Sie sind auf Seite 1von 24

l, Sprachbausteine (Teil r)

1.
Lesen Sie d.en folgendefl Text und. entscheiden Sie, welches Wort (a b odcr c) in die jeweilige L cke passt'

Sehr geehrter Heü Meier!

Ihr stellenangebot vom 01.04.2009 in der Neuen zilrcher zeitung intele§siert mich sehr Die be-
,.hri"t"n" fi'tigkalt uts Vermögen§berate n klingt einer Herausforderung für jemanden' der
in der Anlag"be-ratung bereits J- -r-
gefasst hat. Beiliegend erhalten Sie meine Bewerbungsunterla-
gen.

Ich bin 32 |ahre alt, Bankkauffrau und seit vier Jahren al§ Anlageberaterin ' lag der
schwerpunld meiner Arbeit darauf, fur Privatkunden die optimale Anlagestrategie zu entwickeln.
-3- -4-
fit,
Dank rieiner fundierten Bankausbildung und der Erfahrung im Bereich Anlageberaturg bin ich
Aktien, Optionen und londs betrift. Leider ist meine ietzige Tätigkeit zur Routine geworden
-5-
und ich bin für neue Herausforderungen.
-6-
Meine Kenntnisse im KaPitalmarkt möchte ich nun speziell bei der individuellen Betreuung
vermö-
gender Privatkunden einsetzen. thr Schwerpuntt auf der persönlichen.- und guten! - Bem-
-7-
iung, Genau dort fütrle ich mich zu Hause Wenn Sie eine Beratein suchen' die ein GesPür fit die
Wüische der Kunden hat, dann bin ich die Richtige für Sie. Komplizierte Sachverhalte kann ich ver-
st?indlich erklären. habe ich ein »Händchen« bei der Atquisition von Neutunden und beim
Ausbau -8-
Kundenbeziehungen.
-9-
sie wollen mehr tiber mich erfahren? Dann sehen sie sich meine unterlagen an ulld laden sie mich
zu einem Gespräch eio. Ich freue mich darauf, Sie persönlich kennen zu lernen'
-10-
Mit freundlichen Grüßen
Petra Stahl

a) wie a) Bisher a) ist a) bestehender


b) nach b) TrotzdeDl b) füllt b) bestandener
c) von c) Bis c) liegt c) zu bestehender

a) mehr 5a) das a) Deshalb t0 a) sobald


b) noch b) was b) Trotzdem b) bald
c) Fuss c) c) Darüber hinaus c) deshalb

a) betätigt a) bereil
b) tätig b) bereits
c) arbcitstüchtig c) zuständig

TELC - Mittelstufe Deutsch 82 209


-H
rr
li:
ti

Lesen Sie den Jolgendel Text ufld entscheiden Sie, welches Wort (a, b oder c) in d.ie jeweilige Lücke pass;.

Sehr geehrte Damen und Herrenl

Ja,wir hatten wirklich eine schöne Reise. Alles, wirklich alles _1_ reibungslos geklappt. Die Abfer-,
tigung durch Fraserway war ausgesprochen fteundlich, routioiert und lief _2_ geschmiert. Es gab
wirklich nichts zu bemängeln. Wir sollen Sie übrigens grißen.

Auch mit Airtransat waren wir, entgegen so mancher Meinung im Internet, zufrieden. Es gab vege-
tarische MaNzeiten und ausreichende Getr?inke zumindest _3_ dem Hirflug - zurück wurde ja
die meiste Zeit geschlafen. Nur _4_ empfehlen ist die telefonische Vorteservierung von Sitzplät-
zen. Auch dies funttioniert völlig reiburgslos. Wir hatten sogar so viel Glück, dass wü anderthalb
Wochen vor dem Rückflug unsere bis dahin bestehenden Reseryierungen io Exit-Seats umbuchen
_5_. Damit war das Platzproblem wirklich gelöst.
Sogar fiir
schönes Wetter hatten Sie gesorgt - dass Ihre Betreuung so weit reicht. Nur zwe i'lage, ganz
am Schluss, wareo regnedsch bis verregnet. Hervorheben möchte ich Ihre Routenplanu[g. Da wir
uns im Vorfeld nicht ausreichend selbst Gedanken 6_ Reiseplanung machen konnten, waren Ihre
Vorschläge eine sehr verlässliche Unterstützung und, gemeinsam mit Wagners Kandas Westen, die
wichtigste tägliche Planungsgrundlage unserer Reiseroute. Alles komten wir nicht umsetzen, dafür
war die Route dann doch zu ambitioniert. Ab et z:ugO oÄ J_wir Ihren Ideen gefolgt, fanden alles
genau wie beschrieben vor und waren sehr zufrieden.
Es war wirklich eine tolle Reise, von der wir noch heute zehren. Wir wollen auch wieder 8
. Lei-
der sind wir (noch) auf die Schulferien angewiesen, was diesen Urlaub dann doch sehr t"*Äuat.
Aber mit so mancher Pauschalreise in die Türkei, in der Hochsaison dann auch wieder nicht.
-9-
Soweit, nochmals yielen Dant, wir werden _l0_weiterempfehlen und Sie können, wenn Sie wol-
len, uns gerne als Referenz verwenden.

Ireundliche Grüße
Alexandra Hahn

TELC - Mittelstufe Deutsch 82


210
a) ist a) konnten a) vergleichen
b) hat b) mussten b) vergleicht
c) wurde c) sollten c) verglichen

a) als a) von der l0 a) Ibren


b) so b) über die b) Sie
c) wie c) an die c) euch

a) auf a) haben
b) in b) konnten
c) bei c) sind

a) a) her
b) sehr b) hin
c) zu c) hierher

TELC - Mirlelstufe Deutsch 82


211
3.
Lesen Sie den folgenden Text ünd entscheiden Sie, welches Wort (a, b oder c)
in die jeweilige Lücke pass;

liebe Angelika,

ich habe.dir schon_lange nicht geschdeben, aber du weßt ja,_l_ es bei uns geht.
Inzwischen bio
ich,aus dem Udaub aus dem Allgäu zu Hause _2_. Oa äu gesctrrl.ben trast.'dass
du auch schon
mal _3_ gedacht hast, im A[gru ein wenig Zeit zu verbringän, so schreibe ich dir
über meine Er-
fahrungen.

In der Berg- und ral-Landschaft zwischen Lech und Bodensee es tatsächlich so wie in
dem Katalog der Fremdenverkehrsbüros. Viele Leute kommen von nah und fem, -4-
_S_ ihren Urlaub-4-
im Allgäu zu verbringen. Vor allem, _6_
Erholung sucht, kommt hierher Allgäu ist eine ruhise
Region, wo vor allem die Gesundheit und das Wohlergehen der Urlaubsgäste wicf,tig
ist.

