Sie sind auf Seite 1von 104

VSX-AX3.

book Page 1 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

1
Ge
VSX-AX3.book Page 2 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

HINWEIS: DER WARNAUFKLEBER MIT DER WARNUNG, DASS SICH IM GERÄTE-INNERN KEINE VOM BENUTZER
ZU WARTENDE TEILE BEFINDEN, IST AM GEHÄUSE ANGEBRACHT.

Wir danken lhnen für den Kauf dieses Pioneer-


Produkts.
Lesen Sie sich bitte diese Bedienungsanleitung
durch. Dann wissen Sie, wie Sie lhr Gerät richtig
bedienen. Bewahren Sie sie an einem sicheren
Platz auf, um auch zukünftig nachschlagen zu
können.

— _

2
Ge
VSX-AX3.book Page 3 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Aufstellung des Receivers


BELÜFTUNG: Wenn Sie dieses Gerät installieren,
achten Sie darauf, daß Sie um das Gerät herum für die
Belüftung Platz lassen, um die Wärmeabstrahlung zu
verbessern (mindestens 60 cm oben, 10 cm hinten und 30
cm an jeder Seite).
WARNUNG: Schlitze und andere Öffnungen im
Gehäuse gewährleisten einen zuverlässigen Betrieb des
Geräts und schützen es vor Überhitzung. Um Brandgefahr
auszuschließen, dürfen die Öffnungen niemals mit
Gegenständen, wie Zeitungen, Tischtüchern, Gardinen
usw. blockiert bzw. abgedeckt werden. Außerdem dürfen
Sie das Gerät nicht auf dicken Teppichen, Betten, Sofas
oder Stoffen mit dickem Flor aufstellen.

Betriebsbedingungen
Betriebstemperatur und -feuchtigkeit:
+5 °C – +35 °C (+41 °F – +95 °F); weniger als 85% rel.
Luftfeuchtigkeit (Lüftungsöffnungen nicht blockiert)
Nicht an folgenden Orten aufstellen:
• Orte, die direktem Sonnenlicht oder starkem
künstlichen Licht ausgesetzt sind.
• Orte mit hoher Luftfeuchtigkeit oder schlechter
Belüftung H040 Ge

3
Ge
VSX-AX3.book Page 4 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Inhaltsverzeichnis
Merkmale .............................................. 6 Einstellung des Surround-Klangs ...... 36
Hinteres Surround-System .............................................. 37
Vor Inbetriebnahme ............................. 7 NORMAL-Einstellung ....................................................... 38
Überprüfen des mitgelieferten Zubehörs ......................... 7 Einstellung der Lautsprecher ...................................... 39
Vorbereitung der Fernbedienung ...................................... 7 Kanalpegel .................................................................... 41
Einlegen der Batterien ................................................... 7 Lautsprecher-Entfernung ............................................ 42
Betriebsreichweite der Fernbedienung ........................ 8
Öffnen der Frontplatte ....................................................... 8 Grundlegende Bedienung ................. 43
Umschalten des Videosystems zwischen PAL und Stereo- und Mehrkanalwiedergabe ................................. 43
NTSC ................................................................................... 8 Wahl des Eingangssignals .......................................... 44
Hörmodi ............................................................................ 45
Einstellungskurzanleitung Teil 1 ....... 9 Stereo-Modi .................................................................. 45
Heimkino: Grundlagen ...................................................... 9 MOVIE-Modi (SURROUND-Modus) ............................ 46
1) Ihr Heimsystem .......................................................... 9 MUSIC-Modi (SURROUND-Modus) ........................... 47
2) Das Quellenmaterial .................................................. 9 Einstellung des Effekts eines Hörmodus ................... 48
3) Die Hörmodi ............................................................... 9 Verstärken/Einstellen des Effekts im Dolby Pro Logic II
Zusammenfassung ........................................................ 9 Music-Modus ................................................................ 48
1 Anschluss Ihres DVD-Players und TV-Geräts ............. 10 Wiedergabe mit ACOUSTIC CAL EQ .............................. 49
Digitale Anschlüsse ..................................................... 10 Digitale Geräuschreduzierungs-Funktion
2 Lautsprecheranschlüsse .............................................. 11 (DIGITAL NR-Funktion) ..................................................... 49
3 Inbetriebnahme des Hauptgeräts ................................ 12 Wiedergabe im MIDNIGHT-Modus ................................. 50
4 Zuordnung der Digitaleingänge ................................... 12 Wiedergabe im LOUDNESS-Modus ............................... 50
Einstellung von Bässen und Höhen ............................... 51
Wiedergabe mit Klangverzögerung ................................ 51
Einstellungskurzanleitung Teil 2 ..... 13 Wiedergabe im Audio Scaler-Modus .............................. 52
1 Automatische Einstellung des Surround-Klangs ....... 13 Mehrkanal-Wiedergabe ................................................... 52
2 Wiedergabe einer DVD mit Surround-Klang .............. 15
Surround-Modus für hintere Kanäle ............................... 53
Surround-Modus für hintere Kanäle .......................... 53
Anschluss Ihrer Geräte ....................... 16 Virtueller hinterer Surround-Modus ........................... 53
Anschluss Ihres TV-Geräts .............................................. 16 Einstellung und Wiedergabe im Dual Mono-Modus ..... 54
Anschluss von Videokomponenten ................................ 17 Verwendung von Kopfhörern .......................................... 54
Anschluss eines DVD-Players ..................................... 17 Video-Auswahl .................................................................. 55
Anschluss von VCRs (Videorecordern) oder DVRs Einstellung der Displayhelligkeit (DIMMER) .................. 55
(Digital-Video-Recordern) ............................................ 18
Anschluss einer Videokomponente an die Verwendung des Tuners .................... 56
Frontplatte .................................................................... 18
Automatische und Manuelle Sendereinstellung ........... 56
Anschluss von Satelliten-TV (SAT)-Komponenten .... 19
MPX-Modus .................................................................. 56
Anschluss von analogen Audiokomponenten ............... 20 RF ATT-Modus .............................................................. 56
Anschluss an die analogen Mehrkanaleingänge
Direkte Senderwahl .......................................................... 57
(DVD-Audio oder Super Audio CD (SACD) kompatibler
Speichern häufig verwendeter Sender ........................... 58
Player) ........................................................................... 21 Benennen gespeicherter Sender .................................... 59
Anschluss von digitalen Audiokomponenten ................ 22
Aufruf gespeicherter Sender ........................................... 60
Standardeinstellungen der Digitaleingänge ............. 23
Einleitung zu RDS ............................................................ 61
Anschluss der Radioantennen ....................................... 24 Verwendung des RDS-Displays .................................. 61
Verwendung von Außenantennen .............................. 24
Suche nach RDS-Programmen ...................................... 62
Anschluss der Lautsprecher ........................................... 25
Grundlagen von EON (Enhanced Other Network-
Lautsprecherimpedanz ................................................ 26 Information) ...................................................................... 63
Aufstellung Ihrer Lautsprecher ....................................... 27
Verwendung von EON ...................................................... 63
Lautsprecheraufstellung ............................................. 27
Löschen aller Sender vom RDS- oder EON-Suchlauf ... 64
Anschluß an das Netz (AC IN) ........................................ 27
Anschluß an das Netz (AC OUTLETS) ............................ 27

Displays und Bedienteile ................... 28


Frontplatte ......................................................................... 28
Fernbedienung ................................................................. 30
Display ............................................................................... 33
Rückplatte ......................................................................... 34

4
Ge
VSX-AX3.book Page 5 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Inhaltsverzeichnis

EINSTELLUNGSKURZANLEITUNG
Fernsteuerung anderer Technische Erläuterungen und
Komponenten .................................... 65 Störungssuche .................................... 94
Einstellung der Fernbedienung auf die Ansteuerung Dolby ................................................................................. 94
anderer Komponenten .................................................... 65 Dolby Digital ................................................................. 94
Aufruf von in der Fernbedienung gespeicherten Dolby Pro Logic II ......................................................... 94
Einstellungen ............................................................... 65 Dolby Digital Surround EX .......................................... 94
Programmierung von Signalen anderer DTS .................................................................................... 94
Fernbedienungen (LEARNING-Modus) ...................... 66 DTS ................................................................................ 94
Verwendung der Fernbedienung mit anderen DTS-ES .......................................................................... 95
Komponenten ................................................................... 67 DTS Neo:6 ..................................................................... 95
CD/MD/CD-R/VCR/DVD/LD/DVD-Recorder/ DTS 96/24 ...................................................................... 95
Kassettendeck-Bedienvorgänge ................................ 67 THX .................................................................................... 95
Kabel-TV/Satelliten-TV/TV-Bedienvorgänge ............... 68 Fehlersuche ...................................................................... 96
Einstellung der Direktfunktion ........................................ 69 Vorprogrammierte Marken-Codes ................................ 102
Technische Daten .......................................................... 103

VORBEREITUNG
Nutzung weiterer Funktionen .......... 70
Aufnahmen von Audio-/Videokomponenten ................. 70
Lautsprecher B-Einstellung ............................................ 71
Stereowiedergabe in einem anderen Raum
(SECOND ZONE) .......................................................... 71
Bi-Amping der Front-Lautsprecher
(FRONT BI-AMP) .......................................................... 71
Lautsprechertaste (SPEAKERS) ................................. 72
Anschluss zusätzlicher Verstärker ................................. 73
Das PIONEER SR-System: Bedienung anderer
PIONEER-Komponenten ................................................. 74

SURROUND-EINSTELLUNG
Mehrfachbedienung ........................................................ 75
Ausführung der Mehrfachbedienung ........................ 76
Ausschalten des Systems ............................................... 77
Verwendung von SYSTEM OFF ................................... 77
Rücksetzung der Fernbedienung ................................... 78
Löschen der Mehrfachbedienung .............................. 78
Löschen von erlernten Fernbedienungsbefehlen ..... 78
Löschen aller Fernbedienungseinstellungen ............ 78
Rücksetzung des Hauptgeräts ....................................... 79

Feineinstellung Ihres Systems ........... 80


THX CINEMA-Einstellung ................................................ 80
Zuordnung der Digitaleingänge ..................................... 81
Neubenennung einer Funktion ....................................... 82 GRUNDLAGEN

EXPERT-Systemeinstellungen ............ 83
EXPERT-Einstellung ......................................................... 83
Überschneidungsfunktion (Crossover Network) ....... 84
Kanal-Feineinstellungen (Fine Channel Level) .......... 85
Verzögerungszeit-Feineinstellungen (Fine Channel
Delay) ............................................................................ 86
Akustische Kalibrierfunktion (Acoustic Calibration
EQ) ................................................................................ 87
Baß-Spitzenpegel (Bass Peak Level) .......................... 92
Dynamikbereich-Steuerung (Dynamic Range
Control) ......................................................................... 93
EXPERTEN

5
Ge
VSX-AX3.book Page 6 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Before You Start


Merkmale
Multichannel Acoustic Calibration EQ System (MCACC)
Um für den Benutzer die Durchführung der Einstellungen möglichst unkompliziert zu machen, haben wir das
MCACC-System entwickelt. Diese einzigartige und praktische Methode gewährleistet einen einwandfreien
Surround-Klang des Receivers, und macht die problemlose Einstellung zum Kinderspiel. Wenn das mitgelieferte
Mikrofon an der Frontplatte des Receivers angeschlossen wird, kann mit dem MCACC-System eine
Überwachungsfunktion geschaffen werden, mit deren Hilfe die Klangparameter für den zu verwendenden Hörraum
festgelegt werden können. Das MCACC-System stellt diese Parameter so ein, daß ohne zeitraubende Einstellungen
und Mühe die optimalen Surround-Klangeffekte und ein Heimkinoklang in Studioqualität erhalten werden.

Dolby Digital EX, DTS-ES, DTS 96/24 und die neuesten Audio- und
Videoformate
Der VSX-AX3 ist mit Dolby Digital EX-Decodierung ausgestattet, der neuesten Dolby Digital-Entwicklung für das
Heimkino mit hinteren Surround-Lautsprechern zusätzlich zu den Surround-Lautsprechern. Diese zusätzlichen
Lautsprecher machen das Heimkino noch realistischer und effektiver. Selbstverständlich können Sie mit dem VSX-
AX3 auch alle bereits bestehenden Audioformate spielen, einschliesslich den vor kurzem entwickelten Dolby Pro
Logic II und DTS-ES Extended Surround-Formaten. Was Videos betrifft, ist der Komponenten-Videoausgang voll
kompatibel mit hochauflösendem Progressive Scan Digital Video (720p).
*Lucasfilm und THX sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von Lucasfilm, Ltd. & TM. Surround EX ist eine von
THX und Dolby Laboratories, gemeinsam entwickelte Technologie und ein Warenzeichen von Dolby Laboratories. Alle Rechte
vorbehalten. Nutzung mit Genehmigung.
*Hergestellt in Lizenz von Dolby Laboratories. „Dolby“, „Pro Logic“, „Surround EX“ und das Doppel-D-Symbol sind
Warenzeichen von Dolby Laboratories.
*„DTS“, „DTS-ES Extended Surround“ und „Neo:6“ sind Warenzeichen von Digital Theater Systems, Inc.

Universelle Player-Kompatibilität (DVD Audio/Super Audio CD [SACD])


Dieser Receiver ist mit der neuesten Technologie ausgestattet und kann modernste Audioformate verarbeiten, die
gerade auf den Markt kommen, wie z. B. DVD Audio und Super Audio CD (SACD). Seine hohe Kompatibilität bietet
eine Reihe von Eingängen, um Signalquellen aller Art mit höchster Qualität zu decodieren. Dank der
Mehrkanaleingänge des Receivers können Sie acht diskrete Audiokanäle anschließen.

Audio Scaler (HI BIT/HI SAMPLING)


Diese neue Technologie ermöglicht es dem Benutzer, CD und DVD sowie anderweitige Soundtracks mit einem
grösseren Dynamikumfang zu hören und eine bessere Audiowiedergabe zu erzielen. Dieser Audio Scaler kommt
dem Audio von High End-Formaten nahe, die eben erst auf den Markt kommen.

Energiesparendes Design
Dieses Gerät ist so konzipiert, daß im Bereitschaftsmodus des Receivers der Energieverbrauch nur 0,8 W beträgt.

6
Ge
VSX-AX3.book Page 7 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Before
Vor Inbetriebnahme
You Start
Überprüfen des mitgelieferten Zubehörs
Überprüfen Sie bitte, dass Sie folgendes Zubehör vollständig erhalten haben.

AM-Rahmenantenne FM-Drahtantenne „AA“ IEC LR6


Batterien x 2
Netzkabel

VORBEREITUNG
Mikrofon für automatische Mikrofonständer für Bedienung-
Surround-Klangeinstellung automatische Surround- sanleitung
Fernbedienung Klangeinstellung

Vorbereitung der Fernbedienung


Einlegen der Batterien
Legen Sie die Batterien wie unten abgebildet in die Fernbedienung ein. Verwenden Sie bitte alkalische Batterien. Wenn
Sie eine deutliche Verminderung der Betriebsreichweite feststellen, tauschen Sie alle Batterien gegen neue aus.

„AA“ IEC LR6


1 2 batterien x 2 3

ACHTUNG!
Falscher Gebrauch der Batterien kann zum Auslaufen oder Bersten führen. Beachten Sie daher folgende
Vorsichtsmaßnahmen.
• Verwenden Sie keinesfalls neue und alte Batterien gemeinsam.
• Legen Sie die Plus- und Minuspole entsprechend den Markierungen im Batteriefach ein.
• Batterien gleichen Formats können unterschiedliche Spannungen liefern. Verwenden Sie daher keine
verschiedenartigen Batterien gemeinsam.
• Beachten Sie bei der Entsorgung gebrauchter Batterien bitte die gesetzlichen Regelungen oder die
Umweltvorschriften Ihres Landes oder Ihrer Region.

7
Ge
VSX-AX3.book Page 8 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Vor Inbetriebnahme

Betriebsreichweite der Fernbedienung


Sie können den VSX-AX3 mit der Fernbedienung innerhalb einer ziemlich großen Reichweite bedienen. Richten Sie die
Fernbedienung innerhalb der unten abgebildeten Reichweite auf den Fernbedienungssensor an der Frontplatte dieses
Geräts.

Die Fernbedienung funktioniert in den folgenden Fällen


möglicherweise nicht vorschriftsmäßig:
• Hindernisse zwischen der Fernbedienung und dem
Fernbedienungssensor.
• Einfall von Sonnenlicht oder Neonlicht direkt auf den
Fernbedienungssensor.
• Der Receiver befindet sich nahe einem Gerät, das
Infrarotstrahlen aussendet.
• Gleichzeitige Bedienung mit einer anderen Infrarot-
Fernbedienung.

Öffnen der Frontplatte


Um die Frontplatte zu öffnen, drücken Sie vorsichtig mit dem Finger auf das
untere Drittel der Frontplatte.

Umschalten des Videosystems zwischen PAL und NTSC


Dieser Receiver kann für sein OSD (On Screen Display = Bildschirmanzeige) zwei Typen von Videosystem verwenden,
entweder PAL oder NTSC. Wenn Sie das System des Verstärkers nicht auf Ihr Heimsystem abstimmen, erscheint kein
OSD an Ihrem TV-Gerät. Die Standardeinstellung ist PAL. Wenn Sie dieses System verwenden, brauchen Sie hier keine
Einstellungen durchzuführen. Auch wenn Sie ein Multisystem-TV-Gerät verwenden, müssen Sie die Einstellung nicht
ändern. Im Bedarfsfall folgen Sie den Anweisungen unten, um den Videosystemtyp umzuschalten.

1 Schalten Sie den Receiver auf STANDBY-


Modus.

2 Während Sie die TONE + Taste gedrückt


halten, drücken Sie auf die STANDBY/ON
Taste.
Der Videosystemtyp ändert sich je nachdem, auf welchen
Status der Receiver vorher geschaltet war. Der neue Typ,
entweder PAL oder NTSC, erscheint am Display. Er wird
etwa sieben Sekunden lang angezeigt und dann kehrt der
Receiver zum normalen Betriebsmodus zurück.
2 2

8
Ge
GE03.Easy_Setup_Guide_1.fm Page 9 Tuesday, May 20, 2003 11:07 AM

Einstellungskurzanleitung
Einstellungskurzanleitung Teil
Teil 11
Heimkino: Grundlagen

EINSTELLUNGSKURZANLEITUNG
Die meisten Konsumenten verwenden Stereogeräte, um Musik zu hören, doch viele finden Heimkinosysteme noch
ungewohnt, obwohl diese beim Hören von Soundtracks wesentlich vielfältigere Möglichkeiten bieten. Heimkino ist
eigentlich ziemlich unkompliziert und diese kurze Anleitung sollte Ihnen die Grundlagen vermitteln. Heimkino
bezieht sich auf die Nutzung mehrfacher Tonspuren in Kombination mit mehreren Lautsprechern, wodurch ein
Surround-Klangeffekt erzielt wird.
Für Surround-Klang kommen drei verschiedene Faktoren ins Spiel. Jeder trägt dazu bei, welche Art von Klang erzielt
wird.
Diese Faktoren sind:
1) Die Geräte, die Sie für Ihr Heimkinosystem verwenden. Vor allem wichtig ist die Anzahl der eingesetzten
Lautsprecher. Wir bezeichnen dies als Ihre Lautsprecherkonfiguration.
2) Das zu verwendende Quellenmaterial. Dies ist das eigentliche Produkt (wie eine DVD), das Sie hören, oder die
Sendung (wie Kabel-TV), die Sie sehen. Wir bezeichnen dies als Signalquelle.
3) Der letzte Faktor ist der Hörmodus, den Sie für den VSX-AX3 Receiver wählen. Die verschiedenen Modi sind
nachstehend und in den nächsten Kapiteln erklärt, doch wahrscheinlich ist PRO LOGIC II MOVIE für Filme und PRO

VORBEREITUNG
LOGIC II MUSIC für Musik gut geeignet.
Wir beginnen mit der Zusammenstellung Ihres Heimkinosystems.

1) Ihr Heimsystem
Der VSX-AX3 Receiver bildet den Kern Ihres Systems und ist sehr flexibel, was die Gestaltung von Surround-Klang
in Kinoqualität betrifft. Sie können den Receiver mit zwei bis sieben Lautsprechern (Front links, Front rechts, Center,
Surround links und rechts sowie Surround hinten links und rechts) und einem Subwoofer verwenden, um
Heimkino-Surroundklang zu erhalten. Wir empfehlen den Einsatz von sieben Lautsprechern und einem Subwoofer.
Ist dies nicht möglich, folgen Sie den Anleitungen unter „Automatische Einstellung des Surround-Klangs“ in
„Einstellungskurzanleitung Teil 2“ und Sie werden guten Surround-Klang erhalten. Ein DVD-Player ist für das
Heimkino ebenfalls sehr wichtig und Sie können an diesen Receiver auch einen Satelliten- oder Kabel-TV-Tuner
anschließen, um bei diesen Signalquellen besseren Heimkinoklang zu erzielen.

2) Das Quellenmaterial
DVDs haben sich zum Grundmaterial für das Heimkino entwickelt, da sie praktisch sind, ausgezeichnete Klang-
und Bildqualität bieten und Benutzer Heimkino-Soundtracks mit mehr als zwei Audiokanälen genießen können.
Zum Beispiel gibt Dolby Pro Logic vier Kanäle wieder (vorne links, vorne rechts, Mitte und einen einzelnen Kanal für
beide Surround-Lautsprecher), Dolby Digital- und DTS-Signalquellen haben normalerweise sechs diskrete
Klangkanäle (vorne links, vorne rechts, Mitte, Surround links und rechts und einen Kanal, der den Subwoofer
speist). Da der Subwoofer-Kanal nur für Bassklänge dient, wird er als .1 eines Kanals ausgedrückt und dieses
Mehrkanalsystem wird als 5.1 Kanal-Klang bezeichnet.
Sie sollten unbedingt auch im Handbuch Ihres DVD-Players nachlesen, um sicherzustellen, dass der Player
Surround-Soundtracks ausgibt und auch alle anderen Einstellungen für das Heimkino geeignet sind.

3) Die Hörmodi
Dieser Receiver verfügt über viele verschiedene Hörmodi, die alle Lautsprecherkonfigurationen und Arten von
Signalquellen berücksichtigen, die Sie wahrscheinlich verwenden werden. Im Allgemeinen gilt, dass bei Filmen
realistischer Surround-Klang am einfachsten mit dem PRO LOGIC II MOVIE-Hörmodus erzielt werden kann. Der
grundlegende Hörmodus für Musik ist PRO LOGIC II MUSIC.

Um Musik in Stereo zu hören, wählen Sie einfach den STEREO-Hörmodus. Weitere Möglichkeiten (wie z. B. eine
Stereo-CD mit allen sieben Lautsprechern hören oder eine Stereosignalquelle im Mehrkanal-Heimkinoklang hören)
sind im Kapitel Hörmodi erläutert (Seite 45).

Zusammenfassung
Dies sind die drei Grundfaktoren, die zu Ihrem Heimkinoklang beitragen. Am einfachsten ist es, sieben
Lautsprecher und einen Subwoofer anzuschließen und Ihre DVDs im PRO LOGIC II MOVIE-Hörmodus
wiederzugeben. Sie erhalten dann realistischen, guten Heimkinoklang. Schließen Sie zuerst Ihre Geräte an, wie
DVD-Player, TV-Gerät und Lautsprecher. Dann folgen Sie den Anweisungen laut Einstellungskurzanleitung, um Ihr
System für Surround-Klang einzustellen. Es ist sehr wichtig, dass Sie eine der Surround-Klangeinstellungen
durchführen, um von Ihrem Receiver optimalen Klang zu erhalten.
Weitere Einzelheiten zu den hier erwähnten Informationen finden Sie im Hauptabschnitt der Bedienungsanleitung.

9
Ge
VSX-AX3.book Page 10 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Einstellungskurzanleitung Teil 1
Bevor Sie Anschlüsse durchführen oder ändern, schalten Sie die Stromversorgung aus und ziehen das
Netzkabel aus der Steckdose.

1 Anschluss Ihres DVD-Players und TV-Geräts


Um Dolby Digital/DTS-Soundtracks zu verwenden, die den Kern des Heimkinos bilden, müssen Sie Ihren DVD-
Player über digitale Audioverbindungen anschließen. Sie können dies entweder über eine koaxiale oder eine
optische Verbindung erreichen, beides ist nicht nötig. Die Qualität dieser zwei Anschlussarten ist zwar identisch,
doch da einige DVD-Player nur über einen einzigen Typ von Digitalanschluss verfügen, müssen Sie ermitteln,
welchen Typ Ihr Player hat, und ihn dann mit dem richtigen Anschluss am Receiver verbinden. Hierfür benötigen
Sie das richtige Kabel. Für koaxiale Anschlüsse kann ein koaxiales Digitalkabel oder ein normales RCA-Videokabel
verwendet werden, das mit dem gleichen Steckertyp ausgestattet ist. Für optische Verbindungen benötigen Sie ein
spezielles optisches Kabel, das Sie in einem Hi-Fi-Geschäft kaufen können. Weitere Informationen zu
Verbindungsschnüren und Kabeln finden Sie auf Seite 23. Sie sollten auch Ihren DVD-Player über analoge
Audioverbindungen anschließen. Verwenden Sie herkömmliche RCA-Stereokabel für diese Verbindungen.
Verbinden Sie auch den Videoanschluss an Ihrem DVD-Player und Ihrem TV-Gerät mit diesem Receiver. Am besten
verwenden Sie für Ihr TV-Gerät hierzu ein herkömmliches Composite (RCA) Videokabel, wie unten abgebildet.

Digitale Anschlüsse
Einige DVD-Player haben koaxiale und optische Anschlüsse, doch Sie müssen nicht beides anschließen. Wenn Ihr
DVD-Player über einen koaxialen Anschluss (kein ausschließlicher PCM-Ausgang) für die Audioausgabe verfügt,
schließen Sie ihn über diesen Anschluss an. Folgen Sie hierzu der Abbildung unten. Dies ist die einfachste
Methode, da Sie die Standardeinstellungen des Receivers verwenden können und die Digitaleingänge nicht
zuordnen müssen (Sie sollten DIGITAL IN 3 verwenden).

Wenn Ihr DVD-Player nur über einen optischen Anschluss für die Audioausgabe verfügt, können Sie ihn über einen
der DIGITAL IN-Anschlüsse von 1-2 (z. B. DIGITAL IN 2) anschließen. In diesem Fall müssen Sie den Digitaleingang
zuordnen (d. h. Sie müssen den Receiver anweisen, welchen Eingang Sie für digitales DVD-Audio verwenden).
Näheres hierzu finden Sie auf Seite 12.

RCA-Videokabel RCA-Stereokabel

R S-VIDEO
DVD-Player

RCA-Videokabel

IN
(kein ausschließlicher
(CD) PCM-Ausgang)

Sie müssen nur eine DIGITAL-


Verbindung herstellen.
Koaxiales Kabel
Optisches Kabel

10
Ge
VSX-AX3.book Page 11 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Einstellungskurzanleitung Teil 1

2 Lautsprecheranschlüsse

EINSTELLUNGSKURZANLEITUNG
Das Heimkino ist für eine Konfiguration mit fünf oder sieben Lautsprechern (Front links und rechts, Center, Surround links und rechts und
am besten auch Surround hinten links und rechts) und einem Subwoofer entworfen, doch Sie können diesen Receiver auch mit weniger
Lautsprechern verwenden. Schließen Sie die vorhandenen Lautsprecher an die A-Lautsprecher-Anschlussklemmen an der Rückseite des
Receivers an. Wenn Sie nur zwei Lautsprecher haben, schließen Sie diese als FRONT an. Wenn Sie drei haben, schließen Sie den einzelnen
Lautsprecher als CENTER an. Folgen Sie der Abbildung unten, um alle Lautsprecher anzuschließen. Ein Center-Lautsprecher ist sehr
wichtig, wenn Sie Filme sehen möchten, da bei digitalen Soundtracks der Dialog vom Center-Lautsprecher ausgegeben wird. Wenn Sie
keinen Center-Lautsprecher haben, müssen Sie den Receiver anweisen, dass der Center-Kanal ausgeschaltet ist, denn ansonsten hören Sie
bei digitalen Soundtracks keinen Dialog. Sie können dies automatisch ausführen, indem Sie den Anweisungen für die „Automatische
Einstellung des Surround-Klangs“ ab Seite 13 in dieser Einstellungskurzanleitung folgen. Verwenden Sie nach Möglichkeit hintere
Surround-Lautsprecher. Diese Lautsprecher sind wichtig, um alle Klangkanäle auf neuen Heimkino-DVDs mit acht Kanälen optimal nutzen
zu können. Die Abbildung unten zeigt, wie ein Subwoofer angeschlossen wird, der realistische Bassklänge liefert. Verwenden Sie für den
Subwoofer ein RCA-Mono-Kabel (einzelner Stecker) und für die anderen Lautsprecher herkömmliche Lautsprecherkabel.
Achten Sie darauf, den Lautsprecher rechts mit der R-Anschlussklemme und den Lautsprecher links mit der L-Anschlussklemme zu
verbinden. Achten Sie außerdem darauf, dass die positiven und negativen (+/–) Anschlussklemmen am Receiver mit jenen am
Lautsprecher übereinstimmen.

Aktiver
Front- Subwoofer TV/ Front-
Lautsprecher Lautsprecher
(Links) monitor (Rechts)

Center-
Lautsprecher

Surround-
Lautsprecher
(Links) Surround-
Lautsprecher
(Rechts)

Hinterer Surround- Hinterer Surround-


Lautsprecher (Links) Lautsprecher (Rechts)
Memo:
• Wir empfehlen Lautsprecher mit einer Nennimpedanz von 8 Ω-16 Ω, doch Sie können die Lautsprecher-
Impedanzeinstellung des Receivers ändern (siehe Seite 26).
• Wenn Sie nur einen hinteren Surround-Lautsprecher haben, schließen Sie ihn an den linken hinteren Surround-Anschluss an.
• Für einen Subwoofer mit THX-Zertifikat verwenden Sie die THX INPUT-Buchse am Subwoofer (sofern am
Subwoofer vorhanden) oder stellen Sie die Filterposition an Ihrem Subwoofer auf THX ein.
• Achten Sie beim Verbinden des Lautsprecherdrahtes mit der Lautsprecher-Anschlussklemme darauf, dass kein einziger
Litzendraht die Rückseite des Receivers berührt. Dies könnte nämlich zu einem Kurzschluss im Verstärker führen.
 Lautsprecher-Anschlussklemmen
1 Verdrillen Sie die blanken 2 Lösen Sie die Lautsprecher-Anschluss-klemme 3 Drehen Sie die
Litzendrähte fest. etwas und schieben Sie den blanken Litzendraht ein. Anschlussklemme fest.

11
Ge
VSX-AX3.book Page 12 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Einstellungskurzanleitung Teil 1

3 Inbetriebnahme des Hauptgeräts


1 Verbinden Sie das mitgelieferte Netzkabel mit der AC IN-Buchse dieses Receivers,
und schließen Sie das andere Ende an einer Wandsteckdose an.
2 Drücken Sie auf die OFFON-Taste, um den Receiver auf den ON-Modus zu schalten.
3 Drücken Sie auf die STANDBY/ON-Taste, um den Receiver auf ON (ein) zu schalten.

4 Zuordnung der Digitaleingänge


Dies ist nur notwendig, wenn Sie Ihren DVD-Player nicht mittels eines koaxialen Kabels an DIGITAL IN 3
angeschlossen haben, sondern ihn an einen der optischen Digitaleingänge angeschlossen haben. Das folgende
Beispiel zeigt, wie die DIGITAL IN 2-Buchse DVD zugeordnet wird.

1 Schalten Sie den Receiver und Ihr


TV-Gerät ein, und drücken Sie dann
an der Fernbedienung auf die
RECEIVER-Taste.

2 Drücken Sie auf die SYSTEM SETUP-


Taste.
Das SYSTEM SETUP-Menü erscheint auf Ihrem TV-
Gerät (falls nicht, lesen Sie auf Seite 10 nach, ob Sie
den Receiver korrekt an Ihr TV-Gerät angeschlossen
haben).

3 Sehen Sie auf die Bildschirm-anzeige


3 auf Ihrem TV-Gerät und wählen Sie
mit den -Tasten INPUT ASSIGN.
Drücken Sie auf die ENTER-Taste.

4 DIGITAL IN-SELECT sollte gewählt


sein, wenn nicht, wählen Sie es mit
4 den -Tasten. Drücken Sie auf die
ENTER-Taste.

5 Wählen Sie mit den -Tasten


DIGITAL-2 und drücken Sie auf
ENTER.
5 Die Standardeinstellung für die DIGITAL-2-Buchse ist
CD-R.

6 Wählen Sie mit den -Tasten


DVD/LD und drücken Sie auf ENTER.
6 7 Drücken Sie auf die SYSTEM SETUP-
Taste.
Der Receiver verlässt das Einstellungsverfahren.

12
Ge
VSX-AX3.book Page 13 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Einstellungskurzanleitung Teil 2
Einstellungskurzanleitung Teil 2

1 Automatische Einstellung des Surround-Klangs

EINSTELLUNGSKURZANLEITUNG
Wenn Ihnen die Einstellung Ihrer Surround-Lautsprecher zu kompliziert erscheint, brauchen Sie nur diese schnelle,
automatische Methode anwenden, die als MCACC-System bezeichnet wird, um guten Surround-Klang zu erzielen.
Sie müssen das Mikrofon anschließen, sodass der Receiver die Entfernung, Größe, Klangeigenschaften und den
Schalldruckpegel der Lautsprecher ermitteln und somit die notwendigen Einstellungen durchführen kann.
Verringern Sie zuerst die Lautstärke, dann stecken Sie das Mikrofon in die SETUP MIC-Buchse an der Frontplatte
des Receivers und stellen das Mikrofon auf den Ständer.
Folgen Sie der schrittweisen Anleitung unten, um Ihren Surround-Klang einzustellen. Dieser Vorgang passt den
Surround-Klang Ihrer Hörumgebung an. Wenn Sie Ihre Surround-Klangeinstellung durch manuelle Einstellungen
persönlicher gestalten möchten, lesen Sie „Einstellung des Surround-Klangs“ (ab Seite 36) und „EXPERT-
Einstellung“ (ab Seite 83). Überprüfen Sie, dass alle erforderlichen Komponenten, vor allem die Lautsprecher,
korrekt angeschlossen sind, bevor Sie die hier beschriebenen Schritte durchführen.

1 1 Schließen Sie das Mikrofon an die


SETUP MIC-Buchse an der Frontplatte
an.
2 Stellen Sie das Mikrofon an Ihrer
üblichen Hörposition auf.
Mikrofon Verwenden Sie einen Tisch, Stuhl oder etwas
Mikrofonständer
Ähnliches, um das Mikrofon in der Höhe aufzustellen,
Front-Lautsprecher in der Sie Ihr System üblicherweise hören.
Center-Lautsprecher
(R) Wenn ein Stativ zur Verfügung steht, kann der
Mikrofonständer daran befestigt werden.
Subwoofer Surround-
Lautspre- 3 Schalten Sie den Receiver und Ihr TV-
Front- cher (R)
Lautsprecher Gerät ein.
(L) Überprüfen Sie, dass Ihr TV-Gerät auf den Receiver
Hinterer
Surround- geschaltet ist, da Sie diesen Anweisungen anhand
Hörposition Lautspre- der Bildschirmanzeigen (OSDs) an Ihrem TV-Gerät
cher (R)
folgen.
Surround-Lautsprecher (L)
Hinterer Surround-
Lautsprecher (L) 4 Wenn Sie einen Subwoofer haben,
schalten Sie ihn ein.
5 Drücken Sie an der Fernbedienung
auf die RECEIVER-Taste.
6 Drücken Sie auf die SYSTEM SETUP-
Taste und verwenden Sie die
Bildschirmanzeige (OSD), die auf
Ihrem TV-Gerät erscheint.
7 Der Pfeil sollte auf SURROUND
SETUP zeigen, drücken Sie dann auf
ENTER.
7

13
Ge
VSX-AX3.book Page 14 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Einstellungskurzanleitung Teil 2

8 8 Wählen Sie mit den -Tasten AUTO


SETTING und drücken Sie auf ENTER.
9 Es erscheinen einige Anweisungen
für die automatische Einstellung, die
Sie ausführen müssen.
Überprüfen Sie, dass Sie Folgendes gemacht haben: das
10 Mikrofon angeschlossen und Hindernisse vor den Lautsprechern
entfernt. Wenn Sie einen Subwoofer haben, überprüfen Sie, dass
er eingeschaltet und die Lautstärke aufgedreht ist.
WARNUNG: Die Testtöne sind sehr laut!! Sorgen Sie dafür, dass sich
keine Babys oder Kleinkinder im Raum befinden, und dass sich dort
niemand befindet, den laute Geräusche ängstigen, aufregen oder
verletzen könnten. Erwägen Sie, sich selbst mit Ohrwatte zu
schützen. Die Lautstärke der Testtöne kann verringert werden, doch
dies könnte zu falschen Lautsprechereinstellungen führen.

10 Nachdem Sie alle vorstehenden


Einstellungsanweisungen und Warnungen
befolgt haben, überprüfen Sie, dass der Pfeil auf
START gerichtet ist und drücken auf ENTER.
Machen Sie sich auf laute Testtöne gefasst.
Versuchen Sie, nach Drücken von ENTER so leise wie möglich
zu sein. Die Testtöne können bis zu 30 Sekunden lang dauern.
Die Lautstärke erhöht sich automatisch auf 0 dB, dann gibt das System
einige Testtöne aus und ermittelt den Geräuschpegel der Umgebung,
den Mikrofonstatus und die angeschlossenen Lautsprecher.

