Sie sind auf Seite 1von 9

DEUTSCHE

NORM Juni 2016

DIN EN 13018
D
ICS 19.100 Ersatz für
DIN EN 13018:2001-07

Zerstörungsfreie Prüfung –
Sichtprüfung –
Allgemeine Grundlagen;
Deutsche Fassung EN 13018:2016
Non-destructive testing –
Visual testing –
General principles;
German version EN 13018:2016
Essais non destructifs –
Examen visuel –
Principes généraux;
Version allemande EN 13018:2016
Normen-Download-Beuth-AWT Peters GmbH-KdNr.7598151-LfNr.8028551001-2017-07-06 15:00

Gesamtumfang 9 Seiten

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

© DIN Deutsches Institut für Normung e. V. · Jede Art der Vervielfältigung, auch auszugsweise, Preisgruppe 7
nur mit Genehmigung des DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Berlin, gestattet.
Alleinverkauf der Normen durch Beuth Verlag GmbH, 10772 Berlin
www.din.de
www.beuth.de
!%LRm"
2414774
DIN EN 13018:2016-06

Nationales Vorwort
Dieses Dokument (EN 13018:2016) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 138 „Zerstörungsfreie
Prüfung“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR (Frankreich) gehalten wird.

Das zuständige nationale Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-08-27 AA „Visuelle und thermografische
Prüfung“ im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Änderungen

Gegenüber DIN EN 13018:2001-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

a) Aktualisierung der normativen Verweisungen und redaktionelle Anpassungen.

Frühere Ausgaben

DIN EN 13018: 2001-07


Normen-Download-Beuth-AWT Peters GmbH-KdNr.7598151-LfNr.8028551001-2017-07-06 15:00

2
EUROPÄISCHE NORM EN 13018
EUROPEAN STANDARD
NORME EUROPÉENNE Februar 2016

ICS 19.100 Ersatz für EN 13018:2001

Deutsche Fassung

Zerstörungsfreie Prüfung —
Sichtprüfung —
Allgemeine Grundlagen
Non-destructive testing — Essais non destructifs —
Visual testing — Examen visuel —
General principles Principes généraux

Diese Europäische Norm wurde vom CEN am 27. Dezember 2015 angenommen.

Die CEN-Mitglieder sind gehalten, die CEN/CENELEC-Geschäftsordnung zu erfüllen, in der die Bedingungen festgelegt sind, unter
denen dieser Europäischen Norm ohne jede Änderung der Status einer nationalen Norm zu geben ist. Auf dem letzten Stand
befindliche Listen dieser nationalen Normen mit ihren bibliographischen Angaben sind beim Management-Zentrum des CEN-
CENELEC oder bei jedem CEN-Mitglied auf Anfrage erhältlich.

Diese Europäische Norm besteht in drei offiziellen Fassungen (Deutsch, Englisch, Französisch). Eine Fassung in einer anderen
Sprache, die von einem CEN-Mitglied in eigener Verantwortung durch Übersetzung in seine Landessprache gemacht und dem
Management-Zentrum mitgeteilt worden ist, hat den gleichen Status wie die offiziellen Fassungen.

CEN-Mitglieder sind die nationalen Normungsinstitute von Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, der ehemaligen
jugoslawischen Republik Mazedonien, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland,
Litauen, Luxemburg, Malta, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, der
Slowakei, Slowenien, Spanien, der Tschechischen Republik, der Türkei, Ungarn, dem Vereinigten Königreich und Zypern.
Normen-Download-Beuth-AWT Peters GmbH-KdNr.7598151-LfNr.8028551001-2017-07-06 15:00

EUROPÄISCHES KOMITEE FÜR NORMUNG


EUROPEAN COMMITTEE FOR STANDARDIZATION
COMITÉ EUROPÉEN DE NORMALISATION

CEN-CENELEC Management-Zentrum: Avenue Marnix 17, B-1000 Brüssel

© 2016 CEN Alle Rechte der Verwertung, gleich in welcher Form und in welchem Ref. Nr. EN 13018:2016 D
Verfahren, sind weltweit den nationalen Mitgliedern von CEN
vorbehalten.
DIN EN 13018:2016-06
EN 13018:2016 (D)

