Sie sind auf Seite 1von 21

TEXTILE

SOLUTIONS.

Textile
Auxiliary
Solutions.

NICHT NUR MODE.


NOT ONLY FASHION.
VEREDELN VON POLYAMID.
FINISHING OF POLYAMIDE.
INHALT CONTENTS VEREDELN VON POLYAMID FINISHING OF POLYAMIDE

KOMPETENZ 4 COMPETENCE 4 Polyamidfasern sind so vielseitig wie die Mode und ihre Trends. Polyamide fibres are as versatile as fashion and its trends.
Ins­besondere im Outdoor-, Sport-, Lingerie- und Strumpfbereich Particularly in the fields of outdoor clothing, sportswear, lingerie
WISSENSWERTES 5 WORTH KNOWING 5
sind die PA-Fasern heutzutage aufgrund der guten Trage- und and stockings PA fibres are indispensable nowadays due to their
VORBEHANDLUNG 7 PRETREATMENT 7 Pflegeeigenschaften nicht mehr wegzudenken. good wear and care properties.

FÄRBEN 13 DYEING 13 Auf den kommenden Seiten zeigt diese Broschüre unser leistungs­ This brochure shows in the following our highly performing product
FÄRBEVERFAHREN 26 DYEING PROCEDURE 26 fähiges Produktsortiment für das Vorbehandeln und Färben von range for pretreatment and dyeing of polyamide fibres and gives a
Polyamidfasern und gibt einen Überblick über die Vielfalt der Anwen- survey on the multiple application possibilities.
AUSRÜSTUNG 31 FINISHING 31 dungsmöglichkeiten.
This PA brochure does not give information on carpet dyeing
GLOSSAR 32 GLOSSARY 32
Diese PA-Broschüre beschäftigt sich nicht mit Teppichfärbeverfahren. procedures. Please note that a separate PA carpet brochure is
CHT GROUP WORLDWIDE 39 CHT GROUP WORLDWIDE 39 Wir verweisen auf unsere separate PA-Teppichbroschüre. available.

CHT 2 3 CHT
KOMPETENZ COMPETENCE WISSENSWERTES WORTH KNOWING
UNSER OUR ÜBER POLYAMID ON POLYAMIDE
UNTERNEHMEN COMPANY EINSATZGEBIETE APPLICATION FIELDS
DIE CHT  GRUPPE: THE CHT GROUP: Definition Definition
PARTNER DER TEXTILINDUSTRIE PARTNER OF THE TEXTILE INDUSTRY Polyamide sind thermoplastische Kunststoffe, die Polyamides are thermoplastic synthetics
Die CHT  Gruppe ist eine weltweit operierende The CHT Group is a globally operating group aus organischen Makromolekülen bestehen. Die composed of organic macromolecules. The
Unternehmensgruppe der Spezialitätenchemie of companies and manufacturer of specialty Monomer-Einheiten der Polymere werden durch monomer units of the polymers are linked by
mit eigenen Produktions- und Vertriebs­standorten chemicals with its own production, sales and Polykondensation oder Polymerisation verknüpft. polycondensation or polymerisation. Amide
in allen wichtigen Textilländern. Kundennähe, um- distribution sites in all important textile countries. Das Kennzeichen der Polyamide sind die Amid- groups are characteristic for polyamides.
fassender Service und die heraus­ragende Qualität Our corporate action is focussed on proximity to gruppen.
unserer Produkte sowie deren stetige Weiterent- our customers, comprehensive service, excellent
wicklung stehen im Fokus unseres unternehme- product quality as well as a consistent effort for Amidgruppe Amide group
rischen Handelns. Als Partner der Textil­industrie further product development. As partner of the
bieten wir ein umfassendes Sortiment hochwer- textile industry we offer an extensive range of high
tiger Hilfsmittel und Farbstoffe für die gesamte quality auxiliaries and colours for the whole textile
textile Kette an – unsere Produkte begleiten Sie chain – our products will accompany you from
von der Faser bis zum fertigen Textil. fibre to ready-made textile.
Bei den Polyamiden gibt es folgende Gruppen: Polyamides are classified in various groups:
Unsere textile Kompetenz baut auf der langjäh- Our textile competence is based on years of
rigen Erfahrung und dem umfassenden Wissen experience and a comprehensive knowledge of Aliphatische Polyamide Aliphatic polyamides
unserer Mitarbeiter auf. Hiervon profitieren unsere our staff members. Our customers profit from this • Polyamide Typ AA-BB: aus unverzweigten • Polyamide Type AA-BB: of unbranched
Kunden durch alle Veredlungsschritte hindurch. In throughout all finishing steps. For each customer Diaminen und Dicarbonsäuren (Bsp.: PA 6.6) diamines and dicarboxylic acids
jedem Segment werden unsere Systemlösungen in each segment system solutions are worked • Polyamide Typ AB: aus X-Aminosäuren oder (for example: PA 6.6)
für den einzelnen Kunden individuell erarbeitet out individually being adapted to any specific deren Lactamen (Bsp.: PA 6) • Polyamide Type AB: of X-amino acids or their
und auf den jeweiligen Produktionsprozess abge- production process. With highly qualified lactams (for example: PA 6)
stimmt. Wir gehen dabei gezielt und mit technisch technicians we make points by directly
ausgebildetem Fachpersonal auf die spezifischen responding to specific demands in all our Aromatische Polyamide Aromatic polyamides
Bedürfnisse in jedem unserer Märkte ein und ma- markets. Our competence will help you succeed Die Monomere sind komplexer aufgebaut. The structure of the monomers is more complex.
chen so unsere Kompetenz zu Ihrem Erfolg. in business. Als gemeinsames Merkmal enthalten sie einen Their common characteristic is a benzene ring.
Benzolring.
Neben der traditionellen Textilveredlung sehen wir In addition to traditional textile finishing we see • Poly-m-phenylenisophthalamid AR • Poly-m-phenylene isophthalamide AR
uns als strategischen Partner für die zukünftige ourselves as strategic partners for your future (Bsp.: Nomex ®, Conex ®) (for example: Nomex ®, Conex ®)
Entwicklung unserer Kunden. Unsere hoch qualifi- development. Our highly qualified staff face daily • Poly-p-phenylenterephthalamid AR • Poly-p-phenylene terephthalamide AR
zierten Mitarbeiter stellen sich täglich neuen new demands in order to be one step ahead of (Bsp.: Kevlar ®, Twaron ®) (for example: Kevlar®, Twaron®)
Herausforderungen, um den Bedürfnissen des upcoming market needs and to be able to
Marktes immer einen Schritt voraus zu sein und consistently provide you with new ideas and Berücksichtigt werden in dieser Broschüre die in The fibres PA 6 and PA 6.6 which are mostly
unseren Kunden stets neue Ideen und Impulse ge- stimuli. In the field of technical textiles we already der Bekleidungsindustrie meist eingesetzten PA 6 applied in the clothing industry are treated in
ben zu können. Etwa im Bereich der technischen today perform dynamic research and und PA 6.6 Fasern. Die Veredlung von aroma- this brochure, whereas finishing of aromatic
Textilien arbeiten wir schon heute durch dyna- development work to find solutions for your tischen Polyamidfasern wird in dieser Broschüre polyamide fibres is not mentioned as it is for the
mische Forschung und Entwicklung an effizienten tomorrows’ demands. nicht berücksichtigt, da diese für spezielle Ein- purpose of special application fields.
Lösungen für die Anforderungen von morgen. satzzwecke konzipiert sind.

Unter Nachhaltigkeit verstehen wir neben ökolo- Besides ecological systems and products
gischen Systemen und Produkten in erster Linie sustainability is first of all found in the economy
die Ökonomie der Herstellungsprozesse von Tex- of production processes. Together with you
tilien. Gemeinsam mit unseren Kunden arbeiten we always work on optimisation of finishing
wir stetig an der Optimierung von Veredlungspro- processes and applied chemicals. The benefit for
zessen und den hierzu eingesetzten Chemikalien, all of us is a saving of all resources such as water,
um Ressourcen zu schonen, Wasser, Energie, energy, time and cost.
Zeit und damit Kosten einzusparen.

Das Verantwortungsbewusstsein der CHT  Gruppe The sense of responsibility of the CHT  Group is
spiegelt sich auch in der Selbstverpflichtung also reflected by its commitment to act in terms
wider, im Sinne der Initiative „Responsible Care“ of the initiative for “Responsible Care”. We are
zu handeln. Wir sind bluesign Supporter und supporters of bluesign and Oeko-Tex Standard
unterstützen Oeko-Tex Standard 100 sowie die 100 as well as the GOTS certification. One of our
GOTS-Zertifizierung. Die Erfüllung von REACH key projects is the fulfilment of REACH regulation
vor dem Hintergrund der neuen europäischen according to the background of the new
Chemikaliengesetzgebung ist eines unserer European Chemicals Act.
Schlüsselprojekte.

CHT 4 5 CHT
ÜBER POLYAMID ON POLYAMIDE VORBEHANDLUNG PRETREATMENT
EINSATZGEBIETE APPLICATION FIELDS
VORFIXIEREN PREFIXING
BESONDERE FASERMERKMALE | SPECIAL FIBRE PROPERTIES Die Thermofixierung von Polyamidrohware ist sehr Heat setting of grey polyamide goods is very
wichtig und dient zur Dimensionsstabilisierung. important and provides dimensional stabilisation.
Rohstoffe | raw materials Polyamid­faser | Glasüber- Erweichungs- Schmelz- Feuchtigkeits- Besonders bei elastanhaltigen Polyamidmaschen- It reduces curling and shrinking on polyamide knit
PA fibre gangs- bereich | temperatur  | aufnahme im waren wird ein Einrollen der Kanten in den nach- fabrics containing elastane in subsequent
temperatur | softening melting Normklima | folgenden Prozessschritten verringert sowie das processes.
glass range temperature moisture
Schrumpfverhalten verbessert.
transition absorption
temperature at standard
climate
Probleme während des Färbeprozesses Problems occurring during the dyeing process
[°C] [°C] [°C] [%] werden vermieden wie: are prevented as for example:
• Faltenmarkierung • Crease marking
Hexamethylendiamin und Adipinsäure | PA 6.6 45 – 65 220 – 236 255 – 260 3,5 – 4,5 • Moirébildung in der Stückbaumfärberei • Moirée formation in beam dyeing
hexamethylene diamine and adipinic acid • Vergilbungsneigung • Tendency to yellowing

Beim Thermofixieren von Polyamidfasern und de- Heat setting of polyamide fibres and their blends
ren Mischungen ist das Risiko einer Vergilbung always bears the risk of yellowing. Spin finishes
immer vorhanden. Spinnpräparationen, -öle und and spin finishing oils or other chemicals /
andere auf der Faser befindliche Chemikalien /  auxiliaries on the fibre can change their chemical
Hilfsmittel können ihre chemischen und physika- and physical properties during heat setting. Some
lischen Eigenschaften während des Thermofixie- of them yellow and / or burn into the fibre. The
-Caprolactam | PA 6 40 – 60 170 – 210 215 – 220 3,4 – 4,5
rens verändern. Einige von ihnen vergilben und /  burned-in residues can only be removed by
-caprolactame
oder brennen sich in die Faser ein. Die einge- bleaching. However, not only residues of finishes
brannten Verunreinigungen lassen sich dann nur on the surface cause yellowing, but the
noch mit Hilfe einer Bleiche entfernen. Aber nicht polyamide fibre itself can yellow. In the hot
nur die aufliegenden Präparationen verursachen atmosphere on the stenter during heat setting
eine Vergilbung, sondern die Polyamidfaser selbst radicals are formed causing oxidation and thus a
kann vergilben. Während des Thermofixierens chemical modification of the polyamide chain.
bilden sich in der heißen Atmosphäre des Spann- This modification changes the polyamide colour
rahmens Radikale, die eine Oxidation und damit and weakens the cohesion of the individual
eine chemische Veränderung der Polyamidkette polymer chains (irreversible damaging).
bewirken. Diese Modifikation bewirkt einerseits ei-
ne Farbveränderung des Polyamids und anderer- The heating of the stenter – direct or indirect gas
seits eine Schwächung des Zusammenhaltes der heating, with electric or oil circulating heating –
VERWENDUNG DER POLYAMIDE APPLICATION OF POLYAMIDES einzelnen Polymerketten (irreversible Schädigung). has an important influence on the modification of
Bekleidung Clothing the polyamide. The fixation conditions like time
• Outdoorbekleidung • Outdoor clothing Die Art der Beheizung des Spannrahmens – and temperature are decisive for the yellowing
• Feinstrümpfe und Socken • Stockings and socks direkte oder indirekte Gasheizung, mit Elektro- degree and the damaging of the polyamide.
• Unterwäsche und Miederwaren • Underwear and lingerie oder Ölumlaufbeheizung – hat einen wesentlichen
• Badehosen und Badeanzüge • Swimwear Einfluss auf die Veränderung des Polyamids.
• Sportbekleidung • Sportswear Auch die Fixierbedingungen, wie Zeit und Tempe-
ratur, sind ausschlaggebend für den Vergilbungs-
Heimtextilien (mit Automobil) Home textiles (with automotive sector) grad und die Schädigung des Polyamids.
• Futterstoffe für Möbel • Lining fabrics for upholstery
• Teppiche • Carpets

Technische Textilien Technical textiles


• Schirm- und Regenmantelstoffe • Umbrellas and raincoat fabrics
• Gurte und Seile • Belts and ropes
• Fallschirmgewebe • Parachute fabric
• Ballonseide • Balloon silk
• Reißverschlüsse • Zippers
• Trägermaterial für Laminate / Beschichtungen • Support material for laminates / coatings

