sicherheitskontrolle -n security check
Alles klar?
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

der Zoll (Sg.) customs


3 die Schuhgröße -n shoe size 1 der Abflug -ü-e departure
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

4 die Herrenmode (Sg.) men's fashion das Abfluggate -s departure gate


die Ankunft -ü-e arrival
Übungen auf|geben Am Check-in-Schal- (to) check in
ter müssen Sie das
6 die Gummistiefel (Pl.) wellingtons, rubber Gepäck aufgeben.
boots
landen (to) land
die Regenjacke -n rain jacket
passieren Sie müssen erst (to) go through
7 der Wollpullover - wool pullover/sweater den Zoll passieren.
17 die Wetterkarte -n weather map das Boarding (Sg.) boarding
die Passkontrolle -n passport control
der Terminal -s terminal
der Zielflughafen -ä- destination airport
2 die Autovermietung -en car rental
die Behindertentoilette -n disabled toilet
der Einreiseschalter - immigration desk
das Fundbüro -s lost and found
der Informationsschalter - information desk
das Schließfach -ä-er locker
der Treffpunkt -e meeting point
die Wechselstube -n currency exchange
office
3 ab|fliegen (to) depart/leave (by air)

48

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Guten Flug!
14

starten (to) take off verlieren (to) lose


annulliert Der Flug ist cancelled 2 die Boardingkarte -n boarding card
annulliert. Bord Sie geht an Bord. / board (on board)
die Auskunft -ü-e information An Bord darf man
der Fluggast -ä-e passenger nicht rauchen.
das Gate -s gate der Dieb -e thief
die Maschine -n machine, airplane 3 der Ausgang -ä-e exit
die Verspätung -en Der Flug hat delay die Flugangst fear of flying
Verspätung.
4 die Flugreise -n flight 2 Berufe am Flughafen
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

der Start -s take off


1 die Abflugzeit -en departure time
die Landung -en landing
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

die Ankunftszeit -en arrival time


an|stehen (to) stand (in line)
die Annullierung -en cancellation
die Schlange -n Sie steht nicht queue
das Flugziel -e flight destination
gern in der
Schlange an. der Jetlag (Sg.) jet lag
der Sitzplatz -ä-e seat das Flugticket -s airline ticket
die Mitte (Sg.) Ich mag keine middle das Ticket -s ticket
Sitzplätze in der die Bahnreise -n train trip
Mitte. die Busreise -n bus trip
die Angst -ä-e Beim Start und bei anxiety die Pauschalreise -n package tour
der Landung habe
ich immer Angst. die Fahrkarte -n ticket
nervös nervous die Reiseverbindung -en travel detail/
connection
umweltschädlich harmful to the
environment die Gepäckbestimmung -en baggage regulation
der/ Passagier -e/ passenger
die Passagierin -nen
1 Situationen am Flughafen
der Notfall -ä-e emergency
1 aus|rufen Sie rufen Frau (to) page die Rettungsmaßnahme -n rescue/emergency
Maier am measure
Flughafen aus. der Sicherheitshinweis -e safety instruction
der Eingang -ä-e entrance
der Mietwagen - rental car
der Gepäckschalter - baggage counter
die Aufgabe -n task
die Golftasche -n golf bag
begleiten (to) accompany, escort
das Sperrgepäck (Sg.) over-sized baggage

49

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Guten Flug!
14

die Begleitperson -en escort die Verbindung -en connection


die Behinderung -en Ich helfe disability der Direktflug -ü-e direct flight
Menschen mit der Zwischenstopp -s stopover
Behinderung.
der Fensterplatz -ä-e window seat
beraten (to) advise, councel
der Gang -ä-e Ich sitze im Flug- aisle
beruhigen (to) calm zeug am liebsten
betreuen (to) look after am Gang.
der Betreuungsdienst -e support service das Gepäckstück -e piece of luggage
erklären (to) explain das Handgepäck (Sg.) hand luggage
koordinieren (to) coordinate hin|fliegen (to) fly (somewhere)
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

verbessern (to) improve der Hinflug -ü-e outbound flight


die Fremdsprachenkenntnisse seine Fremd- foreign language skills zurück|fliegen (to) fly back
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

(Pl.) sprachenkennt- der Rückflug -ü-e return flight


nisse verbessern
online Man kann auch online
das Studium studies online einchecken.
der Arbeitsort -e workplace der Online-Check-in (Sg.) online check in
der/ Flugbegleiter -/ flight attendant persönlich personally
die Flugbegleiterin -nen
die Angabe -n Ich brauche noch data
die/ Reiseverkehrsfrau -en/ travel agent Ihre persönlichen
der Reiseverkehrsmann -ä-er Angaben.
individuell individual(ly), 2 das Callcenter - call centre
personal(ly)
der/ Callcenter-Mitarbeiter -/ call centre employee
schwierig difficult die -Mitarbeiterin -nen
die Veranstaltung -en event der/die Reisende -n traveller
der Vorteil -e advantage die Flugverbindung -en flight connection
der Nachteil -e disadvantage das Freigepäck (Sg.) baggage allowance
2 auf|hängen (to) hang up die Gebühr -en fee
die Steuer -n tax
der Gesamtpreis -e total price
3 An der Service-Hotline

