Sie sind auf Seite 1von 26

Hotline +41 (0)44 949 44 99 werktags, 8.00 – 18.00 Uhr (50 Rappen pro Minute) Email: service@bookfactory.ch

Adresse Bookfactory Isenrietstrasse 21 CH-8617 Mönchaltorf

Adresse Bookfactory Isenrietstrasse 21 CH-8617 Mönchaltorf Handbuch Designer 2.0 Dieses Handbuch soll Sie in Zukunft
Adresse Bookfactory Isenrietstrasse 21 CH-8617 Mönchaltorf Handbuch Designer 2.0 Dieses Handbuch soll Sie in Zukunft

Handbuch Designer 2.0

Dieses Handbuch soll Sie in Zukunft bei allen Fragen zu Designer 2.0 unterstützen. Sollten Sie dennoch Fragen haben, steht Ihnen unser Serviceteam gerne zur Verfügung.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung Neue Funktionen in Designer 2.0 Neue Produkte und Produktauswahl Der neue Fotobuch-Assistent Das neue Vorlagenkonzept Automatische Seitennummerierung Artwork Gestaltungselemente Layouts selbst speichern PDF-Export Lineal und Hilfslinien Effekte und Schablonen

5

Systemvoraussetzungen Betriebssystem Prozessor und Arbeitsspeicher Speicherplatz auf der Festplatte Internetzugang CD/DVD-Brenner

7

Installation und Einstellungen Installation von der CD Installation von der Website Designer 2.0 installieren Designer 2.0 aktualisieren Firewall einstellen Proxy-Server einstellen Sprachen einstellen Automatische Bildoptimierung Easy und Expert-Modus Tipp zum Start Noch Fragen?

8

Arbeiten mit Designer 2.0 Neue Projektdatei anlegen Fotobuch Fotokalender Neue Projektdatei mit Assistent Gespeicherte Projektdatei öffnen

10

Designer 2.0 Oberfläche Aufteilung und Anordnung Fenster für weitere Funktionen

12

Arbeiten im Easy-Modus Einleitung Ordner für Bildvorschau auswählen Vorlage für den Umschlag auswählen Vorlage für Innenseiten auswählen Layout einfügen Hintergrundfarbe wählen Foto in Platzhalter einfügen Text in Textbox einfügen Seitenzahlen erhöhen oder verringern Undo (Arbeitsschritt rückgängig machen) Projekt-Vorschau

13

Arbeiten mit dem Bildeditor Einleitung Öffnen des Bildeditors Reiter Bearbeiten Bildausschnitt verändern Form und Rahmen Rote Augen entfernen Reiter Effekte Reiter Schablonen

16

Arbeiten mit dem Texteditor Öffnen des Texteditors Reiter Text Textstil speichern Reiter Gedichte Reiter Rechtschreibung

18

Arbeiten im Expert-Modus Raster verwenden Lineal verwenden Neue Bild- oder Textbox einfügen Bildbox mit Schlagschatten Platzhalter anpassen Platzhalter drehen Seiten verschieben

19

Tipps und Tricks Bild- oder Textbox kopieren Komplette Arbeitsfläche kopieren und einfügen Mehrere Objekte markieren Seitennummerierung einfügen Eigene Layouts erstellen Foto über den gesamten Umschlag Funktionen der rechten Maustaste Schriftauswahl im Texteditor Arbeitsfläche vergrössern

21

Bilddaten und Bildqualität Auflösung und Qualität Dateiformate Farbmodus RGB oder CMYK Eingescannte Bilddaten Unterschied Monitor und Druck

23

Artwork und Vorlagen Artwork Artwork benutzen

24

Bestellung und Versand Produkt in den Warenkorb legen Produkt aus Warenkorb entfernen Aktionscode eingeben Bestellassistent Übertragung der Datei per Internet Bestelldatei auf CD oder DVD brennen Bestelldatei auf Festplatte speichern

25

Einleitung

Neue Funktionen in Designer 2.0

Neue Produkte und Produktauswahl

Der neue Fotobuch-Assistent

Das neue Vorlagenkonzept

Automatische

Seitennummerierung

Artwork Gestaltungselemente

Einleitung

Liebe Kundin, lieber Kunde

Schön, dass Sie sich für Designer 2.0 entschieden haben - mit Ihren Anregungen und Verbesserungsvorschlägen wurde eine Software ent- wickelt, die gleichzeitig eine unkomplizierte und dennoch anspruchs- volle Gestaltung Ihres Fotobuches ermöglicht. Dieses Handbuch soll Sie bei allen Fragen rund um Designer 2.0 unterstützen und mit Tipps zu einzelnen Funktionen die Arbeit noch einfacher machen. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, können Sie sich jederzeit an unser Ser- viceteam wenden.

Designer 2.0 wird Sie mit vielen neuen Funktionen überraschen. An dieser Stelle wird aber nur auf die wichtigsten Funktionen kurz einge- gangen. Mehr erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Neben den bisher bekannten Fotobuch-Auswahlmöglichkeiten Stan- dard, Carré, Panorama und Pocket können Sie nun zusätzlich Ihren persönlichen Fotokalender erstellen. Sie können zwischen einem A3- Format (29.7 cm x 42 cm) und einem A4-Format (21 cm x 29,7 cm) wählen – ob nun im modernen Quer- oder klassischen Hochformat, das entscheiden Sie!

Bei der Gestaltung von Fotobüchern steht Ihnen auf Wunsch der neue Fotobuch-Assistent zur Verfügung. Mit ihm können Sie ein neues Foto- buch-Projekt besonders schnell und einfach anlegen. So ist ein kom- plettes Fotobuch in fünf Minuten kein Problem!

Eine weitere neue Funktion bietet das Designer 2.0 Vorlagenkonzept:

Eine Vorlage besteht, im Gegensatz zur früheren Softwareversion nicht nur aus einem Hintergrundbild, sondern aus mehreren Umschlag- und Innenseiten. Diese enthalten komplett gestaltete Innenseiten mit Bil- dern, Platzhaltern und sogar passenden Schriften. Die dazu angebo- tenen Farbvarianten können von Ihnen frei miteinander kombiniert werden.

Ebenfalls neu ist die von vielen Kunden gewünschte automatische Nummerierung der Seiten im Fotobuch. Diese Funktion können Sie nun auf der ersten Innenseite in jedem Fotobuch einstellen und gege- benenfalls anpassen.

Anstelle der früher benutzten Hintergrundbilder können Sie nun aus vielen Gestaltungselementen wählen. Die neuen Artworks enthalten

Layouts selbst speichern

PDF-Export

Lineal und Hilfslinien

Effekte und Schablonen

unterschiedlichste Bilder, die Sie frei nach Ihren Wünschen in Ihr Fo- tobuch einfügen können. Verfügbar sind diese unter der Internetseite http://www.bookfactory.ch unter Download Software. Schauen Sie ruhig regelmässig nach, ob neu verfügbare Artworks vorhanden sind. Die Möglichkeiten werden stetig erweitert.

Für die freie Gestaltung stehen Ihnen nützliche Layouts für Einzel- und Doppelseiten zur Verfügung. Sie können in Designer 2.0 aber auch eigene Layouts speichern und für alle weiteren Projekte verwenden.

