Sie sind auf Seite 1von 3

Informationen zum elektronischen Logbuch mit Tutorium im Patientenpraktikum 3

Liebe Studierende,

herzlich willkommen zum Patientenpraktikum 3 (PP3)!

Im PP3 werden Sie zwei Wochen lang jeweils an vier Tagen (Mo, Di, Do und Fr, Mittwoch ist Wahlfachtag;
Feiertage entfallen ggf. ersatzlos) in einer hausärztlichen Lehrpraxis anwesend sein. Sie können dabei Ihre
Erfahrungen in der Hausarztpraxis aus PP1 und PP2 vertiefen und die Lehrinhalte der letzten Semester am
konkreten Fall anwenden. Sie haben nun alle Untersuchungskurse absolviert und können Überlegungen
zu Labordiagnostik und technischen Untersuchungen anstellen und die Ergebnisse abwägen.

Denken Sie bitte immer daran, dass Sie "Gast" in Ihrer Lehrpraxis sind. Sie unterliegen selbstverständlich
bei allem, was Sie dort erfahren, der Schweigepflicht.

1. Wie im PP2...
sollen Sie auch im PP3 bei so vielen Patient/innen wie möglich selbständig eine Anamnese und
Untersuchung durchführen. Zusätzlich können Sie jetzt Überlegungen zu Diagnostik und Therapie
anstellen. Ihre Lehrärztin / Ihr Lehrarzt wird die Patienten wieder für Sie aussuchen und den Kontakt
herstellen. Die Anamnese- und Untersuchungsbögen, die Sie vom PP1 und PP2 kennen, finden Sie in
einem Ordner in ILIAS. Bitte drucken Sie sie aus, kopieren sie in der Praxis und dokumentieren Ihre
Befunde darauf. Hinterher heften Sie bitte diese Bögen wieder in Ihrem Portfolio Primärversorgung ab.
Nach erfolgter Anamnese und Untersuchung stellen Sie den Fall in wenigen Sätzen der Lehrärztin / dem
Lehrarzt vor.

2. Selbstbewertung
Die Selbstbewertung soll Sie bei der Aneignung praktischer Fähigkeiten unterstützen. Bitte sprechen Sie
am ersten Praktikumstag mit Ihrer Lehrärztin / Ihrem Lehrarzt über die Lernziele im PP3 und füllen den
anhängenden Bogen zur Selbstbewertung aus. Im Abschlussgespräch markieren Sie bitte Ihren
Kompetenzstand und bitten Sie Ihre Lehrärztin / Ihren Lehrarzt, Ihnen ebenfalls eine Einschätzung ihrer
Fähigkeiten am Ende des Praktikums zu geben. Es geht hier nicht um Bewertung oder Benotung, sondern
darum, Ihnen ein Feedback zu ihrem Lernfortschritt zu ermöglichen.

3. Die Praktikumsbescheinigung lassen Sie bitte am Ende des Praktikums von Ihrer Lehrärztin/Ihrem
Lehr- arzt unterschreiben und schicken sie an

Institut für Allgemeinmedizin • UKD • Postfach 10 10 07 • 40001 Düsseldorf Sie können sie auch
persönlich vorbei bringen.
Hausanschrift:
Institut für Allgemeinmedizin (ifam)
Centre for Health and Society (chs)
Gebäude 17.11, 2. Etage
Moorenstraße 5
40225 Düsseldorf

Eine Kopie der Praktikumsbescheinigung heften Sie bitte in Ihrem Portfolio ab.

PP3 Willkommensschreiben
Im Anhang finden Sie alle Materialien, die Sie für die Dokumentation brauchen:

o Alle Untersuchungsbögen aus PP1 und PP2


o Selbstbewertung (bitte zu Anfang und am Ende des PP3 ausfüllen!)
o Anschreiben an den Lehrarzt/die Lehrärztin (bitte ausdrucken und der Lehrärztin / dem Lehrarzt
am ersten Praktikumstag aushändigen!)
o Praktikumsbescheinigung PP3

Sie finden alle Materialien auch in ILIAS im Ordner „Materialien“. Im Ordner „Skripte“ haben wir für Sie
noch die Skripte hinterlegt, nach denen Sie die Untersuchungstechniken gelernt haben.

In ihrem Portfolio sollten Sie bitte unter PP3 abheften:


o Alle Anamnese- und Untersuchungsbögen, die Sie bearbeitet haben
o Selbstbewertung vorher/nachher
o Kopie der Praktikumsbescheinigung
o Feedback Ihres Tutors/Ihrer Tutorin zur Aufgabe „Kompetenzen“ (s.u.)

4. Das Logbuch mit Tutorium im PP3


Die Aufgaben, die Sie für das Logbuch bearbeiten sollen, beziehen sich auf die Unterrichtsinhalte der ver-
gangenen Semester. Bitte lesen Sie sich die Aufgaben genau durch und drucken Sie sie aus, damit Sie in
der Praxis wissen, was Sie bearbeiten sollen. Wie auch in PP1 und PP2 kommt es uns auf eine
patientenzentrierte Anamnese und Untersuchung an, darüber hinaus sollen Sie sich jetzt auch Gedanken
zu weiterführenden diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen machen.