CHT 6 7 CHT
VORFIXIEREN PREFIXING VORWASCHEN PREWASHING

VORFIXIEREN MIT TUBOSET DAP PREFIXING WITH TUBOSET DAP Eine Vorwäsche entfernt Spinnpräparationen und A prewashing removes spin finishes and oils on
-öle bei Polyamid und PA / EL-Mischungen. Die polyamide and PA / EL blends. The washing of
Durch den Einsatz des schaumarmen waschak- Application of the low foaming, surfactant Wäsche von Polyamid und deren Mischungen polyamide and its blends is recommended at a
tiven Antioxidant – TUBOSET DAP – wird die Fa- antioxidant – TUBOSET DAP – protects the fibre wird bei einem pH-Wert von 8 – 10 empfohlen, pH of 8 – 10, as an optimal washing effect is
ser vor dem Vergilben und der oxidativen Schädi- from yellowing and oxidative damaging. The heat da bei einem schwach alkalischen pH-Wert ein obtained at a slightly alkaline pH value. The
gung geschützt. Durch diesen Thermoschutz wird protection also guarantees a good dyeing optimaler Wascheffekt erreicht werden kann. product range of CHT detergents consists of
gleichzeitig ein gutes färberisches Verhalten der behaviour of the polyamide fibres. Furthermore Die Produktpalette der CHT-Waschmittel umfasst products of different effects. Their properties are
Polyamidfasern gewährleistet. Außerdem besitzt TUBOSET DAP has a very high detergent effect Produkte mit unterschiedlichen Wirkungsspek- adapted to different application fields.
TUBOSET DAP eine sehr gute Waschkraft und and removes common finishes and silicone tren. Sie sind in ihren Eigenschaften auf verschie-
entfernt neben den herkömmlichen Präparationen containing finishes if the material is washed after dene Einsatzgebiete abgestimmt.
auch silikonhaltige Präparationen, wenn die Ware fixation. Heat setting should be carried out
nach dem Fixieren gewaschen wird. Das Thermo- following the supplier’s recommendation. On fibre
fixieren sollte gemäß der Empfehlung der Faserlie- blends with elastane temperature should not be FELOSAN RIZ 20 FELOSAN RIZ 20
feranten erfolgen. Bei Fasermischungen mit above 195 °C. Spezialtensid zur Entfernung von Silikonölen und Special surfactant to remove silicone oils and
Elastan sollte die Temperatur bei maximal 195 °C   anderen hydrophoben Avivagen, nicht farbstoffre- other hydrophobic finishes, not dyestuff retardant,
liegen. tardierend, kann direkt in Färbebädern zugesetzt can be added directly to dyeing baths to prevent
werden, um Fleckenbildung durch evtl. Restprä- stain formation due to possible finish residues.
  parationen zu vermeiden. FELOSAN RIZ 20 ist FELOSAN RIZ 20 is skin-compatible and
Anwendungsbeispiel Examples for application hautverträglich und positiv geprüft von den positively tested by the Hohenstein Institutes,
Hohen­steiner Instituten, besonders empfohlen zur particularly recommended for the discontinuous
diskontinuierlichen Vorwäsche von fully fashioned- prewashing of fully fashioned clothing articles.
Bekleidungsstücken.

Foulardieren Thermofixieren Auswaschen Trocknen bzw. Färben


Padding Heat setting Washing off Drying or dyeing
FELOSAN FOX FELOSAN FOX
FELOSAN FOX setzt neue Maßstäbe durch FELOSAN FOX sets new standards by
außergewöhnliche Wascheffizienz, gutes Ölemul- extraordinary washing effectiveness, good oil
giervermögen, Erhöhung der Emulsionsstabilität emulsifying power, increase in emulsion stability
von Ölen / Fetten im Waschbad, schaumarm, gut of oils / fats in the washing bath, low foaming,
einsetzbar auf Waschmaschinen und diskontinu- well applicable on washing machines and
Rezepturvorschlag Recipe proposal ierlichen Färbemaschinen mit hohen Turbulenzen. discontinuous dyeing machines with high
Anwendung auf Rohware PA oder PA / EL- Application on grey good PA or PA/EL blends: turbulences.
Mischungen:
Foulardieren mit 10 – 30 g / l TUBOSET DAP padding with 10 – 30 g / l TUBOSET DAP
Flottenaufnahme: 50 – 70 % liquor pick-up: 50 – 70 % WÄSCHE VON PA UND PA / EL-MISCHUNGEN WASHING OF PA AND PA / EL BLENDS
Klotztemperatur: 20 – 30 °C padding temperature: 20 – 30 °C
Diskontinuierliche Vorwäsche auf dem Jet, Discontinuous prewashing on jet,
Trocknen / Thermofixieren unter den für Polyamid Drying / head setting under the usual conditions Overflow, Haspelkufe, … overflow, winch beck, …
und deren Mischungen üblichen Bedingungen, for polyamide and its blends followed by
anschließend Material kontinuierlich oder diskon­ continuous or discontinuous afterwashing Produkt | product  %
tinuierlich nachwaschen und 1 x kalt spülen. and 1 x cold rinsing.
FELOSAN FOX 0,5 – 1,5
Beispiel: Example: BIAVIN BPA oder BIAVIN PCV | BIAVIN BPA or BIAVIN PCV 1,0 – 2,0
Thermofixieren Polyamidrohmaschenware Heat setting of grey polyamide knit fabric
HEPTOL SF 4 0,5 – 1,0
Rohware | grey fabric Thermofixieren | heat setting 200 °C, 30 sec (KOLLASOL CDS) (optional 0,3 – 0,5)

pH-Wert 8 – 10 mit Soda pH value 8 – 10 with soda ash


Temperatur: 50 – 80 °C temperature: 50 – 80 °C
Zeit: 20 – 30 min time: 20 – 30 min
anschließend spülen heiß und kalt, rinse hot and cold,
evtl. neutralisieren neutralise if necessary
ohne | without TUBOSET DAP

CHT 8 9 CHT
VORWASCHEN PREWASHING BLEICHEN VON BLEACHING OF
POLYAMID UND POLYAMIDE AND
PA / EL-MISCHUNGEN PA/EL BLENDS
Kontinuierliche Vorwäsche Continuous prewashing in 1st and 2nd washing
im 1. und 2. Waschabteil compartment REDUKTIVE BLEICHE REDUCTIVE BLEACH
1 – 2 ml / l FELOSAN FOX 1 – 2 ml / l FELOSAN FOX Die reduktive Bleiche wird häufig auf Polyamid A reductive bleach is often applied on polyamide,
pH-Wert 8 – 10 mit Soda oder NaOH pH value 8 – 10 with soda ash or NaOH angewandt, insbesondere beim Bleichen und especially during bleaching and optical
Temperatur: 80 – 95 °C Temperature: 80 – 95 °C optischen Aufhellen in einem Bad. brightening in one bath.

In den nachfolgenden Waschabteilen spülen, Rinse in the subsequent washing compartments, Rezepturvorschlag reduktive Bleiche Recipe proposal reductive bleaching
evtl. im letzten Waschabteil neutralisieren. neutralise if necessary in the last washing diskontinuierlich discontinuous
compartment.
Produkt | product %
Im Falle von PA-Webware muss in Abhängigkeit On PA woven fabric the pH has to be adjusted
FELOSAN FOX 0,5 – 1,5
der Schlichte der pH-Wert angepasst werden: depending on the size:
BIAVIN BPA oder BIAVIN PCV  1) | BIAVIN BPA or BIAVIN PCV 1) 1,0 – 2,0
Artikel, die mit Acrylatschlichte geschlichtet sind, Articles with acrylate size are treated at pH 10. Reduktionsmittel (z. B. Natriumhydrosulfit etc.)
werden bei pH-Wert 10 behandelt. 3,0 – 4,0
reduction agent (for example Sodium hydrosulfite, etc.)

Artikel, die mit Acrylsäureschlichte geschlichtet Articles with acrylic acid size are treated 30 min bei 80 – 95 °C 30 min at 80 – 95 °C
sind, werden bei pH-Wert 12 – 13 behandelt. at pH 12 – 13. pH-Wert 8 – 8,5 behandeln treat at pH value 8 – 8.5
spülen rinse

Alternativ: diskontinuierliche Vorwäsche von Alternative: discontinuous prewashing of fully


fully fashioned-Bekleidungsstücken, wie z. B. fashioned clothing articles as for example NEUTRALBLEICHE | NEUTRAL BLEACH
medizinischen Strümpfen und Feinstrümpfen, medical stockings and fine stockings, body
Bodywear auf Trommelwaschmaschinen wear on drum washing machines

Produkt | product  % Rohware


75
FELOSAN RIZ 20 2,0 – 3,0 grey fabric

BIAVIN BPA oder BIAVIN PCV | BIAVIN BPA or BIAVIN PCV 1,0 – 2,0
HEPTOL SF 4 0,5 – 1,0
(KOLLASOL CDS) (optional 0,3 – 0,5)
nach Thermofixierung
57
pH-Wert 8 – 10 mit Soda pH value 8 – 10 with soda ash after heat setting

GW (Berger)
Temperatur: 50 – 80 °C temperature: 50 – 80 °C
Zeit: 20 – 30 min time: 20 – 30 min
anschließend spülen heiß und kalt, rinse hot and cold, neutralise if necessary
evtl. neutralisieren
Neutralbleiche
78
neutral bleach

Reduktionsbleiche
85
reduction bleach

Spinnavivagemittel, Spinnöle und andere Chemi- Spin finishes, spinning oils and other chemicals/
kalien / Hilfsmittel auf der Faser ändern während auxiliaries on the fibre change their chemical and
des Thermofixierprozesses ihre chemischen und physical properties during heat setting processes.
physikalischen Eigenschaften. Die meisten neigen Most of them tend to yellow and/or to burn into
zum Vergilben und / oder zum Einbrennen in die the fibre. Those residues at the surface can be
Faser. Diese Oberflächenverschmutzungen kön- partially removed during the washing process.
nen teilweise im Waschvorgang entfernt werden. However, burned-in residues can be only
Eingebrannte Verunreinigungen können jedoch removed by bleaching.
nur durch Bleichen entfernt werden.

CHT 10 11 CHT
BLEICHEN VON BLEACHING OF FÄRBEN DYEING
POLYAMID UND POLYAMIDE AND
PA / EL-MISCHUNGEN PA/EL BLENDS
Kaum ein Material verlangt bezüglich Farbstoff- Concerning the selection of dyes and procedure
Rezepturvorschlag Recipe proposal auswahl und Verfahrensführung so viel Aufmerk- hardly any material requests so much attention as
Neutralbleiche diskontinuierlich PA / EL neutral bleaching discontinuous PA / EL samkeit wie das Polyamid. Unterschiedliche Fa- polyamide does. Different fibre origins, various
serprovenienzen, vielfältige Faserquerschnitte so- fibre cross-sections as well as the number of
Produkt | product  % wie die Anzahl der Einzelfilamente der Garne individual filaments of threads require a careful
erfordern eine sorgfältige Auswahl an Farbstoff- selection of dye and auxiliary system together
BIAVIN BPA oder BIAVIN PCV  1)
| BIAVIN BPA or BIAVIN PCV  1)
1,0 – 2,0
und Hilfsmittelsystemen zusammen mit dem rich- with the right procedure.
CHT-AKTIVATOR FBA 2,0 – 5,0 tigen Verfahren.
CHT-PUFFER FBA 1,0 – 2,0
TUBOSET PAP  2)
0,3 – 0,7
Selektion der Farbstoffe Selection of dyes
H²O² 50 % 2,0 – 6,0 Zum Färben von Polyamid werden hauptsächlich For dyeing polyamide mainly acid and/or metal
Säure- und / oder Metallkomplexfarbstoffe einge- complex dyes are applied.
45 – 60 min bei 70 – 75 °C bleichen bleach at 70 – 75 °C for 45 – 60 min setzt.
Start-pH-Wert ca. 8,5 pH value of approx. 8.5 at the start
spülen heiß und kalt rinse hot and cold Das Bezema Colour Solutions Farbstoffsortiment The range of acid and metal complex dyes of
der Säure- und Metallkomplexfarbstoffe beinhaltet Bezema Colour Solutions is complete, so that
zur Erzielung höchster Pflegeeigenschaften, ho- highest care properties, high colour brilliance and
1) Faltenverhinderer: Besonders elastanhaltige Polyamid- 1) Crease preventing agent: Polyamide knit fabrics her Farbbrillanz und großer Nuancenvielfalt ein a large range of shades can be obtained. The
Maschen­waren neigen bei der Vorbehandlung und Fär- containing elastane particularly tend to form creases in
vollständiges Angebot. Die optimale Farbstoffaus- optimal selection of dyes is separately illustrated
berei zur Faltenbildung. Diese Falten können durch Fal- pretreatment and dyeing. Such creases can be avoided
tenverhinderer wie BIAVIN BPA und / oder BIAVIN PCV by crease preventing agents like BIAVIN BPA and / or wahl für ein sicheres Färben sowie zur Erfüllung in the Bezema Colour Solutions colour chart
vermieden werden. Beide Produkte sind sowohl für BIAVIN PCV. Both products are optimally suited for höchster Echtheitsansprüche ist in der Bezema BEMACID / BEMAPLEX for a safe dyeing and
Vor­be­handlungs- als auch für Färbeprozesse bestens pretreatment and dyeing processes. Colour Solutions Farbkarte BEMACID / BEMAPLEX highest demands on the fastness. Information
geeignet. separat veranschaulicht. Die Informationen kön- can be directly demanded by Bezema Colour
2) TUBOSET PAP schützt besonders vor oxidativer Schädi- 2) TUBOSET PAP especially protects from oxidative
nen direkt von Bezema Colour Solutions angefor- Solutions (see CHT Group worldwide page 39).
gung und kann in allen diskontinuierlichen und kontinuier- damaging and can be applied in all discontinuous and dert werden (siehe dazu CHT Group worldwide
lichen Bleich- und Färbeprozessen, die für Polyamidfa- continuous bleaching and dyeing processes, usually Seite 39).
sern und deren Mischungen üblich sind, verwendet applied for polyamide fibres and their blends.
werden.