11 Überprüfen Sie die


11 Lautsprechereinstellungen am OSD.
Wenn sie mit Ihrer Lautsprecherkonfiguration übereinstimmen,
überprüfen Sie, dass OK gewählt ist, und drücken auf ENTER.
Die Testtöne werden nochmals laut ausgegeben. Dieses Mal
können die Testtöne bis zu 5 Minuten lang dauern.
Am Ende des Vorgangs sehen Sie den SPEAKER SYSTEMS
CHECK-Bildschirm. Wenn Sie die Einstellungen sehen
möchten, wählen Sie NEXT und drücken wiederholt auf
ENTER. Wenn nicht, fahren Sie einfach mit Schritt 13 fort.
Wenn sie mit der Konfiguration der angeschlossenen Lautsprecher
Speaker Distance nicht übereinstimmen und Sie es nochmals versuchen möchten,
wählen Sie mit den -Tasten RETRY und drücken auf ENTER.
Folgen Sie den Anweisungen oben ab Schritt 10.
Wenn Sie eine Fehlermeldung mit Anweisungen
erhalten, folgen Sie diesen Anweisungen, wählen mit
den -Tasten RETRY und drücken dann auf ENTER.
Wenn die Lautsprechereinstellungen mit der Konfiguration
der angeschlossenen Lautsprecher nicht übereinstimmen
und Sie die Einstellungen manuell eingeben möchten,
wählen Sie mit den -Tasten ERR FIX SP und drücken
auf ENTER. Fahren Sie mit Schritt 12 fort.
Wenn Sie eine ERR-Meldung in der rechten Spalte sehen, besteht beim
Lautsprecheranschluss möglicherweise ein Problem. Wenn das Problem
14 durch die Wahl von RETRY nicht behoben werden kann, schalten Sie die
Stromversorgung aus und überprüfen die Lautsprecheranschlüsse.
Ge
VSX-AX3.book Page 15 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Einstellungskurzanleitung Teil 2
Memo:
12 Wählen Sie mit den -Tasten einen

EINSTELLUNGSKURZANLEITUNG
• Überprüfen Sie, dass die Raumumgebung den
Richtlinien entspricht, die während der automatischen Lautsprecher und drücken Sie auf ENTER.
Einstellung am OSD angezeigt werden. Wenn die
Raumumgebung für die automatische Einstellung nicht
Wählen Sie dann mit den -Tasten die
optimal ist (zu laute Umgebungsgeräusche, Hindernisse Größe jedes Lautsprechers einzeln. Drücken
zwischen Lautsprechern und Mikrofon, usw.), sind Sie auf ENTER. Wählen Sie mit den -
vielleicht die endgültigen Einstellungen falsch. Tasten OK und drücken Sie auf ENTER.
Überprüfen Sie, ob Haushaltsgeräte (Klimaanlagen, Das System gibt eine weitere Serie von Testtönen aus, um den
Kühlschrank, Ventilator, usw.) sich auf die Umgebung
korrekten Kanalpegel, die korrekte Kanalverzögerung und die
auswirken, und schalten Sie sie gegebenenfalls aus.
korrekte akustische Kalibrierung EQ zu ermitteln. Machen Sie
• Bildschirme werden nach drei Minuten
sich auch hier auf laute Testtöne gefasst.
ausgeblendet und der Receiver verlässt das
Einstellungsverfahren automatisch. Nach Ende dieses Vorgangs sehen Sie den SPEAKER SYSTEMS
• Wenn Sie CHECK!! oder andere CHECK-Bildschirm. Wenn Sie die Einstellungen sehen möchten,
Fehlermeldungen drei Minuten lang stehen wählen Sie NEXT und drücken wiederholt auf ENTER. Wenn nicht,
lassen oder irgendwann während der Einstellung fahren Sie einfach mit dem nächsten Schritt fort.
CANCEL wählen, werden die bis zu diesem
Zeitpunkt durchgeführten Einstellungen gelöscht.
13 Wählen Sie EXIT und drücken Sie auf
• Nach Abschließen der Automatische
Einstellung des Surround-Klangs wird ENTER, um zum SURROUND SETUP-
ACOUSTIC CAL EQ ON (ALL CH ADJUST) Menü zurückzukehren. Danach EXIT
automatisch eingestellt. zwei Mal wählen, um zum normalen
• Einige ältere TV-Geräte stören möglicherweise Betriebsmodus zurückzukehren.
den Betrieb des Mikrofons. Schalten Sie in
Sie sollten nun Einstellungen haben, die guten Surround-
diesem Fall das TV-Gerät aus, wenn Sie die
Klang liefern. Die MCACC-Anzeige leuchtet und die
Automatische Einstellung des Surround-
Surround-Klangeinstellungen sind abgeschlossen.
Klangs durchführen.

2 Wiedergabe einer DVD mit Surround-Klang


1 Überprüfen Sie, dass der Receiver, Ihr TV-Gerät, Ihr Subwoofer und Ihr
DVD-Player auf ON gestellt sind.
2 Drücken Sie an der Fernbedienung auf die DVD/LD-Taste.
Sie sollten DVD/LD am Display des Receivers sehen.
3 Geben Sie eine DVD wieder und stellen Sie dann MASTER VOLUME ein.

Memo:
Für einen noch feiner abgestimmten Klang führen Sie die Klangeinstellungen unter „EXPERT-
Einstellung“ durch (siehe Seite 83).

Wenn Sie Probleme haben, eine Surround-Klangwiedergabe zu erhalten, lesen Sie


bitte diese häufig gestellten Fragen (FAQ):

F1: Obwohl ich eine DVD wiedergebe, erhalte ich keine 5.1-Kanal Wiedergabe.
A1: Entweder ist der DVD-Player nicht auf eine Digitalausgabe eingestellt oder die Dolby Digital/DTS-
Ausgangseinstellungen sind nicht korrekt.
Stellen Sie den DVD-Player auf die Ausgabe eines Digitalsignals ein und stellen Sie den Dolby Digital-
und DTS-Ausgang korrekt ein. Wenn Sie nicht sicher sind, wie das gemacht wird, lesen Sie im
Handbuch Ihres DVD-Players über die Grundeinstellungen des DVD-Players nach.
F2: Der Subwoofer gibt keinen Ton aus oder der Ton ist sehr leise.
A2: Wahrscheinlich wurde auf der DVD noch kein Abschnitt erreicht, in dem ein LFE-Kanal (der den
Subwoofer speist) eingesetzt wird. Der LFE-Kanal kommt nur in bestimmten Abschnitten eines
Soundtracks zum Einsatz. Setzen Sie die Wiedergabe fort und hören Sie bei der Wiedergabe auf den
Subwoofer.
Wenn Sie mehr Klang vom Subwoofer möchten, stellen Sie ihn auf PLUS ein (weitere Informationen 15
finden Sie auf Seite 39 und lesen Sie auch das Memo auf Seite 40). Ge
VSX-AX3.book Page 16 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Anschluss Ihrer Geräte


Anschluss Ihrer Geräte

Anschluss Ihres TV-Geräts


Bevor Sie Anschlüsse durchführen oder ändern, schalten Sie die Stromversorgung aus und ziehen das
Netzkabel aus der Steckdose.
Schließen Sie Ihr TV-Gerät wie unten abgebildet an die Buchsen an. Verwenden Sie hierfür entweder S-Video-
oder Composite Videokabel (die Qualität nimmt in dieser Reihenfolge ab), aber Sie müssen Ihren DVD-
Player (und alle anderen Videokomponenten) mit demselben Typ Videokabel anschließen, mit dem
Sie Ihr TV-Gerät anschließen. Wenn Sie Ihren DVD-Spieler mit S-Videokabeln anschließen, müssen Sie zum
Anschließen des TV-Geräts diese Kabel ebenfalls verwenden. Composite Videokabel, die wie herkömmliche
RCA-Audiokabel (siehe Seite 20) aussehen, jedoch nur einen Strang haben, sind am gebräuchlichsten.

*Die Pfeile geben die


Richtung des Signals
an.
TV/monitor

S-Video

S-Videokabel geben Bilder klarer wieder, da sie für Helligkeit und Farbe separate
Signale ausgeben.

Composite Video
Composite Videokabel sind die gebräuchlichsten bzw. Standardvideokabel, weisen
allerdings auch die geringste Qualität auf. Die Farbe des Verbindungssteckers ist
gelb, um es von herkömmlichen RCA-Audiokabeln zu unterscheiden, die weiße und
rote Verbindungsstecker haben (siehe Seite 20). Es ist wichtig, dass Sie ein echtes
Composite Videokabel verwenden und kein Audiokabel (obwohl sie genau gleich
aussehen), da die Impedanz unterschiedlich ist und dies die Bildqualität beeinflusst.

16
Ge
VSX-AX3.book Page 17 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Anschluss Ihrer Geräte

Anschluss von Videokomponenten


Bevor Sie Anschlüsse durchführen oder ändern, schalten Sie die Stromversorgung aus und ziehen das
Netzkabel aus der Steckdose.
Schließen Sie Ihre Videokomponenten wie auf dieser und der nächsten Seite abgebildet an. Für
Videokomponenten (wie z. B. einen DVD-Player) sind zwei Arten von Verbindungen herzustellen, eine Video-
und eine Audioverbindung. Verwenden Sie für Ihr Videosignal entweder S-Video- oder Composite Videokabel
(die Qualität nimmt in dieser Reihenfolge ab), aber Sie müssen denselben Kabeltyp verwenden, den Sie
für den Anschluss Ihres TV-Geräts verwendet haben.
Für die Audiosignale müssen Sie einen Digitaleingang mit entweder einem koaxialen oder einem optischen
Kabel (siehe Seite 23) anschließen, um digitale Soundtracks wie Dolby Digital oder DTS zu hören. Es ist auch
empfehlenswert, Ihre Komponenten zusätzlich über analoge Audioverbindungen anzuschließen.
Wenn Sie von Ihrem DVD-Player aufnehmen möchten, müssen Verbindungen mit Composite (oder S-Video)
Kabeln und analoge Audioverbindungen hergestellt werden.

VORBEREITUNG
Anschluss eines DVD-Players
Bevor Sie Anschlüsse durchführen oder ändern, schalten Sie die Stromversorgung aus und ziehen das
Netzkabel aus der Steckdose.
Schließen Sie Ihr Audiosignal entweder mit einem koaxialen oder optischen Digitalkabel an (beides ist nicht
nötig). Wenn Sie ein Gerät besitzen, das mit DVD-Audio oder Super Audio CDs (SACD) kompatibel ist, siehe
Seite 21.
Sie müssen das Audio auch über analoge Verbindungen anschließen.
*Die Pfeile geben die Richtung des Signals an.

DIGITAL OUT

1 (kein ausschließlicher
2 3 PCM-Ausgang)

VIDEO
VIDEO
OUT

DVD-Player
S-VIDEO

ANALOG
AUDIO

Memo:
• Sie müssen entweder eine digitale koaxiale oder eine digitale optische Verbindung (in dieser Abbildung als
DIGITAL-Buchse 3 bzw. DIGITAL-Buchse 2 dargestellt) herstellen, doch beides ist nicht nötig.
• Wenn sich Ihre Digitalanschlüsse von den Voreingabe-Einstellungen (siehe Seite 23) unterscheiden, ist es
erforderlich, die Digital-Eingangsbuchsen den korrekten Komponenten zuzuordnen.

17
Ge
VSX-AX3.book Page 18 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Anschluss Ihrer Geräte

Anschluss von VCRs (Videorecordern) oder DVRs (Digital-Video-


Recordern)
Bevor Sie Anschlüsse durchführen oder ändern, schalten Sie die Stromversorgung aus und ziehen das
Netzkabel aus der Steckdose.
Stellen Sie eine Verbindung zum Videoausgang Ihres VCR/DVR entweder mit einem S-Video- oder Composite
Videokabel her, je nachdem, wie Sie den Receiver an Ihr TV-Gerät angeschlossen haben (siehe Seite 16).
Verwenden Sie für das Audiosignal analoge Audiokabel. Um aufzunehmen, müssen Sie auch ein Paar Audio-
/Videoausgänge am Receiver mit den Audio-/Videoeingängen an Ihrem VCR/DVR verbinden. Beachten Sie
bitte, dass für eine Videoaufnahme von einer Signalquellenkomponente die Videoverbindung von der
Signalquelle zum Receiver vom gleichen Typ sein muss wie jene vom Receiver zum Recorder.

VCR/DVD-Recorder

VCR

Anschluss einer Videokomponente an die Frontplatte


Schließen Sie einen tragbaren DVD-Player, eine Videospielekonsole oder eine andere Videokomponente wie
hier abgebildet an die Frontplatte an. Der Zugriff auf die vorderen Videoanschlüsse erfolgt über den
Eingangswähler an der Frontplatte als VIDEO. Der Digitaleingang an der Frontplatte kann nicht zugeordnet
werden.

Seien Sie vorsichtig! Für tragbare DVD-Player benötigen


Sie ein spezielles optisches Kabel (für das Audio) mit
einem optischen Ministecker an einem Ende und einem
herkömmlichen optischen Stecker am anderen Ende.

18
Ge
VSX-AX3.book Page 19 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Anschluss Ihrer Geräte

Anschluss von Satelliten-TV (SAT)-Komponenten


Bevor Sie Anschlüsse durchführen oder ändern, schalten Sie die Stromversorgung aus und ziehen das
Netzkabel aus der Steckdose.
Schließen Sie das Videosignal entweder über ein S-Video-oder Composite Videokabel an, je nachdem, wie Sie
den Receiver an Ihr TV-Gerät angeschlossen haben (siehe Seite 16).
Für das Audiosignal müssen Sie einen Digitaleingang anschließen, um digitale Soundtracksendungen
wiedergeben zu können. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie ein koaxiales oder ein optisches Kabel verwenden
(siehe Seite 23). Wir empfehlen, das Audio auch über analoge Kabel anzuschließen (siehe unten).

*Die Pfeile geben die Richtung des TV-Signals an.

VIDEO
COMPO- VIDEO
NENT OUT

PB S-VIDEO

VORBEREITUNG
PR

Satellitentuner
ANALOG DIGITAL
AUDIO DIGITAL

Memo:
Wenn sich Ihre Digitalanschlüsse von den Voreingabe-Einstellungen (siehe Seite 23) unterscheiden, ist es
erforderlich, die Digital-Eingangsbuchsen den korrekten Komponenten zuzuordnen.

19
Ge
VSX-AX3.book Page 20 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Anschluss Ihrer Geräte

Anschluss von analogen Audiokomponenten


Bevor Sie Anschlüsse durchführen oder ändern, schalten Sie die Stromversorgung aus und ziehen das
Netzkabel aus der Steckdose.
Verbinden Sie Ihre Audiokomponenten wie unten abgebildet mit den Buchsen. Dabei handelt es sich
ausschließlich um analoge Verbindungen und Ihre analogen Audiokomponenten (Plattenspieler,
Kassettendeck) verwenden diese Buchsen. Vergessen Sie nicht, dass Komponenten zur Aufnahme mit vier
Steckern (ein Paar Stereoeingänge und ein Paar Stereoausgänge) angeschlossen werden müssen, doch
reine Wiedergabekomponenten (wie ein Plattenspieler) werden nur über ein Paar Stereostecker (zwei
Stecker) angeschlossen. Wenn Sie auf/von digitalen Komponenten (wie einem CD-R) auf/von analoge/n
Komponenten aufnehmen möchten, müssen Sie Ihre digitalen Geräte mit diesen analogen Verbindungen
anschließen.

*Die Pfeile geben die Richtung des Audiosignals an.

CD-Player

CD-Recorder

ANALOG

Kassettendeck

 Audiokabel Plattenspieler (usw.)


Verwenden Sie (RCA) Audiokabel (nicht
mitgeliefert), um Audiokomponenten
Wenn Sie einen Plattenspieler an
anzuschließen.
dieser LINE IN-Buchse verwenden,
Verbinden Sie die roten schließen Sie bitte nur einen mit
Stecker mit R (rechts) eingebautem Phono-Equalizer an.
und die weißen Stecker
mit L (links).
Die Stecker stets bis zum
Anschlag einstecken.

Memo:
Je nach dem Aufstellort des Kassettendecks kann es zu einer verrauschten Wiedergabe der Kassette
kommen, die durch den magnetischen Streufluss des Transformators im Receiver verursacht wird. Wenn Sie
Rauschen feststellen, vergrößern Sie den Abstand zwischen Kassettendeck und Receiver.

20
Ge
VSX-AX3.book Page 21 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Anschluss Ihrer Geräte

Anschluss an die analogen Mehrkanaleingänge (DVD-Audio oder Super


Audio CD (SACD) kompatibler Player)
Bevor Sie Anschlüsse durchführen oder ändern, schalten Sie die Stromversorgung aus und ziehen das
Netzkabel aus der Steckdose.
Wenn Sie einen DVD-Audio oder Super Audio CD (SACD) kompatiblen Player haben oder einen externen
Dolby Digital/DTS-Decoder verwenden, schließen Sie ihn wie unten abgebildet an die analogen
Mehrkanaleingänge an.

Komponente mit analoger 5.1


(7.1)-Kanal Ausgangsbuchse

VORBEREITUNG
Memo:
Wenn Sie nur einen hinteren Surround-Eingang verwenden, schließen Sie unbedingt die SURROUND BACK
L-Buchse an.

21
Ge
VSX-AX3.book Page 22 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Anschluss Ihrer Geräte

Anschluss von digitalen Audiokomponenten


Bevor Sie Anschlüsse durchführen oder ändern, schalten Sie die Stromversorgung aus und ziehen das
Netzkabel aus der Steckdose.
Schließen Sie Ihre digitalen Komponenten wie unten abgebildet an. Der VSX-AX3 hat zwei koaxiale und zwei
optische Eingänge, also insgesamt vier Digitaleingänge, an der Rückplatte und einen Digitaleingang an der
Frontplatte. Um digitale Soundtracks wie Dolby Digital oder DTS (und andere) zu verwenden, müssen Sie
digitale Audioverbindungen herstellen. Sie können dies entweder über eine koaxiale oder eine optische
Verbindung erreichen (beides ist nicht nötig). Die Qualität dieser zwei Anschlussarten ist zwar identisch, aber
da einige digitale Komponenten nur über einen einzigen Typ von Digitalanschluss verfügen, muss man
darauf achten, die gleichen Typen miteinander zu verbinden (z. B. den koaxialen Ausgang der Komponente
mit dem koaxialen Eingang am Receiver).
Das Audiosignal über ein koaxiales oder digitales Lichtleiterkabel einspeisen (es ist nicht erforderlich, beide
Kabel zu verwenden). Wenn der DVD/LD-Spieler über Komponenten-Videokabel angeschlossen wird, ist es
unter Umständen erforderlich, auch den DVD-Spieler für die Ausgabe von Komponenten-Videosignale
entsprechend einzustellen. Hierzu sich auf die DVD-Anleitung beziehen.
Es gibt zwei optische digitale Ausgangsbuchsen (in der Abbildung unten ist der CD-Recorder an eine solche
angeschlossen). Wenn Sie sie mit dem optischen Eingang an einem digitalen Recorder (derzeit zählen hierzu
MD, DAT und CD-R) verbinden, können Sie mit diesem Gerät direkt digitale Aufnahmen machen.
Wir empfehlen, Ihre digitalen Komponenten auch über analoge Audiobuchsen (siehe „Anschluss von
analogen Audiokomponenten“ auf Seite 20) anzuschließen, um Aufnahmen zu machen (da einige digitale
Signalquellen möglicherweise mit einem Kopier-schutz gegen digitale Aufnahmen geschützt sind).

*Die Pfeile geben die Richtung des Audiosignals an.

DIGITAL
OUTPUT

DIGITAL DIGITAL
Satellitentuner
OUTPUT INPUT
(PLAY) (REC)

CD-Recorder
DIGITAL
OUTPUT

(kein ausschließlicher PCM- DVD-Player


Ausgang)
DIGITAL
OUTPUT

CD-Player

22
Ge
VSX-AX3.book Page 23 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Anschluss Ihrer Geräte

 Koaxiale Kabel/Optische Kabel Koaxiales Kabel (oder Optisches Kabel


Im Handel erhältliche digitale koaxiale Audio- Standard- [Composite]
kabel (auch Standardvideokabel können Videokabel)
verwendet werden) oder optische Kabel (nicht
mitgeliefert) werden für den Anschluss digitaler
Komponenten an diesen Verstärker verwendet.
Die Stecker stets bis zum Anschlag und beim
optischen Kabel mit der richtigen Seite nach
oben gerichtet einstecken. Wenn der Stecker
nicht richtig eingesteckt wird, kann dies die
Abdeckung des optischen Anschlusses
beschädigen (allerdings beeinträchtigt dies den
Anschluss oder das Einstecken des optischen
Kabels nicht).

VORBEREITUNG
Standardeinstellungen der Digitaleingänge
Im Gegensatz zu analogen Verbindungen sind die Buchsen für digitale Verbindungen nicht ausschließlich
einem bestimmten Komponententyp zugeordnet, sondern können beliebig verwendet werden. Daher müssen
Sie den Receiver anweisen, welche digitale Komponente an welche Buchse angeschlossen ist, sodass Ihre
Komponenten mit den Namen an den Fernbedienungstasten usw. übereinstimmen. Um das Zuordnen der
Digitaleingänge zu vermeiden, können Sie Ihre Geräte entsprechend den Standardein-stellungen des
Receivers anschließen.
Die Standardeinstellungen sind:
DIGITAL IN 1 (optisch): TV/SAT
DIGITAL IN 2 (optisch): CD-R/TAPE1
DIGITAL IN 3 (koaxial): DVD/LD
DIGITAL IN 4 (koaxial): CD

Lesen Sie „Zuordnung der Digitaleingänge“ auf Seite 81, wenn Sie Ihre Geräte nicht entsprechend den hier
erwähnten Standardeinstellungen anschließen.

23
Ge
VSX-AX3.book Page 24 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Anschluss Ihrer Geräte

Anschluss der Radioantennen


Bevor Sie Anschlüsse durchführen oder ändern, schalten Sie die Stromversorgung aus und ziehen das
Netzkabel aus der Steckdose.
Schließen Sie die mitgelieferte FM-Drahtantenne und die AM-Rahmenantenne wie unten abgebildet an. In
den meisten Fällen liefern diese Antennen eine ausreichende Empfangsqualität, doch der Anschluss von
Außenantennen sollte die Klangqualität merklich verbessern.

FM- AM-Rahmenantenne
Drahtantenne

 AM-Rahmenantenne
1 Bauen Sie die Antenne 2 Blanke Litzendrähte verdrillen 3 An einer Wand, usw.
zusammen. und einschieben. befestigen (falls erwünscht)
und für bestmöglichen
Empfang ausrichten.

Verwendung von Außenantennen


 Verbessern des FM-Empfangs  Verbessern des AM-Empfangs
Schließen Sie eine FM-Außenantenne an. Schließen Sie ein 5 – 6 m langes, kunststoffbeschichtetes
Litzenkabel an den AM LOOP ANTENNA-Anschluss zusätzlich
zur mitgelieferten AM-Rahmenantenne an.
Der optimale Empfang ergibt sich bei horizontaler
Aufhängung im Freien.
AM-Rahmenantenne
Außenantenne

PAL-Steckverbinder

5-6 m
75Ω koaxiales Innenantenne
Kabel (kunststoffbeschichtetes
Litzenkabel)

24
Ge
VSX-AX3.book Page 25 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Anschluss Ihrer Geräte

Anschluss der Lautsprecher


Bevor Sie Anschlüsse durchführen oder ändern, schalten Sie die Stromversorgung aus und ziehen das
Netzkabel aus der Steckdose.
Wir empfehlen die volle Konfiguration mit sieben Lautsprechern und einem Subwoofer, wie hier abgebildet,
die jedoch nach den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort variieren kann. Schließen Sie einfach die vorhandenen
Lautsprecher auf die nachstehend beschriebene Weise an.
Eines der neuesten Merkmale des Heimkinos ist die Verwendung von hinteren Surround-Lautsprechern.
Diese Lautsprecher machen Klangeffekte in Filmen noch realistischer und einige neue Discs mit Dolby
Digital- oder DTS-Soundtracks verwenden diese Kanäle. Lesen Sie auf 27 Näheres zur
Lautsprecheraufstellung.
Im Allgemeinen müssen Sie darauf achten, den Lautsprecher rechts mit der R-Anschlussklemme zu
verbinden und den Lautsprecher links mit der L-Anschlussklemme. Achten Sie außerdem darauf, dass die
positiven und negativen (+/–) Anschlussklemmen am Receiver mit jenen der Lautsprecher übereinstimmen.

VORBEREITUNG
Aktiver
Subwoofer TV/
Front-Lautsprecher monitor Front-Lautsprecher
(Links) (Rechts)

Center-
Lautsprecher

Surround-
Lautsprecher
(Links) Surround-
Lautsprecher
(Rechts)

Hinterer Surround- Hinterer Surround-


Lautsprecher (Links) Lautsprecher (Rechts)

Memo:
• Wir empfehlen Lautsprecher mit einer Nennimpedanz von 8 Ω-16 Ω, doch Sie können die Lautsprecher-
Impedanzeinstellung des Receivers ändern (siehe Seite 26).
• Wenn Sie nur einen hinteren Surround-Lautsprecher haben, schließen Sie ihn an den linken hinteren
Surround-Anschluss an.
• Für einen Subwoofer mit THX-Zertifikat verwenden Sie die THX-INPUT am Subwoofer (sofern am Subwoofer
vorhanden) oder stellen Sie die Filterposition an Ihrem Subwoofer auf THX.
 Lautsprecher-Anschlussklemmen
1 Verdrillen Sie die blanken 2 Lösen Sie die Lautsprecher-Anschluss-klemme 3 Drehen Sie die
Litzendrähte. etwas und schieben Sie den blanken Draht ein. Anschlussklemme fest.

25
Ge
VSX-AX3.book Page 26 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Anschluss Ihrer Geräte

Lautsprecherimpedanz
Sie könnend die Lautsprecherimpedanz beim VSX-AX3 ändern, aber wir empfehlen den Einsatz von
Lautsprechern mit einer Impedanz von 8 Ω-16 Ω (die Standardeinstellung). Wenn Sie Lautsprecher mit 6 Ω-
weniger als 8 Ω Impedanz verwenden, müssen Sie die Impedanzeinstellung ändern. Verwenden Sie jeden
beliebigen Lautsprecher zwischen 6 Ω-16 Ω .

Schalten Sie den Receiver zuerst auf den STANDBY-


Modus, dann drücken Sie auf die Netztaste,
während Sie gleichzeitig die SPEAKERS-Taste
gedrückt halten.
Der Receiver stellt sich auf die neue
Impedanzeinstellung ein. Sie können mit dieser
Methode die 8 Ω-16 Ω Einstellung oder die 6 Ω-8 Ω
Einstellung wählen.

(Dieses Display zeigt die 8Ω-


16Ω Impedanzeinstellung an.)

(Dieses Display zeigt die 6Ω-


weniger als 8Ω
Impedanzeinstellung an.)

26
Ge
VSX-AX3.book Page 27 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Anschluss Ihrer Geräte

Aufstellung Ihrer Lautsprecher


Die richtige Lautsprecheraufstellung ist von ausschlaggebender Bedeutung, um den besten Klang von Ihrem
System zu erhalten. Die mit den Lautsprechern mitgelieferten Anweisungen unbedingt durchlesen, da
wichtige Hinweise in bezug auf die Positionierung der Lautsprecher darin enthalten sind.

Lautsprecheraufstellung
Wenn Sie mehrere Lautsprecher aufstellen, ist der Aufstellort der einzelnen Lautsprecher sehr wichtig. Um
den bestmöglichen Surround-Klang zu erhalten, stellen Sie die Lautsprecher wie unten abgebildet auf.
Achten Sie darauf, dass alle Lautsprecher sicher aufgestellt sind, um Unfälle zu vermeiden und die
Klangqualität zu verbessern. Einige Lautsprecher sind für ein Aufstellen am Boden konzipiert, andere
dagegen sollten auf Ständern stehen, um Abstand vom Boden zu haben. Lesen Sie unbedingt im Handbuch
Ihrer Lautsprecher über die beste Aufstellung der Lautsprecher nach.
Center-Lautsprecher Memo:
• Bei der Aufstellung der Lautsprecher in der

VORBEREITUNG
Front- Front- Nähe des TV-Geräts empfehlen wir die
Lautsprecher (L) Lautsprecher (R)
Verwendung magnetisch abgeschirmter
Lautsprecher, um mögliche Farbstörungen
Subwoofer
auf dem TV-Bildschirm zu vermeiden. Wenn
Sie keine magnetisch abgeschirmten
Lautsprecher haben und auf dem TV-
Bildschirm eine Farbverfälschung
Surround- Surround- feststellen, stellen Sie die Lautsprecher
Lautsprecher Lautsprecher weiter entfernt vom TV-Gerät auf.
(L) (R) • Stellen Sie den Center-Lautsprecher
über oder unter dem TV-Gerät auf,
sodass der Klang des Center-Kanals
am TV-Bildschirm lokalisiert ist.
Hinterer Surround- Hinterer Surround- • Wenn Sie zwei hintere Surround-
Lautsprecher (L) Lautsprecher (R)
Lautsprecher haben, empfiehlt THX,
diese nahe nebeneinander aufzustellen.

ACHTUNG:
Wenn Sie den Center-Lautsprecher auf das TV-Gerät stellen, müssen Sie ihn mit geeigneten Mitteln sichern.

Anschluß an das Netz (AC IN)


Stecken Sie das Netzkabel in eine Wandsteckdose, nachdem Sie alle restlichen Geräte angeschlossen haben.
ACHTUNG!
Verwenden Sie nur das bei diesem Gerät mitgelieferte Netzkabel.

Anschluß an das Netz (AC OUTLETS)


[geschaltet 100 W max.]
Die Stromversorgung durch diese Steckdose wird durch die STANDBY/ON-Taste dieses Geräts ein- und ausgeschaltet. Die
Gesamtleistungsaufnahme der angeschlossenen Geräte darf 100 W nicht übersteigen.

ACHTUNG!
• Schließen Sie an AC OUTLET keine Elektrogeräte mit hoher Leistungsaufnahme an, wie Heizgeräte, Bügeleisen oder
Fernsehgeräte, um Gefahr durch Überhitzung oder einen Brand auszuschließen. Dies kann eine Funktionsstörung
des Receivers verursachen.
• Wenn das Gerät für längere Zeit nicht verwendet werden soll, z.B. während der Urlaubszeit, muß es vom
Stromnetz getrennt werden, indem der Stecker aus der Wandsteckdose herausgezogen wird.

ACHTUNG!
SCHLIESSEN SIE KEINEN MONITOR UND KEIN TV-GERÄT AN AC OUTLET AN DIESEM GERÄT AN.
27
Ge
VSX-AX3.book Page 28 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Displays und Bedienteile


Displays & Controls
Displays und Bedienteile

Frontplatte
Alle Bedienelemente an der Frontplatte sind hier entweder erklärt oder Sie finden einen Hinweis auf die entsprechenden
Seiten. Um die Frontplatte zu öffnen, drücken Sie vorsichtig mit dem Finger auf das untere Drittel der Frontplatt.

1 MULTI JOG-Regler 5 ENTER-Taste


Sie können diesen Regler für viele Zwecke Verwenden Sie diese Taste, um Informationen
verwenden. Wenn Sie die SET UP-Taste (13) über die SYSTEM SETUP, den Hörmodus oder
drücken, können Sie ihn für eine Reihe von den Tuner einzugeben.
SYSTEM SETUP-Verfahren verwenden; eine
6 STANDBY-Anzeige
Funktion oder einen Hörmodus wählen oder
Leuchtet, wenn der Receiver im STANDBY-
TUNER EDIT-Funktionen ausführen (im TUNER-
Modus ist.
Modus).
2 STANDBY/ON-Taste 7 Fernbedienungssensor
Drücken Sie diese Taste, um den Receiver Empfängt die Signale von der Fernbedienung.
zwischen ON und STANDBY-Modus zu schalten. 8 Display (siehe Seite 33)
3 OFF ON-Taste 9 MCACC-Anzeige (siehe Seiten 13 und 49)
Drücken Sie diese Taste, um den Receiver Leuchtet, wenn ACOUSTIC CAL EQ eingeschaltet
zwischen OFF (aus) und STANDBY-Modus oder ist. (Nach Abschluss der Automatische
ON (ein) zu schalten. Einstellung des Surround-Klangs ist ACOUSTIC
4 Hörmodus-Tasten (siehe Seite 45) CAL EQ eingeschaltet und dieses Display
Es gibt zwei Arten von SURROUND-Modi: leuchtet.)
MOVIE: Drücken Sie diese Taste, um den 10 MULTI CH IN-Taste
Receiver auf den MOVIE-Hörmodus (siehe Seite Verwenden Sie diese Taste, um die Komponente
46) zu schalten. zu wählen, die Sie an die MULTI CH IN-
MUSIC: Drücken Sie diese Taste, um den Anschlüsse angeschlossen haben (z. B. einen
Receiver auf den MUSIC-Hörmodus (siehe Seite DVD-Audio-Player).
47) zu schalten.
STEREO/DIRECT (siehe Seite 45): Schaltet den
Receiver auf STEREO-Modus, wenn er auf einen
anderen Klangmodus geschaltet war, oder
28 wechselt zwischen DIRECT- und STEREO-Modus.
Ge
VSX-AX3.book Page 29 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Displays und Bedienteile


11 ACOUSTIC EQ-Taste (siehe Seiten 49 und 18 CHARACTER/SEARCH-Taste
87) (siehe Seite 62)
Drücken Sie diese Taste, um die akustische Zur Suche nach verschiedenen Programmtypen
Kalibrierung EQ ein-/auszuschalten und deren im RDS-Modus.
Typ zu wählen.
19 EON MODE-Taste (siehe Seite 63–64)
12 MASTER VOLUME-Regler Zur Suche nach verschiedenen Programmen, die
Zum Erhöhen oder Verringern der Lautstärke des Verkehrsinformationen oder Nachrichten
Receivers. übertragen.
13 MULTI JOG CONTROL-Tasten 20 PHONES-Buchse
SET UP Anschluss von Kopfhörern für ungestörten
Drücken Sie diese Taste, um auf den SYSTEM Hörgenuss (die Lautsprecher geben keinen Ton
SETUP-Modus zu schalten. aus).

RETURN 21 SPEAKERS (A/B)-Taste (siehe Seite 72)

VORBEREITUNG
Drücken Sie diese Taste, um im SYSTEM SETUP- Die Verwendung dieser Taste hängt von der
Verfahren einen Schritt zurückzugehen. Einstellung von SURRBACK SYSTEM ab (siehe
Seite 37). Bei Wahl von NORMAL SYSTEM
14 SIGNAL SELECT-Taste (siehe Seite 44) wechselt diese Taste zwischen A und OFF. Bei
Drücken Sie wiederholt auf SIGNAL SELECT, um Wahl von SECOND ZONE wechselt diese Taste
eine der folgenden Möglichkeiten zu wählen: zwischen A, B, A+B und OFF. Bei Wahl von
AUTO – Wenn analoge und digitale Signale FRONT BI-AMP wechselt diese Taste zwischen
eingegeben werden, wählt der Receiver A+B und OFF.
automatisch das digitale Signal.
22 TONE CONTROL-Tasten (siehe Seite 51)
DIGITAL – Zur Wahl eines optischen oder
koaxialen digitalen Signals. TONE-Taste
Mit dieser Taste kann TONE ein- bzw.
ANALOG – Zur Wahl eines analogen Signals.
ausgeschaltet werden; um den Tonschaltkreis zu
15 HI-BIT HI-SAMPLING-Taste (siehe Seite 52) umgehen.
Verwenden Sie diese Taste, um den AUDIO BASS/TREBLE-Taste
SCALER-Modus ein- oder auszuschalten. Zur Wahl, ob die Bässe oder Höhen eingestellt
16 SB CH MODE-Taste (siehe Seite 53) werden.
Diese Taste verwenden, um die hinteren –/+ Taste
Surround-Kanäle auf ON/OFF/AUTO zu schalten, Zur Einstellung der Frequenzpegel.
oder den virtuellen hinteren Surround-Modus
zwischen ON/OFF/AUTO umzuschalten. 23 SETUP MIC-Buchse (siehe Seite 13)
Stecken Sie hier das Einstellungsmikrofon ein.
17 Tuner-Steuertasten (siehe Seite 56) Dies ist sehr wichtig, um Ihr System einzu-stellen
BAND und guten Surround-Klang zu erhalten.
Drücken Sie diese Taste, um den AM- oder FM- 24 VIDEO INPUT-Buchsen (siehe Seite 18)
Empfangsbereich zu wählen.
DIGITAL IN
CLASS Digitaleingang für den Anschluss einer
Drücken Sie diese Taste wiederholt, um zwischen Spielekonsole, eines DVD-Players, einer
den Festsenderklassen umzuschalten. Videokamera (usw.), die mit einem optischen
SELECT Digital-anschluss ausgestattet sind.
Schaltet die –/+-Tasten zwischen Sender- S-VIDEO
speicher- und Frequenzwahl-Modi um. Videoeingang für den Anschluss eines tragbaren
–/+ DVD-Players, einer Videokamera (usw.), die mit
Wählt Senderspeicher oder Frequenzen bei einem S-Videoausgang ausgestattet sind.
Verwendung des Tuners. VIDEO / AUDIO (L/R)
TUNER EDIT Videoeingang für den Anschluss eines tragbaren
Drücken Sie diese Taste, um einen Sender zu DVD-Players, einer Videokamera, usw., die mit
speichern und zu benennen, um ihn später mit RCA-Standardvideo-/audioausgängen
MULTI JOG und ENTER-Tasten aufrufen zu ausgestattet sind.
können.

