Sie sind auf Seite 1von 3

2013 Wehlerner Sonnenuhr Mosel

Rebsorten:Riesling
Riesling Spätlese süß
Weingut Wegeler, Bernkastel Kues, Mosel
Zartes strohgelb mit grünen Reflexen. Es duften helle grüne und helle gelbe
Früchte, von Apfel, Limette, Zitrone, bis hin zum harten Weinbergspfirsich.
Am Gaumen cremig und samtig. Der Schiefer wird von der Süße balanciert.
Die Säure sorgt für enorme Länge und verleiht Leichtigkeit und ein graziles
Ganzes.

2016 Bernkasteler Graach Mosel


Rebsorten:Riesling.
Das Kleid des Wegeler Graacher Riesling feinherb leuchtet in einem satten
Goldgelb. Der Weißwein duftet himmlisch nach einem prall gefüllten Korb
voller köstlicher und exotischer Früchten gepaart mit saftigen Citronen. Hinzu
gesellen sich kräutrige Einklänge von frischen Zitronengras sowie Melisse.
Auch am Gaumen geht es fruchtig-frisch weiter. Eine leichte Süße offenbart sich
bei jedem Schluck. Bis zum langem Abgang gleitet eine gut eingebundene
Würze.

2011 Bernkasteler Doctor Mosel


Rebsorten:Riesling Erstes Gewächs
Wer den Bernkastel Doctor Riesling VDP.Grosses Gewächs trocken verkosten
möchte, sollte sich zu Beginn auf eine geballte Ladung Geruchsnuancen gefasst
machen. Von kühlem Zitrusduft mit Apfel- und Steinobstnoten, über Cassis und
etwas herbem Tabak, bis hin zu kräurtigen Anklängen. Im Mund ist er reif, saftig
und griffig. Schnell macht sich eine leicht süßliche Frucht mit lebendiger Säure
und zarter Kohlensäure bemerkbar. Die deutliche Mineralik sorgt in Verbindung
mit erneuten Aromen von Tabak und schwarzer Beere für ein nachhaltiges und
griffiges Gefühl am Gaumen. Mit etwas Luft legt der Bernkastel Doctor Riesling
VDP.Grosses Gewächs trocken noch einmal zu und wird immer komplexer und
fordernder. Abgerundet wird die Aromenvielfalt von einem süßlich-saftigen und
zugleich herb-würzigen Finale. Dieser Riesling bietet sich als edler Begleiter zu
feinen Speisen wie Fischfilet oder hochwertigem weißen Fleisch mit Gemüse an
Bei einer gut gekühlten Temperatur zwischen 10 und 12 Grad entfaltet das Grosse
Gewächs seinen Geschmack hervorragend entfalten und sorgt für ein
erfrischendes
und harmonisches Geschmackserlebnis.
2013 Hatzenport Kirchberg Mosel
Weingut Heymann-Löwenstein, Winningen
Rebsorten:Riesling Grosse Lage
Hefig-pikante Kräuternase, intensiver werdende Mineralik
Blüten, Kandis, Heu
Im Mund dann intensive, mineralische Würze, Kandis, Kernobst
Blüten animierendes und perfekt balanciertes Süß-Säure-Spiel,
etwas Zitrus, Hefe
Kamille, sehr frisch und jung, sehr guter Abgang, herb
animierender Nachhall
mit intensivem, mineralischem Schmelz.

2016 Blanc de Noir Rheinhessen(Bechtheim)


Rebsorten: Merlot
Dr. Koehler Blanc de Noir Merlot Trocken Kaisermantel
2016 (Merlot)
Verkostung des Dr. Koehler Blanc de Noir Merlot
Trocken
Kaisermantel 2016:
Auge: Empfindliche Lachs.
Nase: voller Duft von Blüten und Früchten der gelben
Knochen, Quitte, feine Gewürze.
Mund: wunderbar saftig und lebendig mit guter Länge und
Frische, leichte Struktur, ein starkes Gefühl und vollmundig.

2016 Westhofener Rheinhessen(Bechtheim)


Rebsorten: Chardonnay
Der Dreissigacker Chardonnay Bechtheimer fließt hellgold mit funkenden
Reflexen klar und reintöniger ins Glas. Mit viel reifer, citrischer Frucht, etwas
Gemüse, Nektarinen, Baby-Banane, Mango und eine Spur Honigmelone
begeistert der Chardonnay Bechtheimer von Jochen Dreissigacker. Der
Weißwein hat eine klare geradlinige Frucht, ist saftig und dicht mit feinem
Süß-Säure-Spiel. Am Gaumen folgt der Dreissigacker Bechtheimer
Chardonnay trocken 2012 dem Beispiel großer Burgunder. Eleganz gepaart
mit Kraft, herrlicher Würze und elegantem Schmelz. Die leicht süße Frucht
am Gaumen mit zartherben Noten im Hintergrund offenbart einen guten
Nachgeschmack und sorgt für animierenden Trinkfluss. Ein großer
Chardonnay auch Bechtheim! Die Chardonnay-Trauben des Dreissigacker
Chardonnay Westhofener wurden von Hand in mehreren Schritten nach Reife
geerntet und in Einheitsbehältern in das Weingut Dreissigacker befördert. Um
eine optimale Auslaugung der Aromastoffe zu gewährleisten, wurden die Beeren
leicht angemahlen und für einige Stunden im eigenen Saft stehen gelassen. Der
Saft vergor über ca. 8 Woche mit den Traubeneigenen Hefen den Zucker in
Alkohol. Nach 8 Monaten Hefelager im Holzfass, wurde der Dreissigacker
Chardonnay Westhofener Ende Juni auf Flaschen gefüllt