Sie sind auf Seite 1von 20

BauStatik

Die Dokument-orientierte Statik


BauStatik
Die Dokument-orientierte Statik

Mit der mb-BauStatik steht Ihnen als Tragwerksplaner ein sehr


leistungsfähiges und besonders umfangreiches Statik-Programmsystem
zur Verfügung. Mit den zahlreichen Modulen nach aktuellen Normen
haben Sie alle Bereiche der Trag­werksplanung (Beton-, Stahlbeton-,
Grund-, Holz-, Stahl-, Glas-, Aluminium- und Mauerwerksbau, etc.)
sicher im Griff.

Die Dokument-orientierte Statik Einfache intuitive Bedienung


Bei der Arbeit mit der mb-BauStatik steht das Statik- Alle Module der mb-BauStatik sind dank der durchgän-
Dokument im Mittelpunkt. Von Beginn an gibt es ein gigen praxisorientierten Eingabe intuitiv anzuwenden
Titelblatt und ein Inhaltsverzeichnis, in dem alle Posi­tionen und ermöglichen das schnelle Erstellen einer Positions-
gelistet werden. Mit jeder Position wächst das Dokument. statik. Die Ergebnisse erscheinen in klar strukturierten
Textliche Anmerkungen, Skizzen, Bilder oder Pläne, die und prüffähigen Ausgaben, deren Umfang Sie gezielt an
Sie darüber hinaus in der Statik benötigen, fügen Sie ein- Ihren Bedarf anpassen können. Über das umfangreiche
fach an entsprechender Stelle im Dokument ein. Natürlich Fachwissen hinaus zeichnet sich die BauStatik durch eine
finden auch Bemessungsausgaben hersteller­bezogener Vielzahl von nützlichen Funktionen aus (z.B. Lastabtrag,
Spezialsoftware, individuelle Nachweis­ führungen oder Übernahme mit Korrekturverfolgung, etc.). Damit ist die
Handrechnungen den Weg in Ihr Statik-Dokument. BauStatik ein zeitsparendes Werkzeug, das Sie in Ihrer
täglichen Arbeit nicht mehr missen möchten.
Hier werden alle Positionen gelistet. Per Drag&Drop lassen sich die Positionen sortieren und gruppieren, ein Doppelklick öffnet die Po-
sition zur Bearbeitung und im Kontextmenü lassen sich u.a. die Sichtbarkeit der Positionen im Dokument steuern oder Texte, Grafiken,
Pläne einfügen.
Alle Module sind thematisch sortiert in den Registern „Bauteile“, „Dach“, „Gründung und Grundbau“, „Details“ zu finden.

Für die Eingabe gilt: Kennt man ein Modul – kennt man sie alle!
Die Eingabe zeichnet sich durch Einheitlichkeit, Durchgängigkeit, Intuition und Ergonomie aus.

Für alle Eingaben werden eine grafische Hilfe und eine ausführliche Texthilfe angeboten.

Mit den Kontextregistern werden direkt wichtige und hilfreiche Optionen


z.B. zum Kontext „Eingabe“, „Ausgabe“ oder „Selektion“ angeboten.

Mit jeder Berechnung In den Modellhinweisen werden Das vollständige Statik-Dokument, komplett mit Titelblatt und
werden Positionsplanda- Fehlermeldungen, Warnungen Inhaltsverzeichnis: Nach jeder Eingabe werden die Position und
ten er­zeugt, z.B. Material, und Hinweise zu allen Positionen alle abhängigen Positionen neu berechnet und die Ergebnisse im
Ausnutzung und Quer- gelistet, um bei größeren Projek- Dokument aktualisiert. Das erfolgt unbemerkt im Hintergrund,
schnittsabmessungen. ten den Überblick zu behalten. so dass immer das Dokument zur Kontrolle und Navigation
bereit steht.

Lastabtrag und Übernahme mit Korrekturverfolgung Komfortable Statikabgabe und Nachtragsbearbeitung


Die BauStatik-Module stellen die Auflagerreaktionen als Nachdem Sie alle Positionen dimensioniert, alle Vorbe-
charakteristische Lastwerte je Einwirkung für jedes Lager merkungen, Skizzen und Pläne eingefügt und die Seiten-
bereit. Der Lastabtrag ermöglicht die Übernahme dieser nummerierung an Ihre Vorstellungen angepasst haben,
Werte je Lager mit nur einem Klick. Daneben bietet die erzeugen Sie mit einem Klick einen Ausdruck oder eine
Übernahme von Einzelwerten für Lastordinaten sowie PDF-Datei. In der Praxis werden nach der Abgabe einer
für geometrische Eingaben ein Höchstmaß an Flexibilität Statik häufig Änderungen erforderlich. Auch hier bietet
bei der intelligenten Verbindung von Positionen. Durch die BauStatik wertvolle Unterstützung. Auf der Basis der
die Korrekturverfolgung ist sichergestellt, dass bei Ände- bereits abgegebenen Statik fügt die BauStatik alle Nach-
rungen alle betroffenen Positionen automatisch neu be- träge und Ergänzungen mit korrekt nummerierten Aus-
rechnet und bemessen werden. Dies spart besonders bei tausch- und Ergänzungsseiten ein, die auch im Inhalts­
Änderungen viel Zeit und schafft Sicher­heit. verzeichnis entsprechend ausgewiesen werden.
Das Statik-
Dokument

Statik-Dokumente anlegen und verwalten


In der „Dokument-orientierten Statik“ können in einem Projekt
mehrere „Dokumente“ angelegt und parallel verwaltet werden.
Obwohl jedes dieser „Dokumente“ auf denselben Positionen
des Projekts basiert und die Ausgaben derselben Berechnung,
Nachweise oder Bemessungen anzeigen, können sie individuell
konfiguriert werden: für Bauamt (einseitiges Layout „Behörde“,
alle Positionen ohne bürointern untersuchte Alternativ­
positionen), Prüfstatiker (einseitiges Firmen-Layout, alle Posi-
tionen mit zusätzlichen Erläuterungen und Detail-Nachweisen),
Bauherr (doppelseitiges Layout für gegenüberliegende Seiten,
Farbausgabe mit eingebetteten Fotos der Bauaufnahme und

Komplette Statik- Visualisierungen...) oder Zeichner (stark gekürzte Ausgabe mit


Bauteilabmessungen und Bemessungsinformationen).

Bearbeitung am Rechner

Kurzstatik
Jedes BauStatik-Modul bietet Ihnen eine nachvollziehbare Aus-
gabe in grafischer und textlicher Form. Dank der einheitlichen
Kapitelstruktur für alle BauStatik-Module bietet die BauStatik
für jeden Verwendungszweck den richtigen Ausgabeumfang.
Die Ausgaben aller BauStatik-Module gliedern sich z.B. in die
Kapitel „System“, „Belastungen“, „Kombinationen“, „Bemes-
sungsschnittgrößen“, „Nachweise“ und weitere.

Durch die „Dokument-orientierte“ Arbeitsweise können Sie


gezielt in einem Schritt einzelne oder mehrere Kapitel der Po-
sitionen im Statik-Dokument sichtbar oder unsichtbar schal-
ten. Dank der Verwaltung mehrerer Statik-Dokumente kann
darüber hinaus parallel zur detaillierten Statik eine Kurzstatik
z.B. für die Baustelle oder Werkstatt erzeugt werden.
Layout-Vorlagen Vorbemerkungen und Texte mit dem TextEditor
Sie können das optische Erscheinungsbild der Statik-Doku- Wichtiger Bestandteil Ihrer Statik sind Texte, z.B. als Vorbe-
mente verändern. Wählen Sie einfach eine der mitgelieferten merkung oder als Hinweise zu Positionen. Mit dem TextEditor
Layout-Vorlagen oder erstellen Sie eigene individuelle Vor­lagen in der BauStatik erzeugen Sie sowohl Texte als eigenständige
mit dem mb-LayoutEditor. Positionen (Modul S011) sowie als neue Kapitel einzelner Posi-
tionen (Freie Texte).
Die Möglichkeiten sind dabei sehr vielfältig: Gestaltung des
Deckblatts, Erscheinungsbild einer normalen Ausgabe-Seite, Der TextEditor ermöglicht das Erstellen von Texten, die auch
Absatzlayout von Über­schriften oder unterschiedlichen Schrift- Grafiken in den üblichen Formaten (BMP, JPG, EMF, etc.) oder
stilen zum Erscheinungsbild der Material­angaben. Neben ein- Skizzen aus dem Modul „S012 SkizzenEditor“ enthalten kön-
seitigen Layouts werden auch zweiseitige Layouts für den nen. Zur weiteren Beschleunigung der Statik-Bearbeitung kön-
doppel­seitigen Druck unterstützt. Für diesen Fall können die nen häufig benötigte Texte direkt in der BauStatik als Standard-
linken und rechten Seiten unterschiedlich gestaltet werden. texte verwaltet werden. Abgerundet wird der Leistungsumfang
des TextEditors durch die Rechtschreibprüfung.

