Sie sind auf Seite 1von 50

CD/ MP3/ WMA Autoradio mit RDS, USB-Anschluss, SD/MMC Einbau- und

Kartensteckplatz und integrierter Bluetooth-Freisprechfunktion Bedienungs-


anleitung
inklusive Lenkradfernbedienung

CS FMP 655 BT
Garantie / Service CS FMP 655 BT

GARANTIE *HOTLINE / REPARATURANSCHRIFT

Die ITM Technology AG leistet für Material und Herstellung Sehr geehrte Kundin,
des Gerätes eine Garantie von 36 Monaten ab dem Kauf. sehr geehrter Kunde,
Zum Nachweis des Datums bewahren Sie bitte die
Kaufbelege wie Quittung, Rechnung, Kassenzettel oder sollten Sie Fragen zu unserem Gerät haben, bieten wir Ihnen
Lieferschein auf. Werden Artikel ohne Kaufbelege zur unter folgender Hotline kompetente Hilfe an.
Reparatur eingesandt, kann die Reparatur nur kostenpflichtig
erfolgen. Dies trifft auch bei nicht ausreichend verpackten Deutschland: 01805 88 05 05
Artikeln zu. (0,14 € / Min. aus dem Festnetz)
Österreich: 08209 19 93 0
Innerhalb der Garantiezeit werden unentgeltlich alle Mängel (0,16 € / Min. aus dem Festnetz)
beseitigt, die auf Material- oder Herstellungsfehler beruhen.
Innerhalb der Garantiezeit wird nach eigener Wahl die Hotlinezeiten:
Garantie durch Reparatur oder Gerätetausch erfüllt. Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ausgetauschte Teile / Geräte gehen in unser Eigentum über. Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Durch den Gerätetausch erneuert oder verlängert sich die
*) Garantie und Hotline gelten nur in Deutschland und Öster-
Garantie nicht automatisch, es bleibt die ursprüngliche
reich. Für die Garantiebedingungen und Reparaturan-
Garantiezeit des Erstgerätes bestehen. Diese endet nach 36
schriften in anderen Ländern wenden Sie sich bitte an
Monaten.
Ihren Händler.
Von der Garantie ausgenommen sind Schäden, die auf
unsachgemäßen Gebrauch, Verschleiß, Eingriff durch Dritte
oder höhere Gewalt zurückzuführen sind. Die Garantie erfasst VERWENDUNG
nicht Verbrauchsmaterialien und auch nicht diejenigen
Mängel, die den Wert oder die Gebrauchstauglichkeit des Verwenden Sie das AEG Autoradio nur für den dafür
Gerätes nur unerheblich beeinträchtigen. Schadensersatzan- vorgesehenen Verwendungszweck, zum Einbau in ein
sprüche sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder Fahrzeug. Bei anderweitiger Verwendung erlischt der
grober Fahrlässigkeit des Herstellers beruhen. Garantieanspruch.

Bitte klappen Sie


diese Seite auf!

2
1 Geräteübersicht

1.1 Bedienelemente
des Radios

        

            

Lassen Sie diese Seite ausgeklappt. Die Kennzeichnung der Bedienelemente finden Sie
in der Bedienungsanleitung wieder, so können Sie sich schnell und einfach orientieren.

3
1 Geräteübersicht

1.2 Beschreibung  Mikrofon


der Bedien- für Telefonate im Freisprechbetrieb
elemente
 IR-Empfänger
 empfängt die Signale der Fernbedienung

 CD-Laufwerk
zum Abspielen von Audio- und MP3/WMA-CDs

  Display
 zeigt Betriebsmodi und Statusanzeigen an

  ID3 -Taste
zum Anzeigen der ID3-Informationen
  (Titel, Interpret, Album)


AS•PS-Taste
 aktiviert die Preset Scan-Funktion (PS)
aktiviert die Auto Store-Funktion (AS)

  Front-Mini-USB-Anschluss
zum Anschließen von USB-Massenspeichern
über mitgeliefertes USB-Adapterkabel

  Menu-Taste
ruft das Einstellungs-Menü auf
Disp-Taste
zum kurzzeitigen Umschalten der Displayanzeige
zum Anzeigen der ID3-Informationen
 -Taste
zum Abnehmen des Bedienteils
 Mode-Taste
zum Umschalten zwischen dem Tuner-, CD-,
 Lautstärke -Regler
USB- und SD/MMC-Modus
zum Einstellen der Lautstärke
zum Navigieren in den Menüs Transfer-Taste*
/ Enter-Taste zum Übergeben eines Gesprächs von der Frei-
zum Aufrufen des Audiomenüs sprecheinrichtung zurück an das Mobiltelefon
zum Annehmen von Anrufen

4
1 Geräteübersicht CS FMP 655 BT

 -Taste /Clear-Taste 1.2 Beschreibung


zum Auswerfen der eingelegten CD zum Beenden von Telefongesprächen der Bedien-
zum Löschen von MP3s/WMAs elemente
 -Taste (Forward)
zum Abspielen des nächsten Titels  UP / 6-Taste (up) (fortgesetzt)
zum Vorwärtsspulen wechseln zum nächsten Ordner
sucht den nächsten Sender bei der MP3/WMA-Wiedergabe
zum Speichern / Abrufen von Radiosendern
 -Taste (Backward)
zum Abspielen des vorherigen Titels  DN / 5-Taste (down)
zum Zurückspulen wechseln zum vorherigen Ordner
sucht den vorherigen Sender bei der MP3/WMA-Wiedergabe
zum Speichern / Abrufen von Radiosendern
 AF -Taste (Alternative Frequencies)
zum Ein-/Ausschalten der AF-Funktion:  RDM/ 4-Taste (Random)
Automatischer Senderwechsel bei schwachem zum Ein-/Ausschalten der Zufallswiedergabe
Signal zum Speichern / Abrufen von Radiosendern

 TA-Taste (Traffic Annoucement)  RPT/ 3-Taste (Repeat)


zum Ein- /Ausschalten der TA-Funktion: zum Ein-/Ausschalten der Titel-Wiederholung
Verkehrsmeldungen zum Speichern / Abrufen von Radiosendern

Copy-Taste  INT/ 2-Taste (Intro)


zum Kopieren von MP3/WMA-Dateien auf ein zum Ein-/Ausschalten der Intro-Funktion
USB-Speichermedium oder auf eine SD/MMC- zum Speichern / Abrufen von Radiosendern
Speicherkarte
 PAU/ 1-Taste (Pause)
zum Anhalten/Fortsetzen der Wiedergabe
 PTY-Taste
zum Speichern / Abrufen von Radiosendern
zum Ein- /Ausschalten der PTY-Funktion:
Wiedergabe des eingestellten Programmtyps
 MUTE-Taste
iX-Bass -Taste zum Stummschalten des Radios
zum Ein-/Ausschalten der Bassverstärkung
 Power-Taste
 Band-Taste zum Ein-/Ausschalten des Radios
zum Ändern des Frequenzbereichs (Tuner)
Search-Taste
zum Aufrufen der MP3/WMA-Suchfunktion

5
2 Inhaltsverzeichnis

1 Geräteübersicht 6 Grundfunktionen
1.1 Bedienelemente des Radios . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 6.1 Displayanzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
1.2 Beschreibung der Bedienelemente . . . . . . . . . . . . . 4 6.2 Ein-/Ausschalten des Radios . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
6.3 Betriebsmodus umschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
2 Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 6.4 Lautstärke einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
6.5 Displayanzeige umschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
3 Einführung
3.1 Kennenlernen des Radios . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 7 Tuner-Modus (Radiobetrieb)
3.2 Umgang mit CDs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 7.1 Frequenzbereich FM1, FM2 und FM3 (UKW) . . . . 24
3.3 Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 7.2 Automatische Sendersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
3.4 Lieferumfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 7.3 Manuelle Sendersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
7.4 Empfangsstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
4 Installation 7.5 Sender speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
4.1 Anschlüsse des Radios . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 7.6 Senderspeicherplätze (AS/PS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
4.1.1 ISO Anschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 7.6.1 Preset Scan (PS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
4.1.2 PIN-Belegung des ISO Anschlusses . . . . . . . 11 7.6.2 Auto Store (AS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
4.1.3 Steuerleitung für Verstärker/Antenne . . . . 13 7.7 RDS-Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
4.1.4 Radio an Verstärker anschließen . . . . . . . . . . 13 7.7.1 AF (Alternative Frequenzen) . . . . . . . . . . . . . . . . 25
4.2 Anschlussübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 7.7.2 CT (Zeitsynchronisation) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
4.3 Radioeinbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 7.7.3 EON (Informationen anderer Sender) . . . . 26
4.3.1 Fronteinbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 7.7.4 PI (Programm Identifikation) . . . . . . . . . . . . . . . 26
4.3.2 Rückseitiger Einbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 7.7.5 PS (Programm Service Name) . . . . . . . . . . . . . . 26
7.7.6 PTY (Programmtyp) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
5 Inbetriebnahme 7.7.7 TP (Verkehrsmeldungen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
5.1 Abnehmbares Bedienteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 7.7.8 TA (Durchsage von Verkehrsmeldungen) . . 27
5.1.1 Bedienteil abnehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 7.7.9 Signalstärke der Sender (Local /Distant) . . 27
5.1.2 Bedienteil anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
8 CD-Modus
5.2 Speichermedien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
5.2.1 SD/MMC Speicherkarte einlegen . . . . . . . . 18 8.1 CDs einlegen und auswerfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
5.2.2 USB-Anschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 8.2 CD-Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
8.2.1 Titel auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
5.3 Lenkradfernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 8.2.2 Vor- und Zurückspulen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
5.3.1 Batterien einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 8.2.3 Wiedergabepause . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
5.3.2 Lenkradfernbedienung anbringen . . . . . . . . 20 8.2.4 Titel kurz anspielen (Intro) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
8.2.5 Titel wiederholen (Repeat) . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
8.2.6 Zufallswiedergabe (Random) . . . . . . . . . . . . . . . 28

6
2 Inhaltsverzeichnis CS FMP 655 BT

8.3 MP3/WMA-CDs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 12 Freisprech-Betrieb


8.3.1 Verwendbare Medien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 12.1 Bluetooth Verbindung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
8.3.2 Lesbare Medienformate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 12.1.1 Informationen zur Freisprecheinrichtung . 37
8.3.3 MP3 /WMAs codieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 12.1.2 Technische Vorraussetzungen . . . . . . . . . . . . . . 37
8.3.4 ID3-Tags . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 12.1.3 Mobiltelefon registrieren (Pairing) . . . . . . . . 37
8.3.5 Dateistruktur der CDs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 12.1.4 Mobiltelefon automatisch verbinden . . . . . 38
8.3.6 Abspielreihenfolge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 12.1.5 Mobiltelefon manuell verbinden . . . . . . . . . . 39
8.3.7 MP3/WMA-CDs brennen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 12.1.6 Verbindung manuell trennen . . . . . . . . . . . . . . 39
8.4 MP3/WMA-CD Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
12.2 Bluetooth Freisprechbetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
8.4.1 Titel auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
12.2.1 Anrufe entgegennehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
8.4.2 Titelnummer eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
12.2.2 Anrufe tätigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
8.4.3 Ordner und Titel manuell durchsuchen . . 31
12.2.3 Gesprächsübergabe (Privat-Modus) . . . . . . . . 41
8.4.4 Ordner auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
12.2.4 Rufton- und Freisprechlautstärke einstellen 41
8.4.5 Vor- und Zurückspulen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
8.4.6 Wiedergabepause . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 13 Einstellungen
8.4.7 Titel kurz anspielen (Intro) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
8.4.8 Titel wiederholen (Repeat) . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 13.1 Audiomenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
8.4.9 Zufallswiedergabe (Random) . . . . . . . . . . . . . . . 32 13.1.1 Volume . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
8.4.10 Anzeige von ID3-Informationen . . . . . . . . . . . 32 13.1.2 Bässe und Höhen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
13.1.3 Balance und Fader . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
9 USB-Modus 13.2. Einstellungsmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
9.1 USB-Speichermedium anschließen . . . . . . . . . . . . . . 33 13.2.1 Pairing (Registrierung) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
9.2 Wiedergabe von USB-Speichermedien . . . . . . . . 33 13.2.2 Reconnect / Disconnect . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
13.2.3 Bluetooth-Lautstärke einstellen (BT VOL) . . . 43
10 SD/MMC-Modus 13.2.4 Uhrzeit einstellen (CLK) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
13.2.5 Frequenzbereich einstellen (Area) . . . . . . . . . 44
10.1 SD/MMC-Speicherkarte einlegen . . . . . . . . . . . . . . . 34
13.2.6 Signalstärke (Local /Distant) . . . . . . . . . . . . . . . . 44
10.2 SD/MMC-Speicherkarte entnehmen . . . . . . . . . . . 34
13.2.7 Regionalradio (REG) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
10.3 Wiedergabe von SD/MMC-Speicherkarte . . . . . 34
13.2.8 Einschaltlautstärke einstellen (P-VOL) . . . . 44
11 Dateiverwaltung 13.2.9 Tastentöne (Beep) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

11.1 MP3/WMA-Dateien verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 13.3 Klangeinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44


11.1.1 MP3/WMA-Dateien kopieren . . . . . . . . . . . . . . 35 13.3.1 Bassverstärkung (iX-Bass) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
11.1.2 MP3/WMA-Dateien löschen . . . . . . . . . . . . . . . 36 14 Fehlerbehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
15 Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47

7
3 Einführung

3.1 Kennenlernen Sehr geehrte Kundin,


des Radios sehr geehrter Kunde,

herzlichen Glückwunsch zum Kauf des AEG CS FMP 655 BT, Die folgenden Symbole finden Sie in der Bedienungsanlei-
Ihrem neuen CD/MP3/WMA Autoradio mit RDS, USB-An- tung wieder:
schluss, SD/MMC Kartensteckplatz und integrierter Bluetooth-
Freisprechfunktion.
WARNUNG

Diese Warnhinweise müssen eingehalten werden, um mög-


WICHTIG
liche Verletzungen des Benutzers zu verhindern.
Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Instal-
lation und der Inbetriebnahme sorgfältig durch, um ACHTUNG
sich mit allen Funktionen des Autoradios gründlich
vertraut zu machen! Diese Hinweise müssen eingehalten werden, um mögliche
Beschädigungen am Gerät oder Fahrzeug zu verhindern.
Das AEG Autoradio kann in jedes Fahrzeug mit DIN-Radio-
schacht und 12V Bordspannung eingebaut werden. Zur Musik- Hinweis
wiedergabe werden die bereits im Fahrzeug verbauten Laut-
sprecher angeschlossen. Diese Hinweise geben Ihnen nützliche Zusatzinformationen
zur Installation oder zum Betrieb.
Ihr AEG Autoradio verfügt, neben den oben genannten, über
viele weitere moderne Funktionen, die einen optimalen
Empfang und eine hochwertige Klangwiedergabe garantie-
ren. Die Bedienungsanleitung wird Ihnen dabei helfen, das VERWENDUNG
volle Potenzial dieser Funktionen auszuschöpfen und Ihr Hör-
vergnügen zu maximieren. Machen Sie sich darum gründ- Verwenden Sie das AEG Autoradio nur für den dafür
lich mit allen Möglichkeiten vertraut, die Ihnen Ihr neues vorgesehenen Verwendungszweck, zum Einbau in ein
AEG Autoradio bietet. Beachten Sie besonders die Sicher- Fahrzeug. Bei anderweitiger Verwendung erlischt der
heitshinweise, um einen gefahrlosen Betrieb des Autoradios Garantieanspruch.
sicherzustellen.

