Sie sind auf Seite 1von 2

MatheMathe

KlasseKlasse 1010

DieDie AbleitungsfunktionAbleitungsfunktion f'(x)f'(x) undund waswas manman mitmit ihrihr machenmachen kannkann

Die Ableitung ist eine Funktion, die die Steigung einer anderen Funktion zu jedem Moment anzeigt.

Ableitung bilden (Faktor- und Summenregel)

Die Bildung der Ableitung ist bei ganzrationalen Funktionen immer gleich. Es geht leichter wenn man die Funktionsvorschrift zunächst komplett ausmultipliziert (so dass keine Klammern mehr da sind). Dann hat man da ja mehrere kleine Grüppchen aus ax n da stehen. Zum Beispiel f(x)=1,2x³-3,6x+2,4. Dann muss man

mitmit demdem ExponentenExponenten multiplizieren,multiplizieren, undund ihnihn danndann umum 11 erniedrigenerniedrigen

Und das dann für jedes einzelne von diesen Grüppchen. Beim ersten multipliziere ich den Vorfaktor

(Koeffizienten) mit 3. 1,2*3=3,6. Dann muss ich den Exponenten um 1 kleiner machen. Das erste Grüppchen wird also zu 3,6x². So macht man das bei allen x 2 , x 3 , x 4 (…). Bei Grüppchen mit einem normalen x 1 fällt das einfach weg. 3,6 x wird als dann zu 3,6. Zahlen die alleine stehen fallen auch weg, wir müssen uns als von der 2,4 verabschieden. Die Ableitungsfunktion ist also f'(x)=3,6x²-3,6.

Steigung bestimmen mit m=f'(x)

Wie oben gesagt, zeigt mir die Ableitung immer welche Steigung die Ausgangsfunktion hat. Eine Aufgabe wäre dann zum Beispiel: Welche Steigung hat die Funktion f: y=1,2x³-3,6x+2,4 am x-Wert 2? Dann mach ich eben die Ableitung, und gucke da an, welchen Wert diese für x=2 einnimmt. f'(2)=3,6*2²-3,6=4,8. Also hat die Funktion f am x-Wert 2 die Steigung 4,8 : Steigt also. f'(x)<0 → f(x) fällt und wenn f'(x)>0 → dann steigt f(x).

Extremstellen bestimmen mit f'(x)=0

Wenn man sich jetzt eine Funktion dritten Grades anguckt, hat die ja meistens so die Form von einem N. (Skizze unten) Stellt man sich jetzt vor, die x³ ist ein Berg, den ich mit dem Fahrrad hochfahre, dann wird die Steigung ja immer kleiner, bis ich oben bin. Wenn ich oben angekommen bin, kann ich Pause machen, weil die Steigung im Extrempunkt = Null ist. Das heißt also, dass an einer Extremstelle einer Funktion die Ableitung den Wert Null annimmt. DieDie ExtremstellenExtremstellen sindsind diedie NullstellenNullstellen derder Ableitung.Ableitung. Das ist notwendig für eine Extremstelle. Um sich wirklich (hinreichend) sicher zu sein, ob man auch einen Hoch/Tiefpunkt hat muss man sich auch noch die zweite Ableitung ansehen. Wenn die zweite Ableitung an der Stelle größer Null ist, handelt es sich um einen Tiefpunkt, wenn die zweite Ableitung kleiner Null ist, handelt es sich um einen Hochpunkt. Wenn die zweite Ableitung gleich Null ist, muss ich überprüfen ob ein Vorzeichenwechsel der ersten Ableitung um die besagte Stelle stattfindet. Findet der von + zu – statt, handelt es sich um einen Hochpunkt und bei einem – zu + VZW um einen Tiefpunkt