Inhalt
Seite

Europäisches Vorwort ....................................................................................................................................................... 3


1 Anwendungsbereich............................................................................................................................................ 4
2 Normative Verweisungen .................................................................................................................................. 4
3 Begriffe .................................................................................................................................................................... 4
4 Unterlagen zur Vorbereitung der Prüfung................................................................................................... 4
5 Direkte Sichtprüfung........................................................................................................................................... 5
6 Indirekte Sichtprüfung ....................................................................................................................................... 6
7 Personal .................................................................................................................................................................. 6
8 Auswertung ............................................................................................................................................................ 7
9 Prüfbericht ............................................................................................................................................................. 7
10 Aufzeichnungen .................................................................................................................................................... 7
Normen-Download-Beuth-AWT Peters GmbH-KdNr.7598151-LfNr.8028551001-2017-07-06 15:00

2
DIN EN 13018:2016-06
EN 13018:2016 (D)

Europäisches Vorwort
Dieses Dokument (EN 13018:2016) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 138 „Zerstörungsfreie
Prüfung“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR gehalten wird.

Diese Europäische Norm muss den Status einer nationalen Norm erhalten, entweder durch Veröffentlichung
eines identischen Textes oder durch Anerkennung bis August 2016, und etwaige entgegenstehende
nationale Normen müssen bis August 2016 zurückgezogen werden.

Es wird auf die Möglichkeit hingewiesen, dass einige Elemente dieses Dokuments Patentrechte berühren
können. CEN [und/oder CENELEC] sind nicht dafür verantwortlich, einige oder alle diesbezüglichen
Patentrechte zu identifizieren.

Dieses Dokument ersetzt EN 13018:2001.

Entsprechend der CEN-CENELEC-Geschäftsordnung sind die nationalen Normungsinstitute der folgenden


Länder gehalten, diese Europäische Norm zu übernehmen: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, die
ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island,
Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal,
Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn,
Vereinigtes Königreich und Zypern.
Normen-Download-Beuth-AWT Peters GmbH-KdNr.7598151-LfNr.8028551001-2017-07-06 15:00

3
DIN EN 13018:2016-06
EN 13018:2016 (D)

1 Anwendungsbereich
Diese Europäische Norm legt die allgemeinen Grundlagen der direkten und der indirekten Sichtprüfung fest,
wenn sie zur Kontrolle der Übereinstimmung eines Produkts mit festgelegten Anforderungen (z. B. die
Oberflächenbeschaffenheit des Teils, die Ausrichtung von Passflächen und die geometrische Form des Teils)
verwendet wird.

Diese Europäische Norm gilt nicht für Betrachtungsvorgänge im Zusammenhang mit der Anwendung
anderer zerstörender oder zerstörungsfreier Prüfverfahren.

2 Normative Verweisungen
Die folgenden Dokumente, die in diesem Dokument teilweise oder als Ganzes zitiert werden, sind für die
Anwendung dieses Dokuments erforderlich. Bei datierten Verweisungen gilt nur die in Bezug genommene
Ausgabe. Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte Ausgabe des in Bezug genommenen Dokuments
(einschließlich aller Änderungen).

EN 1330-10, Zerstörungsfreie Prüfung — Terminologie — Teil 10: Begriffe der Sichtprüfung

EN ISO 8596, Augenoptik — Sehschärfeprüfung — Das Normsehzeichen und seine Darbietung (ISO 8596)

EN ISO 9712, Zerstörungsfreie Prüfung — Qualifizierung und Zertifizierung von Personal der zerstörungsfreien
Prüfung (ISO 9712)

3 Begriffe
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe nach EN 1330-10 und die folgenden Begriffe.

3.1
direkte Sichtprüfung
Sichtprüfung mit nicht unterbrochenem Strahlengang zwischen dem Auge des Prüfers und der Prüffläche.
Diese Prüfung wird ohne oder mit Hilfsmittel(n), z. B. mit Spiegel, mit Linse, mit Endoskop oder mit
faseroptischem Gerät, durchgeführt

3.2
Normen-Download-Beuth-AWT Peters GmbH-KdNr.7598151-LfNr.8028551001-2017-07-06 15:00

indirekte Sichtprüfung
Sichtprüfung mit unterbrochenem Strahlengang zwischen dem Auge des Prüfers und der Prüffläche. Die
indirekte Sichtprüfung umfasst die Anwendung von Foto- und Videotechnik, von automatisierten Systemen
und Robotern

4 Unterlagen zur Vorbereitung der Prüfung


4.1 Eine Prüfanweisung muss erstellt werden, die die Mindestanforderungen an die Prüfung in
Übereinstimmung mit 4.4 umfasst.