In Designer 2.0 wurde ein eigener PDF-Export integriert, mit dem Sie Ihr Fotoprodukt jederzeit als PDF-Datei im A4-Format speichern können. Ab sofort können Sie Ihr Fotoprodukt per Mail an Freunde verschicken oder zur Kontrolle ausdrucken.

Ebenfalls neu und hilfreich ist das Lineal über der Arbeitsfläche, das Sie mit einem Klick ein- oder ausblenden können. Magnetische Hilfslinien für die Arbeitsfläche (blau), oder das ganze Fotoprodukt (rot), erleich- tern Ihnen die Arbeit zusätzlich.

Der neue Bildeditor in Designer 2.0 bietet zahlreiche, aus professio- nellen Bildbearbeitungsprogrammen bekannte Möglichkeiten, Ihre digitalen Bilder nach Ihren Wünschen anzupassen. Eine Reihe von Schablonen mit weich auslaufenden Rändern und Übergängen er- möglichen interessante Bildeffekte, die zudem noch mit vielfältigen Formvorlagen kombinierbar sind. Als Beispiel dienen hier Herz- oder Schmetterlingsformen. Schlagschatten und frei wählbare Rahmenstär- ken erweitern die Möglichkeiten des Bildeditors zusätzlich.

erweitern die Möglichkeiten des Bildeditors zusätzlich. Die Möglichkeiten von Designer 2.0 sind nun noch

Die Möglichkeiten von Designer 2.0 sind nun noch vielfältiger!

 

Systemvoraussetzungen

Betriebssystem

Designer 2.0, die zur Gestaltung wie auch zur Bestellung individuell gedruckter Produkte dient, funktioniert auf dem Windows™ Betriebs- system ab der Version Windows™ 2000. Eine Mac-Version ist in der Vor- bereitung.

Prozessor und Arbeitsspeicher

Um Designer 2.0 in einer brauchbaren Geschwindigkeit betreiben zu können, wird mindestens ein Pentium™ III Prozessor oder vergleich- bares vorausgesetzt. Zudem benötigen Sie einen Arbeitsspeicher von mindestens 512 MB RAM. Um mehr über die Leistung Ihres Computers zu erfahren, klicken Sie auf dem Desktop mit der rechten Maustaste auf das Symbol Arbeitsplatz und wählen den Menüpunkt Eigenschaften.

Speicherplatz auf der Festplatte

Die Installation von Designer 2.0 benötigt nur wenige Megabyte an Speicherplatz. Allerdings sollten Sie für selbst erstellte Projektdateien mindestens 500 MB Festplattenplatz zur Verfügung haben. Empfohlen sind fünf Gigabyte, damit Sie ausreichend Speicher für Ihre Dateien und ggf. auch für Sicherungskopien haben.

Internetzugang

Ein Internetzugang wird nicht zwingend benötigt, aber dennoch emp- fohlen. Mittels Internetverbindung können Sie sowohl die Software aktualisieren als auch die Bestellungen direkt an uns übertragen. Dies spart das Porto und den Weg zum Briefkasten.

CD/DVD-Brenner

Ein CD/DVD-Brenner wird nur vorausgesetzt, wenn Sie keinen Zugang zum Internet haben. So können Sie Ihre Bestelldatei auf eine CD/DVD brennen und auf konventionellem Postweg bei uns bestellen.

Installation von der CD

Installation von der Website

Designer 2.0 installieren

Designer 2.0 aktualisieren

Firewall einstellen

Proxy-Server einstellen

Sprachen einstellen

Installation und Einstellungen

Sofern Sie die Windows Autostart-Funktion deaktiviert haben, klicken Sie im Startmenü auf Ausführen und beginnen Sie den Installationsvor- gang indem Sie designer_20_setup.exe eingeben.

Um Designer 2.0 von der Website aus zu installieren, klicken Sie einfach auf den entsprechenden Link, um den Download zu starten. Sie können die Datei designer_20_setup.exe entweder auf der Festplatte speichern (Empfohlen) oder direkt ausführen. Dabei wird die Datei nur temporär gespeichert und nach dem Download installiert. Wenn Sie Speichern wählen, müssen Sie die Installation nach dem Download im Zielordner manuell durch einen Doppelklick auf die Datei designer_20_setup.exe starten.

Sobald die Installation gestartet wurde, werden Sie in wenigen Schrit- ten durch die Anwendung geführt. Es wird empfohlen, alle vorgegebe- nen Parameter beizubehalten und nichts zu ändern. Nach erfolgreich durchgeführter Installation können Sie Designer 2.0 sofort starten und verwenden. Wir empfehlen vor der Installation einer neuen Version, alle älteren Versionen zu deinstallieren.

Um stets von der aktuellen Entwicklung unserer Softwareabteilung zu profitieren ist es sinnvoll, die Software nach jedem Programmstart auf Aktualisierungen hin zu überprüfen. Klicken Sie dazu im ersten Programmfenster, welches sich nach dem Start öffnet, auf Software aktualisieren. Danach wird über das Internet nach einer neuen Version gesucht. Die Updates werden automatisch herunter geladen und ins- talliert. Erweiterungen finden Sie im Designer 2.0 unter Extras.

Um die Software zu aktualisieren, müssen Sie mit dem Internet ver- bunden sein. In den meisten Fällen funktioniert das Update ohne Pro- bleme. Sollte es dennoch scheitern, wird die Software wahrscheinlich durch eine Firewall (Schutz vor Angreifern) blockiert. Dann müssen Sie Designer 2.0 die Verbindung zum Internet manuell erlauben (siehe Handbuch des Firewall-Herstellers).

Einige Provider verwenden für den Internetzugang einen Proxy-Server. Unter Datei > Einstellungen bearbeiten können Sie, falls erforderlich, die Daten des Proxy-Servers eintragen. Weitere Informationen zu Ihrem In- ternetzugang entnehmen Sie bitte den Hinweisen Ihres Providers.

Unter Datei > Einstellungen bearbeiten können Sie sowohl die Pro- grammsprache als auch die Sprache der Rechtschreibkorrektur wählen.

 

Momentan ist Designer 2.0 auf Deutsch, Englisch, Französisch und Itali- enisch verfügbar.

Automatische Bildoptimierung

Unter Datei > Einstellungen bearbeiten können Sie auswählen, ob die von Ihnen benutzten Bilder automatisch optimiert werden sollen (Empfoh- len). Solange Sie keine Auswahl getroffen haben, werden Sie bei jedem neu angefangenen Fotoprojekt gefragt, ob Sie für dieses Produkt eine automatische Optimierung wünschen. Die automatische Optimierung kann bei Bildern, die zuvor nicht von Ihnen bearbeitet wurden, nützlich sein und Verbesserungen der Druckqualität ergeben. Haben Sie Ihre Bilder dagegen bereits mit einer Bildbearbeitungssoftware optimiert, sollten Sie die Funktion deaktivieren.

Easy und Expert-Modus

Designer 2.0 startet beim ersten Öffnen im vereinfachten Easy-Modus. Dabei sind viele Funktionen deaktiviert, um die ersten Schritte zu vereinfachen. Wenn Sie bei der Gestaltung alle Funktionen in vollem Umfang nutzen möchten, können Sie mit einem Klick in den Expert- Modus wechseln.