Unser Ziel ist es, Ihnen mit diesem Autoradio den bestmög-
lichen Hörgenuss zu bieten.

8
3 Einführung CS FMP 655 BT

Hier finden Sie einige generelle Informationen zum Umgang • Wenn Sie CDs reinigen, verwenden Sie ein weiches 3.2 Umgang
und zur Verwendung von CDs mit Ihrem neuen AEG Auto- Reinigungstuch und wischen Sie immer von der Mitte mit CDs
radio. nach außen, niemals im Kreis.

Luftfeuchtigkeit
An regnerischen Tagen oder in sehr feuchter Umgebung kann
es vorkommen, dass Feuchtigkeit auf der Linse des CD-
Players kondensiert. Sollte dies der Fall sein, funktioniert das
Gerät nicht mehr ordnungsgemäß. Lassen Sie die CD in die-
sem Fall auswerfen und schalten Sie das Gerät für mindestens
eine Stunde aus, bis die Feuchtigkeit verdunstet ist. Das Gerät
kann anschließend wieder normal verwendet werden. Folgende CDs dürfen nicht verwendet werden!
Verwenden Sie keine CDs, die mit Labeln oder Aufklebern be-
klebt wurden oder Rückstände von Kleber aufweisen.
Verwendung von CDs
Eine verkratzte oder verschmutzte CD kann beim Abspielen
Aussetzer verursachen. Um beim Abspielen ein optimales
Ergebnis zu erzielen, beachten Sie die folgenden Hinweise.
• Fassen Sie CDs nur an den Außenseiten an, berühren Sie
nicht die Oberfläche. • Verwenden Sie keine Form-CDs oder Mini-CDs (mit 8 cm
• Kleben Sie keine Notizzettel oder Klebestreifen auf die Durchmesser).
Oberfläche von CDs.
• Setzen Sie CDs keinen hohen Temperaturen und keinem
direkten Sonnenlicht aus.

• Verwenden Sie nur CDs, die mit einem dieser Logos ge-
kennzeichnet sind.

• Verwenden Sie keine Reiniger wie Benzin, Terpentin oder


andere aggressive oder scheuernde Reinigungsmittel, um
CDs zu reinigen.
9
3 Einführung

3.3 Sicherheits- Straßenverkehr Lautstärke


hinweise Sicherheit hat im Straßenverkehr höchste Priorität! Stellen Sie zu Beginn der Fahrt eine angemessene Laut-
Machen Sie sich deshalb unbedingt schon vor dem stärke ein. Akustische Warnsignale wie Hupen oder
Beginn einer Fahrt mit der Bedienung Ihres Auto- Sirenen müssen rechtzeitig erkannt werden können.
radios vertraut. Während des Fahrens darf der Fahrer Eine zu hohe Lautstärke kann Ihr Gehör dauerhaft
das Radio ausschließlich dann bedienen, wenn es die schädigen.
Verkehrslage zulässt.
Laserstrahlung
Installation
Das Radio ist mit einer Lasereinheit ausgestattet. Laser-
Trennen Sie die Autobatterie vom Bordnetz, bevor Sie strahlung ist gefährlich für das Augenlicht. Öffnen Sie
mit der Installation des Autoradios beginnen. Stellen das Radio daher nicht selbst, sondern lassen Sie es
Sie die Zündung aus und entfernen Sie das schwarze gegebenenfalls von einem Fachmann reparieren oder
Massekabel vom Minuspol der Batterie. Warten Sie wenden Sie sich an unsere Hotline.
mindestens 20 Minuten, damit sich die Airbags voll-
ständig entladen und nicht mehr auslösen können.

3.4 Lieferumfang Packen Sie Ihr Autoradio aus und überprüfen Sie den Inhalt Verpackungen sind wiederverwendbar oder können dem
auf Vollständigkeit. Rohstoffkreislauf zurückgeführt werden. Bitte entsorgen Sie
nicht mehr benötigtes Verpackungsmaterial ordnungs-
Folgende Teile gehören zum Lieferumfang: gemäß. Sollten Sie beim Auspacken einen Transportschaden
bemerken, setzen Sie sich bitte sofort mit Ihrem Händler in
• AEG CD/MP3/WMA Autoradio Verbindung.
• abnehmbares Bedienteil
• Schutzetui zur Aufbewahrung des Bedienteils
• Lenkradfernbedienung ERSTICKUNGSGEFAHR
• Montagerahmen für den Armaturenbretteinbau
• Montagematerial und Entriegelungshaken Die Verpackungsfolien dürfen nicht in die Hände von
• ISO Anschlusskabel Kindern gelangen. Es besteht Erstickungsgefahr.
• USB-Adapterkabel (Mini-USB auf Standard-USB)
• Bedienungsanleitung
• Garantiekarte

10
4 Installation CS FMP 655 BT

Ihr AEG CS FMP 655 BT verfügt über einen ISO Anschluss für 4.1.2 PIN-Belegung des ISO Anschlusses 4.1 Anschlüsse
den schnellen Einbau in Ihr Fahrzeug und einen unverstärkten des Radios
Die Anschlussbelegung des ISO Anschlusses kann, trotz bau-
RCA Stereo Audioausgang zum Anschluss an einen Verstär-
gleicher Stecker und Buchsen, bei einigen Fahrzeugmodellen
ker. Ein Front-Mini-USB-Anschluss und ein SD/MMC-Karten-
variieren. Vergleichen Sie deshalb unbedingt vor dem Einbau,
steckplatz erweitern die Anschlussmöglichkeiten.
ob die PIN-Belegung des ISO Anschlusses mit der Belegung
in Ihrem Fahrzeug übereinstimmt (siehe Abb.1).
4.1.1 ISO Anschluss
Ist in Ihrem Fahrzeug ein ISO Anschluss vorhanden, ermöglicht ISO Anschluss
Ihnen dieser den schnellen und komfortablen Anschluss Ihres
Autoradios an die Stromversorgung und die bereits im
1 3 5 7
Fahrzeug installierten Lautsprecher.
2 4 6 8
Wenn in Ihrem Auto fahrzeugspezifische Radiostecker verbaut
wurden, benötigen Sie ein Adapterkabel von Ihrem Fahrzeug-
typ auf den ISO Anschluss. Dieses können Sie über den 1 3 5 7
Elektrofachhandel beziehen.
2 4 6 8
Falls es für Ihr Auto kein fahrzeugspezifisches Adapterkabel
Abb.1
auf den ISO Anschluss gibt, können Sie einen ISO Universal-
adapter verwenden (nicht im Lieferumfang). Dieser ist an
einem Ende mit dem benötigten ISO Anschluss für Ihr Radio
ausgestattet. Das andere Ende besteht aus Kabelsträngen, PIN Kabelfarbe Funktion
an die Sie die Stromversorgung und die Lautsprecher an- A4 gelb Batterie +
schließen können (siehe PIN-Belegung des ISO Anschlusses). A5 blau Strom Antenne / Verstärker +
A7 rot Zündung +
A8 schwarz Masse –
ELEKTRISCHE ANSCHLÜSSE
B1 violett Lautspr. hinten rechts +
Nehmen Sie auf keinen Fall Änderungen an der elek- B2 violett / schwarz Lautspr. hinten rechts –
trischen Anlage Ihres Fahrzeugs vor! Lassen Sie even- B3 grau Lautspr. vorne rechts +
tuelle Umbauten durch eine KFZ-Werkstatt oder einen B4 grau / schwarz Lautspr. vorne rechts –
autorisierten Fachhändler vornehmen.
B5 weiß Lautspr. vorne links +
B6 weiß / schwarz Lautspr. vorne links –
B7 grün Lautspr. hinten links +
B8 grün / schwarz Lautspr. hinten links –

11
4 Installation

Da variierende Anschlussbelegungen hauptsächlich die Kabel Das zum Radio führende rote Kabel muss mit der Zündung,
der Zündung (PIN A7) und der Batterie+ (PIN A4) betreffen, das zum Radio führende gelbe Kabel muss mit dem Pluspol
ist Ihr ISO Anschlusskabel mit kleinen Steckverbindern aus- der Batterie verbunden werden (siehe Abb.2).
gestattet. Mit diesen Steckverbindungen können Sie die An-
schlüsse für „Zündung” und „Batterie +” gegebenenfalls ver- Variante 1: Die Anschlussbelegung des ISO Anschlusses
tauschen oder ein fehlendes Zündungskabel überbrücken. stimmt mit der in Ihrem Fahrzeug überein.
Variante 2: Sind die Kabel von Zündung und Pluspol bei
Abb.2 Ihrem Fahrzeug vertauscht, können Sie dies
zum Radio
durch die Steckverbindung im ISO Anschluss-
kabel ausgleichen.
Variante 3: Bietet Ihr Fahrzeug keine Anschlussmöglichkeit
der Zündung, schließen Sie beide Kabel an den
Pluspol der Autobatterie an. In diesem Fall
schaltet sich das Autoradio nicht automatisch
mit der Zündung mit aus.

Zündung

Variante 1 Variante 2 Variante 3

Zündung rot gelb rot gelb rot gelb

siehe Varianten 1-3

zum Radio

zum Auto

ISO Anschluss
Zündung Batterie Zündung Batterie Batterie frei
+ + + + +

12
4 Installation CS FMP 655 BT

4.1.3 Steuerleitung für Verstärker /Antenne


Das blaue Kabel des ISO Anschlusses (PIN A5) ist eine +12 V
Steuerleitung. An diese können Sie Ihren Verstärker anschlie-
ßen, um ihn automatisch mit dem Radio ein- und auszuschal-
ten. Der entsprechende Anschluss am Verstärker wird meist mit
„Remote” oder „RMT” bezeichnet. Nähere Informationen fin-
den Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Verstärkers.
Schließen Sie alternativ Ihre motorisierte Fahrzeugantenne an
die Steuerleitung (PIN A5) an, um diese automatisch mit dem
Einschalten des Radios auszufahren.

4.1.4 Radio an Verstärker anschließen


Der unverstärkte RCA Audioausgang wird nur benötigt, wenn
die Lautsprecher in Ihrem Fahrzeug an einen externen Ver-
stärker angeschlossen sind. In diesem Fall können Sie das
Stereo Audiosignal über Cinchkabel an Ihre externe Endstufe
anschließen (siehe Abb.3).

Rückseite Radio
Abb.3

RCA Line Out

(rot)

Cinchkabel* (weiß)

Verstärker* * nicht im Lieferumfang


enthalten

13
4 Installation

4.2 Anschluss- Abb.4


übersicht Rückseite Radio

Fahrzeug-
antenne*
RCA Line Out

(rot)

Antennen- Fahrzeug-
Cinchkabel* (weiß) buchse antennen-
kabel*
Verstärker*

1 3 5 7

2 4 6 8
ISO Anschluss

1 3 5 7
ISO Stecker oder Adapterkabel*
2 4 6 8 auf fahrzeugspezifischen Stecker

* nicht im Lieferumfang
enthalten

14
4 Installation CS FMP 655 BT

Ihr AEG Autoradio kann in jeden PKW oder LKW mit DIN- 2. Entfernen Sie das schwarze Massekabel vom Minuspol 4.3 Radioeinbau
Radioschacht (182 x 53 mm) und 12 V Bordspannung einge- der Batterie. Warten Sie mindestens 20 Minuten, bis
baut werden. Alternativ können Sie das Radio auch in eine sich die Airbags vollständig entleert haben und nicht
nachrüstbare Unter-/Aufbau-Konsole einsetzen. Diese können mehr auslösen können.
Sie über den Elektrofachhandel beziehen.
3. Entfernen Sie die beiden Transportsicherungs-Schrauben
an der Oberseite des Autoradios mit einem Kreuz-
Einbauhinweise schraubendreher.
4. Drücken Sie die -Taste  und nehmen Sie das Be- Abb.5
• Wählen Sie den Einbauplatz so, dass Sie alle Tasten
dienteil vorsichtig ab (Abb.5).
bequem ereichen können.
• Die optimale Leistung erreicht das Autoradio, wenn 5. Heben Sie die Oberseite des Abdeckrahmens leicht an
der Einbauwinkel kleiner als 30° ist. und ziehen Sie diesen vom Montagerahmen ab (Abb.6).
• Fragen Sie bei Ihrer Werkstatt nach, falls der Einbau
6. Schieben Sie die beiden mitgelieferten Entriegelungs-
in Ihr Auto das Bohren von Löchern erfordert.
stifte ganz in die dafür vorgesehenen Öffnungen auf
• Für den Einbau in einen LKW benötigen Sie eventuell
beiden Seiten des Montagerahmens. Ziehen Sie das
einen Spannungswandler von 24 V auf 12 V. Abb.6
Radio jetzt aus dem Montagerahmen heraus (Abb.7).
• Beachten Sie, dass die Lautsprecher-Impedanz 4 Ohm
beträgt. Das Anschließen von Lautsprechern mit 7. Bauen Sie gegebenenfalls Ihr altes Autoradio aus. Infor-
anderer Impedanz kann zu Soundeinbußen führen mationen über den Ausbau finden Sie in der Bedie-
oder das Radio unter Umständen beschädigen. nungsanleitung des alten Radios.
• Bevor Sie das Gerät komplett einbauen, überprüfen
Sie, ob alle Anschlüsse korrekt sind und das Gerät
KURZSCHLUSSGEFAHR
funktionstüchtig ist.
• Um die Lebensdauer zu verlängern, bauen Sie das
Stellen Sie sicher, dass die Fahrzeugbatterie vor dem
Gerät nicht an einem Platz ein, wo es hohen Tempe-
Einbau des Radios vom Bordnetz getrennt wurde. Es
raturen, direktem Sonnenlicht, starker Verschmut-
besteht Kurzschlussgefahr. Abb.7
zung und starken Erschütterungen ausgesetzt ist.

