Sie sind auf Seite 1von 2

In der Stadt und Gemeinden wird eine zuverlã¤ssige Lã¶sung benã¶tigt, die es ermã¶glicht, einen Keller dauerhaft

gegen drã¼ckendes Wasser abzudichten, grob Siele zu entlasten. Fã¼r Kolja Winkler wã¤re die Lã¶sung, die
Lastfã¤lle realistisch zu bewerten und sicherzustellen, dass der Kellerbau druckwasserdicht ausgefã¼hrt wird.
Winklers Firma ABG hat es zusammen neben anderen die Bau Beratung Boldt bei fehlendem Wasserabflu㟠kann
mit einer Elektro-Pumpe das Duschwasser abgepumpt werden.

Die Anschaffung einer hochwertigen Immobilie lohnt sich sowohl fã¼r den bloãŸen Investor als auch fã¼r
denjenigen, der sie selbst nutzen mã¶chte. Besonders https://www.fensterguru24.de dann, wenn ein Haus oder
eine Eigentumswohnung selbst genutzt wird, ist das Geld schon dadurch gut angelegt, dass die sonst
aufzubringende Miete in die Raten der Kapitalrã¼ckzahlung flieãŸt. AuãŸerdem ist auf diese weise in die Tage
gekommen das mietfreie Wohnen in den eigenen vier Wã¤nden gewã¤hrleistet. Das sind wichtige Argumente
dafã¼r, dass es sich heute lohnt, seine Immobilien verkã¤uflich. Bei einem solchen Verkauf ist einiges zu
bedenken und zu beachten, um einen mã¶glichst attraktiven Gewinn zu erzielen. Sehr wichtig ist fã¼r das
Anbieten einer Immobilie, die heute zur Verfã¼gung stehenden Medien auszuschã¶pfen, um einen mã¶glichst
groãŸen Bekanntheitsgrad zu erzielen. Das ist durch die Anzeige in der gã¤ngigen Tageszeitung genauso
gegeben, wie durch die Vermittlung durch den Immobilienmakler und selbstverstã¤ndlich durchs Internet.
Letzteres Medium gibt zudem auch noch die Gelegenheit, wirkungsvolle Fotos vom Anwesen in die Anzeige
einzubauen. Durch die verlockenden Fotos kann viel zustande kommen, weil sich so der potentielle Kã¤ufer eine
Vorstellung von dem Objekt machen kann. Derartig motivierende Fotos kã¶nnen extrem entscheidend sein.

Die Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke (IGR) hat sich der Entwicklung und Fã¶rderung dieses neuartigen,
bereits vielfach bewã¤hrten Raumklimasystems verschrieben, das sowohl fã¼r den Neubau als auch fã¼r die
Renovierung eine interessante Alternative ist. Die Heizung und Kã¼hlung kommt von da, wo sie von welcher
Natur vorgesehen ist, nã¤mlich von oben. Auch die Sonne strahlt von oben, lautet das verblã¼ffende
Grundprinzip der Raumklimadecke. Herkã¶mmliche Heizungen erwã¤rmen primã¤r die Raumluft und verteilen
diese dann durch Umwã¤lzung im Raum. Anders bei der Raumklimadecke: Sie basiert auf dem
Wã¤rmewellenaustausch zwischen einer warmen und einer kalten Flã¤che. Dabei bewegt sich die
Wã¤rmestrahlung von welcher warmen zur kalten Flã¤che, der kã¼hlere Kã¶rper nimmt die Strahlung auf und
erwã¤rmt sich dabei. So erwã¤rmen sich FuãŸboden, Wã¤nde und Einrichtungsgegenstã¤nde gleichmã¤ãŸig. Der
hohe Anteil an Wã¤rmestrahlung bei Raumklimadecken bewirkt dabei eine Speicherung der Energie in allen
Kã¶rpern und fã¼hrt zu dem unvergleichlich angenehmen Raumklima. Durch die Wã¤rmestrahlung entsteht
horizontal und vertikal eine nahezu gleichmã¤ãŸige Temperaturverteilung in der gesamten Wohn- oder
Arbeitsflã¤che. Ein weiteres Plus: Im Kã¼hlfall funktioniert das Prinzip genau entgegengesetzt. Die von kaltem
Wasser durchflutete Decke nimmt dann die Wã¤rmestrahlung aus dem Raum auf. FuãŸboden, Wã¤nde und
Einrichtungsgegenstã¤nde kã¼hlen sich ab. Durch die „Wã¤rmestrahlung“ entsteht horizontal und vertikal
eine nahezu gleichmã¤ãŸige Temperaturverteilung in der gesamten Wohn- oder Arbeitsflã¤che. Dieses wird vom
menschlichen Kã¶rper als besonders angenehm empfunden. Daher kann die Lufttemperatur um 2 bis 3â°C
niedriger sein als bei einer herkã¶mmlichen Heizung. Als Faustregel gilt: 1â°C weniger entspricht ca. 6 %
Energieeinsparung. Und Energie, die nicht erzeugt werden muss, belastet weder die Umwelt noch den Geldbeutel.
Dank niedriger Systemtemperatur von ca. 32â°C sind Raumklimadecken ideal geeignet zur Nutzung alternativer
Energiequellen wie Wã¤rmepumpen und Solaranlagen. Aber auch herkã¶mmliche Heizsysteme sparen durch die
niedrigeren Betriebstemperaturen Energie. Alle standardisierten, geprã¼ften Systemlã¶sungen der
Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke (IGR) sind mit dem Gã¼tesiegel Raumklimadecke IGR gekennzeichnet.
Durch das Gã¼tesiegel wird hochwertige und gleichbleibende Qualitã¤t sowie eine technische Lã¶sung heutig
garantiert. Das System ist ein eingetragenes europã¤isches Patent.