Tipp zum Start

Sie können ruhig ohne Vorkenntnisse jede beliebige Einstellung im Programm ausprobieren, da jedes Bild, welches Sie in Designer 2.0 im- portieren, zwischengespeichert wird und somit keine Auswirkung auf das Originalbild hat. Damit lässt sich das Bild jederzeit und so oft Sie wollen verändern und wieder in den Originalzustand zurückversetzen.

Noch Fragen?

Sollten Sie Fragen haben - sei es zur Installation, zur Gestaltung oder zur Bestellung - unser Serviceteam können Sie werktags durchgehend von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr unter service@bookfactory.ch oder telefo- nisch unter +41 (0)44 949 44 99 für 50 Rappen pro Minute erreichen. Wir helfen Ihnen gerne!

 

Arbeiten mit Designer 2.0

Neue Projektdatei anlegen

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie die verschiedenen Produkte aus- wählen und als Fotobuch-Projekt neu anlegen.

Fotobuch

Nach dem Programmstart gelangen Sie automatisch zur Produktaus- wahl. Hier können Sie neben dem neuen Produkt Fotokalender wie gehabt auch Ihr Fotobuch-Projekt starten. Um Ihnen den Einstieg leichter zu machen, ist die Option Fotobuch Premium automatisch vor- eingestellt. Wählen Sie zunächst, welches Format Sie bevorzugen, um anschliessend die gewünschte Seitenzahl einzustellen. Im Feld Projekt- name eingeben wird Ihnen automatisch ein Name für Ihr neues Projekt vorgeschlagen. Sie können den Namen beibehalten oder selbst nach Ihren Vorstellungen ändern. Ebenso verhält es sich mit dem Speicher- ort. Designer 2.0 speichert alle Projekte unter Eigene Dateien im Unter- ordner Designer Files. Mit einem Klick auf Speicherort ändern können Sie einen anderen Ordner auf Ihrer Festplatte wählen, in dem das Projekt gespeichert werden soll. Durch einen Klick auf Weiter >> wird das Fo- tobuch auf Ihrer Festplatte angelegt und danach in Designer 2.0 geöff- net.

Fotokalender

Ihren persönlichen Fotokalender können Sie gestalten, indem Sie in der Produktauswahl die Kategorie Fotokalender auswählen. Danach können Sie Ihr gewünschtes Produkt aussuchen und das Kalendarium einstellen. Im Feld Projektname eingeben wird Ihnen automatisch ein Name für Ihr neues Projekt vorgeschlagen. Sie können den Namen bei- behalten oder selbst nach Ihren Vorstellungen ändern. Ebenso verhält es sich mit dem Speicherort. Designer 2.0 speichert alle Projekte unter Eigene Dateien im Unterordner Designer Files. Mit einem Klick auf Spei- cherort ändern können Sie einen anderen Ordner auf Ihrer Festplatte wählen, in dem das Projekt gespeichert werden soll. Durch einen Klick auf Weiter >> wird der Fotokalender auf Ihrer Festplatte angelegt und danach in Designer 2.0 geöffnet. Nun können Sie mit der Gestaltung beginnen. Um das Kalendarium zu bearbeiten, klicken Sie unterhalb der Arbeitsfläche auf den entsprechenden Menüpunkt. Im Auswahl- fenster können Sie nun einen voreingestellten Stil für das Kalenda- rium auswählen oder individuelle Einstellungen bei Farbe, Schriftart und Schriftgrösse vornehmen. Hier wählen Sie auch das Kalenderjahr, einen Startmonat und die Sprache für Ihr Kalendarium aus. Die Auf- lösungswarnung für eingefügte Bilder ist stets auf das Format DIN A3 voreingestellt. Wenn Sie aber nur Kalender im Format DIN A4 bestellen möchten, können Sie die Warnung auf A4 umstellen.

Neue Projektdatei mit Assistent

Der neue Fotobuch-Assistent in Designer 2.0 soll Sie bei der Gestaltung unterstützen und innerhalb kürzester Zeit ein Fotobuch nach Ihren Wünschen anlegen. Ein Klick auf Weiter mit Assistent > startet den Fo- tobuch-Assistenten. In der ersten Ansicht können Sie links die Bilder

Gespeicherte Projektdatei öffnen

auswählen, die Sie für Ihr neues Fotobuch verwenden möchten. Diese Bilder ziehen Sie einfach mit der Maus in das rechte, grössere Fenster. Hier sammeln Sie alle Bilder, die Sie im Fotobuch verwenden möch- ten.

Klicken Sie erneut auf Weiter >>, gelangen Sie zur Auswahl einer pas- senden Vorlage für Ihr Fotobuch. Abhängig von der Auswahl einer Vorlage, können Sie mit den Reitern an der Oberseite noch eine Farb- variante und die zu verwendenden Innenseiten auswählen. Auf der linken Seite sehen Sie im Kasten Information, welches Produkt Sie aus- gewählt haben, wieviele Seiten es haben wird und wieviel es voraus- sichtlich kostet. Die angezeigten Werte verändern sich in Abhängigkeit von der Auswahl der Innenseiten. Wählen Sie zum Beispiel Innenseiten mit vielen Platzhaltern aus, werden weniger Buchseiten für Ihre Fotos benötigt.

Um Ihr Fotobuch nun mit Hilfe des Assistenten anzulegen, klicken Sie auf Fertig stellen. Nun speichert der Assistent die neue Projektdatei, fügt automatisch die Vorlagen und danach alle von Ihnen ausgewählten Bilder ein. Dieser Vorgang kann einige Minuten in Anspruch nehmen. Sie sehen in einem kleinen Fenster, welches Bild gerade im Fotobuch platziert wird. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wird Ihr Fotobuch angezeigt.

Sie können im neu angelegten Fotobuch-Projekt natürlich noch selbst Hand anlegen, zusätzliche Bilder oder Texte einfügen, Vorlagen und Layouts verändern und alles abschliessend kontrollieren.

Die letzten drei geöffneten Projekte finden Sie nach dem Programm- start im Fenster Produktauswahl rechts unten im Kasten mit der Über- schrift Zuletzt geöffnet.

Um eine Projektdatei zu öffnen, die unter Zuletzt geöffnet nicht zu sehen ist, klicken Sie auf Abgespeichertes Projekt öffnen. Im darauf folgenden Auswahldialog können Sie eine Projektdatei auf Ihrer Festplatte wählen und direkt in Designer 2.0 öffnen.

Wenn Sie im Designer 2.0 schon ein Projekt geöffnet haben und eine andere, abgespeicherte Projektdatei öffnen möchten, klicken Sie über der Arbeitsfläche auf Öffnen. Im folgenden Auswahldialog können Sie eine Projektdatei auf Ihrer Festplatte wählen und in Designer 2.0 öffnen.

Aufteilung und Anordnung

Fenster für weitere Funktionen

Designer 2.0 Oberfläche

Designer 2.0 hat eine übersichtlich aufgeteilte Oberfläche, die stets nach denselben Regeln bedient wird. Bei der Gestaltung ziehen Sie alle Elemente mit der Maus von Aussen nach Innen auf die Arbeitsfläche.