Hier gibt es 14 staatlich anerkannte Kurorte, von der klassischen Klimatherapie


Fastenkuren bis zurn modernen Schön-und-fit-Weekend. Eine besondere noffe
_7_ Moor_ und
spieft aie fnelpf
KuI, die durch den Pfarrer Sebastian Kneipp vor mehr als 100 ]ahren bekannt
_8_.
glb: cästebetten, die Unterkuntsmöglichkeiten reichen vom Matratzenlager in
!: iT1"t:l*d
der Berghütte bis zum Lutushotel mit Wellness und Badeparadies. In _e_ Urlaubsorten
Schwimmbäder, Tennisplätze
iibt es
und Reitställe.Viele llüsse bieten ideate Bedingungen ftir Kajä und
Kanufahrten. Es gibt zwei Möglichkeiten die schöne Landschaft von Allgäu keinen zu lernen:
zu Fuß
oder mit dem Fahrrad. Zal reiche Waader-und Radwege fuhren durch-die Landschaft.

Vy'enn du willst, schicke ich dir einige prcspekte, damit du entscheiden kanrst,
besten interessierst. Melde dich bald.
_10_ du dich am

Hecliche Grüße
deine Theresa

a) was a) stellt ... dar a) bis a) jeden


b) wie b) sieht ... aus 0) Drs uber b) aller
c) warum c) stellt ... vor c) über c) allen
a) gekommen a) um a) wurde r0 a) woran
b) zurückgekehrt b) damit b) war b) wofür
c) aagekommen c) dass c) hatte c) worauf
a) darauf 6 a) rver
b) daran b) der
c) darüber c) rvenn

TELC - lvlittelstufe Deutsch 82


212
L.esen Sie den folgenclen Tefi uncl efltscheidefl Sie, elches tlatt (a' b odet c) in die jeweilige I'icke
passt.

Sehr geehrte Fmu Meier,

unser Gespräch vom 15. Juli muss ich Ihnen leidel dass ich Ihnen den
bezugnehmeod
-1-
Mietvertrag nicht verläagern kann.
-2-
dass Ihre unregelmäßigen Mietzahlungen fur mich auch allein aus
wirt-
Sie müssen auch
-3-,
schaftlichen Gründen nicht zu akzeptierin siad. Außerdem die ständigen PartF§, die Sie fast
-4-
Wo.h"n"rrd" *achen, genauso unerträglich Die Nachbarn haben sich schon
mehrmals 5-
1"J".
beschwert.

dieser Stadt arbeiten' deshalb


Wie Sie wissen, hat meine Tochter ihr Studium beendet und wird in
braucht sie d.ie Ihnen zur Zeit gemietete Wohnung lch weiß, dass der Mietvertrag e$t Ende
i"p,"-U"t *Oa"n, -6- möchte ich Sie bitten, die Wohnung noch vor lhres Mietver-
-7
"otzdemzu räumen. Wir müssen noch die Wohnung renovieren'
trases (bis zum 31. Auzust)
meine

in!ü.. eir,rieht. Nattiiich würden wir Ihnen -8- wenn Sie


der wohnurgssuche behilflich sein,
auf unsere Hilfe Anspruch erheben.
-9-
sein' §teht lhnen natürlich
Sollten Sie mit der Kündigung thres Mietvertrages nicht einverstanden
rr, g"g"n -"ire E;t§Äeidung innerhalb von 30 Tagen Widempruch einzulegen'
-io-
Mit freundlichen Gdßen
Jutta (önig

1 a) an 4a) haben a) dem Auslaufen a) in


b) auf b) b) der Beendigung b) mit
c) mit c) sind c) der Fäliigkeit c) bei

a) sagen a) darüber a) damit 10 a) das Recht


b) mitteilen b) dar.on b) a1s b) die Chance
c) erldären c) dagegen c) bevor c) die Gelegenheit

a) zugeben .r) mit


b) eingeben b) von
c) mitgeben c) durch

TELC - Mittelstufe Deutsch 82 213


5.
Lesel Sie den folgefldefl Tert uad ehtscheiden sie, trelches
woft (a, b oder c) in die jeweilige Lücke Passt.

Lieber Herr Bui!

Es sind nun viele Wochen her, als Sie mt angeboten-l- Buchlaltung zu unterichten' Sie

wissen, habe ich einen andelen ]ob, da ich eine Iamilie muss' -2-
-3-
Nach einigen Vercprechungen, dass ich bald uoterrichten kann und dafür auch von Ihnen bezahlt
vrircle lch von Ihnen informiert, dass Sie wünschen, dass ich an einem Training teil-
_a*, -5-
nehmen soll. Die erste Trainingseinheit gestern stattflnden sollen'
-6-
Also habe ich meine Arbeit gestern (und bereits 50$ Einkommen verloren)' um am Training
-7-
teilnehmen zu können, nur äamit ich später erfahre, dass die erste Trainingseinheit aufmorgen ver-
schoben wurde.

Wie auch immer, morgen und vielmehr jeden Montag, Mittwoch uld Ileitag habe ich einen sicheren
Arbeitsplatz bei der Firma Agfa.
Herr Bui, ich bereit di; Arbeit bei Agfa aufzugeben, um bei Ihnen Buchhaltung und Finanzen
-a-
unte ichten zu können.
- soll ich wirklich in den nächsten drei wochen Einkommen von insge§amt 500$ Yelzichteo,
um an ihrem Training teilnehmen zu können3 -9-
- Soll ich ein bis Ende Oktober garantiertes Eintommer ein mögliches zukünftiges Einkom-
men bei Ihnen aufgeben? -10-
Es tut mir Leid, aber ich kann mein gesichertes Einkommen nicht aufgeben' um an Ihrem Traidng
teilflehmen zu können.

Freundliche Grüße
Aaron

I a) haben 4 a) würde a) zurückgerviesen a)-


b) werden b) zu sein b) abgesagt b) von einem
c) sind c) werde c) aufgegeben c) aufein

2 a) Wenn 5 a) kurz darauf 8 a) habe 10 a) gegen


b) Soviel b) zunächst b)hätte b) für
c) Wie c) nach kurzern c) war c) auf

3 a) ernähren 6 a) hätte
b) verhalten b)hat
c) erleben c) wäre

TELC - [/littelstufe Deutsch 82


I 214
l
(a' b oder c) in die jeweilige Lücke passt,
Luen Sie den folgendefl Te*t und entscheidefl Siq welches Wort

Sehr geehrter HerI Osthof!

Dank fur die Nachfrage.


-1-
Ja, ich mit lhren Anzügen, es waren immelhin eiaige, sehr zufrieden. Nun, gute Anzüge zu
-2-
finden ist nicht schwer, wenn man eine Idealfigur hat. ich übergewichtig und untersetzt bin,
-3-
ich keine Kleider ab der Stange kaufen, außer ich lasse sie für teures Geld tmnähen'
-4-
FüLr das-s- Geld konnte ich Maßanzüge bei lhnen bestellen, die wie angeSossen sitzen, nachdem
die Hosen etwas "vergrößert" sind. Und das i§t überhaupt nicht Ihle Schuld, denn ich
-6-
zugenommen und Sie haben sich meines Problems anstandslos angenommen. -7-
Dii Auswahl stehenden Stoft'e sind einfach erste Klas§e und Ihrer Beratung habe ich
-8- -9-
auch die chtige Wahl getrofen. Das Tuch der Ho§e[ ist im Schnitt überhaupt noch nicht abgenutzt.
Ich kaufe ja nicht gerne l(eidung, aber meine alten Hosen waien einfach alle 'äurch' und sobald ich
mein Gewicht nicht mehr halten kann und die Anzüge unbequem werden - sie zeigen ia überhaupt
noch keine Gebrauchsspuren - so werde ich bestimmt wieder bei Ihnen meldet
-10-
Auch meine Bekannten haben sich über mein Aussehen sehr positiv geäußert. Eine gute Freundir
fragle nach Ihrer Adresse und möchte auch bei Ihnen bestellen. Fertigen sie auch Anzüge für Frauen?
Und ich habe auch schon ein Rendezvous nächste Wochel
Mit einem Wort: Hugo Boss hat Segen Mccendemaon O§thotrkei[e Chance!
Ihre Bedienung war vom Feinsten und Sie haben auch Qualität geliefert.