Anmerkungen Positionsplan
Mit den Anmerkungen können kurze Hinweise oder grafische Positionspläne gehören zu jeder Statik. Mit dem Modul „S030
Markierungen – vergleichbar mit einer Randnotiz oder Text- Positionsplan“ erstellen Sie diese mühelos auf Basis importier-
markierung – direkt im Statik-Dokument erzeugt werden. Hin- ter Pläne (DXF/DWG, PDF, BMP, JPG, EMF, etc.). Hierzu ste-
terlegen Sie z.B. die maßgebende Bemessungsstelle zusätzlich hen umfangreiche und praxisorientierte Funktionen bereit.
farblich wie mit einem Textmarker. Die Anmerkungen können Der Austausch von Positionsnummern und Bezeichnungen
als Redlining-Werkzeug innerhalb des Büros die Kommunika- zwischen den Positionen und dem Positionsplan rundet die
tion spürbar vereinfachen. Alle Anmerkungen in einem Doku- Möglichkeiten ab.
ment können nacheinander angewählt werden, um ein Ab­
arbeiten zu erleichtern. Steht im Projekt die Planung mit ViCADo zur Verfügung, kann
der Positionsplan mit ViCADo erstellt und mit dem Modul
„S020 ViCADo einfügen“ Teil der Statik werden.
Die Oberfläche

Einheitliche Eingabe
Kennt man eines – kennt man alle! Genau diese Philosophie ist
ein wesentliches Merkmal der einheitlichen BauStatik-Eingabe.
Die Eingaben sind strukturiert aufgebaut und in Kapitel sor-
tiert. Dies ermöglicht eine intuitive Bedienung. Weitere nütz-
liche Merkmale sind z.B. die kontextsensitive Hilfe oder das
leichte Übertragen von bereits getätigten Eingaben, um alter-
native Positionen zu erzeugen.

Durch die Einzelwertübernahme aus Ergebnissen und Eingaben


können zusätzlich umfrangreiche Verbindungen zwischen den
Positionen hergestellt werden.

Möglichkeiten für
effektives Arbeiten

Informationen auf einen Blick


Die BauStatik-Oberfläche bietet in den verschiedenen Fenstern
wichtige und hilfreiche Informationen, die ein schnelles und
sicheres Arbeiten ermöglichen.

Mit der Texthilfe und der Grafischen Hilfe werden offene Fragen
bei der Positionsbearbeitung sofort geklärt. Dank des kontext-
sensitiven Verhaltens wird hier automatisch der passende Inhalt
angezeigt. Im Fenster „Positionsplandaten“ sind alle maßgeb-
lichen Informationen zu den Positionen aufgeführt. Diese um-
fassen z.B. das Material, den Querschnitt oder die Ausnutzung.
Im Fenster „Modellhinweise“ werden alle wichtigen Hinweise
kompakt aufgelistet. Somit behalten Sie zu jedem Zeitpunkt
den Überblick, besonders bei großen Projekten. Mit einem Klick
wechseln Sie darüber hinaus an die richtige Stelle im Dokument.
Mit diesem Befehl können Jede Position wird auf Grund­lage von Eine neue Position als Alternative Über „Neue Position zum Lastab-
nicht nur einzelne, sondern Vorlagen erzeugt. Diese können in- übernimmt alle System- und trag“ werden zwei Arbeitsschritte
auch mehrere Positionen dividuell angepasst und mithilfe der Belastungseingaben einer aus- zusammengefasst. Direkt beim
dupliziert werden. Schaltfläche „als Vorlage speichern“ gewählten Position. Anlegen einer neuen Position wird
abgespeichert werden. der Lastabtrag definiert.

Vorlagen für neue Positionen Neue Position als Alternative


Jede BauStatik-Position wird basierend auf einer Vorlage er- Nicht immer ist der zu Beginn eingeschlagene Weg für das
zeugt. So liegt direkt eine komplette Eingabe vor, die Sie an Tragwerk am Ende der, der zum Ziel führt. Häufig ergeben
die aktuelle Situation anpassen. Natürlich können Sie auch alle sich Änderungen im Werkstoff oder im statischen System. Mit
Vorlagen individuell anpassen und deren Umfang vergrößern, der Funktion „Neue Position als Alternative“ erzeugen Sie auf-
indem Sie aus einer bereits bearbeiteten Position eine neue Vor- bauend auf eine vorhandene Position eine Alternative, z.B. aus
lage erzeugen. einem anderen Werkstoff. Hierbei bleiben Ihre Eingaben zu
System und Belastung erhalten.
Hilfreich bis
ins Detail

Einwirkungen
Nach dem Teilsicherheitskonzept sind alle Kraft- und Verfor-
mungsgrößen auf ein Tragwerk einer Einwirkung zuzuordnen
und entsprechend der Häufigkeit sowie der Dauer der Kraftein-
wirkung zu typisieren. Einheitlich stehen bei den Lastein­gaben
in den BauStatik-Modulen die üblicherweise erforderlichen
Einwirkungen „Eigenlasten“ (Gk), „Nutzlasten“ (Q k.N), „Schnee-
und Eislasten“ (Q k.S) und „Windlasten“ (Q k.W) als Vorbelegung
sofort zur Verfügung.

Mit dem Modul „S030.de Einwirkungen und Lasten“ können


neben der Verwaltung von Lasten die Einwirkungen im Projekt
Wertvolle Unterstützung zentral, z.B. als Teil der Vorbemerkungen, dokumentiert werden.

in der täglichen Arbeit

VarKon
Mit VarKon-Modulen werden Schal- und Bewehrungspläne für
Bauteile automatisiert erzeugt. Zusammen mit dem Bauteil wer-
den die Bewehrung, Bewehrungsauszüge, Beschriftungen und
Be­maßungen auf einem Plan erstellt.

Das Erzeugen der Pläne erfolgt nicht auf dem Weg der grafischen
Konstruktion, sondern über die Eingabe der entsprechenden
Parameter in einer speziell hierfür vorbereiteten Benutzerober-
fläche. So erlauben die VarKon-Module eine schnelle Generie-
rung von Bewehrungsplänen ohne lange Einarbeitungszeit. Ein
weiteres wichtiges Merkmal der VarKon-Module ist der Import
aus einem BauStatik-­Modul. Dank der Import-Möglichkeit wird
mit einem Klick der Bewehrungsplan zu einer vorhandenen sta-
tischen Position erstellt.
Proj.Bez. Tragwerksplanung mb WorkSuite Seite Proj.Bez. Tragwerksplanung mb WorkSuite Seite 2
Projekt 1-04 Position 01 Projekt 1-04 Position 01
mb BauStatik S100.de 2020.000 Datum 08.10.2019 mb BauStatik S100.de 2020.000 Datum 08.10.2019

Belastungen Belastungen auf das System Einwirkungen Einwirkungen nach DIN EN 1990:2010-12

Grafik Belastungsgrafiken (Einwirkungsbezogen) Gk Ständige Einwirkung


Ständige Einwirkungen
Einwirkungen Gk Gk.P Qk.S.A Qk.S Schneeeinwirkung
0.89 0.89
1.25 0.85 0.85 Schnee- und Eislasten für
0.10
0.10 Norddeutsches Tiefland
Qk.S (min/max Werte)
6.99 5 5.49 5 6.99 5 6.99 5 5.49 5
Qk.S.A Fall (i)
Qk.S.B Fall (ii)
Qk.S.B Qk.S.C Qk.W.000 Qk.S.C Fall (iii)
0.85 0.85 0.29
Qk.W Windeinwirkung
0.43 0.43 -0.58
-0.55
0.07
0.07 -0.33
Windlasten
35 5.27 5 1.37 22
Qk.W (min/max Werte)
6.99 5 5.49 5 6.99 5 5.49 5
1.37 3.90 5
Qk.W.000 Anströmrichtung θ = 0°
Qk.W.090 Anströmrichtung θ = 90°
Qk.W.090 Qk.W.180 Qk.W.270 Qk.W.180 Anströmrichtung θ = 180°
-0.85 -0.
Qk.W.270 Anströmrichtung θ = 270°
85
-0.92 -0. 92
-0.36
-0.09 0.29 -0.58 0.07 -0.55 -0.36
-0.09 -0.05 0.03
-0.05 -0.33 0.07 0.03
Nordd. Tiefland Aufgrund der Gebäudelage im norddeutschen Tiefland wird die Einwirkung
3.12 3 3.87 3 3.12 3 22
2.37 3 1.72
3.90 5
1.37
4.12 5
1.15
6.99 5 5.49 5
Qk.S nach DIN EN 1991-1-3/NA, NDP zu 4.3(1) zusätzlich als außergewöhnliche
Einwirkung mit 2.3-fachen Lastwerten berücksichtigt.
Flächenlasten Gleichflächenlasten
in z-Richtung Ort Richt. Komm. a s qli qre Belastungen Belastungen auf das System
[m] [m] [kN/m²]
[kN/m²]
Einw. Gk SpLi vert.DF Eigengew -1.72 7.00 0.10 Grafik Belastungsgrafiken (Einwirkungsbezogen)

Wind- und Schneelastermittlung SpRe vert.DF


(a) SpLi vert.DF
Eigengew
Eindeck.
-0.22
0.00
5.50
7.00
0.10
0.89 Norddeutsches
Einwirkungen Tiefland
Gk Qk.S.A Qk.S.B
(a) SpRe vert.DF Eindeck. 0.00 5.50 0.89
Für Bauteile
Einw. Gk.P wie Sparren bietet Ihnen die BauStatik eine um- Liegt Ihr Bauvorhaben im Bereich des Norddeutschen Tieflan- 0.89 0.89 0.85 0.85 0.85
0.43
SpLi vert.DF -1.72 7.00 1.25 0.09 0.09

Einw. Qk.S.A SpLi vert.GF Volllast -1.72 7.00 0.85


fangreiche, normgerechte Wind- und Schneelastermittlung.
Einw. Qk.S.B
SpRe vert.GF
SpLi vert.GF
Volllast
Halblast
-0.22
-1.72
5.50
7.00
0.85
0.43
des, sind die Schneelasten zusätzlich als außergewöhnliche 6.995 5.495 6.995 5.495 6.995 5.495

Einw. Qk.S.C
SpRe vert.GF
SpLi vert.GF
Volllast
Volllast
-0.22
-1.72
5.50
7.00
0.85
0.85
Lasten mit dem FaktorQk.S.C
2,3 zu untersuchen.
Qk.W.000 Wählen
Qk.W.090 Sie im Ka-