Auf der linken Seite ist ganz oben ein Kasten mit dem Bookfactory- Logo. Darunter finden Sie drei Menüpunkte, um die Software zu ak- tualisieren, Erweiterungen zu laden und dieses Handbuch zu öffnen. Im Kasten darunter befindet sich die Bildvorschau. Hier können Sie die Bilddateien eines Ordners auf Ihrer Festplatte anzeigen lassen. Bilder können Sie von hier einfach nach rechts auf einen Platzhalter in der Arbeitsfläche ziehen. Das Bild wird dann im Platzhalter angezeigt.

Unter der Bildvorschau können Sie mit drei weiteren Menüpunkten einen anderen Ordner in der Vorschau öffnen, die Sortierung der Vor- schau einstellen und alle Bilder der Vorschau auf einmal in Ihr Projekt einfügen. Der grösste Teil der Oberfläche wird von der Arbeitsfläche in der Mitte beansprucht. Hier können Sie die verschiedenen Seiten in Ihrem Projekt ansehen und bearbeiten.

Über der Arbeitsfläche ist die Seitenvorschau. Abhängig vom Produkt werden hier Einzelseiten (Kalender) oder Doppelseiten (Fotobuch) als Vorschaubild angezeigt. Benutzen Sie die Pfeiltasten direkt unter der Seitenvorschau, um in der Projektdatei vor- und zurückzublättern. Links von den Pfeiltasten finden Sie drei Menüpunkte, mit denen Sie eine neue Projektdatei anlegen, das aktuelle Projekt speichern oder ein gespeichertes Projekt öffnen können.

Rechts davon sind drei Menüpunkte, um die letzte Aktion rückgängig zu machen, das Projekt in der Vorschau zu öffnen oder die Projektdatei im Warenkorb zu speichern.

Abgetrennt durch einen dunkelgrauen Balken finden Sie links unter der Bildvorschau die Anzeige für den Warenkorb. Hier sehen Sie in einem Kasten, welche Positionen schon im Warenkorb gespeichert sind. Direkt unter der Arbeitsfläche werden alle verfügbaren Vorlagen und Innen- seiten, passend zu dem von Ihnen ausgewählten Produkt, angezeigt.

Da nicht alle Funktionen auf der Arbeitsfläche abgebildet werden können, öffnet sich bei Bedarf ein zusätzliches Fenster mit erweiterten Funktionen (Bildbearbeitung, Textbearbeitung, Warenkorb, Einstellun- gen usw.). Ein Doppelklick auf ein entsprechendes Element öffnet das dazugehörige Fenster. Sie können das Fenster jederzeit schliessen um zurück zur Arbeitsfläche zu gelangen.

Einleitung

Ordner für Bildvorschau auswählen

Vorlage für den Umschlag auswählen

Vorlage für Innenseiten auswählen

Layout einfügen

Arbeiten im Easy-Modus

Designer 2.0 startet beim ersten Öffnen im vereinfachten Easy-Modus. Dabei sind viele Funktionen deaktiviert, um die ersten Schritte zu vereinfachen. Wenn Sie bei der Gestaltung alle Funktionen in vollem Umfang nutzen möchten, können Sie mit einem Klick in den Expert- Modus wechseln.

Um die Bilddateien eines Ordners in der Bildvorschau anzeigen zu lassen, klicken Sie auf Ordner. Im Auswahldialog können Sie danach den gewünschten Ordner auf Ihrer Festplatte auswählen und in der Bildvorschau öffnen. Über der Bildvorschau finden Sie neben Ordner 1 noch einen Reiter mit dem Namen Ordner 2. Klicken Sie auf den Reiter, um parallel einen zweiten Ordner mit Bildern in der Vorschau anzeigen zu lassen. Nun können Sie die Bildvorschau mit einem Klick auf den entsprechenden Reiter umschalten.

Direkt unter der Arbeitsfläche sehen Sie einen Kasten, in dem alle Vor- lagen und Innenseiten angezeigt werden, die Sie in Ihrem Projekt be- nutzen können. Abhängig davon, ob auf der Arbeitsfläche gerade der Umschlag oder eine Innenseite angezeigt wird, finden Sie hier die pas- senden Elemente für Ihr Projekt.

Wenn auf der Arbeitsfläche der Umschlag Ihrer Projektdatei angezeigt wird (erste Seite in der Seitenvorschau), ziehen Sie die gewünschte Vor- lage für den Umschlag mit der Maus auf die Arbeitsfläche.

Zu den meisten Vorlagen für den Umschlag gibt es dazu passend ge- staltete Innenseiten. Diese können auf Wunsch automatisch bei allen Innenseiten eingefügt werden.

Wenn auf der Arbeitsfläche eine Innenseite Ihrer Projektdatei angezeigt wird, stehen Ihnen nur die Vorlagen für Innenseiten zur Verfügung. Ziehen Sie die gewünschte Vorlage für die Innenseite einfach mit der Maus auf die Arbeitsfläche, um sie im Projekt zu verwenden. Wenn Sie beim Umschlag eine bestimmte Vorlage benutzt haben, werden Ihnen nur die dazu passend gestalteten Innenseiten angezeigt. Sie können mit einem Klick der rechten Maustaste im Kasten die Ansicht umschal- ten und Alle Innenseiten anzeigen auswählen. Dann stehen Ihnen die Innenseiten von allen installierten Vorlagen zur Verfügung.

Um ein Layout auszuwählen, klicken Sie einfach auf Layout unterhalb der Arbeitsfläche. Um ein Layout zu verwenden, reicht ein Doppelklick auf die Vorschaugrafik. Oder Sie halten die linke Maustaste gedrückt und ziehen die Vorschaugrafik auf die Arbeitsfläche.

Hintergrundfarbe wählen

Foto in Platzhalter einfügen

Text in Textbox einfügen

Um eine Farbe für den Seitenhintergrund auszuwählen, machen Sie einen Doppelklick auf den Hintergrund. In dem sich öffnenden Dialog- fenster stellen Sie nun Ihre gewünschte Farbe ein.

Damit Ihnen die Gestaltung mit Designer 2.0 noch mehr Spass macht, können Sie Ihre eigenen Bilder besonders einfach in Ihr Projekt einfü- gen. Auf der Arbeitsfläche finden Sie (abhängig vom Produkt und der benutzten Vorlage), unterschiedlich grosse Platzhalter. Sie erkennen sie ganz einfach am entsprechenden Symbol, welches immer in der Mitte des Platzhalters angezeigt wird.

Um ein Foto in eine Bildbox einzufügen, klicken Sie einfach in der Bildvorschau das Bild an, das Sie verwenden möchten. Halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie das Foto über den gewünschten Platzhalter auf der Arbeitsfläche. Sobald Sie die Maustaste loslassen, wird das Bild im Platzhalter angezeigt.

Sobald ein Bild eingefügt ist, erscheinen unter dem Anfasser in der Mitte drei kleine Grafiken. Mit den beiden äusseren Grafiken können Sie das Bild um 90° links oder rechts drehen. Ein Klick auf die mittlere Grafik ermöglicht es Ihnen, das Bild direkt im Platzhalter zu verschie- ben. Sie können Bilder auf der Arbeitsfläche bequem von einem Platz- halter in den nächsten verschieben. Ist im neuen Platzhalter schon ein Bild, werden die beiden Bilder miteinander getauscht.

