Sie sind auf Seite 1von 6

DIE ASTRONOMIE DES KÖNIG

Vor vielen Jahren gab es einen König, der an der Astronomie interes***rt war. Er
verbrachte die meisten seiner Zeit in der Sternwarte, die nahe seinem Palast
errichtet wurde. Er wollte alle Bücher haben, die über den Himmel, die Sterne,
den Raum und die Astronomie bis jetzt geschrieben wurden und alle Diagramme
ertrinken über *** in seiner Bibliothek. Er lud astrologists und Astronomen aus
anderen Ländern zu seinem Palast ein und nahm einen Anteil an ihren
Diskussionen über die Entwicklung Stadien der Welt bis diese Zeit, die Abenteuer
der Menschheit auf Masse, ob es ein intelligentes Leben auf anderen Planeten gab,
oder nicht und *** versuchten, die Antworten solcher Art Themen herauszufinden.
Ein Tag hörte er, daß ein persischer Mann, der Triebwerkaufrüstung Salip Efendi
angerufen wurde, eine Art Teleskop und dank *** erfand, die er Lose neue Sterne
entdeckt hatte. Wissen möchte, der König verlangt seinen vizier von seiner Seite
und zu ihm `gesagt, das ich was die neuen entdeckten Sterne wie und jedes Detail
über *** aussehen.

Ich wünsche einen Botschafter zu Per***n gehen und ich wünsche ihn
Triebwerkaufrüstung Salip Efendi zu meinem Palast als mein Gast einladen'.
Nachdem viele Tag- und Wochen Triebwerkaufrüstung Salip Efendi, die die
Bedingungen dachte, die auf den Brief geschrieben wurden, der ihm vom König
mit dem Botschafter geschickt wurde, vorteilhaft waren, erhielt Erlaubnis vom
persischen shah und Satz weg von seiner Reise zum Palast. Der König begrüßte
seinen Gast am Eingang seines Palastes. Dann fingen *** an, über die Sterne zu
sprechen, die von seinem Gast entdeckt wurden und während *** ihr Gespräch
fortsetzten der König über die Sachen immer mehr neugierig wurden, die sein
Gast ihm erklärte. Als der König hörte, daß sein Name zum größten Stern gegeben
wurde, der durch Triebwerkaufrüstung Salip in seiner Ehre entdeckt wurde,
wurde er sehr aufgeregt und wurde wirklich erfreut, daß er seinen Gast ein
ähnliches Teleskop für ihn so bald wie möglich bilden wünschte. Am nächsten Tag
gingen *** zur Sternwarte, die nahe bei dem Palast war.

Triebwerkaufrüstung Salip Efendi erklärte dem König, daß die Ausrüstungen, die
*** hatten, nicht qualifiziert wurden und die Sternwarte nicht genug für das
Teleskop groß war. Er wünschte Erlaubnis, eine grössere Sternwarte vom König zu
errichten. Nachdem er Erlaubnis erhalten hatte, begann er das Gebäude der neuen
Sternwarte auf einer Steigung eines Berges, der vom Palast faraway war und zog
auf ein Dorf nahe ihm um. Es nahm, also sehnen, um die Sternwarte zu errichten
und soviel wurde Geld für es ausgegeben, daß es kein Geld nach links im
Zustandfiskus gab. Resultierend aus diesem wünschte der König seine Taxmen die
Steuern sammeln, die später vier oder fünf Jahren' von den Leuten gehören, die in
diesem Land lebten. Leider hatten die Leute Lose Schwierigkeiten, weil *** ihr
ganzes Geld für das Gebäude der Sternwarte gegeben hatten, damit ***
hoffnungslos waren. Und *** fingen an, mit den Taxmen zu kämpfen, aber der
König könnte nicht verstehen, daß er verwechselt wurde, damit er sich nicht für
die Leute interes***rte, die versuchten, ihn seines Fehlers zu beraten. Er könnte
nicht seinen Mißgriff wegen seiner Neugier über die eben entdeckten Sterne und
den größten Stern verwirklichen, denen sein Name zu gegeben wurde. Er könnte
nicht an nichts denken annimmt ***. Er fing an, zu den Sitzungen zu hören, die im
Palast über die Sterne, den Raum und die Astronomie viel sorgfältig abgehalten
wurden und Triebwerkaufrüstung Salip Efendi sorgte manchmal sich jene
Sitzungen.

