Sie sind auf Seite 1von 9

Schaue in deinen Aufzeichnungen nach und beende die

Stationsarbeit

Station 1 Darstellen von linearen Funktionen

1. Gegeben sind die folgenden Funktionen :


4
y1 = - 2x + 4 y3 = x + 2
5
1 1
y2 = x y4 = x – 2
2 3

a) Erstelle für jede Funktion eine Wertetabelle! Setze für die x – Werte die ganzen Zahlen
von – 3 bis + 3 ein !

b) Stelle die Funktionen mit Hilfe der Wertetabellen in einem Koordinatensystem grafisch
dar !

2. Stelle die folgenden Funktionen unter Verwendung des Steigungsdreiecks grafisch dar !

1
y1 = 3x – 6 y3 = - x+2
4
2
y2 = - 2x y4 = x+2
3
Station 2 Nullstellen und Monotonieverhalten

1. Lies aus der grafischen Darstellung die Nullstellen und das Monotonieverhalten
der Funktionen 1 - 5 ab.

y 2
6 1

4
5
3

-6 -5 -4 -3 -2 -1 O 1 2 3 4 5 6x

-1 4

-2

-3

-4

-5

-6
3

2. Bestimme von den folgenden Funktionen das Monotonieverhalten aus der Gleichung und
berechne die Nullstellen !

3
y1 = -7x + 35 y2 = x–6
4

12 192
y3 = 2,7x + 32,4 y4 = - x -
13 26
Station 3 Bestimmen von Funktionsgleichungen

1. Bestimme die Funktionsgleichungen der Funktionen y1 – y5, die in dem folgenden


Koordinatensystem grafisch dargestellt sind!

y Y1
6

5
Y2
4

1 Y3

-6 -5 -4 -3 -2 -1 O 1 2 3 4 5 6x
-1

-2

-3

-4 Y4

-5

-6
Y5

3. Die Graphen der folgenden Funktionen sind durch die Punkte A und B gegeben.
Zeichne die Punkte in ein Koordinatensystem, zeichne jeweils durch die Punkte A und B die
Funktionsgeraden und bestimme anschließend die Funktionsgleichungen aus deiner
grafischen Darstellung!

a) A(0;0) b) A ( -2 ;-5 )
B(3;6) B (2 ; 1 )

c) A ( -4; 3 ) d) A ( -1; 4 )
B(4;1) B ( 0,5; -2 )
Station 4 Zuordnung von Punkten zu linearen Funktionen

1.a) Stelle die folgenden Funktionen grafisch dar :

1
y1 = - 2 x + 6 y3 = x–3
2
3
y2 = x + 4 y4 = - x – 1
4

b) Zeichne die Punkte A bis H in das Koordinatensystem ein und ermittle somit, welcher
Punkt zu welcher Funktion gehört. Gib die Zuordnung der Punkte zu den Funktionen an!

A(1;5) B ( 4 ; -2 ) C(6;0) D ( -2 ; 10 ) E ( -4 ; 2 ) F ( 1 ;-2,5 )


G ( 8 ; -7 ) H ( -3 ; 1)

c) Die Punkte I bis P liegen auf den angegebenen Funktionen. Ermittle aus der grafischen
Darstellung die fehlenden Koordinaten der Punkte!

y1 → I ( 2 ;□ ) → J(□;8)
y2 → K (- 2 ;□ ) → L( □ ; -2 )
y3 → M ( 2 ;□ ) → N ( □ ; -5 )
y4 → O ( 2 ;□ ) → P ( □ ; -1)

2. Prüfe durch Berechnung (Einsetzen der Koordinaten) nach, ob die Punkte zum Graphen der
Funktionsgleichung gehören!

A(6;1) B ( 0 ; 2,5 ) C(1;4) D ( 10; 3 )

1 □
y= x–2
2 □ □ □

y = 3 + x2 □ □ □ □

4
y=
10 − x □ □ □ □

x−5 □
y=
x−2 □ □ □
Station 5 Berechnung fehlender Punktkoordinaten und
Berechnung der Schnittpunkte mit der x – und y - Achse

1. Beide Punkte liegen auf einer Ursprungsgeraden. Berechne die fehlenden Koordinaten!

a) A(4;6) b) C(5;3) c) E(1;9)


B(□;9) D ( 2,5 ; □ ) F ( □ ; 13,5 )

d) G ( □ ; 7,5 ) e) I ( 8 ; -10 ) f) L(6;□)


H ( -2 ; -3 ) K ( -6 ; □ ) M ( -4,5 ; 7,5 )

2. Bestimme die Schnittpunkte mit der x – Achse und mit der y – Achse.
Zeichne dann die Geraden mit Hilfe dieser Schnittpunkte in ein Koordinatensystem ein und
ermittle aus dieser Grafischen Darstellung die Funktionsgleichungen in der Form y = mx + n !

a) 3y–6x–3=0
b) 8y+2x=-8
c) 5 y + 15 x – 30 = 0
Zusatzstation

Gegeben sind die Funktionen y1 , y2 und y3 .