29
Ge
VSX-AX3.book Page 30 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Displays und Bedienteile

Fernbedienung
Diese Seite beschreibt die Tasten an der Fernbedienung, die für die Bedienung des Receivers verwendet werden.
1  RECEIVER (STANDBY/ON)-Taste
Drücken Sie diese Taste, um die
Stromversorgung des Receivers ein- oder ihn auf
Standby (aus) zu schalten.
2 MULTI CONTROL-Tasten
Diese Tasten sind grundlegende Steuertasten,
die den Modus des Receivers und der
Fernbedienung ändern, sodass Sie andere
Komponenten ansteuern können.
TV CONT: Drücken Sie diese Taste, sodass die
Fernbedienung die TV-Steuerbefehle ausführen
kann.
3 Hörmodustasten (siehe Seite 45)
SURROUND-Tasten (MOVIE, MUSIC, und
ENTER):
MOVIE: Drücken Sie diese Taste, um den
Receiver auf den MOVIE-Hörmodus zu schalten
(siehe Seite 46).
MUSIC: Drücken Sie diese Taste, um den
Receiver auf den MUSIC-Hörmodus zu schalten
(siehe Seite 47).
: Wählen Sie mit dieser Taste den MOVIE
oder MUSIC-Hörmodus.
ENTER: Geben Sie mit dieser Taste Informationen
bezüglich der Hörmodi ein.
STEREO/DIRECT (siehe Seite 45): Schaltet den
Receiver auf STEREO-Modus, wenn er auf einen
anderen Klangmodus geschaltet war, oder
wechselt zwischen DIRECT- und STEREO-Modus.
4 SYSTEM SETUP-Taste
Verwenden Sie diese Taste für alle
Systemeinstellungen, einschließlich der
Lautsprecher- und Klangsysteme. Weitere
Informationen finden Sie unter „Einstellung des
Surround-Klangs“ ab Seite 36. Bei einem DVD-
Player verwenden Sie dieses Menü, um das DVD-
Menü aufzurufen, und bei einem Tuner
verwenden Sie diese Taste auf dieselbe Weise
wie die TUNER EDIT-Taste.

30
Ge
VSX-AX3.book Page 31 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Displays und Bedienteile


5 AUDIO-Taste DNR (DIGITAL NR)-Taste (siehe Seite 49)
Zum Wechseln der Tonspuren einer DVD im Schaltet DIGITAL NR ein oder aus.
DVD-Modus. VIDEO SEL-Taste (siehe Seite 55)
6 Befehlstaste für andere Komponenten Wechselt zwischen den verschiedenen
(siehe Seite 67) Videoeingangsmöglichkeiten.
Verwenden Sie diese Tasten, um andere HI-BIT-Taste (siehe Seite 52)
Komponenten anzusteuern, die Sie mit den Verwenden Sie diese Taste, um AUDIO SCALER
MULTI CONTROL-Tasten gewählt haben. Sie ein- oder auszuschalten.
müssen den vorprogrammierten Code eingeben,
um diese Funktion nutzen zu können (siehe Seite 8 TV CONTROL-Tasten
65). Die folgenden Tasten dienen ausschließlich der
Ansteuerung des TV-Geräts und können
7 Zifferntasten verwendet werden, sobald sie auf die
Sie werden für viele verschiedene Zwecke Ansteuerung Ihres TV-Geräts eingestellt worden
eingesetzt, je nach Modus der Fernbedienung. sind.

VORBEREITUNG
Im Receiver-Modus funktionieren die Tasten wie
TV -Taste
nachstehend:
Dies ist eine dedizierte TV-Taste. Schalten Sie mit
DIMMER-Taste (siehe Seite 55) ihr das TV-Gerät ein/aus.
Zur Einstellung der Helligkeit des Displays des INPUT SELECT: Drücken Sie auf diese Taste, um
Receivers. die Eingabequelle für das TV-Gerät zu wählen.
LOUDNESS-Taste (siehe Seite 50) CHANNEL +/–: Ändern Sie mit diesen Tasten den
Schaltet den LOUDNESS-Modus ein oder aus. TV-Kanal.
TONE-Taste (siehe Seite 51) VOLUME +/–: Drücken Sie diese Taste, um die
Mit dieser Taste kann TONE ein- bzw. Lautstärke des TV-Geräts einzustellen.
ausgeschaltet werden; um den Tonschaltkreis zu 9 MULTI OPERATION-Taste
umgehen. Diese Taste mit MULTI OPERATION (Seite 75)
BASS/TREBLE-Tasten (siehe Seite 51) und SYSTEM OFF (Seite 77) verwenden.
Zur Wahl, ob die Bässe oder Höhen eingestellt 10 LED-Display
werden. Dieses Display blinkt, wenn ein Befehl von der
(+/–)-Tasten Fernbedienung an den Receiver gesendet wird.
Diese Taste zum Einstellen des TONE-Pegels, des Es blinkt auch bei anderen Gelegenheiten, wenn
Effekt-Pegels, des Kanalpegels und der z. B. in den Receiver vorprogrammierte Codes
Klangverzögerung verwenden; ebenso können programmiert werden.
mit dieser Taste die Parameter für Dolby Pro 11 SOURCE -Taste
Logic II MUSIC eingegeben werden. Verwenden Sie diese Taste, um andere
EFFECT/CH SEL-Taste Komponenten ein-/auszuschalten. Sie müssen
Schaltet zwischen den verschiedenen Kanälen den vorprogrammierten Code eingeben, um
um, sodass Sie bei jedem Kanal einzeln die diese Funktion nutzen zu können (siehe Seite 65).
Lautstärke mit den + und – Tasten ändern 12 RECEIVER-Taste
können. Dient ebenso zur Wahl des EFFECT- Verwenden Sie diese Taste, um die
Modus, der Parameter für Dolby Pro Logic II Fernbedienung auf Receiver-Modus zu schalten,
MUSIC (siehe Seite 48) und der um bestimmte Receiver-Funktionen zu erhalten
Klangverzögerungs-Einstellungen (siehe Seite oder Receiver-Einstellungen durchzuführen.
51). Sie können dann mit den + and – Tasten
diese Änderungen durchführen. 13 Receiver-Funktionen
SIGNAL SEL-Taste (siehe Seite 44) ACOUSTIC EQ-Taste (siehe Seite 87)
Die Taste wiederholt drücken, um eine der Drücken Sie diese Taste, um die akustische
nachfolgenden Positionen zu wählen: Kalibrierung EQ ein-/auszuschalten und deren
Typ zu wählen.
AUTO – Wenn analoge und digitale Signale
eingegeben werden, wählt der Receiver INPUT-Taste
automatisch das digitale Signal. Diese Taste drücken, um eine
Eingangssignalquelle zu wählen. Die Taste
DIGITAL – Zur Wahl eines optischen oder
schaltet durch alle möglichen Signalquellen.
koaxialen digitalen Signals.
ANALOG – Zur Wahl eines analogen Signals.
31
Ge
VSX-AX3.book Page 32 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Displays und Bedienteile

SB CH MODE-Taste (siehe Seite 53) 19 REMOTE SETUP-Taste


Diese Taste verwenden, um die hinteren Zur individuellen Einrichtung der
Surround-Kanäle auf ON/OFF/AUTO zu schalten, Fernbedienungsfunktionen und der
oder den virtuellen hinteren Surround-Modus Fernbedienung selbst. (Siehe „Einstellung der
zwischen ON/OFF/AUTO umzuschalten. Fernbedienung auf die Ansteuerung anderer
MULTI CH INPUT-Taste (siehe Seite 52) Komponenten“ ab Seite 65).
Wählen Sie mit dieser Taste die Komponente, die
Sie an die MULTI CH IN-Anschlüsse
angeschlossen haben (z. B. einen DVD-Audio-
Player).
MIDNIGHT-Taste (siehe Seite 50)
Schaltet den MIDNIGHT-Hörmodus ein oder aus.
MUTE-Taste
Drücken Sie diese Taste, um die Lautstärke
stumm zu schalten oder wiederherzustellen.
14 MASTER VOLUME (+/–)-Tasten
Zum Erhöhen oder Verringern der Lautstärke des
Receivers.
15 TOP MENU/GUIDE-Taste
Zum Suchen nach Sendern oder Menüs bei
einem digitalen TV-Tuner. Bei einem DVD-Player
verwenden Sie diese Taste, um das DVD-Menü
aufzurufen.
16 ////ENTER-Tasten
Diese Tasten können für eine Reihe von
Vorgängen im SYSTEM SETUP-Menü verwendet
werden.
Diese Tasten werden für die Ansteuerung der
Menüs anderer Komponenten verwendet, wenn
auf den entsprechenden Modus geschaltet ist
(DVD, digitaler TV-Tuner, Satellitentuner,
Kabeltuner, usw.). Im TUNER-Modus kann mit
ihnen ein Sender und/oder eine Frequenz
gewählt werden.
17 RETURN-Taste
Während eines Einstellungsvorgangs beim
Receiver können Sie mit dieser Taste im SYSTEM
SETUP-Verfahren einen Schritt zurückgehen.
Wenn Sie Ihren DVD-Menübildschirm
verwenden, funktioniert diese Taste auf dieselbe
Weise wie die „RETURN“-Taste am DVD-Player.
Wenn Sie Kabeltuner, Satellitentuner oder
digitale TV-Tuner verwenden, verlassen Sie je
nach Hersteller des Geräts mit dieser Taste
entweder den Menübildschirm oder er funktio-
niert wie eine „RETURN“-Taste.
18 SUB TITLE-Taste
Zum Wechseln der Untertitel auf einem DVD-
Player oder einer Disc.

32
Ge
VSX-AX3.book Page 33 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Displays und Bedienteile

Display
Alle Display-informationen sind hier entweder erklärt und Sie finden einen Hinweis auf die entsprechende Seite.

1 SIGNAL-Anzeigen 8 Lautstärkepegelanzeige

VORBEREITUNG
Leuchten zur Anzeige des gewählten Eingangssignals. 9 Hi-BIT/SAMPLING-Anzeige
AUTO: Leuchtet, wenn der Receiver auf die automa- Leuchtet, wenn ein AUDIO SCALER eingeschaltet ist.
tische Wahl des Eingangssignals eingestellt ist. 10 DSP-Anzeigen
DIGITAL: Leuchtet bei Wahl von digitalen Audiosignalen. MOVIE: Leuchtet bei Wahl eines MOVIE-Modus.
ANALOG: Leuchtet bei Wahl von analogen Signalen. Bei Wahl eines DSP MOVIE-Modus leuchtet DSP
2 Digital format-Anzeigen mit einem Rahmen rundherum.
PRO LOGIC II: Leuchtet während der Dolby Pro MUSIC: Leuchtet bei Wahl eines MUSIC-Modus.
Logic ll-Verarbeitung. Bei Wahl eines DSP MUSIC-Modus leuchtet DSP
NEO:6: Leuchtet während der NEO:6-Verarbeitung. mit einem Rahmen rundherum.
2 DIGITAL: Leuchtet, wenn ein Dolby Digital- 11 Lautsprecher-Anzeigen (siehe Seite 72)
Signal festgestellt wird. Leuchtet auf, um das gegenwärtig verwendete
DTS: Leuchtet, wenn ein DTS-Signal festgestellt wird. Lautsprechersystem anzuzeigen (A und/oder B).
ES: Leuchtet bei der Wiedergabe eines DTS ES-Signals. 12 Programmformatanzeigen
Für Dolby Digital oder DTS Signalquellen:
EX: Leuchtet bei der Wiedergabe eines Dolby
Diese Anzeigen ändern sich je nachdem, welche
Digital EX-Signals.
Kanäle in der Signalquelle aktiv sind. Wenn alle
STEREO: Leuchtet während der Zwei-Kanal-Wiedergabe. drei LS (Linker Surround), S (Surround) und RS
3 LOUDNESS-Anzeige (Rechter Surround) gleichzeitig leuchten,
Leuchtet, wenn LOUDNESS eingeschaltet ist. bedeutet dies, dass eine Signalquelle mit einer
4 MIDNIGHT-Anzeige 6.1-Kanal Wiedergabemarkierung verwendet wird.
Leuchtet, wenn MIDNIGHT eingeschaltet ist. L – Linker Front-Kanal.
5 TONE-Anzeige C – Center-Kanal.
Leuchtet, wenn der TONE-Regler eingeschaltet ist. R – Rechter Front-Kanal.
6 DNR-Anzeige LS – Linker Surround-Kanal.
Leuchtet, wenn DIGITAL NR eingeschaltet ist. S – Surround-Kanal oder hinterer Surround-Kanal.
7 TUNER-Anzeigen RS – Rechter Surround-Kanal.
STEREO: Leuchtet bei Empfang einer FM- LFE – Niederfrequenzeffekt-Kanal (Low Frequency Effects).
Stereosendung im automatischen Stereomodus.
– Leuchtet bei Eingabe eines LFE-Signals.
MONO: Leuchtet, wenn der Tuner darauf
13 SB CH-Anzeigen (siehe Seite 53)
eingestellt ist, FM-Sendungen zu empfangen,
Leuchten zur Anzeige des Status der hinteren
und der MPX-Modus gewählt ist.
Surround-Kanäle.
TUNED: Leuchtet beim Empfang einer Sendung.
AUTO – Leuchtet auf, wenn SB CH MODE oder der
RF ATT: Leuchtet, wenn RF ATT eingeschaltet ist virtuelle hintere Surround-Modus auf AUTO geschaltet
(siehe Seite 56). sind.
RDS: Leuchtet beim Empfang einer RDS- ON – Leuchtet auf, wenn SB CH MODE oder der
Sendung. virtuelle hintere Surround-Modus auf ON
EON : EON leuchtet, wenn es eingestellt geschaltet sind.
wurde. Die Punktanzeige daneben leuchtet, OFF – Leuchtet auf, wenn SB CH MODE oder der
wenn der aktuell eingestellte Sender den EON-
Datenservice bietet.
virtuelle hintere Surround-Modus auf OFF 33
geschaltet sind.
Ge
VSX-AX3.book Page 34 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Displays und Bedienteile

Rückplatte
Alle Anschlüsse an der Rückplatte sind hier entweder erklärt oder Sie finden einen Hinweis auf die
entsprechenden Seiten.

1 DIGITAL OUT-Anschlüsse (siehe Seite 22) 6 DIGITAL IN-Anschlüsse (siehe Seite 22)
Verwenden Sie diese Anschlüsse, um ein Verwenden Sie diese Anschlüsse, um das Signal
digitales Signal an einen DVD-R, CD-R, MD- von einem DVD-, CD-Player oder einer anderen
Recorder oder eine andere Art von digitalem Art von digitalem Player einzugeben. Um Dolby
Recorder auszugeben. Digital und andere Surround-Soundtracks
wiedergeben zu können, müssen Sie digitale
2 CONTROL IN/OUT-Anschluss
Verbindungen herstellen. Verwenden Sie hierfür
(siehe Seite 74) die digitalen Anschlüsse. Wenn der Anschluß
Sie können diese Buchse verwenden, um andere nicht entsprechend den Voreingabe-
PIONEER-Geräte anzuschließen, die über einen Einstellungen vorgenommen wird (siehe Seite
CONTROL-Anschluss verfügen, sodass Sie sie 23), müssen die Schritte im Abschnitt
durch Ausrichten der Fernbedienung(en) auf „Zuordnung der Digitaleingänge“ auf Seite 81
einen Fernbedienungssensor ansteuern können. ausgeführt werden.
3 Radioantennenanschlüsse (siehe Seite 7 Audio-Eingänge/Ausgänge (schließen
24) Sie hier analoge Komponenten an, siehe
Schließen Sie hier Antennen für den in den
Seite 20)
Receiver eingebauten Radiotuner an.
Verwenden Sie diese Anschlüsse, um das
4 MONITOR OUT-Anschlüsse (schließen Sie Audiosignal von analogen Komponenten (wie
hier ein TV-Gerät oder einen Monitor an, Kassettendeck oder Plattenspieler) einzugeben/
siehe Seite 16) auszugeben. Es handelt sich um analoge
Verwenden Sie diese Anschlüsse, um das Buchsen.
Videosignal an Ihr TV-Gerät, den Videoprojektor
8 Videokomponenten-Eingänge/
oder den Monitor auszugeben.
Ausgänge
5 PRE OUT analoge Anschlüsse (schließen Geben Sie Signale von Ihren Videokompo-nenten
Sie hier einen Verstärker an, siehe Seite (DVD, VCR, TV-Tuner, SAT-Tuner, usw.) hier ein
73) und aus. (siehe Seite 17).
Verwenden Sie diese Anschlüsse, um das
9 MULTI CH IN-Anschlüsse (siehe Seite 21)
Audiosignal von diesem Verstärker an einen
Verwenden Sie diese Anschlüsse, um ein
anderen Verstärker auszugeben, wenn Sie Ihr
Mehrkanal-Surroundsignal (z. B. ein DVD-
System in dieser Art einrichten möchten.
Audiosignal) auf analoge Weise einzugeben. Es
handelt sich um analoge Buchsen.
34
Ge
VSX-AX3.book Page 35 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Displays und Bedienteile

VORBEREITUNG
10 SPEAKERS-Anschlüsse (siehe Seite 25)
Verwenden Sie diese Anschlüsse, um
Lautsprecher an den Receiver anzuschließen.
Die FRONT-, CENTER- und SURROUND-
Anschlüsse sind für das Hauptlautsprecher-
System vorgesehen; die SURROUND BACK-
Lautsprecher können entweder dem
Hauptsystem, SECOND ZONE oder FRONT BI-
AMP zugeordnet werden. Lesen Sie auf Seite 37,
wie SURROUND BACK-Lautsprecher eingestellt
werden.
11 AC IN
Das Netzkabel mit diesem Anschluß verbinden.
12 AC OUTLET (geschaltet, 100 W max)
Schließen Sie eine externe Komponente an die
Stromversorgung des Receivers an. Wählen Sie
hierfür nur Audio- oder Videokomponenten, die
in diesem System verwendet werden, und
schließen Sie niemals Geräte mit hoher
Leistungsaufnahme (wie TV-Geräte, Heizgeräte,
Klimaanlagen, Kühlschränke, usw.) an diesen
Receiver an.

35
Ge
VSX-AX3.book Page 36 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Einstellung des Surround-Klangs


Displays & Controls
Einstellung des Surround-Klangs
Um bestmöglichen Surround-Klang zu erreichen, führen Sie die nachstehenden Einstellungen durch. Einige davon
sind möglicherweise dieselben Einstellungen, die Sie in der Einstellungskurzanleitung gemacht haben (oder haben
Vorrang), und Sie sollten sich überlegen, ob die dortigen Einstellungen ausreichend waren. Wenn dies Ihrer Ansicht
nach so ist, gehen Sie auf die nächste Einstellung in diesem Abschnitt über.
Diese Einstellungen verwenden die Bildschirmanzeigen (OSDs) an Ihrem TV-Gerät, um die Einstellungen und
Auswahl anzuzeigen, und Sie sollten daher überprüfen, dass Ihr TV-Gerät und der Receiver korrekt angeschlossen
sind und Ihr TV-Gerät auf diesen Receiver geschaltet ist. Sie müssen das Einstellungsmikrofon an die Frontplatte
anschließen, sodass es den Klang messen kann und die richtigen Einstellungen durchgeführt werden. Weitere
Informationen zum Anschluss des Mikrofons finden Sie auf Seite 13.

1 Schalten Sie den Receiver und Ihr TV-


Gerät ein. Drücken Sie an der
Fernbedienung auf die RECEIVER-
Taste.
Überprüfen Sie, dass Ihr TV-Gerät angeschlossen und auf
den Videoeingang geschaltet ist, den der Receiver
verwendet.

2 Drücken Sie auf die SYSTEM SETUP-


Taste.
Die Menümöglichkeiten erscheinen auf Ihrem TV-Gerät.

3 SURROUND SETUP sollte gewählt


sein. Wenn nicht, wählen Sie es mit
den -Tasten. Drücken Sie auf die
ENTER-Taste.
4 Navigieren Sie mit den -Tasten
3-4 2 durch die Menüs. Wenn Sie die
gewünschte Einstellung in einem
bestimmten Menü haben, drücken Sie
auf ENTER.
In jedem Modus werden die aktuellen Einstellungen
angezeigt. Wir empfehlen, dass Sie eine grundlegende
Systemeinstellung für Surround-Sound durchführen,
wenn Sie den Receiver zum ersten Mal anschließen. Auf
diese Weise ist es erledigt, und Sie müssen sie nicht
mehr durchführen, außer Sie ändern Ihr Heimkino (durch
Hinzufügen neuer Lautsprecher, usw.). Für eine
grundlegende Einstellung verwenden Sie das
SURRBACK-Menü, wenn nötig, und wählen dann
entweder AUTO SETTING oder NORMAL-Einstellung und
führen diese durch. Es ist nicht erforderlich, beide
3 Einstellungen durchzuführen, da sie den gleichen Zweck
erfüllen; wir empfehlen daher die AUTO SETTING-
Methode.
Für eine fortschrittlichere Einstellung des Surround-
Klangs lesen Sie bitte EXPERT-Einstellung ab Seite 83.
SURRBACK SYSTEM (Seite 37)
Wählen Sie hiermit die Optionen für Ihre hinteren
Surround-Lautsprecher.

4 AUTO SETTING (Seite 13)


Eine Erklärung zu dieser Einstellung finden Sie in der
Einstellungskurzanleitung Teil 2.
NORMAL (Seite 38)
Verwenden Sie diese Methode, um alle Surround-
Klangfunktionen manuell einzustellen.
EXPERT (Seite 83)
Verwenden Sie diese Einstellungen, um Ihren Surround-
Klang fein abzustimmen und persönlicher zu gestalten.
36
Ge
VSX-AX3.book Page 37 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Einstellung des Surround-Klangs

Hinteres Surround-System
Diese Einstellung wählt, wie Ihr hinteres Surround-System verwendet wird. Wenn Sie es für hintere Surround-
Lautsprecher in Ihrem Hauptlautsprechersystem verwenden wollen, wählen Sie NORMAL SYSTEM. In diesem Fall
haben Sie kein B (oder sekundäres) Lautsprechersystem, da diese Lautsprecher diese Rolle beim VSX-AX3
übernehmen. Wenn Sie von vorne beginnen, führen Sie die Schritte1-3 auf Seite 36 durch.

1 SURRBACK SYSTEM sollte gewählt


sein. Wenn nicht, wählen Sie es mit
den -Tasten. Drücken Sie auf die
ENTER-Taste.
Die Einstellungsmöglichkeiten erscheinen auf Ihrem TV-
Gerät.

1-3 2 Wählen Sie mit den -Tasten die


hintere Surround-System-Einstellung.
Drücken Sie auf die ENTER-Taste.
Wählen Sie unter:
NORMAL SYSTEM: wenn sie diese
Lautsprecheranschlüsse für die hinteren Surround-
Lautsprecher in Ihrem Hauptlautsprechersystem (als
A-Lautsprechersystem bezeichnet) verwenden
möchten.
SECOND ZONE: wenn Sie diese
Lautsprecheranschlüsse für ein unabhängiges

SURROUND-EINSTELLUNG
Lautsprechersystem (als Lautsprechersystem B
bezeichnet) verwenden möchten.
1 FRONT BI-AMP: Wählen Sie diese Einstellungen,
wenn Sie mehr Leistung an Ihre Front-Lautsprecher
liefern möchten. Diese Einstellung verwendet Ihren
hinteren Surround-Lautsprecheranschluss, sodass Sie
nur eine 5.1-Kanal Wiedergabe erhalten. Außerdem
müssen Sie für Ihre Lautsprecher hierfür das Bi-
Wiring durchführen (siehe Seite 71).

3 EXIT sollte gewählt sein. Drücken Sie


2 auf die ENTER-Taste.
Sie kehren zum SURROUND SETUP-Menüdisplay
zurück. Fahren Sie als Nächstes entweder mit AUTO
SETTING (siehe Seite 13), oder NORMAL (siehe Seite
38) fort.
Wenn Sie vor dem Fortfahren eine Einstellung
ändern möchten, beginnen Sie wieder ab Schritt 1.

37
Ge
VSX-AX3.book Page 38 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Einstellung des Surround-Klangs

NORMAL-Einstellung
Dies ist die manuelle Methode, um Ihre Klangparameter für Surround-Klang einzustellen. Sie brauchen dies
allerdings nicht durchführen, wenn Sie AUTO SURROUND SETUP auf Seite 13 durchgeführt haben. Wenn Sie
finden, dass die Einstellungen in AUTO SURROUND SETUP Ihren persönlichen Vorlieben nicht entsprechen,
werden diese durch die Einstellungen, die Sie hier durchführen, aufgehoben, und Sie können die Parameter
manuell einstellen.
Sie brauchen diese Einstellungen nur einmal durchführen (außer Sie ändern die Aufstellung Ihres aktuellen
Lautsprechersystems oder fügen Lautsprecher hinzu, usw.). Wenn Sie von vorne beginnen, führen Sie die Schritte1-
3 auf Seite 36 durch.

1 Wählen Sie mit den -Tasten


NORMAL. Drücken Sie auf die ENTER-
Taste.
Die Einstellungsmöglichkeiten erscheinen auf Ihrem TV-
Gerät.

2 Navigieren Sie mit den -Tasten


1-2 durch die NORMAL-
Einstellungsmenüs. Wenn Sie die
gewünschte Einstellung in einem
bestimmten Menü haben, drücken Sie
auf ENTER.
In jedem Modus werden die aktuellen Einstellungen
angezeigt. Wir empfehlen, dass Sie alle diese
Einstellungen einstellen, wenn Sie den Receiver zum
ersten Mal anschließen. Damit ist die Sache erledigt und
Sie müssen nur zum Einstellungsmodus zurückehren,
wenn Sie Ihr Heimkino durch Hinzufügen neuer
Lautsprecher (usw.) ändern.
SPEAKER SETTING (Seite 39)
1 Angabe von Typ und Anzahl der angeschlossenen
Lautsprecher.
CHANNEL LEVEL (Seite 41)
Zum Ausgleichen der Lautstärke der verschiedenen
Lautsprecher. Dies ist auch für möglichst realistischen
Surround-Klang wichtig.
SPEAKER DISTANCE (Seite 42)
Zur Wahl der Entfernungseinstellungen für jedes Paar
Lautsprecher. Für möglichst realistischen Surround-
Klang müssen Sie für alle Lautsprecher
2 Entfernungseinstellungen eingeben. Eine geringfügige
Verzögerung über bestimmte Lautsprecher verbessert die
Klangtrennung und ist vor allem wichtig, um einen
Surround-Klangeffekt zu erzielen. Zur Einstellung der
richtigen Verzögerung müssen Sie den Abstand zwischen
Ihrer Hörposition und den Lautsprechern ermitteln.

Auf den nächsten vier Seiten finden Sie weitere


Informationen zu diesen Einstellungen.

38
Ge
VSX-AX3.book Page 39 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Einstellung des Surround-Klangs

Einstellung der Lautsprecher


Die folgenden Informationen erläutern, wie Sie die korrekte Einstellung für den Typ und die Anzahl der
angeschlossenen Lautsprecher wählen. Vor allem wichtig ist, dass Sie die Signalzuführung an alle
angeschlossenen Lautsprecher festlegen. Hierfür wählen Sie die Größe von Front-, Center-, Surround- und hinteren
Surround-Lautsprechern (sofern diese angeschlossen sind). Es ist wichtig, diese Einstellungen so genau wie
möglich zu machen, da Sie sonst möglicherweise nicht den gesamten Soundtrack von einer Disc erhalten.
Führen Sie die folgenden Schritte anhand der nachstehenden Informationen aus, um den Receiver entsprechend
den angeschlossenen Lautsprechern einzustellen.
Zu Beginn die Schritte 1-2 auf Seite 38 ausführen.

FRONT (Standardeinstellung ist SMALL)


Wählen Sie SMALL zur Wiedergabe der Bassfrequenzen über den Subwoofer. Wählen Sie LARGE, wenn Ihre
Lautsprecher Bassfrequenzen effizient wiedergeben, oder wenn Sie keinen Subwoofer angeschlossen haben.
(Wenn Sie für die Front-Lautsprecher SMALL wählen, wird der Subwoofer automatisch auf YES eingestellt.
Außerdem können die Center- und Surround-Lautsprecher nicht auf LARGE eingestellt werden, wenn die Front-
Lautsprecher auf SMALL eingestellt sind. In diesem Fall werden alle Bassfrequenzen an den Subwoofer geleitet.)
CENTER (Standardeinstellung ist SMALL)
• Wählen Sie LARGE, wenn Ihr Lautsprecher Bassfrequenzen effizient wiedergibt.
• Wählen Sie SMALL, um Bassfrequenzen an die anderen Lautsprecher oder den Subwoofer zu leiten.
• Wenn Sie keinen Center-Lautsprecher angeschlossen haben, wählen Sie NO. In diesem Fall wird der Center-
Kanal von den Front-Lautsprechern ausgegeben.
SURROUND (Standardeinstellung ist SMALL)
• Wählen Sie LARGE, wenn Ihre Lautsprecher Bassfrequenzen effizient wiedergeben.
• Wählen Sie SMALL, um Bassfrequenzen an die anderen Lautsprecher oder den Subwoofer zu leiten.
• Wenn Sie keine Surround-Lautsprecher angeschlossen haben, wählen Sie NO. In diesem Fall wird der Klang der
Surround-Kanäle von den Front- und Center-Lautsprechern ausgegeben.
• Wenn die Front-Lautsprecher auf SMALL eingestellt sind, werden die Surround-Lautsprecher automatisch auf
SMALL eingestellt.

SURROUND-EINSTELLUNG
SURRBACK (Standardeinstellung ist SMALL X2)
Wenn Sie SECOND ZONE oder FRONT BI-AMP in SURRBACK SYSTEM auf Seite 37 wählen, oder wenn Sie
NO für SURROUND wählen, können Sie diese Einstellung nicht wählen.
• Wählen Sie die Anzahl von vorhandenen hinteren Surround-Lautsprechern. Sie können einen, zwei oder keinen
Lautsprecher wählen.
• Wenn Sie einen Lautsprecher wählen, müssen Sie ihn an den linken hinteren Surround-Anschluss anschließen.
• Wählen Sie LARGE, wenn Ihre Lautsprecher Bassfrequenzen effizient wiedergeben.
• Wählen Sie SMALL, um Bassfrequenzen an die anderen Lautsprecher oder den Subwoofer zu leiten.
• Wenn Sie keine hinteren Surround-Lautsprecher angeschlossen haben, wählen Sie NO.
• Wenn die Front-Lautsprecher oder die Surround-Lautsprecher auf SMALL eingestellt sind, werden die hinteren
Surround-Lautsprecher automatisch auf SMALL eingestellt.
SUBWOOFER (Standardeinstellung ist YES)
• Lassen Sie diese Einstellung stehen, wenn Sie einen Subwoofer angeschlossen haben.
• Wenn Sie für die Front-Lautsprecher SMALL gewählt haben, wird der Subwoofer automatisch aktiviert (Sie
können nicht NO oder PLUS wählen).
• Wenn Sie keinen Subwoofer angeschlossen haben, wählen Sie NO. In diesem Fall werden die Bassfrequenzen
von den Front- oder Surround-Lautsprechern ausgegeben.
• Wählen Sie die PLUS-Einstellung, wenn Sie eine stärkere Betonung tiefer Basstöne möchten.
• Wenn Sie PLUS wählen, werden die normalerweise über die Front- und den Center-Lautsprecher
wiedergegebenen Bassfrequenzen dem Subwoofer zugeführt.

39
Ge
VSX-AX3.book Page 40 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Einstellung des Surround-Klangs

1 SPEAKER SETTING sollte gewählt


sein. Wenn nicht, wählen Sie es mit
den -Tasten. Drücken Sie auf die
ENTER-Taste.
Die Einstellungsmöglichkeiten erscheinen auf Ihrem TV-
Gerät.

1-5 2 Wählen Sie mit den -Tasten die


Lautsprecher, die Sie einstellen
möchten. Drücken Sie auf die ENTER-
Taste.
Die Einstellungsmöglichkeiten erscheinen auf Ihrem TV-
Gerät.

3 Wählen Sie mit den -Tasten die


Anzahl (YES oder NO, X1 oder X2)
und die Größe (LARGE oder SMALL)
für jedes Paar Lautsprecher. Drücken
Sie auf ENTER.
1 Für den SUBWOOFER gibt es noch die Möglichkeit PLUS.

4 Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3


für alle Lautsprecherkanäle.
5 Wählen Sie mit den -Tasten EXIT
2 und drücken Sie auf ENTER.
Als nächstes mit der darunterliegenden Position
CHANNEL LEVEL fortfahren.
Wenn Sie vor dem Fortfahren eine Einstellung
ändern möchten, beginnen Sie wieder ab Schritt 1.
(THX Speaker:SMALL)

Memo:
Falls Sie einen Subwoofer haben und eine stark betonte
3 Basswiedergabe wünschen, scheint es einleuchtend, für die
Front-Lautsprecher LARGE zu wählen und den Subwoofer
aktiviert zu lassen. Allerdings führt dies nicht unbedingt zur
bestmöglichen Basswiedergabe. Je nach Größe und Form
Ihres Raums kann es nämlich aufgrund der so genannten
(THX Speaker:SMALL) Auslöschung von Nieder-frequenzen zu einer Verminderung
des Bassvolumens kommen. Wenn Sie einen Subwoofer
haben, hören Sie der Basswiedergabe abwechselnd mit der
Einstellung LARGE und SMALL der Front- Lautsprecher zu
und beurteilen nach Gehör, was am besten klingt.
Die sicherste Möglichkeit ist, alle Bassklänge durch Wahl von
SMALL für die Front-Lautsprecher dem Subwoofer
zuzuführen.

40
Ge
VSX-AX3.book Page 41 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Einstellung des Surround-Klangs

Kanalpegel
Die folgenden Schritte erläutern, wie Sie die Balance der Ausgangspegel zwischen den Lautsprechern einstellen. Eine
korrekte Lautsprecherbalance ist für hochwertige Surround-Klangqualität äußerst wichtig. Bei Fortsetzung von SPEAKER
SETTING fahren Sie mit Schritt 1 fort. Wenn Sie von vorne beginnen, führen Sie die Schritte 1-2 auf Seite 38 durch.

1 CHANNEL LEVEL sollte gewählt sein.


Wenn nicht, wählen Sie es mit den -
Tasten und drücken auf ENTER.
2 Es gibt zwei Möglichkeiten, um
CHANNEL LEVEL einzustellen: MANUAL
1-5 oder AUTO. Wählen Sie mit den -
Tasten einen Einstellungsmodus und
drücken Sie auf ENTER.
Es werden Testtöne ausgegeben.
WARNUNG: Nehmen Sie sich in Acht! Die Testtöne
werden mit großer Lautstärke ausgegeben.
MASTER VOLUME dreht sich auf die Bezugsposition (0 dB)
und am Display des Receivers blinkt TEST TONE. Der Testton
wird nach einigen Sekunden ausgegeben.
MANUAL: Sie bewegen den Testton manuell und stellen den
Kanalpegel ein.
AUTO: Der Testton bewegt sich von selbst und Sie stellen die Pegel ein.
1
3 Stellen Sie den Lautsprecherpegel

SURROUND-EINSTELLUNG
Speaker Distance
mittels der nachstehenden Anweisungen
für die von Ihnen gewählte Methode ein.
2 Stellen Sie den Kanalpegel von –10 dB bis +10 dB in 0,5 dB Schritten ein.
Die Standardeinstellung ist 0 dB.
3 Im MANUAL-Modus (manueller Testton)
Um den Testton zwischen den einzelnen Lautsprechern
umzuschalten, verwenden Sie die -Tasten und drücken auf
Left Left ENTER. Stellen Sie den Pegel der einzelnen Lautsprecher mit den
Right Right -Tasten und ENTER ein. Wenn Sie fertig sind, fahren Sie mit
Schritt 4 fort.
Im AUTO-Modus (automatischer Testton)
Dieser Modus schaltet den Testton automatisch zwischen
in AUTO-Einstellung den einzelnen Lautsprechern um. Die Testtonausgabe
in MANUAL-Einstellung
schaltet in folgender Reihenfolge durch die Lautsprecher:
Memo:
• Wenn Ihr Subwoofer über einen Lautstärkeregler
verfügt, stellen Sie ihn auf die mittlere Position
ein, bevor Sie diese Vorgänge durchführen.
• Wenn Sie einen Schalldruckpegelmesser Stellen Sie den Pegel der einzelnen Lautsprecher mit den
-Tasten ein, während der Testton ertönt, und warten Sie,
benutzen (SPL), messen Sie an der üblichen bis er auf den nächsten Lautsprecher schaltet. Wenn Sie
Hörposition und stellen den Pegel an allen fertig sind, fahren Sie mit Schritt 5 fort.
Lautsprechern auf 75 dB SPL (C-gewichtet/ Wenn Sie vor dem Fortfahren eine Einstellung ändern
langsames Modell) ein. möchten, müssen Sie den Vorgang abschließen und wieder
ab Schritt 1 beginnen.
• Die Lautstärke des Subwoofer-Testtons
erscheint gewöhnlich niedriger, als sie
tatsächlich ist. Sie müssen den Pegel daher 4 Wenn Sie die gewünschten Pegel
möglicherweise nach Überprüfen des Systems haben, drücken Sie auf ENTER. EXIT
anhand eines richtigen Soundtracks einstellen. sollte gewählt sein (wenn nicht,
• Der Kanalpegel kann auch jederzeit manuell eingestellt wählen Sie es mit den -Tasten).
werden, indem RECEIVER und dann EFFECT/CH SEL an
der Fernbedienungseinheit gedrückt wird. Zur 5 Drücken Sie auf ENTER.
Einstellung des Pegels die unmittelbar darunter
befindlichen (+/–)-Tasten verwenden.
Fahren Sie als Nächstes mit SPEAKER DISTANCE auf der
nächsten Seite fort.
41
Ge
VSX-AX3.book Page 42 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Einstellung des Surround-Klangs

Lautsprecher-Entfernung
Eine geringfügige Verzögerung in der Wiedergabe bestimmter Lautsprecher ist erforderlich, um gute Klangtiefe,
Klangtrennung sowie effektiven Surround-Klangeffekt zu erzeugen. Zur Einstellung der passenden Verzögerung
müssen Sie zunächst den Abstand zwischen der Hörposition und den Lautsprechern bestimmen. Mit den
folgenden Schritten können Sie die Verzögerungszeit für jeden Kanal einstellen, indem Sie die Abstände von der
Hörposition zu den einzelnen Lautsprechern eingeben. Sobald Sie die Lautsprecherentfernungen eingegeben
haben (oder dies automatisch in der Einstellungskurzanleitung durchgeführt wurde), berechnet der Receiver die
korrekten Verzögerungszeiten automatisch. Bei Fortsetzung von CHANNEL LEVEL fahren Sie mit Schritt 1 fort.
Wenn Sie von vorne beginnen, führen Sie die Schritte 1-2 auf Seite 38 durch.

