Sie sind auf Seite 1von 8

Sample Question Paper, German

I Summative , Class IX

Max. Marks 80
Section A

iFasst den folgenden Text auf Englisch zusammen!(10)

Die Gastfamilie

Du wirst bei einer Gastfamilie wohnen. Alle Familien sind nett, freundlich und aufgeschlossen. In einer
Gastfamilie nimmst du am täglichen Leben teil und lernst so Menschen, Traditionen und eine andere
Kultur kennen. Wir suchen nur Gastfamilien aus, die wirklich Interesse haben, junge Leute aus anderen
Ländern kennen zu lernen.

In der Regel wohnst du mit einem anderen Teilnehmer deines Kurses bei deiner Gastfamilie. Wenn du
lieber allein in einer Familie wohnen möchtest, ist das ebenfalls möglich.

IILest den Text und beantwortet die Fragen!(10)

Sabine ist jetzt 14.Bis zum letzten Jahr war sie mit Heinz befreundet.Sie haben in derselben Stadt
gewohnt und sind in dieselbe Schule gegangen. Seit einem Jahr wohnt Heinz nicht mehr in
Fischbach.Sein Vater hat in einer anderen Stadt,in Mainz,eine neue Stelle bekommen.Mainz ist 250
Kilometer von Nürnberg weg.

Heinz ist am Nachmittag oft bei Sabine gewesen.Sie haben zusammen Hausaufgaben gemacht oder
Tischtennis gespielt.Manchmal ist Kalle gekommen und hat sene Gitarre mitgebracht.
Sabine hört gern Musik.Heinz hat fast alle Songs von den Beatles gehabt.Die mag Sabine besonders
gern.Sabine hat im letzten Jahr in Englisch eine Zwei und in Mathe eine Vier gehabt.In diesem Jahr geht
es ein bisschen besser.

Sabine und Heinz sind viel spazierengegangen und haben geredet und geredet.Das war nie
langweilig.Kalle ist manchmal mitgegangen,aber nicht oft.Er hat lieber Tischtennis gespielt oder ist
radgefahren.

Sabine hat Heinz nicht vergessen.Sie schreibt ihm oft.Aber Mainz ist sehr weit weg!

Fragen!

Wie heißt der Freund von Sabine?

Seit wann wohnt Heinz in Mainz?

Was haben Heinz und Sabine nachmittags zusammen gemacht?


Was mag Sabine besonders gern?

Was war für Sabine und Heinz nie langweilig?

Ist Kalle immer mit ihnen mitgegangen?

Warum ist Heinz nach Mainz umgezogen?

Wie entfernt ist Mainz von Nürnberg?

Bildet Sätze!

reden

manchmal

IIILest den Text und beantwortet die Fragen!(10)

Wer möchte nicht mal fliegen wie ein Vogel. Die Gleitschirmflieger (Paraglider) schaffen das.Man
steigt auf einem Berg und bereitet den Gleitschrim vor. Man nimmt Anlauf und lässt sich von der Luft
tragen. Es ist sicher toll, so in der Luft zu schweben. Es ist schön, aber auch gefährlich. Das Paragliden
muss man in einem Kurs lernen. Am Anfang fliegen Schüler und Lehrer zusammen unter einem
Gleitschirm. Nach der Prüfung kann man allein fliegen.

Richtig oder Falsch

Die Gleitschirmflieger fliegen wie ein Vogel.

Man kann von einem Garten paragliden.

Es ist schön und ungefährlich in der Luft zu schweben.

Man muss das Paragliden in einem Kurs lernen.

Vom Anfang an kann man allein fliegen.

Bildet Sätze

vorbereiten

toll

Sucht die Gegenteile aus dem Text!

geben

zusammen
unsicher

Section B

IV Was passt zusammen? (1x5=5)

1.Alle wissen, a) lese ich ein Comic.

2.Wenn sie lügt, b) weil er eine Brille braucht.

3.Um mich zu entspannen, c) dass eine Sprachreise nützlich ist.

4.Jörg bleibt zu Hause, d) wird sie rot.

