Sie sind auf Seite 1von 56

Axialkolben-Verstellpumpe

A4VSG Baureihe 1x und 3x


RD 92100
Ausgabe: 03.2018
Ersetzt: 05.2011

▶▶ Robuste Hochdruckpumpe für industrielle Anwendungen


▶▶ Nenngrößen 40 ... 1000
▶▶ Nenndruck 350 bar
▶▶ Höchstdruck 400 bar
▶▶ Geschlossener Kreislauf

Merkmale Inhalt
▶▶ Robuste Pumpe mit sehr hoher Lebensdauer Typenschlüssel 2
▶▶ Niedriges Betriebsgeräusch Druckflüssigkeiten 5
▶▶ Durchtrieb zum Anbau von weiteren Pumpen bis gleicher Betriebsdruckbereich 7
Nenngröße Technische Daten 8
▶▶ Änderung der Strömungsrichtung bei Verstellung der Übersicht Regel- und Verstelleinrichtung 10
Schrägscheibe durch die Nulllage Abmessungen Nenngröße 40 bis 1000 14
▶▶ Axiale und radiale Belastbarkeit der Antriebswelle Abmessungen Durchtriebe 32
▶▶ Baukastensystem Übersicht Anbaumöglichkeiten 44
▶▶ Optische Schwenkwinkelanzeige Kombinationspumpen A4VSG + A4VSG 45
▶▶ Kurze Regelzeiten Kombinationspumpen A4VSG + A4VSO 45
▶▶ HF-Betrieb bei reduzierten Daten möglich Anbau von Speise- und Steuerkreispumpen
▶▶ Schrägscheibenbauart Bestellcode: H02, H04 und H06 47
H024 – A4VSG mit einer Anbaupumpe für den Speise-
kreis, Ventilblock mit Filter 48
Beispiel: A4VSG 180....H024N 49
Einbauhinweise 50
Projektierungshinweise 53
Sicherheitshinweise 54

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


2 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Typenschlüssel

Typenschlüssel

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14
A4VS G / – 10

Druckflüssigkeit 40 71 125 180 250 355 500 750 1000


01 Mineralöl und HFD-Druckflüssigkeiten (ohne Kurzzeichen) ● ● ● ● ● ● ● ● ●
HFA-, HFB- und HFC-Druckflüssigkeiten ● ● ● ● ● ● ● – – E

Axialkolbeneinheit
02 Schrägscheibenbauart, verstellbar, Nenndruck 350 bar, Höchstdruck 400 bar A4VS

Betriebsart
03 Pumpe, geschlossener Kreislauf G

Nenngröße (NG)
04 Geometrisches Verdrängungsvolumen siehe Wertetabelle Seite 8 40 71 125 180 250 355 500 750 1000

Regel und Verstelleinrichtung Datenblatt


05 Manuelle Verstellung 92072 ● ● ● ● ● ● ● – – MA
Elektromotorische Verstellung ● ● ● ● ● ● ● – – EM
Hydraulische Verstellung, mengenabhängig 92076 ● ● ● ● ● ● ● ● ● HM..
Hydraulische Regelung, mit Servo-/Proportionalventil ● ● ● ● ● ● ● ● ● HS..
Hydraulische Regelung, mit Proportionalventil ● ● ● ● ● ● ● ● ● EO..
Hydraulische Verstellung, steuerdruckabhängig 92080 ● ● ● ● ● ● ● ● ● HD..
Elektro-hydraulische Verstellung mit Proportionalmagnet 92084 ● ● ● ● ● ● ● ● ○ EP..
Drehzahlregelung, sekundärgeregelt 92058 ● ● ● ● ● ● ● ● ● DS2

Baureihe 40 71 125 180 250 355 500 750 1000


06 Baureihe 1, Index 0 (Index 1) ● ● – – – – – – – 10(11)2)
Baureihe 3, Index 0 – – ● ● ▲ ● ▲ ● ● 30
Baureihe 3, Index 3; Wirkungsgradoptimiertes Triebwerk – – – – ● ○ ● – – 33

Drehrichtung 40 … 1000
07 Bei Blick auf Triebwelle rechts R
links L
wechselnd W1)

Dichtungswerkstoff 40 … 1000
08 NBR (Nitril-Kautschuk), Wellendichtring FKM P
FKM (Fluor-Kautschuk) / HFD-Betrieb V

Triebwelle 40 … 1000
09 Zylindrische Welle mit Passfeder DIN 6885 P
Zahnwelle DIN 5480 Z

Anbauflansch 40 71 125 180 250 355 500 750 1000


10 In Anlehnung an ISO 3019-2 metrisch 4-Loch ● ● ● ● ● ● – – – B
8-Loch – – – – – – ● ● ● H

Anschluss für Arbeitsleitung 40 … 1000


11 SAE-Flanschanschluss A und B, Lage seitlich gleiche Seite, Befestigungsgewinde metrisch 10

● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage ‒ = Nicht lieferbar ▲ = Nicht für Neuprojekte

1) Nur in Verbindung mit DS2


2) Ausführung mit HD- und EP-Verstellung in Baureihe 11

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 3
Typenschlüssel

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14
A4VS G / – 10

Durchtriebe (Anbaumöglichkeiten siehe Seite 44)


12 Flansch ISO 3019-2 (metrisch) Nabe für Zahnwelle
Durchmesser Anbau5) Durchmesser 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
Ohne Durchtrieb ● ● ● ● ● ● ● ● ● N00
125, 4-Loch 32x22x14x9g 3)
● ● ● ● ● ○ ○ ○ ○ K31
140, 4-Loch 40x2x18x9g3) – ● ● ● ● ● ● ○ ● K33
160, -4-Loch 50x2x24x9g 3)
– – ● ● ● ● ● ○ ○ K34
224, 4-Loch 60x2x28x9g3) – – – – ● ● ● ● ● K35
224, 4-Loch 70x3x22x9g3) – – – – – ● ● ○ ○ K77
315, 8-Loch 80x3x25x9g 3)
– – – – – – ● ○ ○ K43
400, 8-Loch 90x3x28x9g3) – – – – – – – ● ● K76
400, 8-Loch 100x3x32x9g 3)
– – – – – – – – ● K88
80, 2-Loch 3/4 in 11T 16/32DP4) ○ ● ● ○ ○ ○ ○ ○ ○ KB2
100, 2-Loch 7/8 in 13T 16/32DP4) ● ● ● ● ● ● ○ ○ ○ KB3
100, 2-Loch 1 in 15T 16/32DP 4)
○ ● ● ● ● ○ ○ ○ ● KB4
125, 2-Loch 1 1/4 in 14T 12/24DP4) – ● ● ● ● ● ● ○ ○ KB5
160, 4-Loch 1 1/4 in 14T 12/24DP 4)
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ KB8
125, 2-Loch 1 1/2 in 17T 12/24DP4) – – ● ● ● ● ● ● ○ KB6
180, 4-Loch 1 1/2 in 17T 12/24DP4) – – ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ KB9
180, 4-Loch 1 3/4 in 13T 8/16DP 4)
– – ● ● ● ● ● ● ○ KB7
Flansch ISO 3019-1 (SAE) Nabe für Zahnwelle
Durchmesser Anbau5) Durchmesser
Durchtrieb 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
82-2 (A) , 5/8 in 9T 16/32DP4) ● ● ● ● ● ● ● ● ○ K01
82-2 (A) 3/4 in 11T 16/32DP 4)
○ ○ ○ ○ ○ ● ○ ○ ○ K52
101-2 (B) , , 7/8 in 13T 16/32DP4) ● ● ● ● ● ● ● ● ○ K68
101-2 (B) 1 in 15T 16/32DP4) ● ● ● ● ● ● ● ○ ○ K04
127-2 (C) , , 1 1/4 in 14T 12/24DP 4)
– ● ● ● ● ● ● ● ● K07
127-2 (C) 1 1/2 in 17T 12/24DP4) – – ● ● ● ● ● ● ● K24
152-4 (D) 1 3/4 in 13T 8/16DP 4)
– – ● ● ● ● ● ● ○ K17
Für Durchtrieb vorbereitet,
● ● ● ● ● ● ● ● ● K99
mit Deckel druckfest verschlossen
Speisepumpe6)

Eine verrohrte Anbaupumpe für den Speisekreis ● ● ● ● ▲ ▲ ▲ ▲ ● H02


Eine verrohrte Anbaupumpe für den Speise- und Steuer-
● ● ● – – – – ▲ – H04
kreis gemeinsam (nur bei EO1 und EO1K)
Je eine verrohrte Anbaupumpe für den Speisekreis und
den Steuerkreis (nur HD1T und HD1U) inklusive Druckbe- ● ● ● ● ▲ ▲ ▲ ▲ ● H06
grenzungsventil für den Steuerkreis

● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage – = Nicht lieferbar ▲ = Nicht für Neuprojekte

3) Nach DIN 5480 6) Bei Speisepumpenanbau NG250 bis 750 bitte A4CSG verwenden.
4) Nach ANSI B92.1a (siehe Datenblatt 92105). Eine Übersicht der verfügbaren Speise-
5) Anordnung Befestigungsbohrungen bei Blick auf Durchtrieb, mit pumpen für die NG40 bis 180 und 1000 finden Sie auf Seite 47.
Verstellung oben.

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


4 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Typenschlüssel

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14
A4VS G / – 10

Ventile 40 71 125 180 250 355 500 750 1000


13 Ohne Ventilblock ● ● ● ● ● ● ● ● ● 0
Ventilblock angebaut SDVB Datenblatt 95533 ▲ ▲ ▲ ▲ ▲ 9)
▲9)
▲ 9)
▲9)
● 9
Ventilblock angebaut SDVB 16
(Mit direkt gesteuertem
Spülschieber und vorge- in Vorbereitung ● ● ● ● – – – – – 4
steuertem Hochdruckbe-
grenzungsventil)

Filterung 40 71 125 180 250 355 500 750 1000


14 ohne Filter ● ● ● ● ● ● ● ● ● N
Filter im Speisekreis angebaut ● ● ● ● ● ● ● ○ ○ F7)
Zwischenplattenfilter (bei HS- und DS-Verstellung siehe
● ● ● ● ● ● ●8) ● ● Z
Datenblatt 92076 und 92058)
Filter im Speisekreis angebaut und Zwischenplattenfilter
● ● ● ● ● ● ●8) – – U
bei HS-Verstellungen

● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage – = Nicht lieferbar ▲ = Nicht für Neuprojekte

Hinweise
▶▶ Beachten Sie die Projektierungshinweise auf
Seite 54.
▶▶ Zusätzlich zum Typenschlüssel sind bei der Bestellung
die relevanten technischen Daten anzugeben.
▶▶ Hinweise zu Anbausituation von Kombinationspumpen
siehe Seite 45.

7) Filter im Speisekreis mit optisch-elektrischer Verschmutzungsanzei- 9) Bei Ventilblockanbau NG250 bis 750 bitte A4CSG verwenden.
ge Standardausführung bei: (siehe Datenblatt 92105).
NG40, 71: LFBN/HC60G20D1.0/V-L24
NG125, 180: LFBN/HC110G20D1.0/V-L24
NG250, 355: LFBN/HC240G20D1.0/V-L24
NG500: LFBN/HC330G20D1.0/V-L24
NG750, 1000: LFBN/HC660G20D1.0/V-L24
Für weitere Informationen zum Filter bitte Rücksprache.
8) Bei Nenngröße 500 nur für DS-Verstellung lieferbar, HS siehe
Datenblatt 92076

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 5
Druckflüssigkeiten

Druckflüssigkeiten

Die Verstellpumpe A4VSG ist für den Betrieb mit Mineralöl Erläuterung zur Auswahl der Druckflüssigkeit
HLP nach DIN 51524 konzipiert. Die Auswahl der Druckflüssigkeit soll so erfolgen, dass im
Anwendungshinweise und Anwendungsforderungen zu den Betriebstemperaturbereich die Betriebsviskosität im opti-
Druckflüssigkeiten entnehmen sie vor der Projektierung den malen Bereich liegt (νopt siehe Auswahldiagramm).
folgenden Datenblättern:
▶▶ 90220: Hydraulikflüssigkeiten auf Basis von Mineralölen
und artverwandten Kohlenwasserstoffen
▶▶ 90221: Umweltverträgliche Hydraulikflüssigkeiten
▶▶ 90222: Schwerentflammbare, wasserfreie Hydraulikflüs-
sigkeiten (HFDR/HFDU)

Viskosität und Temperatur der Druckflüssigkeiten


Viskosität Wellendichtring Temperatur3) Bemerkung
Kaltstart νmax ≤ 1600 mm²/s NBR2) θSt ≥ −40 °C t ≤ 3 min, ohne Last (p ≤ 50 bar), n ≤ 1000 min-1
FKM θSt ≥ −25 °C Zulässige Temperaturdifferenz zwischen Axialkolbeneinheit
und Druckflüssigkeit im System maximal 25 K
Warmlaufphase ν = 1600 … 400 mm²/s t ≤ 15 min, p ≤ 0.7 × pnom und n ≤ 0.5 × nnom
Dauerbetrieb ν = 400 … 10 mm²/s 1) NBR 2)
θ ≤ +85 °C gemessen am Anschluss T
FKM θ ≤ +110 °C
νopt = 36 … 16 mm²/s optimaler Betriebsviskositäts- und Wirkungsgradbereich
Kurzzeitbetrieb νmin = 10 … 7 mm²/s NBR2) θ ≤ +85 °C t ≤ 3 min, p ≤ 0.3 × pnom , gemessen am Anschluss T
FKM θ ≤ +110 °C

▼▼ Auswahldiagramm
Maximal zulässige Viskosität bei Kaltstart
1600
Warmlaufphase 1000
600
400

200
VG 68
VG 46
VG

VG 32
VG 2

10
2
Viskosität ν [mm2/s]

100

Dauerbetrieb 60
40
36
νopt
20
16

10
Minimal zulässige Viskosität bei Kurzzeitbetrieb
7
−40 −25 −10 0 10 30 40 50 70 90 115
Temperatur θ am Anschluss T [°C]

1) Entspricht z. B. bei VG 46 einem Temperaturbereich von +4 C° bis 2) Sonderausführung, bitte Rücksprache
+85 C° (siehe Auswahldiagramm) 3) Ist die Temperatur bei extremen Betriebsparametern nicht einzu-
halten, bitte Rücksprache.