1 SPEAKER DISTANCE sollte gewählt


sein. Wenn nicht, wählen Sie es mit
den -Tasten. Drücken Sie auf die
ENTER-Taste.
Die Einstellungsmöglichkeiten erscheinen auf Ihrem TV-
Gerät.

1-5 6 2 Wählen Sie jeden Lautsprecherkanal


mit den -Tasten und drücken Sie
auf ENTER.
3 Vergrößern oder verringern Sie mit
den -Tasten die Distanz in Metern
zwischen dem Lautsprecher und Ihrer
üblichen Hörposition. Drücken Sie auf
die ENTER-Taste.
Stellen Sie die Lautsprecherentfernung in 0,1 m Schritten
von 0,1 bis 9,0 m ein.
1 Die Standardeinstellung ist 2,0 m.

4 Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3


für alle Lautsprecherkanäle.
5 Wählen Sie mit den -Tasten EXIT
und drücken Sie auf ENTER.
2 Wenn Sie vor dem Fortfahren eine Einstellung
ändern möchten, beginnen Sie wieder ab Schritt 1.
R
R
L 6 Drücken Sie auf die SYSTEM SETUP-
Taste, um den SYSTEM SETUP-Modus
L

zu verlassen.
3

42
Ge
VSX-AX3.book Page 43 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Grundlegende
Displays & Controls
Bedienung Grundlegende Bedienung

Stereo- und Mehrkanalwiedergabe


Die folgenden Anleitungen erläutern, wie Sie Klangsignalquellen mit dem VSX-AX3 wiedergeben.
Vorher müssen Sie unbedingt die Einstellungsverfahren durchführen, die in der „Einstellungskurzanleitung Teil 2“
(ab Seite 13) oder unter „Einstellung des Surround-Klangs“ (ab Seite 36) beschrieben sind. Dies ist vor allem
wichtig, um bei Dolby Digital- oder DTS-Signalquellen einen Surround-Klangeffekt zu erzielen.

1 Schalten Sie die Stromversorgung der


Wiedergabekomponente ein.
2 Drücken Sie auf die OFFON-Taste,
um den Receiver auf ON-Modus zu
schalten. Drücken Sie auf die
STANDBY/ON-Taste, um den STANDBY
-Anzeige
Receiver einzuschalten.
Überprüfen Sie, dass die STANDBY-
Anzeige an der Frontplatte erlischt.

3 Drücken Sie an der Fernbedienung


auf MULTI CONTROL (oder INPUT),
um die Signalquelle zu wählen, die
Sie wiedergeben möchten.
Wählen Sie die Art des Eingangssignals mit der SIGNAL

SURROUND-EINSTELLUNG
SELECT-Taste.
Wenn nötig, lesen Sie auf der nächsten Seite weitere
Informationen hierzu.

4 Wählen Sie mit einer von zwei Methoden


einen LISTENING MODE (Hörmodus).
Für SURROUND-Modi: drücken Sie auf MOVIE oder
MUSIC, wählen Sie mit den -Tasten den
gewünschten Modus und drücken Sie auf ENTER.
Für STEREO/DIRECT: drücken Sie die entsprechende
Taste für den jeweiligen Modus.
2 4 4 An der Frontplatte verwenden Sie die MOVIE oder MUSIC-
Tasten und den MULTI JOG-Regler. Drücken Sie auf die
Taste der gewünschten Modusart und schalten Sie dann
GRUNDLAGEN
mit dem Regler durch die Möglichkeiten. Drücken Sie auf
ENTER.
Für Einzelheiten zu den verfügbaren Modi und deren
Verwendung unter gewissen Vorbedingungen sich auf
den Abschnitt „MOVIE-Modi“ (Seite 46) oder „MUSIC-
Modi“ (Seite 47) beziehen.
Bei der Wiedergabe von Signalquellen, die mehr als 88,2
kHz aufweisen und über einen digitalen Anschluß
eingespeist werden, können MOVIE/MUSIC-Modi nicht
3 6 gewählt werden.

5 Starten Sie die Wiedergabe der


Komponente, die Sie in Schritt 3
gewählt haben.
6 Stellen Sie die Lautstärke mit den MASTER
VOLUME-Tasten an der Fernbedienung ein.
An der Frontplatte verwenden Sie den
MASTER VOLUME-Regler.
43
Ge
VSX-AX3.book Page 44 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Grundlegende Bedienung

Wahl des Eingangssignals


Diese Taste wählt die Art des Eingangssignals, AUTO, ANALOG oder DIGITAL, das dem Receiver zugeführt wird. Sie
müssen im Bedarfsfall besonders darauf achten, auf den richtigen Eingang zu schalten. Der Schalter muss z. B. auf
DIGITAL gestellt sein, um digitale Signalquellen wie Dolby Digital oder DTS zu hören, doch für eine Aufnahme von
den ANALOG-Ausgangsbuchsen des Receivers müsste er auf analog gestellt sein. Die Voreingabe-Einstellung ist
AUTO, die entweder von DIGITAL oder ANALOG gewählt werden kann, je nachdem, welcher Eingang verfügbar ist.

1 Die MULTI CONTROL-Taste (oder


INPUT) an der Fernbedienungseinheit
drücken, um eine
Quellenkomponente zu wählen.
2 Drücken Sie auf RECEIVER.
3 Drücken Sie auf die SIGNAL SELECT-
Taste an der Fernbedienung oder auf
die, um das Eingangssignal
entsprechend dem Format der
Signalquellenkomponente zu
wählen.
Mit jedem Tastendruck ändert sich das Signal in
folgender Reihenfolge:

3
Memo:
• Wenn das DIGITAL-Signal gewählt ist, leuchtet 2DIGITAL bei Eingabe eines Dolby Digital-Signals; DTS leuchtet
bei Eingabe eines DTS-Signals.
• Wenn keine Digitaleingänge zugeordnet sind (siehe Seite 81), können Sie bei SIGNAL SELECT nur ANALOG
wählen.
• Da Audiosignale von einem Karaoke-Mikrofon und LDs nur mit analogem Audio aufgenommen werden, werden
sie von den Digitalausgängen nicht ausgegeben. Stellen Sie SIGNAL SELECT auf ANALOG, um diese Formate zu
hören.
• Bei der Wiedergabe einer LD mit DTS bei Einstellung von SIGNAL SELECT auf ANALOG entsteht Digitalrauschen
aufgrund der direkten Wiedergabe des DTS-Signals (ohne Decodierung). Um dieses Rauschen zu verhindern,
müssen Sie digitale Verbindungen herstellen (siehe Seiten 22 und 23) und SIGNAL SELECT auf AUTO oder
DIGITAL einstellen.
• Einige DVD-Player geben keine DTS-Signale aus. Weiter Einzelheiten entnehmen Sie bitte der
Bedienungsanleitung Ihres DVD-Players.
• Bei Verwendung der DIGITAL IN-Anschlüsse werden die nachfolgenden Signalformate unterstützt: Dolby Digital,
DTS und PCM (Abtastfrequenzen von 32, 44,1, 48, 88,2 und 96 kHz).

44
Ge
VSX-AX3.book Page 45 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Grundlegende Bedienung

Hörmodi
Im Folgenden werden die drei Arten von Hörmodi des Receivers erläutert (lesen Sie auf Seite 43, wie man sie wählt).
Welche Art von Wiedergabe in den drei Modi erzielt werden kann, hängt von der Art der verwendeten Signalquelle
(DVD, usw.) ab. Grundlegend unterscheidet man zwischen 2-Kanal-Signalquellen und Mehrkanalsignalquellen. Die
MOVIE- und MUSIC-Modi, die Ihnen zur Verfügung stehen, hängen ebenfalls von der Signalquelle und vom
gewählten SB CH MODE ab. Auch dies wird nachstehend erläutert.
Beim Heimkino liefern die MOVIE- und MUSIC-Hörmodi realistischen und leistungsstarken Mehrkanal-
Surroundklang, der die Akustik in einem Kino oder Konzert simuliert. Die ersten vier MOVIE-Modi (THX CINEMA,
2PRO LOGIC II (MOVIE), 2PRO LOGIC, NEO:6 CINEMA) und die ersten zwei MUSIC-Modi (2PRO LOGIC II
MUSIC, NEO:6 MUSIC) liefern eine reine Decodierung des Signals. Das heißt, sie geben die Signale so wieder, wie
sie im Tonstudio aufgenommen wurden. Die anderen Modi sind DSP-Modi. Sie fügen zum Signal bestimmte Arten
von Effekten hinzu. Experimentieren Sie ein wenig, um herauszufinden, welche Modi Ihrem Heimsystem und
persönlichen Geschmack entsprechen.
Die MUSIC- und STEREO-Modi sind für den Einsatz mit Musikquellen bestimmt, doch einige MUSIC-Modi eignen
sich auch für Filmsoundtracks. Auch hier empfiehlt sich, verschiedene Modi bei mehreren Soundtracks
auszuprobieren, um herauszufinden, welche Ihnen zusagen, doch Sie müssen einen MOVIE- und MUSIC-Hörmodi
wählen, um Surround-Klang zu erhalten.
Je nach Ihrer Einstellung werden im STEREO-Modus nur die zwei Front-Lautsprecher und manchmal der Subwoofer
(sofern vorhanden) verwendet.

Stereo-Modi
Wenn eine Signalquelle in diesem Modus wiedergegeben wird, wird sie nur über die Front-Lautsprecher links und rechts
(und je nach Ihren Lautsprechereinstellungen über den Subwoofer) wiedergegeben. Dolby Digital- und DTS-
Mehrkanalsignalquellen werden auf Stereo heruntergemischt.

STEREO
Im STEREO-Modus wird das Audio entsprechend den Surround-Einstellungen wiedergegeben und Sie können
nach wie vor die Funktionen ACOUSTIC CAL EQ, DIGITAL NR, MIDNIGHT, LOUDNESS, AUDIO SCALER-Modus
und TONE-Regler verwenden.
DIRECT
Im DIRECT-Modus überbrückt das Audio alle Arten der Signalverarbeitung, um die Klangqualität der
Signalquelle so getreu wie möglich wiederzugeben.

Memo:
Wenn Sie ACOUSTIC CAL EQ, DIGITAL NR, MIDNIGHT, LOUDNESS, AUDIO SCALER-Modus und TONE-Regler
einschalten, während DIRECT gewählt ist, schaltet der Receiver automatisch auf STEREO.

GRUNDLAGEN

45
Ge
VSX-AX3.book Page 46 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Grundlegende Bedienung

MOVIE-Modi (SURROUND-Modus)
Der MOVIE-Modus ist ein neu entwickeltes System zur Verbesserung von Filmsoundtracks und anderen
audiovisuellen Signalquellen, der die Effekte entsprechend der Signalquelle, dem SB CH MODE und der
Lautsprecherkonfiguration optimiert. Die ersten vier Modi sind für reine Decodierung von Mehrkanalsignalquellen.
Bei diesen Modi verwendet der Receiver automatisch das geeignete Format für die Signalquelle (zum Beispiel
,Dolby Digital‘ oder DTS). Bei Zwei-Kanal-Signalquellen erzeugen diese vier Modi Surround-Kanäle. Weiters gibt es
sechs original Klangmodi von PIONEER, die DSP (Digital Signal Processing = Digitalsignalverarbeitung)
verwenden, um verschiedene Arten von Raumumgebungen wie unten beschrieben zu kreieren.
THX CINEMA
THX sind technische Standards von Lucasfilm Ltd. Diese Standards wurden entwickelt, um eine Filmtonbühne zu
simulieren und auf diese Weise den Soundtrack möglichst so wiederzugeben, wie es die Filmemacher
beabsichtigten.
2PL II MOVIE (2PRO LOGIC II MOVIE)*
Dieser Modus liefert 5.1-Kanal Surround-Klang. Er eignet sich für Filme, vor allem jene, die mit Dolby Surround
aufgezeichnet wurden. Die Kanaltrennung und die Dynamik der Surround-Effekte lassen sich mit Dolby Digital
5.1 vergleichen. Bei anderen Signalquellen als Stereo (5.1, usw.) zeigt das Display automatisch die Art der
verwendeten Decodierung an (Dolby Digital, DTS-ES, usw.).
2PRO LOGIC*
Dieser Modus liefert 4.1-Kanal Surround-Klang. Er ist gegenüber der Qualität des Signalquellenmaterials
weniger empfindlich und kann daher nützlich sein, wenn 2PRO LOGIC II MOVIE oder 2PRO LOGIC II MUSIC-
Modi keine guten Resultate liefern. Bei anderen Signalquellen als Stereo (5.1, usw.) zeigt das Display
automatisch die Art der verwendeten Decodierung an (Dolby Digital, DTS-ES, usw.).
NEO:6 CINEMA*
Dieser Modus bietet 6.1-Kanal Surround-Klang und eignet sich für Filme. Der NEO:6 CINEMA-Modus bietet gute
Kanaltrennung bei Filmsoundtracks. Bei anderen Signalquellen als Stereo (5.1, usw.) zeigt das Display
automatisch die Art der verwendeten Decodierung an (Dolby Digital, DTS-ES, usw.).
ACTION
Dieser Modus ist für Actionfilme bestimmt, die sich im Allgemeinen durch eine Fülle von Spezialeffekten
auszeichnen. Der Modus erzielt einen volleren und damit realistischeren Klang und erweitert die Parameter,
sodass hohe und tiefe Klangeffekte einbezogen werden.
SCI-FI
Dieser Modus ist für Sciencefiction-Filme bestimmt. Er erzeugt einen breiten Klangraum und trennt Dialoge von
Klangeffekten, um die Gesamtwirkung des Soundtracks zu steigern.
DRAMA
Dieser Modus ist für dialogreiche Filme bestimmt. Durch Hervorhebung der Dialogelemente wirken die
Charaktere realer. Bei diesem Modus wird außerdem der Dynamikumfang etwas komprimiert, sodass die
leiseren Töne nicht von den lauten überdeckt werden (vergleichen Sie dies mit dem auf Seite 50 beschriebenen
MIDNIGHT-Modus).
MUSICAL
Dieser Modus ist vor allem für Musik bestimmt und verleiht dem Klang eine räumliche Qualität. Eine lange
Verzögerung des Reflexionsschalls führt zur Simulation eines resonanten Klangs wie in einem Konzertsaal.
MONOFILM
Dieser Modus ist für ältere Filme bestimmt, deren Soundtracks in Mono sind. Durch die spezielle
Klangverarbeitung dieses Modus hören Sie Filme mit Surround-Klang, obwohl sie ursprünglich nicht mit dieser
Methode aufgezeichnet wurden.
5/7-D THEATER
Dieser Modus ist speziell dafür entworfen, Stereosignalquellen Klangtiefe zu verleihen. Der Gesamteffekt ist ein
dynamischer und breiter Klangraum, in dem Zwei-Kanalsignale (Stereosignale) den Klang von fünf
Lautsprechern naturgetreu imitieren können. Der Modus sollte in Verbindung mit Dolby Pro Logic für
Signalquellen mit dem 3 Logo eingesetzt werden. Das Display zeigt je nach Signalquelle, SB CH MODE
und Lautsprecherkonfiguration entweder 5-D THEATER oder 7-D THEATER an.

* Wenn Sie ein Mehrkanalsignal eingeben, erfolgt die Decodierung automatisch, und daher können Sie diese
Modi dann nicht wählen.

46
Ge
VSX-AX3.book Page 47 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Grundlegende Bedienung

MUSIC-Modi (SURROUND-Modus)
Mit den MUSIC-Modi können Sie Ihr Wohnzimmer in eine Reihe verschiedener Klangumgebungen verwandeln,
wenn Sie Zwei-Kanal- oder Mehrkanalsignalquellen wiedergeben. Dieser Modus optimiert die Effekte in
Übereinstimmung mit der Signalquelle, SB CH MODE und der Lautsprecher-Konfiguration. Die ersten beiden Modi
dienen der reinen Dekodierung von Mehrkanal-Signalquellen. Bei diesen Modi verwendet der Receiver automatisch
das geeignete Format für die Signalquelle (zum Beispiel ,Dolby Digital‘ oder DTS). Bei Zwei-Kanal-Signalquellen
erzeugen diese ersten zwei Modi Surround-Kanäle. Weiters gibt es fünf original Klangmodi von PIONEER, die DSP
(Digital Signal Processing) einsetzen, um verschiedene Arten von Klangumgebungen wie unten beschrieben zu
kreieren. Der 5/7-CH STEREO-Modus gibt einfach ein Stereosignal über alle Ihre Lautsprecher aus.
2PL II MUSIC (2PRO LOGIC II MUSIC)*
Dieser Modus liefert 5.1-Kanal Surround-Klang und eignet sich für Musik. Im Vergleich zum Movie-Modus PRO
LOGIC ist der Surround-Effekt allumfassender. Bei anderen Signalquellen als Stereo (5.1, usw.) zeigt das Display
automatisch die Art der verwendeten Decodierung an (Dolby Digital, DTS-ES, usw.).
NEO:6 MUSIC*
Dieser Modus liefert 6.1-Kanal Surround-Klang und eignet sich für Musik. Der NEO:6 MUSIC-Modus gibt die
Stereosignalquelle unverfälscht über die Front-Lautsprecher links/rechts aus und erzeugt einen natürlichen
Raumsurround- und Center-Klang. Bei anderen Signalquellen als Stereo (5.1, usw.) zeigt das Display
automatisch die Art der verwendeten Decodierung an (Dolby Digital, DTS-ES, usw.).
CLASSICAL
Simulation der akustischen Effekte eines großen Konzertsaals. Für klassische Musik geeignet. Eine lange
Verzögerung des Reflexionsschalls kombiniert mit Nachhalleffekten ermöglicht dem Zuhörer den Genuss der
dynamischen und reichen Klangcharakteristik von Konzertsälen und kraftvollen Orchesteraufführungen.
CHAMBER
Simulation der Akustik eines äußerst resonanzreichen Konzertsaals. Reicher Nachhall und ein voller Klang
vermitteln den Eindruck eines lebhaften Veranstaltungsraums.
JAZZ
Simulation der akustischen Effekte eines Jazzklubs. Die Laufzeit des Reflexionsschalls liegt praktisch unter 100
ms, sodass der Zuhörer einen Live-Bandeffekt erleben kann.
ROCK
Simulation der akustischen Effekte eines mittelgroßen Konzertsaals. Der Zuhörer erlebt einen Live-Bandeffekt
mit guter Trennung der Instrumente, starkem Bass und dem lebendigen Gefühl einer Live-Aufführung.
DANCE
Simulation der akustischen Effekte eines Tanzklubs. Mit starker Bassbetonung. Die Laufzeit des
Reflexionsschalls liegt praktisch unter 50 ms, sodass der Zuhörer die mitreißende Kraft von Tanzmusik erleben
kann.
5/7CH STEREO
GRUNDLAGEN
Simulation der akustischen Umgebung einer herkömmlichen Stereoanlage bei Verwendung aller Lautsprecher
des Systems, um einen reichen Raumklang zu erzielen. Das Display schaltet je nach SB CH MODE und
Lautsprecherkonfiguration auf 5-CH STEREO oder 7-CH STEREO.

* Wenn Sie ein Mehrkanalsignal eingeben, erfolgt die Decodierung automatisch, und daher können Sie diese
Modi dann nicht wählen.

47
Ge
VSX-AX3.book Page 48 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Grundlegende Bedienung

Einstellung des Effekts eines Hörmodus


Die DSP (Digital Signal Processing) Hörmodi verfügen zusätzlich über Klangverarbeitung, um eine bestimmte
Atmosphäre oder einen bestimmten Effekt (Erklärung hierzu siehe vorhergehende Seiten) zu betonen. Sie können diesen
Effekt im gewählten Modus verstärken oder verringern. Die DSP MOVIE-Modi sind: ACTION, SCI-FI, DRAMA, MUSICAL,
MONOFILM, 5/7-D THEATER. Die DSP MUSIC-Modi sind: CLASSICAL, CHAMBER, JAZZ, ROCK, DANCE, 5/7CH STEREO.

1 Drücken Sie auf RECEIVER.


2 Drücken Sie wiederholt auf die
EFFECT/CH SEL-Taste, bis Sie EFFECT
am Display des Receivers sehen.
3 Verstärken oder verringern Sie den
Effektpegel mit den +/– Tasten.
Die Stärke des Effekts kann auf einen Wert zwischen 10
und 90 eingestellt werden.
Memo:
• Die Voreingabe-Einstellung für 5/7CH STEREO ist 90.
• Die Voreingabe-Einstellung für andere Modi ist 50.

Verstärken/Einstellen des Effekts im Dolby Pro Logic II Music-Modus


Der Dolby Pro Logic II Music-Modus hat drei Einstellungen zur Auswahl, mit denen Sie den räumlichen Effekt von
Surround-Klang einstellen können. Diese Einstellungen werden am besten jeder einzelnen Signalquelle individuell
angepasst anstatt sie bei allen Signalquellen aktiviert zu lassen. Nachstehend folgt eine Erläuterung der drei Einstellungen
und ihrer Anwendung. Um diese Einstellung zu beginnen, wählen Sie Dolby Pro Logic ll (wenn nötig) mit der MUSIC-Taste.

1 Drücken Sie auf RECEIVER.


2 Drücken Sie wiederholt auf die
EFFECT/CH SEL-Taste und wählen Sie
die gewünschte Einstellung. Sie
erscheint am Display des Receivers.
CENTER WIDTH: Bei der Pro Logic-Decodierung können die
Center-Kanalsignale nur vom Center-Lautsprecher
ausgegeben werden. Wenn kein Center-Lautsprecher
vorhanden ist, wird dieser Kanal auf die zwei Front-
Lautsprecher aufgeteilt, was einen so genannten „Phantom“-
Kanal erzeugt. Mit der CENTER WIDTH-Funktion können Sie
den Center-Kanal einstellen, sodass er nur aus dem Center-
Lautsprecher, nur als „Phantom“-Kanal oder mit beiden
Möglichkeiten zu unterschiedlichen Verhältnissen zu hören ist.
DIMENSION: Hiermit können Sie das Klangfeld mehr
nach vorne oder hinten im Raum richten.
PANORAMA: Dies verleiht der Musik ein allumfassendes
Surround-Gefühl.
Memo:
• Die Einstellung für CENTER WIDTH muß 3 Verstärken oder verringern Sie den
vorsichtig gehandhabt werden. Bei der
Einstellung „0“ wird das Signal des
Effektpegel mit den +/– Tasten oder
mittleren Kanals komplett zum mittleren schalten Sie ihn ein/aus.
Lautsprecher geleitet. Bei einem CENTER WIDTH: Verstärken oder verringern Sie den
Einstellwert von 7 wird das Signal des Effekt zwischen 0-7. Die Standardeinstellung ist 3.
mittleren Kanals komplett zu den vorderen DIMENSION: Bewegen Sie das Klangfeld nach hinten
Lautsprechern übermittelt, wodurch ein oder nach vorne, wobei –3 am weitesten hinten und +3
„Phantom“-Kanal erzeugt wird. am weitesten vorne liegt. Die Standardeinstellung ist 0.
48 PANORAMA: Schalten Sie es ein (on) oder aus (off). Die
Standardeinstellung ist aus.
Ge
VSX-AX3.book Page 49 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Grundlegende Bedienung

Wiedergabe mit ACOUSTIC CAL EQ


Tonspuren können mit ACOUSTIC CAL EQ automatisch wiedergegeben werden, wenn diese Funktion bei AUTO
SURROUND SETUP (Seite 13) oder manuell (Seite 87) zugeordnet wurde. Hierzu die nachfolgenden Schritte ausführen.

1 Drücken Sie auf die ACOUSTIC EQ-


Taste.
Mit jedem Tastendruck schaltet die ACOUSTIC CAL EQ
zwischen ALL CH ADJUST, FRONT ALIGN, CUSTOM 1,
CUSTOM 2 und OFF um. Wenn ACOUSTIC EQ
angewendet wird, leuchtet die MCACC-Anzeige.

Anzeige MCACC 1
Memo:
• Nach Durchführung von AUTO SURROUND SETUP
(Seite 13) wird ACOUSTIC EQ ON (ALL CH ADJUST)
automatisch eingestellt.
• ACOUSTIC EQ kann in den Modi MULTI CH IN nicht
aktiviert werden.
• Wenn Sie ACOUSTIC EQ im DIRECT-Modus einschalten,
schaltet der Receiver automatisch auf STEREO-Modus.

Digitale Geräuschreduzierungs-Funktion (DIGITAL NR-Funktion)


Zur Reduzierung von Fremdgeräuschen schalten Sie DIGITAL NR ein. Diese Funktion ist bei Signalquellen mit vielen
Hintergrundgeräuschen, wie Kassetten und Videokassetten, nützlich.

1 Drücken Sie auf RECEIVER.


2 Drücken Sie an der Fernbedienung
auf die DNR-Taste.
Mit jedem Tastendruck schaltet sich DIGITAL NR ein oder aus.
Wenn sie eingeschaltet ist, leuchtet DNR am Display.

Memo:
• In den unten beschriebenen Fällen werden
Fremdgeräusche möglicherweise trotz eingeschalteter GRUNDLAGEN
DIGITAL NR nicht vermindert.
· Plötzliche Geräusche
· Extrem laute Geräusche
· Signale mit zu vielen hohen Frequenzen
· Signale, die zu Beginn zu rein waren
• Bei den einzelnen Signalquellen ist DIGITAL NR bei
folgenden Pegeln effektiv.
STEREO
· Analoge Eingabe ................................................10-18 dB
· Digitale Eingabe .................................................10-15 dB
· AM/FM Tuner ......................................................10-15 dB
MOVIE/MUSIC ........................................................ 6-10 dB
• Je nach Zustand der Signalquelle ist eventuell keine
wahrnehmbare Verbesserung der Klangqualität erzielbar.
• Der DIGITAL NR-Modus kann nicht zusammen mit THX
CINEMA, MULTI CH IN, oder Eingangssignalen
verwendet werden, die bei einer Digitalverbindung mehr
als 88,2 kHz aufweisen.
• Wenn Sie DIGITAL NR im DIRECT-Modus einschalten,
schaltet der Receiver auf STEREO-Modus. 49
Ge
VSX-AX3.book Page 50 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Grundlegende Bedienung

Wiedergabe im MIDNIGHT-Modus
Diese nützliche Funktion ermöglicht ausgezeichnete Surround-Klangeffekte auch bei niedriger Lautstärke. Sie ist
bei allen Surround-Klangsignalquellen möglich und sorgt für eine Wiedergabe, bei der die leiseren Töne hörbar
sind, selbst wenn ein Soundtrack mit geringer Lautstärke wiedergegeben wird. Diese Funktion kann nur verwendet
werden, wenn die Gesamtlautstärke unter –20 dB liegt.

1 Drücken Sie an der Fernbedienung


auf die MIDNIGHT-Taste.
Mit jedem Tastendruck schaltet sich der MIDNIGHT-
Modus ein oder aus. Wenn er eingeschaltet ist, leuchtet
MIDNIGHT am Display.

Memo:
• Der Surround-Effekt stellt sich von selbst automatisch
gemäss dem Lautstärkepegel ein.
• Der MIDNIGHT-Modus kann nicht zusammen mit THX
CINEMA, MULTI CH IN oder LOUDNESS verwendet
werden.
• Wenn Sie MIDNIGHT im DIRECT-Modus einschalten,
schaltet der Receiver auf STEREO-Modus.

Wiedergabe im LOUDNESS-Modus
Der LOUDNESS-Modus hebt die Bässe und Höhen in einem Signal an. Dies ist bei der Wiedergabe von Musik bei
niedriger Lautstärke nützlich. Diese Funktion kann nur verwendet werden, wenn die Gesamtlautstärke unter –20 dB
liegt.

1 Drücken Sie auf RECEIVER.


2 Drücken Sie an der Fernbedienung
auf die LOUDNESS-Taste.
Mit jedem Tastendruck schaltet sich der LOUDNESS-
Modus ein oder aus. Wenn er eingeschaltet ist, leuchtet
LOUDNESS am Display.

Memo:
• Der LOUDNESS-Modus kann nicht zusammen mit THX
CINEMA, MULTI CH IN oder MIDNIGHT verwendet
werden.
• Wenn Sie LOUDNESS im DIRECT-Modus einschalten,
schaltet der Receiver auf STEREO-Modus.

50
Ge
VSX-AX3.book Page 51 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Grundlegende Bedienung

Einstellung von Bässen und Höhen


Sie können die niedrigen (Bass) und hohen (Treble) Frequenzen einstellen. Die TONE-Taste kann auch zur
Überbrückung der Klangfarbenschaltkreise verwendet werden.

1 Drücken Sie auf RECEIVER.


2 Drücken Sie an der Fernbedienung oder an
der Frontplatte auf die TONE-Taste, um
den Receiver auf den Einstellungsmodus
der Klangfarben zu schalten.
Durch Drücken der TONE-Taste wird der Modus entweder
ein- oder ausgeschaltet. Wenn der Modus aktiviert ist,
erscheint TONE im Display.

3 Drücken Sie wiederholt auf die BASS/TREBLE-


Taste, um BASS oder TREBLE zu wählen.
Wenn TONE: BYPASS erscheint, drücken Sie auf die
TONE-Taste, um TONE aufzurufen.

4 Stellen Sie mit den +/– Tasten die


niedrigen und hohen Frequenzpegel ein.
Einige Sekunden nach Einstellen der Klangfarben kehrt
der Receiver zum ursprünglichen Klangmodus zu Beginn
des Vorgangs zurück.

Memo:
• Der Ton kann innerhalb eines Bereichs von ±6 dB
eingestellt werden.
• Die Tonregelung kann in den Modi THX CINEMA, MULTI
CH IN nicht aktiviert werden.
• Wenn die TONE-Regelung im DIRECT-Modus aktiviert
23 4 wird, schaltet der Receiver automatisch in den STEREO-
Modus.

Wiedergabe mit Klangverzögerung


GRUNDLAGEN
Bei gewissen Videos erfolgt dieWiedergabe mit einer geringfügigen Verzögerung. Unter Verwendung der
Klangverzögerung kann die Tonwiedergabe der Video-Wiedergabe angepaßt werden.

1 Drücken Sie auf RECEIVER.


2 Die EFFECT/CH SEL-Taste wiederholt
drücken, bis DELAY am Display des
Receivers angezeigt wird.
3 Die +/– Tasten verwenden, um den
Verzögerungsumfang zu vergrößern
bzw. zu reduzieren.
Memo:
• Der Verzögerungsbetrag kann in Schritten von 0,1 Rahmen
innerhalb eines Bereichs von 0,0 bis 5,0 Rahmen eingestellt werden.
(Wenn allerdings der Videosystem-Typ auf NTSC gesetzt wurde, wie
auf Seite 8 erläutert, liegt der Verzögerungsbereich zwischen 0,0 und
6,0 Rahmen.) Die Voreingabe-Einstellung ist 0,0 Rahmen.
• In den Modi DIRECT oder MULTI CH IN kann die 51
Verzögerungsfunktion nicht verwendet werden.
Ge
VSX-AX3.book Page 52 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Grundlegende Bedienung

Wiedergabe im Audio Scaler-Modus


Verwenden Sie dies, um CD und DVD sowie andere digitale Soundtracks mit einem grösseren Dynamikumfang zu
hören und damit eine genauere Audiowiedergabe zu erzielen.

1 Drücken Sie auf RECEIVER.


2 Drücken Sie auf die HI-BIT-Taste an
der Fernbedienung oder HI-BIT/HI-
SAMPLING-Taste an der Frontplatte.
Mit jedem Tastendruck schaltet sich der AUDIO SCALER-
Modus ein oder aus. HI-BIT/SAMPLING leuchtet am
Display.

Memo:
• Dieser Modus kann nicht zusammen mit MULTI CH IN
verwendet werden.
• Wenn sich der Receiver im DIRECT-Modus befindet und
dann die HI-BIT-Taste gedrückt wird, schaltet der
Receiver automatisch in den STEREO-Modus.
• Diese Funktion kann nicht zusammen mit
Tonquellensignalen einer Eingangssignalen verwendet
werden, die bei einer Digitalverbindung mehr als 88,2
kHz aufweisen.

2
Mehrkanal-Wiedergabe
Mit MULTI CH IN können Sie einen DVD-Audio/SACD-Player oder einen externen Decoder anschliessen, um bestimmte
Mehrkanaldiscs geniessen zu können. Folgen Sie den nachstehenden Anweisungen, um MULTI CH IN-Wiedergabe zu verwenden.

1 Drücken Sie auf die MULTI CH INPUT-


Taste an der Fernbedienung oder die
MULTI CH IN-Taste an der Frontplatte.
Mit jedem Tastendruck schaltet die Eingabe zwischen
dem vorhergehenden Modus und MULTI CH IN um.
ON: Dies ist eine getreue Wiedergabe des Signals von den MULTI
CH IN-Anschlüssen, das ohne digitale Verarbeitung ausgegeben
wird. Sie können jeden einzelnen Kanalpegel einstellen.
1 OFF: Aufhebung der MULTI CH IN-Modi.

Memo:
• Sie können nicht jede Art der Klangverarbeitung mit
MULTI CH IN verwenden. Die Wahl eines Hörmodus
oder Umschalten dieser Modi hebt MULTI CH IN auf.
• Wenn ein Lautsprecher auf NO eingestellt ist, wird das Signal
für diesen Kanal (diese Kanäle) gar nicht ausgegeben.
• Sie können im MULTI CH IN-Modus keine
Klangfunktionen (Seiten 49-52) aktivieren.
• Im MULTI CH IN-Modus ist eine Wiedergabe von
SECOND ZONE nicht möglich.
• Wenn Sie DVD-Audio/SACD hören, doch nur
Stereoklang erhalten, schalten Sie die analoge 5.1-
52 Kanal-Wiedergabe Ihres DVD-Players ein.
Ge
VSX-AX3.book Page 53 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Grundlegende Bedienung

Surround-Modus für hintere Kanäle


Surround-Modus für hintere Kanäle
Mit dem SB CH MODE erhalten Sie über Ihre hinteren Surround-Lautsprecher hintere Surround-Kanäle. Sie
müssen NORMAL SYSTEM in der SURRBACK SYSTEM-Einstellung (siehe Seite 37) gewählt haben sowie
SURROUND und die SURROUND BACK-Lautsprecher auf etwas anderes als NO (siehe Seite 39) eingestellt haben,
um diese Funktion nutzen zu können. Um dieselben Einstellungen zu erzielen, könnten Sie im AUTO SURROUND
SETUP die SURROUND und die SURROUND BACK-Lautsprecher automatisch einschalten (siehe Seite 13).

1 Drücken Sie an der Fernbedienung


auf die SB CH MODE-Taste.
Mit jedem Tastendruck wird zwischen ON, OFF und AUTO
umgeschaltet.

ON: hintere Surround-Kanäle sind bei allen SURROUND-


Modi erhältlich.
AUTO: wie oben, doch ob SURROUND BACK-Kanäle mit
einem der PRO LOGIC II (oder PRO LOGIC) Modi
erhältlich sind, hängt davon ab, ob die Signalquelle eine
EX- oder ES-Markierung hat oder nicht.
Bei den NEO:6-Modi stehen hintere Surround-Kanäle
1 stets zur Verfügung.
OFF: SURROUND BACK-Kanäle sind nicht zu hören.

Virtueller hinterer Surround-Modus


Der Virtueller hinterer Surround-Modus simuliert hintere Surround-Kanäle durch die Surround-Lautsprecher. Sie
müssen NORMAL SYSTEM in der SURRBACK SYSTEM-Einstellung (siehe Seite 37) gewählt haben, die SURROUND-
Lautsprecher auf etwas anderes als NO eingestellt haben und für die SURROUND BACK-Lautsprecher in SPEAKER
SETTING (siehe Seite 39) NO gewählt haben, um diesen Modus verwenden zu können. Um dieselben Einstellungen
zu erzielen, könnten Sie im AUTO SURROUND SETUP die SURROUND-Lautsprecher automatisch einschalten und
die SURROUND BACK-Lautsprecher ausschalten (siehe Seite 13), um diesen Modus verwenden zu können.