Neben den soeben erwähnten Platzhaltern gibt es (abhängig vom Produkt und der benutzten Vorlage) oft noch zusätzliche Textboxen, zum Beispiel für die Seitenüberschrift. Textboxen heben sich durch das Symbol in der Mitte deutlich von Platzhaltern ab. Bilder können natür- lich nicht eingefügt werden.

Um einen neuen Text zu verfassen oder den Inhalt einer bereits bear- beiteten Textbox zu ändern, genügt ein Doppelklick auf den Platzhal- ter. Damit öffnen Sie den Texteditor und können den Text bearbeiten und nach Wunsch formatieren. Schliessen Sie den Texteditor mit OK um gemachte Änderungen zu übernehmen. Danach sehen Sie das Er- gebnis sofort auf der Arbeitsfläche. Möchten Sie die Änderung lieber verwerfen, klicken Sie im Texteditor auf Abbrechen. Oft wirkt ein Text am Monitor eher klein und unscheinbar. Das verleitet dazu, die Schrift- grösse unnötig zu erhöhen, was im Druck oft die geplante Wirkung zer- stört. Eine gute Schriftgrösse für Bildunterschriften oder längere Texte, sogenannte Fliesstexte, ist 9pt bis 12pt. Überschriften können dage- gen ruhig grösser sein.

Achten Sie darauf, dass ein deutlicher Unterschied zwischen der Textfarbe und dem Hintergrund besteht. Ideal ist schwarzer Text auf weissem Grund. Je geringer der Farbunterschied, um so schlechter ist nach dem Druck die Lesbarkeit. Abhilfe kann eine Hintergrundfarbe schaffen, die Sie jeder einzelnen Textbox direkt im Texteditor zuweisen können. Wenn Sie Vorlagen verwenden, ist die Schriftart, Farbe und

Seitenzahlen erhöhen oder verringern

Undo (Arbeitsschritt rückgängig machen)

Projekt-Vorschau

Grösse meist schon von unseren Gestaltern voreingestellt. Wir empfeh- len Ihnen diese Einstellungen möglichst so zu belassen.

Sie können die Seitenzahl ändern, indem Sie das Auswahlmenü links unter der Arbeitsfläche anklicken und eine andere Seitenzahl wählen. Zu Ihrer Sicherheit öffnet sich bei der Verringerung von Seitenzahlen ein Dialogfenster zur Bestätigung.

Wenn Sie während dem Bearbeiten Ihres Projektes bemerken, dass Sie den letzten Schritt rückgängig machen möchten, so klicken Sie rechts oben auf Undo (Rückgängig). Es können nur Aktionen rückgängig ge- macht werden, die sich auf die aktuell angezeigte Arbeitsfläche bezie- hen. Wenn Sie zwischen den Seiten umschalten, wird die Undo Funktion zurückgesetzt.

Um zu prüfen, wie Ihr Projekt später gedruckt aussieht, können Sie die Vorschaufunktion nutzen. Klicken Sie rechts über der Arbeitsfläche auf Vorschau. Ein neues Fenster öffnet sich und Sie können mit den Naviga- tionstasten in der Vorschau blättern.

In der Vorschau wird Ihr Projekt so angezeigt, wie es nach der Produk- tion aussehen wird. Leere Bild oder Textboxen, Hilfslinien usw. werden nicht angezeigt, da sie auch nicht gedruckt werden. Wenn Sie beim Blättern die Ansicht der Vorschau mit Ihrer Arbeitsfläche synchronisie- ren möchten, klicken Sie oben rechts auf Arbeitsfläche synchronisieren.

Sie oben rechts auf Arbeitsfläche synchronisieren . Fotobuch-Assistent: Übersichtliche Darstellung aller
Sie oben rechts auf Arbeitsfläche synchronisieren . Fotobuch-Assistent: Übersichtliche Darstellung aller

Fotobuch-Assistent: Übersichtliche Darstellung aller Bilder, die für das Projekt verwendet werden sollen

Fotobuch-Assistent: Schnelles und automatisches Einfügen des gewünschten Bildmaterials

Einleitung

Öffnen des Bildeditors

Reiter Bearbeiten

Bildausschnitt verändern

Form und Rahmen

Rote Augen entfernen

Reiter Effekte

Arbeiten mit dem Bildeditor

Nur selten passt ein Bild perfekt in den Platzhalter. Oft will man den Ausschnitt korrigieren oder weitere Bearbeitungen vornehmen. Um Ihnen möglichst viele intelligente Funktionen anbieten zu können, haben wir in Designer 2.0 besonders viel Zeit in den Bildeditor inves- tiert und sind nun gespannt auf Ihre Meinung.

Um den Bildeditor zu öffnen, ziehen Sie zuerst ein Foto auf einen Platz- halter. Danach öffnen Sie den Bildeditor durch einen Doppelklick auf das Bild. Im Expert-Modus öffnet ein Doppelklick auf einen leeren Platzhalter ein Fenster, in welchem Sie den leeren Platzhalter anpassen und ihn dadurch als Gestaltungselement verwenden können.

Im Bildeditor ist nach dem Öffnen der erste Reiter Bearbeiten aktiv. Hier können Sie grundlegende Einstellungen am Bild vornehmen. Zum Bei- spiel das Anwenden von Formen und Rahmen, der Bildverbesserung oder der Korrektur roter Augen.

Um den Bildausschnitt eines Fotos zu verändern, klicken Sie auf den Rahmen, um das Foto zu verkleinern bzw. zu vergrössern. Danach können Sie den Bildeditor mit OK wieder schliessen.

Um ein Foto mit einem Rahmen zu versehen, nutzen Sie entweder unter dem Reiter Bearbeiten die verschiedenen Formen oder wählen Sie im Dialog Rahmen eine der vielen mitgelieferten Varianten aus. Danach bestätigen Sie mit OK.

Sie können nichts verkehrt machen. Durch die Undo Funktion (Rück- gängig) im Bildeditor unten links können Sie einzelne Schritte wieder rückgängig machen.

Um rote Augen im Bild zu entfernen, klicken Sie im Bildeditor auf Rote Augen. Jetzt sehen Sie einen gestrichelten Rahmen im Bild. Diesen Rahmen können Sie entsprechend verkleinern und mit der Maus exakt über das zu bearbeitende Auge platzieren. Nach der Bestätigung mit einem Klick auf OK werden die roten Stellen entfernt.

Sie müssen jedes Auge einzeln bearbeiten. Wenn Sie den Rahmen nicht ausreichend verkleinern, werden eventuell auch roten Stellen ausser- halb des Auges verändert.

Neben dem ersten Reiter Bearbeiten finden Sie den Reiter Effekte. Hier stehen Ihnen zahlreiche Filtereffekte zur Verfügung, mit denen Sie Ihre

Reiter Schablonen

Fotos bearbeiten können. In der Auswahl unter dem Reiter finden Sie verschiedene Kategorien von Bildverbesserung bis hin zu Spezialeffek- ten.

Als dritter Reiter ergänzt Schablonen die anderen Funktionen im Bild- editor ideal. Hier können Sie unterschiedliche Schablonen auf das Bild legen und so interessante Effekte erzielen. Die von Ihnen aktuell be- nutzte Schablone wird in der Übersicht hervorgehoben dargestellt. Durch einen Klick auf die aktive Schablone kann diese wieder deakti- viert werden.