TEXTILHILFSMITTEL ZUM FÄRBEN TEXTILE AUXILIARIES FOR DYEING


VON POLYAMID POLYAMIDE

Egalisierhilfsmittel Levelling agents


ENTLÜFTER DEAERATORS Der heutige Markt stellt hohe Anforderungen an Today’s market imposes high demands on the
die Egalität von Textilien aus Polyamid. Mit dem levelness of textiles made of polyamide. CHT can
Egalisiermittelkonzept der CHT können diese largely fulfil them with its levelling agent program.
Entlüfter / Entschäumer werden immer dann ein- Deaerators / defoamers are applied in case of umfassend erfüllt werden.
gesetzt, wenn in Vorbehandlungs- und Färbeflot- foam formation in pretreatment and dyeing
ten Schaumentwicklung auftritt. Besonders beim liquors. For dyeing polyamide fibres and PA / EL SARABID IPD und SARABID IPF sind zwei inno- SARABID IPD and SARABID IPF are two
Färben von Polyamidfasern und PA / EL-Fasern ist fibres KOLLASOL CDS is particularly vative Egalisiermittel für das Färben von amino- innovative levelling agents for dyeing amino group
KOLLASOL CDS zu empfehlen, da es im sauren recommended, as it is stable at acid pH values, gruppenhaltigen Fasersubstraten mit Säure- und containing fibre substrates with acid and metal
pH-Bereich stabil und mit Farbstoffen sehr gut and it is very well compatible with dyes. Metallkomplexfarbstoffen. Hauptsächlich werden complex dyes. SARABID IPD and SARABID IPF
verträglich ist. SARABID IPD und SARABID IPF in der Polya- are applied in polyamide dyeing, but they can
midfärberei verwendet, können aber auch in der also be applied in wool and silk dyeing. Both
Wolle- und Seide-Färberei eingesetzt werden. products respond to the request of safe,
Beide Produkte erfüllen den Wunsch nach si- universally applicable levelling agents for all
cheren, universell einsetzbaren Egalisiermitteln für dyeing procedures in polyamide dyeing.
alle Färbeverfahren in der Polyamidfärberei. SARABID IPD and SARABID IPF are team
SARABID IPD und SARABID IPF wirken im players and give an optimal surface covering
Team, zusammen ergeben sie optimale flächen- levelness.
deckende Egalität.

CHT 12 13 CHT
SARABID IPD – SARABID IPD – WITH
FARBSTOFFAFFIN AFFINITY TO DYES

SARABID IPD, ein hochwirksames, schaum­ SARABID IPD, a highly effective, low foaming VERBESSERUNG DER OBERFLÄCHEN­ IMPROVEMENT OF SURFACE LEVELNESS
armes farbstoffaffines Egalisiermittel, steuert den levelling agent with affinity to dyes, controls the EGALITÄT MIT SARABID IPD WITH SARABID IPD
gleichmäßigen Farbstoffaufbau über den gesam- regular dye build-up over the whole course of
ten Färbeverlauf und fördert in der Migrierphase dyeing and favours a regular distribution of dyes Beispiel Ausgleichstest Example by the migration test
eine gleichmäßige Verteilung der Farbstoffe. Die in the migration phase. The combinability of dyes Mit SARABID IPD erzielt man beste Egalisierung. With SARABID IPD the best levelling results are
Kombinierbarkeit der Farbstoffe wird verbessert, is improved and consequently the reproducibility. Gefärbtes und ungefärbtes Material (Fasertyp 3, obtained. Dyed and undyed material (fibre type 3,
dadurch wird die Reproduzierbarkeit erhöht. Wet and light fastness properties are not affected. Erläuterung siehe dazu Seite 26) werden im Ver- explanation see page 26) are treated at a ratio of
Nass- und Lichtechtheiten werden nicht beein- Dyeing times and / or dyeing temperatures can be hältnis 1:1 bei 98 °C, pH-Wert 5, 30 min behan- 1:1 at 98 °C, pH 5, for 30 min. The dye migration
flusst. Färbezeiten und / oder Färbetemperaturen adapted by the regular dye build-up and the good delt. Das Farbstoffmigriervermögen vom ge- power of the dyed to the undyed fibre share is
können durch den gleichmäßigen Farbstoffaufbau levelling power. The product highly contributes to färbten auf den ungefärbten Faseranteil wird visually judged.
und das gute Egalisiervermögen angepasst wer- energy efficiency. visuell beurteilt.
den. Dadurch trägt das Produkt wesentlich zur
Energieeffizienz bei.
Original ohne Egalisiermittel  |   SARABID IPD
without levelling agent
SARABID IPF ist ein rein faseraffines Egalisiermit- SARABID IPF is a levelling agent only with
tel für streifigfärbendes Polyamid, es gleicht mate- affinity to fibres for streaky dyeing polyamide, it
rialbedingte Affinitätsunterschiede hervorragend excellently compensates differences of affinity due
aus. SARABID IPF verlangsamt und vergleich- to the material. SARABID IPF slows down and Ausgangsfärbung I
mäßigt das Aufziehen der Farbstoffe in der Auf- homogenizes the exhaust of dyes during the basic dyeing
heizphase und fördert die Egalität. Das Produkt heating phase and promotes levelness. The 0,5 % BEMACID
besitzt hervorragende Reservierwirkung des PA- product has an excellent reserve effect on the PA Marine N-5R
Anteils u. a. in Mischung Polyamid / Wolle. share, among others on blends of polyamide /
wool.

SARABID IPM ist ein schaumarmes, multifunkti- SARABID IPM is a low foaming, multifunctional
onales Egalisiermittel zum Färben von Polyamid. levelling agent for dyeing polyamide. 100 % PA
Das Produkt hat sowohl Affinität zur Polyamidfa- The product has affinity to the polyamide fibre unbehandelt |
ser als auch zu den Farbstoffen. Dadurch wird and to dyes. The dye build-up is exactly untreated
beim Färben der Farbstoffaufbau exakt gesteuert controlled during dyeing and a levelled dyeing –
und eine egale Färbung – selbst auf streifigfär- even on streaky dyeing articles – is guaranteed.
benden Artikeln – gewährleistet. SARABID IPM Due to its product specific properties SARABID
ist aufgrund der produktspezifischen Eigenschaf- IPM is particularly suitable for application by
ten besonders geeignet für Lohnveredler bzw. bei commission dyehouses or on often changing
häufig wechselnden PA-Qualitäten. PA qualities. Beispiel Affinitätsunterschiede Example by affinity differences
SARABID IPD verfügt über eine sehr gute Egali- SARABID IPD has a very good levelling effect
sierwirkung und beeinflusst das Kombinations­ and a positive effect on the combinability of acid
verhalten von Säure- und Metallkomplexfarb- and metal complex dyes. In combination dyeings
stoffen positiv. In Kombinationsfärbungen gleicht SARABID IPD equalizes the exhaust behaviour of
SARABID IPD das Aufziehverhalten der Farb- the individual dye components.
stoff-Einzelkomponenten an.

CHT 14 15 CHT
SARABID IPD – SARABID IPD – WITH SARABID IPF – SARABID IPF – WITH
FARBSTOFFAFFIN AFFINITY TO DYES FASERAFFIN AFFINITY TO FIBRES

SARABID IPD FÖRDERT DEN SARABID IPD PROMOTES THE SARABID IPF GEGEN STREIFEN SARABID IPF AGAINST STREAKINESS
GLEICHMÄSSIGEN FARBSTOFFAUFBAU LEVELLED-OUT DYE BUILD-UP
Anionische Egalisierer besetzen die Polyamidfaser Anionic levelling agents occupy the polyamide
Beispiel Farbnuancenaufbautest Example colour shade build-up test vor dem Farbstoff. Deshalb ist bei materialbe- fibre before the dye. For this reason SARABID IPF
In Kombinationsfärbungen gleicht SARABID IPD In combined dyeings SARABID IPD equalizes the dingter Streifigkeit SARABID IPF das Produkt is the first choice in case of streakiness due to the
das Aufziehverhalten der Einzelkomponenten an, exhaust behaviour of individual components, as it 1. Wahl. SARABID IPF gleicht materialbedingte material. SARABID IPF compensates very well
da es das Ziehvermögen der Farbstoffe in der controls the absorbing power of dyes during the Strukturdifferenzen sehr gut aus, man erzielt structural differences due to the material, so that
Aufheizphase steuert und in der Migrierphase ei- heating phase and promotes an even distribution flächenegale Färbungen. dyeings with good surface levelness are obtained.
ne gleichmäßige Verteilung der Farbstoffe fördert. of the dyes in the migration phase.
Original
Bei diesem Aufbautest mit Nachzug wird eine In this build-up test with remainder a dyeing is
Färbung mit unterschiedlich schnell ziehenden carried out with dyes absorbing at different
Farbstoffen bis zur festgelegten Temperatur aus- speeds up to the fixed temperature. The dyeing
gefärbt. Die Färbeflotte wird aufgefangen und mit liquor is collected and used for a further dyeing
dieser Flotte der Nachzug mit einem neuen weißen of the remainder with a new white sample
Muster ausgefärbt (Nachzug 98 °C, 30 min). (remainder 98 °C, 30 min).

ohne Egalisiermittel | without levelling agent

Färbung
dyeing

SARABID IPF
Nachzug
remainder
Besonders in den Fällen, in denen Polyamid aus Particularly in cases when polyamide has to be
Echtheitsgründen mit 1:2-Metallkomplexfarb- dyed with 1:2 metal complex dyes for fastness
SARABID IPD stoffen gefärbt werden muss, ist SARABID IPF reasons, the application of SARABID IPF is
empfehlenswert. Diese Farbstoffe neigen dazu, recommended. The dyes tend to mark very much
Färbung materialbedingte Strukturdifferenzen stark zu mar- the structural differences due to the material,
dyeing kieren, und führen somit zu streifigen Färbungen. and therefore streaky dyeings can be the
Durch die Verwendung von SARABID IPF werden consequence. With application of SARABID IPF
diese Markierungen weitestgehend ausgeschaltet these markings are largely prevented and surface
Nachzug
und flächenegale Färbungen erzielt. levelled dyeings are obtained.
remainder

10 min 10 min 10 min 10 min 10 min 10 min


40 °C 50 °C 60 °C 70 °C 80 °C 98 °C FALTENVERHINDERER CREASE PREVENTING
AGENTS
Verbessertes Echtheitsniveau durch Improved fastness level by low bleeding of the
geringes Anbluten des Elastanfadens in elastane thread in PA/EL blends Faltenverhinderer sind sehr hilfreiche Hilfsmittel. Crease preventing agents can be very helpful
PA / EL-Mischungen Denn Faltenmarkierungen können entstehen depending on article and dyeing unit. The crease
durch: markings can be caused by:
PA EL
Färbung Anschmutzung CA CO PA PES PAN WO • Quellungsunterschiede im Material • Swelling differences in the material
• zu schnelle Aufheizrate der Färbeflotte • Too rapid heating rates of dyeing liquor
dyeing staining
• zu schnelle Abkühlgeschwindigkeit der • Too high cooling speed of dyeing liquor
n  /   p sk  * Egalisierer Färbeflotte • Too low temperature at the start
n  /   p sc  * leveller • zu tiefe Starttemperatur • Hot drain and filling with cold water
• Heißablass und Füllen mit Kaltwasser • Too high mechanics
SARABID IPD • zu hohe Mechanik • Overloading of the machines
• Überladung der Maschinen • Insufficient fixing
• ungenügendes Fixieren
SARABID IPF
In der Polyamidfärberei kommen vor allem In polyamide dyeing in most cases BIAVIN BPA
BIAVIN BPA oder BIAVIN PCV zum Einsatz. or BIAVIN PCV are applied. BIAVIN PCV
SARABID IPM
BIAVIN PCV zeigt zusätzlich dispergierende additionally shows dispersing properties. The
Eigenschaften und ist zum Vorfixieren auf dem product is suitable among others for prefixing on
* psk = pseudokationisch | psc = pseudo cationic
Spannrahmen geeignet. the stenter.

CHT 16 17 CHT
SÄURESPENDER ACID DONORS ECHTHEITSVER­ FASTNESS
BESSERUNG VON IMPROVEMENT OF
POLYAMID DURCH POLYAMIDE BY
Säurespender steuern in der Polyamidfärberei Acid donors control the dyeing process in
den Färbeprozess selbst und wirken dabei wie polyamide dyeing and act towards levelling. NACHBEHANDLUNG AFTERTREATMENT
ein „Egalisiermittel“.

Eine Nachbehandlung von Färbungen aus Polya- In most cases the dyeings of polyamide and
MEROPAN EF 200 MEROPAN EF 200 mid und Polyamid  /  Elastanfasermischungen ist polyamide /elastane fibre blends have to be
Der klassische konventionelle Säurespender The classic conventional acid donor MEROPAN zur Erhöhung der Nassechtheitseigenschaften aftertreated to increase the wet fastness
MEROPAN EF 200 wird im wässrigen Medium EF 200 is slowly and regularly saponified in an meist notwendig. Die Fixierung der Farbstoffe properties. Dyes are fixed with anionic fixing
während der Aufheiz- und Kochphase des Färbe- aqueous medium during the heating and boiling erfolgt bei Verwendung von anionischen Fixierern agents (REWIN KF, REWIN KNR, PAFIX No1,
prozesses langsam und gleichmäßig verseift. Die phase of the dyeing process. The released acid (REWIN KF, REWIN KNR, PAFIX No1, ...) mittels …) by means of ionic interaction. The wet
dadurch frei werdende Säure verschiebt den pH- changes the pH value to increasing acidity, and ioni­scher Wechselwirkung. Durch eine geeignete fastness properties of dyeings on polyamide
Wert in Richtung zunehmende Acidität, wodurch the dyeing speed is progressively increased. This Nachbehandlung können die Nassechtheiten fibres and their blends with acid and metal
sich die Färbegeschwindigkeit allmählich erhöht. pH control provides optimal conditions for level der Färbungen auf Polyamidfasern und deren complex dyes can be improved by a suitable
Durch diese pH-Steuerung werden optimale Vor- dyeing results. They are even increased by the Mischungen mit Säure- und Metallkomplexfarb- aftertreatment.
aussetzungen zum Erzielen egaler Färbungen ge- simultaneous application of a suitable levelling stoffen verbessert werden.
schaffen. Diese werden verstärkt, wenn gleichzei- agent in the polyamide dyebath (e.g. SARABID
tig ein geeignetes Egalisiermittel im Polyamidfarb- IPD, SARABID IPM, SARABID IPF). Die Applikation des anionischen Nachbehand- The anionic aftertreatment agent is usually
bad eingesetzt wird (z. B. SARABID IPD, lungsmittels erfolgt in der Regel nach dem Färben applied after dyeing by exhaust procedure on a
SARABID IPM, SARABID IPF). in einem frischen Behandlungsbad bei 70 – 80 °C fresh bath at 70 – 80 °C and at pH 4 – 4.5 within
und pH-Wert 4 – 4,5 innerhalb von 20 – 30 min 20 – 30 min. For the aftertreatment of polyamide
im Ausziehverfahren. Für die Nachbehandlung fibres and their blends no “one fits all” agent is
MEROPAN LS MEROPAN LS von Polyamidfasern und deren Mischungen gibt available. The requests on the quality determine
MEROPAN LS ist ein Problemlöser für sehr MEROPAN LS is a problem solver for very critical es kein „Universalnachbehandlungsmittel“. Je the choice of the optimal fixing agent for the dyed
schwierige PA-Qualitäten. Der große Vorteil von PA qualities. The big advantage of MEROPAN LS nach Qualitätsanforderungen wird der optimale PA material.
MEROPAN LS ist die langsame Zersetzung und is the slow decomposition and detaching of acid Fixierer auf das gefärbte PA-Material abgestimmt.
Abspaltung der Säure bei hohen Temperaturen, at high temperatures, so that MEROPAN LS can
so dass MEROPAN LS auch bei hohen Tempera- also be added at high temperatures (HT dosage
turen (HT-Dosierung bei 98 – 106 °C) zudosiert at 98 – 106 °C). Using the pH slide method
werden kann. Unter Zuhilfenahme des pH-Gleit- critical polyamide qualities are started at a higher
verfahrens können kritische Polyamidqualitäten pH value at the beginning. With application of
bei einem höheren Anfangs-pH-Wert begonnen MEROPAN LS during heating up the pH is
und mittels MEROPAN LS während der Aufheiz- continuously lowered.
phase kontinuierlich abgesenkt werden.