Nochmals recht herzlichen Dank.


Beste Grüße, Henri Ferrier, Kloten (CH)

a) Viel a) gleich a) nur


b) Besten b) ähnliche b) dank
c) Best c) selbe c) bei

a) bin a) worden l0 a) das


b) wäre b) *.erden b) mich
c) habe c) u'tirden c) dies

a) Weil 7 a) bin
b) ob b) habe
c) Da c) rvurde

a) möchte 8a) bei der


b) kann b) ftu die
c) muss c) zur

TELC - Mitelstuf€ Deutsch 82


215
7.
Lesen Sie denfolgenden Text unLl ektscheiden Sie, Nelches Wort (a, b odet c) ifi clie jeweilige Lücke p

Lieber Alexander,

herzlichen Daat für diese wunderbare Zeit mit dir _1_ deiner Welt! Du hast uns ftinf weibliche
Schdfchen so sicher 2 die Mittagszeit durch deine Welt gemaunzt, dass v!,rr gai nicht
konnten, als einfach nur Begeisterung zu empf,nden! -3_
meisten faszinierte mich, dass du es binlen Minuten hattest, dass ich mich
-4-
in der Dunkelheit sicher fühlte, -5- -6-
du ständig gegenwärtig warst. Durch deine einfühlsame
-7-
Art war es so leicht, Vertrauen zu dir zu fassen. Bewahre dir diese Gabe. Sie macht dich
einzigartigen Menschen. -8-
Ich werde diese gestrige lührung mit dir durch die Dunkelheit immer als ein ganz besonderes Erleb-
nis in meinem bewahren, weil du mir ein Stück weit dabei geholfen hast, Angste und Urlsi-
-9*
cherheiten zu _10_ uJId das fällt mir normalerweise sehr schwer
]ahrzehntelang habe ich mit der Angst vor der Dunkelheit gekämpft. Ich konnte schon als Kind nicht
einschlafen, wenn die Tür verschlossen war und ich allein im Dunkeln war. Meine Mutter hatte im-
mer die Nachttischlampe aogelassen, nur so habe ich mich sicher gefüült. Dank dir ist diese j ahrelan'
ge Angst nun verflogen und meinen yier Kollegen geht es genauso!
Ich wünsche dir alles erdenldiche Liebe und Gute für deine Zukunft!
Danke ftiLr alles.. .

Liebe Grüße
Andrea

a) auf a) wenige 9 a) Herzen


b) in b) rleniger b) Herz
c) an c) rvenigen c) I-leüens

a) um a) gcschaflen 10 a) behindcrn
b)gegen b) zu schaffen b) überu'inden
c) über c) geschalli c) ertragen

a) anderes a) r.eil
b) mehr b) rvenn
c) anders c) sobald

4 a) Am a) für einen
b) Die b) zu einem
c) Den c) \.on einem

TELC - i\,,littelstufe Deutsch 82


216
Laen Sie den folgend.en Text und efltscheid.en Sie, 'trelches Wort (o, b oder c) i1l die jeweilige Lücke passt,

Hallo lieber Wolfgang,

alles Gute zu Deinem 70-sten Geburtstag urld noch viele produttive, erfüllte Jahe.
Wir freuen uns Deine Geburtstagsfeier nächsten Samstag.
-l-
Unsere gemeinsame berufliche Zeit liegt ja lange Du hast mich und meinen Freund Roland
bereits riährend _3_ -2-.
Doktorarbeit im Robert Bosch IGankenhaus in Stuttgart begleitet. Infomatik
hat mich schon ftüh interessiert uod Du gabst mir _4_,
noch als student bei AuJbau der medizi-
nischen Datenvemrbeitung der DKD ill wiesbaden mitzuhe]fen, sPäter füI ann?ihemd zwei Jahre als
wissenschaftlicher Assistent in einem _5_
Forschungsprojekte bei den ersten Schdtten von Daten-
verarbeitung in der ambulanten Medizid bei niedergelassenen Kollegen'
war eine schöne Zeit, vol allem unsere gemeinsame Reise quer durch die USA, um die
-6-
Versuche mit lnformationsverarbeitung und Information§präsentation kennen zu lernen'
-7-
Aus pdvaten Gründeo und weil ich auch sah, dass meine Begabung in der praktischen Arbeit
mit und-9- -8-
Patienten lag urld weniger io der Absbaktion, in der Theorie und in der sPrachlichen
Formulierung der Denkergebnisse, bin ich danü halt Hausarzt allerdings geprägt von Dei-
nen vorstellungen eines problemorientieden ärztlichen Handelns. -10-,
Vielen Dank auch für die§e Lehrzeit bei Dir
Bis Samstag! Dein Uldch

a) über a) lv{ühe a) dortigen 9a) um


b) auf b) Gabe b) dortige b) am
c) lür c) Gelegenheit c) hiesigen c) aufden

a) her a) deinen a) mehr 10 a) geworden


b) hin b) deiner b) lieber b) zu sein
c) ztrück c) deines c) weniger c) gc\fesen

a) unsere 6a) Sie


b) unseren b) Es
c) unserer c) Diese

TELC - Mittelstufe Deutsch 82


217
fi

Lesen Sie den folgend.en Text ufld entscheidefl Sie, i,ekhes Wort (q, b oder c) in die jewellige Lücke passt.

Bewerbung ftir eine Lehrstelle als Manager

Sehr geehrter Herr Bär!

Es freut mich, dass ich mich bei Ihnen _l_ eine LehrsteUe bewerben darf. Schon 2
der Schul-
zeit erhielt ich die Gelegenheit, in verschiedenen Bereichen des Lehrberufes zu schnuppern und
Erfahrungen zu sammeln. Am Lehrberuf haben mir _4_ die Arbeit im Team und die an-
-3-
genehme Atmosphäre gefallen. Dazu begeisterte es mich die Gelegenheit zu erhaltefl, u[tercchied-
liche Tätigkeit auszuüben. Auch die Gespräche der Berufsberatung überzeugten mich _5_ , dass
der Managerberuf gut _6_ passt. Im Sommer konnte ich in der lirma meines Onkels ein kleines
Schnupperpraktikum absolvieren. Es dauerte zwar nur eine Woche, aber ich konnte einen guten Ein-
blick in das Berufsfeld gewinnen. Ich durfte sogar mit den Kunden im Ausland telefonieren.

In der Schule habe ich gute Leistungen und interessiere mich für das Organisieren von Festivals. Wei-
tere Aflgaben *7_meiner Schulzeit entnebmen Sie bitte dem _8_
Lebenslauf

Zu meinen Hobbys gehören Schwimme[ und Lesen. _9_


fand ich immer einen guten Ausgleich.
Für weitere Iaformationen und ein Vorstellungsgespräch stehe ich Ihnen gerne _10* zur Vefigu[g.