4.2 Wenn gefordert (z. B. Produktnorm, Vertrag), muss eine Verfahrensbeschreibung in Übereinstimmung
mit 4.4 bis 4.7 erstellt werden. Verfahrensbeschreibungen dürfen in einer allgemeinen Form, produkt- und
situationsunabhängig, angewendet werden; dadurch wird die Anzahl der geforderten Verfahrensbeschrei-
bungen klein gehalten.

4.3 Kopien der Prüfanweisungen und/oder der Verfahrensbeschreibungen müssen dem zuständigen
Prüfpersonal zur Verfügung gestellt werden.

4
DIN EN 13018:2016-06
EN 13018:2016 (D)

4.4 Die folgenden Punkte müssen bei der Anwendung mindestens berücksichtigt werden:

a) Prüfgegenstand, Prüfposition, Zugänglichkeit und Geometrie;

b) Prüfumfang;

c) Prüftechnik und Reihenfolge der Prüfabwicklung;

d) Oberflächenbeschaffenheit;

e) Oberflächenvorbehandlung;

f) Fertigungs- oder Betriebszustand zum Zeitpunkt der Prüfung;

g) Anforderungen an das Prüfpersonal (siehe Abschnitt 7);

h) Zulässigkeitskriterien;

i) Beleuchtung (Art, Stärke und Richtung);

j) zu verwendende Sichtprüfgeräte;

k) Prüfbericht (siehe Abschnitt 9).

4.5 Ein repräsentativer Testkörper muss zum Erproben des Verfahrens verwendet werden. Der
Testkörper sollte dem Bauteil hinsichtlich des relativen Reflexionsvermögens, der Oberflächenstruktur, des
Kontrastverhältnisses und der Zugänglichkeit so weit wie möglich gleichen. Das Verfahren sollte an der am
schlechtesten einsehbaren Stelle der Prüffläche erprobt werden. Dieser Testkörper darf durch den
Prüfgegenstand oder ein anerkanntes Referenzsystem ersetzt werden.

4.6 Bei Änderungen der Geräteausrüstung und von Einzelheiten der Prüfanordnung, welche die
Empfindlichkeit nicht ungünstig beeinflussen, muss das Verfahren nicht erneut erprobt werden.

4.7 Jede Aufzeichnung der Bilder des Prüfobjektes muss der Anforderung entsprechen, die in der
Verfahrensbeschreibung definiert ist.
Normen-Download-Beuth-AWT Peters GmbH-KdNr.7598151-LfNr.8028551001-2017-07-06 15:00

5 Direkte Sichtprüfung
5.1 Die direkte Sichtprüfung darf üblicherweise als lokale Sichtprüfung durchgeführt werden, wenn
hinreichende Zugänglichkeit gegeben ist, so dass die Prüffläche innerhalb von 600 mm und unter einem
Winkel von nicht weniger als 30° zur Prüffläche eingesehen werden kann. Spiegel dürfen zur Verbesserung
des Betrachtungswinkels verwendet werden. Hilfsmittel wie Lupen, Endoskope und faseroptische Geräte
dürfen zur Unterstützung der Prüfung eingesetzt werden.

5.2 Die direkte Sichtprüfung darf auch bei Entfernungen größer als 600 mm insbesondere als
Übersichtprüfung durchgeführt werden. Eine für die Prüfung geeignete Betrachtungsentfernung muss
verwendet werden.

5.3 Der Prüfgegenstand, das Bauteil, der Behälter oder der jeweilige Teilbereich davon muss bei der
Prüfung wenn nötig, mit zusätzlicher Beleuchtung mit mindestens 160 lx bei der Übersichtprüfung und mit
mindestens 500 lx bei der lokalen Sichtprüfung beleuchtet sein.

