Sie sind auf Seite 1von 5

Dativobjekt

Bentuk Dativ Objekt


Singular Plural
Maskulin Feminin Neutral
Der bestimmte Artikel : the
Nominativ der die das die
Dativ dem der dem den .........n
Akkusativ den die das die
Der unbestimmte Artikel : a/an
Nominativ ein eine ein -
Dativ einem einer einem -
Akkusativ einen eine ein -
Possessivpronomen : my
Nominativ mein meine mein meine
Dativ meinem meiner meinem meinen .......n
Akkusativ meinen meine meine meine
Personalpronomen :
Nominativ : ich Sie du er sie es wir ihr sie
Dativ : mir Ihnen dir ihm ihr ihm uns euch ihnen
Akkusativ : mich Sie dich ihn sie es uns euch sie
Fragepronomen :
Nominativ : Wer who
Dativ : Wem whom
Akkusativ : Wen whom
Verben mit dem Dativ und Akkusativ :
kaufen : membeli/kan leihen : meminjam/kan/i
geben : memberikan wünschen : mengharapkan
schenken : memberikan hadiah/menghadiahi schicken : mengirim/kan/i
bringen : membawa/kan schreiben : menulis untuk
erklären : menerangkan zeigen : menunjukkan
erzählen : menceriterakan
kochen : memasak/kan
holen : mengambil/kan

Beispiele :
Aku membelikan ayahku sebungkus rokok.
Ich kaufe meinem Vater einen Beutel Zigarette.
Ayahku membelikan saya sebuah sepeda motor baru
Mein Vater kauft mir ein neues Motorrad.
Ubungen : Ergänzen Sie bitte die folgende Sätze wie möglich !

1. Meine Mutter kocht dem Gast(n) einen Teller gebratenen Reis.


Meine Mutter kocht einen Teller gebratenen Reis für das Gast.
2. Der Lehrer erklärt den Schulern eine Reise nach Paris.
Der Lehrer erklärt eine Reise nach Paris für der Schuler.
3. Wir wünchen euch(ihr) ein schönes Wochenende.
Wir wünchen ein schönes Wochenende für euch.
4. Meine Grossmutter gibt mir (ich) ein Euro 80.
Meine Großmutter gibt ein Euro 80 für mich.
5. Er gibt seiner Freundin eine rote Blume.
Er gibt eine rote Blume für seine Freundin.
6. A : Was schenkst du deiner Mutter zum Geburtstag ?
B : Ich schenke meiner Mutter eine neue Brille.
B : Ich schenke eine neue Brille für meine Mutter.
7. X : Wem schreibst du den Brief ?
Y : Ich schreibe meinem Onkel in Bremen den Brief.
Y : Ich schreibe den Brief für meinen Onkel in Bremen.
8. Ich bringe meiner Deutschlererin ihre schwere Tasche.
Ich bringe ihre schwere Tasche für meine Deutcshlehrerin.
9. Er leiht mir (ich) sein neues Auto nicht.
Er leiht sein neues Auto für mich nicht.
10. Der Vater kauft seinem Sohn einen Drücker.
Der Vater kauft einen Drücker für seinen Sohn.

Arbeitsblatt: Dativverben
B. Dativverben. Wählen Sie ein Verb von der Liste, und schreiben Sie es in die Lücke. Sie müssen das Verb auch konjugieren!
   antworten   •   danken   •   gefallen   •   gehören   •   glauben   •   gratulieren   •   helfe
n   •   passen   •   schmecken   
Antworten = menjawab glauben = percaya
Danken = berterima kasih gratulieren = ucapan selamat
schmecken = terasa
Gefallen = menyenangkan helfen = membantu
Gehören = milik passen = cocok
1. Diese Bücher ____________gehört_____________ mir, aber die Stifte hier sind für dich.
2. Du musst mir _____________glauben____________! Ich sage dir die Wahrheit (=truth)!
3. Die Mutter fragt die Kinder: »_____________gefällt____________ euch diese Musik?«
4. Die Kinder ____________antworten_____________ ihrer Mutter: »Ja, die Musik ist toll!«
5. Diese Schuhe ____________passen_____________ mir nicht. Ich trage Größe 10, nicht 9.
6. Ich ____________gratuliere_____________ dir zum Abschluss (=graduation)! Hier ist ein
kleines Geschenk.
7. Maria, das ist so nett! Ich ____________danken_____________ dir für das Geschenk!
8. Dieser Apfelsaft ____________scmeckt_____________ mir nicht. Ich mag nur
Orangensaft.
9. Mutti, kannst du mir __________helfen____________? Ich kann meine Hausaufgaben
nicht verstehen.

C. Dativpronomen. Schreiben Sie das richtige Pronomen in jede Lücke. Alle sind im Dativ!

1. Hallo Anita! Wie geht es _______dir_______ ?


2. Es tut ______mir________ Leid, dass ich dich nicht angerufen habe.
3. Kinder, wie schmeckt _______euch_______ das Essen?
4. Opa kann es nicht allein machen. Bitte helft ______ihm________!
5. Wir lieben Deutsch! Deutsch gefällt _______uns_______ sehr!