1 Drücken Sie an der Fernbedienung


auf die SB CH MODE-Taste.
Mit jedem Tastendruck wird zwischen VIRTL SB ON,
VIRTL SB OFF und VIRTL SB AUTO umgeschaltet.
GRUNDLAGEN

VIRTL SB ON: virtueller hinterer Surround-Klang steht bei


allen SURROUND-Modi mit Ausnahme von THX CINEMA
zur Verfügung; für ein Stereosignal müssen Sie den NEO:6
MOVIE/MUSIC SURROUND-Modus oder einen original
Klangmodus von Pioneer wählen (siehe Seiten 46 und 47).
VIRTL SB AUTO: wie oben, doch ob der virtuelle hintere
Surround-Klang mit einem der PRO LOGIC II (oder PRO
LOGIC) Modi erhältlich ist, hängt davon ab, ob die
1 Signalquelle eine EX- oder ES-Markierung hat oder nicht.
Bei den NEO:6-Modi steht der virtuelle hintere Surround-
Klang stets zur Verfügung.
VIRTL SB OFF: der virtuelle hintere Surround-Klang ist
nicht zu hören.
Memo:
• Sie können den SB CH MODE nicht gemeinsam mit MULTI CH IN- oder STEREO/DIRECT-Modi verwenden.
• Der Modus für den virtuellen hinteren Surroundklang kann in den Modi THX CINEMA, MULTI CH IN oder
STEREO/DIRECT nicht aktiviert werden.
• Diese Funktion kann nicht für die Wiedergabe von Signalquellen verwendet werden, die mehr als 88,2 kHz
aufweisen und über einen digitalen Anschluß eingespeist werden.
• Wenn der Modus für den virtuellen hinteren Surroundklang zusammen mit den SURROUND-Modi 53
verwendet wird, erscheint +VSB im Display.
Ge
VSX-AX3.book Page 54 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Grundlegende Bedienung

Einstellung und Wiedergabe im Dual Mono-Modus


Die Dual Mono-Einstellung kann nur bei Dolby Digital und selbst aufgenommenen Discs verwendet werden, die mit
Dual Mono-Software codiert sind. Dual Mono-Software wird normalerweise dazu verwendet, zwei verschiedene
Mono-Tonspuren zu kombinieren, die von einer DVD einzeln oder zusammen wiedergegeben werden können. Mit
dieser Einstellung können Sie wählen, welchen Kanal in der Dual Mono-Einstellung Sie hören möchten. Beachten
Sie, dass Sie diese Einstellung nur anwenden können, wenn Sie Dolby Digital Software mit Dual Mono verwenden
und einen der Kanäle isolieren möchten.

1 Drücken Sie länger als drei Sekunden


auf die RETURN-Taste, um den
Receiver auf den DUAL MONO-Modus
zu schalten.
Halten Sie die RETURN-Taste gedrückt, um durch die
verschiedenen DUAL MONO-Einstellungen zu schalten.
Wenn Sie die gewünschte finden, lassen Sie die Taste los.
Die L (CH1) und R (CH2) Anzeigen leuchten zur Anzeige
1 des Wiedergabekanals am Display.

Die verschiedenen Einstellungen sind: DUAL CH1, in der


nur Kanal 1 zu hören ist; DUAL CH2, in der nur Kanal 2 zu
hören ist; und DUAL CH1/CH2, in der beide Kanäle zu
hören sind, jedoch unabhängig voneinander aus
verschiedenen Lautsprechern.

Memo:
• Die Standardeinstellung ist DUAL CH1.
• Sie können diese Funktion nur bei Dolby Digital-
Signalquellen einsetzen, die mit dieser Funktion
ausgestattet sind.

Verwendung von Kopfhörern

1 Stecken Sie die Kopfhörer in die


PHONES-buchse an der Frontplatte
des Receivers.
Die Lautsprecher geben keinen Ton aus, wenn die
Kopfhörer angeschlossen sind, ausser im MULTI CH IN-
Modus und bei Verwendung der Vorverstärkerausgänge.
Im MULTI CH IN-Modus ist der Subwoofer zu hören,
selbst wenn Kopfhörer angeschlossen sind.

1 PHONES-Buchse Memo:
• Alle SURROUND-Modi werden auf 2 Kanäle
heruntergemischt.
• Wenn Sie eine 2-Kanal-Signalquelle hören, gibt es keine
Matrix-Decodierung (d. h. Sie erhalten keine Surround-
Klangdecodierung).
• Im MULTI CH IN-Modus können nur die Kanäle FRONT
L und R (vorne rechts und links) wiedergegeben
werden.

54
Ge
VSX-AX3.book Page 55 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Grundlegende Bedienung

Video-Auswahl
Mit dieser Funktion können Sie eine Klangsignalquelle hören, während Sie auf Ihrem TV-Gerät eine andere
Videoquelle sehen. Die Klangsignalquelle wird auf die übliche Weise laut Erklärung auf Seite 43 eingestellt. Dann
ändern Sie den Videoeingang mit der VIDEO SEL-Taste.

1 Drücken Sie auf RECEIVER.


2 Drücken Sie an der Fernbedienung
auf die VIDEO SEL-Taste, um durch
die verschiedenen möglichen
Videoeingänge zu schalten.
Mit dem ersten Tastendruck wird der aktuell verwendete
Videoeingang angezeigt. Anschliessend schalten Sie
durch Drücken von VIDEO SELECT in folgender
Reihenfolge durch die Möglichkeiten:

Die OFF-Einstellung bedeutet, daß die Wiedergabe ohne


Videosignal erfolgt (Außerdem wird VIDEO SELECT
ausgeschaltet, wenn Sie CD, CD-R/TAPE1, MD/TAPE2,
TUNER oder LINE-Funktionen wählen.)

Memo:
• VIDEO SELECT bleibt so lange auf den gewählten
Eingang eingestellt, bis Sie den Audioeingang ändern.
• Wenn Sie die Audiofunktionen ändern, stellt sich der
Receiver von selbst so ein, dass die Video- und
Audioeingänge einander entsprechen.
Auch wenn Sie die Stromversorgung des Receivers
ausschalten und ihn später wieder einschalten, stellen
sich die Video- und Audioeingänge so ein, dass sie sich
entsprechen.

Einstellung der Displayhelligkeit (DIMMER)


Stellen Sie die Helligkeit des fluoreszierenden Displays mit der Display-DIMMER-Taste ein.
GRUNDLAGEN

1 Drücken Sie auf RECEIVER.


2 Schalten Sie mit der Display-DIMMER-
Taste an der Fernbedienung durch die
verschiedenen Helligkeitsstufen des
Displays.
Sie können unter vier Helligkeitsstufen von sehr dunkel
bis sehr hell wählen. Wenn die Beleuchtung auf eine sehr
niedrige Stufe eingestellt wird, schaltet sich die MCACC-
Anzeige aus.

Memo:
Es ist ein Merkmal dieses Geräts, dass das fluoreszierende
Display nach Wahl einer Funktion (wie DVD/LD, CD, usw.)
einige Sekunden lang heller leuchtet und sich dann wieder
etwas verdunkelt. Dies passiert auch, wenn Sie die
Helligkeit neu einstellen, doch anschliessend stellt sich
das Display entsprechend der neuen Einstellung ein. 55
Ge
VSX-AX3.book Page 56 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Verwendung des Tuners


Verwendung des Tuners

Automatische und Manuelle Sendereinstellung


Die folgenden Schritte beschreiben die Einstellung von FM- und AM-Radiosendungen mittels der automatischen
(Suchlauf) und der manuellen (Rasterschritt) Einstellfunktionen. Falls Sie die genaue Frequenz des gewünschten
Senders wissen, lesen Sie „Direkte Senderwahl“ auf der folgenden Seite.

1 Drücken Sie auf die TUNER-Taste.


An der Fernbedienung wählt dies die Tunerfunktion für
den Receiver und schaltet die Fernbedienung auf den
Tunerbetriebsmodus.
PRO LOGIC Neo :6 LOUDNESS MIDNIGHT TONE DNR ATT STEREO MONO
AUTO DIGITAL TUNED RF ATT
RF DTS ES EX RDS EON
DIGITAL MPEG AAC Hi-BIT/
SAMPLING
DSP MULTI-ROOM
SB CH
AUTO
ON MOVIE
OFF MUSIC

L C R LFE
LS S RS

2 Drücken Sie auf die BAND-Taste, um


den Empfangsbereich zu wählen (FM
oder AM).
Mit jedem Tastendruck ändert sich der Empfangsbereich:
FM AM
PRO LOGIC N eo :6 LOUDNESS MI DN IGHT TONE DN R ATT STEREO M ONO
AUTO DIGITAL TUNED RF ATT
RF DTS ES EX RDS EON
DIGITAL M PEG AAC Hi-BIT/
SAM PLING
DSP M ULTI-ROOM
SB CH
AUTO
ON M OVIE
OFF M USIC

RF ATT MPX L
LS
C
S
R LFE
RS

-Taste -Taste
3 Stellen Sie den Sender ein.
Automatische Sendereinstellung
Halten Sie TUNING –/+ ca. eine Sekunde lang gedrückt
und lassen Sie die Taste dann los.
Der Tuner beginnt, den ausgewählten Empfangsbereich
zu durchsuchen, und stoppt automatisch beim ersten
Sender, den er findet. Wiederholen Sie den Vorgang, um
andere Sender zu suchen.
Manuelle Sendereinstellung
• Zur Änderung der Frequenz um jeweils einen
Rasterschritt drücken Sie wiederholt auf TUNING –/+.
• Zur schnellen Änderung der Frequenzen halten Sie
TUNING –/+ gedrückt und lassen die Taste los, wenn
Sie die gewünschte Frequenz erreicht haben.

MPX-Modus
Wenn die TUNED- oder STEREO-Anzeigen beim Einstellen
1 2 3 eines FM-Senders nicht aufleuchten, weil der Sender zu weit
entfernt ist oder das Empfangssignal schwach ist, drücken
Sie an der Fernbedienung auf MPX, um auf MONO-Empfang
umzuschalten. Dies sollte den Empfang verbessern, sodass
Sie die Sendung geniessen können.

RF ATT-Modus
Wenn das Radiosignal zu stark ist und/oder der Klang
verzerrt wird, drücken Sie auf die RF ATT-Taste, um die
Radiosignaleingabe zu dämpfen (verringern) und die
Verzerrung zu reduzieren (nur für FM-Sender).
Wenn er eingeschaltet ist, leuchtet RF ATT am Display.

56
Ge
VSX-AX3.book Page 57 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Verwendung des Tuners

Direkte Senderwahl
Die folgenden Schritte beschreiben, wie Sie mittels der Fernbedienung eine bestimmte Frequenz direkt einstellen
können.

1 Drücken Sie auf die TUNER-Taste.


Dies wählt für den Receiver den Tunermodus und schaltet
die Fernbedienung auf den Tunerbetriebsmodus.

2 Drücken Sie auf die BAND-Taste, um


den Empfangsbereich zu wählen (FM
oder AM).
Mit jedem Tastendruck ändert sich der Empfangsbereich :
FM AM

3 Drücken Sie auf die D.ACCESS-Taste,


um den Einstellungsmodus für die
direkte Senderwahl zu aktivieren.
Der Cursor blinkt am Display der Frontplatte.

4 Geben Sie mit den Zifferntasten die


Frequenz des gewünschten Senders ein.
Beispiel:
Zum Einstellen von Sender 106,00 (FM) drücken Sie:
1 0 6 0 0
So brechen Sie vor Eingabe der Frequenz ab
Drücken Sie auf D.ACCESS und geben Sie die Frequenz
erneut ein.

GRUNDLAGEN

57
Ge
VSX-AX3.book Page 58 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Verwendung des Tuners

Speichern häufig verwendeter Sender


Die folgenden Schritte beschreiben, wie Sie bis zu 30 Radiosender in 3 Klassen (für jeweils 10 Sender) speichern
können. Beim Speichern von FM-Frequenzen speichert der Receiver auch den MPX-Modus (STEREO oder MONO)
und den RF ATT-Modus.

1 Stellen Sie den gewünschten Sender


ein.
Lesen Sie „Automatische und Manuelle
Sendereinstellung“ auf Seite 56 oder „Direkte
Senderwahl“ auf Seite 57.

2 Drücken Sie auf die TUNER EDIT-


Taste, um die Speicherfunktion zu
aktivieren.

3 Drücken Sie wiederholt auf die


CLASS-Taste, um eine
Klassennummer zu wählen.
Mit jedem Tastendruck ändert sich das Display:
CLASS A CLASS B CLASS C

(3-4) 5 3 4 2 4 Die ST –/+-Tasten wiederholt drücken


(oder das MULTI JOG-Einstellrad
verwenden), um einen Kanal (0 - 9)
innerhalb der betreffenden Klasse zu
wählen.
PRO LOGIC Neo :6 LOUDNESS MIDNIGHT TONE DNR ATT STEREO MONO
AUTO DIGITAL TUNED RF ATT
RF DTS ES EX RDS EON
DIGITAL MPEG AAC Hi-BIT/
SAMPLING
DSP MULTI-ROOM
SB CH
AUTO
ON MOVIE
OFF MUSIC

L C R LFE
LS S RS

5 Drücken Sie auf die ENTER-Taste, um


Ihre Wahl einzugeben.
Zur Fortsetzung die Schritte 1 - 5 wiederholen.

58
Ge
VSX-AX3.book Page 59 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Verwendung des Tuners

Benennen gespeicherter Sender


Sie können für jeden Festsender im Speicher des Receivers (siehe vorhergehende Seite) einen Namen mit bis zu
vier Zeichen eingeben. Sie können diesen Namen beliebig wählen. Z. B. könnten Sie JAZZ für diesen Sender
eingeben, und wenn Sie ihn hören, erscheint der Name anstelle der Frequenzzahl am Display.

1 Drücken Sie an der Fernbedienung


auf die TUNER-Taste.

2 Drücken Sie wiederholt auf CLASS,


um die Klasse zu wählen.
Wiederholtes Drücken dieser Taste schaltet durch die
möglichen Klassen, A, B und C.

3 Drücken Sie auf ST + oder ST –, um


den Speicherkanal zu wählen.

4 Drücken Sie auf TUNER EDIT, um den


Sendernamen-Modus zu wählen.

5 Geben Sie den gewünschten


Sendernamen ein.
Die Namen können bis zu vier Zeichen enthalten.
• Das MULTI JOG-Einstellrad (Frontplatte) oder die ST +/
1,5 5,6 2 3,5 4 – -Tasten (Fernbedienung) zur Wahl der Zeichen
verwenden.
• Drücken Sie auf ENTER, um ein Zeichen zu bestätigen. GRUNDLAGEN
Wenn kein Zeichen eingegeben wird, wird eine
Leerstelle eingegeben.
Um einen Sendernamen zu löschen, wiederholen Sie einfach die
Schritte 1–4 und geben statt eines Namens vier Leerstellen ein.

Die mögliche Auswahl ist nachstehend angegeben.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
0123456789
!”#$%&’()*+,–./:;<=>?@[ \ ]ˆ_{|} [Leerstelle]

6 Drücken Sie auf ENTER, wenn Sie die


Zeichen haben, die Sie eingeben möchten.
Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 5, um bis zu 30 Namen
für Festsender einzugeben.
Memo:
Um einen Sendernamen zu ändern, überschreiben Sie den
bestehenden Namen mit dem neuen.
59
Ge
VSX-AX3.book Page 60 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Verwendung des Tuners

Aufruf gespeicherter Sender


1 Drücken Sie auf die TUNER-Taste.
Dies wählt die TUNER-Funktion für den Receiver und
schaltet die Fernbedienung auf den TUNER-
Betriebsmodus.
PRO LOGIC Neo :6 LOUDNESS MIDNIGHT TONE DNR ATT STEREO MONO
AUTO DIGITAL TUNED RF ATT
RF DTS ES EX RDS EON
DIGITAL MPEG AAC Hi-BIT/
SAMPLING
DSP MULTI-ROOM
SB CH
AUTO
ON MOVIE
OFF MUSIC

L C R LFE
LS S RS

2 Drücken Sie wiederholt auf CLASS-


Taste, um eine Klassennummer zu
wählen.
Mit jedem Tastendruck ändert sich das Display:
CLASS A CLASS B CLASS C

3 Die Zifferntasten verwenden, um den


gewünschten Kanal zu wählen.
Zur Wahl von Kanal 7 drücken Sie auf 7.
Zur Wahl von Kanal 0 drücken Sie auf 0.
Beispiel: Wenn 99,50 MHz (FM) in Klasse B auf Kanal 7
gespeichert wurde.
PRO LOGIC N eo :6 LOUDNESS MI DN IGHT TONE DN R ATT STEREO M ONO
AUTO DIGITAL TUNED RF ATT
RF DTS ES EX RDS EON
DIGITAL M PEG AAC Hi-BIT/
SAM PLING
DSP M ULTI-ROOM
SB CH
AUTO
ON M OVIE
OFF M USIC

L C R LFE
LS S RS

So schalten Sie nacheinander durch jeden einzelnen


Kanal
Drücken Sie wiederholt auf die ST –/+ -Tasten.

2 3

60
Ge
VSX-AX3.book Page 61 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Verwendung des Tuners

Einleitung zu RDS
Radio-Daten-System, auch als RDS bekannt, ist ein System, das FM-Radiosender verwenden, um Zuhörern
verschiedene Informationen zu geben-zum Beispiel den Namen eines Senders und welche Art von Sendung
ausgestrahlt wird. Diese Information erscheint am Display als Text und Sie können zwischen den gezeigten
Informationsarten wechseln. Obwohl Sie RDS-Informationen nicht von allen FM-Radiosendern erhalten, trifft dies
doch auf die meisten zu.
Die vielleicht beste Eigenschaft von RDS ist, dass Sie automatisch nach einem Programmtyp suchen können.
Wenn Sie also z. B. gerne Jazz hören möchten, könnten Sie nach einem Sender suchen, der eine Sendung des
Programmtyps JAZZ ausstrahlt. Es gibt ungefähr 30 Programmtypen, u. a. verschiedene Arten von Musik,
Nachrichten, Sport, Talkshows, Finanzinformationen und Ähnliches.
Der Receiver zeigt drei verschiedene Arten von RDS-Informationen an: Radiotext, Programmservice-Name und
Programmtyp.
Radiotext (RT) sind Mitteilungen eines Radiosenders. Sie werden vom Sender gewählt-ein Talk-Radiosender könnte
zum Beispiel seine Telefonnummer als RT ausstrahlen.
Programmservice-Name (PS) ist der Name des Radiosenders.
Programmtyp (PTY) gibt die Art der aktuell ausgestrahlten Sendung an.
Der Receiver kann die folgenden Programmtypen suchen und anzeigen:

NEWS Nachrichten Verwendung des RDS-Displays


AFFAIRS Aktuelle Tagesthemen
INFO Allgemeine Informationen Zur Anzeige der verschiedenen Arten von möglichen RDS-
SPORT Sport Informationen drücken Sie an der Fernbedienung auf die
EDUCATE Bildende Sendungen TUNER-Taste und schalten mit der SUB TITLE-Taste durch die
DRAMA Hörspiele Arten von RDS-Informationen.
CULTURE Kunst und Kultur
Mit jedem Tastendruck ändert sich das Display wie folgt:
SCIENCE Wissenschaft und Technik
VARIED Im Allgemeinen auf Gespräch
basierende Sendungen wie
Quizshows oder Interviews
POP M Popmusik
Memo:
ROCK M Rockmusik
• Wenn während der Anzeige des RT-Durchlaufs
EASY M Allgemein beliebte Musik
LIGHT M ‚Heitere‘ klassische Musik
Rauschen empfangen wird, werden einige Zeichen
CLASSICS ‚Ernste‘ klassische Musik möglicherweise inkorrekt angezeigt.
OTHER M Andere, nicht in die • Wenn Sie am RT-Display NO RADIO TEXT DATA sehen,
Kategorien oben passende bedeutet dies, dass der Radiosender keine RT-Daten
Musik überträgt. Wenn Sie für den Sender einen Namen
WEATHER Wetterberichte eingegeben haben, erscheint dieser anstelle der RT-
FINANCE Finanz- und Geschäftswesen Daten. Wenn Sie dies nicht gemacht haben, schaltet GRUNDLAGEN
CHILDREN Kindersendungen das Display automatisch auf das PS-Datendisplay.
SOCIAL Soziale Themen Übermittelt der Sender keine PS-Daten, erscheint die
RELIGION Religiöse Sendungen Frequenz.
PHONE IN Talkshows mit • Beim PTY-Display gibt es Fälle, in denen NO DATA
Zuhörerbeteiligung oder NO TYPE angezeigt wird. In diesem Fall erscheint
TRAVEL Reisen nach einigen Sekunden das PS-Display.
LEISURE Freizeit und Hobbys • Dieses Gerät ändert die Kleinbuchstaben, die von
JAZZ Jazzmusik Sendern übermittelt werden, in Grossbuchstaben um.
COUNTRY Countrymusik
NATION M Beliebte Musik in einer
anderen Sprache als Englisch
OLDIES Beliebte Musik der 50er Jahre
FOLK M Volksmusik
DOCUMENT Dokumentatione

Zusätzlich gibt es den Programmtyp ALARM,


der für besondere Notrufe dient. Sie können
nach diesem Programmtyp nicht suchen,
sondern der Tuner schaltet automatisch auf
dieses RDS-Sendesignal.
61
Ge
VSX-AX3.book Page 62 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Verwendung des Tuners

Suche nach RDS-Programmen


Eine der nützlichsten Funktionen von RDS ist die Möglichkeit, nach einer bestimmten Art von Radioprogramm zu
suchen. Sie können nach allen Programmtypen suchen (laut Liste auf Seite 61).

1 Stellen Sie einen FM-Sender ein.


Lesen Sie hierzu „Automatische und Manuelle
Sendereinstellung“ oder „Direkte Senderwahl“ auf Seiten
56 und 57.

2 Wählen Sie mit der BAND-Taste den


FM-Empfangsbereich.
RDS wird nur auf FM ausgestrahlt.

1,4 5-6 2 4 3 3 Drücken Sie auf die CHARACTER/


SEARCH-Taste.
SEARCH erscheint am Display.

4 Drücken Sie auf die +/– Taste oder


verwenden Sie den MULTI JOG-
Regler, um den Programmtyp zu
wählen, den Sie hören möchten.

5 Drücken Sie auf ENTER, um nach dem


Programmtyp zu suchen.
Das System beginnt, unter den Festsendern nach dem
entsprechenden Programmtyp zu suchen. Sobald es
einen gefunden hat, stoppt der Suchlauf und der Sender
wird 5 Sekunden lang wiedergegeben.

6 Wenn Sie diesen Sender weiter hören


möchten, drücken Sie innerhalb von 5
Sekunden auf ENTER.
Wenn Sie nicht auf ENTER drücken, wird der Suchlauf
fortgesetzt.
Wenn NO PTY angezeigt wird, bedeutet dies, dass der
Tuner zum Zeitpunkt des Suchlaufs diesen Programmtyp
nicht finden konnte.

Memo:
• RDS durchsucht nur gespeicherte Sender. Wenn keine
Sender gespeichert wurden (lesen Sie auf Seite 58, wie
das gemacht wird), wird NO PTY angezeigt.
• FINISH bedeutet, dass der Suchlauf abgeschlossen
ist.

62
Ge
VSX-AX3.book Page 63 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Verwendung des Tuners

Grundlagen von EON (Enhanced Other Network-


Information)
Wenn EON eingeschaltet ist, springt der Receiver auf eine EON-verbundene Sendung, wenn diese beginnt, selbst
wenn eine andere Receiver-Funktion als der Tuner verwendet wird. Es kann nicht in Gebieten verwendet werden, in
denen keine EON-Informationen übertragen werden, und wenn FM-Radiosender keine PTY-Daten übertragen. Am
Ende der Sendung kehrt der Tuner zur ursprünglichen Frequenz oder Funktion zurück.
Sie können zwei Arten von EON einstellen:
1 TA (Verkehrsdurchsagen)
In diesem Modus kann der Tuner Verkehrsinformationen empfangen, wenn sie ausgestrahlt werden.
2 NEWS
In diesem Modus kann der Tuner Nachrichten empfangen, wenn sie ausgestrahlt werden.
Memo:
EON funktioniert nicht, wenn der Tuner auf den AM-Empfangsbereich eingestellt ist.

Verwendung von EON


Verwenden Sie hierfür die Steuertasten an der Frontplatte.

1 Drücken Sie auf die BAND-Taste, um


den FM-Empfangsbereich zu wählen.
EON wird nur auf FM ausgestrahlt.

2 Stellen Sie einen EON FM-Sender ein.


Die -Anzeige leuchtet zur Anzeige, dass der aktuell
eingestellte Sender über den EON-Datenservice verfügt.
Näheres zum Einstellen von Radiosendungen finden Sie
auf Seiten 56-57.
1 3
3 Drücken Sie auf die EON MODE-Taste,
um den gewünschten Modus zu
Memo: wählen.
• Der EON-Modus wird aufgehoben, wenn Diese Modi sind vorstehend erläutert.
Sie während der Einstellung von EON auf Mit jedem Tastendruck ändert sich das Display wie folgt:
GRUNDLAGEN
den AM-Empfangsbereich umschalten. Er
beginnt wieder, wenn Sie zum FM-
Empfang zurückkehren.
• Sie können nicht gleichzeitig nach
Wenn EON-Informationen übertragen werden, springt der
Verkehrsdurchsagen und Nachrichten Receiver auf die Art von Sendung, die Sie gewählt haben.
suchen. Wenn der EON-Modus eingestellt ist, leuchtet die EON-
• Während die EON-Anzeige leuchtet, Anzeige, doch während des eigentlichen Empfangs einer
können Sie die TUNER EDIT- und EON-Sendung blinkt die EON-Anzeige.
CHARACTER/SEARCH-Tasten nicht
bedienen.
• Wenn Sie auf eine andere Funktion als den
Tuner schalten möchten, drücken Sie auf
die EON MODE-Taste und schalten den
EON-Modus aus.

63
Ge
VSX-AX3.book Page 64 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Verwendung des Tuners

Löschen aller Sender vom RDS- oder EON-Suchlauf


Der Receiver registriert automatisch eine Identifikationsmarkierung (als PI-Code bezeichnet) für jeden Sender, den
Sie in die Speicherklassen eingeben und der RDS- oder EON-Daten empfangen kann. Wenn Sie die derzeit
gespeicherten Sender vom RDS- und EON-Suchlauf ausschliessen möchten, ist dies durch Löschen der PI-Codes
möglich.

1 Halten Sie EON MODE (Frontplatte)


ca. zwei Sekunden lang gedrückt.
ERASE PI wird angezeigt.

2 Drücken Sie auf ENTER.


ERASE PI blinkt zwei Sekunden lang zur Anzeige, dass
die PI-Codes gelöscht wurden.

2 1

64
Ge
VSX-AX3.book Page 65 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Fernsteuerung
Displays & Controls
anderer Komponenten
Fernsteuerung anderer Komponenten

Einstellung der Fernbedienung auf die Ansteuerung


anderer Komponenten
Zusätzlich zum Receiver können Sie nach entsprechender Programmierung über die mitgelieferte Fernbedienung
andere Komponenten (VCR, TV, DVD, CD, usw.) ansteuern. Wenn Ihre Komponente(n) im Speicher der Fernbedienung
aufgeführt ist (sind), führen Sie einfach die nachstehend beschriebenen Schritte aus. Wenn Ihre Komponente(n) nicht
aufgeführt ist (sind), oder wenn die Fernbedienung zusätzliche Bedienvorgänge auslösen soll, können Sie über den
Lernmodus Informationen von den mit Ihren anderen Komponenten mitgelieferten Fernbedienungen eingeben.

Aufruf von in der Fernbedienung gespeicherten Einstellungen


Die folgenden Schritte beschreiben, wie Sie eine Einstellung, die in der Fernbedienung gespeichert ist, aufrufen
können. Sobald eine solche Einstellung aufgerufen und die Komponente zugeordnet ist, können Sie diese
Fernbedienung verwenden, um die Komponente zu bedienen.

Memo:
• Um den Einstellungsmodus der Fernbedienung jederzeit zu verlassen, drücken Sie auf REMOTE SETUP.
• Für die Bedienung Ihrer anderen Komponenten sich auf Seite 67 beziehen.

1 Während Sie die REMOTE SETUP-Taste


gedrückt halten, drücken Sie auf 1, um
den Einstellungsmodus für den Aufruf
vorprogrammierter Codes zu wählen.
Die LED beginnt zu blinken.
Um den Einstellungsmodus für den Aufruf vorprogrammierter
Codes aufzuheben, drücken Sie auf REMOTE SETUP.

2 Drücken Sie auf die MULTI CONTROL-


Taste für die Komponente, die Sie
ansteuern möchten.
Die LED leuchtet anhaltend.
Die TUNER-Taste kann nicht zugeordnet werden.

3 Richten Sie die Fernbedienung auf die


Komponente aus, die angesteuert
werden soll, geben Sie den 4-stelligen
Einstellungscode ein (Sie finden die
GRUNDLAGEN
Codes auf Seite 102).
Die LED blinkt.
Nach Eingabe eines Code wird die Stromversorgung der
Komponente, die eingegeben wird, ein- oder ausgeschaltet.
Die Fernbedienung kehrt zum vorhergehenden Modus
zurück, wenn sie dreißig Sekunden lang nicht bedient wird.
Die Stromversorgung der Komponente, die eingegeben wird,
schaltet sich nur ein oder aus, wenn diese Komponente
direkt mittels Fernbedienung eingeschaltet werden kann.
Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3, um vorprogrammierte
Codes für so viele Komponenten wie nötig zuzuordnen.
Wenn Ihre Komponente auf keinen der Codes reagiert,
können Sie die Komponente dennoch mittels des Verfahrens
im nächsten Abschnitt in die Fernbedienung programmieren.

4 Drücken Sie auf die REMOTE SETUP-Taste,


um den Einstellungsmodus für den Aufruf
vorprogrammierter Codes zu verlassen.
Die Fernbedienung und der Receiver kehren zu ihren
vorhergehenden Betriebsmodi zurück. 65
Ge
VSX-AX3.book Page 66 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Fernsteuerung anderer Komponenten

Programmierung von Signalen anderer Fernbedienungen (LEARNING-Modus)


Sind für Ihre Komponente(n) keine vorprogrammierten Codes verfügbar oder funktionieren die verfügbaren vorprogrammierten
Codes nicht richtig, können Sie mit diesem Verfahren Signale von der Fernbedienung (den Fernbedienungen) Ihrer anderen
Komponente(n) einprogrammieren. Mittels dieser Schritte kann man auch zusätzliche Bedienvorgänge in die Fernbedienung
eingeben, die mit den gespeicherten Einstellungen erfolgreich eingerichtet wurden (siehe Seite 65).

Memo:
• Um den Einstellungsmodus der Fernbedienung jederzeit zu verlassen, drücken Sie auf REMOTE SETUP.
• Einige Befehle können nicht gelernt werden.

1 Während Sie die REMOTE SETUP-Taste


gedrückt halten, drücken Sie auf 2, um
den Lern-Einstellungsmodus zu wählen.
Die LED beginnt zu blinken.
Um den Lern-Einstellungsmodus aufzuheben, drücken
Sie auf REMOTE SETUP.

2 Drücken Sie auf die MULTI CONTROL-


Taste für die Komponente, die Sie
Tasten, die
ansteuern möchten.
neue Befehle
lernen können Die LED leuchtet anhaltend.
Die TUNER-Taste kann nicht zugeordnet werden.

3 Drücken Sie die Taste, die


programmiert werden soll.
Die LED blinkt in schneller Folge.
Die TV , TV INPUT SELECT, TV CHANNEL +/– und TV
VOLUME +/– Tasten stehen für die Lernfunktion nur zur
Verfügung, wenn die TV CONTROL-Bedienvorgänge
programmiert werden.

4 Richten Sie die Fernbedienungen


aufeinander aus und drücken Sie an
der anderen Fernbedienung die Taste
für den Bedienvorgang, den Sie
programmieren möchten.

1 Richten Sie die Fernbedienungen aufeinander aus.


2 Drücken Sie an der anderen Fernbedienung die Taste für
den Bedienvorgang, den Sie programmieren möchten.
Die LED schaltet sich aus und leuchtet dann wieder auf.
Um zusätzliche Bedienvorgänge für die aktuelle
Komponente zu programmieren, wiederholen Sie die
Schritte 3 und 4.
Um Bedienungsschritte für andere Komponenten zu
programmieren, wieder mit Schritt 2 beginnen.

5 Drücken Sie auf die REMOTE SETUP-


Taste, um den Lern-Einstellungs-
modus zu verlassen.
Die Fernbedienung und der Receiver kehren zu ihren
66 vorhergehenden Betriebsmodi zurück.

Ge
VSX-AX3.book Page 67 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Fernsteuerung anderer Komponenten

Verwendung der Fernbedienung mit anderen Komponenten


CD/MD/CD-R/VCR/DVD/LD/DVD-Recorder/Kassettendeck-Bedienvorgänge
Taste(n) Funktion Komponenten
CD/MD/CD-R/VCR/DVD/
SOURCE  Drücken Sie diese Taste, um die Komponenten zwischen STANDBY LD/DVD-Recorder/
und ON zu schalten.
Kassettendeck
Drücken Sie auf diese Taste, um zum Beginn des aktuellen Stücks
 oder Kapitels zurückzukehren. Durch wiederholtes Drücken CD/MD/CD-R/DVD/LD
Rückkehr zum Beginn vorhergehender Stücke oder Kapitel.
Kanäle zurückgehen (Kanal –). VCR/DVD-Recorder
Wiedergabe der Rückseite der Kassette bei einem Reverse Deck. Kassettendeck
Drücken Sie auf diese Taste, um zum Beginn des nächsten Stücks
 oder Kapitels zu springen. CD/MD/CD-R/DVD/LD
Durch wiederholtes Drücken Sprung zum Beginn folgender Stücke oder Kapitel.
Kanäle vorgehen (Kanal +). VCR/DVD-Recorder
CD/MD/CD-R/VCR/DVD/
 Pausieren der Wiedergabe oder Aufnahme. LD/DVD-Recorder/
Kassettendeck
CD/MD/CD-R/VCR/DVD/
 Gedrückt halten für Wiedergabe im schnellen Vorlauf. LD/DVD recorder/
Kassettendeck
CD/MD/CD-R/VCR/DVD/
 Gedrückt halten für Wiedergabe im schnellen Rücklauf. LD/DVD-Recorder/
Kassettendeck
CD/MD/CD-R/VCR/DVD/
 Starten der Wiedergabe. LD/DVD-Recorder/
Kassettendeck
CD/MD/CD-R/VCR/DVD/
 Stoppen der Wiedergabe (bei einigen Modellen öffnet sich das Discfach, LD/DVD-Recorder/
wenn Sie diese Taste drücken, wenn die Disc bereits gestoppt ist).
Kassettendeck
SUBTITLE-Taste Anzeige/Wechseln der Untertitel auf mehrsprachigen DVDs. DVD/DVD-Recorder
Ändern des Displaymodus. CD/MD/CD-R/VCR/LD
Direkter Zugriff auf Stücke einer Programmquelle. CD/MD/CD-R/LD
Zifferntasten Direkter Zugriff auf Kapitel einer Programmquelle. DVD/DVD-Recorder
Direkte Wahl eines Kanals. VCR/DVD-Recorder
Wahl von Stücken oder Kapiteln über 10. Drücken Sie diese Taste GRUNDLAGEN
und die restliche Ziffer, um auf das Stück oder Kapitel zu schalten CD/MD/CD-R/DVD/LD/
+10-Taste (+10-Taste + 3 = Stück oder Kapitel 13). Bei einigen Komponenten ist DVD-Recorder
die Bedienung möglicherweise anders.
Drücken Sie auf diese Taste, um den Suchmodus zu starten. DVD
Aufruf des Disc Navigators. DVD-Recorder
ENTER/DISC-Taste Wechselt zwischen Discseiten A und B. LD
Drücken Sie auf diese Taste, um den gewählten Kanal einzugeben. VCR
Wahl einer Disc in einem CD-Wechsler. CD
MENU Anzeige der Menüs für den aktuell verwendeten DVD, DVR oder VCR. DVD/DVD-Recorder/VCR
Wechselt die Tonspur auf Discs mit mehr als einer Tonspur. DVD/LD/DVD-Recorder
AUDIO Wechselt zwischen dem Tuner des TV-Geräts und dem Tuner des VCR. VCR
Wiedergabe der Rückseite einer Kassette bei einem Reverse Deck. Doppelkassette 1. Deck
Drücken Sie diese Taste, um ein Stück zu wählen. CD
Anzeige des obersten Menüs des aktuell verwendeten DVD, LD oder DVR. DVD/LD/DVD-Recorder
TOP MENU/ Aufruf des Führungsmenüs des jeweiligen Systems. VCR
GUIDE-Taste
Drücken Sie diese Taste, um ein Stück zu wählen. CD

RETURN-Taste Rückkehr zum vorhergehenden Menü.