pH-Verlaufskurven MEROPAN EF 200 – MEROPAN LS in Anwesenheit von PA-Material


pH-curves MEROPAN EF 200 vs MEROPAN LS in the presence of PA fabric
8.00
7.50
7.00
6.50
6.00
pH

5.50
5.00
4.50
4.00
3.50
3.00
0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 55 60 65 70 75 80 85 90
Zeit | time (min)

30 °C 95 °C 95 °C
temperature [°C]

1.0 g/l MEROPAN EF 200 2.0 g/l MEROPAN LS

CHT 18 19 CHT
Besondere Produktmerkmale
PAFIX No1 PAFIX No1
REWIN KF REWIN KNR PAFIX No1

Allroundfixierer für Allroundfixierer für


Nachbehandlungsmittel
umweltfreundliche Färbeprozesse maximale Prozesssicherheit
HÖCHSTLEISTUNG FÜR BRILLANTE MAXIMUM PERFORMANCE FOR BRILLIANT
Sowohl für Standardfarbtöne als auch PA-FÄRBUNGEN PA DYEINGS
Nur für Standardfarben geeignet Nur für Standardfarben geeignet für brillante Färbungen mit fluoreszierenden
Farbstoffen PAFIX No1 ist ein innovatives Premium-Nach- PAFIX No1 is an innovative premium
Ausgezeichnet stabil gegenüber behandlungsmittel, das durch seine einzigartigen aftertreatment agent which scores by its unique
– – Eigenschaften und hohe Umweltverträglichkeit properties and high environmental compatibility.
nichtionogenen PA-Egalisiermitteln
punktet.
Umweltfreundlicher Färbeprozess:
Kann direkt im abkühlenden und ausgezogenen
Färbebad mit anionischen Egalisierern – – PAFIX No1 gewährleistet ein ausgezeichnetes PAFIX No1 guarantees an outstanding and
(z. B. SARABID IPM) eingesetzt werden1) und dauerhaftes Gleichgewicht zwischen gutem lasting balance between good fastness level and
Einsparpotential von Energie, Wasser und Zeit Echtheitsniveau und hoher Fluoreszenz. Beson- high fluorescence. PAFIX No1 is particularly
ders gut geeignet ist PAFIX No1 für Sport- und suited for sportswear and functional clothing
Wird auf frischer Flotte mit Zwischenspülen
Einsatz nur auf frischem Behandlungsbad Einsatz nur auf frischem Behandlungsbad Funktionskleidung, die oft gewaschen werden which have to be washed often.
gearbeitet, können alle gängigen
nach gutem Zwischenspülen möglich nach gutem Zwischenspülen möglich muss.
PA-Egalisiermittel verwendet werden

Verbesserung der Waschechtheiten bis Verbesserung der Waschechtheiten bis Verbesserung der Waschechtheiten bis Maximale Prozesssicherheit Maximum process safety
40 °C von hellen bis mittleren Farbtönen 50 °C von hellen bis mittleren Farbtönen 50 °C von mittleren bis dunklen Farbtönen
• Allround-Fixierer sowohl für Standardfarbtöne • All-round fixing agent for standard shades as
Ausgezeichnetes Kontaktechtheitsniveau: als auch für brillante PA-Färbungen mit well as for brilliant PA dyeings with fluorescent
verbessert Schweiß-, Wasser- und Meer- fluoreszierenden Farbstoffen dyes
wasserechtheiten auch bei Leuchtfarben, • Säurestabil • Acid stabe
Gute Kontaktechtheiten Gute Kontaktechtheiten keine Verminderung des Nassechtheits- • Dosierbarkeit auf sämtlichen Dosieranlagen • Dosable on all dosing units
niveaus durch nachfolgendes Thermofixieren • Geeignet für Auszieh- und Kontinueverfahren • Suitable for exhaust and continuous
bzw. Dämpfen (für Strümpfe sehr gut (hervorragend z. B. in der PA-Bandfärberei) procedures (excellent PA tape / narrow dyeing)
geeignet)
• Ausgezeichnetes Echtheitsniveau: • Outstanding fastness level: Improved
verbessert Wasch-, Schweiß-, Wasser- und fastnesses to washing, perspiration,
1) Siehe dazu Verfahrensvorschlag (Seite 27)
Meerwasserechtheiten water and seawater
• Keine Beeinträchtigung der Lichtechtheit • Light fastness is not impaired
• Kein Einfluss auf Warengriff • No impact on the fabric handle
• Reservierungsmittel für WO/PA • Resisting agent for WO/PA
Particular product characteristic • Kein nennenswerter Einfluss auf den Farbton • No influence worth mentioning on the shade
bzw. auf die Vergilbung, daher ideal für resp. on tendency to yellowing, therefore ideal
REWIN KF REWIN KNR PAFIX No1 Pastellnuancen und brillante Farben for pastel shades and brilliant colours
• Thermostabil: Nachfolgende Thermofixier- oder • Thermostable: Subsequent thermofixation
All-round fixing agent for environmental friendly All-round fixing agent for maximum process Dämpfprozesse beeinflussen die Effekte nicht or steaming processes have no impact
Fixing agent
dyeing and fixing process safety
on the effect
For standard shades as well for brilliant PA
Only recommended for standard shades Only recommended for standard shades Umweltverträglichkeit Environmental compatibility
dyeings with fluorescent dyes
• Phenol- und Formaldehyd-frei • Phenol-free and formaldehyde-free
Excellently stable to non-ionic disturbing
– – • bluesign® approved • bluesign® approved
surfactants
• Erfüllt ZDHC MRSL Anforderungen • Fulfils ZDHC MRSL requirements
Environmental friendly process:
Can be directly applied in the cooling and
exhausted dyebath with anionic levelling – –
agents (e. g. SARABID IPM)1)
Savings potential of energy, water and time
For application on a fresh bath with
Application possible only on a fresh treatment Application only possible on a fresh treatment
intermediate rinsing, all common PA levelling
bath after good intermediate rinsing bath after a thorough intermediate rinsing
agent can be applied

Improvement of the washfastness Improvement of the washfastness Improvement of the washfastness


properties up to 40 °C of light-coloured properties up to 50 °C of light-coloured properties up to 50°C of medium-coloured
to medium shades to medium shades to dark shades

Outstanding contact fastness level: Improves


the fastnesses to perspiration, water and
seawater also for luminous shades.
Good contact fastness properties Good contact fastness properties
The wet fastness isn’t lowered by the
subsequent heat setting or steaming (that
means very well suitable e.g. for stockings)

1) see procedure proposal (page 27)

CHT 20 21 CHT
PAFIX No1 – PAFIX No1 – PAFIX No1 – PAFIX No1 –
STANDARDFARBTÖNE STANDARD SHADES STANDARDFARBTÖNE STANDARD SHADES

HÖCHSTLEISTUNG FÜR HIGHEST PERFORMANCE FOR PA MIKRO / EL 80 / 20, MASCHENWARE, FARBFERTIG | PA MICRO / EL 80 / 20, KNITWEAR, RFD
EXZELLENTE PA-FÄRBUNGEN EXCELLENT PA DYEING
3,5 % BEMACID Schwarz D-R, nachbehandelt mit 3,0 % PAFIX No1, pH-Wert 4 – 5, 20 min – 70 – 80 °C
3.5 % BEMACID Black D-R, fixed with 3.0 % PAFIX No1, pH value 4 – 5, 20 min – 70 – 80 °C

ohne PAFIX No1 mit PAFIX No1


120 without PAFIX No1 with PAFIX No1
110 Farbton
30 – 60' 98 °C
100 Colour shade
90 1,0 – 2,0 °C/min 1,5 °C/min 70 – 80 ° C
Temperature [°C]

80 pH 4,0 – 5,0
70 spülen | rinse
10' / 60 °C
60 spülen |
rinse 4 5 spülen | rinse
50
1 2 3 10' / 40 °C 10' / 40 °C Waschechtheit | Wash fastness 50 °C DIN EN ISO 105-C06 B1S
40
30
20 CTA CO PA PES PAN CV
10 ohne Fixierer
0 without fixing agent
0 20 40 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260
Zeit | time [min] PAFIX No1

Schweißechtheit alkalisch | Perspiration fastness alkaline DIN EN ISO 105-E04


1 Start-pH-Wert mit Soda* pH 8 – 9 1 Start pH value with soda ash* pH 8 – 9
CA CO PA PES PAN WO
KOLLASOL CDS 0,2 – 0,5 g/l KOLLASOL CDS 0.2 – 0.5 g/l ohne Fixierer
without fixing agent
BIAVIN BPA 0,5 – 2,0 g/l BIAVIN BPA 0.5 – 2.0 g/l
PAFIX No1
SARABID IPM oder SARABID IPM or
0,5 – 3,0 % 0.5 – 3.0 %
SARABID IPD SARABID IPD

5 min behandeln run for 5 minutes


1,0 % BEMACID Rot E-3BS, nachbehandelt mit 3,0 % PAFIX No1, pH-Wert 4 – 5, 20 min – 70 – 80 °C
Farbstoffzugabe add dyestuff
1.0 % BEMACID Red E-3BS, fixed with 3.0 % PAFIX No1, pH value 4 – 5, 20 min – 70 – 80 °C
BEMACID / BEMAPLEX- BEMACID / BEMAPLEX-
2 x % 2 x % ohne PAFIX No1 mit PAFIX No1
Farbstoff dyestuff
without PAFIX No1 with PAFIX No1
innerhalb 15 min dosieren dose within 15 minutes Farbton
Colour shade
3 MEROPAN EF 200 1,0 – 2,0 ml/l 3 MEROPAN EF 200 1.0 – 2.0 ml/l

End-pH-Wert muss der Final pH value has to be


Farbstoffgruppe, Farbtiefe adjusted to the dyestuff
und der Faserkinetik group, the colour depth
angepasst werden and the kinetic of the PA fibre Waschechtheit | Wash fastness 50 °C DIN EN ISO 105-C06 B1S

Separate Nachbehandlung Separate aftertreatment CTA CO PA PES PAN CV


Standardfarbtöne Standard shades ohne Nachbehandlung
without aftertreatment
4 PAFIX No1 2,0 –  4,0 % 4 PAFIX No1 2.0 –  4.0 %
PAFIX No1
5 MEROPAN KP x g/l 5 MEROPAN KP x g/l

pH 4 – 5 pH 4 – 5

Schweißechtheit alkalisch | Perspiration fastness alkaline DIN EN ISO 105-E04


* Sodamenge ist abhängig vom eingesetzten Betriebswasser * Soda ash quantity depends on the applied industrial water

CA CO PA PES PAN WO
ohne Nachbehandlung
without aftertreatment

PAFIX No1

CHT 22 23 CHT
PAFIX No1 – PAFIX No1 – PAFIX No1 – PAFIX No1 –
LEUCHTFARBEN LUMINOUS SHADES LEUCHTFARBEN LUMINOUS SHADES

BRILLANT FIXIERT. BRILLIANT FIXATION. PA MIKRO / EL 80 / 20, MASCHENWARE, FARBFERTIG | PA MICRO / EL 80 / 20, KNITWEAR, RFD
BRILLANTER FARBAUSFALL BRILLIANT COLOUR
0,75 % BEMACID Leuchtrot E-B, nachbehandelt mit 3,0 % PAFIX No1, pH-Wert 5,5, 30 min – 55 – 65 °C
0.75 % BEMACID Luminous Red E-B, fixed with 3.0 % PAFIX No1, pH value 5.5, 30 min – 55 – 65 °C

ohne PAFIX No1 mit PAFIX No1


120 without PAFIX No1 with PAFIX No1
110 Farbton
30 – 60' 98 °C
100
90
Colour shade
Temperature [°C]

1,0 – 2,0 °C/min 1,5 °C/min 30' / max. 65 °C


80
pH 5,5
70
spülen | rinse spülen | rinse
60 40 °C
35 – 40 °C 4 5
50 1 2 pH 5,0 pH 5,5
3
40 Meerwasserechtheit | Seawater fastness DIN EN ISO 105-E02
30
20
10 CA CO PA PES PAN WO
0 ohne Fixierer
0 20 40 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 without fixing agent
Zeit | time [min]
PAFIX No1

1 Start pH-Wert mit Soda*


Start-pH-Wert pH 8,0 – 9,0
pH 8 – 9 1 Start pH value with soda ash* pH 8 – 9 Schweißechtheit alkalisch | Perspiration fastness alkaline DIN EN ISO 105-E04

KOLLASOL CDS 0,2 – 0,5 g/l KOLLASOL CDS 0.2 – 0.5 g/l CA CO PA PES PAN WO
BIAVIN BPA 0,5 – 2,0 g/l BIAVIN BPA 0.5 – 2.0 g/l ohne Fixierer
without fixing agent
SARABID IPM oder SARABID IPM or
0,5 – 3,0 % 0.5 – 3.0 % PAFIX No1
SARABID IPD SARABID IPD

