Sie sind auf Seite 1von 12

Ecologic&Efficient

E2 Strategies GmbH

Präsentation
der

MFCA: Material Flow Cost Accounting


Materialflusskostenrechnung

© M.Walz 2013, Inhalt geschützt.


Was
Inhalt
ist MFCA?
1. Das Prinzip MFCA: Geht das Material
vom Lager ins Produkt ? Wie viel geht
in den Abfall?

2. Effizienzsteigerungen durch MFCA

3. Weitere Nutzen von MFCA?

4. Die Einführung von MFCA

5. Quick Wins

6. Nächste Schritte
2
MFCA: Material Flow Cost Accounting
Materialflusskostenrechnung
Was ist MFCA?
Betrachtung des Materialflusses

System
Material Input
100 t Output I
Produktions-
stufen
Produkt
Energie 80 t
P1 P2 P3 Pn
Wasser

Output II
Materialverluste
(Roh- Hilfs- und Betriebsstoffe)
20 t

Abfall, nicht Ab-


recyclingfähig wasser

Abfall, recy- Emissionen


Sonder- (CO2, etc.)
clingfähig müll

MFCA: Material Flow Cost Accounting


3 Materialflusskostenrechnung
Wie funktioniert MFCA?
Vergleich: Gängige Kostenzuordnung

System
Material Input
(100 t) Output I
430.000 € Produktions-
stufen Produkt: 80 t Produktions-
Systemkosten
460.000 € Kosten für
Material, Energie, Wasser +
kosten
Energie
20.000 € 540.000 € 540.000 € Systemkosten =
Wasser = 1.000.000 € 1.000.000 €
P1 P2 P3 Pn

Output II
10.000 €

Materialverluste: 20 t
0 € Kosten für
Material, Energie, Wasser +
0 € Systemkosten Alle Kosten werden den
=0€ Kostenträgern zugerechnet

Abfallkosten
= 0€

4
MFCA: Material Flow Cost Accounting
Materialflusskostenrechnung
Wie funktioniert MFCA?
„Accounting“ gemäß Materialverbrauch

System
Material Input
100 t Output I
Produktions-
stufen
Produkt
Energie 80 t
P1 P2 P3 Pn
Wasser

Output II
Materialverluste
20 t

Input- und Systemkosten werden auf


das Produkt und die Materialverluste
im Verhältnis 80:20 verteilt.

5
MFCA: Material Flow Cost Accounting
Materialflusskostenrechnung
Wie funktioniert MFCA?
Kostenzuordnung nach Materialverbrauch*

System
Material Input
(100 t) Output I
430.000 € Produktions-
stufen Produkt: 80 t Produktions-
Systemkosten*
344.000 € für Material,
16.000 € Energie, 8.000 € Wasser +
kosten*
Energie
20.000 € 540.000 € 432.000 € Systemkosten =
Wasser = 800.000 € 800.000 €
P1 P2 P3 Pn

Output II
10.000 €

Materialverluste: 20 t
86.000 € für Material,
4.000 € Energie, 2.000 € Wasser +
108.000 € Systemkosten
= 200.000 €

Abfallkosten* Input- und Systemkosten werden


auf das Produkt und die
= 200.000 € Materialverluste im Verhältnis des
* ohne spezielle Betrachtung des Entsorgungsmanagements Gewichtes mit 80:20 verteilt.
6 MFCA: Material Flow Cost Accounting
Materialflusskostenrechnung
Wie funktioniert MFCA?
Spezielle Betrachtung Entsorgungskosten

System
Material Input
(100 t) Produktions- Output I
430.000 € stufen Produkt: 80 t Produktions-
Systemkosten 344.000 € für Material,
530.000 € 16.000 € Energie, 8.000 € Wasser + kosten
Energie Entsorgung
20.000 € 10.000 €
424.000 € Systemkosten,
(0 € Entsorgung)
=
Wasser = 792.000 € 792.000 €