Die Windlastermittlung
Einw. Qk.W.000
erfolgt für jede Anströmrichtung. Zur SpRe vert.GF
SpLi lokal
Halblast
Unterwind
-0.22
-1.72
5.50
1.72
0.43
-0.55
pitel „Einwirkungen“ als Last „Schnee- und Eislasten für das 0.85 0.43 -0.55 0.07
-0.58
-0.33
0.29 -0.92 -0.
-0.09
-0.05
85 -0.85 -0.
-0.09
-0.05
92

0.07

klaren Nachvollziehbarkeit werden die Lasten unter den vier SpRe lokal
SpLi lokal
Unterwind
Ber. F
-0.22
-1.72
0.22
1.37
0.29
0.07
Norddeutsche Tiefland“. Nun erfolgt normgerecht die Unter- 6.995 5.495 35 5.275 1.37 22 3.123 3.872 2.37
3

Bezeichnungen Q ,Q ,Q und Q doku- suchung als außergewöhnliche Last,Qk.W.270


erhöht um den Faktor 2,3.
1.37 3.905 3.122
SpLi lokal Ber. H -0.35 5.63 0.07
k.W.000 k.W.090
SpRe lokal Ber. I
k.W.180
-0.22 4.13
k.W.270 -0.32 Qk.W.180
mb-Viewer Version 2016 - Copyright 2015 - mb AEC Software GmbH

mb-Viewer Version 2016 - Copyright 2015 - mb AEC Software GmbH


mentiert. Gleiches
Einw. Qk.W.090
gilt auch für Schnee. Die Lastbilder Volllast, SpRe lokal
SpLi lokal
Ber. J
Unterwind
3.90
-1.72
1.37
7.00
-0.58
-0.05
0.29
-0.33
-0.58 0.0 -0.55
7 0.07 -0.36
0.03
-0.36
0.03

links Volllast und rechts halbe Last und umgekehrt, sind unter SpRe lokal
SpLi lokal
Unterwind
Ber. F
-0.22
-1.72
5.50
3.12
-0.05
-0.92
1.72 3.905 4.125 22 6.995 5.495

den Bezeichnungen Q ,Q und Q dokumentiert. Bei


1.37 1.15
SpRe lokal Ber. F -0.22 3.12 -0.92
k.S.A
SpLi lokal k.S.B
Ber. G k.S.C
1.40 3.87 -0.85 Flächenlasten Ort Richt. Komm. a s qli qre
Übernahme der Auflagerkräfte können Sie zwischen Anström- SpRe lokal
SpLi lokal
Ber. G
Ber. H
2.90
-1.72
2.37
7.00
-0.85
-0.09
in z-Richtung
Einw. Gk SpLi vert.DF Eigengew
[m]
-1.72
[m]
7.00
[kN/m²] [kN/m²]
0.09
richtungEinw.bzw.
Qk.W.180
Lastbild oder minimale bzw. maximale Werte SpRe lokal
SpRe lokal
Ber. H
Unterwind
-0.22
-0.22
5.50
0.22
-0.09
-0.55
SpRe
(a) SpLi
vert.DF
vert.DF
Eigengew
Eindeck.
-0.22
0.00
5.50
7.00
0.09
0.89
über alle Anströmrichtungen auswählen.
mb AEC Software GmbH Europaallee 14 67657 Kaiserslautern mb AEC Software GmbH Europaallee 14 67657 Kaiserslautern

BauStatik.ultimate ultimate BauStatik.eXtended eXtended


Die BauStatik.ultimate-Klasse fasst hochklassige, fachlich ex- Mit den BauStatik.eXtended-Modulen werden Softwaretools,
trem anspruchsvolle, also „ultimative“ BauStatik-Module zu- z.B. von Bauteillieferanten, in die Arbeitsweise der „Dokument-
sammen. orientierten Statik“ integriert. Über die seit Jahren vorhande-
nen Integrationsmöglichkeiten für externe Software hinaus
Die BauStatik.ultimate-Module erhalten ein „U“ für „ultimate“ geht BauStatik.eXtended einen Schritt weiter und unterstützt
als führenden Buchstaben, damit ist die besondere Leis- die Leistungsmerkmale der BauStatik wie „Lastübernahme“,
tungsfähigkeit dieser Module auch im Namen erkennbar. Die „Korrektur­verfolgung“, „Projekthinweise“, „Dokumentation
„U“-Module sind wie die „S“-, „C“-, „V“- und „X“-Module voll von Zusammenstellungen und Übernahmen“ und die „Vor-
in die Dokument-orientierte Statik integriert. lagentechnik“. Sie entstehen in enger Zusammenarbeit mit dem
jeweiligen Softwareanbieter und stehen allen mb WorkSuite-
Anwendern kostenlos zur Verfügung. Die BauStatik.eXtended-
Module beginnen mit dem Buchstaben „X“.
mb WorkSuite

Einzelwertübernahme und Lastabtrag


Die mb WorkSuite bietet für die Tragwerksplanung in BauStatik,
MicroFe, EuroSta.holz sowie EuroSta.stahl die Einzelwertüber-
nahme und den Lastabtrag.

• Die Einzelwertübernahme ermöglicht den Zugriff auf Ergeb-


nis- und Eingabewerte. Durch diese gezielte und editierbare
Übernahme bietet die Einzelwertübernahme ein Höchstmaß
an Flexibilität.
• Mit dem Lastabtrag werden alle Lagerreaktionen eines
Lagers auf ein Bauteil übertragen. Durch den Fokus auf die
Arbeiten mit Komfort – Verbindung zweier Positionen gibt es keinen schnelleren und
sichereren Weg, um Lasten zu übertragen.

Zusammenwirken der
Programme
Dokument-orientierte Statik
Mit der BauStatik werden alle möglichen Ausgaben des Projek-
tes zu einem Statik-Dokument zusammengestellt.

Über spezielle BauStatik-Module fügen sich die Ausgaben der


mb WorkSuite-Anwendungen als souveräne Positionen ein:
• S019 für MicroFe-, EuroSta.holz- und EuroSta.stahl-Ausgaben
• S020 für ViCADo-Pläne
• S029 für ProfilMaker-Ausgaben

Proj.Bez. Tragwerksplanung I mb WorkSuite 2020 Seite 28


Projekt TWPL3 MicroFe und EuroSta V1 Position 06
MicroFe 2020.000 Datum 30.10.2019

Dachtragwerk Holzbalkendecke über SG Schnitt A - A


5
14.40

5
4.02 10.39 17
5
4.31 24 5.08
5
17
5
5 5 5
37 4.69 24 5.09 37
5 5
4.39 5.17
5 5
4.92 5.26
Sparren
01 b/h = 10/26 cm
5

KVH C24
17

59

Fenstersturz SG
24

b/h = 17.5/20 cm 04
B 500SB, C 25/30 Mittelpfette Holzdecke SG
20

b/h = 26/38 cm 03 02 b/h = 8/22 cm


BSH GL24h NH C24

Mittelpfette Holzdecke SG
02 b/h = 8/22 cm
2.88

b/h = 26/38 cm 03
3.01

BSH GL24h Sparren NH C24


5
4.89

Fenstersturz SG
4.68

01 b/h = 10/26 cm
b/h = 17.5/20 cm 04 KVH C24
B 500SB, C 25/30 +12.78
22
1.43

Decke OG
h = 22 cm 06
24

B 500MA, C 25/30
2.88

05
44

Treppe OG
1.67

h = 18 cm
5

+9.68
1.76

2.22

B 500SA, C 20/25
5

5
3.08

2.84

Wandlager Wandlager-Positionen
22
49

2.17
16.69

Stahlbeton Position Höhe Länge Material Dicke


24

[m] [m] [cm] +6.58


3.51

4.00

Fenstersturz SG
W-73 3.10 3.08 Fenstersturz SG C 25/30 Q 24.0
b/h = 17.5/20 cm
B 500SB, C 25/30
04 b/h = 17.5/20 cm
B 500SB, C 25/30
04
B 500MA
mb-Viewer Version 2019 - Copyright 2018 - mb AEC Software GmbH

W-79 Sparren 3.10 3.75 C 25/30 Q 24.0


Holzdecke SG
Holzdecke SG
49

02 b/h = 8/22 cm
5
24.31

01 b/h = 10/26 cm 02 b/h = 8/22 cm


B 500MA
NH C24
KVH C24 NH C24

W-83 3.10 3.71 C 25/30 Q 24.0 +3.48


A A
B 500MA 13.99
5
3.51

4.00

Q: Gesteinskörnung Quarzit
5 5 5
17 6.86 24 6.54 17

Mauerwerk Position Höhe Länge Material Dicke


18

[m] [m] [cm]


49

17

±0.00
5
99

W-64 3.10 0.83 KS-XL 10 DM 17.5 -0.20


94
5

2.65
2.13

W-65 3.10 1.87 KS-XL 10 DM 17.5


W-66 3.10 1.86 KS-XL 10 DM 17.5
1.76
2.88
3.01
2.88
24

5
54

5.01

5
4.47

mb AEC Software GmbH


Mittelpfette Europaallee 14 67657 Kaiserslautern
b/h = 26/38 cm 03
BSH GL24h
Fenstersturz SG
2.74

b/h = 17.5/20 cm 04
-4.30
5
4.27

4.09

Sparren
1.99

B 500SB, C 25/30
3.01

24

24

01 b/h = 10/26 cm
KVH C24

Decke 3OG
5

1.76
2.88

1.76
2.88
2.84

5
3.84
5
17

5 5
1.36

4.78 24 5.17
5

2.43 1.20
1.86
24

5 5 5
17 4.70 23 5.09 17
24
1.76
2.88
3.00

1.20

1.51
2.88

Pos. Material Querschnitt Umwelt Kommentar


5

01 KVH C24 b/h = 10/26 cm NKL1


21.97
mb-Viewer Version 2019 - Copyright 2018 - mb AEC Software GmbH

5
1.61

2.16
23.86

02 NH C24 b/h = 8/22 cm NKL1


5
5.05
24

1.86

03 BSH GL24h b/h = 26/38 cm NKL1

04 B 500SB, C 25/30 b/h = 17.5/20 cm XC1


1.76
2.88

Treppe OG
1.51
2.88

h = 18 cm 05
05 B 500SA, C 20/25 h = 18 cm XC1 B 500SA, C 20/25
24

06 B 500MA, C 25/30 h = 22 cm
5
1.36
6.56

1.24

Position P1 Positionsplan Maßstab 1:100


1.76
2.88

1.76
2.88
3.57

Bauvorhaben TWPL3 MicroFe und EuroSta V1


Tragwerksplanung I mb WorkSuite 2019 Datum 30.10.2018
mb AEC Software GmbH Europaallee 14 67657 Kaiserslautern Seite 3
5
24