5
DIN EN 13018:2016-06
EN 13018:2016 (D)

5.4 Zur Maximierung der Wirksamkeit der Prüfung müssen beim Einsatz der Beleuchtung berücksichtigt
werden:

a) die optimale Ausrichtung des Lichts zur Betrachtungsrichtung;

b) die Vermeidung direkter Reflexionen;

c) die Optimierung der Farbtemperatur der Lichtquelle;

d) eine mit dem Oberflächenreflexionsvermögen verträgliche Beleuchtungsstärke.

6 Indirekte Sichtprüfung
6.1 Wenn die direkte Sichtprüfung nicht durchgeführt werden kann, darf sie durch die indirekte
Sichtprüfung ersetzt werden. Bei der indirekten Sichtprüfung werden Hilfsmittel wie Endoskope oder
faseroptische Geräte, die mit Kameras verbunden sind, oder andere geeignete Geräte verwendet.

6.2 Es muss nachgewiesen werden, dass das für die indirekte Sichtprüfung angewendete System zur
Durchführung der Prüfaufgabe geeignet ist.

7 Personal
Für das Prüfpersonal, das nach dieser Norm arbeitet, muss nachgewiesen werden, dass es

a) mit relevanten Normen, Regeln und Spezifikationen, mit der Geräteausrüstung und mit den Verfahrens-
beschreibungen/Prüfanweisungen vertraut ist;

b) mit den angewendeten Herstellungsprozessen und/oder mit den Betriebsbedingungen des


Prüfgegenstands vertraut ist;

c) ausreichende Sehfähigkeit in Übereinstimmung mit EN ISO 9712 hat. Zusätzlich muss bei einer
Übersichtsprüfung die Fern-Sehfähigkeit mit dem Standardoptotyp (Normsehzeichen) in Überein-
stimmung mit EN ISO 8596, Sehschärfegrad 0,63 auf mindestens einem Auge mit oder ohne Sehhilfe
geprüft werden. Die Sehfähigkeit muss mindestens alle 12 Monate geprüft werden.
Normen-Download-Beuth-AWT Peters GmbH-KdNr.7598151-LfNr.8028551001-2017-07-06 15:00

6
DIN EN 13018:2016-06
EN 13018:2016 (D)

8 Auswertung
Alle Sichtprüfungen müssen hinsichtlich der festgelegten Zulässigkeitskriterien (z. B. Produktnorm, Vertrag)
ausgewertet werden.

9 Prüfbericht
Falls gefordert (z. B. Produktnorm, Vertrag), muss ein schriftlicher Prüfbericht mit den folgenden Angaben
vorgelegt werden:

a) Datum und Ort der Prüfung;

b) verwendetes Verfahren nach den Abschnitten 5 oder 6;

c) Zulässigkeitskriterien und/oder Bezug auf die Verfahrensbeschreibung/Prüfanweisung;

d) Ausrüstung und/oder verwendetes System, einschließlich Aufbau;

e) Bezug auf die Bestellung des Auftraggebers;

f) Name der durchführenden Prüforganisation;

g) Beschreibung und Identifikation des Prüfgegenstands;

h) Einzelheiten der Anzeigen bezüglich der Zulässigkeitskriterien (z. B. Größe, Lage);

i) Prüfumfang;

j) Name und Unterschrift des Prüfers mit Angabe des Datums;

k) Name und Unterschrift der Prüfaufsicht mit Angabe des Datums, falls gefordert;

l) Kennzeichnung des geprüften Bauteils, wenn zweckmäßig;

m) Ergebnisse.
Normen-Download-Beuth-AWT Peters GmbH-KdNr.7598151-LfNr.8028551001-2017-07-06 15:00

Diese Angaben dürfen auch durch Bezug auf die Verfahrensbeschreibung und/oder Prüfanweisung
vervollständigt werden.

10 Aufzeichnungen
Die Aufzeichnungen müssen wie gefordert (z. B. Produktnorm, Vertrag) aufbewahrt werden.