5 min behandeln run for 5 minutes

Farbstoffzugabe add dyestuff


1,5 % BEMACID Leuchtgelb E-B, nachbehandelt mit 3,0 % PAFIX No1, pH-Wert 5,5, 30 min – 55 – 65 °C
2 BEMACID
BEMACID-Leuchtfarbstoff
Leuchtfarbstoff x % 2 BEMACID Luminous dyestuff x % 1.5 % BEMACID Luminous Yellow E-B, fixed with 3.0 % PAFIX No1, pH value 5.5, 30 min – 55 – 65 °C

innerhalb 15 min dosieren dose within 15 minutes ohne PAFIX No1 mit PAFIX No1
without PAFIX No1 with PAFIX No1
3 MEROPAN EF 200 1,0 – 2,0 ml/l 3 MEROPAN EF 200 1.0 – 2.0 ml/l
Farbton
End-pH-Wert
End pH-Wert muss der Final pH value has to be Colour shade
Farbstoffgruppe, Farbtiefe adjusted to the dyestuff
und der Faserkinetik group, the colour depth
angepasst werden and the kinetic of the PA fibre

Separate Nachbehandlung Separate aftertreatment


Meerwasserechtheit | Seawater fastness DIN EN ISO 105-E02
Brillante Leuchtfarben Luminous shades
CA CO PA PES PAN WO
4 PAFIX No1 2,0 – 5,0 % 4 PAFIX No1 2.0 – 5.0 % ohne Nachbehandlung
without aftertreatment
5 MEROPAN KP x g/l 5 MEROPAN KP x g/l

pH 5,5 pH 5.5 PAFIX No1

* Sodamenge ist abhängig vom eingesetzten Betriebswasser * Soda ash quantity depends on the applied industrial water

Schweißechtheit alkalisch | Perspiration fastness alkaline DIN EN ISO 105-E04

CA CO PA PES PAN WO
ohne Nachbehandlung
without aftertreatment

PAFIX No1

CHT 24 25 CHT
FÄRBEVERFAHREN DYEING WICHTIGE IMPORTANT DYEING
PROCEDURE FÄRBEVERFAHREN PROCEDURES

Einfluss der Polyamidfaser auf den Färbe­ Influence of the polyamide fibre on the dyeing UMWELTFREUNDLICHER FÄRBEPROZESS ENVIRONMENTAL FRIENDLY DYEING PROCESS
prozess und die Ziehkinetik der Farbstoffe process and exhaust kinetics of dyes

Die Polyamidfaser beeinflusst den Färbeprozess The polyamide fibre has a strong influence on
sehr stark. Allgemein bekannt sind die großen ki- the dyeing process. The big kinetic differences
120
netischen Unterschiede zwischen PA 6 und PA between PA 6 and PA 6.6 are generally known. Option 2: REWIN KF
110 Färben | dyeing Separate Nachbehandlung |
30 – 60' | 98 – 105 °C
6.6. Auch die thermische Vorgeschichte der Fa- The thermal treatments of the fibre, the drawing 100 REWIN KF separate aftertreatment
ser, der Verstreckungsgrad sowie der Fasertiter degree as well as the fibre titer have an influence 90 1,0 °C / min
4
4
20' 80 °C 20' 80 °C

Temperature [°C]
1,0 °C / min
haben bestimmenden Einfluss auf die Ziehkinetik on the exhaust kinetics of the acid dyes. An 80
70 Egalisierer | leveller Option 1:
der Säurefarbstoffe. Eine Optimierung des Färbe- optimisation of the colour scheme without SARABID IPM Einbad-Zweistufen |
60 one bath-two steps
schemas ohne Kenntnis der kinetischen Eigen- knowledge of the kinetic properties of the spülen | rinse spülen | rinse
50 10' / 40 °C 10' / 40 °C
schaften des Polyamids ist unmöglich. Die Über- polyamide is impossible. For setting up the 40
1 2 3 Dosieren und Nachbehandeln
von REWIN KF im abkühlenden
prüfung des kinetischen Verhaltens jeder zu fär- optimal dyeing procedure the kinetic behaviour 30 Farbbad | dose and fix
benden PA-Qualität ist deshalb Voraussetzung, of the PA quality to be dyed has to be checked. 20 REWIN KF in the cooling bath

um das optimale Färbeverfahren festlegen zu 10


können. 0
0 20 40 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240
Zeit | time [min]
Die Überprüfung erfolgt mit Hilfe eines einfachen The check-up is carried out with a simple dyeing
Färbetests. Dieser Färbetest gibt Kenntnis über test. The dyeing test gives notice of the kinetic
den kinetischen Fasertyp. Die Einteilung wird in 5 fibre type. The fibres are classified in 5 groups,
Gruppen vorgenommen, wobei PA-Fasern der the PA fibres of group 1 already exhaust at very
Gruppe 1 bereits bei sehr niedrigen Temperaturen low temperatures, whereas PA fibres of group 5
ziehen, während PA-Fasern der Gruppe 5 erst bei only exhaust at higher temperatures.
höheren Temperaturen ziehen. 1 Start-pH-Wert mit Soda* pH-Wert 8 – 9 1 Start pH value with soda ash* pH value 8 – 9

KOLLASOL CDS 0,2 – 0,5 g / l KOLLASOL CDS 0.2 – 0.5 g / l

BIAVIN PCV / BPA 0,5 – 2,0 g / l BIAVIN PCV / BPA 0.5 – 2.0 g / l
Standardrezeptur Standard recipe
SARABID IPM 0,5 – 3,0 % SARABID IPM 0.5 – 3.0 %
1,5 % BEMACID Blau N-TF, pH-Wert 6, FV 1:20 1.5 % BEMACID Blue N-TF, pH value 6, LR 1:20
5 min behandeln treat 5 min

Farbstoffzugabe add dyestuff


1 2 3 4 5
2 BEMACID / BEMAPLEX x % 2 BEMACID / BEMAPLEX x %
90 – 98 °C, 10 min
3 MEROPAN EF 200 1,0 – 2,0 ml / l 3 MEROPAN EF 200 1.0 – 2.0 ml / l

End-pH-Wert muss der Farbstoffgruppe, Final pH value has to be adjusted to the


80 – 90 °C, 10 min
Farb­tiefe und der Faserkinetik angepasst dyestuff group, the colour depth and the
werden kinetic of the PA fibre
70 – 80 °C, 10 min
4 Nachbehandlung 4 aftertreatment

60 – 70 °C, 10 min REWIN KF 3,0 – 5,0 % REWIN KF 3.0 – 5.0 %

MEROPAN KP x g / l MEROPAN KP x g / l


50 – 60 °C, 10 min
pH 4,0 – 4,5 pH 4.0 – 4.5

40 – 50 °C, 10 min * Sodamenge ist abhängig vom eingesetzten Betriebswasser * Soda ash quantity depends on the applied industrial water

30 – 40 °C, 10 min

CHT 26 27 CHT
In Abhängigkeit der Faserkinetik variieren die Depending on the fibre kinetics the dyeing KLASSISCHE „VORKOCH“-METHODE CLASSIC “PREBOIL” METHOD
Färbestarttemperatur und die Aufheizrate. Bei temperature at the start and the heating rate vary. INSBESONDERE FÜR MATERIALIEN MIT PARTICULARLY FOR MATERIALS WITH
Verwendung von Fasertyp 1 + 2 müssen die In case of application on fibre types 1 + 2 the STREIFIGKEITSPROBLEMEN FÜR STREAKINESS FOR STANDARD SHADES
Starttemperatur (30 °C) und die Aufheizrate temperature at the start (30 °C) and the heating STANDARDFARBEN
(0,5 °C / min) sehr niedrig gewählt werden. Bei rate (0.5 °C / min) have to be chosen very low. For
120
Fasertyp 4 + 5 können die Parameter geändert fibre types 4 + 5 the parameters can be modified „Vorkochen“ | “Preboil”-SARABID IPF Nachbehandlung | pH
110 10 – 15' | 90 – 95 °C
Färben | dyeing
aftertreatment
und erhöht werden (40 – 50 °C und 1,0 – 1,5 °C / min). and increased (40 – 50 °C and 1.0 – 1.5 °C / min). 100
30 – 60' | 98 – 105 °C
20' / 80 °C -9.0
Bei einem Anfangs-pH-Wert von 8 – 9 ist die At a pH value of 8 – 9 at the beginning the affinity 90 2,0 °C / min
0,5 – 1,0 °C / min 7
-8.0
2,0 – 3,0 °C / min

Temperature [°C]
Affinität des Farbstoffs zur Faser sehr niedrig. Mit of the dye to the fibre is very low. With the CHT 80
spülen | rinse -7.0
dem CHT-Säurepuffer MEROPAN EF 200 sinkt acid buffer MEROPAN EF 200 the pH value is 70 10' / 60 °C
der pH-Wert allmählich auf einen End-pH-Wert progressively lowered to a final pH value of ~4 60 -6.0
spülen | rinse spülen | rinse
50 1 2 3 4 5 6
von ~4 in Abhängigkeit von der Zeit. Dieser depending on the time. This procedure 10' / 40 °C 10' / 40 °C -5.0
40
Prozessverlauf garantiert eine egale Färbung. Die guarantees a level dyeing. The anionic 30 -4.0
anionische Nachbehandlung unter Verwendung aftertreatment with REWIN KF provides a good 20 Färbeempfehlung je nach
Fasertyp | Dye recommendation
von REWIN KF führt zu einer guten Allround- all-over improvement of the fastness level. 10 according to fibre kinetic
verbesserung des Echtheitsniveaus. 0
0 20 40 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360
Zeit | time [min]
Option 1: einbadig Option 1: one bath procedure
Rein nichtionische oder pseudokationische Purely non-ionic or pseudo-cationic products are
Produkte sind für diese Methode nicht geeignet. not suitable for this method. Therefore, SARABID
Daher die Anwendung von SARABID IPM als IPM is applied as levelling agent and REWIN KF
Egalisiermittel und REWIN KF als Nachbehand- as aftertreatment agent. With the one bath dyeing
lungsmittel. Mit der einbadigen Färbemethode method energy, water and time can be saved and 1 NEUTRACID BO 45 1,0 – 2,0 ml / l 1 NEUTRACID BO 45 1.0 – 2.0 ml / l
spart man Energie, Wasser und Zeit bei gleich­ good general fastnesses can be obtained at the pH-Wert auf pH 4,5 – 5,0 einstellen und adjust pH value to 4.5 – 5.0 and check pH
zeitig guten Allgemeinechtheiten. same time. pH-Wert kontrollieren

Option 2: zweibadig Option 2: two-bath procedure KOLLASOL CDS 0,2 – 0,5 g / l KOLLASOL CDS 0.2 – 0.5 g / l
Wird auf frischer Nachbehandlungsflotte mit By operating on a fresh aftertreatment bath with
BIAVIN PCV / BPA 0,5 – 2,0 g / l BIAVIN PCV / BPA 0.5 – 2.0 g / l
Zwischenspülen gearbeitet, können alle gängigen intermediate rinsing, all common PA levelling
PA-Egalisierer verwendet werden. Wir empfehlen agents can be applied. We recommend 2 SARABID IPF 1,0 – 2,0 % 2 SARABID IPF 1.0 – 2.0 %
SARABID IPM oder SARABID IPD. SARABID IPM or SARABID IPD.
je nach Grad der Streifigkeit depending to streakiness

abkühlen und pH-Wert mit Soda* auf 7 – 9 cool down and adjust pH with soda ash*
3 3
to pH 7 – 9

4 SARABID IPD 1,0 – 2,0 % 4 SARABID IPD 1.0 – 2.0 %

5 BEMACID / BEMAPLEX x % 5 BEMACID / BEMAPLEX x %

6 MEROPAN EF 200 0,5 – 1,0 ml / l 6 MEROPAN EF 200 0.5 – 1.0 ml / l

End-pH-Wert muss der Farbstoffgruppe, Final pH value has to be adjusted to the


Farb­tiefe und der Faserkinetik angepasst dyestuff group, the colour depth and the
werden kinetic of the PA fibre

7 Nachbehandlung für Standardfarbtöne 7  aftertreatment for standard shades

REWIN KF / KNR /  REWIN KF / KNR / 


3,0 – 5,0 % 3.0 – 5.0 %
PAFIX No1 PAFIX No1

MEROPAN KP x g / l MEROPAN KP x g / l

pH 4,0 – 4,5 pH 4.0 – 4.5

* Sodamenge ist abhängig vom eingesetzten Betriebswasser * Soda ash quantity depends on the applied industrial water

Weitere Färbeverfahren erhalten Sie auf Further information on dyeing procedures


Nach­frage vom Technical Service Dyeing can be received by the Technical Service
der CHT Gruppe (siehe auch Farbkarte Dyeing CHT  Group (see colour chart
BEMACID / BEMAPLEX). BEMACID / BEMAPLEX).

CHT 28 29 CHT
AUSRÜSTUNG FINISHING

KONTINUIERLICHES FÄRBEN VON CONTINUOUS DYEING OF PA TAPES AND ITS Antistatische Ausrüstung Antistatic finishing
PA-BÄNDERN UND DEREN MISCHUNGEN BLENDS WITH ELASTANE AVISTAT 3 P AVISTAT 3 P
MIT ELASTAN Hocheffektives, thermostabiles Antistatikum auf Highly effective, thermally stable antistat based on
Phosphorsäureesterbasis (a) phosphoric acid ester (a)

AVISTAT GPA AVISTAT GPA


Wasch- und chemischreinigungsbeständiges Antistat stable to washing and to dry cleaning (a)
Antistatikum (a)
Farbstoffapplikation | Dämpfen | Waschen | Nachbehandeln | Trocknen |
Dye application Steaming Washing off Aftertreatment Drying
Frischeausrüstung Fresh finishing
iSys ZNP* iSys ZNP*
Bakteriostatisch und fungistatisch wirkendes Bacteriostatic and fungistatic zinc-based finishing
Helle Farbtöne  | Bright colours Appreturmittel auf Zinkbasis (a) agent (a)

Klotzen | padding Dämpfen | Waschen | wash Nachbehandeln | Funktionelle Ausrüstung Functional finishing
steam aftertreatment ARRISTAN CPU ARRISTAN CPU
g / l Produkt | product Waschabteil | Temp. Hilfsmittel | auxiliary Anti-Vergilben | Universell einsetzbares kationisches Universally applicable cationic polyurethane (c)
wash unit Antiyellowing Polyurethan (k)

X BEMACID Fbst. | dye 3 – 5 min 1 30 °C (1 g / l SARABID OL optional) 1) nass in nass | wet in wet Hydrophilierungsmittel Hydrophilic agent
ARRISTAN HPA ARRISTAN HPA
5 – 20 COLORCONTIN BDF 102 – 106 °C 2 30 °C (1 g / l SARABID OL optional)  1)
Polyamidderivat für die Hydrophilausrüstung Polyamide derivative for hydrophilic finishing
FELOSAN RIZ 20 or von Polyamid (n) of polyamide (n)
0–5 3 50 °C –
COLORCONTIN VGP
Hydrophobausrüstung Hydrophobic finishing
SARABID IPD
5 – 15 4 50 °C – zeroF 1 zeroF 1
(SARABID IPF 2))
Fluorcarbonfreies Hydrophobierungsmittel (k) Fluorocarbon-free hydrophobic agent (c)
5 – 10 MEROPAN EF 200 5 50 °C –
Hydrophob- / Oleophobausrüstung Hydrophobic / oleophobic finishing
10 – 30 g / l TUBIGUARD 86-F TUBIGUARD 86-F
Pick up 60 – 75 % 6 30 °C –
TUBOSET H2M
Fluorcarbondispersion zur Wasser- und Fluorocarbon dispersion for water and oil
Öla­bweisung (k) repellence (c)
1) Für helle Farbtöne ist ein Wasch-Dispergiermittel nicht zwingend erforderlich. | For bright shades a wash-dispersing agent is not obligatory.