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


6 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Druckflüssigkeiten

Filterung der Druckflüssigkeit Wellendichtring


Mit feinerer Filterung verbessert sich die Reinheitsklasse Zulässige Druckbelastung
der Druckflüssigkeit, wodurch die Lebensdauer der Axial- Die Standzeit des Wellendichtrings wird beeinflusst von der
kolbeneinheit zunimmt. Drehzahl der Pumpe und dem Leckagedruck. Es wird emp-
Mindestens einzuhalten ist die Reinheitsklasse von fohlen den gemittelten dauerhaften Leckagedruck von 2 bar
20/18/15 nach ISO 4406. absolut bei Betriebstemperatur nicht zu überschreiten
Bei Viskositäten der Druckflüssigkeit kleiner 10 mm²/s (z.B. (maximal zulässiger Leckagedruck 4 bar absolut bei redu-
durch hohe Temperaturen im Kurzzeitbetrieb) am Lecka- zierter Drehzahl, siehe Diagramm). Dabei sind kurzzeitige
geanschluss ist mindestens die Reinheitsklasse 19/17/14 (t < 0.1 s) Druckspitzen bis 10 bar absolut erlaubt. Je
nach ISO 4406 erforderlich. häufiger die Druckspitzen auftreten desto kürzer wird die
Beispielsweise entspricht die Viskosität 10 mm²/s bei: Standzeit des Wellendicht ringes.
– HLP 32 einer Temperatur von 73 °C Der Druck im Gehäuse muss gleich oder größer sein als der
– HLP 46 einer Temperatur von 85 °C äußere Druck auf den Wellendichtring.

750

355
180
Lagerspülung

500
1000

71

40
250
125
Bei nachfolgenden Betriebsbedingungen ist für sicheren Nenngrößen
Dauerbetrieb Lagerspülung erforderlich: 4

▶▶ Anwendungen mit wasserhaltigen Sonderflüssigkeiten Leckagedruck pL abs [bar]


wegen begrenzter Schmierfähigkeit und engem Betriebs-
temperaturbereich 3
▶▶ Betrieb mit Grenzbedingungen von Temperatur und
Viskosität
▶▶ Bei senkrechtem Einbau (Antriebswelle nach oben) zur 2
Schmierung des vorderen Lagers und des Wellendich-
trings
Die Lagerspülung erfolgt durch den Anschluss U im Bereich
1
des vorderen Flansches der Verstellpumpe. Die Spülflüssig-
0 1000 2000 3000 4000
keit fließt durch das vordere Lager und tritt mit der Pum-
penleckage am Leckageanschluss aus. Drehzahl n [min-1]
Für die einzelnen Nenngrößen sind folgende Spülmengen
empfohlen:
Hinweis
NG 40 71 125 180 250 355 500 750 1000 Hinweise zu Viskosität und Temperaturen der Druckflüs-
qSp l/min 3 4 5 7 10 15 20 30 40 sigkeiten siehe Seite 5.
Bei den angegebenen Spülmengen ergibt sich eine Druck-
differenz zwischen Anschluss U (einschließlich Verschrau-
Durchflussrichtung
bung) und dem Leckageraum von ca. 2 bar (Baureihe 1x)
und ca. 3 bar (Baureihe 3x). Drehrichtung Schwenkbereich
rechts links

Hinweis zu Baureihe 3x B nach A A nach B rechts


15° 0° 15°

Bei Verwendung der externen Lagerspülung ist die im


Anschluss U befindliche Drosselschraube bis zum A nach B B nach A links

Anschlag einzudrehen.

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 7
Betriebsdruckbereich

Betriebsdruckbereich

Druck am Anschluss für Arbeitsleitung A oder B Definition


Nenndruck pnom 350 bar Der Nenndruck entspricht dem maximalen Auslegungsdruck.
Höchstdruck pmax 400 bar Der Höchstdruck entspricht dem maximalen Betriebsdruck innerhalb
Einzelwirkdauer 1 s der Einzelwirkdauer. Die Summe der Einzelwirkdauern darf die Ge-
samtwirkdauer nicht überschreiten.
Gesamtwirkdauer 300 h
Mindestdruck 15 bar Mindestdruck auf der Hochdruckseite (A oder B) der erforderlich ist,
(Hochdruckseite) um eine Beschädigung der Axialkolbeneinheit zu verhindern.
Mindestdruck Mindestdruck auf der Niederdruckseite (A oder B) der erforderlich ist,
(Niederdruckseite) um eine Beschädigung der Axialkolbeneinheit zu verhindern. Der Min-
destdruck ist abhängig von der Drehzahl und dem Einspeisedruck
(siehe Diagramm).
Druckänderungsgeschwindigkeit RA max 16000 bar/s Maximal zulässige Druckaufbau- und Druckabbaugeschwindigkeit bei
einer Druckänderung über den gesamten Druckbereich.
Empfohlener Speisedruck pSP (Eingang) (Speisepumpen siehe Seite 47)
Nenngröße 40 bis 500 16 bar
Nenngröße 750 bis 1000 25 bar
bei einer gemeinsamen Anbaupumpe für Speise- und 25 bar
Stellflüssigkeitskreis (EO1...H04)
Maximaler Speisedruck - Anbaupumpe pS max bei Verstellung1):
MA, EM, HM, EO, DS 50 bar Angaben zum Stelldruck siehe jeweilige Datenblätter auf
HD, EP 25 bar Seire 2

Gehäusedruck am Anschluss K2, K3, R(L)


Maximaler Druck statisch pL max 3 bar Maximal 1.2 bar höher als Eingangsdruck am Anschluss S,
jedoch nicht höher als pL max.
Eine Leckageleitung zum Tank ist erforderlich.
Druckspitzen pL peak 6 bar t< 0.1s

▼▼ Druckänderungsgeschwindigkeit RA max ▼▼ Druckdefinition

pnom t2
Einzelwirkdauer t1 tn
∆t Höchstdruck pmax
Nenndruck pnom
Druck p

∆p
Druck p

Zeit t
▼▼ Mindestdruck Niederdruckseite Mindestdruck (Hochdruckseite)

20 NG 750 und 1000


Zeit t
18
Eingangsdruck pe [bar]

16 NG 40 bis 500
Gesamtwirkdauer = t1 + t2 + ... + tn
14 Hinweis
minimaler empfohlener Betriebsdruckbereich gültig beim Einsatz von Hydraulik-
12
Einstellwert (Manome-
10 flüssigkeiten auf Basis von Mineralölen. Werte für andere
teranzeige)
8 Druckflüssigkeiten, bitte Rücksprache.
6
0.5 0.6 0.7 0.8 0.9 1.0 1) Zulässiger Eingangsdruck der jeweiligen Anbaupumpe siehe ent-
Drehzahl n [min-1] sprechendes Datenblatt

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


8 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Technische Daten

Technische Daten

Nenngröße NG 40 71 125 180 250 355 500 750 1000


Verdrängungsvolumen Vg max cm 3
40 71 125 180 250 355 500 750 1000
geometrisch, pro Umdrehung
Drehzahl bei Vg max nmax min–1 3700 3200 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1600
maximal1)
Volumenstrom bei nmax qv l/min 148 227 325 432 550 710 900 1200 1600
und Vg max
bei 1500 min-1 60 107 186 270 375 533 750 1125 1500
und Vg max
Leistung bei nmax, Vg max P kW 86 132 190 252 321 414 525 700 933
und
Δp = 350 bar
bei 1500 min-1, 35 62 109 158 219 311 438 656 875
Vg max und
Δp = 350 bar
Drehmoment bei Vg max und M Nm 223 395 696 1002 1391 1976 2783 4174 5565
Δp = 350 bar
bei Vg max und 64 113 199 286 398 564 795 1193 1590
Δp = 100 bar
Verdreh- P c kNm/rad 80 146 260 328 527 800 1145 1860 2730
steifigkeit Z c kNm/rad 77 146 263 332 543 770 1136 1812 2845
Triebwelle
Massenträgheitsmoment JTW kgm2 0.0049 0.0121 0.03 0.055 0.0959 0.19 0.3325 0.66 1.20
Triebwerk
Winkelbeschleunigung maximal2) α rad/s² 17000 11000 8000 6800 4800 3600 2800 2000 1450
Füllmenge V l 2 2.5 5 4 10 8 14 19 27
Masse ca. m kg 42 60 107 112 220 235 335 500 644

Ermittlung der Kenngrößen Hinweise


Vg × n × ηv ▶▶ Theoretische Werte, ohne Wirkungsgrade und Toleran-
Volumenstrom qv = [l/min]
1000 zen; Werte gerundet
Vg × Δp ▶▶ Ein Überschreiten der Maximal- bzw. Unterschreiten
Drehmoment M = [Nm]
20 × π × ηhm der Minimalwerte kann zum Funktionsverlust, einer
2 π×M×n qv × Δp Lebensdauerreduzierung oder zur Zerstörung der
Leistung P = = [kW]
60000 600 × ηt Axialkolbeneinheit führen. Bosch Rexroth empfiehlt die
Legende Überprüfung der Belastung durch Versuch oder
Vg = Verdrängungsvolumen pro Umdrehung [cm ] 3 Berechnung/Simulation und Vergleich mit den zulässi-
Δp = Differenzdruck [bar] gen Werten.
n = Drehzahl [min ] -1

ηv = Volumetrischer Wirkungsgrad
ηhm = Hydraulisch-mechanischer Wirkungsgrad
ηt = Gesamtwirkungsgrad (ηt = ηv × ηhm)

1) Die Werte gelten:


–– für den optimalen Viskositätsbereich von νopt = 36 bis 16 mm2/s
–– bei Druckflüssigkeit auf Basis von Mineralölen
2) Der Gültigkeitsbereich liegt zwischen der minimal erforderlichen
und der maximal zulässigen Drehzahl. Sie gilt für externe Anregun-
gen (z. B. Dieselmotor 2- bis 8-fache Drehfrequenz, Gelenkwelle
2-fache Drehfrequenz). Der Grenzwert gilt nur für eine Einzelpumpe.
Die Belastbarkeit der Anschlussteile muss berücksichtigt werden.