- y1 verläuft durch die Punkte A ( -3 ; -1,5 ) und B ( 6 ; -6 )


- y2 ist eine Parallele zu y1 durch den Punkt C ( 0 ; 4,5 )
- y3 ist eine Senkrechte zu y1 durch den Punkt D ( -1 ; 0 )

a) Stelle die Funktionen grafisch dar und ermittle die Funktionsgleichungen!


b) Berechne die Nullstellen und vergleiche mit den Nullstellen der grafischen
Darstellungen!
c) Gib das Monotonieverhalten der Funktionen an!
d) Gib zu jeder Funktion zwei Punkte an, die zur Funktion gehören!
e) Die Funktion y3 schneidet die Funktion y1 im Punkt P und die Funktion y2 im Punkt Q.
Gib die Koordinaten der Schnittpunkte an!
f) Zeichne eine beliebige fallende und eine beliebige steigende Funktion ein. Gib den
anstieg, die Funktionsgleichung und die Nullstellen dieser Funktionen an!
Sachaufgaben zu linearen Funktionen

Bearbeite die S.69 Aufgabe 1, S.72 Aufgabe 1 und S.77 Aufgabe 1 sehr gründlich. Hier hast du
Beispiele mit Lösungen, wie du Sachaufgaben zu linearen Funktionen lösen kannst.

Bearbeite dann folgende Aufgaben:

S. 71 Nr. 9
S. 73 Nr. 6, 7
S. 78 Nr. 2
S. 80 Nr. 6, 7

Anwendungsaufgaben zu linearen Funktionen

1. Ein Patient erhält aus einer Infusionsflasche eine Kochsalzlösung sehr langsam in die
Blutbahn eingeträufelt. Nach 30 Minuten waren noch 1250 cm³ in der Flasche, nach
60 Minuten waren es 970 cm³.
a) Gib die Funktionsgleichung dieser linearen Funktion an.
b) Wie viel cm³ enthielt die Infusionsflasche zu Beginn?
c) Zu welchem Zeitpunkt befinden sich noch 200 cm³ in der Flasche, wann ist sie leer?

2. In einer Badewanne befinden sich 105 Liter Wasser. Nachdem der Stöpsel herausgezogen
wurde, fließen pro Minute 18 Liter Wasser durch den Ausguss ab.
a) Gib die Funktionsgleichung an.
b) Zu welchem Zeitpunkt befinden sich noch 30 Liter Wasser in der Wanne?
c) Berechne die Zeitdauer bis die Wanne leer ist.

3. Ein Energieversorgungsunternehmen bietet seinen Kunden zu folgenden Bedingungen


Strom an: Eine kWh kostet 0,14 € bei einer Grundgebühr von 7,50 €.
a) Stelle die zugehörige Funktionsgleichung auf!
Zeichne den Graphen für die Abnahme bis zu 200 kWh in ein geeignetes Koordinatensystem.
b) Die Stromrechnung beläuft sich auf 150,40 €.
Wie viel kWh wurden bezogen?
c) Ein Zweitanbieter verkauft Strom für 0,10 € pro kWh bei einer Grundgebühr von 10 €.
Ab welcher Abnahme lohnt sich der Wechsel des Stromanbieters?

4. Simon will ein Praktikum in England belegen, er schätzt seinen momentanen Wortschatz
auf 900 Wörter. Täglich will er 7 neue Vokabeln dazu lernen. In 12 Wochen fliegt er.
a) Ermittle wie viele Wörter Simon dann kennt.
b) Gib den Zusammenhang in einer Funktionsgleichung an!
c) Stelle den Zusammenhang in einem Diagramm in einem vernünftigen Maßstab dar!

5. In einem Vorratstank befinden sich 9500 Liter Wasser. Täglich werden dem Tank
160 Liter Wasser entnommen.
a) Stelle die Funktionsgleichung für diesen Sachverhalt auf.
b) Zeichne den Graphen der Funktion.
c) Bestimme nach wie viel Tagen der Tank leer ist.
6. Ein Einfamilienhaushalt muss für Strom monatlich einen Grundpreis von 20 Euro sowie
für jede verbrauchte Kilowattstunde 0,19 € bezahlen.
a) Erstelle eine Wertetabelle, ausgehend von einem jährlichen kWh - Verbrauch von 0 bis
600 kWh.
b) Stelle die Funktionsgleichung auf und zeichne anschließend den Graphen,
( x- Achse kWh , y- Achse Stromkosten incl. Grundpreis)
Zusammenfassende Übungen zu linearen Funktionen

Bearbeite die Aufgaben auf Seite 83 (Bist du Fit?)


Die Lösungen findest du zur Selbstkontrolle auf S.225