Und so funktioniert es:


So finden Sie das Logbuch PP3 in ILIAS:
Modellstudiengang - Q1 » 3. Studienjahr » Klinisches Denken und Handeln in Diagnostik und Therapie »
Patientenpraktikum 3 und eLogbuch. Das Passwort ist PP3.

o Ca. 1 Woche vor Beginn des Praktikums erhalten Sie eine Email von Ihrer Tutorin/Ihrem Tutor
mit wichtigen Infos und Unterlagen zum eLogbuch im PP3.
o Sie melden sich in ILIAS für Ihre Gruppe im Logbuch an.
o Sie finden alle Aufgaben in einem Ordner in ILIAS. Weitere Ordner enthalten nützliche Infos und
weitere Unterlagen.
o Sie bearbeiten jeden Tag eine Aufgabe und laden sie in ILIAS hoch. Ihre Tutorin/Ihr Tutor gibt
Ihnen ein zeitnahes Feedback - das finden Sie, wenn Sie den Kurstag anklicken
o Sie müssen insgesamt 8 unterschiedliche Aufgaben bearbeiten.
o Wenn Sie an einem Tag keine Aufgabe in ILIAS hochladen können, laden Sie sie am folgenden Tag
zusammen mit der aktuellen Aufgabe hoch. Sie haben auch mittwochs die Möglichkeit, Aufgaben
hochzuladen.
o Wenn Sie alle Aufgaben bearbeitet haben, haben Sie das Logbuch bestanden
o Sie haben für die Dauer Ihres Praktikums Zugriff auf alle Ordner mit den Arbeitsmaterialien
o Sie können nicht länger als 3 Tage (Mittwoch) nach Kursende auf Ihre Gruppe im PP3 in ILIAS
zugreifen.
o Handschriftliche Ausarbeitungen können wir leider nicht akzeptieren.

Alle Aufgaben müssen spätestens am Mittwoch nach Beendigung des Praktikums in ILIAS hochgeladen
sein – sonst können wir Ihnen den Schein für das Patientenpraktikum 3 nicht ausstellen! Sie können
auch nur bis zu diesem Termin auf Ihr Logbuch in ILIAS zugreifen.

PP3 Willkommensschreiben
Die Aufgaben

Wir greifen im Logbuch Themen auf, die Sie im TB "Klinisches Denken und Handeln in Diagnostik und
Therapie2 lernen (z.B. Epidemiologie, Bewertung von Laborergebnissen, Risikoeinschätzung). Sie können
dadurch erleben, wie die theoretischen Inhalte sich in der Praxis darstellen und wie damit umgegangen
wird. Bis auf den ersten und letzten Tag können Sie sich die Reihenfolge der Aufgaben aussuchen. Wenn
Sie zu einer Aufgabe keinen passenden Fall finden, können Sie die Fragestellung etwas abändern. Wichtig
ist uns, dass Sie Fälle berichten, die Sie selbst erlebt haben und dass Sie die zugrunde liegende Problematik
nachvollziehbar darstellen. Es ist uns lieber, wenn Sie die Fragestellung an den Fall anpassen, als wenn Sie
Fälle konstruieren.

o Aufgabe: Beratungsanlässe (obligat am 1. Tag)


o Aufgabe: Atmungsorgane
o Aufgabe: Check up
o Aufgabe: DMP Diabetes
o Aufgabe: Diagnostische Unsicherheit
o Aufgabe: Impfberatung
o Aufgabe: Urinstix
o Aufgabe: Kompetenzen (obligat am letzten Tag)

WICHTIG: Bitte drucken Sie diese Aufgabe und das Feedback, das Sie zu dieser Aufgabe von Ihrem
Tutor/Ihrer Tutorin erhalten, aus, und heften es in Ihrem Portfolio ab.

Begriffe, die typisch für die Primärversorgung und primärärztliches Denken und Handeln sind haben wir mit
einem Sternchen * markiert. Im Ordner „Infos für allgemeinmedizinische Begriffe“ finden Sie nähere
Erläuterungen dazu.

Über das eLogbuch haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Kontakt mit Ihrem Tutor/Ihrer Tutorin aus dem
Institut für Allgemeinmedizin aufzunehmen, um Fragen oder persönliche Anliegen zu klären.
Wir legen großen Wert darauf, dass Ihre Lehrärztin / Ihr Lehrarzt am Logbuch beteiligt ist. Besprechen Sie
bitte deshalb alle Aufgaben mit ihm/ihr.

Die erfolgreiche Bearbeitung des elektronischen Logbuches ist Voraussetzung für den Praktikumsschein.
Das elektronische Logbuch gilt als erfolgreich abgeschlossen, sobald alle Aufgaben beantwortet sind. Ihr/e
jeweilige/r Tutor/in wird dies dann dem Sekretariat der Allgemeinmedizin mitteilen.

Hier noch ein wichtiger Hinweis: Das Hochladen von Aufgaben, die Sie nicht selbst bearbeitet haben, wird als
Täuschungsversuch gewertet und an das Studiendekanat gemeldet mit allen sich daraus ergebenden
Konsequenzen!

Am Ende des Praktikums bitten wir Sie, die Evaluation in ILIAS auszufüllen. Wir benötigen Ihre Rückmeldung,
um das Logbuch weiter zu entwickeln und zu verbessern. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Wir wünschen Ihnen ein interessantes und erfolgreiches Patientenpraktikum 3!

Die Koordinatorinnen des eLogbuchs


Dr. Elisabeth Gummersbach elisabeth.gummersbach@med.uni-duesseldorf.de
Dr. Cornelia Schürer-Maly schuerer@uni-duesseldorf.de
PP3 Willkommensschreiben