1 die Service-Hotline -s service hotline


die Buchungsbestätigung -en reservation
confirmation
der Buchungscode -s reservation code

50

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Guten Flug!
Ex. 2

4 Im Reisezentrum Extra 2: Service für Urlaubsgäste


1 das Reisezentrum -tren travel centre der Urlaubsgast -ä-e holiday guest
das Schalterpersonal (Sg.) counter staff
die Zugfahrkarte -n train ticket 1 Feedback von Urlaubsgästen
die Platzreservierung -en seat reservation 1 das Feedback feedback
die Platzkarte -n seat reservation (card)
das Freizeitangebot -e leisure facility/offer
die Direktverbindung -en direct train die Reiseorganisation -en travel organization
einfach one way
die Sauberkeit cleanliness
hin und zurück Eine einfache round-trip 2 die Gästeumfrage -n guest poll/survey
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Fahrt? – Nein, hin


und zurück, bitte. die Gästebefragung -en guest poll/survey
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

die Hinfahrt -en trip there die Zufriedenheit (Sg.) satisfaction


die Rückfahrt -en trip back bewerten das Hotel (to) evaluate
bewerten
ab|fahren (to) depart
teil|nehmen (to) take part,
participate
Übungen das Tourismuskonzept -e tourism concept
2 mieten ein Auto mieten (to) rent das Tourismusmarketing tourism marketing
wechseln Geld wechseln (to) change die Urlaubsregion -en holiday region
4 die Hinreise -n trip there die Ostseeküste Baltic coast
7 der Gepäckschein -e baggage claim das Privatzimmer - private room
die Besucherzahlen (Pl.) number of visitors
der Stammgast -ä-e Wir haben im regular guest
Hotel viele
Stammgäste. Sie
kommen immer
wieder.
die Barrierefreiheit (Sg.) accessibility (for people
with disabilities)
die Einkaufsmöglichkeiten (Pl.) shopping
opportunities
die Gastronomie (Sg.) gastronomy
die Verkehrsverbindung -en travel connection
empfehlenswert reccommendable
erfolgreich successful

51

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem


Extra 2: Service für Urlaubsgäste
Ex. 2

stolz proud 3 Der Guten-Morgen-Flyer


die Freundlichkeit friendliness
1 das Abendmenü -s evening special
hoch high
die Gemüselasagne -n vegetable lasagna
jährlich yearly
die Gemüsestreifen (Pl.) vegetable strips
trotzdem nevertheless
die Kräuterkartoffeln (Pl.) herb potatoes
zeigen (to) show
die Mousse au Chocolat (Sg.) chocolate mousse
3 an|reisen (to) arrive, travel
der Ausflugstipp -s outing/excursion tip
ausreichend adequate
ab|tauchen (to) submerge
besprechen (to) talk about
das Meeresmuseum -seen sea museum
das Einkaufsangebot -e shopping availability
© 2014 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

bewölkt Es ist stark cloudy


der Fragebogen -ö- questionnaire bewölkt.
© 2015 Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin

regnerisch rainy
2 Telefonieren – was kann ich für Sie tun? im Landesinneren inland
1 das Telefongespräch -e telephone das Strandwetter (Sg.) beach weather
conversation die Kinderanimation (Sg.) children's activities
die Leitung -en Die Leitung ist line der/ Erzieher -/ childcare worker
besetzt. die Erzieherin -nen
die Durchwahl -en extension der/ Kletterlehrer -/ climbing teacher
die Nachricht -en message die Kletterlehrerin -nen
aus|richten Kann ich etwas (to) pass on (a basteln (to) make things
ausrichten? message) das Zumba Zumba
hinterlassen Möchten Sie eine (to) leave (a message) der Rabatt -e Unsere Hotelgäste discount
Nachricht bekommen Rabatt
hinterlassen? im Museum.
verbinden Einen Moment (to) connect
bitte, ich verbinde
4 Freizeitangebote
Sie.
3 erreichen Ich kann Frau (to) reach 1 Wasserski Ich möchte im waterskiing (to go
Meyer nicht Urlaub gern waterskiing)
erreichen. Wasserski fahren.
6 gerade Sie telefoniert right now
gerade.

52

Persönliche Ausgabe Max Testlehrer_ECP_Echtsystem