Sie sind auf Seite 1von 2

Sterntaler

nach den Brüdern Grimm


text to accompany Story Listening video on German in the Afternoon

Es war einmal ein Mädchen. Das Mädchen war ganz allein.


Es hatte keinen Vater und keine Mutter. Es war ganz allein.

Das Mädchen war arm. Es hatte kein Geld. Das Mädchen


hatte nichts. Es hatte kein Haus. Es hatte kein Bett. Es hatte nur einen Hut,
einen Mantel, und Stiefel. Es hatte auch ein Stück Brot zu essen. Aber das
Mädchen war gut und lieb.

Eines Tages ging das Mädchen auf ein Feld spazieren.

Plötzlich kam ein Mann. Der Mann war auch arm. Er hatte kein Geld. Er
sagte: „Ach! Ich habe solchen Hunger! Bitte! Gib mir etwas zu essen!“ Das
Mädchen gab dem Mann das ganze Stück Brot. Es sagte: „Bitte! Guten
Appetit!“ Der Mann sagte: „Danke, Mädchen!“

Plötzlich kam ein Kind. Das Kind weinte und sagte, „Mir ist so kalt an meinem
Kopf!“ Das Mädchen gab dem Kind seinen Hut. Das Kind sagte: „Danke,
Mädchen!“

Plötzlich kam ein 2. Kind. Das Kind hatte keine Stiefel an. Es sagte: „Mir ist so
kalt an meinen Füssen!“ Das Mädchen gab dem Kind seine Stiefel. Das Kind
sagte: „Danke, Mädchen!“

Plötzlich kam ein 3, Kind. Es hatte keinen Mantel an. Es sagte: „Mir ist so
kalt!“ Das Mädchen gab dem Kind seinen Mantel. Das Kind sagte: „Danke,
Mädchen!“
So stand das Mädchen und hatte nichts mehr. Es hatte kein Brot. Es hatte
keinen Hut, keine Stiefel, und keinen Mantel mehr.

Aber plötzlich fielen die Sterne vom Himmel! Und


die Sterne wurden helle Goldtaler! So viele
Goldtalern!

Plötzlich hatte das Mädchen einen neuen Hut,


neue Stiefel, und einen neuen Mantel! Das
Mädchen nahm die Goldtaler und steckte sie in
die Tasche. Dann war das Mädchen reich für sein
ganzes Leben!