Freundliche Glüße
Maximiliao Sonntag

la) um 5a) damit 9a) Damit


b) auf b) darüber b) l)arin
c) über c) davon c) Dabei

2a\ in 6a) zu mir 10 a) bald


b) rvährend b) für mich b) fast
c) c) an mich c) jederzeit

a) viel a) aus
b) einige b) z|.t
c) die c)

a) jedenfalls a) beigelegten
b) allerdings b) beilegenden
c) vor ailem c) beizulegenden

TELC - Mittelstufe Deutsch 82


218

:
Lesen Sie den folgexden Text und efltscheidefl Sie, welches Wort (a, b oder c) ih die jelaeilige Lücke Passt.

Bewerbung als Redattionsvolonitfuin, Teilzeit 50 Prozent

Sehr geehrte Frau Schmidt!

Ich studiere vierten Semester Germanistik im Hauptfach und Deutsche Literatur im Neben-
-1-finanziell nicht von drittem unterstützt
fach. 2 ich verdiene ich miI meio Studium selbst.
Zntzelt jobbe ich -3-,
was mich allerdings wenig beftiedi$.
-4-Gastgewerbe,
Ihre Stellenanzeige aufjobbissimo.ch hat mich h ingegen sofort , Die temporeiche Medienwelt
-5-
mit ihrcr Eigendynamik fasziniert mich sehr. Bei meiner beruflichen Tätigkeit mit Sprache zu arbei-
ten mein Tlaum.
-6-
obwohl Sie ausdrücklich keine journalistischen vorkenntnisse erwarten, bringe ich sprachliche Iä-
higkeiten , die für die Arbeit als Redakionsvolonitärin sicher Vorteil sind- Zeitlich bin
-7- -8-
ich flexibel. Ich scheue mich [icht vor unßgelmißigen Einsätzen und bin gerne bereit, hie und da
auch Überstu den zu leisten.
ich die ojunge und aufgestellte Personn bin, die Sie in Ihrer stellenaus§chreibung suchen, be-
-9-
weise ich Ihnen gerne bei einem Vorstellungsgespräch.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir Gelegenheit bieten, uod sehe threr Antwort mit
Spannung entgegen. -10-
Ireundliche Grüße
Marte Marteua

Anlagen: Bild
Lebenslauf
Zeugnisse
Diplome

a) aufdem 5a) angesProchen 9


b) im b) rnitbekommen b) Weil
c) am c) besprochen c) llass

a) lndem 6a) hätte t0 a) dazu


b) Bevor b) habe b) dafür
c) Da c) wäre c) daran

a) bin a) dazu
b) 1\erde b) mit
c) wäre c) bei

a) in der a)
b) bei b) mein
c) im c) der

TELC - Mittelstufe Deutsch 82


219
11.
Lesen Sie den Jolgendefl Tert und entscheiden Sie, lrelches Wort (a, b oder c) in die jeweilige Lücke

Ihre Beschwerde-1- 25. 03. 2008

Sehr geehrte lrau Nagelschmidt,

Es tut uns Leid, dass Sie hatten, mit unseren Dienstleistungen unzufrieden zlr sein.
Die von _3- -2-
angegebenen Sendungslaufzeiten beruhen auf langj?ihdgen Erfahrungswerten und
_4_ durch regelmäßige Kontrcllen bestätigt.-s- haben Sie Verstäadnis dafur, dass diese Zeiten
jedoch keine verbindlichen Lieferfristen darstellen und wir letzdich Garantie ftir deren Ein,
haltr-rng gewähren -6-
Der Transport einer Sendung ist leider dcht frei von äußeren Einflüsseq
-7-.
die 8 Umständen zu AbweichuDgen von der Regellaufzeit führen können.
Wir bitten Ihr Verständnis und $.ürden uns freuen, Sie bald wjeder zufriede
-9-
nen Kunden zählen zu dürfen. -1o-unseren

lvlit fieundlichen Grüßen


DHL Kundenservice

a) zum a) Deshalb 9 a) lür


b) vom b) Damit b) um
c) für c) Bitte c)

2 a) Zulassung 6 a) keine 10 a) z1J

b) Unterlassung b) b) bei
c) Anlass c) elne c) unter

a) uns 7 a) müssen
b) mir b) können
c) Ihnen c)

l 4 a) sein 8 a) trei
b) werden b) zwischen
c) Iassen c) Lrnter
o
EN
c
lt
0t
o
o

IELC - Mittelstufe Deutsch 82


220
wort (a, b oder c) ifl die jeweilige Lücke Passt.
Lesen sie den t'olgendek Tent ufld entscheiden sie, Nelches

Liebe Ingrid,

ich habe dir lange nicht ge§chrieben, aber ich hatte immer so viel zu tun, dass ich einfach keine Zeit
mehr Schreiben hatte.
-l-
Zeilen zu schreiben Und zwar etwas
letzt komme ich aber endlich mal dazu, dir ganz schnell
-2-
Ktitrli.h hub" ich in eirer Zeitung Anzeigen über SPrachkurse im Ausland geleseo Mich
-:-r
*ti.a" f,alenischkurs intelessiercn, du wei3t ich lerne seit einigen Monaten ltalie-
-a- "m -5-
nisch. soviet ich weiß, lerflst du schon seit einem Jahr, so wäre es auch für dich eine ausgezeichnete
Möglichkeit die Sprache und allem die Kommunikation zu üben
-6-
Der Kuß in Venedig und dauert 3 oder 4 Wochen Iang Natürlich kann mao sowohl
-7- -7-
schöne Ausflüge machen, als auch im Meer baden und in der Sonne lch Slaube, e§ wäre viel
interessanter als zu Hause an einem SPrachlQrs teilzunehmen.
-8-
was denl(st du du Lust dazu? Üterlege aber nicht lange, sonst wir den Termin und wir
-9-
können uns nicht mehr anmelden. Schreib mir bald, ich hoff'e, du machst
-10-mil
Herzliche Grüße
deine Romy

a) zum a) bloß a) hast


b) für b) aber b) hattesl
c) ans c) ja c) hättest

a) manche a) vor 10 a) versäumen


b) einige b) mit b)verspäten
c) welche c) zu c) verpassen

a) wichtiges a) komml ... vor


b) Wichtiges b) frndet ... statt
c) Wichtige c) zieht ..- vor

a) am besten a) liegen
b) am meisten b) legen
c) am liebsten c) lagen

TELC - Mittelstufe Deutsch 82


221
13.
Lesen Sie den folgenden Text und entscheideh Sie, welches Wort
(6 b oder c) ix die jeweilige Lücke Passt