4.3.1 Fronteinbau
Sie können das Autoradio auf zwei unterschiedliche Arten
einbauen. Verwenden Sie den mitgelieferten Montagerah- 1. Schieben Sie den Montagerahmen in den DIN-Radio-
men, um das Gerät von vorne in das Armaturenbrett einzu- schacht Ihres Fahrzeugs, bis dieser bündig mit dem
bauen. Bei manchen Fahrzeugen kann das Radio hinter dem Armaturenbrett abschließt (Abb.8).
Armaturenbrett befestigt werden. 2. Biegen Sie die Metallnasen des Montagerahmens mit
1. Stellen Sie sicher, dass die Zündung des Autos ausge- einem Schraubenzieher um, so dass dieser fest im Abb.8
schaltet und der Schlüssel abgezogen ist. Armaturenbrett verankert wird (Abb.8).
15
4 Installation

3. Schließen Sie die ISO Stecker Ihres Fahrzeugs an den ISO 4.3.2 Rückseitiger Einbau
Anschluss an.
Beim rückseitigen Einbau des Autoradios werden der
Montage- und der Abdeckrahmen sowie das Metalllochband
ISO Adapterkabel nicht benötigt.

Wenn Ihr Auto über fahrzeugspezifische Radiostecker


Adapterplatten
verfügt, benötigen Sie ein Adapterkabel von Ihrem
Fahrzeugtyp auf den ISO Anschluss. Dieses können
Für den Einbau hinter dem Armaturenbrett werden
Sie über den Elektrofachhandel beziehen.
Abb.9 gegebenenfalls fahrzeugspezifische Adapterplatten
benötigt. Diese können Sie über den Fachhandel be-
Weitere Informationen über die Anschlüsse des Radios
ziehen.
finden Sie im Kapitel “4.2 Anschlussübersicht”, Seite 14.
4. Stecken Sie den Antennenstecker Ihres Fahrzeugs in die 1. Entfernen Sie die beiden Befestigungsklammern für
Antennenbuchse des AEG Autoradios. den vorderseitigen Einbau mit einem Kreuzschrauben-
dreher (Abb.12).
5. Schieben Sie das Autoradio in den Montagerahmen im
Radioschacht, bis es einhakt. Achten Sie darauf, dass die
Abb.12
Kabel nicht eingeklemmt oder abgeknickt werden (Abb. 9).
6. Um einen sicheren Halt Ihres Autoradios zu gewährleisten,
befestigen Sie das mitgelieferte Metalllochband mit
Sprengring und Mutter an der Rückseite des Geräts.
Schrauben Sie das andere Ende mit Beilagscheibe und
Schraube an ein Karosserieteil an (Abb.10). Dazu kön-
2. Wenn für die Montage Adapterplatten (nicht im Liefer-
nen Sie das Metalllochband mit der Hand verbiegen. Es
Abb.10 umfang) benötigt werden, befestigen Sie diese an den
dient gleichzeitig zur Erdung des Radios.
dafür vorgesehenen Bohrungen Ihres AEG Autoradios
7. Stecken Sie den Abdeckrahmen auf das Autoradio. (Abb.13).
8. Setzen Sie das Bedienteil wieder auf das Radio auf, indem
Sie es zuerst auf der rechten Seite, beim weißen Pfeil, Abb.13
einhaken und anschließend die linke Seite des Bedienteils
festdrücken, bis es mit einem Klick einrastet (Abb.11). N
T N
T

9. Schließen Sie nun das schwarze Massekabel wieder an die T/N

Autobatterie an.
Abb.11

16
4 Installation / 5 Inbetriebnahme CS FMP 655 BT

Abb.14 ISO Adapterkabel

Wenn Ihr Auto über fahrzeugspezifische Radiostecker


verfügt, benötigen Sie ein Adapterkabel von Ihrem
Fahrzeugtyp auf den ISO Anschluss. Diesen können
Sie über den Elektrofachhandel beziehen.

5. Stecken Sie den Antennenstecker Ihres Fahrzeugs in die


3. Befestigen Sie das Autoradio entweder mit zwei Schrau- Antennenbuchse des AEG Autoradios.
ben (maximal 6 mm Gewindelänge) auf jeder Seite oder
mit den Adapterplatten an der dafür vorgesehenen Stelle 6. Montieren Sie die Abdeckung des Armaturenbretts.
im Fahrzeug. Dazu müssen Sie eventuell einen Teil der Ab- 7. Setzen Sie das Bedienteil wieder auf das Radio auf, indem
deckung Ihres Armaturenbretts demontieren (Abb.14). Sie es zuerst auf der rechten Seite, beim weißen Pfeil, ein-
4. Schließen Sie die ISO Stecker Ihres Fahrzeugs an den ISO haken und anschließend die linke Seite des Bedienteils
Anschluss an. Weitere Informationen über die An- festdrücken, bis es mit einem Klick einrastet (Abb.11).
schlüsse des Radios finden Sie im Kapitel „4.2 Anschluss- 8. Schließen Sie das schwarze Massekabel an die Batterie an.
übersicht”.

Zum Schutz vor Diebstahl können Sie das Bedienteil Ihres 5.1 Abnehmbares
AEG Autoradios abnehmen. Bewahren Sie das abgenomme- Bedienteil
BEDIENTEIL
ne Bedienteil nicht in Ihrem Fahrzeug auf.
• Versichern Sie sich, dass das Bedienteil immer richtig
5.1.1 Bedienteil abnehmen
eingesetzt ist, damit es durch die Erschütterungen im
1. Drücken Sie die Power-Taste , um das Radio aus- Fahrzeug nicht herunterfallen kann.
zuschalten. Schalten Sie die Zündung Ihres Fahrzeugs • Bewahren Sie das abgenommene Bedienteil immer
aus. im Schutzetui auf.
• Lassen Sie das Bedienteil nicht fallen.
2. Warten Sie, bis die Radiobeleuchtung erloschen ist, drü-
• Üben Sie keinen Druck auf das Display aus.
cken Sie die -Taste  und nehmen Sie das Bedienteil Abb.15
• Setzen Sie das Bedienteil keinen hohen Tempera-
vorsichtig ab (Abb.15).
turen und direktem Sonnenlicht aus.
3. Bewahren Sie das Bedienteil im Schutzetui auf. • Reinigen Sie das Bedienteil nicht mit löslichen
Mitteln wie Benzol oder Verdünner.

17
5 Inbetriebnahme

Sollte es nach dem Anbringen des Bedienteils zu Anzeige-


• Es dürfen keine Flüssigkeiten ins Innere des Bedien- fehlern im Display oder zu Fehlfunktionen bei der Bedienung
teils gelangen. der Tasten kommen, gehen sie bitte vor wie folgt:
• Versuchen Sie nicht, das Bedienteil zu zerlegen.
• Achten Sie darauf, dass die Kontakte von Bedienteil
und Radio (Abb.16) nicht durch Fingernägel, Stifte Anzeigefehler
oder Schraubendreher verkratzt werden. Sie sind
RE
SE
T
für den Betrieb des Radios sehr wichtig. • Überprüfen Sie, ob das Bedienteil richtig sitzt. Neh-
Abb.16 men Sie das Bedienteil noch einmal ab und bringen
Sie es erneut an.
5.1.2 Bedienteil anbringen • Überprüfen Sie die Kontakte auf der Rückseite des
Bedienteils und an der Radiofront auf Verschmut-
1. Setzen Sie das Bedienteil wieder auf das Radio auf, indem
zung und reinigen Sie diese gegebenenfalls.
Sie es zuerst auf der rechten Seite, bei dem weißen Pfeil,
einhaken und anschließend die linke Seite des Bedien-
teils festdrücken, bis es mit einem Klick einrastet (Abb.17).
2. Schalten Sie die Zündung ein und drücken Sie eine belie-
bige Taste (außer der -Taste ), um das Radio einzu-
Abb.17 schalten.

5.2 Speicher- 5.2.1 SD/MMC Speicherkarte einlegen Abb.18


medien Zum Einlegen einer SD/MMC-Speicherkarte, müssen Sie das
Bedienteil Ihres Autoradios abnehmen (siehe Seite 17, Kapitel
ET
RES

k
„5.1 Abnehmbares Bedienteil”). Klic
1. Schalten Sie das Radio aus, drücken Sie die -Taste 
und nehmen Sie das Bedienfeld ab (Abb.15).
2. Der SD/MMC-Kartenleser befindet sich in der Mitte des
Autoradios, unter der roten Orientierungsleuchte.
SD/MMC -Speicherkarte
3. Schieben Sie eine SD- oder MMC-Speicherkarte, mit den
Kontakten nach vorne unten zeigend, in den Karten- Setzen Sie das Bedienteil nicht auf, wenn die SD/
leser, bis diese mit einem Klicken einrastet (Abb.18). MMC-Speicherkarte nicht korrekt eingelegt wurde.

18
5 Inbetriebnahme CS FMP 655 BT

4. Setzen Sie das Bedienteil wieder auf. Nach dem Einlegen


der Speicherkarte wechselt das Radio automatisch in den
Vosichtsmaßnahmen
USB-Host-Modus. Im Display erscheint das USB-Symbol, die
gespeicherten MP3/WMA-Dateien werden abgespielt.
• Achten Sie darauf, nicht versehentlich am USB-Kabel
5. Zum Entnehmen der SD- oder MMC-Speicherkarte, gehen hängen zu bleiben. Dies kann den USB-Anschluss
Sie in umgekehrter Reihenfolge vor. des Radios beschädigen.
• Nehmen Sie das Bedienteil nicht ab, wenn ein USB- Abb.19
6. Drücken Sie die eingelegte Speicherkarte in den Karten-
leser, bis diese mit einem Klicken entriegelt wird. Die Kabel oder ein USB-Gerät angesteckt ist (Abb.22)
Speicherkarte wird ein Stück aus dem Kartenleser ge-
schoben und kann entnommen werden. Das Radio
wechselt automatisch in den Tuner-Modus (Radio). Abb.22

5.2.2 USB-Anschluss
Ihr AEG Autoradio ist neben dem CD-Laufwerk mit einem
USB-Anschluss ausgestattet, der es Ihnen ermöglicht, MP3-
und WMA-Dateien direkt von einem USB-Speichermedium 4. Zum Entfernen des USB-Speichermediums, ziehen Sie es Abb.20
abzuspielen. gerade und vorsichtig aus dem USB-Anschluss . Das
Radio wechselt automatisch in den Tuner-Modus (Abb.23).
1. Öffnen Sie die Abdeckung des Front-Mini-USB-An-
schlusses  (Abb.19). 5. Schließen Sie die Abdeckung des USB-Anschlusses .

2. Stecken Sie den Stecker des USB-Adapterkabels in die


Front-Mini-USB-Buchse  des Bedienteils (Abb.20). USB-Kompatibilität Abb.21

3. Stecken Sie ein USB-Speichermedium in die USB-Buchse


• Auf Grund der schnellen Entwicklungen bei USB-
des Adapterkabels (Abb.21). Das Radio wechselt in den
Speichermedien, kann eine grundsätzliche Kompa-
USB-Modus und beginnt mit der Wiedergabe.
tibilität nicht garantiert werden. Speichermedien,
die die Installation spezieller Treiber benötigen,
Dateien von USB laden können nicht angeschlossen werden.
• Portable Festplatten werden nicht unterstützt.
Das Laden der Musikdateien kann eine gewisse Zeit • Schließen Sie keine schweren oder größeren USB-
dauern, abhängig vom verwendeten USB-Speicher- Geräte an, da diese den USB-Anschluss und das Abb.23
medium und der Anzahl der gespeicherten Dateien. Radio beschädigen können. Verwenden Sie bei Be-
darf ein USB-Verlängerungskabel (nicht im Liefer-
umfang enthalten).

19
5 Inbetriebnahme

5.3 Lenkrad- Die im Lieferumfang enthaltene Lenkradfernbedienung er- 2. Öffnen Sie das Batteriefach mit einem kleinen Schlitz-
fernbedienung möglicht Ihnen eine sichere und bequeme Steuerung der schraubendreher und nehmen Sie den Batteriefachdeckel
wichtigsten Funktionen Ihres AEG Autoradios. ab (Abb.25 und 26).
Die Tasten der Lenkradfernbedienung haben jeweils die glei-
che Funktion wie die entsprechende Taste am Bedienteil des
POLARITÄT DER BATTERIEN
Radios. Eine Übersicht über die Bedienelemente der Fernbe-
dienung finden Sie im Kapitel „1.2 Beschreibung der Bedien-
Achten Sie beim Einlegen der Batterien auf die im
elemente”, Seite 4. Die Steuerbefehle der Fernbedienung
Batteriefach angegebene Polarität.
werden per Infrarot an Ihr Autoradio gesendet, ein externer
Infrarotempfänger ist nicht erforderlich.
3. Legen Sie zwei 1,5 V Batterien des Typs AAA ein. Die
Abb.24 Polarität ist im Batteriefach gekennzeichnet.
5.3.1 Batterien einlegen
Für den Betrieb der Lenkradfernbedienung benötigen Sie zwei Batterien entnehmen
Batterien des Typs AAA (nicht im Lieferumfang enthalten). Wir
empfehlen die Verwendung von langlebigen Alkaline Batte- Fädeln Sie beim Einlegen der Batterien das schwarze
rien. Beim Einsatz von wiederaufladbaren Batterien kann die Band im Batteriefach, wie in Abb. 27 gezeigt, ein. Bei
Sendeleistung der Fernbedienung reduziert werden. einem späteren Batteriewechsel lassen sich die Batte-
Abb.25 rien mit dem Band einfach aus dem Batteriefach ent-
nehmen.
UMGANG MIT BATTERIEN
4. Schließen Sie den Batteriefachdeckel. Achten Sie auf den
• Halten Sie Batterien von Kindern fern. korrekten Sitz des Deckels, da der Klemmverschluss
• Schließen Sie Batterien nicht kurz. andernfalls nicht richtig einrasten kann.
• Versuchen Sie nicht, Batterien wiederaufzuladen.
• Werfen Sie Batterien nicht ins Feuer.
Abb.26 5.3.2 Lenkradfernbedienung anbringen
Leere Batterien dürfen nicht in den Hausmüll gege- Vor dem Anbringen der Lenkradfernbedienung sollte das Radio
ben werden. Entsorgen Sie diese umweltgerecht bei bereits eingebaut und komplett angeschlossen sein, damit Sie
einer Batterie-Sammelstation, im Fachhandel oder bei die optimale Position am Lenkrad bestimmen können.
Ihrem kommunalen Entsorgungsträger (z. B. Wertstoffhof). Vier hochwertige Infrarotdioden in der Fernbedienung sor-
1. Schieben Sie den Klemmverschluss auf der Rückseite der gen für eine zuverlässige Übertragung der Steuerbefehle an
Lenkradfernbedienung gegen die Pfeilrichtung „LOCK” das Radio. Zwischen Fernbedienung und Radio sollten sich
Abb.27 und klappen Sie sie auf (Abb.24). Die Entriegelung des keine Hindernisse, wie z. B. Mobiltelefonhalterungen, befin-
Batteriefachdeckels wird dadurch zugänglich. den, da diese die Infrarotübertragung behindern können.