17
1.86

ViCADo 2019.181015
1.99
5
3.44

1.76
2.88
3.01
2.88
5.10

5
90
5
15
5
1.60
5
19

5 5 5
17 6.86 24 1.21 24 1.62 24 3.23 17
Übernahme zum Detailnachweis Berechnungsmodell aus ViCADo
Übergabe von Informationen, die für einen Detailnachweis in Aus einem ViCADo.ing-Modell können, auf Grundlage des
einem BauStatik-Detailmodul benötigt werden, ist Aufgabe Strukturmodells, Berechnungsmodelle für BauStatik-Positionen
dieser Übernahme. erzeugt werden.

Hierbei werden neben Bemessungsschnittgrößen auch alle Die BauStatik-Module S033.de, S811.de sowie S820.de ermög-
Material- und Querschnittsinformationen vom Bauteil zum lichen die Verwendung eines ViCADo-Berechnungsmodell
nachweis übertragen. Sowohl BauStatik-Bauteilposi­
Detail­ und übernehmen alle relevanten Bauteile wie z.B. Wände und
tionen als auch MicroFe-, EuroSta.holz- und EuroSta.stahl-­ Decken. Hierbei werden die Geometrie und das Material an das
Modelle liefern alle erforderlichen Informationen zur Über­ BauStatik-Modul übertragen.
nahme für den Detailnachweis.

Bewehrungsübernahme aus der BauStatik


Die direkte Übernahme der Bewehrungsverlegungen aus einer
BauStatik-Bemessung stellt für die Bewehrungsplanung mit
ViCADo.ing einen großen Bearbeitungsvorteil dar.

Übergaben sind derzeit mit den folgenden Modulen möglich:


• S291.de Stahlbeton-Deckenöffnungen
• S292.de Stahlbeton-Deckenversatz
• S300.de Stahlbeton-Durchlaufträger, konstante Querschnitte
• S340.de Stahlbeton-Durchlaufträger, veränderl. Querschnitte,
Öffnungen
• S383.de Stahlbeton-Trägerausklinkung
• S387.de Stahlbeton-Nebenträgeranschluss
• S395.de Stahlbeton-Trägeröffnung
• S401.de Stahlbeton-­Stütze, Verfahren mit Nennkrümmung S291.de Stahlbeton-Deckenöffnungen
• S402.de Stahlbeton-­Stütze, Verfahren mit Nenn­krümmung
und numerisches Verfahren
• U403.de Stahlbeton-­Stütze mit Heißbemessung
(Krag- und Pendel­stütze)
• S442.de Stahlbeton-Aussteifungswand
• S443.de Stahlbeton-Aussteifungswand,
Erdbebenbemessung
• S510.de Stahlbeton-Einzelfundament
• S511.de Stahlbeton-Einzel- und Köcherfundament,
exzentrische Belastung
• S755.de Stahlbeton-Rahmenknoten

Nach der Bewehrungsübernahme aus der BauStatik stehen in


ViCADo.ing vollwertige Bewehrungsobjekte und Verlegungen
zur Verfügung. Diese werden, ebenso wie die in ViCADo.ing
generierte Bewehrung, in allen Auswertungen aufgeführt. S292.de Stahlbeton-Deckenversatz

Darüber hinaus können die übernommenen Verlegungen indi-


viduell angepasst werden, falls z.B. die Schenkellängen oder die
Randabstände verändert werden sollen.
S009 Office einfügen

Mit dem Modul S009 werden Text- oder Tabellen­


dokumente aus Microsoft Office direkt in das Statik-
Dokument integriert.

• Einfügen von MS Office-Dokumenten


(DOCX, XLSX und weitere)
• direkter Wechsel zu MS Word oder MS Excel
für eine schnelle und effiziente Bearbeitung
• wählbarer Randzuschnitt
• Drehung in 90°-Schritten
• Vorlagentechnik
• manuelle Vorgabe von Positionsplandaten

System BauStatik
Modul S009
Name Office einfügen
Preis 0,- EUR

S012 SkizzenEditor

Der SkizzenEditor erlaubt ein schnelles Erstellen


von Skizzen und deren Einbindung in die Statik. Als
Grundlage für die Skizzen können Bilder, Aus­schnitte
aus eigenen Zeichnungen oder fremde dxf- oder
dwg-Dateien verwendet werden.

• maßstäbliche Darstellung von Bauteilen


und Anschlüssen
• Vermaßung und Beschriftung
• Formatauswahl DIN A4 bis A0 zum Einfügen
als Statikseite in das BauStatik-Dokument
• Einfügen von Skizzen auf Textseiten
oder in be­stehende Statik-Positionen
in beliebigen Formaten
• maßstäbliches Einfügen und Hinterlegen
von Plänen oder Grafiken der Datei-Formate:
Proj.Bez. Beispiele der mb WorkSuite 2020
Projekt Module
Seite
Position B012b
8 DWG oder DXF, PDF, JPG, BMP, TIF,...
• Erzeugen und Bearbeiten von Standardgrafiken
mb BauStatik S112.de 2020.000 Datum 11.10.2019

Zusammenfassung Zusammenfassung der Nachweise

Nachweise (GZT) Nachweise im Grenzzustand der Tragfähigkeit • Einfügen und Verwalten von Zeichnungs­
Nachweis Ort x η

Biegung
Querkraft
Feld 1
Feld 1
[m]
2.28
0.71
OK
OK
[-]
0.41
0.21
bestandteilen aus dem Katalog
Biegung Auflager
Querkraft Auflager
Biegung Verstärkung
Auflager B
Auflager B
Feld 1 0.44
OK
OK
OK
0.01
0.23
0.03
• Einfügen von Grafiken aus BauStatik-Positionen
des Projekts (inkl. Korrekturverfolgung)
Querkraft Verstärkung Feld 1 0.00 OK 0.05
Querkraft Verst. Auflager Auflager A OK 0.07
Verbindungsmittel Feld 1 0.98 OK 0.07

Nachweise (GZG) Nachweise im Grenzzust. der Gebrauchstauglichkeit

Nachweis Ort x η
[m] [-]
gesamte Enddurchbiegung Feld 1 2.31 OK 0.71

Detail Firstpunkt Konstruktive Ausbildung Firstpunkt


Maßstab 1 : 20 Firstpfette 12/18 cm

Sparren 8/18 cm
Sparren 8/18 cm
18

18

Laschen beidseitig 8
8
4/14 cm mit
4 Na 38/90

Proj.Bez. Beispiele der mb WorkSuite 2020 Seite


Projekt Module Position B012
mb BauStatik S012 2020.000 Datum 11.10.2019
mb-Viewer Version 2017 - Copyright 2016 - mb AEC Software GmbH

Detail Firstpunkt Konstruktive Ausbildung Firstpunkt


Maßstab 1 : 10 Firstpfette 12/18 cm

Sparren 8/18 cm
Sparren 8/18 cm
18

18

8
Laschen beidseitig 8

BauStatik
mb AEC Software GmbH Europaallee 14 67657 Kaiserslautern 4/14 cm mit
4 Na 38/90
System

Detail Fußpunkt
Maßstab 1 : 10
Konstruktive Ausbildung Fußpunkt mit Sparren-Pfetten-Anker

Sparren 8/18 cm
Modul S012
Name SkizzenEditor
490,- EUR
18

Preis
16 - mb AEC Software GmbH
PDF einfügen mit Formularfunktion S013

PDF-Formulare in das Statik-Dokument einfügen. • Einfügen von Dateien im PDF-Format


Über die Verknüpfung von Formularfeldern mit den • wählbarer Randzuschnitt
zentralen Projektinformationen füllen sich z.B. An- • Drehung in 90°-Schritten
tragsformulare fast von alleine aus. • Seitenumfang frei wählbar
• Bearbeitung vorhandener Formular­felder
• Anlegen neuer Formularfelder
• Vorlagentechnik
• Zugriff auf Projekt­informationen (z.B. Bauherr)
• Vorgabe von Positionsplandaten

System BauStatik
Modul S013
Name PDF einfügen mit Formularfunktion
Preis 390,- EUR

PDF einfügen S014

Unterlagen oder Pläne im PDF-Format sind mit dem • Einfügen von Dateien im PDF-Format
BauStatik-Modul S014 schnell Teil des Statik-Doku- • Einfügen von Druckausgaben beliebiger Windows®
ments. Druckausgaben beliebiger Windows® basie- basierender Anwendungen und des mb-Drucker­
render Anwendungen lassen sich ebenso einfügen. treibers „mb-Drucker MBFX 2010“ (MBFX-Format)
• wählbarer Randzuschnitt
• Drehung in 90°-Schritten
Proj.Bez. Beispiele der mb WorkSuite 2020
Projekt Module
Seite
Position
10
B014 • Seitenumfang frei wählbar
• Vorlagentechnik
mb BauStatik S014 2020.000 Datum 11.10.2019

