Sie sind auf Seite 1von 18

Branding Booklet

graphic guidelines 2005

Marketing leben.
Inhalt
1. Einleitung 5. Farben
2. Logo 6. Balken
3. Logo mit Slogan 7. Layoutvorlagen
4. Typografie

Genau wie sich der MTP e.V. den sich ändernden Gegebenheiten immer wieder
anpassen muss, muss es in gewissem Maße auch sein Corporate Design.
Deshalb ist dieses Branding Booklet dynamisch angelegt. Seine Einzelseiten sind
austausch- und ergänzbar. Die Befugnis hierfür liegt beim Communication
Center. Es hat die dazu nötigen Daten und wird gegebenenfalls neue Seiten
herstellen, die dann an die einzelnen GSn verschickt werden und dort vom
Ressortleiter Kommunikation in das Booklet eingepflegt werden.
Dies ist auch der Grund, warum es keine eigentlichen Seiten-, sondern nur
Registerzahlen gibt. Eine Veränderung der Seitenzahlen hätte den Austausch
1/11.2005

meherer Seiten zur Folge, das Hinzufügen eines weiteren Registers betrifft nur
eine Seite und ist daher viel kostengünstiger.
1. Einleitung
Im Rahmen der Corporate Identity unseres Vereins nimmt auch das Corporate
Design einen wichtigen Stellenwert ein. Um einen national einheitlichen
Auftritt für die Außen-, sowie Innenkommunikation und damit einen
Wiedererkennungswert zu schaffen, ist es von großer Bedeutung, dass wir uns
an einige grafische Richtlinien halten.

Dieses Booklet ist als praktische Hilfestellung besonders für die Ressortleiter
Kommunikation aber auch für alle anderen Mitglieder des MTP e.V. gedacht, die
sich mit der Gestaltung unserer Kommunikationsmittel befassen.
Es soll die Grundsätze der Gestaltung all unserer Werbemittel erläutern und den
Umgang mit den bestehenden Vorlagen erleichtern.

Rahmen und Linien in Magenta und graue MTP Schriftzüge sind nur
Erläuterungen zur technischen Berechnung und werden nicht mitgedruckt.

Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg bei der grafischen Arbeit im Namen des
gesamten Communication Center!
Eure

2/11.2005
Jenny Lena Kramer
Nationale Ansprechpartnerin Corporate Design
2. Logo
Für das Logo in allen
MTP

x 0,27
Werbemitteln gelten
x 0,35 folgende Grundsätze:

x1 (Logohöhe)
Als Mindestabstand zu

MTP
anderen Gestaltungs- und
Textelementen, sowie zum
Seitenrand nach rechts

MTP
und links (Ausnahme
x 0,35
siehe Logo mit Slogan)
x 0,35
x 0,27

gilt die Schrifthöhe des


schwarzen Schriftzugs
im Logo. Das sind 35% der gesamten Logohöhe.

Nach unten gilt vom Logoschriftzug (nicht etwa von der gesamten
Logounterkante) ebenfalls ein Abstand von einer Höhe des Schriftzugs, also
35%. Der Abstand anderer Gestaltungselemente zur gesamten Logooberkante
bzw. -unterkante ergibt sich daraus zu 27%.

Zusätzlich darf der verlängerte Verbindungsbogen der drei Säulen (die Brücke
zwischen Theorie und Praxis) nicht überschritten werden (Ausnahme hiervon
siehe Logo mit Slogan).
Das Logo ist in folgenden Varianten verwendbar und sollte wenn möglich
immer in der rechten unteren Bildhälfte stehen.

rot/schwarz auf weißem Grund

rot/weiß auf schwarzem Grund

schwarz auf weißem Grund und Graustufen

weiß auf schwarzem Grund und Graustufen

Das Logo darf grundsätzlich nicht auf unruhigem Hintergrund stehen. Auch das
Freistellen des Logos und das Platzieren auf buntem Hintergrund (nicht schwarz
oder weiß) ist nicht erlaubt. Ausnahmen von dieser Regel sind immer mit dem
Nationalen Ansprechpartner Corporate Design oder dem Fachberater