20
5 Inbetriebnahme CS FMP 655 BT

1. Schalten Sie die Zündung Ihres Fahrzeugs ein, um das 8. Nach dem Anbringen können Sie das überstehende Ende
Radio zu aktivieren (Stand By-Modus oder Wiedergabe). des Befestigungsbandes abschneiden.
2. Um gleiche Bedingungen zu schaffen, wie während der ACHTUNG:
Fahrt, muss das Lenkrad für den Test der Fernbedienung • Schneiden Sie das Befestigungsband nicht zu kurz ab.
in Mittelstellung sein. • Mit dem Kürzen des Befestigungsbandes erlischt die
Garantie der Fernbedienung.
3. Halten Sie die Fernbedienung an die Stelle am Lenkrad-
kranz, an der Sie sie befestigen möchten.
Fehler bei der Infrarotübertragung
SICHERHEIT BEIM FAHREN
• Bei extrem hellen Lichtverhältnissen kann es passie-
• Wählen Sie die Position der Lenkradfernbedienung ren, dass Befehle der Fernbedienung nicht erkannt
unbedingt so, dass Sie beim Steuern und Einschla- werden. Abb.29
gen des Lenkrads nicht behindert werden können. • Wenn das Radio immer seltener auf die Befehle der
• Benutzen Sie die Lenkradfernbedienung nicht wäh- Fernbedienung reagiert, sind die Batterien leer und
rend Kurvenfahrten. müssen gewechselt werden. Gehen Sie dazu vor,
wie im vorhergehenden Kapitel „5.3.1 Batterien
4. Führen Sie eine Funktionsprüfung der Fernbedienung einlegen” beschrieben.
durch, indem Sie z.B. die + Volume  - oder – Volume
-Taste drücken, um die Lautstärke einzustellen. Bei
aktivierten Tastentönen wird jeder Tastendruck an der
Fernbedienung mit einem Piepton quittiert.
Abb.30
5. Haben Sie eine geeignete Stelle für die Montage der
Fernbedienung gefunden, führen Sie das Befestigungs-
band um den Lenkradkranz und auf der Rückseite durch
den geöffneten Klemmverschluss (Abb.29).
6. Ziehen Sie das Band fest und drücken Sie es in die Halte-
stifte im Klemmverschluss (Abb.30).
7. Klappen Sie den Klemmverschluss zu und schieben Sie
ihn zur Verriegelung in Pfeilrichtung „LOCK” (Abb. 31).
Bei zu kleinem oder zu großem Durchmesser des Lenk- Abb.31
radkranzes, benutzen Sie ein Stück Schaumstoff um den Abb.28
Halt der Fernbedienung zu verbessern. Platzierungsbeispiel

21
6 Grundfunktionen

6.1 Hier finden Sie eine Übersicht über alle verfügbaren Symbole
Displayanzeigen und Anzeigen des Displays.

BT PTY

Equalizer-Anzeige TA-Symbol
zeigt an, dass die Funktion
Empfangsstärke-Anzeige Verkehrsmeldungen aktiv ist
zeigt die Stärke des empfangenen AF-Symbol
Radiosignals an zeigt an, dass die Funktion Alternative
USB-Symbol Frequenzen aktiv ist
zeigt an, dass von einem USB-Speichermedium Datei-Symbol
abgespielt wird zeigt an, dass der Dateiname angezeigt wird
iX-Bass-Symbol BT Bluetooth-Symbol
zeigt an, dass die Funktion Bassverstärkung zeigt an, dass eine Bluetoothübertragung
aktiv ist zwischen Radio und Mobiltelefon stattfindet
PTY PTY-Symbol Senderspeicher-Anzeige
zeigt an, dass die PTY-Genre Auswahl aktiv ist zeigt den Senderspeicherplatz (1-6) des
Ordner-Symbol aktuellen Radiosenders an
zeigt an, dass der Ordnername angezeigt wird Stereo-Symbol
Senderspeicher-Anzeige zeigt an, dass der eingestellte Radiosender in
zeigt den Senderspeicherplatz an Stereo-Qualität empfangen wird

TP-Symbol LOC-Symbol
zeigt an, dass die Funktion Traffic Program zeigt an, dass die Funktion „Local” aktiviert ist
(Verkehrsmeldungen) unterstützt wird

22
6 Grundfunktionen CS FMP 655 BT

6.2 Ein-/Ausschalten des Radios 6.4 Lautstärke einstellen


• Drücken Sie, bei eingeschalteter Fahrzeugzündung, eine • Drehen Sie den Lautstärke-Regler , um die Lautstärke
beliebige Taste (außer der -Taste ), um das Radio ein- von „00” bis „46”einzustellen. Die neu eingestellte Laut-
zuschalten. stärke wird 5 Sekunden lang im Display angezeigt.
• Drücken Sie die Power-Taste , um das Radio aus- • Drücken Sie die Mute-Taste , um das Radio stumm zu
zuschalten. Beim Deaktivieren der Fahrzeugzündung schalten. Erneutes Drücken der Mute-Taste  deakti-
schaltet sich das Radio automatisch mit aus. viert die Stummschaltung. Das Radio spielt mit der zuvor
eingestellten Lautstärke weiter.
• Das Radio spielt beim nächsten Einschalten mit der zuvor
eingestellten Lautstärke im selben Betriebsmodus wei-
ter.
6.5 Displayanzeige
• Drücken Sie die Disp-Taste  mehrmals, um zwischen
6.3 Betriebsmodus umschalten den folgenden Displayanzeigen umzuschalten:
• Durch mehrfaches Drücken der Mode-Taste  können Tuner-Modus:
Sie zwischen folgenden Betriebsmodi wechseln: - Frequenzband und Radiofrequenz,
- Tuner (Radio) Displayanzeige „TUNER” - aktueller Progammtyp (PTY),
- CD Displayanzeige „S-CDP” - Uhrzeit, z.B. „14 '30”,
- USB Displayanzeige „USB-HOST” - Name des Radiosenders z.B. „Bayern 3”.
- SD/MMC Displayanzeige „SD/MMC” CD-, USB- und SD/MMC-Modus:
- Uhrzeit, z.B. „14 '30”,
Betriebsmodi - aktuelle Wiedergabeanzeige.

• Die Betriebsmodi CD, USB und SD/MMC können nur RDS-Informationen


ausgewählt werden, wenn ein entsprechendes
Speichermedium (CD, USB-Speicher oder SD/MMC
Wenn keine RDS-Informationen empfangen werden,
Speicherkarte) eingelegt bzw. angeschlossen wurde.
können Uhrzeit, Name des Radiosenders und Pro-
Ist beispielsweise keine CD im Radio eingelegt, kann
grammtyp (PTY) nicht angezeigt werden.
der CD-Modus nicht aktiviert werden.
• Nach dem Einlegen einer CD schaltet das Radio auto-
matisch in den CD-Modus.

23
7 Tuner-Modus (Radiobetrieb)

Im Tuner-Modus wird die Radiofrequenz oder, bei vorhandenem 7.4 Empfangsstärke


RDS-Signal, der Name des Radiosenders angezeigt.
An der Empfangsstärke-Anzeige im Display können Sie
Befindet sich das Radio in einem anderen Betriebsmodus, drü-
ablesen, wie stark das Radiosignal des aktuellen Senders ist.
cken Sie die Mode-Taste  so oft, bis das Display „TUNER”
Je mehr Radiowellen angezeigt werden, desto besser ist der
anzeigt.
Empfang.
• bestmöglicher Radioempfang
7.1 Frequenzbereich FM1, FM2 und FM3 (UKW)
• schlechter / kein Radioempfang
• Drücken Sie die Band -Taste , um den Frequenzbereich
zu wechseln. Sie können zwischen „F1”, „F2” und „F3”
wählen. Der eingestellte Frequenzbereich wird angezeigt. 7.5 Sender speichern
Ihr AEG Autoradio kann in jedem Frequenzbereich (FM1, FM2
7.2 Automatische Sendersuche und FM3) sechs Radiosender auf den sechs Nummern-Tasten
(1- 6) speichern. Die Sender können dann durch Druck der ent-
• Mit der -Taste  oder der -Taste  starten Sie sprechenden Nummern-Taste aufgerufen werden.
den automatischen Sendersuchlauf.
• Drücken Sie die Band -Taste , um gegebenenfalls den
• Während der Suche nach dem nächsten Sender zeigt das gewünschten Frequenzbereich einzustellen.
Display „A-SEEK”.
• Suchen Sie den gewünschten Radiosender (siehe Kapitel
„7.2 Automatische Sendersuche” und „7.3 Manuelle
7.3 Manuelle Sendersuche Sendersuche”).

• Halten Sie die -Taste  oder die -Taste  ca. • Halten Sie die Nummern-Taste (1-6), auf der der Sender
zwei Sekunden gedrückt, um den manuellen Suchlauf zu gespeichert werden soll, ca. 2 Sekunden gedrückt. Ein
starten. Im Display erscheint kurz „MANUAL”. Signalton ertönt, der Sender wurde gespeichert, der
Senderspeicherplatz wird im Display angezeigt, z.B. .
• Mit der -Taste  oder der -Taste  können Sie
die Frequenz manuell um jeweils 0,05 MHz erhöhen bzw. • Drücken Sie die entsprechende Nummern-Taste, um den
verringern. Halten Sie die jeweilige Taste gedrückt, um darauf gespeicherten Radiosender aufzurufen.
den Frequenz-Schnelldurchlauf zu starten.
• Wird vier Sekunden lang keine Taste gedrückt, schaltet 7.6 Senderspeicherplätze (AS/PS)
das Radio wieder in den automatischen Sendersuchlauf.
Im Display erscheint kurz „AUTO”. Die Preset Scan-Funktion (PS) gibt nacheinander die gespei-
cherten Radiosender für 5 Sekunden wieder. Die Auto Store-
Funktion (AS) sucht automatisch die stärksten Radiosender
und speichert diese auf den Senderspeicherplätzen.

24
7 Tuner-Modus (Radiobetrieb) CS FMP 655 BT

7.6.1 Preset Scan (PS) 7.7 RDS-Funktionen


• Drücken Sie die AS•PS -Taste . Das Radio scannt durch Über das RDS (Radio Data System) werden neben dem Audio-
die sechs Radiosenderspeicher des eingestellten Frequenz- signal weitere Zusatzinformationen an Ihr Radio übertragen.
bereichs und gibt jeden Sender 5 Sekunden lang wieder. Folgende RDS-Funktionen werden von Ihrem Radio unterstützt:
• Erneutes Drücken der AS•PS -Taste  beendet die Preset
Scan-Funktion, der eingestellte Radiosender wird wieder- Englisch Deutsch
gegeben. AF Alternative Frequencies Autom. Senderwechsel zu
anderem Sender mit gleicher
7.6.2 Auto Store (AS) PI, bei zu schwachem Signal
• Halten Sie die AS•PS -Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt, CT Clock Time Zeitsynchronisation
um nach den sendestärksten Radiosendern zu suchen. EON Enhanced Other Network Empfang von TA, TP und AF
Während des Suchlaufs blinkt im Display „A-STORE”. Die Informationen von anderen
gefundenen Radiosender werden automatisch auf den Sendern als dem gewählten
sechs Senderspeicherplätzen des eingestellten Frequenz- PI Program Identification Eindeutige Senderkennung
bereichs gespeichert.
PS Program Service Name Übertragung Sendername
• Nach beendetem Sendersuch- und Speichervorgang be- PTY Program Type Programmtyp (z.B. Pop)
ginnt die Preset Scan-Funktion (PS). Jeder gespeicherte
TP Traffic Program Erkennungsdaten für den
Sender wird für 5 Sekunden wiedergegeben. Empfang von Verkehrs-
• Erneutes Drücken der AS•PS -Taste  beendet die Auto meldungen
Store-Funktion, bereits gefundende Radiosender bleiben TA Traffic Announcement Signal, ob gerade Verkehrs-
gespeichert. meldungen übermittelt
werden

7.7.1 AF (Alternative Frequenzen)


Bei aktivierter Funktion AF sucht das Radio automatisch nach
einem stärkeren Radiosender, sollte das Signal des eingestell-
ten Senders zu schwach werden.
• Drücken Sie die AF-Taste , um die Funktion Alternative
Frequenzen zu aktivieren. Sie können die Funktion unab-
hängig vom aktuellen Betriebsmodus einstellen. Im
Display erscheint das -Symbol.

25
7 Tuner-Modus (Radiobetrieb)

• Erneutes Drücken der AF-Taste  deaktiviert die Funk- 7.7.5 PS (Programm Service Name)
tion Alternative Frequenzen. Das -Symbol erlischt. Die Funktion PS überträgt den Namen des empfangenen
Radiosenders im Klartext, so dass dieser im Radiodisplay ange-
zeigt werden kann.
Hinweis zu AF

Ist die Funktion Alternative Frequenzen (AF) aktiviert, 7.7.6 PTY (Programmtyp)
werden bei der automatischen Sendersuche nur Radio-
sender gefunden, die das AF-Signal unterstützen. Mit der Funktion Programmtyp (PTY) können Sie nach Sendern
oder Sendungen eines bestimmten Genres suchen. Folgende
Genres können eingestellt werden:

7.7.2 CT (Zeitsynchronisation) - News - Varied - Finance - Country


- Affairs - Pop M - Children - Nation M
Wenn von einem Radiosender das CT-Signal ausgestrahlt wird,
- Info - Rock M - Social - Oldies
zeigt Ihr Radio die Uhrzeit des empfangenen CT-Signals an.
- Sport - Easy M - Religion - Folk M
• Drücken Sie die Disp-Taste  so oft, bis die aktuelle Uhr- - Educate - Light M - Phone In - Document
zeit angezeigt wird, z.B. „14' 30”. - Drama - Classics - Travel - A-Test
- Culture - Other M - Leisure - Alarm
- Science - Weather - Jazz
7.7.3 EON (Informationen anderer Sender)
Die Funktion EON ermöglicht es, Verkehrsfunk (TA) zu emp- • Drücken Sie die PTY-Taste , um ein Genre auszuwäh-
fangen, obwohl der eingestellte Sender die Funktion TA len. Im Display erscheint das erste PTY-Genre „NEWS”.
nicht unterstützt. Wird auf einem anderen Sender Verkehrs-
• Drehen Sie den Lautstärke-Regler , um das ge-
funk ausgestrahlt, schaltet das Radio automatisch für die
wünschte Genre aus der oben aufgeführten Liste auszu-
Dauer der Verkehrsmeldung auf diesen Sender um. Diese
wählen.
Funktion gilt auch für den Programmtyp (PTY). Beginnt auf
einem anderen Sender eine Sendung mit dem eingestellten • Drücken Sie die Enter-Taste , um das angezeigte PTY-
Genre, schaltet das Radio auf diesen Sender um. Genre auszuwählen. Das Radio beginnt mit der Suche
nach einem Radiosender, der mit diesem Genre gekenn-
zeichnet ist. Im Display blinkt „PTY SEEK”.
7.7.4 PI (Programm Identifikation) • Das Radio gibt den ersten Radiosender wieder, dessen
PI ist eine vierstellige Identifikationszahl der Radiosender, die PTY-Genre mit dem eingestellten übereinstimmt. Wurde
eine eindeutige Identifikation des Senders ermöglicht. kein passender Radiosender gefunden erscheint „NO
MATCH” im Display.