Pos. B014 PDF einfügen

Bauvorhaben:
001
Ing.-Büro:
mb AEC Software GmbH
System BauStatik
Bearbeitungsnummer: Bearbeiter:
001 Dipl.-Ing. Markus Öhlenschläger Datum: 10/15/2010
Modul S014
Seite 1 / 4
Bemessung der Geländerbefestigung
Schnittkraftermittlung nach DIN 1055-100, Lastannahmen nach DIN 1055-3(2006-03) und DIN 1055-4(2005-03)
für einen Mittelpfosten eines Mehrfeldsystems
Name PDF einfügen
Geländerbefestigung: oberseitig maßgebender Lastfall: FG + FWa + FBK

190,- EUR
ausgegebener Lastfall: FG + FWa + FBK
Preis
aPf aBK FG FA
FBK
aF

FHa

FWa
hF
hPf hB

Grafik einfügen VSd


MSd S015
NSd

Geländerdimensionen Angaben für Windlasten

Mit dem Modul S015 finden auch Grafiken wie Skiz- Pfostenabstand
Pfostenhöhe
aPF
hPf
= 1000 mm
= 1160 mm
Windzone 2: Binnenland
Standort unter 800m über NN • Einfügen von Dateien in verschiedenen Grafik-
zen, eingescannte Unterlagen oder Fotos in den gän-
Abstand des Blumenkasten aBK = 250 mm Holmhöhe über Grund: 10.9 m
Grad der Geländerfüllung
Höhe der Füllung hF
100.0 %
= 800 mm
Fläche der Windlast
Hebelarm der Windlast
AW
eW
= 0.80 m²
= 710 mm
Formaten (JPG, BMP, EMF, PNG und weitere)
gigen Formaten den Weg in das Statik-­Dokument. • wählbarer Randzuschnitt
Abstand der Füllung aF = 50 mm Wind nach außen wa = 1.68 kN/m²
Wind nach innen wi = 1.36 kN/m²
Holmlast und Windlast werden nicht überlagert.
Geländer ist mehr als 2m vom Gebäude entfernt:
Windeinwirkung ensteht durch Windsog und Winddruck. • Drehung in 90°-Schritten
Einwirkungen je Pfosten für den Lastfall: FG + FWa + FBK • Vorlagentechnik
System BauStatikEigenlast Geländer FG = 0.10 kN/m · 1.00 m =0.10 kN

• Vorgabe von Positionsplandaten


mb-Viewer Version 2017 - Copyright 2016 - mb AEC Software GmbH

Wind nach außen FWa = 1.68 kN/m² · 0.80 m² =1.34 kN


Last des Blumenkasten FBK = 0.10 kN/m · 1.00 m =0.10 kN

Modul S015 Resultierende Lasten an der Ankerplatte


NSd= 1,0·FG+ 1,0·FBk= 0.20 kN
VSd= 1,5·FWa = 2.02 kN
Teilsicherheitsbeiwerte nach DIN 1055-100

MSd= 1,5·FWa·e W + 1,35·F Bk·a Bk= 1.47 kNm

Name Grafik einfügen


MKT Geländerbefestigungen Version 1.0

MKT Metall-Kunststoff-Technik GmbH & Co.KG - Auf dem Immel 2 - D-67685 Weilerbach - Tel.: +49 (0) 63 74 / 91 16 -0 - Fax: +49 (0) 63 74 / 91 16 60

Preis 0,- EUR


mb AEC Software GmbH Europaallee 14 67657 Kaiserslautern

DXF/DWG einfügen S016

Pläne, die im Format DXF oder DWG vorliegen, wer- • Einfügen von Dateien im DXF- oder DWG-Format
den mit dem Modul S016 Bestandteil der Statik. • beliebige Blattformate (z.B. A4, A3,…)
Besonders interessant ist dies für Positions- oder Be- • Drehung in 90°-Schritten
wehrungspläne. • Auswahl der angezeigten Layer
• wählbarer Ausschnitt mit Zoom-Funktion
• wählbarer Randzuschnitt
System BauStatik
• Vorlagentechnik
Modul S016 • Vorgabe von Positionsplandaten
Name DXF/DWG einfügen
Preis 0,- EUR
S018 Tabellenkalkulation

• Verwendung von Variablen-Bezeichnungen für Zellen


• Auswahl von nicht druckbaren Zellen
oder Zellbereichen
• Vorlagentechnik
• Verbinden und Ausrichten von Zellinhalten

Eigene Berechnungen in der mb WorkSuite


• nahtlose Integration in das Seitenlayout
• Lastübernahme und Lastweiterleitung in jeder Zelle
• Gliederung der Berechnungen in
frei wählbare Kapitel-Struktur
• Zugriff auf die Projekt-Stammdaten
(Materialeigenschaften, Profilwerte,…)
• Erzeugen von Positionsplandaten für Inhalts­
verzeichnis und Positionsplan (ViCADo.ing, S030)
• schneller Zugriff auf eigene Berechnungen
Mit S018 entstehen mühelos ohne Programmier- über die Vorlagen-Verwaltung der BauStatik
kenntnisse eigene Berechnungen wie z.B. Lastzusam-
menstellungen im Statik-Dokument. Es folgt dabei Beispiele für die Anwendung
dem bekannten Prinzip von Tabellen­kalkulationen. • spezielle Lastermittlungen
• eigene spezielle Nachweise
Allgemein • zentrale Eingabe von Werten zum Projekt
• Erstellung von individuellen Berechnungen wie z.B. Dachneigung, Höhe und Länge
als Tabellenkalkulationen • Ermittlung von geometrischen Werten,
• keine Programmierkenntnisse erforderlich z.B. in Abhängigkeit von der Dachneigung
• über 200 Berechnungsfunktionen
zu Mathematik, Trigonometrie, u.v.m. System BauStatik
• spezielle Bemessungsfunktionen für die Modul S018
Tragwerksplanung (Holz, Stahl, Stahlbeton)
• Einfügen von Grafiken (JPG, BMP, EMF,…) Name Tabellenkalkulation
• einfaches Erstellen von Auswahllisten
Preis 590,- EUR

S019 MicroFe einfügen

Mit dem BauStatik-Modul „S019 MicroFe einfügen“


werden die Ergebnisse der Flächen- oder Stabwerks-
berechnung mit MicroFe bzw. EuroSta nahtlos in das
Statik-Dokument eingefügt. So entsteht das komplet-
te Statik-Dokument einfach und bequem am Rechner.

Darüber hinaus werden Übernahmen zwischen


MicroFe-Modellen (MicroFe-Zusatzmodul M161)
oder MicroFe-Modellen und BauStatik-Positionen
durch die automatische Korrekturverfolgung im
aktuellen Stand berücksichtigt. Besonders bei Än-
derungen stellt dies eine enorme Erleichterung und
Zeitersparnis dar.

Über den Lastabtrag hinaus gliedert sich das ent-


sprechende Modell sowohl in die automatische
Mengen­ermittlung mit dem Modul S041.de als auch
in die Positionsplandaten für Inhaltsverzeichnis und
Positions­plan (S030 oder ViCADo.ing) ein.

System BauStatik
Modul S019
Name MicroFe einfügen
Preis 0,- EUR
ViCADo einfügen S020

Mit dem Modul „S020 ViCADo einfügen“ steht für


ViCADo-Ausgaben derselbe Komfort wie bei MicroFe-
Ausgaben zur Verfügung.

Grundlage zum Einfügen von ViCADo-Modellaus­


gaben ist eine spezielle reproduzierbare Ausgabe, die
über das BauStatik-Modul S020 ausgewählt und in das
Statik-Dokument eingefügt werden kann. Dabei spielt
es keine Rolle, ob nur ein Plan (z.B. ein Positionsplan)
oder mehrere Pläne in der gewählten reproduzier­
baren Ausgabe enthalten sind.

Über den Schalter „Bearbeiten“ kann direkt aus der


BauStatik die Bearbeitung des ViCADo-Modells ge-
startet werden.

System BauStatik
Modul S020
Name ViCADo einfügen
Preis 0,- EUR

ProfilMaker einfügen S029

Mit dem BauStatik-Modul „S029 ProfilMaker einfü-


gen“ werden die Ergebnisse der Querschnittsanalyse
mit dem ProfilMaker in das Statik-Dokument einge-
fügt. So entsteht das komplette Statik-Dokument ein-
fach und bequem am Rechner.

Über die in der Eingabe aufgeführte Schaltfläche „Be-


arbeiten“ kann direkt aus der BauStatik-­Oberfläche
die Bearbeitung des Profils im ProfilMaker gestartet
und Änderungen direkt erfasst werden.

Das Modul S029 fügt sowohl Stahlprofile, die mit


dem ProfilMaker-Modul P100.de erzeugt wurden, als
auch mit dem Modul P200.de erzeugte Aluminium-
Querschnitte in die BauStatik ein.