Sofern Sie für den Platzhalter einen Rahmen eingestellt haben, wird die Rahmenstärke auf 0 mm zurückgesetzt, sobald Sie eine Schablone auf das Bild legen.

sobald Sie eine Schablone auf das Bild legen. Bildeditor: Mit einem Klick kann das Bild in
sobald Sie eine Schablone auf das Bild legen. Bildeditor: Mit einem Klick kann das Bild in
sobald Sie eine Schablone auf das Bild legen. Bildeditor: Mit einem Klick kann das Bild in

Bildeditor: Mit einem Klick kann das Bild in Graustufen umgewan- delt werden

Bildeditor: Mit den besonderen Farbeffekten kann das gleiche Bild mit einem Klick komplett anders gestaltet werden

Bildeditor: Diverse Schablonen erlauben interessante Effekte

 

Arbeiten mit dem Texteditor

Öffnen des Texteditors

Den Texteditor öffnen Sie durch einen Doppelklick mit der Maus auf eine Textbox.

Reiter Text

In diesem Dialog nehmen Sie grundlegende Einstellungen für IhreTexte vor. Nach Eingabe des Textes wählen Sie die gewünschte Schriftart und Schriftgrösse aus. Weiterhin können Sie die Rahmen und Hintergrund- farbe für Ihre Textbox einstellen. Neu ist auch die Option Einzug. Hier wählen Sie den Abstand des Textes zu den horizontalen und vertika- len Rändern der Textbox. Durch Aktivierung der Rechtschreibkorrektur bekommen Sie sofort angezeigt, wenn Schreibfehler im Text enthalten sind.

Textstil speichern

Um einen neuenTextstil zu speichern, nehmen Sie zuerst die gewünsch- ten Einstellungen vor und klicken danach auf den Menüpunkt neben der Auswahl für den Textstil. Nun werden Sie dazu aufgefordert, einen Namen für den Textstil einzugeben. Ein Klick zur Bestätigung genügt und Ihr Textstil ist gespeichert.

Textstile werden unabhängig von der aktuell geöffneten Projektdatei gespeichert. Einmal gespeicherte Textstile können Sie in jedem künf- tigen Projekt verwenden. Dadurch wird die Formatierung von Texten noch einfacher.

Reiter Gedichte

Im Reiter Textsuche finden Sie ausgewählte Gedichte und Zitate. Sie können Texte nach Stichworten, nach Themen oder Autoren durch- suchen. Wenn Sie einen passenden Text gefunden haben, klicken Sie unten links auf Hinzufügen. Der Text wird eingefügt und kann von Ihnen formatiert werden.

Reiter Rechtschreibung

Um ärgerliche Rechtschreibfehler zu umgehen, können Sie im Text- editor Ihre geschriebenen Texte mit dem Dialog Rechtschreibprüfung überprüfen. Aktivieren Sie die Rechtschreibkorrektur in der Kategorie Text und wählen Sie die entsprechende Sprache aus. Sollte das Tool bestimmte Wörter nicht kennen, können Sie oben links eigene Wörter hinzufügen.

 

Arbeiten im Expert-Modus

Raster verwenden

Im Expert-Modus finden Sie auf der Arbeitsfläche ein Gestaltungsraster, das Sie bei der individuellen Gestaltung und Ausrichtung von Elemen- ten unterstützt. Um das Raster einzustellen, klicken Sie unten in der grauen Leiste auf den entsprechenden Menüpunkt. Hier wählen Sie, ob Sie den Raster verwenden möchten und ob Ihre Platzhalter daran ausgerichtet werden (d.h. die Linien verhalten sich magnetisch) sollen.

Sie selbst entscheiden über wieviele Zeilen und Spalten das Raster verfügen soll und in welcher Farbe die Linien angezeigt werden. Aus- serdem können Sie angeben, wie gross der Abstand vom jeweiligen Platzhalter zur Rasterlinie sein soll. Das verhindert ein Überlappen von Bild- bzw. Textboxen und macht die Platzierung einfacher und schnel- ler. Um alle Layouts und Vorlagen optimal verwenden zu können, soll- ten Sie die Standardwerte auswählen und nicht ändern. Dann passt jeder Platzhalter eines Layouts immer perfekt ins Raster.

Lineal verwenden

In der linken oberen Ecke der Arbeitsfläche finden Sie ein Symbol, um das Lineal ein- oder auszublenden. Ist das Lineal eingeblendet, können Sie horizontale und vertikale Hilfslinien auf die Arbeitsfläche ziehen.

Ein Klick auf das Ende der Hilfslinie im Lineal öffnet die Einstellungen. Hier können Sie wählen, ob die Hilfslinie im kompletten Projekt sicht- bar ist (rote Linie) oder ob sie nur für die aktuelle Arbeitsfläche benutzt wird (blaue Linie).

Neue Bild- oder Textbox einfügen

Um eine neue Bild- oder Textbox einzufügen, klicken Sie in der grauen Leiste auf den entsprechenden Menüpunkt. Alternativ dazu können Sie mit einem Rechtsklick auf der Arbeitsfläche im Menü die Option Neue Bildbox oder Neue Textbox auswählen.

Bildbox mit Schlagschatten

Um Ihren Fotos mehr Tiefe zu verleihen, gibt es die Möglichkeit, die Bildboxen mit Schlagschatten zu versehen. Hierzu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Bildbox. Nun wählen Sie im erscheinenden Menü Objekteigenschaften. In die Mitte dieses Dialoges setzen Sie einen Haken bei Schatten und wählen Farbe, Position und Breite des Schattens aus. Um die Einstellungen zu übernehmen, bestä- tigen Sie mit OK.

Platzhalter anpassen

Um die Grösse einer Box zu verändern, markieren Sie die entsprechende Box durch einen Mausklick. Nun können Sie die Grösse durch Ziehen an den Seiten vergrössern bzw. verkleinern. Falls die Grösse Ihrer Text- box für den eingegebenen Text nicht ausreicht, wird Ihnen das auf der Arbeitsfläche mit einem gelben Warndreieck angezeigt. Wenn Sie die Grösse einer Box exakt einstellen möchten, klicken Sie unten rechts

Platzhalter drehen

Seiten verschieben

in der grauen Leiste auf den Menüpunkt mit dem Zahnrad-Symbol. In dem sich öffnenden Fenster können Sie die Höhe und Breite sowie die Position der Box in Millimetern eingeben und die Drehung in Grad. Um zu erfahren, wie gross Ihre Box ist, markieren Sie diese wie oben beschrieben und klicken ebenfalls auf den Menüpunkt mit dem Zahn- rad-Symbol. Hier wird Ihnen zu jedem Platzhalter die entsprechende Position und Grösse angezeigt.

Bevor Sie einen Platzhalter anpassen können, müssen Sie ihn durch einen Klick markieren. Dadurch erscheinen an den beiden oberen Ecken Anfasser, mit denen Sie den Platzhalter drehen können.

Um eine Doppelseite zu verschieben, muss die entsprechende Seite ausgewählt und auf der Arbeitsfläche angezeigt werden. Nun klicken Sie oben in der Vorschauleiste die Seite an und ziehen diese an die ge- wünschte Stelle zwischen zwei andere Doppelseiten.

