Sie sind auf Seite 1von 4

Gleichungen und Gleichungssystem

b
o Lineare Gleichung: ax + b = 0 ⇔ x = −
a
o Quadratische Gleichung: siehe unten
o Bruchgleichung: zuerst Definitionsmenge bestimmen! (wann existiert x? wann ist der Nenner 0?)

ax + b e ( ax + b ) cx + d d − be
=e ⇔ = ⇔ aex + be = cx + d ⇔ x =
cx + d e (cx + d ) e (cx + d ) ae − c

d
mit cx + d ≠ 0 ⇒ x ≠ −
c
o Wurzelgleichung: zuerst Definitionsmenge bestimmen! (wann existiert x? wann ist die Wurzel definiert?)

( bax + b ) = (cx + d ) ⇔ ax + b = c x + 2cdx + d


2 2
ax + b = cx + d ⇔ 2 2 2
⇒ lösen der quadr . Gleichung
mit ax + b ≥ 0 ⇒ x ≥ −
a
o Lineare Gleichungssysteme: Substitutionsverfahren, Additions- und Subtraktionsverfahren (vgl. Gauss)
o Lineare 3x3 Gleichungssysteme mit Regel von Sarrus
⎧Ax + By + Cz = D

Geg. sei das System ⎨A ' x + B ' y + C ' z = D ' . Man rechnet mit dem Schema von Sarrus:
⎪A '' x + B '' y + C '' z = D ''

A B C A B
Δ = A' B ' C ' A' B ' = AB 'C ''+ BC ' A ''+ CA 'B ''− BA 'C ''− AC 'B ''− CB ' A ''
A '' B '' C '' A '' B ''

D B C D B
Δx = D ' B ' C ' D' B ' = ana log...
D '' B '' C '' D '' B ''

A D C A D
Δ y = A' D ' C ' A' D ' = ana log...
A '' D '' C '' A '' D ''

A B D A B
Δz = A' B ' D ' A' B ' = ana log...
A '' B '' D '' A '' B ''

Δx Δ Δ
Die Lösungen x, y, z des 3x3 linearen Gleichungssystems sind: x = ; y = y ; z = z mit Δ ≠ 0 .
Δ Δ Δ
o Gaussverfahren für grössere lineare Gleichungssysteme
⎧x + y + z = 0

⎨ x − y − z =1
⎪2 x + y − z = 0


© Kristijan Rajic, 4.LZG 1
⎛ 1 1 1 0 ⎞ ⎛ 1 1 1 0 ⎞ ⎛ 1 1 1 0 ⎞ ⎛ 1 1 1 0 ⎞
⎜ ⎟ ⎜ ⎟ ⎜ ⎟ ⎜ ⎟
⎜ 1 −1 −1 1 ⎟ → ⎜ 0 −2 −2 1 ⎟ → ⎜ 0 −1 −3 0 ⎟ → ⎜ 0 −1 −3 0 ⎟
⎜ ⎟ ⎜ ⎟ ⎜ ⎟ ⎜ ⎟
⎜ 2 1 −1 0 ⎟ ⎜ 0 −1 −3 0 ⎟⎠ ⎜⎝ 0 −2 −2 1 ⎟⎠ ⎜⎝ 0 0 4 1 ⎟⎠
⎝ ⎠ ⎝


⎪x + y + z = 0 −3
⎪ 1 1 3 1
⎨ − y −3z = 0 ⇒ z = ; y = −3z = ; x = − y − z = − + =
⎪ 4 4 4 4 2
⎪⎩ 4 z =1

⎧⎛ 1 3 1 ⎞ ⎫
L = ⎨⎜ ;− ; ⎟ ⎬
⎩⎝ 2 4 4 ⎠ ⎭

Quadratische Gleichungen und Quadratische Funktionen

o Form: ax 2 + bx + c = 0 , mit a ,b ,c ∈!

−b ± Δ
o Seien Δ := b 2 − 4ac und x1,2 die Lösungen der Gleichung, dann gilt: x 1,2 =
2a
o Fallunterscheidung:
1. Falls Δ = 0 , dann x1 = x2 (zwei koinzidente Lösungen, oder eine einzige Lösung)
2. Falls Δ > 0 , dann x1 ≠ x2 (zwei verschiedene Lösungen)
3. Falls Δ < 0 , dann keine reellen Lösungen

o Quadratische Funktion hat dieselbe Form: f ( x ) = y = ax 2 + bx + c , mit a ,b ,c ∈!


o Graph:

o Scheitelpunkt S: höchster oder tiefster Punkt der Parabel


⎛ −b ⎞
Ø S ( x s ; y S ) = S ⎜ ;f ( x S )⎟ ð Extremwertaufgaben
⎝ 4a ⎠
o Achsenabschnitte
Ø x aus der quadratischen Gleichung f(x) = 0 ausrechnen
Ø y=c
© Kristijan Rajic, 4.LZG 2
Trigonometrische Identität

Sinus- und Cosinussatz

o Verallgemeinerung des Lehrsatzes des Pythagoras


Ø Falls ABC in C rechtwinkelig, gilt: c 2 = a 2 + b 2 − 2ab ⋅cos0° = a 2 + b 2 − 2ab ⋅0 = a 2 + b 2

Potenzgesetze und Wurzeln

a x ⋅ a y = a x +y
ax a ± b ≠ a ±b
y
= a x −y
a
a ⋅ b = a ⋅b
(a )
y
x
= a x ⋅y
a a
=
a ⋅ b = ( ab )
x x x
b b
x x y x ⋅y
ax ⎛ a ⎞ a= a
=
b x ⎜⎝ b ⎟⎠ x
a ⋅ x b = x ab
x
y 1
a y = ax x
a−y =
x y
1 a
a −x = x
a

© Kristijan Rajic, 4.LZG 3


Logarithmen und Exponentialfunktion

o Log definiert als Lösung einer Exponentialgleichung: a y = x ⇔ y = loga x , a , x ∈! + ,a ≠1

o Rechenregeln:
log( ab ) = log a + log b
⎛a⎞
log ⎜ ⎟ = log a − log b
⎝b⎠
( )
log a r = r ⋅log a
logs x
loga x =
logs a
o Graphen: Die Exponentialfunktion ist die Inverse (Umkehrfunktion) der Logarithmusfunktion

© Kristijan Rajic, 4.LZG 4