26
7 Tuner-Modus (Radiobetrieb) CS FMP 655 BT

7.7.7 TP (Verkehrsmeldungen) Die Einstellung „Local” bewirkt, dass der automatische


Sendersuchlauf nur lokale Radiosender mit starkem Signal in
Die Funktion TP (Traffic Programme) bewirkt, dass Ihr Radio
die Senderliste aufnimmt.
beim Empfang eines TA-Signals Verkehrsmeldungen mit
oberster Priorität abspielt. Das Radio wechselt vom aktuellen • Halten Sie die Band-Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt,
Betriebsmodus oder von einem anderen Radiosender zu dem um zwischen den Einstellungen „Local” und „Distant”
Sender, der gerade die Verkehrsmeldung sendet. umzuschalten. Der eingestellte Betriebsmodus blinkt
zwei Sekunden im Display.

7.7.8 TA (Durchsage von Verkehrsmeldungen)


• Drücken Sie die TA-Taste , um die Funktion Verkehrs-
meldungen (TA) zu aktivieren. Im Display erscheint das
-Symbol. Sie können die TA-Funktion unabhängig
vom aktuellen Betriebs-Modus einstellen.
• Wird ein TA-Signal empfangen, schaltet das Radio für
die Dauer der Verkehrsmeldung auf diesen Sender um
und erhöht gegebenenfalls die Lautstärke.
• Drücken Sie die TA-Taste , um die Wiedergabe einer
Verkehrsmeldung zu unterbrechen. Ihr Radio setzt die
vorherige Wiedergabe fort. Die Funktion TA bleibt aktiviert.
• Erneutes Drücken der TA-Taste  deaktiviert die TA-
Funktion. Das -Symbol erlischt.

Hinweis zu TA

Ist die Funktion Verkehrsmeldungen (TA) aktiviert,


werden bei der automatischen Sendersuche nur Radio-
sender gefunden, die das TA-Signal unterstützen.

7.7.9 Signalstärke der Sender (Local / Distant)


Diese Einstellung betrifft die Signalstärke der Radiosender
beim automatischen Sendersuchlauf. Bei der Einstellung
„Distant” findet der Sendersuchlauf auch schwache Sender.

27
8 CD-Modus

Befindet sich das Radio in einem anderen Betriebsmodus, drü- • Lassen Sie die Taste los, um die Wiedergabe fortzusetzen.
cken Sie die Mode-Taste  so oft, bis das Display „S-CDP”
anzeigt. Das Autoradio wechselt in den CD-Modus. 8.2.3 Wiedergabepause
• Drücken Sie die PAU-Taste , um die Wiedergabe an-
CD -Modus zuhalten. Im Display blinkt „PAUSE”.
• Drücken Sie die PAU-Taste  erneut, um die Wieder-
• Ist keine CD im Radio eingelegt, kann der CD-Modus gabe fortzusetzen. Im Display erlischt „PAUSE”.
nicht aktiviert werden.
• Nach dem Einlegen einer CD schaltet sich das Radio 8.2.4 Titel kurz anspielen (Intro)
automatisch ein und wechselt in den CD-Modus.
• Drücken Sie die INT-Taste , um nur die ersten 10 Se-
kunden jedes Titels wiederzugeben. Im Display erscheint
8.1 CDs einlegen und auswerfen „INT” und die Nummer des aktuellen Titels.
• Drücken Sie die -Taste , um die eingelegte CD aus- • Erneutes Drücken der INT-Taste  setzt die normale
zuwerfen. Das Radio wechselt automatisch in den Wiedergabe fort. Im Display erlischt „INT”.
Tuner-Modus. Für das Auswerfen einer CD müssen Radio
und Zündung nicht eingeschaltet sein. 8.2.5 Titel wiederholen (Repeat)
Drücken Sie die RPT-Taste , um den aktuellen Titel zu
• Schieben Sie eine CD in das CD-Laufwerk , bis diese •
wiederholen. Im Display erscheint „RPT” und die Nummer
automatisch eingezogen wird.
des aktuellen Titels.
• Das Radio schaltet sich gegebenenfalls ein, wechselt in
den CD-Modus und beginnt mit der CD-Wiedergabe. • Das Radio wiederholt den Titel so lange, bis Sie die RPT-
Taste  erneut drücken, um zur normalen Wiedergabe
zurückzukehren. Im Display erlischt „RPT”.
8.2 CD-Wiedergabe
8.2.6 Zufallswiedergabe (Random)
8.2.1 Titel auswählen
• Drücken Sie die RDM-Taste , um die Zufallswieder-
• Mit der -Taste  oder der -Taste  können Sie
gabe zu starten. Alle Titel der CD werden in zufälliger
im CD-Modus den nächsten bzw. den vorhergehenden
Reihenfolge abgespielt. Im Display erscheint „RDM” und
Titel aufrufen. Der Titel und die verstrichene Spielzeit des
die Nummer des aktuellen Titels.
Titels werden im Display angezeigt.
• Drücken Sie die RDM-Taste  erneut, um die Zufalls-
8.2.2 Vor- und Zurückspulen wiedergabe zu beenden. Im Display erlischt „RDM”.
• Halten Sie die -Taste  oder die -Taste  wäh-
rend der Wiedergabe länger als eine Sekunde gedrückt,
um innerhalb eines Titels vor- oder zurückzuspulen.
28
8 CD-Modus CS FMP 655 BT

8.3 MP3/WMA-CDs 8.3.3 MP3/WMAs codieren


MP3/WMA-Dateien sind komprimierte Audiodateien, die eine Wenn Sie Ihre Musikdateien im MP3/WMA-Format kompri-
sehr große Anzahl Songs auf einer CD ermöglichen. Ihr Auto- mieren, verwenden Sie die folgenden Einstellungen:
radio kann diese Dateien direkt von einer eingelegten CD ab-
- Transfer Bit Rate: 32- 320 kBit/s
spielen.
- Sampling Frequency: 16, 22, 24, 32, 44, 48 kHz (MP3)
32, 44, 48 kHz (WMA)
8.3.1 Verwendbare Medien
Verwenden Sie nur CD-ROM, CD-R (Recordable) und CD-RW 8.3.4 ID3-Tags
(Rewritable) in Ihrem Radio.
Das Radio unterstützt ID3-Tag Version 1.0 und 1.1. Aus ID3-
Tags kann das Radio Informationen über Songtitel, Künstler/
Interpreten, Album Erscheinungsjahr und Genre auslesen und
während der Wiedergabe anzeigen.
8.3.2 Lesbare Medienformate
8.3.5 Dateistruktur der CDs
Die verwendeten CDs müssen in einem der folgenden
Formate angelegt worden sein, damit Sie gelesen werden Die MP3/WMA-CDs müssen einige Kriterien erfüllen, damit
können. Die maximale Anzahl von Stellen für die Datei- sie abgespielt werden können. Achten Sie beim Anlegen einer
namen schließt die 4 Stellen der Endung („.mp3”) ein. MP3/WMA-CD auf folgende Kriterien:

- ISO 9660 Level 1 (11 Zeichen) - maximale Anzahl von Titeln pro CD: 999
- ISO 9660 Level 2 (31 Zeichen) - maximale Anzahl von Ordnern pro CD: 255
- Joilet (31 Zeichen) - maximale Anzahl verschachtelter Ordner: 8

8.3.6 Abspielreihenfolge
Inkompatible CDs
Beim Einlegen einer MP3/WMA-CD nummeriert Ihr Radio
• CDs, die nicht finalisiert wurden und unbeendete die auf der CD enthaltenen Ordner und Titel durch (Abb.32).
Sessions enthalten, können nicht abgespielt werden. Beim Nummerieren geht das Radio ordnerweise vor, d.h. es
• Abhängig von verwendeten Rohlingen und Brenn- werden zuerst alle Titel nummeriert, die direkt auf der CD
programmen kann es dazu kommen, dass eine CD liegen (top level), anschließend die Titel die im ersten Ordner
nicht abgespielt werden kann. und danach alle Titel die im ersten Unterordner liegen usw.
• Verwenden sie bei CD-RWs immer die Funktion “Voll- Wenn Sie eine bestimmte Abspielreihenfolge festlegen
ständiges Formatieren”, nicht “Schnelles Formatieren” möchten, legen Sie auf der CD nur Ordner ohne weitere
(Quickformat), um Fehlfunktionen während des Ab- Unterordner an und nummerieren Sie die Ordner- und Datei-
spielens vorzubeugen. namen in der gewünschten Reihenfolge (z.B. „01 Rockmusik”,
„02 Popmusik, usw.).

29
8 CD-Modus

8.3.7 MP3/WMA-CDs brennen


CD Abb.32
001.mp3
Achten Sie beim Brennen von MP3/WMA-CDs darauf, auf
002.mp3 der CD keine Ordner anzulegen, die andere Daten als Audio-
dateien enthalten.
003.wma
004.wma
005.wma
Vorsicht: Hörschäden

Legen Sie keine Daten-CDs ein. Es kann zu sehr lauten


006.mp3
007.mp3 Geräuschen kommen, die Gehörschäden verursachen
008.mp3 und die Lautsprecher beschädigen können.
wird nicht
angezeigt

009.mp3
010.mp3 8.4 MP3/WMA-CD Wiedergabe
011.mp3
• Nach dem Einlegen einer MP3/WMA-CD wechselt das
Radio in den CD-Modus und beginnt mit der Wiedergabe.
012.wma
013.wma
8.4.1 Titel auswählen
014.mp3 • Mit der -Taste  oder der -Taste  können Sie
015.mp3
den nächsten bzw. vorhergehenden Titel aufrufen. Sind
016.mp3
Sie beim letzten oder ersten Titel eines Ordners ange-
018.wma
019.wma
017.mp3 kommen, wechseln Sie als nächstes automatisch in den
020.wma nächsten oder vorhergehenden Ordner.
wird nicht
angezeigt
8.4.2 Titelnummer eingeben
Kennen Sie die Nummer eines Titels, so können Sie diesen
021.wma
023.mp3 022.wma direkt anwählen, indem Sie dessen Titelnummer eingeben.
024.mp3
025.mp3 • Drücken Sie die BAND-Taste . Im Display erscheint
wird nicht
„ NUMBER”. Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch Drü-
angezeigt cken der Enter-Taste . Im Display erscheint die Titel-
nummer des aktuellen Titels.
Ordner, die selbst keine MP3/WMA-Dateien ent- • Stellen Sie mit dem Lautstärke-Regler  die gewünsch-
halten, werden bei der Dateisuche („ FILE”) nicht te Titelnummer ein und bestätigen Sie durch Drücken der
angezeigt. Enthaltene Unterordner, die wiederum Enter-Taste . Der ausgewählte Titel wird abgespielt.
MP3/WMA-Dateien beinhalten, werden angezeigt.
30
8 CD-Modus CS FMP 655 BT

8.4.3 Ordner und Titel manuell durchsuchen 8.4.6 Wiedergabepause


Sie können die Ordnerstruktur einer MP3/ WMA-CD manuell • Drücken Sie die PAU-Taste , um die Wiedergabe an-
durchsuchen. Dabei werden die Ordner- und Titelnamen im zuhalten. Im Display blinkt „Pause”.
Display des Radios angezeigt. Sie können durch die auf einer
• Drücken Sie die PAU-Taste  erneut, um die Wieder-
CD enthalten Ordner und Titel blättern und den gewünsch-
gabe fortzusetzen. Im Display erlischt „Pause”.
ten Titel abspielen lassen.
• Drücken Sie zweimal die BAND-Taste . Im Display er- 8.4.7 Titel kurz anspielen (Intro)
scheint „ FILE”. Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch Drü-
cken der Enter-Taste . Im Display erscheint der Name • Drücken Sie die INT-Taste , um nur die ersten 10 Se-
des aktuellen Ordners. kunden jedes Titels wiederzugeben. Im Display erscheint
„INT” und die Titelnummer. Alle Titel der CD werden an-
• Durch Drehen des Lautstärke-Reglers  können Sie gespielt.
alle auf der CD enthaltenen Ordner und Unterordner
anzeigen lassen, sofern diese Musikdateien enthalten. • Erneutes Drücken der INT-Taste  setzt die normale
Wiedergabe fort. Im Display erlischt „INT”.
• Zeigt das Display den Namen des gewünschten Ordners
an, drücken Sie die Enter-Taste . Der erste im Ordner • Halten Sie die INT-Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt, um
enthaltene Titel wird im Display angezeigt. die ersten 10 Sekunden der Titel des aktuellen Ordners
wiederzugeben. Im Display erscheint „INT” und die
• Durch Drehen des Lautstärke-Reglers  können Sie Ordnernummer. Nur die Titel des aktuellen Ordners wer-
alle im Ordner enthaltenen Musikdateien anzeigen lassen. den angespielt.