3/11.2005
Kommunikation abzustimmen. Die Logos in schwarz/weiß dürfen allerdings in
Graustufen (10-100% Schwarzanteil) gedruckt werden.
3. Logo mit Slogan
In der Kombination von Logo und Slogan sind die dargestellten Abstände ein-
zuhalten. So ergibt sich, dass der dargestellte, durchgezogene Kasten in
Magenta die Außengrenze des Logos mit Slogan ist.
Die Einhaltung der Verlängerung der Verbindungslinie der drei Balken entfällt,
da in diesem Fall der Slogan zum Logo dazugehört. Er muss aber bei anderen
Textelementen unbedingt eingehalten werden. Der Abstand vom Slogan zum

MTP
MTP

MTP
Marketing leben.
MTP MTP
ersten roten Logobalken ergibt sich aus der Schriftzughöhe des Logos (siehe
Logoschriftzug in Magenta). Ansonsten gelten alle weiteren Logoabstände
(siehe Kapitel 2). Aus der Schriftgröße der Schrift im Logo lassen sich so nicht
nur die Abstände sondern auch die Schrift des Slogans ableiten. Diese ist eben-
falls Futura BdCnBt in der jeweiligen Schriftgröße. Es ist darüber hinaus unbedingt
darauf zu achten, dass der Slogan auf einer gedachten Linie mit dem Schriftzug
des Logos und NICHT mit der Unterseite des gesamten Logos steht.
4. Typografie
Die Futura Schriftenfamilie ist unsere Corporate Design-Schriftenfamilie.
Der auf dieser Seite gezeigte Schriftschnitt, vor allem FuturaMdCnBT, wird vorzugs-
weise für den Corporate Design-Bereich der Poster und Flyer benutzt, aber auch
für Überschriften, Listungen und kurze Textparts.

FuturaLtCnBT Variabler Einsatz

Lorem ipsum. Dies ist ein Blind-


text, bla, bla, bla...

FuturaMdCnBT Textblockschrift der Poster- und Flyervorlagen

VERANSTALTUNG
Tag 00.00.00, 00:00 Uhr
Referent: Name, Nachname, Unternehmen
[hier zweiten Referenten oder Unternehmen einfügen]
Ort: Veranstaltungsort, Raum
Weitere Informationen: www.mtp.org/geschäftsstellenname

FuturaBdCnBT Slogan- und Logoschrift

4/11.2005
Der auf dieser Seite gezeigte Schriftschnitt, ganz besonders FuturaBkBT, wird vor
allem für Textblöcke mit viel textlichem Inhalt verwendet. So findet sich die
Schrift im Brief, innerhalb der Inhaltsteile der PowerPoint-Präsentation und auch
in diesem Booklet wieder.

FuturaBkBT Brief- und Dokumentenschrift

Sehr geehrtes Communication Center,


anbei sende ich Ihnen den Kostenvoranschlag für den Druck der...

FuturaMdBT Variabler Einsatz

Lorem ipsum. Dies ist ein Blindtext, bla, bla, bla...

FuturaHvBT Variabler Einsatz

Lorem ipsum. Dies ist ein Blindtext, bla, bla, bla...

FuturaXBlkBT Variabler Einsatz

Lorem ipsum. Dies ist ein Blindtext, bla, bla, bla...


5. Farben
Die vorliegenden Farben sind für die Gestaltung von Werbemitteln freigegeben.
Diese Seite zeigt die Corporate Design-Hauptfarben. Sie dienen der
Wiedererkennung des Vereins und sind bevorzugt einzusetzen.
Nur dann, wenn auch zusätzliche Farben benötigt werden, sollte auf die weite-
ren Farben auf der nächsten Seite zurückgegriffen werden.

Angegeben sind die Farbwerte für den 4-Farbdruck (CMYK) sowie die Farbwerte
für die Bildschirmdarstellung (RGB). Die Sonderfarbe HKS 14 für das MTP-Rot
wird nur noch gelegentlich im 3-Farbdruck eingesetzt.