Ein Tag am Sommer änderten der König und seine zwei Männer ihre Kleidung und
trugen gewöhnliche Kleidung, die von den Kaufleuten in seinem Königreich
getragen wurden und gingen zum Dorf, in dem Triebwerkaufrüstung Salip anfing
zu leben. Der Inhaber des Dorfs war eine Art hearted, ehrlicher und tapferer
Mann. Er war ungefähr dreißig Jahre alt. Er lud den König und seine zwei Männer
zu seinem Haus ein. *** aßen unterschiedliche Arten der Mahlzeiten und tranken
etwas Buttermilch und nachher das, das *** anfingen, über tägliche Sachen des
üblichen zu sprechen und dann wendete das Gespräch an Sterne und Raum. Der
König, der oben wie ein Kaufmann gekleidet wurde, fing an, über den ersten Mann
auf der Masse zu sprechen und wurde herauf seine Rede fertig, indem er
Informationen über alle Geheimnisse von Masse gab. Er sagte, daß der Raum
endlos war und es unzählige Planeten gab und Sterne in ihr und in ihm addierten,
daß infolge von der neuen Sternwarte, die errichtet wurde, dank den großen König
und das Teleskop, das wirklich verbessert wurde, Lose unbekannte Planeten und
Sterne waren, entdeckt zu werden. Zusätzlich sagte er, daß Menschlichkeit Dank
des Königs verdankte.

Der Inhaber des Dorfs wer auf den König hörte, der oben wie ein Kaufmann ruhig
und dann er gekleidet wurde, sagte `warum sollte die Menschlichkeit ihm Dank
verdanken? Von wir müssen denken an, wo das Geld, das für das Gebäude der
ausgegeben wird Sternwarte, kommt. Es ist nicht angemessen, Lose Steuern von
den Leuten zu erhalten, die hartes hohes sind und es ist nicht zugelassen und
dieses ist Grausamkeit. Wann sind neue Sterne entdeckter Wille, den es für die
Armen nützlich ist? Essen *** die neuen entdeckten Sterne, um ihren Hunger
loszuwerden? Und jeder weiß, daß Triebwerkaufrüstung Salip ein zehntes des
Geldes für das Gebäude aufwendet und Lose Vögel mit dem restlichen von ihr'
kauft. Diese Wörter waren so irritierend, daß, als der König *** hörte, er oben mit
Zorn stand. Als seine Männer ihn sahen, oben zu stehen, standen *** außerdem,
nehmend hochhalten ihre Klingen und außerdem *** aus ihren Stange
Fördermaschinen heraus. *** waren bereit, den Inhaber des Dorfs anzugreifen,
weil es obligatorisch war, diesen indiskreten und unhöflichen Mann zu töten.