Output II
10.000 € P1 P2 P3 Pn

Materialverluste: 20 t
86.000 € für Material,
4.000 € Energie, 2.000 € Wasser +
106.000 € Systemkosten+
Entsorgung 10.000 €
= 208.000 €
Abfallkosten Input- und Systemkosten im Verhältnis
= 208.000 € 80:20 verteilt, Entsorgungsmanagement
wird zu 100% dem Abfall zugerechnet

MFCA: Material Flow Cost Accounting


7 Materialflusskostenrechnung
Das Prinzip MFCA
Statt Kosten werden Mengen erfasst
Finanzströme Mengenströme
Input Output Input Output
Material Produktion Produktion
-430T€ Material 100 t 80 t Produkt
Arbeit,Boden, Ma-
+1.000 T€ Produkt .
Energie schinen, Kapital, Energie
-20 T€
Wasser - 540 T€ Wasser 20 t Abfall
-10 T€

Kostenzuordnung Kostenzuordnung
Kostenträgerrechnung nach Mengen = MFCA
Aufwand Produktionskosten* Aufwand Produktionskosten*
Material Produktion
-430T€ Produkt Material -430T€ Produktion
Arbeit,Boden, Ma- +1.000 T€ 792 T€ Produkt
Energie .
-20 T€ schinen, Kapital, Energie -540 T€
Wasser - 540 T€ -20 T€
-10 T€ Abfall Wasser 208 T€ Abfall
0€ -10 T€

100% der Kosten werden dem Produkt Nur 79,2% der Kosten gehen tatsächlich in
zugeordnet. das Produkt. Die „Produktion“ des Abfalls
kostet 208.000 €.
* Aus Darstellungsgründen wird der Begriff „Produktionskosten“
verwendet, in der BWL findet sonst der Begriff „Ertrag“ Verwendung. MFCA: Material Flow Cost Accounting
8 Materialflusskostenrechnung
Nutzen von MFCA
Neue Betrachtung des Output:
Material Flow
Output I
Produkt
80 t
Gewünschter Output,
geht in das Produkt
Materialverluste Cost-Accounting:
20 t
80:20
Kosten:
792.000 €
Effizienzsteigerungen

Output II a Output II b

Unerwünschter Output, Unerwünschter Output,


Abfall, nicht vermeidbar Abfall, vermeidbar

180.000 €* 28.000 €*
Kosten: 208.000 €
* beispielhafte Aufteilung MFCA: Material Flow Cost Accounting
9 Materialflusskostenrechnung
Effizienzsteigerungen
Welcher Abfall ist unnötig?
Output
Produktions-
stufen
Produkt
80 t
P1 P2 P3 Pn

Materialverluste
20 t
Output II Ineffizienzen

Ineffizienzen im Produktionsprozess:
Bearbeitungsverfahren, Prozessparameter, Verbrauchsstoffe, Reinigungs- und
Aufbereitungsverfahren, Hilfsstoffe, Verwertung von Produktionsabfällen, Fehlerquote, ...

Ineffizienzen im Umfeld der Produktion:


Wareneingang, Qualitätskontrolle, Transportprozesse, Lagerhaltung, Verpackungsmaterial, …

Ineffizienzen bei Produktkonstruktion und –dimensionierung:


Materialauswahl, Geometrie, Verschnittoptimierung, Bearbeitungsplanung, …

MFCA: Material Flow Cost Accounting


Materialflusskostenrechnung
Nutzen von MFCA
Vorteile bei Kosten,Unternehmen,Umwelt

Einspar- Sicherung der


potential von für die
2-10% bei Produkte
Kosten- Unternehmens-
den Gesamt- reduktion sicherung
notwendigen
kosten je Materialien,
nach Industrie Ersatz knapp
MFCA
und Produkte werdender
Materialien
Ressourcen-
schonung

Schonung der Bodenschätze und


Reduktion von Abfall und Emissionen,
insbesondere von CO2
11 MFCA: Material Flow Cost Accounting
Materialflusskostenrechnung
Ecologic&Efficient
E2 Strategies GmbH

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.