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 9
 Technische Daten

Zulässige Radial- und Axialkraftbelastung der Triebwellen


Nenngröße NG 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
Radialkraft maximal Fq
bei Abstand a/2
Fq max N 1000 1200 1600 2000 2000 2200 2500 3000 3500
a/2a/2
a
Axialkraft + Fax max N
maximal Fax +
– 600 800 1000 1400 1800 2000 2000 2200 2200
− Fax max N

Hinweise
▶▶ Der Antrieb über Riemen erfordert spezielle Bedingun-
gen. Bitte Rücksprache.
▶▶ Wirkrichtung der zulässigen Axialkraft
+ Fax max= Erhöhung der Lagerlebensdauer
– Fax max= Reduzierung der Lagerlebendauer

Zulässige Eingangs- und Durchtriebsdrehmomente


Nenngröße NG 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
Drehmoment bei Vg max und Δp = 350 bar 1)
Mmax Nm 223 395 696 1002 1391 1976 2783 4174 5565
Eingangsdrehmoment an Triebwelle, maximal2)
Zahnwelle Z ME max Nm 446 790 1392 2004 2782 3952 5566 8348 11130
Passfeder P ME max Nm 380 700 1392 1400 2300 3557 5200 7513 9444
Durchtriebsdrehmoment maximal MD max Nm TD max = TE max

▼▼ Verteilung der Momente

M1 M2

ME

1. Pumpe 2. Pumpe M3

MD

Drehmoment 1. Pumpe M1
Drehmoment 2. Pumpe M2
Drehmoment 3. Pumpe M3
Eingangsdrehmoment ME = M1 + M2 + M3
ME < ME max
Duchtriebsdrehmoment MD = M2 + M3
MD < MD max

1) Wirkungsgrad nicht berücksichtigt


2) Für radialkraftfreie Antriebswellen

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


10 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Übersicht Regel- und Verstelleinrichtung

Übersicht Regel- und Verstelleinrichtung

Hydraulische Verstellung HM 1/2, mengenabhängig Regelsystem HS., HS5., mit Servo- oder Proportionalventil
(siehe Datenblatt 92076) (siehe RD 92076)
Das Verdrängungsvolumen der Pumpe ist stufenlos einstell- Die stufenlose Verstellung des Verdrängungsvolumens
bar in Abhängigkeit von der Steuerölmenge in den erfolgt über ein Servo- oder Proportionalventil und elektri-
Anschlüssen X1 und X2. scher Schwenkwinkelrückmeldung.
Anwendung: Das HS5P-Regelsystem ist mit angebautem Druckmessum-
▶▶ 2-Punkt-Schaltung former ausgerüstet, so dass sie zur elektrischen Druck- und
▶▶ Basisgerät für Servo- oder Proportionalverstellungen Leistungsregelung komplettiert werden kann.
Wahlweise:
▼▼ Schaltplan HM1 NG125 ▶▶ Servoventil (HS);
B A ▶▶ Proportionalventil (HS5);
MB MA ▶▶ Mit integrierte Stelldruckversorgung (HS5V);
▶▶ Regelsystem mit integierter digitaler Elektronik OBE
(HS5E)
E ▶▶ Kurzschlussventil (HSK, HS5K, HS5KP);
▶▶ zum Unteröleinsatz (HS5M)

▼▼ Kennlinie HS5


U X1 K3 K2 T R(L) X2 +α

▼▼ Schaltplan HS5P NG500

B A T P
b a
b a
MB1 MA1 B A

MP
RKV P
E
MB2 MA2

I
P
S
U
I
P

U R5 R6 R7 K3 K2 T R(L) R4 R3 R2

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 11
 Übersicht Regel- und Verstelleinrichtung

Regelsystem EO1/2 Hydraulische Verstellung HD steuerdruckabhängig


(siehe RD 92076) (siehe Datenblatt 92080)
Die stufenlose Verstellung des Verdrängungsvolumens Stufenlose Einstellung des Verdrängungsvolumens der
wird über ein Proportionalventil und elektrischer Schwenk- Pumpe entsprechend dem Steuerdruck. Die Verstellung
winkelrückmeldung erreicht. Dadurch ist sie zur elektri- erfolgt proportional dem vorgegebenen Steuerdrucksoll-
schen Verdrängungsvolumenregelung komplettierbar. wert (Differenz zwischen Steuer- und Gehäusedruck).
Wahlweise: Wahlweise:
▶▶ Stelldruckbereich (EO1, EO2) ▶▶ Steuerkennlinien (HD1, HD2, HD3)
▶▶ Kurzschlussventil (EO1K, EO2K) ▶▶ Druckregelung (HD.B),
▶▶ Druckregelung fernsteuerbar (HD.GB)
▼▼ Kennlinie EO ▶▶ Leistungsregelung (HD1P)
U ▶▶ elektrische Steuerdruckvorgabe (HD1T)
+
Umax
▼▼ Kennlinie HD

Vg Vg
– + pSt
Vg max Vg max

Vg Vg
U – +
– Vg max Vg max
Umax

▼▼ Schaltplan HM1 NG125 pSt

B A
MB MA
▼▼ Schaltplan HD

X2 X1
E
B A
MB MA

U X1 K3 K2 T R(L) X2

U P K2 K3 T R(L) M

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


12 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Übersicht Regel- und Verstelleinrichtung

Elektro-hydraulische Verstellung EP mit Proportional-


magnet
(siehe Datenblatt 92084)
Die Verstellung EP stellt das Verdrängungsvolumen der
Pumpe proportional zum Strom am Magnet ein. Zur Ansteu-
erung der Magnete werden stromgeregelte Steuergeräte
mit Pulsweitenmodulation empfohlen.
Wahlweise:
▶▶ Druckregelung (EPA, EPB, EPD)
▶▶ Druckregelung fernsteuerbar (EPGA, EPGB, EPG)

▼▼ Kennlinie EP

Vg Vg
– +
Vg max Vg max

▼▼ Schaltplan EP

P
B A
MB MA
a b

U K2 K3 T R(L)

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 13
 Übersicht Regel- und Verstelleinrichtung

Drehzahlregelung DS2, sekundärgeregelt


(siehe RD 92058)
Die Drehzahlregelung DS2 regelt die Sekundäreinheit so,
dass das notwendige Drehmoment für die geforderte Dreh-
zahl zur Verfügung steht.
Dieses Drehmoment ist – im Netz mit eingeprägtem Druck
– proportional zum Verdrängungsvolumen und damit pro-
portional zum Schwenkwinkel.

▼▼ Kennlinie DS2

n (+)

n2 (min-1)
n2 (min-1)

n (-)

▼▼ Schaltplan DS2

T1
T P
U G
b a
B A
M2 P
A
Sp
M1 Pst Rkv
MS2
B1
MA S
U

U B MB M3 K1 K2 T R(L) M4

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
14 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Nenngröße 40

Abmessungen Nenngröße 40

Beispiel: HM – Hydraulische Verstellung mengenabhängig, weitere Abmessungen siehe Datenblätter der Verstellungen

R(L) (296)

18 MB
140
135

E
K2
B

25

150
U K2 A 60
K3 ø1
91

110

ø15
T MA
8
150
10 90
45°
45°

83
E
Flansch 124-4
in Anlehnung an ISO 3019-2
Teilansicht X

B
96.5
ø125-0.063

30 (37*)

33 33
23.8
15 0 15
L R

A
79

100

R(L)
ø20
U 50.8
30 B(A)
144 25 (16*) X
227
282

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 15
 Abmessungen Nenngröße 40

▼▼ Zahnwelle DIN 5480 ▼▼ Zylindrische Welle mit Passfeder DIN 6885


Z ‒ W32x2x14x9g P ‒ AS10x8x56

36 58

M10 x 1.51) 2)
22 22

+0.002

M10x1.51)2)
+0.018
7.5 Passfeder-
7.5 breite 12

ø32
ø40

35

ø40
28
46 68

Anschlüsse Norm Größe2) pmax abs [bar]3) Zustand7)


A, B Arbeitsanschluss (Hochdruckreihe) SAE J518 4)
3/4 in 400 O
Befestigungsgewinde DIN 13 M10 × 1.5; 17 tief
MA, MB Messung Betriebsdruck A/B DIN 3852 M14 × 1.5; 12 tief 400 X
T Flüssigkeitsablass DIN 38525) M22 × 1.5; 14 tief 4 X6)
E Einspeisung DIN 3852 M18 × 1.5; 12 tief 50 O
K2, K3 Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 38525) M22 × 1.5; 14 tief 4 X6)
R(L) Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 38525) M22 × 1.5; 14 tief 4 O6)
U Lagerspülung DIN 3852 5)
M14 × 1.5; 12 tief 7 X

1) Zentrierbohrung nach DIN 332 (Gewinde nach DIN 13) 5) Die Ansenkung kann tiefer sein als in der Norm vorgesehen.
2) Für die maximalen Anziehdrehmomente sind die Hinweise in der 6) Abhängig von Einbaulage muss T1, K2, K3 oder R(L) angeschlossen
Betriebsanleitung zu beachten. werden (siehe auch Einbauhinweise auf Seite 50 und 52).
3) Anwendungsspezifisch können kurzzeitig Druckspitzen auftreten. 7) O = Muss angeschlossen werden (im Lieferzustand verschlossen)
Bei der Auswahl von Messgeräten und Armaturen beachten. X = Verschlossen (im Normalbetrieb)
4) Metrisches Befestigungsgewinde abweichend von Norm

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
16 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Nenngröße 71

Abmessungen Nenngröße 71

Beispiel: HM – Hydraulische Verstellung mengenabhängig, weitere Abmessungen siehe Datenblätter der Verstellungen

R(L) (332)

18 MB
159
154

E
K2

25
B

170
U K2 A 80
K3 ø1

112.5
106

ø15
T
MA 170
8
10 101 45° 45°

80

Flansch 140-4
in Anlehnung an ISO 3019-2 E Teilansicht X

B
100.5
ø140-0.063

34 (45*)

37.537.5
27.8
L R

15 0 15

A
110
92

R(L)
ø25
U 57.2
27 B(A)
X
166 27 (20*)
258.5
306

*) Bei HD und EP Verstellung

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 17
 Abmessungen Nenngröße 71

▼▼ Zahnwelle DIN 5480 ▼▼ Zylindrische Welle mit Passfeder DIN 6885


Z ‒ W40x2x18x9g P ‒ AS12x8x68
70
45

M12 x 1.751) 2) 28 28

M12x1.751)2)
+0.002
+0.018
9.5 Passfeder-
9.5
breite 12

ø40
ø40

ø50
43
28
80
55

Anschlüsse Norm Größe2) pmax abs [bar]3) Zustand7)


A, B Arbeitsanschluss (Hochdruckreihe) SAE J518 4)
1 in 400 O
Befestigungsgewinde DIN 13 M12 × 1.75; 17 tief
MA, MB Messung Betriebsdruck A/B DIN 3852 M14 × 1.5; 12 tief 400 X
T Flüssigkeitsablass DIN 38525) M27 × 2; 16 tief 4 X6)
E Einspeisung DIN 3852 M18 × 1.5; 12 tief 50 O
K2, K3 Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 38525) M27 × 2; 16 tief 4 X6)
R(L) Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 38525) M27 × 2; 16 tief 4 O6)
U Lagerspülung DIN 3852 5)
M14 × 1.5; 12 tief 7 X

1) Zentrierbohrung nach DIN 332 (Gewinde nach DIN 13) 5) Die Ansenkung kann tiefer sein als in der Norm vorgesehen.
2) Für die maximalen Anziehdrehmomente sind die Hinweise in der 6) Abhängig von Einbaulage muss T1, K2, K3 oder R(L) angeschlossen
Betriebsanleitung zu beachten. werden (siehe auch Einbauhinweise auf Seite 50 und 52).
3) Anwendungsspezifisch können kurzzeitig Druckspitzen auftreten. 7) O = Muss angeschlossen werden (im Lieferzustand verschlossen)
Bei der Auswahl von Messgeräten und Armaturen beachten. X = Verschlossen (im Normalbetrieb)
4) Metrisches Befestigungsgewinde abweichend von Norm

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
18 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Nenngröße 125

Abmessungen Nenngröße 125

Beispiel: HM. – Hydraulische Verstellung mengenabhängig, weitere Abmessungen siehe Datenblätter der Verstellungen

R(L) (402)

22
MB
191
186

E K2

35
B

200
U K2 A 00
K3 ø2

132.5
121

ø20
T
8 MA 200
10 125
45° 45°

102

Flansch 160-4 X2 E
in Anlehnung an ISO 3019-2 Teilansicht X

B
125
ø160-0.063

50 (31*)

41.541.5
31.8
L R

15 0 15

A
112

130

R(L)
ø32
U 66.7
33 X1 B(A)
X
203 14 (36*)
315
363

*) Bei HM1, EO1, MA und EM Verstellung

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 19
 Abmessungen Nenngröße 125

▼▼ Zahnwelle DIN 5480 ▼▼ Zylindrische Welle mit Passfeder DIN 6885


Z ‒ W50x2x24x9g P ‒ AS14x9x80
82
54
36
M16 x 21) 2) 36

+0.002
+0.018
Passfeder-

M16x21)2)
12 12
breite 14

ø50
ø60

53.5

ø60
45
92
64

Anschlüsse Norm Größe2) pmax abs [bar]3) Zustand7)


A, B Arbeitsanschluss (Hochdruckreihe) SAE J518 4)
1 1/4 in 400 O
Befestigungsgewinde DIN 13 M14 × 2; 19 tief
MA, MB Messung Betriebsdruck A/B DIN 3852 M14 × 1.5; 12 tief 400 X
T Flüssigkeitsablass DIN 38525) M33 × 2; 18 tief 4 X6)
E Einspeisung DIN 3852 M22 × 1.5; 14 tief 50 O
X1, X2 Stelldruck (bei HM1) DIN 3852 M14 × 1.5; 12 tief 100 O
X1, X2 Stelldruck (bei HM2) DIN 3852 M18 × 1.5; 12 tief 350 O
K2, K3 Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 3852 5)
M33 × 2; 18 tief 4 X6)
R(L) Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 3852 5)
M33 × 2; 18 tief 4 O6)
U Lagerspülung DIN 38525) M14 × 1.5; 12 tief 7 X