D. Dativformen. Ergänzen Sie die Sätze mit den Wörtern in Klammern. Alle sollen im Dativ sein!

1. Das Haus gehört meiner Mutter(meine Mutter).


2. Ich erzähle den Kindern (die Kinder) ein Märchen.
3. Wir haben es keinen Leuten (keine Leute) gesagt.
4. Er hat seiner Tante (seine Tante) Parfüm geschenkt.
5. Ich glaube dem Mann (der Mann) nicht.

A. Wiederholung: Präpositionen. Füllen Sie die Lücken mit einer Präposition aus der
Liste ein.

   aus (dari)    •   außer (selain) •   bei (pada/di)   •   mit (dengan)


•   nach (ke, sesudah)    •   seit (sejak)    •   von (dari)   •   zu (ke)

1. Wo wohnt Johannes? -- Er wohnt ________bei/mit________ einer Familie in


Wien.
2. Franz ist nicht sehr aktiv. Er bleibt immer ________zu________ Hause.
3. Cecile Zemp ist Schweizerin. Sie kommt ________aus________ Zürich.
4. Hier ist ein Brief für dich. ________Von________ wem ist er?
5. Frau Lett reist oft für ihren Job. Diesen Monat reist sie ________von________
Rom _______nach_________ Paris.
6. Herr Blume ist Architekt. Er arbeitet ________seit________ drei Jahren in
München.
7. Ich bin sehr müde. Ich möchte jetzt ________nach________ Hause gehen.
8. Alle meine Verwandten sprechen Deutsch, _______ausser_________ meinem
Vater.
9. Mutter : Von wem hast du soviel Geld ?
Kind : Von meiner/einer/der Grossmutter
10. Tonny : Seit wann hast du Auto ?
Eddy : Seit einer Woche habe ich Auto
11. Nach den Abendessen gehe ich mit meiner Freundin Gisela zu dem Kino.
Huete Abend spielt drei Mädchen.
12. + : Fährst du alleine nach München ?
- : Nein, mit meinem Onkel.
13. Morgens um 06 :30 geht Herr Hartman aus d... Haus und fährt mit d... Bus zu
d.... Arbeit.
14. Nach d..... Schule fährt er mit d... Zug nach Haeidelberg zu sein...
Grosseltern.
15. + : Bei w... wohnst du in Berlin ?
- : In Berlin wohne ich bei mein... Tante.

Antworten zum Arbeitsblatt: Dativverben

A. Wiederholung: Präpositionen. Füllen Sie die Lücken mit einer Präposition aus der Liste ein.

   aus   •   außer   •   bei   •   mit   •   nach   •   seit   •   von   •   zu   

1. Wo wohnt Johannes? -- Er wohnt bei / mit einer Familie in Wien.


2. Franz ist nicht sehr aktiv. Er bleibt immer zu Hause.
3. Cecile Zemp ist Schweizerin. Sie kommt aus Zürich.
4. Hier ist ein Brief für dich. Von wem ist er?
5. Frau Lett reist oft für ihren Job. Diesen Monat reist sie von Rom nach Paris.
6. Herr Blume ist Architekt. Er arbeitet seit drei Jahren in München.
7. Ich bin sehr müde. Ich möchte jetzt nach Hause gehen.
8. Alle meine Verwandten sprechen Deutsch, außer meinem Vater.

B. Dativverben. Wählen Sie ein Verb von der Liste, und schreiben Sie es in die Lücke. Sie müssen das Verb auch konjugieren!

   antworten   •   danken   •   gefallen   •   gehören   •   glauben   •   gratulieren   •   helfen   •   passen   •   schmecken   

1. Diese Bücher gehören mir, aber die Stifte hier sind für dich.


2. Du musst mir glauben! Ich sage dir die Wahrheit (=truth)!
3. Die Mutter fragt die Kinder: »Gefällt euch diese Musik?«
4. Die Kinder antworten ihrer Mutter: »Ja, die Musik ist toll!«
5. Diese Schuhe passen mir nicht. Ich trage Größe 10, nicht 9.
6. Ich gratuliere dir zum Abschluss (=graduation)! Hier ist ein kleines Geschenk.
7. Maria, das ist so nett! Ich danke dir für das Geschenk!
8. Dieser Apfelsaft schmeckt mir nicht. Ich mag nur Orangensaft.
9. Mutti, kannst du mir helfen? Ich kann meine Hausaufgaben nicht verstehen.

C. Dativpronomen. Schreiben Sie das richtige Pronomen in jede Lücke. Alle sind im Dativ!

1. Hallo Anita! Wie geht es dir ?


2. Es tut mir Leid, dass ich dich nicht angerufen habe.
3. Kinder, wie schmeckt euch das Essen?
4. Opa kann es nicht allein machen. Bitte helft ihm!
5. Wir lieben Deutsch! Deutsch gefällt uns sehr!

D. Dativformen. Ergänzen Sie die Sätze mit den Wörtern in Klammern. Alle sollen im Dativ sein!

1. Das Haus gehört meiner Mutter.


2. Ich erzähle den Kindern ein Märchen.
3. Wir haben es keinen Leuten gesagt.
4. Er hat seiner Tante Parfüm geschenkt.
5. Ich glaube dem Mann nicht.