Sie sind auf Seite 1von 2

Das französische Sprachsystem

<Phonetik/Phonologie>
1. Vokalsystem: vier Öffnungsgrade, gerundete Vorderzungenvokale mit drei Öffnungsgraden, einen
Mittelzungenvokal / ə / Unterscheidung von Vorderzungen- /a/ und hinterzungen / a/
vier Nasalvokale

https://en.wikipedia.org/wiki/French_phonology

2. Konsonantensystem:

3.Akzentsystem, Aussprache und Schreibung


-Akzentsystem: okzytone Betonungstypus (Betonung auf der letzten Silbe)
-Aussprache
ž starker Lautverlust - Einfluss des Germanischen, reiche Vokalsystem
ž sehr viele Homophone (Bsp. [sɑ̃] sans/sang/cent ; ohne/Blut/hundert, [vɛR] ver/verre/vers/vert ;
Wurm, Glas, nach, grün)
ž enchaÎnement und Liaison: enchaÎnement -> ein wortfinaler Konsonant wird in den
Anfangsrand des folgenden Wortes syllabiert.
Liaison-> Ebenfalls eine Syllabisierung des wortfinalen
Konsonanten. Es handelt sich aber nur um einen
latenten Konsonanten, der nur im liaison-Kontext.
ž
<Mophologie>
1.Nomina
ž Zwei Genus: Maskulin und Feminin.
ž Pluralbildung: meist durch ein finales -s. + zahlreiche Ausnahmen (-al, -ai, -au, -ou à -aux, -oux )
ž Unterscheidung zwischen Subjekt, direktes Ob. und indirekties Ob.: Wortstellung & Präposition
ž J’aide mon ami. Je téléphone à mon ami.
Direktes Ob. mindirektes Ob.
ž
2. Artikel

3. Adjektive und Adverbien


ž Adjektive stehen in der Regel nach dem Nomen. Ausnahme: einige hochfrequenter Adj. sind vorgestellt.
(grand, petit, beau, bon, mauvais, nouveau, etc.)
ž Der Gebrauch des definiten oder indefiniten Artikels hat keinen Einfluss auf die Endung der Adjektive.
ž Grundform à Maskulin Sg.
ž
4. Verben
ž 4 Konjugationsgruppe: Verben auf -er (ca.90%, meist regelmäßig), -re (görsstenteils unregelmäßig), -
ir (2 Untergruppen), -oir (gering, meist unregelmäßig)
ž Tempus - 5 Vergangenheitszeiten: Imparfait (Imperfekt), passé composé (Perfekt), passé simple (Perfekt,
für schriftsprache), plus-que-parfait (Plusquamperfekt), passé antérieur (Vorvergangenheit zum passé
simple)

5. Pronomen
ž Betonte und unbetonte variant

6. Präposition
ž wichtige Funktuon: die Ordnung der Satzteile zu markieren.
ž Die häufigsten Präpositionen: à (in, nach, an, bis, um, zu), de (von, ans, zu) -> Wortzusammenzug mit
dem Artikel möglich ( z.B. à + le ->au, à + les ->aux, de le->du, de + les des

7. Verneinung
ž Durch die Negationspartikel ne...pas
ž ne..pas...non plus (auch nicht) ne plus (nicht mehr), ne...jamais (nie), ne...rien (nichts), ne...personne
(niemand), ne...aucun/aucune (keine/keiner)

<Syntax>
-SVO Sprache
-Abweichung: SOV Stellung bei der Ersetzung vom Objekt->Objektpronomen

Das könnte Ihnen auch gefallen