Weichgriffausrüstung Soft handle finishing


TUBINGAL 3S TUBINGAL 3S
Weichmacher für Synthesefasern (n) Softener for synthetic fibres (n)
Mittlere bis dunkle Farbtöne  | Medium to dark colours
TUBINGAL HWS TUBINGAL HWS
Klotzen | padding Dämpfen | Waschen | wash Nachbehandeln | Hydrophiles Silikoncompound (sk) Hydrophilic silicone compound (sc)
steam aftertreatment
* Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets * Use biocides safely. Always read the label and product
g / l Produkt | product Waschabteil | Temp. Hilfsmittel | auxiliary Doppelfixierung | Kenn­zeichnung und Produktinformationen lesen. information before use.
wash unit double fixing

X BEMACID Fbst. | dye 6 – 10 min 1 60 °C 2 g / l SARABID OL 1) nass in nass | wet in wet fl = flüssig l = liquid
n = nichtionogen n = non-ionic
5 – 20 COLORCONTIN BDF 102 – 106 °C 2 70 °C 2 g / l SARABID OL 1) sk = schwach kationisch sc = slightly cationic
k = kationisch c = cationic
FELOSAN RIZ 20 or pH 4.0 – 5.5 3) a = anionisch a = anionic
0–5 3 80 °C
COLORCONTIN VGP 5 – 15 g/l PAFIX No1 o = ohne Ionogenität no = without ionic character
psk = pseudokationisch psc = pseudo cationic
SARABID IPD pH 4.0 – 5.5 3)
5 – 15 4 80 °C
(SARABID IPF 2)) 5 – 15 g/l PAFIX No1

5 – 10 MEROPAN EF 200 5 60 °C –

5 – 10 g / l
Pick up 60 – 75 % 6 30 °C – REWIN FSN,
REWIN ACP, pH 6

2) SARABID IPF wird vor allem dann beim Färben von PA-Bändern zugesetzt, wenn texturiertes und nicht texturiertes PA-Garn zusammen verwendet wird.
SARABID IPF is mostly added in dyeing of PA tapes on textured and non-textured blended PA yarn.

3) pH 4,0 – 5,5 je nach Farbton einstellen, bei Leuchtfarben pH-Wert nur schwach sauer (nicht < 5,0) einstellen.
pH value has to be adjusted between pH 4.0 – 5.5 depending to colour shade, for luminous shades a pH < 5 should be avoided.

CHT 30 31 CHT
GLOSSAR GLOSSARY GLOSSAR GLOSSARY
CHT HILFSMITTELSORTIMENT CHT RANGE OF AUXILIARIES CHT HILFSMITTELSORTIMENT CHT RANGE OF AUXILIARIES

ARRISTAN CPU (k · fl) ARRISTAN CPU (c · l) CHT-AKTIVATOR FBA (o · fl) CHT-AKTIVATOR FBA (no · l)
Dispersion eines modifizierten Polyurethans Dispersion of a modified polyurethane Peroxidaktivator Peroxide activator
ARRISTAN CPU bildet bereits unter Trocknungsbedingungen einen Under drying conditions ARRISTAN CPU already forms a soft, CHT-AKTIVATOR FBA beschleunigt und verstärkt in Kombination In combination with CHT-PUFFER FBA CHT-AKTIVATOR FBA
weichen elastischen Film auf der Faser aus und benötigt daher kei- elastic film on the fibre and requires therefore no condensation. mit CHT-PUFFER FBA die Bleichwirkung von Wasserstoffperoxid im accelerates and increases the bleaching effect of hydrogen
ne Kondensation. Das Produkt ist universell für verschiedenste An- The product is universally applicable for various application fields neutralen Medium bei 60 – 75 °C. Mit CHT-AKTIVATOR FBA und peroxide in the neutral medium at 60 – 75 °C. With CHT-
wendungen einsetzbar wie Hydrophilierung, Anti-Pilling-Ausrüstung such as hydrophilic finish, anti-pilling finish or for improving the CHT-PUFFER FBA ist es möglich, temperatur- und alkaliempfind- AKTIVATOR FBA and CHT-PUFFER FBA it is possible to bleach
oder zur Verbesserung der Sprungelastizität. resiliency. liche Materialien auf ein hohes Weißniveau zu bleichen. materials which are sensitive to heat and to alkali to a high
whiteness degree.
ARRISTAN HPA (n · fl) ARRISTAN HPA (n · l)
Polyamidderivat Polyamide derivative CHT-PUFFER FBA (o · fl) CHT-PUFFER FBA (no · l)
Hydrophilierungsmittel für Synthesefasern v.  a. für Polyamid. Es Hydrophilic finish for synthetic fibres, especially for polyamide. Mischung von anorganischen Salzen Mixture of inorganic salts
werden hervorragende hydrophile Effekte erzielt, so dass auch die Excellent hydrophilic effects are achieved, so that the electrostatic Beschleunigt und optimiert die Neutralbleiche mit CHT-AKTIVATOR Accelerates and optimizes the neutral bleach with CHT-AKTIVATOR
elektrostatische Aufladung vermindert wird. ARRISTAN HPA ist charging is also reduced. ARRISTAN HPA is excellently suited for FBA. Die Einsatzmenge von CHT-AKTIVATOR FBA und CHT-PUFFER FBA. The application amounts of CHT-AKTIVATOR FBA and CHT-
sehr gut für Funktionstextilien geeignet, um einen optimalen functional textiles to ensure an optimal moisture management. FBA sollte identisch sein. PUFFER FBA ought to be identical.
Feuchtetransport zu garantieren. Der Griff der Ware wird glatter The handle of the fabric becomes smoother and more flowing.
und fließender. Das Fettschmutzlösevermögen wird gesteigert The fat and soil release capacity is increased (soil release effect). COLORCONTIN BDF (a · fl) COLORCONTIN BDF (a · l)
(Soil-Release-Effekt). Kombination nichtionogener und anionaktiver Substanzen Combination of non-ionic and anionic substances
Spezialprodukt für die kontinuierliche PA-Bandfärberei (und PA- Special product for the continuous PA tape (and PA carpet) dyeing.
AVISTAT 3 P (a · fl) AVISTAT 3 P (a · l) Teppichfärberei). Vergleichmäßigt den Farbflottenauftrag und wirkt Homogenizes the dye liquor build-up and is efficient as frosting
Phosphorsäureester Phosphoric acid ester als Frostingverhinderer. Fördert die Durchnetzung des Materials preventing agent. Promotes the penetration of the material and the
Mit AVISTAT 3 P wird eine hervorragende antistatische Wirkung auf With AVISTAT 3 P an excellent antistatic effect is achieved on und die Egalität der Färbung. Man erzielt mit COLORCONTIN BDF levelness of the dyeing. With COLORCONTIN BDF a stable foam
synthetischen Fasern erreicht. Grifflich verhält sich AVISTAT 3 P synthetic fibres. AVISTAT 3 P has no impact on the handle. Even at einen stabilen, feinblasigen Schaum im Dämpfer. with fine bubbles is achieved in the steamer.
neutral. AVISTAT 3 P vergilbt selbst bei hohen Trocknungs- und Fi- high drying and fixation temperatures AVISTAT 3 P does not yellow.
xiertemperaturen nicht. Der antistatische Effekt wird durch Trock- The antistatic effect is not impaired through drying and fixation. FELOSAN FOX (a · fl) FELOSAN FOX (a · l)
nung und Fixierung nicht verschlechtert. AVISTAT 3 P beeinflusst AVISTAT 3 P neither influences the shade nor the fastness level of Modifizierte Fettalkoholethoxilate mit anionischen Modified fatty alcohol ethoxilates with anionic comb polymers
weder den Farbton noch das Echtheitsniveau von Färbungen. dyeings. Kammpolymeren FELOSAN FOX sets new standards through its outstanding
FELOSAN FOX setzt neue Maßstäbe durch außergewöhnliche washing power, its good oil emulsifying capacity, its increasing
AVISTAT GPA (a · fl) AVISTAT GPA (a · l) Wascheffizienz, gutes Ölemulgiervermögen, Erhöhung der Emulsi- effect on the emulsion stability of oils / fats in the washing bath, its
Mischung von Phosphorsäureestern mit Mixture of phosphoric acid esters with modified polyether onsstabilität von Ölen / Fetten im Waschbad, schaumarm, gut ein- low foaming character. The product can be well applied on washing
modifiziertem Polyether Antistat, fast to washing and to dry cleaning, for synthetic fibres setzbar auf Waschmaschinen und diskontinuierlichen Färbemaschi- machines and discontinuous dyeing machines with high
Wasch- und chemischreinigungsbeständiges Antistatikum für and their blends with natural fibres. With AVISTAT GPA an excellent nen mit hohen Turbulenzen. turbulences.
Synthesefasern und deren Mischungen mit nativen Fasern. Mit antistatic effect is achieved on synthetic fibres. AVISTAT GPA has
AVISTAT GPA wird eine hervorragende antistatische Wirkung auf no impact on the handle. Even at high drying and fixation FELOSAN RIZ 20 (n · fl) FELOSAN RIZ 20 (n · l)
synthetischen Fasern erreicht. Grifflich verhält sich AVISTAT GPA temperatures AVISTAT GPA does not yellow. The antistatic effect Ethylenoxidanlagerungsprodukte Ethylene oxide adducts
neutral. AVISTAT GPA vergilbt selbst bei hohen Trocknungs- und is not impaired through drying and fixation. The product can be Spezialtensid zur Entfernung von Silikonölen und anderen hydro- Special surfactant for removing silicone oils and other hydrophobic
Fixiertemperaturen nicht. Der antistatische Effekt wird durch Trock- combined with softeners with the corresponding ionic character phoben Avivagen, nicht farbstoffretardierend, kann direkt in Färbe- finishes, no retarding effect on the dye, can be directly added to
nung und Fixierung nicht verschlechtert. Das Produkt kann mit or with other finishing agents. bädern zugesetzt werden, um Fleckenbildung durch evtl. Restprä- dyebaths to avoid stain formation through possible finish residues.
Weichmachungsmitteln entsprechender Ionogenität oder anderen parationen zu vermeiden. FELOSAN RIZ 20 ist hautverträglich und FELOSAN RIZ 20 is skin-compatible and was positively tested by
Appreturmitteln kombiniert werden. positiv geprüft von den Hohensteiner Instituten. Besonders zur dis- the Hohenstein Institutes. It is particularly recommended for the
kontinuierlichen Vorwäsche von fully fashioned-Bekleidungsstücken discontinuous prewash of fully fashioned clothing articles and acts
BIAVIN BPA (o · fl) BIAVIN BPA (no · l) empfohlen, sowie als Wasch-Netzmittel für die Konti-PA-Bändchen- as washing-wetting agent in the continuous PA tape dyeing.
Polymere Amide Polymeric amides färberei.
BIAVIN BPA ist ein universell einsetzbares Faltenverhütungs- und BIAVIN BPA is a universally applicable crease preventing agent and
Gleitmittel. Empfindliche Qualitäten werden durch weniger Reibung lubricant. Through reduced friction and mechanical strain sensitive HEPTOL SF 4 (a · fl) HEPTOL SF 4 (a · l)
und verringerte mechanische Beanspruchung gleitfähig und weni- qualities get better gliding properties, so that they become less Synergetische Mischung verschiedener Phosphonate Synergetic mixture of various phosphonates
ger faltenanfällig. BIAVIN BPA erhöht die Flottenviskosität. Dadurch susceptible to creases. BIAVIN BPA increases the liquor viscosity, HEPTOL SF 4 besitzt ein sehr hohes Komplexbindevermögen ge- HEPTOL SF 4 has a very high sequestering capacity towards
haftet mehr Flotte an der Ware. Das Produkt ist schaumfrei und which makes more liquor adhere to the fabric. The product is non- genüber Erdalkaliionen und verhindert die Bildung von Erdalkalisili- alkaline earth ions and prevents the formation of alkaline earth
kann auf allen Maschinen in der gesamten Ausziehfärberei von foaming and can be applied on any machine of the complete katen, -carbonaten und -hydroxiden sowie Schwermetallionen im silicates, carbonates and hydroxides as well as of heavy metal ions
natürlichen und synthetischen Fasern eingesetzt werden. exhaust dyeing range of natural and synthetic fibres. alkalischen Medium. HEPTOL SF 4 ist als Komplexbildner sowohl in in the alkaline medium. HEPTOL SF 4 is applicable as sequestering
der Vorbehandlung als auch Färberei anwendbar. agent in pretreatment and dyeing.
BIAVIN PCV (a · fl) BIAVIN PCV (a · l)
Modifiziertes Triglycerid Modified triglyceride
Anionischer Faltenverhinderer mit emulgierender Wirkung für Fou- Anionic crease preventing agent with emulsifying effect for padding
lard- und Ausziehverfahren. Für kritische Artikel aus PA, PES, CV and exhaust processes. For critical articles made of PA, PES, CV
und deren Mischungen mit EL, CA, CO / EL. and their blends with EL, CA, CO / EL.