1) Zentrierbohrung nach DIN 332 (Gewinde nach DIN 13) 5) Die Ansenkung kann tiefer sein als in der Norm vorgesehen.
2) Für die maximalen Anziehdrehmomente sind die Hinweise in der 6) Abhängig von Einbaulage muss T1, K2, K3 oder R(L) angeschlossen
Betriebsanleitung zu beachten. werden (siehe auch Einbauhinweise auf Seite 50 und 52).
3) Anwendungsspezifisch können kurzzeitig Druckspitzen auftreten. 7) O = Muss angeschlossen werden (im Lieferzustand verschlossen)
Bei der Auswahl von Messgeräten und Armaturen beachten. X = Verschlossen (im Normalbetrieb)
4) Metrisches Befestigungsgewinde abweichend von Norm

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
20 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Nenngröße 180

Abmessungen Nenngröße 180

Beispiel: HM. – Hydraulische Verstellung mengenabhängig, weitere Abmessungen siehe Datenblätter der Verstellungen

(402)
R(L) R(L)

22 MB
E

191
186

K2

29
B

200
U K2 A 00
ø2
K3
132.5
121

ø20
T MA 200
8
10 125
45° 45°

102
E
X2
Flansch 160-4
in Anlehnung an ISO 3019-2
Teilansicht X
157.5

B
ø160 -0.063

50 (31*)

41.5 41.5
L R

15 0 15

31.8
112

A
140

R(L)
U ø32
33 66.7
X1 B(A)
203 14 (36*) X
315
375

*) Bei MA und EM Verstellung

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 21
 Abmessungen Nenngröße 180

▼▼ Zahnwelle DIN 5480 ▼▼ Zylindrische Welle mit Passfeder DIN 6885


Z ‒ W50x2x24x9g P ‒ AS14x9x80
82
54
36
M16 x 21) 2) 36

+0.002
+0.018
Passfeder-

M16x21)2)
12 12
breite 14

ø50
ø60

53.5

ø60
45
92
64

Anschlüsse Norm Größe2) pmax abs [bar]3) Zustand7)


A, B Arbeitsanschluss (Hochdruckreihe) SAE J518 4)
1 1/4 in 400 O
Befestigungsgewinde DIN 13 M14 × 2; 19 tief
MA, MB Messung Betriebsdruck A/B DIN 3852 M14 × 1.5; 12 tief 400 X
T Flüssigkeitsablass DIN 38525) M33 × 2; 18 tief 4 X6)
E Einspeisung DIN 3852 M22 × 1.5; 14 tief 50 O
X1, X2 Stelldruck (bei HM1) DIN 3852 M14 × 1.5; 12 tief 100 O
X1, X2 Stelldruck (bei HM2) DIN 3852 M18 × 1.5; 12 tief 350 O
K2, K3 Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 3852 5)
M33 × 2; 18 tief 4 X6)
R(L) Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 3852 5)
M33 × 2; 18 tief 4 O6)
U Lagerspülung DIN 38525) M14 × 1.5; 12 tief 7 X

1) Zentrierbohrung nach DIN 332 (Gewinde nach DIN 13) 5) Die Ansenkung kann tiefer sein als in der Norm vorgesehen.
2) Für die maximalen Anziehdrehmomente sind die Hinweise in der 6) Abhängig von Einbaulage muss T1, K2, K3 oder R(L) angeschlossen
Betriebsanleitung zu beachten. werden (siehe auch Einbauhinweise auf Seite 50 und 52).
3) Anwendungsspezifisch können kurzzeitig Druckspitzen auftreten. 7) O = Muss angeschlossen werden (im Lieferzustand verschlossen)
Bei der Auswahl von Messgeräten und Armaturen beachten. X = Verschlossen (im Normalbetrieb)
4) Metrisches Befestigungsgewinde abweichend von Norm

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
22 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Nenngröße 250

Abmessungen Nenngröße 250

Beispiel: HM. – Hydraulische Verstellung mengenabhängig, weitere Abmessungen siehe Datenblätter der Verstellungen

(485)
R(L)

30 MB
238
233

E
K2

40
B

265
U K2 A K3 80
ø2
153

189

ø24
T
8
MA 265
10 150

45° 45°

138

Flansch 224-4 E
X2 Teilansicht X
in Anlehnung an ISO 3019-2
157.5

B
ø224-0.072

55 (25*)

50.550.5
36.5
L R

15 0 15

A
144

160

R(L)
ø38
U 79.4
43 X1 B(A)
X
17 (47*)
248
386
443

*) Bei HM1, EO1, MA und EM Verstellung

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 23
 Abmessungen Nenngröße 250

▼▼ Zahnwelle DIN 5480 ▼▼ Zylindrische Welle mit Passfeder DIN 6885


Z ‒ W60x2x28x9g P ‒ AS18x11x100
105
70

M20 x 2.51) 2) 42 42

+0.011
+0.030

M20x2.51)2)
15 Passfeder-
15
breite 18

ø60
ø62

ø62
64
59
115
80

Anschlüsse Norm Größe2) pmax abs [bar]3) Zustand7)


A, B Arbeitsanschluss (Hochdruckreihe) SAE J518 4)
1 1/2 in 400 O
Befestigungsgewinde DIN 13 M16 × 2; 21 tief
MA, MB Messung Betriebsdruck A/B DIN 3852 M14 × 1.5; 12 tief 400 X
T Flüssigkeitsablass DIN 38525) M42 × 2; 20 tief 4 X6)
E Einspeisung DIN 3852 M33 × 2; 18 tief 50 O
X1, X2 Stelldruck (bei HM1) DIN 3852 M14 × 1.5; 12 tief 100 O
X1, X2 Stelldruck (bei HM2) DIN 3852 M18 × 1.5; 12 tief 350 O
K2, K3 Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 3852 5)
M42 × 2; 20 tief 4 X6)
R(L) Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 3852 5)
M42 × 2; 20 tief 4 O6)
U Lagerspülung DIN 38525) M14 × 1.5; 12 tief 7 X

1) Zentrierbohrung nach DIN 332 (Gewinde nach DIN 13) 5) Die Ansenkung kann tiefer sein als in der Norm vorgesehen.
2) Für die maximalen Anziehdrehmomente sind die Hinweise in der 6) Abhängig von Einbaulage muss T1, K2, K3 oder R(L) angeschlossen
Betriebsanleitung zu beachten. werden (siehe auch Einbauhinweise auf Seite 50 und 52).
3) Anwendungsspezifisch können kurzzeitig Druckspitzen auftreten. 7) O = Muss angeschlossen werden (im Lieferzustand verschlossen)
Bei der Auswahl von Messgeräten und Armaturen beachten. X = Verschlossen (im Normalbetrieb)
4) Metrisches Befestigungsgewinde abweichend von Norm

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
24 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Nenngröße 355

Abmessungen Nenngröße 355

Beispiel: HM. – Hydraulische Verstellung mengenabhängig, weitere Abmessungen siehe Datenblätter der Verstellungen

R(L) (485)

30
MB
238
233

E
K2

33.5
B

265
U K2 A 80
K3 ø2
153

191

ø24
T
8
10 150 MA
265

45° 45°

145
E
Flansch 224-4 X2
in Anlehnung an ISO 3019-2 Teilansicht X
178

B
ø224 -0.072

50.5 50.5
36.5
15 0 15
LR

55

A
144

180

R(L)
ø38
U 79.4
40
X1 B(A)
248 17 X
393
464

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 25
 Abmessungen Nenngröße 355

▼▼ Zahnwelle DIN 5480 ▼▼ Zylindrische Welle mit Passfeder DIN 6885


Z ‒ W70x3x22x9g P ‒ AS20x12x100
105
82

M20 x 2.51) 2) 42 42

+0.011
+0.030

M20x2.51)2)
15 Passfeder-
15
breite 20

ø70
ø72

74.5

ø72
69
115
92

Anschlüsse Norm Größe2) pmax abs [bar]3) Zustand7)


A, B Arbeitsanschluss (Hochdruckreihe) SAE J518 4)
1 1/2 in 400 O
Befestigungsgewinde DIN 13 M16 × 2; 21 tief
MA, MB Messung Betriebsdruck A/B DIN 3852 M14 × 1.5; 12 tief 400 X
T Flüssigkeitsablass DIN 38525) M42 × 2; 20 tief 4 X6)
E Einspeisung DIN 3852 M33 × 2; 18 tief 50 O
X1, X2 Stelldruck (bei HM2) DIN 3852 M18 × 1.5; 12 tief 350 O
K2, K3 Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 38525) M42 × 2; 20 tief 4 X6)
R(L) Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 38525) M42 × 2; 20 tief 4 O6)
U Lagerspülung DIN 3852 5)
M14 × 1.5; 12 tief 7 X

1) Zentrierbohrung nach DIN 332 (Gewinde nach DIN 13) 5) Die Ansenkung kann tiefer sein als in der Norm vorgesehen.
2) Für die maximalen Anziehdrehmomente sind die Hinweise in der 6) Abhängig von Einbaulage muss T1, K2, K3 oder R(L) angeschlossen
Betriebsanleitung zu beachten. werden (siehe auch Einbauhinweise auf Seite 50 und 52).
3) Anwendungsspezifisch können kurzzeitig Druckspitzen auftreten. 7) O = Muss angeschlossen werden (im Lieferzustand verschlossen)
Bei der Auswahl von Messgeräten und Armaturen beachten. X = Verschlossen (im Normalbetrieb)
4) Metrisches Befestigungsgewinde abweichend von Norm

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
26 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Nenngröße 500

Abmessungen Nenngröße 500

Beispiel: HM. – Hydraulische Verstellung mengenabhängig, weitere Abmessungen siehe Datenblätter der Verstellungen

R(L) (555)

16+5
13 MB
B
283
280

U E

190
ø3
60 K2

48
K2
K3

05

190
225

ø4
A

ø24
8x
MA

45

45
T (=
36

°
°
0° 22°30
) '
47 155
50 435 190 190

Transportgewinde für
Ringschrauben M16 x 2; 27 tief
Flansch 315-8 146 DIN 580
in Anlehnung an
ISO 3019-2 16
U E
Teilansicht X

B
172
189
ø315 –0.081
ø230 +5

60 60
44.5
ø225

15 0 15
LR

50

A
170

R(L)

M20 ø50
30 96.8
B(A)

279 50 X
510

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 27
 Abmessungen Nenngröße 500

▼▼ Zahnwelle DIN 5480 ▼▼ Zylindrische Welle mit Passfeder DIN 6885


Z ‒ W80x3x25x9g P ‒ AS22x14x125
130
90

M20 x 2.51) 2) 42 42

+0.011
+0.030

M20x2.51)2)
15 Passfeder-
15
breite 22

ø80
ø83

ø83
85
76
180
140

Anschlüsse Norm Größe2) pmax abs [bar]3) Zustand7)


A, B Arbeitsanschluss (Hochdruckreihe) SAE J518 4)
2 in 400 O
Befestigungsgewinde DIN 13 M20 × 2.5; 24 tief
MA, MB Messung Betriebsdruck A/B DIN 3852 M18 × 1.5; 12 tief 400 X
T Flüssigkeitsablass DIN 38525) M48 × 2; 20 tief 4 X6)
E Einspeisung DIN 3852 M33 × 2; 18 tief 50 O
X1, X2 Stelldruck (bei HM2) DIN 3852 M27 × 2; 16 tief 350 O
K2, K3 Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 38525) M48 × 2; 20 tief 4 X6)
R(L) Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 38525) M48 × 2; 20 tief 4 O6)
U Lagerspülung DIN 3852 5)
M18 × 1.5; 12 tief 7 X

1) Zentrierbohrung nach DIN 332 (Gewinde nach DIN 13) 5) Die Ansenkung kann tiefer sein als in der Norm vorgesehen.
2) Für die maximalen Anziehdrehmomente sind die Hinweise in der 6) Abhängig von Einbaulage muss T1, K2, K3 oder R(L) angeschlossen
Betriebsanleitung zu beachten. werden (siehe auch Einbauhinweise auf Seite 50 und 52).
3) Anwendungsspezifisch können kurzzeitig Druckspitzen auftreten. 7) O = Muss angeschlossen werden (im Lieferzustand verschlossen)
Bei der Auswahl von Messgeräten und Armaturen beachten. X = Verschlossen (im Normalbetrieb)
4) Metrisches Befestigungsgewinde abweichend von Norm

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
28 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Nenngröße 750

Abmessungen Nenngröße 750

Beispiel: HM. – Hydraulische Verstellung mengenabhängig, weitere Abmessungen siehe Datenblätter der Verstellungen

R(L) (630)

16+5
13 MB
322
317

B U E

232
ø4
50
K2

51
K2
K3

95

232
ø4
280

ø22
A
T

8x
45
MA 45
°

°(=
232 232

36
47 161


22°30

)
50 591 '

Transportgewinde für
Flansch 400-8
Ringschrauben M16 x 2; 27 tief
in Anlehnung an
DIN 580
ISO 3019-2
178.5
16
U E

Teilansicht X
231

B
229
ø400 -0.089
ø263 +5

44.5
60 60
ø255

LR
15 0 15

50

A
210

R(L)
ø50
96.8
B(A)
32
301 50 X
478

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 29
 Abmessungen Nenngröße 750