Weiß CMYK RGB Rot CMYK RGB


C: 0 R : 255 C: 0 R : 255
M: 0 G : 255 M : 100 G: 0
Y: 0 B : 225 Y : 100 B: 0
K: 0 K: 0
Sonderfarbe HKS 14

Schwarz CMYK RGB Grau CMYK RGB


C : 30 R: 0 C: 0 R : 192

5/11.2005
M : 30 G: 0 M: 0 G : 192
Y : 30 B: 0 Y: 0 B : 192
K : 100 K : 20
Die durch die angegebenen RGB-Farbwerte erzielten Farben können von den im
Druck (CMYK) erzielten Farben leicht abweichen. Das liegt an den unterschied-
lichen Mischverfahren (subtraktives vs. additives Mischverfahren).
Es sollte daher von vornherein
darauf geachtet werden, für wel- Dunkelrot CMYK RGB
chen Zweck ein Werbemittel C : 22 R : 194
gestaltet wird. Ein Druckerzeugnis M : 99 G: 0
Y : 100 B: 0
sollte niemals in RGB-Farbwerten K : 12
erstellt werden.

Orange CMYK RGB Gelb CMYK RGB


C: 0 R : 239 C: 0 R : 255
M : 60 G : 122 M: 0 G : 236
Y : 90 B : 25 Y : 100 B: 0
K: 0 K: 0

Grün CMYK RGB Blau CMYK RGB


C : 50 R : 152 C : 25 R : 198
M: 0 G : 192 M : 10 G : 217
Y : 100 B: 0 Y: 0 B : 240
K: 0 K: 0
6. Balken
Der Balken ist ein weiteres Gestaltungselement der Kommunikationsmittel des
MTP. Er besteht aus drei Elementen, wobei die drei Balkenelemente immer das
gleiche Höhenverhältnis zueinander haben, das folgendermaßen bestimmt ist:

Schwarzer Balken = 1
Roter Balken = 1,5x Höhe des schwarzen Balkens
Grauer Balken = 2x Höhe des roten Balkens

Es gibt zwei Arten von Balken. Der Balken auf Postern und Flyern teilt die
gesamte Fläche in Kreativbereich, in dem wir frei gestalten können, und den
Corporate Design-Bereich, in dem wir nur inhaltlich nicht aber grafisch variie-
ren dürfen. Die Breitenverhältnisse dieses Balkens sind immer folgendermaßen
bestimmt (siehe auch Abbildung nächste Seite):

Schwarzer Balken = 1
Roter Balken = 2/3 x Länge des schwarzen Balkens
Grauer Balken = 1/3 x Länge des schwarzen Balkens

Der zweite Balken ist ein offener Balken. Man findet ihn auf dem Brief, den

6/11.2005
Visitenkarten, in der PowerPoint-Präsentation und z.B. auch als Überschriften-
balken in diesem Booklet. Er ist eine Variation des geschlossenen Balkens, bei
der die Enden des schwarzen, sowie des roten Einzelbalkens verlängert sind.
Der schwarze Balken ist dabei um ca. 23%, der rote um ca. 24% verlängert.
Meist steht am rechten oberen Ende der Grundfläche dann noch das Logo
(siehe Brief- und PowerPoint-Vorlage).

Bsp. geschlossener Balken, DIN A6 Flyer im Hochformat:

105mm
1mm
1,5mm 3mm
70mm
35mm

Bsp. offener Balken, Briefbogen DIN A4 (verkleinerte Darstellung):

1cm
5m
m
2 cm

1,5 cm
DIN A6 Flyer

115,1mm
7. Layoutvorlagen
Poster/Flyer Veranstaltungen

Vorlagen in DIN A2, A3, A4, A6


Kreativbereich 66% x Höhe
Hier darf alles realisiert
werden, was Euch einfällt.
Balken
Der Balken (Kapitel 6) steht
an fester Stelle.
CD-Bereich 33% x Höhe
Der CD-Bereich ist vorge-
schrieben. Er besteht aus
sechs Textzeilen, die ersten
beiden größer als die letz-
VERANSTALTUNG ten vier, die oberste in
Tag 00.00.00, 00:00 Uhr Großbuchstaben, Balken
Referent: Name, Nachname, Unternehmen
und Logo.
[hier zweiten Referenten oder Unternehmen einfügen] Logo

7/11.2005
Ort: Veranstaltungsort, Raum
Weitere Informationen: www.mtp.org/geschäftsstellenname Das Logo (Kapitel 2) steht
an fester Stelle.
Poster/Flyer Image im Neu
Hochformat !
Vorlagen in DIN A2, A3, A4, A6

Kreativbereich ~ 81,4% x Höhe


Hier darf alles realisiert
werden, was Euch einfällt.