Die Rede des Mannes beeinflußte den König tief, der ist, warum das weiße Teil
seiner Augen wegen des Hasses und des Zornes verschwand. Nachdem er den
Schlag loswurde, den er heraus zum Mann schreit, `, wie trauen du über den
König auf diese Weise sprechen? Es ist die Aufgabe jedes Bürgers, zum der Steuer
für sein Land zu zahlen. Wenn jeder mich sagt, nicht sich interes***ren, wem
herausfindet die Geheimnisse des Universums?' Der Inhaber des Dorfs, das auf
einem Kissen saß, antwortete zurück: `Jeder sollte Steuer in übereinstimmung
mit ihrem Einkommen zahlen. Es ist nicht angemessen, diesem viel Steuer von
jenen armen Leuten zu erhalten und *** gaben ihr ganzes Geld in der Steuer. O.K.!
Ich weiß, daß die Leute, die versuchen, die Geheimnisse der Universum
Servemenschheit viel herauszufinden, aber *** nicht die Resultate ihrer
Entdeckungen in weniger als zwei Jahren Zeit erhalten können. Da das
wissenschaftliche erforscht und technische Ausführungen weiterkamen, werden
jene Geheimnisse Tag bis zum Tag enthüllt. Sein mögen Jahrhunderte werden
angefordert für dieses. Ich bedeute, daß mehr Zeit für ***' erforderlich ist. Die
Sachen, die er sagte, waren sehr logisch, damit der König also leise und unten
beruhigt wurde. Dann fragte er, ob ein zehntes des Geldes für die Sternwarte
aufgewendet wurde, wie das restliche auf Vögeln aufgewendet werden könnte. Der
Inhaber des Dorfs antwortete, `am letzten Tag der jeden Monat Lose
Juteleinwandbeutel voll der Vögel werden geschickt dem persischen shah. Der
König könnte nicht mehr sprechen. Er grüßte den Inhaber des Dorfs mit seinem
Kopf und erlosch. Er und seine Männer hopped auf ihren Pferden und Satz weg
schnell zur Hauptstadt.

*** erfuhren, daß alles, der vom Inhaber des Dorfs behauptet wurde, zutreffend
war. Dank den Plan, der gescheit vom König gebildet wurde, am letzten Tag des
Monats, den *** bauscht fanden heraus, voll vom Gold, das vorbereitet wurde, zum
persischen shah geschickt zu werden. Alle Verbrecher wurden
gefangengenommen. Es wurde verstanden, daß Triebwerkaufrüstung Salip Efendi
ein Lügner war und er nicht ein Teleskop und nichts über Sterne bilden konnte
und daß er keine Sterne und auch entdeckt hatte, alle Sachen, die er in der Sitzung
erwähnte, von ihm gebildet und gemerkt wurde.

Triebwerkaufrüstung Salip verkaufte seinen ganzen Besitz in seinem Land und gab
dem König sein ganzes Geld, zwecks von ihm verziehen zu werden. Der König
verzieh ihm und ihn lassen überleben in einer Bedingung. Er war im Begriff, von
den Königmännern gefolgt zu werden, bis er starb. Alles Geld, das von
Triebwerkaufrüstung Salip genommen wurden und Goldmünzen, die heraus der
letzte Tag des Monats gefunden wurden, wurden zu den Leuten ausgeteilt. ***
waren so erfreut. Der König und seine Männer fuhren fort, den Inhaber des Dorfs
zu besuchen und bleibend in seinem Haus, kleidete oben wie normale Leute an.
Während dieser visitations, die weder der König, der oben wie ein Kaufmann
gekleidet wurde, dem Inhaber des Dorfs, daß er der König war noch des Inhabers
des Dorfs erklärte, erklärte dem König, daß er verstand, daß er der König auf den
ersten Blick war. *** tauschten Informationen alle Zeit aus und der König stoppte,
an die Planeten und die Sterne zu denken. Außerdem fing er an, um seinen Leuten
zu kümmern.

GÖKBİLİMİNE MERAKLI PADİŞAH

Bundan yıllarca önce gökbilimine meraklı bir padişah yaşarmış. Vaktinin çoğunu
sarayın yanına inşa ettirdiği gözlemevinde geçirirmiş. O zamana kadar gökyüzü,
yıldızlar, uzay, astronomi hakkında yazılmış ne kadar kitap, çizilmiş ne kadar
harita varsa bunları mutlaka kitaplığında bulundurmak istermiş. Başka ülkelerin
müneccimlerini, astronomlarını sarayında toplar, aralarında yaptıkları
tartışmalara kendisi de katılırmış. Dünyanın varoluşundan yaşadıkları zamana
kadar geçirdiği evreler, insanın dünyadaki macerası, gezegenlerde hayat olup
olmadığı gibi pek çok soruya cevap ararlarmış.

Günlerden bir gün, Acemistan sarayındaki Ebu Salip Efendi’nin bir çeşit teleskop
icat ettiği ve bununla birçok yeni yıldız keşfettiği haberi duyulur. Padişah vezirini
huzura çağırır:

“ Bu yeni keşfedilen yıldızların biçimleri,durumları neymiş bilmek isteriz. Tez


Acem sarayına elçi gitsin. Ebu Salip Efendi buyursun gelsin, misafirimiz olsun. “
diye emretmiş.