▼▼ Zahnwelle DIN 5480 ▼▼ Zylindrische Welle mit Passfeder DIN 6885


Z ‒ W90x3x28x9g P ‒ AS25x14x125

105 130

M24 x 31) 2)
50 50

+0.013
+0.035
18 Passfeder-

M24x31)2)
18
breite 25

ø90
ø95

ø95
95
91
155 180

Anschlüsse Norm Größe2) pmax abs [bar]3) Zustand7)


A, B Arbeitsanschluss (Hochdruckreihe) SAE J518 4)
2 in 400 O
Befestigungsgewinde DIN 13 M20 × 2.5; 24 tief
MA, MB Messung Betriebsdruck A/B DIN 3852 M18 × 1.5; 12 tief 400 X
T Flüssigkeitsablass DIN 38525) M48 × 2; 20 tief 4 X6)
E Einspeisung DIN 3852 M33 × 2; 18 tief 50 O
X1, X2 Stelldruck (bei HM2) DIN 3852 M27 × 2; 16 tief 350 O
K2, K3 Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 38525) M48 × 2; 20 tief 4 X6)
R(L) Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 38525) M48 × 2; 20 tief 4 O6)
U Lagerspülung DIN 3852 5)
M18 × 1.5; 12 tief 7 X

1) Zentrierbohrung nach DIN 332 (Gewinde nach DIN 13) 5) Die Ansenkung kann tiefer sein als in der Norm vorgesehen.
2) Für die maximalen Anziehdrehmomente sind die Hinweise in der 6) Abhängig von Einbaulage muss T1, K2, K3 oder R(L) angeschlossen
Betriebsanleitung zu beachten. werden (siehe auch Einbauhinweise auf Seite 50 und 52).
3) Anwendungsspezifisch können kurzzeitig Druckspitzen auftreten. 7) O = Muss angeschlossen werden (im Lieferzustand verschlossen)
Bei der Auswahl von Messgeräten und Armaturen beachten. X = Verschlossen (im Normalbetrieb)
4) Metrisches Befestigungsgewinde abweichend von Norm

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
30 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Nenngröße1000

Abmessungen Nenngröße1000

Beispiel: HM. – Hydraulische Verstellung mengenabhängig, weitere Abmessungen siehe Datenblätter der Verstellungen

R(L) (670)

16+5
13
MB
349
344

258
B U E

232
ø4
50 K2

51
K2
K3

232
9
A

280

ø4

ø22
MA
T

8x
4

45
(= 5° 232 232
36

°
47 203

50 655 ) 22°30
'

Flansch 400-8 Transportgewinde für


in Anlehnung an Ringschrauben M20 x 2.5; 30 tief
185
ISO 3019-2 DIN 580
Teilansicht X
16 U E
ø50
B
231

229
ø400 –0.089
ø333 +5

75
ø322

44.5
LR
15 0 15

55

75
96.8
225

R(L)
A

M20 44.5
35 B(A) 96.8
X
360 51
543

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 31
 Abmessungen Nenngröße1000

▼▼ Zahnwelle DIN 5480 ▼▼ Zylindrische Welle mit Passfeder DIN 6885


Z ‒ W100x3x32x9g P ‒ AS28x16x160

105 165

M24 x 31) 2)
50 50

+0.013
+0.035
18 Passfeder-

M24x31)2)
18

ø100
breite 28

ø104

ø104
106
91
155 215

Anschlüsse Norm Größe2) pmax abs [bar]3) Zustand7)


A, B Arbeitsanschluss (Hochdruckreihe) SAE J518 4)
2 in 400 O
Befestigungsgewinde DIN 13 M20 × 2.5; 30 tief
MA, MB Messung Betriebsdruck A/B DIN 3852 M18 × 1.5; 12 tief 400 X
T Flüssigkeitsablass DIN 38525) M48 × 2; 20 tief 4 X6)
E Einspeisung DIN 3852 M48 × 2; 20 tief 50 O
K2, K3 Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 38525) M48 × 2; 20 tief 4 X6)
R(L) Einfüllung – Entlüftung, Rücklauf (Leckageanschluss) DIN 38525) M48 × 2; 20 tief 4 O6)
U Lagerspülung DIN 3852 5)
M18 × 1.5; 12 tief 7 X

1) Zentrierbohrung nach DIN 332 (Gewinde nach DIN 13) 5) Die Ansenkung kann tiefer sein als in der Norm vorgesehen.
2) Für die maximalen Anziehdrehmomente sind die Hinweise in der 6) Abhängig von Einbaulage muss T1, K2, K3 oder R(L) angeschlossen
Betriebsanleitung zu beachten. werden (siehe auch Einbauhinweise auf Seite 50 und 52).
3) Anwendungsspezifisch können kurzzeitig Druckspitzen auftreten. 7) O = Muss angeschlossen werden (im Lieferzustand verschlossen)
Bei der Auswahl von Messgeräten und Armaturen beachten. X = Verschlossen (im Normalbetrieb)
4) Metrisches Befestigungsgewinde abweichend von Norm

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
32 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Durchtriebe

Abmessungen Durchtriebe

Flansch ISO 3019-2 (metrisch) Nabe für Zahnwelle1) Verfügbarkeit über Nenngrößen Code
Durchmesser Anbau 2)
Durchmesser 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
125-4 N32 × 2 × 14 × 8H ● ● ● ● ● ○ ● ○ ○ K31
140-4 N40 × 2 × 18 × 8H – ● ● ● ● ● ● ○ ● K33
● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage

▼▼ 125-4 ▼▼ 140-4

A3 A2 A3 A2

A7 A7
4) 4)

+0.02
ø125 +0.07

+0.07
ø140 +0.02
A6

60

A6
ø1 80
ø1

45º 45º
A4 A4
A1 (bis Anbauflansch) A5 A1 (bis Anbauflansch) A5

K31 K33
NG A1 A2 A3 A4 A5 A6 A7 3)
NG A1 A2 A3 A4 A5 A6 A73)
40 288 12.5 41.4 9.5 – – M12; 25 tief 71 316 11.5 44 9 – – M12; 25 tief
71 316 12.5 33.6 10 – – M12; 25 tief 125 373 12.5 50 9.5 – – M12; 25 tief
125 373 12.5 42 9.5 – – M12; 25 tief 180 397 12.5 43.8 9.5 – – M12; 25 tief
180 397 12.5 42 9.5 – – M12; 25 tief 250 431 12.5 49 10 10 200 M12; 18 tief
250 431 12.5 37.9 10 10 200 M12; 18 tief 355 460 12.5 49 10 – – M12; 18 tief
500 505 12.5 38.5 10 – – M12; 18 tief 500 505 12.5 44 10 – – M12; 18 tief
1000 628 12.5 64.5 10 27 280 M12; 18 tief

1) Nach DIN 5480 4) O-Ring und Befestigungsschrauben sind im Lieferumfang enthalten


2) Anordnung Befestigungsbohrungen bei Blick auf Durchtrieb, mit
Verstellung oben
3) Gewinde nach DIN 13, für die maximalen Anziehdrehmomente sind
die Hinweise in der Betriebsanleitung zu beachten.

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 33
 Abmessungen Durchtriebe

Abmessungen Durchtriebe

Flansch ISO 3019-2 (metrisch) Nabe für Zahnwelle1) Verfügbarkeit über Nenngrößen Code
Durchmesser Anbau 2)
Durchmesser 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
160-4 N50 × 2 × 24 × 8H – – ● ● ● ● ● ○ ● K34
224-4 N60 × 2 × 28 × 8H – – – – ● ● ● ● ● K35
● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage

▼▼ 160-4 ▼▼ 224-4

A3 A2
A5 A3 A2
A5
4) 4)

+0.10
+0.03
+0.02
ø160 +0.07

ø224
00 80
ø2 ø2

A4
45º
45° A1 (bis Anbauflansch)
A4
A1 (bis Anbauflansch)

K34 K35
NG A1 A2 A3 A4 A5 3)
NG A1 A2 A3 A4 A53)
125 379 12.5 58 10 M16; 30 tief 250 469 12.5 75 9 M20; 36 tief
180 403 12.5 58 10 M16; 30 tief 355 498 12.5 75 9 M20; 36 tief
250 469 12.5 60 10 M16; 32 tief 500 541 12.5 74 9 M20; 36 tief
355 498 12.5 60 10 M16; 32 tief 750 591 12.5 74 9 M20; 36 tief
500 505 13.5 55 10 M16; 24 tief 1000 664 12.5 69.5 9 M20; 36 tief
1000 628 12.5 55 10 M16; 24 tief

1) Nach DIN 5480 4) O-Ring und Befestigungsschrauben sind im Lieferumfang enthalten


2) Anordnung Befestigungsbohrungen bei Blick auf Durchtrieb, mit
Verstellung oben
3) Gewinde nach DIN 13, für die maximalen Anziehdrehmomente sind
die Hinweise in der Betriebsanleitung zu beachten.

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
34 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Durchtriebe

Abmessungen Durchtriebe

Flansch ISO 3019-2 (metrisch) Nabe für Zahnwelle1) Verfügbarkeit über Nenngrößen Code
Durchmesser Anbau 2)
Durchmesser 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
224-4 N70 × 3 × 22 × 8H – – – – – ● ● ○ ● K77

315-8 N80 × 3 × 25 × 8H – – – – – – ● ○ ● K43

● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage

▼▼ 224-4 ▼▼ 315-8

A3 A2
A3 A2 4)
A5
4)
A5

+0.03
ø315 +0.10
ø224 +0.03
+0.10

80
ø2 60
8x4 ø3

(= 45
A4 36
45º 0º
°
A1 (bis Anbauflansch) ) 22°30 A4
´
A1 (bis Anbauflansch)

K77 K43
NG A1 A2 A3 A4 A5 3)
NG A1 A2 A3 A4 A53)
355 498 12.5 82 9 M20; 36 tief 500 590 53.5 71.9 19 M20; 26 tief
500 541 12.5 82 9 M20; 36 tief 1000 713 53.5 71 19 M20; 26 tief
1000 664 12.5 82 9 M20; 36 tief

1) Nach DIN 5480 4) O-Ring und Befestigungsschrauben sind im Lieferumfang enthalten


2) Anordnung Befestigungsbohrungen bei Blick auf Durchtrieb, mit
Verstellung oben
3) Gewinde nach DIN 13, für die maximalen Anziehdrehmomente sind
die Hinweise in der Betriebsanleitung zu beachten.

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 35
 Abmessungen Durchtriebe

Abmessungen Durchtriebe

Flansch ISO 3019-2 (metrisch) Nabe für Zahnwelle1) Verfügbarkeit über Nenngrößen Code
Durchmesser Anbau 2)
Durchmesser 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
400-8 N90 × 3 × 28 × 8H – – – – – – – ● ● K76

400-8 N100 × 3 × 32 × 8H – – – – – – – – ● K88

● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage

▼▼ 400-8 ▼▼ 400-8

A3 A2 4) A3 A2
4)

A5 A5

+0.03
+0.10

+0.03
+0.10
ø400

ø400
50 50
ø4 ø4
8x4

8x4


(=
45 0°)

45
36

(=
°

°
36

22°30 A4 22°30 A4
´ ´

A1 (bis Anbauflansch) A1 (bis Anbauflansch)


)

K76 K88
NG A1 A2 A3 A4 A5 3)
NG A1 A2 A3 A4 A53)
750 655 53 104 19 M20; 26 tief 1000 728 53 99 19 M20; 26 tief
1000 728 53 97 19 M20; 26 tief

1) Nach DIN 5480 4) O-Ring und Befestigungsschrauben sind im Lieferumfang enthalten


2) Anordnung Befestigungsbohrungen bei Blick auf Durchtrieb, mit
Verstellung oben
3) Gewinde nach DIN 13, für die maximalen Anziehdrehmomente sind
die Hinweise in der Betriebsanleitung zu beachten.