System BauStatik
Modul S029
Name ProfilMaker einfügen
Preis 0,- EUR
S030 Positionsplan

S030 ermöglicht ein schnelles Erzeugen und Einbin- Proj.Bez. BauStatik 2020 Seite 21

den von Positionsplänen in die Statik. Als Grundlage Projekt Haus am Berg
mb BauStatik S030.de 2020.000
Position L2
Datum 07.10.2019

für den Plan können z.B. Teile der Architektenpläne Flächenlasten Balkon

eingefügt und um Maßketten, Positionsnummern gk_BK Bodenaufbau Balkon und Putz


Bodenaufbau 1.5 = 1.50 kN/m²
Putz 0.18 = 0.18 kN/m²
und Querschnittsangaben erweitert werden. = 1.68 kN/m²

qk_Z Nutzlasten Balkone (Kat. Z)


Nutzlast Z für Dachterassen.
Laubengänge. Loggien usw.. Balkone

Positionspläne und Ausstiegspodeste


4.0 = 4.00 kN/m²

• Erzeugen und Bearbeiten von Positionsplänen


Gk-gk_BK Bodenaufbau Balkon und Putz = 1.68 kN/m²
Qk.N-qk_Z Nutzlasten Balkone (Kat. Z) = 4.00 kN/m²

• Formatauswahl: DIN A4 bis DIN A0,


Hoch- und Querformat
• Hinterlegen von Architektenplänen Proj.Bez. BauStatik 2020 Seite 20

beliebiger Dateiformate
Projekt Haus am Berg Position L2
mb BauStatik S030.de 2020.000 Datum 07.10.2019

• Eintragen und Verwalten von Positionsnummern Pos. L2 Einwirkungen und Lasten für Wohnhäuser
Einwirkungen
• Eintragungen für Tragrichtungen
Einwirkungen nach DIN EN 1990:2010-12

Gk Ständige Einwirkung

• schnelles Eintragen von Positionsnummern


Ständige Einwirkungen
Qk.N Veränderliche Einwirkung
Kategorie A - Wohn- und
Aufenthaltsräume
Belastungen

Architektenpläne hinterlegen Flächenlasten

qk_A2
Wohnraum

Nutzlasten Wohnraum (Kat. A2)

• Hinterlegen von Plänen der Datei-Formate: Nutzlast A2 für Wohn- u.


Aufenthaltsräume
mb-Viewer Version 2016 - Copyright 2015 - mb AEC Software GmbH

1.5 = 1.50 kN/m²

DWG oder DXF, PDF, JPG, BMP, TIF,… Trennwandzuschlag für LTW bis
3.0kN/m
0.8 = 0.80 kN/m²
• maßstäbliches Einfügen für Grafikdateien = 2.30 kN/m²

gk_BA Bodenaufbau und Putz


Bodenaufbau 1.5 = 1.50 kN/m²
Putz 0.18 = 0.18 kN/m²

Zeichnen Qk.N-qk_A2 Nutzlasten Wohnraum (Kat. A2)


=

=
1.68

2.30
kN/m²

kN/m²

• Maßketten
Gk-gk_BAmb AEC Software GmbH Europaallee
Bodenaufbau14 67657 Kaiserslautern
und Putz = 1.68 kN/m²
Flächenlasten Dachkonstruktion

• Grafikelemente (Rechtecke, Kreise, Linien) gk_ED Dacheindeckung


Ziegel 0.55 = 0.55 kN/m²

• Einfügen von Bildern, inkl. Korrekturverfolgung, Schalung 0.14 =


=
0.14
0.69
kN/m²
kN/m²

aus BauStatik-Modulen gk_AB Innenausbau Sparren


Dämmung und Verkleidung 0.3 = 0.30 kN/m²

gk_KB Bodenaufbau Kehlbalken (Spitzboden)


Spanplatten 7.5*0.022 = 0.17 kN/m²

Positionsplandaten einfügen qk_KB Nutzlast für Spitzböden (Kat. A1)


mb-Viewer Version 2016 - Copyright 2015 - mb AEC Software GmbH

Nutzlast A1 für Spitzböden 1.0 = 1.00 kN/m²

• Einfügen wesentlicher Ergebnisse (Positionsplan­ Gk-gk_ED


Gk-gk_AB
Dacheindeckung
Innenausbau Sparren
=
=
0.69
0.30
kN/m²
kN/m²
Gk-gk_KB Bodenaufbau Kehlbalken = 0.17 kN/m²
daten): Material, Querschnitt, Systemabstände, Qk.N-qk_KB
(Spitzboden)
Nutzlast für Spitzböden (Kat. A1) = 1.00 kN/m²

u.v.m.
• einfaches Aktualisieren mb AEC Software GmbH Europaallee 14 67657 Kaiserslautern

• tabellarische Übersicht

Positionsbezeichnungen
• wahlweise mit Beschreibung
• Positionsnummern mit wähl­barem Rahmen
• Positionierung ohne Linie, diagonal, System BauStatik
polygonal oder über zwei Punkte
• Auswahl der Positionsnummer Modul S030
beim Anlegen einer Position Name Positionsplan
• Übernahme aus der BauStatik möglich
Preis 390,- EUR
Positionsplandaten S045

Zu jeder statischen Aufgabe gehören Positionspläne. Proj.Bez. Haus am Berg Seite 1

Diese dienen der Erläuterung der Berechnungen in Projekt Tragwerksplanung 2020


mb BauStatik S045 2020.000
Position A2
Datum 07.10.2019

zeichnerischer Form und beinhalten neben dem Bau- Pos. A2 Übersicht Bauteile

werk und dessen Abmessungen die Positionsnum- Alle Positionen Pos.


01
Beschreibung
Sparren
Kommentar
-
mern der tragenden Bauteile. Ebenfalls im Positions- 02
02.1
Firstpfette
Gerbergelenk
-
Detailnachweis zu Pos. 02

plan enthalten sind die wesentlichen Informationen


08 Pfette Traufseite -
06 Stütze Firstpfette konstruktiv gewählt
03 Decke über EG -
zu den tragenden Bauteilen wie z.B. verwendete 04
05
Überzüge Decke EG
Fenstersturz
-
-

Werkstoffe und Querschnittsabmessungen. In der 07


09
Stütze Fensterstürze
Stütze Traufe
-
-
10 Decke UG -
mb WorkSuite werden diese wesentlichen Informa- 11
12
Stahl-Stütze UG
Stütze UG
-
-

tionen mit den Positionsplandaten bereitgestellt. 13


14
Wände UG
Kellerwand
-
-

Mit dem Modul S045 können die Positionsplandaten


15 Bodenplatte -
16 Außentreppe -

neben der Verwendung im Positionsplan unabhängig Holzbau Positionen zum Holzbau


Pos. Mat. Quersch. NKL

davon in Form von Listen dokumentiert werden.


02 BSH GL24h b/h = 16/28 cm NKL1
08 BSH GL24h b/h = 16/22 cm NKL1
03 NH C24 b/h = 8/16 cm NKL1
04 BSH GL24h b/h = 16/28 cm NKL1

• tabellarische Auflistung der Positionsplan­daten


Stahlbetonbau Positionen zum Stahlbeton
Pos. Mat. Quersch. Expo.
05 B 500SA, C 20/25 b/h = 22.5/30 cm XC1
aller Positionen im Projekt 07
09
B 500SB, C 20/25
B 500SB, C 20/25
b/h = 20/20 cm
b/h = 18/18 cm
XC1
XC1

• Gliederung in eine oder mehrere Auswertungslisten 14 B 500SA, C 25/30 h = 20 cm XC4, XF1

• freie Zuordnung von Positionen


zu Auswertungslisten System BauStatik
• Auswahl vorhandener Positionen über Material
mb-Viewer Version 2017 - Copyright 2016 - mb AEC Software GmbH

• alle Positionen im Projekt Modul S045


• Bereiche „von Position“ und „bis Position“ Name Positionsplandaten
• gezielte Auswahl einzelner Positionen
Preis 290,- EUR
mb AEC Software GmbH Europaallee 14 67657 Kaiserslautern

Englische Ein- und Ausgabe für die mb WorkSuite 1

Die gesamte mb WorkSuite kann um die eng­lische


Sprache für alle Ausgaben und Eingaben erweitert
werden. So kann z.B. eine Statik in deutscher Sprache
erstellt werden, das Statik­-Dokument entsteht aber in
englischer Sprache. Zusätzlich besteht die Möglich-
keit, dass z.B. englischsprachige Mitarbeiter, im Team
mit deutschsprachigen Kollegen, die mb WorkSuite
in ihrer vertrauten Sprache bedienen können, die
Ausgaben aber weiterhin in deutscher Sprache ent-
stehen.

Für die Anwendung in der BauStatik bedeutet dies


im Detail:
• Wechsel der Eingabesprache auf „Englisch“ (Ober-
fläche, Modul-Eingabe, Texthilfe und Dialoge),
Sprachauswahl erfolgt im ProjektManager
• Englische Ausgabe für alle Module
(BauStatik, CoStruc, MicroFe, EuroSta, …)
• Sprachauswahl erfolgt in den Dokument-­
Eigenschaften (unabhängig je Dokument wählbar)
• Individuelle Layout-Gestaltung für englische
Ausgaben über den LayoutEditor

System mb WorkSuite

Modul
Englische Ein- und Ausgabe
für die mb WorkSuite
Englische Eingabe für den
ProjektManager;
Name Englische Ein- und Ausgabe für BauStatik,
CoStruc, MicroFe,
EuroSta, ProfilMaker und ViCADo
Preis 1.990,- EUR
Module und Pakete

Für die BauStatik haben sich die drei folgenden Standard-Pakete etabliert:

BauStatik compact BauStatik classic BauStatik comfort


Diese als Einsteigerpaket konzipierte Va- Dieses Paket enthält zusätzlich zu dem In- Mit diesem Paket stehen dem Anwender
riante beinhaltet mit über 20 BauStatik- halt des compact-Pakets weitere Module, fast 90 BauStatik-Module zur statischen
Modulen die notwendigen Komponen- insgesamt über 50 BauStatik-­Module. Berechnung in den Bereichen Beton- und
ten für statische Berechnungen in kleinen Damit können auch große Bauvor­haben Stahlbeton, Holzbau, Stahlbau, Mauer-
und mittleren Ingenieurbüros. effektiv berechnet werden. werksbau und Grundbau zur Verfügung.