Aradan günler, haftalar geçmiş. Padişahın elçi aracılığıyla gönderdiği mektuptaki


şartları olumlu bulan Ebu Salip Efendi, Acem Şahı’ndan izin almış, yola çıkmış.
Gökbilimine meraklı padişah konuğunu sarayın kapısında karşılamış. Sarayda
Ebu Salip Efendi’nin keşfettiği yıldızlar hakkında anlattıkları padişahı çok
meraklandırmış. Yıldızların en büyüğüne kendi adının verildiğini duyan padişah,
heyecandan yerinde duramaz olmuş. Bir an önce teleskopun bir eşini de burada
yapmasını istemiş. Ertesi gün, sarayın yanındaki gözlemevine gitmişler. Ebu Salip
Efendi, malzemeleri yetersiz, gözlemevini de küçük bulmuş. Daha büyük bir
gözlemevi yaptırmak istemiş. Padişahtan gerekli izni alan Ebu Salip Efendi,
saraydan oldukça uzakta bulunan bir dağın yamacında yeni gözlemevinin inşaatını
başlatmış. Kendisi de yakındaki bir köye yerleşmiş.

Gözlemevinin yapımı aylarca sürmüş. Harcanan para tahminlerin çok üstüne


çıkmış. Devlet hazinesinde para kalmamış. Padişah halkından dört beş sene
sonrasının vergilerini istemeye başlamış. Halk büyük sıkıntılar içinde kalmış.
Ellerindeki avuçlarındaki son kuruşlarını gözlemevinin yapımı için veren halk
çaresizlik içine düşmüş. Vergi tahsildarları ile aralarında çatışmalar çıkmış.
Padişah, gaflet uykusundan uyanamamış.Yapılan uyarıları umursamaz
görünmüş.Yeni keşfedilen yıldızların ve adının verildiği büyük yıldızın saçmakta
olduğu ışık gözlerini kamaştırmış. Sarayında yapılan ara sıra Ebu Salip Efendi’nin
de katıldığı konusu uzay, yıldızlar, astronomi…olan toplantıları daha bir can
kulağı ile dinler olmuş.

Yaz günlerinden birinde, padişah iki adamı ile birlikte kıyafet değiştirerek bir köye
gitmiş. Köyün sahibi; otuz yaşlarında, dürüst, iyi kalpli, mert bir adammış.
Padişah ve iki adamını evine davet etmiş. Yemekler yenmiş, ayranlar içilmiş, koyu
sohbet başlamış. Söz, sağdan soldan derken, dönmüş, dolaşmış, yıldızlara, uzaya
gelmiş dayanmış. Tüccar kılığındaki padişah, ilk insanın yeryüzünde
görünmesinden tutmuş, dünyanın gizli kalmış bütün sırlarını anlatmış. Uzayın
sonsuz bir boşluk olduğunu, bu sonsuz boşlukta sayılamayacak kadar gezegen ve
yıldızın bulunduğunu söylemiş. Yüce padişahın yaptırmakta olduğu gözlemevi ve
son derece geliştirilmiş teleskop sayesinde adı sanı bilinmeyen pek çok gezegen ve
yıldızın keşfedileceğinden bahsetmiş. Padişahlarına insanlığın şükran borçlu
olduğunu belirtmiş.

Tüccar kılığındaki padişahın anlattıklarını sessizce dinlemekte olan köyün sahibi:


“ İnsanlık padişahımıza neden şükran borçlu olsun? Gözlemevinin yapımı için,
teleskop yapımı için harcanan paralar nereden bulunuyor diye düşünmek
gerekir.Zaten zar zor geçinen halktan alınan vergileri olabildiğince arttırmak,
üstelik dört beş sene sonrasının vergilerini zorla almaya çalışmak hangi kanunda
vardır? Bunun adı zorbalık değil de nedir? Fakir fukaranın karnı mı doyacak sanki
yıldız keşfetmekle? Ebu Salip o toplanan paraların birini taşa, on birini kuşa
çevirirmiş...” demiş.