hiermit schreibe ich lhnen, um ihnen ein ldeines Feedback zukommen zu lassen, wie denn unsere
Party verlaufen ist. Sie hatten ia nicht wenig Anteil daran und sollen daher erfahren. was aus Ihreq'
Ideen geworden ist. Der Auftritt von Salt & Pepper war Erfolg. Alle Gäste, mitunter mein Vater
Jubilar ihrer guten Spaß urd tolle Unterhaltung -l-
während der ganzen Party. Salt & PePper gin-:
-2-
gen auf die Gäste ein, sich mit ihnen somit ihre Musikitel entsprechend der Wümche
der Gäste auszuwähle[. -3- -4-
Auch die Musikinstrumente fanden Suten Anllang, insbesoldere die verschiedenen SaxoPho-
ne; -5-
die technische Vielfalt von Salt & Peppervmrde gelobt.
-6-
Alles in allem ein sehr gelungener Anlass, welchem Salt & Pepper massgeblich beigetragen
haben. Dazu möchten mein Vater und -7-
Ihnen für ihre Bemühung sowie Salt & PePPer für ihren
souveränen Beitrag besteos danken. Es gibt -8- Schöneres als eine gelungene Party, wel-
-9-
che sich alle gern erinnern werden. Nochmals besten DaDl< an Sie und an Salt & Pepper. -10-
Mit bester Grüßen
S. Roth

a) voll a) unverstä.kten a) nichts


b) ein voller b) un\.erstäkte b) nicht
c) der volle c) unr.ersträrkendc c) kein

2 a) hatten a) noch 10 a) auf


b) hatte b) niclrt einmal b)
c) hätten c) auch c) lür

a) unterhielten a) an
b) verhielten b) von
c) behielten c) zlt

4 a) damit I a) s1e
b) um b) ich
c) ohne wir

TELC - Mittelstufe Deutsch 82


222
14.
Lesen Sie den Jolgenden Tert und entscheiden Sie, welches \{ort (a, b oder c) in die jeweilige Lücke Passt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wollte ich mich in Ihrer Filiale in Zürich-Oerlikon nach einem Staubsauger umsehen. 2
-l-
ich mir einen Überblick über die ausgestellteo Modelle verschaft hatte, ich mich mit der Biüe
um Beratung an einen der beiden Verkäufer, in ein Gespräch vertieft -3-
waren. Außer mir befand
sich Kunde im Geschäft. -4-
-5-
Meine Anfrage stieß auftaube Ohren. Der eine der beiden Herren mich, einen Moment Ge-
duld zu haben, und -6-
mich weitere fünf Minuten stehen. Während der Beratung machte er dann
-7-
anzügliche Bemerkungen bezüglich meiner Figur und ftagte mich sogar nach meiner Telefonnum-
mer und danach, wann ich mich mit ilm trefen wolle. Der andere Verkäufer lachte laut und aß wäh-
renddessen ein Saadwich! Da ich mir Verhalten nicht gefallen lasse, verließ ich den Laden.
-8-
Ich teile mit, dass Sie eine Kun&n verloren haben. Den Staubsauger ich mir arlderwei-
tig besorgt.-9- -10-
Freundliche Grüße
Karla Hermann

a) vor langem a) keiner $€itere a) Ihnen


b) vor kurzem b) kein $'eiter b) Sie
c) seit kurzem c) kein weiterer c) euch

a) Nachdem a) bat 10 a) habe


b) Bevor b) bot b) ll'erde
c) Da c) bittet c) hätte

a) wendete a) konnte
b) wandte b) mLlsste
c) wand c) ließ

a) der 8 a) ein solches


b) die b) kein solches
c) c) dieses

TELC-Mittelstufe Deutsch 82
223
Sprachbausteine (Teil 2)

l.
Laen Sie denfolgend.eh Text und etischeiden Sie, welches Wort aus dem Kastet (a-o) in die Lückeh (1-10)
passt. Sie können jedes Wort irn Kasten nur einmal verwenden. Nicht alle lfijrter passen ifl den Text.

Frauen. Ein Großversuch.

Vor füLnf Jahren hat sich die Bundeswehr für Soldatinnen geöffnet. Die Ver:inderung bekomrnt ihr
sehr gut.

Lage 50 fahre lang war die Bundeswehr im Kern eine Männerbastion. Seit einem (l)- des Eu-
ropäischen Gerichtshofs aus dem Jahr 2000 ist sie gezwungen, Irauen (2)
aufzunehmen. Dies
geschieht gegen Vorbehalte eines Teils (3)- mändichen Soldaten. Die Öfnung der Bundeswehr
ftir Fmuen ist zudem Gegerstand eine§ erheblichen öfendichen hteiesses, wobei die Volstellung von
Frauen in Uniform vor allem die fragwürdigeren Fantasien von Journalisten zu befligeln (4)-.
Auftrag: Milit?irische und politische Führung der Bundeswehr sind (5)-
einig, dass die Integm-
tion der Frauen eine Erfolgsgeschichte werden muss.

Sie sind Rekutinnen. ein ftöhliches Selbstbewusstsein. Und sie kommen


Sie pflegen (6)- richt
mehr auf den Gedanken, dass jemand sie diskindniercn wollen könnte. In Bad Salzungen, bei der
Panzerpionierkompanie 390, haben Annika Müller (21), Dajana Schüllow (17), Annika Klee (19)
und Sylvana Neunes (21) zusammen mit 68 m?innlichen Kameraden die Grundausbildung absolviert.
Alle vier haben das Gefuhl, denkörperlichen (7)-den geistigen Arforderungen der Ausbildung
gewachsen zu sein - rn den vier Jahren, (8)- sie sich verPflichtet haben, sollen sie Stabsgefreite
werden. Annika MüLller, von BerufKöchin, hat sich (9)- Exbatraining im Sportstudio vorberei-
tet, »denn Köche machen flun einmal nicht so viel Sport«. An der Bundeswehr reizt sie (10)- die
Möglichleit, hier kostenlos füren Meister zu machen. Dajana Schüllow hat sich fur den Militärdienst
entschieden, weil sie viele Freunde bei der Bundeswehr hatte. Sylvana Neunes schulte von Friseudn
auf Bürokaufrau um, war danach kurz arbeitslos, bewarb sich beim Zentrum für Nachwuchsgewin-
nung in Berlin - und hatte einen oeuen Job.

TELC - Mittelstufe Deutsch 82


224
Sie, uelches Wofi aus dehl l<etten (a-o) in die Lückefl (1-10)
Lexn folgenden Text und entscheid.en
Sie d en
yerwenden. Nicht alle Wörter passen in del1 Text.
pout. Si" kArn"i j"d"t Wofi im Kasteh nfi einmal

Nostradamus

der 1503 ilr Saint-R6my-en-Provence


Nostradamus i§t das Pseudon)ryn des Michel de Notre-Dame'
if ralrl<l"i"frl *"Uor"" *"rde. Er starb 1566. Nostradamus ist
(1)- bekannt, dass er verschlüs§elte
;r.rh;;i;;ä iC**rien) hinterlassen hat, in (2)_ viele Ereignisse der Zukunft (Terrorak
(Hider' Napoleon'
;;ili"p,:;:; r001,Iciege. die deutsche Wiedervereinigung) und Personen
til- im 16.-Jahrhundert schriftlich niedergelegt worden seir sollen Die ca' 1000
"."i.i#riä"
Vl".r"it". (Q*uitralns) sind in einer Mischung aus Französisch' teils mit Provenzialischem
Dialekt'
Latein, Griechisch und Itälienisch verfasst worden'

Bis heute (4)- zal reiche Versuche gegeben, die angeblichen Voraussagen zu entschlüsseln'
es
vor
i" til---'r"Ut* Büchern werden b-eeindruckende Erfotge pubtiziert Aufüillig dabei ist
"nd
ai" **Ufich so genauen Treffer immer im Nachhinein bekannt
(6)- Welche Erklä-
"fl"*.a"*
*.g"" iii tntfür gibl und wie Nostradamus im geschichtlichen Kontext zu deuten
(8)-'
(9)-
i"rri"i."'l'"fr*g* *e iritiker seit Iangem ln Krisenzeiftn steigt auch oft das Interesse
Prophezeiungen,-wie es das BeisPiel 11. September 2001 bele$'

bei der Suchmaschine Google


Binnen kuzer Zeit war ,,Nostradamus" der Begriff, der am häufigsten
Do.h *", ,t".kt hinter äer Behauptung, dass Nostradamus das gesamte
welt-
;;;;;b;;ii;i-.
gescheheD vorausgesagt hat?