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


36 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Durchtriebe

Abmessungen Durchtriebe

Flansch ISO 3019-2 (metrisch) Nabe für Zahnwelle1) Verfügbarkeit über Nenngrößen Code
Durchmesser Anbau 2)
Durchmesser 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
80-2 , 3/4in 11T 16/32DP ○ ● ● ○ ○ ○ ○ ○ ○ KB2

▼▼ 80-2

A3 A2
bei NG 71
A7
bei NG 125
4)

ø80 +0.02
+0.05
A6

ø109
45º A4
A1 (bis Anbauflansch) A5

KB2
NG A1 A2 A3 A4 A5 A6 A73)
71 291 21.5 19 10 15 140 M10; 15 tief
125 379 24.2 20.5 10 – – M10; 12 tief

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 37
 Abmessungen Durchtriebe

Abmessungen Durchtriebe

Flansch ISO 3019-2 (metrisch) Nabe für Zahnwelle1) Verfügbarkeit über Nenngrößen Code
Durchmesser Anbau 2)
Durchmesser 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
100-2 7/8in 13T 16/32DP ● ● ● ● ● ● ○ ○ ○ KB3
100-2 1in 15T 16/32DP ○ ● ● ● ● ○ ○ ○ ○ KB4

● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage

▼▼ 100-2 ▼▼ 100-2

A3 A2 A3 A2
A7 A7

4) 4)

ø100 +0.02

ø100 +0.02
+0.05

+0.05
A6

A6
ø140 ø140
45º A4 45º A4
A1 (bis Anbauflansch) A5 A1 (bis Anbauflansch) A5

KB3 KB4
NG A1 A2 A3 A4 A5 A6 A73) NG A1 A2 A3 A4 A5 A6 A73)
40 290 20.4 23 10 – – M12; 18 tief 71 316 20.8 27.5 8 – – M12; 24 tief
71 316 20.4 23 9 – – M12; 18 tief 125 378 22.2 29 10 – – M12; 24 tief
125 378 20.3 24.5 10 – – M12; 24 tief 180 371 21.8 27.9 10 – – M12; 15 tief
180 371 20.5 23 10 – – M12; 15 tief 250 431 20.9 27.5 10 10 200 M12; 18 tief
250 431 20.5 23 10 10 200 M12; 18 tief
355 460 20.5 23 10 – – M12; 18 tief

1) Nach ANSI B92.1a, 30° Eingriffswinkel, abgeflachter Lückengrund, 4) O-Ring und Befestigungsschrauben sind im Lieferumfang enthalten
Flankenzentrierung, Toleranzklasse 5
2) Anordnung Befestigungsbohrungen bei Blick auf Durchtrieb, mit
Verstellung oben
3) Gewinde nach DIN 13, für die maximalen Anziehdrehmomente sind
die Hinweise in der Betriebsanleitung zu beachten.

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
38 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Durchtriebe

Abmessungen Durchtriebe

Flansch ISO 3019-2 (metrisch) Nabe für Zahnwelle1) Verfügbarkeit über Nenngrößen Code
Durchmesser Anbau 2)
Durchmesser 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
125-2 1 1/4in 14T 12/24DP – ● ● ● ● ● ● ○ ○ KB5
125-2 1 1/2in 17T 12/24DP – – ● ● ● ● ● ● ○ KB6

● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage

▼▼ 125-2 ▼▼ 125-2

A3 A2
A7 A3 A2 180
4) 4)

+0.02
ø125 +0.07

+0.07
ø125 +0.02
A6

80
ø1

A6
A7

A5
45º NG 250 bis 500 A4
A4
A1 (bis Anbauflansch) A5
A1 (bis Anbauflansch)

KB5 KB6
NG A1 A2 A3 A4 A5 A6 A73) NG A1 A2 A3 A4 A5 A6 A73)
71 321 23.1 38.1 10 – – M16; 29 tief 125 378 11.4 54 9.5 – – M16; 24 tief
125 378 23.7 38.1 9.5 – – M16; 24 tief 180 402 11.4 54 9.5 – – M16; 24 tief
180 402 23.7 38.1 9.5 – – M16; 24 tief 250 451 10.4 55 10 – – M16; 20 tief
250 431 22 36.1 10 10 200 M16; 20 tief 355 480 10.4 55 10 – – M16; 20 tief
355 460 22 36.1 10 – – M16; 24 tief 500 505 10.3 56 10 – – M16; 24 tief
500 505 19.3 40.4 10 – – M16; 24 tief 750 555 10.3 56 10 23 250 M16; 24 tief

1) Nach ANSI B92.1a, 30° Eingriffswinkel, abgeflachter Lückengrund, 4) O-Ring und Befestigungsschrauben sind im Lieferumfang enthalten
Flankenzentrierung, Toleranzklasse 5
2) Anordnung Befestigungsbohrungen bei Blick auf Durchtrieb, mit
Verstellung oben
3) Gewinde nach DIN 13, für die maximalen Anziehdrehmomente sind
die Hinweise in der Betriebsanleitung zu beachten.

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 39
 Abmessungen Durchtriebe

Abmessungen Durchtriebe

Flansch ISO 3019-2 (metrisch) Nabe für Zahnwelle1) Verfügbarkeit über Nenngrößen Code
Durchmesser Anbau 2)
Durchmesser 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
180-4 1 3/4in 13T 8/16DP – – ● ● ● ● ● ● ○ KB7
● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage

▼▼ 180-4

A3 A2
AS5
4)

+0.07
24 ø180 +0.02
ø2

45°
A4
M1 (bis Anbauflansch)

KB7
NG A1 A2 A3 A4 A53)
125 395 10.5 45 10 M16; 30 tief
180 419 10.5 45 10 M16; 30 tief
250 469 10.8 67 10 M16; 32 tief
355 498 10.8 67 10 M16; 32 tief
500 530 10.4 63 10 M16; 25 tief
750 580 10.4 63 10 M16; 25 tief

1) Nach ANSI B92.1a, 30° Eingriffswinkel, abgeflachter Lückengrund, 4) O-Ring und Befestigungsschrauben sind im Lieferumfang enthalten
Flankenzentrierung, Toleranzklasse 5
2) Anordnung Befestigungsbohrungen bei Blick auf Durchtrieb, mit
Verstellung oben
3) Gewinde nach DIN 13, für die maximalen Anziehdrehmomente sind
die Hinweise in der Betriebsanleitung zu beachten.

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
40 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Durchtriebe

Abmessungen Durchtriebe

Flansch ISO 3019-1 (SAE J744) Nabe für Zahnwelle1) Verfügbarkeit über Nenngrößen Code
Durchmesser Anbau 2)
Durchmesser 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
82-2 (A) , 5/8in 9T 16/32DP ● ● ● ● ● ● ● ● ○ K01
82-2 (A-B) , 3/4in 11T 16/32DP ○ ○ ○ ● ○ ● ○ ○ ○ K52

● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage

▼▼ 82-2 ▼▼ 82-2

A3 A2 A3 A2

+0.05
ø82.55 –0.02

+0.02
ø82.55 +0.05
A7 A5
A6

4) 4)

ø106.5 ø106.5
45° A4 45° A4
A1 (bis Anbauflansch) A5 A1 (bis Anbauflansch)

K01 (16-4 (A) K52 (19-4 (A-B)


NG A1 A2 A3 A4 A5 A6 A73) NG A1 A2 A3 A4 A53)
40 263 10.5 25.8 10 18 130 M10; 15 tief 180 371 21.4 19.1 10 M10; 15 tief
71 291 10.5 25.4 10 15 140 M10; 15 tief 355 460 21.4 19.1 10 M10; 15 tief
125 347 10.3 28 10 13 150 M10; 15 tief
180 371 10.3 28 10 – – M10; 15 tief
250 431 10.5 30 10 10 200 M10; 15 tief
355 460 10.5 30 10 – – M10; 15 tief
500 505 10.3 33 10 – – M10; 15 tief
750 555 10.3 33 10 – – M10; 15 tief

1) Nach ANSI B92.1a, 30° Eingriffswinkel, abgeflachter Lückengrund, 4) O-Ring und Befestigungsschrauben sind im Lieferumfang enthalten
Flankenzentrierung, Toleranzklasse 5
2) Anordnung Befestigungsbohrungen bei Blick auf Durchtrieb, mit
Verstellung oben
3) Gewinde nach DIN 13, für die maximalen Anziehdrehmomente sind
die Hinweise in der Betriebsanleitung zu beachten.

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 41
 Abmessungen Durchtriebe

Abmessungen Durchtriebe

Flansch ISO 3019-1 (SAE J744) Nabe für Zahnwelle1) Verfügbarkeit über Nenngrößen Code
Durchmesser Anbau 2)
Durchmesser 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
101-2 (B) , , 7/8in 13T 16/32DP ● ● ● ● ● ● ● ● ○ K68
101-2 (B-B) , , 1in 15T 16/32DP ● ● ● ● ● ● ● ○ ○ K04
● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage

▼▼ 101-2 ▼▼ 101-2

bei NG40, 71, 125,


bei NG250 bis 500 A3 A2 A3 A2
250, 355, 500
A7 A7

+0.02

+0.02
ø101.6 +0.05

ø101.6 +0.05
4) 4)

bei
A6

A6
NG40, 71
und 180
bis 500

ø146 ø146
45° A4 45° A4
M1 (bis Anbauflansch) A5 A1 (bis Anbauflansch) A5

K68 (22-4 (B) K04 (25-4 (B-B)


NG A1 A2 A3 A4 A5 A6 A73) NG A1 A2 A3 A4 A5 A6 A73)
40 290 20.4 23 10 – – M12; 18 tief 40 290 20.8 27.5 10 – – M12; 20 tief
71 322 20.5 23 10 – – M12; 30 tief 71 322 20 29.4 10 – – M12; 30 tief
125 347 20.5 23 10 16 150 M12; 15 tief 125 379 23.7 29 10 – – M12; 30 tief
180 371 20.5 23 10 – – M12; 16 tief 180 371 21.8 27.9 10 – – M12; 16 tief
250 431 20.5 23 10 10 200 M12; 18 tief 250 431 20.9 27.5 10 10 200 M12; 18 tief
355 460 20.5 23 10 – – M12; 18 tief 355 460 20.9 27.5 10 – – M12; 18 tief
500 505 19.5 25 10 – – M12; 18 tief 500 505 20.4 28.9 10 – – M12; 18 tief
750 555 19.5 25 10 M12; 18 tief

1) Nach ANSI B92.1a, 30° Eingriffswinkel, abgeflachter Lückengrund, 4) O-Ring und Befestigungsschrauben sind im Lieferumfang enthalten
Flankenzentrierung, Toleranzklasse 5
2) Anordnung Befestigungsbohrungen bei Blick auf Durchtrieb, mit
Verstellung oben
3) Gewinde nach DIN 13, für die maximalen Anziehdrehmomente sind
die Hinweise in der Betriebsanleitung zu beachten.

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
42 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Abmessungen Durchtriebe

Abmessungen Durchtriebe

Flansch ISO 3019-1 (SAE J744) Nabe für Zahnwelle1) Verfügbarkeit über Nenngrößen Code
Durchmesser Anbau 2)
Durchmesser 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
127-2 (C) , , , 1 1/4in 14T 12/24DP – ● ● ● ● ● ● ● ● K07
127-2 (C-C) , , 1 1/2in 17T 12/24DP – – ● ● ● ● ● ● ● K24

● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage

▼▼ 127-2 ▼▼ 127-2

bei NG 180, A3 A2 A3 A2
bei NG500 bis 1000
bei NG 355 500, 750
bei NG 71,
125, 180, 4)
A7 4)
500, 750,
1000

ø127 +0.07
+0.02
+0.02
ø127 +0.07
A6

A6
1
ø18

A7
ø181
45°
45° A4 A4
A1 (bis Anbauflansch) A5 A1 (bis Anbauflansch) A5

K07 (32-4 (C) K24 (38-4 (C-C)


NG A1 A2 A3 A4 A5 A6 A73) NG A1 A2 A3 A4 A5 A6 A73)
71 321 23 38 13 – – M16; 30 tief 125 377 10.4 54 13 – – M16; 28 tief
125 377 22.7 37.5 13 – – M16; 28 tief 180 401 10.4 54 13 – – M16; 28 tief
180 401 22.7 37.5 13 – – M16; 28 tief 250 451 10.4 57.6 13 – – M16; 20 tief
250 431 22 36 13 10 200 M16; 20 tief 355 480 10.4 57.6 13 – – M16; 20 tief
355 460 22 36 13 – – M16; 24 tief 500 505 10.3 56.7 13 – – M16; 24 tief
500 505 19.3 40.4 13 – – M16; 24 tief 750 555 10.3 56.7 13 23 250 M16; 24 tief
750 555 19.3 40.4 13 23 250 M16; 24 tief 1000 628 10.4 56.6 13 25 280 M16; 32 tief
1000 628 10.4 54.6 13 25 280 M16; 32 tief

1) Nach ANSI B92.1a, 30° Eingriffswinkel, abgeflachter Lückengrund, 4) O-Ring und Befestigungsschrauben sind im Lieferumfang enthalten
Flankenzentrierung, Toleranzklasse 5
2) Anordnung Befestigungsbohrungen bei Blick auf Durchtrieb, mit
Verstellung oben
3) Gewinde nach DIN 13, für die maximalen Anziehdrehmomente sind
die Hinweise in der Betriebsanleitung zu beachten.