8.4.4 Ordner auswählen • Erneutes Drücken der INT-Taste  setzt die normale
Wiedergabe fort. Im Display erlischt „INT”.
• Mit der UP -Taste  und DN-Taste  können Sie wäh-
rend der MP3 / WMA-Wiedergabe von einem Ordner 8.4.8 Titel wiederholen (Repeat)
zum nächsten bzw. zum vorhergehenden springen. Das
Radio beginnt mit der Wiedergabe des ersten Titels im • Drücken Sie die RPT-Taste , um den aktuellen Titel zu
ausgewählten Ordner. wiederholen. Im Display erscheint „RPT” und die Titel-
nummer.
8.4.5 Vor- und Zurückspulen • Das Radio wiederholt den Titel so oft, bis Sie die RPT-
• Halten Sie die -Taste  oder die -Taste  länger Taste  erneut drücken, um zur normalen Wiedergabe
als eine Sekunde gedrückt, um innerhalb eines Titels vor zurückzukehren. Im Display erlischt „RPT”.
oder zurückzuspulen. Wenn Sie die Taste wieder loslas- • Halten Sie die RPT-Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt,
sen, wird die normale Wiedergabe fortgesetzt. um alle Titel eines Ordners zu wiederholen. Im Display
erscheint „RPT” und die Ordnernummer.

31
8 CD-Modus

• Das Radio wiederholt alle Titel im aktuellen Ordner, bis


Sie die RPT-Taste  erneut drücken, um zur normalen
Wiedergabe zurückzukehren. Im Display erlischt „RPT”.

8.4.9 Zufallswiedergabe (Random)


• Drücken Sie die RDM-Taste , um die Zufallswiedergabe
zu starten. Alle Titel der CD werden in zufälliger Reihen-
folge abgespielt. Im Display erscheinen „RDM” und die
Titelnummer.
• Drücken Sie die RDM-Taste  erneut, um die Zufalls-
wiedergabe zu beenden. Im Display erlischt „RDM”.
• Halten Sie die RDM-Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt,
um die Zufallswiedergabe aller Titel eines Ordners zu
starten. Im Display erscheinen „RDM” und die Ordner-
nummer.
• Das Radio wiederholt alle Titel des aktuellen Ordners, bis
Sie die RDM-Taste  erneut drücken, um zur normalen
Wiedergabe zurückzukehren. Im Display erlischt „RDM”.

8.4.10 Anzeige von ID3-Informationen


Während der Wiedergabe von MP3s, die über einen ID3-Tag
verfügen, können Sie die enthaltenen Informationen wie
Songtitel, Interpret und Album abfragen.
• Drücken Sie die ID3-Taste  mehrfach, um die verfüg-
baren ID3-Informationen abzufragen:
- Dateiname
- Ordnername
- Titel
- Interpret
- Album

32
9 USB-Modus CS FMP 655 BT

Ihr AEG Autoradio ist neben dem CD-Laufwerk mit einem


USB-Anschluss ausgestattet, der es Ihnen ermöglicht, MP3-
Vosichtsmaßnahmen
und WMA-Dateien direkt von einem USB-Speichermedium
abzuspielen.
• Achten Sie darauf, nicht versehentlich am USB-Kabel
hängen zu bleiben. Dies kann den USB-Anschluss
USB-Kompatibilität des Radios beschädigen. Abb.33
• Nehmen Sie das Bedienteil nicht ab, wenn ein USB-
• Auf Grund der schnellen Entwicklungen bei USB- Kabel oder ein USB-Gerät angesteckt ist (Abb.36)
Speichermedien, kann eine grundsätzliche Kompa-
tibilität nicht garantiert werden. Speichermedien,
die die Installation spezieller Treiber benötigen,
können nicht angeschlossen werden.
• Portable Festplatten werden nicht unterstützt.
• Schließen Sie keine schweren oder größeren USB-
Geräte direkt an den Front- Mini-USB-Anschluss an,
da diese den Anschluss beschädigen können. Ver- Abb.36
wenden Sie das mitgelieferte USB-Adapterkabel. Abb.34

• Zum Entfernen des USB-Speichermediums, sichern Sie das


Bedienteil mit einer Hand und ziehen Sie den Stecker des
9.1 USB-Speichermedium anschließen USB-Adapterkabels mit der anderen Hand gerade und
vorsichtig aus dem Front-Mini-USB-Anschluss  (Abb.
• Öffnen Sie die Abdeckung des Front-Mini-USB-An- 37). Das Radio wechselt in den Tuner-Modus.
schlusses  (Abb.33). Abb.35
• Schließen Sie die Abdeckung des USB-Anschlusses .
• Stecken Sie den Stecker des USB-Adapterkabels in die
Mini-USB-Buchse  des Bedienteils (Abb.34).
• Stecken Sie ein USB-Speichermedium in die USB-Buchse 9.2 Wiedergabe von USB-Speichermedien
des Adapterkabels (Abb.35). Das Radio wechselt in den Im USB-Modus wird das USB-Symbol im Display ange-
USB-Modus und beginnt mit der Wiedergabe. zeigt. Befindet sich das Radio in einem anderen Betriebs-
modus, drücken Sie die Mode-Taste  mehrmals, bis „USB
Dateien von USB laden Host” im Display angezeigt wird.
Die Wiedergabefunktionen im USB-Modus sind identisch mit Abb.37
Das Laden der Musikdateien kann eine gewisse Zeit der Wiedergabe von MP3/WMA-CDs. Lesen Sie hierzu das
dauern, abhängig vom verwendeten USB-Speicher- Kapitel „8.4 MP3/WMA-CD Wiedergabe”, Seite 30.
medium und der Anzahl der gespeicherten Dateien.

33
10 SD / MMC-Modus

Ihr AEG Autoradio ist mit einem SD/MMC-Kartenleser aus- 10.2 SD/MMC-Speicherkarte entnehmen
gestattet, der Ihnen ermöglicht, MP3- und WMA-Dateien
• Drücken Sie die Power-Taste , um das Radio aus-
direkt von einer SD- oder MMC-Speicherkarte abzuspielen.
zuschalten.
• Drücken Sie die -Taste  und nehmen Sie das
Abb.38 10.1 SD/MMC-Speicherkarte einlegen Bedienteil vorsichtig ab (Abb.38). Der SD/MMC-Karten-
leser befindet sich mittig hinter dem Bedienteil, unter-
Um eine SD- oder MMC-Speicherkarte einzulegen, müssen Sie
halb der roten Orientierungs-LED.
das Bedienteil Ihres Autoradios abnehmen.
• Zum Entnehmen der SD- oder MMC-Speicherkarte, drü-
• Drücken Sie die Power-Taste , um das Radio aus-
cken Sie die eingelegte Speicherkarte in den Kartenleser,
ET zuschalten.
RES
bis diese mit einem Klicken entriegelt wird. Die
Klick • Drücken Sie die -Taste  und nehmen Sie das Speicherkarte wird ein Stück aus dem Kartenleser ge-
Bedienteil vorsichtig ab (Abb.38). Der SD/MMC-Karten- schoben und kann entnommen werden (Abb.40).
leser befindet sich mittig hinter dem Bedienteil, unter-
• Setzen Sie das Bedienteil wieder auf das Radio auf, indem
halb der roten Orientierungs-LED.
Sie es zuerst auf der rechten Seite, beim weißen Pfeil, ein-
• Schieben Sie eine SD- oder MMC-Speicherkarte, mit der haken und anschließend die linke Seite des Bedienteils
beschrifteten Seite nach oben, in den Kartenleser, bis festdrücken, bis es mit einem Klick einrastet.
diese mit einem Klick einrastet (Abb.39).
• Drücken Sie eine beliebige Taste (außer der -Taste ),
Abb.39 um das Radio einzuschalten.
SD/MMC -Speicherkarte

Bringen Sie das Bedienteil nicht wieder an, wenn die 10.3 Wiedergabe von SD/MMC-Speicherkarte
SD/MMC -Speicherkarte nicht vollständig einge- Im SD/MMC-Modus wird das SD/MMC-Symbol im Dis-
RES
ET setzt wurde. play angezeigt. Befindet sich das Radio in einem anderen
Klick Betriebsmodus, drücken Sie die Mode-Taste  mehrmals,
• Setzen Sie das Bedienteil wieder auf das Radio auf, indem bis „SD/MMC” im Display angezeigt wird.
Sie es zuerst auf der rechten Seite, beim weißen Pfeil, ein-
haken und anschließend die linke Seite des Bedienteils Die Wiedergabefunktionen im USB-Modus sind identisch mit
Abb.40 festdrücken, bis es mit einem Klick einrastet. der Wiedergabe von MP3-/WMA-CDs. Lesen Sie hierzu das
Kapitel „8.4 MP3-/WMA-CD Wiedergabe”, Seite 30.
• Drücken Sie eine beliebige Taste (außer der -Taste ),
um das Radio einzuschalten.

34
11 Dateiverwaltung CS FMP 655 BT

Sie können mit Ihrem AEG Autoradio MP3/WMA-Dateien • Ist kein Speichermedium angeschlossen, auf das kopiert 11.1 MP3/ WMA-
zwischen den Speichermedien hin und her kopieren und werden kann, blinkt im Display „NO DEVICE”. Dateien
löschen.
verwalten
Zur Verwaltung dieser MP3- und WMA-Dateien legt Ihr Radio
• Wählen Sie durch Drehen des Lautstärke-Reglers  den
gewünschten Zielort für den Kopiervorgang aus:
auf jedem Speichermedium folgende Ordner an:
„C > > USB” kopieren auf USB-Speichermedium
- MY_AUX wird bei diesem Modell nicht verwendet
- MY_CD speichert von CD aufgenommene Titel „C > > CARD” kopieren auf SD/MMC-Speicherkarte
- MY_FM wird bei diesem Modell nicht verwendet
Ist ein Speichermedium nicht verfügbar oder dient es als
- MY_IPOD wird bei diesem Modell nicht verwendet
Quellmedium, kann die entsprechende Aufnahmeoption
- MY_MP3 speichert kopierte MP3-Dateien
nicht ausgewählt werden.
- MY_WMA speichert kopierte WMA-Dateien
- MY_XM wird bei diesem Modell nicht verwendet
• Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch Drücken der Enter-
Taste . Die Wiedergabe wird gestoppt und der Kopier-
vorgang beginnt:
11.1.1 MP3/WMA-Dateien kopieren
„> > > 00” Kopiervorgang beginnt
Sie können mit Ihrem AEG Autoradio MP3/ WMA-Dateien auf Rechte
USB-Speichermedien und SD/MMC-Speicherkarten kopieren. „> > > 45” bereits 45% des Titels kopiert
Folgende Kopierfunktionen sind möglich: Beachten Sie beim
„COPY OK” Kopiervorgang abgeschlossen
- von MP3/WMA-CD auf SD/MMC-Speicherkarte Kopieren von Musik-
- von MP3/WMA-CD auf USB-Speichermedium • Während des Kopiervorgangs blinkt im Display das Sym- stücken, dass Sie
- von SD/MMC-Speicherkarte auf USB-Speichermedium bol des Speichermediums auf, das gerade kopiert wird. dadurch keine
- von USB-Speichermedium auf SD/MMC-Speicherkarte Urheber- und Lizenz-
USB-Speichermedium rechte verletzen.
• Wählen Sie durch mehrfaches Drücken der Mode-Taste SD/MMC-Speicherkarte
 den gewünschten Betriebsmodus aus.
• Wählen Sie mit der -Taste  oder der -Taste  den
WÄHREND DES KOPIERENS
Titel aus, den Sie kopieren möchten. Alternativ können Sie
den zu kopierenden Titel auch direkt oder manuell aus-
• Entfernen Sie während der Aufnahme niemals das
wählen (siehe Kapitel „8.4.2 Titelnummer eingeben” und
USB-Speichermedium oder das Bedienteil, da diese
„8.4.3 Ordner und Titel manuell durchsuchen”, S.30).
dabei beschädigt werden können.
• Halten Sie während der Wiedergabe des Titels die Copy- • Schließen Sie kein neues USB-Speichermedium an.
Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt. Dabei spielt es keine • Wechseln Sie den Betriebsmodus nicht.
Rolle, wieviel Spielzeit bereits verstrichen ist. • Schalten Sie Radio und Zündung nicht aus.

35
11 Dateiverwaltung

• Wenn auf dem Zielmedium nicht mehr genügend freier 11.1.2 MP3/WMA-Dateien löschen
Speicherplatz zur Verfügung steht (unter 2 MB), erscheint
Sie können die auf USB-Speichermedien und auf SD/MMC-
im Display „MEM FULL”, und der Kopiervorgang wird
Speicherkarten gespeicherten MP3 / WMA-Dateien mit Ihrem
abgebrochen.
AEG Autoradio löschen. Auf CDs gespeicherte MP3 / WMA-
• Um einen Kopiervorgang manuell abzubrechen, halten Dateien können nicht gelöscht werden.
Sie die Copy-Taste  erneut ca. 2 Sekunden gedrückt.
• Wählen Sie durch mehrfaches Drücken der Mode-Taste
Im Display erscheint „STOP”, der unvollständig kopierte
Titel wird gelöscht.  den gewünschten Betriebsmodus aus.
• Wählen Sie mit der -Taste  oder der -Taste  den
• Nach beendeter Aufnahme fährt das Radio mit dem Ab-
Titel aus, den Sie löschen möchten. Alternativ können Sie
spielen fort. MP3s werden im Ordner „MY_MP3” gespei-
den zu löschenden Titel auch direkt oder manuell aus-
chert, WMAs im Ordner „MY_WMA”. Die kopierten Titel
wählen (siehe Kapitel „8.4.2 Titelnummer eingeben” und
werden mit fortlaufenden Nummern, beginnend mit
„8.4.3 Ordner und Titel manuell durchsuchen”, S.30/31).
„MP3CP000.mp3” oder „WMACP000.wma”, benannt.
• Halten Sie, während der Wiedergabe des Titels, die Band-
Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt. Im Display erscheint:
„ERASE 012” Löschen des Titels 12.
• Wählen Sie durch Drehen des Lautstärke-Reglers  den
gewünschten Vorgang aus:
„ERASE Y” Löschen des Titels bestätigen (Yes).
„ERASE N” Vorgang abbrechen (No).
• Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch Drücken der Enter-
Taste . Nach erfolgreichem Löschen des Titels erscheint
„ERASE OK” im Display.

WÄHREND DES LÖSCHENS

• Entfernen Sie während des Löschens niemals den


USB-Speicher, das Bedienteil oder die SD/MMC-
Speicherkarte.
• Wechseln Sie den Betriebsmodus nicht.
• Schalten Sie Radio und Zündung nicht aus.

36
12 Freisprech-Betrieb CS FMP 655 BT

12.1.1 Informationen zur Freisprecheinrichtung 12.1.3 Mobiltelefon registrieren (Pairing) 12.1 Bluetooth-
Dank der komfortablen Bluetooth Freisprecheinrichtung Ihres Bevor Sie mit Ihrem AEG Autoradio Telefonate im Freisprech- Verbindung
AEG Autoradios bleibt das Mobiltelefon beim Autofahren in modus führen können, müssen Sie Ihr Mobiltelefon am Auto-
der Tasche. Die Gespräche werden über Ihre Autolautsprecher radio registrieren. Das Registrieren des Mobiltelefons am
wiedergegeben. Das Mikrofon für die Freisprecheinrichtung ist Autoradio wird Pairing genannt. Wurde die Registrierung
bereits im Bedienteil des Radios integriert. Die Installation eines einmal vorgenommen, verbinden sich Mobiltelefon und
externen Mikrofons und Freisprechlautsprechers ist somit nicht Autoradio automatisch, wenn die Bluetooth-Schnittstelle am
notwendig. Mobiltelefon aktiviert ist.