CHT 32 33 CHT
GLOSSAR GLOSSARY GLOSSAR GLOSSARY
CHT HILFSMITTELSORTIMENT CHT RANGE OF AUXILIARIES CHT HILFSMITTELSORTIMENT CHT RANGE OF AUXILIARIES

iSys ZNP* (a · fl) iSys ZNP* (a · l) NEUTRACID BO 45 (a · fl) NEUTRACID BO 45 (a · l)


Formulierung auf Basis von Metallsalzen Formulation based on metal salts Organisch / anorganisches Puffergemisch Organic / inorganic buffer mix
iSys ZNP wird zur bakteriostatischen und fungistatischen Ausrüs- iSys ZNP is applied for the bacteriostatic and fungistatic finishing Schwach saurer Puffer, vorzugsweise für Polyamid, Polyester- und Slightly acid buffer, preferably for polyamide, polyester and wool
tung von Textilien eingesetzt und kann auf allen üblichen Faserarten of textiles and can be used on all common fibre types and their Wollfärbungen im pH-Bereich zwischen pH-Wert 4 – 5. Das Pro- dyeings in a pH range of 4 – 5. The product has an excellent
und deren Mischungen verwendet werden. Das Produkt ist univer- blends. The product is universally applicable in material and dukt besitzt eine ausgezeichnete Pufferkapazität, die ein Höchst- buffering capacity which guarantees a very stable pH value in
sell in den Bereichen Material- und Hygieneschutz einsetzbar. Ty- hygienic protection. It is typically applied for sportswear, outdoor maß an pH-Konstanz in Färbebädern garantiert. dyebaths.
pische Anwendungen sind für Sportswear, Outdoor-Bekleidung, clothing, functional underwear, working clothes, home textiles and
Funktionsunterwäsche, Berufsbekleidung, Heimtextilien und tech- technical textiles. With a low dosage excellent bacteriostatic effects PAFIX No1 (a · fl) PAFIX No1 (a · l)
nische Textilien. Bereits bei geringer Dosierung erreicht man ausge- are already achieved. Kondensationsprodukt aromatischer Sulfonsäuren Condensation product of aromatic sulphonic acids
zeichnete bakteriostatische Effekte. PAFIX No1 ist ein innovatives Premium-Nachbehandlungsmittel, All-round fixing agent and first choice of fastness-improving
das durch seine einzigartigen Eigenschaften und hohe Umwelt- aftertreatment agent for PA dyeings with high environmental
KOLLASOL CDS (n · fl) KOLLASOL CDS (n · l) verträglichkeit punktet. Der Allroundfixierer ist sowohl für Standard- compatibility. Best suited for standard shades as well as for brilliant
Organomodifizierte Siloxane in Kombination mit Alkoxilaten Organomodified siloxanes in combination with alkoxylates Farbtöne als auch für brillante PA-Färbungen mit fluoreszierenden PA dyeings with luminous dyestuffs like BEMACID Luminous Red
KOLLASOL CDS wird dann eingesetzt, wenn in Wasch-, Bleich- KOLLASOL CDS is used whenever there is undesired foaming in Farbstoffen wie BEMACID Leuchtrot E-B (Typ Rhodamin) und E-B (rhodamine type) and BEMACID Luminous Yellow E-B
und Färbeflotten Schaumentwicklung auftritt. Neben der entschäu- washing, bleaching and dyeing liquors. Besides its defoaming effect BEMACID Leuchtgelb E-B (Typ Flavin) hervorragend geeignet. (flavine type).
menden Wirkung zeigt das Produkt auch eine gute entlüftende Wir- the product has also a good deaerating effect and is therefore
kung und ist somit auch für diesen Anwendungsbereich geeignet. also suited for this application field. The deaerating agent and REWIN ACP (k · fl) REWIN ACP (c · l)
Das Entlüftungsmittel und Penetrationsbeschleuniger ist besonders penetration accelerator is particularly recommended for dyeing Polyammoniumverbindung Polyammonium compound
im sauren pH-Medium beim Färben von Polyamidfasern zu polyamide fibres in the acid pH medium. REWIN ACP wirkt wasch- und nassechtheitsverbessernd auf Fär- REWIN ACP improves the washfastness and wet fastness of
empfehlen. bungen mit Reaktiv- und Direktfarbstoffen auf natürlichen und rege- dyeings with reactive and direct dyes on natural and regenerated
nerierten Cellulosefasern. REWIN ACP genügt höchsten Echtheits- cellulose fibres. REWIN ACP meets highest fastness demands
MEROPAN EF 200 (o · fl) MEROPAN EF 200 (no · l) anforderungen, die heute an ein kationaktives Nachbehandlungs- which are presently made on a cationic aftertreatment agent.
Spezielle Ester Special esters mittel gestellt werden. When dyeing PA and its blends with elastane REWIN ACP helps
Säurespender beim Färben von Polyamid und Wolle. MEROPAN EF Acid donor for dyeing polyamide and wool. MEROPAN EF 200 is In der PA-Färberei und deren Mischungen mit Elastan hilft REWIN very much increase the fastness level even more in the last process
200 wird in der Aufheiz- und Kochphase des Färbens allmählich slowly saponified during the heating and boiling phase of the dyeing ACP des Weiteren im letzten Prozessschritt nach der anionischen step after the anionic aftertreatment (double fixation).
verseift. Die frei werdende Säure verschiebt den pH-Wert langsam process. The continuously falling pH of the dyebath means that Nachbehandlung sehr gut das Echtheitsniveau weiter zu erhöhen
und gleichmäßig ins saure Medium. Dies bedeutet, dass der Färber the dyer does not have to intervene to regulate it. In combination (Doppelfixierung).
durch den kontinuierlich fallenden pH-Wert der Farbflotte nicht re- with suitable levelling agents (e.g. SARABID IPD, SARABID IPF,
gulierend eingreifen muss. In Verbindung mit geeigneten Egalisier- SARABID IPM) an excellent levelness of the dyeing is produced. REWIN FSN (k · fl) REWIN FSN (c · l)
hilfsmitteln (z. B. SARABID IPD, SARABID IPF, SARABID IPM) wird Polyammoniumverbindung Polyammonium compound
ausgezeichnete Farbegalität erzielt. REWIN FSN wirkt wasch- und nassechtheitsverbessernd auf REWIN FSN improves the washfastness and wet fastness of
Färbungen mit Reaktiv- und Direktfarbstoffen auf natürlichen und dyeings with reactive and direct dyes on natural and regenerated
MEROPAN KP (o · fl) MEROPAN KP (no · l) regenerierten Cellulosefasern. cellulose fibres.
Gemisch aus organischen Säuren und Salzen Mixture of organic acids and salts In der PA-Färberei und deren Mischungen mit Elastan hilft REWIN When dyeing PA and its blends with elastane REWIN FSN helps
MEROPAN KP ist ein phosphatfreier Puffer und wird zur Einstellung MEROPAN KP is a phosphate-free buffer which is used for FSN des Weiteren im letzten Prozessschritt nach der anionischen very much increase the fastness level even more in the last process
von pH-Werten zwischen ca. 3,5 – 7 verwendet. Das Produkt wird adjusting pH values of approx. 3.5 – 7. The product is applied Nachbehandlung sehr gut das Echtheitsniveau weiter zu erhöhen step after the anionic aftertreatment (double fixation).
in Färbebädern für Polyamid, Polyamid-Teppich, Polyester und in dyebaths for polyamide, polyamide carpet, polyester and wool. (Doppelfixierung).
Wolle eingesetzt. MEROPAN KP sorgt für einen stabilen pH-Wert MEROPAN KP leads to a stable pH value during the dyeing
während des Färbeprozesses. Das Produkt bildet mit Schwerme- process. Together with heavy metal ions the product forms REWIN KF (a · fl) REWIN KF (a · l)
tallionen Komplexe und verhindert Farbtonverschiebungen bei ei- complexes and prevents changes in shade in case of dyes which Aromatisches Sulfonat Aromatic sulphonate
sen- oder kupferempfindlichen Farbstoffen. Metallhaltige Farbstoffe are sensitive to ion or copper. Dyes containing metals are not REWIN KF ist ein Allround-Nachbehandlungsmittel zur Nassecht- REWIN KF is an all-round aftertreatment agent for improving the
werden von MEROPAN KP nicht beeinflusst. Das Produkt ist pump- influenced by MEROPAN KP. The product can be pumped. The heitsverbesserung von Polyamidfärbungen und -drucken. Ein wet fastness of polyamide dyeings and prints. The product stands
fähig. Die Einsatzmengen sind von der Wasserqualität und den wei- application amounts depend on the water quality and further hervorstechendes Merkmal des Produktes ist die enorme Stabilität particularly out for its enormous stability to acid, to jet and to PA
teren Zusätzen in den Färbebädern abhängig. additives in the dyebaths. in Bezug auf Säure, Jet und PA-Egalisiermittel. Dies ermöglicht levelling agents. This facilitates a one bath aftertreatment in the
eine einbadige Nachbehandlung im abkühlenden Färbebad mit cooling dyebath with SARABID IPM as levelling agent. When
MEROPAN LS (o · fl) MEROPAN LS (no · l) SARABID IPM als Egalisiermittel. Wird auf frischem Nachbehand- working on a fresh aftertreatment bath with intermediate rinsing, all
Carbonsäureester Carboxylic acid ester lungsbad mit Zwischenspülen gearbeitet, können alle gängigen common PA levelling agents can be used. Good improvement of
MEROPAN LS wird beim Polyamidfärben als Säurespender einge- MEROPAN LS is used as acid donor in polyamide dyeing. The PA-Egalisiermittel verwendet werden. Gute Waschechtheitsver- the washfastness of light-coloured to medium shades up to 40 °C.
setzt. Der große Vorteil von MEROPAN LS ist die langsame Zerset- great advantage of MEROPAN LS is the slow decomposition and besserung von hellen bis mittleren Farbtönen bis 40 °C.
zung und Abspaltung der Säure bei Färbetemperatur, so dass detaching of acid at dyeing temperature, so that MEROPAN LS can
MEROPAN LS auch bei Temperaturen von 98 °C bzw. 106 °C direkt be directly dosed even at temperatures of 98 °C or 106 °C. On the REWIN KNR (a · fl) REWIN KNR (a · l)
zudosiert werden kann. Dies erhöht zum einen die Flexibilität in der one hand, this makes the application more flexible, on the other Kondensationsprodukt aromatischer Sulfonsäuren Condensation product of aromatic sulphonic acids
Anwendung, und zum anderen kann bei der Vorkochmethode die hand the dyeing time can be clearly reduced in case of the preboil Echtheitsverbesserndes Nachbehandlungsmittel für PA-Färbun­gen. Fastness improving aftertreatment agent for PA dyeings. Good
Färbezeit deutlich verringert werden, da vor der Farbstoffzugabe method because the liquid does no longer have to be cooled down Gute Waschechtheitsverbesserung von hellen bis mittleren Farb- improvement of the washfastness of light-coloured to medium
nicht mehr abgekühlt werden muss. Vor allem werden streifigfär- prior to adding the dye. Particularly the levelness of streaky dyeing tönen bis 50 °C. shades up to 50 °C.
bende Polyamidqualitäten durch das Produkt zusammen mit dem polyamide qualities is excellently levelled out by the product
faseraffinen Egalisiermittel SARABID IPF in der Flächenegalität her- together with the levelling agent with fibre affinity SARABID IPF.
vorragend ausgeglichen.