Das Verschieben der Innenseiten funktioniert nur bei Fotobuch-Projek- ten und auch hier nur bei Doppelseiten. Die erste und die letzte Seite kann nicht verschoben werden.

Die erste und die letzte Seite kann nicht verschoben werden. Arbeiten mit dem Expert-Modus: In- dividuelles
Die erste und die letzte Seite kann nicht verschoben werden. Arbeiten mit dem Expert-Modus: In- dividuelles

Arbeiten mit dem Expert-Modus: In- dividuelles und magnetisches Raster einstellbar

Im Easy- sowie im Expert-Modus:

Die Objekteigenschaften öffnen Sie, indem Sie mit der rechten Maustaste den betreffenden Menüpunkt wählen

Bild- oder Textbox kopieren

Komplette Arbeitsfläche kopieren und einfügen

Mehrere Objekte markieren

Seitennummerierung einfügen

Eigene Layouts erstellen

Foto über den gesamten Umschlag

Funktionen der rechten Maustaste

Tipps und Tricks

Um eine Bild- oder Textbox zu kopieren, markieren Sie die entspre- chende Box durch einen Mausklick und drücken die Tastenkombina- tion Strg + C (CTRL + C). Um die Box an einer anderen Stelle einzufügen, drücken Sie die Tastenkombination Strg + V (CTRL + V).

Um eine Seite zu kopieren, klicken Sie oben rechts im Menü auf Bear- beiten > Arbeitsfläche kopieren. Nun wählen Sie die Seite aus, wo die Kopie einfügt werden soll und klicken wieder oben links im Menü auf Bearbeiten > Einfügen.

Um mehrere Objekte zu markieren, klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Arbeitsfläche und ziehen einen Rahmen um die zu markieren- den Objekte herum. Diese können Sie nach dem Markieren gemeinsam verschieben oder kopieren und an einer anderen Stelle im Projekt ein- fügen. Alternativ können Sie auch mehrere Objekte markieren, indem Sie die Umschalt-Taste (Shift-Taste) gedrückt halten und die gewünsch- ten Objekte mit der Maus anklicken.

Die automatische Seitennummerierung wird bei den Fotobüchern stets auf der ersten Innenseite eingestellt. Hier sehen Sie oben und unten jeweils drei kleine Menüpunkte. Klicken Sie den an, der sich an der Po- sition befindet, wo die Seitennummerierung im Buch stehen soll. Nun können Sie Format, Schriftart, Schriftgrösse und weitere Einstellungen vornehmen. Ihre Eingaben bestätigen Sie mit einem Klick auf OK.

Im Expert-Modus haben Sie die Möglichkeit, eigene Layouts zu erstel- len und zu speichern. Nach der Gestaltung einer Seite klicken Sie unten auf den Menüpunkt mit einem Pfeil. Nun werden Sie gefragt, ob Sie das Layout speichern möchten. Mit einem Klick auf Jetzt speichern steht Ihr Layout in der Auswahl zur Verfügung.

Wählen Sie in der grauen Leiste unter dem Buchrücken den Eintrag De- aktiviert aus. Dadurch wird der Buchrücken, der ansonsten Vorder- und Rückseite trennt, ausgeschaltet. Jetzt können Sie ein Hintergrundbild über den kompletten Umschlag einfügen.

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf den Hintergrund oder einen Platzhalter klicken, öffnet sich ein Dialog, der Ihnen einige Arbeits- schritte erleichtert. So können Sie hier z. B. Objekteigenschaften bear- beiten, Einstellungen auf andere Platzhalter übertragen oder Objekte einfügen.

Schriftauswahl im Texteditor

Arbeitsfläche vergrössern

Damit die Suche nach einer geeigneten Schriftart einfacher fällt, kli- cken Sie mit der Maus auf das Feld Schriftart. Falls Ihre Maus ein Scroll- rad besitzt, können Sie nun die Schriften durch drehen am Scrollrad noch schneller auswählen.

Um die Arbeitsfläche optimal zur Gestaltung und Anordnung von Ob- jekten zu nutzen, kann sie vergrössert werden. Durch Klick auf den Menüpunkt mit dem Pfeil oben rechts neben Artwork minimiert sich die Bildleiste. Diesen Pfeil finden Sie nochmals unten rechts über der Vor- lagenauswahl, die sich dadurch auch minimiert. Um die Leisten wieder vollständig herzustellen, klicken Sie erneut auf den Menüpunkt.

herzustellen, klicken Sie erneut auf den Menüpunkt. Texteditor: Scrollen Sie mit der Maus, um eine geeignete

Texteditor: Scrollen Sie mit der Maus, um eine geeignete Schriftart zu finden

Auflösung und Qualität

Dateiformate

Farbmodus RGB oder CMYK

Eingescannte Bilddaten

Unterschied Monitor und Druck

Bilddaten und Bildqualität

Eine durchschnittlich gute Kamera hat aktuell zwischen drei und zehn Megapixel. Dieser Wert beschreibt die Anzahl der Bildpunkte, aus denen ein Foto zusammengesetzt ist. Ein Foto, das Sie mit einer vier Megapixel Kamera aufnehmen, hat zum Beispiel 4‘000‘000 Bildpunkte. Zum vollflächigen Drucken eines Fotos auf einer Buchseite reicht eine drei Megapixel Kamera meist aus. Fotos für eine vollflächige Doppel- seite sollten dagegen mit mindestens fünf Megapixel aufgenommen werden. Ist die Auflösung des Fotos zu klein für einen Platzhalter, wird Ihnen das durch den roten Balken angezeigt. Sofern eine Bildbox mar- kiert ist, werden in der roten Leiste unterhalb der Arbeitsfläche Infor- mationen wie Auflösung im Druck oder Grösse des Bildes angezeigt. Bei leeren Bildboxen erhalten Sie hier auch die Information, über welche Auflösung ein Bild für den optimalen Druck verfügen sollte.

Sie können im Designer 2.0 die Bildformate JPG (JPEG) und PNG verwen- den. Das JPG-Format wird von den meisten Kameras zur Speicherung der Bilddatei benutzt. Andere Dateiformate müssen mittels geeigneter Software vor dem Importieren umgewandelt werden.

Sofern Sie den Unterschied zwischen RGB und CMYK nicht kennen, ist das nicht tragisch. Ihre Kamera speichert die Fotos automatisch in den für unsere Software benötigten RGB-Farbmodus. Sollten Sie aber CMYK-Bilder auf Ihrem Rechner haben, müssen diese zwingend in den RGB-Farbmodus umgewandelt werden. Beim Einfügen von CMYK-Bil- dern in ein Fotoprojekt bekommen Sie eine Warnmeldung und das Bild wird nicht eingefügt. Andernfalls könnten die Farben sehr unnatürlich erscheinen oder komplett falsch gedruckt werden.

Designer 2.0 kann gescannte Bilddaten problemlos verarbeiten. Scan- nen Sie Ihre Fotos bitte mit mindestens 300 dpi (besser sind 600 dpi) ein. Weitere Infos zur Bedienung Ihres Gerätes finden Sie meist auf der Website des Herstellers oder im Handbuch.