STRASSENVERKEHR Reichweite

Verbinden Sie Ihr Mobiltelefon immer vor Fahrtbeginn Die Reichweite der Bluetooth-Funkverbindung Ihres
mit dem Autoradio. Während der Fahrt darf das Mobil- Radios beträgt bis zu 3 m, hängt jedoch stark von den
telefon vom Fahrer nicht bedient werden. Telefonieren Gegebenheiten im Fahrzeug und Hindernissen in der
Sie nur über die integrierte Freisprecheinrichtung. Funkstrecke ab. Zum Registrieren sollte das Mobil-
Beachten Sie die gültige Straßenverkehrsordnung. telefon maximal 1 m vom Autoradio entfernt sein.

• Aktivieren Sie die Bluetooth-Schnittstelle Ihres Mobil-


12.1.2 Technische Vorraussetzungen telefons. Details über das Aktivieren der Bluetooth- Gerätename:
Schnittstelle entnehmen Sie bitte der Bedienungsanlei- BT60
Ihr Mobiltelefon muss Bluetooth (Version 1.2 oder kompati- tung Ihres Mobiltelefons.
bel) unterstützen, damit Sie die Freisprecheinrichtung Ihres Passwort:
Radios nutzen können. Eine Auflistung aller kompatiblen • Einige Mobiltelefone verfügen über einen Stromspar- 1234
Mobiltelefone und deren jeweilige Bluetooth-Funktionen ist Modus. Bitte deaktivieren Sie diesen Stromspar-Modus
leider aufgrund der ständigen Neuentwicklungen nicht mög- für den Betrieb mit dem Autoradio, da es vorkommen
lich, wir bitten Sie um Verständnis. Nähere Informationen kann, dass die Verbindung beeinträchtigt wird.
zur Bluetooth-Version Ihres Mobiltelefons finden Sie in • Schalten Sie die Zündung Ihres Fahrzeugs ein und drü-
der Bedienungsanleitung Ihres Mobiltelefons. cken Sie gegebenenfalls die Power-Taste , um das
Radio einzuschalten.
• Halten Sie die Menu-Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt,
um das Einstellungsmenü aufzurufen. Im Display er-
scheint kurz „MENU”. Anschließend zeigt das Display
den ersten Menüpunkt „PAIR HF”, Mobiltelefon regi-
strieren (Pairing).

37
12 Freisprech-Betrieb

• Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch Drücken der Enter- 12.1.4 Mobiltelefon automatisch verbinden
Taste . Das Radio sucht nach dem Mobiltelefon, im
Haben Sie die Registrierung Ihres Mobiltelefons einmal vor-
Display erscheint „PAIR > >>”.
genommen, verbinden sich Mobiltelefon und Autoradio
• Starten Sie an Ihrem Mobiltelefon die Suche nach neuen zukünftig bei Antritt einer Fahrt automatisch. Die Bluetooth-
Bluetooth-Geräten. Details über das Hinzufügen von Schnittstelle Ihres Mobiltelefons muss dafür aktiviert sein.
neuen Bluetooth-Geräten entnehmen Sie bitte der
• Aktivieren Sie die Bluetooth-Schnittstelle Ihres Mobil-
Bedienungsanleitung Ihres Mobiltelefons.
telefons.
• Wurde das Autoradio, als Gerät „BT60”, gefunden,
• Schalten Sie die Zündung Ihres Fahrzeugs ein und drü-
wählen Sie es an Ihrem Mobiltelefon aus und stellen Sie
cken Sie gegebenenfalls die Power-Taste , um das
eine Verbindung her.
Radio einzuschalten.
• Bei der ersten Verbindung von Autoradio und Mobil-
• Ist Ihr Mobiltelefon in Reichweite, wird die Bluetooth-
telefon müssen Sie am Mobiltelefon für das Autoradio
Verbindung automatisch hergestellt. Zeigt Ihr Mobil-
das Passwort „1234” eingeben.
telefon den Hinweis an, dass das Gerät „BT60” eine
• War die Registrierung erfolgreich, erscheint im Display Verbindung herstellen möchte, nehmen Sie diese Ver-
des Radios der Name des Mobiltelefons. Im Display Ihres bindungsaufforderung an und autorisieren Sie Ihr AEG
Mobiltelefons wird die Verbindung durch ein Bluetooth Autoradio.
oder ein Headset-Symbol angezeigt.
• War die Registrierung nicht erfolgreich oder haben Sie Autoradio autorisieren
die Registrierung durch Drücken der Clear -Taste 
abgebrochen, erscheint im Display „PAIRFAIL”. Schalten Die meisten Mobiltelefone bieten Ihnen die Möglich-
Sie Radio und die Bluetooth-Schnittstelle Ihres Mobiltele- keit, Bluetooth-Geräte zu autorisieren (Verbindung
fons aus und beginnen Sie die Registrierung erneut. immer zulassen/Verbinden ohne Bestätigung). Auto-
risieren Sie Ihr Autoradio, BT60, damit die Verbindung
automatisch hergestellt werden kann.
Funktionen inaktiv

Während des Verbindens funktioniert nur die Laut-


stärkeregelung /Stummschaltung des Radios. Alle
anderen Tasten können nicht benutzt werden.

38
12 Freisprech-Betrieb CS FMP 655 BT

12.1.5 Mobiltelefon manuell verbinden (Reconnect)


Mobiltelefon und Autoradio verbinden sich nach einmaliger Fehler beim Verbinden
Registrierung automatisch miteinander. Dennoch kann es
vorkommen, dass Sie das Mobiltelefon manuell mit dem • Das Mobiltelefon muss bereits am Autoradio regis-
Autoradio verbinden müssen. triert worden sein, damit Sie die Verbindung manuell
herstellen können.
• Aktivieren Sie die Bluetooth-Schnittstelle Ihres Mobil-
• Sollten Sie manuell keine Verbindung herstellen
telefons.
können, schalten Sie die Bluetooth-Schnittstelle Ihres
• Schalten Sie die Zündung Ihres Fahrzeugs ein und drü- Mobiltelefons kurzzeitig aus und erneut ein.
cken Sie gegebenenfalls die Power-Taste , um das • Schalten Sie Mobiltelefon und Radio gegebenen-
Radio einzuschalten. falls für einige Sekunden aus und versuchen Sie es
anschließend erneut.
• Halten Sie die Menu-Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt,
um das Einstellungsmenü aufzurufen. Im Display er-
scheint kurz „MENU”. Anschließend zeigt das Display
den ersten Menüpunkt „PAIR HF”, Mobiltelefon regi- 12.1.6 Verbindung manuell trennen (Disconnect)
strieren (Pairing).
Sie können die Bluetooth-Verbindung zwischen Mobiltelefon
• Drücken Sie die -Taste , um den nächsten Menü- und Autoradio jederzeit manuell trennen.
punkt aufzurufen. Im Display erscheint „RE-CON”.
• Deaktivieren Sie die Bluetooth-Schnittstelle Ihres Mobil-
• Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch Drücken der Enter- telefons.
Taste . Das Radio sucht nach dem registrierten Mobil-
alternativ:
telefon. Im Display erscheint „WAIT > >>”.
• Halten Sie die Menu-Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt,
• War das Verbinden erfolgreich, erscheint im Display um das Einstellungsmenü aufzurufen. Im Display er-
„OK”. Im Display Ihres Mobiltelefons wird die Verbin- scheint kurz „MENU” und anschließend der erste Menü-
dung durch ein Bluetooth- oder Headset-Symbol ange- punkt „PAIR HF”, Mobiltelefon registrieren (Pairing).
zeigt.
• Drücken Sie die -Taste , um den nächsten Menü-
• War das manuelle Verbinden nicht erfolgreich oder punkt aufzurufen. Im Display erscheint „RE-CON”.
haben Sie den Vorgang durch Drücken der Clear -Taste
 abgebrochen, erscheint im Display „FAIL”. • Wählen Sie durch Drehen des Lautstärke-Reglers  die
nächste Option aus. Im Display erscheint „DIS-CON”.
• Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch Drücken der Enter-
Taste . Im Display erscheint „WAIT > >>”, das Radio
trennt die Verbindung zum Mobiltelefon. War das
Trennen erfolgreich, erscheint im Display „OK”.

39
12 Freisprech-Betrieb

12.2 Bluetooth 12.2.1 Anrufe entgegennehmen 12.2.2 Anrufe tätigen


Freisprech- • Damit das Autoradio einen eingehenden Anruf entge-
betrieb gennehmen kann, muss die Zündung des Fahrzeugs ein-
geschaltet und mit dem Mobiltelefon verbunden sein. STRASSENVERKEHR
• Geht ein Anruf ein, schaltet sich Ihr AEG Autoradio gege-
Während der Fahrt darf das Mobiltelefon vom Fahrer
benenfalls automatisch ein, wechselt in den Freisprech-
nicht in die Hand genommen werden. Beachten Sie die
Modus und schaltet die aktuelle Wiedergabe stumm.
gültige Straßenverkehrsordnung.
Unterstützt der Anrufer die CLIP-Funktion, wird seine
Telefonnummer im Display des Autoradios angezeigt.
• Um einen Anruf zu tätigen, wählen Sie die gewünschte
• Drücken Sie die -Taste , um den Anruf entgegen-
Rufnummer über die Tastatur Ihres Mobiltelefons und
zunehmen. Im Display wird die Gesprächsdauer ange-
starten Sie die Anwahl. Im Display des Radios erscheint
zeigt. Sprechen Sie laut und deutlich in Richtung des im
„CALL > >>”.
Bedienteil integrierten Mikrofons .
• Durch Drehen des Lautstärke-Reglers  können Sie
die Freisprechlautstärke anpassen. Die eingestellte Laut- Radiostummschaltung
stärke wird 5 Sekunden lang im Display angezeigt.
Das Radio schaltet die Wiedergabe erst stumm, wenn
• Während eines Gesprächs können Sie die Zündung aus-
Sie mit der Anwahl der Telefonnummer beginnen.
schalten, ohne dass sich das Radio mit ausschaltet. Nach
dem Beenden des Gesprächs schaltet sich das Radio aus.
• Um die Anwahl der angezeigten Telefonnummer abzu-
• Um ein Gespräch zu beenden, drücken Sie die Clear-Taste
brechen, drücken Sie die Clear-Taste . Das Autoradio
. Das Gespräch wird beendet, das Autoradio setzt die setzt die vorherige Wiedergabe fort.
vorherige Wiedergabe fort, bzw. schaltet sich aus.
• Durch Drehen des Lautstärke-Reglers  können Sie
• Um einen eingehenden Anruf abzuweisen, drücken Sie
die Freisprechlautstärke anpassen. Die eingestellte Laut-
die Clear-Taste . Der Anrufer wird abgewiesen, und das
stärke wird 5 Sekunden lang im Display angezeigt.
Radio kehrt in den vorherigen Betriebsmodus zurück.
• Um ein Gespräch zu beenden, drücken Sie die Clear-Taste
. Das Gespräch wird beendet, das Autoradio setzt die
Hinweise vorherige Wiedergabe fort.

• Um einen eingehenden Anruf entgegennehmen zu


können, muss die Zündung eingeschaltet sein.
• Während ein Anruf eingeht und während eines
Gesprächs ist die -Taste  deaktiviert.

40
12 Freisprech-Betrieb CS FMP 655 BT

12.2.3 Gesprächsübergabe (Privat-Modus)


Sie können ein Gespräch, das Sie über die Freisprecheinrich-
tung führen, an Ihr Mobiltelefon übergeben (Privat-Modus)
und so auch nach Verlassen des Fahrzeugs weitertelefonieren.
• Um ein Gespräch an Ihr Mobiltelefon zu übergeben, hal-
ten Sie während des Gesprächs die Transfer-Taste  ca.
zwei Sekunden gedrückt. Das Gespräch wird an das
Mobiltelefon übergeben, das Radio setzt die vorherige
Wiedergabe fort, bzw. schaltet wieder in den Stand By-
Modus.

Gesprächsübergabe

Abhängig von Ihrem Mobiltelefon kann die Gesprächs-


übergabe einige Sekunden dauern.

• Gegebenenfalls müssen Sie die Übernahme des Ge-


sprächs an Ihrem Mobiltelefon bestätigen, bevor Sie das
Gespräch fortsetzen können.
• Sie können einen Anruf, der noch nicht entgegengenom-
men wurde nicht an Ihr Mobiltelefon übergeben. Warten
Sie, bis der Gesprächspartner den Anruf angenommen
hat.

12.2.4 Rufton- und Freisprechlautstärke einstellen


• Während des Telefonierens können Sie durch Drehen des
Lautstärke-Reglers  die Bluetooth-Lautstärke des Ruf-
tons und der Freisprechfunktion einstellen.
• Alternativ können Sie die Einstellung der Bluetooth-
Lautstärke auch über das Einstellungsmenü vornehmen.
Siehe Kapitel „13.2 Einstellungsmenü”, Seite 43.