Paketpreis: 990 EUR Paketpreis: 3.490 EUR Paketpreis: 5.490 EUR

Einzelpreis

Einzelpreis
compact

compact
comfort

comfort
BauStatik 2020 BauStatik 2020
classic

classic
in EUR

in EUR
BauStatik-Module, allgemein S230.de Stahlbeton-Treppenlauf 190,- • •
Dokumentgestaltung S231.de Stahlbeton-Treppenlauf, viertel- und halbgewendelt 290,-
S009 Office einfügen 0,- • • • S232.de Stahlbeton-Treppenlauf mit Podest 390,-
S010 Titelblatt 0,- • • • S290.de Stahlbeton-Durchstanznachweis 290,- • •
S011 Freie Texte 0,- • • • S291.de Stahlbeton-Deckenöffnungen 290,-
S012 SkizzenEditor 490,- S292.de Stahlbeton-Deckenversatz 290,-
S013 PDF einfügen mit Formularfunktion 390,- S293.de Stahlbeton-Ringbalken 190,-
S014 PDF einfügen 190,- S294.de Stahlbeton-Gitterträgernachweis 390,-
S015 Grafik einfügen 0,- • • • S300.de Stahlbeton-Durchlaufträger, konstante Querschnitte 190,- • • •
S016 DXF/DWG einfügen 0,- • • • S310.de Stahlbeton-Sturz 190,- • •
S017 Leerseiten reservieren 0,- • • • S311.de Stahlbeton-Kragbalken 190,- • •
S019 MicroFe einfügen 0,- • • • S320.de
Stahlbeton-Durchlaufträger, Doppel­biegung,
290,- •
Normalkraft und Torsion
S020 ViCADo einfügen 0,- • • • Stahlbeton-Durchlaufträger, veränderl. Quer­schnitte,
S029 ProfilMaker einfügen 0,- • • • S340.de
Öffnungen
390,- •
Dokumentation S350.de Stahlbeton-Fertigteilträger 390,-
S021 Material dokumentieren 0,- • • • S360.de Stahlbeton-Träger, wandartig 290,-
S022 Profile dokumentieren 0,- • • • S383.de Stahlbeton-Trägerausklinkung 290,- •
S023 Last- und Materialbeiwerte dokumentieren 0,- • • • S385.de Elastomerlager im Hochbau 190,-
S030 Positionsplan 390,- S387.de Stahlbeton-Nebenträgeranschluss 290,-
S040.de Materialliste 0,- • • • S388.de Stahlbeton-Endverankerung 390,-
S041.de Mengenermittlung für wesentliche Tragglieder 190,- S393.de Stahlbeton-Stabilitätsnachweis Kippen 190,-
S045 Positionsplandaten 290,- S395.de Stahlbeton-Trägeröffnung 190,-
Sonstiges S401.de Stahlbeton-Stütze, Verfahren mit Nennkrümmung 290,- • • •
S018 Tabellenkalkulation 590,- Stahlbeton-Stütze, Verfahren mit Nennkrümmung
S402.de
und numerisches Verfahren
490,- •
S840.de Querschnittswerte, Doppelbiegung 90,-
S407.de Stahlbeton-Stütze, unbewehrt 190,-
S871.de Werkstoffe erzeugen 90,-
S411.de Stahlbeton-Stützensystem 790,-
BauStatik-Module nach EC (DIN EN)
Grundlagen - EC 0, DIN EN 1990:2010-12
S440.de Stahlbeton-Wand 190,- •
S441.de Stahlbeton-Wand, unbewehrt 190,-
S032.de Imperfektions- und Abtriebskräfte 190,-
S442.de Stahlbeton-Aussteifungswand 390,-
S035.de Auflagerkräfte summieren und umrechnen 190,-
S443.de Stahlbeton-Aussteifungswand, Erdbebenbemessung 490,-
S304.de Durchlaufträger, Schnittgrößen, Verformungen 190,-
S486.de Stahlbeton-Gabellager 390,-
Durchlaufträger mit Doppelbiegung, Schnittgrößen,
S323.de 190,- S490.de Stahlbeton-Lastverteilungsbalken 190,-
Verformungen
S413.de Stützensystem, Schnittgrößen, Verformungen 390,- S500.de Stahlbeton-Streifenfundament 190,- • • •
S470.de Lastabtrag Wand 190,- • • S501.de Stahlbeton-Randstreifenfundament 290,- • •
S600.de
Stabwerke, ebene Systeme, Schnittgrößen u. Verformun-
gen
290,- • • S502.de Stahlbeton-Fundamentbalken, elastisch gebettet 290,- • •
Einwirkungen - EC 1, DIN EN 1991-1-1, -1-3, -1-4:2010-12
S510.de Stahlbeton-Einzelfundament 190,- • • •
Stahlbeton-Einzel- u. Köcherfundament, exzentrische
S030.de Einwirkungen und Lasten 90,- • • • S511.de
Belastung
390,- •
S031.de Wind- und Schneelasten 290,- • • S512.de Stahlbeton-Pfahl, axiale Belastung 190,-
S036.de Auflagerkräfte auswerten 190,- S513.de Stahlbeton-Pfahl, elastisch gebettet 390,-
S037.de Wind- und Schneelastzonen 90,- • • S514.de Blockfundament, eingespannt 390,-
S811.de Aussteifungssystem mit Windlastverteilung 590,- S520.de Stahlbeton-Fundamentplatte, elastisch gebettet 490,-
Stahlbetonbau - EC 2, DIN EN 1992-1-1:2011-01 S530.de Stahlbeton-Winkelstützwand 390,- •
S080.de Schneideskizze, Mattenbewehrung 90,- • • S550.de Stahlbeton-Kellerwand 390.- •
S081.de Stahlliste, Stabstahl 90,- • • S551.de Stahlbeton-Kellerwand, unbewehrt 390,-
S191.de Stahlbeton-Drempel 190,- S590.de Stahlbeton-Rissbreitennachweis, weiße Wanne, Bodenplatte 290,-
S200.de Stahlbeton-Platte, einachsig 290,- • • • S591.de Unbewehrte Bodenplatte im Industriebau 390,-
S210.de Stahlbeton-Plattensystem 390,- • • S603.de Stahlbeton-Stabwerk, ebene Systeme 390,- •
S220.de Stahlbeton-Träger, deckengleich 190,- • • S706.de Stahlbeton-Scherbolzen 190,-
Einzelpreis