TELC - Mittelstufe Deutsch 82 225


3.
Lesen Sie den folgenden Text und. entscheiden Sie, tuelches Wort aus elem Kasten (a-o) in die Lücken (1-l
ifi
ptisst. Sie kijhnefl jedes Wort Ka.sten nur einmal verwenden. Nicht alle Wiirter Passell in den Text.

Sprachreise

Die Sprachreise steht nicht in Konkurrenz (1)- Schule. Durch die Sprachreise (2)-- der
Schüler eineo neuen Zugang zur lremdsprache. Er erlebt wirkliche Kommunikation (3)_-.- Ort,
er ist in die Kultur des Zielsprachenlandes eingebettet.
Schülersprachreisen sind durchaus behütete Reisen, (4)- der Jugeodliche im Zielsprachenland
seine Ireiräume braucht, um angstfrei lernen zu können. Neben den Fremdsprachenlehrern und
Freizeitpädagogen tdtt (5)- die Gastfamilie als stützende Iflstanz auf.
Homestay
(6)_ einem Homestay-Aufenthalt als besondere Form der Sprachreise steht das Zusammenleben
mit einer einheimischen lamilie im Vordergrund. Die meisten vierwöchigen "Homest"ys'(7)_-
während der hiesigen Schulferien vorwiegend in den USA und in Kanada angeboten. Manchmal
'\,verden Unterrichte aflgeboten, die allerdings mehr (8)- Kennenlernen landesqpischer, kultu-
reller und sprachlicher Eigenheiten dienen.
High School Year
Ein "High School Yeal' ist in den USA, in Kanada und Australien t)?isch. Es ist die intensivste lorm
der Kontaktaufnahme mit dem Gasdand. Die Gastschüler tauchen ftir ein ganzes Jahr in das Schul-
system des Gasdandes ein. Hinzu kommt der intensivste Kontakt zur Gastfamilie, (9)- man als
ganz selbstverständliches Familienmitglied lebt.
(10)_sich solch längere Auslandsaufenthalte in vielen Bereichen von mehrwöchigen Sprachrei-
sen unterscheiden, unterliegen sle nicht der Üterprüfung durch den FDSV (Fremdsprachenverein).

;=:

,E'
=E

El

TELC- Mittelstufe Deutsch 82


226
4.
Lesen folgendeh Text und entscheiden sie, welches
Sie den wort aus defl Kasten (a-o) in die Lncken ( 1- 10)
passen in den Teat.
passt. Sie köinei jedu Wott itfl Kasteh hur einmal wrwenden. Nicht alle Wörter

Hockt der Gilb im Gebiss, können Sie Ihre Zähne aufhellen: 50 EuIo
(f)- die light-Version'
sind- Sind Ihre Zähne
500 Euro teures Blitz-Bleichen. Doch Vorsicht - Füllungen bteiben, wie sie
mit Kunststotr-Flicken übersät, (2)- Ihr Gebiss nach dem Bleichen aussehen wie weiß-gelb
gefleckt.

Nur Kinder haben natürlich weiße zähne. Je älter wir (3)- , desto gelblicher wird das Gebiss'
gelbliche Zahnbein
Denn der he[e Zahnschmelz baut sich mit der zeit ab, das darunter liegende,
Gene be-
toÄ, «ni- Vorschein. Das geschieht bei jedem Menschen unterschiedlich rasch' die
.ti*rn"n rrlit,*i" s.hrrell der Schmelz ab ist. ZäLne werden auch dann rasch unansehnlich'
(5)-
Sie viel Tee, IGtree oder Rotwein trinken Rauch von zigaretten färbt
das Gebiss gelblich-brar'rn AlI
bleichen brauchen Sie
diese Gilb-schichten können sie mit einem Pulverstrahl entfernen lassen, zu
dann nicht. Ihr Gebiss kann aus vemchiedenen (6)- einen Grauton haben' zum Beispiel durch
ist;
e-agr--fi otg"n oder Kalzium-Mangel; eio Zuviel afl lluor; weil das Zahnmark abgestorben
durch Blutfarbstofe oder eingelagerte Antibiotjka.

wenn thre Zähle von Na-


Ein Bleaching kann manche tief liegenden Verfirbungen entfernen Sogar
tur aus gelb[h oder grau sind, macht das (7)- die Beißer blitzweß
-
ä""Äig i"tag".""ä" Zahne auf,ledenfalls in den meisten Fällen Bei funfProzent der Behandelten
generell ihre ursprüngli-
bleibt a[ärdingi alles beim Alten. ii]Lllungen und Amalgam-Teile behalten
.h" (s)-."HuU"r, Sie viele lüllungeri aus Kunststoif im sichtbaren Bereich' könnte Ihr Gebis§
hält etwa zwei Iahre
,ru.h ä"rn gl"i.h"n auher §chnell wie weiß-gelb gefleckt aussehen Ein Bleaching
lang, spätestens nach drei |ahren sind Ihre Zähne wieder dunHer'

Als Bleichmittel (9)- meistens Wasserstoff-Peroxid. Diese Substanz setzen auch Frisörinnen
*"nn .1" fiuur" ti.U*. Die Chemikalie reagiert mit dem Haar oder mit der Zahnsub§tanz und
"in, die Farbstoff-Molekü,le entzlyei: Das Geblichte e.sch"int weß. Je mehr Wasserstof-Peroxid
bricht
das Bleichmittel enthält und je länger sie die Paste einwirken lassen,
(10)- heller werden die
Zähne.
schneeweiße
Bevor Sie mit dem Bleichen beginnen, sollten Sie jedoch überlegen, ob Sie tat§ächlich
Zähne iyollen - sie wirken schnell unnatütlich.

o
c
!
o
o
o
=

TELC - Mittelstufe Deutsch 82 227


5.
Lesen Sie den folgenden Text und enßcheiden Sie, ' telches Wort ou§ dem Kasten (a-o) ih die
(1-10) p.'§st. Sie ldnnenjedes Wort itu Kasten nur einmal venvenden. Nicht alle Wörter passen in den Teet

Wasser ftir die Welt

Der Mangel an Süßwasser steht auf der Liste der UrnweltProbleme, die die (1)- im 21. )ahrhun-
dert lösen muss, (2)- etster Stelle - noch vor dem Klimawandel, der Zerstörung del Regenwälder
und der Überfrschung der Ozeane. Er betrift insbesondere die Entwicklungsläader. Kaum ein Monat
(3)-- ohne dass eine neue Studie weitere alarmierende Voraussagen trift. Erst küzlich hieß es
in einer Verlautbarung der Vereinten Nationen, dass im Jahr 2025 rund 2,7 Milliarden Menschen un-
ter großer Wasserknappheit leiden werden, wenn der Verbrauch im gleichen (4)- ansteige wie
bisher - und zumal, wenn die Erdbevölkerung tatsächlich Yon jetzt sechs auf etwa neun Milliarden
im Jahr 2050 zunehmen wird.