41
13 Einstellungen

13.1 Audiomenü Audioeinstellungen werden für alle Betriebsmodi (Tuner, CD, 13.1.2 Bässe und Höhen
USB und SD/MMC) übernommen und können deshalb unab-
Mit der Einstellung Bässe und Höhen können Sie manuell die
hängig vom aktuellen Betriebsmodus geändert werden.
gewünschten Klangeigenschaften einstellen.
Im Audiomenü können Sie die Bässe und Höhen, sowie die
• Möchten Sie beispielsweise die Bassfrequenzen stärker
Klangverteilung auf Ihr Fahrzeug und Ihr persönliches Hör-
betonen, drücken Sie die Enter-Taste  zweimal, um
empfinden abstimmen.
im Audiomenü die Einstellung „BAS” aufzurufen. Die
• Drücken Sie die Enter-Taste , um das Audiomenü Standardeinstellung ist „BAS 00”. Durch Drehen der
aufzurufen. Im Display wird die aktuelle Lautstärke an- Enter-Taste  können Sie die gewünschte Anhebung
gezeigt, z.B. „VOL 12”. oder Absenkung von „BAS -6” bis „BAS 6” einstellen.
Durch erneuten Druck der Enter-Taste  gelangen Sie
• Jeder weitere Druck der Enter-Taste  ruft den näch-
zur Einstellung der Höhen.
sten Einstellungspunkt des Audiomenüs auf. Die
Einstellungsreihenfolge ist:
13.1.3 Balance und Fader
- Lautstärke „VOL”
Die Einstellung Balance und Fader steuert die Klangverteilung
- Bässe „BAS”
in Fahrzeugen mit mehreren Lautsprechern.
- Höhen „TRE”
- Balance „BAL” Balance steuert die Klangverteilung zwischen den rechten und
- Fader „FAD” den linken Lautsprechern im Fahrzeug. Werkseitig ist „BAL
• Durch Drehen des Lautstärke-Reglers  können Sie die C00” (center), die gleiche Verteilung zwischen links und rechts
jeweils angezeigte Einstellung ändern. Folgende Einstel- eingestellt.
lungen sind möglich: • Wird „BAL” im Display angezeigt können Sie durch Dre-
- Lautstärke von „VOL 0” bis „VOL 46” hen des Lautstärke-Reglers , die Balance in jeweils 12
- Bässe von „BAS -6” bis „BAS 6” Stufen nach links („BAL L12”) oder rechts („BAL R12”)
- Höhen von „TRE -6” bis „TRE 6” verschieben.
- Balance von „BAL L12” bis „BAL R12” Fader steuert die Klangverteilung zwischen den vorderen
- Fader von „FAD F12” bis „FAD R12” (front) und hinteren (rear) Lautsprechern im Fahrzeug. Werk-
• Erfolgt innerhalb von 5 Sekunden keine Einstellung oder seitig ist „FAD C00” (center), die gleiche Verteilung zwischen
kein Tastendruck, kehrt das Gerät in den vorherigen vorne und hinten eingestellt.
Betriebsmodus zurück. Bereits geänderte Einstellungen • Wird „FAD” im Display angezeigt können Sie durch Dre-
werden dabei gespeichert. hen des Lautstärke-Reglers , den Fader in jeweils 12
Stufen nach vorne („FAD F12”) oder hinten („FAD R12”)
13.1.1 Volume verschieben.
• Wird „VOL” im Display angezeigt, können Sie durch Dre-
hen des Lautstärke-Reglers  die Lautstärke einstellen.

42
13 Einstellungen CS FMP 655 BT

Im Einstellungsmenü können Sie Einstellungen vornehmen, 13.2.1 Pairing (Registrierung) 13.2 Einstellungs-
die die Bluetooth- und RDS-Funktionen sowie die akustischen menü
Erscheint „PAIR HF” im Display des Radios, können Sie durch
Signale des Radios betreffen.
Drücken der Enter-Taste  die Registrierung Ihres Mobil-
• Halten Sie die Menu-Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt, telefons vornehmen. Lesen Sie dazu Kapitel „12.1.3 Mobil-
um das Einstellungsmenü aufzurufen. Im Display er- telefon registrieren (Pairing)” auf Seite 37.
scheint kurz „MENU” und anschließend der erste Menü-
punkt „PAIR HF”, Mobiltelefon registrieren (Pairing). 13.2.2 Reconnect / Disconnect
• Jeder weitere Tastendruck der Menu-Taste  ruft den Erscheint „RE-CON” im Display des Radios, können Sie durch
nächsten Punkt des Einstellungsmenüs auf. Die Einstel- Drehen des Lautstärke-Reglers  zwischen der Funktion
lungsreihenfolge ist: „RE-CON” und „DIS-CON” auswählen.
- „PAIR HF” Mobiltelefon registrieren - „RE-CON” Manuelles Verbinden von Radio und
- „RE-CON / DIS-CON” Verbindung herstellen Mobiltelefon (siehe S.39).
- „BT VOL” Bluetooth-Lautstärke
- „DIS-CON” Manuelles Trennen der Verbindung von
- „CLK” Uhrzeit einstellen
Radio und Mobiltelefon (siehe S.39).
- „AREA” Empfangsgebiet
- „DISTANT / LOCAL” Radioempfang
13.2.3 Bluetooth-Lautstärke einstellen (BT VOL)
- „REG” Regionalfunktion
- „P-VOL” Einschaltlautstärke Erscheint „BT VOL” im Display des Radios, können Sie durch
- „BEEP” Tastentöne Drehen des Lautstärke-Reglers  die Lautstärke der
Freisprechfunktion und des Ruftons von „BT VOL 00” bis „BT
• Durch Drehen des Lautstärke-Reglers  können Sie die
VOL 46” einstellen.
jeweiligen Einstellungen ändern. Durch erneuten Druck
der Menu-Taste  gelangen Sie zur nächsten Einstel-
lungsoption. 13.2.4 Uhrzeit einstellen (CLK)
• Sie können auch die -Taste  oder die -Taste  Erscheint „CLK” im Display des Radios, können Sie durch
verwenden, um zwischen den verschiedenen Optionen Drehen des Lautstärke-Reglers  die Uhrzeit manuell einstel-
des Einstellungsmenüs zu wechseln. len. Drehen Sie den Lautstärke-Regler  nach links, um die
Stelle der Stunden einzustellen und nach rechts für die Stelle
• Durch Drücken der Enter-Taste  können Sie die im Dis- der Minuten.
play angezeigte Funktion /Einstellung aktivieren.
• Erfolgt innerhalb von 5 Sekunden keine Einstellung oder Synchronisation der Uhrzeit
kein Tastendruck, kehrt das Gerät in den vorherigen
Betriebsmodus zurück. Bereits geänderte Einstellungen Wird später von einem Radiosender das CT-Signal
werden dabei gespeichert. empfangen, synchronisiert das Autoradio die Uhrzeit
automatisch mit dem Zeitsignal.

43
13 Einstellungen

13.2.5 Frequenzbereich einstellen (Area) 13.2.8 Einschaltlautstärke einstellen


Erscheint „AREA” im Display des Radios, können Sie durch Erscheint „P-VOL” im Display des Radios, können Sie durch
Drehen des Lautstärke-Reglers  den Radiofrequenzbereich Drehen des Lautstärke-Reglers  die Einschaltlautstärke des
Ihres Landes auswählen. Radios von „P-VOL 00” bis „P-VOL 46” einstellen.
• „EUR” Europa Die voreingestellte Einschaltlautstärke ist „P-VOL 12”. Bei die-
sem Wert schaltet sich das Autoradio automatisch mit der
• „RUS” Russland
gleichen Lautstärke ein, die beim Ausschalten des Radios
• „USA” Vereinigte Staaten von Amerika eingestellt war.
• „LAT” Lateinamerika
13.2.9 Tastentöne (Beep)
13.2.6 Signalstärke (Local / Distant) Erscheint „BEEP” im Display des Radios, können Sie durch
Drehen des Lautstärke-Reglers  die Tastentöne ein- oder
Diese Einstellung betrifft die Signalstärke der Radiosender
ausschalten.
beim automatischen Sendersuchlauf. Erscheint im Display
„DISTANT” oder „LOCAL”, können Sie durch Drehen des • „BEEP ON” Tastentöne bei jedem Tastendruck
Lautstärke-Reglers  die gewünschte Einstellung auswählen:
• „BEEP OFF” alle Tastentöne deaktiviert
• „DISTANT” Bewirkt, dass die automatische
Sendersuche nur bei lokalen Radio- 13.3 Klangeinstellungen
sendern mit starkem Signal stoppt
Neben dem Audio- und dem Einstellungsmenü können Sie
• „LOCAL” Bei dieser Einstellung werden auch folgende Funktionen direkt per Taste ein- und ausschalten.
Sender mit schwachem Signal gefunden
13.3.1 Bassverstärkung (iX-Bass)
13.2.7 Regionalradio (Reg)
Halten Sie die iX-Bass -Taste  ca. zwei Sekunden gedrückt,
Manche Radiosender wechseln für eine bestimmte Zeit vom um die Bassverstärkung zu aktivieren. Im Display erscheint das
normalen überregionalen Programm in ein regionales Sende- iX-Bass Symbol . Halten Sie die iX-Bass-Taste  erneut
fenster. Durch Drehen des Lautstärke-Reglers  können gedrückt, um die Funktion wieder zu deaktivieren.
Sie diese Funktion ein- („ON”) oder ausschalten („OFF”).
• „ON” Bewirkt, dass das Radio nach dem Sender
mit der selben Programm-Identifikation
(PI) auf einer anderen Frequenz sucht.
• „OFF” Ignoriert die Programm-Identifikation (PI)
und schaltet gegebenenfalls auf den
regionalen Sender um.

44
14 Fehlerbehebung CS FMP 655 BT

Fehler Ursache Lösung

Radio geht Zündung des Fahrzeugs Wurde die Stromversorgung des Radios ordnungsgemäß angeschlossen,
nicht an nicht eingeschaltet schalten Sie die Zündung des Fahrzeugs ein.
Sicherung durchgebrannt Ersetzen Sie die 15 A Sicherung auf der Rückseite des Autoradios.

CD kann nicht CD im Laufwerk Lassen Sie die eingelegte CD auswerfen und legen Sie die neue CD ein.
eingelegt werden

CD kann nicht CD falsch eingelegt Lassen Sie die eingelegte CD auswerfen und legen Sie sie, mit der
gelesen werden beschrifteten Seite nach oben, erneut ein.
CD verschmutzt oder defekt Reinigen Sie die CD oder legen Sie testweise eine andere CD ein.
Innenraumtemperatur zu hoch Lassen Sie das Fahrzeug auslüften, bis die Temperatur wieder auf
Betriebstemperatur abgekühlt ist.
Kondenswasser im Radio Schalten Sie das Radio für ca. eine Stunde aus und lassen Sie das Kondens-
wasser verdunsten. Starten Sie danach die Wiedergabe erneut.

Keine Lautstärke zu gering Erhöhen Sie die Lautstärke.


Musik
Falsche Verkabelung Überprüfen Sie die Verkabelung des ISO Anschlusses, des Line-Out
Anschlusses, des Verstärkers und der Lautsprecher.

Tasten des Störung im Mikroprozessor Drücken Sie die Reset-Taste hinter dem Bedienteil (siehe S.46, Abb. 41).
Bedienteils
funktionieren Bedienteil sitzt nicht richtig / Nehmen Sie das Bedienteil ab, reinigen Sie die Kontakte auf der Rückseite
nicht Kontakte sind verschmutzt des Bedienteils und am Radio und bringen Sie es erneut an.

Wiedergabe Radio nicht im empfohlenen Bauen Sie das Radio so ein, dass ein Winkel von 30 ° nicht überschritten wird.
setzt aus Winkel eingebaut
CD verschmutzt oder defekt Reinigen Sie die CD oder legen Sie testweise eine andere CD ein.

Kein Sender- Antennenkabel nicht Stecken Sie das Antennenkabel Ihres Fahrzeugs in die Antennenbuchse auf
empfang angeschlossen der Rückseite des Radios.
Radiosignal zu schwach Wechseln Sie zu einem stärkeren Sender oder geben Sie die Frequenz
oder automatischer Sender- manuell ein.
suchlauf funktioniert nicht
45
14 Fehlerbehebung

Fehlermeldung Fehlerursache Fehlerbehebung

ERROR 1 Fehler im Mechanismus Drücken Sie die Reset-Taste hinter dem Bedienteil für ca. 5 Sekunden
(Abb.41). Lassen Sie das Gerät gegebenenfalls von unserem Service
überprüfen.

Schreibfehler Das angeschlossene Speicher- Heben Sie, wenn vorhanden, den Schreibschutz des Speichermediums auf.
medium kann nicht beschrieben Formatieren Sie das Speichermedium gegebenenfalls und starten Sie den
werden. Kopiervorgang erneut.
Verwenden Sie ein anderes Speichermedium.

Lesefehler Die auf dem Speichermedium Stellen Sie sicher, dass die auf dem Speichermedium gespeicherten Dateien
enthaltenen Dateien können in einem kompatiblen Audio-Format (MP3 oder WMA) erstellt wurden (siehe
vom Radio nicht gelesen werden. Kapitel „8.3.3 MP3/ WMAs codieren”, Seite 29.
Das Radio erkennt das Formatieren Sie das Speichermedium oder schließen Sie ein anderes
Speichermedium nicht. Speichermedium an.

Speicher voll Das Speichermedium ist voll Löschen Sie nicht mehr benötigte Dateien oder legen Sie ein leeres
Speichermedium ein.

Drücken Sie die -Taste  und nehmen Sie das Bedienteil vorsichtig
ab (siehe Kapitel „5.1 Abnehmbares Bedienteil”, Seite 17).
ET
Um einen Reset durchzuführen, benutzen Sie einen Bleistift oder einen
RES

Reset-Taste anderen dünnen, nichtmetallischen Gegenstand. Halten Sie die Reset-


Taste ca. 5 Sekunden gedrückt. Die Werkseinstellungen werden wieder-
hergestellt.
Abb.41

46
15 Technische Daten* CS FMP 655 BT

Allgemein CD-Player BLUETOOTH ID:


B02169
Stromversorgung: DC 11- 14 V System: Compact Disc Audiosystem
Überspannungsschutz: 15 A Flachsicherung Medien: CD, CD-R, CD-RW
Abmessungen: ca. 178 x 180 x 50 mm (B x T x H) Medienformate: Audio-CD, MP3-CD, WMA-CD
Betriebstemperatur: -10 °C bis +60 °C Samplingrate: 44,1 kHz
Ausgangsleistung: max. 4 x 100 W Quantisierung: 1 Bit
Lautsprecher-Impedanz: 4 Ohm Rauschabstand: 70 dB
Frequenzgang: 5 Hz – 20 kHz

Speichermedien
Lenkradfernbedienung USB-Anschluss: Mini-USB 1.1
Stromversorgung: 2 x 1,5 V Batterie, Typ AAA (USB 2.0 kompatibel)
Übertragungsart: Infrarot ( 4 Infrarotdioden ) Speicherkarten: SD, MMC

FM Tuner (UKW Radio) Bluetooth


Frequenz: 87,5 – 108 MHz Stromverbrauch: max. 200 mA
Zwischen-Frequenz: 10,7 MHz Ausgangsleistung: 0 dBm (Klasse II)
Stereotrennung: 25 dB bei 1 kHz Reichweite: max. 3 m
Rauschabstand: 50 dB Standard: Bluetooth Vers. 1.2
Empfindlichkeit: >15 dB Frequenz: 2,4 GHz – 2,4835 GHz
(bei 30 dB Rauschabstand)

© by ITM Technology AG,


*) Im Zuge ständiger Produktverbesserungen behalten wir uns Änderungen in Technik und Design vor. Germany 01/ 08

47
Notizen

48
Notizen CS FMP 655 BT

49
www.aeg-itm.de