DVD/LD/VCR/DVD- 67
Recorder
Ge
VSX-AX3.book Page 68 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Fernsteuerung anderer Komponenten

Taste(n) Funktion Komponenten


DVD/LD/DVD-Recorder/
Navigieren von Menüs/Optionen. VCR
und ENTER
Grundlegende Wiedergabeoptionen. Doppelkassette 1. Deck

Kabel-TV/Satelliten-TV/TV-Bedienvorgänge
Taste(n) Funktion Komponenten
Drücken Sie diese Taste, um TV-Gerät, Satelliten-TV oder Kabel-TV
TV zwischen STANDBY und ON zu schalten. Kable-TV/Satelliten-TV/TV

TV INPUT Drücken Sie diese Taste, um den TV-Eingang zu ändern. TV


TV CHANNEL
Wahl von Kanälen. Kable-TV/Satelliten-TV/TV
(+/–)
TV VOLUME Einstellen der TV-Lautstärke. TV
(+/–)
MENU Aufruf des TV-Menüs des jeweiligen Systems. Kable-TV/Satelliten-TV/TV
GUIDE Aufruf des Führungsmenüs des jeweiligen Systems. Kable-TV/Satelliten-TV
TEXT ON TV
RETURN Verlassen des Menüs, das Sie lesen. Kable-TV/Satelliten-TV
 Eine Seite im Menü zurückgehen. Satelliten-TV
Kanäle zurückgehen. Kabel-TV/TV
 A/TEXT OFF Satelliten-TV/TV
 Eine Seite im Menü vorgehen. Satelliten-TV
Kanäle vorgehen. Kabel-TV/TV
 B/RED Satelliten-TV/TV
Eine Seite im Menü zurückgehen. Kabel-TV
 C/GREEN Satelliten-TV/TV
 D/YELLOW Satelliten-TV/TV
 E/CYAN Satelliten-TV/TV
Eine Seite im Menü vorgehen. Kabel-TV
Zifferntasten Auswahl eines bestimmten TV-Kanals. Kable-TV/Satelliten-TV/TV
ENTER/DISC-
Taste Direkte Eingabe eines neuen Kanals. Kable-TV/TV

Drücken Sie diese Taste, um Menüpunkte am Menübildschirm zu


wählen oder zu ändern und zu navigieren. Kable-TV/Satelliten-TV/TV
und ENTER

Memo:
• Die obigen Bedienungsschritte können nach der Programmierung über die Fernbedienungseinheit eingegeben
werden (siehe Seite 65).
• Um diese Bedienvorgänge auszuführen, drücken Sie auf die MULTI CONTROL-Taste für die Komponente,
die Sie ansteuern möchten.
• Weitere Informationen zu den einzelnen Befehlen lesen Sie bitte im Handbuch der entsprechenden
Komponente nach.
• Die ersten vier Tasten der Tabelle „Kabel-TV/Satelliten-TV/TV-Bedienvorgänge“ dienen ausschließlich der
Steuerung des TV-Geräts, das der TV CONT-Taste zugeordnet ist. Wenn Sie also nur ein TV-Gerät an dieses
System angeschlossen haben, ordnen Sie es der TV CONT-Taste zu. Wenn Sie zwei TV-Geräte haben,
ordnen Sie das TV-Hauptgerät der TV CONT-Taste zu. Wenn Sie Ihr System auf diese Weise anschliessen,
können Sie stets auf die ersten vier TV-Steuertasten zugreifen.
• Je nach Hersteller und individuellen Modellen gibt es einige Tasten, die bestimmte Geräte nicht bedienen
können oder auf andere Weise bedienen.

68
Ge
VSX-AX3.book Page 69 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Fernsteuerung anderer Komponenten

Einstellung der Direktfunktion


Die Direktfunktion wird nur dann verwendet, wenn eine externe Videoquelle an Ihr TV-Gerät angeschlossen ist (eine
Videoquelle, die nicht über den VSX-AX3 geführt wird). In diesem Beispiel bezeichnen wir dies als „externes
Videodeck“. Sie möchten ein externes Videodeck mit der Fernbedienung dieses Geräts ansteuern, und Sie haben
ihm daher eine Funktionstaste zugeordnet (im Beispiel die VCR 2-Taste). Wenn Sie jedoch den Receiver auf den VCR
2-Modus schalten, sehen Sie auf Ihrem TV-Gerät kein Bild, weil das Signal des externen Videodecks nicht über den
VSX-AX3 geführt wird. Um dieses Problem zu umgehen, kann die Direktfunktion für VCR 2 auf OFF gesetzt werden.
Wenn Sie nun auf die VCR 2-Funktionstaste drücken, können Sie das externe Videodeck mit der Fernbedienung
ansteuern, doch der Receiver schaltet nicht auf den VCR 2-Modus.

1 Während Sie die REMOTE SETUP-


Taste gedrückt halten, drücken Sie
auf 4, um den Einstellungsmodus für
die Direktfunktion zu wählen.
Die LED beginnt zu blinken.
Um den Einstellungsmodus für die Direktfunktion
aufzuheben, drücken Sie auf REMOTE SETUP.

2 Drücken Sie auf die MULTI CONTROL-


Taste der Komponente, deren
Direktfunktion Sie ein- oder
ausschalten möchten.
Die LED leuchtet auf und leuchtet anhaltend.
Wenn Sie z. B. die Direktfunktion für VCR 2 ausschalten
möchten, würden Sie auf VCR 2 drücken.
Die TUNER-Taste kann nicht zugeordnet werden.

3 Stellen Sie die Direktfunktion jeder


externen Signalquelle durch Drücken
von 2 auf OFF und durch Drücken von
1 auf ON ein.
Die LED blinkt.
ON: Die Direktfunktion ist eingeschaltet.
OFF: Die Direktfunktion ist ausgeschaltet.
Wenn Sie z. B. die Direktfunktion für VCR 2 ausschalten
möchten, würden Sie auf 2 drücken. GRUNDLAGEN

4 Wiederholen Sie die Schritte 2–3, um


Memo: die Direktfunktion für beliebig viele
• Um zu einer beliebigen Zeit den REMOTE Komponenten einzustellen.
SETUP-Modus zu verlassen, drücken Sie
die REMOTE SETUP-Taste.
• Die Voreingabe-Einstellung für alle
5 Drücken Sie auf die REMOTE SETUP-
Direktfunktionen ist ON. Taste, um den Einstellungsmodus für
die Direktfunktion zu verlassen.

69
Ge
VSX-AX3.book Page 70 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Nutzung weiterer Funktionen


Nutzung weiterer Funktionen

Aufnahmen von Audio-/Videokomponenten


Im Folgenden wird erläutert, wie Sie von einer Komponente auf eine andere Komponente aufnehmen können, wenn
diese an den Receiver angeschlossen sind. Beachten Sie bitte, dass ein analoger Recorder (wie z. B. ein VCR) nicht
von einer Signalquelle aufnehmen kann, die nur über eine digitale Verbindung angeschlossen ist. Ebenso kann ein
digitaler Recorder (wie ein CD-R) nicht von einer Komponente digitale Aufnahmen erstellen, die nur über analoge
Verbindungen angeschlossen ist. In beiden Fällen müssen Sie dafür sorgen, dass die digitale Komponente auch mit
analogen Verbindungen an den Receiver angeschlossen ist, und dass SIGNAL SELECT auf ANALOG eingestellt ist.

Beachten Sie, dass bei der Aufnahme von einer digitalen Komponente auf eine andere die digitale Signalausgabe
des Receivers die Eingabe der Signalquelle widerspiegelt. Wenn daher Dolby Digital eingegeben wird, wird auch
Dolby Digital ausgegeben. Bevor Sie eine Aufnahme beginnen, überprüfen Sie bitte, dass der Recorder mit dem
digitalen Audioformat der Signalquelle kompatibel ist.

Näheres zu analogen Audioanschlüssen finden Sie auf Seite 20 und zu digitalen Audioanschlüssen auf Seite 22.

Memo:
• Lautstärke, Kanalpegel, Balance, TONE, DIGITAL NR, MIDNIGHT, LOUDNESS, ACOUSTIC EQ und die Surround-
Effekte haben keinen Einfluss auf das Aufnahmesignal.
• In einigen Fällen sind digitale Aufnahmen kopiergeschützt und eine digitale Kopie ist nicht möglich. In diesem
Fall können Sie nur analoge Kopien erstellen.
• Einige Videoaufnahmen sind kopiergeschützt; diese Signalquellen können nicht aufgenommen werden.
• Bei der Aufnahme von Video muss die Signalquelle mit demselben Typ Videokabel (Composite oder S-Video) an
den Receiver angeschlossen sein, mit dem Sie den Recorder an den Receiver angeschlossen haben.

1 Den Receiver einschalten.

2 Die MULTI CONTROL-Taste (oder


INPUT) an der Fernbedienung
drücken, um eine
Quellenkomponente zu wählen.

3 Die RECEIVER-Taste drücken.

4 Die SIGNAL SELECT-Taste drücken,


um die Art des Eingangssignals zu
wählen (ANALOG oder DIGITAL).

5 Starten Sie die Aufnahme


(Kassettendeck, CD-Recorder, VCR,
usw.)

6 Geben Sie die Signalquelle wieder,


die aufgenommen werden soll.

70
Ge
VSX-AX3.book Page 71 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Nutzung weiterer Funktionen

Lautsprecher B-Einstellung
Stereowiedergabe in einem anderen Raum (SECOND ZONE)
Diese Einstellung ermöglicht es, das Tonsignal über ein Lautsprecherpaar wiederzugeben, das unabhängig vom
Hauptlautsprecher-System mit dem Receiver verbunden ist (Lautsprecher A). Sie können SECOND ZONE wählen
und die Lautsprecher, die an die hinteren Surround-Anschlüsse angeschlossen sind, als B-Lautsprechersystem
verwenden, d. h. es wird dieselbe Signalquelle wie beim Hauptlautsprechersystem wiedergegeben, jedoch von
unabhängigen Stereolautsprechern.

1 Schliessen Sie ein Paar Lautsprecher an die hinteren Surround-


Lautsprecheranschlüsse an.

2 Wählen Sie in der SURRBACK SYSTEM-Einstellung SECOND ZONE (siehe


Seite 37).
Memo:
Verwenden Sie bitte Lautsprecher mit einer Nennimpedanz von 8 Ω-16 Ω .

Bi-Amping der Front-Lautsprecher (FRONT BI-AMP)


Für eine Bi-Amp-Wiedergabe können Sie die A- und B-Lautsprecheranschlüsse mit den Front-Lautsprechern
verbinden. Hierfür müssen Ihre Lautsprecher für das Bi-Wiring geeignet sein (d. h. sie müssen mit separaten
Anschlüssen für die hohen und niedrigen Frequenzen ausgestattet sein).
Bi-Amping liefert mehr Leistung an die Front-Lautsprecher, schaltet jedoch die hinteren Surround-Lautsprecher
aus, sodass nur eine 5.1-Kanal-Wiedergabe möglich ist.
Rückseite des FRONT- Achtung!
Lautsprechers Bei den meisten
Lautsprechern mit HI- und
LOW-Anschlüssen sind die
HI- und LOW-Anschlüsse
mit Metallplatten
miteinander verbunden.
Diese müssen für das Bi-
Amping der Lautsprecher
entfernt werden, da
ansonsten der Verstärker
schwer beschädigt werden
könnte. Weitere
Informationen finden Sie
im Handbuch Ihrer
Lautsprecher.
Achtung!
Achten Sie darauf, dass kein
Lautsprecherdraht eines Anschlusses
1 Schliessen Sie Ihre Lautsprecher wie
mit dem Draht eines anderen abgebildet an.
Anschlusses in Berührung kommt. Da die Anschlüsse der Front-Lautsprecher A und B dasselbe
Audio ausgeben, spielt es keine Rolle, welches Paar (A oder
B) welchen Teil (HI oder LOW) des Lautsprechers speist.

2 Wählen Sie in der SURRBACK


SYSTEM-Einstellung FRONT BI-AMP
EXPERTEN

(siehe Seite 37).


Der Verstärker des hinteren Surround-Kanals speist nun
das B-Paar der Lautsprecheranschlüsse und die A+B
(SPAB) Lautsprechereinstellung wird automatisch
gewählt. Die Lautsprechereinstellung kann in diesem Fall
nur A+B oder OFF sein.

71
Ge
VSX-AX3.book Page 72 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Nutzung weiterer Funktionen

Lautsprechertaste (SPEAKERS)
Wenn beim Setup von SURRBACK SYSTEM (siehe Seite 37) die Position NORMAL SYSTEM gewählt wurde, werden
die Surround-Lautsprecher als Teil des Lautsprechersystems A verwendet; in diesem Fall dient diese Taste lediglich
zum Ein- und Ausschalten. Wenn Sie SECOND ZONE in der SURRBACK SYSTEM-Einstellung (siehe Seite 37)
gewählt haben, schaltet diese Taste durch das A (Haupt-) Lautsprechersystem, das B-Lautsprechersystem (die
hinteren Surround-Lautsprecher agieren als separate zweite Zone), beide Lautsprechersysteme und auf aus.

1 Die SPEAKERS-Taste (an der


Frontplatte) drücken, um die
Lautsprecher ein- bzw.
auszuschalten; wenn SECOND ZONE
oder FRONT BI-AMP beim Setup von
SURRBACK SYSTEM gewählt wurde
1 (siehe Seite 37), kann mit dieser Taste
zyklisch durch die verschiedenen
Lautsprechersysteme geschaltet
werden.
A(SPA): Der Ton wird vom Lautsprechersystem A ausgegeben und dasselbe Signal wird von den
Vorverstärkerausgängen ausgegeben.
B(SPB): Der Klang wird über die beiden Lautsprecher im Lautsprechersystem B (die hinteren
Surround-Lautsprecher) abgegeben. Bei Mehrkanal-Signalquellen wird ein Down-Mixing auf
zwei Kanäle ausgeführt.
A+B(SPAB): Der Klang wird über die Lautsprecher der Lautsprechersysteme A und B (die hinteren
Surround-Lautsprecher) abgegeben. Dieser Modus kann auch für die FRONT BI-AMP-
Wiedergabe verwendet werden.
OFF(SP): Die Lautsprecher geben keinen Ton aus. Je nach dem Eingangssignal und den Einstellungen
in SPEAKER SETTING wird der Ton möglicherweise vom Subwoofer ausgegeben. Es wird
derselbe Ton von den Vorverstärkerausgängen ausgegeben wie bei der Wahl von
Lautsprechersystem A (oben).

Memo:
• Die Ausgabe des Subwoofers hängt von SPEAKER SETTING und der Art der Signalquelle ab.
• Je nach den Einstellungen in SPEAKER SETTING und dem MULTI CH IN SELECT ändert sich möglicherweise
die Ausgabe der SURROUND BACK PRE OUT.
• Bei Verwendung von Kopfhörern sind die Lautsprecher ausgeschaltet.
• Verwenden Sie bitte Lautsprecher mit einer Nennimpedanz von 8 Ω-16 Ω .

72
Ge
VSX-AX3.book Page 73 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Nutzung weiterer Funktionen

Anschluss zusätzlicher Verstärker


Die Ausgangsleistung dieses Receivers ist zwar mehr als ausreichend für den Heimgebrauch, bietet aber die
Möglichkeit zum Zuschalten zusätzlicher Verstärker für jeden Kanal Ihres Systems. Stellen Sie die nachstehend
abgebildeten Anschlüsse her, um zusätzliche Verstärker zu den Lautsprechern hinzuzufügen. Bevor Sie Anschlüsse
durchführen oder ändern, schalten Sie die Stromversorgung aus und ziehen das Netzkabel aus der Steckdose.
*Die Pfeilmarkierung weist auf die Signalrichtung hin.

Aktiver Subwoofer

Verstärker für
den Front-Kanal

Verstärker für den


Surround-Kanal

Verstärker für den


hinteren Surround-
Kanal

Verstärker für den


Center-Kanal
(Mono)

Memo:
• Sie können den zusätzlichen Verstärker bei den hinteren Surround-Kanälen auch für einen einzelnen
Lautsprecher verwenden. In diesem Fall verbinden Sie den Verstärker nur mit dem L (SINGLE) Anschluss.
• Der Ton über die hinteren Surround-Anschlüsse hängt davon ab, wie Sie das SURRBACK SYSTEM
eingestellt haben (siehe Seite 37).

EXPERTEN

73
Ge
VSX-AX3.book Page 74 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Nutzung weiterer Funktionen

Das PIONEER SR-System: Bedienung anderer PIONEER-


Komponenten
Über ein optionales Steuerkabel können Sie andere PIONEER-Komponenten bedienen, indem Sie einfach die
Fernbedienung des Receivers auf den Fernbedienungssensor an der Frontplatte des Receivers richten. Daraufhin
führt der Receiver die Steuersignale der Fernbedienung über den CONTROL OUT-Anschluss den anderen Geräten
zu.

Receiver

PIONEER-Komponente
mit CONTROL-Anschluss

An den CONTROL IN
Anschluss einer anderen
PIONEER-Komponente mit
einem CONTROL-Anschluss
Fernbedienung

Memo:
• Sie können PIONEER-Komponenten (und jene anderer Hersteller) auch durch direktes Ausrichten der
Fernbedienung des Receivers auf die jeweilige Komponente ansteuern. Diese Art der Bedienung erfordert
keine Steuerkabel. Sie müssen nur einfach die entsprechenden gespeicherten Einstellungen aufrufen
(siehe Seite 65).
• Wenn Sie eine Fernbedienung verwenden, die mit einem Steuerkabel über die CONTROL IN-Buchse
angeschlossen ist, können Sie die Fernbedienung dieses Geräts nicht verwenden.
• Wenn Sie diese Funktion verwenden, müssen Sie eine analoge (Audio und/oder Video) Verbindung
zwischen den Geräten hergestellt haben.

74
Ge
VSX-AX3.book Page 75 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Nutzung weiterer Funktionen

Mehrfachbedienung
Mit der Mehrfachbedienung können Sie durch Drücken von nur zwei Tasten an der Fernbedienung den Receiver
und Ihre anderen Komponenten anweisen, eine Reihe von Bedienvorgängen durchzuführen. Sie können z. B. das
Gerät so programmieren, dass Ihr TV-Gerät und DVD-Player eingeschaltet werden und die Wiedergabe der
eingelegten DVD gestartet wird. Dadurch können Sie nicht nur die gewünschten Bedienvorgänge selbst, sondern
auch die Reihenfolge ihrer Durchführung festlegen. Die nachstehenden Schritte beschreiben, wie Sie eine Abfolge
von bis zu 5 verschiedenen Bedienvorgängen für jede MULTI CONTROL-Taste programmieren können. Dabei ist ein
Programmieren des Stromversorgungs-Einschaltbefehls für diesen Receiver und jeder anderen Pioneer-
Komponente nicht erforderlich. Diese Komponenten schalten sich beim Ausführen einer Mehrfachbedienung
automatisch ein. (Durch das Programmieren von Pioneer-Videokomponenten wird ein Pioneer-TV automatisch
eingeschaltet.)

Memo:
• Sie müssen jede Komponente einrichten, bevor Sie die Mehrfachbedienung programmieren (siehe
„Einstellung der Fernbedienung auf die Ansteuerung anderer Komponenten“, Seite 65).
• Um den REMOTE SETUP-Modus jederzeit zu verlassen, drücken Sie auf die REMOTE SETUP-Taste.

1 Während Sie die REMOTE SETUP-


Taste gedrückt halten, drücken Sie
auf 3, um den Einstellungsmodus für
die Mehrfachbedienung zu wählen.
Die LED beginnt zu blinken.
Um den Einstellungsmodus für die Mehrfachbedienung
aufzuheben, drücken Sie auf REMOTE SETUP.

2 Wählen Sie eine MULTI CONTROL-


Taste für die entsprechende
Mehrfachbedienung.
Die LED leuchtet auf und leuchtet anhaltend.
Jede MULTI CONTROL-Taste kann für eine
Mehrfachbedienung verwendet werden. Wenn sich eine
Mehrfachbedienung z. B. auf die Benutzung eines DVD-
Players bezieht, wäre es daher sinnvoll, die DVD/LD-Taste
zu wählen.

3 Drücken Sie auf die MULTI CONTROL-


Taste für die Komponente, die diesen
Schritt in der Mehrfachbedienung
ausführen wird, und drücken Sie
dann auf die gewünschte
Bedienungstaste.
Tasten, die auf Drücken Sie z. B. auf CD und dann  (Wiedergabe), wenn
Mehrfach bedienung Sie die CD-Wiedergabe starten möchten.
programmiert
werden können
EXPERTEN

75
Ge
VSX-AX3.book Page 76 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Nutzung weiterer Funktionen

4 Wiederholen Sie Schritt 3, um die


Mehrfachbedienung für die MULTI
CONTROL-Taste einzugeben, die Sie
in Schritt 3 gedrückt haben.
Sie können diesen Vorgang für bis zu fünf Befehle
wiederholen.
Beispiel : Sie könnten die folgenden drei Bedienvorgänge
mit dem vorstehend erwähnten Schritt 3 eingeben.
1 Drücken Sie auf die TV CONT-Taste und TV  um Ihr TV-
Gerät einzuschalten (wie oben erklärt).
2 Drücken Sie auf die DVD/LD-Taste und dann
auf SOURCE , um Ihren DVD-Player einzuschalten
(wenn es sich um kein PIONEER-Produkt handelt).
3 Drücken Sie auf die DVD/LD-Taste und dann
auf  (Wiedergabe), um die Wiedergabe des DVD-
Players zu starten.
Wenn Sie die Mehrfachbedienung anwenden (siehe
unten), werden diese drei Aufgaben in derselben
Reihenfolge ausgeführt.

5 Drücken Sie auf die REMOTE SETUP-


Taste, um den Einstellungsmodus für
die Mehrfachbedienung zu verlassen.
Die Fernbedienung kehrt zu ihren früheren Betriebsmodi
zurück.

Ausführung der Mehrfachbedienung


Die folgenden Schritte für eine Mehrfachbedienung ausführen.

1 Drücken Sie auf die MULTI


OPERATION-Taste.

2 Drücken Sie auf die MULTI CONTROL-


Taste für die Komponente, für welche
eine Mehrfachbedienung eingerichtet
wurde.
Die Stromversorgung des Receivers (und jeder anderen
Pioneer-Komponente, die Sie verwenden) schaltet sich
ein und die programmierte Mehrfachbedienung wird
automatisch ausgeführt.

76
Ge
VSX-AX3.book Page 77 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Nutzung weiterer Funktionen

Ausschalten des Systems


Die SYSTEM OFF-Funktion ermöglicht mit nur einem Tastendruck an der Fernbedienung das Stoppen und/oder
Ausschalten des Receivers und der anderen Komponenten. Die nachstehenden Schritte beschreiben, wie Sie eine
Abfolge von bis zu 5 verschiedenen SYSTEM OFF-Bedienvorgängen programmieren können. Sie müssen jede
Komponente einrichten, bevor Sie die SYSTEM OFF-Funktion programmieren (siehe „Einstellung der
Fernbedienung auf die Ansteuerung anderer Komponenten“, Seite 65).
Memo:
Um den REMOTE SETUP-Modus jederzeit zu verlassen, drücken Sie auf die REMOTE SETUP-Taste.

1 Während Sie die REMOTE SETUP-


Taste gedrückt halten, drücken Sie
auf 3, um den SYSTEM OFF-
Einstellungsmodus zu wählen.
Die LED beginnt zu blinken.
Um den SYSTEM OFF-Einstellungsmodus aufzuheben,
drücken Sie auf REMOTE SETUP.

2 Drücken Sie auf die RECEIVER-Taste.


Die LED leuchtet auf und leuchtet anhaltend.

3 Wählen Sie eine MULTI CONTROL-


Taste für SYSTEM OFF.
Es kann jede MULTI CONTROL-Taste für SYSTEM OFF
verwendet werden. Wenn sich ein SYSTEM OFF-Befehl z.
B. auf die Benutzung eines DVD-Players bezieht, wäre es
daher sinnvoll, die DVD/LD-Taste zu wählen.

4 Drücken Sie auf die SOURCE -Taste


der Komponente, für die SYSTEM
OFF-Bedienvorgänge eingestellt
werden sollen.

5 Drücken Sie auf die REMOTE SETUP-


Taste, um den SYSTEM OFF-
Einstellungsmodus zu verlassen.
Die Fernbedienung kehrt zu ihren früheren Betriebsmodi
zurück.

Verwendung von SYSTEM OFF


Gehen Sie wie folgt vor, um die SYSTEM OFF-Funktion zu verwenden.
Die SYSTEM OFF-Funktion ermöglicht mit nur einem Tastendruck an der Fernbedienung das Stoppen und/
oder Ausschalten des Receivers und der anderen Komponenten. Die meisten PIONEER-Komponenten
schalten sich automatisch aus. Der Receiver selbst schaltet sich ebenfalls automatisch aus.
Die folgenden PIONEER-Komponenten können mit der SYSTEM OFF-Funktion ausgeschaltet werden:
DVD, DVD-Recorder, LD, Kabel-TV, CD, CD-R, MD, Satellitentuner, Kassetttendeck, Tuner, VCR und TV-Gerät.
EXPERTEN

1 Drücken Sie auf die MULTI


OPERATION-Taste und drücken Sie
innerhalb von 5 Sekunden auf die
RECEIVER-Taste.
Alle PIONEER-Komponenten, die an den Receiver
angeschlossen sind, und der Receiver stoppen und/oder
schalten sich aus.
77
Ge
VSX-AX3.book Page 78 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Nutzung weiterer Funktionen

Rücksetzung der Fernbedienung


Löschen der Mehrfachbedienung

1 Halten Sie die REMOTE SETUP-Taste


gleichzeitig mit 8 länger als 3
Sekunden gedrückt.
Die LED-Beleuchtung blinkt 3-mal und alle Einstellungen
für die Mehrfachbedienung werden gelöscht.

Löschen von erlernten Fernbedienungsbefehlen

1 Halten Sie die REMOTE SETUP-Taste


gleichzeitig mit 9 länger als 3
Sekunden gedrückt.
Die LED-Beleuchtung blinkt 3-mal und alle erlernten
Fernbedienungsbefehle werden gelöscht.

Löschen aller Fernbedienungseinstellungen

1 Halten Sie die REMOTE SETUP-Taste


gleichzeitig mit 0 länger als 3
Sekunden gedrückt.
Die LED-Beleuchtung blinkt 3-mal und alle
Fernbedienungseinstellungen werden gelöscht.

78
Ge
VSX-AX3.book Page 79 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Nutzung weiterer Funktionen

Rücksetzung des Hauptgeräts


Mit den folgenden Bedienvorgängen können Sie wieder die Standardeinstellungen des Geräts herstellen.
Den Receiver in den STANDBY-Modus schalten.

1 Während Sie die TONE-Taste


gedrückt halten, drücken Sie ca. drei
Sekunden lang auf die STANDBY/ON-
Taste.

2 Wenn Sie RESET? am Display


erscheinen sehen, drücken Sie auf die
1 1 TONE – Taste. OK? erscheint am
Display, drücken Sie auf TONE +.
Wenn OK am Display erscheint, werden wieder die
Standardeinstellungen des Geräts für alle Einstellungen
hergestellt, einschliesslich den Lautsprecher-, Surround-
Klangeinstellungen und Tunereinstellungen.

Memo:
Wenn der Receiver einen Monat oder länger nicht mit
einer Stromquelle verbunden ist, werden wieder die
Standardeinstellungen hergestellt.

2 2

EXPERTEN

79
Ge
VSX-AX3.book Page 80 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Feineinstellung
Feineinstellung Ihres
Ihres Systems Systems
THX CINEMA-Einstellung
Mit dieser Einstellung können Sie wählen, welche Decodierungsmethode der Receiver bei 2-Kanal-Signalquellen für
THX CINEMA verwendet. Weitere Informationen über Decodierungsformate (Wiedergabeformate) finden Sie unter
„Erklärungen zu Technologien“ ab Seite 94.

1 Schalten Sie den Receiver und Ihr TV-


Gerät ein, drücken Sie an der
Fernbedienung auf RECEIVER.

2 Drücken Sie auf die SYSTEM SETUP-


Taste.

3 Blicken Sie auf die Bildschirmanzeige


auf Ihrem TV-Gerät und wählen Sie
mit den -Tasten THX CINEMA
SETUP. Drücken Sie auf die ENTER-
Taste.
3-6 2 4 Wählen Sie mit den -Tasten
entweder PRO LOGIC ll MOVIE, PRO
LOGIC oder NEO:6 CINEMA als
Decodierungsmethode. Drücken Sie
auf die ENTER-Taste.
Die Standardeinstellung ist PRO LOGIC ll MOVIE.

5 EXIT sollte gewählt sein (wenn nicht,


wählen Sie es mit den -Tasten).
Drücken Sie auf ENTER.

6 Wählen Sie mit den -Tasten EXIT


und drücken Sie erneut auf ENTER.
3 Dies verlässt den SYSTEM SETUP-Modus und es wird auf
normalen Betrieb zurückgeschaltet.

80
Ge
VSX-AX3.book Page 81 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Feineinstellung Ihres Systems

Zuordnung der Digitaleingänge


Wenn Sie Ihre digitalen Geräte nicht entsprechend den Standardeinstellungen für die Digitaleingänge
angeschlossen haben (siehe Seiten 17, 19 und 22), müssen Sie nachstehendes Verfahren ausführen. Dies ist
notwendig, um den Receiver anzuweisen, welches digitale Gerät an welchen Anschluss angeschlossen ist, sodass
die Tasten an der Fernbedienung mit dem übereinstimmen, was Sie angeschlossen haben.

1 Schalten Sie den Receiver und Ihr TV-


Gerät ein, drücken Sie an der
Fernbedienung auf RECEIVER.

2 Drücken Sie auf die SYSTEM SETUP-


Taste.

3 Blicken Sie auf die Bildschirmanzeige


3-8 2 auf Ihrem TV-Gerät und wählen Sie
mit den -Tasten INPUT ASSIGN.
Drücken Sie auf die ENTER-Taste.

4 DIGITAL–IN SELECT sollte gewählt


sein, wenn nicht, wählen Sie es mit
den -Tasten. Drücken Sie auf die
ENTER-Taste.

5 Schalten Sie mit den -Tasten durch


3 die verschiedenen Digitaleingänge
und drücken Sie auf die ENTER-Taste.

6 Wählen Sie mit den -Tasten die


Komponente, die Sie an den
betreffenden Digitaleingang
4 angeschlossen haben. Drücken Sie
auf die ENTER-Taste.
Wenn Sie nicht sicher sind, welche Komponente an
welchen Digitaleingang angeschlossen ist, sehen Sie auf
der Rückseite des Receivers nach und überprüfen die
angeschlossenen Kabeln.

7 Wenn Sie fertig sind, wählen Sie mit


5 den -Tasten EXIT und drücken auf
ENTER.
Dies verlässt den DIGITAL–IN SELECT-Modus.

Memo: 8 Wählen Sie mit den -Tasten EXIT


• Die verschiedenen Digitaleingänge, die
EXPERTEN

zugeordnet werden können, sind: DVD/


und drücken Sie auf ENTER. Wählen
LD, TV/SAT, VCR1, VCR2, CD, CD-R, MD. Sie dann mit den -Tasten EXIT und
• Wenn Sie einen Digitaleingang einer drücken Sie erneut auf ENTER.
bestimmten Funktion zuordnen (wie z. B. DVD/ Dies verlässt den SYSTEM SETUP-Modus und es wird auf
LD), werden sämtliche Digitaleingänge, die normalen Betrieb zurückgeschaltet.
vorher dieser Funktion zugeordnet waren,
automatisch auf OFF eingestellt. Der Grund
hierfür ist, dass eine Funktion nicht zwei
verschiedenen Stellen zugeordnet sein kann. 81
Ge
VSX-AX3.book Page 82 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Feineinstellung Ihres Systems

Neubenennung einer Funktion


Verwenden Sie die FUNCTION RENAME-Funktion, um die Anzeige am Receiver und die OSDs für verschiedene
Funktionen (DVD, usw.) umzubenennen. Sie könnten z. B. VCR1/DVR in DVR-7000 umbenennen. Für diese spezielle
Einstellung ist es praktischer, die Steuertasten an der Frontplatte zu verwenden als jene der Fernbedienung.
Verwenden Sie den MULTI JOG-Regler anstelle der -Tasten und verwenden Sie die ENTER-Taste an der
Frontplatte. Sie können auch das Display an der Frontplatte anstelle des OSDs verwenden.

3-9 2 RETURN-Taste
5 Schalten Sie den Cursor mit MULTI
JOG durch die Buchstaben, Zahlen
und Symbole. Geben Sie mit der
ENTER-Taste eine der Möglichkeiten
ein oder gehen Sie eine Leerstelle
vor.

Die mögliche Auswahl ist nachstehend angegeben.


1 Schalten Sie den Receiver und Ihr ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
TV-Gerät ein. (Wenn Sie die abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
Fernbedienung für diese Einstellung 0123456789
verwenden möchten, drücken Sie !”#$%&’()*+,–./:;<=>?@[ \ ]ˆ_{|} [Leerstelle]
auf die RECEIVER-Taste.)
6 Wiederholen Sie Schritt 5, bis Sie den
2 Drücken Sie auf die SET UP-Taste. gewünschten Namen haben.

Es erscheint dieses Display am Receiver. Sie können bis zu zehn Zeichen eingeben.

3 Blicken Sie auf das Display am 7 Drücken Sie wiederholt auf ENTER,
Receiver und wählen Sie mit um den Namen zu verlassen. Der
MULTI JOG FUNCTION neue Funktionsname wurde
RENAME. Drücken Sie auf die eingegeben.
ENTER-Taste.

8 Wiederholen Sie die Schritte 4-7, um


4 Wählen Sie mit MULTI JOG den andere Funktionsnamen zu ändern.
Namen der Funktion (z. B. DVD/ Wählen Sie EXIT mit MULTI JOG und
LD), die Sie ändern möchten. drücken Sie auf ENTER.
Drücken Sie auf ENTER.
9 Wählen Sie EXIT mit MULTI JOG und
drücken Sie auf ENTER.
Dies verlässt den SYSTEM SETUP-Modus und es wird auf
Es blinkt entweder der Cursor-Unterstrich oder normalen Betrieb zurückgeschaltet.
ein Zeichen (je nachdem, was gewählt ist).
Die Funktionen sind in drei verschiedene Memo:
Bildschirmanzeigen unterteilt, durch die Sie Schalten Sie den Cursor mit der RETURN-Taste um ein
möglicherweise schalten müssen, um die Zeichen zurück, wenn Sie einen Namen eingeben.
Funktion zu finden, die Sie umbenennen
möchten.
82
Ge
VSX-AX3.book Page 83 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

EXPERT-Systemeinstellungen EXPERT-Systemeinstellungen

EXPERT-Einstellung
Die nachfolgend beschriebenen Einstellungen können nur dann vorgenommen werden, wenn die grundlegenden Eingabeschritte
vorgenommen wurden. Aus diesem Grund müssen entweder die Einstellungen unter AUTO SETTING auf Seite 13 oder das NORMAL-
Einstellung auf Seite 38 durchgeführt werden, bevor diese Einstellungen eingegeben werden können. Diese Einstellungen dienen dazu,
Ihren Surround-Klang noch weiter zu verbessern. Sie sind nicht absolut notwendig, doch erzielen möglicherweise einen genaueren,
besseren Surround-Klang. Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie diese Einstellungen durchführen oder nicht. Sie brauchen diese
Einstellungen nur einmal durchführen (ausser Sie ändern die Aufstellung Ihres aktuellen Lautsprechersystems oder fügen neue
Lautsprecher oder Komponenten zu Ihrem System hinzu, usw.). Bei diesen Einstellungsverfahren werden die Einstellungen und
Auswahlmöglichkeiten auf Ihrem TV-Gerät angezeigt und Sie müssen daher sicherstellen, dass Ihr TV-Gerät und der Receiver korrekt
angeschlossen sind.

1 Schalten Sie den Receiver und Ihr TV-


Gerät ein, drücken Sie an der
Fernbedienung auf RECEIVER.
Überprüfen Sie, dass Ihr TV-Gerät auf den Receiver
geschaltet ist.

2 Drücken Sie auf die SYSTEM SETUP-Taste.


Die Menümöglichkeiten erscheinen auf Ihrem TV-Gerät.

3 SURROUND SETUP sollte gewählt sein


3-5 2 (wenn nicht, wählen Sie es mit den -
Tasten). Drücken Sie auf die ENTER-Taste.

4 Wählen Sie mit den -Tasten EXPERT.


Drücken Sie auf die ENTER-Taste.

5 Folgen Sie nachstehender Reihenfolge,


um die Experten-Einstellungen
durchzuführen. Navigieren Sie mit den
-Tasten durch die Menüs. Wenn Sie
die gewünschte Einstellung in einem
3 bestimmten Menü haben, drücken Sie
auf ENTER.
In jedem Modus werden die aktuellen Einstellungen am
Bildschirm angezeigt.

CROSSOVER NETWORK (Seite 84)


Diese Funktion legt fest, welche Frequenzen dem Subwoofer
(oder den grossen Lautsprechern) zugeführt werden.
4 FINE CHANNEL LEVEL (Seite 85)
Diese Funktion gleicht den Klangausgangspegel Ihrer
Lautsprecher genauer ab als mit der NORMAL-Einstellung.
FINE CHANNEL DELAY (Seite 86)
Diese Funktion stellt die Verzögerungszeit Ihrer
Lautsprecher genauer ein als mit der NORMAL-Einstellung.
ACOUSTIC CAL EQ (Seite 87)
Mit dieser Funktion können Sie das Niveau einer
EXPERTEN

bestimmten Frequenz in einem Soundtrack ändern, d. h. sie


agiert als eine Art Raumequalizer für Ihre Lautsprecher.
5 BASS PEAK LEVEL (Seite 92)
Dolby Digital- und DTS-Audiosignalquellen enthalten
ultratiefe Basstöne. Stellen Sie den Bassspitzenpegel je
nach Bedarf ein, um zu verhindern, dass ultratiefe
Basstöne den Klang aus den Lautsprechern verzerren.
D-RANGE CONTROL (Seite 93)
Mit dieser Funktion sind hervorragende Surround-
Klangeffekte möglich, während Sie Dolby Digital- und
DTS-Signalquellen mit geringer Lautstärke hören. 83
Ge
VSX-AX3.book Page 84 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

EXPERT-Systemeinstellungen

Überschneidungsfunktion (Crossover Network)


Die Überschneidungsfrequenz ist jener Punkt, an dem der Receiver die hohen und tiefen Töne (die Frequenzen)
unter den Lautsprechern aufteilt. Bestimmte Basstöne werden vom Subwoofer wiedergegeben, wenn Sie für ihn
YES (oder PLUS) gewählt haben, oder von den Front-Lautsprechern, wenn Sie für diese LARGE gewählt haben.
Diese Einstellung legt die Eckfrequenz zwischen den Basstönen, die von dem wie oben eingestellten Lautsprecher
wiedergegeben werden, und den Basstönen für den gesamten Soundtrack fest, die von allen verwendeten
Lautsprechern wiedergegeben werden.
Wenn alle Lautsprecher auf LARGE (siehe Seite 39) eingestellt sind, ist diese Einstellung nicht nötig.
Wenn nötig, führen Sie die Schritte 1-5 auf Seite 83 aus,
um zum hier erwähnten Startpunkt zu kommen.