Bu sözler yenilir yutulur gibi değilmiş. Tüccar kılığındaki padişah, oturduğu


yerden hırsla ayağa fırlamış. Yanındaki iki adamı da yerlerinden kalkmışlar, elleri
kılıçlarında, kılıçları kınlarından yarı yarıya sıyrılmış vaziyette, tetikte
beklemişler. Şu haddini bilmez bu pervasızlığının hesabını canıyla ödemeliymiş.
Köyün sahibinin söyledikleri, tüccar kılığındaki padişahın beyninde balyoz gibi
patlamış. Gözlerinin beyazı kaybolmuş:

“Yüce padişah hakkında nasıl böyle konuşursun? Devlete vergi vermek vatandaşlık
görevidir. Herkes bana ne derse uzayın sırlarını kim çözecek?..” demiş.

Köyün sahibi yer minderinde oturur vaziyette:

“ Devlete vergi vermek, fakat kazancına göre. Bir devrin insanına bu kadar
yüklenilmez. Eldeki avuçtaki son kuruşu almak günahtır. Tamam, uzayın
sırlarının çözülmesi için uğraş verenler insanlığa büyük bir hizmet etmiş olurlar.
Fakat bu çözüm birkaç yılda gerçekleşmez. Bilim ve fen ilerledikçe hepsi birer
birer çözülecektir. Bunun için belki de yüzyıllar geçmesi gerektir. Zamana ihtiyaç
vardır. “ demiş.

Köyün sahibinin sözleri mantığa son derece uygunmuş. Padişah durgunlaşmış.

“ Toplanan paraların birisi gözlemevi için harcanıyorsa, on biri kuşa nasıl


çevriliyor?..”

“ Her ayın son günü çuvallar dolusu kuş arabalar içinde Acem Şahı’na
gönderilirmiş…”

Padişah başka söz söylememiş. Bir baş işaretiyle karşısındakini selamlayıp


dışarıya çıkmış. İki adamıyla birlikte atlarına binmişler. Başkente doğru hızla
uzaklaşmışlar. Köyün sahibinin iddia ettikleri doğru çıkar. Padişahın ustaca
hazırlanmış planı sayesinde, ayın son günü, Acem Şahı’na gönderilmek istenen
arabalar içinde çuvallar dolusu altın para ele geçirilmiş. Suçlular yakalanmış. Ebu
Salip Efendi’nin büyük bir palavracı olduğu, teleskop yapımından anlamadığı,
yıldız mıldız keşfetmediği ortaya çıkmış. Toplantılarda anlattıklarının hepsini
ezberlemiş olduğu açıklanmış. Ebu Salip, memleketindeki bütün malını mülkünü
sattırarak ele geçen parayı padişaha vermiş. Böylelikle canı bağışlanmış. Fakat
ömrünün sonuna kadar gözetim altında kalacakmış. Oldukça yüklü bir miktar
olan bu paralar ile ayın son günü ele geçirilen altın paralar eski sahiplerine, yani
halka geri verilmiş. Acılar hafifletilmiş..
Su gibi akıp gidenin adı zamanmış. Zaman içinde padişah ile iki adamı kıyafet
değiştirerek sık sık köy ağasının evinde misafir kalmaya başlamışlar. Bu
görüşmeler süresince, ne tüccar kılığındaki padişah köy ağasına kendisinin
padişah olduğunu söylemiş, ne de köy ağası, tüccarın padişah olduğunu ilk günden
beri bildiğini ona hissettirmiş. Yıllarca hemen her konuda bilgi alışverişinde
bulunmuşlar. Köy ağasının daima halk için, halktan yana olan istek ve düşünceleri
ön plana alınmış. Bu istek ve düşünceleri uygulamak genelde çok basitmiş.
Gezegenleri ve yıldızları bir tarafa bırakan padişah, sadece “ halkının mutluluğu “
için çalışmış.