Einzelpreis
compact

compact
comfort

comfort
BauStatik 2020 BauStatik 2020

classic

classic
in EUR

in EUR
S708.de Stahlbeton-Dübelverankerung 390,- S143.de Holz-Dachaussteifung 390,-
S711.de Stahlbeton-Konsole 290,- • S170.de Holz-Dachbinder, Satteldachbinder, gerade Unterkante 190,- • •
S714.de Stahlbeton-Konsole, linienförmig 290,- Holz-Dachbinder, Satteldachbinder, gekrümmte
S171.de 390,-
Unterkante
S717.de Stahlbeton-Rückbiegeanschluss 390,-
S172.de Holz-Pultdachbinder 190,-
S755.de Stahlbeton-Rahmenknoten 390,-
S180.de Holz-Kehlbalkenanschluss 190,-
S831.de Stahlbeton-Knotennachweise 290,-
S181.de Holz-Sparrenfuß 390,-
S832.de Stahlbeton-Rissbreitenbeschränkung 190,- • S201.de Holz-Beton-Verbunddecke 390,-
S836.de Stahlbeton-Verankerungs- und Übergreifungslängen 190,- S202.de Holz-Decke, Schwingungsnachweis 290,-
S844.de Stahlbeton-Bemessung, zweiachsig 190,- • S203.de Holz-Brettstapeldecke 390,-
S850.de Stahlbeton-Bemessung, tabellarisch 190,- • • S295.de Holz-Deckenwechsel 390,-
S851.de Stahlbeton-Bemessung, zweiachsig, tabellarisch 290,- • S302.de Holz-Durchlaufträger 190,- • • •
S853.de Stahlbeton-Querschnitte, Analyse im Brandfall 790,- S322.de Holz-Durchlaufträger, Doppelbiegung 290,- • •
S870.de Stahlbeton-Kriech- und Schwindbeiwerte 90,- S341.de Holz-Träger, zusammengesetzte Querschnitte 390,-
Stahlbau - EC 3, DIN EN 1993-1-1:2010-12 S353.de Holz-Durchlaufträger mit Verstärkung 390,- • •
S083.de Stahlliste, Profilstahl 190,- S382.de Holz-Trägerausklinkung 190,- •
S084.de Stahlliste, Typisierte Anschlüsse im Stahlhochbau 190,- S384.de Holz-Auflagerung, Brandwand 190,-
S111.de Stahl-Sparren 190,- S390.de Holz-Trägeröffnung 190,-
S132.de Stahl-Pfette in Dachneigung 390,- S394.de Holz-Gerbergelenksystem 190,- •
S142.de Stahl-Dachaussteifung 390,- S396.de Holz-Querdruckanschluss 290,-
S261.de Stahl-Trägerrost 790,- S400.de Holz-Stütze 190,- • • •
S301.de Stahl-Durchlaufträger, BDK 190,- • • • S406.de Holz-Stütze, zusammengesetzte Querschnitte 390,-
S312.de Stahl-Durchlaufträger, BDK, veränderl. Querschnitte 390,- • S410.de Holz-Stützensystem 590,-
S321.de Stahl-Durchlaufträger, Doppelbiegung, Torsion 490,- • S482.de Holz-Stützenfuß, gelenkig 190,-
S352.de Stahl-Trapezprofile 290,- S483.de Holz-Stützenfuß, eingespannt 190,-
S381.de Stahl-Trägerausklinkung 190,- S602.de Holz-Stabwerk, ebene Systeme 390,- •
S391.de Stahl-Lasteinleitung, rippenlos 90,- • • S610.de Holz-Fachwerk, Dachbinder 490,- •
S392.de Stahl-Lasteinleitung mit Rippen 190,- • S712.de Holz-Balkenschuh und Balkenträger 190,-
S398.de Stahl-Stegöffnung 390,- S713.de Holz-Hirnholzanschluss 190,-
S715.de Holz-Schwalbenschwanzverbindung 190,-
S404.de Stahl-Stütze 290,- • •
S409.de Stahl-Stütze, mehrteilige Rahmenstäbe 390,- S720.de Zimmermannsmäßige Verbindungen (Versatz, Zapfen) 190,-
S414.de Stahl-Stützensystem 790,-
S730.de Holz-Verbindungen, mechanisch 190,- • •
S731.de Holz-Stäbe, gekreuzt 290,-
S460.de Stahl-Wandaussteifung 390,-
S732.de Holz-Fachwerkknoten 290,-
S471.de Knicklängen-Berechnung 90,- • S734.de Holz-Winkelverbinder 290,-
S472.de Stahl-Trapezprofile in Wandlage 290,-
S480.de Stahl-Stützenfuß, eingespannt in Köcher 190,- •
S750.de Holz-Rahmenecke mit Dübelkreis 190,- • •
S481.de Stahl-Stützenfuß, gelenkig 190,- • •
S751.de Holz-Verbindung, biegesteif 290,- •
S770.de Holz-Verbindungsmittel, Herausziehen u. Abscheren 190,-
S484.de Stahl-Stützenfuß, eingespannt mit überstehender Fußplatte 290,-
S820.de Holz-Aussteifungssystem mit Windlastverteilung 390,-
S485.de Stahl-Stützenfuß, biegesteif mit Traverse, Fußriegel 390,-
S821.de Holz-Wandscheibe 290,-
S601.de Stahl-Stabwerk, ebene Systeme 390,- • S822.de Holz-Deckenscheibe 290,-
S630.de Stahl-Rahmensystem 590,-
S823.de Holz-Zugverankerung 290,-
S680.de Stahl-Rahmenecke, Komponentenmethode 490,-
S830.de Holz-Schubfeldnachweis, Einzellasten 190,-
S681.de Stahl-Firstpunkt, Komponentenmethode 390,- S852.de Holz-Bemessung, zweiachsig 190,- • •
S682.de Stahl-Riegelanschluss, Komponentenmethode 490,- S854.de Brettsperrholz-Querschnitte erzeugen und nachweisen 390,-
S700.de Stahl-Laschenstoß 290,- • • Mauerwerksbau - EC 6, DIN EN 1996-1-1:2010-12
S701.de Stahl-Stirnplattenstoß 190,- • • S190.de Mauerwerk-Drempel 190,- •
S702.de Stahl-Querkraftanschluss 190,- • • S313.de Flach- und Fertigteilstürze 190,-
S703.de Stahl-Firstpunkt 290,- S405.de Mauerwerk-Stütze 190,- • •
S705.de Stahl-Stirnplattenstoß, Komponentenmethode 390,- S420.de Mauerwerk-Wand, Einzellasten 190,- • • •
S710.de Stahl-Konsole 190,- • S421.de Mauerwerk-Wand, Erdbeben- und Heißbemessung 390,-
S721.de Stahl-Schweißnahtnachweis, Walzprofile 190,- • S430.de Mauerwerk-Wandsystem 390,-
S722.de Stahl-Normalkraftanschluss, Knotenblechanschluss 390,- S552.de Mauerwerk-Kellerwand 390,- •
S724.de Stahl-Schweißnahtnachweis, allgemeine Geometrie 290,- S553.de Mauerwerk-Kellerwand, Bogentragwirkung 190,-
S733.de Typisierte Anschlüsse im Stahlhochbau (DSTV) 390,- Geotechnik - EC 7, DIN EN 1997-1:2009-09
S753.de Stahl-Rahmenknoten, geschweißt 390,- • S034.de Erddruckermittlung 190,- •
S754.de Stahl-Rahmenknoten, geschraubt 390,- • S531.de
Stützkonstruktionen (Gabionen u. Elemente), unbewehrte
Hinterfüllung
390,-
S833.de Stahl-Beulnachweis 390,-
S540.de Spundwand 390,-
S834.de Stahl-Schubfeld 290,-
S541.de Trägerbohlwand (EAB, EAU) 390,-
S842.de Stahl-Profile erzeugen 190,-
S542.de Bohrpfahlwand (EAB, EAU) 490,-
S843.de Stahl-Profile nachweisen und verstärken 190,-
S580.de Böschungs- und Geländebruch 290,-
S872.de Stahl-Brandschutzbekleidung 290,- S581.de Grundbruchberechung 190,- •
Holzbau - EC 5, DIN EN 1995-1-1:2010-12 S582.de Tiefe Gleitfuge 190,-
S082.de Holz-Liste 190,- • Erdbeben – EC 8, DIN EN 1998-1-3:2010-12
S100.de Holz-Dachsystem 490,- • S033.de Erdbeben-Ersatzlastermittlung 290,-
S101.de Holz-Pfettendach 190,- Aluminium – EC 9, DIN EN 1999-1-1:2014-03
S110.de Holz-Sparren 190,- • • • S325.de Aluminium-Durchlaufträger, Querschnittsnachweise 490,-
S112.de Holz-Sparren, seitlich verstärkt 290,- Glasbau – DIN 18008-1, -2, -4
S120.de Holz-Grat-und Kehlsparren 290,- • • S880.de Verglasung, linienförmig gelagert 390,-
S130.de Holz-Pfette in Dachneigung 290,- • S881.de Absturzsichernde Verglasungen, linienförmig gelagert 490,-
S131.de Holz-Koppelpfette in Dachneigung 390,-
S140.de Windrispenband 190,- • BauStatik-Module und Pakete sind auch nach Eurocode (NA) für Österreich (*.at), Schweiz (*.ch)
S141.de Holz-Kopfbandbalken 490,- und Italien (*.it) verfügbar. Weiterführende Informationen finden Sie bei uns im Internet unter
www.mbaec.de
BauStatik

BauStatik – die Softwarelösung


für die Tragwerksplanung

BauStatik, Standard-Pakete
die „Dokument-
‰‰ BauStatik compact 990,- EUR
orientierte Statik“
Diese preisgünstige Variante ist als Einsteigerpaket konzipiert und
Die „Dokument-orientierte beinhaltet mit 20 BauStatik-Modulen die notwendigen Komponenten
Statik“ besteht aus über für statische Berechnungen in kleinen und mittleren Ingenieurbüros.
200 Modulen. Die Module
‰‰ BauStatik classic 3.490,- EUR
können in Paketen, aber
Dieses Paket enthält zusätzlich zu dem Inhalt des compact-Pakets
auch einzeln erworben
30 weitere BauStatik-Module. Mit diesen Modulen können auch
werden. Dadurch können
große Bauvor­haben effektiv berechnet werden.
bereits vorhandene Mo-
dule jederzeit individuell ‰‰ BauStatik comfort 5.490,- EUR
ergänzt werden. Mit diesem Paket stehen dem Anwender über 80 BauStatik-Module
zur statischen Berechnung in den Bereichen Beton- und Stahlbetonbau,
Holzbau, Stahlbau, Mauerwerksbau und Grundbau zur Verfügung.

Normspezifische Pakete
Einsteigerpakete für Anwender mit typischen Anwendungsgebieten
‰‰ Stahlbeton EC 2 – DIN EN 1992-1-1:2011-01 299,- EUR
S300.de, S401.de, S510.de
‰‰ Stahl EC 3 – DIN EN 1993-1-1:2010-12 299,- EUR
S301.de, S404.de, S480.de
‰‰ Holz EC 5 – DIN EN 1995-1-1:2010-12 299,- EUR
S110.de, S302.de, S400.de
‰‰ Mauerwerk EC 6 – DIN EN 1996-1-1:2010-12 299,- EUR
S405.de, S420.de, S470.de

Volumen-Pakete
© mb AEC Software GmbH. 5er/10er-Pakete zum Auffüllen der vorhandenen BauStatik-Module
Änderungen und Irrtümer
vorbehalten. Es gelten unsere ‰‰ BauStatik 5er-Paket 990,- EUR
Allg. Geschäftsbedingungen.
5 BauStatik-Module deutscher Norm nach Wahl*
Betriebs­s ysteme:
Windows® 7 (64) ‰‰ BauStatik 10er-Paket 1.690,- EUR
Windows® 8 (64)
Windows® 10 (64) 10 BauStatik-Module deutscher Norm nach Wahl*
Alle Preise zzgl. Versandkosten und *ausgenommen S012, S018, S030, S141.de, S261.de, S410.de, S411.de, S414.de, S630.de, S811.de, S853.de
ges. MwSt. Hardlock für Einzelplatz­
lizenz je Arbeitsplatz erforderlich
(95,- EUR). Folge­lizenz- und Netz- Weitere Module und Pakete (auch nach den Nationalen Anwendungsdokumenten Österreichs,
werkbedingungen auf Anfrage. Italiens und der Schweiz) finden Sie in unserer aktuellen Preisliste unter www.mbaec.de

Antwort an mb AEC Software GmbH, Europaallee 14, 67657 Kaiserslautern


Bestellung Telefon: 0631 550999-11, E-Mail: info@mbaec.de, Internet: www.mbaec.de

Fax: 0631 550999-20
Absender:

________________________________________________ _____________________
© mb AEC Software GmbH. BauStatik - 02/2020

Bitte Zutreffendes ankreuzen: Firma Kunden-Nr. (falls vorhanden)

________________________________________________________________________
Bestellung Vorname, Name

________________________ ________________________________________________________________________
Hardlock-Nr. (falls vorhanden) Straße, Hausnummer (ggf. App.-Nr., etc.)

Ich wünsche eine ________________________________________________________________________


PLZ/Ort
persönliche Beratung
und bitte um Rückruf. ________________________________________________________________________
Telefon/Fax
Ich bitte um Zusendung ________________________________________________________________________
von Informationsmaterial. E-Mail