5.Jürgen geht zum Optiker, e) weil er Durchfall hat.

VSchreibt die richtige Antwort! (1x7=7)

Papa hat gesagt, du __________ heute das Geschirr spülen!

möchtest

sollst

kannst

Hans und Kirsten __________ heute in die Disco gehen.

müssen

wollen

sollen

Heute _________ ich leider nicht kommen.

soll

muss
kann

Wir ________ vier Stunden mit dem Zug fahren. Dann sind wir gegen Mittag in Berlin.

sollen

wollen

müssen

Ihr _________ jetzt endlich eure Hausaufgaben machen !

wollt

dürft

müsst

Was _________ du machen? Eine Band gründen?

willst

kannst

darfst

Daniel ________ sehr gut Schi fahren, deshalb fährt er in

den Weinnacht ferien nach Österreich.

darf

soll

kann

VINehmt ein passendes Adjektiv und ergänzt es im Komparitiv/Superlativ (1x5=5)

(gern-intelligent-langweilig-alt-schwierig)
Die Schüler meinen,dass Physik ________ als Mathe ist.

Zu Hause ist mein Opa am__________.

Deutsch mag ich______ als Mathe.

Sara ist_______ als Tina.

Die Arbeit eines Busfahrers ist _________ als die Arbeit eines Schauspielers.

VIISchreibt die richtige Antwort! (1x10=10)

1.Martin wartet _________ den Zug.

für

auf

über

2.Du kannst doch nicht _______ eine Karte ins Kino gehen.

a) ohne

b) mit

c) gegen

3.Er interessiert sich wohl sehr __________ Fußball.

a) für

b) in

c) über

4.Der Papierkorb steht __________ dem Schreibtisch.

a) in
b) auf

c) unter

5.Der Teppich liegt ________ dem Schrank und dem Bett.

über

auf

zwischen

Sara schenkt ihrem Vater ein interessantes Buch________ Geburtstag.

am

zum

um

7.__________ gestren ist Stefan krank.

a)mit

b)seit

c)am

Freut ihr euch denn ________ die Geschenke, die euer Onkel mitgebracht hat?

über

auf

für

Ulrika hat das Zertifikat __________ der Note “sehr gut” erhalten.

in
von

mit

Petra hat in Deutschland ________ einer Gastfamilie gewohnt.

mit

in

bei

VIIIErgänzt das Verb “werden”!(1/2x10=5)

Klaus mag Motoren. Er _____________ Automechaniker.

Tim ____________ in den Sommerferien Musik lernen.

Karin _____________bestimmt bald nach Hause kommen.

Was ____________ du nach der Schule machen?

Wir _____________ viel Spaß haben.Komm mit!

Was __________ ihr am Wochenende machen?

Herr Wiegel, wo _____________ Sie dieses Jahr Urlaub machen?

Zum Weihnachten ____________ ich sicher viele Geschenke bekommen.

Wann __________ du eine Party geben?

Es ___________ heute regnen.

IXErgänzt die richtigen Artikel!(1x8=8)

Paul’s Mutter möchte,dass er gesund isst.

Zum Frühstück gibt die Mutter Paul ein Glas Milch und Brötchen mit Hönig. Aber Paul kauft am Kiosk
_____________Trinkkakao. Zu Mittag macht ihn seine Mutter ________________ schönen Salat mit
______________ Stück Fleisch oder Fisch. Aber am Nachmittag geht Paul mit ______________ Freunden
ins Einkaufszentrum und dort isst er ____________ ganze Pizza und trinkt _______________ Saft dazu.
Am Abend hat seine Mutter für ihn ____________ warme Gemüsesuppe.Dann isst Paul in seinem
Zimmer oft ________ Kuchen .

Section C

XSchreibt eine E-Mail!(30-40 Wörter)(10)

Schreib an deinen Brieffreund/ deine Brieffreundin und erzähle ihm/ ihr von deiner Schule.

- Wie heißt deine Schule?

- Wo liegt sie?

- Wie ist die Schule?

- Wie fährst du zur Schule?