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 43
 Abmessungen Durchtriebe

Abmessungen Durchtriebe

Flansch ISO 3019-1 (SAE J744) Nabe für Zahnwelle1) Verfügbarkeit über Nenngrößen Code
Durchmesser Anbau 2)
Durchmesser 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
152-4 (B) 1 3/4in 13T 8/16DP – – ● ● ● ● ● ● ○ K17
● = Lieferbar ○ = Auf Anfrage

▼▼ 152-4

A3 A2
A5
4)

ø152.4 +0.07
+0.02
8.5
ø22

45°
A4
M1 (bis Anbauflansch)

K17 (44-4 (D))


NG A1 A2 A3 A4 A53)
125 382 10.4 62 13 M16; 30 tief
180 406 10.4 62 13 M16; 30 tief
250 473 10.4 62 13 M16; 32 tief
355 502 10.4 62 13 M16; 32 tief
500 530 10.4 63.6 13 M16; 25 tief
750 580 10.4 63.6 13 M16; 25 tief

1) Nach ANSI B92.1a, 30° Eingriffswinkel, abgeflachter Lückengrund, 4) O-Ring und Befestigungsschrauben sind im Lieferumfang enthalten
Flankenzentrierung, Toleranzklasse 5
2) Anordnung Befestigungsbohrungen bei Blick auf Durchtrieb, mit
Verstellung oben
3) Gewinde nach DIN 13, für die maximalen Anziehdrehmomente sind
die Hinweise in der Betriebsanleitung zu beachten.

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
44 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Übersicht Anbaumöglichkeiten

Übersicht Anbaumöglichkeiten

Durchtrieb1) Anbaumöglichkeiten – 2. Pumpe


Flansch Nabe für Code A4VSO A4CSG A10V(S)O/3x A10V(S)O/5x Außenzahn-
ISO 3019-2 Zahnwelle A4VSG NG (Welle) NG (Welle) NG (Welle) radpumpe
(metrisch) NG (Welle)
80-2 3/4in KB2 – – 18 (S) 10 (S) –
100-2 7/8in KB3 – – 28 (S) – –
1in KB4 – – 45 (S) – –
125-2 1 1/4in KB5 – – 71, 88 (S) – –
1 1/2in KB6 – – 100 (S) – –
125-4 W32x2x14x9g K31 40 (Z) – – – –
140-4 W40x2x18x9g K33 71 (Z) – – – –
160-4 W50x2x24x9g K34 125 (Z) – – – –
180 (Z)
1 1/4in KB8 – – 71, 88 (S) – –
180-4 1 3/4in KB7 – – 140, 180 (S) – –
1 1/2in KB9 – – 100 (S) – –
224-4 W60x2x28x9g K35 250 (Z) 250 (Z) – – –
W70x3x22x0g K77 355 (Z) 355 (Z) – – –
315-8 W80x3x25x9g K43 500 (Z) 500 (Z) – – –
400-8 W90x3x28x9g K76 750 (Z) 750 (Z) – – –
W100x3x32x9g K88 1000 (Z) – – – –
Flansch Nabe für Code A4VSO A4CSG A10V(S)O/3x A10V(S)O/5x Außenzahn-
ISO 3019-1 Zahnwelle A4VSG NG (Welle) NG (Welle) NG (Welle) radpumpe
(SAE J744) NG (Welle)
82-2 (A) 5/8in K01 – – – Baureihe F2)
3/4in K52 – – 18 (S) 10, 18 (U) –
101-2 (B) 7/8in K68 – – 28 (S) 28 (S) Baureihe N2)
1in K04 – – 45 (S) 45 (S) PGH 4
127-2 (C) 1 1/4in K07 – – 71, 88 (S) – –
1 1/2in K24 – – 100 (S) 85 (S) PGH 5
152-4 (D) 1 3/4in K17 – – 140, 180 (S) – –

1) Weitere Durchtriebe auf Anfrage


2) Bosch Rexroth empfiehlt spezielle Ausführungen der Außenzahn-
radpumpen. Bitte Rücksprache.

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Abmessungen [mm]
Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 45
 Kombinationspumpen A4VSG + A4VSG

Kombinationspumpen A4VSG + A4VSG

1. Pumpe 2. Pumpe

Gesamtlänge A
A4VSG (1. Pumpe) A4VSG (2. Pumpe)
NG40 NG71 NG125 NG180 NG250 NG355 NG500 NG750 NG1000
NG40 570 – – – – – – – –
NG71 598 622 – – – – – – –
NG125 655 679 743 – – – – – –
NG180 679 703 766 778 – – – – –
NG250 713 737 832 844 912 – – – –
NG355 Anfrage 766 861 873 941 962 – – –
NG500 787 811 868 880 984 1005 1100 – –
NG750 Anfrage Anfrage Anfrage Anfrage 1034 Anfrage Anfrage 1246 –
NG1000 Anfrage 934 991 1003 1107 Anfrage 1223 1319 1383

Kombinationspumpen A4VSG + A4VSO

Gesamtlänge A
A4VSG (1. Pumpe) A4VSO (2. Pumpe)
NG40 NG71 NG125 NG180 NG250 NG355 NG500 NG750 NG1000
NG40 554 – – – – – – – –
NG71 582 611 – – – – – – –
NG125 639 668 735 – – – – – –
NG180 663 692 758 778 – – – – –
NG250 697 726 824 844 904 – – – –
NG355 Anfrage 755 853 873 933 962 – – –
NG500 771 800 860 880 976 1005 1110 – –
NG750 Anfrage Anfrage Anfrage Anfrage 1026 Anfrage Anfrage 1215 –
NG1000 Anfrage 923 983 1003 1099 Anfrage 1233 1288 1361

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


Abmessungen [mm]
46 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Übersicht Anbaumöglichkeiten

Durch den Einsatz von Kombinationspumpen stehen dem


Pumpe 1 Pumpe 2 Pumpe 3
Anwender auch ohne Verteilergetriebe voneinander unab- m1
hängige Kreisläufe zur Verfügung. m2
Bei Bestellung von Kombinationspumpen sind die Typbe- m3

zeichnungen der 1. und der 2. Pumpe durch ein „+“ zu


verbinden und werden in eine Teilenummer zusammen
geführt. Bei der Bestellung sind die Einzelpumpen gemäß
Typschlüssel zu bestellen.

Hinweis l1
▶▶ Der Typenschlüssel einer Kombinationspumpe wird in (M1) (l1)
der Auftragsbestätigung verkürzt dargestellt. l2
Beispiel: (M1) (M1) (l1)
A4VSG 125 EO1/30R+A4VSG 71 HM1/10R l3
▶▶ Jeder Durchtrieb ist mit einem nicht druckfestem
Deckel verschlossen. Daher müssen vor der Inbetrieb- m1, m2, m3 Masse der Pumpe [kg]

nahme die Einheiten mit druckfestem Deckel versehen l1, l2, l3 Schwerpunktabstand [mm]

werden. Durchtriebe können auch mit druckfestem 1


Tm = (m1 • l1 + m2 • l2 + m3 • l3) • [Nm]
Deckel bestellt werden. Bitte im Klartext angeben. 102

Berechnung für Mehrfachpumpen


Bestellbeispiel: l1 = Schwerpunktabstand vordere Pumpe (Werte aus Tabelle
A4VSG 125 EO1/30R-PPB10K339F „Zulässige Massenmomente“)
A4VSG 71 HM1/10R-PZB10N00N l2 = Maß „M1“ aus Durchtriebszeichnungen (Seite 34 bis 46)
Die Tandempumpe aus zwei gleichen Nenngrößen ist unter + l1 der 2. Pumpe

Berücksichtigung einer dynamischen Massenbeschleuni- l3 = Maß „M1“ aus Durchtriebszeichnungen (Seite 34 bis 46) der
1. Pumpe + „M1“ der 2. Pumpe + l1 der 3. Pumpe
gung von maximal 10 g (= 98.1 m/s2) ohne zusätzliche
Abstützungen zulässig.
Bei Kombinationspumpen aus mehr als zwei Pumpen ist
eine Berechnung des Anbauflansches auf das zulässige
Massenmoment erforderlich.

Hinweise
▶▶ Bei der Verstellung der Kombinationspumpen kann es
zu maßlichen Kollisionen zur weiteren Anbaupumpe
kommen. Bitte überprüfen Sie dies anhand der jeweili-
gen Datenblätter der einzelnen Pumpen und Verstel-
lungen bzw. bitten wir um Rücksprache.

Hinweise zur Verrohrung der Kombinationspumpen finden


Sie auf Seite 50.

Zulässige Massenmomente
Nenngröße 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
statisch Tm Nm 1800 2000 4200 4200 9300 9300 15600 19500 19500
dynamisch bei Tm Nm 180 200 420 420 930 930 1560 1950 1950
10 g (98,1 m/s2)
Masse m kg 47 60 100 114 214 237 350 500 630
Schwerpunktabstand l1 mm 120 140 170 180 210 220 230 260 290

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 47
 Anbau von Speise- und Steuerkreispumpen Bestellcode: H02, H04 und H06

Anbau von Speise- und Steuerkreispumpen


Bestellcode: H02, H04 und H06

Serienmäßig bieten wir folgende Außenzahnradpumpen als


Speise- und Steuerkreispumpen zum Anbau an:
Code Verrohrte Anbaupumpe für NG 40 71 125 180 250 355 500 750 1000
H02 den Speisekreis
Bauform / Typ F N – – – PGH5
Nenngröße 11 16 25 32 – – – 200
H04 gemeinsamer Speise- und Steuerkreis (nur EO1 und EO1K)
Bauform / Typ F N – – – – –
Nenngröße – 16 25 – – – – – –
H06 gemeinsamer Speise- und Steuerkreis inclusive Druckbegrenzungsventil: DB 10 K2-4x/50YV bis 50 bar (nur HD1T und HD1U)
Speisekreis
Bauform / Typ F N – – – – PGH5
Nenngröße 11 16 25 32 – – – – 200
Steuerkreis
Bauform / Typ F – – – – PGF2
Nenngröße 08 – – – – 11

Hinweis
▶▶ Die Welle und Flansche der Außenzahnradpumpen AZP
mit der Bauform F, N und G sind zum Anbau an Axial-
kolbeneinheiten angepasst und daher Sonderausfüh-
rungen.
Weitere Informationen zu Abmessungen und
Anschlussmöglichkeiten sowie die Betriebsbedingun-
gen finden Sie in den Datenblättern:
AZPF: 10089
AZPN: 10091
AZPG: 10093
PGF2: 10213
PGH4 und PGH5: 10223
▶▶ Die Leckage der Außenzahnradpumpen bei unter-
schiedlichen Drehzahlen ist unbedingt zu beachten.

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


48 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
H024 – A4VSG mit einer Anbaupumpe für den Speisekreis, Ventilblock mit Filter

H024 – A4VSG mit einer Anbaupumpe für den Anschlüsse für Zustand1)
Speisekreis, Ventilblock mit Filter A, B Arbeitsleitung (Druckanschluss) O
S Saugleitung Anbaupumpe verrohrt
▶▶ Schaltplan H02 R(L) Einfüllung und Entlüftung (Leckageanschluss) O
Beispiel: H024N mit EPG K1 Einfüllung und Entlüftung (Leckageanschluss) X
NG 40 bis 180 K2, K3 Einfüllung und Entlüftung (Leckageanschluss) X
1 K4 Speicheranschluss X
T Flüssigkeitsablass X
T1 Entlastungsanschluss O
XA2 XB2 Druckbegrenzungsventil
T3 Entlastungsanschluss X
Druckbegrenzungsventil
a b

E1 Filter Vorlauf X
B MB1 MA1 A
E2 Filter Rücklauf X
XA2, XB2 Steuerdruckanschluss Druckregler O
ME3 Messung Speisedruck X
ME Messung Einspeisung X
MK4 Messung Speisedruck X
MA1, MB1 Messung Betriebsdruck X
MA2, MB2 Messung Betriebsdruck X
U M1 K2 K3 T R(L) M2 S2 M1, M2 Messung Stelldruck X
ME3 U Lagerspülung X
ME

T3
MB2 MA2
K4 MK4
T1
K1
1 Nicht im Lieferumfang enthalten

1) O = Muss angeschlossen werden (im Lieferzustand verschlossen)


X = Verschlossen (im Normalbetrieb)

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 49
 Beispiel: A4VSG 180....H024N

Beispiel: A4VSG 180....H024N

XA2 XB2

MB1

A7
K2
B
K
A
U
K3

A8
A9
A6
T MA1
XB11)
V

A5 K1 E1 37 E2
A4 50
A3
W

M1 Teilansicht W

T1 K1 32.5 K4 MK4 XA12)

Druckbegrenzungsventil

65
Spüldruck

40
Druckbegrenzungsventil
Stelldruck
ME3 T3 ME
R(L) S
Teilansicht V
U
M2 MA2 MB2

A2
A1 Druckbegrenzungsventil A
K4
1)
Bei Nenngröße 40 bis 125 XA1 Druckbegrenzungsventil B
2)
Bei Nenngröße 40 bis 125 XB1

NG A1 A2 A3 A4 A5 A6 A7 A8 A9
40 357 310 297 227 Anfrage 194.3 18.8 150 175
71 395 338 322 258.5 257 196.8 18.7 Anfrage Anfrage
125 463 402 376 315 311 217 22.9 172.5 197.5
180 495 430 375.5 315 310.5 221.8 22.9 172.5 197.5

