Sie sind auf Seite 1von 2

Infinitivsätze als Satzglieder

Ein Infinitivsatz kann als Satzglied funktionieren. Im Infinitivsatz hat das Verb die Infintitivform mit
dem Partikel zu. Die sonstigen Elemente des Infinitivsatzes haben die Formen, die durch ihre
grammatische Funktion bestimmt werden.
Der Infinitivsatz als Subjekt des Verbs:
In der Dusche zu singen macht ihr viel Spaß.
Mit der Concorde zu reisen kostet natürlich ein bisschen Geld.
Das blöde Ferkel immer wieder suchen zu müssen macht mich wütend.
Solange der Infinitivsatz steht als erstes Element im Satz braucht man kein Komma. Wenn aber der
Infinitivsatz am Ende des Satzgefüges steht, braucht man ein Komma davor; der Partikel es füllt die
Lücke und steht an der ersten Stelle.
Es macht ihr viel Spaß, in der Dusche zu singen.
Es kostet natürlich ein bißchen Geld, mit der Concorde zu fliegen.
Es macht mich wütend, das blöde Ferkel immer wieder suchen zu müssen.
Solche Gefüge haben Ähnlichkeiten mit Satzgefügen, die durch Subordination gebildet sind. Oft
kann man das gleiche sowohl mit einem Infinitivsatz als auch mit einem Nebensatz ausdrücken.
Es macht ihr viel Spaß, wie (oder dass oder wenn) sie in der Dusche singt.
Es kostet natürlich ein bisschen Geld, wenn man mit der Concorde fliegt.
Es macht mich wütend, dass ich das blöde Ferkel immer wieder suchen muß.
Infinitivsätze können auch als Akkusativobjekte gebraucht werden.
Bärbel glaubt sich, in Nintendospielen unschlagbar zu sein.
Sie hatte heute abend vor, mit den Vampiren Nintendo zu spielen.
Sie bedauerte, gestern keinen Fotoapparat bei sich zu haben, denn die Vampiren sahen toll
aus.
Weiter können Infinitivsätze als adverbielle Elemente funktionieren. Die Infinitivkonjunktionen um,
ohne, und (an)statt drücken besondere logische Verhältnisse zum Hauptsatz aus..
Um drückt ein Ziel aus.
Sie ging tagsüber in das alte Schloß, um mit dem neuen Joystick zu üben.
Statt (anstatt) hat die Bedeutung “an der Stelle von”
Statt brav auf Gabi zu warten, heulten schon die hungrigen Katzen.
Ohne heißt “unter Weglassung von, unter Verzicht auf”
Gabi sucht stundenlang das verlorene Ferkel, ohne eine Spur zu entdecken
Ein Infinitivsatz kann die weitere Aufgliederung eines Substantivs geben
Er freut sich über seine Aufgabe, die Partituren von alten Opern zu analysieren.
Bernd verlor nie seine Hoffnung, ein unbekanntes Werk seines lieben Vivaldi zu entdecken.
In Gefügen mit Infinitvsätzen, die eine Form von sein mit einem Adjektiv im Prädikat haben ,
können Objekte des Verbs im Infinitivsatz auch als Subjekt im Hauptsatz funktionieren. Wenn das
ein Akkusativobjekt wäre, würde das Objekt zum grammatischen Subjekt im Hauptsatz.
Das verlorene Ferkel zu finden ist schwer.
Es ist schwer, das verlorene Ferkel zu finden.
Das verlorene Ferkel ist schwer zu finden. (Ferkel als [AO] von finden)
Die Vampire im Videospiel zu schlagen ist einfach.
Es ist einfach, die Vampire im Videospiel zu schlagen.

Deutsch 1,5 Seite 1 06.03.05 , die deutsche Schule Middlebury


Die Vampire sind im Videospiel sehr schwer zu schlagen. (Vampir als [AO] von schlagen)
Wenn das ein Dativobjekt wäre, hat man kein richtiges Subjekt im Hauptsatz, sondern ein
“Dativsubjekt.“
Dem Mann zu helfen ist nicht leicht.
Es ist nicht leicht, dem Mann zu helfen.
Dem Mann ist nicht leicht zu helfen. (Mann als [DO] von helfen.)
Dem Vampir durch das Land zu folgen war interessant.
Es war interessant, dem Vampir durch das Land zu folgen.
Dem Vampir war (es) interessant durch das Land zu folgen.

Deutsch 1,5 Seite 2 06.03.05 , die deutsche Schule Middlebury