CHT 34 35 CHT
GLOSSAR GLOSSARY GLOSSAR GLOSSARY
CHT HILFSMITTELSORTIMENT CHT RANGE OF AUXILIARIES CHT HILFSMITTELSORTIMENT CHT RANGE OF AUXILIARIES
TUBINGAL 3S (n · fl) TUBINGAL 3S (n · l)
SARABID OL (n · fl) SARABID OL (n · l) Modifizierte Silikonemulsion Modified silicone emulsion
Spezielle Alkylpolyglykolether Special alkyl polyglycol ethers Das Produkt zeichnet sich durch seinen exzellenten Warengriff, The product stands out for its excellently soft handle, particularly on
Universell anwendbares Hilfsmittel für die Vorbehandlung, Färberei Universally applicable auxiliary for the pretreatment, dyeing and insbesondere auf Synthesefasern wie Polyester und Polyamid aus. synthetic fibres such as polyester and polyamide. It can be applied
und Nachbehandlung. SARABID OL besitzt eine gute Dispergier- aftertreatment. SARABID OL has a good dispersing effect and a Die Anwendung erstreckt sich auf Farb- wie Weißwaren. Bei elasti- on coloured and on white goods. On elastic articles the elasticity
wirkung und hohe Waschkraft. Daraus ergibt sich eine Vielzahl von high washing power, which results in a variety of application fields. schen Artikeln werden die Elastizität und das Rücksprungvermögen and resiliency are improved.
Anwendungsmöglichkeiten. Einsatz in der PA-(Band-)Färberei vor In PA (ribbon) dyeing the product is mainly used for aftercleaning verbessert.
allem zum Nachreinigen auf kontinuierlichen Waschabteilen. on continuous washing boxes.
TUBINGAL HWS (sk · fl) TUBINGAL HWS (sc · l)
SARABID IPD (n / psk · fl) SARABID IPD (n / psc · l) Funktionelles Polysiloxan mit Additiven Functional polysiloxane with additives
Fettaminpolyglykolether Fatty amine polyglycol ether TUBINGAL HWS ist ein Weichmacher zur Hydrophilausrüstung tex- TUBINGAL HWS is a softener for providing textile products with a
SARABID IPD ist ein schaumarmes, hochwirksames Egalisiermittel SARABID IPD is a low foaming, highly efficient levelling agent for tiler Erzeugnisse. Das Produkt zeichnet sich aus durch seinen aus- hydrophilic finish. The product stands out for its distinctly soft and
beim Färben von Polyamid mit Säure- und 1:2-Metallkomplexfarb- dyeing polyamide with acid and and 1:2 metal complex dyes. geprägten weichen und geschmeidigen Griff bei hervorragendem sleeky handle and excellent whiteness degree. TUBINGAL HWS
stoffen. SARABID IPD ist farbstoffaffin. Es steuert die Ziehge- SARABID IPD has dye affinity. It controls the exhaust speed of the Weißgradniveau. TUBINGAL HWS ist im Auszieh- und Foulardver- can be applied in the exhaust and padding process. TUBINGAL
schwindigkeit der Farbstoffe in der Aufheizphase und fördert in der dyes during the heating phase and promotes a levelled distribution fahren applizierbar. Das Einsatzgebiet von TUBINGAL HWS ist weit HWS can be applied in numerous application fields.
Migrierphase eine gleichmäßige Verteilung der Farbstoffe. Das Pro- of the dyes in the migration phase. The product forms addition gefächert.
dukt bildet mit anionischen Farbstoffen Additionsverbindungen, die compounds with anionic dyes which detach again in the heating
sich in der Aufheiz- oder Migrationsphase wieder spalten. Man er- or migration phase. A good bath exhaustion results. SARABID IPD TUBOSET DAP (n · fl) TUBOSET DAP (n · l)
hält einen guten Badauszug. SARABID IPD wirkt sich nicht negativ does not impair the wet fastnesses and light fastnesses of the Spezialmischung mit modifizierten Fettalkoholethoxilaten Special mixture with modified fatty alcohol ethoxylates
auf die Nass- und Lichtechtheiten der Färbungen aus. Je nach Art dyeings. Depending on the polyamide fibre type and dye class Schaumarmes waschaktives Antioxidant zur Verhinderung bzw. Low foaming detergent antioxidant for preventing or reducing the
der Polyamidfasern und je nach Farbstoffklasse wird SARABID IPD SARABID IPD is either used alone or in combination with the Minderung der Vergilbung beim Thermofixieren von PA-haltigen yellowing of articles containing PA during heat setting. TUBOSET
entweder alleine im Färbebad eingesetzt oder in Kombination mit levelling agent with fibre affinity SARABID IPF in the dyebath. Artikeln. TUBOSET DAP besitzt sehr gutes Silikonölemulgiervermö- DAP has a very good emulsifying capacity towards silicone oil and
dem faseraffinen Egalisiermittel SARABID IPF. gen und empfiehlt sich deshalb besonders auf elastanhaltigen is therefore particularly recommended as fixation protection agent
Artikeln als Fixierschutz. on articles containing elastane.
SARABID IPF (a · fl) SARABID IPF (a · l)
Aromatisches Sulfonat Aromatic sulphonate TUBOSET H2M (a · fl) TUBOSET H2M (a · l)
Faseraffines Egalisiermittel für streifigfärbende Polyamidfasern, Levelling agent with fibre affinity for streaky dyeing polyamide fibres. Sulfonsäure-Salz Sulphonic acid salt
gleicht materialbedingte Farbstreifigkeit beim Färben von PA mit Compensates colour streakiness caused by the material when TUBOSET H2M vermindert die Tendenz der phenolischen Vergil- TUBOSET H2M reduces the tendency of phenolic yellowing which
Säure- und 1:2-Metallkomplexfarbstoffen aus. SARABID IPF wirkt dyeing PA with acid and 1:2 metal complex dyes. SARABID IPF bung, welche während der Lagerung von hellen Textilien in Kunst- may occur during the storage of light-coloured textiles in plastic
als anionaktiver Retarder. Das Produkt verlangsamt und vergleich- is efficient as anionic retarder. The product slows down and stoffverpackungen auftreten kann. Das Produkt kann sowohl im packagings. The product can be applied in the exhaust and
mäßigt das Aufziehen der Farbstoffe in der Aufheizphase. Somit homogenizes the exhaust of the dyes in the heating phase. This Ausziehverfahren als auch bevorzugt am Foulard appliziert werden. preferably in the padding process. TUBOSET H2M is mainly applied
werden egale Färbungen erzielt. Es ist schaumarm und daher gut way levelled dyeings are produced. SARABID IPF is low foaming TUBOSET H2M wird hauptsächlich auf Polyamid eingesetzt. Die on polyamide. The application amount depends on the fibre type
geeignet für den Einsatz in Jetfärbemaschinen. Das Produkt beein- and therefore well suited for a use in jet dyeing machines. The Einsatzmenge richtet sich nach der Art und der Vergilbungstendenz and its tendency to yellowing. The tendency of phenolic yellowing
trächtigt weder die Farbechtheiten noch die Lichtechtheiten. Je product neither impairs the colour fastnesses nor the light der Faser. Die Tendenz der phenolischen Vergilbung ist außerdem also depends on the pH value of the fabric (pH value of the fabric
nach Art der Polyamidfasern und je nach Farbstoffklasse wird fastnesses. Depending on the polyamide fibre type and the dye vom pH-Wert der Ware abhängig (pH-Wert der Ware sollte < 5,5 ought to be < 5.5).
SARABID IPF entweder alleine im Färbebad eingesetzt oder in Kom- class SARABID IPF is either used alone or in combination with the sein).
bination mit dem farbstoffaffinen Egalisiermittel SARABID IPD. levelling agent with dye affinity SARABID IPD in the dyebath.
TUBOSET PAP (n · fl) TUBOSET PAP (n · l)
SARABID IPM (a · fl) SARABID IPM (a · l) Carbonsäureamid Carboxylic acid amide
Zubereitung aus Fettaminpolyglykolether und Composition of a fatty amine polyglycol ether and Faserschutzmittel für Polyamid, das die Polyamidfaser während der Fibre protection agent which protects the polyamide fibre from a
aromatischen Sulfonaten aromatic sulphonates oxidativen und reduktiven Bleiche vor einer chemischen Schädi- chemical damage during the oxidative and reductive bleach.
SARABID IPM ist ein schaumarmes, multifunktionales Egalisiermit- SARABID IPM is a low foaming, multifunctional levelling agent gung bewahrt. TUBOSET PAP reduziert Reißfestigkeitsverlust und TUBOSET PAP reduces the tear strength loss and prevents a
tel beim Färben von Polyamid mit Säure- und 1 :  2-Metallkomplex- for dyeing polyamide with acid and 1:2 metal complex dyes. The verhindert ein verringertes Farbstoffaufnahmevermögen von Poly- reduced dye absorption capacity of the polyamide fibres.
farbstoffen. Das Produkt hat sowohl Affinität für die Polyamidfaser product has both affinity to the polyamide fibre and to the dyes. amidfasern.
als auch für die Farbstoffe. Dadurch wird beim Färben der Farb- This way the dye build-up is exactly controlled during dyeing, so
stoffaufbau exakt gesteuert und eine egale Färbung – selbst auf that a levelled dyeing is guaranteed even on streaky dyeing articles. zeroF 1 (k · fl) zeroF 1 (c · l)
streifigfärbenden Artikeln – gewährleistet. Paraffindispersion mit Additiven Paraffin dispersion with additives
zeroF 1 wird für die wasserabweisende Ausrüstung von Synthese- zeroF 1 is used for the water-repellent finishing of synthetic and
TUBIGUARD 86-F (k · fl) TUBIGUARD 86-F (c · l) und nativen Fasern sowie deren Fasermischungen eingesetzt. Die natural fibres as well as their fibre blends. The water-repellent effect
Fluorcarbon-Dispersion Fluorocarbon dispersion Hydrophobierung ist waschbeständig. Um den vollen Effekt zu er- is washfast. For achieving the full effect the finish ought to be
TUBIGUARD 86-F basiert auf C6-Chemie. Es ist temperaturstabil TUBIGUARD 86-F is based on C6 chemistry. The product is halten, sollte die Ausrüstung nach der Wäsche z. B. im Tumbler thermally reactived after the washing process, e. g. in the tumbler.
bis 200 °C und kann auf Polyester, Polyamid, Nomex®, CO und heat-stable up to 200 °C and can be applied on polyester, thermisch reaktiviert werden.
CO-Mischungen eingesetzt werden. Die Applikation kann über polyamide, Nomex®, CO and CO blends. The product can be
Foulard, Pflatsche, Spray und bei Zusatz geeigneter Hilfsmittel applied via padding, kiss rolling, spraying and with the addition
über Schaum erfolgen. Die Einsatzmenge richtet sich nach dem of suitable auxiliaries via foam. The application amount depends
gewünschten Effekt. on the desired effect. * Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produkt­ * Use biocides safely. Always read the label and product information before use.
informationen lesen.

CHT 36 37 CHT
CHT GROUP WORLDWIDE
Australia Germany South Africa
CHT AUSTRALIA PTY. LTD. Headquarters CHT SOUTH AFRICA
33 Elliott Road CHT R. BEITLICH GMBH 5, Daytona Place,
Dandenong Bismarckstraße 102 Mahogany Ridge
Victoria, 3175 72072 Tübingen P. O. Box 15792
Phone +61 3 97 06 74 00 Phone +49 70 71 154 0 3608 Westmead
Fax +61 3 97 06 74 11 Fax +49 70 71 154 290 Phone +27 31 7 00 84 36
talktous@cht.com.au www.cht.com, info@cht.com Fax +27 31 7 00 84 45
chtsa@cht.co.za
Austria Great Britain
CHT AUSTRIA CHEMISCHE FABRIK Switzerland
R. BEITLICH GMBH TÜBINGEN (UK) LTD. BEZEMA AG
Äueleweg 3 Levens Road Kriessernstrasse 20
6812 Meiningen Newby Road Industrial Estate 9462 Montlingen
Phone +43 55 22 3 12 23 Hazel Grove Phone +41 71 7 63 88 11
Fax +43 55 22 3 12 29 Cheshire Fax +41 71 7 63 88 88
chtaustria@cht-group.at Stockport SK7 5DA bezema@bezema.com
Phone +44 161 4 56 33 55
Belgium Tunisia
Fax +44 161 4 56 41 53
CHT BELGIUM N.V. BEZEMA TUNISIE S.A.R.L.
admin@chtuk.co.uk
Pres. Kennedypark 39 Zone Industrielle
8500 Kortrijk India 8040 Bou Argoub
Phone +32 56 20 31 14 CHT (INDIA) PVT. LTD. Phone / Fax +216 72 25 93 44
Fax +32 56 20 01 19 121 / 122, Solitaire Corporate Park bezematn@bezema.com
info@chtbelgium.be 151, M. V. Road
Chakala, Andheri (E) Turkey
Brazil CHT TEKSTIL KIMYA SAN.TIC. A.S.
Mumbai - 400 093
CHT BRASIL QUÍMICA LTDA. Akçaburgaz Mahallesi 123 Sokak No: 2
Phone +91 22 61 53 83 83
Av. Antônio Cândido 34510 Esenyurt / Istanbul
Fax +91 22 61 53 83 13
Machado, 1779 Phone +90 212 88 679 13 
chtindia@chtindia.com
07760-000-Cajamar - SP Fax +90 212 88 679 20
Phone +55 11 33 18 89 11 Italy cht@cht.com.tr
Fax +55 11 33 18 89 19 CHT ITALIA S.R.L.
vendas@chtbr.com.br Zimbabwe
Via Luigi Settembrini, 9 CHT ZIMBABWE
CHT QUIMIPEL BRASIL QUÍMICA LTDA. 20020 Lainate (MI) (PRIVATE) LTD.
Estrada Municipal PRC 281 S / N° Phone +39 02 93 19 51 11 Factory No. 5
12975-000 Piracaia - SP Fax +39 02 93 19 51 12 248 Williams Way
Phone: +55 11 40 11 73 77 cht@chtitalia.it Private Bag 2009
Fax +55 11 40 36 44 66 Mexico Amby, Msasa, Harare
vendas@quimipel.com.br CHT DE MEXICO S.A. DE C.V. Phone +263 4 48 73 31
Chile Joaquín Serrano No. 110 Fax +263 4 48 61 07
CHT QUIMIPEL CHILE Zona Industrial Torreón bish@mweb.co.zw
Calle Augusto Leguia sur, 98, DEP 505 270919 Torreón, Coahuila
7550000 - Las Condes, Santiago Phone +52 8 71 7 49 48 00
Phone +56 2 22 31 52 54 Fax +52 8 71 7 49 48 20
Fax +56 2 22 31 52 54 info@chtmexico.com OFFICES
ralf.brauer@quimipel.com.br
CHT QUIMIPEL MÉXICO
China Poland
Calle Lope de Vega 177, Arcos Vallarta,
TUEBINGEN CHEMICALS CO. LTD. CHT R. BEITLICH GMBH
44130 Guadalajara, Jal.
Flat C, 23 / F SP. Z O.O.
Phone +52 33 36 30 06 30
Waylee Industrial Centre Przedstawicielstwo w Polsce
Fax +52 33 36 30 06 30
30-38 Tsuen King Circuit ul. Sienkiewicza 82 / 84
sandra.rizo@quimipel.com.br
Tsuen Wan 90 - 318 Lodz
N.T. Hong Kong Pakistan Phone +48 42 6 30 27 75
Phone +852 24 13 16 98 CHT PAKISTAN (PRIVATE) LIMITED biuro.pl@cht.com
Fax +852 24 15 24 33 CHT House
Russia / Belarus
info@chthk.com 54-B Sundar Industrial Estate
CHT MOSKAU
Raiwind
Colombia Simferopolskij Bulvar, dom 7A
Lahore
CHT COLOMBIANA LTDA. kvartira 15-16, 4. Etage
Phone +92 42 35 29 74 76-81
Calle 84 Sur Nº 37 – 10 117556 Moskau
Fax +92 42 35 29 74 82
Parque Industrial Puerta de Entrada Phone +7 499 3 17 95 13
info@chtpk.com
Bodegas 119 y 120 Phone +7 495 9 33 39 92
Variante de Caldas Peru Fax +7 499 6 13 97 11
Sabaneta - Antioquia CHT PERUANA S.A. cht@chtmoscow.ru
Phone +574 44 44 83 8 Manzana C1, Lote 3
Spain
Fax +574 44 40 88 7 Lotización Industrial Huachipa Este
CHT R. BEITLICH GMBH
info@cht.com.co Quebrada Huaycoloro
SUCURSAL EN ESPAÑA
San Antonio - Huarochirí
France Av. Ports d’Europa 100
Phone +511 362 42 42
CHT FRANCE S.A.R.L. Planta 3 – oficina 8
Fax +511 362 31 79
West Park - Parc des Collines 08040 Barcelona
eric.siekmann@chtperu.com
74 rue Jean Monnet Phone +34 93 5 52 57 75
BP 82006 Fax +34 93 5 52 57 79
68058 MULHOUSE CEDEX cht.spain@cht.com
Phone +33 3 89 31 11 50
Fax +33 3 89 31 11 55
info@cht-france.fr

CHT 38 39 CHT
CHT Germany GmbH | Bismarckstraße 102 | 72072 Tübingen | Germany
Phone +49 7071 154-0 | Fax +49 7071 154-290 | www.cht.com | info@cht.com
CHT Switzerland AG | Kriessernstrasse 20 | 9462 Montlingen | Switzerland
04/2017

Phone +41 71 7638811 | Fax +41 71 7638888 | info.switzerland@cht.com