CD-Bereich ~18,6% x Höhe


Der CD-Bereich ist vorge-
schrieben und besteht aus
Balken, Logo und Slogan.

Balken
Der Balken (Kapitel 6) steht
an fester Stelle.

Logo mit Slogan


Das Logo mit Slogan (Kapitel 3) Marketing leben.
steht an fester Stelle.
Neu
!
Kreativbereich ~73,7% x Höhe

Hier darf alles realisiert werden,


was Euch einfällt.
CD-Bereich ~26,3% x Höhe

Der CD-Bereich ist vorgeschrieben und


besteht aus Balken, Logo und Slogan.

Marketing leben.

Poster/Flyer Image im Querformat

Vorlagen in DIN A2, A3, A4, A6.


Der Einsatz der Imageplakate sollte sich auf textarme Werbemittel beschränken.

8/11.2005
Für Veranstaltungen stehen weiterhin die ursprünglichen Poster bzw. Flyer zur
Verfügung (siehe erste Seite Kapitel 7).
MTP-PowerPoint-Präsentation

Die MTP-PowerPoint-Präsentation besteht aus einer Titelfolie, die den neuen


Slogan aufnimmt, einem thematischen Deckblatt, den Inhaltsblättern und
einer Schlussfolie, identisch mit der Titelfolie. Ein Leitfaden mit genauen
Erläuterungen zur Gestaltung der Einzelseiten findet sich bei den Vorlagen im
MTP-Net. Dieser Leitfaden ist für sämtliche Präsentationen im Rahmen der
MTP- Arbeit zu nutzen.

Deckblatt

Inhaltsblatt

Titel- und Schlussfolie


Visitenkarten

Mit Balken und


Logo vorgedruckte
Vorname Nachname DIN A4-Bögen sind
Amtstitel vorhanden, die mit
Hilfe der Vorlage
Musterstr. 10 Geschäftsstelle Musterstadt mit dem richtigen
10000 Musterstadt Universität zu Musterstadt
Tel.: (+49 815) 00 00 000 Postfach 1000 Text versehen und
Mobil: (+49 177) 00 000 000 10000 Musterastadt
Fax: (+49 815) 00 00 001 dann selbst bzw. im
vorname.nachname@mtp.org www.mtp.org/musterstadt Copyshop bedruckt
werden können.
Weitere Vorlagen und Sonderformate

Beim Communication Center können Vorlagen bzw. Gestaltungsvorschläge für


viele andere Werbemittel, z.B. für Drucksonderformate, regionale Arbeitsberichte
und gestaltete Infobretter an der Uni etc., angefordert werden.

Ergänzend soll die Kommunikations-Base genutzt werden. Alle Geschäftsstellen

9/11.2005
sind angehalten, hier sämtliche Werbemittel einzustellen. Damit dient die
Kommunikations-Base nicht nur als Austauschmedium, sondern auch als wert-
voller Kreativ- und Ideenpool.
Impressum:

Communication Center
2005
Jenny Lena Kramer
Nationale
Ansprechpartnerin
Corporate Design
jenny.kramer@mtp.org

Dirk Kasten
Nationaler
Ansprechpartner Presse
dirk.kasten@mtp.org

Kristin Antemann
Schnittstelle MTP-Net
kristin.antemann@mtp.org

Andreas Brepohl
Fachberater
Kommunikation
andreas.brepohl@mtp.org

Nationaler Vorstand 2005


1. Nationale Vorsitzende
Anna Szynal
anna.szynal@mtp.org

2. Nationaler Vorsitzender
Christoph Zirkenbach
christoph.zirkenbach@mtp.org

Marketing leben.