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


50 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Einbauhinweise

Einbauhinweise

Allgemeines Einbaulage
Die Axialkolbeneinheit muss bei Inbetriebnahme und wäh- Siehe folgende Beispiele 1 bis 12 auf den nächsten Seiten.
rend des Betriebes mit Druckflüssigkeit gefüllt und entlüf- Weitere Einbaulagen sind nach Rücksprache möglich.
tet sein. Dies ist auch bei längerem Stillstand zu beachten, Empfohlene Einbaulage: 1 und 2
da sich die Axialkolbeneinheit über die Hydraulikleitungen
entleeren kann.
Besonders bei der Einbaulage „Triebwelle nach oben“ ist
auf eine komplette Befüllung und Entlüftung zu achten, da
z. B. die Gefahr des Trockenlaufens besteht.
Die Leckage im Gehäuseraum muss über den höchstgelege-
nen Leckageanschluss (T, R(L), K2, K3) zum Tank abgeführt
werden.
Bei Kombinationspumpen muss an jeder Einzelpumpe die
Leckage abgeführt werden.
Wird für mehrere Einheiten eine gemeinsame Leckagelei-
tung verwendet, ist darauf zu achten, dass der jeweilige
Gehäusedruck nicht überschritten wird. Die gemeinsame
Leckageleitung muss so dimensioniert werden, dass der
maximal zulässige Gehäusedruck aller angeschlossenen
Einheiten in keinem Betriebszustand, insbesondere beim
Kaltstart, überschritten wird. Ist das nicht möglich, so
müssen gegebenenfalls separate Leckageleitungen verlegt
werden.
Um günstige Geräuschwerte zu erzielen, sind alle Verbin-
dungsleitungen über elastische Elemente abzukoppeln und
Übertankeinbau zu vermeiden.
Die Saug- und Tankleitungen müssen in jedem Betriebszu-
stand unterhalb des minimalen Flüssigkeitsniveaus in den
Tank münden. Die zulässige Saughöhe hS ergibt sich aus
dem Gesamtdruckverlust, darf jedoch nicht höher als
hS max = 800 mm sein. Der minimale Saugdruck am
Anschluss S von 0.8 bar absolut darf auch im Betrieb und
bei Kaltstart nicht unterschritten werden.

Hinweis
In bestimmten Einbaulagen ist mit Beeinflussungen der
Verstellung oder Regelung zu rechnen. Bedingt durch die
Schwerkraft, das Eigengewicht und den Gehäusedruck
können geringe Kennlinienverschiebungen und Stellzeit-
Veränderungen auftreten.

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 51
Einbauhinweise

Einbauhinweise

Untertankeinbau (Standard)
Untertankeinbau liegt vor, wenn die Axialkolbeneinheit
unterhalb des minimalen Flüssigkeitsniveaus außerhalb des
Tanks eingebaut ist.
Einbaulage Entlüften Befüllen Einbaulage Entlüften Befüllen
1 R(L) R(L) 4 K3 K3
SB SB
ht min ht min
h min h min
zu S1)
R(L) zu S1)
K2
B(A) K3
R(L)

T
K2

2 SB T T 5 SB R(L) R(L)

ht min ht min
h min h min

zu S 1) zu S1)
T
R(L)
K3
K2
T
R(L)

3 K2 K2 6 T T
SB SB
Lagerspülung am Anschluss U er-
ht min ht min forderlich.
hmin h min Hinweise siehe Seite 6
zu S1) zu S1)
K2 T U

K2 R(L)
R(L)
K3 B(A)

Legende
R(L) Befüllen / Entlüften
S Sauganschluss
T, K2, K3 Leckageanschluss
SB Beruhigungswand (Schwallblech)
ht min Minimal erforderliche Eintauchtiefe (200 mm)
hmin Minimal erforderlicher Abstand zum Tankboden
(100 mm)
hES min Minimal erforderliche Höhe zum Schutz vor Entleerung
der Axialkolbeneinheit (25 mm)
hS max Maximal zulässige Saughöhe (800 mm)

1) Angaben zur Anbaupumpe finden Sie in den jeweiligen Datenblät-


tern (siehe Seite 47)

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


52 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Einbauhinweise

Übertankeinbau Hinweis
Übertankeinbau liegt vor, wenn die Axialkolbeneinheit
Der Anschluss F ist Bestandteil der externen Verrohrung
oberhalb des minimalen Flüssigkeitsniveaus des Tanks
und muss kundenseitig zur vereinfachten Befüllung und
eingebaut ist. Um ein Entleeren der Axialkolbeneinheit zu
Entlüftung bereitgestellt werden.
verhindern ist bei Position 12 eine Höhendifferenz hES min
von mindestens 25 mm am Anschluss R(L), T einzuhalten.
Beachten Sie die maximal zulässige Saughöhe
hS max = 800 mm.
Einbaulage Entlüften Befüllen Einbaulage Entlüften Befüllen
7 R(L) R(L) (F) 10 K3 K3 (F)
F F
R(L) B(A) K3
B R(L)
K2
zu S1)
T A SB zu S1) K2
ht min SB
hmin ht min
h min

8 T T (F) 11 R(L) R(L) (F)


F F
B A
T hES min

K2
R(L) K2
zu S1) zu S1) T
R(L) SB SB
ht min ht min
hmin h min

9 K2 K2 (F) 12 T T (F)
F
K2 F Lagerspülung am Anschluss U
hES min T erforderlich.
U
Hinweise siehe Seite 6
15 0 15

R(L) K2
K3 B(A) R(L)
zu S1)
zu S1)
SB SB
ht min ht min
hmin h min

1) Angaben zur Anbaupumpe finden Sie in den jeweiligen Datenblät-


tern (siehe Seite 47)

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 53
Projektierungshinweise

Projektierungshinweise

▶▶ Die Axialkolben-Verstellpumpe A4VSG ist den Einsatz im ▶▶ Druckregler sind keine Absicherungen gegen Drucküber-
geschlossenen Kreislauf vorgesehen. lastung. In der Hydraulikanlage ist ein Druckbegren-
▶▶ Die Projektierung, Montage und Inbetriebnahme der zungsventil vorzusehen.
Axialkolbeneinheit setzen den Einsatz von geschulten ▶▶ Bei Antrieben die über einen längeren Zeitraum mit
Fachkräften voraus. konstanter Drehzahl betrieben werden, kann die Eigen-
▶▶ Lesen Sie vor dem Einsatz der Axialkolbeneinheit die frequenz des Hydrauliksystems durch die Anregerfre-
zugehörige Betriebsanleitung gründlich und vollständig. quenz der Pumpe (Drehzahlfrequenz ×9) angeregt wer-
Fordern Sie diese gegebenenfalls bei Bosch Rexroth an. den. Dies kann durch geeignete Auslegung der
▶▶ Vor Festlegung Ihrer Konstruktion bitte verbindliche Hydraulikleitungen verhindert werden.
Einbauzeichnung anfordern. ▶▶ Beachten Sie die Hinweise in der Betriebsanleitung zu
▶▶ Die angegebenen Daten und Hinweise sind einzuhalten. den Anziehdrehmomenten von Anschlussgewinden und
Weitere Informationen zu den Produkten finden Sie in anderen Schraubverbindungen.
den auf Seite 1 aufgeführten Datenblätter. ▶▶ Arbeitsanschlüsse:
▶▶ Abhängig vom Betriebszustand der Axialkolbeneinheit –– Die Anschlüsse und Befestigungsgewinde sind für
(Betriebsdruck, Flüssigkeitstemperatur) können sich den angegebenen Höchstdruck ausgelegt. Der
Verschiebungen der Kennlinie ergeben. Maschinen- bzw. Anlagenhersteller muss dafür sor-
▶▶ Verschiebungen der Kennlinie können sich auch durch gen, dass die Verbindungselemente und Leitungen
die Ditherfrequenz bzw. Ansteuerelektronik ergeben. den vorgesehenen Einsatzbedingungen (Druck,
▶▶ Konservierung: Standardmäßig werden unsere Axialkol- Volumenstrom, Druckflüssigkeit, Temperatur) mit den
beneinheiten mit einem Konservierungsschutz für maxi- notwendigen Sicherheitsfaktoren entsprechen.
mal 12 Monate ausgeliefert. Wird ein längerer Konservie- –– Die Arbeits- und Funktionsanschlüsse sind nur für
rungsschutz benötigt (maximal 24 Monate) ist dies bei den Anbau von hydraulischen Leitungen vorgesehen.
der Bestellung im Klartext anzugeben. Die Konservie-
rungszeiten gelten unter optimalen Lagerbedingungen,
welche dem Datenblatt 90312 oder der Betriebsanlei-
tung zu entnehmen sind.
▶▶ Das Produkt ist nicht in allen Ausführungsvarianten für
den Einsatz in einer Sicherheitsfunktion gemäß
ISO 13849 freigegeben. Wenn Sie Zuverlässigkeitskenn-
werte (z. B. MTTFd) zur funktionalen Sicherheit benöti-
gen, wenden Sie sich an den zuständigen Ansprechpart-
ner bei Bosch Rexroth.
▶▶ Beim Einsatz von Elektromagneten können sich in
Abhängigkeit von der verwendeten Ansteuerung elektro-
magnetische Einflüsse ergeben. Elektromagnete verursa-
chen bei Bestromung mit Gleichstrom keine elektromag-
netischen Störungen und deren Betrieb wird nicht durch
elektromagnetische Störungen beeinträchtigt.
Ein anderes Verhalten kann sich bei Bestromung mit
moduliertem Gleichstrom (z. B. PWM-Signal) ergeben.
Eine eventuelle elektromagnetische Beeinflussung
besteht, wenn der Magnet mit moduliertem Gleichstrom
(z.B. PWM-Signal) bestromt wird. Eine mögliche elektro-
magnetische Beeinflussung für Personen (z. B. mit
Herzschrittmacher) und andere Komponenten muss
durch den Maschinenhersteller geprüft werden.

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


54 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise

▶▶ Während und kurz nach dem Betrieb besteht an der


Axialkolbeneinheit und besonders an den Magneten
Verbrennungsgefahr. Geeignete Sicherheitsmaßnahmen
vorsehen (z. B. Schutzkleidung tragen).
▶▶ Bewegliche Teile in Steuer- und Regeleinrichtungen
(z. B. Ventilkolben) können unter bestimmten Umstän-
den durch Verschmutzungen (z. B. unreine Druckflüssig-
keit, Abrieb oder Restschmutz aus Bauteilen) in nicht
definierter Stellung blockieren. Dadurch folgt der Druck-
flüssigkeitsstrom bzw. der Momentenaufbau der Axial-
kolbeneinheit nicht mehr den Vorgaben des Bedieners.
Selbst der Einsatz von verschiedenen Filterelementen
(externe oder interne Zulauffilterung) führt nicht zum
Fehlerausschluss, sondern lediglich zur Risikominimie-
rung. Der Maschinen-/Anlagenhersteller muss prüfen, ob
für die jeweilige Anwendung Abhilfemaßnahmen an der
Maschine notwendig sind, um den angetriebenen Ver-
braucher in eine sichere Lage zu bringen (z. B. sicherer
Stopp) und ggf. deren sachgerechte Umsetzung sicher-
stellen.
▶▶ Bewegliche Teile in Hochdruckbegrenzungsventilen
können unter bestimmten Umständen durch Verschmut-
zung (z.B. unreine Druckflüssigkeit) in nicht definierter
Stellung blockieren. Dadurch kann es zu Einschränkun-
gen oder zum Verlust der Lasthaltefunktion in Hubwin-
den kommen.
Der Maschinen-/Anlagenhersteller muss prüfen, ob für
die jeweilige Anwendung Abhilfemaßnahmen an der
Maschine notwendig sind, um die Last in einer sicheren
Lage zu halten und ggf. deren sachgerechte Umsetzung
sicherstellen.

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018


Axialkolben-Verstellpumpe | A4VSG Baureihe 1x und 3x 55
Sicherheitshinweise

 RD 92100/03.2018, Bosch Rexroth AG


56 A4VSG Baureihe 1x und 3x | Axialkolben-Verstellpumpe
Sicherheitshinweise

Bosch Rexroth AG © Bosch Rexroth AG 2018. Alle Rechte vorbehalten, auch bzgl. jeder Verfü-
An den Kelterwiesen 14 gung, Verwertung, Reproduktion, Bearbeitung, Weitergabe sowie für den Fall
72160 Horb a.N., Germany von Schutzrechtsanmeldungen. Die angegebenen Daten dienen allein der
Tel. +49 7451 92-0 Produktbeschreibung. Eine Aussage über eine bestimmte Beschaffenheit oder
info.ma@boschrexroth.de eine Eignung für einen bestimmten Einsatzzweck kann aus unseren Angaben
www.boschrexroth.com nicht abgeleitet werden. Die Angaben entbinden den Verwender nicht von
eigenen Beurteilungen und Prüfungen. Es ist zu beachten, dass unsere
Produkte einem natürlichen Verschleiß- und Alterungsprozess unterliegen.

Bosch Rexroth AG, RD 92100/03.2018