Sie sind auf Seite 1von 1

Vortrag: Entwicklung der Konsumkultur

Bruno Mouron, Pascal Rostain: Zwei Fotografen, die seit 1990, den Müll von Stars
wie Madonna, Bruce Willis oder Sharon Stone durchforsten. Das Ergebnis ihrer
Arbeit reihen sie feinsäuberlich auf und fotografieren es. Damit haben die beiden
ehemaligen Paparazzi international Aufsehen und Ansehen erlangt und zählen
seitdem zu gefragten Fotokünstlern.

Dabei stellt sich die Frage, wie es möglich ist, dass weggeworfene Gegenstände
des täglichen Lebens, zu Kunst- und Kulturgut erhoben werden? Welche
Entwicklung steckt dahinter? Woher kommt diese Liebe zu Produkten, welche
Stadien hat diese Entwicklung durchlaufen?

Beschreibung
Der Vortrag beschäftigt sich mit der Entwicklung der Produkte von der Blüte der
Industriekultur Anfang des 20. Jahrhunderts, über die Marken-, Design- und
Strategiekultur hin zur Konsumkultur, wie wir sie heute kennen.

Für die einzelnen Phasen werden wichtige Vertreter und stellvertretende


Produkte portraitiert. Zum Beispiel Industrielle wie Gottlieb Daimler und Werner
von Siemens sowie bedeutende Designer wie Dieter Rams und Otl Aicher. Sie
sind genauso Gegenstand der Auseinandersetzung wie beispielsweise die
Produkte Persil, Ernte 23, Comodore 64 und Bionade.

Zielsetzung
Für Designer wie für Berater im Bereich Design/Kommunikation ist es unerlässlich
sich mit der Tradition und Herkunft von Produkten und Dienstleistungen
auseinander zu setzen. Dabei ist das Verständnis für gesellschaftliche
Rahmenbedingungen und deren Wechselwirkung mit Design und Kommunikation
ein grundlegendes Moment, um in der Praxis erfolgreich Marken zu beeinflussen.

Der Vortrag gibt einen anschaulichen und unterhaltsamen Überblick über die
Entwicklung in den letzten 100 Jahren und damit zu einer Diskussion über die
Zukunft der Konsumkultur anregen. Das gewonnene Verständnis trägt dazu bei,
formale und inhaltliche Bedingungen in der täglichen Arbeit besser einordnen
und nutzen zu können.

Dauer
Der Vortrag dauert ca. 60 Minuten. Anschließend ist Zeit für eine Diskussion.

Referent
Erich Posselt (35) ist seit 2001 Geschäftsführer von Neufrankfurt, einer Agentur,
die sich mit der Strategie, dem Design und der Kommunikation von
Organisationen, Dienstleistungen und Produkten auseinandersetzt. In seiner
beruflichen Laufbahn hat er bereits Marken- und Kommunikationsstrategien für
namhafte Unternehmen wie BMW, Boehringer Ingelheim, Fraport, Helaba u.a.
entwickelt. Sein Interesse gilt seit jeher den Erfolgsfaktoren von Marken und
damit den Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft und Ökonomie.

Kontakt
Neufrankfurt Corporate Design GmbH
Frau Katrin Zoller
Ludwigstrasse 180a
63067 Offenbach am Main
Tel: 069/247901-0
E-Mail: kzo@neufrankfurt.de