1 CROSSOVER NETWORK sollte


gewählt sein, wenn nicht, wählen Sie
es mit den -Tasten und drücken
auf ENTER.
1-3 2 Wählen Sie mit den -Tasten die
Eckfrequenz. Drücken Sie auf ENTER.
Frequenzen unter der Eckfrequenz werden dem
Subwoofer (oder den grossen Lautsprechern) zugeführt.
Wenn Sie z. B. 50 Hz wählen, werden Bassfrequenzen
unter 50 Hz dem Subwoofer (oder den grossen
Lautsprechern) zugeführt.

3 EXIT sollte gewählt sein (wenn nicht,


wählen Sie es mit den -Tasten).
Drücken Sie auf ENTER.
Fahren Sie als Nächstes mit FINE CHANNEL LEVEL fort.
Wenn Sie vor dem Fortfahren eine Einstellung
1 ändern möchten,
beginnen Sie wieder ab Schritt 1.

Memo:
Die Standardeinstellung ist 80 Hz.

84
Ge
VSX-AX3.book Page 85 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

EXPERT-Systemeinstellungen

Kanal-Feineinstellungen (Fine Channel Level)


Die folgenden Schritte beschreiben, wie Sie den Klangausgangspegel Ihrer Lautsprecher genauer abgleichen
können als mit der NORMAL-Einstellung (siehe Seite 38). Die richtige Lautsprecherbalance ist für hochwertigen
Surround-Klang äusserst wichtig, und je besser die Lautsprecherbalance ist, desto besseren Surround-Klang
können Sie erzielen.
Wenn nötig, führen Sie die Schritte 1-5 auf Seite 83 aus,
um zum hier erwähnten Startpunkt zu kommen.

1 FINE CHANNEL LEVEL sollte gewählt


sein, wenn nicht, wählen Sie es mit
den -Tasten und drücken auf
ENTER.
1-6 2 Die Tasten ‚ verwenden, um den
Pegel des linken Kanals einzustellen.
Danach die ENTER-Taste drücken.
Es werden Testtöne ausgegeben.
WARNUNG : Nehmen Sie sich in Acht! Die Testtöne
werden mit grosser Lautstärke ausgegeben.
MASTER VOLUME dreht sich wieder auf die
Referenzposition (0 dB), und nach einigen Sekunden wird
der Testton abgegeben.

3 Die Tasten ‚ verwenden, um den


nachfolgenden Kanal zu wählen.
Danach die ENTER-Taste drücken.

1 4 Stellen Sie den Pegel des Kanals mit


den -Tasten ein.
Die Kanalpegel können innerhalb eines Bereichs von
–10dB bis +10dB in 0,5dB-Schritten eingestellt werden.
Die Voreingabe-Einstellung ist 0 dB.
Es wird empfohlen, den Lautstärkepegel des betreffenden
Lautsprechers dem Pegel des linken vorderen
Lautsprechers anzugleichen, da dies der Referenzpegel
ist. Die Einstellung so vornehmen, daß beide Töne zur
2 gleichen Zeit gehört werden können.
Wenn Sie auf ENTER drücken, gehen Sie automatisch auf
den nächsten Kanal über.

5 Drücken Sie auf ENTER, um einen


neuen Kanal zu wählen. Wiederholen
Sie Schritt 3 für jeden Kanal.
Wenn Sie vor dem Fortfahren eine Einstellung
ändern möchten
3 Left
Gehen Sie mit den -Tasten auf den Kanal zurück, den
Sie einstellen möchten, und drücken Sie auf ENTER.
Führen Sie dann Schritt 3 aus.
EXPERTEN

6 Wenn Sie fertig sind, wählen Sie EXIT


(wenn es nicht bereits gewählt ist)
und drücken auf ENTER.
Als Nächstes können Sie mit FINE CHANNEL DELAY
fortfahren.

85
Ge
VSX-AX3.book Page 86 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

EXPERT-Systemeinstellungen

Verzögerungszeit-Feineinstellungen (Fine Channel Delay)


Die folgenden Schritte beschreiben, wie Sie die Verzögerungszeit Ihrer Lautsprecher genauer einstellen können als
mit der NORMAL-Einstellung (siehe Seite 38). Eine geringfügige Verzögerung in der Wiedergabe bestimmter
Lautsprecher ist erforderlich, um gute Klangtiefe, Klangtrennung sowie effektiven Surround-Klangeffekt zu
erzeugen.
Wenn nötig, führen Sie die Schritte 1–5 auf Seite 83 aus,
um zum hier erwähnten Startpunkt zu kommen.

1 FINE CHANNEL DELAY sollte gewählt


sein, wenn nicht, wählen Sie es mit den
-Tasten und drücken auf ENTER.

2 Die Tasten ‚ verwenden, um die


1-6 Distanz zum linken Kanal
einzustellen. Danach die ENTER-Taste
drücken.
Dieser Kanal ist der Bezugszielwert, anhand dessen Sie
die anderen Kanäle messen.

3 Die Tasten ‚ verwenden, um den


nachfolgenden Kanal zu wählen.
Danach die ENTER-Taste drücken.
Es werden Testtöne für den Kanal, den Sie einstellen
wollen, und für den Bezugskanal ausgegeben.
Das Signal des Referenzkanals als Richtwert für den
einzustellenden Kanal verwenden.
1
4 Stellen Sie die Entfernung jedes
Kanals mit den -Tasten ein.
Hören Sie dem Bezugskanal zu
und messen Sie an ihm den
Zielkanal. Stellen Sie sich vor
die Lautsprecher und strecken
Sie beide Arme in Richtung der
2 Lautsprecher aus. Versuchen
Sie, die Testtöne so
einzustellen, dass es klingt, als würden sie gleichzeitig an
einem Punkt vor Ihnen zwischen Ihren ausgestreckten
Armen ankommen. Die Entfernung kann in einem Bereich
von 0,1m bis 9,0m in 0,1m Schritten eingestellt werden.
Wenn Sie auf ENTER drücken, gehen Sie automatisch auf
den nächsten Kanal über.

5 Drücken Sie auf ENTER, um einen


3 neuen Kanal zu wählen. Wiederholen
Sie Schritt 4 bei jedem Kanal.
Wenn Sie vor dem Fortfahren eine Einstellung
ändern möchten
Gehen Sie mit den -Tasten auf den Kanal zurück, den
Sie einstellen möchten, und drücken Sie auf ENTER.
Führen Sie dann Schritt 3 aus.

6 Wenn Sie fertig sind, wählen Sie EXIT


(wenn es nicht bereits gewählt ist)
und drücken auf ENTER.
Als Nächstes können Sie mit ACOUSTIC CAL EQ
fortfahren.
86
Ge
VSX-AX3.book Page 87 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

EXPERT-Systemeinstellungen

Akustische Kalibrierfunktion (Acoustic Calibration EQ)


Bei diesem Receiver können Sie zwischen zwei Arten von ACOUSTIC CAL EQ-Equalizerkurven wählen: ALL CH ADJUST und FRONT ALIGN, wobei
die Erstgenannte die Lautsprecher individuell abgleicht und die Zweitgenannte die Lautsprecher entsprechend den Front-Lautsprechern abgleicht.
Mit den hier erwähnten Funktionen können Sie den Equalizer nach Ihrem persönlichen Geschmack einstellen. Hierfür kopieren Sie mit der DATA
COPY-Funktion die Einstellungen in den ALL CH ADJUST- und FRONT ALIGN-Modi und fügen sie in CUSTOM 1 oder CUSTOM 2 ein. Dann wählen
Sie zwischen den Kurvenarten ALL CH ADJUST und FRONT ALIGN und erhöhen eine bestimmte Frequenz bei jedem Lautsprecher entsprechend
Ihren persönlichen Vorlieben. Wenn Sie eine Signalquelle wiedergeben, können Sie CUSTOM 1 oder CUSTOM 2 wählen, um so die Wiedergabe
nach Ihren persönlichen Vorlieben zu gestalten. Wenn Sie die Einstellung mit dem ALL CH ADJUST-Modus durchführen, können Sie jeden
Lautsprecher individuell einstellen. Beim FRONT ALIGN-Modus dienen die Front-Lautsprecher als Bezugswert und daher können Sie diese nicht
selbst einstellen. Mit der DATA CHECK-Funktion können Sie die aktuellen Einstellungen von ALL CH ADJUST und FRONT ALIGN sehen.
Wenn Sie die ACOUSTIC CAL EQ-Funktion (siehe Seite 49) verwenden, können Sie zwischen zwei grundlegenden Einstellungen,
ALL CH ADJUST und FRONT ALIGN, und den Varianten CUSTOM 1 und CUSTOM 2, die Sie selbst einstellen, umschalten.
Um die EQ AUTO SETTING-Funktion zu aktivieren, die
nachstehenden Schritte ausführen.
Wenn nötig, führen Sie die Schritte 1-5 auf Seite 83 aus,
um zum hier erwähnten Startpunkt zu kommen.
Memo:
Wenn die Schritte unter AUTO SETTING (Seite 13) bereits
1-4 ausgeführt wurden, ist diese Einstellung nicht erforderlich.

1 ACOUSTIC CAL EQ sollte nun bereits gewählt


sein. Wenn dies nicht der Fall ist, die Tasten
‚ verwenden, um diese Position zu
wählen; danach die ENTER-Taste drücken.

2 EQ AUTO SETTING sollte nun bereits gewählt


sein. Wenn dies nicht der Fall ist, die Tasten
‚ verwenden, um diese Position zu
1 wählen; danach die ENTER-Taste drücken.

3 Die Position START wählen, dann die ENTER-Taste


drücken, um EQ AUTO SETTING zu aktivieren.
Sich vergewissern, daß das Mikrofon angeschlossen wurde und
alle Hindernisse vor den Lautsprechern entfernt wurden. Wenn
2 ein Subwoofer vorhanden ist, sich vergewissern, daß dieser
eingeschaltet nd die Lautstärke entsprechend eingestellt wurde.
WARNUNG: Die Testtöne sind sehr laut! Sich vergewissern, daß
sich keine Babys oder Kleinkinder im Raum befinden, und daß sich
dort niemand aufhält, den laute Geräusche ängstigen, aufregen oder
verletzen könnten. Es wird empfohlen, Ohrenstopfen zu benutzen.
Die Lautstärke der Testtöne kann zwar reduziert werden, doch kann
dies zu einer inkorrekten Lautsprechereinstellung führen.

3 Nach Ende der Einstellung erscheint die Anzeige !! FINISH !! am


Bildschirm. Danach kann mit der nächsten Einstellung begonnen werden.
DATA COPY: Die Einstellungen können in CUSTOM 1 oder CUSTOM 2
abgespeichert werden, indem DATA COPY gewählt und dann die ENTER-Taste
gedrückt wird. (Für zusätzliche Informationen in bezug auf weiterführende
Eingaben sich auf Schritt 3 der nachfolgenden Seite beziehen.)
CHECK: Zum Überprüfen der Einstellungen kann die Position
EXPERTEN

CHECK gewählt und dann die ENTER-Taste gedrückt werden.


Durch die wiederholte Wahl von NEXT können die
Einstellungen für jeden Kanal eingesehen werden.

4 Wenn Sie fertig sind, wählen Sie EXIT (wenn es


nicht bereits gewählt ist) und drücken auf ENTER.
Den Setup-Modus verlassen, indem mit der Tasten ‚ die
Position EXIT gewählt und dann die ENTER-Taste gedrückt wird.
Sie können nun auf eine andere ACOUSTIC CAL EQ-Einstellung
umschalten, indem Sie die Tasten ‚ zur Wahl verwenden und
87
dann die ENTER-Taste drücken. Die MCACC-Anzeige leuchtet auf. Ge
VSX-AX3.book Page 88 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

EXPERT-Systemeinstellungen
Zum Starten des Vorgangs verwenden Sie DATA COPY,
um die ALL CH ADJUST- oder FRONT ALIGN-
Einstellungen in CUSTOM 1 oder CUSTOM 2 einzufügen.
Wenn nötig, führen Sie die Schritte 1-5 auf Seite 83 aus,
um zum hier erwähnten Startpunkt zu kommen.

1 ACOUSTIC CAL EQ sollte gewählt


1-5 sein, wenn nicht, wählen Sie es mit
den -Tasten und drücken auf
ENTER.

2 Wählen Sie mit den -Tasten DATA


COPY. Drücken Sie auf ENTER.

3 Wählen Sie mit den -Tasten


CUSTOM 1 oder CUSTOM 2 als
Zielort, an dem Sie die Daten
einfügen möchten. Drücken Sie auf
1 ENTER.

4 Wählen Sie mit den -Tasten ALL


CH ADJUST oder FRONT ALIGN als die
Kurvenart, die Sie kopieren möchten.
Drücken Sie auf ENTER.
Wenn Sie auf ENTER drücken, werden die Daten im
2 gewählten Ziel eingefügt.
Nachdem Sie diesen Vorgang abgeschlossen haben,
können Sie Daten auch in CUSTOM 1 oder CUSTOM 2
kopieren.

5 Wenn Sie fertig sind, wählen Sie EXIT


(wenn es nicht bereits gewählt ist)
und drücken auf ENTER.
Sie können nun die Einstellungen in CUSTOM 1 oder
3 CUSTOM 2 ändern.

88
Ge
VSX-AX3.book Page 89 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

EXPERT-Systemeinstellungen

Dieses Beispiel gilt für CUSTOM 1 oder CUSTOM 2.


Im folgenden Beispiel und in
den Abbildungen wird ALL 1 Wählen Sie mit den -Tasten
CH ADJUST verwendet. CUSTOM 1 oder CUSTOM 2. Drücken
Sie auf ENTER.
1
2 Wählen Sie mit den -Tasten ALL CH
ADJUST oder FRONT ALIGN und drücken
Sie auf ENTER.
Es werden die Testtöne ausgegeben.
WARNUNG: Die Testtöne sind sehr laut!! Sorgen Sie
dafür, dass sich keine Babys oder Kleinkinder im Raum
befinden, und dass sich dort niemand befindet, den laute
2 Geräusche ängstigen, aufregen oder verletzen könnten.
Erwägen Sie, sich selbst mit Ohrwatte zu schützen.
Die Bezeichnungen ALL CH ADJUST und FRONT ALIGN
beziehen sich hier auf zwei Arten von Equalizermethoden,
die unterschiedliche Klangeigenschaften betonen.
ALL CH ADJUST: Bei dieser Methode sind alle
Lautsprecher (mit Ausnahme des Subwoofers)
unabhängig. Die Einstellungen, die bei AUTO
SURROUND SETUP (siehe Seite 13) eingegeben
3 Left
wurden, sind vorhanden, doch Sie können jeden
Lautsprecher individuell nach Ihrem Geschmack
Right einstellen. Die Testtöne werden für jeden Kanal
einzeln ausgegeben.
FRONT ALIGN: Bei dieser Methode werden alle
Lautsprecher (mit Ausnahme des Subwoofers)
entsprechend den Einstellungen der FRONT-
Lautsprecher eingestellt. Die Einstellungen, die in der
4 AUTO SURROUND SETUP (siehe Seite 13)
eingegeben wurden, sind vorhanden, doch Sie können
jeden Lautsprecher individuell nach Ihrem Geschmack
einstellen. Diese Einstellung ermöglicht dem Zuhörer,
eine Klangbalance zu geniessen, die durch die Front-
Lautsprecher bestimmt wird. Der linke Front-
Lautsprecher dient als Bezugston. Der linke Front-Ton
und der Ziellautsprecher (der Lautsprecher, den Sie
einzustellen versuchen) ertönen abwechselnd, sodass
Sie beurteilen können, welcher lauter sein sollte.

3 Wählen Sie mit den -Tasten den


Kanal, den Sie einstellen möchten.
Drücken Sie auf ENTER.
Bei FRONT ALIGN können Sie die FRONT-Lautsprecher nicht
einstellen.

4 Wählen Sie mit den -Tasten die


Frequenz, die Sie einstellen möchten.
Drücken Sie auf ENTER.
EXPERTEN

Bei den auf SMALL eingestellten Lautsprechern (siehe


Seite 39) können Sie die 63 Hz Einstellung nicht ändern.

89
Ge
VSX-AX3.book Page 90 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

EXPERT-Systemeinstellungen

5 Ändern Sie mit den -Tasten die


5 Frequenz. Wenn Sie den
gewünschten Pegel erreicht haben,
drücken Sie auf ENTER.
Stellen Sie die Frequenzen in einem Bereich von –6 dB bis
+6 dB in Schritten von 0,5 dB ein. Wenn OVER am
Display erscheint, haben Sie die Pegel zu hoch
eingestellt. Verringern Sie sie, bis OVER verschwindet.

7 6 Der Cursor geht automatisch zur


nächsten Frequenz über. Drücken Sie
auf ENTER und wiederholen Sie die
Schritte 4 und 5, um alle Frequenzen
einzustellen.

7 TRIM sollte gewählt sein (wenn nicht,


9 wählen Sie es mit den -Tasten)
und drücken Sie auf ENTER.

8 Stellen Sie TRIM mit den -Tasten


ein und drücken Sie auf ENTER.
TRIM gleicht den Lautstärkepegel jeder Frequenz in der
Gesamtlautstärke des entsprechenden Lautsprechers ab.

9 EXIT sollte gewählt sein (wenn nicht,


wählen Sie es mit den -Tasten)
und drücken Sie auf ENTER.

10Der Cursor geht automatisch zum


nächsten Kanal über. Drücken Sie auf
ENTER und wiederholen Sie die
Schritte 3-8, um alle Kanäle
einzustellen.

11EXIT sollte gewählt sein (wenn nicht,


wählen Sie es mit den -Tasten)
und drücken Sie auf ENTER.
Verlassen Sie die Einstellung, indem Sie mit den -
Tasten EXIT wählen und auf ENTER drücken. Sie können
auf DATA CHECK übergehen oder die ACOUSTIC CAL EQ-
Einstellung verlassen, indem Sie mit den -Tasten EXIT
wählen und auf ENTER drücken.

90
Ge
VSX-AX3.book Page 91 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

EXPERT-Systemeinstellungen

Um die DATA CHECK-Funktion zu verwenden, folgen Sie


1 den nachstehenden Schritten.

1 Wählen Sie mit den -Tasten DATA


CHECK. Drücken Sie auf ENTER.

2 Wählen Sie entweder ALL CH ADJUST


oder FRONT ALIGN als die Daten, die
Sie überprüfen möchten. Drücken Sie
2 auf ENTER.

3 Wählen Sie mit den -Tasten den


Kanal, den Sie einstellen möchten.
Drücken Sie auf ENTER.
Dieser Kanal erscheint und Sie können die Einstellung
überprüfen.

3 4 Wenn Sie den Kanal überprüft haben,


Left

Right
wählen Sie mit den -Tasten EXIT
und drücken auf ENTER.

5 Wiederholen Sie die Schritte 3 und 4,


um alle Kanäle zu überprüfen.

4 6 Wenn Sie alle Kanäle überprüft


haben, wählen Sie EXIT (wenn es
nicht bereits gewählt ist) und
drücken auf ENTER.
Verlassen Sie die Einstellung, indem Sie mit den -
Tasten EXIT wählen und auf ENTER drücken. Sie können
nun mit den -Tasten und durch Drücken auf ENTER
auf eine andere ACOUSTIC CAL EQ-Einstellung
übergehen.

EXPERTEN

91
Ge
VSX-AX3.book Page 92 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

EXPERT-Systemeinstellungen

Baß-Spitzenpegel (Bass Peak Level)


Der LFE-Kanal (Low Frequency Effect = Niederfrequenzeffekt) in Dolby Digital- und DTS-Programmen kann sehr
konzentrierte ultratiefe Basstöne produzieren, die möglicherweise die Fähigkeiten Ihres Lautsprechersystems
übersteigen. Die folgenden Schritte beschreiben, wie Sie den Spitzenpegel des LFE-Kanals begrenzen können.
Wenn Sie von der vorhergehenden Seite fortfahren, sollte BASS PEAK LEVEL gewählt sein.
Wenn nötig, führen Sie die Schritte 1–5 auf Seite 83 aus,
um zum hier erwähnten Startpunkt zu kommen.

1 BASS PEAK LEVEL sollte gewählt sein,


wenn nicht, wählen Sie es mit den
-Tasten und drücken auf ENTER.
1-5 2 Wählen Sie mit den -Tasten
SETTING START oder SETTING
CANCEL. Drücken Sie auf ENTER.
SETTING START: MASTER VOLUME ist auf –80
eingestellt, es wird ein Testton ausgegeben und Sie geben
die Einstellung ein (fahren Sie mit Schritt 3 fort).
SETTING CANCEL: Diese Einstellung begrenzt den
Spitzenpegel des LFE-Kanals nicht.

Wenn Sie SETTING CANCEL gewählt haben, fahren Sie


mit Schritt 4 fort.

3 Verwenden Sie die -Tasten, um


den Testton einzustellen und den
1 Bassspitzenpegel.
1 Heben Sie den Pegel langsam an.
2 Stellen Sie den Bassspitzenpegel kurz vor dem Punkt
ein, an dem eine Verzerrung des Tons festzustellen ist.
Nehmen Sie sich in Acht! Testtöne werden mit
grosser Lautstärke wiedergegeben. Sorgen Sie dafür,
dass sich keine Babys oder Kleinkinder im Raum
befinden.
2 Sie können diese Einstellung jederzeit durch Drücken
von ENTER verlassen.

Wenn für den Subwoofer die Einstellung YES oder PLUS


gewählt ist, wird der Testton nur vom Subwoofer
ausgegeben. Wenn nicht, wird der Testton von allen auf
LARGE eingestellten Lautsprechern mit Ausnahme des
Subwoofers wiedergegeben.

3 4 Drücken Sie auf ENTER.


Das Display am Receiver zeigt FADE und dann RESUME
an, während MASTER VOLUME auf seine ursprüngliche
Position zurückkehrt.

5 EXIT sollte gewählt sein (wenn nicht,


wählen Sie es mit den -Tasten),
drücken Sie auf ENTER.
Wenn Sie vor dem Fortfahren eine Einstellung
ändern möchten
Beginnen Sie wieder ab Schritt 1.
Als Nächstes können Sie mit D-RANGE CONTROL
fortfahren.

92
Ge
VSX-AX3.book Page 93 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

EXPERT-Systemeinstellungen

Dynamikbereich-Steuerung (Dynamic Range Control)


Mit dieser Funktion können Sie selbst bei geringer Lautstärke reichhaltige Surround-Klangeffekte bei Dolby Digital-
und DTS-Signalquellen geniessen. Dies wird durch Kompression des Dynamikumfangs erreicht. Der
Dynamikumfang ist die Differenz zwischen den lautesten und leisesten Tönen in jedem einzelnen Signal. Durch
Kompression des Bereichs werden die Töne so wiedergegeben, dass die leiseren hörbar sind und die lauteren nicht
verzerrt oder zu dominant sind. Diese Funktion lässt sich nur bei Dolby Digital- und DTS-Signalquellen einsetzen,
doch der MIDNIGHT-Modus (siehe Seite 50) erzielt dasselbe Ergebnis bei vielen verschiedenen Signalquellen. Wenn
Sie von BASS PEAK LEVEL fortfahren, sollte D-RANGE CONTROL gewählt sein.
Wenn nötig, führen Sie die Schritte 1-5 auf Seite 83 aus,
um zum hier erwähnten Startpunkt zu kommen.

1 D-RANGE CONTROL sollte gewählt


sein, wenn nicht, wählen Sie es mit
den -Tasten und drücken auf
ENTER.
1-6 2 Wählen Sie mit den -Tasten
entweder OFF, MID oder MAX.
Drücken Sie auf ENTER.
Der Dynamikumfangregler ist eingestellt.
OFF: Kein Dynamikumfangregler.
MID: Der Dynamikumfangregler wird zu einem
gemässigten Ausmass angewendet.
MAX: Das Höchstmass des Dynamikumfangreglers wird
angewendet.

3 EXIT sollte gewählt sein (wenn nicht,


wählen Sie es mit den -Tasten),
1 drücken Sie auf ENTER.
Wenn Sie vor dem Fortfahren eine Einstellung
ändern möchten
Beginnen Sie wieder ab Schritt 1.

4 Sie haben EXPERT SETUP hiermit


abgeschlossen, EXIT sollte gewählt
2 Dynamic Range Control
Select Mode OFF
sein (wenn nicht, wählen Sie es mit
MID
MAX
den -Tasten), drücken Sie auf
ENTER.

5 EXIT sollte im SURROUND SETUP-


Menü gewählt sein (wenn nicht,
wählen Sie es mit den -Tasten),
drücken Sie auf ENTER.

6 Wählen Sie mit den -Tasten EXIT


im SYSTEM SETUP-Menü, drücken Sie
EXPERTEN

auf ENTER.
Der Receiver schaltet auf normalen Betrieb zurück.

Memo:
Die Standardeinstellung ist OFF.

93
Ge
VSX-AX3.book Page 94 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Technische Erläuterungen und Störungssuche


Technische Erläuterungen und Störungssuche

Dolby
Dolby Digital
Dolby Digital ist ein diskretes digitales Surround-Format, das für Mehrkanal-Surroundklang verwendet wird. Es
wurde nach dem Dolby Surround System und dem Dolby Pro Logic Surround System entwickelt. Dolby Digital ist
ein hochwertiges digitales Klangformat, das bei vielen neuen Kinofilmen eingesetzt wird.
Weitere Funktionen sind:
1) Heruntermischen der Wiedergabe für Kompatibilität mit Mono-, Stereo-, Dolby Pro Logic- und 5.1-Kanal-Audio.
2) Grosse Auswahl an Bitraten und Kanälen.
3) Decodierung von Dynamikumfanginformationen und Einstellung des Dialogpegels im Soundtrack (dies wird als
Dialogoptimierung bezeichnet, weitere Informationen siehe unten).
Dialogoptimierung (Dialog Normalization)
Bei der Wiedergabe eines Dolby Digital-Soundtracks wird die Funktion Dialogoptimierung des Receivers
automatisch aktiviert. Die Dialogoptimierung ist eine Dolby Digital-Funktion, die den durchschnittlichen
Dialogpegel der wiedergegebenen Programmquelle ermittelt. Wenn der Pegel des Receivers nicht dem
durchschnittlichen Dialogpegel entspricht, sehen Sie zuerst „DIAL NORM“ und dann „OFFSET +4 dB“ (als Beispiel)
am Display des Receivers. In diesem Beispiel stellt die Ziffer +4 dB die Differenz zwischen der Verstärkungsstruktur
des Receivers und dem durchschnittlichen Dolby Digital-Dialogpegel dar. Zur Anpassung an den
durchschnittlichen Dialogpegel verringern oder erhöhen Sie den OFFSET-Pegel. Wenn der OFFSET-Pegel z. B. +4
dB beträgt, liegt die Ausgabe des Verstärkers 4 dB über dem durchschnittlichen Aufnahmepegel.

Dolby Pro Logic II


Dolby Pro Logic II ist eine verbesserte Version der Dolby Pro Logic-Technologie mit erweiterter
Matrixdecodierungstechnologie, die von Zwei-Kanal-Signalquellen 5.1-Kanal-Klang produzieren kann. Dolby Pro
Logic II erzeugt mittels der innovativen „Steuerlogik“-Schaltung einfachen 5-Kanal-Klang. In der Folge kommt der
Zuhörer bei typischen Zwei-Kanal-Signalquellen, wie z. B. bei einer CD, in den Genuss eines volleren Raumeffekts.
Bei der Verwendung von Software mit Dolby Surround-Codierung bietet dieses Decodierungssystem dem Zuhörer
verbesserten, detaillierteren Surround-Klang.
Vergleichstabelle zwischen Dolby Pro Logic und Dolby Pro Logic ll

Pro Logic Pro Logic II

Effektive Signalquellen mit Dolby Surround- Alle Zwei-Kanal Stereosignalquellen


Klangsignalquelle Codierung

Surround-Klang Mono Stereo

Frequenzbereich Surround innerhalb 7 kHz Alle Kanäle/Vollbereich

Dolby Digital Surround EX


Diese neue Aufnahmetechnologie kann 6.1-Kanal-Klang wiedergeben und wurde gemeinsam von Dolby Laboratories
und Lucasfilm, Ltd. für den Film „Stars Wars: Episode Eins“ entwickelt, dem ersten Film, bei dem die Dolby Digital
Surround EX-Technologie eingesetzt wurde. In einem Kino bietet dieses Format dem Zuhörer eine lebhafte Surround-
Klangerfahrung, die selbst an Sitzen an den Seiten den Eindruck erweckt, dass der Ton direkt über dem Zuhörer ist.
Dolby Digital Surround EX enthält hintere Surround-Kanäle, die im Studio in den Soundtrack überspielt werden. Die
Kanäle werden in die linken und rechten Soundtrackkanäle codiert, sodass dieses Format mit Dolby Digital 5.1-
Kanal-Decodierung kompatibel ist. Eine Liste mit Filmen mit Dolby Digital Surround EX-Soundtracks finden Sie auf
der Dolby Website unter: http://www.dolby.com.

DTS
DTS
Bei diesem System werden digitale Signale auf 6 Kanälen auf CD-ROM aufgezeichnet. DTS verwendet ein
Simultanformat zur Wiedergabe. Durch eine niedrige Kompressionsrate und eine hohe Übertragungsrate der
Audiosignale wird ein Format mit höherer Klangqualität erreicht. Aus diesem Grund wird das Format von immer
Kinos und als DTS Digital Surround für den Heimgebrauch übernommen. Bei Filmen wird es als DTS-LD DVD und
bei Musiksoftware (5.1-Kanal-CD) als DTS-CD bezeichnet.
94
Ge
VSX-AX3.book Page 95 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Technische Erläuterungen und Störungssuche

DTS-ES
Im November 2000 brachte DTS ein neues Surround-Format heraus. Es ist unter der Bezeichnung DTS Extended
Surround oder einfach DTS-ES bekannt. Die Technologie wurde weiterentwickelt und umfasst zwei neue
Heimformate DTS-ES Discrete 6.1 Format und DTS-ES Matrix 6.1-Kanal-Format, die beide diskreten 6.1-Kanal-Inhalt
von DVDs und CDs wiedergeben können. Beide Formate sind mit einem herkömmlichen DTS 5.1-Kanal-Decoder
kompatibel. Bei diesem System wird jeder Kanal einzeln codiert und decodiert, was zu besserer Kanaltrennung
führt. Da DTS einen dritten Surround-Kanal hinzufügt, den hinteren Surround-Kanal, sind Realismus und die
einhüllende Natur des Heimkinoklangs so gut wie niemals zuvor. Dieses Gerät ist mit einem DTS-ES-Decoder
ausgestattet.

DTS Neo:6
Es handelt sich um eine Matrixdecodierungstechnologie, die Zwei-Kanal-Signalquellen in 6.0-Kanal-Surround-
Klang umwandelt. Es stehen zwei Modi zur Verfügung: CINEMA- und MUSIC-Modus.

DTS 96/24
Was die Kompatibilität mit Geräten betrifft, die vor der Entwicklung dieses Formats hergestellt wurden, können
DVD-Player diese Software über einen herkömmlichen DTS 5.1-Kanal-Decoder wiedergeben. Dieses Gerät ist mit
einem DTS 96 kHz/24 Bit Decoder ausgestattet, um diese höhere Klangqualität nutzen zu können.

THX
THX ist ein Programm von Lucasfilm, Ltd., das der maximalen Präzision bei der Filmwiedergabe gewidmet ist.
Filmsoundtracks werden in grossen Tonmischstudien mit Filmausrüstung aufgenommen. Um einen Soundtrack in
Ihrem Heim präzise wiederzugeben, sind spezielle Technologien erforderlich. In Ihrem Heim ist der Raum
wesentlich kleiner und das Klangfeld heller, die Lautsprecher sind sehr verschieden und es gibt jeweils nur sechs
bis acht und ausserdem sitzen Sie viel näher zu den Lautsprechern. Aufgrund dieser Unterschiede fehlt oft die
Dynamik und Emotion, die uns in einem guten Film mitreissen. Nun haben sich Pioneer und THX gemeinsam der
Aufgabe gewidmet, Ihnen herrlichen Kinoklang in Ihr Heim zu bringen.
Re-Equalization™ : Die Räumlichkeiten in einem Kino sind sehr gross und klingen dumpf, Sie sitzen weit entfernt
von den Lautsprechern und die Lautsprecher selbst sind speziell für diese Umgebung entwickelt. Da Soundtracks
in solch dumpf klingenden Räumen aufgenommen werden, klingen sie überhell, wenn man sie zu Hause spielt. Die
THX Re-Equalization gleicht diesen Unterschied äusserst präzise aus.
Adaptive Decorrelation™ : Wenn ein Soundtrack Monosignale an die Surround-Lautsprecher schickt, scheinen
diese oft nur von einer Seite zu kommen anstatt aus allen Richtungen, wie es in einem Kino der Fall wäre. Die
Adaptive Decorrelation hilft, diese Ungenauigkeit zu korrigieren.
Timbre Matching™ : Bei der Aufnahme eines Soundtracks ist es sehr wichtig, dass der Surround-Klang sich
weich und nahtlos durch das Kino bewegt. Es ist sehr störend, wenn der Ton von einem Lautsprecher zum anderen
zu springen scheint. Timbre Matching hilft, die Bewegung von Surround-Klängen auszugleichen, selbst wenn Sie
nur zwei Lautsprecher verwenden.
Bass Peak Level Manager™ : Einige Dolby Digital-Soundtracks produzieren Bassspitzenpegel, die für das
Heimkino ungeeignet sind. Der Bass Peak Level Manager ermöglicht Ihnen, Bassspitzenpegel einzustellen, die
Ihrem System entsprechen. Stellen Sie diese Funktion laut den Anweisungen unter Baß-Spitzenpegel (Bass Peak
Level) (Seite 92) ein.
Loudspeaker Position Time Synchronization™ : Mit dieser Funktion können Sie die unterschiedliche Entfernung
der einzelnen Lautsprecher zu Ihrer Hörposition berücksichtigen. Dadurch stellen Sie sicher, dass alle Lautsprecher
mit präziser Synchronisation arbeiten und damit den nahtlosen Charakter des Klangfeldes verbessern. Diese
Funktion entsprechend den Anweisungen im Abschnitt Lautsprecher-Entfernung (Seite 42) oder
Verzögerungszeit-Feineinstellungen (Fine Channel Delay) (Seite 86) eingeben.
EXPERTEN

THX Surround EX™ : THX Surround EX-Dolby Digital Surround EX ist eine gemeinsame Entwicklung von Dolby
Laboratories und der THX Abteilung von Lucasfilm Ltd.

Dieses Produkt kann auch den „THX Surround EX“-Modus während der Wiedergabe von 5.1-Kanal-Material
einsetzen, das nicht mit Dolby Digital Surround EX codiert ist. In einem solchen Fall hängen die Informationen, die
an den hinteren Surround-Kanal geleitet werden, vom Programm ab, und es hängt vom speziellen Soundtrack und
den Vorlieben des einzelnen Zuhörers ab, ob das Ergebnis gefällt oder nicht.

95
Ge
VSX-AX3.book Page 96 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Technische Erläuterungen und Störungssuche

Fehlersuche
Inkorrektes Bedienen wird oft für Störungen und Fehlfunktionen gehalten. Wenn Sie glauben, dass diese
Komponente nicht richtig funktioniert, prüfen Sie die folgenden Punkte. Manchmal liegt das Problem an einer
anderen Komponente. Überprüfen Sie die anderen Komponenten und elektrischen Geräte, die benutzt werden. Falls
die Störung auch nach Überprüfen der folgenden Liste nicht behoben werden kann, wenden Sie sich für
Reparaturen bitte an Ihre nächste autorisierte PIONEER-Kundendienststelle.

Problem Ursache Lösung


Stromversorgung

Die Stromversorgung lässt • Netzstecker ist aus der Steckdose • Stecken Sie den Netzstecker in die
sich nicht einschalten. gezogen. Steckdose.
• Die Schutzschaltung wurde • Ziehen Sie den Netzstecker aus der
möglicherweise aktiviert. Steckdose und stecken Sie ihn dann
wieder ein.

Während der lauten • Die Schutzschaltung wurde aktiviert, • Verringern Sie die Lautstärke.
Wiedergabe schaltet sich die weil die niedrigste effektive Impedanz • Zum geeigneten Zeitpunkt zu
Stromversorgung plötzlich der Lautsprecher (im Gegensatz zur ACOUSTIC CAL EQ gehen (siehe Seite
aus. Nennimpedanz der Lautsprecher) 87) und die 63- und 125-Hz-
gefährlich niedrig ist. Equalizerpegel unter Verwendung der
manuellen Einstellmethode absenken.
• Durch Einschalten von DIGITAL
SAFETY kann die Lautstärke
geringfügig erhöht werden. (Im
Bereitschaftsmodus die MULTI JOG
CONTROL SET UP-Taste gedrückt
halten, und gleichzeitig die STANDBY/
ON-Taste drücken. Bei jedem Schritt
wird SAFETY ein- oder ausgeschaltet
(ON oder OFF).)