Das auf der Erde verfugbare Süßwasser vermehit sich nicht. Iast 97 Prozent des Wassers (5)-
sich in den Meeren, Etwa zwei weitere Prozent sind in lorm der Polareiskappen und in Gletschern
zu Eis gefroren. Nur der Bruchteil eines Prozents §teht de! Menschheit zum Trinten, zum Bewässern
und für die Industde zur Verfügung.

Schonheute trinken 1,2 Milliarden Menschen unsauberes Wasse( 2,5 Milliarden (5)- wederüber
richtige Toiletten noch über Abwassersysteme. Jedes Jahr §terben mehr als fünf Millionen Menschen
an Krinkheiten wie Cholera und Ruhr, die durch verschmutztes Trinlo'vasser verursacht (7)-.
Auf der ganzen Welt pumpen Bauein und Gemeinden mehr Wasser aus dem Boden als nachkommt.
Es gibt eine große Zahl von Einzelpersonen und Veltretern von Organi§ationen und Untemehmen,
die(8)- arbeiten, das Wasserproblem zu lösen Eiüige beleben alte Techniken wie Regenwasser-
gewinnung wieder. Andere nutzen hochmoderne Technologien Sie alle verbindet die Llberzeugungl
tokale(9)- finden zu müssen und die Anreize des freien Marktes einzusetzen.

Es steht außer Frage, dass mit dem Süßwasser leichtfertig umgegangen wird. Das betrifft besonders
die Landwirtschaft, die 70 Prczent dieser Ressource veibraucht. Umdenken tut Not, denn die Bevöl-
kerungszunahme, der entsprechend steigende Nahrungsmittelbedarfund die unkontrollierte Bewäs-
seruns (r0) eine Bedrohung für Ilüsse, Feuchtgebiete und Seen dar.

TELC - Mittelstufe Deutsch B2


228
Lesen Sie den folgenden Text und entscheiden Sie, welches WorT aüs dem Kasten (a-o) in die Lücke
(1-10) past. Sie könnenjedes Wort im Kasten nur einmal veruenden. Nicht alb lförter passen in de Text.

Der Duft der Sympathie

Mit einem angenehmen Duft in der Nase finden wir aadere Menschen grundsätzlich syrnpathischer
Das haben US-amerikanische Psychologen nachgewiesen.
Wie stark Düfte unseren Eindruck von anderen Menschen (1)-, haben US-Psychologen der
Northwestern University in Chicago untersucht. Ihnen zufolge bestimmen winzige Duftspuren, ob
ein (2)- Gesicht als eher ansprechend oder als eher unangenehm empfunden wird. Dieser Efekt
tritt jedoch nul auf, wenn der Gemch unterhalb der Wahrnehmuogsschwelle liegt - ist er stärker,
verschwindet der Syrnpathiebonus sofort. Das (3)- zeige einmal mehr, wie stark emotionale
Situationen von uflbevussten Sinneseindrücken geprägt würden.
vor Beginn der Studie ließen die lorscher 31 (4)- an Flüssigkeiten schnuppern, die einen an-
genehmen Zitrusduft, einefl neotralen Geruch nach Ether oder einen unangenehmen Schweißge-
ruch in unterschiedlichen Intensitäten verströmten. Anschließend (5)- den Probaaden jeweils
zwanzig Bilder von Gesichtern mit neutmlem Gesichtsausdruck gezeigt, die sie (6)- einer Skala
zwischen ,,sehr sl.rnpathiscn- und ,,sehr unsympathisch' einordnen sollten.
Die Duftstoffe ver:indeden messbar die Beurteilung der Gesichter, zeigte die Auswertung: Ein unan-
genehmer Geruch ließ die Gesichter unsympathische. erscheinen, während ein angenehmer sie syrn-
pathischer machte. Das (7)- allerdings ausschließlich für die Probanden, bei denen die Duft-
stofe so stark verdünnt waren, dass sie sie nicht bewusst waltgenommen hatten. Bei denjenigen. die I

die Düfte bemerk hatten, verschoben sich die Sympathiewerte dagegen nicht.
Ein angenehmer oder auch unangenehmer Sinneseindru& verumacht grundsätzlich eine Gefühls-
reaktion, (8)- auf die folgenden Sinnesreize übertragen wird und deren emotionale Beütei-
lung verändert, erklären die Forscher das Prinzip. Das funktioniert jedoch nur, solange die höheren
Hirnfunltionen wie das rationale Deflken nicht beteiligt sind. Denn sobald das Bewusstsein diese
emotionale Voreingenommenheit bemerkt, setzt es eine Gegensteuerung in Gang, die diesen Einfluss
henusnimmt.

Diesen Efekt glbt es nicht nur (9)- Gerüchen, sondern auch bei optischen und akustischen
Reizen. Bei Gerüchen ist er iedoch besonders stark, weil deren Wahrnehmung direll an das Ge
fühlszentrum des Gehirns gekoppelt ist. Das hat sich während der frütren Evolution des Menschen
möglicherweise so gut bewährt, dass sich daraus ein hochempfindlicher lGnal ftir die Wahmehmung
unaagenehmer und (10)- bedrohlicher Geruchsbotschaften entwickelt hat, vemuten die For
scher. o
E,l

lt
o
o
o
=

TELC - Mitelstufe Deutsch 82


229
I

7.
Lesen Sie den folgenden Tist und entscheiden Sie, welchet Wort aus dem Kaslen (a-o) in die Lücken
(1-10) passt. Sie könnenje.les Wort im Kasten nur einmal verv,tenden. Nicht alle lyörter passen in den Text.

Einmal links, immer links

Linkshänder sind früher oft dazu gedrängt worden, die rechte Hand zu benutzen. Umpolungsversu-
che wie diese sind im (l)-jedoch nutzlos, wie jetzt Forscher in Kiel herausgefunden haben.

Linkshänder lassen sich laut einer neuen Studie niemals vollständig zu Rechtshändern umpolen. Das
(2)- der Kieler Neurologe Prof. Hartwig Siebner und sein Freiburger Kollege Stefan Klöppel bei
Versuchen mit einem Kemspintomographen nachgewiesen. Die übergeordneten Hirnregionen, die
(3)- der Planung und Kontrolle von Bewegungen teilnehmen, bleiben zeidebens am selben Ort,
wie das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein am Donnerstag mitteilte. Bei umgeschulten Men-
schen verlagerten sich (4)- die Bereiche, die dtekt an der Bewegungssteuerung beteiligt sind,
zunehmend in die linte HirnhäIfte, die bei Rechtshändern dominant ist.