Bestimmung von Wendepunkten mit f“(x)=0

Jetzt fahren wir mit dem Fahrrad nicht mehr auf dem N-Berg sondern durch die N-Straße. Und in dieser N-Straße, steht im mittleren Strich vom N \ der Lenker senkrecht zum Fahrrad. (Zwischen den beiden Kurven da). Diese Stelle in der ich bei einer x³ mein Lenkrad umdrehen würde, hat in der Mitte der Funktion die größte Steigung. (dafür guckt man jetzt unten in die Skizze) Daher hat die Ableitung hier auch ihren höchsten Wert, weil eben die Steigung auch am größten ist. Das heißt doch dann auch, dass die Ableitung von der Ableitung hier ihre Nullstelle haben muss (wir erinnern uns). Notwendige Bedingung: DieDie WendepunkteWendepunkte sindsind anan denden NullstellenNullstellen derder zweitenzweiten Ableitung.Ableitung. Im Beispiel oben müsste ich also f'(x) ableiten. Dann komme ich zu f“(x)=7,2x. Davon brauche ich jetzt die Nullstelle. Diese liegt am x- Wert 0. x=0 Ist also der Kandidat für meine Wendestelle. Zur (hinreichenden) Vollständigkeit muss ich aber noch die dritte Ableitung überprüfen. Diese darf an der Wendestelle nicht Null sein, sonst stimmt was nicht. Bei einer negativen dritten Ableitung

der zweiten Ableitung handelt es sich um einen Links

der zweiten Ableitung handelt es sich um einen Links oder einem + -Vorzeichenwechsel Wendepunkt und andersherum.

oder einem + -Vorzeichenwechsel

Wendepunkt und andersherum.

Wenn ich zum Schluss noch 0 in die Ausgangsfunktion einsetze, erhalte ich 2,4 als y- Koordinate des Wendepunkts

x-Wert → Stelle

f(x) → Funktionswert

f'(x) → (Tangenten)steigung an x

ZUSAMMENFASSUNG zum LERNEN

Extrem- und Wendestellen

I Extremstellen

notwendige Bedingung:

Alle Stellen, an denen die erste Ableitung Null ist, sind Kandidaten für Extremstellen. f'(x)=0

hinreichende Bedingungen:

Wenn f''(x)<0 ist oder in der ersten Ableitung ein - + Vorzeichenwechsel stattfindet, ist der Kandidat eine Hochstelle.

Wenn f''(x)>0 ist oder in der ersten Ableitung ein + - Vorzeichenwechsel stattfindet, ist der Kandidat eine Tiefstelle.

Wenn f''(x)=0 ist, kein Vorzeichenwechsel stattfindet und f'''(x)≠0 ist, ist der Kandidat eine Sattelstelle.

II Wendestellen

notwendige Bedingung:

Alle Stellen, an denen die zweite Ableitung Null ist, sind Kandidaten für Wendestellen. f''(x)=0

hinreichende Bedingungen:

wenn f'''(x)<0 ist oder in der zweiten Ableitung ein -+ Vorzeichenwechsel stattfindet, ist der Kandidat ein Rechts-Links Wendepunkt

wenn f'''(x)>0 ist oder in der zweiten Ableitung ein +- Vorzeichenwechsel stattfindet, ist der Kandidat ein Links-Rechts Wendepunkt

wenn f'''(x)=0 ist, und kein Vorzeichenwechsel an der zweiten Ableitung stattfindet, liegt nichts vor, da die Ausgangsfunktion möglicherweise eine Parabel ist.

Ausgangsfunktion f

erste Ableitung f'

zweite Ableitung f''

dritte Ableitung f'''

mon. Steigend

≥0

   

mon. Fallend

≤0

   

Tiefpunkt

=0

und

VZW - +

>0 also ≠0

   

Hochpunkt

=0

und

VZW + -

<0 also ≠0

   

R-L Wendepunkt

(Tiefpunkt)

 

=0

und

VZW - +

>0 also ≠0

L-R Wendepunkt

(Hochpunkt)

 

=0

und

VZW + -

<0 also ≠0

Merkt man sich, dass an einem Wendepunkt die Ableitung einen Hoch oder Tiefpunkt hat, ist man gut bedient, wenn man noch weiß, wie die weiteren Ableitungen bei solchen Hoch und Tiefpunkten aussehen. f' für Wendestelle = f für Extremstelle

f'' für Wendestelle = f' für Extremstelle

f''' für Wendestelle = f'' für Extremstelle

Till Hardenbicker