Keine Reaktion des Geräts auf • Elektrostatische Aufladung aufgrund • Schalten Sie das Gerät aus und dann
Tastenbetätigung. trockener Luft. wieder ein.
• Ziehen Sie den Netzstecker aus der
Steckdose und stecken Sie ihn dann
wieder ein.

Das Gerät schaltet sich • Die Lautsprecherdrähte sind • Schieben Sie die Lautsprecherdrähte
während des Betriebs ausgefranst oder ragen aus der Buchse wieder ein und stellen Sie sicher, dass
plötzlich aus. hervor und berühren die Rückseite des es keine losen Litzendrähte gibt, und
Receivers oder andere Drähte. dass sie vollständig eingeschoben sind
(siehe Seite 25).

AMP ERR blinkt am Display • Im Receiver besteht eine ernsthafte • Versuchen Sie nicht, den Receiver
und das Gerät schaltet sich Betriebsstörung. einzuschalten. Wenden Sie sich zur
aus. Die STANDBY-Anzeige Behebung des Problems an einen
blinkt und das Gerät lässt sich autorisierten Pioneer-Reparaturdienst.
nicht einschalten.

FAN STOP blinkt am Display • Im Ventilator befindet sich ein • Entfernen Sie den Fremdgegenstand aus dem
und das Gerät schaltet sich Fremdgegenstand und/oder der Ventilator. Wenn Ihnen dies nicht gelingt und/
aus. Ventilator ist kaputt. oder der Ventilator kaputt ist, wenden Sie sich
zur Behebung des Problems an einen
autorisierten Pioneer-Reparaturdienst.

OVERHEAT blinkt am Display • Der Receiver wurde zu heiss. • Schalten Sie den Receiver aus und
und es wird kein Ton lassen Sie ihn bei guter Belüftung
ausgegeben. abkühlen. Wahrscheinlich besteht bei
der Wärmeableitung und Belüftung
ein Problem, folgen Sie daher bitte den
Anweisungen unter „Aufstellung des
Receivers“ auf Seite 3 sorgfältig.

THDCT NG blinkt am Display • Der Thermistor (Temperaturfühler) ist • Schalten Sie den Receiver aus, ziehen
und das Gerät schaltet sich kaputt. Sie das Netzkabel aus der Steckdose
aus. und wenden Sie sich zur Behebung
des Problems an einen autorisierten
Pioneer-Reparaturdienst.
96
Ge
VSX-AX3.book Page 97 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Technische Erläuterungen und Störungssuche

Problem Ursache Lösung


Einstellung
Der Einstellungsbildschirm • Die Ausgangsbuchsen sind nicht richtig • Überprüfen Sie alle Anschlüsse (siehe
erscheint nicht. angeschlossen. Seiten 16, 17, 20 und 22).
• Das TV-Gerät ist nicht an die MONITOR • Schliessen Sie das TV-Gerät an die
OUT-Buchse angeschlossen. MONITOR OUT-Buchse an (siehe Seite
16).
• Die PAL/NTSC-Einstellung ist inkorrekt. • Wählen Sie die korrekte PAL/NTSC-
Einstellung (siehe Seite 8).
• Bei einigen TV-Geräten, die über • Das Farbsynchronsignal auf OFF
Komponenten-Videokabel mit dem stellen. (im Bereitschaftsmodus
Receiver verbunden sind, wird das [Standby] die MULTI JOG CONTROL
Setup-Menü nicht angezeigt, wenn das RETURN-Taste gedrückt halten, und
Farbsynchronsignal aktiviert ist (nur im gleichzeitig die STANDBY/ON-Taste
NTSC-Format). drücken. Bei jedem Vorgang wird das
Farbsynchronsignal ein- bzw.
ausgeschaltet).

Bei jedem Versuch der AUTO • Die Raumumgebung ist für die • Sorgen Sie dafür, dass die
SURROUND SETUP tritt eine automatische Einstellung nicht optimal Raumumgebung den Richtlinien für
Art Fehler auf oder die (zu laute Umgebungsgeräusche, die automatische Einstellung in
Einstellungen scheinen falsch Hindernisse zwischen Lautsprechern diesem Handbuch entspricht (siehe
zu sein. und Mikrofon, Monitorgeräusche stören Seite 13, Memos auf Seite 15).
die Einstellung, usw.).

Die LARGE- und SMALL- • Andere Frequenzen im Raum • Überprüfen Sie, ob andere
Einstellungen nach beeinträchtigen die automatische Haushaltsgeräte (Klimaanlage,
Durchführung von Einstellung. Ventilator, usw.) sich auf die
Automatische Einstellung des Umgebung auswirken und schalten
Surround-Klangs sind Sie sie im Bedarfsfall aus.
inkorrekt.

Auch nach Durchführung der • Die Lautsprecher sind nicht richtig • Überprüfen Sie alle Anschlüsse.
richtigen Einstellungen angeschlossen (linke und rechte Achten Sie darauf, den rechten Kanal
scheint mit dem Klang etwas Anschlüsse sind vertauscht). des Lautsprechers mit dem rechten
nicht zu stimmen. Kanal der Lautsprecher-
Anschlussklemmen zu verbinden
(siehe Seite 25).

Kein Audio
Keine Klangwiedergabe bei • Falsche Anschlüsse. • Überprüfen Sie, dass die Komponente
Wahl einer Funktion. richtig angeschlossen ist (siehe Seiten
16, 17, 20, 22, 24 und 25).
• Der Ton ist stumm geschaltet. • Drücken Sie an der Fernbedienung auf
MUTING.
• Die Lautstärke ist zurückgedreht. • Stellen Sie MASTER VOLUME ein.
• Die Lautsprecher sind ausgeschaltet. • Drücken Sie auf SPEAKERS (A/B), um
die angeschlossenen Lautsprecher zu
wählen (siehe Seite 72).
• Die DIGITAL/ANALOG-Einstellung ist • Wählen Sie mit der SIGNAL SELECT-
inkorrekt. Taste das richtige Signal (siehe Seite
44).
• Der MULTI CH IN-Modus ist • Schalten Sie den MULTI CH IN-Modus
eingeschaltet. aus (siehe Seite 52).

Keine Klangwiedergabe von • Die Front-Lautsprecher sind nicht richtig • Überprüfen Sie alle Anschlüsse. (siehe
den Front-Lautsprechern. angeschlossen. Seite 25).

Keine Klangwiedergabe von • Die Lautsprechereinstellungen sind • Überprüfen Sie anhand von SPEAKER
EXPERTEN

den Surround- oder Center- inkorrekt. SETTING auf Seite 39 die


Lautsprechern. Lautsprechereinstellungen.
• Die Surround- oder Center-Lautsprecher • Überprüfen Sie alle Anschlüsse (siehe
sind nicht richtig angeschlossen. Seite 25).
• Der Hörmodus ist STEREO. • Wählen Sie einen Surround-Hörmodus
(siehe Seite 43).

97
Ge
VSX-AX3.book Page 98 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Technische Erläuterungen und Störungssuche

Problem Ursache Lösung


Keine Klangwiedergabe vom • Der Subwoofer ist auf NO eingestellt. • Ändern Sie die Einstellung auf YES
Subwoofer. oder PLUS (siehe Seite 39).
• Die Ausgangseinstellung des • Stellen Sie die Ausgangseinstellung
Subwoofers ist zu niedrig. auf den gewünschten Pegel ein (siehe
Seiten 41 und 85).
• Die Einstellung des Bassspitzenpegels • Den Baß-Spitzenpegel auf die gewünschte
ist zu niedrig. Stufe einstellen (siehe Seite 92).
• In Ihrer Signalquelle gibt es nur sehr • Ändern Sie die Subwoofer-Einstellung
wenige Frequenzinformationen. auf eine der folgenden Möglichkeiten
(siehe Seite 39):
Front: SMALL Subwoofer:YES
Front:LARGE Subwoofer:PLUS
• Die Überschneidungsfrequenz ist zu • Heben Sie den Frequenzpegel
niedrig eingestellt. entsprechend den Eigenschaften Ihrer
Lautsprecher an (siehe Seite 84).
• Beim Subwoofer besteht eine Störung. • Überprüfen Sie einen der folgenden drei Punkte:
• Überprüfen Sie die Stromversorgung.
• Überprüfen Sie den Lautstärkeregler
des Subwoofers.
• Überprüfen Sie, dass der Subwoofer nicht
auf Standbymodus geschaltet ist (lesen
Sie im Subwoofer-Handbuch nach).
• Der Subwoofer ist nicht korrekt • Überprüfen Sie alle Anschlüsse (siehe
angeschlossen. Seite 25).

Keine Klangwiedergabe von • Der SB CH MODE ist auf OFF eingestellt. • Stellen Sie SB CH MODE auf ON oder
den hinteren Surround- AUTO ein (siehe Seite 53).
Lautsprechern. • Die Signalquelle ist keine 6.1-Kanal- • Stellen Sie SB CH MODE auf ON oder
Wiedergabequelle. AUTO ein (siehe Seite 53) und wählen
Sie einen der SURROUND-Hörmodi
(siehe Seiten 46 und 47).
• Die hinteren Surround-Lautsprecher • Überprüfen Sie alle Anschlüsse (siehe
sind nicht richtig angeschlossen. Seite 25).
• Der hintere Surround-Kanal ist auf 1 • Schliessen Sie den Lautsprecher an
Lautsprecher eingestellt und der den linken hinteren Surround-
Lautsprecher ist an den rechten Kanalausgang an (siehe Seite 25).
Kanalausgang angeschlossen.

Keine Klangwiedergabe von • Das Lautsprechersystem ist auf NO • Ändern Sie die
einem (Paar von) eingestellt. Lautsprechereinstellung auf YES
Lautsprecher(n). (siehe Seite 39).
• Der Lautsprecher ist nicht richtig • Überprüfen Sie alle Anschlüsse (siehe
angeschlossen. Seite 25).
• Die Signalquelle gibt für diesen Kanal • Wenn Sie einen der SURROUND-Hörmodi
keinen Ton aus. wählen, wird möglicherweise ein Kanal für
den Lautsprecher kreiert (siehe Seite 43).
• Der Ausgangspegel des Lautsprechers • Heben Sie den Ausgangspegel des
ist zu niedrig eingestellt. Lautsprechers an.

Klangwiedergabe von einigen • SIGNAL SELECT ist inkorrekt eingestellt. • Stellen Sie SIGNAL SELECT auf AUTO oder
Komponenten, doch nicht von entsprechend der Art der hergestellten
digitalen Komponenten. Anschlüsse ein (siehe Seite 44).
• Die Digitaleingänge sind inkorrekt oder • Stellen Sie die Einstellungen der
überhaupt nicht zugeordnet. Digitaleingänge korrekt ein (siehe
Seiten 12, 23 und vor allem 81).
• Die digitalen Komponenten sind nicht • Überprüfen Sie alle Anschlüsse.
richtig angeschlossen.
• Der Player ist mit der verwendeten • Wählen Sie eine kompatible
Signalquelle nicht kompatibel oder die Signalquelle oder lesen Sie im
Player-Einstellungen sind inkorrekt. Handbuch des Players über die
korrekten Einstellungen nach.
• Es wurde der MULTI CH IN-Modus • Wählen Sie einen der Hörmodi (siehe
gewählt. Seite 45). MULTI CH IN schaltet sich
automatisch aus.
• Der digitale Ausgangspegel an einem • Stellen Sie den digitalen
CD-Player oder einer anderen Lautstärkepegel des Players auf das
Komponente mit einer Funktion für die Maximum oder auf die neutrale
Ausgangspegeleinstellung wurde Position ein.
98 zurückgedreht.
Ge
VSX-AX3.book Page 99 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Technische Erläuterungen und Störungssuche

Prolem Ursache Lösung


Weitere Audioprobleme
Die Subwoofer-Ausgabe ist • Die Einstellungen leiten das Signal vom • Um dem Subwoofer ein stärkeres
sehr niedrig. Subwoofer weg. Signal zuzuführen, stellen Sie ihn auf
PLUS ein oder wählen SMALL für die
Front-Lautsprecher (siehe Seite 39).

Während der • Dieser Lautsprecher ist auf NO • Stellen Sie den Lautsprecher auf YES
Mehrkanalwiedergabe keine eingestellt. ein.
Klangwiedergabe von einem
Lautsprecher.

Eine Mehrkanal-DVD- • Die Signalquelle wird nicht über die • Überprüfen Sie den MULTI CH IN-
Signalquelle scheint während MULTI CH IN-Buchsen, sondern über Anschluss (siehe Seite 21) und wählen
der Wiedergabe auf 2 Kanäle einen anderen Anschluss Sie die Art der Wiedergabe mit der
heruntergemischt zu werden. wiedergegeben (z. B. digitaler PCM- MULTI CH IN-Taste (siehe Seite 52).
Ausgang, usw.).

Stark verrauschte • Falsche Frequenz. • Stellen Sie die korrekte Frequenz ein.
Radiosendungen. • Die Antenne ist nicht angeschlossen. • Schliessen Sie die Antenne an (siehe
Seite 24).
• Es befinden sich digitale Kabel in der • Verlegen Sie die Kabel weiter entfernt
Nähe der Antennenanschlüsse und - von den Antennenanschlüssen und -
drähte. drähten.

Radiosender können nicht • Die Antenne ist schlecht positioniert. • Ändern Sie die Ausrichtung für
automatisch gewählt werden. optimalen Empfang.
• Andere Geräte (Neonlampe, Motor, usw.) • Schalten Sie die Geräte aus, die das
verursachen Störungen. Rauschen verursachen, oder stellen
Sie sie weiter entfernt vom Receiver
auf.
• Stellen Sie die Antenne weiter entfernt
von den Geräten auf, welche das
Rauschen verursachen.
• Schwache Radiosignale. • Schliessen Sie eine AM- oder FM-
Aussenantenne an (siehe Seite 24).

Rauschen oder Summen ist zu • Elektrische Störungen durch eine • Überprüfen Sie, dass Computer oder
hören, selbst wenn keine andere Komponente oder ein anderes andere digitale Komponenten, die an
Tonsignale eingegeben Gerät. dieselbe Stromquelle angeschlossen
werden. sind, keine Störungen verursachen.

Beim Suchlauf eines mit DTS • Die Suchfunktion des Players stört das • Dies ist keine Fehlfunktion, doch Sie
kompatiblen CD-Players Lesen digitaler Informationen. sollten die Lautstärke zurückdrehen,
während der Wiedergabe tritt sodass die Lautsprecher kein lautes
Rauschen auf. Rauschen ausgeben.

Bei Wiedergabe einer LD im • SIGNAL SELECT ist auf ANALOG • Stellen Sie SIGNAL SELECT auf
DTS-Format ist beim eingestellt. DIGITAL ein (siehe Seite 44).
Soundtrack Rauschen zu hören.

Audio kann nicht • Sie versuchen, eine analoge Aufnahme • Sie können nur analog auf analog oder
aufgenommen werden (in von einem digitalen Signal zu machen digital auf digital aufnehmen.
einigen Fällen obwohl Video oder eine digitale Aufnahme von einer Überprüfen Sie, dass die Wiedergabe-
aufgenommen wird). analogen Signalquelle. und Aufnahmekomponenten mit
derselben Art von Verbindung
angeschlossen sind.
• Die digitale Signalquelle ist • Sie können keine digitalen
kopiergeschützt. Signalquellen aufnehmen, die
EXPERTEN

kopiergeschützt sind.
• Die Buchsen für die Aufnahme sind • Überprüfen Sie die Anschlüsse (siehe
nicht richtig angeschlossen. Seiten 20 und 22).

99
Ge
VSX-AX3.book Page 100 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Technische Erläuterungen und Störungssuche

Problem Ursache Lösung


Video
Keine Bildwiedergabe bei • Falsche Anschlüsse. • Überprüfen Sie, dass die Komponente korrekt
Wahl einer Funktion. angeschlossen ist (siehe Seiten 16 und 17).
• Die Eingabesignalquelle ist nicht • Drücken Sie auf die korrekte
korrekt gewählt. Funktionstaste.
• Der am TV-Monitor gewählte • Lesen Sie bitte das Handbuch des TV-
Videoeingang ist falsch. Monitors und ändern Sie die
Einstellungen dementsprechend.
• Das TV-Gerät oder der Monitor sind mit • Verwenden Sie dasselbe Kabel für den
einem anderen Kabel angeschlossen Anschluss Ihres TV-Geräts und aller anderen
als der Video-Player. Videogeräte (siehe Seiten 16 und 17).

Keine Bildwiedergabe über • Der Kabeltyp, mit dem das TV-Gerät • Ändern Sie die Einstellungen
die Videobuchsen der angeschlossen ist, entspricht nicht entsprechend dem angeschlossenen
gewählten Komponente. den Videoeingangseinstellungen. Kabel (siehe Seite 16).

Videoaufnahme ist nicht • Die Signalquelle ist kopiergeschützt. • Sie können keine Signalquellen
möglich. aufnehmen, die kopiergeschützt sind.
• Der Videoeingang des Recorders ist mit • Schliessen Sie die Signalquelle und
einem anderen Kabeltyp angeschlossen den Recorder mit demselben Typ
als der Videoausgang der Signalquelle. Videokabel an (siehe Seite 17).

Eingabe/Display
Das Display ist dunkel. • Die Display-DIMMER-Taste wird • Drücken Sie wiederholt auf DIMMER
gedrückt. an der Fernbedienung, um zur
Standardeinstellung zurückzukehren
(siehe Seite 55).

DIGITAL erscheint nicht, wenn • Entweder sind die digitalen Anschlüsse • Überprüfen Sie, dass die digitalen
Sie die SIGNAL SELECT-Taste oder DIGITAL IN SELECT inkorrekt. Anschlüsse (siehe Seiten 17 und 22)
drücken. und DIGITAL IN SELECT (siehe Seite
81) korrekt durchgeführt wurden.
• Der MULTI CH IN-Modus ist • Schalten Sie den MULTI CH IN-Modus
eingeschaltet. aus (siehe Seite 52).

Die Digitalformatanzeige • Der Player ist pausiert oder gestoppt. • Geben Sie die Signalquelle wieder.
leuchtet nicht, selbst wenn • Bei den Einstellungen der Player- • Korrigieren Sie die Audioeinstellungen
keine digitale PCM-Signalquelle Einstellungen für die Audioausgabe (lesen Sie im Handbuch Ihres DVD-
wiedergegeben wird. besteht ein Fehler. Players nach).

Eine komprimierte digitale • Obwohl es sich um keine digitale PCM- • Es besteht kein Problem. Die Anzeige
Signalquelle wird Signalquelle handelt, besteht die leuchtet nicht, wenn das Stück keine
wiedergegeben, doch die Möglichkeit, dass das aktuelle Stück komprimierte digitale Signalquelle ist.
Digitalformatanzeigen nicht im richtigen Format ist (5.1-, 6.1-
leuchten nicht.
oder 7.1- Kanal).

Während der Wiedergabe • Das digitale Signal wird nicht mit der • Wählen Sie mit der Signal Select-Taste
einer komprimierten digitalen Signalquelle übertragen. DIGITAL oder AUTO (siehe Seite 44).
Signalquelle erscheinen die • Das Audio ist im Zwei-Kanal-Format. • Dies ist keine Fehlfunktion. Lesen Sie
PRO LOGIC II- oder NEO:6- • Sie wurde bereits mit Dolby Surround die Signalquelleninformationen des
Anzeigen am Display.
codiert. Herstellers.

Während der Wiedergabe • Die Signalquelle ist möglicherweise • Schalten Sie SB CH MODE auf ON
einer Surround EX- oder DTS kompatibel mit einer 6.1-Wiedergabe, (siehe Seite 53).
ES-Signalquelle mit der AUTO- doch es gibt kein Signal von der
Einstellung leuchten die EX- Signalquelle, das darauf hindeutet.
und ES-Anzeigen nicht.

Während der Wiedergabe • Die Mehrkanalanschlüsse sind analog, • Dies ist keine Fehlfunktion. Lesen Sie
einer DVD-Audio zeigt der daher gibt es keine digitale weitere Einzelheiten im Handbuch des
Player eine Übertragung. Players nach.
Übertragungsgeschwindigkeit
von 96 kHz an, der Receiver
jedoch nicht.

Während der Wiedergabe • SIGNAL SELECT ist auf ANALOG • Stellen Sie SIGNAL SELECT auf AUTO
einer 96 kHz Signalquelle wird eingestellt. ein (siehe Seite 44).
am Display nicht 96 kHz
100 angezeigt.

Ge
VSX-AX3.book Page 101 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Technische Erläuterungen und Störungssuche

Problem Ursache Lösung


Fernbedienung
Fernbedienung ist nicht • Die Batterien der Fernbedienung sind • Tauschen Sie die Batterien aus (siehe
möglich. erschöpft. Seite 7).
• Zu grosse Entfernung oder ungünstiger • Bedienung innerhalb von 7m und
Richtwinkel für die Bedienung. einem 30° Winkel vom
Fernbedienungssensor an der
Frontplatte (siehe Seite 8).
• Hindernis zwischen dem Receiver und • Hindernis beseitigen oder von einer
der Fernbedienung. anderen Position bedienen (siehe Seite
8).
• Helles Licht, wie z. B. Neonlicht, scheint • Fernbedienungssensor an der
auf das lichtempfindliche Signalfenster Frontplatte nicht direktem Lichteinfall
der Fernbedienung des Geräts. aussetzen.
• Ein Kabel ist mit dem CONTROL IN- • Verbinden Sie das Kabel mit der
Anschluss dieses Geräts verbunden. richtigen Buchse.

Andere Komponenten lassen • Die vorprogrammierten Codes wurden • Geben Sie den korrekten
sich mit der Fernbedienung falsch eingegeben. vorprogrammierten Code ein.
dieses Systems nicht • Die Batterien wurden leer und die • Stellen Sie die korrekten
bedienen. Systemeinstellungen wurden daher Systemeinstellungen durch eine
gelöscht. Rücksetzung wieder her.

Das SR-Kabel ist • Das SR-Kabel wurde nicht richtig • Stecken Sie das SR-Kabel wieder ein
angeschlossen, doch die angeschlossen. und achten Sie dabei auf die korrekte
angeschlossenen Buchse (siehe Seite 74).
Komponenten lassen sich mit • Der Komponentenanschluss wurde • Überprüfen Sie, dass zwischen den
der Fernbedienung nicht nicht vollständig durchgeführt. Geräten eine analoge Verbindung
bedienen.
hergestellt wurde.
• Die angeschlossene Komponente ist • Dies ist keine Fehlfunktion.
nicht SR kompatibel.

Sonstiges
Zeitverzögerung zwischen • Der Subwoofer-Kanal kann eine • Das MCACC-System kompensiert
den Lautsprechern und dem geringfügige Verzögerung verursachen, während des Automatische
Subwoofer-Ausgangssignal. wenn das Signal einen Tiefpaßfilter Einstellung des Surround-Klangs eine
durchläuft. Verzögerung des Subwoofer-
Ausgangssignals automatisch.

Bei unüblichem Betrieb des Geräts aufgrund externer Einflüsse, wie z. B. elektrostatischer
Aufladung
Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose und stecken Sie ihn dann wieder ein, um auf normalen Betrieb
zurückzuschalten.

Pflege des Gehäuses


• Wischen Sie Staub oder Schmutz mit einem
Staubtuch oder einem trockenen Tuch ab.
• Bei starker Verschmutzung des Gehäuses
verwenden Sie zur Reinigung ein weiches Tuch,
das mit einem neutralen, mit fünf bis sechs Teilen
EXPERTEN

Wasser verdünnten Reinigungsmittel befeuchtet


und gut ausgewrungen ist, und wischen zum
Schluss mit einem trockenen Tuch nach.
Verwenden Sie keinesfalls Möbelpolitur oder -
reiniger.
• Verwenden Sie keinesfalls Verdünner,
Waschbenzin, Insektensprays oder andere
Chemikalien für oder in der Nähe des Geräts, da
dies zur Korrosion der Gehäuseoberflächen führt.
101
Ge
VSX-AX3.book Page 102 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Technische Erläuterungen und Störungssuche

Vorprogrammierte Marken-Codes
DVD MATSUSHITA 5095, 5096 JC PENNY 3064, 3065, 3066 JERROLD 6017, 6018, 6019
MED I ON 5097 3067, 3068, 3069 6020, 6021
Hersteller Code MITSUBISHI 5098, 5099 JVC 3070, 3071, 3072 NEC 6022, 6023
PIONEER 1001, 1002, 1003 MIVAR 5100 KENDO 3073 OAK 6024, 6025, 6026
DENON 1004 NEC 5101, 5102 KENWOOD 3074, 3075, 3076 PANASONIC 6027, 6028, 6029
JVC 1005 NOKIA OCEANIC 5103 LOEWE 3077, 3078 PHILIPS 6030, 6031
PANASONIC 1002 NORDMENDE 5104, 5105 LUXOR 3079 PRIMESTAR 6048
PHILIPS 1006 OKANO 5106 LXI 3080, 3081, 3082, 3083 RADIO SHACK 6032
RCA 1007 ONWA 5107 3084, 3085, 3086 RCA 6033
SAMSUNG 1008 PANASONIC 5108, 5109 MARANTZ 3087, 3088 SAMSUNG 6034, 6035
SONY 1009 5110, 5111 MARTA 3089 SCIENTIFIC ATLANTA
TOSHIBA 1010 PHILCO 5112, 5113, 5114 MATSUI 3090 6036, 6037, 6038
YAMAHA 1011, 1012 PHILLIPS 5004 MEMOREX 3091, 3092 SIEMENS 6039, 6040
PHONOLA 5115 MINOLTA 3093, 3094 SONY 6041
LD PORTLAND 5116, 5117 MITSUBISHI 3095, 3096 STAR CHOICE 6048
PROSCAN 5118 3097, 3098, 3099 TOSHIBA 6042, 6043
Hersteller Code QUASAR 5119, 5120 MULTITECH 3100, 3101, 3102 TOCOM 6044
PIONEER 2001, 2002 RADIO 5121, 5122 NEC 3103 ZENITH 6045, 6046
DENON 2003 RADIO SHACK 5123, 5124 NOKIA OCEANIC 3104
KENWOOD 2004 5125 NOKIA 3105, 3106
PANASONIC 2005 RADIOLA 5126 NORDMENDE 3107
CD/CD-R
PHILIPS 2006, 2007 RCA/PROSCAN 5127, 5128 OKANO 3108 Hersteller Code
SONY 2008 5129 OLYMPIC 3109, 3110 PIONEER 7001, 7002
YAMAHA 2009 SABA 5130 ORION 3111 DENON 7003, 7004, 7005
SAMSUNG 5131, 5132 PANASONIC 3112, 3113, 3114 FISHER 7006, 7007
TV SANYO 5133, 5134, 5135 3115, 3116, 3117 JVC 7008, 7009, 7010
SCHNE I DER 5136 PENTAX 3118, 3119 7011
Hersteller Code SCOTT 5137, 5138 PHILCO 3120, 3121 KENWOOD 7012, 7013, 7014,
PIONEER 5001, 5002, 5003 SHARP 5139, 5140 PHILIPS 3122 7015, 7016
5004, 5005, 5006 SIEMENS 5141 PHONOLA 3123 MAGNAVOX 7017, 7018
5007, 5008, 5009 SIGNATURE 5142, 5143 QUASAR 3124, 3125 MARANTZ 7019
5010 SONY 5144, 5145 RCA/PROSCAN 3126 ONKYO 7020, 7021
ADMIRAL 5011, 5012, 5013 SYLVANIA 5146, 5147 REALISTIC 3127, 3128, 3129 PANASONIC 7022, 7023
AIWA 5014, 5015 SYMPHONIC 5148 3130, 3131, 3132 PHILIPS 7024, 7025
AKAI 5016 TATUNG 5149 SABA 3133 RCA 7026, 7027
ALBA 5017 TELEFUNKEN 5150, 5151 SAMSUNG 3134, 3135 SANYO 7028
AOC 5018 THORN 5152 SANSUI 3136 SHARP 7029
BESTAR 5019 TOSHIBA 5153, 5154 SANYO 3137, 3138 SONY 7030
BLAUPUNKT 5020 UNIVERSUM 5155 SCHNE I DER 3139, 3140 TEAC 7031, 7032, 7033
BLUE SKY 5021 VIDECH 5156, 5157 SCOTT 3141, 3142, 3143, TECHNICS 7034, 7035
BRANDT 5022 W. WHOUSE 5158 3144, 3145, 3146, 3147 YAMAHA 7036, 7037, 7038,
BROCSONIC 5023 WARDS 5159, 5160, 5161 SEG 3148 7039
BUSH 5024 WATSON 5162 SELECO 3149 DENON 7040, 7041
CLATRONIC 5025 ZENITH 5163, 5164 SHARP 3150, 3151, 3152 JVC 7042
CRAIG 5026, 5027, 5028 SIEMENS 3153, 3154, 3155 KENWOOD 7043
5029 SIGNATURE 3156, 3157 PHILIPS 7044
CROSLEX 5030 VCR SONY 3158, 3159, 3160 SONY 7045
CURTIS MATHIS 5031, 5032 Hersteller Code 3161, 3162, 3163
5033 PIONEER 3001, 3002, 3003 SYLVANIA 3164, 3165
DAEWOO 5034, 5035, 5036 3004, 3005 3166, 3167 DVR
5037, 5038, 5039 ADMIRAL 3006 SYMPHONIC 3168 Hersteller Code
DAYTRON 5040 AIWA 3007, 3008, 3009 TANDBERG 3169 PIONEER 4001
DUAL 5041 AKAI 3010, 3011 TASHIRO 3170
EMERSON 5042, 5043, 5044 ALBA 3012 TATUNG 3171, 3172
5045, 5046, 5047 AUDIO DYNAMIC 3013, 3014 TEAC 3173, 3174, 3175 MD
5045, 5046, 5047 BELL&HOWELL 3015 TECHNICS 3176, 3177 Hersteller Code
5048 BLAUPUNKT 3016, 3017 TELEFUNKEN 3178, 3179 PIONEER 8001, 8002, 8003
FERGUSON 5049, 5050 BROCSONIC 3018, 3019 THORN 3180, 3181 DENON 8004
FIRST 5051 BUSH 3020 TOSHIBA 3182, 3183, 3184 JVC 8005
FISHER 5052 CANON 3021 UNIVERSUM 3185, 3186, 3187 KENWOOD 8006
FUJITSU 5053 CGM 3022, 3023 W. WHOUSE 3188 SONY 8007
FUNAI 5054, 5055, 5056 CITIZEN 3024 WARDS 3189, 3190, 3191 SHARP 8002
GE 5057, 5058, 5059 CLATRONIC 3025 3192, 3193 YAMAHA 8008, 8009
5060 CRAIG 3026 YAMAHA 3194, 3195, 3196
GOLDSTAR 5061, 5062, 5063 CURTIS MATHIS 3027, 3028 ZENITH 3197
5064 3029 TAPE
GOODMANS 5065, 5066 DAEWOO 3030, 3031, 3032 Hersteller Code
HITACHI 5067, 5068, 5069 DBX 3033, 3034
STB
PIONEER 9001, 9002
5070, 5071 DIMENSIA 3035 Hersteller Code DENON 9003, 9004
ICE 5072 EMERSON 3036, 3037, 3038 PIONEER 6001, 6002, 6003 FISHER 9005, 9006
IRRADIO 5073 3039, 3040, 3041 6004, 6005, 6006 JVC 9007, 9008
ITT/NOKIA 5074, 5075 FERGUSON 3042 BELL 6049 KENWOOD 9009, 9010, 9011
JC PENNY 5076, 5077 FISHER 3043, 3044, 3045 BLAUPUNKT 6007 NAKAMICHI 9012
5078, 5079 3046 ECHOSTAR 6047 ONKYO 9013, 9014, 9015
JVC 5080, 5081 FUNAI 3047, 3048 GENERAL INSTRUMENT PHILIPS 9016, 9017
KENDO 5082 GE 3049, 3050, 3051 6008 SONY 9018, 9019
KTV 5083, 5084 GOLDSTAR 3052 GOLDSTAR 6009 TEAC 9020, 9021
LOEWE 5085 GOODMANS 3053, 3054 GRUNDIG 6010, 6011 TECHNICS 9022
LXI 5086, 5087, 5088 GRUNDIG 3055 HAMLIN 6012, 6013 YAMAHA 9023, 9024, 9025,
5089, 5090 HITACHI 3056, 3057, 3058 HNS/HUGHES 6014 9026
MAGNAVOX 5091 3059, 3060 HITACHI 6015
MARK 5092 INSTANT REPLAY 3061, 3062 ITT/NOKIA 6016
MATSUI 5093, 5094 ITT/NOKIA 3063

102
Ge
VSX-AX3.book Page 103 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Technische Erläuterungen und Störungssuche

Technische Daten
Dauerleistung (DIN) FM-Tuner
Vorne.................100 W + 100 W (DIN 1 kHz, THD 1%, 8 Ω) Frequenzbereich ................................... 87,5 MHz bis 108 MHz
Mitte..................................100 W (DIN 1 kHz, THD 1%, 8 Ω) Nutzbare Empfindlichkeit
Surround ..........100 W + 100 W (DIN 1 kHz, THD 1%, 8 Ω) ............................................ Mono: 15,2 dBf, IHF (1,6 µV/75 Ω)
Hinteres Surround-System 50 dB Geräuschberuhigung ............................ Mono: 20,2 dBf
....................100 W + 100 W (DIN 1 kHz, THD 1%, 8 Ω) Stereo: 41,2 dBf
Nennleistung.................................................... 100 W + 100 W Empfindlichkeit (DIN) ..................... Mono: 1.1 µV (S/N 26 dB)
(20 Hz – 20 kHz, 0,09 %, 8 Ω) Stereo: 50 µV (S/N 46 dB)
Signalrauschabstand.......................Mono: 76 dB (bei 85 dBf)
Audio-Bereich Stereo: 72 dB (bei 85 dBf)
Eingang (Empfindlichkeit/Impedanz) Signalrauschabstand (DIN)................................. Mono: 62 dB
LINE .................................................................335 mV/47 kΩ Stereo: 58 dB
Frequenzgang Verzerrung................................................Stereo: 0,6 % (1 kHz)
Kanaltrennung................................................. 70 dB (400 kHz)
LINE ............................................ 5 Hz bis 100.000 Hz +–03 dB Stereotrennung ................................................... 40 dB (1 kHz)
Ausgang (Pegel/Impedanz) Frequenzgang ................................. 30 Hz bis 15 kHz (± 1 dB)
LINE ................................................................335 mV/2,2 kΩ Antenneneingang................................... 75 Ω unsymmetrisch
Klangfarbenregler
BASS ............................................................± 6 dB (100 Hz) AM-Tuner
TREBLE.........................................................± 6 dB (10 kHz) Frequenzbereich .................................... 531 kHz bis 1.602 kHz
LOUDNESS ................................ +4/+2 dB (100Hz/10 kHz) Empfindlichkeit (IHF, Rahmenantenne) ................... 350 µV/m
(auf Lautstärkeposition –40dB) Trennschärfe ..................................................................... 30 dB
Signalrauschabstand (IHF, kurzgeschlossen, A Netz) Signalrauschabstand....................................................... 50 dB
LINE .............................................................................101 dB Antenne.......................................................... Rahmenantenne
Signalrauschabstand
[DIN (Dauernennleistung/50 mW)] Verschiedenes
LINE ......................................................................... 92/65 dB Stromversorgung.............................. AC 220 – 230 V, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme ........................................................ 600 W
Video-Bereich (S-Buchse) Leistungsaufnahme im Standbymodus ......................... 0,8 W
Eingang (Empfindlichkeit/Impedanz) ...................1 Vp-p/75 Ω AC-Kaltgerätesteckdose SWITCHED....... 100 W (0,8 A) MAX.
Ausgang (Pegel/Impedanz) ...................................1 Vp-p/75 Ω Abmessungen ...................... 420 (B) × 188 (H) × 464 (T) mm
Gewicht (ohne Verpackung) ..........................................18,3 kg
Frequenzgang ...................................... 5 Hz bis 10 MHz +–03 dB
Signalrauschabstand .......................................................65 dB
Zubehör
FM-Drahtantenne ..................................................................... 1
Video-Bereich (Composite) AM-Rahmenantenne................................................................ 1
Eingang (Empfindlichkeit/Impedanz) „AA“ IEC LR6 Batterien ............................................................ 2
LINE..........................................................................1 Vp-p/75 Ω Fernbedienung.......................................................................... 1
Ausgang (Pegel/Impedanz) Mikrofon für automatische Surround-Klangeinstellung....... 1
LINE .....................................................................1 Vp-p/75 Ω Mikrofonständer für automatische Surround-
Frequenzgang Klangeinstellung ...................................................................... 1
Netzkabel...................................................................................1
LINE .................................................. 5 Hz bis 10 MHz +–03 dB
Bedienungsanleitung............................................................... 1
Signalrauschabstand .......................................................65 dB
HINWEIS:
Änderungen der technischen Daten und des Designs, die
dem Fortschritt dienen, bleiben vorbehalten.
EXPERTEN

103
Ge
VSX-AX3.book Page 104 Monday, May 19, 2003 2:23 PM

Veröffentlicht von Pioneer Corporation.


Urheberrechtlich geschützt © 2003 Pioneer Corporation.
Alle Rechte vorbehalten.

<TNMWF/03E00001> Printed in <ARC7484-A>


<ARB7287-A>