Bei der Versuchsanordnung verglichen die Forscher die Hirnaktivierulg von umgelernten Linkshän-
dern (5)- den Akivieflrngsmustern echter Rechts- und solcher Linkshänder, die niemals umge-
schult worden waren. (6)- der Untersuchung im Kernspintomographen sollten die Probanden
so schnell (7)- möglich mit dem rechten, linken oder beiden Zeigefingern eine Taste drücken,
sobald ein bestimmtes S).rnbol präsentiert wurde.
Bei der (8)- der Hirnareale fur Planung und Kontrolle zeigten die umgelernten Linkshänder
trotz der ,,Umschulung' eine bevorzugte Aktivierung ihrer dominanten rechten HirnhälIte. Dabei
war es gleichgültig, (9)- die Taste mit der rechten, der linken oder mit beiden Händen gedrück
wurde. ,,Diese rechtshemisphärischen Areale waren bei umgeschulten Linkshändern sogar stärker
aktiv als bei Linkshändern, die nie umgeschult worden (10)-'lhieß es. Die lorscher folgern
daraus, dass das Gehirn selbst einfache Handbewegungen zeidebens mit der dominanten Hirnhälfte
vorbereitet.

TELC - Mittelstufe Deutsch 82


230
8.
Lesen Sie den folgendat Text tnd entscheiden Sie, welches Wort aus detu Kasten (d-o) ik die Lücken
(l-10) passt. Sie können jedes W'olt im Kasten nur einmal verwenden. Nicht alle Wötter passeh in den Ttxt.

'Warum Frauen rosa lieben

Britische lorscher haben festgestellt, (1)- Frauen Rosa- und Rottöne tatsächlich mehr mögen
als Männer Die Gründe köflnten bis in die Steinzeit zurückeichen. Die absolute (2)-
bei Män-
nern wie lraueo ist aber eine andere.

Die häufigste Lieblingsfarbe von Frauen und Männem ist Blau, doch darüber hinaus werden je nach
Geschlecht unterschiedliche Farbtöne beyorzugt Während lrauen ihre Präferenz klar auf rötliche
und rosa larbtöne (3)-, gibt es bei Männern keine eindeutige Tendenz.

Diese Rangfolge der larbe gilt über kulturelle Grenzen hinweg rurd könnte daher (4)- ein
gnrndlegendes, im Verlauf der Evolution entstandenes Verhaltensmustel zurückgehen, vermuten
bdtische Wissenschaftler, So könnte bei der Suche nach essbaren Beeren und (5)- in den frühen
fäger-Sammler-Kulturen die sichere Unterscheidung von Rottönen für Fmuen eine wichtige Fähig-
keit gewesen sein, schreibeo Anya Hurlbert und Yazhu Ling von der Universität von Newcasde im
Iachmagazin,Current Biology'i
Die Forscher hatten in ihrer Studie gut 200 lreiwilliSe larbte§ts untezogen, (6)- l7l gebittige
Briten und 37 Chinesen, die maximal drei Jahre ill EuroPa lebten. Den Bellagten (7)- immer
zwei farbige Rechtecken gezeigt, unter denen sie die bevozugte Iarbe auswählen sollten. Blau kris-
tallisierte sich als die allgemein beliebteste Farbe(8)-, doch beobachteten die Forscher bei den
Irauen einen eindeutigen Trend zu rödichen Farbtönen. Insgesamt lag bei den Frauen der Schwer-
punkt bevorzugter Farben daher eher bei Pink oder Violett. Dies galt sowohl bei den Probanden aus
Europa als auch bei den Chinesen.

Woher die Bevozugung von BIau bei den meisten Menschen kommt, darüber können Hurlbert und
Ling nur spekulieren. Ein blauer Himmel oder klares blaues Wasser seien ful die frühen Menschen
positiv besetzt gewesen, vemutet Hurlbert. Ffu den Hang vieler lßuen zum Rot haben die lorscher
hingegen gleich zwei Erklärungen paral Das sichere Erkennen von Rottönen war hilfreich, (9)-
giftige von ungiftigen Früchten zu unterscheiden. Zudem erleichterte es, die Gesichtsfarbe anderer
Menschen zu beurte en und damit auf deren momentane Gemütsverfassung mit (10)-wieAr-
ger Wut oder Scham zu schließen.
c
a,
El
c
ll
o
o
t!)

TELC lvlittelstufe Deutsch 82


231
q

Lesen Sie den folgenden Tefi und enßcheide Sie, welches Wort aus dem Kasten (d-o) in die Lücken
(l-10) passt. Sie kö nenjedes tfort im Kasten nur einmal verwehden. Nicht alle passen den Tact. i
'rÜIer
Warum Schutze g€l heilen helfen

Zwei D ttel der Deutschen glauben an Schutzengel: Auch Mediziner und Theologen sprechen sich
jetzt für die Integration von Religiosität in die Behandlung von (1)-au§. Dabei geht es nicht um
Magie, sondern (2)-, dass Menschen wieder Iuß fassen.
Arzie sollten bei der Behandlung schwer erkanker Patienten nach Religion oder spiritueller Über-
zeugung des Kranken (3)-: DaJür haben Mediziner und Theologen gestern bei einem Kongress-
Seminar der Medizinfachmesse Medica in Düsseldorf Plädiert. Arzdiche Behandlungsangebote in
Übeieinstimmung mit diesen spirituellen Einstellungen (4)- ,,Leben§qualität und psychosozi-
ales Wohtbefnden" der Betroffeoen deutlich erhöhen, sagte die Medizinerin Gudrun Bornlöft aus
Goslar

Nach einer aktuellen und repräsentativen Umfrage des Magazins Geo glauben zwei (5)- der
Deutschen an einen Schutzengel. Nach Meinung des Trierer Religionspsychologen Sebastian Murken
ist der weit verbreitete Engelsglauben ein,,Beweis (6)- die Sehnsucht nach Persönlicher Iür-
sorge". Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass zwar 66 Prozent an Schutzengel glauben, aber
zwei Prozent weniger daraa glauben, (7)- es Gott gibt.
,,Es geht uns nicht um Magie und die Bannung dunkler Kräfte", sagt Prof. Elisabeth Gödde vom
Institut für Humangenetik aus Datteln. Vielmehr ginge es darum, .dass die Menschen wieder Fuß
fassen".

Erfahrongen der Palliativmedizin mit Schwerctkranken oder Sterbenden (8)- klar, dass Men-
schen mit spi tuellen Erfahrungen wie etwa dem Glauben an einen Schutzengel ,deutliche Schmerz-
linderungerl' erlebten. Außerdem fuhlten sie sich körperlich wohler, hätten weniger Atemprobleme
und damit weniger (9)-. Gerade Engel spielten hier eine große Rolle ftir viele Menschen, sagte
die Theologin Chdsta A. Thiel: ,,Sie sind greifbaier als Gott."
Besonders bei der (10)- chronisch I«anker sollten Hausärzte ohne Scheu das Thema Religiosi-
tät ansprechen. Dies gelte natürlich beim Überbringen schlechter Nachrichten und immet es
"welln
um die Sinnhaftigkeit des Lebens geht".

s.

TELC - M ittelstufe Deutsch 82


232