Sie sind auf Seite 1von 4

Seminar. ……Limba Germana……..Anul 2……………………………………..22-28.03.

2020

Lektion 3

1. Fachsprache und Kommunikation

a. Wir kommunizieren.
b. Die Studenten und die Studentinnen kommunizieren. Der Professor. Die Professorin.
c. Die Professoren kommunizieren mit den Studenten.
d. Der Fachmann. Die Fachleute. Der Experte. Die Experten.
e. Die Fachleute kommunizieren mit den Konsumenten. Der Konsument. Die Konsumentin. Die
Konsumenten. Die Konsumentinnen.
f. Die Fachleute, die Studentinnen, der Professor sprechen eine Fachsprache. Die Fachsprach
operiert mit Elementen der Fachkommunikation.
g. Die Fachkommunikation hat die folgenden Elemente: Produzent, Fachtext, Rezipient.
h. Der Produzent produziert Texte. Der Rezipient rezipiert Texte. Fachtexte sind komplexe
Strukturen. Sie haben Termini, Tabelle, Symbole, Formeln.
i. Fachtexte sind klar, nicht reduntant, präzis, direkt und anonym.
j. Wir arbeiten mit Fachtexten. Wir arbeiten auch mit Lexika.
k. Ein Lexikon ist ein Wörterbuch. Ein Wörterbuch hat Wörter (Stichwörter). Sie sind alphabetisch
geordnet.

der Terminus, die Termini: Fachausdruck, spezielles Wort in einem Fachtext


das Symbol, die Symbole
das Zeichen, die Zeichen
die Formel, die Formeln
mathematische Formeln
tabellarische Form
chemische Symbole

Antworten Sie auf die Fragen!


a. Wer kommuniziert?
b. Wer sind die Fachleute?
c. Wer sind die Konsumenten?
d. Was ist Fachsprache?
e. Was sind Fachtexte?

2. der Text, die Texte: der Plural der Substantive

Auf Deutsch, auf Englisch, auf Rumänisch, fast alle Sprachen haben eine Singularform und eine
Pluralform. In der Grammatik bezeichnet der Singular eine Einzahl, also einzelne Exemplare von Objekten.
Aus diesem Grund sagen wir auf Deutsch auch: Einzahl und Mehrzahl.
Im Deutschen haben die Substantive unterschiedliche Pluralformen:
der Politiker, die Politiker
das Buch, die Bücher
der Teil, die Teile
Es gibt Substantive im Deutschen ohne Singularform, beziehungsweise ohne Pluralform.
Die Leute feiern in Europa Weihnachten und Ostern.
Obst ist gesund.
Andere Wörter haben im Prinzip in der Sprache eine Singularform: wir sagen
Das Geld ist ein Mittel zum Überleben.
Der Plural von Geld ist Gelder und bezeichnet eine große Summe (zum Beispiel: öffentliche
Gelder)
3. Finden Sie die Pluralform! Benutzen Sie das Wörterbuch!

Singular (Einzahl) Plural (Mehrzahl)


der Text
der Mathematiker
der Fall
die Menge
das Bild
das Foto

Unternehmen
Unternehmung
Unternehmer
Firma
Betrieb
Vertrag
Regel
Ware
Kapital

4. Die deutsche Sprache hat acht Pluralendungen:


Pluralendung Singular Plural
-e Dokument Dokumente
Umlaut -e Hand Hände
-(e)n Lampe Lampen
-er Bild Bilder
-er mit Umlaut Blatt Blätter
Null Endung Arbeiter Arbeiter
Null Endung mit Umlaut Apfel Äpfel
-s Chef Chefs

5. ….
Die Pluralendung im Deutschen ist kompliziert. Besser: Sie lernen zu dem Substantiv auch die Pluralform.
Die Bildung der Pluralformen im Deutschen ist aber nicht chaotisch. Es gibt ein paar Regeln. Bitte, ergänzen Sie!

Singular Plural Regel

Im Singular enden die Substantive auf ……..


Im Plural enden die Substantive auf…….

Aufgabe Aufgaben

Name Namen

Biologe Biologen
Arbeiter Arbeiter

Auto ……..
Foto ………
Der Fall Maskuline Substantive mit einer Silbe
der Schrank
der (Auf/Ver)trag
der (Aus/Ein)Gang

der (Fort)Schritt
der (Ab)Schnitt

das Kind Neutrale Substantive mit einer Silbe


das Blatt Habe im Plural……..
das Haus
Doktorand Substantive enden auf …….
Musikant Im Plural enden sie auf ……..
Architekt
Soldat
Student
Prophet
Pazifist
Doktor
Philosoph

die Bilanz Feminina Substantive enden im Singular auf….


die Konferenz Im Plural enden sie auf ……
die Freiheit
die Schwierigkeit
die Kritik
die Studentin
die Freundschaft
die Universität
die Lesung

6. ……Fachtexte

Die Glühbirne
Eine Glühbirne hat zwei Anschlüsse: Anschluss 1 ist ganz unten, unterhalb vom
Schraubgewinde. Das Gewinde ist durch eine Isoliermasse getrennt. Anschluss 2 ist mit dem Schraubgewinde direkt
verbunden. Im Glaskolben befindet sich keine Luft, sondern ein Vakuum oder ein Gas. Strom fließt über den
Anschluss 1 zum Glühfaden und dann zum Anschluss 2.

Die Rotationsenergie
Ein Körper rotiert (rollt). Das ist ein rotierender Körper. Ein Rad ist zum Beispiel ein rotierender Körper. Diese
Körper haben eine spezielle Form der kinetischen Energie: sie heißt Rotationsenergie. Wichtige Elemente der
Rotationsenergie sind:

Translation Rotation

Kraft F Drehmoment M
Masse m Trägheitsmoment J

newtonsches Grundgesetz Grundgesetz der Dynamik der


Rotation:
→ → → →
F= m ∙ a M=J∙a

(wir lesen Vektor F gleich m mal Vektor a)

Ein Voll- und ein Hohlzylinder von gleicher Masse und Größe rollen eine schiefe Ebene herab (sie rollen nach
unten). Welcher Zylinder ist schneller?

Die Geschwindigkeit des Vollzylinders ist größer als die Geschwindigkeit des Hohlzylinders.