Manchmal fragen Kunden, warum der spätere Druck nicht mit der Dar- stellung des Monitors übereinstimmt. Bitte beachten Sie hierbei, dass man Monitor und Druck aufgrund unterschiedlicher Farbsysteme nicht zwangsläufig miteinander vergleichen darf. Da die meisten Anwender ihren Monitor nicht kalibriert haben, kann es im schlimmsten Fall zu auffälligen Unterschieden kommen. Abhilfe schafft hierbei unser Kalib- rierungsbild. Sie können dieses jederzeit telefonisch oder per eMail bei uns kostenlos beantragen. Mit der beigelegten Kurzanleitung können Sie innerhalb von wenigen Minuten Ihren Monitor an unsere Druckma- schine anpassen und so mögliche Farbabweichungen minimieren.

 

Artwork und Vorlagen

Artwork

Im Reiter Artwork auf der linken Seite finden Sie Elemente, die Sie in Ihren Projekten beliebig verwenden können. Auf unserer Internetseite www.bookfactory.ch stehen Ihnen einige verschiedene Artwork-Pakete kostenlos als Download zur Verfügung.

Artwork benutzen

Alle Artwork-Elemente können Sie frei in Ihr Dokument einbinden. Art- work sind übergreifend für alle Fotoprodukte verfügbar und können per Doppelklick auf den Platzhalter im Editor bearbeitet werden. Es ist jedoch nicht möglich, Artwork ausserhalb von Designer 2.0 zu verwen- den.

Ein Beispiel aus unseren neuen Artwork-Paketen (Background Collection)

Ein Beispiel aus unseren neuen Artwork-Paketen (Background Collection)

Ein Beispiel aus unseren neuen Artwork-Paketen (Nature Impressions Collection)

Ein Beispiel aus unseren neuen Artwork-Paketen (Nature Impressions Collection)

Ein Beispiel aus unseren neuen Artwork-Paketen (v 6.5 Collection)

Ein Beispiel aus unseren neuen Artwork-Paketen (v 6.5 Collection)

Produkt in den Warenkorb legen

Produkt aus Warenkorb entfernen

Aktionscode eingeben

Bestellassistent

Übertragung der Datei per Internet

Bestellung und Versand

Um ein Produkt zu bestellen, klicken Sie rechts über der Arbeitsfläche auf Warenkorb. Designer 2.0 analysiert nun das Projekt. Dabei werden alle Fehlerquellen wie leere Bild- oder Textplatzhalter pro Seite proto- kolliert. Um das Fehlerprotokoll anzuschauen, klicken Sie auf Protokoll der Analyse anzeigen. Um zum nächsten Schritt zu gelangen, bestäti- gen Sie bitte, dass Sie Ihr Projekt überprüft haben.

Sofern Sie Ihr Projekt nochmals überarbeiten möchten, schliessen Sie einfach das Fenster durch einen Klick auf Abbrechen. Nun können Sie Änderungen vornehmen und mögliche Fehler korrigieren.

Um ein Produkt aus dem Warenkorb zu entfernen, öffnen Sie bitte zuerst den Warenkorb über Bestellen > Warenkorb anzeigen. Hier finden Sie unter der jeweiligen Position Löschen. Ein Klick darauf entfernt die Position aus dem Warenkorb.

Sofern Sie einen Aktionscode vorliegen haben, geben Sie diesen in das Feld Aktionscode im Warenkorb ein. Er wird nach dem Bestelleingang bei uns automatisch vom Warenwert abgezogen. Falsche, abgelaufene oder ungültige Codes werden ignoriert. Bitte prüfen Sie deshalb schon bei der Eingabe, ob der Aktionscode gültig ist.

Wenn Sie den Warenkorb geöffnet haben und Ihre Bestellung ab- schliessen möchten, klicken Sie auf Bestellassistent starten. Der Assis- tent führt Sie Schritt für Schritt durch den gesamten Bestellprozess (1. Datencheck, 2. Rechnungs- und Lieferanschrift, 3. Bezahlungsart).

Um Ihre Bestelldatei per Internet zu übertragen, wählen Sie Bestellda- tei online übertragen aus. Die Bestellung über das Internet ist unkom- pliziert, bequem und sicher, da die Bestelldatei verschlüsselt wird. Sie müssen weder eine CD/DVD brennen noch den Weg zum Briefkasten in Kauf nehmen. Nachdem Sie auf Bestellung übertragen geklickt haben, öffnet sich ein kleines Fenster. Stellen Sie sicher, dass eine Verbindung zum Internet besteht, bevor Sie die Übertragung mit einem Klick auf Bestellung jetzt übertragen starten. Danach lädt Designer 2.0 Ihre Be- stelldatei automatisch auf den Bookfactory-Server.

Wenn die Übertragung unterbrochen wird, kann sie später wieder ge- startet werden. Bereits übertragene Dateien sind nicht verloren. Wir em- pfehlen Ihnen eine Übertragung per Internet allerdings nur, wenn Sie einen DSL-Internetzugang benutzen. Die Übertragung per ISDN oder Modem beansprucht aufgrund der grossen Datenmenge viel Zeit. Falls Sie einen Proxy-Server verwenden, können Sie die Zugangsdaten über das Menü Datei > Einstellungen bearbeiten > Proxy Server eintragen.

Bestelldatei auf CD oder DVD brennen

Bestelldatei auf Festplatte speichern

Eine weitere Möglichkeit die Bestelldatei zu übermitteln ist der Post- weg. Hierzu wählen Sie bitte die Option Bestelldatei auf CD brennen aus. Im Designer 2.0 ist bereits eine Brennsoftware integriert. Sie brauchen kein weiteres Programm, in jedem Fall aber einen CD-Brenner.

Nachdem Sie auf den Menüpunkt Bestellung jetzt starten geklickt haben, legen Sie bitte eine CD oder DVD in das entsprechende Laufwerk Ihres Computers ein und bestätigen das Brennen mit Klick auf Brennvorgang starten.

Wenn Sie Ihre Bestelldatei vorerst auf die Festplatte speichern möch- ten, wählen Sie bitte die Option Auf Festplatte speichern aus. Nun kli- cken Sie auf Bestellung jetzt starten. Designer 2.0 zeigt Ihnen nach der Speicherung an, wohin Ihre Bestelldatei gespeichert wurde. Diese Datei können Sie mit Hilfe eines eigenen Brennprogramms auf CD oder DVD brennen und diese danach an die Bookfactory schicken. Senden die die gebrannte CD/DVD bitte an:

Bookfactory Isenrietstrasse 21 CH-8617 Mönchaltorf

an: Bookfactory Isenrietstrasse 21 CH-8617 Mönchaltorf Firmensitz im Kanton Zürich, 8617 Mönchaltorf Bei Fragen
an: Bookfactory Isenrietstrasse 21 CH-8617 Mönchaltorf Firmensitz im Kanton Zürich, 8617 Mönchaltorf Bei Fragen

Firmensitz im Kanton Zürich, 8617 Mönchaltorf

Bei Fragen hilft Ihnen unsere Hotline schnell und kompetent

Wir wünschen Ihnen viel Spass mit Designer 2.0 und bei der Gestaltung Ihrer Fotoprodukte! Wenn Ihnen etwas auffällt: Über Anregungen und Kritik freuen wir uns jederzeit.

Ihr Bookfactory-Team